Wasserdampf über den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerkes der Vattenfall AG in Jänschwalde (Quelle: dpa)

Nach Krisentreffen: Gerber sieht noch Chancen im Kohle-Streit - "Wir haben verabredet, über alles noch mal neu zu reden"

Nach den Protesten der Kohlekumpel in Jänschwalde hat Bundeswirtschaftsminister Gabriel am Freitag die Minister der betroffenen Bundesländern zum Krisengipfel eingeladen. Streitpunkt ist die geplante Klimaschutzabgabe für ältere Kohlekraftwerke, gegen die Brandenburgs Wirtschaftsminister Gerber ankämpft. Der gab sich nach dem Treffen optimistisch.

Zwei Beamte der Bundespolizei überprüfen einen Autofahrer nahe Frankfurt (Oder) (Quelle: dpa)

Brandenburger Kriminalitätsstatistik für 2014 - Weniger Autodiebstähle - aber mehr ungelöste Fälle

Die Zahl der Straftaten in Brandenburg ist im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Allerdings wurden auch weniger Fälle aufgeklärt. Das geht aus der neuen Kriminalitätsstatistik hervor, die Innenminister Karl-Heinz Schröter am Freitag präsentierte. Wegen der Diskussion um geschönte Statistiken hatte der Minister die Zahlen für 2014 überprüfen lassen - allerdings nur einen Bruchteil.

Mehr zum Thema

Notgelandete Cessna nahe Bienenwerder im Oderbruch (Quelle: dpa)

Prozess neu aufgerollt - Gericht reduziert Strafmaß im Flugschüler-Prozess

Nachdem ein Flugschüler seinen Lehrer während eines Fluges angegriffen und die Maschine damit zur Notlandung gebrachte hatte, war er wegen versuchten Mordes zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Nun wurde der Prozess vor dem Landgericht Frankfurt (Oder) neu aufgerollt und das Strafmaß auf sieben Jahre reduziert. Der Grund: Die Richter ließen den Vorwurf des Mordversuchs fallen.

Ein Merkblatt mit Sicherheitshinweisen ist in einem Flugzeug der deutschen Airline Air Berlin zu sehen. (Quelle: dpa)

Fluggesellschaft will 2016 wieder Gewinn machen - Air Berlin fährt Rekordverlust ein

Über 360 Millionen Euro Nettoverlust hat Air Berlin im vergangenen Jahr verbucht - ein Negativrekord. Dennoch gibt sich die zweitgrößte deutsche Airline optimistisch: Schon im kommenden Jahr soll das Unternehmen in die Gewinnzone gleiten. Um dieses Ziel zu erreichen, will sich Air Berlin besser präsentieren und mehr verkaufen. Von Eric Graydon

Jubel bei den Berlin Volleys (Quelle: imago/Sebastian Wells)

Volleyball | Berlin Volleys im CL-Halbfinale - Es wird ernst für die Volleys

Acht Jahre ist es her, dass ein deutscher Volleyball-Club in der Champions League gewann. Am Samstag kann sich das ändern, wenn die Volleys im Halbfinale des Final Four auf die russische Mannschaft von Zenit Kazan treffen. Doch die Berliner Volleyballer sind nur Außenseiter. Trotzdem sind sie fest entschlossen, den Coup zu landen.

Raed Saleh und Michael Müller besuchen Synagoge (Quelle: Britta Pedersen/dpa )

Video: Abendschau | 27.03.2015 - Müller wirbt für Dialog zwischen den Religionen

Mit einem Doppelbesuch in einer Synagoge und einer Moschee hat Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) für einen friedlichen Dialog der Religionen geworben. "Das Besondere an Berlin ist, dass wir hier alle zusammenleben, bei all den Unterschieden", sagte Müller am Freitag. Dies sei aber keine Selbstverständlichkeit. Gegen Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit müssten alle etwas tun.

Mehr zum Thema

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - German Jazz Award für Manfred Krug und Uschi Brüning

    Der Schauspieler und Chansonnier Manfred Krug und die Sängerin Uschi Brüning sind mit dem German Jazz Award geehrt worden. Bei einem Konzert im Potsdamer Nikolaisaal erhielten den Preis für ihr gemeinsames Album "Auserwählt". Die beiden arbeiten bereits seit mehreren Jahrzehnten als Musiker zusammen. Der German Jazz Award wird seit 1992 vom Bundesverband Musikindustrie für den herausragenden Absatz von Jazztonträgern vergeben.

  • - "Parsifal"-Premiere an der Berliner Staatsoper

    Die Berliner Staatsoper bringt eine Neuproduktion von Richard Wagners "Parsifal" mit Dirigent Daniel Barenboim auf die Bühne. Die Premiere am Samstagnachmittag ist Teil der alljährlichen Festtage der Staatsoper, die in diesem Jahr dem Dirigenten und Komponisten Pierre Boulez gewidmet sind. Boulez hatte den "Parsifal" bei den Bayreuther Festspielen 1964 und 2004 dirigiert. Die Premiere im Schiller Theater ist seit Monaten ausverkauft. Das Kulturradio vom rbb überträgt die Neuinszenierung live ab 16 Uhr.

  • - Bundesrat billigt Mietpreisbremse

    Die Ländervertretung hatte am Freitag die Einführung der gesetzlichen Preisbremse bei überteuerten Mieten gebilligt. In Reaktion auf den Beschluss der Länderkammer lobte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) die Mietpreisbremse als einen wichtigen Schritt für bezahlbare Mieten. Berlin hatte bereits zuvor angekündigt, die Regelung in Berlin im gesamten Stadtgebiet und schon ab dem 1. Juni umzusetzen.

  • - Erstmals wieder mehr Schafe auf märkischen Wiesen

    In Brandenburg hat im vergangenen Jahr die Zahl der Schafe erstmals wieder zugenommen. Wie das Agrarministerium am Freitag mitteilte, gab es mit fast 78.000 Tieren fast sieben Prozent mehr als im Vorjahr. Die Besitzer bekommen seit 2014 mehr Geld, wenn ihre Schafe
    Grünflächen beweiden. Außerdem müssen die Herden inzwischen größer sein, um eine Förderung zu erhalten.

  • - Berlins Landessportbund stellt Mitgliederrekord auf

    Der Landessportbund Berlin (LSB) hat so viele Mitglieder wie noch nie. Wie der Verband am Freitag mitteilte, weist die Jahresstatistik einen Gesamtbestand von mehr als 620.000 Mitgliedern aus. Dies entspricht laut LSB-Präsident Klaus Böger einer Steigerungsrate von zwei Prozent in zwölf Monaten für die 2.300 Vereinen. Die beliebtesten Sportarten in Berlin sind Fußball, Turnen, Tennis, Schwimmen und Bergsteigen. Zuwachs gab es vor allem bei den weiblichen Erwachsenen (7.000 Neumitglieder). Die größte LSB-Mitgliedsorganisation ist weiterhin der Berliner Fußball-Verband mit 144.000 Mitgliedern.

  • - Wilsons und Grönemeyers "Faust" wird verschoben

    Die Berliner "Faust"-Inszenierung von Robert Wilson mit Musik von Herbert Grönemeyer wird verschoben. Die Bühne habe Umfang und Komplexität des Unternehmens unterschätzt, schrieb der Intendant des Berliner Ensembles, Claus Peymann, am Freitag. Außerdem seien Proben wegen Erkrankungen ausgefallen. Die für den 9. April geplante Premiere verschiebt sich auf den 22. April. Von Wilson und Grönemeyer war 2003 bereits "Leonce und Lena" am Berliner Ensemble zu sehen.

  • - Cottbuser Tiger bekommen neues Freigehege

    Dank EU-Geldern bekommen die zwei Tiger im Cottbuser Tierpark mehr Platz. 850.000 Euro habe die EU bereits die Sanierung und Erweiterung des Raubtierhauses gesteckt, teilte die Stadt am Freitag mit. Insgesamt seien bislang 1,1 Millionen Euro verbaut worden. Jetzt wurden der Mitteilung zufolge weitere 320.000 Euro aus Brüssel bewilligt. Damit kann das Freigelände für die beiden Raubtiere neu gestaltet werden. Das neue Tigerhaus war im vergangenen Sommer übergeben worden.

  • - Warnstreik bei der Postbank

    Im Tarifkonflikt bei der Postbank hat die Gewerkschaft Verdi für diesen Freitag zu einem Warnstreik aufgerufen. Etwa 30 Berliner Filialen sollten geschlossen bleiben. Am gleichen Tag soll auch ein Spitzentreffen mit Vertretern von Postbank, ihrer Mehrheitseignerin Deutsche Bank und Verdi stattfinden. Vor wenigen Tagen hatte die Tarifkommission die Verhandlungen für gescheitert erklärt. Für die rund 12.000 Beschäftigten der Postbank AG, der Firmenkunden AG und BHW-Gruppe fordert Verdi einen Kündigungsschutz bis 2020.

  • - Frankfurt und Slubice ziehen Schal über die Oder

    Mit einem mehr als 200 Meter langen Schal am Geländer der Stadtbrücke wollen die Schwesterstädte Frankfurt (Oder) und Slubice ein Zeichen für den gemeinsamen Umweltschutz geben. Der Schal soll am Samstag um das Geländer gewickelt werden, wenn in der Stadt an vielen Gebäuden zwischen 20.30 und 21.30 Uhr die Lichter ausgehen. Die Oderstadt beteiligt sich erneut an der weltweiten Aktion Night on Earth, die für den Umweltschutz wirbt.

  • - Am Wochenende Einschränkungen auf der S3

    Fahrgäste der Berliner S-Bahn müssen sich an diesem Wochenende wieder auf Einschränkungen einstellen. Auf der S3 fahren zwischen den Bahnhöfen Friedrichshagen und Karlshorst von Freitagabend bis voraussichtlich Montagfrüh Busse statt Bahnen. Zwischen Erkner (Oder-Spree) und Friedrichshagen sowie zwischen Karlshorst und Ostkreuz gelten andere Fahrzeiten. Mehr Informationen gibt es auf diesen Seiten der S-Bahn Berlin.

  • - VisitBerlin-Mitarbeiter unter Untreueverdacht

    Zwei Mitarbeiter des Berliner Tourismuswerbers "Visit Berlin", stehen im Verdacht, Geld unterschlagen zu haben. Der Fall sei zur Anzeige gebracht worden, sagte der Geschäftsführer von "Visit Berlin", Kieker, der "Berliner Morgenpost". Wie hoch der Schaden ist, wollte er nicht sagen. Laut der Zeitung fielen die Unregelmäßigkeiten im letzten Quartal 2014 auf. Einer der Mitarbeiter, der fest angestellt war, wurde den Angaben zufolge fristlos entlassen.

  • - Mehr Besucher in Freien Theatern

    Die Freien Theater in Brandenburg ziehen immer mehr Besucher an. Wie der Landesverband am Donnerstag mitteilte, kamen im Vorjahr rund 173.500 Zuschauer. Das sei ein Zuwachs um 1,4 Prozent. Insgesamt spielten die 27 Freien Theater 2212 Vorstellungen, 128 mehr als 2013. Das Spektrum der Freien Theater umfasst Kinder- und Jugendtheater, die Kleine Komödie, experimentelles Schauspiel, Wandertheater, Ballett und Oper.

  • - Saisonstart der Preußischen Schlösser und Gärten am Karfreitag

    Die preußischen Schlösser und Gärten sind ab Karfreitag für Besucher geöffnet. Pünktlich zum Saisonstart wurden die Flügel der Windmühle von Sanssouci und der Zugang zum Besucherzentrum Sanssouci erneuert, teilte die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg am Donnerstag mit. Insgesamt sollen 22 Häuser geöffnet werden. Im Park Sanssouci werden über 100.000 Frühblüher zu sehen sein.

Ingrid und Klaus-Dieter Neumann vor ihrer Datsche (Quelle: rbb/Thomas Rautenberg)

Kündigungsschutz für Datschen endet - Das Aus fürs Gartenhaus

Tausenden Grundstückspächtern vor allem in Brandenburg werden in den kommenden Wochen die Kündigungen ins Haus flattern. Auch Ingrid und Klaus-Dieter Neumann gehören zu den Betroffenen. Nach 37 Jahren auf ihrer Scholle, müssen sie nun mit der Kündigung rechnen. Der Abschied von der Datsche fällt ihnen schwer – und könnte teuer werden. Von Thomas Rautenberg

Ein Mann raucht eine Haschzigarette (Quelle: dpa)

Senatoren unterzeichnen Verfügung - Null-Toleranz-Regel für Cannabis gilt ab Dienstag

Der Senat macht ernst: Ab nächsten Dienstag gilt in Berlin die Null-Toleranz-Regel für Cannabis. An bestimmten Orten der Stadt kann die Polizei damit künftig auch den Besitz geringer Mengen verfolgen. Die neue Regel könnte schon einen Tag nach Inkrafttreten hart auf die Probe gestellt werden: Für den 1. April ist ein Protest-Kiff-Inn im Görlitzer Park angekündigt.

Protagonist Imo aus "Nach Wriezen" von Daniel Abma (Quelle: © Johannes Praus)

Interview | Daniel Abma über seine Doku "Nach Wriezen" - "Nach dem Knast hatte er gar keine Angst mehr"

Den Knast haben sie gerade hinter sich und nun stehen sie da - ohne Geld und ohne Ziel. Sie sind erst 17, 20 und 25 Jahre alt und haben bereits eine Haftstrafe hinter sich. Nach ihrer Haftentlassung aus der JVA Wriezen hat der Dokumentarfilmer Daniel Abma die drei jungen Männer aus Brandenburg drei Jahre lang begleitet. Am Freitag hat er für seinen Debütfilm "Nach Wriezen" den Grimme-Preis erhalten.  

Mehr zum Thema

In einem Frisörsalon in Frankfurt (Oder) bekommt eine Kundin von der Frisörmeisterin Nicole Geister eine Dauerwelle, aufgenommen am 19.09.2006. (Quelle: dpa)

Jugendweihe in der DDR erstmals vor 60 Jahren - Der erste Schlips, die erste Dauerwelle

Die Jugendweihe war in den letzten Jahrzehnten für viele ein Erlebnis der besonderen Art - inklusive Gruppendynamik, dem ersten Rausch und modischer Herausforderung. In Frankfurt (Oder) ist das Interesse an der Jugendweihe, die in der DDR vor 60. Jahren das erste Mal gefeiert wurde, weiter hoch. Mittlerweile können Eltern zwischen mehreren Anbietern wählen. Von Gudrun Ruthenberg

Echo 2015 in Berlin - "Die Helene-Fischer-Festspiele haben begonnen"

Echos, Echos, Echos - bei der großen Gala im Palais am Funkturm ging es Schlag auf Schlag. Zum 24. Mal lud die Musikbranche zum Preismarathon ein, moderiert in diesem Jahr von Barbara Schöneberger. Doch trotz der vielen Auszeichnungen - große Überraschungen gab es am Donnerstagabend nicht. Helene Fischer hielt gleich in den ersten Minuten eine Trophäe in den Händen. Und es sollte nicht die letzte bleiben. Von Ula Brunner

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, Regenschauer12 °C
  • SAstark bewölkt9 °C
  • SObedeckt, leichter Regen14 °C
  • MOwolkig, Graupelschauer9 °C
  • DIwolkig, Regenschauer12 °C
  • MIstark bewölkt, Graupelschauer9 °C
  • DOwolkig, Graupelschauer9 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 115, Avus

          Expandieren

          A 115, Avus

          Zwischen Dreieck Funkturm und Kreuz Zehlendorf ist wegen Reinigungsarbeiten in beiden Richtungen die linke Spur gesperrt.

          Einklappen
        • Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Expandieren

          Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Zwischen Treptower und Elsenstraße ist in beiden Richtungen abwechselnd nur eine Spur frei. Eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis 30.06. 2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Expandieren

          A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Der Anschluss Brandenburg ist gesperrt. Umleitungen sind beschildert. (Bis 31.03.2015)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahnlinie 2

          Expandieren

          U-Bahnlinie 2

          Wegen Bauarbeiten fahren die Bahnen nicht zwischen Olympiastadion und Ruhleben. Es fahren aber Busse (bis 29. Mai).

          Einklappen
        • Straßenbahn M4, M5, M6

          Expandieren

          Straßenbahn M4, M5, M6

          Die Tramlinien fahren bis zum 30. März, 4.10 Uhr wegen Gleisarbeiten nicht den Alexanderplatz an, sondern werden über Moll- und Karl-Liebknecht-Straße umgeleitet.

          Einklappen
        • Straßenbahn M8 und 37

          Expandieren

          Straßenbahn M8 und 37

          Zwischen Herzber-/Siegfriedstraße und Allee der Kosmonauten/Rhinstraße fahren bis 11. April keine Bahnen, sondern Busse.

          Einklappen
        • Bus N7, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N7, Charlottenburg

          In Richtung Spandau fährt die Linie ab Bismarck- über Wilmersdorfer und Zille- zur Richard-Wagner-Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Bus N9, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N9, Charlottenburg

          Die Nachtlinie wird b.a.W. von der Hardenbergstraße über Ernst-Reuter- Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße umgeleitet.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Die Lufthansa-Piloten akzeptieren den Schlichterspruch.

        Psychologische Tests für Piloten 

        Hintergrund: Der (un)mögliche Blick in den Kopf

        Der Copilot der abgestürzten Germanwings-Maschine verheimlichte eine Erkrankung vor seinem Arbeitgeber. Ob er psychische Probleme hatte, ist unklar. Auf ihre psychologische Eignung werden Lufthansa-Piloten nur bei ihrer Einstellung getestet. Danach nicht mehr. Das hat Gründe.
      • Blick ins Cockpit.

        Zwei-Personen-Regel im Cockpit 

        Zwei-Personen-Regel im Cockpit: Purer Aktionismus?

        Ab sofort gilt für alle deutschen Airlines die Zwei-Personen-Regel. Kein Pilot soll sich mehr allein im Cockpit aufhalten dürfen. Doch unter Luftfahrtexperten ist die Regelung höchst umstritten.
      • Sendungsbild

        Gedenkgottesdienst für Opfer 

        Gauck drückt Mitgefühl aus

        In Haltern haben die Menschen weiter um die 16 Schüler und zwei Lehrerinnen getrauert. Bundespräsident Gauck und Ministerpräsidentin Kraft nahmen an einem Gedenkgottesdienst teil. Gauck versprach den Angehörigen Unterstützung.
      • Sendungsbild

        Lage in Seyne-les-Alpes 

        Seyne-les-Alpes als Ort des Gedenkens

        Die Bergung dauert an, trotzdem haben Experten nahe der Absturzstelle der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen bereits mit der Identifizierung der Opfer begonnen. Dabei ist der Ort Seyne-les-Alpes zu einem Ort des Gedenkens geworden.
      • Rettungskräfte an der Absturzstelle

        Arbeit an der Absturzstelle 

        Gefährliche Bergung bringt Helfer an die Grenze

        Auch für erfahrene Helfer ist die Arbeit an der Absturzstelle extrem. Es ist steil und rutschig, meist können sich die Ermittler nur gesichert am Seil fortbewegen. Die Arbeit ist physisch und psychisch eine immense Belastungsprobe.
      • Amanda Knox im Gerichtsgebäude von Perugia (Archivbild von Juni 2011)

        Entscheidung von Italiens Oberstem Gerichtshof 

        Amanda Knox von Italiens Oberstem Gerichtshof freigesprochen

        Der Justizkrimi gegen die US-Amerikanerin Amanda Knox hat einen überraschenden Ausgang genommen: Im Prozess um den Mord an der Britin Meredith Kercher sprach sie der Oberste Gerichtshof Italiens frei, ebenso ihren Ex-Freund Sollecito.
      • Kampf gegen finanziellen Kollaps 

        Griechenland stellt Reformliste fertig

        Die griechische Regierung hat ihre Liste mit neuen Reform-Vorschlägen fertiggestellt. Bei der EU-Kommission in Brüssel ist sie allerdings noch nicht angekommen. Nur wenn die Liste substanzielle Maßnahmen vorsieht, wollen die EU-Staaten schnell Hilfsgelder freigeben.
      • Zerstörte Autos und Häuser nach einem Luftangriff durch Saudi-Arabien

        Saudische Allianz gegen Huthi-Miliz 

        Saudische Allianz bereitet offenbar Bodeneinsatz im Jemen vor

        Noch fliegt die Allianz um Saudi-Arabien Luftangriffe auf den Jemen - doch bald könnte Medienberichten zufolge ein Einsatz mit Bodentruppen bevorstehen. Jemens Ex-Präsident Saleh fordert einen Waffenstillstand.
      Nikola Kalinic (Belgrad) und Luka Mitrovic (Belgrad) im Zweikampf gegen Alex Renfroe (Alba), der den Ball zum Korb hebt. (Quelle: imago/Sebastian Wells)

      Basketball | Euroleague - Alba träumt nach Sieg gegen Belgrad vom Viertelfinale

      Alba Berlins Basketballer dürfen weiter auf die Playoffs in der Euroleague hoffen. Gegen den serbischen Vizemeister Roter Stern Belgrad gewannen die Albatrosse am Donnerstag dank ihrer starken Defensivleistung. Damit haben es die Albatrosse selbst in der Hand, mit den beiden verbleibenden Gruppenspielen auf den vierten Platz zu klettern.

      Eine Kuh schaut am 23.7.2003 in einem Stall in Ipthausen (Bayern) hinter vier mit Milch gefüllten Flaschen hervor (Quelle: dpa)

      Wegfall der EU-Milchquote - Agrarminister rechnet nicht mit fallenden Milchpreisen

      Brandenburgs Agrarminister Vogelsänger erwartet nach dem Wegfall der europäischen Milchquote Ende des Monats keine größeren Einbrüche für die Milchbauern im Land. Die Landwirte hätten sich mit Investitionen in moderne Technik gut auf die neue Situation vorbereitet. Der Bauernverband blickt nicht ganz so optimistisch in die Zukunft.

      Das Archivbild vom 12.11.1999 zeigt das Schloß im Fürst-Pückler-Park Branitz bei Cottbus, das sich im Wasser des Schwarzen Sees spiegelt (Quelle: dpa)

      "Kulturland Brandenburg" stellt Programm vor - Ein Land im Wandel der Zeit

      Nichts sieht in Brandenburg mehr so aus wie noch vor 300 Jahren. Die Veranstaltungsreihe "Kulturland Brandenburg" widmet sich deshalb in diesem Jahr den Fortschreibungen und Veränderungen, die der Mensch seiner Umgebung zufügt. Eröffnet wird das Kulturlandjahr im Mai im Fürst-Pückler-Park und im Cottbuser Schloss Branitz.

      Ein Mann sitzt in einer Gewahrsamzelle (Quelle: imago/biky)

      Vier statt zwei Tage - Potenzielle Randalierer können länger weggesperrt werden

      Bisher konnten Störer vor Großveranstaltungen bis zu zwei Tage von Polizei und Justiz in Gewahrsam genommen werden. Nun hat das Abgeordnetenhaus mit den Stimmen der rot-schwarzen Koalition die Regeln verschärft. Die Opposition sieht keinen deutlichen Sicherheitsgewinn, dafür würden die Grundrechte verletzt.

      Mehr zum Thema

      Oskar Roehler zu Gast im kulturradio vom rbb; Foto: Gregor Baron

      Interview | Filmemacher und Autor Oskar Roehler - "Bayern in den Genen und Berlin im Blut"

      "Mein Leben als Affenarsch" heißt Oskar Roehlers Roman, der seit Anfang März im Buchhandel ist, und "Tod den Hippies! Es lebe der Punk!" ist die filmische Weiterverwertung dieses Buches. Im Interview spricht Roehler über den Film mit Tom Schilling in der Hauptrolle und seine eigene Geschichte, die bis zu einem gewissen Grad die Grundlage für Buch und Film ist.

      Mehr zum Thema

      Udo Lindenberg im "Sonderzug nach Pankow" (Quelle: rbb/Fabian Wallmeier)

      Udo Lindenberg fährt mit "Sonderzug nach Pankow" - Zigarrenrauch, Eierlikör und das Mensch gewordene Dubdidu

      Vor 32 Jahren sang Udo Lindenberg über den "Sonderzug nach Pankow". Jetzt ist er Wirklichkeit geworden. Für Hörerinnen und Hörer von radioBerlin 88,8 gab die deutsche Rock-Legende am Mittwoch ein Konzert in der Berliner U2 - und zeigte dabei, dass bei ihm selbst verunglückte Rockstargesten vor allem eines untermauern: seine unangefochtene Coolness. Von Fabian Wallmeier

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Bienen krabbeln über eine Wabe.(Quelle: dpa)

        rbb Thementag: Frühlingsgefühle - Karla und die Königinnen

        "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!" So beschreibt die 83-jährige Karla Wallner ihre Leidenschaft für die Imkerei. Seit mehr als 50 Jahren tut sie alles für ihre Bienen und denkt noch lange nicht ans Aufhören. Anfangs hatte sie richtig Angst vor den Bienen. Heute trägt sie meistens weder Handschuhe noch Schutzkleidung, wenn sie ihre Bienenkästen öffnet. Nur den Smoker, eine qualmende Blechbüchse mit angebautem Blasebalg, hat sie immer dabei. Der Rauch lässt die Bienen vermuten, ein Waldbrand komme auf sie zu und sie müssten sich auf die Flucht vorbereiten.

      • Bild zur Serie: Adelheid und ihre Mörder (22): Wunder der Technik, Quelle: rbb/ARD/Baernd Fraatz

        Adelheid und ihre Mörder (9)

        Bei einem Konzert des berühmten Pianisten Professor Herrlich im Schloss des Grafen Teltow löst sich der Kronleuchter und stürzt auf die erste Geigerin. Unfall oder Mord? Adelheid, die zufällige Konzertbesucherin ist, löst mit Instinkt und Kombinationsgabe das Rätsel Zug um Zug.

      • Krömer - Late Night Show

        Bei "Krömer - Late Night Show" ist heute großer Rätselabend. Rätsel 1: Was sieht aus wie der junge Uwe Ochsenknecht und riecht wie der junge Uwe Ochsenknecht? Antwort: Wilson Gonzalez Ochsenknecht! Und der erzählt bei Krömer, wie es Kinderstars geht, wenn sie in ihre 20er-Jahre kommen. Rätsel 2: Wer weiß mehr über Aquarien, der amtierende Weltmeister im Aquascaping Oliver Knott oder Krömer selber? Musikalisch unterstützt werden Krömer, Wilson und der Unterwasserbegrünungs-Champion von OK Kid.

      • © WDR//Blue Paw Artists

        Wildes Deutschland

        Diese Folge der Reihe widmet sich dem Main. Der Fluss, der über mehr als 500 Kilometer quer von Ost nach West durch Deutschland fließt, ist ein Spiegelbild der deutschen Natur: gezügelt und doch unbändig. Nirgendwo sonst sieht man besser die Macht des Lebens und die Kraft der Natur.

      • The Escapist - Raus aus der Hölle

        Frank Perry verbüßt eine lebenslange Haftstrafe in einem irischen Hochsicherheitsgefängnis. Als sich herausstellt, dass seine Tochter ein Junkie ist und deshalb in Lebensgefahr schwebt, reift in ihm die Idee zum Ausbruch. In seinem besten Kumpel Brodie, einem berüchtigten Fassadenkletterer, findet er einen vertrauensvollen Mitstreiter für den gewagten Coup. Doch hinter Gittern bleibt nichts geheim, und so muss Frank schon bald weitere Knastbrüder in seinen Plan einweihen.

      • Bild zum Film: Tatort: Liebe macht blind, Quelle: rbb/Anngret Plehn

        Tatort: Liebe macht blind

        Eine Nacht wie viele in der Großstadt Berlin. Ein Radiomoderator führt durch seine Show für einsame Herzen - da wird ein alleinstehender, gut aussehender Mann in seiner Wohnung erschlagen aufgefunden. Die Ermordung des erfolgreichen Anwalts Mohr führt Ritter und Stark in die Welt der Großstadtsingles. Mohr war Dauergast bei verschiedenen Speed-Dating-Einrichtungen, obwohl er mit seiner attraktiven Kollegin Nina ein Verhältnis hatte. War Eifersucht im Spiel?

      • Bienen krabbeln über eine Wabe.(Quelle: dpa)

        rbb Thementag: Frühlingsgefühle - Karla und die Königinnen

        "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!" So beschreibt die 83-jährige Karla Wallner ihre Leidenschaft für die Imkerei. Seit mehr als 50 Jahren tut sie alles für ihre Bienen und denkt noch lange nicht ans Aufhören. Anfangs hatte sie richtig Angst vor den Bienen. Heute trägt sie meistens weder Handschuhe noch Schutzkleidung, wenn sie ihre Bienenkästen öffnet. Nur den Smoker, eine qualmende Blechbüchse mit angebautem Blasebalg, hat sie immer dabei. Der Rauch lässt die Bienen vermuten, ein Waldbrand komme auf sie zu und sie müssten sich auf die Flucht vorbereiten.

      • Bild zur Serie: Adelheid und ihre Mörder (22): Wunder der Technik, Quelle: rbb/ARD/Baernd Fraatz

        Adelheid und ihre Mörder (9)

        Bei einem Konzert des berühmten Pianisten Professor Herrlich im Schloss des Grafen Teltow löst sich der Kronleuchter und stürzt auf die erste Geigerin. Unfall oder Mord? Adelheid, die zufällige Konzertbesucherin ist, löst mit Instinkt und Kombinationsgabe das Rätsel Zug um Zug.

      • Krömer - Late Night Show

        Bei "Krömer - Late Night Show" ist heute großer Rätselabend. Rätsel 1: Was sieht aus wie der junge Uwe Ochsenknecht und riecht wie der junge Uwe Ochsenknecht? Antwort: Wilson Gonzalez Ochsenknecht! Und der erzählt bei Krömer, wie es Kinderstars geht, wenn sie in ihre 20er-Jahre kommen. Rätsel 2: Wer weiß mehr über Aquarien, der amtierende Weltmeister im Aquascaping Oliver Knott oder Krömer selber? Musikalisch unterstützt werden Krömer, Wilson und der Unterwasserbegrünungs-Champion von OK Kid.

      • © WDR//Blue Paw Artists

        Wildes Deutschland

        Diese Folge der Reihe widmet sich dem Main. Der Fluss, der über mehr als 500 Kilometer quer von Ost nach West durch Deutschland fließt, ist ein Spiegelbild der deutschen Natur: gezügelt und doch unbändig. Nirgendwo sonst sieht man besser die Macht des Lebens und die Kraft der Natur.

      • The Escapist - Raus aus der Hölle

        Frank Perry verbüßt eine lebenslange Haftstrafe in einem irischen Hochsicherheitsgefängnis. Als sich herausstellt, dass seine Tochter ein Junkie ist und deshalb in Lebensgefahr schwebt, reift in ihm die Idee zum Ausbruch. In seinem besten Kumpel Brodie, einem berüchtigten Fassadenkletterer, findet er einen vertrauensvollen Mitstreiter für den gewagten Coup. Doch hinter Gittern bleibt nichts geheim, und so muss Frank schon bald weitere Knastbrüder in seinen Plan einweihen.

      • Bild zum Film: Tatort: Liebe macht blind, Quelle: rbb/Anngret Plehn

        Tatort: Liebe macht blind

        Eine Nacht wie viele in der Großstadt Berlin. Ein Radiomoderator führt durch seine Show für einsame Herzen - da wird ein alleinstehender, gut aussehender Mann in seiner Wohnung erschlagen aufgefunden. Die Ermordung des erfolgreichen Anwalts Mohr führt Ritter und Stark in die Welt der Großstadtsingles. Mohr war Dauergast bei verschiedenen Speed-Dating-Einrichtungen, obwohl er mit seiner attraktiven Kollegin Nina ein Verhältnis hatte. War Eifersucht im Spiel?

      Zum Livestream
      • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

        Yesterday Charts

        Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago/Andre Poling)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Krokusse kündigen den Frühling an (Bildquelle: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

        Antenne-Gespräch

        Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Eine Frau hält einen Telefonhörer in der Hand. - Foto: dpa

        Die Expertenrunde

        Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

      • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

        Pop ab!

        "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago/Steinach)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      Zum Livestream
      • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

        Die Profis

        Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

      • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

        Zwölf Uhr mittags

        "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

      • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

        Arena Liga Live

        In der Bundesliga-Show "Arena Liga Live" mit Andreas Ulrich und Jessy Wellmer ist Radioeins samstags stets auf Ballhöhe. Alle Spiele, alle Tore! Bis 18.00 Uhr gibt es vier Stunden Fußball und Musik.

      • Jörg Wagner am Mikrofon im Radioeins-Studio (Foto: rbb/Wagner)

        Medienmagazin mit Jörg Wagner

        Wo bleiben die Rundfunkgebühren? Welche Zukunft hat die ARD? Warum ist Privatfunk so, wie er ist? Haben Zeitungen eine Zukunft? Ist das Internet für alle da? Antworten gibt's immer samstags ab 18:00 Uhr im Medienmagazin.

      • Die Radioeins-Moderatoren Daniel Finger (l.) und Sven Oswald (Foto: rbb/Jim Rakete)

        Zwei auf Eins

        Woche für Woche widmen sich Sven Oswald und Daniel Finger einem neuen Thema. Eine Medaille mag eine Kehrseite haben, ein Thema hat unzählige Facetten. "Zwei auf Eins" versucht sie immer sonntags zu beleuchten.

      • Radioeins-Moderatorin Bettina Rust (Foto: rbb)

        Hörbar Rust

        Bettina Rust lädt immer sonntags von 14:00 bis 16:00 Uhr einen Prominenten an die Hörbar Rust ein. Mit der eigenen Musiksammlung im Gepäck gibt es die dazu passenden Geschichten zu hören.

      • Lydia Herms und Frank Meyer (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

        Die Literaturagenten

        Die Radioeins-Moderatoren Lydia Herms und Frank Meyer stellen jeden Sonntag die spannendsten Bücher der Woche vor. Mal streiten sie miteinander, mal sprechen sie mit Autoren oder die Autoren werden gleich selbst zu Kritikern.

      Zum Livestream
      • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ

        Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

      • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

        Aufgegabelt

        Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

      • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

        Zwölfzweiundzwanzig

        Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

      • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

        Unterwegs

        Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 6:25, 13:25 und 21:25 Uhr.

      • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

        Inforadio - Die Bundesliga

        Jeden Samstag - live und aktuell - mit Reportagen aus den Stadien. Dazu gibt es Stimmungsberichte und erste Eindrücke kurz vor dem Anpfiff, Analysen sowie Interviews direkt nach dem Abpfiff. Höhepunkt bleibt die legendäre ARD-Bundesliga-Konferenz.

      • Menschen suchen nach Lektüre in einem Bücherregal (Bildquelle: dpa)

        Quergelesen

        Interviews, Gespräche, Neuerscheinungen, Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann. Die Sendung bietet Tipps für Lesungen in Berlin und im Bundesgebiet und die besondere Buchbesprechung von Renée Zucker - immer sonntags um 10:24 und 15:24 Uhr.

      • Berlin Alexanderplatz: Fernsehturm und Weltzeituhr (Bildquelle: dpa)

        Das Forum

        Das Forum bietet sonntags ein breites Themen-Spektrum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Alltag. Die Krisenherde des Kontinents, aktuelle politische Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

      Zum Livestream
      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Kinder

        Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

        Kulturtermin

        Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      Zum Livestream
      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

        Dance Under The Blue Moon

        Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago/Schöning)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      • Regenwald (Bildquelle: dpa)

        Dschungelfieber

        Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

      www.wdr.de