Der brandenburgische Justizminister und Stellvertretende Ministerpräsident, Helmuth Markov (l - Die Linke) verabschiedet sich am 22.09.2014 nach einem Sondierungsgespräch mit der SPD in der Staatskanzlei in Potsdam (Brandenburg) von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD). (Quelle: dpa)

Entscheidung am Dienstag - SPD und Linke tauchen in Details der Finanzplanung ein

Von einem "charmanten Gespräch" schwärmte SPD-Generalsekretärin am Freitag nach der Sondierungsrunde mit der CDU. Nach der zweiten Runde mit der Linken klingt sie nun um einiges sachlicher. Nach fünf Jahren gemeinsamer Regierungsarbeit kennt man sich schließlich - und konnte deshalb im Gespräch schon "sehr in die Details gehen". Am Dienstag wollen die Sozialdemokraten entscheiden - nach einem weiteren Gespräch mit der CDU. Von Alex Krämer

Thema

Landtagswahl 2014

77 Beiträge
Geldtransporter-Überfall am Berliner Kurfürstendamm (Bild: DPA)

Nach Überfall auf dem Ku'damm - "Deutsche Geldtransporte sind die sichersten Europas"

Nach dem Überfall auf einen Geldtransporter auf dem Berliner Kurfürstendamm gibt es noch keine Spur von den Tätern. Doch trotz des spektakulären Raubs: Die Geldtransporte in Deutschland seien die sichersten in Europa, sagt der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der deutschen Geld- und Wertdienste, Harald Olschok. Dafür sorge unter anderem, dass die Transporte bewaffnet sind.

Nur noch Müllberge sind am 22.09.2014 auf der Cuvrybrache zu sehen (Quelle: rbb/Nina Klippel)

Nach Brand am Donnerstag - Hütten auf der Cuvry-Brache abgerissen

Zwei Jahre lang hatten Aussteiger, Flüchtlinge und Roma-Familien in selbst gebauten Hütten und Zelten auf der Cuvry-Brache in Berlin-Kreuzberg gelebt. Doch erst hat sie ein Feuer verjagt und am Montag sind die Bagger angerückt, um die Hütten dem Erdboden gleich zu machen. Denn hier, im beliebten Wrangelkiez, sollen Luxuswohnungen entstehen.  

Archivbild: Ein Polizeibeamter steht im Berliner Stadtteil Wedding vor einer Bar (Quelle: dpa)

In Syrien an der Waffe ausgebildet - Mutmaßlicher IS-Terrorist in Berlin festgenommen

Eine Spezialeinheit der Berliner Polizei hat ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) festgenommen. Der 40-jährige Mann mit türkischem Pass und Wohnsitz in Berlin-Wedding wurde bereits am Freitag verhaftet, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der Vorwurf: Er soll von in Syrien für eine schwere, staatsgefährdende Gewalttat ausgebildet worden sein.

Demonstranten nehmen an einer Kundgebung gegen den geplanten Stellenabbau beim Lichtkonzern Osram am 22.09.2014 in Berlin teil. (Quelle: dpa)

283 Stellen sollen in Berlin wegfallen - Hunderte Osram-Beschäftigte protestieren gegen Stellenabbau

Tausende Stellen will der Leuchtmittel-Hersteller Osram in den nächsten Jahren weltweit streichen, 283 davon am Standort Berlin. Die Beschäftigten sind in großer Sorge - doch noch streiken sie nicht. Am Montag sind die Berliner Osram-Mitarbeiter erst einmal bei einem Aktionstag auf die Straße gegangen und haben ihrem Unmut Luft gemacht.

Ein Trabant überquert am 13. November 1989 die Glienicker Brücke zwischen Potsdam und Berlin. (Quelle: dpa)

Potsdam feiert 25 Jahre friedliche Revolution - "In der Kirche die Menschen, in den Straßen die Polizei"

Wissen sie noch, wo Sie waren, als am 9. November 1989 die Mauer fiel? Fast 25 Jahre liegt dieses historische Datum nun bald zurück. Anlass für jede Menge Gedenkveranstaltungen - auch in Potsdam. Eine ganze Reihe von spannenden Veranstaltungen sind geplant - die wichtigste startet nicht am 9. November, sondern am Tag darauf. Von Lisa Steger

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Senat fördert weiterhin Sonderfahrdienst für Behinderte

    Der Sonderfahrdienst für Behinderte soll in Berlin bestehen bleiben. Darin ist sich der Senat mit den Verbänden einig. Obwohl immer mehr öffentliche Verkehrsmittel barrierefrei werden, werde es auch 2015 bei der öffentlichen Förderung der 13 Mobilitätshilfsdienste bleiben. Das Budget werde aber nicht aufgestockt, sagte Staatssekretär Gerstle. Es bleibe bei den 1,6 Millionen Euro Zuschuss für den Aufbau und die Instandhaltung der Infrastruktur. 

  • - Mann am U-Bahnhof Jungfernheide niedergestochen

    Ein 31 Jahre alter Mann ist am Sonntag bei einem Streit am U-Bahnhof Jungfernheide in Berlin-Charlottenburg niedergestochen worden. Die Polizei sucht nun Zeugen und fahndet nach dem Täter, einem 20 bis 30 Jahre alten Mann mit sehr kurzen, hellen Haaren. Der mutmaßliche Deutsche ist 1,70 bis 1,75 Meter groß und trug einen Dreitagebart, wie die Polizei am Montag mitteilte. Eine Mordkommission ermittelt.

  • - 80.000 Besucher bei Berlin Art Week

    Die dritte Berlin Art Week hat innerhalb von sechs Tagen rund 80.000 Besucher angezogen. Die Organisatoren sprachen am Montag von einer erfolgreichen Bilanz. An der Kunstwoche hatten sich bis zum Sonntag rund zwei Dutzend renommierte Kunstinstitutionen beteiligt. Zudem sorgten die beiden Messen abc (Art Berlin Contemporary) und Positions Berlin für Zulauf. Die nächste Berlin Art Week ist vom 15.-20. September 2015 geplant.

  • - Lisicki bei Tennisturnier in Wuhan weiter

    Die Berliner Tennisspielerin Sabine Lisicki ist beim hochkarätig besetzten WTA-Turnier im chinesischen Wuhan in die zweite Runde eingezogen. An ihrem 25. Geburtstag setzte sie sich am Montag gegen die an Nummer 14 gesetzte Tschechin Lucie Safarova 7:5, 2:6, 6:3 durch. Die Hartplatz-Veranstaltung ist mit 2,44 Millionen Dollar dotiert. Lisicki hatte vor gut einer Woche das Turnier in Hongkong gewonnen und war anschließend in Tokio in Runde eins gescheitert.

  • - Teilgeständnis im Prozess um erschossenen Juwelier

    Nach den tödlichen Schüssen auf einen Juwelier hat ein 29-Jähriger vor dem Berliner Landgericht den Überfall zugegeben und drei mutmaßliche Komplizen benannt. Diese hätten die Tat geplant und ihn in die Sache hineingezogen, erklärte der Angeklagte zu Prozessbeginn am Montag. Der 46-jährige Geschäftsinhaber war Ende April 2013 in seinem Laden durch mehrere Kugeln getötet worden. Die Täter erbeuteten Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Mord aus Habgier aus.

  • - Siemens kann Arbeit an BER-Brandschutzanlage nicht starten

    Bald ein Jahr nach Vertragsabschluss kann Siemens noch immer nicht damit beginnen, die Brandschutzanlage im neuen Hauptstadtflughafen neu zu verkabeln. Ein Sprecher sagte, man arbeite eng mit der Flughafengesellschaft an der Erstellung von finalen Planungsunterlagen. Die seien wichtig für die weiteren Arbeiten. Siemens erhielt im Oktober 2013 den Auftrag, die Brandschutzklappen so neu zu verkabeln, dass bei einem Brand für den abgesaugten Rauch allmählich Frischluft nachströmt. Im Terminal laufen dafür aber noch Vorarbeiten.

  • - Verletzter Taubstummer außer Lebensgefahr

    Ein 39-Jähriger, der bei einem Streit in einem Wagen der U-Bahn-Linie 7 verletzt worden war, schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Das sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Der taubstumme Mann war in der Nacht zum Sonntag mit einem vermutlich ebenfalls taubstummen Mann aneinandergeraten und von diesem niedergeschlagen worden. Der Angreifer floh nach dem Vorfall.

  • - NABU reicht Klage gegen Stromtrasse ein

    Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) will den Bau einer Stromtrasse durch Ost-Brandenburg per Gerichtsbeschluss stoppen. Wie der Landesverband in Potsdam mitteilte, wird dafür am Montag Klage beim Bundesverwaltungsgericht eingereicht. Gleichzeitig werde einstweiliger Rechtsschutz beantragt, um den Bau der Freileitung sofort zu unterbinden. Der NABU bemängelt, dass Alternativ-Trassen ohne Prüfung verworfen worden seien.

  • - Berlin sucht weitere Lehrer

    Berlin braucht im kommenden Jahr noch einmal 1.700 neue Lehrer. Interessenten können sich von Montag an bewerben. Bereits zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres im Februar sollen 500 bis 600 Pädagogen eingestellt werden, wie die Senatsbildungsverwaltung mitteilte. Quereinsteiger ohne Lehrer-Ausbildung haben in weniger Fächern als zuletzt eine Chance. Mangelfächer sind unter anderem die Naturwissenschaften, Musik, Sport und Englisch.

Archivbild: Mitarbeiter der Bosch Siemens Hausgeräte GmbH in Nauen montieren modernste Waschmaschinen (Quelle: dpa)

Konzern baut keine Hausgeräte mehr - Siemens trennt sich von Bosch

Beim Technologiekonzern Siemens bleibt kaum ein Stein auf dem anderen. Das hatte Vorstandschef Joe Kaeser bereits im Frühjahr angekündigt. Nun wurde bekannt: Siemens will für knapp sechs Milliarden Euro den amerikanischen Kompressoren-Hersteller Dresser-Rand übernehmen. Gleichzeitig zieht sich der Konzern aus dem Hausgerätegeschäft komplett zurück - davon sind auch Standorte in der Region betroffen. Von Karsten Zummack

Der neue Behördenchef der Staatsanwaltschaft in Frankfurt (Oder) (Brandenburg), der Leitende Staatsanwalt Helmut Lange (l), und sein Vorgänger der Leitende Staatsanwalt a.D., Carlo Weber, begrüßen sich am 22.09.2014 kurz vor der Feierstunde zum offiziellen Amtswechsel. (Quelle: dpa)

Helmut Lange ins Amt eingeführt - Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) hat wieder einen Chef

Zwar leitet Helmut Lange schon seit Monaten die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder), doch erst am Montag ist er auch offiziell ins Amt eingeführt worden. Der gebürtige Münsteraner kennt sich aus im Land, seit 20 Jahren steht er im Dienst der Brandenburger Justiz. Vorgänger Carlo Weber - schon seit über einem Jahr Leiter des Verfassungsschutzes - wurde gleichzeitig verabschiedet.

Flüchtlinge sitzen auf einem Hof (Bild: DPA)

Alternative zum Flüchtlingsheim - Wenn Privatpersonen Flüchtlingen ein Heim bieten

Bisher sind es nur Einzelfälle: Privatpersonen bieten spontan Hilfe an und nehmen bei sich zu Hause Flüchtlinge aus Syrien oder anderen Krisengebieten auf. Der ehemalige Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder) will sich nun dafür einsetzen, die private Unterbringung von Flüchtlingen bundesweit zu regeln. Die zuständigen Stellen in Berlin und Brandenburg sind bisher zurückhaltend.

Michael Müller lächelt in die Kamera eines Fotografen (Quelle: dpa)

Abstimmung über Wowereit-Nachfolger - SPD-Kreischef sieht Stöß, Saleh und Müller gleichauf

Die Berliner SPD-Mitglieder müssen sich bald entscheiden, ob sich Jan Stöß, Raed Saleh und doch eher Michael Müller am besten als Regierender Bürgermeister eignet. Stefan Komoß, SPD-Kreischef in Marzahn-Hellersdorf, äußerte sich skeptisch, ob einer der Kandidaten im ersten Wahlgang die notwendige Mehrheit bekommt. Eine aktuelle Forsa-Umfrage zeichnet da ein anderes Bild.

Polizei-Blaulicht (Bild: dpa)

Ein Beamter leicht verletzt - Polizei schnappt Intensivtäter nach Verfolgungsjagd

In einer wilden Verfolgungsjagd hat die Berliner Polizei einen Intensivtäter fassen können. Der 21-Jährige fiel den Beamten durch stark überhöhte Geschwindigkeit auf. An der Gneisenau- Ecke Zossener Straße stieß der Flüchtige mit einem Polizeiwagen zusammen und schob dann sechs weitere Autos zusammen. Drei Personen wurden verletzt, eine davon schwer.

Besucher warten 23.07.2014 am Hintereingang zum Pergamonmuseum auf Einlass. (Quelle: dpa)

Kulturschatz wegen Sanierung 5 Jahre lang nicht zu sehen - Noch mal Schlangestehen für den Pergamon-Altar

Wer den Pergamon-Altar noch sehen will, muss sich beeilen. Denn nur noch bis Sonntag kann Berlins berühmtester Tempel besucht werden. Dann wird dieser Teil des Pergamon-Museums wegen Sanierungsarbeiten geschlossen - und zwar für fünf Jahre. Das Museum hat extra seine Öffnungzeiten verlängert - dennoch sind lange Besucherschlangen zu erwarten.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutestark bewölkt, Regenschauer15 °C
  • DIleicht bewölkt15 °C
  • MIwolkig16 °C
  • DOwolkig, Regenschauer16 °C
  • FRstark bewölkt18 °C
  • SAwolkig18 °C
  • SOwolkig20 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Vorsicht auf der A 113, Zubringer Schönefeld stadtauswärts / Richtung Dresden

          Expandieren

          Vorsicht auf der A 113, Zubringer Schönefeld stadtauswärts / Richtung Dresden

          Zwischen Schönefeld-Süd und Schönefelder Kreuz Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn auf dem linken Fahrstreifen!

          Einklappen
        • Berlin, Friedenstraße

          Expandieren

          Berlin, Friedenstraße

          Zwischen Golfweg und Am Wildgatter Sperrung in beiden Richtungen bis Freitag

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 10, Dreieck Barnim Richtung Dreieck Potsdam

          Expandieren

          A 10, Dreieck Barnim Richtung Dreieck Potsdam

          Zwischen Kreuz Oranienburg und Glindow Überholverbot für Schwerlastverkehr

          Einklappen
        • A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Expandieren

          A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Die Ausfahrt Ludwigsfelde-Ost ist gesperrt. (Bis 29.11.2014)

          Einklappen
        • Berlin
        • U2

          Expandieren

          U2

          Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren bis 12.12., jeweils von Mo.-Do., 21 bis 3:30 Uhr, ersatzweise Busse.

          Einklappen
        • U7

          Expandieren

          U7

          Zwischen Grenzallee und Johannisthaler Chaussee jeweils So. bis Do., 22 bis 3:30 Uhr, Pendelbetrieb im 20 Minuten- Takt (bis 25.9.).

          Einklappen
        • Straßenbahn M4

          Expandieren

          Straßenbahn M4

          Die Haltestellenzugänge an den Treppen der Fußgängerunterführung sowie in Höhe Greifswalder/Grellstraße sind gesperrt. Bis 31.12. gibt es ampelgeregelten Ersatz südwestlich der Bahnbrücke über die Greifswalder Straße einschließlich der Gleise; ein zweiter Übergang ist an der Lilli-Hennoch-Straße.

          Einklappen
        • Straßenbahn 12

          Expandieren

          Straßenbahn 12

          Die Tram fährt b.a.W.ab Zionskirchplatz über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße zur Endhaltestelle Am Kupfergraben.

          Einklappen
        • Straßenbahn 21

          Expandieren

          Straßenbahn 21

          Die Tram 21 ist bis 29.9. zwischen S- Bhf. Rummelsburg und Marktstraße unterbrochen. Eine Verbindung zwischen diesen Haltestellen ist nur fußläufig (ca. 250 Meter) möglich.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • Wedding - Fennstr.

          Expandieren

          Wedding - Fennstr.

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Frankreichs Premierminister Valls

        Frankreichs Premier im tagesthemen-Interview 

        Valls in der ARD: "Solche Reformen hat es nie gegeben"

        Frankreichs Premier Valls ist nicht als Bittsteller nach Berlin gereist - diese Feststellung ist ihm wichtig. Er habe Kanzlerin Merkel vielmehr die Reformen seiner Regierung erläutert, betonte er im tagesthemen-Interview. Allein 2015 werde er 21 Milliarden Euro einsparen.
      • Screenshot aus dem Youtube-Video, das den entführten französischen Touristen zeigen soll. Wo die Aufnahmen gemacht wurden, ist unklar.

        Geiselnahme in Algerien 

        Franzose in Algerien von Islamisten entführt

        Ein französischer Tourist ist in Algerien entführt worden. Das teilte das Außenministerium in Paris mit. Die Islamisten mit Verbindungen zu Al Kaida drohten in einem Video, ihre Geisel zu ermorden, sollte Frankreich die Luftschläge gegen den IS nicht einstellen.
      • Flüchtlinge an der Grenze zwischen Syrien un der Türkei

        Interview zur Haltung der Türkei gegenüber dem IS 

        Interview: "Zu lange weggeschaut"

        Welche politischen Ziele verfolgt die Türkei mit der Aufnahme der kurdischen Flüchtlinge? ARD-Korrespondent Blaschke erklärt gegenüber tagesschau.de, warum Ankara die Grenzen öffnet und wie der Westen auf den Vormarsch der IS reagieren müsste.
      • Das Handelsabkommen CETA zwischen zwischen der EU und Kanada ist umstritten.

        EU-Freihandelsvereinbarung mit Kanada 

        Bundestag muss CETA-Abkommen mit Kanada zustimmen

        Dem geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) müssen auch die nationalen Parlamente zustimmen. Zu dem Schluss kommt ein Gutachten im Auftrag des Wirtschaftsministeriums. Die EU ist jedoch anderer Meinung.
      • Logo der Piratenpartei

        Streit und Mitgliederschwund 

        Austrittswelle: Meuterei bei den Piraten

        Der Piratenpartei laufen die Mitglieder in Scharen davon. Mit Anke Domscheit-Berg hat eine weitere Führungsfigur das Handtuch geworfen, in Bremen trat ein Großteil des Landesverbandes aus. Sind die Netzaktivisten am Ende?
      • Empfiehlt mögliche Kriegsverbrechen in Den Haag zu verhandeln: die Vize-UN-Hochkommissarin für Menschenrechte Pansieri

        UN-Bericht zum Gaza-Krieg 

        UN: Gaza-Kriegsverbrechen ein Fall für Den Haag

        Im jüngsten Gaza-Krieg sind laut Palästinensern und Israelis etwa 2200 Menschen getötet worden. Falls sie Opfer von Kriegsverbrechen wurden, sollte der Internationale Strafgerichtshof dafür zuständig sein, empfiehlt das UN-Menschenrechtskommissariat.
      • Parmesan

        Moskau beklagt Lebensmittel-Schmuggel 

        Importverbot: Moskau beklagt Lebensmittel-Schmuggel

        Viele westliche Lebensmittel dürfen wegen der Ukraine-Krise nicht mehr in Russland eingeführt werden. Moskauer Behörden beklagen nun, dass die verbotenen Waren dennoch ins Land gelangen - ausgerechnet über das verbündete Weißrussland.
      • Deutschlands größter Luxusliner 

        Emsüberführung der "Quantum of the Seas" beginnt

        Nach tagelanger Verzögerung hat die Emsüberführung des Luxusliners "Quantum of the Seas" begonnen. Das größte jemals in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff wird Richtung Nordsee geschleppt. Sehen Sie hier die Überführung im Livestream.

      Stürmerstar im Exklusiv-Interview mit dem rbb - Salomon Kalou will mit der Hertha wachsen

      Salomon Kalou soll der Königstransfer der Berliner sein: Der 29-Jährige, der schon für den FC Chelsea spielte, bringt viel fußballerische Klasse und Erfahrung mit in die Hauptstadt. Im rbb Sportplatz erzählt der Ivorer von seiner Familie, seinen Erlebnissen im europäischen Spitzenfußball und seinen sportlichen Ambitionen mit Hertha BSC.

      Menschen halten am 20.09.2014 in Berlin auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof eine Kette von Plastiktüten in Händen (Quelle: dpa)

      Aktion "Berlin tüt was" - Umweltschützer knacken Plastiktüten-Weltrekord

      Tüt das Not? Diese Frage sollten wir uns viel öfter stellen, bevor wir im Supermarkt zur Plastiktüte greifen - meinen die Veranstalter der Aktion "Berlin tüt was". Mehr als 1.000 Menschen folgten ihrem Aufruf und bildeten auf dem Tempelhofer Feld eine 9 Kilometer lange Plastiktüten-Kette - laut den Veranstaltern ist das Weltrekord.

      Mehr zum Thema

      Premieren

      Im Kurz-Check

      Bühnenstück "Die Ratten": Susann Thiede (Frau John) und Jochen Paletschek (Bruno Mechelke) (Foto: Marlies Kross)

      Staatstheater Cottbus: "Die Ratten" - Elegant über Abgründe getänzelt

      Während die Ratten die Fundamente des Hauses zerfressen, kämpfen seine Bewohner mit den Ungerechtigkeiten der Welt und hoffen auf ein besseres Leben. Und wo die sozialen Beziehungen zerbrechen, löst sich auch die Gesellschaft auf. Gerhart Hauptmanns naturalistische Tragikomödie birgt einigen zeitlos politischen Zündstoff. Man muss ihn nur suchen. Leider hat man ihn im Staatstheater Cottbus nicht gefunden. Von Frank Dietschreit

      67 Beiträge

      Der Brandenburger Dom wird 850 Jahre alt - Er leuchtet wieder

      Er gilt als die "Wiege der Mark", da wundert es nicht, dass der Dom St. Peter und Paul in Brandenburg (Havel) schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat: Im kommenden Jahr feiert er seinen 850. Geburtstag. Dafür wurde er in den vergangenen Jahren aufwändig saniert. Rechtzeitig zum Auftaktkonzert der Feierlichkeiten am Sonntag erstrahlt der Dom in neuem Glanz.   

      Filmstarts der Woche

      rbb Fernsehen

      • Leben ohne Fleisch

        Immer mehr Menschen in Deutschland leben vegetarisch. Innerhalb der vergangenen acht Jahre hat sich ihre Zahl verdoppelt. Fragten sich Wissenschaftler früher, ob vegetarische Kost für den Menschen schädlich sei, geht das Interesse heute in eine andere Richtung: Die Forscher suchen nach den gesundheitlichen Vorteilen fleischloser Ernährung. Lohnt es sich wirklich, auf Wurst und Fleisch teilweise oder sogar ganz zu verzichten? Welche Auswirkungen hat der Fleischkonsum auf den Körper? Welchen Schaden kann er anrichten? Wie viel ist gesund, ab welchen Mengen wird es riskant? Und wie steht es mit der veganen Ernährung?

      • Geheimnisvolle Orte

        Der letzte deutsche Kaiser und Reichsmarschall Göring schossen hier ihre Böcke - genauso wie die Genossen Pieck und Ulbricht. In Liebenberg wurden politische Weichen gestellt und deutsche Geschichte geprägt, und doch findet sich der Ort in kaum einem Geschichtsbuch: Schloss Liebenberg.

      • Leben ohne Fleisch

        Immer mehr Menschen in Deutschland leben vegetarisch. Innerhalb der vergangenen acht Jahre hat sich ihre Zahl verdoppelt. Fragten sich Wissenschaftler früher, ob vegetarische Kost für den Menschen schädlich sei, geht das Interesse heute in eine andere Richtung: Die Forscher suchen nach den gesundheitlichen Vorteilen fleischloser Ernährung. Lohnt es sich wirklich, auf Wurst und Fleisch teilweise oder sogar ganz zu verzichten? Welche Auswirkungen hat der Fleischkonsum auf den Körper? Welchen Schaden kann er anrichten? Wie viel ist gesund, ab welchen Mengen wird es riskant? Und wie steht es mit der veganen Ernährung?

      • Geheimnisvolle Orte

        Der letzte deutsche Kaiser und Reichsmarschall Göring schossen hier ihre Böcke - genauso wie die Genossen Pieck und Ulbricht. In Liebenberg wurden politische Weichen gestellt und deutsche Geschichte geprägt, und doch findet sich der Ort in kaum einem Geschichtsbuch: Schloss Liebenberg.

      Zum Livestream
      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      Zum Livestream
      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Ihr Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

        Pop Life

        radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Ihr Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      Zum Livestream
      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      • Torten-Kunst in einer Spandauer Konditorei (Foto: rbb)

        Prime Cuts

        Mittwochs um 21:00 Uhr präsentiert Peter Radszuhn die feinsten Neuerscheinungen, die Pop und Rock zu bieten haben. Dazu die Klassiker, Bewährtes und (zu Unrecht) Vergessenes. Dabei handelt es sich immer um die Sahneschnittchen, die Filetstücke, die Prime Cuts eben.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      Zum Livestream
      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

      Zum Livestream
      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

        Musik der Kontinente

        Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

      Zum Livestream
      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Maximize!

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Hard'n heavy

        Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

      • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

        Nightflight

        Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

      Zum Livestream
      • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

        Cyberjam mit Genetic Drugs

        Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Süpermercado - Lifestyle weltweit

        Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Gedeckter Frühstückstisch (Foto: Imago)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      www.wdr.de