Touristen und Einheimische kühlen sich in einem Springbrunnen vor dem Berliner Dom ab (Quelle: imago/Christian Mang)

Temperaturrekord knapp verpasst - Nach der Hitze kommen die Gewitter

Auch am Sonntag hat "Annelie" die Menschen in der Region noch einmal kräftig ins Schwitzen gebracht. Im Südosten Brandenburgs wurden fast 38 Grad gemessen - der Rekord von 39,2 Grad aus dem Sommer 1992 wurde knapp verpasst. Nun sind Gewitter im Anmarsch, der Deutsche Wetterdienst gab eine Unwetterwarnung für Berlin und Brandenburg aus.

Alexander Gauland beim Bundesparteitag der AfD in Essen (Quelle: dpa)

Bundesparteitag in Essen - Brandenburgs AfD-Chef Gauland weiter im Parteivorstand

Nach der turbulenten Wahl von Frauke Petry zur AfD-Vorsitzenden geht der Bundesparteitag in Essen am Sonntag in deutlich dezimierter Zahl weiter. Denn viele sind nach der Niederlage von Parteigründer Lucke schon abgereist. Brandenburgs AfD-Chef Gauland wurde derweil wieder in den Parteivorstand gewählt - und Gerüchte über die Zukunft Luckes machten die Runde.

Die Synagoge in der Rykestraße in Berlin (Quelle: dpa)

Absage der Jüdischen Kulturtage - Kranz beklagt Einmischung in Arbeit als Intendant

Die Jüdischen Kulturtage in Berlin konnten zuletzt sogar Promis wie Schauspieler Ben Becker verpflichten. 35.000 Besucher wurden 2014 gezählt. Trotzdem hat die jüdische Gemeinde das Event in diesem Jahr abgesagt – mit einer nebulösen Begründung. Der wahre Grund liegt offenbar in einem Zerwürfnis mit dem bisherigen Intendanten. Von Jens Rosbach

Bienen am Bundestag (Quelle: Marco Lange/Grüne Bundestagsfraktion)

Bienen am Bundestag - Schwarz-gelber Besuch im Regierungsviertel

Das Bienensterben ist schon seit längerem Thema bei Imkern und Naturschützern. Jetzt haben Politiker beherzt eingegriffen und ein paar ausgewählten Bienen ein neues Zuhause verschafft – und zwar im Bundestag. Jennifer Koeppel war beim Start der ungewöhnlichen Hilfsaktion dabei.

 

Mehr zum Thema

Testspiel des MSV Neuruppin gegen Werder Bremen (Quelle: imago / nph)

Fußball | Video: rbb Aktuell | 04.07.2015 | Torsten Michels - Lehrvorführung für den Sechstligisten Neuruppin

Werder Bremen bereitet sich gerade im Sport-Ressort in Neuruppin auf die neue Fußball-Bundesliga-Saison vor. Für den brandenburgischen Sechstligisten MSV Neuruppin bot der Besuch die Möglichkeit, sich gegen den Bundesligisten zu messen. Doch beim Testspiel im Volksparkstadion blieb dem MSV Neuruppin selbst der Ehrentreffer verwehrt.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Saison für Möldner-Schmidt beendet

    Hindernis-Europameisterin Antje Möldner-Schmidt wird die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in China verpassen. Die 31-Jährige vom LC Cottbus muss sich einer Fußoperation unterziehen und kann frühestens im September wieder ins Training einsteigen. Die WM beginnt am 22. August in Peking.

  • - Massenschlägerei vor Berliner Club

    Rund ein Dutzend Gäste des Clubs "Matrix" in Berlin-Friedrichshain hat am frühen Sonntagmorgen die Türsteher angegriffen und vier von ihnen leicht verletzt. Sieben Gäste im Alter zwischen 24 und 31 Jahren wurden vorübergehend festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Einige von ihnen waren des Clubs verwiesen worden. Bei der anschließenden Schlägerei vor dem Eingang warfen sie Flaschen und auch einen Einkaufswagen nach den Türstehern. Ein 52-jähriger Türsteher erlitt eine Platzwunde am Kopf.

  • - Tag der offenen Tür im Tierheim

    Zum Tag der offenen Tür im Tierheim in Berlin kamen bei bis zu 37 Grad am Sonntag weniger Zuschauer als im Vorjahr. Trotzdem waren die Organisatoren zufrieden: Die Führungen seien gut besucht gewesen, und auch die anwesenden Schauspielerinnen Isabell Horn und Elena Garcia Gerlach hätten für reges Interesse gesorgt, so eine Sprecherin. Außerdem seien 17 Tiere vermittelt worden. Eigentlich sollten an dem Tag Pitbulls Synchron-Kunststücke aufführen, doch wegen der Hitze ins Wasser durften die Hunde stattdessen im Pool baden.  

  • - Tote Frau bei Wohnhausbrand entdeckt

    Feuerwehrleute haben die Leiche einer Frau bei einem Wohnhausbrand in der Uckermark entdeckt. Ob die 51-Jährige wegen des Feuers starb, war zunächst unklar. Ein Nachbar schlug am Sonntag Alarm, weil Qualm aus dem Einfamilienhaus in Templin drang, wie die Polizei mitteilte. Demnach war der Brand im Wohnzimmer ausgebrochen, den die Feuerwehr löschen konnte. Die Frau lebte allein in dem Einfamilienhaus im Templiner Ortsteil Petznick, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Ermittler wollen nun klären, wie es zu dem Brand kommen konnte.

  • - Holland verlässt Hertha endgültig

    Darmstadt 98 hat den bislang nur von Hertha BSC ausgeliehenen Linksverteidiger Fabian Holland fest verpflichtet. Der Bundesliga-Aufsteiger einigte sich am Sonntag nach einem zähen Transferpoker mit dem Fußball-Club aus der Hauptstadt über den endgültigen Wechsel. Holland unterschrieb in Darmstadt einen Zweijahresvertrag. Nach Medienberichten zahlt Darmstadt zunächst rund 300.000 Euro und im Fall des Klassenerhalts noch einen Nachschlag für den Defensivspieler. Holland bestritt in der vergangenen Saison 26 Zweitliga-Spiele für die "Lilien".

  • - Weltkriegsgranate in See entdeckt

    Bei einer Bootstour auf dem Möserschen See bei Brandenburg/Havel hat ein Mann eine Weltkriegsgranate im Wasser entdeckt. Die etwa 40 Kilogramm schwere Munition lag etwa in 30 bis 40 Zentimetern Tiefe im Uferbereich, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst habe die Granate am Samstag aus dem Wasser geholt und danach entschärft. Zu Evakuierungen sei es nicht gekommen. Woher die Granate stammte, war zunächst unklar.

  • - Keine Jetskis für Berliner Feuerwehr

    Die Berliner Feuerwehr verzichtet auf den Einsatz so genannter Jetskis zur Rettung aus dem Wasser. Das Thema sei geprüft worden, aber Jetskis hätten gegenüber Rettungs- und Mehrzweckbooten etwa auf dem Wannsee gravierende Nachteile, antwortete die Senatsinnenverwaltung auf eine Anfrage des SPD-Abgeordneten Tom Schreiber. "Mit ihnen kann weder ein Taucheinsatz noch ein sonstiger Einsatz der technischen Hilfe oder ein sinnvoller Patiententransporterfolgen."

  • - Berliner Autoren gehen beim Bachmannpreis leer aus

    Der diesjährige Ingeborg-Bachmann-Preis geht an die 35-jährige Nora Gomringer aus Bamberg. Die Jury im österreichischen Klagenfurt zeichnete sie am Sonntag aus. Der zweitwichtigste Preis, der Kelag-Preis, ging an die Grazerin Valerie Fritsch, die auch den Publikumspreis gewann. Den 3sat-Preis erhielt die in Zürich lebende gebürtige Bukaresterin Dana Grigorcea. Die drei in Berlin lebenden Autoren Ronja von Rönne, Sven Recker und Peter Truschner gingen leer aus.

Blick von einer Aussichtsplattform am Rande des Braunkohletagebaus Welzow-Süd in Welzow im Landkreis Spree-Neiße (Brandenburg) am 14.04.15 (Quelle: dpa).old (SPD), der Bürgermeister von Drebkau, Dietmar Horke (parteilos), der Amtsdirektor vom Amt Altdöbern, Detlef Höhl (SPD), und die Bürgermeisterin von Spremberg Christine Herntier (parteilos) die Lausitzer Erklärung zur Braunkohle.

Kirche debattiert Zukunft der Braunkohle - Dröge fordert Planungssicherheit für die Lausitz

Die Braunkohle ist in der Lausitz ein wichtiges Thema - also auch beim ersten Lausitzer Kirchentag, der am Samstag in Cottbus stattfand. Die Evangelische Kirche fordert den baldigen Ausstieg aus der Braunkohleverstromung, will aber auch eine Perspektive für die Menschen in der Lausitz.

Fußgänger passieren am 13.03.2015 den Flughafen Schönefeld in Berlin. (Quelle: imago / Seeliger)

Kapazität des neuen Flughafens schon jetzt zu klein - Schönefeld bleibt auch nach Eröffnung des BER am Netz

SXF hilft BER: Dass der neue Hauptstadtflughafen schon bei seiner - stark verspäteten - Eröffnung zu klein sein wird, ist seit längerer Zeit bekannt. Unklar aber war bisher, wie die Lücke ausgefüllt werden könnte. Nun steht fest: Der alte Flughafen Schönefeld soll es richten, das Terminal bleibt auch nach der geplanten Eröffnung des BER 2017 in Betrieb.

Visualisierung des "Minsk" als Kita (Montage LSB SportService Brandenburg)

Altes Potsdamer Terrassenrestaurant vor dem Abriss - Das "Minsk" wird doch keine Kita

Kita oder Abrissbirne? Das ehemalige DDR-Terrassenrestaurant "Minsk" gehörte zu den letzten Flecken, die auf dem Potsdamer Brauhausberg noch nicht voll verplant waren. Der Landessportbund wollte das marode Gebäude sanieren und eine Kita dort einrichten. Doch die Stadt hat nun dagegen entschieden: Das Bauland ist zu wertvoll.

Designer Brandon Shell präsentiert am 03.07.2015 eine Auswahl seiner T-Shirt-Unikate. Er ist teil der "Kreativen Arbeitsgemeinschaft Oberschöneweide", kurs KAOS. (Quelle: rbb Fernsehen)

Kreative laden in Ateliers ein - KAOS in Oberschöneweide

Einst war Berlin-Oberschöneweide das größte Industriegebiet Europas. Doch nach der Wende brach die Industrie zusammen, viele Gebäude standen lange leer - bis die Kreativen die Freiflächen für sich einnahmen. Im Rahmen des Festivals "Kunst am Spreeknie" öffnen sie zehn Tage lang ihre Ateliers, darunter auch die Gruppe KAOS. Von Gela Braun

Ein Demonstrant in Berlinhält ein Plakt mit dem Titel #Ehefueralle hoch (Quelle: dpa)

Befragungsunterlagen per PIN AG - CDU erwartet klares Votum zu "Ehe für alle"

Die Berliner CDU streitet sich beim Thema "Ehe für alle" derzeit ausgiebig. Der Vorstand der Partei lässt sich von der hitzigen Debatte nicht aus der Ruhe bringen. Generalsekretär Wegner erwartet jedenfalls ein klares Votum für oder gegen die gleichgeschlechtliche Ehe. Seit Donnerstag sind die Befragungsunterlagen auf dem Weg zu den Mitgliedern.

5.000 Plastiktüten in Berlin im Umweltminsiterium abgegeben (Quelle: www.duh.de)

Aktionstag gegen Plastiktüten in Berlin - Das "Teufelszeug" muss weg

Geht es auch mal ohne? Plastiktüten sind eine Umweltsünde. An der Kasse greifen viele trotzdem zu. Damit das nicht so bleibt, ist für Freitag zu einem plastiktütenfreien Tag aufgerufen worden - der Auftakt einer ganzen Aktionswoche "Plastikfrei leben". Von Annette Miersch.  

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heuteleicht bewölkt36 °C
  • MOleicht bewölkt27 °C
  • DIklar33 °C
  • MIwolkig24 °C
  • DOwolkig, Regenschauer19 °C
  • FRwolkig18 °C
  • SAleicht bewölkt25 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Prenzlauer Berg, Cantianstraße

          Expandieren

          Prenzlauer Berg, Cantianstraße

          Zwischen Gaudystraße und Schönhauser Allee Polizeieinsatz, gesperrt

          Einklappen
        • A 100, Abzweig Steglitz

          Expandieren

          A 100, Abzweig Steglitz

          Zwischen Breitenbachplatz und Mecklenburgische Straße ist in beiden Richtungen wegen Bauarbeiten die linke Spur gesperrt. (Bis 15.07.2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 10, Südlicher Berliner Ring

          Expandieren

          A 10, Südlicher Berliner Ring

          Die Auffahrt Ludwigsfelde-Ost ist in Richtung Dreieck Nuthetal gesperrt. Umleitung erfolgt über Genshagen. (Bis 20.07.2015)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahnlinie 1

          Expandieren

          U-Bahnlinie 1

          Die Züge fahren bis 20.11. nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Eine Weiterfahrt kann mit der U12 erfolgen.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 2

          Expandieren

          U-Bahnlinie 2

          Auch hier fahren die Züge nur zwischen Pankow und Gleisdreieck, mit der U12 ist eine Weiterfahrt möglich. Am U-Bhf. Bülowstraße wird nicht gehalten (20.11.).

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 5

          Expandieren

          U-Bahnlinie 5

          Bis 11.9. kein Zugverkehr zwischen Wuhletal und Tierpark, es fahren Busse. Alternativ können Sie auch die S-Bahn- Linie 5 nutzen.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 12

          Expandieren

          U-Bahnlinie 12

          Als Ersatz für die U2 verkehrt die neu eingerichtete U-Bahnlinie bis 20.11. zwischen Gleisdreieck und Ruhleben.

          Einklappen
        • Straßenbahn M 1

          Expandieren

          Straßenbahn M 1

          Zwischen S+U-Bhf. Pankow und Rosenthal Nord bzw. Schillerstraße fahren bis 6.7. ersatzweise Busse.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Referendum zu Gläubiger-Vorschlägen 

        Die Griechen sagen beim Referendum "Nein"

        Noch gibt es kein Endergebnis - aber nachdem beim griechischen Referendum fast alle Stimmen ausgezählt sind, steht fest: Das "Nein"-Lager um Regierungschef Tsipras wird rund 61 Prozent bekommen. Tsipras sprach sich für neue Verhandlungen aus - in die werde er gestärkt gehen.
      • Reaktionen auf Referendum 

        Nach dem Referendum: EU-Gipfel berät über Griechenland

        Nach dem "Nein" der Griechen zu den Sparvorgaben ihrer Gläubiger wird es am Dienstag einen Sondergipfel der Eurostaaten geben. Dafür hatte sich Kanzlerin Merkel und der französische Präsident Hollande ausgesprochen. Aus Deutschland gab es Kritik und Lob für das griechische Votum.
      • Sendungsbild

        EU-Parlamentschef Schulz zum Referendum 

        Martin Schulz: "Die Regierung Tsipras ist jetzt am Zug"

        Mehr Kompromissfähigkeit verlangt EU-Parlamentspräsident Schulz von der griechischen Regierung. Griechenland habe sich bisher gegen die gemeinsamen Vorschläge der 18 anderen EU-Staaten ausgesprochen, sagte er im tagesthemen-Interview. Jetzt müsse die Regierung in Athen neue Vorschläge liefern.
      • Sendungsbild

        Einschätzungen aus Athen und Brüssel 

        Einschätzungen aus Athen und Brüssel zum Referendum

        Ein Verhandlungsteam aus Griechenland soll schon auf dem Weg nach Brüssel sein, sagt ARD-Korrespondent Peter Dalheimer. Der Auftrag, der ihnen von Ministerpräsident Tsipras mitgegeben wurde, sei nicht konfrontativ. Sein Kollege in Brüssel, Rolf-Dieter Krause, ist trotzdem skeptisch.
      • Referendum in Griechenland 

        Kommentar zu Griechenland: Ohrfeige fürs EU-Spitzenpersonal

        Die EU-Politiker stehen nach dem griechischen Referendum in der Pflicht, meint Ralph Sina - auch wenn sie das "Nein" schlecht dastehen lässt. Sie müssen jetzt erneut mit den Griechen verhandeln, um das größte Chaos in dem Krisenland zu verhindern.
      • ARD-Brennpunkt 

        ARD-Brennpunkt: Entscheidung in Griechenland

        Was bedeutet das "Nein" der Griechen beim Referendum? Wie geht es weiter? Berichte und Analysen der ARD-Korrespondenten und Experten-Interviews gab es im 15-minütigen ARD-Brennpunkt mit Sigmund Gottlieb.
      • Nach vier Wochen Streik 

        Post und ver.di beenden Tarifstreit

        Der rund vierwöchige Tarifstreit zwischen der Deutschen Post und der Gewerkschaft ver.di ist beendet. Nach einem Verhandlungsmarathon haben sich die beiden Parteien geeinigt. Sie beschlossen ein umfangreiches Paket. Der Streik soll in der Nacht auf Dienstag enden.
      • Lucke ist in seiner eigenen Partei nicht mehr gelitten.

        Nach Abwahl vom AfD-Vorsitz 

        AfD-Parteitag in Essen: Lucke wendet sich ab

        Der AfD-Parteitag in Essen ist für Mitbegründer Lucke zum Spießrutenlauf geworden. Viele seiner Anhänger erklärten nach dessen Abwahl bereits den Austritt. Diesen Schritt ging Lucke selbst zwar noch nicht, aber er kritisierte das Abdriften der AfD nach weit rechts.
      Ein historisches Ruinengebäude auf dem Gelände der Beelitzer Heilstätten aus dem Jahre 1898 in Beelitz. (Bild: Robert Schlesinger/dpa)

      Beelitzer Heilstätten werden saniert - Der Zauberberg von Brandenburg

      Im Roman "Zauberberg" von Thomas Mann lebt der Held jahrelang in einem Lungensanatorium in der Schweiz. Eine solche Einrichtung gab es auch in Brandenburg: die Beelitzer Heilstätten. Viele der dortigen Klinkerbauten von 1902 stehen seit über 20 Jahren leer. Doch nun gibt es Hoffnung auf einen Neuanfang. Von Thomas Rautenberg

      Ein typisches Kaffeeservice von Hedwig Bollhagen steht im Juni 2015 in Velten (Brandenburg) im Hedwig-Bollhagen-Museum. (Foto: dpa / Bernd Settnik)

      Eröffnung in Velten - Museum für Hedwig Bollhagens "Töppe" und "Pötte"

      Die wohl bekannteste Keramikerin aus der DDR schuf vor allem Alltagsgegenstände wie Vasen, Schalen und Geschirr: Hedwig Bollhagen schrieb dennoch damit Dekor- und Design-Geschichte. Mehr als zehn Jahre nach ihrem Tod präsentiert nun in Velten ein Museum  ihren umfangreichen Nachlass. Streit über NS-Verstrickungen hatte das Projekt verzögert.

      Förderbrücke im Braunkohletagebau der Vattenfall AG in Jänschwalde (Quelle: dpa)

      Interview | Energieökonom Christian von Hirschhausen - "Der Kohle-Kompromiss ist teuer und ineffektiv"

      Monatelang kämpfte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel für die Klimaabgabe - vergebens. Beschlossen ist ein Alternativmodell, nach dem Kraftwerke in "Reserve" geschickt werden. Der Energieökonom Christian von Hirschhausen kritisiert den Schwenk im rbb-Interview scharf - schließlich sei der Strukturwandel in der Lausitz längst vorgezeichnet.

      Archiv: Arzt und -Helfer während einer Operation im Virchow-Klinikum der Charité (Quelle: imago/Sabine Gudath)

      Arbeitskampf am Klinikkonzern ausgesetzt - Charité nach Streik wieder voll einsatzfähig

      Nachdem sich die Berliner Charité und die Gewerkschaft Verdi auf Eckpunkte für einen neuen Tarifvertrag geeinigt haben, läuft der Betrieb an der Uniklinik am Freitag wieder normal. Der Konflikt schwelt aber im Hintergrund weiter, denn die Forderung der Belegschaft nach mehr Personal ist für die Klinikleitung eigentlich nicht zu finanzieren.

      Mehr zum Thema

      (Quelle: rbb/Christoph Henkel, Laurence Thio)

      Webdoku "Berlin Trans Istanbul" - "Gott hat mich gehasst, als er mich nach Istanbul geführt hat"

      Sie stecken im falschen Körper: Männer, die lieber Frauen wären. Und Frauen, die gefühlt schon immer Männer waren. Sie werden sichtbarer in der Politik, der Mode und in den Medien. Und es gibt zwei Orte in Europa, wo besonders viele Trans-Menschen leben: In Berlin und Istanbul. Was heißt es heute trans zu sein – in einer deutschen und in einer türkischen Metropole? Eine multimediale Webdoku von Laurence Thio und Christoph Henkel

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • elena (Alina Levshin) wir von Lenz in einer Nobelboutique neu eingekleidet. © rbb/ARD/Julia von Vietinghoff

        Im Angesicht des Verbrechens (5/10)

        In Berlins Unterwelt herrscht Krieg. Banden der Russenmafia liefern sich einen Kampf um die Vorherrschaft im Menschen- und illegalen Zigarettenhandel. Die beiden jungen Polizisten Sven Lottner und Marek Gorsky wollen die Drahtzieher hinter Gitter bringen.

      • Madonna (Quelle: Interscope Records)

        Die 30 legendärsten Popstars der Achtziger

        In den 80er Jahren liegt in den Musikvideos ein Hauch von Haarspray in der Luft - gewaltige Frisuren sind das A und O im Showgeschäft der 80er. Wer das Volumen nicht in den Haaren hat, braucht es in der Stimme: Eurythmics-Frontfrau Annie Lennox singt mit Raspelhaarschnitt von den "Sweet Dreams". In den 80er Jahren ist vieles möglich: Michael Jackson wird immer weißer und Madonna geht in Unterwäsche auf die Bühne... Prominente Studiogäste, wie Florian Schröder, Kai Böcking, Bettina Rust, Sarah Willis, Ella Endlich oder Hans-Werner Meyer, erinnern sich in der Sendung an ihre Lieblingslieder und Lieblingskünstler.
      • Inga Lürsen (Sabine Postel), Sören Feldmann (Dominique Horwitz), Kommissar Stedefreund (Oliver Mommsen). © rbb/Radio Bremen/Jörg Landsberg

        Tatort: Schatten

        Ein Enthüllungsjournalist, der in den 70er-Jahren zur linken Szene gehörte, wird tot aufgefunden. Hauptkommissarin Inga Lürsen wird mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert und gerät unter massiven Druck.

      • elena (Alina Levshin) wir von Lenz in einer Nobelboutique neu eingekleidet. © rbb/ARD/Julia von Vietinghoff

        Im Angesicht des Verbrechens (5/10)

        In Berlins Unterwelt herrscht Krieg. Banden der Russenmafia liefern sich einen Kampf um die Vorherrschaft im Menschen- und illegalen Zigarettenhandel. Die beiden jungen Polizisten Sven Lottner und Marek Gorsky wollen die Drahtzieher hinter Gitter bringen.

      • Madonna (Quelle: Interscope Records)

        Die 30 legendärsten Popstars der Achtziger

        In den 80er Jahren liegt in den Musikvideos ein Hauch von Haarspray in der Luft - gewaltige Frisuren sind das A und O im Showgeschäft der 80er. Wer das Volumen nicht in den Haaren hat, braucht es in der Stimme: Eurythmics-Frontfrau Annie Lennox singt mit Raspelhaarschnitt von den "Sweet Dreams". In den 80er Jahren ist vieles möglich: Michael Jackson wird immer weißer und Madonna geht in Unterwäsche auf die Bühne... Prominente Studiogäste, wie Florian Schröder, Kai Böcking, Bettina Rust, Sarah Willis, Ella Endlich oder Hans-Werner Meyer, erinnern sich in der Sendung an ihre Lieblingslieder und Lieblingskünstler.
      • Inga Lürsen (Sabine Postel), Sören Feldmann (Dominique Horwitz), Kommissar Stedefreund (Oliver Mommsen). © rbb/Radio Bremen/Jörg Landsberg

        Tatort: Schatten

        Ein Enthüllungsjournalist, der in den 70er-Jahren zur linken Szene gehörte, wird tot aufgefunden. Hauptkommissarin Inga Lürsen wird mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert und gerät unter massiven Druck.

      Zum Livestream
      • Sommer, Sonne, Radfahren (Foto: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

        Antenne-Gespräch

        Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Ihr Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Frühstückseier (Bildquelle: dpa)

        Der schöne Morgen

        Die Radioeins Morgenshow informiert unterhaltsam und kompetent mit Kommentaren, Fitness-Tipps, dem Börsenblick sowie Experten- und Korrespondenten-Gesprächen zum aktuellen Zeitgeschehen.

      • Radio Affair (Verstärker) - Imagebild zur Sendung (Foto: Radioeins)

        Radio Affair

        Anja Caspary präsentiert montags von 21:00 bis 23:00 Uhr Musik aus dem weit gefächerten Bereich der Rockmusik, darunter viele Raritäten aus den 70ern. Nicht selten sind auch hochkarätige Gäste zu Besuch. Höhepunkt jeder Sendung ist "Die Lange Rille".

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      • Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      Zum Livestream
      • Presseschau

        Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Wie ist die Einschätzung ihrer Kommentatoren zu politischen Debatten oder Ereignissen im In- und Ausland? Der Blick in die Zeitungen - montags bis freitags zwischen 5:00 und 9:00 Uhr.

      • Bakterienkultur in einer Petrischale (dpa-Archivbild)

        Wissenswerte

        Was ist wissenswert in Natur- und Gesellschaftswissenschaft sowie Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und Kollegen Antworten: montags bis freitags um 10:25 und 12:25 Uhr.

      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

      Zum Livestream
      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

        Kulturtermin

        Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Club

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Ein Bürgersteig, auf den jemand "Auch schön" gesprüht hat (Foto: Martin Bliedungl photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Die RadioFritzen am Morgen kneifen ihr Gesicht zusammen (Foto: Stefan Wieland/Fritz)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      • Regenwald (Bildquelle: dpa)

        Dschungelfieber

        Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

      • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

        Cyberjam mit Genetic Drugs

        Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Süpermercado - Lifestyle weltweit

        Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      www.wdr.de