Rainer Schwarz, bis Januar 2013 Chef der Berliner Flughäfen, wird am 15.10.2014 auf einer Pressekonferenz auf dem Flughafen Rostock-Laage (Mecklenburg-Vorpommern) als neuer Flughafen-Geschäftsführer vorgestellt (Quelle: dpa).

Ex-Flughafenchef gewinnt Gehalts-Streit - Gericht spricht Schwarz eine Million Euro zu

Es ist ein weiterer Höhepunkt im BER-Debakel: Die Flughafengesellschaft muss ihrem Ex-Chef Rainer Schwarz rund eine Million Euro Gehalt nachzahlen. Das entschied das Berliner Landgericht. Die Richter stellten dem Aufsichtsrat kein gutes Zeugnis aus - denn sie erkannten "keinen wichtigen Kündigungsgrund" für die Abberufung des Managers.

Symbolbild: Eine Gruppe Flüchtlinge (Quelle: dpa)

Flüchtlingsgipfel im Kanzleramt - Brandenburg will mehr Bundeshilfe für Flüchtlinge

Brandenburg muss in diesem Jahr voraussichtlich doppelt so viele Flüchtlinge unterbringen wie im Jahr zuvor. Deshalb fordert der Chef der Staatskanzlei mehr Unterstützung vom Bund - und will das bei einem Flüchtlingsgipfel im Kanzleramt zum Thema machen. Doch der Flüchtlingsrat kritisiert: Manche der Forderungen gingen in die falsche Richtung.

Eine Gärtnerin in Manschnow (Brandenburg) arbeitet am 14.11.2013 zwischen Weihnachtssternen in einem Gewächshaus. (Quelle: dpa)

Mindestlohn wirkt sich aus - Teure Vorfreude

In den Gewächshäusern der Fontana Gartenbau GmbH in Manschnow zeigen die ersten der insgesamt 23.000 Weihnachtssterne zartes Rot. Doch die Freude an den weihnachtlichen Vorboten ist getrübt. Wenn ab 2015 der Mindestlohn gilt, könnte das nicht nur Weihnachtssterne teurer machen, sondern auch Arbeitsplätze kosten. Von Eva Kirchner

Linie U2 Richtung Pankow (Foto: dpa)

Reparaturen sind abgeschlossen - U2 soll am Abend wieder bis Pankow fahren

Drei Tage nach dem Kabelbrand am Bahnhof Schönhauser Allee sind die Reparaturarbeiten weitgehend abgeschlossen. Voraussichtlich noch am Abend soll der Betrieb der U-Bahnlinie 2 zwischen Alexanderplatz und Pankow wieder aufgenommen werden. In den ersten Stunden kann es noch zu Unregelmäßigkeiten kommen, so die BVG.

Mehr zum Thema

Ein Mann mit schwarzem Feder-Kopfschmuck und Handschuhen auf der Bühne (Quelle: rbb/Thomas Knetsch)

Friedrichstadtpalast-Intendant über neue Show "The Wyld" - "Da kriege ich selbst eine Gänsehaut"

Gigantischer geht es kaum: 10,6 Millionen Euro kostet "The Wyld", das neue Revue-Spektakel im Berliner Friedrichstadtpalast, das am Donnerstag seine feierliche Gala-Premiere feiert. Zahlreiche Diplomaten dürfen allerdings nicht dabei sein – sie wurden wegen schwulenfeindlicher Politik ihrer Regierungen von der Liste der Ehrengäste gestrichen. Intendant Berndt Schmidt spricht im Interview über seine Politik, seine Erfolgsrezepte und seine Pläne für die Zukunft.

Robin Backhaus bei der Kurzbahn-EM (Quelle: dpa)

Schimmen | Fünf Athleten im Rennen - Backhaus und Diener starten bei Kurzbahn-Weltcups

Der Berliner Robin Backhaus und der Potsdamer Christian Diener fahren zu den letzten drei Stationen der diesjährigen Kurzbahn-Weltcups. Angeführt werden sie von Weltrekordler Paul Biedermann. Gemeinsam mit zwei weiteren Athleten treten sie in Peking, Tokio und Singapur an. Im November trifft sich die Schwimmelite auch zur deutschen Meisterschaft, wo sie sich für die Kurzbahn-WM in Katar qualifizieren kann.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Dritthöchste Ausgaben für Sozialhilfe in Berlin

    Berlin hat 2013 bundesweit den dritthöchsten Betrag pro Einwohner für Sozialhilfe ausgegeben. Höhere Ausgaben verzeichneten laut dem Statistischen Bundesamt nur Hamburg und Bremen. Mit 478 Euro netto je Einwohner lagen Berlins Aufwendungen deutlich höher als der Bundesdurchschnitt von 311 Euro. Insgesamt gab Berlin rund 1,6 Milliarden Euro netto für Sozialhilfeleistungen aus. Der Großteil entfiel auf Hilfen zur Behinderteneingliederung (43,2%), 24,9 %  auf die Grundsicherung sowie 20,5 Prozent auf die Hilfe zur Pflege.

  • - Reisebus in Kreuzberg ausgebrannt

    Ein Reisebus ist am frühen Donnerstagmorgen in der Blücherstraße in Berlin-Kreuzberg in Flammen aufgegangen. Laut Polizei handelt es sich wohl um Brandstiftung. Der Staatsschutz beim Landeskriminalamt prüft, ob die Täter aus linksextremistischen Kreisen kommen könnten. Die Flammen beschädigten auch einen hinter dem Bus geparkten Pkw. Erst Mitte September hatten Brandstifter in der Köpenicker Straße in Kreuzberg zwei Reisebusse angezündet.

  • - Görke appelliert an linke Regierungsskeptiker

    Brandenburgs Linken-Chef, Christian Görke, hat an die Mitglieder seiner Partei appelliert, den Koalitionsvertrag mit der SPD nicht scheitern zu lassen. Er sagte dem „Neuen Deutschland“, er könne Sorgen in den eigenen Reihen verstehen. Das in den vergangenen fünf Jahren auf den Weg Gebrachte dürfte aber nicht aufs Spiel gesetzt werden. Am 31. Oktober wird die laufende Mitgliederbefragung zum Entwurf des Koalitionsvertrages ausgezählt.

  • - Netzgebühren für Strom steigen um 0,8 Prozent

    Die Netzgebühren für Berliner Stromverbraucher werden im kommenden Jahr nur geringfügig steigen. Sie machen etwa ein Viertel des Endpreises aus. Das kündigte der regionale Netzbetreiber Stromnetz Berlin an. Privathaushalte zahlen demnach für die Stromnetznutzung in Berlin 2015 voraussichtlich 5,13 Cent pro Kilowattstunde, nach 5,09 Cent in diesem Jahr. Das ist ein Anstieg um 0,8 Prozent.

  • - Berliner verbrauchen weniger Strom

    Privathaushalte und Unternehmen in Berlin verbrauchen immer weniger Strom. Für 2014 rechnet Netzbetreiber Stromnetz Berlin mit einem Absatz von 13,55 Milliarden Kilowattstunden. Das sind 2,6 Prozent weniger als im vergangenen Jahr. Der Stromabsatz ging damit deutlich stärker zurück als in den Jahren zuvor. Geschäftsführer Helmar Rendez sagte: "Die Energiewende ist in Berlin angekommen". Stromnetz Berlin ist eine Tochter des schwedischen Energiekonzerns Vattenfall.

  • - Berliner GSW halbiert die Belegschaft

    Das Berliner Wohnungsbauunternehmen GSW baut zum Jahreswechsel fast die Hälfte seiner Jobs ab. Das berichtet der "Tagesspiegel" und beruft sich auf Unternehmenskreise. Von zuletzt 320 Stellen sollten 150 wegfallen, darunter fast alle Jobs in der IT, im Personal- und Rechnungswesen. Diese Aufgaben sollen künftig von der Konzernmutter, der börsennotierten "Deutsche Wohnen", erledigt werden. Service-Abteilungen für die Mieter sollen demnach erhalten bleiben.

  • - Neue Kehrbläser für vereiste Flughafen-Pisten

    Im kommenden Winter sind auf den Flughäfen Tegel und Schönefeld vier neue Räumfahrzeuge unterwegs. Wie die Flughafengesellschaft mitteilete ergänzen die 428 PS starken Kehrblasgeräte die Flotte der Pistenkolonne, zu der rund 50 Spezialfahrzeuge gehören, darunter auch Großflächenstreuer. Der Schneepflug der neuen Kehrbläser ist 7,20 Meter breit und wiegt 2,7 Tonnen. Rund 300 Mitarbeiter seien für den Wintereinsatz an den beiden Berliner Flughäfen geschult worden, hieß es.  

  • - Wieder Anschlag von Vermummten auf eine Firma

    Im Berliner Wedding hat erneut eine Gruppe von Vermummten einen nächtlichen Anschlag gegen ein Unternehmen verübt. Wie die Polizei berichtete, wurden mehrere Fenster eines Werkstoff-Dienstleistungsbetriebes im Orteil Wedding zertrümmert. Nach Angaben von Augenzeugen sollen an der Tat 15 bis 20 Personen beteiligt gewesen sein. In den Wochen zuvor hatten maskierte Täter an anderen Orten in Berlin-Mitte und in Kreuzberg zum wiederholten Mal Wohnhäuser und Geschäfte mit Steinen und Farbbeuteln angegriffen. Die Behörden vermuten hinter den Anschlägen gewaltbereite Linksextremisten.

  • - Wölfe töten drei Kälber in Brück

    In Brück (Landkreis Potsdam-Mittelmark) haben Wölfe mehrere Kälber gerissen. Nach einem Bericht der Zeitung "Märkischen Allgemeine" sind drei Tiere getötet und mehrere verletzt worden. Das Landesumweltamt Brandenburg habe bestätigt, dass es sich um eine Attacke von Wölfen gehandelt habe. Bislang hatten Wölfe in Brandenburg vor allem Schafe angegriffen.

  • - Polizei warnt im "Görli" vor Drogenkauf

    Die Berliner Polizei geht weiter gegen Drogendealer im Görlitzer Park vor. Am Donnerstag spricht sie Parkbesucher und potenzielle Drogenkäufer an. Erklären wollen die Polizisten, wie Drogendealer vorgehen und welche Straftaten sie verüben. Seit Monaten versuchen Polizei und der Bezirk Friedrichshain- Kreuzberg den jahrelang geduldeten Drogenhandel im Park zu bekämpfen. Das Ordnungsamt geht zusammen mit Polizisten täglich Streife.  

Flugzeuge stehen am 01.08.2013 auf Parkpositionen des Flughafens Berlin Tegel (Quelle: dpa).

Flughafen Tegel wird 40 Jahre alt - Wunderbare Wabe

Kurze Wege, kühnes Design, bei seiner Eröffnung galt der Flughafen Tegel als einer der modernsten Europas. Heute wird das ehemalige Westberliner Tor zur Welt 40 Jahre alt. Es hätte längst geschlossen sein sollen – aber solange der BER nicht fertig ist, ist TXL der Meister der Improvisation. Von Sebastian Schneider

Klaus Wowereit (li.) und Michael Müller bei der Eröffnung der Mall of Berlin (Quelle: dpa)

BerlinTrend Oktober 2014 - Berliner haben ihren Wowi wieder lieb

Seit klar ist, dass sich Klaus Wowereit (SPD) als  Regierender zurückziehen wird, ist das Wahlvolk wieder milder gestimmt. Im aktuellen BerlinTrend von rbb-Abendschau und Berliner Morgenpost stellen ihm 60 Prozent der Befragten ein gutes Zeugnis aus. Im Mai waren es nur 26 Prozent gewesen. Wowereits designierter Nachfolger Michael Müller muss dagegen noch ziemlich strampeln.  

Thema

25 Jahre Mauerfall

Willy Brandt (2.v.l.), Walter Momper (4.v.l.) und Helmut Kohl (5.v.l.) bei der historischen Kundgebung auf dem Balkon des Rathauses Schöneberg in Berlin, 10. November 1989 - Foto: imago

Irrtum um historisches Brandt-Zitat - "Jetzt wächst zusammen..."

Eines der bekanntesten Zitate nach dem Mauerfall war Willy Brandts Satz: "Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört!" 25 Jahre danach droht die Erinnerung daran zu verblassen. Viele Menschen - selbst Historiker - denken, Brandt habe diesen Ausspruch auf der Kundgebung vor dem Rathaus Schöneberg am 10. November getan. Doch das stimmt nicht. Von Ansgar Hocke

22 Beiträge
Kraniche rasten am 14.10.2014 auf einem Feld im Oderbruch nahe Sachsendorf im Landkreis Märkisch-Oderland (Brandenburg). (Quelle: dpa)

Zugvögel in Brandenburg - Kranich-Rekord in Linum

Linum im Rhin-Havelluch hat sich unter Vogelbeobachtern einen Namen gemacht: Es gilt als größtes binnenländische Rastgebiet für Kraniche in Mitteleuropa. Diese Saison vermelden Tierschützer in der Prignitz einen Rekord: Noch nie wurden Ende Oktober so viele Zugvögel gezählt wie in diesem Jahr - an einem Tag allein waren es mehr als 123.100 Kraniche.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutebedeckt12 °C
  • FRwolkig11 °C
  • SAwolkig12 °C
  • SOwolkig15 °C
  • MOheiter15 °C
  • DIsonnig15 °C
  • MIheiter15 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 111, Stadtautobahn stadtauswärts

          Expandieren

          A 111, Stadtautobahn stadtauswärts

          Zwischen Seidelstraße und Tunnel Ortskern Tegel bis Montag früh nur eine Spur. Die Einfahrt Holzhauser Straße ist gesperrt. Stockender Verkehr ab Dreieck Charlottenburg. Stadteinwärts stockt es zwischen Stolpe und Waidmannsluster Damm.

          Einklappen
        • Altglienicke, Köpenicker Straße

          Expandieren

          Altglienicke, Köpenicker Straße

          zwischen Bohnsdorfer Weg und Grünauer Straße Einschränkungen in beiden Richtungen. (Bis 07.11.2014)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 13, Berlin Richtung Dresden

          Expandieren

          A 13, Berlin Richtung Dresden

          Stau zwischen Staakow und Freiwalde.

          Einklappen
        • A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Expandieren

          A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Die Ausfahrt Ludwigsfelde-Ost ist gesperrt. (Bis 29.11.2014)

          Einklappen
        • Berlin
        • U2

          Expandieren

          U2

          Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren ersatzweise Busse von Mo.-Do.,21 bis 3:30 Uhr, bis 12.12.

          Einklappen
        • Straßenbahn 12

          Expandieren

          Straßenbahn 12

          Die Tram wird b.a.W. über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße umgeleitet.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Expandieren

          Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Die Haltestelle S-Bhf. Landsberger Allee befindet sich b.a.W. hinter der Landsberger Allee/Storkower Straße.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M1, M4, M5, M6 und 12

          Expandieren

          Straßenbahnen M1, M4, M5, M6 und 12

          Die Linie M6 fährt nur zwischen Riesaer Straße und S+U-Bhf. Alexanderplatz/Dircksen- bzw. Langenbeckstraße. Ersatzweise Busse fahren für die M1 ab Schönhauser Allee/Bornholmer Straße, für die 12 ab Gustav-Adolf-/Langhansstraße, für die M4 und M5 ab Alexanderplatz/Dircksenstraße (im Nachtverkehr ab Moll-/Otto-Braun- Straße) zum Halt Am Kupfergraben.

          Einklappen
        • Straßenbahn 61

          Expandieren

          Straßenbahn 61

          Die Linie fährt nur zwischen Karl- Ziegler-Straße und Hirschgarten, danach weiter im Verlauf der Linie 60 bis zum Alten Wasserwerk. Ersatzbusse fahren bis 3.11. zwischen Hirschgarten und Rahnsdorf/Waldschänke.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • A 13 - zwischen Baruth / Mark und Staakow

          Expandieren

          A 13 - zwischen Baruth / Mark und Staakow

          Einklappen
        • B 5 - in Premslin Richtung Grabow

          Expandieren

          B 5 - in Premslin Richtung Grabow

          Einklappen
        • Frankfurt Oder - Leipziger Str. und Heilbronner Str.

          Expandieren

          Frankfurt Oder - Leipziger Str. und Heilbronner Str.

          Einklappen
        • OA Burg - Richtung Straupitz

          Expandieren

          OA Burg - Richtung Straupitz

          Einklappen
        • Berlin Treptow - Bulgarische Str.

          Expandieren

          Berlin Treptow - Bulgarische Str.

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Ermittlungsstand der kanadischen Polizei 

        Polizei: Einzeltäter verübte Terrorakt in Ottawa

        Nach dem Anschlag im Regierungsviertel von Ottawa haben die Fahnder bestätigt, was Medien bereits gemeldet hatten: Die Attacke war das Werk eines Einzeltäters. Der mehrfach vorbestrafte 32-Jährige war erst kürzlich zum Islam konvertiert.
      • Sitzung des Karstadt-Aufsichtsrats 

        Karstadt-Aufsichtsrat tagt: Neuer Chef, neue Strategie?

        Seit langem fürchten die 17.000 Karstadt-Mitarbeiter um ihren Job. Die Kette steckt tief in der Krise - und ist seit Juli auch noch ohne Chef. Die heutige Sitzung der Aufsichtsrats soll neue Perspektiven bringen. Begleitet wird das Treffen von neuen Gerüchten.
      • Mehr Informationen bei höheren Preisen 

        EuGH: Versorger müssen bei Preiserhöhung vorab informieren

        Wenn die Energieversorger die Strompreise erhöhen, müssen sie ihre Kunden vorab genau informieren. Das hat der EuGH entschieden. Die deutschen Vorschriften von 2005 bis 2008 seien rechtswidrig, weil die Kunden keine Zeit zum Kündigen gehabt hätten.
      • Qualmende Schornsteine eines Kohlekraftwerks

        EU-Gipfel tagt zum Klima 

        EU-Gipfel ringt um neue Klimaschutzziele

        Die EU-Staats- und Regierungschefs diskutieren heute neue Klimaschutzziele bis 2030. Wie stark sollen die CO2-Emmissionen reduziert werden? Und wie hoch soll der Anteil erneuerbarer Energien sein? Und was ist realistisch?
      • Peschmerga-Kämpfer im Irak

        Unterstützung für Kämpfer in Kobane 

        Türkei lässt 200 irakische Kurden nach Kobane durch

        Die Terrororganisation "Islamischer Staat" kesselt die kurdischen Kämpfer in Kobane immer weiter ein. Hilfe für die Verteidiger der Stadt soll nun von den Kurden im Nordirak kommen. Die Türkei erlaubt 200 bewaffneten Peschmerga-Kämpfern den Transit.
      • Bei NS-Massakern wie diesem in Marzabotto - im Bild Partisanen bei der Bergung eines Opfers - starben in Italien Zehnntausende Zivilisten (Archivfoto von 1945)

        Urteil des italienischen Verfassungsgerichts 

        NS-Verbrechen: Gericht in Rom erlaubt Klagen gegen Deutschland

        2012 verbot der Internationale Gerichtshof Privatpersonen, vor ausländischen Gerichten Staaten zu verklagen. Das gelte auch für NS-Verbrechen. Diesen Grundsatz wischten Italiens Verfassungsrichter nun beiseite.
      • Sachsens SPD-Chef Dulig mit CDU-Ministerpräsident Tillich

        CDU und SPD stellen Koalitionsvertrag vor 

        Sachsens CDU und SPD einigen sich auf Koalitionsvertrag

        Mehr als 6000 neue Lehrer, zusätzliche Polizisten und ein besserer Betreuungsschlüssel in den Kitas: Das sind Kernziele des Koalitionsvertrages, den CDU und SPD in Sachsen ausgehandelt haben. Fragen zur Finanzierung beantworteten beide Parteien nur vage.
      • Zugriff in Polen 

        Fall Hoeneß: Schweizer Banker in Polen verhaftet

        Polnische Polizisten haben in Warschau einen Mitarbeiter von Uli Hoeneß' Schweizer Bank verhaftet. Der Mann war per internationalem Haftbefehl gesucht worden. Laut einem Medienbericht hatte er sich jahrelang um Hoeneß' Geldgeschäfte gekümmert.
      Touristen betrachten am 15.04.2014 vor dem sowjetischen Ehrenmal im Berliner Tiergarten einen Panzer vom Typ T-34/76, der in der Schlacht um Berlin im Zweiten Weltkrieg im Einsatz war (Quelle: dpa).

      Sowjetisches Ehrenmal am Brandenburger Tor - CDU ist gegen Russen-Panzer, will sie aber trotzdem sanieren

      Der Berliner Senat will das Sowjetische Ehrenmal an der Straße des 17. Juni sanieren. Auch zwei Panzer und zwei Sturmgeschütze will man entrosten und neu lackieren - insgesamt 200.000 Euro Landesgeld stehen zur Verfügung. Das bringt Justizsenator Heilmann und andere CDU-Landespolitiker in Erklärungsnöte: sie hatten erst kürzlich eine Petition unterstützt, die sich für die Entfernung der Panzer einsetzte.

      Ein Rettungswagen fährt nachts mit Blaulicht durch Berlin (Quelle: dpa)

      Familiendrama in Prenzlauer Berg - Vater springt mit Sohn aus dem Fenster

      Ein 38-Jähriger Mann ist in der Nacht zum Mittwoch im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg mit seinem fünfjährigen Sohn auf dem Arm aus dem dritten Stock eines Wohnhauses gesprungen. Anwohner fanden die beiden verletzt im Innenhof. Es ist nicht das erste Mal, dass der Familienvater auffällig wurde. Von Knut Müller

      Der Dom Sankt "Marien" in der Hansestadt Havelberg (Sachsen-Anhalt), aufgenommen am 14.04.2014. Dort wurde zuvor der Grundstein für das neue Buga-Domquartier gesetzt (Quelle: dpa).

      BUGA 2015 | Endspurt für neue Ferienquartiere - "Für uns ist die BUGA das Sahnehäubchen"

      Hof-Remisen werden zu Ferienzimmern, Stallgebäude zu Pensionen ausgebaut, auf Industrie-Brachen entstehen schicke Ferien-Lofts. Denn mehr als eine Million Besucher werden im kommenden Jahr zur Bundesgartenschau in der Havelregion erwartet. Der Endspurt für neue Ferienquartiere läuft. Von Susanne Hakenjos

      Vom Haus des Rundfunks in Berlin hängt eine Fahne des Prix Europa 2014 (Quelle: Prix Europa)

      Prix Europa 2014 wird in Berlin verliehen - Den goldenen Stier an den Hörnern packen

      Er ist der wichtigste europäische Medienpreis: der Prix Europa. Eine Woche lang, vom 18. bis zum 24. Oktober, treffen sich Medienmacher im Haus des Rundfunks in Berlin. Dreizehn Goldene-Stier-Trophäen werden in den drei Kategorien Fernsehen, Radio und Online in diesem Jahr verliehen. Auch der rbb, traditionell Gastgeber des europäischen Festivals, möchte einen Stier an den Hörnern packen - denn der Sender ist mit fünf Produktionen nominiert.

      Mehr zum Thema

      Weltweit erstes Wikipedia-Denkmal in Słubice enthüllt (Quelle: dpa).

      Polnische Grenzstadt setzt Wikipedia ein Denkmal - Słubice würdigt den Internet-Almanach

      30 Millionen Artikel in mehr als 280 Sprachen, zusammengetragen von unzähligen Menschen weltweit. Wikipedia gibt Auskunft über alle nur möglichen Themen und Begriffe - und ist bei Recherchen mittlerweile kaum noch wegzudenken. Jetzt hat die Online-Enzyklopädie ein Denkmal bekommen - in der kleinsten Universitätsstadt Europas. Von Martin Adam

      Filmstarts der Woche

      rbb Fernsehen

      • Bild zum Film: Ohne Dich, Quelle: rbb/Degeto/WDR/Willi Weber

        Ohne Dich

        Martina und Ralf sind ein echtes Traumpaar: Glücklich wie am ersten Tag, betreiben sie in Köln ein gut gehendes Restaurant. Während eines romantischen Urlaubs an der französischen Atlantikküste finden sie Erholung vom alltäglichen Stress zwischen Küche und Gastraum. Alles scheint perfekt, bis Ralf eines Tages nicht mehr von einem Segelausflug zurückkehrt. Die Polizei geht von einem Unfall aus, bei dem er ins Meer stürzte. Doch Martina kann nicht glauben, dass Ralf tot ist. Auf eigene Faust begibt sie sich auf die Suche nach ihm.

      • Benjamin von Stuckrad-Barre und Bettina Böttinger (Quelle: rbb)

        Stuckrads Homestory (2)

        Benjamin von Stuckrad-Barre ist ein penibler Mensch, der seinen Tag minutiös plant und strukturiert und sich gerne ausgiebig auf unbekannte Situationen vorbereitet. Er hasst Überraschungen. Genau deshalb wird er in seiner neuen Show "Stuckrads Homestory" überrascht und in eine unbekannte Situation geworfen, auf die er sich gar nicht vorbereiten kann. Produzent Christian Ulmen schickt seinen Freund "Stucki" zu Promis nach Hause. Der hat keine Ahnung, wen er in seiner eigenen Sendung trifft. Diesmal: Moderatorin, Journalistin und Autorin Bettina Böttinger.

      • Moderatorin Tamina Kallert (l) mit Guide Julia Lubitsch vor dem Katharinenpalast, St. Petersburg. © rbb/WDR/Richard Hofer

        Wunderschön! - Die große Ostseekreuzfahrt 2/2

        Im zweiten Teil ihrer großen Ostseekreuzfahrt zu acht Zielen in acht Ländern geht Tamina Kallert in Tallinn, St. Petersburg, Helsinki und Stockholm an Land. Sie besichtigt geschichtsträchtige Metropolen und erlebt eine Vielfalt an Kunst, Kultur und Architektur, Mentalitäten und Stimmungen.

      • Bild zur Serie: Weissensee (3): Alles für die Liebe, Quelle: rbb/ARD/Julia Terjung

        Weissensee (3)

        Martin kann Julia überzeugen, dass sie zusammen stärker sind als die Kräfte, die sie auseinanderbringen wollen. Sie beantragen eine gemeinsame Wohnung: Die Dame beim Wohnungsamt fühlt sich von Julia und Martin an ihre eigene große Liebe erinnert und drückt ein Auge zu. Sie kann den beiden eine Ausbauwohnung verschaffen. Aber ein Anruf von Hans reicht aus, ihnen die Wohnung wieder wegnehmen zu lassen.

      • Angelegte Gondels in Venedig (Quelle: imago)

        Venedig 24 Stunden

        Die Polizistin nennt es einen Vergnügungspark, der Adlige eine Mumie, die Bäckerin einen Zoo, und der Elektriker vergleicht es mit einer Glühbirne: Venedig, wie man es sonst nicht sieht.

      • Bild zum Film: Tatort: Dreimal schwarzer Kater, Quelle: rbb/WDR/Michael Böhme

        Tatort: Dreimal schwarzer Kater

        Zwei Kriminalfälle - ein Brandanschlag mit Todesfolge und ein Fall von Fahrerflucht, der eine junge Frau an den Rollstuhl fesselte, - sind miteinander verquickt und geben dem Ermittler Frank Thiel und dem Pathologen Professor Boerne einige Rätsel auf.

      • Bild zum Film: Ohne Dich, Quelle: rbb/Degeto/WDR/Willi Weber

        Ohne Dich

        Martina und Ralf sind ein echtes Traumpaar: Glücklich wie am ersten Tag, betreiben sie in Köln ein gut gehendes Restaurant. Während eines romantischen Urlaubs an der französischen Atlantikküste finden sie Erholung vom alltäglichen Stress zwischen Küche und Gastraum. Alles scheint perfekt, bis Ralf eines Tages nicht mehr von einem Segelausflug zurückkehrt. Die Polizei geht von einem Unfall aus, bei dem er ins Meer stürzte. Doch Martina kann nicht glauben, dass Ralf tot ist. Auf eigene Faust begibt sie sich auf die Suche nach ihm.

      • Benjamin von Stuckrad-Barre und Bettina Böttinger (Quelle: rbb)

        Stuckrads Homestory (2)

        Benjamin von Stuckrad-Barre ist ein penibler Mensch, der seinen Tag minutiös plant und strukturiert und sich gerne ausgiebig auf unbekannte Situationen vorbereitet. Er hasst Überraschungen. Genau deshalb wird er in seiner neuen Show "Stuckrads Homestory" überrascht und in eine unbekannte Situation geworfen, auf die er sich gar nicht vorbereiten kann. Produzent Christian Ulmen schickt seinen Freund "Stucki" zu Promis nach Hause. Der hat keine Ahnung, wen er in seiner eigenen Sendung trifft. Diesmal: Moderatorin, Journalistin und Autorin Bettina Böttinger.

      • Moderatorin Tamina Kallert (l) mit Guide Julia Lubitsch vor dem Katharinenpalast, St. Petersburg. © rbb/WDR/Richard Hofer

        Wunderschön! - Die große Ostseekreuzfahrt 2/2

        Im zweiten Teil ihrer großen Ostseekreuzfahrt zu acht Zielen in acht Ländern geht Tamina Kallert in Tallinn, St. Petersburg, Helsinki und Stockholm an Land. Sie besichtigt geschichtsträchtige Metropolen und erlebt eine Vielfalt an Kunst, Kultur und Architektur, Mentalitäten und Stimmungen.

      • Bild zur Serie: Weissensee (3): Alles für die Liebe, Quelle: rbb/ARD/Julia Terjung

        Weissensee (3)

        Martin kann Julia überzeugen, dass sie zusammen stärker sind als die Kräfte, die sie auseinanderbringen wollen. Sie beantragen eine gemeinsame Wohnung: Die Dame beim Wohnungsamt fühlt sich von Julia und Martin an ihre eigene große Liebe erinnert und drückt ein Auge zu. Sie kann den beiden eine Ausbauwohnung verschaffen. Aber ein Anruf von Hans reicht aus, ihnen die Wohnung wieder wegnehmen zu lassen.

      • Angelegte Gondels in Venedig (Quelle: imago)

        Venedig 24 Stunden

        Die Polizistin nennt es einen Vergnügungspark, der Adlige eine Mumie, die Bäckerin einen Zoo, und der Elektriker vergleicht es mit einer Glühbirne: Venedig, wie man es sonst nicht sieht.

      • Bild zum Film: Tatort: Dreimal schwarzer Kater, Quelle: rbb/WDR/Michael Böhme

        Tatort: Dreimal schwarzer Kater

        Zwei Kriminalfälle - ein Brandanschlag mit Todesfolge und ein Fall von Fahrerflucht, der eine junge Frau an den Rollstuhl fesselte, - sind miteinander verquickt und geben dem Ermittler Frank Thiel und dem Pathologen Professor Boerne einige Rätsel auf.

      Zum Livestream
      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

        Antenne Schlager-Hitparade

        Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

      • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

        Yesterday Charts

        Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      Zum Livestream
      • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

        Pop Life

        radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Ihr Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

        Die Expertenrunde

        Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

      • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

        Pop ab!

        "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

      Zum Livestream
      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

        Große Themen, keine Meinung

        Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

      • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

        Soundcheck

        Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

      • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

        Die Profis

        Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

      • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

        Zwölf Uhr mittags

        "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

      Zum Livestream
      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

      • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

        Kultur

        "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

      • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ

        Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

      • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

        Aufgegabelt

        Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

      • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

        Zwölfzweiundzwanzig

        Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

      • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

        Unterwegs

        Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 6:25, 13:25 und 21:25 Uhr.

      Zum Livestream
      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

        Musik der Kontinente

        Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

      • Perspektiven (Buddhistischer Mönch schaut Richtung Tibet) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Perspektiven

        In der Reihe ist der Name Programm. Es geht darum, die Horizonte und Hintergründe aktueller Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu erörtern. Motto: Nachdenken, um Zukunft zu verstehen - immer donnerstags von 22:04 bis 23:00 Uhr.

      • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

        Hörspiel

        Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

      • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

        Nachtmusik

        Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      Zum Livestream
      • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Hard'n heavy

        Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

      • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

        Nightflight

        Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

      • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Urban Tunes

        Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

        Dance Under The Blue Moon

        Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      Zum Livestream
      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      www.wdr.de