Tausende demonstrieren in Marzahn-Hellersdorf gegen einen Protestzug Rechter (Quelle: imago)

Rechter Protestzug in Marzahn-Hellersdorf - 2.500 Menschen blockieren Demo gegen Flüchtlingsheime

Rund 2.500 Gegendemonstranten haben sich in Marzahn-Hellersdorf einem fremdenfeindlichen Protestzug in den Weg gestellt. Wie ein Polizeisprecher gegenüber rbb online sagte, konnten die zunächst 800 Teilnehmer einer Kundgebung gegen neue Flüchtlingsheime ihre Route nicht ablaufen. Die Polizei nahm 15 Menschen fest, schwere Zwischenfälle gab es jedoch nicht.

Archivbild: Erich Honecker (2.v.r., grauer Mantel) bei einem Jagdausflug in der Schorfheide im Jahr 1988 (Quelle: Aus dem Buch "An Honeckers Seite" Bernd Brückner/Verlag Das Neue Berlin)

Rückzugsgebiet Schorfheide - Honeckers letzte Jagd

Jagd und Politik hingen bei Erich Honecker immer eng zusammen. Immerhin war es ein Jagdausflug mit dem sowjetischen Parteichef Breschnew, der ihn 1971 an die Spitze der SED befördert hat. Begleitet in seine Jagdhütte in der Schorfheide hat ihn dabei stets sein Leibwächter Bernd Brückner. Auch an dem Tag, als der ehemalige DDR-Staatschef seinen letzten Hirsch erlegte. Von Andrea Schneider

Mehr zum Thema

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Festnahme nach Tod eines 35-Jährigen in Schöneberg

    Zwei Tage nach der Tötung eines 35-jährigen Mannes in Berlin-Schöneberg hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst. Details zum mutmaßlichen Täter und den Hintergründen der Tat will die Polizei am Sonntag bekanntgeben. Das 35 Jahre alte Opfer starb am Donnerstag bei einem Streit unter der Friedrich-Gerlach-Brücke am Sachsendamm.

  • - Heimpleite für die Spreefüxxe

    Die Spreefüxxe Berlin haben am Samstagabend in der Handball-Bundesliga der Frauen eine Heimniederlage kassiert. Der Aufsteiger verlor in der Sporthalle Charlottenburg knapp mit 23:24 (10:14) gegen die HSG Bad Wildungen. Anna Blödorn erzielte sechs Tore für die Spreefüxxe. Auf der anderen Seite ragten Nicoleta Vasilescu (8) und Annika Busch (7) heraus.

  • - Kleist-Preis wird in Berlin verliehen

    Der Dresdner Schriftsteller Marcel Beyer wird am Sonntag mit dem Kleist-Preis geehrt. Der 49-Jährige spüre in seinen Werken die dunklen Verflechtungen von Wissenschaft, Kunst und Politik in der deutschen und europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts auf, befand die Jury. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird im Berliner Ensemble verliehen.

  • - Spandau siegt im Lokalderby gegen Neukölln

    Der deutsche Wasserball-Rekordmeister Spandau 04 hat das Lokalderby in der Bundesliga am Samstag gegen die SG Neukölln mit 23:6 (11:3) gewonnen. Spandau bleibt mit 8:2-Punkten hinter den verlustpunktfreien Teams von Waspo Hannover (10:0) und ASC Duisburg (8:0) Tabellen-Dritter. Neukölln, das noch nie gegen die Spandauer punkten konnte, ist nach vier Niederlagen ohne Punktgewinn Letzter der Achter-Gruppe A.

  • - Auszeichnung für Treptower Kleingärtner

    Neun Kleingartenanlagen sind beim Bundeswettbewerb "Gärten im Städtebau" mit Gold ausgezeichnet worden - darunter der Kleingartenverein Bachspe e.V. in Berlin-Treptow. Das teilte der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde am Samstag mit. Mit der Auszeichnung wurden besonders soziale, ökologische und städtebauliche Leistungen der Vereine gewürdigt.

  • - Brandenburger Abiturienten besser als Berliner

    Brandenburger Schüler haben beim Zentralabitur 2014 etwas besser abgeschnitten als die Berliner. Der Notendurchschnitt in der Mark lag bei 2,3 und in der Hauptstadt bei 2,4. Das bestätigten die Sprecher der Bildungsverwaltungen. In Berlin und Brandenburg werden in Mathe, Deutsch, Englisch und Französisch weitgehend die gleichen Aufgaben gelöst. Danach hatten die Brandenburger in Deutsch und Englisch die Nase vorne, die Berliner schnitten in Mathematik besser ab.

  • - Weihnachtsmärkte locken Tagestouristen

    Die Weihnachtsmärkte in Brandenburg haben sich in den vergangenen Jahren zunehmend zu Tourismusmagneten entwickelt. Wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab, kommen verstärkt Tagestouristen. Es sei ein klarer Trend zu kleinen, individuellen Märkten zu beobachten, heißt es von der Tourismus-Marketing-Gesellschaft Brandenburg. In der nächsten Woche öffnen die ersten von rund 150 Weihnachtsmärkten.

Innenansicht Erdgeschoss Bronzestatuette Hans Pels-Leusden (Quelle: Käthe-Kollwitz-Museum Berlin)

Ab 21. November: Erste Schau unter neuer Leitung - Kunst, Krieg, Leben - Neue Ausstellung im Kollwitz-Museum

Mütter, Menschen in Not, Armut - die Plastiken und Zeichnungen der Ostberliner Künstlerin Käthe Kollwitz haben bis heute nichts von ihrer Faszination verloren. Zu sehen sind sie im Käthe-Kollwitz-Museum Berlin in der Charlottenburger Fasanenstraße. Nach immerhin 28 Jahren war dort im Februar Direktorenwechsel. Iris Berndt, die neue Leiterin, hat seither an der Neukonzeption der Dauerausstellung gearbeitet. Die Schau wirft einen frischen Blick auf das Werk der Künstlerin. Von Sigrid Hoff

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heuteleicht bewölkt9 °C
  • MOwolkig, leichter Regen10 °C
  • DIwolkig6 °C
  • MIwolkig5 °C
  • DOwolkig5 °C
  • FRwolkig7 °C
  • SAleicht bewölkt7 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Kreuzberg, Mariannenplatz

          Expandieren

          Kreuzberg, Mariannenplatz

          Wegen einer Gedenkveranstaltung der Berliner Feuerwehr Sperrungen rund um den Platz von 9:30 bis 10:30 Uhr.

          Einklappen
        • Biesdorf, Blumberger Damm

          Expandieren

          Biesdorf, Blumberger Damm

          In Höhe Buckower Ring pro Richtung nur eine freie Spur. (bis 05.12.2014)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 10, Südlicher Berliner Ring Richtung Frankfurt(Oder)

          Expandieren

          A 10, Südlicher Berliner Ring Richtung Frankfurt(Oder)

          Zwischen Niederlehme und Dreieck Spreeau nach einem Unfall mit einem Bus Vollsperrung. Umleitung erfolgt über die U 13.

          Einklappen
        • A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Expandieren

          A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Der Anschluss Brandenburg an der Havel ist gesperrt. Umleitung für die Einfahrt: U 80 - Anschluss Netzen. Umleitung für die Ausfahrt: Anschluss Wollin - U 19. (Bis 12.12.2014)

          Einklappen
        • Berlin
        • U2

          Expandieren

          U2

          Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren ersatzweise Busse von Mo.-Do.,21 bis 3:30 Uhr, bis 12.12.

          Einklappen
        • Straßenbahn 12

          Expandieren

          Straßenbahn 12

          Die Tram fährt über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M2, M13 und 12

          Expandieren

          Straßenbahnen M2, M13 und 12

          Wegen der Sperrung der Langhansstraße fährt die M2 nur zwischen S+U-Bhf. Alexanderplatz/Dircksenstraße und Prenzlauer Allee/Ostseestraße, dann weiter als Tram 12 Richtung Mitte bzw. Heinersdorf. Ersatzweise fahren die M13 zwischen Prenzlauer Allee/Ostsee- und Gounodstraße, die Tram 12 zwischen Pasedagplatz und Prenzlauer Allee/Ostseestraße (bis 30.11.).

          Einklappen
        • Straßenbahn M5

          Expandieren

          Straßenbahn M5

          Die Linie ist zwischen Zingster und Degner Straße unterbrochen, bis 28.11. fahren Busse.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Expandieren

          Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Die Haltestelle S-Bhf. Landsberger Allee befindet sich b.a.W. hinter der Landsberger Allee/Storkower Straße.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Bundesparteitag der Grünen 

        Bundesparteitag der Grünen: Ein bisschen Biss

        Asylkompromiss, Waffenlieferungen an Kurden, Wirtschaftsnähe - die Grünen haben derzeit eine Menge Klärungsbedarf. Doch echte inhaltliche Auseinandersetzungen blieben auf dem Parteitag aus - bis Winfried Kretschmann aufs Podium trat.
      • Grünen-Geschäftsführer auf dem Parteitag 

        Interview: Wirtschaft braucht ökologische Ideen

        Ökologie müsse nicht zugunsten von Ökonomie hintenangestellt werden, sagt der Grünen-Geschäftsführer Michael Kellner im Gespräch mit tagesschau.de. Noch streite die Partei über die richtige Wirtschaftspolitik, aber auch über das Vorgehen gegen den IS.
      • Beziehungen zu Russland 

        Seehofer fordert einheitliche Russland-Politik

        Ist Außenminister Steinmeier weniger russlandkritisch als Kanzlerin Merkel? Das hat CSU-Chef Seehofer angedeutet - er warnte, eine "eigene Diplomatie" des SPD-Politikers wäre "brandgefährlich". Der Petersburger Dialog könnte derweil vor einem Umbau stehen.
      • Berichte über Klimagesetzplan 

        Gabriel will Konzerne offenbar zu CO2-Reduzierung zwingen

        Kommt ein Gesetz, um die CO2-Reduzierung per Zwang durchzusetzen? Laut Medienberichten will Wirtschaftsminister Gabriel die Konzerne verpflichten, den Ausstoß bis 2020 massiv zu verringern. Laut Experten sind die deutschen Klimaziele sonst nicht zu erreichen.
      • Stallpflicht in Mecklenburg-Vorpommern 

        Erstmals Vogelgrippe bei Wildvogel nachgewiesen

        Erstmals ist das Virus H5N8 in Europa bei einem Wildvogel nachgewiesen worden. In Mecklenburg-Vorpommern wurde die Erkrankung bei einer Krickente festgestellt. Im gesamten Bundesland gilt ab sofort eine Stallpflicht für Nutzgeflügel.
      • Großdemonstration in Madrid 

        Zehntausende Spanier fordern schärferes Abtreibungsrecht

        Der Druck auf Spaniens Ministerpräsident Rajoy aus dem eigenen Lager wächst: In Madrid haben Zehntausende Spanier dagegen demonstriert, dass er das Abtreibungsrecht nicht verschärfen will - anders als angekündigt. Sie drohten ihm mit einer Wahlpleite.
      • Abstimmung in Bahrain 

        Bahrain: Die Sunniten wählen - die Schiiten nicht

        Der Boykottaufruf der bahrainischen Opposition war erfolgreich: Nur wenige Menschen gingen zur Wahl. Vor allem die schiitische Mehrheit blieb zu Hause, weil sie sich von den regierenden Sunniten unterdrückt fühlen. Vereinzelt gab es sogar Krawalle.
      • Bewaffnete Mitglieder einer Islamistischen Organisation in einem Fahrzeugkonvoi auf einer Straße in Derna, Libyen. Die Gruppe erklärte ihre Solidarität mit der Terrormiliz IS. Das Foto stammt vom 3. Oktober 2014.

        Vormarsch des "Islamischen Staats" 

        IS-Terror greift auf Libyen über

        Die IS-Terrormiliz will ihre Macht über die Gebiete im Irak und in Syrien hinaus ausweiten. Besonders gefährdet sind instabile Staaten wie etwa der Jemen oder Libyen. Dort ist die Küstenstadt Derna bereits fest in den Händen der Dschihadisten.
      Clausjörg Walter, Ärzte ohne Grenzen; Foto: © Clausjörg Walter

      Ärzte ohne Grenzen in Kriegsgebieten - "Ich würde trotzdem nicht darauf verzichten"

      Er war im Jemen, im Kongo, im Irak, in Jordanien - insgesamt fünf Einsätze in Kriegsgebieten hat der Berliner Arzt Clausjörg Walter für Ärzte ohne Grenzen hinter sich. Den Menschen dort zu helfen, sei für ihn auch eine politische Entscheidung. Doch selbst wenn er zurück in Deutschland ist, erzählt er rbb online im Interview, lassen ihn manche Bilder und Erinnerungen, nicht los. Von Milena Kipfmüller

      Berlins designierter Regierungschef Michael Müller (M, SPD) stellt am 21.11.2014 in Berlin die beiden neuen Senatoren für Finanzen, Matthias Kollatz-Ahnen (l), bzw. Stadtentwicklung, Andreas Geisel (beide SPD), vor. Müller soll am 11. Dezember zum Regierenden Bürgermeister gewählt werden, am selben Tag sollen die Senatoren vereidigt werden (Quelle: dpa).

      Müller stellt sein Team vor - Kollatz-Ahnen und Geisel werden neue Senatoren

      Die Spekulationen um die neuen Senatoren in Berlin haben ein Ende: Am Freitagvormittag hat der designierte Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) im Abgeordnetenhaus sein Team vorgestellt. Neuer Finanzsenator wird der frühere Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank, Matthias Kollatz-Ahnen. Für das Stadtentwicklungsressort wurde eine Berlin-interne Lösung gefunden.

      Der neue Senator für Finanzen, Matthias Kollatz-Ahnen (SPD), nimmt am 21.11.2014 in Berlin an einer Pressekonferenz teil (Quelle: dpa).

      Matthias Kollatz-Ahnen wird Nußbaum-Nachfolger - Vom Banker ohne Stallgeruch zum neuen Finanzsenator

      Er arbeitete unter anderem als Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank: Nun wird der Hesse Matthias Kollatz-Ahnen neuer Finanzsenator in Berlin. Politische Erfahrung sammelte er beispielsweise im Landesentwicklungsministerium Hessen. Er vereint Erfahrungen in Verwaltung, Unternehmertum und Finanzsektor, sagte er bei seiner Vorstellung. Dabei wurde auch deutlich, dass es wohl nicht das Geld ist, das ihn in seine Studienstadt Berlin lotst.

      Das Moor in Rambow (Quelle: Moorscheune in Rambow)

      Preisübergabe schönstes Naturwunder Deutschlands - Das Rambower Moor zieht Besucher in seinen Bann

      Das "schönste Naturwunder Deutschlands" - so darf sich jetzt das Rambower Moor im nordwestlichsten Zipfel der Prignitz nennen. Die Heinz-Sielmann-Stiftung hatte zum Wettbewerb aufgerufen. 18 Moore standen zur Wahl und mehr als 40 Prozent stimmten für den einzigartigen Landstrich im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Richtig so, findet Britta Streiter.

      Premieren

      Im Kurz-Check

      Das Foto der Theaterprobe zum Stück "Der Streit" im Berliner Ensemble zeigt die Schauspielerin Karla Sengteller als Egle (Quelle: imago).

      Berliner Ensemble: "Der Streit" - Die Frauen sind viel schlimmer

      Wer ist in punkto "Treue" verlässlicher – die Männer oder die Frauen? Darüber streiten ein Prinz und seine Geliebte. Bei der Uraufführung in Paris vor 270 Jahren fühlte sich das Publikum derart von der Thematik brüskiert, dass Marivaux "La Dispute" sofort wieder zurückzog. Die Inszenierung am BE konzentriert sich nun ganz auf die komödiantischen Aspekte. Von Peter Hans Göpfert

      100 Beiträge
      Ein Zug der U-Bahn-Linie U1 überquert am Donnerstagabend (16.06.2011) die Oberbaumbrücke in Berlin. Die Linie U1 startet in der Warschauer Straße im Osten der Hauptstadt und endet in der Uhland Straße, im Westen Berlins (Quelle: dpa).

      Senatsverwaltung prüft Ausbau - U1 soll bis Ostkreuz verlängert werden

      Sie ist die wichtigste West-Ost-Achse Berlins, die U1 führt von Charlottenburg bis zur Warschauer Straße in Friedrichshain. Dabei soll es nicht bleiben: Die Senatsverwaltung will die neun Kilometer lange Strecke bis zum frisch sanierten Bahnhof Ostkreuz ausbauen, um den Zugverkehr besser anzubinden. Bahn und BVG zeigen sich an dem Vorhaben interessiert.

      Mehr zum Thema

      Symbolbild: Ein Kochlehrling arbeitet an einem Gericht (Quelle: dpa)

      Brandenburg ringt um Azubis - Schlechte Karten für die Gastronomie

      Mehr Lehrstellen, weniger Bewerber: In Brandenburg gibt es so viele unbesetzte Ausbildungsplätze wie noch nie. Besonders die Gastronomie hat es schwer, Azubis zu finden. Aber auch technische Berufe sind wenig gefragt unter den Jugendlichen. Wer sich aber für diese Branchen interessiert, hat jetzt gute Chancen auf dem Markt.

      Zum bundesweiten Vorlesetag - 800 kleine Zuhörer träumen im rbb

      Jedes Jahr im November heißt es: einfach mal zurücklehnen und zuhören. Und zwar beim bundesweiten Vorlesetag. Gelesen wird an allen möglichen Orten: im Kino, in der Bibliothek, im Bus - oder im rbb. 800 Kinder aus Berlin und Brandenburg kamen zur Veranstaltung "Große lesen für Kleine" ins Haus des Rundfunks in die Berliner Masurenallee. Auch Intendantin Dagmar Reim griff zum Buch.  

      Manfred Körtgen kommt im Berliner Abgeordnetenhaus zum Untersuchungsausschuss (Quelle: dpa)

      Forderung nach Ermittlungen gegen Ex-Flughafen-Chefs - "Organisierte Verantwortungslosigkeit"

      Erst mussten sie gehen, jetzt werden Forderungen nach strafrechtlichen Ermittlungen laut: Unter den beiden Ex-Flughafen-Chefs Manfred Körtgen und Rainer Schwarz habe es auf der BER-Baustelle ein "Kartell der organisierten Verantwortungslosigkeit" gegeben, sind Politiker des Abgeordnetenhauses überzeugt. Von Thomas Rautenberg

      Claudia Pechstein während der Speed Skating Weltmeisterschaft in Obihiro (Japan) beim 3000-Meter-Wettkampf am 14.11.2014 (Quelle: EPA).

      42-Jährige Pechstein holt Weltcup-Sieg - Die alte Frau und das Eis

      Als Claudia Pechstein das erste Mal Olympiasiegerin über 5000 Meter wurde, war Martina Sáblíková gerade Mal sieben Jahre alt. In Seoul schaffte Pechstein nun das schier Unglaubliche: Sie lief Bahnrekord und verwies Sáblíková auf Platz zwei - dabei hält die den Weltrekord und ist zudem aktuelle Olympiasiegerin.

      Schachbox-Weltmeister Sven Rooch aus Berlin bei der Weltmeisterschaft im Schachboxen in Moskau 2013 (Quelle: dpa)

      Schachbox-WM in Berlin - Harte Fäuste und ein Schachbrett

      "Männer werden kämpfen. Könige werden fallen. Am Ende der Nacht wird Einer stehen." Mit diesen Worten wurde die Schachbox-Weltmeisterschaft 2013 in Moskau eröffnet. Als Sieger im Mittelgewicht stieg Sven Rooch aus dem Ring. Der gebürtige Dresdner ist hauptberuflich Feuerwehrmann in Berlin. An diesem Freitag will der 27-Jährige in der Columbiahalle in Berlin seinen Titel verteidigen.

      Restaurant auf dem RAW-Gelände in Berlin-Friedrichshain (Quelle: imago)

      Umfrage zur Nutzung des RAW-Geländes - Die letzte freie Fläche in Friedrichshain

      Es ist eine der letzten verbliebenen Alternativflächen in der Innenstadt – und noch ist unklar, was die Zukunft für das RAW-Gelände in Friedrichshain bringt. Die Initiative "RAW Kulturensemble" hat den Bezirk bereits überzeugt, das Areal zu erhalten. Wohnungen sollen dort nicht entstehen. Jetzt hat sie die Anwohner nach ihren Wünschen für die künftige Nutzung befragt. Von Bettina Rehmann

      Mehr zum Thema

      Video: Abendschau | 21.11.2014 | Susanne Papawassiliu - Plattenbauabriss am Schiffbauerdamm

      Der DDR-Plattenbau am Schiffbauerdamm macht Platz für ein neues Viertel mit Bundestagsgebäude, Büros, Wohnungen und Cafés. Die Pläne des Architektenpaares Karin und Ramis Kusus nehmen langsam Gestalt an. Wie die künftigen Fassaden einmal aussehen werden, steht noch nicht fest. Klar ist: Der Luisenblock Ost soll künftig mit mehr Leben gefüllt werden.

      Mehr zum Thema

      Kunden mit gefüllten Einkaufswagen im Kaufrausch (Bild: DPA)

      Mehr Berliner und Brandenburger überschuldet - Kaufrausch führt immer tiefer in die Schuldenfalle

      Die Wirtschaft brummt, die Zinsen sind niedrig. Diese Situation bringt laut Schuldneratlas 2014 immer mehr Berliner und Brandenburger dazu, mit Bankkrediten "auf Pump" einzukaufen – und die Schulden dann nicht zurückzahlen zu können. Besonders betroffen sind demnach Menschen, die ohnehin schon überschuldet waren. Arbeitslosigkeit und die Anonymität in den Städten verschärfen das Problem.

      Mehr zum Thema

      Filmstarts der Woche

      rbb Fernsehen

      • Bogenschützen-Plastik vor der Orangerie im Park Sansscouci (Quelle: imago)

        rbb Gartenzeit

        + Vor der BUGA 2015
        + Alter Garten – neuer Besitzer
        + Vom Kraut zur Salbe
        + rbb Gartenzeit in der Orangerie des Parks Sanssouci

      • Kurfürst Friedrich III. (rechts) mit Begleitung auf der Jagd nach dem 66-Ender von Briesen, Quelle: Lietz, rbb

        Theodor

        In der kommenden Theodor-Sendung meldet sich Moderator Gerald Meyer mit Geschichten von Jagd und Macht - aus der gleichnamigen Ausstellung am Jagdschloss Groß Schönebeck in der Schorfheide. Die Jagd als Privileg der Mächtigen - besonders in Brandenburgs Wäldern war das bis in jüngste Zeit zu spüren. Theodor berichtet über die Auswüchse der Staatsjagd unter Monarchen, Nazigrößen - und DDR-Funktionären. Themen sind u.a.: Ein Sexskandal im Jagdschloss Grunewald, Erich Honeckers letzter Jagdausflug, der 66-Ender von Briesen.  

      • Die fantastische Reise der Vögel (3/6)

        Der dritte Teil der Reihe zeigt die Zugvögel, die sich in jedem Frühjahr aufmachen, Europa neu zu besiedeln. Es sind Reisen voller Entbehrungen, in denen Vögel Entfernungen zurücklegen, die um die halbe Erde reichen und Risiken eingehen müssen, die sie im schlimmsten Falle scheitern lassen. So unterschiedlich die Vögel, so verschieden sind ihre Schicksale und Herausforderungen: ein Schwarm von 20 Millionen Staren, der ein riesenhaftes Wesen am Abendhimmel von Rom erschafft, Basstölpel, die vor der schottischen Küste spektakuläre Jagdflüge absolvieren, oder Schwalben, die in Ultrazeitlupen Eintagsfliegen erbeuten.

      • Bild zum Film: Tatort: Der letzte Patient, Quelle: rbb/NDR/Marc Meyerbröker

        Tatort: Der letzte Patient

        Die Leiche der Ärztin Silke Tannenberg ist im Hof ihrer Praxis gefunden worden. Der Täter hat sie mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet. Kurz vor der Tat hatte Tannenberg noch vergeblich versucht, Bitomsky zu erreichen. Er besteht darauf, dass Charlotte Lindholm den Fall übernimmt - und irgendwie wirkt Bitomsky dabei merkwürdig nervös. Vor Ort trifft Charlotte Lindholm auf Oberkommissarin Dambeck, die die Tote als "gute Seele" des kleinen Ortes beschreibt, sie war immer im Einsatz und für jeden da, selbst für Hypochonder.

      • Blick auf einen See in Brandenburg (Foto: rbb/Gerd Müller)

        Eiszeitland

        Noch vor zwanzigtausend Jahren bedeckte eine mehrere hundert Meter dicke Eisschicht den Norden Brandenburgs. Gewaltige Gletscher formten während dieser letzten Eiszeit, der Weichsel-Kaltzeit, die Landschaft. Sie schufen Grund- und Endmoränen, Sander und Urstromtäler.

      • Bogenschützen-Plastik vor der Orangerie im Park Sansscouci (Quelle: imago)

        rbb Gartenzeit

        + Vor der BUGA 2015
        + Alter Garten – neuer Besitzer
        + Vom Kraut zur Salbe
        + rbb Gartenzeit in der Orangerie des Parks Sanssouci

      • Kurfürst Friedrich III. (rechts) mit Begleitung auf der Jagd nach dem 66-Ender von Briesen, Quelle: Lietz, rbb

        Theodor

        In der kommenden Theodor-Sendung meldet sich Moderator Gerald Meyer mit Geschichten von Jagd und Macht - aus der gleichnamigen Ausstellung am Jagdschloss Groß Schönebeck in der Schorfheide. Die Jagd als Privileg der Mächtigen - besonders in Brandenburgs Wäldern war das bis in jüngste Zeit zu spüren. Theodor berichtet über die Auswüchse der Staatsjagd unter Monarchen, Nazigrößen - und DDR-Funktionären. Themen sind u.a.: Ein Sexskandal im Jagdschloss Grunewald, Erich Honeckers letzter Jagdausflug, der 66-Ender von Briesen.  

      • Die fantastische Reise der Vögel (3/6)

        Der dritte Teil der Reihe zeigt die Zugvögel, die sich in jedem Frühjahr aufmachen, Europa neu zu besiedeln. Es sind Reisen voller Entbehrungen, in denen Vögel Entfernungen zurücklegen, die um die halbe Erde reichen und Risiken eingehen müssen, die sie im schlimmsten Falle scheitern lassen. So unterschiedlich die Vögel, so verschieden sind ihre Schicksale und Herausforderungen: ein Schwarm von 20 Millionen Staren, der ein riesenhaftes Wesen am Abendhimmel von Rom erschafft, Basstölpel, die vor der schottischen Küste spektakuläre Jagdflüge absolvieren, oder Schwalben, die in Ultrazeitlupen Eintagsfliegen erbeuten.

      • Bild zum Film: Tatort: Der letzte Patient, Quelle: rbb/NDR/Marc Meyerbröker

        Tatort: Der letzte Patient

        Die Leiche der Ärztin Silke Tannenberg ist im Hof ihrer Praxis gefunden worden. Der Täter hat sie mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet. Kurz vor der Tat hatte Tannenberg noch vergeblich versucht, Bitomsky zu erreichen. Er besteht darauf, dass Charlotte Lindholm den Fall übernimmt - und irgendwie wirkt Bitomsky dabei merkwürdig nervös. Vor Ort trifft Charlotte Lindholm auf Oberkommissarin Dambeck, die die Tote als "gute Seele" des kleinen Ortes beschreibt, sie war immer im Einsatz und für jeden da, selbst für Hypochonder.

      • Blick auf einen See in Brandenburg (Foto: rbb/Gerd Müller)

        Eiszeitland

        Noch vor zwanzigtausend Jahren bedeckte eine mehrere hundert Meter dicke Eisschicht den Norden Brandenburgs. Gewaltige Gletscher formten während dieser letzten Eiszeit, der Weichsel-Kaltzeit, die Landschaft. Sie schufen Grund- und Endmoränen, Sander und Urstromtäler.

      Zum Livestream
      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Herbst im Schlaubetal (Bildquelle: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

        Antenne-Gespräch

        Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      Zum Livestream
      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago)

        Ohrenbär

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      Zum Livestream
      • Die Radioeins-Moderatoren Daniel Finger (l.) und Sven Oswald (Foto: rbb/Jim Rakete)

        Zwei auf Eins

        Woche für Woche widmen sich Sven Oswald und Daniel Finger einem neuen Thema. Eine Medaille mag eine Kehrseite haben, ein Thema hat unzählige Facetten. "Zwei auf Eins" versucht sie immer sonntags zu beleuchten.

      • Radioeins-Moderatorin Bettina Rust (Foto: rbb)

        Hörbar Rust

        Bettina Rust lädt immer sonntags von 14:00 bis 16:00 Uhr einen Prominenten an die Hörbar Rust ein. Mit der eigenen Musiksammlung im Gepäck gibt es die dazu passenden Geschichten zu hören.

      • Lydia Herms und Frank Meyer (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

        Die Literaturagenten

        Die Radioeins-Moderatoren Lydia Herms und Frank Meyer stellen jeden Sonntag die spannendsten Bücher der Woche vor. Mal streiten sie miteinander, mal sprechen sie mit Autoren oder die Autoren werden gleich selbst zu Kritikern.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Roots

        Musik aus allen Zeiten für alle Zeiten. Hier findet das Ohr die Klänge wieder, die das eigene Leben begleitet haben - immer sonntags um 23:00 Uhr mit Wolfgang Doebeling.

      • Frühstückseier (Bildquelle: dpa)

        Der schöne Morgen

        Die Radioeins Morgenshow informiert unterhaltsam und kompetent mit Kommentaren, Fitness-Tipps, dem Börsenblick sowie Experten- und Korrespondenten-Gesprächen zum aktuellen Zeitgeschehen.

      • Radio Affair (Verstärker) - Imagebild zur Sendung (Foto: Radioeins)

        Radio Affair

        Anja Caspary präsentiert montags von 21:00 bis 23:00 Uhr Musik aus dem weit gefächerten Bereich der Rockmusik, darunter viele Raritäten aus den 70ern. Nicht selten sind auch hochkarätige Gäste zu Besuch. Höhepunkt jeder Sendung ist "Die Lange Rille".

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Menschen suchen nach Lektüre in einem Bücherregal (Bildquelle: dpa)

        Quergelesen

        Interviews, Gespräche, Neuerscheinungen, Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann. Die Sendung bietet Tipps für Lesungen in Berlin und im Bundesgebiet und die besondere Buchbesprechung von Renée Zucker - immer sonntags um 10:24 und 15:24 Uhr.

      • Berlin Alexanderplatz: Fernsehturm und Weltzeituhr (Bildquelle: dpa)

        Das Forum

        Das Forum bietet sonntags ein breites Themen-Spektrum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Alltag. Die Krisenherde des Kontinents, aktuelle politische Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

      • Helfende Hände (Bildquelle: dpa)

        Babylon - Religion und Gesellschaft

        In Babylon kommen Menschen mit einer bewegten Vita zu Wort. Babylon bietet Gespräche über humanes Leben und Weltanschauungen, über Religion und Gesellschaft - sonntags um 12:44, 16:44 und 21:44 Uhr.

      • Verschiedene Zeitungen hängen an einem Zeitungshalter (Bild: dpa)

        Presseschau

        Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Wie ist die Einschätzung ihrer Kommentatoren zu politischen Debatten oder Ereignissen im In- und Ausland? Der Blick in die Zeitungen - montags bis freitags zwischen 5:00 und 9:00 Uhr.

      • Bakterienkultur in einer Petrischale (dpa-Archivbild)

        Wissenswerte

        Was ist wissenswert in Natur- und Gesellschaftswissenschaft sowie Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und Kollegen Antworten: montags bis freitags um 10:25 und 12:25 Uhr.

      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

      Zum Livestream
      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

        Kulturtermin

        Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      Zum Livestream
      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Maximize!

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      Zum Livestream
      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      • Regenwald (Bildquelle: dpa)

        Dschungelfieber

        Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

      • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

        Cyberjam mit Genetic Drugs

        Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      www.wdr.de