In Berlin-Kreuzberg solidarisieren sich Menschen mit den Istanbuler CSD-Teilnehmern (Quelle: rbb/Blecha)

Nach gewaltsamen Polizei-Einsatz in der Türkei - Berliner solidarisieren sich mit Istanbuler CSD-Teilnehmern

Nachdem die Istanbuler Gay Pride am Sonntag von der türkischen Polizei gewaltsam aufgelöst wurde, sorgen die teils brutalen Bilder und Videos für Empörung im Netz. In Berlin fanden am Montagabend zwei Solidaritäts-Demonstrationen statt. Teile der SPD stellen sogar Berlins Städtepartnerschaft mit Istanbul in Frage.

Sebastian Polter vom 1. FC Union nimmt am 03.05.2015 den Ball an (Quelle: imago/Matthias Koch)

Fußball | Topscorer geht nach England - Polter entscheidet sich gegen Union

Es steht fest - oder zumindest so gut wie: Union verliert seinen Topscorer Sebastian Polter. Auch wenn sich die Köpenicker noch so bemüht haben, der Publikumsliebling der letzten Saison wechselt auf die Insel. Der Stürmer spielt ab der nächsten Saison wohl für den Erstliga-Absteiger Queens Park Rangers.

Neonazi mit Baseballschläger (Quelle: imago/bonn-sequenz)

Studie untersucht alte Fälle - Doppelt so viele Todesopfer rechter Gewalt in Brandenburg

Bislang wurden in Brandenburg neun Todesopfer rechter Gewalt seit der Wende gezählt. Doch diese Zahl ist offenbar viel zu niedrig gegriffen, wie eine neue Studie zeigt. Das Innenministerium muss die Ziffer deutlich nach oben korrigieren. Brandenburger Behörden haben den Rechtsextremismus nicht wahrhaben wollen, kritisiert der Studienleiter.

Mehr zum Thema

Die Tiger Dragan (l) und Alisha posieren am 29.06.2015 in Berlin zum ersten Mal in ihrem Außengehege im Tierpark (Quelle: dpa)

Ankunft im neuen Zuhause - Alisha und Dragan sind zurück in Berlin

Im März war das kleine Tigermädchen Alisha aus Berlin in den Eberswalder Zoo gezogen, um dort ihren Artgenossen Dragan kennenzulernen. Nun ist sie zurück in Berlin: Zusammen mit Dragan bezog Alisha ihr neues Heim in Friedrichsfelde. Am Montag zeigten sich die beiden erstmals in ihrer neuen Umgebung den Tierparkbesuchern.

Mehr zum Thema

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Zentrale Leitstelle der Polizei nimmt Betrieb auf

    Die neue zentrale Leitstelle der Brandenburger Polizei geht am 1. Juli ans Netz. Das teilte das Polizeipräsidium am Montag in Potsdam mit. Für die neue Zentrale wurde die bisherige Leitstelle in Potsdam-Eiche erweitert und umgebaut. Dort sollen künftig sämtliche Notrufe aus ganz Brandenburg angenommen und die Einsätze koordiniert werden. Die zweite Einheit in Frankfurt (Oder) wird geschlossen. Die Zusammenlegung der Leitstellen und der damit verbundene Abbau von Personal ist Teil der Polizeireform 2020, die vor vier Jahren in Kraft trat.

  • - Chlorgas strömt in Schwimmbad aus

    In einem Berliner Schwimmbad ist am Montag Chlorgas ausgetreten. 24 Menschen hätten über Atemwegsreizungen geklagt, teilte die Feuerwehr mit. Helfer brachten 16 Badegäste ins Krankenhaus. Das Bad wurde vorübergehend geschlossen. Im Keller des Bades in der Neuköllner Gropiusstadt war den Angaben zufolge eine Chlorgasleitung gerissen. Sie wurde inzwischen abgesperrt. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben zeitweise mit 70 bis 80 Feuerwehrleuten vor Ort.

  • - Entwarnung nach Fund von Weltkriegsbombe in Cottbus

    Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe in der Cottbuser Innenstadt gibt es Entwarnung. Der Sprengkörper enthielt keinen Zünder, wie die Stadt unter Berufung auf den Kampfmittelbeseitigungsdienst am Montag mitteilte. "Die Sperrungen und Evakuierungen sind aufgehoben", sagte ein Sprecher. Zuvor waren Tausende Bewohner aufgefordert worden, ihre Wohnung rund um das Staatstheater zu verlassen. Bauarbeiter hatten die Bombe am Mittag entdeckt.

  • - Ostländer akzeptieren keine Verschlechterung beim Finanzausgleich

    Die ostdeutschen Länder werden bei der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen keine gravierenden Abstriche zum Status quo hinnehmen. "Wir als Ostländer werden keiner Lösung zustimmen, die den heutigen Zustand deutlich verschlechtert", sagte Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Montag nach einer Ministerpräsidentenkonferenz der sechs Ostländer in Berlin. Das solidarische System von heute dürfe nicht infrage gestellt werden. Bei der vergangenen Runde Mitte Juni hatten sich die Ministerpräsidenten nicht auf eine gemeinsame Linie für die künftige Verteilung verständigt.

  • - Radfahrer stirbt bei Tour in Ostprignitz-Ruppin

    Ein 67 Jahre alter Mann ist bei einer Radtour in Wusterhausen (Kreis Ostprignitz-Ruppin) ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben brach der Mann am Sonntag im Ortsteil Ganzer plötzlich zusammen und war nicht mehr ansprechbar. Herbeigerufene Rettungskräfte versuchten noch, ihn wiederzubeleben. Doch es kam jede Hilfe zu spät. Seine Ehefrau, mit der er auf Radtour war, gab demnach an, dass ihr Mann seit längerem unter Herzproblemen litt. Aufgrund eines Schocks musste sie medizinisch versorgt werden.

  • - Amos Oz gewinnt Internationalen Literaturpreis

    Der israelische Schriftsteller Amos Oz wird mit dem Internationalen Literaturpreis 2015 des Berliner Hauses der Kulturen der Welt ausgezeichnet. Der 76-Jährige erhält den Preis gemeinsam mit der Übersetzerin Mirjam Pressler für den Roman "Judas". Die Auszeichnung für übersetzte Gegenwartsliteratur wird am 8. Juli in Berlin verliehen. Sie ist mit 25.000 Euro für den Autor und 10.000 Euro für die Übersetzerin dotiert.

  • - Prozess: Geiselnahme im ICE ans Kammergericht verwiesen

    Das Landgericht Potsdam hat den Prozess um eine Geiselnahme im ICE Berlin-Hamburg an das Kammergericht Berlin abgegeben. Es bestehe hinreichender Tatverdacht auf ein Staatsschutzdelikt, erklärte der Vorsitzende Richter am Montag. Ein 24-Jähriger aus Baden-Württemberg hatte gestanden, den Zug aus politischen Motiven im November 2014 gekapert zu haben. Er hatte sechs Fahrgäste und den Zugchef mit einer Schreckschusspistole bedroht.

  • - Rechtspopulisten besetzen Balkon der SPD-Zentrale

    Eine Gruppe von Rechtspopulisten hat am Sonntagabend kurz einen Balkon des Willy-Brandt-Hauses in Berlin-Kreuzberg besetzt. Die etwa 10 bis 15 Demonstranten entrollten ein Plakat gegen Zuwanderung in Europa. Die Polizei wurde gegen 19.30 Uhr von Wachleuten der SPD alarmiert. Als sie eingetroffen seien, seien die Demonstranten schon wieder weg gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Der Staatsschutz der Polizei ermittelt nun wegen Hausfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

  • - Bilanz zu Hungerstreiks in Berliner Gefängnissen

    In Berliner Gefängnissen sind seit 2011 insgesamt 43 Inhaftierte in einen Hungerstreik getreten. Das geht aus einer Antwort der Justizverwaltung auf eine parlamentarische Anfrage der Piratenpartei hervor. Danach verweigerte zuletzt im Frühjahr ein Gefangener 54 Tage lang feste Nahrung. Die meisten Hungerstreiks wurden den Angaben zufolge 2014 mit ingesamt 17 Fällen registriert. Es hätten aber in keinem Fall medizinische Zwangsmaßnahmen eingeleitet werden müssen.

  • - Weniger Gewalttaten am Alexanderplatz registriert

    Die Zahl der festgestellten Gewalttaten am Berliner Alexanderplatz ist in diesem Jahr gesunken. Von Januar bis Mai habe es 131 Körperverletzungen gegeben, berichtet die "Morgenpost" unter Berufung auf eine bisher unveröffentlichte Anfrage der Grünen im Abgeordnetenhaus. Verglichen mit 386 Gewalttaten im Gesamtjahr 2014 bedeute dies hochgerechnet einen Rückgang um 18 Prozent.

  • - Nachtportier in Berlin-Mariendorf ausgeraubt

    Zwei Bewaffnete haben am frühen Montagmorgen ein Hotel in Berlin-Mariendorf überfallen. Die Männer bedrohten den 70-jährigen Nachtportier mit einer Pistole und flüchteten mit einer Geldsumme in unbekannter Höhe, teilte die Polizei mit. Der Mann blieb unverletzt.  

  • - Dritter Kantersieg von Energie Cottbus im Testspiel

    Energie Cottbus hat auch das dritte Testspiel in Vorbereitung der Drittliga-Saison haushoch gewonnen. Bei Landesklasse-Aufsteiger Blau-Weiß Vetschau siegten die Cottbuser am Sonntag mit 14:1 (7:1) und kommen damit in drei Tests gegen unterklassige Konkurrenz auf 37 Treffer. Erfolgreichste Schützen waren Torsten Mattuschka und Frederic Kyereh, die je dreimal trafen. Neuzugang Patrick Breitkreuz und Andy Hebler steuerten je zwei Treffer zum Kantersieg bei.  

Eine Jugendliche sitzt alleine auf einer Treppe (Quelle: dpa)

Mitarbeiter fordern mehr Krisenplätze - Jugendnotdienst in Not

Ein Rettungsanker soll er sein: der Jugendnotdienst in Berlin. Platz für Jugendliche bietet er, die nicht mehr weiter wissen, nicht nach Hause oder ins Heim können oder wollen und keinen Platz zum Schlafen haben. Seit Jahren allerdings platzt der Jugendnotdienst aus allen Nähten. An mehr als 200 Tagen im Jahr ist er überbelegt. Von Ute Schuhmacher

Mehr zum Thema

Tierpark Berlin: Inspektor Jürgen Ziebarth auf dem indischen Elefnaten Dombo (Copyright: Tierpark Berlin)

60 Jahre Tierpark Berlin - Tiger aus Moskau, Hirsche aus Leningrad

Dass es in Berlin zwei große Tiergärten gibt, hat mit der deutschen Teilung zu tun: Der Westen hatte den Zoo, der Osten den Tierpark. Der wurde zu Europas größtem Landschaftstierpark und feiert jetzt 60-jähriges Jubiläum. Mit Tigern aus Moskau und Maralhirschen aus Leningrad hatte am 2. Juli 1955 alles angefangen.

Mehr zum Thema

Blumen stehen am 10.06.2015 in Berlin in einem leeren Briefkasten. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten der Deutschen Post zu einem unbefristeten Streik aufgerufen (Quelle: dpa).

Gespräche nach dreiwöchiger Pause - Post und Verdi wollen wieder verhandeln

Seit drei Wochen bleiben etliche Briefe, Karten, Päckchen und Pakete liegen - nun aber scheint wieder Bewegung in den festgefahrenen Tarifkonflikt zwischen der Post und Verdi zu kommen. Beide Seiten wollen Ende der Woche wieder miteinander verhandeln. Das Ende des Streiks aber muss das noch lange nicht bedeuten.

(Quelle: rbb/Christoph Henkel, Laurence Thio)

Webdoku "Berlin Trans Istanbul" - "Gott hat mich gehasst, als er mich nach Istanbul geführt hat"

Sie stecken im falschen Körper: Männer, die lieber Frauen wären. Und Frauen, die gefühlt schon immer Männer waren. Sie werden sichtbarer in der Politik, der Mode und in den Medien. Und es gibt zwei Orte in Europa, wo besonders viele Trans-Menschen leben: In Berlin und Istanbul. Was heißt es heute trans zu sein – in einer deutschen und in einer türkischen Metropole? Eine multimediale Webdoku von Laurence Thio und Christoph Henkel

Erfrischendes Bad im Schermützelsee im brandenburgischen Buckow, Foto: dpa, Patrick Pleul

Trotz Regen am Siebenschläfertag - Der Sommer kommt doch noch

Grau, dicht bewölkt und vereinzelte Regenschauer - der Sommer präsentierte sich bislang nicht von seiner besten Seite. Für eine weitere Hiobsbotschaft sorgte der Siebenschläfertag: "Ist der nass, regnet's ohne Unterlass", lautet die entsprechende Bauernregel. Doch die Metereologen geben Entwarnung - es wird bald sehr heiß in Berlin und Brandenburg.  

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig26 °C
  • MIsonnig27 °C
  • DOsonnig29 °C
  • FRsonnig32 °C
  • SAsonnig35 °C
  • SOsonnig38 °C
  • MOheiter28 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 115, Avus stadteinwärts

          Expandieren

          A 115, Avus stadteinwärts

          Dreieck Funkturm Überleitung zur A 100 stockender Verkehr.

          Einklappen
        • Spandau, Charlottenburger Chaussee

          Expandieren

          Spandau, Charlottenburger Chaussee

          Zwischen Am Hain und Stendelweg wegen Absenkung der Fahrbahn nur eine Spur stadteinwärts. (Bis 15.07.2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 10, Südlicher Berliner Ring

          Expandieren

          A 10, Südlicher Berliner Ring

          An der Anschlussstelle Ludwigsfelde-Ost ist die Auffahrt Richtung Autobahndreieck Nuthetal wegen Bauarbeiten gesperrt. Umleitung über Anschlussstelle Genshagen. (Bis 20.07.2015)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahnlinie 1

          Expandieren

          U-Bahnlinie 1

          Die Züge fahren bis 20.11. nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Eine Weiterfahrt kann mit der U12 erfolgen.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 2

          Expandieren

          U-Bahnlinie 2

          Auch hier fahren die Züge nur zwischen Pankow und Gleisdreieck, mit der U12 ist eine Weiterfahrt möglich. Am U-Bhf. Bülowstraße wird nicht gehalten (20.11.).

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 5

          Expandieren

          U-Bahnlinie 5

          Bis 11.9. kein Zugverkehr zwischen Wuhletal und Tierpark, es fahren Busse. Alternativ können Sie auch die S-Bahn- Linie 5 nutzen.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 12

          Expandieren

          U-Bahnlinie 12

          Als Ersatz für die U2 verkehrt die neu eingerichtete U-Bahnlinie bis 20.11. zwischen Gleisdreieck und Ruhleben.

          Einklappen
        • Straßenbahn M 1

          Expandieren

          Straßenbahn M 1

          Zwischen S+U-Bhf. Pankow und Rosenthal Nord bzw. Schillerstraße fahren bis 6.7. ersatzweise Busse.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • in Cottbus auf der Universitätsstraße in Richtung Karl-Marx-Straße

          Expandieren

          in Cottbus auf der Universitätsstraße in Richtung Karl-Marx-Straße

          Einklappen
        • in Bad Belzig auf der Niemegker Straße in Richtung Zentrum

          Expandieren

          in Bad Belzig auf der Niemegker Straße in Richtung Zentrum

          Einklappen
        • Zwischen Ragow und Königs Wusterhausen

          Expandieren

          Zwischen Ragow und Königs Wusterhausen

          Einklappen
        • Hangelsberg in Richtung Freienbrink

          Expandieren

          Hangelsberg in Richtung Freienbrink

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Tsipras knüpft politische Zukunft an Referendum 

        Tsipras verbindet politische Zukunft mit Referendum

        Der griechische Ministerpräsident Tsipras hat seine politische Zukunft mit dem Ausgang des Referendums verknüpft. Sollten die Bürger für das Sparprogramm stimmen, "bin ich nicht für alle Zeiten Ministerpräsident", sagte Tsipras im staatlichen Fernsehen.
      • Vorgehen gegen möglichen "Grexit" 

        Möglicher "Grexit": Varoufakis droht mit Klage

        "Unsere Mitgliedschaft ist nicht verhandelbar", stellte Griechenlands Finanzminister Varoufakis einem Zeitungsbericht zufolge klar. Er drohte auch juristisch gegen den möglichen "Grexit" vorzugehen. Das Land prüfe derzeit den Gang vor den Europäischen Gerichtshof.
      • Flagge Griechenland und EU

        Schlussakt in Griechenlands Schuldendrama? 

        Liveblog zum Nachlesen: Appelle, Warnungen und Kursverluste

        Emotionale Appelle in Brüssel, klare Worte in Berlin, Rechtfertigungen und geschlossene Banken in Athen. Die drohende Pleite Griechenlands und das geplante Referendum hielten Europa den ganzen Tag in Atem. In unserem Liveblog können Sie die Ereignisse nachlesen.
      • Juncker kritisiert Athener Regierung 

        Griechenland-Krise: EU-Kommission geht in die Offensive

        Nach den Schuldzuweisungen aus Athen schießt die EU-Kommission zurück. Sie veröffentlichte ihr letztes Verhandlungsangebot, dazu erklärte Kommissionspräsident Juncker, die Regierung in Athen habe es abgelehnt, die Reichen zur Kasse zu bitten.
      • Tarifkonflikt zwischen Lufthansa und Ufo 

        Flugbegleiter-Streik bei der Lufthansa vorerst abgewendet

        Die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo verzichtet vorerst auf Streiks bei der Lufthansa. Grund sei ein Durchbruch in den Tarifverhandlungen mit der Lufthansa. Bis Mitte Juli seien keine Ausstände geplant, sagte Ufo-Chef NicoleyBaublies.
      • Die Nationalflagge von Frankreich

        Enthüllung von Wikileaks 

        Wikileaks: USA spionierten französische Wirtschaft aus

        Die USA haben nach Informationen der Enthüllungsplattform Wikileaks jahrelang die französische Wirtschaft ausspioniert. Wikileaks veröffentlichte angebliche Geheimdokumente des US-Geheimdienstes NSA. Demnach soll auch Frankreichs Finanzminister abgehört worden sein.
      • Abstimmung in der Ortschaft Ngozi. Die Wahl verlief weitgehend friedlich.

        Umstrittene Abstimmung beendet 

        Parlamentswahl in Burundi bleibt weitgehend friedlich

        Wochenlangen Protesten und einem Boykott der Opposition zum Trotz ist in Burundi ein neues Parlament gewählt worden. Auch UN und Afrikanische Union hatten eine Verschiebung der Wahl gefordert. Gewinnen wird wohl die Partei des umstrittenen Präsidenten.
      • 70 Jahre CDU 

        70 Jahre CDU: Kaum Zeit zum Feiern

        Die CDU feiert 70. Geburtstag - und schenkt sich selbst eine Verjüngungskur. Kanzlerin Merkel stellte aber auch klar: Veränderungen werden in der Partei hart hinterfragt. Viel Zeit zum Feiern blieb angesichts der Krise in Griechenland allerdings nicht. Von Oliver Köhr.
      Ein Plakat mit der Aufschrift "Gute Pflege braucht mehr Personal, weil Gesundheit keine Ware ist" ist beim unbefristeten Streik der Pflegekräfte in der Berliner Charité in Berlin zu sehen (Quelle: dpa)

      Gespräche "konstruktiv, aber sehr schwierig" - Streik an der Charité geht in die zweite Woche

      Das Pflegepersonal an der Berliner Charité setzte auch am Montag seinen Streik fort - damit geht der unbefristete Ausstand in die zweite Woche. Gleichzeitig sollen die Tarifverhandlungen weitergehen. Bis zu einer Einigung steht beiden Seiten aber noch viel Arbeit bevor: Sie sind sich bisher nur darin einig, dass die Gespräche nicht einfach sind.

      Außenansicht des Berlischky-Pavillons - Spielstätte der Uckermärkischen Bühnen in Schwedt/Oder (Quelle: imago)

      Tag der Architektur in der Region - Architektur im Alltag

      Wer baut, hinterlässt Spuren. Dass Architektur mehr ist als ein paar Häuser und Gärten -  nämlich Ausdruck für gesellschaftliche und kulturelle Strömungen - will der alljährliche Tag der Architektur unter Beweis stellen. Zur 20. Ausgabe hatten auch ungewöhnliche Bauten in Berlin und Brandenburg ihre Pforten geöffnet.  

      Audio: Inforadio | 28.06.2015 | Hendrik Schröder

      Konzertkritik | Roxette in Berlin - Eine kollektive Zeitreise in die 90er

      Roxette war in den 90er Jahren eine der erfolgreichsten Bands der Welt. Mit Hits wie "Joyride" und "It Must Have Been Love" schrieben die Schweden Musikgeschichte.  Dann wurde es stiller um die Band - auch wegen einer schweren Erkrankung der Sängerin. Doch nun sind sie zurück. Hendrik Schröder war beim Konzert in der Berliner O2 World dabei.

      Kampf gegen Ambrosiapflanzen (Bild: Patrick Pleul/dpa)

      Interview | FU-Meteorologe Thomas Dümmel - Der Kampf gegen das Problem-Kraut Ambrosia

      Ambrosia macht nicht unsterblich, sondern vor allem große gesundheitliche Probleme. Seit fast zehn Jahren verbreitet sich das Kraut in Deutschland - und könnte sich hier bald im Gesundheitssystem bemerkbar machen, so der FU-Experte Thomas Dümmel im rbb-Interview. Dabei kann man der Pflanze mit wenig Aufwand beikommen.

      Ticketkontrolle in der Berliner U5 (Quelle: imago)

      Fahrscheinlos-Modelle von Grünen, Linken und Piraten - "Öffi-Flat" - Alle müssen zahlen, alle können fahren

      Es ist ein Lieblingsprojekt der Berliner Opposition. Grüne, Linke und Piraten wollen das Fahrscheinsystem in Bussen und Bahnen umkrempeln. Alle sollen einen monatlichen Beitrag zahlen – egal, ob sie Bahn fahren, Fahrrad oder Auto. Mit der "Öffi-Flat" sollen die Fahrpreise sinken und das Verkehrssystem attraktiver werden. Von Susanne Gugel

      Berlin - Sonnenuntergang am Frankfuter Tor (Quelle: dpa)

      Senat plant 37 neue Hochhäuser - Die Schattenseiten des Wohnungsbaus

      Ein Gespenst geht um in Berlin: Das Gespenst der "Nachverdichtung". 30.000 neue Wohnungen sollen gebaut werden, sie werden dringend gebraucht. Der Senat will jetzt Hochhäuser in Innenhöfe anderer Hochhäuser bauen, vor allem zwischen Ostbahnhof und Volkspark Friedrichshain. Der Widerstand wächst. Von André Kartschall und Philipp Büchner.

      Mehr zum Thema

      "Homophobie" steht am 24.06.2015 in der Ausstellung "homosexualität_en" im Deutschen Historischen Museum in Berlin an der Wand. (Quelle: dpa)

      Deutsches Historisches Museum und Schwules Museum - Ausstellung "Homosexualität_en" kratzt an Denkgewohnheiten

      Das Deutsche Historische Museum und das Schwule Museum in Berlin haben sich zusammengetan, um Geschichte und Einfluss der homosexuellen Bewegungen zu diskutieren. Dabei wird die Verfolgung und Diskriminierung genauso thematisiert wie die Kraft, mit der Homosexuelle die Gesellschaft verändert haben. Von Andrea Heinze

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Die Schulklasse von Bernd Thalheim in Berlin-Mitte, 1949. © rbb/Privat

        Trümmerkinder

        In der Trümmerzeit sind sie groß geworden, diese Zeit prägte sie - ein Leben lang. Eine halbe Million Kinder erlebte in Berlin das Ende des Zweiten Weltkrieges. Frieden war für viele eine neue Erfahrung, kannten sie doch nichts anderes als den Krieg. Und die Nachkriegszeit war entbehrungsreich. Es fehlte an allem. Im Film erinnern sich Zeitzeugen an ihre Kindheit. Sie erzählen, wie sie die ersten Nachkriegsjahre in Berlin erlebt haben.

      • Die charmantesten Brandenburger Landhäuser

        Idyllisches Märchenschloss, malerischer Herrensitz oder eindrucksvolles Gutshaus - in Brandenburg gibt es eine große Anzahl herrschaftlicher Gebäude. Viele von ihnen sind aufwändig saniert und laden zu einem Ausflug ins Grüne ein. Wer auf einem Landgut reiten oder in einem Schloss heiraten, wer bei einer Adelsfamilie wohnen oder Köstlichkeiten aus der Gutsküche probieren möchte, der wird garantiert fündig zwischen Uckermark und Spreewald. Die alten Adelsfamilien, die nach der Wende in die Mark zurückgekehrt sind und die Einheimischen, die sich an die verfallenen Häuser gewagt haben, eint: Sie haben ihre Türen nicht verschlossen.

      • Fitnessclub, dpa - Bildfunk

        was!

        "Arbeitswelten werden Freizeitwelten" – ein Reiseführer aus wirtschaftlicher Sicht: Gerald Meyer stellt diesmal Orte in unserer Region vor, die ihre eigentliche Funktion verloren haben und nun touristisch genutzt werden.

      • Die israelische Premierministerin Golda Meir (Lynn Cohen, re.) erteilt ihren Generälen den Befehl zu "Operation Zorn Gottes". © rbb/Degeto/Universal and Dreamsworks LLC

        München

        Während der Sommerspiele 1972 in München dringen palästinensische Terroristen in das olympische Dorf ein und richten unter den israelischen Athleten ein Blutbad an. In Abstimmung mit dem Geheimdienst Mossad beauftragt die israelische Ministerpräsidentin daraufhin ein Kommando mit der Liquidierung der Drahtzieher. Angeführt von dem jungen Offizier Avner begibt sich die fünfköpfige Gruppe auf einen Rachefeldzug. Doch bald beginnen die Agenten, am Sinn ihrer Mission zu zweifeln.

      • Bild zur Serie: Real Humans – Echte Menschen (3), Quelle: rbb/WDR/ARTE/Johan Paulin

        Real Humans - Echte Menschen (3)

        * Lennart hat immer mehr Mühe, seinen alten Hubot Odi versteckt zu halten. Denn nicht nur sein neuer Hubot, sondern auch sein Schwiegersohn Hans ahnt, dass er etwas verschweigt. Heimlich fährt Lennart mit Odi, der durch seinen Defekt einen halsbrecherischen Fahrstil pflegt, zum Angeln. * Roger lernt auf einem Treffen der Partei 'Echte Menschen' den radikalen Hubot-Gegner Malte und die Polizistin Beatrice kennen. Sie beschließen, gemeinsam gegen Hubots zu kämpfen. Die Pfarrerin Åsa gewährt den 'Wilden', den freien Hubots Obdach, obwohl ihre Lebensgefährtin Eva dagegen ist.

      • Bild zum Film: Liebe vergisst man nicht, Quelle: rbb/Degeto/Kerstin Stelter

        DonnerstagsFilm - Liebe vergisst man nicht

        Als Architekt hat Robert es weit gebracht. Durch die bevorstehende Heirat mit seiner Kollegin Lotta wird er demnächst Teilhaber einer großen Firma. Doch ein Verkehrsunfall wirft den Überflieger jäh aus der Bahn. Seine Knochen sind heil, aber das Gedächtnis ist weg. Robert weiß nicht mehr, wie er heißt - und merkwürdigerweise scheint niemand ihn zu vermissen. Seine hilfsbereite Unfallgegnerin Teresa, Töpferin und alleinerziehende Mutter zweier Kinder, nimmt den Mann ohne Vergangenheit bei sich auf. So sehr er sich auch bemüht - Roberts Erinnerung kehrt nicht zurück. Doch eines wird ihm an Teresas Seite klar: Liebe vergisst man nicht!
      • Die Schulklasse von Bernd Thalheim in Berlin-Mitte, 1949. © rbb/Privat

        Trümmerkinder

        In der Trümmerzeit sind sie groß geworden, diese Zeit prägte sie - ein Leben lang. Eine halbe Million Kinder erlebte in Berlin das Ende des Zweiten Weltkrieges. Frieden war für viele eine neue Erfahrung, kannten sie doch nichts anderes als den Krieg. Und die Nachkriegszeit war entbehrungsreich. Es fehlte an allem. Im Film erinnern sich Zeitzeugen an ihre Kindheit. Sie erzählen, wie sie die ersten Nachkriegsjahre in Berlin erlebt haben.

      • Die charmantesten Brandenburger Landhäuser

        Idyllisches Märchenschloss, malerischer Herrensitz oder eindrucksvolles Gutshaus - in Brandenburg gibt es eine große Anzahl herrschaftlicher Gebäude. Viele von ihnen sind aufwändig saniert und laden zu einem Ausflug ins Grüne ein. Wer auf einem Landgut reiten oder in einem Schloss heiraten, wer bei einer Adelsfamilie wohnen oder Köstlichkeiten aus der Gutsküche probieren möchte, der wird garantiert fündig zwischen Uckermark und Spreewald. Die alten Adelsfamilien, die nach der Wende in die Mark zurückgekehrt sind und die Einheimischen, die sich an die verfallenen Häuser gewagt haben, eint: Sie haben ihre Türen nicht verschlossen.

      • Fitnessclub, dpa - Bildfunk

        was!

        "Arbeitswelten werden Freizeitwelten" – ein Reiseführer aus wirtschaftlicher Sicht: Gerald Meyer stellt diesmal Orte in unserer Region vor, die ihre eigentliche Funktion verloren haben und nun touristisch genutzt werden.

      • Die israelische Premierministerin Golda Meir (Lynn Cohen, re.) erteilt ihren Generälen den Befehl zu "Operation Zorn Gottes". © rbb/Degeto/Universal and Dreamsworks LLC

        München

        Während der Sommerspiele 1972 in München dringen palästinensische Terroristen in das olympische Dorf ein und richten unter den israelischen Athleten ein Blutbad an. In Abstimmung mit dem Geheimdienst Mossad beauftragt die israelische Ministerpräsidentin daraufhin ein Kommando mit der Liquidierung der Drahtzieher. Angeführt von dem jungen Offizier Avner begibt sich die fünfköpfige Gruppe auf einen Rachefeldzug. Doch bald beginnen die Agenten, am Sinn ihrer Mission zu zweifeln.

      • Bild zur Serie: Real Humans – Echte Menschen (3), Quelle: rbb/WDR/ARTE/Johan Paulin

        Real Humans - Echte Menschen (3)

        * Lennart hat immer mehr Mühe, seinen alten Hubot Odi versteckt zu halten. Denn nicht nur sein neuer Hubot, sondern auch sein Schwiegersohn Hans ahnt, dass er etwas verschweigt. Heimlich fährt Lennart mit Odi, der durch seinen Defekt einen halsbrecherischen Fahrstil pflegt, zum Angeln. * Roger lernt auf einem Treffen der Partei 'Echte Menschen' den radikalen Hubot-Gegner Malte und die Polizistin Beatrice kennen. Sie beschließen, gemeinsam gegen Hubots zu kämpfen. Die Pfarrerin Åsa gewährt den 'Wilden', den freien Hubots Obdach, obwohl ihre Lebensgefährtin Eva dagegen ist.

      • Bild zum Film: Liebe vergisst man nicht, Quelle: rbb/Degeto/Kerstin Stelter

        DonnerstagsFilm - Liebe vergisst man nicht

        Als Architekt hat Robert es weit gebracht. Durch die bevorstehende Heirat mit seiner Kollegin Lotta wird er demnächst Teilhaber einer großen Firma. Doch ein Verkehrsunfall wirft den Überflieger jäh aus der Bahn. Seine Knochen sind heil, aber das Gedächtnis ist weg. Robert weiß nicht mehr, wie er heißt - und merkwürdigerweise scheint niemand ihn zu vermissen. Seine hilfsbereite Unfallgegnerin Teresa, Töpferin und alleinerziehende Mutter zweier Kinder, nimmt den Mann ohne Vergangenheit bei sich auf. So sehr er sich auch bemüht - Roberts Erinnerung kehrt nicht zurück. Doch eines wird ihm an Teresas Seite klar: Liebe vergisst man nicht!
      Zum Livestream
      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago/blickwinkel)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      Zum Livestream
      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Ihr Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

        Pop Life

        radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Ihr Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      Zum Livestream
      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      • Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      Zum Livestream
      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

      Zum Livestream
      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

        Musik der Kontinente

        Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

      Zum Livestream
      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Club

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Ein Bürgersteig, auf den jemand "Auch schön" gesprüht hat (Foto: Martin Bliedungl photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Die RadioFritzen am Morgen kneifen ihr Gesicht zusammen (Foto: Stefan Wieland/Fritz)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Hard'n heavy

        Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

      • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

        Nightflight

        Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Süpermercado - Lifestyle weltweit

        Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      www.wdr.de