Ein gekappter Schienenstrang (Bild: dpa)

EC-Verbindung Berlin-Breslau wird eingestellt - Bahn koppelt Cottbus ab

Wer mit dem Eurocity 249 von Berlin über Cottbus nach Breslau reisen will, muss viel Zeit mitbringen: Über 5 Stunden dauert die 350 Kilometer lange Fahrt – laut IHK-Studie entspricht das der Reisegeschwindigkeit des Jahres 1895. Zum Dezember wird die Verbindung nun eingestellt. Für Berliner gibt es zwar Alternativen - die Cottbuser will die Bahn jedoch abkoppeln. Von Robin Avram und Sebastian Schöbel-Matthey

Professor Manfred Baron von Ardenne in seinem Berliner Laboratorium 1931 (Quelle: imago)

Gemeinsame Auszeichnung von Berlin und Brandenburg - 122 Bewerber hoffen auf Innovationspreis

Das Rad, die Dampfmaschine, die Currywurst: Das alles sind mehr oder weniger große Innovationen. Damit es mehr davon gibt, verleihen Berlin und Brandenburg alljährlich gemeinsam einen Preis für tolle neue Ideen. Innovation im Jahr 2014 - das kann zum Beispiel auch heißen, zu verhindern, dass neben einer Nachricht zum Flugzeugunglück eine Fluglinie wirbt. Von Max Vogelmann

Mehr zum Thema

Eine Berliner S-Bahn mit einer großflächigen Euro-Werbung (Archivfoto 1999, Quelle: dpa)

Nach mehr als 10 Jahren - Bald wieder Werbung auf Berliner S-Bahnzügen

Bis 2001 war Werbung auf den Berliner S-Bahnzügen ein vertrautes Bild, doch dann entschied sich der Mutterkonzern Deutsche Bahn gegen die Reklame. Nun ein erneuter Kurswechsel: Eine Vermarktungsfirma sucht bereits nach Werbekunden. Die mediale Aufregung darüber versteht die S-Bahn nicht - und verweist auf die BVG.

Mehr zum Thema

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Spree-Abschnitt in Spremberg wird gesperrt

    Für Badende und Wassersportler ist vom 1. August an ein etwa zwei Kilometer langer Spree-Abschnitt in Spremberg gesperrt. Das Benutzungsverbot zwischen der Brücke Wilhelmsthal und der Vorsperre Bühlow gilt zunächst bis Ende des Jahres, wie der Lankreis Spree-Neiße am Mittwoch mitteilte. Grund ist die bevorstehende Talsperren-Sanierung und damit verbunden die Bekämpfung von braun verfärbtem Wasser. Derzeit werden Anlagen errichtet, um das Wasser während der Sanierung etwa zu beflocken und so den Eisenocker zu binden.

  • - Schäden am Glasdach des Hauptbahnhofs

    Am Berliner Hauptbahnhof müssen immer mehr Glasscheiben der Dachkonstruktion durch Holzplatten ersetzt werden. An den Scheiben seien kleine Risse festgestellt worden, sagte ein Bahn-Sprecher dem "Tagesspiegel". Die Ursachen seien nicht bekannt; die Prüfungen liefen noch. Inzwischen seien 27 der über 15.000 Glasplatten betroffen. Da jedes Glas eine Einzelanfertigung sei, könnten sie nicht einfach ausgetauscht werden, heißt es weiter. Ersatz sei bestellt, ab Oktober könne wohl mit der Reparatur des Daches begonnen werden.

  • - Volleyball-Meister Berlin holt Italiener De Marchi

    Der deutsche Meister Berlin Recycling Volleys hat den Italiener Francesco De Marchi verpflichtet. Der 28-Jährige kommt von Rennes Volley aus Frankreich und erhält einen Einjahresvertrag. Er ersetzt den künftig als Sportdirektor tätigen Ex-Außenangreifer Roko Sikiric. "Francesco ist ein nahezu kompletter Spieler, stark in der Annahme, aber auch im Angriff", sagte Berlins Trainer Mark Lebedew. De Marchi ist neben Rob Bontje, Christian Dünnes und Erik Shoji der vierte Neuzugang.

  • - Mehrjährige Haftstrafen gegen Schläger

    Vor dem Berliner Landgericht sind zwei Schläger zu mehrjährigen Haftstrafen wegen versuchten Mordes verurteilt worden. Die Täter hatten vor einem Jahr einen Mann vor einem Lokal in Neukölln mit Eisenstangen angegriffen. Dabei wurde das Opfer so schwer am Kopf verletzt, dass es vorübergehend ins künstliche Koma versetzt werden musste. Zuvor hatte es in dem Lokal Streit gegeben. Einer der Verurteilten muss nun für fünf Jahre und neun Monate ins Gefängnis, sein Komplize erhielt eine Jugendstrafe von drei Jahren.

  • - Brandenburg prüft Wiederbelebung als Unterrichtsstoff

    An Brandenburgs Schulen könnte Wiederbelebung künftig zum Unterrichtsstoff gehören. Das Bildungsministerium prüft, ob und wie es einen entsprechenden Beschluss des Schulausschusses der Kultusministerkonferenz umsetzt. Das Gremium hatte eine Einführung des Stoffes ab der 7. Klasse angeregt. In der Sekundarstufe I im Fach Biologie wird das Thema "Erste Hilfe" bereits behandelt. Die Empfehlung des Schulausschusses sei aber keine Pflicht.

  • - Franz Friedrich erhält Jürgen Ponto-Literaturpreis

    Der Schriftsteller Franz Friedrich wird mit dem diesjährigen Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung geehrt. Der 1983 in Frankfurt (Oder) geborene und in Berln lebende Autor erhalte die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen Debütroman "Die Meisen von Uusimaa singen nicht mehr", teilte die Stiftung am Mittwoch mit. Sie Jury lobte Friedrichs Werk als ein "auf fast schon beunruhigende Weise" reifes Debüt.

  • - Hafen Mühlberg hat zu wenig Wasser

    Wegen des niedrigen Wasserstandes der Elbe kann der Hafen Mühlberg (Elbe-Elster) zur Zeit nicht genutzt werden. In der Nacht zum Dienstag mussten fünfzehn Rotorblätter des Windanlagenbauers Vestas wieder auf dessen Firmengelände in Lauchhammer (Oberspreewald-Lausitz) zurückgebracht werden. Die insgesamt 33 Flügel sollten bereits vor einem Monat nach Frankreich verschifft werden, nur 18 wurden aber tatsächlich verladen. Der Elbehafen Mühlberg war 2011 ausgebaut worden, wird seitdem aber nur wenig genutzt.

  • - 1. FC Union ohne Niederlage durch die Vorbereitung

    Fußball-Zweitligist Union Berlin hat auch sein siebtes Testspiel der Vorbereitung ohne Niederlage absolviert. Die Köpenicker gewannen am Dienstagabend beim Sechstligisten VSG Altglienicke nach zäher erster Halbzeit mit 5:0 (1:0). Vor 1.330 Zuschauern trafen Eroll Zejnullahu (61./76.) sowie Martin Dausch (20.), Bajram Nebihi (49.) und Tugay Uzan (88.). Das achte und letzte Vorbereitungsspiel bestreiten die Unioner am Sonntag gegen den amtierenden Europa-League-Sieger FC Sevilla.

  • - Mehr Konfliktlotsen in Berliner Freibädern

    Konfliktlotsen sollen jetzt auch in den Freibädern in Pankow und Gropiusstadt eingesetzt werden. Ab dem Wochenende sollen sie täglich bis zum Ende der Sommerferien Streit unter den Badegästen schlichten. Unter dem Namen "COOL am Pool" gibt es das Projekt bereits seit vier Jahren erfolgreich in Neukölln. Im vergangenen Jahr hatten Tumulte um Rutsche und Sprungturm im Sommerbad Pankow zu einem Großeinsatz der Polizei geführt.

Der ehemalige Geschäftsführer der Treberhilfe, Harald Ehlert (Bild dpa)

Urteil im "Maserati-Prozess" spätestens Donnerstag - Verteidigung fordert Freispruch für Ex-Treberhilfechef

Der Fall hatte über die Grenzen Berlins hinaus für Aufsehen gesorgt: Der Chef eines Vereins zur Hilfe von Obdachlosen hatte sich einen Maserati als Dienstfahrzeug genehmigt - und soll dazu falsche Angaben gemacht haben, so der Vorwurf. Das Urteil über Harald Ehlert soll spätestens am Donnerstag verkündet werden.

Ein Mann öffnet die Tür zur Senatsverwaltung für Justiz (Quelle: Imago)

Serie | Teil 3 | Öffentlicher Dienst in Berlin - Hier einsparen, dort aufstocken

Berlin ist seit Jahren damit beschäftigt, Stellen im öffentlichen Dienst einzusparen. Das betrifft auch die Senatsverwaltungen. Als Vorreiter sieht sich Stadtentwicklungssenator Michael Müller. Doch nicht alle seine Kollegen sind mit ihren Verwaltungsapparaten so weit wie er – in der Wirtschaftsverwaltung etwa gibt es noch immer kein Personalentwicklungskonzept. Von Holger Hansen

Hitzeschäden im Asphalt beseitigt - A2-Teilsperrung wieder aufgehoben

Nach einer Art Schnellreparatur ist die A2 Richtung Magdeburg seit Mittwochmittag wieder befahrbar. Auf dem Abschnitt zwischen Wollin und Ziesar hatte sich die Fahrbahn wegen der Hitze derartig hochgewölbt, dass die Autobahn dort am Vortag komplett gesperrt worden war. Auf einer Spur und dem Standstreifen werden die Raparaturen allerdings mehr Zeit benötigen.

Ein großes Maschinenteil für den Tunnelbohrer "Bärlinde" wird auf einem Tieflader durch Berlin zum Roten Rathaus transportiert. (Quelle: dpa)

Schwerlasttransport - Tunnelbohrmaschine "Bärlinde" durchquert die Stadt

Vom Berliner Alexanderplatz bis zum Hauptbahnhof soll in ein paar Jahren die U-Bahnlinie 5 fahren.  In den nächsten Monaten muss die Riesen-Tunnel-Bohrmaschine mit dem Namen "Bärlinde" noch eine Röhre in den Berliner Untergrund graben. Dafür braucht sie unter anderem ein riesiges neues Schneidrad. Das wurde in der Nacht auf Mittwoch einmal quer durch Berlin transportiert.

Mehr zum Thema

Serie | Mobile Kultur in Brandenburg

Der Mochowsee (Quelle: Amt Lieberose/Oberspreewald)

Geschenk vom Land - Drei Seen, zwei Gemeinden - und viele Pflichten

Brandenburg hat zahlreiche Seen vom Bund gekauft und will damit sicherstellen, dass sie für Bürger und Touristen zugänglich bleiben. Die Gemeinden Schwielochsee und Jamlitz im Südosten Brandenburgs bekommen in Kürze drei der Gewässer aus dem ersten Seenpaket vom Land übertragen. Der zuständige Amtsdirektor Bernd Boschan im rbb-Interview über Freuden und Sorgen mit so einem Geschenk.

Notes of Berlin - Zettel - Hilfe; Quelle: Notes of Berlin - Filmlab

"Notes of Berlin"-Regisseurin Mariejosephin Schneider im Gespräch - "Wir trauen der Stadt ganz schön was zu"

Für ihren Abschlussfilm an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) verfilmt Mariejosephin Schneider das Erfolgsblog "Notes of Berlin" – und jeder kann sich daran beteiligen. Im Interview mit rbb online spricht die Regisseurin und gebürtige Berlinerin über die Grundidee, den Charme der Notes und ihre Hoffnungen für den fertigen Film.

Der ehemalige Chef vom Nachtclub Bel Ami, Detlef Uhlmann, aufgenommen am Dienstag (14.08.2012) in dem Club in Berlin, wo er sein Buch mit dem Titel "Bel Ami - Mein Leben als Chef von Deutschlands edelstem Bordell" präsentierte (Quelle: dpa)

Aufstieg und Fall des "Bel Ami" - Luxus, Erotik und Prominenz - bis zur Steuerprüfung

Es ist die Geschichte von "Deutschlands edelstem Nachtclub", wie ihn der "Playboy" nannte, und seinem Besitzer Detlef Uhlmann. Im Berliner "Bel Ami" soll es die schönsten Frauen, die reichsten Männer und den teuersten Champagner gegeben haben. 30 Jahre lang - bis der Laden plötzlich dichtgemacht und Uhlmann verhaftet wird. Doch der Bordell-Besitzer will nicht aufgeben und kämpft um den Club und seine Familie. Von Nicola Graef

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heuteheiter, gewittrig28 °C
  • DObedeckt, Regenschauer24 °C
  • FRbedeckt, Gewitter24 °C
  • SAheiter, gewittrig28 °C
  • SOwolkig, Gewitter29 °C
  • MOwolkig, Regenschauer25 °C
  • DIwolkig25 °C
Wetterkarte und Aussichten
    • Berlin
    • A 100, Berliner Stadtring

      Expandieren

      A 100, Berliner Stadtring

      Vorsicht, zwischen Wexstraße und Innsbrucker Platz blockiert ein kaputtes Fahrzeug die rechte Spur in Richtung Neukölln.

      Einklappen
    • A 100, Stadtring Richtung Wedding

      Expandieren

      A 100, Stadtring Richtung Wedding

      Die Ausfahrt Messedamm-Süd ist gesperrt und die Halenseestraße Richtung Messedamm auf eine Spur eingeschränkt. (Bis 24.08.)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 2, Berlin Richtung Magdeburg

      Expandieren

      A 2, Berlin Richtung Magdeburg

      Zwischen Wollin und Ziesar ist wegen Fahrbahnschäden die rechte Spur gesperrt.

      Einklappen
    • B 1, in Potsdam

      Expandieren

      B 1, in Potsdam

      erhebliche Einschränkungen: Nuthestraße zwischen Humboldtbrücke und Berliner Straße. (Bis Ende Juli)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahn U3

      Expandieren

      U-Bahn U3

      Zwischen den U-Bhfn. Krumme Lanke und Breitenbachplatz pendeln die Bahnen in zwei Teilen im 15-Minuten-Takt. Am Thielplatz muss zur Weiterfahrt jeweils in den Zug auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite umgestiegen werden (bis 28.7., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U5

      Expandieren

      U-Bahn U5

      Bis 8.8. kein Zugverkehr zwischen den Bhfen. Wuhletal und Tierpark, es fahren ersatzweise Busse. Die Bhfe. Biesdorf- Süd, Wuhletal und Tierpark verbindet ein Kleinbus-Shuttle im 10-Minuten- Takt, zwischen Wuhletal und Lichtenberg können Sie auch die S5 nutzen.

      Einklappen
    • U-Bahn U6

      Expandieren

      U-Bahn U6

      Zwischen Alt-Tegel und Kurt-Schumacher- Platz pendelt die U6 alle 10 Minuten, zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Seestraße fahren die Züge im 10 Minuten-Takt, und zwischen Seestraße und Alt-Mariendorf von ca. 6 bis 21 Uhr im 5 Minuten-Takt (bis 25.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U7

      Expandieren

      U-Bahn U7

      Jeweils So., 22 Uhr, bis Do., 3:30 Uhr, zwischen Rudow und Grenzallee Pendelverkehr in zwei Teilen im 20- Minuten-Takt. Am U-Bhf. Johannisthaler Chaussee muss zur Weiterfahrt in den Zug auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite umgestiegen werden (bis 22.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U8

      Expandieren

      U-Bahn U8

      Zwischen Boddin- und Hermannstraße entfällt der Zugverkehr bis 25.8. Es wird empfohlen, die U7 vom Hermannplatz nach Neukölln zu nutzen, und dort in die S-Bahn umzusteigen. Sie können auch ab Mehringdamm mit der U6 bis Tempelhof fahren und dort in die S-Bahn umsteigen. Der U-Bahnhof Leinestraße ist mit der Buslinie 344 erreichbar. Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter "Bus Neukölln".

      Einklappen
    • Radioeins Blitzer Meldungen
    • A 10 - Höhe Abfahrt Brieselang (14:00)

      Expandieren

      A 10 - Höhe Abfahrt Brieselang (14:00)

      Einklappen
    • A 13 - zwischen Calau und Bronkow (16:00)

      Expandieren

      A 13 - zwischen Calau und Bronkow (16:00)

      Einklappen
    • A 113 - Höhe Ausfahrt Stubenrauchstr. (17:30)

      Expandieren

      A 113 - Höhe Ausfahrt Stubenrauchstr. (17:30)

      Einklappen
    • B 97 - hinter Guben Richtung Cottbus (14:30)

      Expandieren

      B 97 - hinter Guben Richtung Cottbus (14:30)

      Einklappen
    • Tempelhof - Columbiadamm (14:00)

      Expandieren

      Tempelhof - Columbiadamm (14:00)

      Einklappen

Nachrichten von tagesschau.de

RSS-Feed
  • Ukrainische SU-25-Kampfjets bei einem Manöver (Archivbild von 2007)

    Kämpfe in der Region Donezk 

    Separatisten schießen zwei ukrainische Kampfjets ab

    Im Osten der Ukraine liefern sich Aufständische und Regierungstruppen schwere Gefechte. Die prorussischen Separatisten schossen zwei Kampfjets ab. In der von ihnen kontrollierten Stadt Donezk sollen sie aber nach Darstellung des Militärs auf dem Rückzug sein.
  • MH17-Abschuss in der Ostukraine 

    MH17: Erste Opfer in den Niederlanden angekommen

    Nach einer kurzen Trauerzeremonie in Charkiw sind die ersten 40 Särge mit MH17-Opfern in die Niederlande ausgeflogen worden. Sie kamen am Nachmittag in Eindhoven an. Unklar ist aber nach wie vor der Verbleib von Dutzenden Leichen der insgesamt 298 Absturzopfer.
  • Putin unterstützt die Feuerpause in der Ost-Ukraine

    Streit über WM 2018 in Russland 

    Kritik an WM in Russland: "Putin kein würdiger Gastgeber"

    2018 soll Russland die Fußball-WM ausrichten. Angesichts des Kreml-Vorgehens in der Ukraine-Krise forderten nun mehrere Bundespolitiker, das Turnier kurzfristig an ein anderes Land zu vergeben. Die Bundesregierung und der DFB sehen das ganz anders.
  • Flugzeugunglück auf Taiwan 

    Taiwan: Dutzende Menschen sterben bei Notlandung

    Bei einem Flugzeugunglück auf Taiwan sind die meisten der 58 Insassen der Maschine getötet worden. Das Propeller-Flugzeug der Gesellschaft TransAsia verunglückte laut Agenturberichten beim Versuch einer Notlandung.
  • Vermittlungsbemühungen in Nahost 

    Nahost: Weitere Kämpfe trotz aller Diplomatie

    Ungeachtet aller Vermittlungsbemühungen gehen die Kämpfe in Nahost weiter. Ziel der israelischen Angriffe waren erneut vor allem Tunnel der Hamas. US-Außenminister Kerry traf zunächst UN-Generalsekretär Ban. Kerry sieht Anzeichen für diplomatische Fortschritte.
  • Gauck sagte, die Deutschen müssten die Stimme gegen Antisemitismus erheben.

    Gauck äußert sich zu Antisemitismus 

    Antisemitismus in Deutschland: Gauck fordert mehr Zivilcourage

    Bundespräsident Gauck hat nach den antisemitischen Äußerungen bei mehreren Demonstrationen die Bürger aufgerufen, sich zur Wehr zu setzen. Deutschland sei ein Land des Rechts und der Toleranz. Jüdische Mitbürger sollen hier in Sicherheit leben.
  • Deppendorfs Woche zum Gaza-Konfikt 

    Deppendorfs Woche zum Gaza-Konflikt: Ist Merkel zu zurückhaltend?

    Kritik am Vorgehen der israelischen Regierung im aktuellen Nahostkonflikt vermeidet die deutsche Bundeskanzlerin. Doch Kritik sei legitim und berechtigt, meint Rainald Becker. Jedoch genauso klar sei, dass man gerade in Deutschland gegen jede Form von Antisemitismus sein müsse.
  • Sendungsbild

    "Costa Concordia" wird abgeschleppt 

    "Costa Concordia": Applaus für eine teure Reise

    Im Hafen von Giglio gab es spontanen Applaus, als sich das Wrack der "Costa Concordia" bewegte: Zweieinhalb Jahre nach dem Unglück verlässt sie die Insel, um in Genua verschrottet zu werden. Es ist eine der teuersten Bergungen aller Zeiten.
Waldbrand bei Teupitz/Wünsdorf (Quelle: dpa)

Brandenburger Feuerwehren rüsten sich - Die Löschlast liegt auf freiwilligen Schultern

Landesweit höchste Waldbrand-Warnstufe: das versetzt die Brandenburger Brandschützer in Alarmbereitschaft. Denn der Süden des Landes zählt zu den europäischen Waldbrand-Hot-Spots. Bei der Gefahrenabwehr verlässt sich das Land zum allergrößten Teil auf freiwillige Feuerwehrleute – doch von denen sind viele im Urlaub. Von Robin Avram

Badegäste in Senftenberg am Stadtstrand des Senftenberger Sees (Quelle: dpa)

Tourismus am Senftenberger See - Hochsaison an der Sachsenbadewanne

Den Spitznamen "Sachsenbadewanne" trägt der Senftenberger See nicht zu unrecht. Am Koschener Badestrand wird tatsächlich ganz ordentlich gesächselt. Keine Stunde von Dresden bis zum See und seit letzter Woche sind auch noch Schulferien im Freistaat. Kombiniert mit dauerhaft über 30 Grad sollte die Sachsenbadewanne also bis zum Rand gefüllt sein - mit Touristen. Von Sascha Erler

Mehr zum Thema

Sommerinterview mit Klaus Wowereit (Quelle: rbb/ Manuel Tanner)

Sommerinterview mit Berlins Regierendem Bürgermeister Wowereit - "Ich kann die Ungeduld verstehen"

Ob Olympiabewerbung, fehlendes Vertrauen der Bürger in den Regierungschef oder das Dauerthema BER: Im Sommerinterview mit der rbb Abendschau stellte sich Klaus Wowereit den Fragen hoch über den Dächern Berlins. Hier hat er nochmal das wichtigste Ziel seiner Regierungsarbeit bekräftigt: das Projekt BER "zügig zu Ende zu bringen". Immerhin geben viele Berliner dem Senats-Chef die Schuld an dem Debakel um den neuen Flughafen.

Wohin mit der Langeweile? Ferienangebote im rbb-Check

Filmstarts der Woche

rbb Fernsehen

  • Classic Open Air 2014 auf dem Gendarmenmarkt

    Seit über zwei Jahrzehnten gehört das Classic Open Air Festival auf dem Gendarmenmarkt zu den Glanzpunkten im Berliner Kulturkalender. Das rbb Fernsehen überträgt auch in diesem Jahr den Eröffnungsabend, die "First Night": Das Crossover-Konzert verbindet Musik aus Klassik, Film und Rock mit virtuoser Akrobatik vom Theater Feuervogel. Zum Finale erlebt das Publikum ein großes Feuerwerk vor historischer Kulisse. Durch den Abend führt Madeleine Wehle.

  • gnes (Esther Schweins) ist unterwegs zu einer Kleinstadt am tiefen Sognefjord. © rbb/Degeto/Hans-Joachim Pfeiffer

    SommerRomanzen - Liebe am Fjord - Sog der Gezeiten

    Der Bau des neuen Gemeindehauses für eine Stadt am Sognefjord könnte Agnes' Karriere beflügeln. Kurz nach der Anreise trifft die Architektin unerwartet ihre langjährige Jugendliebe Kristian wieder. Obwohl er inzwischen mit der Bürgermeisterin Luisa verheiratet ist, flammen zwischen den beiden alte Gefühle auf.

  • v.l.n.r. Fotograf Günter Gueffroy und Ex-Modell Simone Brackrog mit Max Moor © rbb/Norbert Kron

    Bauer sucht Kultur

    Max Moor ist diesmal rund um Potsdam und im Havelland unterwegs. Er besucht den für seine Aktfotos bekannten Fotografen Günther Gueffroy und trifft den Schauspieler Götz Schubert, der mit ihm über Leben und Tod spricht. Sechs Damen aus Werder zeigen ihre Kunststücke auf Fahrrädern und eine Modejournalistin aus New York überrascht mit zauberhaftem Haus und Garten im Havelland.

  • Paul Kalkbrenner, Quelle: imago

    Techno Superstar - der Musiker Paul Kalkbrenner

    Paul Kalkbrenner macht Techno-Musik als Konzertereignis, als emotionales Massenarrangement - und das so erfolgreich wie kein Zweiter in diesem Land. Paul Kalkbrenner, 1977 in Leipzig geboren, ist Deutschlands erfolgreichster Technostar der letzten Jahre. Mit seiner Musik füllt er nicht nur mühelos in Deutschland große Konzerthallen, in Hamburg, Berlin, Leipzig oder München, sondern auch international - in Los Angeles, Barcelona, Paris und London. Kalkbrenner ist ein Star.

  • Frank Zander posiert für die Kamera (Foto: Stefan Wieland | rbb)

    Die Hits der 70er

    In den "Hits der 70er" präsentiert Frank Zander musikalische Schätze aus den Fernseharchiven, deutsche und internationale Höhepunkte, die auch heute noch zum Ohrwurm taugen. Dabei moderiert er wieder an prominenten Orten der Hauptstadt und gesteht dabei die Liebe zu seiner Geburtsstadt Berlin. Mit dabei sind diesmal u.a. Costa Cordalis, Gitte Haenning, Smokie, Abba, Suzie Quatro und Status Quo.

  • Berliner Export nach China: Modedesignerin Yujia Zhai in ihrem Berliner Atelier © rbb

    Die rbb Reporter - Chinatown an der Spree

    Fernost mitten in Berlin. Rund 6000 Chinesen leben in der Hauptstadt. Für Berliner Unternehmen ist China der viertwichtigste Handelspartner. So wie für das Messe-Unternehmen TRIAD, das Veranstaltungen in Peking und Shanghai organisiert. Oder das Wasserfiltertechnologie-Unternehmen LAR AG aus Britz, das seine Technik nach China exportiert. Die Kreativität der Berliner Kunstszene zieht viele Künstler aus Peking und Shanghai in ihren Bann. Galeristin Chen Yang betreibt in Wilmersdorf die Galerie "WIE", ein Ort für Kunst, Musik und Performance. Spuren aus dem Land der aufgehenden Sonne, mitten in Berlin.

  • Classic Open Air 2014 auf dem Gendarmenmarkt

    Seit über zwei Jahrzehnten gehört das Classic Open Air Festival auf dem Gendarmenmarkt zu den Glanzpunkten im Berliner Kulturkalender. Das rbb Fernsehen überträgt auch in diesem Jahr den Eröffnungsabend, die "First Night": Das Crossover-Konzert verbindet Musik aus Klassik, Film und Rock mit virtuoser Akrobatik vom Theater Feuervogel. Zum Finale erlebt das Publikum ein großes Feuerwerk vor historischer Kulisse. Durch den Abend führt Madeleine Wehle.

  • gnes (Esther Schweins) ist unterwegs zu einer Kleinstadt am tiefen Sognefjord. © rbb/Degeto/Hans-Joachim Pfeiffer

    SommerRomanzen - Liebe am Fjord - Sog der Gezeiten

    Der Bau des neuen Gemeindehauses für eine Stadt am Sognefjord könnte Agnes' Karriere beflügeln. Kurz nach der Anreise trifft die Architektin unerwartet ihre langjährige Jugendliebe Kristian wieder. Obwohl er inzwischen mit der Bürgermeisterin Luisa verheiratet ist, flammen zwischen den beiden alte Gefühle auf.

  • v.l.n.r. Fotograf Günter Gueffroy und Ex-Modell Simone Brackrog mit Max Moor © rbb/Norbert Kron

    Bauer sucht Kultur

    Max Moor ist diesmal rund um Potsdam und im Havelland unterwegs. Er besucht den für seine Aktfotos bekannten Fotografen Günther Gueffroy und trifft den Schauspieler Götz Schubert, der mit ihm über Leben und Tod spricht. Sechs Damen aus Werder zeigen ihre Kunststücke auf Fahrrädern und eine Modejournalistin aus New York überrascht mit zauberhaftem Haus und Garten im Havelland.

  • Paul Kalkbrenner, Quelle: imago

    Techno Superstar - der Musiker Paul Kalkbrenner

    Paul Kalkbrenner macht Techno-Musik als Konzertereignis, als emotionales Massenarrangement - und das so erfolgreich wie kein Zweiter in diesem Land. Paul Kalkbrenner, 1977 in Leipzig geboren, ist Deutschlands erfolgreichster Technostar der letzten Jahre. Mit seiner Musik füllt er nicht nur mühelos in Deutschland große Konzerthallen, in Hamburg, Berlin, Leipzig oder München, sondern auch international - in Los Angeles, Barcelona, Paris und London. Kalkbrenner ist ein Star.

  • Frank Zander posiert für die Kamera (Foto: Stefan Wieland | rbb)

    Die Hits der 70er

    In den "Hits der 70er" präsentiert Frank Zander musikalische Schätze aus den Fernseharchiven, deutsche und internationale Höhepunkte, die auch heute noch zum Ohrwurm taugen. Dabei moderiert er wieder an prominenten Orten der Hauptstadt und gesteht dabei die Liebe zu seiner Geburtsstadt Berlin. Mit dabei sind diesmal u.a. Costa Cordalis, Gitte Haenning, Smokie, Abba, Suzie Quatro und Status Quo.

  • Berliner Export nach China: Modedesignerin Yujia Zhai in ihrem Berliner Atelier © rbb

    Die rbb Reporter - Chinatown an der Spree

    Fernost mitten in Berlin. Rund 6000 Chinesen leben in der Hauptstadt. Für Berliner Unternehmen ist China der viertwichtigste Handelspartner. So wie für das Messe-Unternehmen TRIAD, das Veranstaltungen in Peking und Shanghai organisiert. Oder das Wasserfiltertechnologie-Unternehmen LAR AG aus Britz, das seine Technik nach China exportiert. Die Kreativität der Berliner Kunstszene zieht viele Künstler aus Peking und Shanghai in ihren Bann. Galeristin Chen Yang betreibt in Wilmersdorf die Galerie "WIE", ein Ort für Kunst, Musik und Performance. Spuren aus dem Land der aufgehenden Sonne, mitten in Berlin.

Zum Livestream
  • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

    Brandenburger Begegnungen

    Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

  • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

    "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

    Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

  • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

    Kultur-Szene

    Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

  • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

    Zappelduster

    Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

  • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

    Antenne Schlager-Hitparade

    Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

  • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

    Yesterday Charts

    Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

  • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

    Antenne - Das Wochenende

    Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

Zum Livestream
  • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

    Deutsche Vita

    Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

  • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

    Ihr Nachmittag

    Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

  • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

    Pop Life

    radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

  • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

    Ihr Feierabend

    radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

  • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

    Rock Dreams

    "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

  • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

    Die Expertenrunde

    Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

  • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

    Pop ab!

    "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

Zum Livestream
  • Torten-Kunst in einer Spandauer Konditorei (Foto: rbb)

    Prime Cuts

    Mittwochs um 21:00 Uhr präsentiert Peter Radszuhn die feinsten Neuerscheinungen, die Pop und Rock zu bieten haben. Dazu die Klassiker, Bewährtes und (zu Unrecht) Vergessenes. Dabei handelt es sich immer um die Sahneschnittchen, die Filetstücke, die Prime Cuts eben.

  • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

    Elektro Beats

    Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

  • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

    Radioeins live aus dem Admiralspalast

    Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

  • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

    HappySad

    HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

  • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

    Die Schöne Woche

    Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

  • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

    Große Themen, keine Meinung

    Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

  • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

    Soundcheck

    Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

Zum Livestream
  • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

    Weltsichten

    ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

  • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

    Abgedreht

    Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

  • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

    Hundert Sekunden Leben

    Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

  • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

    Kultur

    "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

  • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

    THADEUSZ

    Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

  • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

    Aufgegabelt

    Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

  • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

    Zwölfzweiundzwanzig

    Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

Zum Livestream
  • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

    Musik der Gegenwart

    Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

  • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

    Feature

    Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

  • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Klassik für Einsteiger

    Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

  • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

    Musik der Kontinente

    Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

  • Perspektiven (Buddhistischer Mönch schaut Richtung Tibet) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Perspektiven

    In der Reihe ist der Name Programm. Es geht darum, die Horizonte und Hintergründe aktueller Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu erörtern. Motto: Nachdenken, um Zukunft zu verstehen - immer donnerstags von 22:04 bis 23:00 Uhr.

  • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

    Hörspiel

    Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

  • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

    Nachtmusik

    Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

Zum Livestream
  • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

    meinFritz

    meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

  • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

    Irgendwas mit Rap und Visa Vie

    Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

  • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

    RadioFritzen am Morgen

    Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

  • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Hard'n heavy

    Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

  • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

    Nightflight

    Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

  • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Urban Tunes

    Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

  • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

    Trackback - Die Show mit Internet und so.

    Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

Zum Livestream
  • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

    Die DJ Edu Show

    Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

  • Gedeckter Frühstückstisch (Foto: Imago)

    Cosmo

    Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

  • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

    World:Wide mit Gilles Peterson

    Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

  • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

    Café Mondial

    Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

  • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

    Soulfood - Beats, Vibes & Power

    Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

  • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

    La Dolce Vita

    Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

  • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

    Indigo - Late check out

    Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

www.wdr.de