Ein Mann steht am 13.10.2015 in Berlin vor Suchplakaten der Polizei vor dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) (Quelle: dpa)

Vorwürfe im Fall Mohamed - Grüne wollen unabhängige Untersuchungsstelle für Polizei

Der Vorwurft wiegt schwer: Die Berliner Polizei habe im Fall des getöteten vierjährigen Mohamed zunächst nur gegen die Familie ermittelt, schreibt der "Spiegel"; wertvolle Zeit sei verschwendet worden. Die Grünen fordern nun eine Untersuchung des Vorgehens durch eine unabhängige Seite - und das nicht nur im Fall Mohamed.

Teilnehmer einer Protestveranstaltung der NPD (Quelle: dpa)

Zunahme der Flüchtlingszahlen im Fokus - Deutlich mehr rechtsextreme Demos in Brandenburg

Brandenburgs extreme Rechte hat in den Monaten vor Weihnachten besonders häufig Proteste gegen die steigenden Flüchtlingszahlen organisiert. Im Vergleich zu den Sommermonaten waren es nahezu drei Mal so viele angemeldete Demos. Bei einem Drittel all dieser Veranstaltungen war die NPD federführend.

In Glöwen (Prignitz) protestieren am Samstag (06.02.2016) etwa 150 Menschen gegen eine rechte Kundgebung in ihrem Ort. (Quelle: rbb/Jana Wochnik)

Video: Brandenburg aktuell | 06.02.2016 | Jana Wochnik-Sachtleben - Glöwen wehrt sich gegen rechte Kundgebung

In Glöwen (Prignitz) haben am Samstag 150 Menschen gegen eine rechte Kundgebung in ihrem Ort protestiert. Sie wollten damit ein Zeichen gegen Vorverurteilung und Pauschalisierung von Flüchtlingen sowie eine zeitgleich stattfindende Demo der rechten Szene setzen. Auslöser der Proteste war der mutmaßliche Missbrauch zweier Jungen durch einen afghanischen Jugendlichen Ende Januar in dem Ort.

Mehr zum Thema

Flüchtlingskinder in der Arbeiterwohlfahrt Berlin lächeln in die Kamera (Quelle: rbb)

Bildungsministerium sucht Lehrer - Personal für Integrationsunterricht fehlt

Aufgrund einer deutlichen Zunahme der Flüchtlingskinder in den Brandenburger Schulen hat das Brandenburger Bildungsministerium zunehmend Schwierigkeiten, geeignete Lehrer zu finden. Für große Probleme im Unterricht sorgt zudem, dass viele Flüchtlingskinder nicht lange bleiben und die Klassenzusammensetzung ständig wechselt.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Obst und Gemüse der Fruit Logistica gespendet

    Ungewöhnlicher Einsatz für die Berliner Feuerwehr: Sie hat rund 50 Tonnen Obst und Gemüse transportiert, die nach dem Ende der Messe Fruit Logistica von den Ausstellern gespendet wurden. Wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte, fuhren 17 freiwillige Feuerwehrleute die gespendete Ware in sieben Lastwagen von Charlottenburg zu einem Zwischenlager der Berliner Tafel in Haselhorst. Gemeinsam hätten die Ehrenamtlichen innerhalb kurzer Zeit die 50.000 Kilogramm schwere Ladung gesammelt, verpackt und am Freitagabend transportiert, hieß es. Obst und Gemüse sollen nun an Bedürftige verteilt werden.

  • - Hunde-Kampagne am Grunewaldsee

    Mehr als 100 Berliner und ihre Hunde sind am Samstag in einem Protestzug für mehr Hundesauslaufgebiete um den Grunewaldsee (Zehlendorf) spaziert. Unter dem Motto "Ich bin Berliner... und brauche Auslauf" trafen sich die Hundebesitzer zum gemeinsamen Gassigehen. Mit der Plakatkampagne "Ich bin Berliner... und keinen interessiert's" wirbt der Tierschutzverein für Berlin seit Anfang 2016 für mehr Akzeptanz der Hunde und ihrer Halter. Im Rahmen der Aktion fand das Gassigehen statt.

  • - Berliner Hockey-Damen verpassen Finale

    Die Damen des Berliner HC haben das Finale bei den 55. Deutschen Hallenhockey-Meisterschaften in Lübeck verpasst. Der Hauptstadtclub verlor am Samstag sein Halbfinale mit 1:3 (0:1) gegen den Titelverteidiger Düsseldorfer HC. Anke Grueneberg (53. Minute/Strafecke) hatte den einzigen BHC-Treffer zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschluss erzielt. Elisa Gräve (15./55.) und Darja Möllenberg (43.) trafen für den Staffelsieger der Bundesliga West. "Wir haben zu wenig Tore geschossen", bilanzierte BHC-Trainer Matthew Hetherington. Für den zuvor ungeschlagenen Ost-Champion BHC war es im zwölften Saisonspiel die erste Niederlage.

  • - Bewerbungen für Filmfest Eberswalde laufen

    Filmemacher aus der ganzen Welt können sich ab sofort für das 13. Filmfest Eberswalde bewerben. Bis 1. Mai müssten die Beiträge eingereicht werden, teilten die Organisatoren am Samstag mit. Gesucht werden lange und kurze Dokumentarfilme zum Thema Provinz. Außerdem sind nach den Angaben Kurzspielfilme und Animationen ohne thematische Beschränkung gefragt. Das 13. Filmfest mit Wettbewerbsbeiträgen und Rahmenprogramm läuft vom 1. bis 8. Oktober.  

  • - Mehr Übergriffe in öffentlichen Verkehrsmitteln

    Etwa alle drei Stunden sind im vergangenen Jahr statistisch Menschen in Berliner U-Bahnen, Bussen oder Straßenbahnen angegriffen worden. Die Zahl der Gewaltvorfälle in öffentlichen Verkehrsmitteln der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) stieg leicht im Vergleich zu 2014 von 2.965 auf 3.007. Das antwortete die Innenverwaltung auf eine Anfrage der SPD. Die überwiegende Mehrheit der Angriffe, nämlich 2.200, passierte in U-Bahnen. In Bussen und Straßenbahnen hingegen gab es weniger Vorfälle. Als Gewalttaten erfasst werden Körperverletzungen, Raub, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung und Sexualdelikte.

  • - Lebensmittel für Bedürftige gesammelt

    Die Berliner Tafel hat wieder im großem Umfang Lebensmittel für Bedürftige gesammelt. Auf der Messe "Fruit Logistica" seien am Freitagabend 50 Tonnen überzähliges Obst und Gemüse abgeholt worden, teilten die Organisatoren mit. Der größte Teil gehe an die Ausgabestellen von "Laib und Seele", einer Gemeinschaftsaktion der Berliner Tafel, der Kirchen und des RBB. Die Lebensmittel wurden zu Obdachloseneinrichtungen, Notunterkünften sowie Einrichtungen der Stadt- und der Bahnhofsmission gebracht.

  • - Brandenburg bekommt neues Demenz-Zentrum

    Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen sollen in Brandenburg künftig in einem Kompetenzzentrum Hilfe erhalten. Das Land stelle rund 90.000 Euro dafür bereit, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Samstag. Dort sollen Unterstützungsangebote und Ideen zur Hilfe durch Selbsthilfe vorgestellt werden. Derzeit leben im Land 55 000 Menschen mit einer Demenzerkrankung. Es wird erwartet, dass diese Zahl aufgrund demografischer Entwicklungen bis 2030 auf 90.000 steigt.

  • - Weitere Schäden an der Friedrichswerderschen Kirche

    In der durch benachbarte Neubauten geschädigten Friedrichswerderschen Kirche in Berlin-Mitte ist es zu weiteren Schäden gekommen. "Wir haben wieder neue Risse an verschiedenen Stellen", sagte der verantwortliche Gemeindepfarrer Stephan Frielinghaus am Samstag. Experten sollten nun die Ursache klären. Frielinghaus befürchtet, dass der Aushub einer neuen Baugrube weitere Schäden verursacht. Die Kirche ist der einzige ganz erhaltene Sakralbau des preußischen Hofarchitekten Karl Friedrich Schinkel (1781-1841). Sie ist seit 2012 geschlossen, weil der benachbarte Neubau von Luxuswohnungen bleibende Schäden verursacht hatte.

  • - Zwei Fußgänger angefahren und schwer verletzt

    Zwei Fußgänger sind innerhalb kurzer Zeit am Freitagabend in Berlin angefahren und schwer verletzt worden. Zunächst erfasste in Charlottenburg ein 49-Jähriger beim Wenden an einem Durchbruch des Mittelstreifens mit seinem Auto einen 46-Jährigen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Autofahrer habe den Fußgänger vermutlich übersehen. Der 46-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Etwa eine Viertelstunde später wurde ein 75-Jähriger in Spandau angefahren, als er ein Lokal verließ und eine Straße überqueren wollte. Er brach erlitt Kopfverletzungen und wird stationär behandelt.

  • - 29-Jähriger in Schöneberg niedergestochen

    Zwei Unbekannte haben am Freitagabend in Tempelhof-Schöneberg einen 29-Jährigen überfallen und durch einen Messerstich verletzt. Einer der Täter nahm den Mann von hinten in den Schwitzkasten und bedrohte ihn mit einem Messer, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der zweite Täter hatte eine Schusswaffe. Sie forderten Portemonnaie und Handy des 29-Jährigen. Als dieser sich weigerte und laut um Hilfe schrie, stach ihm einer der Täter in den Rücken. Die beiden Täter konnten fliehen, der Verletzte kam ins Krankenhaus.

  • - Zigarettenautomat in Woltersdorf gesprengt

    Unbekannte haben in Woltersdorf (Märkisch-Oderland) in der Nacht zum Samstag einen Zigarettenautomaten gesprengt. Zeugen hörten den Knall der Explosion, wie die Polizei in Potsdam am Samstag mitteilte. Die Täter entkamen mit den Zigaretten und dem Geld aus dem Automaten. Der entstandene Schaden wird auf 2.500 Euro geschätzt.

Das Foto zeigt einen 34-jährigen Verdächtigen mit Schusswaffen und und Handgranaten. Er soll einen Anschlag in Berlin mitgeplant haben. (Quelle: Polizei Berlin)

Nach Razzien gegen Islamisten - Fotos sollen IS-Kontakte eines Verdächtigen belegen

Nach der Razzia gegen eine mutmaßliche islamistische Terrorzelle hat die Berliner Polizei ein Foto eines Verdächtigen veröffentlicht, das seine Verbindungen zur Terrormiliz IS in Syrien belegen soll. Es zeigt den Mann umringt von Waffen. Der Algerier könnte zusammen mit seiner ebenfalls festgenommenen Ehefrau in sein Heimatland abgeschoben werden.

Bürgerentscheid zur Abwahl von Uwe Pfeiffer (Quelle: rbb)

Abstimmung am Sonntag - Mittenwalde entscheidet über seinen Bürgermeister

Uwe Pfeiffer, der Bürgermeister von Mittenwalde, hat sich einiges zuschulden kommen lassen. 2015 wurde er verurteilt und suspendiert - doch laut Staatsanwaltschaft wurden nicht alle Vorwürfe verfolgt. So soll Pfeifer sein Amt missbraucht haben, um Anschriften von Frauen herauszufinden. Am Sonntag entscheiden die Bürger über seine Abwahl.

Mehr zum Thema

Francky Sembolo vom VfL Osnabrück im Kopfball-Duell gegen Christopher Schorch von Energie Cottbus. (Quelle: imago/osnapix)

Fußball | 0:0 beim VfL Osnabrück - Energie Cottbus rettet in Unterzahl ein Remis

Selbst in Unterzahl ist Energie Cottbus am Freitagabend nicht zu schlagen gewesen. Eine halbe Stunde lang standen die Lausitzer in Osnabrück nur zu zehnt auf dem Platz - und verteidigten ein torloses Remis. Das 0:0 war bereits das zehnte Unentschieden unter Trainer Miriuta. Selbst ein Sieg wäre für die Gäste drin gewesen, doch sie vergaben ihre Chancen.

Ein Smartphone wird an einer Supermarkt-Kasse neben ein so genanntes PayPass Gerät zur elektronischen Zahlungsabwicklung gehalten (Quelle: dpa)

Interview | Zahlungsmittel-Forscher Horst Rüter - "Berlin soll ein Leuchtturm für kontaktloses Bezahlen sein"

Werden wir in zehn Jahren im Supermarkt nur noch per Smartphone bezahlen? Google glaubt fest daran, 20 Handels-Unternehmen testen in Berlin nun diese Technologie. Ein Interview mit dem Branchen-Experten Horst Rüter über die Vorteile des kontaktlosen Bezahlens, das Dilemma deutscher Bäcker und die schwindende Liebe der Deutschen zum Bargeld.

Nehmen Sie Teil an unserem Voting: Wollen Sie per Smartphone bezahlen?

Mehr zum Thema

Symbolbild: Ein Mann hebelt mit einem Brecheisen eine Fahrzeugtür auf. (Quelle: imago)

Auf frischer Tat ertappt - Polizei lässt Autoknacker-Bande auffliegen

Fünf Verletzte und zwei demolierte Polizeiautos - das ist die Bilanz eines Einsatzes der Berliner Polizei an der Stadtgrenze zwischen Schönefeld und Neukölln. Lohn der Mühe: insgesamt neun festgenommene Personen, die im Verdacht stehen, in großem Stil Auto-Diebstahl zu betreiben. Nun ist ihnen erst einmal das Handwerk gelegt.

Deutsche tanken am Sonntag in Slubice / Polen (Quelle: imago/Wiegand Wagner)

Shoppingtourismus nach Polen - Schwacher Zloty freut Schnäppchenjäger aus Brandenburg

Zwar sind die Spritpreise in Deutschland derzeit weit von ihren Spitzenwerten entfernt, doch Tanken ist im benachbarten Polen immer noch günstiger. Grund ist das Schwächeln der polnischen Währung, seit dort die national-konservative Regierung die Macht übernommen hat. Die Zloty-Schwäche lockt derzeit vermehrt Shopping-Touristen aus Brandenburg an.

Eine DRK-Helferin weist Flüchtlinge nach ihrer Ankunft in der Erstaufnahmestelle in Eisenhüttenstadt ein. (Quelle: dpa)

Nach Übergriffsvorwürfen gegen Dolmetscher - Erstaufnahme-Betreiber DRK steht in der Kritik

Weil er DRK-Mitarbeiterinnen in der Erstaufnahmestelle in Eisenhüttenstadt belästigt haben soll, ist ein Dolmetscher suspendiert worden. Doch auch das DRK steht unter Druck: Leitende Mitarbeiter hätten viel zu spät reagiert. DRK-Landeschef Frank-Walter Hülsenbeck sagte am Freitag im rbb, sein Haus werde die Vorwürfe "rückhaltlos aufklären".

Das Hotelhochhaus Mercure (l) in Potsdam (Quelle: dpa)

Hotelbetrieb im Potsdamer "Mercure" - Arbeiten mit der Abrissbirne

Können sich moderne DDR-Architektur und barocke Pracht vertragen? Beim Thema Abriss oder Erhalt des Mercure-Hotels in Potsdam scheiden sich die Geister - eine Entscheidung könnte im Frühjahr fallen. Bis dahin müssen die Mitarbeiter jeden Tag mit dem Gefühl einer Abrissbirne im Kopf weiter arbeiten. Von Marie Asmussen

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig12 °C
  • SOleicht bewölkt11 °C
  • MOwolkig, Regenschauer12 °C
  • DIwolkig, Regenschauer10 °C
  • MIwolkig8 °C
  • DOwolkig8 °C
  • FRstark bewölkt, leichter Sprühregen8 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Charlottenburg, Richtung Helmholtzstraße

          Expandieren

          Charlottenburg, Richtung Helmholtzstraße

          Gotzkowskybrücke Unfall mit Verletzten, gesperrt

          Einklappen
        • Biesdorf und Kaulsdorf, Zimmermannstraße und Lindenstraße

          Expandieren

          Biesdorf und Kaulsdorf, Zimmermannstraße und Lindenstraße

          Zwischen Fortunaallee und An der Wuhle Vollsperrung. (Bis 01.03.2016)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • Vorsicht auf der A 24, Berlin Richtung Hamburg

          Expandieren

          Vorsicht auf der A 24, Berlin Richtung Hamburg

          Zwischen Pritzwalk und Meyenburg liegen Fahrzeugteile auf der linken Spur.

          Einklappen
        • B 96, in Rangsdorf, Berliner Chaussee

          Expandieren

          B 96, in Rangsdorf, Berliner Chaussee

          In Höhe Kienitzer Straße ist wegen Arbeiten an einer Brücke in allen Richtungen nur eine Spur frei. Umleitungen sind eingerichtet. (Bis 31.03.2016)

          Einklappen
        • Berlin
        • Straßenbahnen 27,60,67 und Nachtbus N67, Lichtenberg

          Expandieren

          Straßenbahnen 27,60,67 und Nachtbus N67, Lichtenberg

          Der Halt Wilhelminenhof-/Edisonstraße befindet sich b.a.W. ca. 50m weiter in der Wilhelminenhofstraße.

          Einklappen
        • Bus N2, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N2, Charlottenburg

          Der Nachtbus fährt b.a.W. über die Hardenbergstraße und wendet am Hardenbergplatz. Der Halt Hertzallee in Richtung Pankow wird nicht bedient.

          Einklappen
        • Bus 347, Friedrichshain

          Expandieren

          Bus 347, Friedrichshain

          Die Busse fahren über die Rochowstraße. Die Ersatzhalte für die Modersohnstraße befinden sich in Höhe Persius- /Corinthstraße und für den Osthafen in der Stralauer Allee, in Höhe Modersohnstraße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Bus 197 und N5, Hellersdorf

          Expandieren

          Bus 197 und N5, Hellersdorf

          Die Station U-Bhf. Neue Grottkauer Straße ist b.a.W. verlegt.

          Einklappen
        • Bus 190, Marzahn

          Expandieren

          Bus 190, Marzahn

          B.a.W. wird über Alfelder und Dornacher Straße umgeleitet. Der Halt Gleiwitzer befindet sich in der Alfelder Straße.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Sigmar Gabriel hat mit seinen jüngsten Äußerungen zum Asylpaket II für Irritationen in der Union gesorgt.

        Asylpaket II: Gabriels Äußerungen irritieren die Union

        Die Union hat die SPD aufgefordert, am Asylpaket II festzuhalten. "Die Regelungen zum Familiennachzug waren eine zentrale Frage in den Verhandlungen", sagte der stellvertretende CDU-Fraktionschef Strobl. SPD-Chef Gabriel war nach ARD-Recherchen zuvor auf Distanz zu dem Entwurf gegangen.
      • Kardinal Marx ist für eine Begrenzung der Flüchtlingszahlen.

        Kardinal Marx: Obergrenze ja - AfD nein

        Das Oberhaupt der deutschen Katholiken, Kardinal Marx, hat sich für eine Reduzierung der Flüchtlingszahlen ausgesprochen. Gleichzeitig kritisierte er die AfD scharf. Angela Merkel forderte in ihrer wöchentlichen Video-Botschaft einen besseren Schutz der EU-Außengrenzen.
      • Die Türkisch-Syrische Grenze

        EU-Außenministertreffen: Genauso schlau wie vorher

        Das Treffen der EU-Außenminister ist vorbei. EU-Chefdiplomatin Mogherini forderte zwar eine gemeinsame Lösung, verbindliche Abmachungen für den Umgang mit steigenden Flüchtlingszahlen wurden aber keine getroffen. Bundesaußenminister Steinmeier setzt vor allem auf die Türkei.
      • Pegida in Dresden.

        "Pegida"-Anhänger europaweit auf der Straße

        Nicht nur in Dresden, sondern in mehreren europäischen Städten haben Anhänger der islam- und fremdenfeindlichen "Pegida"-Bewegung protestiert. Dabei kam es in drei Städten zu Zusammenstößen mit der Polizei. Vielerorts demonstrierten auch "Pegida"-Gegner.
      • Der außenpolitische Berater des pakistanischen Präsidenten, Sartaj Aziz (mitte), möchte möglichst viele Taliban-Gurppen in die Friedensgespräche einbeziehen

        Afghanistan-Gespräche: Kein Frieden ohne die Taliban

        Die USA, China, Afghanistan und Pakistan haben sich bei einem Treffen für direkte Friedensgespräche mit den Taliban ausgesprochen. Ob die radikalislamischen Kämpfer dazu bereit sind, ist allerdings offen. Militärische Erfolge stärken ihre Position.
      • Irans Wächterrat lässt mehr Reformer bei Wahl antreten

        Der iranische Wächterrat hat den Ausschluss von 1500 Kandidaten von der Parlamentswahl widerrufen. Offenbar dürfen nun deutlich mehr Reformer bei der Wahl Ende des Monats antreten. Nach dem Atomabkommen mit dem Westen hoffen die Reformer auf einen Wahlsieg.
      • Mit Friedensgesprächen zwischen Opposition und Regierung soll ein Waffenstillstand in Syrien erreicht werden.

        Syrischer Außenminister warnt vor Bodentruppeneinsatz

        Der syrische Außenminister hat vor einem Bodeneinsatz in dem Bürgerkriegsland gewarnt. Die Regierung in Damaskus würde einen solchen Einsatz als "Aggression" werten. Währenddessen sammeln sich immer mehr Fliehende an der syrisch-türkischen Grenze.
      • Erdbeben in Taiwan

        6,4 auf der Richterskala: Schweres Erdbeben erschüttert Taiwan

        Bei einem Erdbeben der Stärke 6,4 auf der Richterskala sind im Süden Taiwans mehrere Menschen ums Leben gekommen, Hunderte wurden verletzt. In der Metropole Tainan stürzten mindestens zwei Hochhäuser ein.
      Präsident der Cottbuser Karnevalisten, Frank Czepok, spricht während einer Karnevalsgala. (Quelle: Michael Helbig)

      Interview | Karneval in der Lausitz - "Nuff Nuff", "Alaaf" und "Hejo" in Cottbus

      100.000 Besucher werden in Cottbus am Sonntag zum Karneval erwartet. Das heißt: Ausnahmezustand. Und der Chef dieses Spezialvergnügens ist der Lausitzer Karnevalspräsident Frank Czepok. Er ist so eine Art Urgestein des "Zugs der fröhlichen Leute" und kann viel erzählen über die anstehenden wilden Tage. Außerdem klärt er im Interview auf über den korrekten Faschingsgruß.

      Mehr zum Thema

      Besucher vor den Fotos aus der Serie Uncommon Places von Stephen Shore, amerikanischer Fotograf, bei der Ausstellungseröffnung im Museum für Fotografie C/O-Galerie in Berlin. (Quelle: imago/IPON)

      Shore, Wüst und Puklus in der C/O Berlin - Ikonen der Fotokunst

      Die Berliner Galerie C/O ist in der Stadt bekannt für ihre spektakulären Foto-Ausstellungen. Um ihren Ruf treu zu bleiben, sind nun gleich drei Kracher im Programm: die Retrospektive von Stephen Shore, drei Serien von Ulrich Wüst und "Unsafe to Dance" von Peter Puklus. Von Jürgen Gressel-Hichert

      Mehr zum Thema

      Thema

      Berlinale 2016

      Die Schauspielerin Meryl Streep bei einer Aufführung ihres Films "Suffragette" beim BFI London Film Festival am 07.10.15 in London, Großbritannien( Quelle: imago / ZUMA Press).

      Die Jurypräsidentin der Berlinale - Zwölf Dinge, die Sie noch nicht über Meryl Streep wussten

      Dass Meryl Streep in diesem Jahr den Vorsitz der Berlinale-Jury übernimmt, ist den Berlinern zu verdanken: Vor zwei Jahren hat sie hier den Goldenen Ehrenbären bekommen - und wurde so fulminant empfangen, dass sie wiederkommen wollte. Keine andere Schauspielerin wurde für so viele Oscars nominiert wie sie. Das ist allseits bekannt - aber selbst Meryl Streep hat ein paar menschliche Schwächen.  

      30 Beiträge
      Fluglärmprotest vor CDU-Landesverband Brandenburg (Quelle:rbb/Kappa)

      Volksbegehren gegen die 3. Startbahn am BER - Der lange Weg zu 80.000 Unterschriften

      Es gibt bislang keinen Eröffnungstermin für den Flughafen BER. Abzusehen ist aber, dass der Airport viel zu klein sein wird. Anwohner fürchten deshalb Erweiterungen, mehr Lärm und Abgase. Bis zum 18. Februar werden deshalb Unterschriften gegen eine 3. Startbahn gesammelt. Kein einfaches Unterfangen, weil der BER gerade so leise ist. Von Thomas Rautenberg

      Mehr zum Thema

      Mitte März findet wieder die Leipziger Buchmesse statt (Quelle: dpa)

      Leipziger Buchpreis 2016 - Auf der "Shortlist" stehen auch Berliner und Brandenburger

      Die Spannung steigt: Am 17. März wird wieder der Leipziger Buchpreis verliehen. Am Donnerstag hat die Jury ihre "Shortlist" veröffentlicht - also die Liste mit den Autoren, die sich in den Bereichen Belletristik, Sachbuch und Übersetzung Hoffnungen auf den begehrten Preis machen können. Auch Autoren aus Berlin und Brandenburg sind nominiert.  

      Mehr zum Thema

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Mord mit Aussicht (25)

        Sophie ist bei Jochen Kauth zum Abendessen eingeladen. Sie wundert sich über den übertriebenen Aufwand, den er für ein scheinbar gewöhnliches Abendessen mitten in der Woche betrieben hat. Für Kauth ist es jedoch kein gewöhnliches Abendessen: Feierlich hält er um Sophies Hand an! Sophie reagiert mit einem entschlossenen "Jein", was bei Kauth für leichte Verärgerung sorgt. Damit nicht genug, gibt es für den Mord an Tierheilpraktikerin Junk eigentlich nur eine Person, die ein Motiv hätte. Und diese Person heißt Jochen Kauth!

      • Der junge Schriftsteller Reinaldo Arenas (Javier Bardem, li. vorne) bejubelt zusammen mit Pepe Malas (Andrea di Stefano, re.) und anderen Freunden zunächst begeistert die kubanische Revolution. © rbb/ARD Degeto

        Bevor es Nacht wird

        Reinaldo Arenas wird 1943 in einer ländlichen Gegend Kubas geboren und wächst in Armut auf. Als junger Mann ist er zunächst ein glühender Mitstreiter Castros. Anfang der 60er-Jahre entfaltet er in Havanna sein schriftstellerisches Talent. Die aufbruchsbereite sozialistische Regierung fördert junge Künstler und Literaten wie ihn. Aber nach einer kurzen Blütezeit bricht eine politische und moralische Eiszeit an. Durch seine kritischen Äußerungen erscheint der homosexuelle Arenas in den Augen der Sozialisten bald als Persona non grata.

      • Bild zum Film: Schmetterling und Taucherglocke, Quelle: rbb/Degeto

        Schmetterling und Taucherglocke

        Jean-Dominique Bauby, Chefredakteur der französischen "Elle", wird im Alter von 42 Jahren brutal aus seinem gewohnten Leben gerissen. Durch einen Hirnschlag nahezu vollständig gelähmt, kann er nur noch das linke Augenlid bewegen. Jean-Do, wie seine Freunde ihn nennen, ist in seinem Körper gefangen wie in einer Taucherglocke und will nur noch sterben. Doch eine Therapeutin lehrt ihn, mittels Blinzeln Worte zu bilden. Buchstabe für Buchstabe diktiert Jean-Do so seine Memoiren und lernt allmählich, sich mit seinem schweren Schicksal auszusöhnen.

      • Christian Matthée, Britta Elm, Carla Kniestedt und der Experte des Lausitzer Karneval Verbandes Klaus Schumann (vom 10.02.2013); Quelle: rbb/Thomas Ernst

        Zug der fröhlichen Leute

        Mit dem "Zug der fröhlichen Leute" findet Ostdeutschlands größter Karnevalsumzug auf den Straßen der Lausitzmetropole statt. Bereits zum 25. Mal seit dem karnevalistischen Neubeginn in der Lausitz wird sich der kunterbunte Zug lautstark seinen Weg durch Cottbus bahnen. Mit über 80 geschmückten Trucks, Musikkapellen, Reitern und Kutschen sowie zahlreichen närrischen Fußgruppen werden die etwa 4.000 Aktiven den 80.000 Schaulustigen entlang der Strecke einheizen. Die "rbb um vier"-Moderatorin wird mit dem Zug vom Aufstellplatz in Sandow bis zum Viehmarkt unterwegs sein und ihre Eindrücke schildern.

      • Die Leuchtreklame der DDR-Kaufhallen symbolisierte für viele das alltägliche Schlangestehen. - Quelle: Schirmer

        Theodor

        Ernst Litfaß: Der Säulenheilige von Berlin +++ Leuchtreklame als Sensation +++ Die kuriose Werbewelt der DDR +++ Kosmetik fürs West-Berliner Image +++ Wie Westwerbung den Osten eroberte

      • ICC Showbalett auf der Bühne (Quelle: rbb/Thomas Ernst)

        Heut' steppt der Adler 2016

        Wer immer noch glaubt, Preußen sei karnevalistisches Niemandsland, kann sich in Cottbus vom Gegenteil überzeugen. In der Narhalla zu Cottbus werden sich zum 20. Mal wieder die Karnevalisten ein Stelldichein geben, die zum Besten gehören, was Berlin und Brandenburg zu bieten hat. Tänzerisch zeigt die Gala einmal mehr höchstes Niveau. Zu Gast sind die Landesmeister Berlin Brandenburgs im Gardetanz aus Eggersdorf - und das Mariechen Pauline Blankenburg aus Strausberg. Rund 300 Mitwirkende werden die festliche Gala "Heut' steppt der Adler" von rbb, Karnevalverband Lausitz und Karnevalverband Berlin-Brandenburg in Cottbus gestalten.

      • Mord mit Aussicht (25)

        Sophie ist bei Jochen Kauth zum Abendessen eingeladen. Sie wundert sich über den übertriebenen Aufwand, den er für ein scheinbar gewöhnliches Abendessen mitten in der Woche betrieben hat. Für Kauth ist es jedoch kein gewöhnliches Abendessen: Feierlich hält er um Sophies Hand an! Sophie reagiert mit einem entschlossenen "Jein", was bei Kauth für leichte Verärgerung sorgt. Damit nicht genug, gibt es für den Mord an Tierheilpraktikerin Junk eigentlich nur eine Person, die ein Motiv hätte. Und diese Person heißt Jochen Kauth!

      • Der junge Schriftsteller Reinaldo Arenas (Javier Bardem, li. vorne) bejubelt zusammen mit Pepe Malas (Andrea di Stefano, re.) und anderen Freunden zunächst begeistert die kubanische Revolution. © rbb/ARD Degeto

        Bevor es Nacht wird

        Reinaldo Arenas wird 1943 in einer ländlichen Gegend Kubas geboren und wächst in Armut auf. Als junger Mann ist er zunächst ein glühender Mitstreiter Castros. Anfang der 60er-Jahre entfaltet er in Havanna sein schriftstellerisches Talent. Die aufbruchsbereite sozialistische Regierung fördert junge Künstler und Literaten wie ihn. Aber nach einer kurzen Blütezeit bricht eine politische und moralische Eiszeit an. Durch seine kritischen Äußerungen erscheint der homosexuelle Arenas in den Augen der Sozialisten bald als Persona non grata.

      • Bild zum Film: Schmetterling und Taucherglocke, Quelle: rbb/Degeto

        Schmetterling und Taucherglocke

        Jean-Dominique Bauby, Chefredakteur der französischen "Elle", wird im Alter von 42 Jahren brutal aus seinem gewohnten Leben gerissen. Durch einen Hirnschlag nahezu vollständig gelähmt, kann er nur noch das linke Augenlid bewegen. Jean-Do, wie seine Freunde ihn nennen, ist in seinem Körper gefangen wie in einer Taucherglocke und will nur noch sterben. Doch eine Therapeutin lehrt ihn, mittels Blinzeln Worte zu bilden. Buchstabe für Buchstabe diktiert Jean-Do so seine Memoiren und lernt allmählich, sich mit seinem schweren Schicksal auszusöhnen.

      • Christian Matthée, Britta Elm, Carla Kniestedt und der Experte des Lausitzer Karneval Verbandes Klaus Schumann (vom 10.02.2013); Quelle: rbb/Thomas Ernst

        Zug der fröhlichen Leute

        Mit dem "Zug der fröhlichen Leute" findet Ostdeutschlands größter Karnevalsumzug auf den Straßen der Lausitzmetropole statt. Bereits zum 25. Mal seit dem karnevalistischen Neubeginn in der Lausitz wird sich der kunterbunte Zug lautstark seinen Weg durch Cottbus bahnen. Mit über 80 geschmückten Trucks, Musikkapellen, Reitern und Kutschen sowie zahlreichen närrischen Fußgruppen werden die etwa 4.000 Aktiven den 80.000 Schaulustigen entlang der Strecke einheizen. Die "rbb um vier"-Moderatorin wird mit dem Zug vom Aufstellplatz in Sandow bis zum Viehmarkt unterwegs sein und ihre Eindrücke schildern.

      • Die Leuchtreklame der DDR-Kaufhallen symbolisierte für viele das alltägliche Schlangestehen. - Quelle: Schirmer

        Theodor

        Ernst Litfaß: Der Säulenheilige von Berlin +++ Leuchtreklame als Sensation +++ Die kuriose Werbewelt der DDR +++ Kosmetik fürs West-Berliner Image +++ Wie Westwerbung den Osten eroberte

      • ICC Showbalett auf der Bühne (Quelle: rbb/Thomas Ernst)

        Heut' steppt der Adler 2016

        Wer immer noch glaubt, Preußen sei karnevalistisches Niemandsland, kann sich in Cottbus vom Gegenteil überzeugen. In der Narhalla zu Cottbus werden sich zum 20. Mal wieder die Karnevalisten ein Stelldichein geben, die zum Besten gehören, was Berlin und Brandenburg zu bieten hat. Tänzerisch zeigt die Gala einmal mehr höchstes Niveau. Zu Gast sind die Landesmeister Berlin Brandenburgs im Gardetanz aus Eggersdorf - und das Mariechen Pauline Blankenburg aus Strausberg. Rund 300 Mitwirkende werden die festliche Gala "Heut' steppt der Adler" von rbb, Karnevalverband Lausitz und Karnevalverband Berlin-Brandenburg in Cottbus gestalten.

      Zum Livestream
      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago/Andre Poling)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Winter am See (Foto: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      zum Livestream
      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago/Steinach)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zu Tatort und Pilcher: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags von 19:30 bis 22:00 Uhr.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Dein Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe Sie durch den Vormittag. Bei ihm gibt es spannende Gäste, kontroverse Themen und Gespräche und natürlich ganz viel Service.

      Zum Livestream
      • Die Radioeins-Moderatoren Daniel Finger (l.) und Sven Oswald (Foto: rbb/Jim Rakete)

        Zwei auf Eins

        Woche für Woche widmen sich Sven Oswald und Daniel Finger einem neuen Thema. Eine Medaille mag eine Kehrseite haben, ein Thema hat unzählige Facetten. "Zwei auf Eins" versucht sie immer sonntags zu beleuchten.

      • Radioeins-Moderatorin Bettina Rust (Foto: rbb)

        Hörbar Rust

        Bettina Rust lädt immer sonntags von 14:00 bis 16:00 Uhr einen Prominenten an die Hörbar Rust ein. Mit der eigenen Musiksammlung im Gepäck gibt es die dazu passenden Geschichten zu hören.

      • Bücher, Draufsicht (Foto: colourbox)

        Die Literaturagenten

        Literaturagenten verdienen gemeinhin damit Geld, dass sie wissen, welche Bücher zu welchen Verlagen passen. "Die Literaturagenten" auf Radioeins wissen, welche Bücher der geneigte Hörer liebt, liest und lesen lässt. Jeden Sonntag von 18:00 bis 20:00 Uhr stellen sie die spannendsten Bücher der Woche vor.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Roots

        Musik aus allen Zeiten für alle Zeiten. Hier findet das Ohr die Klänge wieder, die das eigene Leben begleitet haben - immer sonntags um 23:00 Uhr mit Wolfgang Doebeling.

      • Symbolbild: Herzrhythmus (Bild: Imago/Steinach)

        Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      zum Livestream
      • Berlin Alexanderplatz: Fernsehturm und Weltzeituhr (Bildquelle: dpa)

        Das Forum

        Das Forum bietet sonntags (11:05 und 20:05 Uhr) ein breites Themen-Spektrum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Alltag. Die Krisenherde des Kontinents, aktuelle politische Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

      • Helfende Hände (Bildquelle: dpa)

        Religion und Gesellschaft

        Kirche und Religion, Integration und Gesellschaft sind die Themen der Sendung. Seelsorger, Pädagogen und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen aus unserer unmittelbaren Umgebung und aus den Krisenregionen dieser Welt kommen hier ebenso zu Wort wie die, die von politischen und kirchlichen Entscheidungen betroffen sind - sonntags 12:44 und 17:24 Uhr.

      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch - sonntags 8:24, 13:24 und 21:44 Uhr.

      • Menschen suchen nach Lektüre in einem Bücherregal (Bildquelle: dpa)

        Quergelesen

        Interviews, Gespräche, Neuerscheinungen, Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann. Die Sendung bietet Tipps für Lesungen in Berlin und im Bundesgebiet und die besondere Buchbesprechung von Renée Zucker - immer sonntags um 10:24 und 14:24 Uhr.

      • Presseschau

        Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Wie ist die Einschätzung ihrer Kommentatoren zu politischen Debatten oder Ereignissen im In- und Ausland? Der Blick in die Zeitungen - montags bis freitags zwischen 5:00 und 9:00 Uhr.

      • Bakterienkultur in einer Petrischale (dpa-Archivbild)

        Wissenswerte

        Was ist wissenswert in Natur- und Gesellschaftswissenschaft sowie Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und Kollegen Antworten: montags bis freitags um 10:25 Uhr.

      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 Uhr.

      zum Livestream
      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Kinder

        Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

        Hörspiel

        Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

      • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

        Dance Under The Blue Moon

        Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago/Schöning)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Club

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      zum Livestream