Polizeisten stehen am 20.12.2014 nach dem Raubüberfall vor dem Berliner KaDeWe (Quelle: rbb/Laurence Thio)

"Zum Glück ist keine Panik ausgebrochen" - Sicherheitsexperte kritisiert Krisenmanagement des KaDeWe

Mitten im Weihnachtsgeschäft ist am Samstagvormittag ein Schmuckhändler im KaDeWe ausgeraubt worden. Die Täter benutzten Reizgas und verschwanden unerkannt. Der Überfall ist zwar glimpflich ausgegangen. Das hätte aber auch ganz anders aussehen können. Denn nach Angaben eines Augenzeugen lief in dem Luxus-Kaufhaus nach der Tat alles drunter und drüber. Das KaDeWe selbst weist die Vorwürfe strikt zurück.  

Grafik: Flüchtlingsunterkünfte in Berlin im Jahr 2014 (Quelle: Landesamt für Gesundheit und Soziales)

Notunterkunft für Flüchtlinge in der Turnhalle - Gibt es Platz in der Herberge?

Rund 1.400 Flüchtlinge sind im Dezember bisher nach Berlin gekommen. Doch in den Erstaufnahmeeinrichtungen und den Gemeinschaftsunterkünften finden sie derzeit keinen Platz. Um die Flüchtlinge nicht in die Obdachlosigkeit zu schicken, greift das zuständige Landesamt nun vorübergehend auf Turnhallen zurück. Von Oliver Soos

Mehr zum Thema

Feuerwehr löscht Brand (Quelle: rbb)

Brandenburg Aktuell | 22.12.2014 | Friedrich Herkt - Die Angst vorm "Feuerteufel" verleidet den Kyritzern das Fest

Sechs Mal hat es im brandenburgischen Kyritz in den vergangenen Wochen gebrannt. Die Brände wurden immer in der Zeit um Mitternacht gelegt, der Gesamtschaden beträgt bisher rund zwei Millionen Euro. Die Polizei geht von einem Serientäter aus und hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Die Kyritzer selbst befürchten nun, dass der Täter um die Weihnachtszeit wieder zuschlägt.

Mehr zum Thema

Passagiere (r) legen am 03.07.2014 am Flughafen von Frankfurt am Main (Hessen) ihr Handgepäck und Kleidungsstücke auf das Band der Sicherheitskontrolle. (Bild: dpa)

Video: Brandenburg Aktuell | 22.12.2014 | Carsten Krippahl - "Die Luftsicherheit gehört wieder in die öffentliche Hand"

Nachdem es verdeckten Prüfern der EU-Kommission gelungen ist, bei jedem zweiten Versuch Waffen oder gefährliche Gegenstände durch die Sicherheitskontrolle am Frankfurter Flughafen zu schmuggeln, ist auch an Berliner Flughäfen Verunsicherung zu spüren. Die Gewerkschaft der Bundespolizei fordert nun, dass die Kontrollen nicht mehr von privaten Sicherheitsfirmen übernommen werden.

Union-Weihnachtssingen in der Alten Försterei - Alle Jahre wieder

Einen Tag vor Heiligabend ist es wieder soweit: Tausende mehr oder weniger musikalische Union-Fans treffen sich im Stadion An der alten Försterei in Berlin-Köpenick zum traditionellen Weihnachtssingen. Dass sie dafür zum ersten Mal Eintritt zahlen müssen, hatte bereits für Unmut gesorgt. Für noch mehr schlechte Laune könnte das Wetter sorgen.

Berlins Torwart Thomas Kraft (Quelle: dpa)

Fußball | 26-Jähriger verlängert Vertrag - Torhüter Kraft bleibt bis 2017 bei Hertha

Nach der bitteren 0:5-Schlappe dürfte diese Nachricht gerade Recht kommen: Herthas Stammtorhüter Thomas Kraft bleibt weitere zweieinhalb Jahre in Berlin. Der Schlussmann sei wichtig für die Mannschaft, begründet Manager Michael Preetz die vorzeitige Vertragsverlängerung. Ein bisschen Stabilität im Team kann Hertha brauchen, besonders in der Defensive hapert es.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Per Haftbefehl gesuchter Räuber vor Abflug festgenommen

    Bundespolizisten haben am Flughafen Schönefeld einen seit Jahren gesuchten Räuber erwischt. Der 29-Jährige wollte am Sonntagnachmittag nach Großbritannien fliegen, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Bei einer Kontrolle sei jedoch aufgefallen, dass gegen den Mann mehrere Haftbefehle vorliegen, darunter einer von der Staatsanwaltschaft Berlin von 2011 und ein europäischer Haftbefehl aus Litauen, in beiden Fällen wegen Raubes.

  • - Fast fünf Zentner verbotene Böller beschlagnahmt

    Knapp 250 Kilogramm Feuerwerkskörper haben Beamte bei der Kontrolle eines Autos in Märkisch-Oderland beschlagnahmt. Die Bundespolizisten wollten den über die B1 aus Polen kommenden Wagen kurz vor Mitternacht kontrollieren, doch der Fahrer fuhr weiter, wie die Bundespolizei am Montag berichtete. Erst in Seelow konnte das Auto gestoppt werden. Es war voller Raketen und Feuerwerkskörper, denen das in Deutschland vorgeschriebene Prüfsiegel fehlte. Die drei Insassen, drei Berliner im Alter von 18 bis 22 Jahren, müssen sich jetzt wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten.

  • - Straßen am Brandenburger Tor gesperrt

    Am zweiten Weihnachtsfeiertag wird in Berlin ein Teil der Straße des 17. Juni für Deutschlands größte Silvesterparty gesperrt. Wie die Polizei mitteilte, ist der Abschnitt zwischen Großem Stern und Brandenburger Tor ab Freitag 6 Uhr bis einschließlich 2. Januar für den Straßenverkehr tabu. Zur Party dürfen keine Feuerwerkskörper und Glasflaschen auf die Festmeile mitgenommen werden. Mehr als 20 Bands und Künstler treten zum Jahreswechsel auf, darunter David Hasselhoff, Tokio Hotel und Star-Geiger David Garrett. Es werden Hunderttausende Gäste erwartet.

  • - Büro im Tempodrom überfallen

    Zwei maskierte und bewaffnete Männer haben ein Büro im Tempodrom in Berlin-Kreuzberg überfallen, wo zur Zeit der Circus Roncalli gastiert. Die Vorstellung sei aber zum Tatzeitpunkt am Sonntagabend zu Ende gewesen und der Circus selbst sei von dem Überfall nicht betroffen, sagte ein Sprecher. Demnach wurden keine Eintrittsgelder oder Gehälter von Artisten gestohlen. Die beiden Räuber bedrohten Sonntagabend eine Angestellte mit einer Schusswaffe und erpressten eine unbekannte Summe Geld. Anschließend flüchteten sie unerkannt.

  • - 200.000 geschmuggelte Zigaretten beschlagnahmt

    Bei der Kontrolle eines Autos in Liebenwalde (Oberhavel) haben Zollbeamte 200.000 Schmuggelzigaretten beschlagnahmt. Die illegale Fracht sei unter anderem auf der Rückbank des Autos sowie im Kofferraum versteckt gewesen, teilte der Zoll am Montag nach der Kontrolle am Sonntag mit. Das aus Polen stammende Auto hatte zudem deutsche Kennzeichen, die gefälscht waren. Die Zigaretten und die gefälschten Autoschilder wurden beschlagnahmt. Der Steuerschaden beträgt schätzungsweise 38.000 Euro. Gegen den 33-jährigen Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

  • - Discobesucher beißt Türsteher im Streit in den Finger

    Ein 19 Jahre alter Discobesucher hat einem Türsteher in Berlin im Streit in den Finger gebissen. Zudem habe er den Mann und seinen Kollegen in der Nacht zu Montag mit Faustschlägen attackiert und verletzt, teilte die Polizei mit. Insgesamt seien bei der Auseinandersetzung in der Diskothek in Charlottenburg-Wilmersdorf fünf Menschen verletzt worden. Der 19-Jährige, sein 17 Jahre alter Begleiter und eine unbeteiligte Jugendliche zogen sich laut Mitteilung Verletzungen zu, als sich die Türsteher mit Reizgas zur Wehr setzten. Der Grund für die Streitigkeiten war zunächst nicht bekannt.

  • - Neukölln gibt mehr Geld für Integration aus

    Der Bezirk Neukölln kann im kommenden Jahr für Integrationsprojekte für Zuwanderer aus Südosteuropa mehr Geld ausgeben: Rund 460.000 Euro kommen 2015 aus Bundesmitteln und aus dem Berliner Aktionsplan zur Einbeziehung ausländischer Roma. Das teilte das Bezirksamt am Montag mit. Damit will der Bezirk Kindern bessere Zukunftschancen bieten - viele von ihnen stammen aus Roma-Familien. Verwendet werden soll das Geld etwa für
    Sprachangebote, die Unterstützung von Eltern und Lehrern und für die Stadtteilmütter.

  • - Vogelgrippe: Kontrolle vor der Schlachtung

    Enten und Gänse müssen von diesem Dienstag an (00.00 Uhr) auf Vogelgrippe getestet sein, bevor sie in den Schlachthof gebracht werden. Die negativen Testergebnisse seien dann dem Schlachthof vorzulegen. Das sieht eine Eilverordnung von Bundeslandwirtschaftsminister  Christian Schmidt (CSU) vor. Die Verordnung gelte bundesweit bis 31. März 2015. Die Verbände der Geflügelwirtschaft hätten schon am Wochenende zugesichert, die Untersuchung sofort umzusetzen. Die Proben dürfen nicht länger als sieben Tage vor der Schlachtung entnommen worden sein.

  • - Freispruch nach brutaler Prügel-Attacke auf Passanten

    Der Prozess um eine brutale Prügel-Attacke auf einen Passanten, der zwei belästigten Frauen helfen wollte, ist mit einem Freispruch zu Ende gegangen. Ein 22-Jähriger war wegen schwerer Körperverletzung angeklagt. "Es ist nicht sicher nachweisbar, ob er Mittäter war", urteilten die Richter am Berliner Landgericht am Montag. Er muss aber wegen unterlassener Hilfeleistung 500 Euro an zahlen. Der 55 Jahre alte Passant war bei dem Angriff im Mai 2012 in Berlin-Kreuzberg lebensgefährlich verletzt worden. Er ist seitdem zu 80 Prozent schwerbeschädigt.

  • - 29-Jähriger gesteht Messerattacke in Cottbus

    Nach einer Messerattacke auf einen 52-Jährigen in Cottbus hat der mutmaßliche 29 Jahre alte Täter gestanden. "Er hat das Wesentliche zugegeben", sagte die Cottbuser Oberstaatsanwältin, Petra Hertwig, am Montag. Das Opfer war am Freitag mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gekommen. Der Mann sei noch nicht vernehmungsfähig. Gegen den 29-Jährigen wurde am Wochenende Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Der Messerattacke ging den Angaben zufolge ein Streit voraus. Die genauen Umstände blieben jedoch zunächst unklar. 

  • - Haftbefehl gegen mutmaßlichen Messerstecher

    Nach den beiden Messerstich-Attacken am Samstagmorgen im Wedding ist gegen den mutmaßlichen Täter Haftbefehl erlassen worden. Das teilte die Polizei am Montag mit. Der 23-Jährige soll kurz hintereinander zwei ihm Unbekannte niedergestochen haben. Zunächst hatte er einen 55 Jahre alten Gast in einer Bar in der Müllerstraße nach einem Streit in den Bauch gestochen. Dann lief er auf die Straße und griff dort unvermittelt eine 33-Jährige an. 

  • - 70.000 Euro Schaden durch verbrannte Strohballen

    Bei einem Feuer in der Gemeinde Halenbeck-Rohlsdorf (Prignitz) sind am frühen Montagmorgen etwa 1.500 Strohballen verbrannt. Der Sachschaden betrug nach ersten Angaben der Polizei in Potsdam etwa 70.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar - Brandstiftung wurde nicht ausgeschlossen.

Udo Jürgens 2009 in Berlin am Ende seines Konzerts stilecht im Bademantel (Quelle: dpa)

Mit 80 Jahren gestorben - Was Udo Jürgens mit Berlin verband

Udo Jürgens kam bereits als junger Mann Anfang der 50er ins geteilte Berlin und spielte im Rias-Tanzorchester. Die Stadt ließ ihn nicht los: 80 Prozent seiner Platten hat er hier aufgenommen und die Berliner Premiere seines Musicals im März 2015 hätte er sich bestimmt auch nicht entgehen lassen. Über einen Ausnahmesänger und sein Verhältnis zu Berlin.

Mehr zum Thema

Feuerwehrleute bekämpfen am 22.12.2014 einen Brand auf einem Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz in Berlin im Bezirk Mitte (Quelle: dpa)

Feuer auf Berlins größtem Weihnachtsmarkt - Losbuden-Brand am "Alexa"

Auf dem größten Weihnachtsmarkt Berlins hat es gebrannt. Die Losbude "Ceasars Place" in der Nähe des Alexanderplatzes stand am frühen Morgen in Flammen. Die Feuerwehr hatte den Brand bald im Griff, der Markt ist am Nachmittag geöffnet. Nun ermittelt das Landeskriminalamt. Ob es sich um Brandstiftung handelt, konnte bisher nicht geklärt werden.

Mehr zum Thema

Blick in den Braunkohletagebau Welzow der Vattenfall AG am 28.04.2014 nahe Welzow (Brandenburg). (Quelle:dpa)

Das war 2014 | Lausitzer Braunkohle - "Glauben Sie, dass Gabriel und Hendricks Spinner sind?"

Vattenfall will raus aus der Braunkohle - sollte Brandenburg trotzdem weiter daran festhalten? Kaum eine Debatte des Jahres 2014 wurde so erbittert geführt wie diese. Warum haben die Lausitzer solch eine Angst vor dem Strukturwandel, selbst wenn dafür noch 25 Jahre Zeit sind? Und stimmt es wirklich, dass sich Braunkohle und Klimaschutz nicht miteinander vereinbaren lassen? Ein Streitgespräch, moderiert von Robin Avram.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) gibt am 19.11.2014 in Potsdam (Brandenburg) in der Landtagssitzung eine Regierungserklärung ab (Quelle: dpa)

Nach Datenpanne im Potsdamer Landtag - Nebeneinkünfte jetzt offiziell im Internet

Wer verdient was? Schon Anfang Dezember konnte man sich mal einen Überblick darüber verschaffen, was die Abgeordneten des Brandenburger Landtags nebenher verdienen. Allerdings war diese Veröffentlichung unabsichtlich. Seit Montag stehen die Selbstauskünfte nun offiziell im Internet. Zu den Topverdienern gehören mehrere Mitglieder der Landesregierung.

Mehr zum Thema

Mehrere hunderttausend Menschen aus Ost und West feiern am 31.12.1989 zum ersten Mal seit dem Bau der Berliner Mauer ausgelassen ein gesamtdeutsches Silvester am Brandenburger Tor. (Quelle: dpa)

Video: Abendschau | 22.12.2014 | Ulli Zelle - "Berlin, nun freue dich"

Vor 25 Jahren öffnete sich das Brandenburger Tor. Jahrelang war der Platz um das Tor menschenleeres Grenzgebiet. Doch am 22. Dezember 1989 strömten Tausende an diesen symbolträchtigen Ort, um den historischen Moment mitzuerleben. Mit dabei auch Berlins ehemaliger Regierende Bürgermeister Walter Momper, dessen Worte "Berlin, nun freue dich" um die Welt gingen.

Thema

Jahresrückblick 2014

Eine Deutschland-Fahne nehmen Flugkapitän Uwe Strohdeicher, Co-Pilot Markus Imlig (l) und Co-Pilot Emanuel Döbler (r) am 11.07.2014 mit ins Cockpit einer Boeing 747 der Lufthansa auf dem Flughafen in Frankfurt am Main (Quelle: dpa)

Das war 2014 | WM-Siegerflieger-Pilot über seinen Flug über die Fanmeile - Einen WM-Pokal hat man nicht alle Tage im Cockpit

Den Weltmeister-Titel in der Tasche, drehte der "Siegerflieger" mit der deutschen Nationalelf an Bord auf dem Rückweg von Brasilien eine Ehrenrunde über der Berliner Fanmeile. Im Cockpit saß damals der Pilot Uwe Strohdeicher. Im rbb-Interview erzählt er, wie es zu der Verspätung in Rio kam, weshalb er in die Flugverbotszone durfte - und welche Hürden auf dem Weg sonst noch zu überwinden waren.

34 Beiträge
71 Stunden ... 1.129 Tage ... Sieben Jahre ... 5.618 ... Seit gut 3 Wochen ...Sieben Jahre ...39,4 Stunden ...Stundenlang ...2h, 15min ...Nicht selten ...4.600 ...Maximal 3 Minuten ...83 Jahre ...Kommt Zeit ...7,4 Monate ...Seit 2884 Tagen ...Fast 900 Menschen ...7 Semester ...Über ein Jahr ...10.286 Menschen ...In 84.909 Tagen ...1629 ...9,09 Minuten ...

rbb online-Adventskalender - 24 Tage, 83 Jahre, 2884 Tage …

Warten! 24 Tage warten wir auf Weihnachten. Wir warten auf alles Mögliche. Wie lange wartet ein Hund im Tierheim auf ein neues Herrchen? Wie viele Striche ritzen Häftlinge durchschnittlich in die Zellenwände? Und wann kommt eigentlich Godot? Im rbb online-Adventskalender beantworten wir die letzten offenen Fragen.

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutebedeckt12 °C
  • MIstark bewölkt, leichter Regen10 °C
  • DOstark bewölkt, leichter Sprühregen6 °C
  • FRleicht bewölkt1 °C
  • SAwolkig2 °C
  • SOwolkig2 °C
  • MOwolkig4 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 100, Stadtring Richtung Wedding

          Expandieren

          A 100, Stadtring Richtung Wedding

          Zwischen Innsbrucker Platz und Wexstraße ist wegen Bauarbeiten die rechte Spur gesperrt.

          Einklappen
        • Charlottenburg, Bismarckstraße

          Expandieren

          Charlottenburg, Bismarckstraße

          Zwischen Ernst-Reuter-Platz und Kaiser-Friedrich-Straße wegen Bauarbeiten Einschränkungen in beiden Richtungen. (Bis 30.04.2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

          Expandieren

          A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

          Der Anschluss Fürstenwalde-West ist gesperrt. Umleitung über Fürstenwalde-Ost. (Bis 31.08.2015)

          Einklappen
        • Berlin
        • Bus N9, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N9, Charlottenburg

          Die Nachtlinie wird b.a.W. von der Hardenbergstraße über Ernst-Reuter- Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße umgeleitet.

          Einklappen
        • Bus N7, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N7, Charlottenburg

          In Richtung Spandau fährt die Linie ab Bismarck- über Wilmersdorfer und Zille- zur Richard-Wagner-Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Bus 165, Köpenick

          Expandieren

          Bus 165, Köpenick

          Die Linie fährt b.a.W. über Amts- und Landjäger- zur Wendenschloßstraße.

          Einklappen
        • Busse M19, 140 und N7, Kreuzberg

          Expandieren

          Busse M19, 140 und N7, Kreuzberg

          B.a.W. befindet sich der Halt U-Bhf. Mehringdamm in der Gneisenaustraße, die Station Yorck-/Großbeerenstraße ist in der Yorck- hinter Großbeerenstraße.

          Einklappen
        • Bus 197 und X54, Marzahn

          Expandieren

          Bus 197 und X54, Marzahn

          Die Linien werden über die Eisenacher zur Gothaer Straße und in Richtung Prerower Platz über Zossener Straße zur Landsberger Allee umgeleitet. Die Expresslinie X54 bedient die Stationen der Linie 197 zwischen Blumberger Damm und Kaulsdorfer Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Joe Cocker

        Britischer Rocksänger gestorben 

        Joe Cocker gestorben - Rocklegende mit Reibeisenstimme

        Er hatte eine Stimme wie ein Reibeisen und auf der Bühne eine eigenwillige Körpersprache. Millionen Fans verehrten den Soul- und Rocksänger Joe Cocker. Nun erlag er mit 70 Jahren dem Lungenkrebs. Unvergessen bleibt sein legendärer Auftritt 1969 in Woodstock.
      • Dann begann eine steile Karriere: 1969 erschienen nacheinander die LP's "With A Little Help From My Friends" und "Joe Cocker!". Beide wurden zu Dauerbrennern. Doch eine Tournee durch die USA brachte ihn physisch, psychisch und finanziell ans Ende. Er zog sich in seine Heimatstadt zurück.

        Joe Cockers Karriere in Bildern 

        Joe Cocker - das Leben eines Rockstars in Bildern

        Vom Installateur aus Sheffield schaffte es Joe Cocker zum weltweit bekannten Rockstar. So steil seine Karriere 1969 begann, so oft musste er Tiefs und Flops hinnehmen. Er zog sich immer wieder zurück, doch nur um Anlauf für neue Songs und Tourneen zu nehmen.
      • Demonstrationen in Dresden und anderswo 

        Bündnisse gegen "Pegida": Demos in Dresden und München

        Etwa 17.500 Anhänger der Anti-Islam-Bewegung "Pegida" haben sich in Dresden versammelt - in Hörweite von rund 4500 Gegendemonstranten. Auch anderswo gab es Kundgebungen gegen Fremdenfeindlichkeit. Allein in München gingen 12.000 Menschen auf die Straße.
      • Sendungsbild

        Sozialforscher zu Verliererkulturen 

        Angst treibt laut Sozialforscher die Gesellschaft an

        Viele fürchten, in die Sackgasse der Verlierer zu geraten. Die Angst vor dem sozialen Abstieg und vor der Benachteiligung gilt als Triebfeder der Gesellschaft. Der Sozialforscher Bude erklärt, wie die Sorge um den eigenen Status auch politische Debatten prägt.
      • Stichwahl in Tunesien entschieden 

        Tunesien: Essebsi siegt bei Präsidentschaftswahl

        Es zeichnete sich bereits ab, nun ist es offiziell: Politikveteran Essebsi hat die Stichwahl um das Präsidentenamt in Tunesien klar gewonnen. Nach Angaben der Wahlkomission kam er auf mehr als 55 Prozent der Stimmen.
      • Erdogan will ein größteres Bevölkerungswachstum erreichen.

        Türkischer Präsident Erdogan 

        Erdogan nennt Geburtenkontrolle eine Art Landesverrat

        Der türkische Präsident Erdogan hat mit harschen Worten die Geburtenkontrolle kritisiert. Bei einer Hochzeit sagte er, dies sei eine Art Landesverrat. Der fromme Muslim hatte sich bereits mehrfach über die sinkende Geburtenrate in der Türkei beklagt.
      • Prozess wegen Steuervergehens 

        Prozess gegen Spaniens Infantin wegen Steuervergehens

        Als erstes Mitglied der spanischen Königsfamilie muss sich Infantin Cristina vor Gericht verantworten. Der Schwester von König Felipe VI. wird Steuerbetrug vorgeworfen. Hintergrund sind Geschäfte ihres Ehemannes.
      • Der ukrainische Präsident Poroschenko kündigte das neue Treffen an.

        Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe 

        Neue Friedensverhandlungen für die Ukraine geplant

        Die Bemühungen um eine Lösung des Ukraine-Konflikts sollen noch in dieser Woche vorangetrieben werden. Am Mittwoch will sich die Ukraine-Kontaktgruppe treffen. Auch Vertreter der prorussischen Separatisten aus Lugansk und Donezk wollen teilnehmen.
      Ein Schokoladen-Weihnachtsmann steht auf einem Tisch in einem Asylbewerberheim (Quelle: dpa)

      Asylbewerberheim in Stolpe-Süd - Weihnachtsmann scheitert an Wachschutz

      Eigentlich war es eine schöne Idee: Die Leser des "Oranienburger Generalanzeigers" sammelten Weihnachtsgeschenke, um Flüchtlingen eine Freude zu machen, die im Asylbewerberheim Stolpe-Süd untergebracht sind. Doch dann kam der Wachschutz - und die Übergabe der Päckchen verlief anders als geplant. Von Daniel Marschke

      Blick in das Dach der Hedwigskathedrale (Quelle: Imago)

      Umbau der Berliner Hedwigs-Kathedrale - An Hedwigs neuen Kleidern wird weiter gefeilt

      Für Rainer Maria Kardinal Woelki sollte es eines der wichtigsten Projekte im Erzbistum Berlin werden: die Sanierung und der Umbau der Hedwigs-Kathedrale. Das Bistum hatte dazu einen Architektenwettbewerb ausgerufen - und seit einem halben Jahr steht der Siegerentwurf fest. Passiert ist aber bisher nichts. Stillstand also, bis der neue Erzbischof kommt? Von Carmen Gräf

      Filmstarts der Woche

      Premieren

      Im Kurz-Check

      Alexander Khuon und Moritz Grove in "Die lächerliche Finsternis" am Deutschen Theater (Quelle: imago)

      Deutsches Theater: "Die lächerliche Finsternis" - Die Angst wird weggelacht

      Eine Fahrt zu den aktuellen, existentiellen Ängsten der Europäer unter Zuhilfenahme von  Joseph Conrads "Herz der Finsternis" und Francis Ford Coppolas "Apocalypse now" - das bietet "Die lächerliche Finternis" des 1981 geborenen Wolfram Lotz. Am Deutschen Theater wird mit allerlei szenischem Bühnenzauber vor allem die Oberfläche der Geschichte erzählt. Von Harald Asel

      120 Beiträge
      Eine Mitarbeiterin der Berliner Stadtmission sortiert gespendete Wäsche in der neu eröffneten Kleiderkammer der Mission in der Lehrter Straße, aufgenommen am 05.12.2014 (Quelle: rbb online / Schneider).

      Spenden für die Stadtmission - Gipfel der Gaben

      Pullis und Plüschtiere, Kaffee und Konservenmilch - der Berliner Stadtmission werden neben Geld immer häufiger auch Sachen gespendet. In der Weihnachtszeit geben die Leute mit Abstand am meisten, in diesem Jahr rechnen Hilfsorganisationen mit einem neuen Spendenrekord. Aber wo landen diese Gaben am Ende eigentlich? Von Sebastian Schneider

      rbb Fernsehen

      • Bild zum Film: Ein Fall für Annika Bengtzon - Nobels Testament, Quelle: rbb/Degeto/Yellow Bird/E. Aavatsmark

        Ein Fall für Annika Bengtzon - Nobels Testament

        Auf der feierlichen Gala zu Ehren der Nobelpreisträger fallen Schüsse. Zwei international renommierte Wissenschaftler sacken leblos zusammen, die Attentäterin, eine berüchtigte Auftragsmörderin, entkommt. Wer hat den Anschlag in Auftrag gegeben, und welches Motiv gibt es? Die Journalistin Annika Bengtzon ist Tatzeugin und darf unglücklicherweise nicht über den blutigen Vorfall schreiben.

      • Bild zum Film: Krauses Fest, Quelle: rbb/Conny Klein

        Krauses Fest

        Polizeihauptmeister Krause feiert in jedem Jahr mit seinen beiden älteren Schwestern das Weihnachtsfest. In diesem Jahr wird jedoch alles ganz anders. Eine attraktive Frau steht überraschend vor der Tür und bringt das Gefühlsleben von Krause und das Verhältnis zu seinen Schwestern ziemlich durcheinander.

      • Bild zum Film: Ein Fall für Annika Bengtzon - Nobels Testament, Quelle: rbb/Degeto/Yellow Bird/E. Aavatsmark

        Ein Fall für Annika Bengtzon - Nobels Testament

        Auf der feierlichen Gala zu Ehren der Nobelpreisträger fallen Schüsse. Zwei international renommierte Wissenschaftler sacken leblos zusammen, die Attentäterin, eine berüchtigte Auftragsmörderin, entkommt. Wer hat den Anschlag in Auftrag gegeben, und welches Motiv gibt es? Die Journalistin Annika Bengtzon ist Tatzeugin und darf unglücklicherweise nicht über den blutigen Vorfall schreiben.

      • Bild zum Film: Krauses Fest, Quelle: rbb/Conny Klein

        Krauses Fest

        Polizeihauptmeister Krause feiert in jedem Jahr mit seinen beiden älteren Schwestern das Weihnachtsfest. In diesem Jahr wird jedoch alles ganz anders. Eine attraktive Frau steht überraschend vor der Tür und bringt das Gefühlsleben von Krause und das Verhältnis zu seinen Schwestern ziemlich durcheinander.

      Zum Livestream
      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      Zum Livestream
      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Ihr Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

        Pop Life

        radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Ihr Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      Zum Livestream
      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      • Symbolbild: Herzrhythmus (Bild: imago)

        Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      Zum Livestream
      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

      Zum Livestream
      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

        Musik der Kontinente

        Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

      Zum Livestream
      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Maximize!

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Hard'n heavy

        Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

      • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

        Nightflight

        Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

      Zum Livestream
      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Süpermercado - Lifestyle weltweit

        Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Gedeckter Frühstückstisch (Foto: Imago)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      www.wdr.de