Eine Katze schaut in einem Tierheim durch die Gitterstäbe ihres Käfigs (Quelle: dpa)

Erste Runde für Bürgerhaushalt abgeschlossen - Viele Potsdamer wünschen sich ein eigenes Tierheim

Die erste Abstimmungsphase zum Potsdamer Bürgerhaushalt 2015/16 ist beendet. Spitzenreiter unter den mehr als 750 Vorschlägen: Potsdam soll nach sieben Jahren wieder ein eigenes Tierheim bekommen. Doch ob das tatsächlich klappt, ist noch vollkommen offen. Jetzt geht es für die Top40 der Bürgerideen erst einmal in die nächste Runde.

Der Schatten eines Kindes Spiegelt sich im Wasser (Quelle: imago)

Geistig behinderter Junge in Wohnung entdeckt - 52-Jähriger bestreitet sexuellen Missbrauch

Vier Wochen fehlte von ihm jede Spur, doch dann wurde ein 14-jähriger geistig Behinderter in der Wohnung eines Bekannten wiedergefunden. Nach einer Befragung des Jungen erhärtete sich der Verdacht, dass er sexuell missbraucht wurde. Der 52-Jährige aus Lübbenau - mittlerweile in Untersuchungshaft - bestreitet die Vorwürfe.

Die Luftaufnahme zeigt das Olympiastadion am 21.05.2014 in Berlin. (Quelle: dpa)

Türkische Präsidentenwahl im Olympiastadion - Zur Wahl im Türkei-Urlaub

Wahlen mit Doppelpremiere: Zum ersten Mal können türkische Bürger ihre Stimme außerhalb der Türkei abgeben – und zum ersten Mal können sie ihren Präsidenten direkt wählen. Doch der türkische Generalkonsul glaubt, dass viele Türken, die in Deutschland leben, nicht kommen werden. Denn die Wahlen kollidieren mit den traditionellen Urlaubsplänen der Wahlberechtigten.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Nachwuchsprobleme bei Vollzugsbediensteten

    17 Berufsanfänger starten im September eine Ausbildung im Strafvollzug in Brandenburg. Justizminister Markov (Linke) sagte, auf sie würden anspruchsvolle Aufgaben warten. Bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung sei eine Übernahme ins Beamtenverhältnis auf Probe möglich. Rund 200 Menschen hatten sich laut Markov beworben. Insgesamt leidet das Berufsfeld unter Nachwuchsproblemen. Laut Ministerium gibt es 614 Vollzugsbedienstete und etwa 1.440 inhaftierte Straftäter.

  • - Suche nach Erdgas bei Beeskow

    Am Montag haben in der Nähe von Beeskow die Bohrungen begonnen, um mögliche Erdgasvorkommen aufzuspüren. Die Arbeiten sollen bis in den September andauern, wie das Unternehmen Bayerngas in München mitteilte. Die Bohrer müssen drei Kilometer in die Erde vordringen, um auf Gas stoßen zu können. Bedenken gibt es in der Bevölkerung. Kritiker befürchten, dass die Bohr-Ergebnisse auch dazu dienen könnten, CO2 Speichermöglichkeiten zu erkunden.

  • - Hertha sieht von Skjelbred-Kauf ab

    Trotz des dreimonatigen Ausfalls von Mittelfeldakteur Tolga Cigerci schließt Fußball-Bundesligist Hertha BSC derzeit die Nachverpflichtung eines Profis aus. Damit ist auch der Kauf von Hamburgs Per Skjelbred erst einmal vom Tisch. "Vorläufig machen wir keinen Vorstoß beim HSV", sagte Hertha-Manager Michael Preetz dem "kicker" (Montag). Skjelbred war in der Vorsaison an die Berliner verliehen und würde gerne dauerhaft zur Hertha wechseln. Beim HSV hat er aber noch einen Vertrag bis 2015.

  • - Wowereit grüßt zum Zuckerfest

    Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat zu Beginn des Zuckerfestes die muslimischen Bürger beglückwünscht. Dieses Fest setze einen neuen Anfang, es sei ein Zeichen des Friedens und der Versöhnung, sagte er. Muslime in aller Welt beenden in diesen Tagen mit dem dreitägigen Fest des Fastenbrechens den Fastenmonat Ramadan. Religionen könnten dem Frieden dienen, erklärte Wowereit weiter. Deshalb habe er sich über das gemeinsame Gebet von Juden, Christen und Muslimen auf dem Berliner Petriplatz am Sonntag gefreut.

  • - Bauarbeiten an der S-Bahn "im Plan"

    Die umfangreichen Bauarbeiten auf dem Berliner S-Bahnnetz kommen gut voran. Die Schienensanierung zwischen den Bahnhöfen Zoo und Friedrichstraße würde pünktlich am kommenden Montag beendet, sagte Detlef Speier von der Berliner S-Bahn. Ab dem 4. August beginne dann die zweite Phase, betroffen sei dann die Strecke zwischen den Bahnhöfen Friedrichstraße und Ostbahnhof. Außerdem werden ab dem 25. August für zweieineinhalb Wochen die Schienen zwischen den S-Bahnhöfen Wannsee und Griebnitzsee erneuert.

  • - Schau über Katholiken in der DDR in Frankfurt (Oder)

    Katholiken in der DDR lebten zwischen Ausgrenzung, Anpassung und Opposition. Über ihr Leben informiert seit Dienstag eine Ausstellung in der St. Marienkirche in Frankfurt (Oder). Die Schau ist ein Projekt des Vereins "My Life - Erzählte Zeitgeschichte" und der Stiftung für das Collegium Polonicum in Slubice und dauert bis zum 24. August. Die Ausstellung war bereits im Berliner St. Hedwig-Krankenhaus zu sehen.

  • - Wetterdienst warnt vor Hitze

    Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Warnung vor Hitze herausgegeben. Die Warnung gilt für Berlin und weite Teile Brandenburgs von der Uckermark bis Elbe-Elster. Ab Montagmittag bis Dienstagabend wird tagsüber bei Temperaturen um die 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit eine starke Wärmebelastung erwartet. Die Unwetterwarnungen für Ostprignitz-Ruppin, Oberhavel und Havelland sind aufgehoben.

  • - Senat gegen Volksfest auf Tempelhofer Feld

    Das Deutsch-Amerikanische Volksfest soll künftig nicht auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof gefeiert werden. Auf dem Areal könne keine großflächige, kommerzielle und langandauernde Veranstaltung gestattet werden, sagte Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) der "B.Z." und der "Bild"-Zeitung (Montag). Er empfiehlt stattdessen den Zentralen Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm. In diesem Jahr wird das Volksfest zum letzten Mal am Hauptbahnhof ausgerichtet.

Eisbär Knut im Naturkundemuseum

Ulrich Nußbaum beim rbb-Sommerinterview in der Staatlichen Münze Berlin (Foto: rbb/Karo Krämer)

Sommerinterview mit Berlins Finanzminister Nußbaum - "Wir haben nach wie vor einen Sparhaushalt"

Wenn die Regierung des Landes Berlins zusammensitzt sind "meist alle gegen den Finanzsenator", sagt Ulrich Nußbaum. Er muss es wissen: Seit 2009 bekleidet er das Amt des Budgetchefs in der hochverschuldeten Stadt. Nußbaum muss für seinen harten Sparkurs immer wieder Kritik einstecken - und will ihn dennoch fortsetzen, wie er nun im Sommerinterview mit der Abendschau erklärt.

Mehr zum Thema

Schulkinder auf einem Pausenhof (Quelle: dpa)

Video: Brandenburg aktuell | 27.07.2014 | Michel Nowak - Zwei Bürgerentscheide verfehlen Quorum

Bei zwei Bürgerentscheiden wurde die notwendige Mindeststimmzahl jeweils nicht erreicht. In Rathenow ging es um den Erhalt einer Grundschule. Dort nahmen aber nur 17 Prozent der Wahlberechtigten an der Abstimmung teil. In der Gemeinde Panketal sollte der Neubau eines Kindergartens verhindert werden. Hier beteiligten sich nur knapp 14 Prozent der berechtigten Einwohner. Davon waren obendrein weniger als 30 Prozent dafür, den Kita-Bau zu stoppen.

Bild zum Film: Tatort: Machtlos, Quelle: rbb/Hardy Spitz

Vorbereitungen für neue Ermittler laufen - Jeder fünfte Zuschauer sieht alten Berliner "Tatort"

Obwohl aus der Konserve, gewann der Berliner "Tatort" mit Dominic Raacke und Boris Aljinovic das Quotenrennen. Jeder Fünfte im Publikum schaltete ein. Damit bleibt der Sonntagsabend-Krimi auch in der Wiederholung ein Quotengarant. Unterdessen laufen die Vorbereitungen für den ersten Dreh des neuen Berliner Ermittlerteams auf Hochtouren.

Eine S-Bahn fährt hinter einem S-Bahn-Schild am Bahnhof Tiergarten in Berlin (Quelle: dpa)

Fahrgastverband kritisiert Senat - Bahn behält Ringbahn-Monopol bis 2023

Kritiker hatten es bereits länger befürchtet, jetzt ist es eingetreten: Der Zeitplan für die Neu-Ausschreibung ist nicht zu halten. Auch nach 2017 soll die Deutsche Bahn den S-Bahnring weiterbetreiben. Eigentlich sollten mit einem neuen Betreiber auch neue Züge kommen. Doch dafür fehlt die Zeit. Der Fahrgastverband prophezeit, dass eine Direktvergabe an die Bahn die Länder Berlin und Brandenburg viel Geld kosten wird.

Mehr zum Thema

Regionalbahn in Richtung Barnim - Es fährt (am Tage) kein Zug nach Biesenthal

Seit Jahren schrumpfen viele Siedlungen, Dörfer und Städte in Brandenburg. Und mit dieser ständigen Siedlungsausdünnung im Land werden auch viele Nahverkehrsverbindungen gekappt. In Biesenthal wachsen dagegen schon seit Jahren die Bevölkerungszahlen. Für einen ständigen Zughalt aber reicht das noch nicht, sagt das Land.

Einwurf Andreas Biermann (St. Pauli), 10.03.2008 (Quelle: imago/Claus Bergmann)

Nach dem Suizid von Andreas Biermann - Leistung über alles

Vor etwa einer Woche nahm sich der ehemalige Profifußballer Andreas Biermann das Leben. Zehn Jahre lang hatte er vorher mit seinen Depressionen gekämpft. Im Spitzensport werden seelische Probleme meistens ignoriert, zeigt eine Studie - eine große Gefahr für die Sportler. Das sollte Appell sein an die Verantwortung der Verbände und Vereine. Von Friederike Schröter

Filmstarts der Woche

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, starkes Graupelgewitter27 °C
  • DIwolkig, Gewitter28 °C
  • MIbedeckt, Gewitter24 °C
  • DOheiter25 °C
  • FRheiter26 °C
  • SAwolkig28 °C
  • SOwolkig, Gewitter28 °C
Wetterkarte und Aussichten
    • Berlin
    • A 100, Stadtring Richtung Neukölln

      Expandieren

      A 100, Stadtring Richtung Neukölln

      Zwischen Tempelhofer Damm und Oberlandstraße steht ein defekter Lkw auf der rechten Spur. Zurzeit Stau ab Kurfürstendamm, Sie müssen hier mit einer Verzögerung von gut 20 Minuten rechnen.

      Einklappen
    • A 24, Hamburg Richtung Berlin

      Expandieren

      A 24, Hamburg Richtung Berlin

      Zwischen Kremmen und Dreieck Havelland steht ein defekter Pkw auf der rechten Spur.

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 2, Berlin Richtung Magdeburg

      Expandieren

      A 2, Berlin Richtung Magdeburg

      Vorsicht, zwischen Dreieck Werder und Lehnin liegen Gegenstände auf der Fahrbahn.

      Einklappen
    • B 1, in Potsdam

      Expandieren

      B 1, in Potsdam

      erhebliche Einschränkungen: Nuthestraße zwischen Humboldtbrücke und Berliner Straße. (Bis Ende Juli)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahn U3

      Expandieren

      U-Bahn U3

      Zwischen den U-Bhfn. Krumme Lanke und Breitenbachplatz pendeln die Bahnen in zwei Teilen im 15-Minuten-Takt. Am Thielplatz muss zur Weiterfahrt jeweils in den Zug auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite umgestiegen werden (bis 28.7., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U5

      Expandieren

      U-Bahn U5

      Bis 8.8. kein Zugverkehr zwischen den Bhfen. Wuhletal und Tierpark, es fahren ersatzweise Busse. Die Bhfe. Biesdorf- Süd, Wuhletal und Tierpark verbindet ein Kleinbus-Shuttle im 10-Minuten- Takt, zwischen Wuhletal und Lichtenberg können Sie auch die S5 nutzen.

      Einklappen
    • U-Bahn U6

      Expandieren

      U-Bahn U6

      Zwischen Alt-Tegel und Kurt-Schumacher- Platz pendelt die U6 alle 10 Minuten, zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Seestraße fahren die Züge im 10 Minuten-Takt, und zwischen Seestraße und Alt-Mariendorf von ca. 6 bis 21 Uhr im 5 Minuten-Takt (bis 25.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U7

      Expandieren

      U-Bahn U7

      Jeweils So., 22 Uhr, bis Do., 3:30 Uhr, zwischen Rudow und Grenzallee Pendelverkehr in zwei Teilen im 20- Minuten-Takt. Am U-Bhf. Johannisthaler Chaussee muss zur Weiterfahrt in den Zug auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite umgestiegen werden (bis 22.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U8

      Expandieren

      U-Bahn U8

      Zwischen Boddin- und Hermannstraße entfällt der Zugverkehr bis 25.8. Es wird empfohlen, die U7 vom Hermannplatz nach Neukölln zu nutzen, und dort in die S-Bahn umzusteigen. Sie können auch ab Mehringdamm mit der U6 bis Tempelhof fahren und dort in die S-Bahn umsteigen. Der U-Bahnhof Leinestraße ist mit der Buslinie 344 erreichbar. Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter "Bus Neukölln".

      Einklappen
    • Radioeins Blitzer Meldungen
    • A 10 - zwischen Ludwigsfelde Ost und Ludwigsfelde West (15:00)

      Expandieren

      A 10 - zwischen Ludwigsfelde Ost und Ludwigsfelde West (15:00)

      Einklappen
    • Potsdam - Leipziger Straße

      Expandieren

      Potsdam - Leipziger Straße

      Einklappen

Nachrichten von tagesschau.de

RSS-Feed
  • Unter den Kämpfen in der Ostukraine leidet die Zivilbevölkerung besonders.

    UN-Bericht zur Lage in der Ostukraine 

    Ukraine: UN erheben schwere Vorwürfe gegen beide Seiten

    Entführen, foltern, töten - zum Zwecke des Machterhalts: Die UN erheben schwere Vorwürfe gegen die prorussischen Separatisten - aber auch gegen die ukrainische Armee. Rund um die Absturzstelle von MH17 wird weiter gekämpft. Das ukrainische Militär brachte Teile des Gebiets unter ihre Kontrolle.
  • Diese Satellitenbilder der USA sollen russischen Beschuss auf ukrainisches Gebiet belegen

    USA beschuldigen Russland 

    USA wollen Beweise für russischen Beschuss auf Ukraine haben

    Die USA haben angebliche Beweise dafür vorgelegt, dass russische Soldaten ukrainische Streitkräfte beschossen haben. Die Satellitenbilder belegten auch die Lieferung von Waffen an die Separatisten in der Ostukraine.
  • FILE - General view of the gas measuring station Sudzha, just 200 metres from the Ukrainian border, in the Kursk region, Russian Federation, 13 January 2009. EPA/MAXIM SHIPENKOV (zu dpa "Putin informiert Gas-Abnehmer in EU ber kritische Lage in Ukraine" vom 10.04.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

    Interview zu EU-Sanktionen 

    Interview: "Deutsche Wirtschaft leidet stärker als russische"

    Die EU-Sanktionen gegen Russland könnten zum Bumerang werden, warnt Andreas Steininger, Vorstand des wirtschaftsnahen Ostinstituts. Der Grund: Russlands Großkonzerne seien widerstandsfähiger als der deutsche Mittelstand.
  • Konflikt zwischen Israel und der Hamas 

    Nahost-Konflikt: Feuerpause mit Einschränkung

    Zwar gibt es keine offizielle Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas. Dennoch gibt es am heutigen islamischen Feiertag zum Ende des Fastenmonats Ramadan keine heftigen Kämpfe. Israels Armee zerstört aber weiter die Tunnel der Hamas.
  • In der südfranzösischen Stadt Marseille treffen sich die Muslime in einer großen Ausstellungshalle auf dem Messegelände zum Gebet.

    Ende des Ramadan 

    Bilder: Muslime feiern Ende des Fastenmonats

    Die einmonatige Fastenzeit ist zu Ende. Muslime in aller Welt feiern den Abschluss des Ramadans mit dem Fastenbrechen. Es ist das größte muslimische Fest und dauert zwei bis vier Tage.
  • Die Bootsflüchtlinge aus Sri Lanka durften nach einem Monat an Land gehen.

    Regierung gibt Protesten nach 

    Australien lässt 157 Bootsflüchtlinge an Land

    Nach massiven Protesten hat Australiens Regierung eingelenkt. 157 Bootsflüchtlinge aus Sri Lanka, die die Marine seit einem Monat auf ihrem Schiff festhielt, dürfen nun doch an Land. An der Grundhaltung gegenüber Flüchtlingen ändert das nichts.
  • Die Verfassungsrichter müssen sich zunächst mit der gemeinsamen Bankenaufsicht befassen - der ersten Säule der Bankenunion.

    Verfassungsbeschwerde von Ökonomen 

    Klage gegen Bankenunion in Karlsruhe eingegangen

    Erneut muss sich das Bundesverfassungsgericht mit einem Element der Euro-Rettungspolitik befassen. Eine Gruppe von Professoren reichte eine Verfassungsbeschwerde gegen die Bankenunion ein. Dafür fehle die Grundlage in den EU-Verträgen, argumentieren sie.
  • Argentiniens Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner

    Kampf gegen Staatspleite Argentiniens 

    Drohende Staatspleite: Argentinien hofft auf Einlenken der Hedgefonds

    Argentinien stemmt sich gegen eine drohende Staatspleite: Die Regierung will seine Gläubiger auszahlen, nicht aber US-Hedgefonds - aus Angst vor Folgekosten. Bis Mittwoch entscheidet sich, ob die noch einlenken. Denn eine Staatspleite würde allen Seiten schaden.
Sabine Bernert vom Apothekenmuseum der Stadt Cottbus zeigt das alte DDR-Arzneimittel «warz-ab». (Quelle: dpa)

Brandenburgisches Apothekenmuseum in Cottbus - Von "Warz ab" bis "Melissengeist"

Pille, Säfte, Salben, Tinkturen - und das alles im Retrolook: 750 Medikamente aus DDR-Zeiten beherbergt das Brandenburgische Apothekenmuseum in Cottbus. Präsentiert werden sie in einer originalen Apotheke der 1960er Jahre. Auch andere Apotheken von 1900 oder aus den 1930er Jahren gibt es im Brandenburgischen Apothekenmuseum zu sehen.

Serie | Öffentlicher Dienst in Berlin

  • Teil 1: Mager gespart

  • Teil 2: Eine Phantasiezahl für den Stellenabbau

  • Teil 3: Hier einsparen, dort aufstocken

  • Teil 4: Outsourcing als Etikettenschwindel?

  • Teil 5: Wissensverlust durch lange Dienstwege

rbb Fernsehen

  • Die Schauspieler Boris Aljinovic (l, alias Kommissar Stark), Maren Kroymann (alias Frau Merklinger) und Dominic Raacke (alias Kommissar Ritter) posieren am Samstag (21.03.2009) bei Dreharbeiten zum rbb-Tatort "Schweinegeld" in einem Kühlhaus einer Fleischfabrik in Berlin. (Quelle: dpa)

    Tatort: Schweinegeld

    Im Kühlhaus seiner Fabrik wird der Berliner Fleischkönig Hans Merklinger tot aufgefunden. Der Tote war bereits seit mehreren Tagen verschwunden, wurde aber nur von seiner Geliebten Kathi als vermisst gemeldet. Als Ritter und Stark in die Fleischfabrik kommen, sind keine Arbeiter aufzufinden. Der Sohn des Chefs, Maximilian, behandelt die Kommissare mit kühler Überheblichkeit, steht er doch gerade in Vertragsverhandlungen mit den ukrainischen Brüdern Litvin. Sie wollen in die Firma Merklinger und stören sich nicht daran, dass das Unternehmen vor Jahren in einen Gammelfleisch-Skandal verwickelt war.

  • Blick über den Werbellinsee am 02.10.2012 im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin nahe Joachimsthal (Brandenburg) (Quelle: dpa).

    Bilderbuch: Die Schorfheide

    Eine gute Stunde fährt der Zug von Berlin Richtung Nordosten bis in die Schorfheide. Hier schossen Kaiser, Nazis und Kommunisten ihre Hirsche und Hasen. Heute erstreckt sich hier ein riesiges Biosphärenreservat, das mit den Buchenwäldern von Grumsin auf der UNESCO-Weltnaturerbe-Liste steht, neben dem Grand Canyon und den Galapagos-Inseln. In dem Film von Gabriele Conrade erzählen ein Landarzt, der den "ganzen Menschen" und nicht nur die Herzrhythmusstörungen seiner Patienten behandelt, ein Revierförster, dem der Wald wichtiger ist als die Jagderfolge, und eine junge Pferdeflüsterin von "ihrer" Schorfheide.

  • Comedian Mirja Boes; Quelle: dpa

    THADEUSZ

    Mirja Boes hatte bereits als Vierjährige Ballettunterricht und seitdem einen eindeutige Berufswunsch: Star. Heute gehört sie zu den erfolgreichsten Komikerinnen Deutschlands und steht bei Thadeusz Rede und Antwort.

  • Kai Pflaume (Quelle: rbb/NDR/Thorsten Jander)

    Das ist Spitze!

    Deutschlands schnellste Show, ein echter Klassiker der Fernsehgeschichte, ist wieder da: Kai Pflaume gibt wie einst der unvergessene Hans Rosenthal das Startkommando "Dalli Dalli" und springt mit den Worten "Sie sind der Meinung, das war spitze!" hoch in die Luft. * Gäste: Florian Silbereisen, Matthias Opdenhövel, Katarina Witt, Henry Maske, Hans Sigl, Jutta Speidel, Traudl Rosenthal, Gert Rosenthal, Stephanie Stumph, Jan Hofer (Jury)

  • Bild zum Film: Berlin Chamissoplatz, Quelle: rbb/Degeto

    FilmSommer Berlin - Berlin Chamissoplatz

    Der Architekt Martin arbeitet an einem Sanierungskonzept für das baufällige Häuser-Viertel am Berliner Chamissoplatz. Als er sich in die Studentin Anna verliebt, die sich in einer Bürgerinitiative für die Erhaltung dieses Wohnraums einsetzt, gerät er in einen Gewissenskonflikt.

  • Die Schauspieler Boris Aljinovic (l, alias Kommissar Stark), Maren Kroymann (alias Frau Merklinger) und Dominic Raacke (alias Kommissar Ritter) posieren am Samstag (21.03.2009) bei Dreharbeiten zum rbb-Tatort "Schweinegeld" in einem Kühlhaus einer Fleischfabrik in Berlin. (Quelle: dpa)

    Tatort: Schweinegeld

    Im Kühlhaus seiner Fabrik wird der Berliner Fleischkönig Hans Merklinger tot aufgefunden. Der Tote war bereits seit mehreren Tagen verschwunden, wurde aber nur von seiner Geliebten Kathi als vermisst gemeldet. Als Ritter und Stark in die Fleischfabrik kommen, sind keine Arbeiter aufzufinden. Der Sohn des Chefs, Maximilian, behandelt die Kommissare mit kühler Überheblichkeit, steht er doch gerade in Vertragsverhandlungen mit den ukrainischen Brüdern Litvin. Sie wollen in die Firma Merklinger und stören sich nicht daran, dass das Unternehmen vor Jahren in einen Gammelfleisch-Skandal verwickelt war.

  • Blick über den Werbellinsee am 02.10.2012 im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin nahe Joachimsthal (Brandenburg) (Quelle: dpa).

    Bilderbuch: Die Schorfheide

    Eine gute Stunde fährt der Zug von Berlin Richtung Nordosten bis in die Schorfheide. Hier schossen Kaiser, Nazis und Kommunisten ihre Hirsche und Hasen. Heute erstreckt sich hier ein riesiges Biosphärenreservat, das mit den Buchenwäldern von Grumsin auf der UNESCO-Weltnaturerbe-Liste steht, neben dem Grand Canyon und den Galapagos-Inseln. In dem Film von Gabriele Conrade erzählen ein Landarzt, der den "ganzen Menschen" und nicht nur die Herzrhythmusstörungen seiner Patienten behandelt, ein Revierförster, dem der Wald wichtiger ist als die Jagderfolge, und eine junge Pferdeflüsterin von "ihrer" Schorfheide.

  • Comedian Mirja Boes; Quelle: dpa

    THADEUSZ

    Mirja Boes hatte bereits als Vierjährige Ballettunterricht und seitdem einen eindeutige Berufswunsch: Star. Heute gehört sie zu den erfolgreichsten Komikerinnen Deutschlands und steht bei Thadeusz Rede und Antwort.

  • Kai Pflaume (Quelle: rbb/NDR/Thorsten Jander)

    Das ist Spitze!

    Deutschlands schnellste Show, ein echter Klassiker der Fernsehgeschichte, ist wieder da: Kai Pflaume gibt wie einst der unvergessene Hans Rosenthal das Startkommando "Dalli Dalli" und springt mit den Worten "Sie sind der Meinung, das war spitze!" hoch in die Luft. * Gäste: Florian Silbereisen, Matthias Opdenhövel, Katarina Witt, Henry Maske, Hans Sigl, Jutta Speidel, Traudl Rosenthal, Gert Rosenthal, Stephanie Stumph, Jan Hofer (Jury)

  • Bild zum Film: Berlin Chamissoplatz, Quelle: rbb/Degeto

    FilmSommer Berlin - Berlin Chamissoplatz

    Der Architekt Martin arbeitet an einem Sanierungskonzept für das baufällige Häuser-Viertel am Berliner Chamissoplatz. Als er sich in die Studentin Anna verliebt, die sich in einer Bürgerinitiative für die Erhaltung dieses Wohnraums einsetzt, gerät er in einen Gewissenskonflikt.

Zum Livestream
  • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

    Antenne-Gespräch

    Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

  • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

    Regionaljournal

    Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

  • Filmklappe (Foto: Imago)

    Film-Szene

    Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

  • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

    Hallo Brandenburg

    Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

  • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

    Brandenburger Begegnungen

    Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

  • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

    "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

    Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

  • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

    Kultur-Szene

    Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

Zum Livestream
  • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago)

    Ohrenbär

    Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

  • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

    Hey Music

    "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

  • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

    Guten Morgen Berlin

    "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

  • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

    Popsterne

    Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

  • Eine Tasse Espresso [dpa]

    Ihr Vormittag

    Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

  • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

    Deutsche Vita

    Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

  • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

    Ihr Nachmittag

    Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Zum Livestream
  • Radio Affair (Verstärker) - Imagebild zur Sendung (Foto: Radioeins)

    Radio Affair

    Anja Caspary präsentiert montags von 21:00 bis 23:00 Uhr Musik aus dem weit gefächerten Bereich der Rockmusik, darunter viele Raritäten aus den 70ern. Nicht selten sind auch hochkarätige Gäste zu Besuch. Höhepunkt jeder Sendung ist "Die Lange Rille".

  • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

    Free Falling

    Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

  • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

    Freistil

    Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

  • Torten-Kunst in einer Spandauer Konditorei (Foto: rbb)

    Prime Cuts

    Mittwochs um 21:00 Uhr präsentiert Peter Radszuhn die feinsten Neuerscheinungen, die Pop und Rock zu bieten haben. Dazu die Klassiker, Bewährtes und (zu Unrecht) Vergessenes. Dabei handelt es sich immer um die Sahneschnittchen, die Filetstücke, die Prime Cuts eben.

  • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

    Elektro Beats

    Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

  • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

    Radioeins live aus dem Admiralspalast

    Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

  • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

    HappySad

    HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

Zum Livestream
  • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

    Vis à vis

    Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

  • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

    Wirtschaft aktuell

    Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

  • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

    Nahaufnahme

    Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

  • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

    rbb Praxis

    Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

  • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

    Weltsichten

    ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

  • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

    Abgedreht

    Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

  • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

    Hundert Sekunden Leben

    Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

Zum Livestream
  • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

    Kulturtermin

    Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

  • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Musikstadt Berlin

    In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

  • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

    The Voice

    Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

  • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

    Märkische Wandlungen

    Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

  • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

    Musik der Gegenwart

    Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

  • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

    Feature

    Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

  • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Klassik für Einsteiger

    Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

Zum Livestream
  • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

    Soundgarden - Musikalische Weltreise

    Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

  • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

    Blue Moon

    Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

  • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

    Soundgarden am Vormittag

    Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

  • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Maximize!

    "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

  • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

    meinFritz

    meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

  • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

    Irgendwas mit Rap und Visa Vie

    Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

  • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

    RadioFritzen am Morgen

    Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

Zum Livestream
  • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

    World Live

    "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

  • Regenwald (Bildquelle: dpa)

    Dschungelfieber

    Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

  • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

    Cyberjam mit Genetic Drugs

    Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

  • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

    Afropop Worldwide mit Georges Collinet

    Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

  • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Süpermercado - Lifestyle weltweit

    Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

  • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

    Die DJ Edu Show

    Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

  • Gedeckter Frühstückstisch (Foto: Imago)

    Cosmo

    Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

www.wdr.de