Die Berliner Ringbahn, (Foto: imago-stock / Schöning)

S-Bahnen S41/S42 fahren wieder regulär - Der Ring schließt sich ab Montag wieder

Seit Wochen ist der südwestliche Teil der Berliner Ringbahn wegen umfangreicher Gleisarbeiten gesperrt. Fahrgäste müssen zwischen Bundesplatz und Halensee auf Busse umsteigen und bei einer Weiterfahrt mit S41 zusätzlich einen 20-Minuten-Takt ertragen. Doch damit ist am Montag - pünktlich zum Ferienende - Schluss.

Berliner Lenindenkmals nach dem Abriss 1991 (Bild imago/PEMAX)

Für Ausstellung in Spandau - Berliner Lenin-Kopf wird freigelegt

Der Abtransport war spektakulär, die Rückkehr soll hingegen ganz geheim ablaufen: Der Kopf der berühmten Lenin-Statue in Berlin wird aus seinem Wald-Versteck geborgen und in Spandau ausgestellt. Die Aktion soll allerdings ohne große mediale Aufmerksamkeit ablaufen - um die Eidechsen zu schützen.

Mehr zum Thema

Feuerwehrleute löschen am 29.08.2015 einen Brand auf dem Gelände des Filmstudio Babelsberg (Quelle: rbb)

"Internationale Produktion betroffen" - Feuer bei Filmdreh in Potsdam

Dieser Großeinsatz der Potsdamer Feuerwehr gehörte wohl nicht mehr zu den Filmarbeiten: Als bei einem Dreh im Studio Babelsberg Spezialeffekte eingesetzt wurden, sprang ein Funke über und die Kulisse stand in Flammen. Um welche Filmproduktion es sich handelte, wollte das Studio auf Nachfrage nicht verraten - es gibt aber einen Verdacht.

Mehr zum Thema

Schulleiterin Stefanie Schmiereck (Quelle: rbb/Kirsten Buchmann)

Willkommensklassen in Berlin - "Die Stimmung ist positiv"

Wenn in den Berliner Schulen am Montag der Unterricht beginnt, werden dort vermutlich berlinweit knapp 5.000 Flüchtlingskinder in so genannten Willkommensklassen unterrichtet. Sie lernen zunächst Deutsch, bis sie dann in reguläre Klassen wechseln können. Kirsten Buchmann hat sich angesehen, wie sich Schulen auf ihre Willkommensklassen vorbereiten.

Schulunterricht für Flüchtlingskinder (Bild: Wolfram Kastl/dpa)

Willkommensklassen in Brandenburg - "Wir kriegen das schon irgendwie hin"

Am Montag beginnt in Brandenburg das neue Schuljahr. Eingeschult werden auch viele Flüchtlingskinder. Wie viele genau? Das wissen Lehrer und Schulleiter wohl erst am Montag. Damit die Lehrer vorbereitet sind, bietet das Ministerien Fortbildungen an. In Storkow haben sie schon bereits Erfahrungen gesammelt - und sind gelassen. Von Gudrun Ruthenberg  

Videoserie: Gelungene Integration

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Choriner Musiksommer geht zu Ende

    Der Choriner Musiksommer ist am Sonntag mit einem Konzert des Rundfunksinfonieorchesters Berlin zu Ende gegangen. Seit Ende Juni standen rund 20 Konzerte auf dem Programm, die vor der Ruine der Klosterkirche von Chorin (Barnim) stattfanden. Laut Veranstalter kamen in jeder Saison etwa 20.000 Musikfreunde in die mittelalterliche Anlage, für die Bund und Land erst vor kurzem Fördermittel in Höhe von 80.000 Euro bereitgestellt hatten. Damit soll eine neue Dauerausstellung realisiert werden. Seit 1964 werden vom Choriner Musiksommer klassische Konzerte veranstaltet.

  • - Mehr Besucher bei der Langen Nacht der Museen

    Zur 35. Ausgabe der Langen Nacht der Museen in Berlin sind laut Veranstalter rund 25.000 Besucher gekommen. Das seien 5.000 mehr als im Vorjahr gewesen. Knapp 80 Ausstellungshäuser beteiligten sich am Samstag mit rund 700 Veranstaltungen innerhalb von acht Stunden. Besonders beliebt waren das Deutsche Historische Museum, das Neue Museum, das Naturkundemuseum und das Alte Museum, so die Veranstalter. Zeitgleich öffneten auch 93 Gotteshäuser ihre Türen bei der Langen Nacht der Religionen, an der rund 10.000 Menschen teilnahmen.  

  • - Eigenes Kuratorenteam für Stadtschloss geplant

    Berlin will ein eigenes Kuratorenteam für die geplante Landesausstellung im neuen Berliner Stadtschloss berufen. "Wir sind gerade in Gesprächen. Wir wollen im Herbst Persönlichkeiten benennen, die unser politisch formuliertes Konzept fachlich umsetzen werden", kündigte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) an. Der Wiederaufbau des Stadtschloss ist Deutschlands derzeit größtes Kulturprojekt, das 2019 als "Humboldtforum" eröffnen soll. Müller hatte Anfang des Jahres für Verwirrung gesorgt, als er für die Berliner Flächen statt der geplanten Ausstellung "Welt der Sprachen" eine Schau zur Stadtgeschichte ankündigte.

  • - 18-Jähriger greift schwules Paar an

    Ein offensichtlich schwulenfeindlicher 18-Jähriger hat in Berlin-Friedrichshain ein homosexuelles Paar angegriffen. Er schlug unvermittelt mit einer Glasflasche auf einen 27-jährigen Mann ein, der Sonntagfrüh mit seinem 26-jährigen Freund in der Revaler Straße auf einer Bank saß. Das Opfer wurde im Gesicht und im Brustbereich leicht verletzt. Die Flasche zersprang jedoch nicht. Der 18-Jährige lief davon, wurde aber auf dem RAW-Gelände festgenommen - der Partymeile, die zuletzt wegen zunehmender Kriminalität für Aufsehen gesorgt hatte.  

  • - Polonaise gegen Nazi-Aufmarsch

    Einwohner von Wusterhausen, Wittstock und Rheinsberg (Ostprignitz-Ruppin) haben sich drei Neonazi-Aufmärschen gegen Flüchtlinge entgegengestellt. Allein 150 Menschen demonstrierten in Rheinsberg mit bunten Aktionen für Vielfalt und Toleranz, wie ein Sprecher des Bündnisses "Neuruppin bleibt bunt" am Sonntag sagte. Sie bildeten unter musikalischer Begleitung eine Polonaise. Musiker des Bundesjazzorchesters, die für ein Konzert in der Stadt waren, beteiligten sich spontan an der Aktion. Nach Polizeiangaben waren insgesamt etwa 50 Rechte gekommen, Zwischenfälle gab es nicht.

  • - Zuschuss für 177.000 Berliner Schulkinder

    Zum Start des neuen Schuljahrs am Montag erhalten 177.000 bedürftige Berliner Kinder einen Zuschuss für den persönlichen Schulbedarf. Wie die Senatssozialverwaltung mitteilte, erhalten sie jeweils 70 Euro. Insgesamt zahlt Berlin knapp 12,4 Millionen Euro. Anspruch haben Familien, die Leistungen wie Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe, Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen. Auch Kinder von Flüchtlingen erhalten diesen Betrag. Schulbücher müssen mit diesem Geld nicht bezahlt werden.

  • - Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg baut Flüchtlingshilfe aus

    Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg baut ihre Hilfe für Flüchtlinge aus und ruft die Gemeindemitglieder zur Unterstützung auf. Im kommenden Haushalt seien weitere 500.000 Euro für Projekte der kirchlichen Flüchtlingsarbeit vorgesehen, teilte die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) auf Anfrage mit. Bereits 2014 hatte die Synode eine halbe Million Euro für den Flüchtlingsfonds bewilligt. Je Kirchenmitglied fließe ein Euro in die Arbeit mit Flüchtlingen ein.

  • - Zwei Autos brennen in zwei Stadtteilen

    In zwei Berliner Stadtteilen hat in der Nacht jeweils ein Auto gebrannt. Zunächst bemerkten Anwohner in Kreuzberg, dass ein geparkter Wagen in Flammen stand, wie die Polizei Sonntag mitteilte. Das Feuer zerstörte das Auto und beschädigte zwei davor und dahinter geparkte Wagen. Wenig später riefen Passanten in Köpenick die Feuerwehr. Auch das dort brennende Auto wurde zerstört. Die Brandursache war in beiden Fällen zunächst unklar.

  • - Brandenburg führt Fahrraddiebstahls-Statistik

    Brandenburg ist bezogen auf die Einwohnerzahl bundesweit das Flächenland mit den meisten Fahrraddiebstählen. Seit 2013 nimmt das Land in der Statistik eine Spitzenposition ein, wie aus einer Antwort von Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage hervorgeht. Bei der Aufklärung der Taten liege Brandenburg im Mittelfeld. Verschiedene Ermittlergruppen sind in Brandenburg aktiv, um Tätern auf die Spur zu kommen. Auf 100.000 Einwohner kamen in der Mark im vergangenen Jahr 723 Diebstähle.

  • - Geburtshilfe in Brandenburg gesichert

    Werdende Mütter können aus Sicht von Brandenburgs Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke) auch weiterhin mit genügend Kreißsälen im Land rechnen. Die flächendeckende Versorgung in der Geburtshilfe wird in Brandenburg mit 25 Standorten weiterhin auf hohem Niveau gesichert sein, sagte Golze in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage. In der Krankenhausplanung für Brandenburg gilt demnach ein Orientierungswert von jährlich mindestens 300 Geburten. Wird die Zahl unterschritten, wird geprüft, ob der Standort erhalten bleibt.

Christoph Harting im WM-Finale von Peking (Quelle: dpa)

Leichtathletik | Harting nach Finale sauer - WM-Achter mit Geschmäckle

"Alles, was ich diese Saison erreichen wollte, habe ich erreicht": Klingt nach einem runden Diskus-Finale für Christoph Harting. Doch der Berliner erlangte bei der Leichtathletik-WM im chinesischen Peking "nur" den achten Platz. Wenn es nach ihm geht, hätte er weiter vorne landen müssen, weil die Schiedsrichter "leider keine hohe Kompetenz" bewiesen haben.

Mehr zum Thema

Collage Sommerthemen: (v.l.n.r.) Flughafen BER, Sommerhitze, Flüchtlinge, Angriff auf RAW-Gelände (Collage: rbb / Quellen: rbb/Schneider imago/Christian Mang Screenshot: facebook.com/jennifer.weist.official/ dpa)

Das ist in den Ferien passiert - Von Sommerloch keine Spur

Auch die schönsten Sommerferien sind irgendwann mal vorbei. Für alle, die im Urlaub das Smartphone ausgeschaltet haben oder aus Prinzip keine Zeitung kaufen wollten, hat rbb online zusammengefasst, was Berlin und Brandenburg in den vergangenen Wochen bewegt hat. 8 Themen, über die im Büro, beim Bäcker oder auf dem Schulhof geredet wird.  

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heuteheiter31 °C
  • MOheiter34 °C
  • DIwolkig, leichter Regen27 °C
  • MIheiter22 °C
  • DOwolkig21 °C
  • FRwolkig, Regenschauer20 °C
  • SAwolkig20 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • B 2, Dreieck Barnim Richtung Berlin

          Expandieren

          B 2, Dreieck Barnim Richtung Berlin

          Zwischen dem Dreieck Barnim und Malchow stockender Verkehr.

          Einklappen
        • A 100, Stadtring

          Expandieren

          A 100, Stadtring

          Zwischen Kurfürstendamm und Dreieck Funkturm in beiden Richtungen Fahrbahn auf zwei Spuren verengt (Bis 31.08.2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

          Expandieren

          A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

          Der Anschluss Friedersdorf ist gesperrt. (Bis 30.09.2015, 18 Uhr)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahnlinie 1

          Expandieren

          U-Bahnlinie 1

          Die Züge fahren bis 20.11. nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Eine Weiterfahrt kann mit der U12 erfolgen.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 2

          Expandieren

          U-Bahnlinie 2

          Auch hier fahren die Züge nur zwischen Pankow und Gleisdreieck, mit der U12 ist eine Weiterfahrt möglich. Am U-Bhf. Bülowstraße wird nicht gehalten (20.11.).

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 5

          Expandieren

          U-Bahnlinie 5

          Bis 11.9. kein Zugverkehr zwischen Wuhletal und Tierpark, es fahren Busse. Alternativ können Sie auch die S-Bahn- Linie 5 nutzen. Zwischen den U-Bhfn. Elsterwerdaer Platz und Biesdorf-Süd gibt es einen Bus-Shuttle.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 12

          Expandieren

          U-Bahnlinie 12

          Als Ersatz für die U2 verkehrt die neu eingerichtete U-Bahnlinie bis 20.11. zwischen Gleisdreieck und Ruhleben.

          Einklappen
        • Straßenbahnen 18 und 67

          Expandieren

          Straßenbahnen 18 und 67

          Jeweils an Samstagen fallen die Züge aus: Linie 18 zwischen Riesaer Straße und S-Bhf. Springpfuhl, Linie 67 zwischen S-Bhf. Schöneweide/Sterndamm und Krkhs. Köpenick/Südseite (bis 29.08). Bitte beachten Sie die Aushänge an den Haltestellen.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Auseinandersetzung mit Schleppern in der Ägäis 

        Flüchtling bei Schießerei mit Schleppern in der Ägäis getötet

        Bei einer Schießerei zwischen einem EU-Patrouillenboot und Schleppern in der Ägäis ist ein 17-jähriger Flüchtling getötet worden. Die bewaffneten Schlepper hatten das Boot der Grenzschützer gerammt und offenbar das Feuer eröffnet.
      • Forensiker untersuchen den LKW bei Parndorf - 27.08.15

        Nach Flüchtlingstragödie 

        Nach Flüchtlingstragödie: Fünfter Verdächtiger gefasst

        Nach der Flüchtlingstragödie in Österreich hat die Polizei einen fünften Verdächtigen festgenommen. Der Mann stamme aus Bulgarien, so die ungarische Polizei. Vier weitere mutmaßliche Schlepper sitzen bereits in Untersuchungshaft.
      • Reportage aus Budapest 

        Reportage aus Budapest: Die Flüchtlinge vom Ostbahnhof

        Hunderte Flüchtlinge sitzen am Budapester Ostbahnhof fest. Von der Flüchtlingskatastrophe bei Wien haben sie natürlich gehört. Trotzdem werden viele wohl in Fahrzeuge von Schleppern steigen, denn in Züge lässt man sie nur mit Papieren. Christian Limpert berichtet.
      • Polizei am Grenzzaun zwischen Ungarn und Serbien

        Ungarn stellt Grenzzaun fertig 

        Flüchtlingssituation: Ungarn stellt Grenzzaun fertig

        Der neue Grenzzaun zwischen Ungarn und Serbien ist 175 Kilometer lang. Er wurde zwei Tage früher fertig als geplant. Budapest reagiert mit der Stacheldrahtsperre auf die hohe Zahl von Flüchtlingen, die durch Ungarn in Länder wie Deutschland und Österreich fliehen.
      • Interview mit BAMF-Präsident Schmidt 

        BAMF-Präsident Schmidt: "Wir haben zu spät angefangen"

        Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist zurzeit besonders gefordert. Im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk räumt Präsident Schmidt ein, Fehler gemacht zu haben: Man sei von den Flüchtlingszahlen überrascht worden. Ein großes Problem sei aber auch der Personalmangel.
      • Ost-Länderchefs gegen Stigmatisierung 

        Ost-Ministerpräsidenten warnen vor Stigmatisierung

        Angesichts zahlreicher fremdenfeindlicher Ausschreitungen haben sich die Regierungschefs der ostdeutschen Bundesländer gegen eine Stigmatisierung gewehrt. Das Problem sei ein gesamtdeutsches und damit eine Herausforderung für das ganze Land und die Gesellschaft.
      • Polizisten vor der Flüchtlingsunterkunft in Salzhemmendorf

        Nach dem Anschlag von Salzhemmendorf 

        Anschlag Salzhemmendorf: Haftbefehl gegen Verdächtige erlassen

        Gegen die drei Tatverdächtigen des Brandanschlags von Salzhemmendorf ist Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen worden. Die Frau und die beiden Männer sollen einen Molotow-Cocktail in die Wohnung einer Flüchtlingsfamilie geworfen haben.
      • Sendungsbild

        Die Toten Hosen bei Festival im Dorf Jamel 

        Gegen Neonazis - mit Unterstützung der Toten Hosen

        Vor zwei Wochen wurde ein Brandanschlag auf ein Künstlerpaar in Jamel verübt, das sich seit Jahren gegen Neonazis im Dorf wehrt. Das Paar lässt sich nicht einschüchtern und feiert das Forstrock-Festival - wie jedes Jahr, diesmal aber mit prominenter Unterstützung. Von Claus Tantzen.
      Die neue Tramstation am berliner Hauptbahnhof (Quelle: rbb/Susanne Gugel)

      Verlängerung der Straßenbahn-Linien M8 und M10 - Nächster Halt: Hauptbahnhof

      Der Hauptbahnhof ist jetzt auch mit Metro-Tramlinien M8 und M10 erreichbar. Verkehrssenator Geisel eröffnete feierlich die neuen Verbindungen - und setzte damit den Schlusspunkt unter eine fast unendliche Geschichte: Denn eigentlich sollte der Hauptbahnhof schon seit 2006 mit der Straßenbahn angebunden sein.

      Mehr zum Thema

      Braunkohle-Förderung im Tagebau Welzow-Süd (Quelle: imago/Christian Mang)

      Argument Wasserschutz - Umweltschützer klagen gegen Tagebau Welzow-Süd II

      Brandenburgs Landesregierung hat die Pläne schon genehmigt, doch nun wollen Umweltschützer und Anwohner die Erweiterung des Braunkohletagebaus Welzow-Süd auf dem Klageweg verhindern. Sie argumentieren mit dem Klimawandel. Tagebau-Betreiber Vattenfall hält die Klage für Stimmungsmache.

      Mehr zum Thema

      Thema

      IFA 2015

      Zwei Waschmaschinen von Siemens bei der IFA 2013 (Bild: imago)

      Trends der Ausstellung 2015 - Die IFA setzt auf Smartphones und Weiße Ware

      Kommende Woche rüsten sich Händler und Verbraucher bei der IFA in Berlin für das digitale Weihnachtsgeschäft. Die Branche hat es nötig, denn im ersten Halbjahr kämpfte sie mit Minuszahlen. Smartphones und Musikstreaming sorgen derweil für Umsatz, der Bauboom lässt die Nachfrage nach neuen Küchengeräten steigen. Von Johannes Frewel

      12 Beiträge
      Hans- Joachim Laesicke, Bürgermeister der Stadt Oranienburg (Quelle: rbb/Alex Krämer)

      rbb-Sommerinterview | Hans-Joachim Laesicke, Bürgermeister von Oranienburg - Oranienburg soll neuen Stadtteil um Flüchtlingsheim bekommen

      Während andere Städte in Brandenburg schrumpfen, hat der Bürgermeister von Oranienburg, Hans-Joachim Laesicke, ganz andere Probleme. Seine Stadt wächst, er muss neue Kitas, Schulen und Wohnungen bauen lassen - und weitere Flüchtlinge unterbringen. Geht es nach Laesicke sollen all diese Aufgaben verbunden werden, indem ein ganz neuer Stadtteil um das Flüchtlingsheim gebaut wird.

      Mehr zum Thema

      Das radioeins Bier © radioeins

      Radioeins Parkfest: Kostenlos und draußen - Remmidemmi zum 18. Geburtstag

      Sie senden nicht mehr nur für Erwachsene, jetzt sind sie es sogar selbst. Radioeins hat 18. Geburtstag und lädt deshalb von Donnerstag an elf Tage zur Party am Gleisdreick. Das Parkfest bestreitet in diesem Jahr bereits seine vierte Ausgabe. Es wird live moderiert, live musiziert und live meditiert. Das Line up ist prallgefüllt.

      Mehr zum Thema

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Boote an einer Anlegestelle in Plaue (Havel) (Quelle: imago/Reiner Weisflog)

        Sagenhaft - Das Havelland

        Axel Bulthaupt begibt sich in einer neuen Folge seiner Sendereihe "Sagenhaft" auf eine spannende Reise durch das Havelland. Sie alle zeigen ihm ihren ganz persönlichen Grund, das Havelland zu lieben. Diese sagenhafte Landschaft, die es lohnt, jeden Tag aufs Neue entdeckt zu werden. Er trifft am Beetzsee auf die erfolgreichste deutsche Olympionikin aller Zeiten, Birgit Fischer. Mit ihr erlebt er die Magie eines Morgens auf dem Wasser. Das Besondere am Nachthimmel über der Westhavel lässt sich Axel Bulthaupt von Martin Miethke erklären. Denn hier ist der erste offizielle Sternenpark Deutschlands.

      • Jan Josef Liefers und Axel Prahl (Quelle: imago)

        Tatort: Herrenabend

        Der Mord an dem Geschäftsmann Arno Berger gibt Kommissar Thiel Rätsel auf. Denn die am Tatort sichergestellten Fingerabdrücke stammen von dem Spitzenpolitiker Rüdiger Klarbach, obwohl das eigentlich gar nicht sein kann: Der ehemalige Staatssekretär im Wirtschaftsministerium war vor eineinhalb Jahren bei einem Hausbrand in Südafrika ums Leben gekommen. Prof. Boerne persönlich hatte damals den Totenschein ausgestellt. Ist ihm etwa ein kapitaler Kunstfehler unterlaufen? Und als wäre das nicht schon Stress genug, muss der Rechtsmediziner nun auch noch der Steuerprüferin Leonie Krassnik Rede und Antwort stehen.

      • Jörg Thadeuzs vor Logo "THADEUSZ und die BEOBACHTER" (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ und die Beobachter

        "Abstoßend und beschämend" findet es Bundeskanzlerin Angela Merkel, wie Rechtsextreme "dumpfe Hassbotschaften verkünden." Diese Reaktion auf die Ereignisse im sächsischen Heidenau fanden viele allerdings zu spät und zu dünn. Sie hätte klarmachen müssen, dass die Aufnahme von Flüchtlingen eine Selbstverständlichkeit sein muss. Aber offenbar sieht die Bundesregierung das anders: Bundesinnenminister de Maiziere hat Vorschläge "zur Eindämmung der Asylmigration" vorgelegt. Jörg Thadeusz spricht mit: * Ulrike Demmer (Focus) * Elisabeth Niejahr (Die Zeit) * Juan Moreno (Der Spiegel) * Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)

      • Bild zum Film: Up in the Air – Wie im Flug, Quelle: rbb/Degeto/DW Studios L.L.C. and Cold Spring Pictures

        Up in the Air - Wie im Flug

        Wenn Menschen ihren Job verlieren, dann beginnt für Ryan Bingham die Arbeit. Im Auftrag feiger Chefs, die gefeuerten Angestellten nicht mehr in die Augen zu sehen wagen, überbringt er die schlechte Nachricht, verpackt als Chance für einen Neubeginn. Die nomadische Existenz in Airport-Hotels und Businesslounges kultiviert der überzeugte Single mit sportlichem Ehrgeiz. Sein großes Ziel: Er will unter all den Vielfliegern als Siebter die sagenumwobene 10.000.000-Meilen-Schallmauer durchbrechen. Da lernt er die eloquente Geschäftsfrau Alex kennen, eine verwandte Seele, die vergessen geglaubte menschliche Regungen in ihm weckt.

      • Boote an einer Anlegestelle in Plaue (Havel) (Quelle: imago/Reiner Weisflog)

        Sagenhaft - Das Havelland

        Axel Bulthaupt begibt sich in einer neuen Folge seiner Sendereihe "Sagenhaft" auf eine spannende Reise durch das Havelland. Sie alle zeigen ihm ihren ganz persönlichen Grund, das Havelland zu lieben. Diese sagenhafte Landschaft, die es lohnt, jeden Tag aufs Neue entdeckt zu werden. Er trifft am Beetzsee auf die erfolgreichste deutsche Olympionikin aller Zeiten, Birgit Fischer. Mit ihr erlebt er die Magie eines Morgens auf dem Wasser. Das Besondere am Nachthimmel über der Westhavel lässt sich Axel Bulthaupt von Martin Miethke erklären. Denn hier ist der erste offizielle Sternenpark Deutschlands.

      • Jan Josef Liefers und Axel Prahl (Quelle: imago)

        Tatort: Herrenabend

        Der Mord an dem Geschäftsmann Arno Berger gibt Kommissar Thiel Rätsel auf. Denn die am Tatort sichergestellten Fingerabdrücke stammen von dem Spitzenpolitiker Rüdiger Klarbach, obwohl das eigentlich gar nicht sein kann: Der ehemalige Staatssekretär im Wirtschaftsministerium war vor eineinhalb Jahren bei einem Hausbrand in Südafrika ums Leben gekommen. Prof. Boerne persönlich hatte damals den Totenschein ausgestellt. Ist ihm etwa ein kapitaler Kunstfehler unterlaufen? Und als wäre das nicht schon Stress genug, muss der Rechtsmediziner nun auch noch der Steuerprüferin Leonie Krassnik Rede und Antwort stehen.

      • Jörg Thadeuzs vor Logo "THADEUSZ und die BEOBACHTER" (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ und die Beobachter

        "Abstoßend und beschämend" findet es Bundeskanzlerin Angela Merkel, wie Rechtsextreme "dumpfe Hassbotschaften verkünden." Diese Reaktion auf die Ereignisse im sächsischen Heidenau fanden viele allerdings zu spät und zu dünn. Sie hätte klarmachen müssen, dass die Aufnahme von Flüchtlingen eine Selbstverständlichkeit sein muss. Aber offenbar sieht die Bundesregierung das anders: Bundesinnenminister de Maiziere hat Vorschläge "zur Eindämmung der Asylmigration" vorgelegt. Jörg Thadeusz spricht mit: * Ulrike Demmer (Focus) * Elisabeth Niejahr (Die Zeit) * Juan Moreno (Der Spiegel) * Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)

      • Bild zum Film: Up in the Air – Wie im Flug, Quelle: rbb/Degeto/DW Studios L.L.C. and Cold Spring Pictures

        Up in the Air - Wie im Flug

        Wenn Menschen ihren Job verlieren, dann beginnt für Ryan Bingham die Arbeit. Im Auftrag feiger Chefs, die gefeuerten Angestellten nicht mehr in die Augen zu sehen wagen, überbringt er die schlechte Nachricht, verpackt als Chance für einen Neubeginn. Die nomadische Existenz in Airport-Hotels und Businesslounges kultiviert der überzeugte Single mit sportlichem Ehrgeiz. Sein großes Ziel: Er will unter all den Vielfliegern als Siebter die sagenumwobene 10.000.000-Meilen-Schallmauer durchbrechen. Da lernt er die eloquente Geschäftsfrau Alex kennen, eine verwandte Seele, die vergessen geglaubte menschliche Regungen in ihm weckt.

      Zum Livestream
      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Sommer, Sonne, Radfahren (Foto: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

        Antenne-Gespräch

        Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      Zum Livestream
      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago/Steinach)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      Zum Livestream
      • Bücher, Draufsicht (Foto: colourbox)

        Die Literaturagenten

        Literaturagenten verdienen gemeinhin damit Geld, dass sie wissen, welche Bücher zu welchen Verlagen passen. "Die Literaturagenten" auf Radioeins wissen, welche Bücher der geneigte Hörer liebt, liest und lesen lässt. Jeden Sonntag von 18:00 bis 20:00 Uhr stellen sie die spannendsten Bücher der Woche vor.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Roots

        Musik aus allen Zeiten für alle Zeiten. Hier findet das Ohr die Klänge wieder, die das eigene Leben begleitet haben - immer sonntags um 23:00 Uhr mit Wolfgang Doebeling.

      • Frühstückseier (Bildquelle: dpa)

        Der schöne Morgen

        Die Radioeins Morgenshow informiert unterhaltsam und kompetent mit Kommentaren, Fitness-Tipps, dem Börsenblick sowie Experten- und Korrespondenten-Gesprächen zum aktuellen Zeitgeschehen.

      • Radio Affair (Verstärker) - Imagebild zur Sendung (Foto: Radioeins)

        Radio Affair

        Anja Caspary präsentiert montags von 21:00 bis 23:00 Uhr Musik aus dem weit gefächerten Bereich der Rockmusik, darunter viele Raritäten aus den 70ern. Nicht selten sind auch hochkarätige Gäste zu Besuch. Höhepunkt jeder Sendung ist "Die Lange Rille".

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      • Symbolbild: Herzrhythmus (Bild: Imago/Steinach)

        Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      Zum Livestream
      • Presseschau

        Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Wie ist die Einschätzung ihrer Kommentatoren zu politischen Debatten oder Ereignissen im In- und Ausland? Der Blick in die Zeitungen - montags bis freitags zwischen 5:00 und 9:00 Uhr.

      • Bakterienkultur in einer Petrischale (dpa-Archivbild)

        Wissenswerte

        Was ist wissenswert in Natur- und Gesellschaftswissenschaft sowie Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und Kollegen Antworten: montags bis freitags um 10:25 Uhr.

      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:25 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags 19:44, 20:44, 21:44 und 22:44 Uhr, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      Zum Livestream
      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

        Kulturtermin

        Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      Zum Livestream
      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago/Schöning)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Club

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Ein Bürgersteig, auf den jemand "Auch schön" gesprüht hat (Foto: Martin Bliedungl photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      • Regenwald (Bildquelle: dpa)

        Dschungelfieber

        Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

      • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

        Cyberjam mit Genetic Drugs

        Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Süpermercado - Lifestyle weltweit

        Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      www.wdr.de