Von außen durch einen Zaun und Gitterstäbe sind drei Männer im Inneren des Lagers zu sehen. (Quelle: rbb)

rbb-exklusiv | Abschiebung nach Polen - Flüchtlinge hinter Gittern

In kein anderes Land werden mehr Flüchtlinge abgeschoben als nach Polen: In das Land, aus dem sie nach Deutschland gekommen sind. 671 Flüchtlinge aus Berlin und Brandenburg wurden allein im vergangenen Jahr dem polnischen Grenzschutz übergeben. Viele von ihnen, auch Kinder, werden anschließend in Polen inhaftiert, etwa in Krosno Odrzańskie. Für Menschenrechtsorganisationen ist das ein Skandal. Von Adrian Bartocha und Olaf Sundermeyer

Elefantentor am Zoologischen Garten (Quelle: imago/Schöning)

Buch lässt Debatte neu entflammen - Die dunkle Vergangenheit des Berliner Zoos

70 Jahre nach Kriegsende holt den Berliner Zoo die eigene Geschichte ein. Der Zoologische Garten wurde als Aktiengesellschaft gegründet, rund ein Drittel der 4.000 Wertpapiere war vor der Nazizeit in jüdischem Besitz. Die jüdischen Aktionäre wurden enteignet, bis heute hat es nur in ganz wenigen Fällen eine Entschädigung für das Unrecht gegeben. Ein Buch könnte die Debatte wieder neu anstoßen. Doch der Zoo ziert sich, Verantwortung für die eigene Vergangenheit zu übernehmen. Von Thomas Rautenberg

Mehr zum Thema

Blumen und Kerzen sind am 24.01.2015 in Berlin in einem Waldstück an der Bärenlauchstraße abgelegt worden. (Bild dpa/Paul Zinken)

Mord an hochschwangerer Frau - Mutmaßlicher Mörder war wohl der Vater des Babys

Nach dem grausamen Tod einer hochschwangeren jungen Frau in Berlin-Adlershof hat die Polizei schnell zwei Verdächtige gefasst. Beide sitzen nun in Untersuchungshaft. Während einer der beiden ein Teilgeständnis abgelegt hat, schweigt der 19-jährige Hauptverdächtige weiterhin. Er soll der Ex-Freund der jungen Frau sein und Vater des Babys.

Mehr zum Thema

Berlins Arbeitssenatorin, die SPD-Politikerin Dilek Kolat (Quelle: dpa)

SPD fordert "Willkommenskultur" - Kolat will Henkel die Ausländerbehörde abzwacken

Bisher ist die Berliner Ausländerbehörde CDU-Innensenator Frank Henkel zugeordnet. Die Berliner SPD fordert nun, dass die Behörde in die Senatsverwaltung für Arbeit und Integration eingegliedert wird - für die SPD-Senatorin Dilek Kolat zuständig ist. Denn das Verhalten der Behörde "passt nicht zu unserer Zeit", sagte die Politikerin am Montag im rbb.

Mehr zum Thema

Frank Henkel (l, CDU), Berliner Innensenator, und Klaus Wowereit (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, sitzen am 11.12.2014 im Abgeordnetenhaus in Berlin auf der Regierungsbank. (Quelle: dpa)

Nur Zahlen bei der CDU bleiben konstant - Fast alle Berliner Parteien verlieren Mitglieder

Vier von fünf Parteien im Berliner Abgeordnetenhaus haben im vergangenen Jahr Mitglieder verloren. Lediglich die CDU konnte sich über eine gleich bleibende Mitgliederzahl freuen. Die SPD verbuchte zwar wegen der Abstimmung über die Wowereit-Nachfolge noch Eintritte, der Trend hielt jedoch nicht lang. Für die Flaute finden die Parteien ganz unterschiedliche Gründe: vom neuen Computersystem bis hin zur demographischen Entwicklung.

Woidke ruft zum Protest gegen BraMM auf (Quelle: dpa)

Parteien rufen zum Protest gegen BraMM-Demo auf - Woidke will mehr Zuwanderung für den Osten

Vor der ersten Demonstration nach Pegida-Vorbild in Brandenburg hat sich Ministerpräsident Dietmar Woidke für mehr Zuwanderung nach Ostdeutschland ausgesprochen. Zusammen mit den Parteichefs von Linken, Grünen und FDP rief er zugleich zum Protest gegen die islamkristische "BraMM"-Demonstration in Brandenburg an der Havel auf. Die wurde angemeldet von den Republikanern, erwartet werden 100 Teilnehmer.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Brandenburger Gemeinden spionieren nicht mehr

    Die brandenburgischen Kommunen haben die Datensicherheit ihrer Internetangebote verbessert. Wie die Datenschutzbeauftragte des Landes mitteilte, werde die Software Google Analytics nicht mehr eingesetzt - nachdem die Datenschützer die Praxis zuvor bei mehr als 40 Gemeinden und Kreisen festgestellt und kritisiert hatte. Durch das Programm erfährt man mehr über das Verhalten der Seiten-Besucher - auch, welche Seiten sie sonst noch ansteuern. Der Einsatz dieser Analysesoftware sei bei kommunalen Internetangeboten nicht zulässig, befand die Datenschutzbeauftragte.

  • - Mehr als 44.000 Zigaretten beschlagnahmt

    Zöllner haben in Rathenow (Havelland) 44.200 unversteuerte Zigaretten beschlagnahmt. Nach Angaben des Hauptzollamts Potsdam hatten verdeckte Ermittler bereits am Freitagabend einen Mann beobachtet, wie er vor einem Haus mit den zwei Plastiksäcken herumhantierte. Die Zöllner entschieden sich zur Kontrolle - und fanden bei der Durchsuchung einer Garage und eines Kellers fünf Säcke mit der illegalen Ware. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der Schaden beläuft sich auf rund 8.400 Euro.

  • - Angeklagter gesteht tödliche Attacke auf Rentner

    Nach einer tödlichen Attacke auf einen Rentner an einem Berliner S-Bahnhof hat ein 39-Jähriger einen Faustschlag gestanden. Der Senior habe ihn verfolgt und geohrfeigt. Ohne nachzudenken habe er dann zurückgeschlagen, erklärte der Angeklagte zum Prozessauftakt. Er habe den Tod des 72-Jährigen nicht gewollt, sei aber moralisch dafür verantwortlich. Die Anklage geht davon aus, dass der Radfahrer den Rentner auf dem S-Bahnhof Grünbergallee erst touchierte und im Streit mehrmals mit der Faust schlug. Der 72-Jährige stürzte zwölf Stufen hinunter und starb fünf Tage später.

  • - Erneut tödlicher Wohnungsbrand in Brandenburg

    In Brandenburg hat es zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage einen Wohnungsbrand mit tödlichem Ausgang gegeben. Nach Informationen des rbb kam am frühen Morgen in Fürstenwalde eine Frau bei einem Feuer in ihrem Haus ums Leben. Laut Behörden war ein Küchenschrank in Brand geraten - warum ist noch unklar. Der Ehemann der 55-jährigen alarmierte die Feuerwehr, doch für die Frau kam die Hilfe zu spät. Am Wochenende war bereits in Wandlitz ein Einfamilienhaus abgebrannt. Dabei starben zwei Bewohner. Auslöser des Brandes soll ein defekter Heizlüfter gewesen sein.

  • - Berliner SPD-Fraktion will Kita-Gebühren abschaffen

    Die Berliner SPD-Fraktion will in den nächsten Jahren die Kita-Gebühren komplett abschaffen. Das vereinbarten die Abgeordneten bei ihrer Klausurtagung in Leipzig. Bislang sind nur die letzten drei Kita-Jahre vor der Schule gebührenfrei. Das würde das Land voraussichtlich 54 Millionen Euro im Jahr kosten. Außerdem soll die Betreuung verbessert werden, für noch einmal rund 100 Millionen Euro zusätzlich im Jahr.

  • - Berliner Tafel sammelt 13 Tonnen Lebensmittel bei Grüner Woche

    Die Berliner Tafel hat bei der diesjährigen "Grünen Woche" rund 13 Tonnen Lebensmittelspenden gesammelt. Das seien rund 3 Tonnen mehr als im Vorjahr, teilte die Tafel am Montag in Berlin mit. Wie in den vergangenen Jahren wurden die Lebensmittel an soziale Einrichtungen weitergegeben. Monatlich verteilt der Verein rund 660 Tonnen Waren an Bedürftige.

  • - Neue Auffahrt Babelsberg fertig

    In Potsdam-Babelsberg wird heute die neue Auffahrt zur Nuthestraße stadteinwärts für den Verkehr freigegeben. Die Auffahrt wurde näher an die Nuthestraße gelegt, damit Fahrradfahrer und Fußgänger mehr Platz haben. Gleichzeitig wird die neue Brücke über der Rudolf-Breitscheid-Straße mit zwei Fahrspuren stadteinwärts für den Verkehr freigegeben. Die Bauarbeiten laufen seit 2005; bis zum Sommer sollen die letzten Arbeiten fertig sein.

  • - Lichtenberg 47 gewinnt Turnier bester Amateurteams

    Lichtenberg 47 hat das 37. Hallenfußball-Turnier der besten Berliner Amateur-Mannschaften gewonnen. Der Oberligist setzte sich im Endspiel am Sonntag gegen das U23-Team des 1. FC Union Berlin mit 4:2 im Neunmeterschießen durch. Nach 2013 sicherte sich Lichtenberg zum zweiten Mal den Turniersieg beim Regio-Cup der Berliner Regionalliga- und Oberliga-Teams.

  • - Videobotschaft von Woidke zur Auschwitz-Befreiung

    Vor dem 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar hat Ministerpräsident Woidke (SPD) gefordert, Gesicht gegen Rassismus zu zeigen. Auschwitz sei wie kein anderer Ort "zu einem Brandmal deutscher Geschichte, zu einem Symbol für Massenmord und ideologischen Vernichtungswahn" geworden, sagte Woidke in einer Videobotschaft am Sonntag.

  • - Polizist rettet Mann aus der Spree

    Die Polizei hat am Sonntag einen 51 Jahre alten Mann in Friedrichshain aus der Spree gerettet. Der Mann war an der Mühlenstraße, wo er vermutlich Flaschen sammelte, ins Wasser gefallen. Zeugen konnten ihn nicht retten, weil sie nach eigenen Angaben nicht schwimmen konnten; sie alarmierten die Rettungskräfte. Ein Polizist konnte den Mann dann aus dem Wasser ziehen. Der zunächst Bewusstlose wurde in ein Krankenhaus gebracht.

  • - Dieter Kosslick macht spezielle Berlinale-Diät

    Berlinale-Direktor Dieter Kosslick bereitet sich mit viel Bewegung und einer speziellen Diät auf das am 5. Februar startende Filmfestival vor. "Keine Kohlenhydrate, außer Reis", lautet sein Fitness-Rezept für die elftägigen Berliner Filmfestspiele. "Außerdem laufe ich jeden Morgen eine halbe Stunde", sagte Kosslick der Deutschen Presse-Agentur. "Aber Laufen auf schwäbisch: das heißt gehen, nicht rennen", so der gebürtige Pforzheimer.

Wasservögel an einem See, den ein Teppich aus Unterwasserpflanzen bedeckt (Quelle: dpa)

Zu viel Düngemittel - Brandenburgs Gewässer sind stark nitratbelastet

Hoher Düngereinsatz in der Landwirtschaft drückt offenbar die Wasserqualität in Brandenburg. Mehr als die Hälfte der Oberflächengewässer seien stark nitratbelastet, heißt es in neuen Zahlen. An rund 100 Messstellen wurde auch im Grundwasser eine zu hohe Belastung festgestellt. Bei den Bauern regt sich dennoch Widerstand gegen Pläne des Bundes, strengere Düngeregeln einzuführen.

Mehr zum Thema

Ein Journalist lauscht am 22.01.2015 im Museum in Neuruppin (Brandenburg) bei einer Vorbesichtigung an einer Hörstation hinter einem Fontane-Porträt Zitaten des Dichters. (Quelle: dpa)

Neueröffnung des Museums Neuruppin - Nirgendwo sonst kann man Fontane so nah sein

Die Fontanestadt Neuruppin hatte am Sonntag allen Grund zum Feiern: Das umgebaute Museum öffnete mit einer neuen Dauerausstellung endlich wieder seine Pforten. Zwei Jahre lang dauerten Sanierung, Erweiterung und konzeptionelle Überarbeitung. Kostenpunkt: Über sechs Millionen Euro. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, sagt Angelika Schramm.

Thema

Grüne Woche 2015

Dichtes Gedraenge in der Deutschland Halle 20 beim Freistaat Thueringen auf der 80. Internationalen Grünen Woche (Quelle: imago/Raimund Müller)

Bilanz nach 80. Grüner Woche - Mehr Besucher geben mehr Geld aus

Würstchen, Wein und Weißkohl: Die Leckereien auf der Grünen Woche waren den Besuchern in diesem Jahr viel wert. Satte 117 Euro gab jeder Gast auf der Messe aus, mehr noch als im letzten Jahr. Die Aussteller freut es. Natürlich auch, dass insgesamt mehr Besucher gezählt wurden.

23 Beiträge
äufer kommen bei den Olympischen Spielen 2012 aus den Startblöcken (Quelle: imago/Metelmann)

Wirtschaftsexperte schlägt private Finanzierung vor - "Null-Euro-Olympia" soll Berliner für die Spiele begeistern

Der Berliner Senat will die Bürger mit einer Werbekampagne überzeugen, dass Olympia 2024 der Stadt gut tut. Dass PR reicht, glaubt Wirtschafts- und Sportexperte Wolfgang Maennig nicht. Die Berliner seien gerade bei der Finanzierung sehr skeptisch. Im rbb Sportplatz schlägt Maennig daher vor, die Olympischen Spiele von privaten Investoren finanzieren zu lassen. Sportsenator Henkel hat da Zweifel, findet die Idee aber zumindest "charmant". Von Christian Dexne

Zahlreiche Rennradfahrer fahren am 22.01.2015 beim 104. Berliner Sechstagerennen in Berlin (Quelle: dpa)

Radsport | Berliner Sechstagerennen - Nur im Kreis fahren reicht nicht mehr

Zum 104. Mal findet das Sechstagerennen in Berlin statt. Los ging es 1909 in der Ausstellungshalle am Zoologischen Garten mit 30 Fahrern. Heute zieht das Sechstagerennen im Schnitt 8.000 Zuschauer an. 270 Radfahrer drehen auf der ovalen Holzbahn im Velodrom ihre Runden. Der Sport spielt allerdings nicht mehr ganz die Hauptrolle beim ältesten Sportevent der Hauptstadt. Von Jakob Rüger

Spieler von Hertha BSC beim Aufwärmtraining im Traingslager im türkischen Belek (Quelle: dpa)

Fußball | Nach Trainingslager in Belek - Hertha ist gewappnet für die Rückrunde

Nach der Berg-und-Tal-Fahrt in der Hinrunde der Fußball-Bundesliga heißt es für Hertha BSC in der Rückrunde nun: "Volle Kraft voraus!" Im Trainingslager in Belek an der türkischen Riviera konnte die Voraussetzung dafür geschaffen werden. Hier tankten die Berliner nicht nur Sonne, sondern auch Selbstvertrauen. Von Jörg Klawitter

Premieren

Im Kurz-Check

Evelyn Herlitzius (Katerina Ismailowa) und Maxim Aksenow (Sergej) in "Lady Macbeth von Mzensk" (Foto: Marcus Lieberenz)

Deutsche Oper: "Lady Macbeth von Mzensk" - Keine Sekunde Langeweile

Schostakowitschs Oper aus dem Jahre 1934 war ein Riesenerfolg, bis Stalin eine Aufführung besuchte. Danach verschwand sie in der Versenkung. Erst ein russischer Cellist entdeckte sie 1979 wieder. Zum Glück, denn musikalisch und dramaturgisch ist diese Lady Macbeth von Mzensk ein Meisterwerk. Von Maria Ossowski

137 Beiträge
Annemarie Jatzlauk in ihrer Bahhofsdrogerie (Foto: Thomas Kläber)

Fotoausstellung im Dieselwerk Cottbus - Dutt, Schürze und immer freundlich

In Cottbus war sie eine Institution – Annemarie Jatzlauk aus der Bahnhofsdrogerie. Sie war ein richtiges Ost-Original. Wie aus der Zeit gefallen, beschreibt sie der Fotograf Thomas Kläber. Er hat Annemarie Jatzlauk von 2006 bis 2013 begleitet und bis zu ihrem Tod fotografiert. Entstanden sind bewegende Bilder einer Frau, die mit ihrem einfachen Leben vollkommen zufrieden war. Von Anna Tschöpe  

Edgar Froese, Gründer der Electronic-Band Tangerine Dream (dpa-Archivbild)

Elektropop-Musiker und Komponist unerwartet verstorben - "Tangerine Dream"-Gründer Edgar Froese ist tot

Er begründete 1967 die Band "Tangerine Dream" in Berlin und war als einziges Mitglied von Anfang bis Ende dabei. Im Rahmen einer Abschiedstour kam Edgar Froese im vergangenen Jahr auch noch einmal in die Hauptstadt. Nun erlag der Pionier der elektronischen Pop-Musik im Alter von 70 Jahren einer Lungenembolie.

Illustration der Location Haubentaucher auf dem RAW-Gelände bei Tag (Quelle: Marcello Berlin)

Planschen, Tanzen und Kultur - RAW-Gelände geht ab Frühjahr baden

Haubentaucher sind bekannt für ihr auffälliges Balzverhalten auf freier Wasserfläche - mit heftigem Kopfschütteln und schnellem Paddeln der Füße. Ähnlich geht es ab dem Frühjahr vermutlich auch in der gleichnamigen Location auf dem Berliner RAW-Gelände zu. Dort eröffnet der Outdoor-Garden "Haubentaucher" mit großem Pool, Bars und Tanzfläche. Von Anika Hüttmann

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutestark bewölkt, Schneeregen4 °C
  • DIstark bewölkt5 °C
  • MIbedeckt4 °C
  • DOwolkig, Schneeregenschauer5 °C
  • FRwolkig3 °C
  • SAwolkig3 °C
  • SOstark bewölkt2 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Friedrichshain, Landsberger Allee

          Expandieren

          Friedrichshain, Landsberger Allee

          Zwischen Friedenstraße und Petersburger Straße stockender Verkehr stadtauswärts.

          Einklappen
        • Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Expandieren

          Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Zwischen Treptower und Elsenstraße ist in beiden Richtungen abwechselnd nur eine Spur frei. Eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis 30.06. 2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Expandieren

          A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Der Anschluss Brandenburg ist gesperrt. Umleitungen sind beschildert. (Bis 31.03.2015, 18 Uhr.

          Einklappen
        • Berlin
        • Bus N9, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N9, Charlottenburg

          Die Nachtlinie wird b.a.W. von der Hardenbergstraße über Ernst-Reuter- Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße umgeleitet.

          Einklappen
        • Bus N7, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N7, Charlottenburg

          In Richtung Spandau fährt die Linie ab Bismarck- über Wilmersdorfer und Zille- zur Richard-Wagner-Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Bus 165, Köpenick

          Expandieren

          Bus 165, Köpenick

          Die Linie fährt b.a.W. über Amts- und Landjäger- zur Wendenschloßstraße.

          Einklappen
        • Busse M19, 140 und N7, Kreuzberg

          Expandieren

          Busse M19, 140 und N7, Kreuzberg

          B.a.W. befindet sich der Halt U-Bhf. Mehringdamm in der Gneisenaustraße, die Station Yorck-/Großbeerenstraße ist in der Yorck- hinter Großbeerenstraße.

          Einklappen
        • Bus 197 und X54, Marzahn

          Expandieren

          Bus 197 und X54, Marzahn

          Die Linien werden über die Eisenacher zur Gothaer Straße und in Richtung Prerower Platz über Zossener Straße zur Landsberger Allee umgeleitet. Die Expresslinie X54 bedient die Stationen der Linie 197 zwischen Blumberger Damm und Kaulsdorfer Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • A 9 im Dreieck Potsdam

          Expandieren

          A 9 im Dreieck Potsdam

          Einklappen
        • A 12, zwischen Fürstenwalde-West und Storkow

          Expandieren

          A 12, zwischen Fürstenwalde-West und Storkow

          Einklappen
        • A 13, im Dreieck Spreewald

          Expandieren

          A 13, im Dreieck Spreewald

          Einklappen
        • B 1/ B 5, in Hoppegarten, Richtung Berlin

          Expandieren

          B 1/ B 5, in Hoppegarten, Richtung Berlin

          Einklappen
        • B 87, in Schlieben

          Expandieren

          B 87, in Schlieben

          Einklappen
        • B 101 zwischen Trebbin und Thyrow

          Expandieren

          B 101 zwischen Trebbin und Thyrow

          Einklappen
        • Berlin: Alt-Hohenschönhausen, in der Große-Leege-Straße

          Expandieren

          Berlin: Alt-Hohenschönhausen, in der Große-Leege-Straße

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Nach Wahl in Griechenland 

        Syriza will es mit Rechtspopulisten versuchen

        In Griechenland versucht das Linksbündnis Syriza nach seinem Wahlsieg, mit einer rechtspopulistischen Partei eine Regierung zu bilden. Man habe die Unterstützung der "Unabhängigen Griechen" gewonnen. Bereits am Nachmittag soll Syriza-Chef Tsipras als Ministerpräsident nominiert werden.
      • Reaktionen auf die Athen-Wahl - ein Überblick 

        Reaktionen auf Wahl in Athen: Viele Appelle, wenig Applaus

        Wie sind die Reaktionen in Berlin und Brüssel auf die Griechenland-Wahl? Immer wieder taucht das Wort "Schuldenschnitt" auf, verbunden aber mit eindringlichen Appellen in Richtung Athen. Uneingeschränkter Applaus für Syriza kommt nur von der Linkspartei.
      • Presseschau zur Griechenland-Wahl 

        Presseschau zu Griechenland-Wahl: Europa vor Dilemma

        Nach dem Wahlsieg für Syriza stellt sich die Frage: Soll die EU den Griechen Zugeständnisse machen? Viele Zeitungen fordern Kompromissbereitschaft von den Gläubigerstaaten - allerdings auch von Wahlsieger Tsipras.
      • Stahlarbeiter im vor einem Hochofen

        Ifo-Index mit drittem Plus in Folge 

        Ifo-Index steigt den dritten Monat in Folge

        Noch im Herbst schien die deutsche Wirtschaft in den Euro-Strudel zu geraten. Nun aber verbessert sich die Stimmung merklich, der Ifo-Index steigt den dritten Monat in Folge. Der vielleicht wichtigste Grund: Durch das billige Öl sinken die Produktionskosten.
      • Teldafax-Logo

        Aufarbeitung der Insolvenz 

        Strafprozess gegen Teldafax-Manager begonnen

        Es geht um Betrug, Insolvenzverschleppung und Hunderttausende Geschädigte: Die Pleite des Billigstromanbieters Teldafax gilt als eine der größten in der deutschen Wirtschaftsgeschichte. In Bonn hat der Strafprozess gegen drei ehemalige Manager begonnen.
      • Merkels Satz "Islam gehört zu Deutschland" 

        De Maizière betont Pflichten für Islam in Deutschland

        Die Aussage von Kanzlerin Merkel, der Islam gehöre zu Deutschland, sorgt weiter für Diskussionen. Sachsens Ministerpräsident Tillich widersprach ihr. Innenminister de Maizière stellte im Bericht aus Berlin klar: Der Satz beinhalte auch Pflichten.
      • Bundesverteidigungsministerin von der Leyen

        Von der Leyen sieht Fortschritte 

        Freiwilligenrekord bei der Bundeswehr

        Bundesverteidigungsministerin von der Leyen sieht erste Erfolge beim Umbau der Bundeswehr. Derzeit gebe es etwa 11.000 freiwillig Wehrdienstleistende, das sei der höchste Stand seit Jahren. Außerdem kündigte sie die Einführung einer Frauenquote an.
      • Protest gegen Russland auf dem Maidan in Kiew.

        Gewalteskalation in der Ostukraine 

        Nach Angriff auf Mariupol: Drohungen, Vorwürfe und Appelle

        Ist die diplomatische Konfliktlösung gescheitert? Für den Raketenangriff auf die ukrainische Stadt Mariupol machen die NATO-Staaten Russland mitverantwortlich. Kanzlerin Merkel forderte Präsident Putin auf, seinen Einfluss auf die Separatisten geltend zu machen.
      Street-View-Sicht Ortseingang Falkensee (Bild Google)

      Speckgürtel-Stadt Falkensee sucht neuen Bürgermeister - Der Boom im toten Winkel von Google

      Die Abkürzung "JWD" wurde vermutlich für Städte wie Falkensee erfunden: "Janz weit draußen" ist die Speckgürtelstadt aus Berliner Sicht nämlich schon. Doch was da nordwestlich der Metropole passiert, ist eine Entwicklung, wie man sie in Brandenburg selten findet: steil nach oben. Im September ist Bürgermeisterwahl - ein Dreikampf um einen der begehrtesten Posten der märkischen Kommunalpolitik. Von Sebastian Schöbel-Matthey

      Filmstarts der Woche

      29 Stationen - 29 Promis

      rbb Fernsehen

      • Bild zum Film: Tatort: Todesbilder, Quelle: rbb/MDR/Steffen Junghans

        Tatort: Todesbilder

        Schreckliches Ende einer Hochzeitsfeier: Am frühen Morgen werden die Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler an einen Tatort gerufen. Ein junges, frisch vermähltes Paar, Annika und Peter, ist am Ufer eines Sees brutal erschlagen worden. Die Kommissare vermuten den Täter unter den Hochzeitsgästen und bitten sie zur Abgabe einer Speichelprobe ins Präsidium. Florian Koll, ein enttäuschter Exfreund der Braut, folgt dieser Vorladung nicht. Beim Versuch, belastende Indizien verschwinden zu lassen, wird er von den Kommissaren beobachtet und gerät unter dringenden Tatverdacht.

      • OZON unterwegs

        Heute ist das Internet ein fantastischer Ort der Information und des Austauschs. Aber es gefährdet auch die eigenen Entscheidungen, wie Wissenschaftler aus Bonn und Paderborn nachweisen konnten, denn sein Gebrauch gerät für viele zur Sucht und ist auch von außen kontrollierbar.

      • Bild zum Film: Tatort: Todesbilder, Quelle: rbb/MDR/Steffen Junghans

        Tatort: Todesbilder

        Schreckliches Ende einer Hochzeitsfeier: Am frühen Morgen werden die Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler an einen Tatort gerufen. Ein junges, frisch vermähltes Paar, Annika und Peter, ist am Ufer eines Sees brutal erschlagen worden. Die Kommissare vermuten den Täter unter den Hochzeitsgästen und bitten sie zur Abgabe einer Speichelprobe ins Präsidium. Florian Koll, ein enttäuschter Exfreund der Braut, folgt dieser Vorladung nicht. Beim Versuch, belastende Indizien verschwinden zu lassen, wird er von den Kommissaren beobachtet und gerät unter dringenden Tatverdacht.

      • OZON unterwegs

        Heute ist das Internet ein fantastischer Ort der Information und des Austauschs. Aber es gefährdet auch die eigenen Entscheidungen, wie Wissenschaftler aus Bonn und Paderborn nachweisen konnten, denn sein Gebrauch gerät für viele zur Sucht und ist auch von außen kontrollierbar.

      Zum Livestream
      • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

        Antenne-Gespräch

        Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      Zum Livestream
      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Ihr Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Radio Affair (Verstärker) - Imagebild zur Sendung (Foto: Radioeins)

        Radio Affair

        Anja Caspary präsentiert montags von 21:00 bis 23:00 Uhr Musik aus dem weit gefächerten Bereich der Rockmusik, darunter viele Raritäten aus den 70ern. Nicht selten sind auch hochkarätige Gäste zu Besuch. Höhepunkt jeder Sendung ist "Die Lange Rille".

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      • Symbolbild: Herzrhythmus (Bild: Imago/Steinach)

        Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      Zum Livestream
      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

      Zum Livestream
      • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

        Kulturtermin

        Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      Zum Livestream
      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Maximize!

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      Zum Livestream
      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      • Regenwald (Bildquelle: dpa)

        Dschungelfieber

        Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

      • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

        Cyberjam mit Genetic Drugs

        Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Süpermercado - Lifestyle weltweit

        Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      www.wdr.de