Menschen sitzen im Mauerpark in Berlin (Quelle: imago)

Schwammige Regeln für Bürgerbeteiligung - "Der Senat provoziert eine Eskalation am Mauerpark"

40.000 oder 1.400 Einwendungen? Wie groß der Protest gegen die Mauerpark-Bebauung wirklich ist, scheint reine Auslegungssache zu sein. Während die Senatsverwaltung an der Beschlussvorlage arbeitet, kritisiert Berlins Opposition, dass sie die Einwendungen der Bürger sowie nicht zu Gesicht bekommt. Von Jana Göbel

Heidi Hetzer und ihr Auto Hudo auf einem Selfie in Zion Park, Nevada. (Quelle: Heidi Hetzer)

Interview | Halbzeit bei Heidi Hetzers Weltumfahrung - "Ich werde allen Beifahrerinnen absagen müssen!"

Seit einem Jahr ist Heidi Hetzer in ihrem 85 Jahre alten Hudson "Hudo" unterwegs. Über Istanbul nach China, von Laos nach Australien, von Neuseeland in die USA – im kommenden Jahr will die Berlinerin die Erdumrundung perfekt machen. rbb online hat mit ihr über Ängste, trockene Cornflakes und das Frauenbild gesprochen.

WM Pokal

Nur gucken, nicht anfassen - Der WM-Pokal kommt nach Hennigsdorf

13. Juli 2014 - Deutschland gewinnt den WM-Pokal! Jetzt, ein Jahr später, geht die Trophäe als Dankeschön auf Tour zur Fußball-Basis. Die Ehrenrunde führt durch ganz Deutschland zu ausgewählten Vereinen - und Samstag kommt er zum FC 98 Hennigsdorf. Der Verein bereitet sich auf ein großes Fußballfest vor. Stefanie Brockhausen hat sich auf dem Vereinsgelände umgesehen.

Mehr zum Thema

Der Polizeipräsident des Landes Brandenburg Hans-Jürgen Mörke spricht am 24. Juli 2015 im Polizeipräsidium in Potsdam auf einer Pressekonferenz (Quelle: imago)

Polizeireform in Brandenburg - Neuer Polizeipräsident Mörke will mehr Offenheit

Manipulationsvorwürfe bei der Kriminalstatistik, zu wenig Präsenz, mangelnde Offenheit – der Ruf der Polizei in Brandenburg hat in den vergangenen Jahren ziemlich gelitten. Der neue Polizeichef Hans-Jürgen Mörke will das wieder ändern. Mehr Offenheit und weniger Krankmeldungen hat er sich gleich zu Anfang auf die Fahnen geschrieben.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Wasserspringerin Subschinski verpasst WM-Finale

    Wasserspringerin Nora Subschinski hat bei der WM in Kasan das erhoffte direkte Olympiaticket verpasst. Die Berlinerin scheiterte im Halbfinale vom 3-m-Brett als 15. an der Finalhürde. Nur die besten zwölf Athletinnen zogen in den Endkampf am Samstag ein und sicherten ihrer Nation feste Quotenplätze für Olympia 2016 in Rio de Janeiro. Ein missglückter Zweieinhalb-Rückwärtssalto im dritten Sprung kostete Subschinski, die vom 1-m-Brett noch Siebte geworden war, alle Finalchancen.

  • - Berliner "Ordnungsamt online" startet in Lichtenberg

    Als erster Berliner Bezirk wird Lichtenberg das Portal "Ordnungsamt online" am 17. August starten. Eine vorherige Version war dort bereits seit vier Jahren als Pilotprojekt in Betrieb, wurde aber Ende Juni abgeschaltet. Bürger meldeten dort Straßenschäden, ausgefallene Ampeln und Gehwegbeleuchtungen oder Dreckecken. Das neue Programm bietet zusätzlich  Schnittstellen zu den zuständigen Ämtern und Betrieben wie etwa zur BSR. Damit kann der Bearbeitungsstand der Probleme realistisch abgebildet werden.

  • - Zahl behinderter Kinder in Berliner Kitas wächst

    Die Zahl behinderter Kinder in den Berliner Kindergärten wächst weiter. Im vergangenen Jahr wurden 7.159 Kinder mit Behinderungen oder besonderem Förderbedarf in normalen Kitas zusammen mit den anderen Kindern betreut. In den vergangenen fünf Jahren ist die Zahl damit um etwa 26 Prozent gestiegen. Das geht aus einer Antwort der Senatsbildungsverwaltung auf eine parlamentarische Anfrage der Linken hervor. Für die integrative Betreuung der behindetren Kinder gibt es heute mehr als 2.000 zusätzliche Erzieher.

  • - Leiche in Königs Wusterhausen identifiziert

    Mehr als zwei Wochen nach dem Fund einer Leiche in Königs Wusterhausen (Dahme Spreewald) ist die Identität des Toten geklärt. Es handele sich um einen 58-Jährigen aus Berlin, teilte die Staatsanwaltschaft Cottbus mit. Es gebe keine Anhaltspunkte dafür, dass der Mann getötet wurde. Spaziergänger hatten Mitte Juli die stark verweste Leiche an einem Bahndamm entdeckt. Zu dem Zeitpunkt war der Mann offenbar schon seit Wochen tot.

  • - Bauaufsicht: Keine Beanstandungen bei Klipp-Hausbau

    Beim umstrittenen Hausbau des Potsdamer Baudezernenten Matthias Klipp gibt es nach Ansicht der Oberen Bauaufsicht nichts zu beanstanden. Eine Überprüfung habe ergeben, dass sich sowohl Klipp als auch die Bauaufsicht bei der Erteilung der Baugenehmigung korrekt verhalten hätten, teilte die Stadt mit. Die Behörde sollte Kipp ein größeres Gebäude genehmigt haben, als nach dem Bebauungsplan zulässig gewesen wäre, so der Verdacht.

  • - Brandenburger Polizei jetzt auf Facebook

    Die Brandenburger Polizei setzt in Zukunft auf soziale Medien und hat jetzt ein eigenes Facebook-Profil eröffnet. Auch die Polizei müsse sich an das veränderte Kommunikationsverhalten der Menschen anpassen und versuchen, Zielgruppen auf möglichst allen Kanälen zu erreichen, sagte der amtierende Polizeipräsident Mörke am Donnerstag. Ziel sei es, die eigene Arbeit transparent darzustellen. Ab Herbst soll ein Twitter-Kanal unter dem Namen "PolizeiBB" eröffnet werden.

  • - Hitzeschäden auf Autobahnen kosten 202.000 Euro

    Die Hitzeschäden auf den Berliner Autobahnen kommen die Stadt teuer zu stehen. Allein die kurzfristigen Maßnahmen schlagen mit insgesamt rund 202.000 Euro zu Buche. Das teilte die Senatsverwaltung mit. Am höchsten sind die Kosten für eine sofortige Instandsetzung mit 188.000 Euro auf dem Pankow-Zubringer A114. Anfang Juli waren wegen hoher Temperaturen zahlreiche Straßen aufgeplatzt. Betroffen sind auch der Schönefeld-Zubringer A113 und der Stadtring A100.

  • - Ermittlungsverfahren nach Explosionen in Pinnow

    Eine Woche nach Explosionen in einer Firma für Munitionsentsorgung in Pinnow (Uckermark) hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt eingeleitet. Zentraler Vorwurf ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft Neuruppin vom Donnerstag das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion. Noch sei unklar, ob der Zwischenfall vorsätzlich herbeigeführt wurde oder fahrlässig erfolgte. In der vergangenen Woche waren bei zwei Explosionen sechs Menschen verletzt worden.

  • - Postzustellung in Berlin wieder im Normalzustand

    Auch wenn leere Briefkästen mancherorts ferienbedingt anderes suggerieren: Eine Pressesprecherin der Deutschen Post teilte rbb online mit, dass in Berlin mit dem Stand vom 29. Juli weitgehend alle durch den Post-Streik entstandenen Rückstände aufgearbeitet seien. Die Post hatte ihren fast vierwöchigen Streik am 5. Juli beendet. Millionen liegengebliebene Briefe und Pakete mussten im Anschluss zusätzlich zu den aktuellen Sendungen zugestellt werden.

  • - Ben-Hatira fehlt Hertha BSC noch monatelang

    Änis Ben-Hatira wird seinem Verein Hertha BSC Berlin nach einer Operation noch monatelang fehlen - wie lange genau, steht noch nicht fest. "Das ist im Moment nicht sicher zu sagen. Von zwei bis drei Monaten muss man aber sicher ausgehen", sagte der Teamarzt Ulrich Schleicher am Donnerstag. Der Mittelfeldspieler leidet an einer langwierigen Zehenverletzung.  

  • - Motorradfahrer in Tegel angefahren

    Ein Motorradfahrer ist beim Zusammenstoß mit einem Auto in Berlin-Tegel schwer verletzt worden. Der 22-Jährige war am Mittwochabend auf dem Waidmannsluster Damm vom abbiegenden Fahrzeug eines 37-Jährigen angefahren worden. Dadurch stürzte er und wurde mit schweren Kopf- und Armverletzungen sowie Prellungen am ganzen Körper ins Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer erlitt einen Schock.

  • - Medien: Berliner Mercedes-Chef geht

    Nach Informationen des "Tagesspiegel" verlässt der Chef der Berliner Mercedes-Niederlassung, Jürgen Herrmann, seine Stelle Ende des Monats. Der Abgang kommt überraschend: Erst Anfang 2014 hatte Herrmann die Nachfolge von Walter Müller angetreten. Die Berliner Niederlassung ist mit 1.400 Mitarbeitern an 13 Standorten die umsatzstärkste weltweit.

Ein Wartender hält am 20.08.2007 in einer KFZ-Zulassungsstelle in Berlin seine Wartenummer in der Hand (Quelle: imago / Manja Elsässer).

Reaktion auf Termin-Website - Senat will gegen Handel mit Online-Terminen vorgehen

Die Wartezeiten auf einen Behördentermin in Berlin sind lang. Sehr lang. Mittlerweile haben findige Leute daraus ein Geschäftsmodell entwickelt: Eine Software sucht nach freien Online-Terminen und diese werden dann verkauft. Juristisch kann der Senat dagegen nicht vorgehen - noch nicht. Technische Gegenmaßnahmen aber werden schon eingesetzt.

Mehr zum Thema

Microsoft Windows XP - Screenshot während des Herunterfahrens (Bild: imago)

Erneutes Sicherheitsleck - Hunderte Berliner Verwaltungsrechner unzureichend geschützt

Die Berliner Verwaltung betreibt über 300 Server mit einem veralteten Betriebssystem. Den Support von Windows 2003 hat Microsoft mittlerweile eingestellt. Somit könnten Hacker auf sensible Daten zugreifen. Der Senat habe die Ämter frühzeitig auf das Problem hingewiesen, heißt es aus der Innenverwaltung. Doch zum Nachbessern zwingen kann er sie nicht.  

Berliner warten vor dem Bürgeramt in der Sonnenallee in Berlin-Neukölln (Quelle: dpa)

Stadt will E-Government ausbauen - Online-Angebote der Bürgerämter sind nicht beliebt

Bei Behördengängen muss man meistens lange warten, komplizierte Formulare ausfüllen, und die Mitarbeiter sind auch nicht immer freundlich. Trotzdem nutzen laut einer aktuellen Studie nur wenige Deutsche das Angebot, Amtsgänge online vorzubereiten oder ganz zu erledigen. Berlin will seinen Online-Service deshalb ausbauen. Von Julia Rehkopf

Mehr zum Thema

Landwirtschaftliche Anbauflächen Brandenburg (Foto: imago/Steinach; Grafik: rbb/infogr.am)

Auf der Hälfte des Ackerlandes wird Getreide angebaut - In Brandenburg wächst so viel Mais wie noch nie

1019,3 Hektar oder gut ein Drittel der Gesamtfläche Brandenburgs sind von Ackerland bedeckt. Auf der Hälfte davon wächst Getreide, vor allem Roggen und Weizen. Keine der Getreidearten wird allerdings so oft angebaut wie Mais. Mit 19,4 Prozent ist sein Anteil so groß wie noch nie. Kartoffeln und Zuckerrüben (Hackfrüchte) werden weniger angebaut als im Vorjahr, Hülsenfrüchte wie Süßlupinen und Erbsen dafür deutlich mehr. Das hängt auch mit einer veränderten EU-Agrarpolitik zusammen.

Mehr zum Thema

Männer, mutmaßliche Drogenhändler, stehen in Berlin an einem der Zugänge zum Görlitzer Park (Quelle: dpa)

Kampf gegen Drogenhandel - Null-Toleranz-Strategie im Görlitzer Park gescheitert

Aufräumen wollte Berlins Innensenator, den Drogenhandel im Görlitzer Park endlich wirksam bekämpfen - seit Ende März wird dort schon der Besitz kleinster Mengen Cannabis bestraft. Vier Monate später räumt der Senat ein: Die Null-Toleranz-Linie im Görli bringt nichts. Dealer und Käufer machen einfach weiter wie bisher.

Die Schriftstellerin und Literaturkritikerin Elke Heidenreich (Quelle: imago/Future Image)

Interview | Elke Heidenreich über Opernpremiere in Rheinsberg - "Literatur ist mein Beruf, die Musik meine große Liebe"

Sie ist Journalistin, Kabarettistin, Schriftstellerin – und auch Librettistin. In letzterer Funktion hat Elke Heidenreich das Libretto für die Oper "Adriana" geschrieben, das in der Kammeroper Schloss Rheinsberg uraufgeführt wird. Im Interview spricht die 72-Jährige über ihre Liebe zur Musik, und warum sie im Urlaub lieber nach Palermo statt nach Mallorca fliegt.

Mehr zum Thema

Thema

Maccabi Games 2015

17 Beiträge
Archivbild: Zwei Baukräne ragen am Abend auf der Baustelle neben dem Waldorf Astoria (Mitte) in den Himmel. (Quelle: dpa)

Niedrige Preise bringen viele Besucher - 30 neue Hotels für Berlin

Der Hotelbauboom in Berlin hält an: 30 Häuser entstehen laut Dehoga derzeit. Jeden Monat werden neue eröffnet: Grimm's im Juli, Amano im August, RIU im September. Motel One hat gleich zwei Großprojekte am Zoologischen Garten und am Alexanderplatz. Nur das Hotel Kurfürstendamm hat schon länger geschlossen. Von Christian Walther

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig19 °C
  • SAheiter25 °C
  • SOsonnig28 °C
  • MOheiter30 °C
  • DIheiter34 °C
  • MIheiter26 °C
  • DOheiter31 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 100, Stadtring Richtung Neukölln

          Expandieren

          A 100, Stadtring Richtung Neukölln

          Zwischen Dreieck Charlottenburg und Kurfürstendamm Stau.

          Einklappen
        • A 111, Zubringer Oranienburg Richtung Oranienburg

          Expandieren

          A 111, Zubringer Oranienburg Richtung Oranienburg

          Zwischen Stolpe und Hennigsdorf wird auf der Brücke über den Oder-Havel-Kanal die Fahrbahn erneuert. (Bis 29.08.2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

          Expandieren

          A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

          Der Anschluss Friedersdorf ist gesperrt. (Bis 30.09.2015, 18 Uhr)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahnlinie 1

          Expandieren

          U-Bahnlinie 1

          Die Züge fahren bis 20.11. nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Eine Weiterfahrt kann mit der U12 erfolgen.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 2

          Expandieren

          U-Bahnlinie 2

          Auch hier fahren die Züge nur zwischen Pankow und Gleisdreieck, mit der U12 ist eine Weiterfahrt möglich. Am U-Bhf. Bülowstraße wird nicht gehalten (20.11.).

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 5

          Expandieren

          U-Bahnlinie 5

          Bis 3.8. kein Zugverkehr zwischen Wuhletal und Tierpark, es fahren Busse. Alternativ können Sie auch die S-Bahn- Linie 5 nutzen.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 12

          Expandieren

          U-Bahnlinie 12

          Als Ersatz für die U2 verkehrt die neu eingerichtete U-Bahnlinie bis 20.11. zwischen Gleisdreieck und Ruhleben.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 6

          Expandieren

          U-Bahnlinie 6

          Zwischen Alt-Tegel und Holzhauser Straße sowie zwischen Holzhauser Straße und Kurt-Schumacher-Platz Pendelverkehr bis 28.8.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • Potsdam Großbeerenstraße

          Expandieren

          Potsdam Großbeerenstraße

          Einklappen
        • A 11 kurz vor Joachimsthal Richtung Berlin

          Expandieren

          A 11 kurz vor Joachimsthal Richtung Berlin

          Einklappen
        • Dreieck Potsdam Richtung Halle / Leipzig

          Expandieren

          Dreieck Potsdam Richtung Halle / Leipzig

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Feldstudie mit ermutigenden Ergebnissen 

        WHO sieht Durchbruch bei Kampf gegen Ebola

        Ein Impfstoff gegen die tödliche Ebola-Krankheit ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation in unmittelbarer Reichweite. Der Wirkstoff VSV-EBOV sei an Menschen in Guinea getestet worden und zeige seine hohe Wirksamkeit, teilte die WHO mit.
      • Ermittlungen des Bundesanwalts gegen "Netzpolitik.org" 

        Justizminister Maas geht auf Distanz zum Bundesanwalt Range

        Justizminister Maas fährt Bundesanwalt Range in die Parade: Er habe Zweifel, dass die Blogger von "Netzpolitik.org" Deutschland schaden wollten. Range selbst hat die Ermittlungen gestoppt - allerdings nur vorläufig. Die Blogger sehen darin eine "Nebelkerze".
      • Ermittlungen gegen Journalisten 

        Ermittlungen gegen Journalisten- was ist Landesverrat?

        Schon mehrfach in der Geschichte der Bundesrepublik ist die Justiz gegen Journalisten wegen Landesverrats vorgegangen. Der Generalbundesanwalt stützt sich dabei auf Paragraf 94 des Strafgesetzbuchs. Er bewegt sich dabei immer im Spannungsfeld zur Pressefreiheit. Von Bernd Wolf.
      • Rückendeckung für Varoufakis 

        Tsipras verteidigt Varoufakis' Notfallpläne für Grexit

        Für den Fall eines Grexit hatte Griechenland bereits Notfallpläne in der Schublade, nach denen ein paralleles Währungssystem eingeführt werden sollte. Das hat der griechische Ministerpräsident Tsipras nun erstmals bestätigt und sie verteidigt.
      • Die Rolle des IWF im Griechenland-Poker 

        Die Rolle des IWF im Griechenland-Poker

        Die internationalen Geldgeber verhandeln mit Griechenland - mal wieder. Es geht um ein drittes Hilfspaket. IWF-Chefin Lagarde fordert einen Schuldenerlass von den Euro-Staaten. Selbst jedoch will die Institution jeden Cent zurück - und zwar mit recht üppigen Zinsen. Ist das fair?
      • Sendungsbild

        Reportage vom Eurotunnel 

        Reportage vom Eurotunnel: Stacheldraht und "Dschungel"

        "Mich erinnert das an die ehemalige innerdeutsche Grenze", sagt ARD-Korrespondentin Fröder: Lkw, die in den Eurotunnel wollen, fahren durch Sperren und werden durchleuchtet. Auf der anderen Seite des Zauns liegt der "Dschungel", das armselige Flüchtlingscamp im reichen Frankreich.
      • Verknüpfung von Einwanderungsgesetz und Asyl 

        SPD streitet über "Deal" bei Zuwanderung

        Lässt sich die SPD im Asylrecht auf eine Ausweitung der "sicheren Herkunftsländer" ein, wenn die Union dafür ihren Widerstand gegen ein Einwanderungsgesetz aufgibt? SPD-Parteivize Schäfer-Gümbel hatte das ins Gespräch gebracht. Fraktionsvize Högl widerspricht ihm nun vehement.
      • Bewohner einer neuen Zeltunterkunft für Flüchtlinge in München

        Unterkunft überfüllt 

        Behelfszelte für Flüchtlinge in München

        Eine Flüchtlingsunterkunft in München droht aus allen Nähten zu platzen. Ausgelegt ist die Erstaufnahme-Einrichtung für 350 Flüchtlinge binnen 24 Stunden - zuletzt trafen aber mehr als 800 Menschen an einem Tag ein. Deswegen wurden nun Behelfszelte aufgebaut.
      Ramona Kühne (Quelle: imago/Christian Schroedter)

      Boxen | Weltmeisterin Ramona Kühne feiert Comeback - Die Frau mit dem Dampfhammer

      Im Filmpark Babelsberg gibt's zünftig auf die Nase. Meist sind dafür die Stuntleute zuständig, aber dieses Mal wird richtig geboxt: Die Weltmeisterin Ramona Kühne aus Rangsdorf feiert in der Metropolishalle ihr Comeback nach einem Kreuzbandriss. "Boxing meets movie" heißt der Showdown am Samstag. Von Ivo Ziemann

      Mehr zum Thema

      Herthas Valentin Stocker im Trainingslager (Foto: rbb / Jörg Klawitter)

      Fußball | Hertha gewinnt letzten Test - Das Ende eines harten Trainingslagers

      Eine Woche lang haben sich die Spieler von Hertha BSC im Trainingslager fit gemacht für die kommende Saison. Hart wurde im österreichischen Schladming gearbeitet, "das habe ich so noch nicht erlebt", so Neuzugang Mitchell Weiser. Im abschließenden Testspiel am Sonntag wirkten die Bundesliga-Profis dann auch ein bisschen müde. Von Jörg Klawitter

      Mehr zum Thema

      Serie: Vor dem Start der Regionalliga Nordost

      Videos: In der Ringbahn

      Archivbild: Eine S-Bahn fährt auf dem S-Bahnhof Ostkreuz in Berlin in den Bahnhof ein. (Quelle: dpa)

      Unterwegs mit der Berliner S-Bahn - "Die Ringbahn ist wie ein Überraschungs-Ei"

      Rund 500.000 Menschen sind an Werktagen auf der Berliner Ringbahn unterwegs. Die 37 Kilometer lange Strecke mit 27 Bahnhöfen zählt zu den wichtigsten S-Bahn-Linien in der Stadt. Thorsten Gabriel hat den Lokführer Marcel Kauert im Führerstand seiner S-Bahn begleitet und dabei erfahren, warum er besonders gern die Züge auf der Ringbahn fährt.

      Kleiner Junge lächelt aus einem Trabi im Stau auf einer Autobahn Richtung Westdeutschland nach dem Mauerfall (Quelle: imago/GranAngular)

      Studie analysiert Ost-West-Unterschiede - "Die Einheit braucht länger als eine Generation"

      41 Jahre lang war Deutschland geteilt. Was haben diese Jahrzehnte aus uns gemacht? Wie vereinigt sind wir? Eine aktuelle Studie hat sich das Leben in Ost und West vorgenommen und sieht "erstaunliche" Differenzen - nicht nur in der Wirtschaftskraft und beim Fußball. Wächst das überhaupt jemals zusammen?

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Ich + Ich (Quelle: rbb/Universal Music Germany/Olaf Heine)

        30 Favoriten - Die 30 besten Berliner Bands

        Berlin inspiriert Künstler. Im Laufe der Jahrzehnte wurde in der Stadt immer wieder Musikgeschichte geschrieben. Viele berühmte deutsche Bands haben in Berlin ihre Karrieren gestartet. Angefangen bei den 3 Travellers, den Lords über die Puhdys, City und Nina Hagen bis hin zu Ich + Ich, Rosenstolz oder Seeed.  

      • ADELHEID UND IHRE MÖRDER, Botschaft aus dem Grab, Adelheid (Evelyn Hamann, r.) und Eugen (Gerhard Garbers, l.) © rbb/ARD/Baernd Fraatz

        Adelheid und ihre Mörder (43)

        Es geht wieder einmal um viel Geld in den unübersichtlichen Mordfällen an einem Anwalt und Vermögensverwalter und einem erfolgreichen Aktfotografen. Die Spuren führen in das Verlagshaus Kunstmann, Erblasser Friedrich Kunstmann änderte sein Testament zugunsten des Tierschutzvereins - Grund genug für ein Kapitalverbrechen und Adelheids Recherchen.

      • DAS GROßE KLEINKUNSTFESTIVAL 2013 René Steinberg auf der Bühne © rbb/Claudius Pflug

        Das große Kleinkunstfestival 2013

        Zum großen Kleinkunstfestival 2013 aus dem Berliner Kabarett-Theater "Die Wühlmäuse" hat Dieter Hallervorden die besten Künstler von Kabarett bis Comedy zum Wettstreit eingeladen. Mit dabei: * Michael Hatzius & Die Echse * Der Tod * Markus Krebs * Michael Krebs * Chin Meyer * René Steinberg Moderation: Dieter Nuhr

      • fernOST - Von Berlin nach Tokio Von Peking nach Südkorea (Quelle: rbb/Ingo Aurich)

        fernOST - Von Berlin nach Tokio (9/10)

        Zwei Geländewagen, ein Team und 27.000 Straßenkilometer. Ein Roadmovie lädt die Zuschauer ein zum außergewöhnlichen Abenteuer "fernOST - Von Berlin nach Tokio". Eine Reise quer durch Asien immer entlang der Straßen des "Asian Highway". * Von Peking, der "Nördlichen Hauptstadt", geht es an der Großen Mauer vorbei bis nach Dandong. Nordkorea ist in Sichtweite, lässt das Team aber nicht hinein. Ein großer Umweg übers Wasser führt die Weltreisenden nach Südkorea. Auf dem Weg nach Japan liegt die boomende Hauptstadt Seoul und die zweitgrößte Stadt des Landes, die Hafenstadt Busan.

      • Die Lehrer René (Stefan Kurt, links) und Anne Winkler (Natascha Paulick, rechts) (Quelle: rbb/MDR/Junghans)

        Tatort: Todesschütze

        Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler von drei jungen Männern brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Rahn und Maurer bemerken den Überfall und kümmern sich um die beiden Opfer. Die Täter können sie aber nicht erkennen oder fassen. Eva Saalfeld und Andreas Keppler beginnen an den Aussagen Ihrer Kollegen zu zweifeln, als sich herausstellt, dass einer der verdächtigen Jugendlichen der Sohn von Rahn ist. Der Dienststellenleiter legt für seine Polizisten die Hand ins Feuer. Doch als Frau Winkler an den Folgen der Gewaltattacke stirbt, versucht der verzweifelte Ehemann, das Recht in die eigene Hand zu nehmen.

      • Ein Sommer in Brandenburg - Robur-Bus (Quelle: NDR/rbb/Franziska Kraft)

        Ein Sommer in Brandenburg (1/4)

        Einen Sommer lang war ein Team des rbb mit einem alten Robur-Bus aus DDR-Produktion im Land Brandenburg unterwegs - auf der Suche nach außergewöhnlichen Orten, Menschen und ihren Geschichten. Entstanden ist ein Roadmovie der besonderen Art, eine Erkundungsfahrt durch Geschichte und Gegenwart der Region. Teil 1 führt vom Havelland bis nach Rheinsberg.

      • Ich + Ich (Quelle: rbb/Universal Music Germany/Olaf Heine)

        30 Favoriten - Die 30 besten Berliner Bands

        Berlin inspiriert Künstler. Im Laufe der Jahrzehnte wurde in der Stadt immer wieder Musikgeschichte geschrieben. Viele berühmte deutsche Bands haben in Berlin ihre Karrieren gestartet. Angefangen bei den 3 Travellers, den Lords über die Puhdys, City und Nina Hagen bis hin zu Ich + Ich, Rosenstolz oder Seeed.  

      • ADELHEID UND IHRE MÖRDER, Botschaft aus dem Grab, Adelheid (Evelyn Hamann, r.) und Eugen (Gerhard Garbers, l.) © rbb/ARD/Baernd Fraatz

        Adelheid und ihre Mörder (43)

        Es geht wieder einmal um viel Geld in den unübersichtlichen Mordfällen an einem Anwalt und Vermögensverwalter und einem erfolgreichen Aktfotografen. Die Spuren führen in das Verlagshaus Kunstmann, Erblasser Friedrich Kunstmann änderte sein Testament zugunsten des Tierschutzvereins - Grund genug für ein Kapitalverbrechen und Adelheids Recherchen.

      • DAS GROßE KLEINKUNSTFESTIVAL 2013 René Steinberg auf der Bühne © rbb/Claudius Pflug

        Das große Kleinkunstfestival 2013

        Zum großen Kleinkunstfestival 2013 aus dem Berliner Kabarett-Theater "Die Wühlmäuse" hat Dieter Hallervorden die besten Künstler von Kabarett bis Comedy zum Wettstreit eingeladen. Mit dabei: * Michael Hatzius & Die Echse * Der Tod * Markus Krebs * Michael Krebs * Chin Meyer * René Steinberg Moderation: Dieter Nuhr

      • fernOST - Von Berlin nach Tokio Von Peking nach Südkorea (Quelle: rbb/Ingo Aurich)

        fernOST - Von Berlin nach Tokio (9/10)

        Zwei Geländewagen, ein Team und 27.000 Straßenkilometer. Ein Roadmovie lädt die Zuschauer ein zum außergewöhnlichen Abenteuer "fernOST - Von Berlin nach Tokio". Eine Reise quer durch Asien immer entlang der Straßen des "Asian Highway". * Von Peking, der "Nördlichen Hauptstadt", geht es an der Großen Mauer vorbei bis nach Dandong. Nordkorea ist in Sichtweite, lässt das Team aber nicht hinein. Ein großer Umweg übers Wasser führt die Weltreisenden nach Südkorea. Auf dem Weg nach Japan liegt die boomende Hauptstadt Seoul und die zweitgrößte Stadt des Landes, die Hafenstadt Busan.

      • Die Lehrer René (Stefan Kurt, links) und Anne Winkler (Natascha Paulick, rechts) (Quelle: rbb/MDR/Junghans)

        Tatort: Todesschütze

        Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler von drei jungen Männern brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Rahn und Maurer bemerken den Überfall und kümmern sich um die beiden Opfer. Die Täter können sie aber nicht erkennen oder fassen. Eva Saalfeld und Andreas Keppler beginnen an den Aussagen Ihrer Kollegen zu zweifeln, als sich herausstellt, dass einer der verdächtigen Jugendlichen der Sohn von Rahn ist. Der Dienststellenleiter legt für seine Polizisten die Hand ins Feuer. Doch als Frau Winkler an den Folgen der Gewaltattacke stirbt, versucht der verzweifelte Ehemann, das Recht in die eigene Hand zu nehmen.

      • Ein Sommer in Brandenburg - Robur-Bus (Quelle: NDR/rbb/Franziska Kraft)

        Ein Sommer in Brandenburg (1/4)

        Einen Sommer lang war ein Team des rbb mit einem alten Robur-Bus aus DDR-Produktion im Land Brandenburg unterwegs - auf der Suche nach außergewöhnlichen Orten, Menschen und ihren Geschichten. Entstanden ist ein Roadmovie der besonderen Art, eine Erkundungsfahrt durch Geschichte und Gegenwart der Region. Teil 1 führt vom Havelland bis nach Rheinsberg.

      Zum Livestream
      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago/blickwinkel)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

        Antenne Schlager-Hitparade

        Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

      • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

        Yesterday Charts

        Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago/Andre Poling)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Sommer, Sonne, Radfahren (Foto: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      • Die Expertenrunde

        Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

      • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

        Pop ab!

        "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago/Steinach)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      Zum Livestream
      • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

        Große Themen, keine Meinung

        Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

      • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

        Soundcheck

        Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

      • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

        Die Profis

        Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

      • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

        Zwölf Uhr mittags

        "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

      • Jörg Wagner am Mikrofon im Radioeins-Studio (Foto: rbb/Wagner)

        Medienmagazin mit Jörg Wagner

        Wo bleiben die Rundfunkgebühren? Welche Zukunft hat die ARD? Warum ist Privatfunk so, wie er ist? Haben Zeitungen eine Zukunft? Ist das Internet für alle da? Antworten gibt's immer samstags ab 18:00 Uhr im Medienmagazin.

      • Die Radioeins-Moderatoren Daniel Finger (l.) und Sven Oswald (Foto: rbb/Jim Rakete)

        Zwei auf Eins

        Woche für Woche widmen sich Sven Oswald und Daniel Finger einem neuen Thema. Eine Medaille mag eine Kehrseite haben, ein Thema hat unzählige Facetten. "Zwei auf Eins" versucht sie immer sonntags zu beleuchten.

      • Radioeins-Moderatorin Bettina Rust (Foto: rbb)

        Hörbar Rust

        Bettina Rust lädt immer sonntags von 14:00 bis 16:00 Uhr einen Prominenten an die Hörbar Rust ein. Mit der eigenen Musiksammlung im Gepäck gibt es die dazu passenden Geschichten zu hören.

      Zum Livestream
      • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ

        Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

      • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

        Aufgegabelt

        Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

      • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

        Zwölfzweiundzwanzig

        Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

      • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

        Unterwegs

        Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 6:25, 13:25 und 21:25 Uhr.

      • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

        Inforadio - Die Bundesliga

        Jeden Samstag - live und aktuell - mit Reportagen aus den Stadien. Dazu gibt es Stimmungsberichte und erste Eindrücke kurz vor dem Anpfiff, Analysen sowie Interviews direkt nach dem Abpfiff. Höhepunkt bleibt die legendäre ARD-Bundesliga-Konferenz.

      • Menschen suchen nach Lektüre in einem Bücherregal (Bildquelle: dpa)

        Quergelesen

        Interviews, Gespräche, Neuerscheinungen, Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann. Die Sendung bietet Tipps für Lesungen in Berlin und im Bundesgebiet und die besondere Buchbesprechung von Renée Zucker - immer sonntags um 10:24 und 15:24 Uhr.

      • Berlin Alexanderplatz: Fernsehturm und Weltzeituhr (Bildquelle: dpa)

        Das Forum

        Das Forum bietet sonntags ein breites Themen-Spektrum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Alltag. Die Krisenherde des Kontinents, aktuelle politische Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

      Zum Livestream
      • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

        Hörspiel

        Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

      • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

        Nachtmusik

        Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Kinder

        Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Claudia Kamieth (Foto: Stefan Wieland l rbb)

        Soundgarden - Urban

        Was gibt es Besseres als den Arbeitsalltag abzuhaken und sich für's Partywochenende aufzubrezeln? Das Ganze kombiniert mit feinster Booty-Shaker-Mucke. Das ist der Auftrag von RadioFritzin Claudia Kamieth - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

        Dance Under The Blue Moon

        Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago/Schöning)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      • Regenwald (Bildquelle: dpa)

        Dschungelfieber

        Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

      www.wdr.de