Franz Allert, Präsident des Amtes für Gesundheit und Soziales in Berlin, im Sozialausschuss im Abgeordnetenhaus (Quelle: dpa)

Umstrittene Vergabe von Aufträgen für Heimbetreiber - LAGeSo-Chef weist Kritik wegen Flüchtlingsheimen zurück

Der Druck auf die Leiter im Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) wächst. Behördeninterne Dokumente lassen den Verdacht aufkommen, dass bestimmte Firmen bei der Auftragsvergabe für Flüchtlingsheime bevorzugt wurden. Der LaGeSo-Präsident Franz Allert spricht mit dem rbb erstmals über die Vorwürfe. Von Oliver Soos und Wolf Siebert

Menschen demonstrieren am 25.4.15 vor dem Bundeswirtschaftsministerium in Berlin gegen die geplante Kohleabgabe (Quelle: dpa)

Streit um Klimaabgabe für alte Kraftwerke - Lausitzer Kohlearbeiter machen Druck in Berlin

Tausende Kohlekumpel haben am Samstag in Berlin gegen die geplante Abgabe für ältere Kohlekraftwerke protestiert. Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) warnte im rbb vor "massiven Strukturbrüchen" in der Lausitz. Eine Umfrage ergab indes, dass die Deutschen mehrheitlich hinter den Plänen der Bundesregierung für besseren Klimaschutz stehen.

Obstwein und Bowle auf dem Baumblütenfest (Bild dpa/Tim Brakemeier)

136. Baumblütenfest startet in Werder an der Havel - Dieser Wein haut rein

Er sieht harmlos aus, aber unterschätzen sollte man den Obstwein beim Baumblütenfest in Werder/Havel besser nicht. Sonst würde man auch eines der schönsten Volksfeste in Brandenburg verpassen. An diesem Wochenende geht es wieder los. rbb online verrät, welcher Winzer in diesem Jahr den besten Obstwein hat.

Mehr zum Thema

Teilnehmer des rbb-Laufs 2014 an der Glienicker Brücke (Quelle: rbb)

Start am Sonntag in Potsdam - Auf die Plätze, fertig, rbb-Lauf!

Am Sonntag können Potsdams Sehenswürdigkeiten wieder ganz sportlich erkundet werden: Der rbb-Lauf trabt auf Drittel-Marathonlänge von der Glienicker Brücke durch die Berliner Vorstadt und durchs Brandenburger Tor. Den Startschuss gibt die Kajak-Olympiasiegerin von 2012, Franziska Weber.

Mehr zum Thema

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Helfer angegriffen und lebensgefährlich verletzt

    Ein Mann, der mehreren Frauen in Berlin-Marienfelde helfen wollte, ist attackiert und lebensgefährlich verletzt worden. Ein offenbar verwirrter Täter habe am Samstag auf der Straße zunächst drei Frauen nacheinander angegriffen und geschlagen. Als ein 74-Jähriger zur Hilfe eilte, soll ihn der Verdächtige zu Boden gestoßen und mehrfach gegen den Kopf getreten haben. Die Polizei nahm den Täter fest, der Helfer wurde in eine Klinik gebracht.

  • - Erneut rechter Aufmarsch in Frankfurt (Oder)

    Ein Aufmarsch von etwa 50 Neonazis ist am Samstag in Frankfurt (Oder) auf rund 100 Gegendemonstranten getroffen. Man habe verhindert, dass die Rechtsextremisten die Grenzbrücke nach Polen erreichen, erklärte das Bündnis "Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)". Die Polizei sprach von einem friedlichen Verlauf, es habe weder Festnahmen noch Anzeigen gegeben. Eine direkte Konfrontation beider Gruppen sei von den Einsatzkräften verhindert worden.

  • - Mann in Wedding mit Schreckschusspistole verletzt

    Ein 42-jähriger türkischstämmiger Mann ist in Berlin-Wedding fremdenfeindlich beschimpft und mit einer Schreckschusswaffe verletzt worden. Ein 36 Jahre alter Verdächtiger sei inzwischen gefasst worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Nach ersten Erkenntnissen griff der Täter das Opfer in einem Einkaufszentrum an und schoss ihm mit der Schreckschusswaffe direkt ins Gesicht. Das Opfer erlitt Verbrennungen im Gesicht und ein Knalltrauma.

  • - Bundespolizei warnt vor Bahn-Surfen

    Die Bundespolizei hat vor gefährlichem Bahn-Surfen gewarnt. Allein in diesem Jahr gab es in Berlin und Brandenburg schon fünf Vorfälle, bei denen ein 19-Jähriger starb und zwei junge Männer schwer verletzt wurden, sagte Bundespolizei-Sprecher Jens Schobranski. Auch im vergangenen Jahr verunglückte ein 19-Jähriger tödlich. Er war vom Dach eines fahrenden Zuges gestürzt.

  • - Viele Zecken nach mildem Winter

    Nach dem relativ warmen Winter müssen die Berliner und Brandenburger mit mehr Zecken im Frühjahr rechnen. Diese und andere Insekten hätten von den Temperaturen der vergangenen Monate profitiert, hieß es vom Naturschutzbund BUND. Der milde Winter begünstigte auch die Ausbreitung fremder Arten wie die Kirschessigfliege: "Es gibt erste Hinweise, dass sie in Berlin und Brandenburg angekommen ist", sagte Herbert Lohner vom BUND.

  • - Nur noch wenige angehende Gärtner in Brandenburg

    Immer weniger junge Menschen in Brandenburg beginnen eine Ausbildung zum Gärtner. Während 2004 noch 285 Jugendliche einen Ausbildungsvertrag unterschrieben, waren es 2014 nur noch 74, wie aus einer Antwort von Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage hervorgeht. Der Geschäftsführer des Gartenbauverbands Berlin-Brandenburg, Andreas Jende, sieht eine Hauptursache in der rückläufigen Zahl der Schulabgänger.

  • - Feuring offenbar vorerst weiter im Amt

    Brandenburgs zurückgetretener Innenstaatssekretär Arne Feuring führt sein Amt offenbar vorerst weiter. Über einen Personalwechsel im Amt werde zu gegebener Zeit informiert, teilte das Innenministerium mit. Minister Karl-Heinz Schröter (SPD) hatte am Donnerstag Feurings Rückzug bekanntgegeben. Der Staatssekretär war in den vergangenen Wochen vor allem wegen Ungereimtheiten in der Kriminalstatistik unter Druck geraten.

  • - Potsdam lenkt ein - nur sechs verkaufsoffene Sonntage

    Nach gerichtlichen Auseinandersetzungen über die Zahl verkaufsoffener Sonntage will die Stadt Potsdam die Zahl der Sonntagsöffnungen von Geschäften auf sechs Tage im Jahr reduzieren. Dies teilte das Büro von Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) am Freitag mit. Ursprünglich hatte die Stadt zehn verkaufsoffene Sonntage für dieses Jahr festgelegt. Die Gewerkschaft Verdi hatte geklagt und vor Ostern mit einer Eilentscheidung am Verwaltungsgericht eine Sonntagsöffnung der Läden verhindert.

Thema

Berliner Philharmoniker

Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker; Foto: © Kai Bienert

Berliner Philharmoniker und die Nachfolge von Simon Rattle - Grandioser Alleskönner gesucht

Einen neuen Chefdirigenten zu finden ist ähnlich spannend wie die Wahl des Papstes – jedenfalls wenn es sich um einen weltberühmten Klangkörper wie die Berliner Philharmoniker handelt. Ab 2018 braucht das Orchester den neuen Dirigenten, denn der jetzige – Sir Simon Rattle – will seinen Vertrag nicht verlängern. Die Klassikwelt fragt sich, wer wohl der auserwählte Nachfolger sein wird. Von Maria Ossowski

13 Beiträge
Archivbild: Das Ensemble des Staatsballetts Berlin tanzt eine Szene aus dem Stück "Masse" (Quelle: dpa)

Tänzer am Staatsballett streiken erneut - Protest statt Pirouetten

Sie fordern mehr Geld, anderes geregelte Arbeitszeiten und einen besseren Gesundheitsschutz: Weil die Tarifgespräche mit der Stiftung Oper nicht so vorankommen, wie sie sich das vorstellen, streiken die Tänzerinnen und Tänzer des Berliner Staatsballetts am Wochenende erneut.

Mehr zum Thema

Berlins Regierender Bürgermeister, Michael Müller (l,SPD) und der designierte Intendant der Volksbühne Berlin Chris Dercon stellen sich am 24.04.2015 in Berlin der Presse. ( Quelle: dpa/Rainer Jensen)

Designierter Intendant Dercon stellt sein Team vor - Fünf Künstler für die Berliner Volksbühne

Kurator Chris Dercon wird die Volksbühne nicht allein leiten - er kommt mit einem fünfköpfigen internationalen Team nach Berlin. Am Freitag stellte er es vor. Auf einen traditionellen Theaterbetrieb lassen die Personalentscheidungen ganz und gar nicht schließen: Nur eine aus dem Team ist eine Theaterregisseurin.

zibb Serie: Kriegsende vor 70 Jahren

Anführer Saldostanow fährt an einer blonden "Nachtwölfin" bei der Internationalen Bikeshow in Sewastopol im August 2014 vorbei. (Quelle: imago/ITAR-TASS)

"Nachtwölfe" wollen trotz Einreiseverbot durch Polen - Russische Biker brechen nach Berlin auf

Anlässlich des Kriegsendes vor 70 Jahren sind Mitglieder des russischen Rockerclubs "Nachtwölfe" am Samstag in Moskau zu einer "Siegesfahrt" auf den Spuren der Roten Armee aufgebrochen. Ihr Ziel: Berlin. Die Aktion der als ultranationalistisch geltenden Gruppe ist vor allem für Polen eine Provokation - weshalb das Land ihnen Einreiseverbot erteilt hat. Doch das wollen die Rocker umgehen.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, Regenschauer23 °C
  • SOwolkig, Regenschauer20 °C
  • MOstark bewölkt, Gewitter19 °C
  • DIwolkig12 °C
  • MIheiter15 °C
  • DOwolkig, Graupelschauer14 °C
  • FRwolkig, Regenschauer12 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 113, Zubringer Schönefeld stadtauswärts

          Expandieren

          A 113, Zubringer Schönefeld stadtauswärts

          Sperrung der rechten Spur in Höhe Johannisthaler Chaussee nach einem Unfall .

          Einklappen
        • Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Expandieren

          Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Zwischen Treptower und Elsenstraße ist in beiden Richtungen abwechselnd nur eine Spur frei. Eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis 30.06. 2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 24, Berlin Richtung Hamburg

          Expandieren

          A 24, Berlin Richtung Hamburg

          Einfahrt und Ausfahrt Putlitz sind gesperrt. (Bis 13.05.2015)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahnlinie 12

          Expandieren

          U-Bahnlinie 12

          Als Ersatz für die U2 verkehrt die neu eingerichtete U-Bahnlinie bis 20.11. zwischen Gleisdreieck und Ruhleben.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 1

          Expandieren

          U-Bahnlinie 1

          Die Züge fahren bis 20.11. nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Eine Weiterfahrt kann mit der U12 erfolgen.U-Bahnlinie 2Auch hier fahren die Züge nur zwischen Pankow und Gleisdreieck, mit der U12 ist eine Weiterfahrt möglich. Am U-Bhf. Bülowstraße wird nicht gehalten (20.11.).

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 2

          Expandieren

          U-Bahnlinie 2

          Zwischen Olympiastadion und Ruhleben fahren bis 29.5. ersatzweise Busse.

          Einklappen
        • Bus N7, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N7, Charlottenburg

          In Richtung Spandau fährt die Linie ab Bismarck- über Wilmersdorfer und Zille- zur Richard-Wagner-Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Nachtbus N9, Charlottenburg-Tiergarten

          Expandieren

          Nachtbus N9, Charlottenburg-Tiergarten

          Der Nachtbus fährt ab Hardenbergstraße über Ernst-Reuter-Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • auf der A 111, Richtung Berlin am Ortseingang bei Tempo 80

          Expandieren

          auf der A 111, Richtung Berlin am Ortseingang bei Tempo 80

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • In Kathmandu suchen die Menschen in den Trümmern nach Überlebenden.

        Naturkatastrophe im Himalaya 

        Beben in Nepal: Zahl der Opfer steigt auf mehr als 1000

        Es ist eines der schwersten Erdbeben in der Region seit Jahrzehnten: Hunderte Menschen in Nepal wurden getötet - immer mehr Opfer werden geborgen. Bis in die Nachbarländer hinein bebte die Erde. Auch am Mount Everest forderte die Katastrophe Opfer.
      • Sendungsbild

        ARD-Korrespondent Halasz in Nepal 

        ARD-Korrespondent Halasz aus Nepal: "Ein Knall und dann Erdrutsche"

        Als die Erde in Nepal bebte, war ARD-Korrespondent Gabor Halasz gerade bei Dreharbeiten in den Bergen unterwegs - unweit des Mount Everest. Telefonisch und per Video schildert er seine Eindrücke während des Bebens.
      • Von einem Armeegebäude in Kathmandu blieben nur Trümmer.

        Bilder vom Erdbeben in Nepal 

        Bilder vom Beben in Nepal: Unter Trümmern und Staub

        Von vielen Gebäuden in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu blieben nach dem Erdbeben nur Trümmer und Staub. Bewohner und Rettungskräfte befreiten zahlreiche Menschen. Auch viele historische Gebäude wurden zerstört.
      • Internat mit Finanzproblemen 

        Odenwaldschule gibt wegen Finanzproblemen auf

        Die Odenwaldschule in Hessen macht wegen Finanzproblemen dicht. Das gab die Leitung bekannt. Das Internat war vor fünf Jahren wegen mehr als 100 sexueller Übergriffe auf Schüler in die Schlagzeilen gekommen.
      • E.ON-Kohlekraftwerk in Gelsenkirchen

        Geplante Kohleabgabe 

        Kohleabgabe: Gabriels Kampf an allen Fronten

        Wirtschaftsminister Gabriel wähnte sich auf dem richtigen Weg. Denn mit der geplanten Abgabe für Kohlekraftwerke setzt er Regierungsziele um. Heute sind die Gewerkschaften gegen seine Pläne auf die Straße gegangen. Doch er hat noch andere Gegner.
      • Tausende Menschen bildeten am Tagebau Garzweiler eine Menschenkette, um gegen den Stopp von Tagebauprojekten und den geplanten Klimabeitrag für Kohlekraftwerke zu protestieren.

        Demonstrationen in Berlin und Garzweiler 

        Tausende demonstrieren für und gegen Kohle

        Tausende Gegner und Befürworter einer Klimaschutzabgabe für Kohlekraftwerke sind in Deutschland zu Kundgebungen auf die Straße gegangen. Auch am Tagebau Garzweiler in NRW demonstrierten Tausende, indem sie eine 7,5 Kilometer lange Menschenkette bildeten.
      • Passanten gehen in Berlin mit Regenschirmen am Schloss Bellevue vorbei.

        Debatte um Bundespräsidentschaft 

        Debatte um mögliche zweite Amtszeit von Gauck eröffnet

        Die Amtszeit von Bundespräsident Gauck endet 2017. Schon jetzt eröffnete Außenminister Steinmeier die Debatte um die Nachfolge: Er wünsche sich, dass Gauck ein zweites Mal antrete. Grünen-Chef Özdemir schloss sich im Namen der Grünen an.
      • Bundespräsident Gauck nach dem Ökumenischen Gottesdienst zum 100. Jahrestag des Beginns der Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich

        Debatte um Völkermord-Begriff 

        Debatte um Völkermord-Begriff: Türkei verärgert über Gauck

        Bundespräsident Gauck hatte das Massaker an den Armeniern als "Völkermord" bezeichnet. Die Regierung in Ankara reagiert nun empört: Das türkische Volk werde dem deutschen Präsidenten seine Aussagen nicht verzeihen, so das türkische Außenministerium.
      Bauprojekt Lichterfelde-Süd (Quelle: Groth Grupp/© CASANOVA + HERNANDEZ ARCHITECTS)

      7.000 Unterschriften werden benötigt - Senat lässt Bürgerbegehren Lichterfelde zu

      Wieder will ein Aktionsbündnis den Bau von tausenden neuen Wohnungen verhindern oder wenigstens einschränken - diesmal im Süden Berlins. Erst im März hatte der Senat den Mauerpark kurzerhand an sich gezogen und damit ein drohendes Bürgerbegehren ausgehebelt. In Lichterfelde dagegen gibt es nach einem Pressebericht jetzt offenbar grünes Licht.

      Mehr zum Thema

      Wladyslaw Bartoszewski in einer Aufnahme aus dem Jahr 2010 (Quelle: dpa)

      Woidke würdigt verstorbenen polnischen Politiker - "Deutschland verliert mit Bartoszewski einen guten Freund"

      Nach dem Tod des polnischen Außenministers Wladyslaw Bartoszewski hat Brandenburgs Ministerpräsident Woidke den Politiker gewürdigt. Der Tod des 93-Jährigen, der sich bis zuletzt für ein gutes deutsch-polnisches Verhältnis eingesetzt hatte, sei ein ein großer Verlust. Das rbb Fernsehen zeigt dazu am Samstag eine Dokumentation über Bartoszewskis Leben - "Man ist doch ein Mensch".

      Mehr zum Thema

      Ein Gemälde, das einen Gefangenen hinter Gitter zeigt, hängt in der Jugendarrestanstalt in Berlin-Lichtenrade (Quelle: imago/CommonLens)

      Ressortchefs stellen Pläne vor - Entwurf für "Jugendarrestanstalt Berlin-Brandenburg" steht

      Lange gab es ein Hin und Her um den gemeinsamen Vollzug jugendlicher Straftäter aus Berlin und Brandenburg – nun haben die Ressortchefs beider Länder den Entwurf eines Jugendarrest- Staatsvertrages vorgestellt: Zehn von 60 Plätzen in Lichtenrade sind dann für Brandenburger Straffällige reserviert.

      Thema

      Bundesgartenschau in der Havelregion

      55 Beiträge
      Foto: Displaced Persons nach der Befreiung, Berlin, Mai 1945 (Quelle: Stiftung Deutsches Historisches Museum/Fotograf: Boris Puschkin)

      Kritik zur Ausstellung "1945 - Niederlage. Befreiung. Neuanfang" - Die Zeitzeugen bleiben stumm

      Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs waren Millionen Menschen in Europa unterwegs: Flüchtlinge, Kriegsgefangene, Zwangsarbeiter und Befreite. Diesen historischen Moment will das Deutsche Historische Museum in Berlin mit mehr als 500 Exponaten einfangen. Wegweisend will die neue Ausstellung sein. Doch Tomas Fitzel lässt sie ratlos zurück.

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Fahrräder auf dem Pariser Platz (Quelle: dpa)

        HEIMATJOURNAL

        Im Frühling drehen die Berliner gern am Rad. Die Haupstadt wird zur Fahrradstadt. Ob Mountainbike, Stadt- oder Tourenrad, neu oder Omas alte Kiste - die Geschäftswelt hat sich darauf eingestellt. Fahrradläden, Werkstätten, aber auch Klamottengeschäfte wenden sich an den modernen Zweiradfahrer. Radfahren ist längst mehr als nur Sport auch Lifestyle. Das Heimatjournal geht auf eine spezielle Radtour durch Berlin.

      • Bild zur Serie: Adelheid und ihre Mörder (17): Schuss in den Ofen, Quelle: rbb/ARD/Baernd Fraatz

        Adelheid und ihre Mörder (17)

        Während Strobel in der Kneipe seinen letzten Fahndungserfolg feiert, ist der gerade Inhaftierte ausgebrochen, um an Strobel Rache zu nehmen.

      • Bild zum Film: Herzensbrecher, Quelle: rbb/WDR/Kool Filmdistribution

        Herzensbrecher

        Francis und Mary sind beste Freunde. Bis ihnen Nicolas begegnet, ein junger Mann und überirdisch schön. Viel mehr, als dass er Literatur an der McGill University in Montreal studiert und neu in der Stadt ist, erfährt man nicht über ihn. Viel mehr wollen Francis und Mary aber auch nicht wissen, sind sie doch eher verliebt in die oberflächliche Vision der Liebe als in den Menschen selbst. Beide verfallen seinen Locken und tun alles, um ihm zu gefallen. Er lässt sie niederknien und spielt mit ihrer Sehnsucht.

      • Gravensteiner Apfel an einem Baum, Quelle: imago

        rbb Gartenzeit

        + Alte Obstsorten
        + Kompostwirtschaft
        + Exotik-Kunst-Garten

      • Türkische und armenische Menschen halten am 17.4.2015 in Istanbul Bilder von Opfern des Genozids an den Armeniern in die Höhe. (Bild: dpa)

        Kowalski & Schmidt

        + 100 Jahre armenischer Völkermord
        + Enigma
        + No wódka
        + Polnische Rationalisten
        + Kogel-Mogel

         

      • Löwe © rbb/NDR

        Die großen Wanderungen (3/3)

        Die faszinierende dreiteilige Serie zeigt in dramatischen Bildern und Geschichten die größten Tierwanderungen der Erde. Jedes Jahr nehmen überall auf der Welt Millionen Tiere über Tausende Kilometer gewaltige Strapazen auf sich, um ihr eigenes Leben und den Fortbestand ihrer Art zu sichern. Der dritte Teil der Reihe widmet sich den Tierwanderungen, die vor allem durch Hunger ausgelöst werden. Das Ziel der Tiere sind neue Reviere, die bessere Lebensbedingungen versprechen. Orte, an denen sich zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt ein Schlaraffenland bietet, das nur von kurzer Dauer ist.

      • Fahrräder auf dem Pariser Platz (Quelle: dpa)

        HEIMATJOURNAL

        Im Frühling drehen die Berliner gern am Rad. Die Haupstadt wird zur Fahrradstadt. Ob Mountainbike, Stadt- oder Tourenrad, neu oder Omas alte Kiste - die Geschäftswelt hat sich darauf eingestellt. Fahrradläden, Werkstätten, aber auch Klamottengeschäfte wenden sich an den modernen Zweiradfahrer. Radfahren ist längst mehr als nur Sport auch Lifestyle. Das Heimatjournal geht auf eine spezielle Radtour durch Berlin.

      • Bild zur Serie: Adelheid und ihre Mörder (17): Schuss in den Ofen, Quelle: rbb/ARD/Baernd Fraatz

        Adelheid und ihre Mörder (17)

        Während Strobel in der Kneipe seinen letzten Fahndungserfolg feiert, ist der gerade Inhaftierte ausgebrochen, um an Strobel Rache zu nehmen.

      • Bild zum Film: Herzensbrecher, Quelle: rbb/WDR/Kool Filmdistribution

        Herzensbrecher

        Francis und Mary sind beste Freunde. Bis ihnen Nicolas begegnet, ein junger Mann und überirdisch schön. Viel mehr, als dass er Literatur an der McGill University in Montreal studiert und neu in der Stadt ist, erfährt man nicht über ihn. Viel mehr wollen Francis und Mary aber auch nicht wissen, sind sie doch eher verliebt in die oberflächliche Vision der Liebe als in den Menschen selbst. Beide verfallen seinen Locken und tun alles, um ihm zu gefallen. Er lässt sie niederknien und spielt mit ihrer Sehnsucht.

      • Gravensteiner Apfel an einem Baum, Quelle: imago

        rbb Gartenzeit

        + Alte Obstsorten
        + Kompostwirtschaft
        + Exotik-Kunst-Garten

      • Türkische und armenische Menschen halten am 17.4.2015 in Istanbul Bilder von Opfern des Genozids an den Armeniern in die Höhe. (Bild: dpa)

        Kowalski & Schmidt

        + 100 Jahre armenischer Völkermord
        + Enigma
        + No wódka
        + Polnische Rationalisten
        + Kogel-Mogel

         

      • Löwe © rbb/NDR

        Die großen Wanderungen (3/3)

        Die faszinierende dreiteilige Serie zeigt in dramatischen Bildern und Geschichten die größten Tierwanderungen der Erde. Jedes Jahr nehmen überall auf der Welt Millionen Tiere über Tausende Kilometer gewaltige Strapazen auf sich, um ihr eigenes Leben und den Fortbestand ihrer Art zu sichern. Der dritte Teil der Reihe widmet sich den Tierwanderungen, die vor allem durch Hunger ausgelöst werden. Das Ziel der Tiere sind neue Reviere, die bessere Lebensbedingungen versprechen. Orte, an denen sich zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt ein Schlaraffenland bietet, das nur von kurzer Dauer ist.

      Zum Livestream
      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago/Andre Poling)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Krokusse kündigen den Frühling an (Bildquelle: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

        Antenne-Gespräch

        Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      Zum Livestream
      • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

        Pop ab!

        "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago/Steinach)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      Zum Livestream
      • Jörg Wagner am Mikrofon im Radioeins-Studio (Foto: rbb/Wagner)

        Medienmagazin mit Jörg Wagner

        Wo bleiben die Rundfunkgebühren? Welche Zukunft hat die ARD? Warum ist Privatfunk so, wie er ist? Haben Zeitungen eine Zukunft? Ist das Internet für alle da? Antworten gibt's immer samstags ab 18:00 Uhr im Medienmagazin.

      • Die Radioeins-Moderatoren Daniel Finger (l.) und Sven Oswald (Foto: rbb/Jim Rakete)

        Zwei auf Eins

        Woche für Woche widmen sich Sven Oswald und Daniel Finger einem neuen Thema. Eine Medaille mag eine Kehrseite haben, ein Thema hat unzählige Facetten. "Zwei auf Eins" versucht sie immer sonntags zu beleuchten.

      • Radioeins-Moderatorin Bettina Rust (Foto: rbb)

        Hörbar Rust

        Bettina Rust lädt immer sonntags von 14:00 bis 16:00 Uhr einen Prominenten an die Hörbar Rust ein. Mit der eigenen Musiksammlung im Gepäck gibt es die dazu passenden Geschichten zu hören.

      • Lydia Herms und Frank Meyer (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

        Die Literaturagenten

        Die Radioeins-Moderatoren Lydia Herms und Frank Meyer stellen jeden Sonntag die spannendsten Bücher der Woche vor. Mal streiten sie miteinander, mal sprechen sie mit Autoren oder die Autoren werden gleich selbst zu Kritikern.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Roots

        Musik aus allen Zeiten für alle Zeiten. Hier findet das Ohr die Klänge wieder, die das eigene Leben begleitet haben - immer sonntags um 23:00 Uhr mit Wolfgang Doebeling.

      • Frühstückseier (Bildquelle: dpa)

        Der schöne Morgen

        Die Radioeins Morgenshow informiert unterhaltsam und kompetent mit Kommentaren, Fitness-Tipps, dem Börsenblick sowie Experten- und Korrespondenten-Gesprächen zum aktuellen Zeitgeschehen.

      • Radio Affair (Verstärker) - Imagebild zur Sendung (Foto: Radioeins)

        Radio Affair

        Anja Caspary präsentiert montags von 21:00 bis 23:00 Uhr Musik aus dem weit gefächerten Bereich der Rockmusik, darunter viele Raritäten aus den 70ern. Nicht selten sind auch hochkarätige Gäste zu Besuch. Höhepunkt jeder Sendung ist "Die Lange Rille".

      Zum Livestream
      • Menschen suchen nach Lektüre in einem Bücherregal (Bildquelle: dpa)

        Quergelesen

        Interviews, Gespräche, Neuerscheinungen, Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann. Die Sendung bietet Tipps für Lesungen in Berlin und im Bundesgebiet und die besondere Buchbesprechung von Renée Zucker - immer sonntags um 10:24 und 15:24 Uhr.

      • Berlin Alexanderplatz: Fernsehturm und Weltzeituhr (Bildquelle: dpa)

        Das Forum

        Das Forum bietet sonntags ein breites Themen-Spektrum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Alltag. Die Krisenherde des Kontinents, aktuelle politische Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

      • Helfende Hände (Bildquelle: dpa)

        Babylon - Religion und Gesellschaft

        In Babylon kommen Menschen mit einer bewegten Vita zu Wort. Babylon bietet Gespräche über humanes Leben und Weltanschauungen, über Religion und Gesellschaft - sonntags um 12:44, 16:44 und 21:44 Uhr.

      • Presseschau

        Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Wie ist die Einschätzung ihrer Kommentatoren zu politischen Debatten oder Ereignissen im In- und Ausland? Der Blick in die Zeitungen - montags bis freitags zwischen 5:00 und 9:00 Uhr.

      • Bakterienkultur in einer Petrischale (dpa-Archivbild)

        Wissenswerte

        Was ist wissenswert in Natur- und Gesellschaftswissenschaft sowie Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und Kollegen Antworten: montags bis freitags um 10:25 und 12:25 Uhr.

      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

      Zum Livestream
      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Kinder

        Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

        Kulturtermin

        Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      Zum Livestream
      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      • Radio mit K - Felix und Steffen (Foto: Philipp Gladsome)

        Radio mit K

        "Radio mit K" - der Soundgarden mit Kraftklub. Felix und Steffen spielen ihre Lieblingssongs auf Fritz - jeden letzten Samstag im Monat, von 20:00 bis 22:00 Uhr.

      • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

        Dance Under The Blue Moon

        Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago/Schöning)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      Zum Livestream
      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      • Regenwald (Bildquelle: dpa)

        Dschungelfieber

        Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

      • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

        Cyberjam mit Genetic Drugs

        Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

      www.wdr.de