Hans- Joachim Laesicke, Bürgermeister der Stadt Oranienburg (Quelle: rbb/Alex Krämer)

rbb-Sommerinterview | Hans-Joachim Laesicke, Bürgermeister von Oranienburg - Oranienburg soll neuen Stadtteil um Flüchtlingsheim bekommen

Während andere Städte in Brandenburg schrumpfen, hat der Bürgermeister von Oranienburg, Hans-Joachim Laesicke, ganz andere Probleme. Seine Stadt wächst, er muss neue Kitas, Schulen und Wohnungen bauen lassen - und weitere Flüchtlinge unterbringen. Geht es nach Laesicke sollen all diese Aufgaben verbunden werden, indem ein ganz neuer Stadtteil um das Flüchtlingsheim gebaut wird.

Mehr zum Thema

Archivfoto: Ein S-Bahn-Wagen wird in der Werkstatthalle auf dem Betriebshof der S-Bahn in Berlin-Schöneweide von einem Kran angehoben (Quelle: dpa)

Video: Abendschau | 27.08.2015 - Das alte S-Bahn-Eisen muss weiter durchhalten

Viele Züge der Berliner S-Bahn sind überaltert und müssen aufwendig saniert werden, damit dem Unternehmen nicht die Fahrzeuge ausgehen. Eigentlich sollten schon 2017 neue Züge für mehr Sicherheit und Komfort sorgen - doch die Neuanschaffung zieht sich hin. Steht den Fahrgästen ein erneutes S-Bahn-Chaos bevor? Von Norbert Siegmund

Bernd Schröder (Mitte), der Trainer des Frauen-Fußball-Bundesligisten Turbine Potsdam mit Spielerinnen von Paris St. Germain beim Testspiel am 25.08.2015 zwischen Turbine und Paris im Waldstadion von Ludwigsfelde (Quelle: imago / Camera4).

Fußball | Turbine startet in die Saison - Schröder dreht die letzte Runde

Mehr als 40 Jahre lang lenkte das hinreißendste Knautschgesicht des deutschen Frauenfußballs die Geschicke von Turbine Potsdam. Inzwischen ist Bernd Schröder 73, am Freitag beginnt die Abschiedssaison der witterungsbeständigen Trainerlegende - Turbine spielt beim Deutschen Meister Bayern München.

Mehr zum Thema

Energie-Cottbus-Trainer Stefan Krämer (links) klatscht mit dem Cottbuser Sportdirektor Manager Roland Benschneider vor dem Drittligaspiel gegen den VfL Osnabrück in Cottbus am 25.08.2015 ein (Quelle: imago / Contrast).

Fußball | Energie vor dem Trip nach Stuttgart - "Wir müssen uns jetzt nicht in die Hose machen"

Nach drei Niederlagen am Stück wird es ein bisschen unruhig bei Energie Cottbus. Schließlich träumte nach der zwischenzeitlichen Tabellenführung mancher schon von der Rückkehr in die zweite Liga. Die Realität: Platz 13. Doch von einer Krise will Trainer Stefan Krämer vor dem Auswärtsspiel in Stuttgart nichts wissen. Von Andreas Friebel

Das rbb-Fernsehen überträgt das Spiel am Samstag ab 14 Uhr live.

Polizisten suchen am 27.08.2015 in Berlin auf dem Gelände des ehemaligen Klinikgeländes nach Spuren (Quelle: dpa)

Brand in Turnhalle in Berlin-Reinickendorf - Ursache für Feuer nahe Flüchtlingsheim noch ungeklärt

Nach dem Feuer in einer Sporthalle in Berlin-Reinickendorf ist die genaue Brandursache noch nicht gefunden. Die Polizei schließt weder Brandstiftung noch einen technischen Defekt aus. Eine Suche im Umfeld der Ruine blieb ergebnislos. Zwar gab ein Spürhund in den Trümmern Signal, die Untersuchung von Materialproben aber läuft noch.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Mann bedroht Autofahrerin in Hermsdorf mit Schusswaffe

    Mit einer Schusswaffe hat ein Unbekannter eine Autofahrerin in Berlin-Hermsdorf bedroht und ihr Fahrzeug entwendet. Die 41 Jahre alte Frau wollte am Donnerstagabend mit ihrer vierjährigen Tochter von einem Supermarkt-Parkplatz fahren, als der Mann plötzlich die Beifahrertür aufriss und sie mit der Schusswaffe aufforderte, gemeinsam weiterzufahren. Die Frau weigerte sich und konnte unverletzt mit ihrer Tochter flüchten. Der Unbekannte fuhr daraufhin allein mit dem Auto davon.

  • - Bauarbeiten zwischen Halensee und Beusselstraße

    Wegen Bauarbeiten fahren auf der Berliner S-Bahn von Freitagabend bis zum Montagmorgen zwischen Halensee und Beusselstraße Busse statt Bahnen. Betroffen sind nach Angaben der S-Bahn Berlin GmbH die Linien S41, S42 und S45. Die Bauarbeiten auf der Strecke zwischen Bundesplatz und Halensee sollen am Freitagabend beendet sein. Erst am Montagmorgen enden dagegen Bauarbeiten auf der S2 zwischen Blankenfelde und Berlin-Lichtenrade.

  • - MacGregor erhält Goethe-Medaille

    Das Goethe-Institut zeichnet am Freitag den britischen Museumsdirektor und designierten Gründungsintendanten des Berliner Schlosses, MacGregor, mit der Goethe-Medaille aus. Die Auszeichnung erhalten Persönlichkeiten, die sich um den internationalen Kulturaustausch verdient gemacht haben. Geehrt werden auch der syrische Philospoph Al-Azm und die deutschbrasilianische Kulturmanagerin Sopher.

  • - Demonstration gegen Gewalt gegen Flüchtlinge

    Linke und linksextreme Gruppen haben am Donnerstagabend in Berlin gegen Gewalt gegen Flüchtlinge demonstriert. Etwa 1.000 Menschen zogen vom S-Bahnhof Wedding zum Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) in Moabit - der zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber in Berlin. Angemeldet waren 200 Menschen. Die Teilnehmer kritisierten die mangelhafte Flüchtlingspolitik und verurteilten ganz massiv die Übergriffe und Anschläge gegen die hilfesuchenden Menschen und die Notunterkünfte.

  • - Zwei weitere Tram-Linien zum Hauptbahnhof

    Reisende haben von Freitag an zwei neue Anschlussmöglichkeiten am Berliner Hauptbahnhof. Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) eröffnet um 11.00 Uhr die neuen Strecken der Straßenbahnen M8 und M10, wie die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) mitteilten. Bei beiden Linien war bisher am Nordbahnhof Endstation, nun fahren sie aus Ahrensfelde beziehungsweise von der Warschauer Straße bis zum Hauptbahnhof. Seit vergangenem Dezember hält dort auch die M5.

  • - Veganes Sommerfest am Berliner Alexanderplatz

    Pfannkuchen ohne Butter und Kosmetik ohne Tierversuche: Auf einem veganen Sommerfest können Berliner am Wochenende auf dem Alexanderplatz die Ernährung ohne tierische Produkte kennenlernen. Von Freitagmittag bis Sonntagabend können sie bei Kochshows und an Marktständen Gerichte aus Gemüse und Pflanzen probieren. Infostände und Vorträge erläutern den veganen Lebensstil. Der Vegetarierbund Deutschland erwartet zum achten Sommerfest rund 50.000 Besucher.

  • - Mann bei Streit lebensgefährlich verletzt

    In Berlin-Kreuzberg ist ein 44-jähriger Mann bei einer Auseinandersetzung am Donnerstagnachmittag lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben einer Polizeisprecherin wurde ein 43-jähriger Tatverdächtiger festgenommen. Worum es bei dem Streit ging und wies zu den Verletzungen kam, ist noch unklar. Eine Mordkommission ermittele, hieß es. Das Opfer musste in einem Krankenhaus notoperiert werden.

  • - Opernregisseur Nikolaus Lehnhoff tot

    Nikolaus Lehnhoff, einer der weltweit bekanntesten deutschen Opernregisseure, ist tot. Lehnhoff sei bereits am Samstag nach langer Krankheit im Alter von 76 Jahren in Berlin gestorben, teilte seine Familie am Donnerstag mit. Lehnhoff hatte noch im Mai Premiere an der Mailänder Scala mit Puccinis Oper "Turandot". Der in Hannover geborene Lehnhoff inszenierte an allen großen Bühnen, unter anderem in Berlin, München, New York, Amsterdam, Zürich und London sowie bei den Festspielen in Salzburg und Glyndebourne.

  • - Autodieb legt Bahnverkehr vorübergehend lahm

    Ein mutmaßlicher Autoknacker hat auf der Flucht vor der Polizei in Königs Wusterhausen (Landkreis Dahme-Spreewald) den Bahnverkehr gestört. Wie die Polizei mitteilte, wurde sie am Donnerstagvormittag zum Bahnhof gerufen, weil dort zwei Männer ein Auto aufbrachen. Einer der Beiden wurde festgenommen, der andere lief über die Gleisanlagen davon. Der Verkehr der S46 bis zum Bahnhof Wildau wurde deshalb für etwa eine halbe Stunde eingeschränkt. Auch die Fernbahn war laut Polizei betroffen. Gefunden wurde der Mann bislang nicht.

  • - Fahrkartenautomat in Ludwigsfelde gesprengt

    Unbekannte haben einen Fahrkartenautomaten am Bahnhof Ludwigsfelde (Landkreis Teltow-Fläming) gesprengt. Wie die Polizei mitteilte, haben Anwohner am Donnerstagmorgen kurz vor 3.00 Uhr einen lauten Knall gehört. Der Automat sei durch die Explosion vollständig zerstört worden. Zeugen hätten zwei Maskierte gesehen, die in einem dunklen Auto in Richtung Wietstock geflüchtet seien, so die Polizei. Ersten Erkenntnissen zufolge seien weder Bargeld noch Fahrkarten erbeutet worden.

  • - Festival zu 25 Jahre Wiedervereinigung

    Drei Tage feiern, lernen, austauschen: Zur Silberhochzeit von Ost- und West-Deutschland knallen beim Festival "Futur 25" in Berlin vom 4. bis 6. September die Korken. An Schauplätzen entlang des ehemaligen Berliner Mauerstreifens lassen Workshops, Rundfahrten und Kulturbeiträge die Ereignisse der vergangenen 25 Jahre seit der Wiedervereinigung Revue passieren, teilte die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) mit.

  • - Leitstelle für Berliner U-Bahnen ist umgezogen

    Die Berliner Verkehrsbetriebe haben ihre neue U-Bahn-Leitstelle in Lichtenberg in Betrieb genommen. Der Umzug aus Schöneberg sei in vier Schritten seit Juni geschehen und habe keine Einschränkungen im Verkehr verursacht, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Bau habe gut zwei Jahre gedauert. In dem Gebäude sollen 170 Mitarbeiter für einen reibungslosen Betrieb der Berliner U-Bahnen sorgen. Der Umzug nach Friedrichsfelde kostete den Angaben zufolge knapp neun Millionen Euro.

  • - Tegel für 19 Mio. Euro runderneuert

    Teile des Flughafens Tegel sind für 19 Millionen Euro repariert und modernisiert worden. Mit Hilfe der nun beendeten Maßnahmen will die Flughafengesellschaft sicherstellen, dass Tegel noch mindestens so lange durchhält, bis in rund zwei Jahren der neue Hauptstadtflughafen öffnet. Die südliche Startbahn bekam neuen Asphalt und die Klimaanlage wurde eine eine halbe Million Euro teilerneuert. In Tegel werden täglich rund 60.000 Fluggäste abgefertigt.

Thema

IFA 2015

Zwei Waschmaschinen von Siemens bei der IFA 2013 (Bild: imago)

Trends der Ausstellung 2015 - Die IFA setzt auf Smartphones und Weiße Ware

Kommende Woche rüsten sich Händler und Verbraucher bei der IFA in Berlin für das digitale Weihnachtsgeschäft. Die Branche hat es nötig, denn im ersten Halbjahr kämpfte sie mit Minuszahlen. Smartphones und Musikstreaming sorgen derweil für Umsatz, der Bauboom lässt die Nachfrage nach neuen Küchengeräten steigen. Von Johannes Frewel

11 Beiträge
Die Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) spricht am 30.03.2012 bei einem Pressegespräch mit Journalisten in Berlin. Foto: dpa

Schulstart in Berlin - Mehr Schüler, mehr Lehrer, mehr Klassenräume

Kommende Woche geht die Schule in Berlin wieder los. Zumindest die Zahlen sprechen dafür, dass der Start weitgehend reibungslos verlaufen könnte. So gut wie alle offenen Lehrerstellen konnten besetzt werden. Auch beim Bau von Schulergänzungsbauten liegt Berlin im Plan.

Mehr zum Thema

Brandenburgs Sozialminister Günter Baaske (Quelle: dpa)

Schulstart in Brandenburg - Kampf dem Unterrichtsausfall

Mit über 1.000 neuen Lehrkräften beginnt das neue Schuljahr in Brandenburg. Sie werden gebraucht, um Kollegen zu ersetzen, die in Pension gehen, aber auch um zu verhindern, dass Unterricht ausfällt. Für Bildungsminister Baaske ist das die wichtigste Aufgabe. In der Erstaufnahmeeinrichtung Eisenhüttenstadt gibt es wieder keinen regulären Unterricht.

Mehr zum Thema

Menschen in Berliner Freibad Olympiastadion (Quelle: imago/eventfotografen.de)

Letztes Hitzewochenende im Freibad - Heißes Sommerfinale am Beckenrand

Alles passt. Es ist das letzte Ferienwochenende, es soll warm sein und es soll nicht regnen. Kurz: Das wird ein Badewochenende in Berlin. Und die Bäderbetriebe – eigentlich schon im Saisonabschlussmodus - haben reagiert: Statt sechs, sind auch am Montag noch 16 Freibäder geöffnet.

Das radioeins Bier © radioeins

Radioeins Parkfest: Kostenlos und draußen - Remmidemmi zum 18. Geburtstag

Sie senden nicht mehr nur für Erwachsene, jetzt sind sie es sogar selbst. Radioeins hat 18. Geburtstag und lädt deshalb von Donnerstag an elf Tage zur Party am Gleisdreick. Das Parkfest bestreitet in diesem Jahr bereits seine vierte Ausgabe. Es wird live moderiert, live musiziert und live meditiert. Das Line up ist prallgefüllt.

Mehr zum Thema

Kundin mit Einkaufswagen vor Aktionsangeboten in einer Lidl-Filiale (Quelle: imago/Dean Pictures)

Eilentscheidung des Verwaltungsgerichts - Supermarkt am Innsbrucker Platz muss sonntags schließen

Am Sonntag noch schnell Eier für den Kuchen kaufen? Brot und Gemüse dazu? In Berlin ist das kein Problem, denn an mehreren Bahnhöfen gibt es Supermärkte, die sieben Tage in der Woche geöffnet haben. Für einen Discounter am U-Bahnhof Innsbrucker Platz aber hat das Verwaltungsgericht jetzt entschieden: Hier gibt's keine Ausnahme.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutestark bewölkt21 °C
  • SAheiter25 °C
  • SOheiter33 °C
  • MOheiter, Gewitter31 °C
  • DIwolkig, Regenschauer22 °C
  • MIwolkig20 °C
  • DOwolkig20 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Spandau, Falkenseer Chaussee

          Expandieren

          Spandau, Falkenseer Chaussee

          In Höhe Am Kiesteich sind die Ampeln außer Betrieb

          Einklappen
        • A 100, Stadtring

          Expandieren

          A 100, Stadtring

          Zwischen Kurfürstendamm und Dreieck Funkturm in beiden Richtungen Fahrbahn auf zwei Spuren verengt (Bis 31.08.2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

          Expandieren

          A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

          Der Anschluss Friedersdorf ist gesperrt. (Bis 30.09.2015, 18 Uhr)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahnlinie 1

          Expandieren

          U-Bahnlinie 1

          Die Züge fahren bis 20.11. nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Eine Weiterfahrt kann mit der U12 erfolgen.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 2

          Expandieren

          U-Bahnlinie 2

          Auch hier fahren die Züge nur zwischen Pankow und Gleisdreieck, mit der U12 ist eine Weiterfahrt möglich. Am U-Bhf. Bülowstraße wird nicht gehalten (20.11.).

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 5

          Expandieren

          U-Bahnlinie 5

          Bis 11.9. kein Zugverkehr zwischen Wuhletal und Tierpark, es fahren Busse. Alternativ können Sie auch die S-Bahn- Linie 5 nutzen. Zwischen den U-Bhfn. Elsterwerdaer Platz und Biesdorf-Süd gibt es einen Bus-Shuttle.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 6

          Expandieren

          U-Bahnlinie 6

          Zwischen Alt-Tegel und Holzhauser Straße sowie zwischen Holzhauser Straße und Kurt-Schumacher-Platz Pendelverkehr bis 28.8.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 7

          Expandieren

          U-Bahnlinie 7

          Zwischen den U-Bhfn. Möckernbrücke und Hermannplatz keine Züge jeweils So.- Do., 22 Uhr bis Betriebsschluss, es fahren Busse. In den Wochenendnächten Fr.-Sa. und Sa.-So. fahren die Bahnen jedoch durchgehend (bis 28.8).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • im Dreieck Havelland von der A 10 westlicher Berliner Ring kommend, in der Überfahrt zum Nördlichen Ring Richtung Oberkrämer

          Expandieren

          im Dreieck Havelland von der A 10 westlicher Berliner Ring kommend, in der Überfahrt zum Nördlichen Ring Richtung Oberkrämer

          Einklappen
        • auf der A 10, Zwischen Schönefelder Kreuz und Königs Wusterhausen Richtung Dreieck Spreeau

          Expandieren

          auf der A 10, Zwischen Schönefelder Kreuz und Königs Wusterhausen Richtung Dreieck Spreeau

          Einklappen
        • Zwischen Vetschau und Cottbus In Höhe der alten Ortseinfahrt Krieschow

          Expandieren

          Zwischen Vetschau und Cottbus In Höhe der alten Ortseinfahrt Krieschow

          Einklappen
        • in Paalzow Richtung Walsleben

          Expandieren

          in Paalzow Richtung Walsleben

          Einklappen
        • auf der A 100 an der Auffahrt Flughafen Tegel

          Expandieren

          auf der A 100 an der Auffahrt Flughafen Tegel

          Einklappen
        • Berlin Zehlendorf Berliner Straße stadtauswärts Zwischen Drakestraße und Sundgauer Straße

          Expandieren

          Berlin Zehlendorf Berliner Straße stadtauswärts Zwischen Drakestraße und Sundgauer Straße

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Bergungskräfte um den Schlepper-Lkw auf der A4 in Österreich.

        Tragödie in Österreich 

        Österreich: Mehr als 70 Tote aus Schlepper-Lkw geborgen

        Das Ausmaß der Katastrophe ist noch viel größer als angenommen: Wie die Ermittler inzwischen bestätigten, wurden in dem an der österreichischen Autobahn verlassenen Schlepper-Lkw mehr als 70 tote Flüchtlinge gefunden. Ursprünglich war nur von etwa 50 Toten ausgegangen worden.
      • Sendungsbild

        Brennpunkt 

        Brennpunkt: Flüchtlingsdrama in Österreich

        Skrupellose Schlepperbanden nutzen die Not der Flüchtlinge aus und schleusen sie für horrende Summen nach Mitteleuropa. Wer steckt hinter den Schleppernetzwerken? Was können die Behörden dagegen tun? Der Brennpunkt zum Flüchtlingsdrama in Österreich.
      • Flüchtlingsschiff kentert vor libyscher Küste 

        Flüchtlingsschiff vor libyscher Küste gesunken - zahlreiche Tote

        Im Mittelmeer ist erneut ein Flüchtlingsboot mit Hunderten Passagieren gesunken. Über die Zahl der Menschen an Bord gibt es unterschiedliche Informationen. Laut Behördenangaben sollen bis zu 200 Flüchtlinge ertrunken sein. Ihr Boot sank vor der libyschen Küste.
      • Sendungsbild

        Fernseh-Drama über Flüchtlinge 

        "Der Marsch": Wie aus einem Flüchtlings-Film Wirklichkeit wurde

        Vor 25 Jahren sorgte ein Film über Flüchtlinge für Aufsehen. Sein Titel: der Marsch. Das Drama erzählt die Geschichte von Tausenden Afrikanern, die sich auf Booten nach Europa aufmachen. Die Fiktion ist nun zu einer erschreckenden Wirklichkeit geworden. Von H. Hüsch.
      • Austausch zwischen Anwohnern und Flüchtlingen im Stadion am Millerntor.

        Private Initiativen helfen Flüchtlingen 

        Private Flüchtlingshilfe: "Arbeiten nicht gegen Behörden"

        Weil es bei der Unterbringung von Flüchtlingen vielerorts am Nötigsten mangelt, bilden sich bundesweit immer mehr private Hilfsgruppen. Meist organisiert über das Internet. Ihr Vorteil: Sie helfen schnell und unbürokratisch. Von Johannes Groß.
      • Personalmangel bei der Polizei 

        Polizei-Personalmangel: Versammlungsverbot in Heidenau

        Eine Woche nach den fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Heidenau ist dort für das Wochenende ein Versammlungsverbot erlassen worden. Grund sei Personalmangel bei der Polizei, so die Behörden. Ein geplantes Fest für die Flüchtlinge muss nun womöglich ausfallen.
      • Sendungsbild

        Nach Ausschreitungen in Heidenau 

        Özdemir: Fahre trotz Versammlungsverbot nach Heidenau

        Der Grünen-Vorsitzende Özdemir will das Versammlungsverbot im sächsischen Heidenau ignorieren und dort heute auf die Straße gehen. "Ich kann nicht akzeptieren, dass es rechtsfreie Räume gibt in Deutschland", so der Politiker im ARD-Morgenmagazin.
      • Salzhemmendorf in Niedersachsen 

        Brandanschlag auf Asylbewerber-Wohnung in Niedersachsen

        In der niedersächsischen Gemeinde Salzhemmendorf haben Unbekannte in der Nacht einen Brandanschlag auf eine Wohnung von Asylbewerbern verübt. In dem Haus lebt unter anderem eine Mutter mit drei Kindern. Verletzt wurde bei dem Vorfall nahe Hameln niemand.
      Ein Mercedes-Benz CapaCity L-Omnibus steht am 26.08.2015 im Rahmen einer Präsentationsveranstaltung der neuen extra-langen Busse auf dem Betriebshof Spandau der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) in Berlin. (Quelle: dpa)

      Der Bus bekommt einen Hänger - BVG testet extra laaaaaange Busse

      Besonders lang und ganz neu: Die Berliner Verkehrsbetriebe wollen mehr Fahrgäste auf einmal in einen Bus kriegen und darum fährt das Unternehmen in diesen Tagen einen Versuch mit besonders großen Bussen: Rund 130 statt bislang maximal 110 Leute sollen hier Platz finden.

      Schwerer Verkehrsunfall auf der Heerstraße/Ecke Wilhemlmstraße (Quelle: rbb/Robert Schneider)

      Heerstraße stundenlang gesperrt - Sieben Verletzte bei Unfall in Spandau

      In Spandau sind bei einem schweren Verkehrsunfall sieben Menschen verletzt worden. An der Kreuzung Heerstraße/Ecke Wilhelmstraße waren fünf Autos ineinander gefahren, ein Fahrradfahrer kam auf dem Mittelstreifen dazwischen. Die Heerstraße war stundenlang komplett gesperrt, inzwischen wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

      Archivbild: Der Künstler Owen Pallet bei einem Konzert in Lissabon (Quelle: Imago/GlobalImagens)

      Drei Tage Festival der Pop-Szene - Auf Pop-Kultur-Tour im Berghain

      Pop, Berghain und kein Türsteher – was eigentlich nach Gegensätzen klingt, vereint sich ab Mittwoch für drei Tage erstmalig in Berlin: Das Festival "Pop-Kultur" widmet sich neben der Musik auch wissenschaftlichen Diskursen, Literatur und Lyrik. Um den Einlass in den Szene-Club muss man sich ausnahmsweise nicht sorgen. 

      Greenpeace-Aktivisten haben sich am 16.09.2013 an ein Bahngleis des Energiekonzerns Vattenfall in Welzow (Brandenburg) angekettet (Quelle: dpa)

      Umweltverbände planen Klage gegen Welzow Süd - Vattenfall bekommt keinen Schadensersatz

      Vor zwei Jahren legten Greenpeaceaktivisten den Kohle-Transport im Tagebau Welzow Süd für einen Tag lahm. Dagegen hatte Vattenfall Schadensersatzansprüche geltend gemacht, die nun vom Cottbuser Landgericht abgelehnt wurden. Der Energieriese konnte trotzdem einen Teilerfolg erzielen - und die Umweltverbände gehen nun einen Schritt weiter.

      Mehr zum Thema

      Fassade des Palastes der Republik mit leerem DDR-Wappen ohne Hammer und Sichel (Bild imago)

      Interview | Vor 25 Jahren: DDR-Volkskammer beschließt Beitritt zur BRD - "Ein historisches Versagen"

      23. August 1990, 2.47 Uhr: Die DDR-Volkskammer beschließt den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik - und besiegelt das Ende ihres Staates. Der Bürgerrechtler und spätere Grünen-Politiker Werner Schulz stimmt in dieser Nacht gegen den Beitritt. Im Interview mit rbb online blickt Schulz auf die Wiedervereinigung zurück. Würde er heute anders entscheiden?

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Michael Kessler bei einem Zwischenstopp mit Ausblick auf Trento; Quelle: rbb/Roland Albrecht

        Kesslers Expedition

        Bei Temperaturen von bis zu 38 Grad ist diese Expedition für Michael Kessler eine schweißtreibende Reise. Über 4.000 Höhenmeter muss er in den restlichen acht Tagen mit seinem rbb-Postrad erklimmen. Im zweiten Teil der Expedition geht es per Pedalantrieb 290 Kilometer vom Reschensee über Schleis, Prad, Schlanders, Meran, Bozen und Trient bis nach Riva am Gardasee. Was ist dran am Mythos Alpencross? An der Freude nach der Qual? Am Über-die-eigenen-Grenzen-Gehen? An den Erfahrungen und Glücksmomenten, von denen ihm so viele andere Radler berichten, die er auf dieser Expedition trifft?

      • Kinderdorf-Hausmutter Ruth des Berliner Albert Schweizer Kinderdorfs und ihre sieben Kinder. © rbb/Sabine Hackenberg

        Die rbb Reporter - Spaghetti auf Sizilien

        Ruth, 55, ist Hausmutter eines Albert-Schweitzer-Kinderdorfs. Sie und ihre sieben Kinder leben in einem Berliner Kinderdorf. Die kleine Lea ist 6, John, ihr Ältester ist 15. Alle Kinder kommen ursprünglich aus schwierigen Familien. In diesem Jahr fliegen alle zusammen in den Sommerurlaub nach Sizilien. Zu verdanken haben sie das Enza, der besten Freundin von Ruth. Die 60-jährige Sizilianerin hat sie alle zu sich eingeladen. Dolce Vita fürs Kinderdorf.

      • Dr. Eckart von Hirschhausen (Berlin-Preis), Bastian Pastewka (Ehren-Preis), Dieter Hallervorden (Schirmherr), Torsten Sträter (Jury-Preis), Ole Lehmann (Publikums-Preis); Quelle: Claudius Pflug

        Das große Kleinkunstfestival 2014

        Zum großen Kleinkunstfestival 2014 aus dem Berliner Kabarett-Theater "Die Wühlmäuse" hat Dieter Hallervorden die besten Künstler von Kabarett bis Comedy zum Wettstreit eingeladen. Dieter Nuhr, der von Kurt Krömer süffisant angekündigt wird, präsentiert die beliebten Comedians Gernot Hassknecht, Horst Evers, Tobias Mann, Men in Coats und Ehrenpreisträger Bastian Pastewka.

      • Boote an einer Anlegestelle in Plaue (Havel) (Quelle: imago/Reiner Weisflog)

        Sagenhaft - Das Havelland

        Axel Bulthaupt begibt sich in einer neuen Folge seiner Sendereihe "Sagenhaft" auf eine spannende Reise durch das Havelland. Sie alle zeigen ihm ihren ganz persönlichen Grund, das Havelland zu lieben. Diese sagenhafte Landschaft, die es lohnt, jeden Tag aufs Neue entdeckt zu werden. Er trifft am Beetzsee auf die erfolgreichste deutsche Olympionikin aller Zeiten, Birgit Fischer. Mit ihr erlebt er die Magie eines Morgens auf dem Wasser. Das Besondere am Nachthimmel über der Westhavel lässt sich Axel Bulthaupt von Martin Miethke erklären. Denn hier ist der erste offizielle Sternenpark Deutschlands.

      • Michael Kessler bei einem Zwischenstopp mit Ausblick auf Trento; Quelle: rbb/Roland Albrecht

        Kesslers Expedition

        Bei Temperaturen von bis zu 38 Grad ist diese Expedition für Michael Kessler eine schweißtreibende Reise. Über 4.000 Höhenmeter muss er in den restlichen acht Tagen mit seinem rbb-Postrad erklimmen. Im zweiten Teil der Expedition geht es per Pedalantrieb 290 Kilometer vom Reschensee über Schleis, Prad, Schlanders, Meran, Bozen und Trient bis nach Riva am Gardasee. Was ist dran am Mythos Alpencross? An der Freude nach der Qual? Am Über-die-eigenen-Grenzen-Gehen? An den Erfahrungen und Glücksmomenten, von denen ihm so viele andere Radler berichten, die er auf dieser Expedition trifft?

      • Kinderdorf-Hausmutter Ruth des Berliner Albert Schweizer Kinderdorfs und ihre sieben Kinder. © rbb/Sabine Hackenberg

        Die rbb Reporter - Spaghetti auf Sizilien

        Ruth, 55, ist Hausmutter eines Albert-Schweitzer-Kinderdorfs. Sie und ihre sieben Kinder leben in einem Berliner Kinderdorf. Die kleine Lea ist 6, John, ihr Ältester ist 15. Alle Kinder kommen ursprünglich aus schwierigen Familien. In diesem Jahr fliegen alle zusammen in den Sommerurlaub nach Sizilien. Zu verdanken haben sie das Enza, der besten Freundin von Ruth. Die 60-jährige Sizilianerin hat sie alle zu sich eingeladen. Dolce Vita fürs Kinderdorf.

      • Dr. Eckart von Hirschhausen (Berlin-Preis), Bastian Pastewka (Ehren-Preis), Dieter Hallervorden (Schirmherr), Torsten Sträter (Jury-Preis), Ole Lehmann (Publikums-Preis); Quelle: Claudius Pflug

        Das große Kleinkunstfestival 2014

        Zum großen Kleinkunstfestival 2014 aus dem Berliner Kabarett-Theater "Die Wühlmäuse" hat Dieter Hallervorden die besten Künstler von Kabarett bis Comedy zum Wettstreit eingeladen. Dieter Nuhr, der von Kurt Krömer süffisant angekündigt wird, präsentiert die beliebten Comedians Gernot Hassknecht, Horst Evers, Tobias Mann, Men in Coats und Ehrenpreisträger Bastian Pastewka.

      • Boote an einer Anlegestelle in Plaue (Havel) (Quelle: imago/Reiner Weisflog)

        Sagenhaft - Das Havelland

        Axel Bulthaupt begibt sich in einer neuen Folge seiner Sendereihe "Sagenhaft" auf eine spannende Reise durch das Havelland. Sie alle zeigen ihm ihren ganz persönlichen Grund, das Havelland zu lieben. Diese sagenhafte Landschaft, die es lohnt, jeden Tag aufs Neue entdeckt zu werden. Er trifft am Beetzsee auf die erfolgreichste deutsche Olympionikin aller Zeiten, Birgit Fischer. Mit ihr erlebt er die Magie eines Morgens auf dem Wasser. Das Besondere am Nachthimmel über der Westhavel lässt sich Axel Bulthaupt von Martin Miethke erklären. Denn hier ist der erste offizielle Sternenpark Deutschlands.

      Zum Livestream
      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago/blickwinkel)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

        Antenne Schlager-Hitparade

        Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

      • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

        Yesterday Charts

        Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago/Andre Poling)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Sommer, Sonne, Radfahren (Foto: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Ihr Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      • Telefon mit Hörer, Nahaufnahme (Foto: colourbox)

        Die Expertenrunde

        Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak bzw. Ron Perduss führen samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

      • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

        Pop ab!

        "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago/Steinach)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      Zum Livestream
      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

        Große Themen, keine Meinung

        Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

      • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

        Soundcheck

        Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

      • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

        Die Profis

        Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

      • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

        Zwölf Uhr mittags

        "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

      • Jörg Wagner am Mikrofon im Radioeins-Studio (Foto: rbb/Wagner)

        Medienmagazin mit Jörg Wagner

        Wo bleiben die Rundfunkgebühren? Welche Zukunft hat die ARD? Warum ist Privatfunk so, wie er ist? Haben Zeitungen eine Zukunft? Ist das Internet für alle da? Antworten gibt's immer samstags ab 18:00 Uhr im Medienmagazin.

      • Die Radioeins-Moderatoren Daniel Finger (l.) und Sven Oswald (Foto: rbb/Jim Rakete)

        Zwei auf Eins

        Woche für Woche widmen sich Sven Oswald und Daniel Finger einem neuen Thema. Eine Medaille mag eine Kehrseite haben, ein Thema hat unzählige Facetten. "Zwei auf Eins" versucht sie immer sonntags zu beleuchten.

      Zum Livestream
      • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

        Kultur

        "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

      • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ

        Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

      • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

        Aufgegabelt

        Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

      • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

        Zwölfzweiundzwanzig

        Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags (12:22, 18:22 und 22:22 Uhr) Themen in möglichst vielen Facetten.

      • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

        Unterwegs

        Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 6:25, 13:25 und 21:25 Uhr.

      • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

        Inforadio - Die Bundesliga

        Jeden Samstag - live und aktuell - mit Reportagen aus den Stadien. Dazu gibt es Stimmungsberichte und erste Eindrücke kurz vor dem Anpfiff, Analysen sowie Interviews direkt nach dem Abpfiff. Höhepunkt bleibt die legendäre ARD-Bundesliga-Konferenz.

      • Berlin Alexanderplatz: Fernsehturm und Weltzeituhr (Bildquelle: dpa)

        Das Forum

        Das Forum bietet sonntags (11:05 und 20:05 Uhr) ein breites Themen-Spektrum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Alltag. Die Krisenherde des Kontinents, aktuelle politische Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

      Zum Livestream
      • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

        Hörspiel

        Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

      • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

        Nachtmusik

        Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Kinder

        Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Plattenspieler in der Diskothek (Foto: Colourbox)

        Soundgarden - Urban

        Was gibt es Besseres als den Arbeitsalltag abzuhaken und sich für's Partywochenende aufzubrezeln? Das Ganze kombiniert mit feinster Booty-Shaker-Mucke. Das ist der Auftrag von RadioFritzin Claudia Kamieth - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

        Dance Under The Blue Moon

        Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago/Schöning)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      www.wdr.de