Busse stehen am 28.04.2015 auf dem Bahnhofsplatz in Frankfurt (Oder) (Brandenburg) (Quelle: Patrick Pleul/dpa)

Mittwoch Busfahrer-Streik in fünf Landkreisen - Verdi zieht die Daumenschrauben an

100 Stunden Lokführerstreik? Was die GDL kann, kann Verdi schon lange. Notfalls zwei Wochen lang will die Gewerkschaft den Brandenburger Nahverkehr bestreiken. Am zweiten Tag des Streiks blieben Bussen und Straßenbahnen in vier Landkreisen in ihren Depots. Am Mittwoch, droht Verdi, soll sogar noch ein weiterer Landkreis hinzu kommen.

Mehr zum Thema

Der Schriftzug samt Logo ist am 09.03.2014 in Berlin auf dem Dach der Zentrale des schwedischen Energieunternehmens Vattenfall zu sehen (Quelle: dpa).

Zahl der Betroffenen in Deutschland noch unklar - Vattenfall will 1.000 Stellen streichen

Umsatz und Gewinn bei Vattenfall sind gesunken - als Reaktion baut das Unternehmen 1.000 Jobs ab. Ob und wie viele Stellen in Deutschland betroffen sind, soll im Mai verhandelt werden. Dass auch Arbeitsplätze in Berlin und Brandenburg gestrichen werden, ist denkbar: Rund ein Drittel der Vattenfaller arbeitet in der Region.

Facebook-Event "Spargel International" in den Beelitzer Heilstätten (Quelle: facebook.com / Refugium Beelitz)

Knapp 20.000 Facebook-Zusagen - Spargelparty in Beelitzer Heilstätten abgesagt

Beelitz und Spargel passen gut zusammen. Anscheinend zu gut. Ein für nächstes Wochenende geplantes Food-Festival in den Beelitzer Heilstätten musste überraschend abgesagt werden. Angesichts von knapp 20.000 Teilnehmern bei Facebook sahen sich Veranstalter, Stadt und Polizei offenbar nicht in der Lage, für die Sicherheit garantieren zu können.  

Schulunterricht in einem Klassenraum (Quelle: imago/Gerhard Leber)

Personalreserve gegen Unterrichtsausfall - Initiative will mehr Lehrer per Volksbegehren durchsetzen

Wird der Lehrer krank, muss Vertretung her. In vielen solchen Fällen finden die Berliner Schulen auch andere Lösungen - da werden etwa Klassen zusammengelegt oder der Stundenplan angepasst. Aus Sicht der Initiative "Bildet Berlin" wird der Ausfall aber nicht ausreichend abgefangen: Eine Unterrichtsgarantie soll her.

Menschen in Kathmandu campieren in Decken gehüllt im Freien (Bild: imago/Xinhua)

Nepalese sammelt für Erdbebenopfer - Hilfe aus Berlin für die Verzweifelten am Himalaya

Gewöhnlich kümmert sich der Nepalese Dil Gurung in Berlin um die schönen Dinge des Lebens: dass leckeres Essen in seinem Schöneberger Restaurant auf den Tisch kommt oder Europäer interessante Urlaube in seinem Heimatland verbringen. Doch nach dem schweren Erdbeben setzt der 59-Jährige alles daran, den Opfern in Nepal zu helfen. Von Markus Streim

Ruß ist im Bezirk Schöneberg nach einem Brand an einer Hausfassade zu sehen (Quelle: Kay Nietfeld/dpa)

Elf Verletzte nach möglicher Gasexplosion - Toter bei Brand in Schöneberg

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Berlin-Schöneberg ist am Dienstag ein Mensch ums Leben gekommen. Elf weitere Bewohner wurden verletzt. Die Feuerwehr rückte an dem Wohnhaus nahe des S-Bahnhofs zu einem Großeinsatz an. Ein Statiker prüft derzeit, ob die Nachbarn im Haus zurück in ihre Wohnungen können.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Berlin startet neuen Vorstoß zur Rehabilitierung Homosexueller

    Berlin startet im Bundesrat erneut einen Anlauf zur Rehabilitierung homosexueller Männer. "Es ist Zeit, dass wir denjenigen Männern, die nach Kriegsende 1945 wegen ihrer sexuellen Identität verurteilt wurden, das Stigma einer Verurteilung nehmen", erklärte Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) am Dienstag in Berlin. Arbeitssenatorin Dilek Kolat (SPD) ergänzte, die Zeit dränge. Einige der verurteilten Männer seien heute 70 bis 90 Jahre alt. "Homosexuelle Handlungen" standen in der Bundesrepublik nach dem Paragrafen 175 noch bis 1969 unter Strafe, in der DDR bis 1968.

  • - Opposition fordert Untersuchungs-Ausschuss zu Abschiebepraxis

    Die Abschiebungspraktiken der Berliner Ausländerbehörde sollen nach einem Beschluss der Grünen-Fraktion auf den parlamentarischen Prüfstand. Die Partei sprach sich dafür aus, einen Untersuchungsausschuss im Abgeordnetenhaus einzurichten. Auch Piraten und Linke zeigten sich dafür offen. Anlass sind bekannt gewordene Fälle, bei denen Menschen von Ärzten für abschiebefähig erklärt wurden, obwohl sie eigentlich zu krank für den Transport waren.

  • - Paule III sticht wieder in die Spree

    Nach rund einem Jahr Pause sticht Berlins kleinste Fähre Paule III bald wieder in die Müggelspree. Wie die BVG am Dienstag mitteilte, ist die rot-blau-weiße Touristenattraktion dann bis Oktober samstags und sonntags sowie an Feiertagen unterwegs. Zwischen den Anlegern Spreewiese und Rahnsdorf geht es jeweils von 11.00 bis 19.00 Uhr hin und her. Die Mini-Fähre sollte im Herbst 2013 eigentlich für immer stillgelegt werden - aus Kostengründen. Doch dann machten Anwohner und Freunde des Unikums in ganz Berlin mobil, sammelten Unterschriften und überzeugten schließlich auch Senat und BVG.

  • - Neues Geld vom Bund für Brandenburger Kultur

    Brandenburger Kultureinrichtungen erhalten in diesem Jahr weitere rund 365.000 Euro vom Bund. Das Geld stammt aus dem Bundesförderprogramm für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland. Ziel sei es, durch diese Investitionen ihre Attraktivität zu erhöhen, so Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU). Auch im 25. Jahr der Wiedervereinigung gebe es noch einen hohen Sanierungs- und Modernisierungsbedarf. Seit 2004 stellte der Bund bereits rund 72 Millionen Euro bereit. 

  • - Plan für Tempelhofer Feld soll bis Herbst stehen

    Aus den Vorschlägen für die Nutzung des Tempelhofer Feldes soll bis September ein Plan erarbeitet werden. Dann werde dieser politisch abgestimmt, kündigten Umweltstaatssekretär Christian Gaebler und BUND-Geschäftsführer Tilmann Heuser am Dienstag an. Die Wünsche der Bürger für den ehemaligen Flughafen waren am Wochenende präsentiert worden und reichen vom Erwachsenenspielplatz über mehr Toiletten und Parkbänke bis zur Sport-Nutzung.

  • - Bund gibt 300 Millionen Euro für den Hochwasserschutz

    Als Konsequenz aus der Flutkatastrophe 2013 steckt der Bund in den nächsten Jahren mehr als 300 Millionen Euro in den Hochwasserschutz. Mit dem Geld werden rund 100 Projekte in den Bundesländern unterstützt. Im Herbst hatten sich Bund und Länder aber auf das Nationale Hochwasserschutzprogramm verständigt. Danach sollen vor allem entlang von Elbe, Rhein und Donau Deiche zurückverlegt werden und Polder entstehen.

  • - Spreefüxxe verpflichten Myrthe Schoenaker

    Die siebenmalige niederländische Nationalspielerin Myrthe Schoenaker wechselt zu den Spreefüxxen Berlin. Die Handball-Frauen der Berliner Füchse gaben damit am Dienstag den ersten Neuzugang für die kommende Saison bekannt. Die 22 Jahre alte Rückraumspielerin Schoenaker kommt vom niederländischen Serienmeister Sercodak Dalfsen an die Spree. Ungewiss scheint indes der Verbleib von Laura Steinbach, die bei den Berlinerinnen aktuell die Position von Schoenaker besetzt.

  • - 14 Millionen Euro für den Botanischen Garten

    Der Botanische Garten in Dahlem soll für 14 Millionen Euro verschönert werden. Entstehen sollen ein unter anderem ein neues Besucherzentrum, Teiche, Beete, neue Toiletten und eine App mit Infos zu Pflanzen. Ziel ist laut Wirtschaftssenat, die Besucherzahlen von jetzt 300.000 auf dann 400.000 pro Jahr zu steigern. Der Umbau soll 2020 fertig sein. Ein Teil des Sanierungsgeldes kommt vom Bund, ein anderer Teil vom Botanischen Garten. Berlin selbst steuert gut 6 Millionen Euro bei.

Thema

Berliner Philharmoniker

15 Beiträge
Eine Flüchtlingsunterkunft in der Klingsorstraße in Berlin-Steglitz gehört zum Heimbetreiber Gierso Boardinghaus, dessen Schild an der Unterkunft zu sehen ist (Quelle: rbb/Friederike Steinberg)

rbb-exlusiv - LAGeSo will Heimbetreiber verklagen

LaGeSo-Chef Franz Allert steht massiv unter Druck. Wie am Montag bekannt wurde, läuft gegen den Behördenchef ein Disziplinarverfahren wegen Ungereimtheiten bei der Vergabe von Flüchtlingsheimen. Nun geht Allert in die Offensive - und kündigt ein hartes Vorgehen gegen einen Heimbetreiber an.

Mehr zum Thema

Ein Billard-Spieler bei der Europameisterschaft in Brandenburg/Havel am 27.04.2015 (Quelle: rbb)

Billard-Europameisterschaft in Brandenburg/Havel - Kugelkampf auf beheizten Tischen

Ein Billardtisch gehört zu jeder Eckkneipe. Doch das Billard, das in Brandenburg/Havel gespielt wird, hat mit den Kneipenvarianten wenig gemein: Bei der laufenden Europameisterschaft in Karambol-, Kegel- oder Trickbillard ist allerhöchste Konzentration gefragt. Die Kugeln rollen auf beheizten, fast 9.000 Euro teuren Spezialtischen.

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, mäßiger Regen9 °C
  • MIheiter14 °C
  • DOwolkig, Regenschauer16 °C
  • FRwolkig14 °C
  • SAheiter14 °C
  • SOwolkig, leichter Sprühregen16 °C
  • MOstark bewölkt, Regenschauer17 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Alt-Hohenschönhausen, die Waldowstraße

          Expandieren

          Alt-Hohenschönhausen, die Waldowstraße

          ist zwischen Scharnweber- und Oberseestraße wegen eines Wasserrohrbruchs in beiden Richtungen gesperrt.

          Einklappen
        • Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Expandieren

          Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Zwischen Treptower und Elsenstraße ist in beiden Richtungen abwechselnd nur eine Spur frei. Eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis 30.06. 2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 24, Berlin Richtung Hamburg

          Expandieren

          A 24, Berlin Richtung Hamburg

          Einfahrt und Ausfahrt Putlitz sind gesperrt. (Bis 13.05.2015)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahnlinie 12

          Expandieren

          U-Bahnlinie 12

          Als Ersatz für die U2 verkehrt die neu eingerichtete U-Bahnlinie bis 20.11. zwischen Gleisdreieck und Ruhleben.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 1

          Expandieren

          U-Bahnlinie 1

          Die Züge fahren bis 20.11. nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Eine Weiterfahrt kann mit der U12 erfolgen.U-Bahnlinie 2Auch hier fahren die Züge nur zwischen Pankow und Gleisdreieck, mit der U12 ist eine Weiterfahrt möglich. Am U-Bhf. Bülowstraße wird nicht gehalten (20.11.).

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 2

          Expandieren

          U-Bahnlinie 2

          Zwischen Olympiastadion und Ruhleben fahren bis 29.5. ersatzweise Busse.

          Einklappen
        • Bus N7, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N7, Charlottenburg

          In Richtung Spandau fährt die Linie ab Bismarck- über Wilmersdorfer und Zille- zur Richard-Wagner-Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Nachtbus N9, Charlottenburg-Tiergarten

          Expandieren

          Nachtbus N9, Charlottenburg-Tiergarten

          Der Nachtbus fährt ab Hardenbergstraße über Ernst-Reuter-Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • B 96 - Höhe Abfahrt Oranienburg Nord

          Expandieren

          B 96 - Höhe Abfahrt Oranienburg Nord

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Not in Nepal immer größer 

        Nepal: Keine Hilfe in Sicht

        Die Lage der Menschen in den Erdbebengebieten wird immer verzweifelter. Noch immer ist die Hilfe nicht wirklich angelaufen, es fehlt an Hubschraubern und anderem Gerät. Zudem ist der Flughafen Kathmandu überlastet. Und jetzt regnet es auch noch. Von Sandra Petersmann.
      • Nepalesen gehen vor einem Haufen Trümmer entlang

        Mindestens ein deutsches Todesopfer in Nepal 

        Nach Erdbeben in Nepal: Mindestens ein Deutscher tot

        Nach dem schweren Erdbeben in Nepal werden in dem Land auch mehr als 100 Deutsche vermisst. Zudem sei mindestens ein Deutscher ums Leben gekommen, gab das Auswärtige Amt in Berlin bekannt. Es handelt sich um einen Professor aus Göttingen.
      • Spendenkonten 

        Spendenkonten: Hilfe für Erdbebenopfer in Nepal

        Wenn Sie für die Opfer des Erdbebens in Nepal spenden wollen, finden Sie hier Informationen zu Hilfsorganisationen und Bankverbindungen.
      • Rechtsanwälte und angeklagte Ex-Manager der Deutschen Bank im Landgericht München.

        Auftakt zum Deutsche-Bank-Prozess 

        Deutsche-Bank-Prozess: Anklage sieht "Tatplan"

        Es ist der Auftakt eines der wohl spektakulärsten deutschen Wirtschaftsprozesse: In München steht der Co-Chef der Deutschen Bank, Fitschen, und vier Ex-Top-Manager vor Gericht - wegen versuchten Prozessbetrugs. Die Anklage wirft ihnen einen gemeinsamen "Tatplan" vor.
      • Deutsche-Bank-Prozess in München 

        Deutsche-Bank-Prozess in München: Auf der Anklagebank

        Fitschen, Ackermann, Breuer und Co.: Ein amtierender und zwei ehemalige Chefs, ein Ex-Aufsichtsratsvorsitzender und der einstige Personalchef - die Deutsche Bank ist auf der Anklagebank in München prominent vertreten. Die Top-Manager im Kurzporträt.
      • Zwischenfall im Persischen Golf 

        Iran bringt "Maersk Tigris" im Persischen Golf auf

        Dieser Zwischenfall könnte die Beziehungen Irans zu den USA, aber auch zur Bundesrepublik belasten: Die Marine des Landes hat im Persischen Golf ein Schiff aufgebracht, dass unter der Flagge der Marshall-Inseln fährt und von der deutschen Rickmers Gruppe gechartert war.
      • Orban, hier kürzlich in Brüssel, ignoriert mit seinen Aussagen über die Todesstrafe die EU-Grundrechtecharta.

        Nach brutalem Mord in Ungarn 

        Orban spricht nach brutalem Mord über Todesstrafe in Ungarn

        Die Todesstrafe ist in EU-Staaten ausgeschlossen. Ungarns Ministerpräsident sprach nun dennoch davon, die "Todesstrafe auf der Tagesordnung" zu halten, die Verschärfung des Strafrechts genüge nicht. Er reagierte auf einen brutalen Mord an einer Verkäuferin.
      • Verhandlungen über Schuldenabbau 

        Eurogruppen-Chef warnt griechische Regierung

        Für Griechenland wird es eng. Darauf deuten Worte von Eurogruppen-Chef Dijsselbloem: Ohne solide Einigung mit den Euro-Finanzministern erhalte Athen keinen Zugang zu den Geldtöpfen der EZB. Offenbar ist die griechische Regierung zu Zugeständnissen bereit.
      Tim Renner am 27.02.14 in Berlin. Der Musikproduzent Tim Renner (Universal) wird zum 28.April neuer Kultur-Staatssekretär des Berliner Senats (Quelle: imago/Ulli Winkler)

      Ein Jahr Kulturstaatssekretär Tim Renner - Ein Mann, der polarisiert

      "Fehlbesetzung des Jahrzehnts" oder "frischer Wind für die Kulturpolitik" – nach einem Jahr Amtszeit gehen die Meinungen über Berlins Kulturstaatssekretär Tim Renner weit auseinander. Ob seine Amtszeit ein Erfolg wird, ist aus Sicht vieler Kulturpolitiker aber noch längst nicht klar. Von Kirsten Buchmann

      Demonstranten während des Warnstreiks der Beschäftigten der Charite am 28 04 2015 in Berlin (Quelle: imago/Markus Heine)

      Zweiter Streiktag an drei Standorten - Erneut 500 Charité-Mitarbeiter im Ausstand

      Auch am zweiten Streiktag haben hunderte Mitarbeiter der Charité an den Standorten Mitte, Wedding und Steglitz ihre Arbeit niedergelegt. Im Deutschen Herzzentrum nutzten Kollegen ihre Mittagspause zum Protest. Das Ziel: mehr Personal und bessere Arbeitsbedingungen. Nur rund ein Drittel der üblichen Operationen hätten durchgeführt werden können.

      DFB-Präsident Wolfgang Niersbach übergibt am 27.04.2015 im Roten Rathaus in Berlin den Champions League Pokal der Männer an Michael Müller (Quelle: dpa)

      Champions-League-Finals - Und wir haben den Pokal

      Berlin ist in diesem Jahr Gastgeber für beide Endspiele der UEFA Champions League: am 14. Mai für die Frauen im Jahn-Sportpark und am 6. Juni für die Herren im Olympiastadion. Die Pokale sind am Montag im Roten Rathaus an den Regierenden Bürgermeister Müller übergeben worden. Demnächst können sie dort besichtigt werden.

      Mehr zum Thema

      Hundegrab auf dem Tierfriedhof Steglitz (Quelle: rbb/Friederike Steinberg)

      Das Geschäft mit Tierfriedhöfen und -krematorien - Aus der Hundestadt in den Hundehimmel

      Feuerbestattung mit Live-Übertragung und DVD-Mitschnitt, Designer-Urnen, Beisetzung auf See im Papyrus-Schiffchen: Ihr Haustier ist den Deutschen lieb und teuer, und das noch im Tod. In Brandenburg will ein Bestattungsunternehmer jetzt sogar durchsetzen, dass Hund und Herrchen nebeneinander begraben werden dürfen. Von Friederike Steinberg

      Thema

      Bundesgartenschau in der Havelregion

      55 Beiträge

      zibb Serie: Kriegsende vor 70 Jahren

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Blauer Robur-Bus mit Logo "Ein Sommer in Brandenburg" auf Brandenburger Allee vor gelbem Rapsfeld (Montage: Anja Bischoff/rbb)

        Ein Sommer in Brandenburg (1/4)

        Einen Sommer lang war ein Team des rbb mit einem alten Robur-Bus aus DDR-Produktion im Land Brandenburg unterwegs - auf der Suche nach außergewöhnlichen Orten, Menschen und ihren Geschichten. Entstanden ist ein Roadmovie der besonderen Art, eine Erkundungsfahrt durch Geschichte und Gegenwart der Region. Teil 1 führt vom Havelland bis nach Rheinsberg.

      • Ein ehemaliger führender Neonazi wie auch langjähriger ehemaliger V-Mann des Verfassungsschutzes. © rbb/Thorsten Backofen

        V-Mann-Land

        Niemand ahnte, dass der bekannte Neonazi zugleich ein V-Mann, ein Informant des Verfassungsschutzes, war. Heute lebt er anonym. Er verbirgt sein Gesicht hinter einer schwarzen Motorradmaske, wenn er - erstmals vor einer Kamera - über seine Vergangenheit spricht, die ihn auch in das Umfeld des "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU) führte. Ein anderer ehemaliger Informant fragt sich, ob er die Mordserie hätte verhindern können. Dem Verfassungsschutz habe er wichtige Hinweise zur Ergreifung von Böhnhardt/Mundlos/Zschäpe geliefert, doch es passierte nichts.

      • Kloster Chorin (Quelle: rbb)

        Ein Sommer in Brandenburg (2/4)

        Ein Team des rbb bereist Brandenburg, immer im Uhrzeigersinn; einen Sommer lang. Das Tempo ist gemächlich. Als Fortbewegungsmittel dient deshalb ein alter, blauer Robur-Bus aus DDR-Produktion. Es kommt zu überraschenden Entdeckungen und Begegnungen mit Menschen und ihren Geschichten. Teil 2 führt vom Stechlinsee bis zu den Seelower Höhen.

      • Senta Berger und Bruno Ganz, Quelle: rbb/WDR/Unafilm/Christian Schulz

        Debüt im rbb - Satte Farben vor Schwarz

        Anita und Fred sind seit 50 Jahren ein Paar und fast genauso lange glücklich verheiratet. Sie haben zwei erwachsene Kinder, die Enkelin steht kurz vor dem Abitur. Beide können nicht nur auf ein erfülltes Leben zurückblicken - sie sind noch mittendrin. Dass Fred schwer krank ist, haben sie ihrer Familie bislang verheimlicht. Erstmals in all den Jahren nimmt Fred sich nun Freiheiten heraus, die seine Frau vor den Kopf stoßen. Zum ersten Mal fühlt Anita sich allein gelassen und stellt ihre Beziehung infrage. Doch eine Liebe wie die ihre endet nicht einfach so. Sie soll niemals enden.

      • Zerstörte Garnisonkirche kurz nach dem Luftangriff auf Potsdam (Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-J31422 / CC-BY-SA)

        70 Jahre Kriegsende - Gedenken in Brandenburg

        Im Landtag Brandenburg wird am 30. April 2015 an den 70. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus und das Ende des Zweiten Weltkriegs erinnert. Der 80-jährige Filmregisseur Juraj Herz aus Prag, der als Kind das Konzentrationslager Sachsenhausen überlebte, wird vor den Gästen sprechen. Die zweite Festansprache hält der Historiker Martin Sabrow, Direktor des Zentrums für zeithistorische Forschung Potsdam. Der rbb überträgt die Feierstunde, die von Landtagspräsidentin Britta Stark und Ministerpräsident Dietmar Woidke eröffnet wird, live aus dem Plenarsaal des Landesparlaments. Es spielt die Kammerakademie Potsdam.

      • Kloster Neuzelle (Quelle: rbb)

        Ein Sommer in Brandenburg

        Ein Team des rbb bereist Brandenburg, immer im Uhrzeigersinn; einen Sommer lang. Das Tempo ist gemächlich. Als Fortbewegungsmittel dient deshalb ein alter, blauer Robur Bus aus DDR Produktion. Es kommt zu überraschenden Entdeckungen und Begegnungen mit Menschen und ihren Geschichten. Teil 3 führt von Frankfurt (Oder) bis in die Lausitz.

      • Blauer Robur-Bus mit Logo "Ein Sommer in Brandenburg" auf Brandenburger Allee vor gelbem Rapsfeld (Montage: Anja Bischoff/rbb)

        Ein Sommer in Brandenburg (1/4)

        Einen Sommer lang war ein Team des rbb mit einem alten Robur-Bus aus DDR-Produktion im Land Brandenburg unterwegs - auf der Suche nach außergewöhnlichen Orten, Menschen und ihren Geschichten. Entstanden ist ein Roadmovie der besonderen Art, eine Erkundungsfahrt durch Geschichte und Gegenwart der Region. Teil 1 führt vom Havelland bis nach Rheinsberg.

      • Ein ehemaliger führender Neonazi wie auch langjähriger ehemaliger V-Mann des Verfassungsschutzes. © rbb/Thorsten Backofen

        V-Mann-Land

        Niemand ahnte, dass der bekannte Neonazi zugleich ein V-Mann, ein Informant des Verfassungsschutzes, war. Heute lebt er anonym. Er verbirgt sein Gesicht hinter einer schwarzen Motorradmaske, wenn er - erstmals vor einer Kamera - über seine Vergangenheit spricht, die ihn auch in das Umfeld des "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU) führte. Ein anderer ehemaliger Informant fragt sich, ob er die Mordserie hätte verhindern können. Dem Verfassungsschutz habe er wichtige Hinweise zur Ergreifung von Böhnhardt/Mundlos/Zschäpe geliefert, doch es passierte nichts.

      • Kloster Chorin (Quelle: rbb)

        Ein Sommer in Brandenburg (2/4)

        Ein Team des rbb bereist Brandenburg, immer im Uhrzeigersinn; einen Sommer lang. Das Tempo ist gemächlich. Als Fortbewegungsmittel dient deshalb ein alter, blauer Robur-Bus aus DDR-Produktion. Es kommt zu überraschenden Entdeckungen und Begegnungen mit Menschen und ihren Geschichten. Teil 2 führt vom Stechlinsee bis zu den Seelower Höhen.

      • Senta Berger und Bruno Ganz, Quelle: rbb/WDR/Unafilm/Christian Schulz

        Debüt im rbb - Satte Farben vor Schwarz

        Anita und Fred sind seit 50 Jahren ein Paar und fast genauso lange glücklich verheiratet. Sie haben zwei erwachsene Kinder, die Enkelin steht kurz vor dem Abitur. Beide können nicht nur auf ein erfülltes Leben zurückblicken - sie sind noch mittendrin. Dass Fred schwer krank ist, haben sie ihrer Familie bislang verheimlicht. Erstmals in all den Jahren nimmt Fred sich nun Freiheiten heraus, die seine Frau vor den Kopf stoßen. Zum ersten Mal fühlt Anita sich allein gelassen und stellt ihre Beziehung infrage. Doch eine Liebe wie die ihre endet nicht einfach so. Sie soll niemals enden.

      • Zerstörte Garnisonkirche kurz nach dem Luftangriff auf Potsdam (Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-J31422 / CC-BY-SA)

        70 Jahre Kriegsende - Gedenken in Brandenburg

        Im Landtag Brandenburg wird am 30. April 2015 an den 70. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus und das Ende des Zweiten Weltkriegs erinnert. Der 80-jährige Filmregisseur Juraj Herz aus Prag, der als Kind das Konzentrationslager Sachsenhausen überlebte, wird vor den Gästen sprechen. Die zweite Festansprache hält der Historiker Martin Sabrow, Direktor des Zentrums für zeithistorische Forschung Potsdam. Der rbb überträgt die Feierstunde, die von Landtagspräsidentin Britta Stark und Ministerpräsident Dietmar Woidke eröffnet wird, live aus dem Plenarsaal des Landesparlaments. Es spielt die Kammerakademie Potsdam.

      • Kloster Neuzelle (Quelle: rbb)

        Ein Sommer in Brandenburg

        Ein Team des rbb bereist Brandenburg, immer im Uhrzeigersinn; einen Sommer lang. Das Tempo ist gemächlich. Als Fortbewegungsmittel dient deshalb ein alter, blauer Robur Bus aus DDR Produktion. Es kommt zu überraschenden Entdeckungen und Begegnungen mit Menschen und ihren Geschichten. Teil 3 führt von Frankfurt (Oder) bis in die Lausitz.

      Zum Livestream
      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago/blickwinkel)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

        Antenne Schlager-Hitparade

        Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

      Zum Livestream
      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Ihr Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

        Pop Life

        radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Ihr Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      • Eine Frau hält einen Telefonhörer in der Hand. - Foto: dpa

        Die Expertenrunde

        Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

      Zum Livestream
      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      • Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      Zum Livestream
      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

      • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

        Kultur

        "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

      • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ

        Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

      Zum Livestream
      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

        Musik der Kontinente

        Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

      • Perspektiven (Buddhistischer Mönch schaut Richtung Tibet) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Perspektiven

        In der Reihe ist der Name Programm. Es geht darum, die Horizonte und Hintergründe aktueller Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu erörtern. Motto: Nachdenken, um Zukunft zu verstehen - immer donnerstags von 22:04 bis 23:00 Uhr.

      • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

        Hörspiel

        Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

      Zum Livestream
      • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Hard'n heavy

        Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

      • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

        Nightflight

        Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

      • Claudia Kamieth (Foto: Stefan Wieland l rbb)

        Soundgarden - Urban

        Was gibt es Besseres als den Arbeitsalltag abzuhaken und sich für's Partywochenende aufzubrezeln? Das Ganze kombiniert mit feinster Booty-Shaker-Mucke. Das ist der Auftrag von RadioFritzin Claudia Kamieth - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      Zum Livestream
      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Süpermercado - Lifestyle weltweit

        Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      www.wdr.de