Die neue App "Maerker" (Quelle: Screenshot/ rbb)

Neue Beschwerde-App "Maerker" startet - Brandenburger können jetzt per App meckern

Defekte Laternen, wilde Müllkippen oder Schlaglöcher - solche Ärgernisse können die Brandenburger, und zum Teil auch die Berliner, ab sofort per App den Behörden melden. Das Beschwerde-Portal "Maerker" zeigt auch an, ob, wie und wann ein Missstand beseitigt wird. Allerdings sind noch nicht alle Kommunen an dem Projekt beteiligt.

Die rund acht Meter hohe vergoldete Wetterfahne für den Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche wird am 09.05.2014 am historischen Standort montiert (Quelle: Imago)

Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche weiter umstritten - Stadtverordneten wird "politische Trickserei" vorgeworfen

Bei der Abstimmung über das Bürgerbegehren gegen die Garnisonkirche haben ausgerechnet die Enthaltungen der Potsdamer Stadtverordneten den Ausschlag gegeben: Da die Mehrheit der Anwesenden sich nicht für Ja oder Nein entschied, wurde das Bürgerbegehren angenommen und ein späteres Votum der Potsdamer verhindert. Der Verein "Mehr Demokratie" kritisierte das als "politische Trickserei".

Button mit der Aufschrift "Nazis? Nein Danke" (Quelle: imago)

Rechte missbrauchen Weltkriegsgedenken - "Eine kaum erträgliche Provokation"

NPD-Banner vor dem Brandenburger Tor 100 Jahre nach dem Beginn des Ersten Weltkriegs - Innensenator Henkel kann den geplanten Aufmarsch der Rechten nach eigener Aussage nicht verbieten, hofft aber auf friedliche Gegenwehr. Grüne, Piratenpartei und das Netzwerk "Berlin gegen Nazis" haben für Freitag zum Protest gegen den Aufmarsch aufgerufen.

Anhänger der NPD bei einer Demonstration in Berlin-Kreuzberg (Quelle: imago)

Kommentar | NPD-Demo in Berlin - Der kalkulierte Skandal

Und wieder demonstriert die rechtsextreme NPD. Dieses Mal vorm Brandenburger Tor. Aber wofür oder wogegen eigentlich? Das ist beliebig, denn der bedeutungslosen Partei geht es einzig um die Aufmerksamkeit der Medien. Die Provokation ist ihre erklärte Strategie. Ein Kommentar von Olaf Sundermeyer

Ein Plakat mit der Aufschrift "Migration is not a crime" liegt in Berlin auf dem Oranienplatz (Quelle: dpa)

Flüchtlingsrat fordert Freilassung aus der Abschiebehaft - Oranienplatz-Flüchtling droht die Abschiebung

Einem Flüchtling vom Oranienplatz droht die Abschiebung: Der Mann aus Mali sitzt seit zwei Tagen in Berlin in Abschiebehaft. Der Flüchtlingsrat fordert nun seine umgehende Freilassung, denn die vom Senat versprochene Einzelfallprüfung habe in seinem Fall überhaupt noch nicht begonnen. Innenstaatssekretär Krömer sieht die Sache anders.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Platz in Wilmersdorf erinnert künftig an verfolgte jüdische Sportlerin

    Ein Platz am Berliner S-Bahnhof Heerstraße erinnert künftig an die jüdische Spitzensportlerin Martha Jacob (1911-1976). Die gebürtige Berlinerin war deutsche Meisterin im Speerwurf und wurde von den Nazis verfolgt. Wie das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf mitteilte, soll der Platz am kommenden Donnerstag feierlich benannt werden. Zu der Feier hat auch die Tochter Martha Jacobs ihren Besuch angekündigt.

  • - Neue Bahnverbindung zwischen Frankfurt (Oder) und Poznan

    Ab dem 8. August gibt es eine weitere Zugverbindung zwischen Frankfurt (Oder) und dem polnischen Poznan. Jeweils zweimal täglich sollen Regionalzüge in beide Richtungen fahren, teilte die Deutsche Bahn am Freitag mit. Bisher sind die Städte durch den Eurocity Berlin-Warschau verbunden, der viermal am Tag fährt. Ab Frankfurt (Oder) können Passagiere mit Anschlusszügen nach Berlin weiterfahren.

  • - Vorrunde der Basketball-EM 2015 in Berlin?

    Der Deutsche Basketball Bund (DBB) hat sich mit dem Standort Berlin um die Ausrichtung einer Vorrunde bei der EM 2015 beworben. Die Unterlagen sind nach DBB-Angaben vom Freitag fristgerecht beim europäischen Basketball-Verband FIBA Europe in München eingegangen. Das Turnier war neu ausgeschrieben worden, da der ursprüngliche Ausrichter Ukraine die Endrunde wegen der unsicheren Situation im Land zurückgegeben hatte. Eine Entscheidung über den oder die Ausrichter soll im September fallen.

  • - Verweste Leiche noch nicht identifiziert

    Die Identität einer vor acht Tagen im Kreis Märkisch-Oderland entdeckten stark verwesten Leiche bleibt auch nach der Obduktion unklar. Die Untersuchung ergab lediglich, dass es sich um einen Mann handelt, der zwischen 1,78 und 1,80 Meter groß ist, wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) am Freitag sagte. Zwei Jugendliche waren am Donnerstag vor einer Woche in einem leerstehenden ehemaligen Kasernengebäude in Küstrin-Kietz auf die Leiche gestoßen.

  • - Alle 22 Minuten eine neue Hartz-IV-Klage

    Das Berliner Sozialgericht ist weiterhin mit Hartz-IV-Klagen überlastet. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres gingen einem Gerichtssprecher zufolge genau 11.764 Verfahren zur Grundsicherung für Arbeitsuchende ein - das ist eine Klage alle 22 Minuten. Damit zeichne sich zwar ein Rückgang um etwa elf Prozent gegenüber 2013 ab, doch die Zahl der Klagen gegen Jobcenter sei weiter "enorm hoch". Im Vorjahr registrierte Deutschlands größtes Sozialgericht knapp 26.600 neue Hartz-IV-Verfahren.

  • - Cannabisplantagen in zwei Britzer Wohnungen

    In zwei Wohnungen in Berlin-Britz sind Cannabisplantagen entdeckt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, fanden Beamte in ihnen am Donnerstagnachmittag mehr als 200 Pflanzen und Stecklinge. Sichergestellt wurden mehrere hundert Gramm Marihuana, über ein Kilogramm Cannabis und Ecstasy-Pillen. Ein 54 Jahre alter Mieter wurde festgenommen, nach dem zweiten Mieter wird gesucht. Die Polizei hatte einen anonymen Hinweis auf die Wohnungen erhalten.

  • - Radsport-Profi Kluge startet bei "Cottbuser Nächten"

    Der Start von Lokalmatador Roger Kluge bei den 3. "Cottbuser Nächten" vom 22. bis 24. August ist perfekt. "Die vertraglichen Formalien sind geklärt", sagte Robert Bartko, Sportlicher Leiter der Veranstaltung auf der Radrennbahn in Cottbus. Kluge wird den Platz von Willi Willwohl einnehmen und zusammen mit dem mehrfachen deutschen Bahn-Meister Stefan Schäfer (beide Cottbus) ein Duo bilden. Im Madison sind insgesamt 16 Zweier-Mannschaften am Start, darunter die Belgier Kenny de Ketele und Jasper de Buyst.

  • - Keine Hinweise auf sexuellen Missbrauch an Koma-Patientin

    Der Verdacht eines sexuellen Übergriffs auf eine Wachkoma-Patientin in einer Berliner Klinik hat sich nicht bestätigt. Wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag mitteilte, wurden bei einer kriminaltechnischen Untersuchung keine Hinweise auf ein Sexualdelikt festgestellt. Einen entsprechenden Verdacht hatten Beschäftigte der Klinik in Berlin-Kladow der Klinik-Leitung gemeldet, die daraufhin die Polizei einschaltete. Nach Angaben der Sprecherin wird vorerst nicht weiter ermittelt.

Ein Lkw steht am 30.07.2014 in Berlin vor der Zufahrt zu dem Osram-Werk in Spandau.. Beim neuen Stellenabbau des Lichtkonzerns Osram könnte es auch zu betriebsbedingten Kündigungen kommen (Quelle: dpa).

Aufsichtsrat verspricht Erhalt des Berliner Standorts - Spandauer Osram-Werk soll bis mindestens 2017 erhalten bleiben

550 Stellen wurden bereits gestrichen, nun werden weitere Arbeitsplätze im Berliner Osram-Werk wegfallen. Die genaue Zahl will der Leuchtmittel-Hersteller noch nicht nennen - der Spandauer Standort soll aber bis mindestens 2017 erhalten bleiben, versicherte der Aufsichtsrat am Freitag.

Spielplatz auf dem Käthe Kollwitz Platz in Prenzlauer Berg (dpa-Archivbild)

Ein Jahr Betreuungsgeld - Kita – ja oder nein?

Seit einem Jahr können Familien, die ihre Kinder zuhause großziehen, Betreuungsgeld beantragen. In Berlin und Brandenburg machen gerade einmal rund fünf Prozent der Eltern davon Gebrauch. Neuen Diskussionsstoff lieferte zuletzt eine Studie, wonach das Betreuungsgeld vor allem von weniger gebildeten Eltern in Anspruch genommen wird. Tina Friedrich hat Befürworter und Gegner getroffen.

Eine Pflanze hängt am 30.07.2014 in Berlin im Prenzlauer Berg beim Project Space Festival im fünf Quadratmeter großen Kunstraum "die Raum". (Quelle: dpa)

01. - 31. August 2014 - Freie Kunstszene lädt zum "Project Space Festival"

Jeden Tag öffnet sich eine andere Tür: Das "Project Space Festival" macht auf Berliner Projekträume aufmerksam und lädt dazu ein, die ungewöhnlichen Orte zu erkunden. Den gesamten August über werden die Räume quer durch die Stadt vorgestellt. Die Initiatoren versprechen Überraschungen und Vielfalt.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig28 °C
  • SAwolkig, Gewitter29 °C
  • SOwolkig, starkes Graupelgewitter29 °C
  • MOstark bewölkt, Gewitter24 °C
  • DIheiter25 °C
  • MIwolkig24 °C
  • DOwolkig25 °C
Wetterkarte und Aussichten
    • Berlin
    • Auf den BERLINER Stadtautobahnen ...

      Expandieren

      Auf den BERLINER Stadtautobahnen ...

      ... stockt es noch in Richtung Süden vor dem Heckerdamm. Einen langen Stau gibt es zurzeit in Zehlendorf auf dem Teltower Damm stadtauswärts.

      Einklappen
    • A 100, Stadtring Richtung Wedding

      Expandieren

      A 100, Stadtring Richtung Wedding

      Die Ausfahrt Messedamm-Süd ist gesperrt und die Halenseestraße Richtung Messedamm auf eine Spur eingeschränkt. (Bis 24.08.)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 2, Magdeburg Richtung Berlin

      Expandieren

      A 2, Magdeburg Richtung Berlin

      Vorsicht, zwischen Ziesar und Wollin liegen Spanngurte auf der Fahrbahn.

      Einklappen
    • B 2, Beelitz - Treuenbrietzen

      Expandieren

      B 2, Beelitz - Treuenbrietzen

      In Höhe Kemnitz abwechselnd eine freie Spur. Eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis Ende Oktober)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahn U5

      Expandieren

      U-Bahn U5

      Bis 8.8. kein Zugverkehr zwischen den Bhfen. Wuhletal und Tierpark, dafür fahren Busse. Die Bhfe. Biesdorf-Süd und Elsterwerdaer Platz verbindet ein Kleinbus-Shuttle, zwischen Wuhletal und Lichtenberg fährt alternativ die S5.

      Einklappen
    • U-Bahn U6

      Expandieren

      U-Bahn U6

      Pendelverkehr zwischen Alt-Tegel und Holzhauser Straße sowie Holzhauser Straße und Kurt-Schumacher-Platz bis 25.8., 3:30 Uhr.

      Einklappen
    • U-Bahn U7

      Expandieren

      U-Bahn U7

      Jeweils So., 22 Uhr, bis Do., 3:30 Uhr, zwischen Grenzallee und Johannisthaler Chaussee sowie zwischen Johannisthaler Chaussee und Rudow Pendelverkehr im 20- Minuten-Takt (bis 22.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U8

      Expandieren

      U-Bahn U8

      Die Züge fahren bis 25.8. nur zwischen Wittenau und Boddinstraße. Es wird empfohlen, die U7 ab Hermannplatz zu nutzen, am Bhf. Neukölln können sie in die S-Bahn umsteigen. Sie können auch ab Mehringdamm mit der U6 bis Tempelhof fahren und dort in die S-Bahn umsteigen. Der U-Bahnhof Leinestraße ist mit der Buslinie 344 erreichbar. Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter "Bus Neukölln".

      Einklappen
    • Straßenbahn M4

      Expandieren

      Straßenbahn M4

      B.a.W. gibt es eine provisorische Halte am S-Bhf. Greifswalder Straße.

      Einklappen
    • Radioeins Blitzer Meldungen
    • A 13 - zwischen Bronkow und Calau (16.30)

      Expandieren

      A 13 - zwischen Bronkow und Calau (16.30)

      Einklappen
    • Zehlendorf - Potsdamer Chaussee (17:30)

      Expandieren

      Zehlendorf - Potsdamer Chaussee (17:30)

      Einklappen

Nachrichten von tagesschau.de

RSS-Feed
  • Ein israelischer Panzer in der Nähe des Gazastreifens

    Schwere Kämpfe nahe Rafah 

    Vermutlich israelischer Soldat im Gazastreifen verschleppt

    Nach der mutmaßlichen Verschleppung eines israelischen Soldaten droht eine weitere Eskalation des Gaza-Kriegs. Bei schwerem Beschuss sollen heute 50 Menschen getötet worden sein. Gespräche über eine dauerhafte Waffenruhe wurden offenbar abgesagt.
  • Streit um Mogherini als EU-Außenbeauftragte 

    Renzi besteht auf Mogherini als EU-Außenbeauftragte

    Die Kandidaten für die Besetzung der EU-Kommission stehen fest. Umstritten bleibt die Personalie aus Italien: Premier Renzi will die junge Außenministerin Mogherini zur neuen EU-Außenbeauftragten machen. Auf Kritik reagiert er verschnupft.
  • Scharfe Kritik an NSA-Untersuchungsausschuss 

    Journalist Greenwald will nicht vor NSA-Ausschuss aussagen

    Der Investigativ-Journalist Greenwald will nicht vor dem NSA-Ausschuss aussagen. In einem Brief an das Gremium kritisierte er den Umgang mit dem Informanten Snowden. Auch wolle er nicht an einem "Ritual" teilnehmen, das eine tatsächliche Aufklärung vermeide.
  • Rechtsstreit um Kohls Lebenserinnerungen 

    Altkanzler Kohl gewinnt Rechtsstreit um Tonbandaufnahmen

    Altkanzler Kohl hat den Prozess gegen seinen Biografen Schwan auch in zweiter Instanz gewonnen. Er darf etwa 150 Tonbänder, auf denen er sein Leben Revue passieren lässt, behalten. Das entschied das Oberlandesgericht Köln.
  • Die höchsten Betreuungsquoten bei unter Dreijährigen haben durchgängig die neuen Bundesländer. Spitzenreiter ist Sachsen-Anhalt: Hier werden fast 58 Prozent der Kinder dieser Altersgruppe in Kitas oder bei Tagesmüttern betreut. Schlusslicht ist Nordrhein-Westfalen mit rund 20 Prozent. In vielen Bundesländern wünschen sich jedoch weit mehr Eltern eine Betreuung für ihr Kind als Kita-Plätze zur Verfügung stehen. In Bremen ist der ungedeckte Bedarf am größten: Hier wünschten sich zum Stichtag 1.3.2013 39,8 Prozent der Eltern eine Betreuung für ihr unter dreijähriges Kind. Das sind 16,6 Prozentpunkte mehr als die tatsächliche Betreuungsquote von 23,2 Prozent. Ähnlich hoch liegt diese Differenz zwischen Betreuungswunsch und Betreuungsquote in Hessen (16,1 Prozentpunkte), NRW (15,2 Prozentpunkte), Rheinland-Pfalz (14,4 Prozentpunkte), Saarland (14,3 Prozentpunkte) und Baden-Württemberg (13,9 Prozentpunkte).

    Ein Jahr Kita-Rechtsanspruch 

    Kita-Rechtsanspruch: Wie läuft's mit der Betreuung?

    Seit einem Jahr gilt der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für unter Dreijährige. Doch nicht überall ist der Bedarf gleich hoch. Wo Eltern auf Kitas setzen, wo auf Betreuungsgeld und wo die meisten Erzieher fehlen, zeigt tagesschau.de in Grafiken.
  • Eine Behandlungsstation für Ebola-Kranke.

    Ebola-Epidemie in Westafrika 

    Weitere Ebola-Verdachtsfälle in Nigeria

    In Nigeria sind weitere Verdachtsfälle von Ebola aufgetreten. In Sierra Leone und Liberia wurde derweil der Notstand ausgerufen. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, setzt die Regierung auf Einheimische, die ihre Landsleute aufklären.
  • Die ugandische Zeitung "Red Pepper" druckte 200 Namen angeblicher Homosexueller.

    Entscheidung des Verfassungsgerichts 

    Uganda Verfassungsrichter kippen Anti-Schwulen-Gesetz

    Wer schwul ist, gehört ins Gefängnis - unter Umständen sogar lebenslang. Das war bis heute geltende Rechtslage in Uganda. Nun jedoch hat das Verfassungsgericht des Landes das international scharf kritisierte "Gesetz gegen Homosexualität" gekippt.
  • VW-Logo

    Probleme bei Volkswagen 

    Volkswagen wirft Top-Manager raus

    Zu große Fabriken, zu hohe Kosten, zu komplexe Produktion. Der aggressive Expansionskurs von Volkswagen bringt immer mehr Probleme mit sich. Ein Sündenbock scheint nun gefunden: Produktvorstand Michael Macht. Er muss mit sofortiger Wirkung gehen.
Ein langer Flur im Keller (Quelle: rbb/Oliver Meurers)

Geheimgang zum Partykeller - Luxusvilla für Stasi-Gäste in Frankfurt (Oder) entdeckt

"Konspirativ" gefeiert haben sie hier - mit zwischenzeitlich 50 Bediensteten in der Küche, Schwimmbad im Keller und Sauna: In Frankfurt (Oder) ist ein ehemaliges Gästehaus der DDR-Staatssicherheit entdeckt worden. Der Bau hatte alles, was zur Bewirtung von hohen Stasi-Gästen und IMs gebraucht wurde - Geheimgang zum Partykeller inklusive.

Mehr zum Thema

Filmstarts der Woche

ARCHIV - Der deutsche Filmkünstler Harun Farocki steht am 10.04.2013 kurz vor der Pressekonferenz im Edith-Ruß-Haus für Medienkunst in Oldenburg (Niedersachsen) zu seiner Ausstellung "Spiel und Spielregeln" vor der Fünfkanalinstallation "Tropen des Krieges" (Quelle: dpa)

Im Alter von 70 Jahren - Filmemacher Harun Farocki gestorben

Der Berliner Filmemacher und Videokünstler Harun Farocki ist tot. Er starb im Alter von 70 Jahren, wie die Familie mitteilte. Farocki war auch als Drehbuchautor für den Regisseur Christian Petzold tätig. Sein Leben und Werk waren eng mit Berlin verbunden, sagte Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit.

Lady Gonzalez (Quelle: Lady Gonzalez)

1. Berlin Alternative Fashion Week - Berlin bekommt erste alternative Modemesse

Während sich die Berlin Fashion Week um die Gunst der Schönen und Reichen bemüht, kommt im Oktober die erste Modemesse in die Hauptstadt, die alle ansprechen will. Die "Berlin Alternative Fashion Week" präsentiert junge, experimentierfreudige Designer, für deren Mode und Anliegen auf den großen Messen kein Platz ist.

Mehr zum Thema

Der Schlossplatz von Köpenick, aufgenommen am 22.08.2013. Köpenick, früher Cöpenick, ist ein Ortsteil im Bezirk Treptow-Köpenick im Südosten von Berlin, am Zusammenfluss von Spree und Dahme gelegen. (Quelle: dpa)

Bürger wehren sich gegen Parkraumbewirtschaftung - Köpenick will Geld fürs Parken

In der Köpenicker Altstadt soll Parken künftig Geld kosten. So will es der Bezirk. Doch viele Köpenicker lehnen die geplanten Gebühren ab. Monatelang haben sie Unterschriften gesammelt, Ende August wird es daher den ersten Bürgerentscheid im Bezirk geben. Auf einer Infoveranstaltung wurde jetzt deutlich, dass die Parkgebühren auch für den Bezirk Kosten bringen. Von Laura Will

rbb Fernsehen

  • (L-r) Björn Ulvaeus, Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson von der schwedischen Popgruppe Abba, aufgenommen bei einem Konzert der Band am 08.02.1977 in Hamburg im Rahmen ihrer Deutschland-Tournee. Quelle: dpa

    Happy Birthday ABBA!

    Am 6. April 1974 kam der weltweite Durchbruch für Anni-Frid, Benny, Björn und Agnetha, kurz: ABBA. Die schwedische Band gewann den Grand Prix d`Eurovision de la Chanson im britischen Brighton mit ihrem Song "Waterloo". 40 Jahre später hat ABBA längst Popgeschichte geschrieben. Dieser Film erzählt die unglaubliche Geschichte von Aufstieg, Fall und Mythos der Popband. Im Film kommen die vier ABBA-Bandmitglieder in teilweise bislang unveröffentlichten Interviews zu Wort und es berichten einstige Wegbegleiter wie Garderobiere, Kostümdesigner, Gitarrist und Stammfotograf über ihre Erlebnisse mit ABBA.

  • Die rbb Reporter - Die Motormänner aus Weißensee; Quelle: rbb

    Die rbb Reporter - Die Motormänner aus Weißensee

    Wenn es Frühling wird, dann beginnt die Motorradsaison auch in Berlin. Bei den Motormännern in der Lehderstraße, seit 1995 Anlaufpunkt für Liebhaber alter Motorräder, wird alles dafür getan, dass Mensch und Maschine den Sommer gemeinsam genießen können. In 20 Jahren hat sich um die Motormänner eine eingeschworene Gemeinde gleichgesinnter Frauen und Männer gescharrt, allesamt Biker.

  • Fußball - VfB Stuttgart - Energie Cottbus 3:0; Quelle: dpa/Bernd Weißbrod

    Fußball 3. Liga

    Moderation: René Kindermann

    Der FC Energie Cottbus erwartet in der 3. Liga eine ganze Reihe spannender Derbys. Den Anfang macht bereits im ersten Heimspiel der Saison der Besuch der SG Dynamo Dresden. Beide Teams sind in der vergangenen Saison aus der 2. Bundesliga abgestiegen und wollen nun unbedingt dorthin zurück.

  • Leuchtturm auf Borkum; Quelle: : imago/CHROMORANGE

    Die Küsten des Nordens

    Die Reise führt von Borkum vorbei an den Ostfriesischen Inseln über den Jadebusen nach Bremerhaven. Weiter geht es zum Wurster Land und zur Elbmündung in Duhnen. Die Route folgt der Elbe über das Alte Land und Stade bis nach Hamburg. Dann geht es ins Nordfriesische Wattenmeer und nach Helgoland. Die Aufnahmen aus der Luft dokumentieren die Besonderheiten des Wattenmeeres und die herbe Schönheit des Landstriches.

  • Bild zum Film: Tatort: Nie wieder frei sein, Quelle: rbb/SWR/BR/Hagen Keller

    Tatort: Nie wieder frei sein

    Leitmayr und Batic haben den Mörder gefasst. Die Ordnung kann wieder hergestellt werden. Das Gericht muss nur noch Recht sprechen. Alle sind überzeugt - der Mörder und Vergewaltiger sitzt auf der Anklagebank. Der Rest ist eigentlich nur noch Formsache. Dann aber bricht ein Freispruch über die Opfer und deren Familien herein. Das Martyrium für die Angehörigen steigert sich noch einmal unermesslich.

  • Der Victoria-Luise-Platz © rbb/Dennis Wagner

    Bilderbuch: Berlin Schöneberg

    Schöneberg ist das "alte Westberlin" mit Wittenbergplatz und Winterfeldtmarkt, Bayrischem Viertel, Ceciliengärten und natürlich dem Rathaus Schöneberg, wo sich J. F. Kennedy zum Berliner erklärte. Die Liste der ehemaligen Bewohner dieses Bezirks, liest sich wie ein "Who is Who" der Berühmtheiten: Albert Einstein, Marcel Reich-Ranicki, Billy Wilder, David Bowie, Marlene Dietrich und viele andere.

  • (L-r) Björn Ulvaeus, Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson von der schwedischen Popgruppe Abba, aufgenommen bei einem Konzert der Band am 08.02.1977 in Hamburg im Rahmen ihrer Deutschland-Tournee. Quelle: dpa

    Happy Birthday ABBA!

    Am 6. April 1974 kam der weltweite Durchbruch für Anni-Frid, Benny, Björn und Agnetha, kurz: ABBA. Die schwedische Band gewann den Grand Prix d`Eurovision de la Chanson im britischen Brighton mit ihrem Song "Waterloo". 40 Jahre später hat ABBA längst Popgeschichte geschrieben. Dieser Film erzählt die unglaubliche Geschichte von Aufstieg, Fall und Mythos der Popband. Im Film kommen die vier ABBA-Bandmitglieder in teilweise bislang unveröffentlichten Interviews zu Wort und es berichten einstige Wegbegleiter wie Garderobiere, Kostümdesigner, Gitarrist und Stammfotograf über ihre Erlebnisse mit ABBA.

  • Die rbb Reporter - Die Motormänner aus Weißensee; Quelle: rbb

    Die rbb Reporter - Die Motormänner aus Weißensee

    Wenn es Frühling wird, dann beginnt die Motorradsaison auch in Berlin. Bei den Motormännern in der Lehderstraße, seit 1995 Anlaufpunkt für Liebhaber alter Motorräder, wird alles dafür getan, dass Mensch und Maschine den Sommer gemeinsam genießen können. In 20 Jahren hat sich um die Motormänner eine eingeschworene Gemeinde gleichgesinnter Frauen und Männer gescharrt, allesamt Biker.

  • Fußball - VfB Stuttgart - Energie Cottbus 3:0; Quelle: dpa/Bernd Weißbrod

    Fußball 3. Liga

    Moderation: René Kindermann

    Der FC Energie Cottbus erwartet in der 3. Liga eine ganze Reihe spannender Derbys. Den Anfang macht bereits im ersten Heimspiel der Saison der Besuch der SG Dynamo Dresden. Beide Teams sind in der vergangenen Saison aus der 2. Bundesliga abgestiegen und wollen nun unbedingt dorthin zurück.

  • Leuchtturm auf Borkum; Quelle: : imago/CHROMORANGE

    Die Küsten des Nordens

    Die Reise führt von Borkum vorbei an den Ostfriesischen Inseln über den Jadebusen nach Bremerhaven. Weiter geht es zum Wurster Land und zur Elbmündung in Duhnen. Die Route folgt der Elbe über das Alte Land und Stade bis nach Hamburg. Dann geht es ins Nordfriesische Wattenmeer und nach Helgoland. Die Aufnahmen aus der Luft dokumentieren die Besonderheiten des Wattenmeeres und die herbe Schönheit des Landstriches.

  • Bild zum Film: Tatort: Nie wieder frei sein, Quelle: rbb/SWR/BR/Hagen Keller

    Tatort: Nie wieder frei sein

    Leitmayr und Batic haben den Mörder gefasst. Die Ordnung kann wieder hergestellt werden. Das Gericht muss nur noch Recht sprechen. Alle sind überzeugt - der Mörder und Vergewaltiger sitzt auf der Anklagebank. Der Rest ist eigentlich nur noch Formsache. Dann aber bricht ein Freispruch über die Opfer und deren Familien herein. Das Martyrium für die Angehörigen steigert sich noch einmal unermesslich.

  • Der Victoria-Luise-Platz © rbb/Dennis Wagner

    Bilderbuch: Berlin Schöneberg

    Schöneberg ist das "alte Westberlin" mit Wittenbergplatz und Winterfeldtmarkt, Bayrischem Viertel, Ceciliengärten und natürlich dem Rathaus Schöneberg, wo sich J. F. Kennedy zum Berliner erklärte. Die Liste der ehemaligen Bewohner dieses Bezirks, liest sich wie ein "Who is Who" der Berühmtheiten: Albert Einstein, Marcel Reich-Ranicki, Billy Wilder, David Bowie, Marlene Dietrich und viele andere.

Zum Livestream
  • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

    Zappelduster

    Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

  • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

    Antenne Schlager-Hitparade

    Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

  • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

    Yesterday Charts

    Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

  • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

    Antenne - Das Wochenende

    Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

  • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago)

    Sonntagsvergnügen

    Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

  • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

    Pique Dame

    Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

  • Sommer, Sonne, Radfahren (Foto: dpa)

    Guten Morgen Brandenburg

    Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

Zum Livestream
  • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

    Rock Dreams

    "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

  • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

    Die Expertenrunde

    Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

  • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

    Pop ab!

    "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

  • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

    Berlin am Sonntag

    Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

  • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago)

    Pop-Lounge

    Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

  • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago)

    Ohrenbär

    Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

  • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

    Hey Music

    "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

Zum Livestream
  • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

    Große Themen, keine Meinung

    Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

  • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

    Soundcheck

    Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

  • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

    Die Profis

    Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

  • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

    Zwölf Uhr mittags

    "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

  • Jörg Wagner am Mikrofon im Radioeins-Studio (Foto: rbb/Wagner)

    Medienmagazin mit Jörg Wagner

    Wo bleiben die Rundfunkgebühren? Welche Zukunft hat die ARD? Warum ist Privatfunk so, wie er ist? Haben Zeitungen eine Zukunft? Ist das Internet für alle da? Antworten gibt's immer samstags ab 18:00 Uhr im Medienmagazin.

  • Die Radioeins-Moderatoren Daniel Finger (l.) und Sven Oswald (Foto: rbb/Jim Rakete)

    Zwei auf Eins

    Woche für Woche widmen sich Sven Oswald und Daniel Finger einem neuen Thema. Eine Medaille mag eine Kehrseite haben, ein Thema hat unzählige Facetten. "Zwei auf Eins" versucht sie immer sonntags zu beleuchten.

  • Radioeins-Moderatorin Bettina Rust (Foto: rbb)

    Hörbar Rust

    Bettina Rust lädt immer sonntags von 14:00 bis 16:00 Uhr einen Prominenten an die Hörbar Rust ein. Mit der eigenen Musiksammlung im Gepäck gibt es die dazu passenden Geschichten zu hören.

Zum Livestream
  • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

    THADEUSZ

    Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

  • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

    Aufgegabelt

    Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

  • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

    Zwölfzweiundzwanzig

    Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

  • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

    Unterwegs

    Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 6:25, 13:25 und 21:25 Uhr.

  • Menschen suchen nach Lektüre in einem Bücherregal (Bildquelle: dpa)

    Quergelesen

    Interviews, Gespräche, Neuerscheinungen, Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann. Die Sendung bietet Tipps für Lesungen in Berlin und im Bundesgebiet und die besondere Buchbesprechung von Renée Zucker - immer sonntags um 10:24 und 15:24 Uhr.

  • Berlin Alexanderplatz: Fernsehturm und Weltzeituhr (Bildquelle: dpa)

    Das Forum

    Das Forum bietet sonntags ein breites Themen-Spektrum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Alltag. Die Krisenherde des Kontinents, aktuelle politische Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

  • Helfende Hände (Bildquelle: dpa)

    Babylon - Religion und Gesellschaft

    In Babylon kommen Menschen mit einer bewegten Vita zu Wort. Babylon bietet Gespräche über humanes Leben und Weltanschauungen, über Religion und Gesellschaft - sonntags um 12:44, 16:44 und 21:44 Uhr.

Zum Livestream
  • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

    Hörspiel

    Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

  • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

    Nachtmusik

    Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

  • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Klassik nach Wunsch

    Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

  • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

    Late Night Jazz

    Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

  • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

    Klassik für Kinder

    Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

  • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

    Konzert am Sonntagabend

    Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

  • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Kulturradio am Morgen

    Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

Zum Livestream
  • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Urban Tunes

    Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

  • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

    Trackback - Die Show mit Internet und so.

    Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

  • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

    Dance Under The Blue Moon

    Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

  • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

    Unsigned

    Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

  • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago)

    Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

    Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

  • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

    Soundgarden - Musikalische Weltreise

    Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

  • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

    Blue Moon

    Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

Zum Livestream
  • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

    Soulfood - Beats, Vibes & Power

    Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

  • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

    La Dolce Vita

    Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

  • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

    Indigo - Late check out

    Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

  • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

    5Planeten

    Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

  • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

    Jazzanova Radio Show

    Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

  • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

    World Live

    "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

  • Regenwald (Bildquelle: dpa)

    Dschungelfieber

    Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

www.wdr.de