Schauspielerin Edith Scob, Regisseurin Mia Hansen-Love, Produzent Charles Gillibert und Schauspielerin Isabelle Huppert auf dem roten Teppich zum Film "L'avenir/ Things to Come" bei der Berlinale 2016 (Quelle: dpa/AP Photo/Markus Schreiber)

Tag 2 der Berlinale - "Ich zeige nichts als die Wirklichkeit"

Das von Festival-Chef Kosslick ausgerufene Motto "Recht auf Glück" ist im Berlinale-Wettbewerb angekommen. So zeigt der Dokumentarfilm "Fuocammare" in teils drastischen Bildern das Schicksal von Flüchtlingen auf Lampedusa. Mit einem ganz anderen Schicksal plagt sich Filmdiva Isabelle Huppert im französischen Wettbewerbsbeitrag, der zu einem Bären-Favoriten avanciert ist.

VfB Stuttgart - Hertha BSC (Quelle: imago/DeFodi)

Fußball | Auswärtspleite in Stuttgart - Hertha verliert Spiel und Platz 3

In der Rückrunde will es mit dem Siegen nicht so richtig klappen: Hertha konnte auch in der vierten Bundesliga-Partie nicht gewinnen, am Samstag setzte es sogar die erste Niederlage. Das Auswärtsspiel in Stuttgart war lange Zeit ausgeglichen, doch dann verloren die Berliner ihre klare Linie und das Spiel mit 0:2. Platz 3 ist vorerst weg.

Mehr zum Thema

Die deutsche Diskuswerfer Robert Harting beim ISTAF Indoor (Quelle: Ralf Hirschberger/dpa)

ISTAF Indoor | Rekorde in ausverkaufter Halle - Harting siegt bei seinem Comeback

Musik, Feuer und einige sportliche Überraschungen: Leichtathletik-Fans sind am Samstag beim 3. ISTAF INDOOR auf ihre Kosten gekommen. Beim Stabhochsprung wurden die Favoriten düpiert, über 60 Meter feierte der "Opa" der Szene erneut den Sieg, im Weitsprung überraschte eine Deutsche. Und dann waren da noch Harting und die Maskottchen.

Thema

Berlinale 2016

Temuera Morrison und Akuhata Keefe in Lee Tamahoris "Mahana" (The Patriarch) (Quelle: Berlinale)

Filmkritik |"Mahana" - Scher mir das Schaf vom Tod

Der neuseeländische Star-Regisseur Lee Tamahori erzählt in "Mahana" eine epische Familienfehde unter Maori-Farmern. Die ist hübsch anzuschauen und hat einen überzeugenden Hauptdarsteller, kommt aber in ihrer krachledernen Überdeutlichkeit oft einer Intelligenzbeleidung des Zuschauers nahe. Von Fabian Wallmeier

52 Beiträge
Ein Bild von Elias bei der Trauerfeier im Oktober 2015 in Potsdam (Quelle: imago)

Silvio S. suchte offenbar Kontakt zur Mutter - Beileidskarte nach Mord an Elias

Der mutmaßliche Mörder von Elias und Mohamed hat nach einem Pressebericht versucht, mit Elias' Mutter Kontakt aufzunehmen. Kurz nach der ersten Tat hat er ihr offenbar eine Beleidskarte geschrieben, die allerdings nicht bei ihr ankam. Die Polizei konnte die DNA-Spuren nicht zuordnen. Dieses Detail wirft nun viele neue Fragen auf.

Mehr zum Thema

Ein öffentlicher Kühlschrank steht am 22.10.2014 in einem Fahrradunterstand in der Malmöerstraße in Berlin. In der Hauptstadt gibt es bereits 21 der sogenannten Fairteiler. Dort können Lebensmittel wie Brot, Gemüse, oft aber auch Kühlware kostenlos abgeholt werden. Das Sammeln bei Supermärkten oder Bäckereien übernehmen ehrenamtliche Mitglieder der Initiativen Lebensmittelretten.de und Foodsharing.de. (Quelle: dpa)

Streit um öffentliche Lebensmittel - Ein Schloss für "Fairteiler"-Kühlschranke

"Zu gut für die Tonne" heißt eine Aktion der Regierung gegen Lebensmittelverschwendung. Der Verein "Foodsharing' hat deshalb deutschlandweit über 350 Kühlschränke aufgestellt, in denen nicht benötigte Lebensmittel weitergegeben werden. In Berlin sorgen sie für Streit mit den Behörden. Doch eine Lösung ist in Sicht. Von Simon Plentinger

Volleys vs. Netzhoppers (Szene aus dem Hinspiel; Quelle: imago/Gerold Rebsch)

Volleyball | Volleys besiegen Netzhoppers - Derby-Sieg nach 76 Minuten

Das ging fix: Die Berlin Volleys haben den Nachbarn aus Königs Wusterhausen mit 3:0 aus der Halle geschmettert - ein Sieg, mit dem die meisten gerechnet hatten. Im Hinspiel konnten die Netzhoppers noch einen Satz gewinnen, doch im Rückspiel am Samstag konnten sie den Favoriten nur in der Anfangsphase ärgern.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Bavendamm soll Vertriebenenstiftung leiten

    Im Gezerre um die Leitung der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung kommt eine Lösung in Sicht: Neue Direktorin soll die Museumsmanagerin Gundula Bavendamm werden. Ein Sprecher von Stiftungsratschefin Monika Grütters (CDU) bestätigte einen entsprechenden Bericht des Magazins "Spiegel". Bavendamm leitet derzeit das Alliiertenmuseum in Berlin und gilt als durchsetzungsstark. Der Stiftungsrat soll am 22. Februar über die Personalie entscheiden.

  • - Entwarnung nach Fund von Tasche: U5 fährt wieder

    Nach dem Fund einer zunächst verdächtigen Tasche auf Bahnhof Frankfurter Tor unterhalb der Frankfurt Allee fährt die Berliner U-Bahnlinie 5 wieder wie gewohnt. Am Samstagvormittag war der Zugverkehr zwischen den Stationen Alexanderplatz und Friedrichsfelde für einige Stunden unterbrochen worden. Kriminaltechniker untersuchten die verdächtige Tasche. "Es wurde aber nur Kleidung gefunden", sagte eine Polizeisprecherin.

  • - Mann überschlägt sich mit Auto und flüchtet

    In der Nacht zum Samstag hat sich ein junger Mann mit einem Auto auf der Berliner Stadtautobahn 100 überschlagen. Anschließend ist er geflüchtet. Einer Polizei-Streife war der Wagen in Höhe der Anschlussstelle Tempelhof aufgefallen, weil er zu schnell unterwegs war. Laut Polizei fuhr das Auto am Kreuz Schöneberg plötzlich gegen eine Warnbarke und über die Schutzplanke. Der Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Beamten beobachteten dann, wie ein junger Mann davonrannte. Der Wagen ist auf einen 22-Jährigen ohne Führerschein zugelassen.

  • - Brandenburger Museen beklagen ihre Depots

    Die Museen in Brandenburg klagen über zu wenig Platz und unzureichende Lagerungsbedingungen in ihren Depots. "Zu oft sind die Sammlungen mangelhaft untergebracht", kritisierte die Geschäftsführerin des Landesmuseumsverbands, Susanne Köstering. Das führe zu Schimmelbefall und Sammlungsverlust. Über ausreichend Platz und optimale Lagerungsbedingungen wird sich Ende 2017 hingegen die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten freuen können. Dann soll das Zentrale Depot am Potsdamer Hauptbahnhof fertiggestellt sein, wie ein Stiftungssprecher ankündigte.

  • - Pechstein erneut auf Platz vier

    Auf ihrer Spezialstrecke über 5000 Meter ist Claudia Pechstein wie schon tags zuvor nur knapp an einer WM-Medaille vorbeigeschrammt. Im russischen Kolomna gewann die überragende Favoritin Martina Sablikova (CZE). Zehn Tage vor ihrem 44. Geburtstag zeigte die Berlinerin ein starkes Rennen und verpasste Bronze um drei Sekunden. Am Donnerstag war Pechstein trotz Erkältung auch über 3000 Meter auf Rang vier gelandet. Die Berlinerin Bente Kraus belegte mit persönlicher Bestzeit den siebten Rang.

  • - Hertha-Heimspiel gegen Bayern ausverkauft

    In nur 45 Minuten im freien Verkauf war das Bundesliga-Duell von Hertha BSC gegen den Tabellenführer FC Bayern ausverkauft. Die Münchner kommen am vierten April-Wochenende nach Berlin. Ob am 22., 23. oder 24. April gespielt wird, steht noch nicht fest. Der Vorverkauf für das Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund (19. oder 20. April) startet am 19. Februar, ebenfalls zunächst für Mitglieder des Vereins. Am 1. März beginnt der freie Verkauf.

Eine Fotografie zeigt einen kleinen Jungen mit Kopfhörern (Quelle: Museumsstiftung Post und Telekommunikation)

Zum Weltradiotag 2016 - Vom Live-Konzert zum Podcast: Radiogeschichte in Bildern

Die UNESCO hat den 13. Febraur zum Welttag des Radios ausgerufen. Ohne das Radio wären viele Menschen von Informationen ausgeschlossen. Lokale Rundfunkstationen sind in abgeschiedenen Regionen oft die einzige Informationsquelle. Am Anfang gab es jedoch kaum Zuhörer, obwohl nur Live-Musik gespielt wurde. Hier einige Aufnahmen von der "Kinderzeit" des Hörfunks bis heute.

Polizei bei einem Großeinsatz in Berlin (Quelle: dpa)

Gegenstrategie soll Ende April vorliegen - Berlin sagt kriminellen Clans den Kampf an

Der Berliner Senat will härter gegen organisierte Verbrechen und kriminelle Clans vorgehen. Bis Ende April soll eine Gegenstrategie vorliegen. Laut Justizsenator Heilmann muss  besonders gegen die systematische Unterdrückung von Frauen in Parallelgesellschaften vorgegangen werden. Der Ex-Pirat Lauer nennt den Vorschlag "leeres Getöse im Wahljahr".  

Ein Screenshot des Twitter-Profils der Berliner Polizei (Quelle: Twitter/Polizei Berlin)

Fehlende Rücksichtnahme auf der Straße - Polizei plant neue Twitter-Aktion zu Verkehrsunfällen

Auf Berlin Straßen kracht es immer häufiger. Das hat etwas mit der wachsenden Stadt zu tun, aber auch mit fehlender Rücksichtsnahme, ist sich Polizeipräsident Klaus Kandt sicher. Er forderte deshalb einen Mentalitätswechsel und kündigte im rbb eine neue Twitter-Aktion an. Eine Woche lang twittert die Polizei dann über Unfälle mit Personenschäden.

Robert Lowery - Point Guard in Diensten von Basketball-Bundesligist Alba Berlin (Quelle: imago/Camera 4)

Basketball | Auswärts in Bremerhaven - Alba hat noch eine Rechnung offen

Eine Niederlage gegen Bremerhaven will sich Alba nicht noch einmal erlauben - zu groß war die Enttäuschung, als Ende November das Hinspiel und damit auch die Tabellenführung verloren gingen. Inzwischen steht der Eurocup-Achtelfinalist aus Berlin in der Bundesliga nur noch auf Platz vier. Am Sonntag sind daher zwei Punkte eigentlich Pflicht.

Paul Drux (Quelle: imago/Sebastian Wells)

Handball | Zwei Neue auf dem Parkett - Rückkehr und Neustart bei den Füchsen

Keine Partie wie jede andere: Für die Füchse geht es am Sonntag gegen die MT Melsungen nicht nur um wichtige Punkte im Rennen um die internationalen Plätze, sondern auch um die Integration wichtiger Spieler - mit Paul Drux bekommen die Berliner wieder Wurfgewalt aus dem Rückraum zurück. Und mit Hans Lindberg kommt ein ausgezeichneter Rechtsaußen.

Sascha Lewandowski (li.), Trainer von Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin, und Mittelfeldspieler Benjamin Köhler (Quelle: imago/Matthias Koch)

Fußball | Zweite Liga - Union ohne fünf gegen 1860

Schon lange träumt der 1. FC Union vom Aufstieg in die Bundesliga. Das Stadion, die Fans und 50 Jahre Vereinsgeschichte wären eine gute Basis, aber sportlich haben die Unioner einfach kein Glück - und dann kommt noch das Pech dazu. Zurzeit sind das gleich fünf Verletzte. Da wird es auch gegen Schlusslicht 1860 München nicht gerade einfach.

Mehr zum Thema

Flüchtlinge an der Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt (Quelle: rbb)

Kritik an DRK aus den eigenen Reihen - Chaotische Zustände in Erstaufnahme Eisenhüttenstadt

Nach den mutmaßlichen sexuellen Übergriffen in der Erstaufnahme Eisenhüttenstadt kommt Kritik am Betreiber auch aus den eigenen Reihen. Keine Hausordnung, keine Regeln: Wie DRK-Mitarbeiter dem rbb berichten, wurde das Zusammenleben hunderter Menschen eher schlecht als recht organisiert. Von Sabine Tzitschke

Polens Ministerpräsidentin Beata Szydlo zu Besuch in Berlin - hier mit dem Polen-Beauftragten der Bundesregierung, Dietmar Woidke (Quelle: dpa)

Video: Brandenburg aktuell | 12.02.2016 | Hanno Christ - Woidke will Beziehungen zu Polen weiter verbessern

Drei Monate hat Polens neue Ministerpräsidentin Beata Szydlo gewartet, bevor sie Berlin ihren Antrittsbesuch abstattete. Wegen der umstrittenen Gesetzesreformen steht es um die gegenseitigen Beziehungen nicht zum Besten. Der Polen-Beauftragte der Bundesregierung, Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke, kann ein Abrücken der Polen von Deutschland allerdings nicht erkennen.

Mehr zum Thema

Ein patient spricht mit den Sprechstundenhilfen eines Hausarztes. (Quelle: rbb)

Video: Brandenburg aktuell | 12.02.2016 | Sonja Lüning | Studiogast: Christian Wehry - Dringend Hausärzte gesucht

Nur 10 Prozent aller Medizinabsolventen werden Hausärzte, benötigt werden aber mindestens 20 Prozent. Besonders auf dem Land könnte es in naher Zukunft zu einem Mangel kommen. Um den Beruf des Hausarztes attraktiver zu machen, soll das Fach Allgemeinmedizin im Studium gestärkt werden. Trotz aller Probleme sieht Christian Wehry von der Kassenärztlichen Vereinigung die Bevölkerung gut versorgt.

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutebedeckt, Schneeregenschauer4 °C
  • MObedeckt5 °C
  • DIwolkig4 °C
  • MIstark bewölkt, leichter Schneefall2 °C
  • DOstark bewölkt4 °C
  • FRstark bewölkt5 °C
  • SAstark bewölkt, Schneeregen5 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • B2, B 5, Mitte, Ebertstraße

          Expandieren

          B2, B 5, Mitte, Ebertstraße

          In Höhe Behrenstraße sind die Ampeln außer Betrieb, Vorsicht an der Kreuzung

          Einklappen
        • Biesdorf, Charlottenstraße

          Expandieren

          Biesdorf, Charlottenstraße

          Zwischen Biesdorfer Blumenwiese und Oberfeldstraße ist nach einem Waserrohrbruch abwechselnd nur eine Spur frei, eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis auf weiteres)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • Teltow: Ruhlsdorfer Straße

          Expandieren

          Teltow: Ruhlsdorfer Straße

          Zwischen Gonfrevillestraße und Ruhlsdorfer Platz werden Bäume bis Ende Februar (29.02.) gefällt, deshalb ist abwechselnd nur eine Spur frei. Der Verkehr wird durch eine Ampel geregelt. Eine Umleitung ist eingerichtet.

          Einklappen
        • B 96, in Rangsdorf, Berliner Chaussee

          Expandieren

          B 96, in Rangsdorf, Berliner Chaussee

          In Höhe Kienitzer Straße ist wegen Arbeiten an einer Brücke in allen Richtungen nur eine Spur frei. Umleitungen sind eingerichtet. (Bis 31.03.2016)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahn U5, Bus 197 und N5, Hellersdorf

          Expandieren

          U-Bahn U5, Bus 197 und N5, Hellersdorf

          Die Zugänge zum U-Bhf. Neue Grottkauer Straße sind gesperrt, auch die Rampe ist ab 15.2. nicht mehr verfügbar. Für die Busse ist die Haltestelle b.a.W. verlegt.

          Einklappen
        • U-Bahn U6

          Expandieren

          U-Bahn U6

          Bis 21.4., So.-Do., jeweils 22 bis 1 Uhr fahren zwischen den U-Bhfn. Kurt- Schumacher-Platz und Wedding ersatzweise Busse. Ausnahmen gibt es in den Nächten zum Karfreitag und zum Ostermontag.

          Einklappen
        • Straßenbahnen 27,60,67 und Nachtbus N67, Lichtenberg

          Expandieren

          Straßenbahnen 27,60,67 und Nachtbus N67, Lichtenberg

          Der Halt Wilhelminenhof-/Edisonstraße befindet sich b.a.W. ca. 50m weiter in der Wilhelminenhofstraße.

          Einklappen
        • Bus N2, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N2, Charlottenburg

          Der Nachtbus fährt b.a.W. über die Hardenbergstraße und wendet am Hardenbergplatz. Der Halt Hertzallee in Richtung Pankow wird nicht bedient.

          Einklappen
        • Bus 347, Friedrichshain

          Expandieren

          Bus 347, Friedrichshain

          Die Busse fahren über die Rochowstraße. Die Ersatzhalte für die Modersohnstraße befinden sich in Höhe Persius- /Corinthstraße und für den Osthafen in der Stralauer Allee, in Höhe Modersohnstraße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Sendungsbild

        Außenminister Steinmeier kritisiert Kalte-Kriegs-Rhetorik

        Russlands Ministerpräsident Medwedew spricht vom Kalten Krieg, doch Außenminister Steinmeier hält den Vergleich für falsch. Die heutigen Konflikte, wie der Krieg in Syrien, seien deutlich komplizierter, sagt er im tagesthemen-Interview. Die alten Kategorien würden nicht mehr greifen.
      • Medwedew: "Wir sind in einem neuen Kalten Krieg"

        Für das schlechte Verhältnis des Westens zu Moskau gibt Russlands Premierminister Medwedew vor allem der NATO die Schuld. US-Außenminister Kerry hält dagegen und fordert von Russland, Bombenangriffe gegen die syrische Opposition einzustellen. Von C. Thiels.
      • Russische Außenpolitik: Die Gabelstrategie des Kreml

        Russland betreibt in Syrien ein doppeltes Spiel - dieser Vorwurf prägte den Auftakt der Münchener Sicherheitskonferenz. Das Muster aus militärischem Eingreifen und gleichzeitigen Verhandlungen ist aber nicht neu. Von S. Stöber.
      • Türkei beschießt Kurden-Stellung nördlich von Aleppo

        Das türkische Militär hat in Syrien Stellungen der Kurden-Miliz YPG nahe der umkämpften Stadt Aleppo beschossen. Laut der Nachrichtenagentur Anadolu bezeichnete Regierungschef Davutoglu die YPG als "Arm des syrischen Regimes". Die USA sehen die Kurden als Verbündete.
      • In seiner Rede im Nationalpalast in Mexiko-Stadt prangerte Franziskus Korruption und Gewalt an.

        Papst prangert in Mexiko Gewalt und Korruption an

        Als Franziskus in Mexiko-Stadt ankommt, wird er von einer jubelnden Menge empfangen. Trotzdem zeichnet er ein kritisches Bild über die Zustände in dem Land, das unter Bandenkriegen, Menschenhandel und Korruption leidet. Von Tilmann Kleinjung.
      • Valls lehnt Flüchtlings-Kontingente in der EU ab

        Kanzlerin Merkel steht mit ihrer Forderung nach Flüchtlingskontingenten in der EU zunehmend alleine da. Nun stellt sich auch die französische Regierung offen gegen das Vorhaben. Premierminister Valls sagte, wichtig sei vor allem die Botschaft, dass Europa keine Flüchtlinge mehr aufnehme.
      • Al-Shabaab bekennt sich zu Bombenanschlag auf Flugzeug

        Die Terrormiliz Al-Shabaab hat sich zum Anschlag auf ein somalisches Flugzeug Anfang Februar bekannt. Dabei war eine Bombe kurz nach dem Start detoniert. Eine Videoaufnahme vom Start legt nah, dass der Attentäter Helfer hatte.
      • Der russische Milliardär Michail Fridman

        Russischer Oligarch steigt bei Fahrdienst Uber ein

        Der Fahrdienst Uber hat sich einen weiteren Investor sichern können: Der russische Milliardär Fridman ist über seinen Investmentfonds "LetterOne" mit 200 Millionen Dollar in das Unternehmen eingestiegen.
      Pogida und Gegendemonstration Ende Januar 2016 in Potsdam (Quelle: Archivbild Radioeins)

      Nach Kundgebung in Potsdam - Anti-Pogida-Demonstrant zeigt Polizisten an

      Der Einsatz der Potsdamer Polizei bei der Pogida-Demo Anfang Februar könnte ein juristisches Nachspiel haben. Ein Bundestagsabgeordneter hat laut Polizei Strafanzeige gegen zwei Beamte gestellt. Der Linken-Politiker ist der Meinung, dass die Einsatzkräfte sein Recht auf Versammlungsfreiheit eingeschränkt hätten.

      Ein Mann tippt auf einer Computer-Tastatur. (Quelle: imago/Westend61)

      Urteil zu privatem Surfen - Arbeitgeber darf Browserverlauf der Mitarbeiter auswerten

      Privat surfen auf dem Rechner im Büro? Das ist nicht ungewöhnlich - kann aber gravierende Konsequenzen haben. In einem Fall wurde vom Arbeitgeber, ohne die Zustimmung des Mitarbeiters, der Browserverlauf ausgewertet. Und da der Mann offenbar zu viel privat im Netz unterwegs gewesen war, folgte die Kündigung - zu Recht, urteilt jetzt ein Gericht.

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Foto: dpa Bildfunk

        rbb Gartenzeit

        + Winterlinge
        + Live Picture – lebende Pflanzenbilder
        + rbb Gartenzeit im Forstbotanischen Garten Eberswalde

      • Screenshot der Webseite "Hollaback", Quelle: rbb

        Kowalski & Schmidt

        ++ Gewalt gegen Frauen ++ Pani Henryka ++ Protest der Auslandpolen ++ Polen-Knigge Teil 2 ++ Moderation: Ola Rosiak und Daniel Finger im Museum Europäische Kulturen

      • Bild zum Film: Tatort: Die Wahrheit stirbt zuerst, Quelle: rbb/MDR/Saxonia Media/Junghans

        Tatort: Die Wahrheit stirbt zuerst

        In den frühen Morgenstunden werden die Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler zu einem Waldsee gerufen. In einem Boot ist ein siebenjähriges Mädchen tot aufgefunden worden. Ihre Mutter Paula Albrecht ist verzweifelt. Sie verdächtigt ihren Mann Peter, von dem sie seit einiger Zeit getrennt lebt. Amelie war die letzten Tage mit ihm zusammen. Paula befürchtet, dass er die gemeinsame Tochter ermordet hat, weil er es nicht ertragen konnte, dass sie mit Amelie und ihrem neuen Lebensgefährten, Johannes Bittner, in Kürze nach Kairo zieht.

      • Bild zum Film: Polizeiruf 110: Ein Schritt zu weit, Quelle: rbb/DRA/Hans-Ulrich Roßberg

        Zum 95. Geburtstag von Herbert Köfer (* 17.02.1921) - Polizeiruf 110: Ein Schritt zu weit

        Der treue Konzertgeiger Martin Veltin lässt sich von einer Sommernacht dazu verleiten, mit der Popsängerin Silke auszugehen, statt pünktlich nach Hause zu seiner Gattin zu gehen. Beim Spaziergang in die Höhen der Sächsischen Schweiz kommt es zu Handgreiflichkeiten, dabei stürzt die junge Frau in die Schlucht. Aus Angst greift Martin zu einer Lüge, doch plötzlich nimmt alles eine unerwartete Wende!

      • Foto: dpa Bildfunk

        rbb Gartenzeit

        + Winterlinge
        + Live Picture – lebende Pflanzenbilder
        + rbb Gartenzeit im Forstbotanischen Garten Eberswalde

      • Screenshot der Webseite "Hollaback", Quelle: rbb

        Kowalski & Schmidt

        ++ Gewalt gegen Frauen ++ Pani Henryka ++ Protest der Auslandpolen ++ Polen-Knigge Teil 2 ++ Moderation: Ola Rosiak und Daniel Finger im Museum Europäische Kulturen

      • Bild zum Film: Tatort: Die Wahrheit stirbt zuerst, Quelle: rbb/MDR/Saxonia Media/Junghans

        Tatort: Die Wahrheit stirbt zuerst

        In den frühen Morgenstunden werden die Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler zu einem Waldsee gerufen. In einem Boot ist ein siebenjähriges Mädchen tot aufgefunden worden. Ihre Mutter Paula Albrecht ist verzweifelt. Sie verdächtigt ihren Mann Peter, von dem sie seit einiger Zeit getrennt lebt. Amelie war die letzten Tage mit ihm zusammen. Paula befürchtet, dass er die gemeinsame Tochter ermordet hat, weil er es nicht ertragen konnte, dass sie mit Amelie und ihrem neuen Lebensgefährten, Johannes Bittner, in Kürze nach Kairo zieht.

      • Bild zum Film: Polizeiruf 110: Ein Schritt zu weit, Quelle: rbb/DRA/Hans-Ulrich Roßberg

        Zum 95. Geburtstag von Herbert Köfer (* 17.02.1921) - Polizeiruf 110: Ein Schritt zu weit

        Der treue Konzertgeiger Martin Veltin lässt sich von einer Sommernacht dazu verleiten, mit der Popsängerin Silke auszugehen, statt pünktlich nach Hause zu seiner Gattin zu gehen. Beim Spaziergang in die Höhen der Sächsischen Schweiz kommt es zu Handgreiflichkeiten, dabei stürzt die junge Frau in die Schlucht. Aus Angst greift Martin zu einer Lüge, doch plötzlich nimmt alles eine unerwartete Wende!

      Zum Livestream
      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago/Andre Poling)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Winter am See (Foto: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      zum Livestream
      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago/Steinach)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zu Tatort und Pilcher: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags von 19:30 bis 22:00 Uhr.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Dein Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe Sie durch den Vormittag. Bei ihm gibt es spannende Gäste, kontroverse Themen und Gespräche und natürlich ganz viel Service.

      Zum Livestream
      • Die Radioeins-Moderatoren Daniel Finger (l.) und Sven Oswald (Foto: rbb/Jim Rakete)

        Zwei auf Eins

        Woche für Woche widmen sich Sven Oswald und Daniel Finger einem neuen Thema. Eine Medaille mag eine Kehrseite haben, ein Thema hat unzählige Facetten. "Zwei auf Eins" versucht sie immer sonntags zu beleuchten.

      • Radioeins-Moderatorin Bettina Rust (Foto: rbb)

        Hörbar Rust

        Bettina Rust lädt immer sonntags von 14:00 bis 16:00 Uhr einen Prominenten an die Hörbar Rust ein. Mit der eigenen Musiksammlung im Gepäck gibt es die dazu passenden Geschichten zu hören.

      • Bücher, Draufsicht (Foto: colourbox)

        Die Literaturagenten

        Literaturagenten verdienen gemeinhin damit Geld, dass sie wissen, welche Bücher zu welchen Verlagen passen. "Die Literaturagenten" auf Radioeins wissen, welche Bücher der geneigte Hörer liebt, liest und lesen lässt. Jeden Sonntag von 18:00 bis 20:00 Uhr stellen sie die spannendsten Bücher der Woche vor.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Roots

        Musik aus allen Zeiten für alle Zeiten. Hier findet das Ohr die Klänge wieder, die das eigene Leben begleitet haben - immer sonntags um 23:00 Uhr mit Wolfgang Doebeling.

      • Symbolbild: Herzrhythmus (Bild: Imago/Steinach)

        Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      zum Livestream
      • Berlin Alexanderplatz: Fernsehturm und Weltzeituhr (Bildquelle: dpa)

        Das Forum

        Das Forum bietet sonntags (11:05 und 20:05 Uhr) ein breites Themen-Spektrum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Alltag. Die Krisenherde des Kontinents, aktuelle politische Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

      • Helfende Hände (Bildquelle: dpa)

        Religion und Gesellschaft

        Kirche und Religion, Integration und Gesellschaft sind die Themen der Sendung. Seelsorger, Pädagogen und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen aus unserer unmittelbaren Umgebung und aus den Krisenregionen dieser Welt kommen hier ebenso zu Wort wie die, die von politischen und kirchlichen Entscheidungen betroffen sind - sonntags 12:44 und 17:24 Uhr.

      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch - sonntags 8:24, 13:24 und 21:44 Uhr.

      • Menschen suchen nach Lektüre in einem Bücherregal (Bildquelle: dpa)

        Quergelesen

        Interviews, Gespräche, Neuerscheinungen, Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann. Die Sendung bietet Tipps für Lesungen in Berlin und im Bundesgebiet und die besondere Buchbesprechung von Renée Zucker - immer sonntags um 10:24 und 14:24 Uhr.

      • Presseschau

        Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Wie ist die Einschätzung ihrer Kommentatoren zu politischen Debatten oder Ereignissen im In- und Ausland? Der Blick in die Zeitungen - montags bis freitags zwischen 5:00 und 9:00 Uhr.

      • Bakterienkultur in einer Petrischale (dpa-Archivbild)

        Wissenswerte

        Was ist wissenswert in Natur- und Gesellschaftswissenschaft sowie Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und Kollegen Antworten: montags bis freitags um 10:25 Uhr.

      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 Uhr.

      zum Livestream
      • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Kinder

        Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

        Hörspiel

        Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago/Schöning)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Club

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Ein Bürgersteig, auf den jemand "Auch schön" gesprüht hat (Foto: Martin Bliedungl photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      zum Livestream