Ein Schüler schreibt etwas im Religionsunterricht an der Bertha-von-Suttner-Oberschule in Berlin am 29.4.2009 an die Tafel (Quelle: imago/epd)

Berlin vor Einigung über Religions- und Lebenskundeunterricht - Kirchen sollen mehr Geld für Religionsunterricht erhalten

Anders als in vielen Bundesländern ist Religionsunterricht in Berlin kein ordentliches Unterrichtsfach, sondern ein freiwilliges. Zuletzt hatten die Kirchen anscheinend immer größere Schwierigkeiten, den Unterricht ausreichend zu finanzieren. Nun will der Berliner Senat zum ersten Mal seit Jahren mehr Geld zuschießen.

Der Angeklagte verdeckt am 02.03.2015 im Kriminalgericht in Berlin vor Beginn der Urteilsverkündung sein Gesicht (Quelle: dpa)

"Eine Tat ohne erkennbaren Anlass" - Fast acht Jahre Haft nach tödlicher Messerattacke am Alex

Ein junger Mann wird am hellichten Tag mitten in Berlin erstochen, weil er einer Bekannten helfen will. Ein halbes Jahr nach der Tat ist der 19-jährige Täter zu fast acht Jahren Jugendhaft verurteilt worden. Der Fall zeige, welche schweren Folgen es haben könne, "wenn junge Männer mit Messern unterwegs sind, unter Drogen stehen und eine niedrige Reizschwelle haben", so die Richter.

Dirigent Simon Rattle probt am 12.11.2014 mit den Berliner Philharmonikern für ein Konzert in Warschau zum Jubiläums des Falls der Berliner Mauer 25 Jahre zuvor. (Quelle: dpa)

Philharmoniker wählen am 11. Mai neuen Dirigenten - Streng geheim und ziemlich schräg

Musiker sind ja bekanntlich gern mal exzentrisch - die Berliner Philharmoniker machen da offenbar keine Ausnahme: Nach ziemlich originellen Regeln wählen sie am 11. Mai einen Nachfolger für Chefdirigent Simon Rattle. So können die 124 Orchestermitglieder jeden Dirigenten der Welt nominieren - ganz egal, ob der- oder diejenige jemals auch nur ein Interesse an dem Posten angedeutet hat.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • Automatisierte Passkontrolle "EasyPASS" (Quelle: dpa/Matthias Balk)

    - Passkontrolle am Flughafen Tegel

    Eine automatisierte Passkontrolle soll am Flughafen Berlin-Tegel die Einreise beschleunigen. Vier der Kontrollschleusen wurden am Montag in Betrieb genommen. Voraussetzung für die Benutzung ist ein europäischer Reisepass der jüngsten Generation, Deutsche können auch den neuen Personalausweis verwenden. Am Schleuseneingang wird der Pass ausgelesen und auf Echtheit überprüft. In der Schleuse wird ein Foto gemacht und mit dem auf dem Mikrochip des Reisepasses abgeglichen.

  • - Selbstanzündung vor dem Reichstag verhindert

    Die Berliner Polizei hat am Montagmittag verhindern können, dass sich ein Mann vor dem Reichstagsgebäude selbst anzündet. Der 47-jährige Russe sei zwei Objektschützern aufgefallen, als er sich mit zwei Dosen Feuerzeugbenzin übergoss, teilte die Polizei mit. Danach habe er versucht, sich mit einem Feuerzeug anzuzünden. Eine Flamme habe es aber nicht gegeben. Die Beamten rissen den Mann zu Boden, er kam unverletzt in ein Krankenhaus. Die Motive des 47-Jährigen sind unklar, er trug keine Plakate bei sich und rief keine Parolen.

  • - Mann bei Prügelangriff in Hennigsdorf verletzt

    Ein 30-Jähriger ist am S-Bahnhof Hennigsdorf (Oberhavel) Opfer einer Prügelattacke geworden. Der Berliner erlitt in der Nacht zu Sonntag mehrere blutende Kopfverletzungen und Prellungen, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Polizisten fassten wenig später einen 24-Jahre alten Tatverdächtigen aus Ostprignitz. Der leicht alkoholisierte Mann sei äußerst aggressiv gewesen. Ohne ersichtlichen Grund habe er auf sein Opfer eingeprügelt und erst von ihm abgelassen, als sich Reisende einmischten.

  • - Lisicki tritt bei Tennisturnier in Nürnberg an

    Nach Angelique Kerber und Andrea Petkovic hat auch Sabine Lisicki ihre Teilnahme am WTA-Turnier in Nürnberg (16. bis 23. Mai) zugesagt. Damit gehen die Top Drei der deutschen Tennisdamen dort an den Start. Im Gegensatz zu Kerber und Petkovic ist es für die Berliner Tennnisspielerin ihr Debüt bei dem Turnier. Die mit 250.000 Euro dotierte Veranstaltung gilt als ideale Vorbereitung auf die direkt im Anschluss startenden French Open in Paris.

  • - Madonna kommt im November nach Berlin

    Popstar Madonna (56) macht auf ihrer "Rebel Heart"-Tournee Station in Berlin: Am 10. November gibt sie ein Konzert in der O2 World. Das teilte der Konzertveranstalter Marek Lieberberg am Montag mit. Die Ende August in Miami startende Tour führt die "Queen of Pop" durch 35 Städte in Nordamerika und Europa. Ein zweites Deutschland-Konzert gibt sie am 5. November in Köln.  Karten für die deutschen Konzerte sind ab 16. März im Vorverkauf.

  • - Sportwagen prallt in Zehlendorf gegen fünf geparkte Autos

    Eine Spritztour mit seinem Sportwagen in Berlin-Zehlendorf kommt einem 52-Jährigen teuer zu stehen. Er verlor in der Nacht zum Montag auf der Argentinischen Allee die Kontrolle über den teuren Wagen und rauschte gleich in fünf geparkte Autos, wie die Polizei mitteilte. Es wird nun geprüft, ob der Mann vor der Fahrt getrunken hatte. Seinen Führerschein musste er abgeben.

  • - Berlin gibt mehr für soziale Dienstleistungen aus

    Die Ausgaben in den Bereichen Bildung, Jugend und Soziales sind in Berlin in den vergangenen Jahren enorm angestiegen. Die Kosten für soziale Dienstleistungen, die von freien Trägern für den Senat erbracht werden, stiegen von zwei Milliarden Euro im Jahr 2006 auf 2,9 Milliarden Euro im Jahr 2013 und damit um rund 47 Prozent, berichtet die "Berliner Morgenpost" (Montagsausgabe). Das geht aus einem Bericht der Senatsfinanzverwaltung an das Abgeordnetenhaus hervor. Ein Grund ist der Ausbau der Ganztagsschulen.

  • - Neue Bürgermeisterin von Perleberg im Amt

    Perlebergs neue Bürgermeisterin Annett Jura (parteilos) hat am Montag ihr Amt angetreten. Sie löst den umstrittenen Vorgänger Fred Fischer ab. Dieser war monatelang wegen Stasivorwürfen suspendiert gewesen, hatte jedoch im April 2013 vor Gericht seine Rückkehr ins Rathaus erzwungen. Jura war am 18. Januar mit 54,5 Prozent der Stimmen gewählt worden. Sie für eine Listenvereinigung von CDU, SPD, FDP, Grünen und Kreisbauernverband angetreten.

  • - Rembrandt-Ausstellung in Gemäldegalerie

    Rembrandts künstlerische Auseinandersetzung mit der alttestamentarischen Geschichte der Susanna im Bade steht im Fokus einer neuen Ausstellung der Berliner Gemäldegalerie und des Kupferstichkabinetts. Die am Dienstag beginnende Schau zeigt den langjährigen Schaffungsprozesses des Gemäldes "Susanna und die beiden Alten", das Rembrandt im Jahr 1647 vollendete. Zu sehen sind 15 Werke, darunter Gemälde, Zeichnungen und Kupferstiche.

  • - Berliner Philharmoniker mit Beethoven live im Kino

    Die berühmten Berliner Philharmoniker sind am 6. März wieder mit einem Livekonzert im Kino zu erleben. Unter der Leitung des niederländischen Dirigenten Bernhard Haitink gibt es ein Beethoven-Programm - zunächst das Violinkonzert D-Dur mit der Solistin Isabelle Faust, anschließend die bekannte "Pastorale", die Symphonie Nr. 6 in F-Dur. Das Konzert wird live aus der Berliner Philharmonie in mehr als 120 europäische Kinos übertragen. Einen Überblick über die Kinos gibt es im Internet.

  • - Bieito setzt auf Kontrast statt Skandal

    Der gern als "Skandalregisseur" gehandelte spanische Theatermacher Calixto Bieito hat an der Komischen Oper Berlin mit harten Kontrasten überrascht. Zu der abgedrehten Puccini-Komödie "Gianni Schicchi" brachte der 51-jährige Katalane am Sonntag das abgründige Psychodrama "Herzog Blaubarts Burg" von Béla Bartók auf die Bühne. Vor allem der düstere Einakter erhielt Jubel und Bravorufe.

Herthas Trainer Pal Dardai (Quelle: Peter Steffen/dpa)

Fußball | Hertha-Trainer im rbb Sportplatz - Dardai ruft Rotation zum Prinzip aus

1:0 gegen Augsburg gewonnen: Hertha BSC hat sich im Abstiegskampf etwas Luft verschafft.  Pal Dardai sieht bereits einige gute Ansätze im Spiel seiner Mannschaft, so der Trainer im rbb-Interview. Der Ungar setzt auf Teamgeist - und das heißt für ihn, dass alle mitziehen müssen und die Mannschaft immer wieder durcheinander rotiert wird. Große Sorge bereitet den Herthanern derweil das lädierte Knie von Stürmer Julian Schieber.

Erlingur Richardsson, ab Sommer 2015 Trainer Füchse Berlin (Quelle: imago/Eibner Europa)

Handball | Sigurdsson-Nachfolger stellt sich vor - Neuer Füchse-Trainer setzt auf Kontinuität

Im Sommer gibt Füchse-Trainer Dagur Sigurdsson den Stab an Erlingur Richardsson weiter. Beim Berliner Handball-Bundesligisten ist Kontinuität zu erwarten - nicht nur, weil beide Trainer Isländer sind. Am Wochenende stellte sich der Neue bei den Füchsen vor. Die sind in dieser Woche wieder zweimal gefordert, am Mittwoch geht es zunächst im DHB-Pokal nach Leipzig.

Mehr zum Thema

Ein Junge liegt in seinem Zelt auf einem Brandenburger Campingplatz (Quelle: imago stock&people)

Mehr Camping- und Jugendherbergsgäste in Brandenburg - Camper lieben den Spreewald

Brandenburg setzt auf den Tourismus - und das offenbar mit Erfolg. Campingplätze und Jugendherbergen konnten im vergangenen Jahr ein deutliches Besucherplus verzeichnen. Besonders die Camper finden im Land ein reichhaltiges Angebot an Plätzen, bei den Übernachtunggästen am beliebtesten ist der Spreewald.  

Das 1936 erbaute Schwimmstadtion im Olympiapark in Berlin-Charlottenburg (Quelle: imago/Schöning)

Fünf Austragungsorte im rbb-Check - Sind die Berliner Sportstätten fit für Olympia?

"Der Großteil der Sportstätten ist vorhanden und einsatzbereit" - das ist eins der stärksten Argumente der Berliner Olympia-Befürworter. Deshalb seien die Kosten für die bescheidenen Spiele nicht sonderlich hoch. Doch sind die potentiellen Austragungsorte wirklich olympiatauglich? Daniel Gäsche hat sich fünf Sportstätten mit zwei Experten näher angeschaut.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, Graupelschauer8 °C
  • DIwolkig, Regenschauer8 °C
  • MIwolkig8 °C
  • DOwolkig6 °C
  • FRwolkig8 °C
  • SAstark bewölkt9 °C
  • SOwolkig11 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Baumschulenweg, Neue Späth- bis Baumschulenstraße

          Expandieren

          Baumschulenweg, Neue Späth- bis Baumschulenstraße

          Zwischen A 113 und Sonnenallee stockender Verkehr Richtung Köpenicker Landstraße.

          Einklappen
        • Alt-Hohenschönhausen, Weißenseer Weg

          Expandieren

          Alt-Hohenschönhausen, Weißenseer Weg

          Zwischen Konrad-Wolf- und Fritz-Lesch-Straße pro Richtung nur eine freie Spur. (Bis 20.03.2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Expandieren

          A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Der Anschluss Brandenburg ist gesperrt. Umleitungen sind beschildert. (Bis 31.03.2015, 18 Uhr)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahn

          Expandieren

          U-Bahn

          Zwischen den U-Bhfn. Rathaus Spandau und Rohrdamm fahren die Züge der U7 von So. bis Do. jeweils ab 22 Uhr bis Betriebsschluss im 20-Minuten-Takt (bis 6.3.). Ein barrierefreies Umsteigen auf dem U-Bhf. Rohrdamm wird durch mobile Rampen ermöglicht.

          Einklappen
        • Bus N9, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N9, Charlottenburg

          Die Nachtlinie wird b.a.W. von der Hardenbergstraße über Ernst-Reuter- Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße umgeleitet.

          Einklappen
        • Bus N7, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N7, Charlottenburg

          In Richtung Spandau fährt die Linie ab Bismarck- über Wilmersdorfer und Zille- zur Richard-Wagner-Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Bus 140, Kreuzberg

          Expandieren

          Bus 140, Kreuzberg

          B.a.W. fahren die Wagen in Richtung S- Bhf. Ostbahnhof über Gitschiner, Skalitzer Straße und Kottbusser Tor zur Adalbertstraße.

          Einklappen
        • Bus 197 und X54, Marzahn

          Expandieren

          Bus 197 und X54, Marzahn

          Die Linien werden über die Eisenacher zur Gothaer Straße und in Richtung Prerower Platz über Zossener Straße zur Landsberger Allee umgeleitet. Die Expresslinie X54 bedient die Stationen der Linie 197 zwischen Blumberger Damm und Kaulsdorfer Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • Im Dreieck Havelland im Übergang vom westlichen auf den nördlichen Berliner Ring

          Expandieren

          Im Dreieck Havelland im Übergang vom westlichen auf den nördlichen Berliner Ring

          Einklappen
        • A 10 Richtung Frankfurt Oder zwischen Ludwigsfelde West und Ost

          Expandieren

          A 10 Richtung Frankfurt Oder zwischen Ludwigsfelde West und Ost

          Einklappen
        • A 10 im Schönefelder Kreuz in Richtung Königs Wusterhausen

          Expandieren

          A 10 im Schönefelder Kreuz in Richtung Königs Wusterhausen

          Einklappen
        • Im Dreieck Potsdam im Übergang zur A 10

          Expandieren

          Im Dreieck Potsdam im Übergang zur A 10

          Einklappen
        • Kleinmachnow in der Förster Funke Allee Richtung Rathausmarkt

          Expandieren

          Kleinmachnow in der Förster Funke Allee Richtung Rathausmarkt

          Einklappen
        • in der Ortschaft Kröbeln zwischen Riesa und Bad Liebenwerda

          Expandieren

          in der Ortschaft Kröbeln zwischen Riesa und Bad Liebenwerda

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Edathy-Prozess eingestellt 

        Edathy-Prozess beendet: Geständnis oder nicht?

        Nach Einstellung des Verfahrens gegen den Ex-SPD-Abgeordneten Edathy müht dieser sich um die Deutungshoheit. Ja, er habe Material aus dem Internet heruntergeladen, das die Staatsanwaltschaft als kinderpornografisch ansieht. Ein Geständnis sei das aber nicht.
      • Chronologie der Ereignisse 

        Chronologie: Wer wusste wann was im Fall Edathy?

        Mit Edathys Schuldeingeständnis ist das Kinderporno-Verfahren juristisch abgeschlossen. Doch die Frage, wer wann was wusste, beschäftigt weiterhin einen Bundestags-Untersuchungsausschuss. Ein Minister musste in der Affäre bereits zurücktreten. Eine Chronologie der Ereignisse.
      • Trauernde am Tatort auf einer Brücke nahe des Kreml, wo der Regierungskritiker Nemzow erschossen worden war

        Russland-Experte zu Mord an Nemzow 

        Interview zu Nemzow-Mord: "Niemand ist sicher"

        Nach dem Mord an Kreml-Kritiker Nemzow sieht Russland-Experte Stefan Meister die russische Zivilgesellschaft massiv unter Druck. Im Interview mit tagesschau.de erklärt er, wie und warum Präsident Putin ein Klima der Angst befördert.
      • Mord an Kreml-Kritiker Nemzow 

        Russland verbittet sich Einmischung in Nemzow-Ermittlungen

        Russlands Regierung hat betont, der Mord an ihrem Kritiker Nemzow werde umfassend aufgeklärt. Außenminister Lawrow warnte vor "jämmerlichen" Versuchen von außen, den Mord "zu missbrauchen". Rätselraten gibt es wegen der Überwachungskameras in Tatortnähe.
      • Eine junge Frau aus Vietnam beginnt in Sachsen die Berufsausbildung als Mechatronikerin (Archivbild September 2014).

        FAQ zum Thema Zuwanderung 

        FAQ: Wo stehen Union und SPD beim Thema Zuwanderung?

        Morgen will die SPD Eckpunkte für ein Zuwanderungsgesetz vorlegen. Damit sorgt sie für Zündstoff innerhalb der Großen Koalition - immerhin ist der zuständige Minister de Maizière gegen ein neues Gesetz. Doch auch in der Union gibt es Befürworter.
      • Debatte über Tarifeinheitsgesetz 

        Tarifeinheitsgesetz: Weselsky und Opposition gegen Nahles

        Am Anfang standen die Streiks der GDL-Lokführer - seitdem will Ministerin Nahles per Gesetz Konflikte konkurrierender Gewerkschaften entschärfen. Doch die Opposition hält es für verfassungswidrig. Und das tut die GDL natürlich auch.
      • Nach Deutsche-Bank-Streit mit Kirch-Erben 

        Deutsche Bank: Anklage gegen Fitschen zugelassen

        Länger als ein Jahrzehnt ging der Rechtsstreit zwischen Deutscher Bank sowie dem Medienmogul Kirch und seinen Erben. Zwar gab es 2014 einen Vergleich - doch es geht weiter: Bankchef Fitschen und seine Vorgänger müssen wegen angeblicher Falschaussagen vor Gericht.
      • Bundesregierung kritisiert Tsipras 

        Bundesregierung kritisiert Tsipras : "Foulspiel" in der Eurogruppe

        Spanien und Portugal stünden an der Spitze einer "Verschwörung" zum Sturz seiner Regierung - mit diesem Vorwurf hat Griechenlands Ministerpräsident Tsipras nicht nur die Regierungen dort verärgert. Auch die Bundesregierung schaltete sich ein.
      Bischof Markus Dröge, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz; Foto: Carsten Kampf

      "Sehr froh" über Einvernehmen - Dröge begrüßt Kompromiss zum Kirchenasyl

      Über das Kirchenasyl ist in jüngster Zeit heftig gestritten worden. Seit der vergangenen Woche gibt es einen Kompromiss zwischen Bund und Kirchen. Der Berliner Landesbischof Dröge sieht damit beiden Seiten geholfen. Auch jenseits des Kirchenasyls will die Evangelische Kirche in Berlin weitere Flüchtlinge aufnehmen.  

      Die Jurymitglieder des bundesweiten Schülerzeitungswettbewerbs 2015 des Vereins der Jugendpresse Deutschland vor dem Landtag Brandenburg (Quelle: Jugendpresse Deutschland / Maximilian Gens)

      Bundesweiter Wettbewerb - Berliner Schülerzeitung "OHnE" ist Deutschlands beste

      Sie sind sehr lebendig gemacht und oft geht es um Politisches: Damit zumindest konnte punkten, wer beim bundesweiten Wettbewerb der Schülerzeitungen vorn dabei sein wollte. Die beste Schülerzeitung Deutschlands ist "OHnE" des Heinz-Berggruen-Gymnasiums in Charlottenburg. Aber auch Brandenburg ist unter den Toppositionen vertreten.

      Anthony Jung (Leipzig) gegen Christopher Quiring (Union Berlin) (Quelle: imago/Karina Hessland)

      Fußball | 5 Tore in 28 Minuten - Union verpennt Derby in Leipzig

      "Wir waren zu schlafmützig" und "20 Minuten im Tiefschlaf": Zu dieser Selbsteinschätzung kommen Spieler und Trainer von Union Berlin nach dem Derby gegen RasenBallsport. Viel war los in der ersten Halbzeit in Leipzig, fünf Tore fielen in den ersten 28 Minuten. Danach flachte die Partie ab. Vor dem Spiel setzten mehr als 4000 Fans ein Zeichen für Fußballkultur.

      Mehr zum Thema

      Leon Radosevic (Alba Berlin) erzielt einen Korb gegen die Basketball Loewen Braunschweig am 1.3.2015 (Quelle: imago/Eibner)

      Basketball | Kraftakt gegen Braunschweig - Alba siegt auch ohne Trainer

      Es geht also auch ohne Trainer: Alba Berlin hat seine Mini-Krise überwunden und mit einem Kraftakt die Basketball Löwen Braunschweig besiegt. Eine zwischenzeitliche 16-Punkte-Führung verspielten die Berliner leichtfertig, sodass es am Ende noch einmal richtig spannend wurde. Und das alles ohne den gesperrten Trainer Obradovic.

      Vor 1000 Tagen hätte der BER eröffnet werden sollen (Quelle: dpa/rbb)

      1.000 Tage BER-Nichteröffnung - 11.712 Marathons durch Berlin

      Vor 1.000 Tagen hätte der BER eigentlich eröffnet werden sollen - stattdessen gab es Personaldebatten, Milliarden Euro geschätzte Mehrkosten und eine Brandschutzanlage mit dem schönen Spitznamen "Das Monster". Wir feiern die tausendtägige Nichteröffnung und haben 14 Ideen, wie Mehdorn & Co die Zeit besser hätten nutzen können. Von Hanna Metzen

      Der russische Oppositionspolitiker Boris Nemzow im Jahr 2011 (Quelle: dpa)

      Oppositionspolitiker in Russland ermordet - Kondolenzbuch für Boris Nemzow

      Die Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen hat für den ermordeten russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow ein Kondolenzbuch ausgelegt. Nemzow war am späten Freitagabend von Unbekannten mit vier Schüssen in den Rücken getötet worden - in unmittelbarer Kreml-Nähe im Zentrum von Moskau. Der Mord löste international Empörung und Trauer aus.

      Bahn der U2 Richtung Pankow (Quelle: imago/Bernd Friedel)

      Aktion "Mach mal 'ne Ansage" von BVG und rbb - Berliner sprechen Ansagen in der U2

      Erst waren die Prominenten dran - nun dürfen auch die Normalsterblichen reden: Von Sonntag an werden die Stationsansagen auf der U-Bahnlinie U2 von Berlinerinnen und Berlin angesagt. Die Aktion "Mach mal ’ne Ansage" von der BVG und radioBerlin 88,8 vom rbb läuft den ganzen März über und endet mit einem exklusiven Konzert in einem Sonderzug nach Pankow.

      Mehr zum Thema

      Premieren

      Im Kurz-Check

      150 Beiträge

      Filmstarts der Woche

      rbb Fernsehen

      • v.l.: Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel), Kapitän Bleibtreu (Michael Gwisdek) (Quelle: rbb/Radio Bremen/Jörg Landsberg)

        Tatort: Schiffe versenken

        Vor der norwegischen Küste geht einem deutschen Fischerboot eine Leiche ins Netz. Bei dem Toten handelt es sich vermutlich um den Zweiten Offizier des Bremerhavener Containerschiffs MS Karina. Zum Erstaunen von Hauptkommissarin Inga Lürsen und ihrem Kollegen Stedefreund wird der Tote nicht vermisst und weder die Wasserschutzpolizei noch die zuständige Reederei sind zur Mithilfe bereit.

      • Lebus aus der Luft, Quelle: rbb

        Der Berlin-Brandenburg Check

        Märkisch-Oderland - der Landkreis zwischen Berlin und Polen - liegt im Osten Brandenburgs. Er glänzt mit den schönsten Wanderwegen Deutschlands, den Minialpen der Märkischen Schweiz, dem einzigen Kneipp-Kurort des Landkreises und einer Militärstadt.

      • Zeichnung: Zarah Leander 1942 auf dem Weg zu Goebbels ins Propagandaministerium (Quelle: rbb/Ali Soozandeh)

        Die Akte Zarah Leander

        Nazi-Diva, Künstlerin oder Sowjetspionin? An den Gerüchten, die sich um die schwedische Schauspielerin und Sängerin Zarah Leander ranken, scheiden sich bis heute die Geister. In den Jahren 1937 bis 1942 stand sie in zehn Filmen in Nazi-Deutschland vor der Kamera. Die Dokumentation taucht ein in das Leben der schwedischen Filmdiva und enthüllt die Geschichte einer Frau, die die Nähe der Macht genossen hat und die glaubte, mit den mächtigsten Männern ihrer Zeit spielen zu können. Was steckt wirklich hinter dem geheimnisvollen Blick, den frivolen Liedern und pompösen Gesten? Was verraten die Unterlagen des schwedischen Geheimdienstes?

      • Betongold

        Wer kann, kauft Immobilien. Wer schnelles Geld verdienen will, investiert, saniert, verdrängt. Die Filmemacherin und alleinerziehende Mutter Katrin Rothe, Anfang 40, schildert an ihrem Beispiel, was es heißt, wenn aus der eigenen Mietwohnung eine luxussanierte Eigentumswohnung werden soll.

      • Mehrere Tabletten und ein Stethoskop liegen auf einem EKG-Ausdruck (Quelle: imago/McPHOTO)

        rbb Praxis

        + Mit Medikamenten gegen Bluthochdruck
        + Tuberkulose -steigt das Risiko?
        + Hirnblutung mit Happy End
        + rbb Praxis "Wie bitte?" - Die Orientbeule

      • v.l.: Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel), Kapitän Bleibtreu (Michael Gwisdek) (Quelle: rbb/Radio Bremen/Jörg Landsberg)

        Tatort: Schiffe versenken

        Vor der norwegischen Küste geht einem deutschen Fischerboot eine Leiche ins Netz. Bei dem Toten handelt es sich vermutlich um den Zweiten Offizier des Bremerhavener Containerschiffs MS Karina. Zum Erstaunen von Hauptkommissarin Inga Lürsen und ihrem Kollegen Stedefreund wird der Tote nicht vermisst und weder die Wasserschutzpolizei noch die zuständige Reederei sind zur Mithilfe bereit.

      • Lebus aus der Luft, Quelle: rbb

        Der Berlin-Brandenburg Check

        Märkisch-Oderland - der Landkreis zwischen Berlin und Polen - liegt im Osten Brandenburgs. Er glänzt mit den schönsten Wanderwegen Deutschlands, den Minialpen der Märkischen Schweiz, dem einzigen Kneipp-Kurort des Landkreises und einer Militärstadt.

      • Zeichnung: Zarah Leander 1942 auf dem Weg zu Goebbels ins Propagandaministerium (Quelle: rbb/Ali Soozandeh)

        Die Akte Zarah Leander

        Nazi-Diva, Künstlerin oder Sowjetspionin? An den Gerüchten, die sich um die schwedische Schauspielerin und Sängerin Zarah Leander ranken, scheiden sich bis heute die Geister. In den Jahren 1937 bis 1942 stand sie in zehn Filmen in Nazi-Deutschland vor der Kamera. Die Dokumentation taucht ein in das Leben der schwedischen Filmdiva und enthüllt die Geschichte einer Frau, die die Nähe der Macht genossen hat und die glaubte, mit den mächtigsten Männern ihrer Zeit spielen zu können. Was steckt wirklich hinter dem geheimnisvollen Blick, den frivolen Liedern und pompösen Gesten? Was verraten die Unterlagen des schwedischen Geheimdienstes?

      • Betongold

        Wer kann, kauft Immobilien. Wer schnelles Geld verdienen will, investiert, saniert, verdrängt. Die Filmemacherin und alleinerziehende Mutter Katrin Rothe, Anfang 40, schildert an ihrem Beispiel, was es heißt, wenn aus der eigenen Mietwohnung eine luxussanierte Eigentumswohnung werden soll.

      • Mehrere Tabletten und ein Stethoskop liegen auf einem EKG-Ausdruck (Quelle: imago/McPHOTO)

        rbb Praxis

        + Mit Medikamenten gegen Bluthochdruck
        + Tuberkulose -steigt das Risiko?
        + Hirnblutung mit Happy End
        + rbb Praxis "Wie bitte?" - Die Orientbeule

      Zum Livestream
      • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

        Antenne-Gespräch

        Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      Zum Livestream
      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Ihr Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Radio Affair (Verstärker) - Imagebild zur Sendung (Foto: Radioeins)

        Radio Affair

        Anja Caspary präsentiert montags von 21:00 bis 23:00 Uhr Musik aus dem weit gefächerten Bereich der Rockmusik, darunter viele Raritäten aus den 70ern. Nicht selten sind auch hochkarätige Gäste zu Besuch. Höhepunkt jeder Sendung ist "Die Lange Rille".

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      • Symbolbild: Herzrhythmus (Bild: Imago/Steinach)

        Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      Zum Livestream
      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

      Zum Livestream
      • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

        Kulturtermin

        Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      Zum Livestream
      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Club

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      Zum Livestream
      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      • Regenwald (Bildquelle: dpa)

        Dschungelfieber

        Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

      • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

        Cyberjam mit Genetic Drugs

        Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Süpermercado - Lifestyle weltweit

        Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      www.wdr.de