66. Internationale Filmfestspiele Berlin, 12.02.2016, Premiere «Midnight Special»: Die Schauspieler Kirsten Dunst (l-r), Joel Edgerton, Michael Shannon, Jaeden Lieberher und Regisseur Jeff Nichols. Der Film läuft auf der Berlinale im Wettbewerb. (Quelle: dpa)

Tag 1 der Berlinale - Von der "Clooneynale" zurück zur Berlinale

Auch wenn George Clooney bislang alle Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat, konzentrieren sich die Filmfestspiele am Freitag langsam auf das Wesentliche - den Wettbewerb um die Bären. Neben dem ersten tunesischen Wettbewerbsfilm seit 20 Jahren und einem gelungenen Science-Fiction-Film ist im Wettbewerb am Abend noch eine Horrorstory zu sehen. Die ersten Preise wurden auch schon verliehen.

Polens Ministerpräsidentin Beata Szydlo zu Besuch in Berlin - hier mit dem Polen-Beauftragten der Bundesregierung, Dietmar Woidke (Quelle: dpa)

Video: Brandenburg aktuell | 12.02.2016 | Hanno Christ - Woidke will Beziehungen zu Polen weiter verbessern

Drei Monate hat Polens neue Ministerpräsidentin Beata Szydlo gewartet, bevor sie Berlin ihren Antrittsbesuch abstattete. Wegen der umstrittenen Gesetzesreformen steht es um die gegenseitigen Beziehungen nicht zum Besten. Der Polen-Beauftragte der Bundesregierung, Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke, kann ein Abrücken der Polen von Deutschland allerdings nicht erkennen.

Mehr zum Thema

Die Hertha-Spieler Fabian Lustenberger, Johannes von den Berg, Vladimir Darida und Vedad Ibisevic jubeln nach einem Tor. (Quelle: imago/Sven Simon)

Fußball | Hertha in Stuttgart - Hertha-Kapitän Lustenberger wieder an Bord

Nach dem Ausfall von Stürmer Salomon Kalou nun eine gute Nachricht für Hertha BSC: Kapitän Fabian Lustenberger ist einsatzbereit für das Gastspiel am Samstag beim VfB Stuttgart. Und auch Per Skjelbred kann wieder auflaufen. Die größte Aufmerksamkeit zieht vor der Begegnung allerdings ein Ex-Stuttgarter auf sich.

Ein patient spricht mit den Sprechstundenhilfen eines Hausarztes. (Quelle: rbb)

Video: Brandenburg aktuell | 12.02.2016 | Sonja Lüning | Studiogast: Christian Wehry - Dringend Hausärzte gesucht

Nur 10 Prozent aller Medizinabsolventen werden Hausärzte, benötigt werden aber mindestens 20 Prozent. Besonders auf dem Land könnte es in naher Zukunft zu einem Mangel kommen. Um den Beruf des Hausarztes attraktiver zu machen, soll das Fach Allgemeinmedizin im Studium gestärkt werden. Trotz aller Probleme sieht Christian Wehry von der Kassenärztlichen Vereinigung die Bevölkerung gut versorgt.

Mehr zum Thema

Pogida und Gegendemonstration Ende Januar 2016 in Potsdam (Quelle: Archivbild Radioeins)

Nach Kundgebung in Potsdam - Anti-Pogida-Demonstrant zeigt Polizisten an

Der Einsatz der Potsdamer Polizei bei der Pogida-Demo Anfang Februar könnte ein juristisches Nachspiel haben. Ein Bundestagsabgeordneter hat laut Polizei Strafanzeige gegen zwei Beamte gestellt. Der Linken-Politiker ist der Meinung, dass die Einsatzkräfte sein Recht auf Versammlungsfreiheit eingeschränkt hätten.

Ein Mann tippt auf einer Computer-Tastatur. (Quelle: imago/Westend61)

Urteil zu privatem Surfen - Arbeitgeber darf Browserverlauf der Mitarbeiter auswerten

Privat surfen auf dem Rechner im Büro? Das ist nicht ungewöhnlich - kann aber gravierende Konsequenzen haben. In einem Fall wurde vom Arbeitgeber, ohne die Zustimmung des Mitarbeiters, der Browserverlauf ausgewertet. Und da der Mann offenbar zu viel privat im Netz unterwegs gewesen war, folgte die Kündigung - zu Recht, urteilt jetzt ein Gericht.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Älteste Brandenburgerin feiert 108. Geburtstag

    Die älteste Einwohnerin Brandenburgs, Hildegard Loskarn, feiert am Samstag ihren 108. Geburtstag. Sie ist damit ein Jahr älter als ihr Lieblings-Fußballverein Borussia Dortmund. Gefeiert wird im Familienkreis: Die Jubilarin hat drei Töchter, sechs Enkel, sieben Urenkel und ein Ururenkelkind. Geboren in Rastatt (Baden-Württemberg) hatte Loskarn 1937 ihren Mann Georg während eines Besuchs bei Verwandten in Brandenburg/Havel kennengelernt. Mit ihm zog sie in ihre Wohnung im Stadtteil Kirchmöser, die sie immer noch hat. Seit ein paar Jahren lebt Loskarn allerdings bei ihrer Tochter in Woltersdorf.

  • - Führungen über Baustelle Brauhausberg-Schwimmbad

    In Potsdam können sich die Bürger am Samstag über den Stand der Bauarbeiten für das neue Sport- und Freizeitbad informieren. Die Stadtwerke und die Bäderlandschaft Potsdam laden zu einem "Tag der offenen Baustelle" auf den Brauhausberg ein. Von 10.00 bis 15.00 Uhr finden Führungen durch die Bäderbereiche im Erdgeschoss sowie durch beiden Untergeschosse statt, wie die Stadtwerke auf ihrer Internetseite mitteilten. Für dem Sommer kündigten die Stadtwerke einen weiteren "Tag der offenen Baustelle" an.

  • - Pechstein erneut auf Platz vier

    Auf ihrer Spezialstrecke über 5000 Meter ist Claudia Pechstein wie schon tags zuvor nur knapp an einer WM-Medaille vorbeigeschrammt. Im russischen Kolomna gewann die überragende Favoritin Martina Sablikova (CZE). Zehn Tage vor ihrem 44. Geburtstag zeigte die Berlinerin ein starkes Rennen und verpasste Bronze um drei Sekunden. Am Donnerstag war Pechstein trotz Erkältung auch über 3000 Meter auf Rang vier gelandet. Die Berlinerin Bente Kraus belegte mit persönlicher Bestzeit den siebten Rang.

  • - Hertha-Heimspiel gegen Bayern ausverkauft

    In nur 45 Minuten im freien Verkauf war das Bundesliga-Duell von Hertha BSC gegen den Tabellenführer FC Bayern ausverkauft. Die Münchner kommen am vierten April-Wochenende nach Berlin. Ob am 22., 23. oder 24. April gespielt wird, steht noch nicht fest. Der Vorverkauf für das Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund (19. oder 20. April) startet am 19. Februar, ebenfalls zunächst für Mitglieder des Vereins. Am 1. März beginnt der freie Verkauf.

  • - Neuer großer Solarpark für Brandenburg

    In der Nähe von Deutschlands größtem Solarpark in Schipkau (Oberspreewald-Lausitz) entsteht zurzeit ein weiteres großes Feld mit Photovoltaik-Anlagen. Das teilte am Freitag in Aachen die Stadtwerke-Beteiligungsgesellschaft Trianel Erneuerbare Energien als Bauherr mit. Die Bauarbeiten begannen im Januar auf dem Gelände des Sonderlandeplatzes Schwarzheide-Schipkau. Dort liegt eine 20 Hektar große Konversionsfläche. Noch im zweiten Quartal soll die Anlage fertig sein.

  • - Mehr als 4,5 Millionen Besucher in Zoo und Tierpark

    Der Zoo und das Aquarium im Westen der Stadt zogen im vergangenen Jahr mehr als 3,3 Millionen Besucher an, zwei Prozent mehr als im Vorjahr. In den Tierpark im Osten gingen 1,2 Millionen Menschen, ein Plus von vier Prozent, wie die Unternehmen am Freitag mitteilten. Ob der Andrang auf die 25.187 Tiere auch ein gutes Geschäft war, ist noch offen; die Bilanz wurde noch nicht vorgelegt. 2014 hatten Zoo, Aquarium und Tierpark einen Umsatz von 27,4 Millionen Euro und einen Gewinn von knapp 900.000 Euro ausgewiesen.

  • - Matthes neuer Amtsdirektor in Britz-Chorin-Oderberg

    Jörg Matthes ist der neue Direktor im Amt Britz-Chorin-Oderberg (Barnim). Er siegte am Donnerstagabend im zweiten Wahlgang mit acht zu fünf Stimmen. Insgesamt stellten sich drei Kandidaten zur Wahl. Matthes will sein Amt am ersten April antreten. Der 48-Jährige wird dann für die nächsten acht Jahre die Geschäfte im Amt Britz-Chorin-Oderberg leiten. Bislang ist Matthes in der Gemeindeverwaltung Mühlenbecker Land beschäftigt. Das Amt Britz-Chorin-Oderberg umfasst acht Gemeinden hat etwas mehr als 10.000 Einwohner.

  • - Singschwantage im Nationalpark Unteres Odertal

    Mit Schwanen-Liedern, gesungen vom Nationalpark-Chor, sind am Freitag die 10. Singschwantage im Nationalpark Unteres Odertal eröffnet worden. Bis Sonntag können Besucher dort auf Exkursionen die Vögel bei der Balz beobachten, Vorträge anhören und Fotos zum Thema sehen. Die Singschwäne führen im Februar die sogenannte Gruppenbalz auf. Dafür finden die Zugvögel sich im Kreis zusammen, recken die Hälse und singen. Bis zu 1.500 Tiere aus Skandinavien, Polen, dem Baltikum oder Russland überwintern jährlich im Odertal.

  • - Ersatzverkehr bei der S2 am Samstag

    Auf der Berliner S-Bahnlinie S2 kommt es auf einem Teilabschnitt am Samstag zum Einsatz von Bussen statt Zügen. Zwischen den Bahnhöfen Buch und Blankenburg wird es voraussichtlich zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr Schienenersatzverkehr geben, wie die S-Bahn Berlin GmbH mitteilte. Auch am Samstag nächster Woche werden auf dem Abschnitt im Norden Berlins Busse eingesetzt. Grund dafür ist die Anlage von Kabelkanälen für das geplante elektronische Stellwerk in Zepernick (Barnim).

Polizisten sichern in Berlin Spuren nach einem Verkehrsunfall in Spandau (Quelle: dpa)

Neue Zahlen für Berlin - Mehr Unfälle, weniger Unfalltote

48 Menschen sind im vergangenen Jahr im Berliner Straßenverkehr zu Tode gekommen. Das waren zwar etwas weniger als im Vorjahr - die Zahl der Unfälle aber ist insgesamt angestiegen. Ein Trend, der seit Jahren anhält. Häufigste Unfallursache: zu hohe Geschwindigkeit. Die Polizei will jetzt stärker gegen Raser vorgehen.

Mehr zum Thema

Thema

Berlinale 2016

66. Internationale Filmfestspiele Berlin, 12.02.2016, Premiere «Midnight Special»: Die Schauspieler Kirsten Dunst (l-r), Joel Edgerton, Michael Shannon, Jaeden Lieberher und Regisseur Jeff Nichols. Der Film läuft auf der Berlinale im Wettbewerb. (Quelle: dpa)

Tag 1 der Berlinale - Von der "Clooneynale" zurück zur Berlinale

Auch wenn George Clooney bislang alle Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat, konzentrieren sich die Filmfestspiele am Freitag langsam auf das Wesentliche - den Wettbewerb um die Bären. Neben dem ersten tunesischen Wettbewerbsfilm seit 20 Jahren und einem gelungenen Science-Fiction-Film ist im Wettbewerb am Abend noch eine Horrorstory zu sehen. Die ersten Preise wurden auch schon verliehen.

39 Beiträge

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, Regenschauer7 °C
  • SAwolkig5 °C
  • SObedeckt6 °C
  • MObedeckt, leichter Sprühregen5 °C
  • DIwolkig3 °C
  • MIwolkig3 °C
  • DOwolkig4 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Lichtenrade, in der Straße Im Domstift

          Expandieren

          Lichtenrade, in der Straße Im Domstift

          ist zwischen Bornhagenweg und Alt-Lichtenrade nach einem Wasserrohrbruch in beiden Richtungen gesperrt. Die BVG-Busse der Linie 175 werden umgeleitet.

          Einklappen
        • Biesdorf, Charlottenstraße

          Expandieren

          Biesdorf, Charlottenstraße

          Zwischen Biesdorfer Blumenwiese und Oberfeldstraße ist nach einem Waserrohrbruch abwechselnd nur eine Spur frei, eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis auf weiteres)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • Teltow: Ruhlsdorfer Straße

          Expandieren

          Teltow: Ruhlsdorfer Straße

          Zwischen Gonfrevillestraße und Ruhlsdorfer Platz werden Bäume bis Ende Februar (29.02.) gefällt, deshalb ist abwechselnd nur eine Spur frei. Der Verkehr wird durch eine Ampel geregelt. Eine Umleitung ist eingerichtet.

          Einklappen
        • B 96, in Rangsdorf, Berliner Chaussee

          Expandieren

          B 96, in Rangsdorf, Berliner Chaussee

          In Höhe Kienitzer Straße ist wegen Arbeiten an einer Brücke in allen Richtungen nur eine Spur frei. Umleitungen sind eingerichtet. (Bis 31.03.2016)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahn U5, Bus 197 und N5, Hellersdorf

          Expandieren

          U-Bahn U5, Bus 197 und N5, Hellersdorf

          Die Zugänge zum U-Bhf. Neue Grottkauer Straße sind gesperrt, auch die Rampe ist ab 15.2. nicht mehr verfügbar. Für die Busse ist die Haltestelle b.a.W. verlegt.

          Einklappen
        • U-Bahn U6

          Expandieren

          U-Bahn U6

          Bis 21.4., So.-Do., jeweils 22 bis 1 Uhr fahren zwischen den U-Bhfn. Kurt- Schumacher-Platz und Wedding ersatzweise Busse. Ausnahmen gibt es in den Nächten zum Karfreitag und zum Ostermontag.

          Einklappen
        • Straßenbahnen 27,60,67 und Nachtbus N67, Lichtenberg

          Expandieren

          Straßenbahnen 27,60,67 und Nachtbus N67, Lichtenberg

          Der Halt Wilhelminenhof-/Edisonstraße befindet sich b.a.W. ca. 50m weiter in der Wilhelminenhofstraße.

          Einklappen
        • Bus N2, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N2, Charlottenburg

          Der Nachtbus fährt b.a.W. über die Hardenbergstraße und wendet am Hardenbergplatz. Der Halt Hertzallee in Richtung Pankow wird nicht bedient.

          Einklappen
        • Bus 347, Friedrichshain

          Expandieren

          Bus 347, Friedrichshain

          Die Busse fahren über die Rochowstraße. Die Ersatzhalte für die Modersohnstraße befinden sich in Höhe Persius- /Corinthstraße und für den Osthafen in der Stralauer Allee, in Höhe Modersohnstraße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Verteidigungsministerin von der Leyen schlägt zivile Ausbildungsinitiative der Bundeswehr vor

        Von der Leyen: "NATO-Einsatz ist klares Signal an Schlepper"

        Jetzt soll die NATO - und mit ihr die Bundeswehr - im Mittelmeer patrouillieren. Wird Europa zur Festung? Nein, sagt Verteidigungsministerin von der Leyen im Interview mit tagesschau.de. Am wichtigsten sei es jetzt, in Syrien zu einer Lösung zu kommen. Die Feuerpause sei dazu ein erster Schritt.
      • Von der Leyen: Bundeswehr soll Flüchtlinge ausbilden

        Bundesverteidigungsministerin von der Leyen hat auf der Münchner Sicherheitskonferenz eine zivile Ausbildungsinitiative der Bundeswehr für syrische Flüchtlinge ins Spiel gebracht. Im Hinblick auf die Flüchtlingskrise warb sie für eine europäische Lösung.
      • James Clapper (m.), Chef der US-Geheimdienste: Verschlüsselungstechnik macht ihm Sorgen.

        Geheimdienste: Vom Schattenreich ins Rampenlicht

        Früher kannte man nicht mal ihre Namen. Doch weil die alten Regeln der Spione im Internet-Zeitalter nicht mehr gelten, suchen die Chefs der Geheimdienste nun die Öffentlichkeit - und präsentieren sich in München als nette Herren von nebenan. Von Christian Thiels.
      • Hidschab: Waffenruhe nur ohne Assad möglich

        Feuerpause in Syrien: Opposition bleibt skeptisch

        Eine vorübergehende Waffenruhe innerhalb einer Woche - darauf haben sich die USA und Russland beim Treffen der Syrien-Kontaktgruppe geeinigt. Die syrische Opposition bleibt skeptisch - Diktator Assad bekräftigte in einem Interview seinen Machtanspruch. Von Anne Allmeling.
      • Gefechte um Aleppo gehen unvermindert weiter

        Binnen sieben Tagen sollen in Syrien die Waffen schweigen. Bis dahin werden die Kämpfe weitergehen. Im Zentrum der Gefechte steht die Stadt Aleppo. Offenbar versuchen syrische Regierungstruppen, die Stadt vorher unter ihre Kontrolle zu bringen.
      • NATO-Strategie gegenüber Russland: "Härte zeigen, wenn nötig. Reden, wenn möglich"

        Die NATO und Russland: Es bleibt bei der Doppelstrategie

        Es geht also doch: Russland und der Westen können sich auf gemeinsame Ziele verständigen. Doch die Übereinkunft von München bedeute noch kein Ende der Spannungen zwischen beiden Seiten, meint Kai Küstner. Vielmehr setze die NATO auch weiterhin auf eine Politik der Stärke gegenüber Russland.
      • Kommentar: Nur ein Hoffnungsschimmer in Syrien

        Gegen oder mit Assad? Die Mitglieder der Syrien-Kontaktgruppe konnten sich zwar auf eine Waffenruhe einigen. Der richtige Durchbruch aber bleibt aus. Jetzt müssen die USA und Russland ihre Verbündeten in Syrien überzeugen. Erst dann kann aus Hoffnung Zuversicht werden, meint P. Steffe.
      • Rettungsaktion der griechische Küstenwache

        EU setzt Athen Frist für besseren Grenzschutz

        Griechenland ist Anlaufstation für viele Flüchtlinge, die in die EU einreisen wollen. Von "schweren Mängeln" des Landes beim Grenzsschutz sprechen die EU-Staaten. Sie haben nun eine Frist gesetzt: Athen hat noch drei Monate Zeit, um die Kontrollen an der EU-Außengrenze zu verbessern.
      Der Berliner Wassertisch demonstriert am 11.02.2011 ein Ja beim Volksentscheid Unser Wasser und gegen die Privatisierung der Wasserbetriebe in Berlin (Quelle: imago/IPON)

      Berlin und die direkte Demokratie - Streit um Volkes Unterschrift und Stimme

      Vor fast genau fünf Jahren ging der erste erfolgreiche Volksentscheid Berlins über die Bühne: 666.235 Hauptstädter stimmten dafür, die Teilprivatisierungsverträge der Wasserbetriebe offenzulegen. Nun will die rot-schwarze Koalition das Abstimmungsgesetz "nachjustieren". Bürgerinitiativen schlagen Alarm. Von Thorsten Gabriel

      Mehr zum Thema

      Der Angeklagte im IS Prozess steht am 11.02.16 mit einer Jacke bedeckt im Landgericht Potsdam. (Quelle: rbb)

      Musterprozess in Potsdam - Gericht spricht mutmaßlichen Islamisten frei

      Es ist ein Urteil mit bundesweiter Signalwirkung: Ein heute 23 Jahre alter tschetschenischer Asylbewerber aus Oranienburg im Kreis Havelland soll versucht haben, nach Syrien zu reisen und sich dort dem "Islamischen Staat" anzuschließen – so die Anklage. Das Potsdamer Landgericht sprach ihn am Donnerstag von diesem Vorwurf frei. Von Lisa Steger

      Mehr zum Thema

      Nach dem Zugunfall in Oberbayern - Foto: Sven Hoppe/dpa

      Nach rbb-Informationen - Ein Todesopfer von Bad Aibling aus Brandenburg

      Einer der Toten des schweren Zugunglücks von Bad Aibling stammte aus dem brandenburgischen Spremberg. Die Bürgermeisterin der Stadt sprach den Hinterbliebenen ihr Beileid aus. Unterdessen ist die Zahl der Todesopfer auf elf gestiegen. Ein Mann erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

      In einem Berliner Bürgeramt stehen Menschen Schlange (Quelle: rbb)

      rbb exklusiv | Mitarbeiter beklagen Fehler im Programm - Neue Software bremst Berliner Bürgerämter aus

      Eigentlich sollte die neue Software die Arbeit der Bürgerämter beschleunigen. Doch noch scheint das nicht wirklich zu funktionieren. Mitarbeiter beschweren sich über lange Ladezeiten und Probleme beim Drucken. Die Senatsverwaltung für Inneres spricht nur von kleinen Schwierigkeiten. Anders klingt das bei den Fachbereichsleitern der Bürgerämter.

      Löwenzahn wächst zwischen Pflastersteinen. (Quelle: imago/JOKER)

      Bußgeld nicht gezahlt - Familie wegen nachlässigen Unkrautzupfens vor Gericht

      Hausbesitzer sind verantwortlich für den Gehweg vor ihrem Haus - und dazu gehört neben Schneeschippen auch das Unkrautzupfen. Darum hatte sich eine Potsdamer Familie nach Ansicht der Behörden zu wenig gekümmert: Erst sollte die Familie ein Bußgeld zahlen und schließlich landete der Fall sogar vor Gericht.

      Mehr zum Thema

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Toni Costa - Kommissar auf Ibiza am Telefon in der Folge Küchenkunst © rbb/ARD Degeto/Caroline Schümer

        Toni Costa - Kommissar auf Ibiza: Küchenkunst

        Mord im Gourmetrestaurant: Der Sous-Chef eines berühmten Sternetempels auf Ibiza wird eines Morgens erstochen aufgefunden. Kommissar Toni Costa bläst seinen lange geplanten Urlaub ab und nimmt die Ermittlungen auf. Allen Anzeichen nach hatte der Täter es in Wirklichkeit auf den Besitzer des Restaurants, José Arrabal, abgesehen. Feinde hat der wohlhabende Schickeria-Koch genug. Die Tatsache, dass Arrabals schöne Ehefrau Carmen sämtlichen Männern den Kopf verdreht, macht die Tätersuche nicht leichter. Unermüdlich geht der Kommissar jeder Spur nach und kommt schließlich einem perfiden Komplott auf die Spur.

      • Die rbb Reporter: Die Einheizer, Volker Arndt in Luckenwalde © rbb/Christiane Hög

        Die rbb Reporter: Die Einheizer

        Früher haben die "schwarzen Männer" zum Berliner Stadtbild gehört - mit rußverschmierten Gesichtern und einer Kohlentrage auf dem Rücken. Heute haben Erdgas und Heizöl die meisten Kachelöfen und Kohlekessel abgelöst. Bei Engelkes in Berlin ist man heute mit einer Flotte von Heizöltankern unterwegs, auch Familie Arndt in Luckenwalde hat das Sortiment erweitert, den Tankwagen fährt die Chefin.

      • Foto: dpa Bildfunk

        rbb Gartenzeit

        + Winterlinge
        + Live Picture – lebende Pflanzenbilder
        + rbb Gartenzeit im Forstbotanischen Garten Eberswalde

      • Screenshot der Webseite "Hollaback", Quelle: rbb

        Kowalski & Schmidt

        ++ Gewalt gegen Frauen ++ Pani Henryka ++ Protest der Auslandpolen ++ Polen-Knigge Teil 2 ++ Moderation: Ola Rosiak und Daniel Finger im Museum Europäische Kulturen

      • Bild zum Film: Tatort: Die Wahrheit stirbt zuerst, Quelle: rbb/MDR/Saxonia Media/Junghans

        Tatort: Die Wahrheit stirbt zuerst

        In den frühen Morgenstunden werden die Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler zu einem Waldsee gerufen. In einem Boot ist ein siebenjähriges Mädchen tot aufgefunden worden. Ihre Mutter Paula Albrecht ist verzweifelt. Sie verdächtigt ihren Mann Peter, von dem sie seit einiger Zeit getrennt lebt. Amelie war die letzten Tage mit ihm zusammen. Paula befürchtet, dass er die gemeinsame Tochter ermordet hat, weil er es nicht ertragen konnte, dass sie mit Amelie und ihrem neuen Lebensgefährten, Johannes Bittner, in Kürze nach Kairo zieht.

      • Toni Costa - Kommissar auf Ibiza am Telefon in der Folge Küchenkunst © rbb/ARD Degeto/Caroline Schümer

        Toni Costa - Kommissar auf Ibiza: Küchenkunst

        Mord im Gourmetrestaurant: Der Sous-Chef eines berühmten Sternetempels auf Ibiza wird eines Morgens erstochen aufgefunden. Kommissar Toni Costa bläst seinen lange geplanten Urlaub ab und nimmt die Ermittlungen auf. Allen Anzeichen nach hatte der Täter es in Wirklichkeit auf den Besitzer des Restaurants, José Arrabal, abgesehen. Feinde hat der wohlhabende Schickeria-Koch genug. Die Tatsache, dass Arrabals schöne Ehefrau Carmen sämtlichen Männern den Kopf verdreht, macht die Tätersuche nicht leichter. Unermüdlich geht der Kommissar jeder Spur nach und kommt schließlich einem perfiden Komplott auf die Spur.

      • Die rbb Reporter: Die Einheizer, Volker Arndt in Luckenwalde © rbb/Christiane Hög

        Die rbb Reporter: Die Einheizer

        Früher haben die "schwarzen Männer" zum Berliner Stadtbild gehört - mit rußverschmierten Gesichtern und einer Kohlentrage auf dem Rücken. Heute haben Erdgas und Heizöl die meisten Kachelöfen und Kohlekessel abgelöst. Bei Engelkes in Berlin ist man heute mit einer Flotte von Heizöltankern unterwegs, auch Familie Arndt in Luckenwalde hat das Sortiment erweitert, den Tankwagen fährt die Chefin.

      • Foto: dpa Bildfunk

        rbb Gartenzeit

        + Winterlinge
        + Live Picture – lebende Pflanzenbilder
        + rbb Gartenzeit im Forstbotanischen Garten Eberswalde

      • Screenshot der Webseite "Hollaback", Quelle: rbb

        Kowalski & Schmidt

        ++ Gewalt gegen Frauen ++ Pani Henryka ++ Protest der Auslandpolen ++ Polen-Knigge Teil 2 ++ Moderation: Ola Rosiak und Daniel Finger im Museum Europäische Kulturen

      • Bild zum Film: Tatort: Die Wahrheit stirbt zuerst, Quelle: rbb/MDR/Saxonia Media/Junghans

        Tatort: Die Wahrheit stirbt zuerst

        In den frühen Morgenstunden werden die Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler zu einem Waldsee gerufen. In einem Boot ist ein siebenjähriges Mädchen tot aufgefunden worden. Ihre Mutter Paula Albrecht ist verzweifelt. Sie verdächtigt ihren Mann Peter, von dem sie seit einiger Zeit getrennt lebt. Amelie war die letzten Tage mit ihm zusammen. Paula befürchtet, dass er die gemeinsame Tochter ermordet hat, weil er es nicht ertragen konnte, dass sie mit Amelie und ihrem neuen Lebensgefährten, Johannes Bittner, in Kürze nach Kairo zieht.

      Zum Livestream
      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago/Andre Poling)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Winter am See (Foto: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      zum Livestream
      • Telefon mit Hörer, Nahaufnahme (Foto: colourbox)

        Expertenrunde

        Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak bzw. Ron Perduss führen samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

      • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

        Pop ab!

        "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend von 19:15 bis 22:00 Uhr: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago/Steinach)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zu Tatort und Pilcher: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags von 19:30 bis 22:00 Uhr.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      Zum Livestream
      • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

        Die Profis

        Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

      • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

        Zwölf Uhr mittags

        "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

      • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

        Arena Liga Live

        In der Bundesliga-Show "Arena Liga Live" mit Andreas Ulrich und Jessy Wellmer ist Radioeins samstags stets auf Ballhöhe. Alle Spiele, alle Tore! Bis 18.00 Uhr gibt es vier Stunden Fußball und Musik.

      • Jörg Wagner am Mikrofon im Radioeins-Studio (Foto: rbb/Wagner)

        Medienmagazin mit Jörg Wagner

        Wo bleiben die Rundfunkgebühren? Welche Zukunft hat die ARD? Warum ist Privatfunk so, wie er ist? Haben Zeitungen eine Zukunft? Ist das Internet für alle da? Antworten gibt's immer samstags ab 18:00 Uhr im Medienmagazin.

      • Die Radioeins-Moderatoren Daniel Finger (l.) und Sven Oswald (Foto: rbb/Jim Rakete)

        Zwei auf Eins

        Woche für Woche widmen sich Sven Oswald und Daniel Finger einem neuen Thema. Eine Medaille mag eine Kehrseite haben, ein Thema hat unzählige Facetten. "Zwei auf Eins" versucht sie immer sonntags zu beleuchten.

      • Radioeins-Moderatorin Bettina Rust (Foto: rbb)

        Hörbar Rust

        Bettina Rust lädt immer sonntags von 14:00 bis 16:00 Uhr einen Prominenten an die Hörbar Rust ein. Mit der eigenen Musiksammlung im Gepäck gibt es die dazu passenden Geschichten zu hören.

      • Bücher, Draufsicht (Foto: colourbox)

        Die Literaturagenten

        Literaturagenten verdienen gemeinhin damit Geld, dass sie wissen, welche Bücher zu welchen Verlagen passen. "Die Literaturagenten" auf Radioeins wissen, welche Bücher der geneigte Hörer liebt, liest und lesen lässt. Jeden Sonntag von 18:00 bis 20:00 Uhr stellen sie die spannendsten Bücher der Woche vor.

      zum Livestream
      • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ

        Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

      • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

        Aufgegabelt

        Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

      • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

        Zwölfzweiundzwanzig

        Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags (12:22, 18:22 und 22:22 Uhr) Themen in möglichst vielen Facetten.

      • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

        Unterwegs

        Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 6:25, 13:25 und 21:25 Uhr.

      • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

        Inforadio - Die Bundesliga

        Jeden Samstag - live und aktuell - mit Reportagen aus den Stadien. Dazu gibt es Stimmungsberichte und erste Eindrücke kurz vor dem Anpfiff, Analysen sowie Interviews direkt nach dem Abpfiff. Höhepunkt bleibt die legendäre ARD-Bundesliga-Konferenz.

      • Berlin Alexanderplatz: Fernsehturm und Weltzeituhr (Bildquelle: dpa)

        Das Forum

        Das Forum bietet sonntags (11:05 und 20:05 Uhr) ein breites Themen-Spektrum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Alltag. Die Krisenherde des Kontinents, aktuelle politische Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

      • Helfende Hände (Bildquelle: dpa)

        Religion und Gesellschaft

        Kirche und Religion, Integration und Gesellschaft sind die Themen der Sendung. Seelsorger, Pädagogen und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen aus unserer unmittelbaren Umgebung und aus den Krisenregionen dieser Welt kommen hier ebenso zu Wort wie die, die von politischen und kirchlichen Entscheidungen betroffen sind - sonntags 12:44 und 17:24 Uhr.

      zum Livestream
      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Kinder

        Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

        Dance Under The Blue Moon

        Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago/Schöning)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      zum Livestream