Eine Frau fotografiert mit einer Smartphon-App ihren Arm (Quelle: dpa)

Selbstdiagnose mithilfe von Apps - Die Vermessung des Ichs

Sie träumen von der totalen Selbst-Überwachung: Sensoren an ihrem Körper zählen alles, Puls, Herzfrequenz - jeden Schritt und jeden Atemzug. Digitale Selbstvermesser streben nach mehr Gesundheit, Fitness und Glück. Mit den Daten ändert sich ihr Verhältnis zum eigenen Körper - und womöglich das Vertrauen in die Medizin. Von Laurence Thio

Bauarbeiten in Berlins historischer Mitte (Quelle: dpa)

Serie | Teil 4 | Öffentlicher Dienst in Berlin - Outsourcing als Etikettenschwindel ?

Tausende Stellen im Berliner öffentlichen Dienst streichen, das ist der Plan. Eine Methode: Outsourcing. Stellen in der Verwaltung wurden gestrichen und die Arbeiten an private und freie Träger und Unternehmen abgegeben - zum Beispiel bei der Verkehrslenkung. So sind die Posten zwar auf den Personallisten verschwunden, aber billiger für den Haushalt wurde es dadurch oft nicht. Von Tina Friedrich

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - ZOB: Mann droht mit Messer im Fernbus

    Auf dem Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Berlin hat ein Mann am Donnerstag in einem Fernbus offenbar Passagiere und den Fahrer mit einem Messer bedroht. Nach Angaben der Polizei konnten Beamte den Mann mit Reizgas außer Gefecht setzen. Er sei festgenommen worden. Warum der Mann das Messer zog, ist nicht klar. Laut Augenzeugen hat sich der Mann geweigert, im Bus zu bezahlen. Die Polizei befragt derzeit weitere Zeugen.

  • - Berlin will Flüchtlinge nicht auf Flächenländer weiterverteilen

    Die Berliner Sozialverwaltung schließt sich nicht der Forderung Hamburgs an, Großstädte in Flüchtlingsfragen zu entlasten. Hamburgs Sozialsenator Scheele (SPD) hatte verlangt, dass die Lasten zwischen Stadtstaaten und Flächenländern neu verteilt werden. Dafür sollen freie Wohnungen in anderen Bundesländern genutzt werden - auf Kosten der Städte, wenn nötig. Die Berliner Sozialverwaltung lehnt eine solche Umverteilung ab.

  • - Finanzämter leiden unter Anfragen zu KFZ-Steuer

    Die 14 Brandenburger Finanzämter bitten die Bürger, ihre Anfragen zur KFZ-Steuer bitte an das Hauptzollamt zu richten. Man könne in der Sache nicht helfen: Seit März ist der Zoll
    Ansprechpartner für alle Autofahrer. Auch müsse die Zahlung der Steuer an den Zoll entrichtet werden. Bereits erteilte Einzugsermächtigungen sowie Steuerdokumente behielten aber ihre Gültigkeit. Hintergrund ist, dass seit 2009 die Einnahmen der KFZ-Steuer dem Bund und nicht den Ländern zukommen.

  • - Kita trennt sich von Betreuerin mit rechter Vergangenheit

    Die Tagesstätte "Hasenbande" in Brück (Potsdam-Mittelmark) hat eine Erzieherin mit Kontakt zur rechten Szene freigestellt. Das berichtet die "Märkische Allgemeine Zeitung". Vor ihrer Zeit in der christlichen Einrichtung hatte die 35-Jährige lange eine führende Rolle bei einem Neonazi-Internet-Forum gespielt. Die Frau war auch im CDU-Stadtverband Treuenbriezen aktiv, hat ihr Amt aber inzwischen niedergelegt.

  • - Länderübergreifender Jugendarrest verzögert sich

    Mit einer Zusammenlegung der Jugendarrestanstalten von Brandenburg und Berlin ist nicht in Kürze zu rechnen. Laut einem Bericht der "Potsdamer Neuesten Nachrichten" (Mittwoch) hat Berlins Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) seinem brandenburgischen Kollegen Helmuth Markov (Linke) in einem Brief mitgeteilt, dass er zunächst in Berlin grundsätzliche Fragen klären müsse. Eine Einigung vor der Landtagswahl in Brandenburg am 14. September dürfte damit hinfällig sein.

  • - Spree-Abschnitt in Spremberg wird gesperrt

    Für Badende und Wassersportler ist vom 1. August an ein etwa zwei Kilometer langer Spree-Abschnitt in Spremberg gesperrt. Das Benutzungsverbot zwischen der Brücke Wilhelmsthal und der Vorsperre Bühlow gilt zunächst bis Ende des Jahres, wie der Lankreis Spree-Neiße am Mittwoch mitteilte. Grund ist die bevorstehende Talsperren-Sanierung und damit verbunden die Bekämpfung von braun verfärbtem Wasser. Derzeit werden Anlagen errichtet, um das Wasser während der Sanierung etwa zu beflocken und so den Eisenocker zu binden.

  • - Güterverkehrszentrum Wustermark wird erweitert

    Das Güterverkehrszentrum (GVZ) Wustermark (Havelland) westlich von Berlin soll vergrößert werden. Die Gemeinde erwäge eine Erweiterung, weil es vor allem keine größeren Flächen für Ansiedlungen mehr gebe, berichtet die "Märkische Allgemeine". Derzeit sei das Gelände zu 75 Prozent ausgelastet. Für weiteres Wachstum soll das Logistikzentrum aber auch auf der anderen Seite des Havelkanals um mehr als die Hälfte erweitert werden. Derzeit arbeiten etwa 3000 Menschen im GVZ.

  • - Volleyball-Meister Berlin holt Italiener De Marchi

    Der deutsche Meister Berlin Recycling Volleys hat den Italiener Francesco De Marchi verpflichtet. Der 28-Jährige kommt von Rennes Volley aus Frankreich und erhält einen Einjahresvertrag. Er ersetzt den künftig als Sportdirektor tätigen Ex-Außenangreifer Roko Sikiric. "Francesco ist ein nahezu kompletter Spieler, stark in der Annahme, aber auch im Angriff", sagte Berlins Trainer Mark Lebedew. De Marchi ist neben Rob Bontje, Christian Dünnes und Erik Shoji der vierte Neuzugang.

  • - Mehrjährige Haftstrafen gegen Schläger

    Vor dem Berliner Landgericht sind zwei Schläger zu mehrjährigen Haftstrafen wegen versuchten Mordes verurteilt worden. Die Täter hatten vor einem Jahr einen Mann vor einem Lokal in Neukölln mit Eisenstangen angegriffen. Dabei wurde das Opfer so schwer am Kopf verletzt, dass es vorübergehend ins künstliche Koma versetzt werden musste. Zuvor hatte es in dem Lokal Streit gegeben. Einer der Verurteilten muss nun für fünf Jahre und neun Monate ins Gefängnis, sein Komplize erhielt eine Jugendstrafe von drei Jahren.

  • - Brandenburg prüft Wiederbelebung als Unterrichtsstoff

    An Brandenburgs Schulen könnte Wiederbelebung künftig zum Unterrichtsstoff gehören. Das Bildungsministerium prüft, ob und wie es einen entsprechenden Beschluss des Schulausschusses der Kultusministerkonferenz umsetzt. Das Gremium hatte eine Einführung des Stoffes ab der 7. Klasse angeregt. In der Sekundarstufe I im Fach Biologie wird das Thema "Erste Hilfe" bereits behandelt. Die Empfehlung des Schulausschusses sei aber keine Pflicht.

  • - Franz Friedrich erhält Jürgen Ponto-Literaturpreis

    Der Schriftsteller Franz Friedrich wird mit dem diesjährigen Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung geehrt. Der 1983 in Frankfurt (Oder) geborene und in Berlin lebende Autor erhalte die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen Debütroman "Die Meisen von Uusimaa singen nicht mehr", teilte die Stiftung am Mittwoch mit. Sie Jury lobte Friedrichs Werk als ein "auf fast schon beunruhigende Weise" reifes Debüt.

Heidi Hetzer im Oldtimer und mit Handy am Ohr auf der Avus (Bild dpa)

Weltumrundung mit 77 Jahren - Heidi will's nochmal wissen

70.000 Kilometer in einem Hudson, Baujahr 1930, an der Seite ein 25-jähriger Fotograf. Am kommenden Sonntag will Heidi Hetzer, 77, ehemalige Autohändlerin, Rallyefahrerin und Berliner Kultfigur zu ihrer Weltumrundung aufbrechen. Doch noch fehlen einige Schrauben. Von Friederike Schröter

Luftbild des alten Güterbahnhofs in Pankow (Bild Bing Maps)

Pläne geändert - Baustart am alten Güterbahnhof Pankow nicht vor 2017

Geräumt ist der alte Güterbahnhof in Pankow schon lange. Lange bewegte sich jedoch nichts, obwohl es schon Pläne für die Bebauung gibt. Pankows Bezirksstadtrat Jens-Holger Kirchner sagte dem rbb nun: Nur noch ein Möbelhaus - statt zwischenzeitlich angekündigt zwei - soll neben neuen Wohnungen kommen. Vor 2017 passiert aber wohl auch weiter nichts.

Der Regierende braucht Unterstützung - Wowereit sucht persönlichen BER-Berater

Vorzugsweise Architekt oder Bauingenieur soll er - oder sie - sein. Planen, rechnen und Kosten schätzen können - und, ganz wichtig, das Office-Paket beherrschen: So beschreibt die Senatskanzlei den idealen Kandidaten für einen BER-Assistenten, der ab sofort dem BER-Aufsichtsratsvorsitzenden Klaus Wowereit zur Hand gehen soll.

Rollstuhltennis - Katharina Krüger (Foto: imago)

26. German Open Wheelchair Tennis - Auf zwei Rädern am Netz

Bis Sonntag finden in Berlin die German Open im Rollstuhltennis statt. Auf der Tennisanlage in Berlin-Lichterfelde hat die Titelverteidigerin Katharina Krüger ein Heimspiel. Jakob Rüger über eine ehrgeizige junge Frau in einer absoluten Nischensportart.

Mehr zum Thema

Darsteller während der Generalprobe von "Così fan tutte" in der Oper Oder-Spree (Quelle: Stiftung Stift Neuzelle)

"Così fan tutte" bei Oper Oder-Spree - Neuzelle nimmt sich Mozart vor

Oper mal nicht im etablierten Opernhaus, sondern an verschiedenen Orten in Ost-Brandenburg – das ist die Idee von Oper Oder-Spree. Die Organisatoren versammeln junge Künstler aus aller Welt im Kloster Neuzelle. Innerhalb von vier Wochen bringen sie ein komplettes Stück auf die Bühne. Dieses Jahr haben sich die Nachwuchssänger eine ganz bekannte Oper vorgenommen.

Filmstarts der Woche

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, Regenschauer22 °C
  • FRbedeckt, Gewitter22 °C
  • SAheiter28 °C
  • SOstark bewölkt, Gewitter29 °C
  • MOwolkig, Regenschauer27 °C
  • DIwolkig, Gewitter25 °C
  • MIwolkig, Regenschauer24 °C
Wetterkarte und Aussichten
    • Berlin
    • A 111, BERLINER Stadtautobahn Richtung Süden

      Expandieren

      A 111, BERLINER Stadtautobahn Richtung Süden

      Zwischen Eichborndamm und Dreieck Charlottenburg Stau. Dichter Verkehr auch auf dem Stadtring im weiteren Verlauf zwischen Funkturm und Sachsendamm sowie in Richtung Norden zwischen Schmargendorf und Siemensdamm.

      Einklappen
    • A 2, Berlin Richtung Magdeburg

      Expandieren

      A 2, Berlin Richtung Magdeburg

      Zwischen Lehnin und Netzen Sperrung der mittleren Spur und Stau nach einem Unfall. Vorsicht, dort ist Benzin ausgelaufen.

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 2, Berlin Richtung Magdeburg

      Expandieren

      A 2, Berlin Richtung Magdeburg

      Zwischen Wollin und Ziesar ist wegen Fahrbahnschäden die rechte Spur gesperrt. Hier müssen große Risse im Asphalt beseitigt werden, die sich durch die heißen Temperaturen gebildet hatten. Und das kann noch zwei Wochen dauern.

      Einklappen
    • B 1, in Potsdam

      Expandieren

      B 1, in Potsdam

      erhebliche Einschränkungen: Nuthestraße zwischen Humboldtbrücke und Berliner Straße. (Bis Ende Juli)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahn U3

      Expandieren

      U-Bahn U3

      Zwischen den U-Bhfn. Krumme Lanke und Breitenbachplatz pendeln die Bahnen in zwei Teilen im 15-Minuten-Takt. Am Thielplatz muss zur Weiterfahrt jeweils in den Zug auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite umgestiegen werden (bis 28.7., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U5

      Expandieren

      U-Bahn U5

      Bis 8.8. kein Zugverkehr zwischen den Bhfen. Wuhletal und Tierpark, es fahren ersatzweise Busse. Die Bhfe. Biesdorf- Süd, Wuhletal und Tierpark verbindet ein Kleinbus-Shuttle im 10-Minuten- Takt, zwischen Wuhletal und Lichtenberg können Sie auch die S5 nutzen.

      Einklappen
    • U-Bahn U6

      Expandieren

      U-Bahn U6

      Zwischen Alt-Tegel und Kurt-Schumacher- Platz pendelt die U6 alle 10 Minuten, zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Seestraße fahren die Züge im 10 Minuten-Takt, und zwischen Seestraße und Alt-Mariendorf von ca. 6 bis 21 Uhr im 5 Minuten-Takt (bis 25.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U7

      Expandieren

      U-Bahn U7

      Jeweils So., 22 Uhr, bis Do., 3:30 Uhr, zwischen Rudow und Grenzallee Pendelverkehr in zwei Teilen im 20- Minuten-Takt. Am U-Bhf. Johannisthaler Chaussee muss zur Weiterfahrt in den Zug auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite umgestiegen werden (bis 22.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U8

      Expandieren

      U-Bahn U8

      Zwischen Boddin- und Hermannstraße entfällt der Zugverkehr bis 25.8. Es wird empfohlen, die U7 vom Hermannplatz nach Neukölln zu nutzen, und dort in die S-Bahn umzusteigen. Sie können auch ab Mehringdamm mit der U6 bis Tempelhof fahren und dort in die S-Bahn umsteigen. Der U-Bahnhof Leinestraße ist mit der Buslinie 344 erreichbar. Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter "Bus Neukölln".

      Einklappen
    • Radioeins Blitzer Meldungen
    • in Cottbus: Straße der Jugend, im Baustellenbereich (14.20)

      Expandieren

      in Cottbus: Straße der Jugend, im Baustellenbereich (14.20)

      Einklappen
    • in Potsdam: Nutheschnellstraße stadteinwärts, unter der Brücke (15.45)

      Expandieren

      in Potsdam: Nutheschnellstraße stadteinwärts, unter der Brücke (15.45)

      Einklappen
    • und stadtauswärts, in der Auffahrt Horstweg (15.45)

      Expandieren

      und stadtauswärts, in der Auffahrt Horstweg (15.45)

      Einklappen
    • in Berlin:

      Expandieren

      in Berlin:

      Einklappen
    • Wedding, Ungarnstraße Richtung Osten (13.00)

      Expandieren

      Wedding, Ungarnstraße Richtung Osten (13.00)

      Einklappen

Nachrichten von tagesschau.de

RSS-Feed
  • UN-Mission bestätigt Unglück 

    Mali: Algerisches Flugzeug mit 116 Personen abgestürzt

    Stundenlang gab es keinen Kontakt mehr - jetzt herrscht Gewissheit: Eine algerische Passagiermaschine ist in Mali abgestürzt. An Bord waren mehr als 116 Menschen. Die Maschine war auf dem Weg von Burkina Faso nach Algerien.
  • Luftbrücke in die Niederlande 

    MH17: Weitere Opfer werden ausgeflogen

    Aus der Ukraine fliegen erneut Maschinen mit Dutzenden Leichen in die Niederlande. Forensiker sollen dort die sterblichen Überreste der Opfer des MH17-Absturzes untersuchen. Eine UN-Resolution soll den bewaffneten Schutz der Absturzstelle sicherstellen.
  • Dieser Screenshot soll die in den Niederlanden lebende Maria Putina zeigen (links im Bild). Quelle: Youtube.

    Konsequenz aus MH17-Absturz 

    Niederländer wollen Putin-Tochter ausweisen

    In den Niederlanden ist die Empörung nach dem mutmaßlichen Abschuss von MH17 groß. Zur Zielscheibe wird jetzt eine Tochter Putins. Sie lebt ausgerechnet in dem Ort, in dem die Opfer identifiziert werden. Der Bürgermeister forderte ihre Ausweisung.
  • Auf dem Ben-Gurion-Flughafen in Tel Aviv dürfen wieder US-Flugzeuge landen.

    Trotz Raketenbeschuss aus Gaza 

    US-Luftfahrtbehörde hebt Landeverbot für Tel Aviv auf

    Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat das Landeverbot für den israelischen Flughafen Ben Gurion wieder aufgehoben. Die am Mittwoch verlängerte Sperre für US-Airlines wurde wieder annulliert. Die Lufthansa fliegt Tel Aviv aber weiterhin nicht an.
  • Vermittlungsbemühungen in Nahost 

    Nahost: Hoffnung auf Waffenruhe bleibt vage

    Noch mehr Tote und ein getroffenes Kraftwerk: Trotz aller Vermittlungsbemühungen gehen die Kämpfe in Gaza weiter. US-Außenminister Kerry traf mit Israels Premier Netanjahu sowie Palästinenserchef Abbas zusammen - und sprach von "Fortschritten".
  • Befehl im irakisch-syrischen "Kalifat" 

    Irak: IS will Millionen Frauen genital verstümmeln

    Grausame Nachrichten aus dem Irak: Die sunnitischen Extremisten haben laut UN eine Genitalverstümmelung aller Frauen zwischen elf und 46 Jahren verfügt. Davon könnten vier Millionen Menschen betroffen sein.
  • Vizeaußenminister Pistelli mit Meriam Ibrahim bei der Ankunft in Rom.

    Sudanesische Christin nach Italien ausgereist 

    Nach Todesurteil im Sudan: Christin nach Italien ausgereist

    Ihr Fall hatte für Entsetzen gesorgt: Weil eine Sudanesin zum Christentum konvertiert war, wurde sie zum Tode verurteilt. Im Gefängnis brachte sie ihr zweites Kind zur Welt. Mit Hilfe der italienischen Regierung konnte sie das Land nun verlassen.
  • Ein Fernbus steht am 17.05.2013 am Bahnhof in Freiburg (Baden-Württemberg) neben einem ICE-Zug der Deutschen Bahn.

    Halbjahreszahlen des Staatskonzerns 

    Fernbusse setzen der Deutschen Bahn zu

    Zunächst lesen sich die Halbjahreszahlen der Deutschen Bahn ganz positiv: 20 Milliarden Euro Umsatz, 642 Millionen Euro Gewinn - und mehr als eine Milliarde Fahrgäste. In Wirklichkeit jedoch graben die Fernbusse dem Staatskonzern allmählich Marktanteile ab.
Randalierende Hertha BSC Fans (Quelle: imago)

Fußball | Vorschlag zur Kostenerstattung bei Risikospielen - Berlin lehnt Gebühren für Polizeieinsätze ab

Bei so genannten Risikospielen kommt es in und vor Fußballstadien nicht selten zu Randale: Fans rivalisierender Vereine geraten oftmals gewalttätig aneinander. Für die notwendigen Polizeieinsätze will das Land Bremen zukünftig Liga und Vereine zur Kasse bitten. Doch das stößt auf breite Ablehnung, auch in Berlin.

Zwei junge Männer beobachten am 23.07.2014 im Sommerbad Pankow in Berlin das Treiben am Beckenrand (Quelle: dpa)

Video: Abendschau | 23.07.2014 | Kerstin Breinig - "Cool am Pool" nun auch in Pankow und Gropiusstadt

Jugendliche mit Migrationshintergrund sind seit Mittwoch auch in Freibädern in Pankow und Gropiusstadt als Konfliktlotsen unterwegs. Bis zum Ende der Sommerferien sollen sie Streit unter den Badegästen schlichten. Unter dem Namen "Cool am Pool" gibt es das Projekt bereits seit vier Jahren erfolgreich in Neukölln. Nach Tumulten im Sommerbad Pankow und dem drauf folgenden Großeinsatz der Polizei wurde das Projekt ausgeweitet.

Ein gekappter Schienenstrang (Bild: dpa)

EC-Verbindung Berlin-Breslau wird eingestellt - Bahn koppelt Cottbus ab

Wer mit dem Eurocity 249 von Berlin über Cottbus nach Breslau reisen will, muss viel Zeit mitbringen: Über 5 Stunden dauert die 350 Kilometer lange Fahrt – laut IHK-Studie entspricht das der Reisegeschwindigkeit des Jahres 1895. Zum Dezember wird die Verbindung nun eingestellt. Für Berliner gibt es zwar Alternativen - die Cottbuser will die Bahn jedoch abkoppeln. Von Robin Avram und Sebastian Schöbel-Matthey

Eine Berliner S-Bahn mit einer großflächigen Euro-Werbung (Archivfoto 1999, Quelle: dpa)

Nach mehr als 10 Jahren - Bald wieder Werbung auf Berliner S-Bahnzügen

Bis 2001 war Werbung auf den Berliner S-Bahnzügen ein vertrautes Bild, doch dann entschied sich der Mutterkonzern Deutsche Bahn gegen die Reklame. Nun ein erneuter Kurswechsel: Eine Vermarktungsfirma sucht bereits nach Werbekunden. Die mediale Aufregung darüber versteht die S-Bahn nicht - und verweist auf die BVG.

Mehr zum Thema

Serie | Mobile Kultur in Brandenburg

Notes of Berlin - Zettel - Hilfe; Quelle: Notes of Berlin - Filmlab

"Notes of Berlin"-Regisseurin Mariejosephin Schneider im Gespräch - "Wir trauen der Stadt ganz schön was zu"

Für ihren Abschlussfilm an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) verfilmt Mariejosephin Schneider das Erfolgsblog "Notes of Berlin" – und jeder kann sich daran beteiligen. Im Interview mit rbb online spricht die Regisseurin und gebürtige Berlinerin über die Grundidee, den Charme der Notes und ihre Hoffnungen für den fertigen Film.

rbb Fernsehen

  • gnes (Esther Schweins) ist unterwegs zu einer Kleinstadt am tiefen Sognefjord. © rbb/Degeto/Hans-Joachim Pfeiffer

    SommerRomanzen - Liebe am Fjord - Sog der Gezeiten

    Der Bau des neuen Gemeindehauses für eine Stadt am Sognefjord könnte Agnes' Karriere beflügeln. Kurz nach der Anreise trifft die Architektin unerwartet ihre langjährige Jugendliebe Kristian wieder. Obwohl er inzwischen mit der Bürgermeisterin Luisa verheiratet ist, flammen zwischen den beiden alte Gefühle auf.

  • v.l.n.r. Fotograf Günter Gueffroy und Ex-Modell Simone Brackrog mit Max Moor © rbb/Norbert Kron

    Bauer sucht Kultur

    Max Moor ist diesmal rund um Potsdam und im Havelland unterwegs. Er besucht den für seine Aktfotos bekannten Fotografen Günther Gueffroy und trifft den Schauspieler Götz Schubert, der mit ihm über Leben und Tod spricht. Sechs Damen aus Werder zeigen ihre Kunststücke auf Fahrrädern und eine Modejournalistin aus New York überrascht mit zauberhaftem Haus und Garten im Havelland.

  • Paul Kalkbrenner, Quelle: imago

    Techno Superstar - der Musiker Paul Kalkbrenner

    Paul Kalkbrenner macht Techno-Musik als Konzertereignis, als emotionales Massenarrangement - und das so erfolgreich wie kein Zweiter in diesem Land. Paul Kalkbrenner, 1977 in Leipzig geboren, ist Deutschlands erfolgreichster Technostar der letzten Jahre. Mit seiner Musik füllt er nicht nur mühelos in Deutschland große Konzerthallen, in Hamburg, Berlin, Leipzig oder München, sondern auch international - in Los Angeles, Barcelona, Paris und London. Kalkbrenner ist ein Star.

  • Frank Zander posiert für die Kamera (Foto: Stefan Wieland | rbb)

    Die Hits der 70er

    In den "Hits der 70er" präsentiert Frank Zander musikalische Schätze aus den Fernseharchiven, deutsche und internationale Höhepunkte, die auch heute noch zum Ohrwurm taugen. Dabei moderiert er wieder an prominenten Orten der Hauptstadt und gesteht dabei die Liebe zu seiner Geburtsstadt Berlin. Mit dabei sind diesmal u.a. Costa Cordalis, Gitte Haenning, Smokie, Abba, Suzie Quatro und Status Quo.

  • Berliner Export nach China: Modedesignerin Yujia Zhai in ihrem Berliner Atelier © rbb

    Die rbb Reporter - Chinatown an der Spree

    Fernost mitten in Berlin. Rund 6000 Chinesen leben in der Hauptstadt. Für Berliner Unternehmen ist China der viertwichtigste Handelspartner. So wie für das Messe-Unternehmen TRIAD, das Veranstaltungen in Peking und Shanghai organisiert. Oder das Wasserfiltertechnologie-Unternehmen LAR AG aus Britz, das seine Technik nach China exportiert. Die Kreativität der Berliner Kunstszene zieht viele Künstler aus Peking und Shanghai in ihren Bann. Galeristin Chen Yang betreibt in Wilmersdorf die Galerie "WIE", ein Ort für Kunst, Musik und Performance. Spuren aus dem Land der aufgehenden Sonne, mitten in Berlin.

  • Bild zur Serie: Praxis Bülowbogen (20): Im Schoße der Familie, Quelle: rbb/ARD

    Praxis Bülowbogen (11)

    Während Karl Fröbel, ein arbeitsloser Alkoholiker mit Verdacht auf Schädelbruch im Krankenhaus liegt, stiehlt ihm sein Sohn Roland, der regelmäßig von ihm als Kind verprügelt wurde, den Familienschmuck. Weil das Sozialamt ihn zur Unterhaltspflicht für seinen Peiniger heranziehen wollte, hat er seinen Job geschmissen. Nun plagt ihn das schlechte Gewissen, und Brockmann hilft ihm aus der Klemme.

  • gnes (Esther Schweins) ist unterwegs zu einer Kleinstadt am tiefen Sognefjord. © rbb/Degeto/Hans-Joachim Pfeiffer

    SommerRomanzen - Liebe am Fjord - Sog der Gezeiten

    Der Bau des neuen Gemeindehauses für eine Stadt am Sognefjord könnte Agnes' Karriere beflügeln. Kurz nach der Anreise trifft die Architektin unerwartet ihre langjährige Jugendliebe Kristian wieder. Obwohl er inzwischen mit der Bürgermeisterin Luisa verheiratet ist, flammen zwischen den beiden alte Gefühle auf.

  • v.l.n.r. Fotograf Günter Gueffroy und Ex-Modell Simone Brackrog mit Max Moor © rbb/Norbert Kron

    Bauer sucht Kultur

    Max Moor ist diesmal rund um Potsdam und im Havelland unterwegs. Er besucht den für seine Aktfotos bekannten Fotografen Günther Gueffroy und trifft den Schauspieler Götz Schubert, der mit ihm über Leben und Tod spricht. Sechs Damen aus Werder zeigen ihre Kunststücke auf Fahrrädern und eine Modejournalistin aus New York überrascht mit zauberhaftem Haus und Garten im Havelland.

  • Paul Kalkbrenner, Quelle: imago

    Techno Superstar - der Musiker Paul Kalkbrenner

    Paul Kalkbrenner macht Techno-Musik als Konzertereignis, als emotionales Massenarrangement - und das so erfolgreich wie kein Zweiter in diesem Land. Paul Kalkbrenner, 1977 in Leipzig geboren, ist Deutschlands erfolgreichster Technostar der letzten Jahre. Mit seiner Musik füllt er nicht nur mühelos in Deutschland große Konzerthallen, in Hamburg, Berlin, Leipzig oder München, sondern auch international - in Los Angeles, Barcelona, Paris und London. Kalkbrenner ist ein Star.

  • Frank Zander posiert für die Kamera (Foto: Stefan Wieland | rbb)

    Die Hits der 70er

    In den "Hits der 70er" präsentiert Frank Zander musikalische Schätze aus den Fernseharchiven, deutsche und internationale Höhepunkte, die auch heute noch zum Ohrwurm taugen. Dabei moderiert er wieder an prominenten Orten der Hauptstadt und gesteht dabei die Liebe zu seiner Geburtsstadt Berlin. Mit dabei sind diesmal u.a. Costa Cordalis, Gitte Haenning, Smokie, Abba, Suzie Quatro und Status Quo.

  • Berliner Export nach China: Modedesignerin Yujia Zhai in ihrem Berliner Atelier © rbb

    Die rbb Reporter - Chinatown an der Spree

    Fernost mitten in Berlin. Rund 6000 Chinesen leben in der Hauptstadt. Für Berliner Unternehmen ist China der viertwichtigste Handelspartner. So wie für das Messe-Unternehmen TRIAD, das Veranstaltungen in Peking und Shanghai organisiert. Oder das Wasserfiltertechnologie-Unternehmen LAR AG aus Britz, das seine Technik nach China exportiert. Die Kreativität der Berliner Kunstszene zieht viele Künstler aus Peking und Shanghai in ihren Bann. Galeristin Chen Yang betreibt in Wilmersdorf die Galerie "WIE", ein Ort für Kunst, Musik und Performance. Spuren aus dem Land der aufgehenden Sonne, mitten in Berlin.

  • Bild zur Serie: Praxis Bülowbogen (20): Im Schoße der Familie, Quelle: rbb/ARD

    Praxis Bülowbogen (11)

    Während Karl Fröbel, ein arbeitsloser Alkoholiker mit Verdacht auf Schädelbruch im Krankenhaus liegt, stiehlt ihm sein Sohn Roland, der regelmäßig von ihm als Kind verprügelt wurde, den Familienschmuck. Weil das Sozialamt ihn zur Unterhaltspflicht für seinen Peiniger heranziehen wollte, hat er seinen Job geschmissen. Nun plagt ihn das schlechte Gewissen, und Brockmann hilft ihm aus der Klemme.

Zum Livestream
  • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

    Kultur-Szene

    Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

  • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

    Zappelduster

    Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

  • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

    Antenne Schlager-Hitparade

    Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

  • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

    Yesterday Charts

    Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

  • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

    Antenne - Das Wochenende

    Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

  • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago)

    Sonntagsvergnügen

    Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

  • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

    Pique Dame

    Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

Zum Livestream
  • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

    Pop Life

    radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

  • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

    Ihr Feierabend

    radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

  • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

    Rock Dreams

    "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

  • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

    Die Expertenrunde

    Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

  • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

    Pop ab!

    "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

  • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

    Berlin am Sonntag

    Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

  • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago)

    Pop-Lounge

    Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

Zum Livestream
  • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

    Radioeins live aus dem Admiralspalast

    Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

  • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

    HappySad

    HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

  • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

    Die Schöne Woche

    Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

  • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

    Große Themen, keine Meinung

    Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

  • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

    Soundcheck

    Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

  • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

    Die Profis

    Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

  • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

    Zwölf Uhr mittags

    "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

Zum Livestream
  • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

    Abgedreht

    Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

  • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

    Hundert Sekunden Leben

    Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

  • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

    Kultur

    "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

  • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

    THADEUSZ

    Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

  • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

    Aufgegabelt

    Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

  • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

    Zwölfzweiundzwanzig

    Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

  • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

    Unterwegs

    Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 6:25, 13:25 und 21:25 Uhr.

Zum Livestream
  • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Klassik für Einsteiger

    Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

  • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

    Musik der Kontinente

    Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

  • Perspektiven (Buddhistischer Mönch schaut Richtung Tibet) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Perspektiven

    In der Reihe ist der Name Programm. Es geht darum, die Horizonte und Hintergründe aktueller Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu erörtern. Motto: Nachdenken, um Zukunft zu verstehen - immer donnerstags von 22:04 bis 23:00 Uhr.

  • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

    Hörspiel

    Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

  • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

    Nachtmusik

    Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

  • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Klassik nach Wunsch

    Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

  • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

    Late Night Jazz

    Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

Zum Livestream
  • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Hard'n heavy

    Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

  • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

    Nightflight

    Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

  • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Urban Tunes

    Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

  • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

    Trackback - Die Show mit Internet und so.

    Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

  • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

    Dance Under The Blue Moon

    Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

  • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

    Unsigned

    Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

  • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago)

    Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

    Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

Zum Livestream
  • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

    World:Wide mit Gilles Peterson

    Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

  • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

    Café Mondial

    Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

  • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

    Soulfood - Beats, Vibes & Power

    Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

  • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

    La Dolce Vita

    Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

  • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

    Indigo - Late check out

    Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

  • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

    5Planeten

    Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

  • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

    Jazzanova Radio Show

    Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

www.wdr.de