Ein Grab und ein Kreuz vor dem Landratsamt in Senftleben (Quelle: Landkreis Oberspreewald-Lausitz)

Staatsschutz ermittelt - Rechte schütten "Grab" vor Senftenberger Landratsamt auf

Ein Sandhaufen, ein Holzkreuz - und die Ankündigung eines angeblichen Volkstodes vor dem Landratsamt in Senftenberg: Zum vierten Mal innerhalb kurzer Zeit sorgen Neonazis auf diese Weise in Südbrandenburg für Unruhe. Die Polizei schließt nicht aus, dass Mitglieder der verbotenen Widerstandsbewegung Südbrandenburg hinter der Aktion stecken.

Mehr zum Thema

Böse Brücke (Quelle: rbb / Jörg Albinsky)

Sanierung verzögert sich nochmal - Böse Bösebrücke

Die Bösebrücke zwischen Prenzlauer Berg uns Wedding ist noch immer nicht für die Sanierung gesperrt. Denn die Verkehrslenkung ist laut "Tagesspiegel" mit der komplizierten Umleitungsroute nicht fertig geworden. Aber ein neuer Termin steht.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Erste Bilanz zum Neuköllner Nichtschwimmer-Projekt

    Der Berliner Bezirk Neukölln hat eine Zwischenbilanz zu seinem vor sechs Wochen gestarteten "Wassergewöhnungsprojekt" für Nichtschwimmer gezogen. Danach hätten 500 Schüler aus 11 Schulen teilgenommen. "Allen Kindern konnte die Angst vor dem Wasser genommen werden, 100 Schüler konnten zudem ein Schwimmabzeichen erzielen", teilte Neuköllns Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) mit. Die Projektwoche wurde initiiert, nachdem bekannt wurde, dass in Neukölln fast die Hälfte der neunjährigen Kinder auch nach einem Jahr Schwimmunterricht in der dritten Klasse noch nicht schwimmen kann.

  • - Bruchhavelteich nun in Stadtbesitz

    Das Land Brandenburg übergibt in dieser Woche zwei weitere Seen an seine Kommunen. Am Dienstag ging der 16 Hektar große Bruchhavelteich an die Stadt Brandenburg an der Havel. Am Mittwoch wird Luckau (Dahme-Spreewald) den Schlabendorfer See übernehmen. Nach jahrelangen Diskussionen über eine mögliche Seen-Privatisierung durch den Bund hatte Brandenburg 128 Gewässer von der Bodenverwertungs- und -verwaltungsgesellschaft (BVVG) übernommen - für insgesamt 6,35 Millionen Euro.  

  • - Berlin will Lohngleichheit überprüfen

    Berlin will die Entgeltgleichheit von Frauen und Männer im Öffentlichen Dienst garantieren. Der Senat beschloss dazu am Dienstag, eine entsprechende Prüfung - das sogenannte eg-Check-Verfahren - einzuführen, wie Arbeitssenatorin Dilek Kolat (SPD) mitteilte. Damit kann überprüft werden, ob Männer und Frauen bei gleicher oder gleichwertiger Arbeit das gleiche Entgelt erhalten. Laut der Senatsarbeitsverwaltung bekommen Frauen im Durchschnitt elf Prozent weniger Gehalt als Männer.  

  • - Subschinski WM-Siebte vom Ein-Meter-Brett

    Nora Subschinski hat bei ihrem WM-Debüt vom Ein-Meter-Brett einen achtbaren siebten Platz belegt. Die Berlinerin sammelte am Dienstag in Kasan gute 265,25 Punkte und holte sich so Selbstvertrauen für ihre Spezialwettbewerbe vom Drei-Meter-Brett. Erstmals bei diesen Schwimm-Weltmeisterschaften ging ein Wassersprung-Titel nach fünfmal Gold nicht nach China. Italiens Rekord-Europameisterin Tania Cagnotto lag mit 310,85 Zählern knapp vor der Chinesin Shi Tingmao und deren Teamkollegin, der Titelverteidigerin He Zi.

  • - Zoll beschlagnahmt 110.000 Schmuggelzigaretten

    Der Zoll hat rund 110.000 geschmuggelte Zigaretten in Berlin-Marzahn beschlagnahmt, wie das Hauptzollamt Berlin am Dienstag mitteilte. Bei einer Kontrolle sei Beamten am Montagabend ein schwarzes Auto aufgefallen, aus dem Plastiktüten ausgeladen wurden, die typisch für den illegalen Zigarettentransport seien. Der Wagen hatte außerdem gefälschte Kennzeichen. Der Steuerschaden beträgt den Angaben zufolge 19.700 Euro. Gegen die beiden Autoinsassen im Alter von 24 und 45 Jahren wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet.

  • - Schwimmendes Kunstmuseum für Brandenburg

    Brandenburg soll ein schwimmendes Kunstmuseum bekommen. Die notwendige Umgestaltung des Schiffes "MS John Franklin" werde vom Land mit Lottomitteln in Höhe von 10.000 Euro unterstützt, sagte Wirtschaftsminister Minister Gerber (SPD) am Dienstag in Potsdam. Das Projekt richte sich vor allem an Kinder. Mit dem Schiff sollen ausgewählte Objekte der Sammlung Olbricht zusammen mit Leihgaben des Berliner Bode-Museums auf dem Wasserweg zu Brandenburger Grundschulen geschickt werden.

  • - Auch Hammer- und Speerwurf der Frauen bei ISTAF

    Beim ISTAF im Berliner Olympiastadion wird es auch die Disziplinen Speerwurf und Hammerwurf der Frauen geben. Nach den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Nürnberg am vergangenen Wochenende entschieden sich die Veranstalter, ihr Programm auszuweiten. Die Organisatoren rechnen für den 6. September mit der Teilnahme der deutschen Top-Speerwerferinnen Katharina Molitor und Christina Obergföll sowie Hammerwerferin Betty Heidler.  

  • - Vier Staatsanwälte gegen Internetkriminalität

    Bei der Berliner Staatsanwaltschaft startet am 1. August eine extra Abteilung zur Bekämpfung von Internetkriminalität. Vier Staatsanwälte werden sich um diese Delikte kümmern, kündigte die Justizverwaltung am Dienstag an. Senator Thomas Heilmann (CDU) sagte, im Kampf gegen Cyberkriminalität sei die jetzige organisatorische Konzentration nicht das Ende der Entwicklung. Der rechtspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Sven Kohlmeier begrüßte den Schritt. Er verwies darauf, dass 28 neue Stellen für Staatsanwälte mit dem Haushalt 2014/15 geschaffen worden seien.  

  • - Zahl der Hochschul-Abschlüsse in Berlin gestiegen

    Die Zahl der bestandenen Abschlussprüfungen an Berlins Hochschulen ist im vergangenen Jahr gestiegen. Mit rund 30.300 Prüfungen waren es gut 1.200 mehr als im Vorjahr, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Dienstag mitteilte. Dagegen ist die Zahl an den brandenburgischen Hochschulen im vergangenen Jahr leicht auf 9575 gesunken. Das waren 104 weniger als im Vorjahr. In beiden Ländern hatte der Fachbereich der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit mehr als 30 Prozent den größten Anteil an den bestandenen Prüfungen.

  • - Neun Suizidversuche in Berliner Gefängnissen seit Jahresbeginn

    In den Berliner Haftanstalten hat es im ersten Halbjahr dieses Jahres neun Suizidversuche gegeben. Einer davon endete tödlich, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Antwort der Justizverwaltung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus hervorgeht. Insgesamt gab es in den ersten sechs Monaten des Jahres vier Todesfälle in den Gefängnissen. Die drei anderen Häftlinge starben an Herzerkrankungen beziehungsweise an einem Krampfanfall. Sie waren 39, 57 und 58 Jahre alt.

  • - Rettungshubschrauber fliegt 562 Mal in sechs Monaten

    Der Rettungshubschrauber "Christoph Berlin" ist in der ersten Hälfte dieses Jahres 562 mal zu Einsätzen geflogen. Das teilte die Deutsche Rettungsflugwacht Luftrettung am Dienstag in ihrer Halbjahresbilanz mit. Im ersten Halbjahr 2014 waren es 22 Einsätze weniger. Der Rettungshubschrauber kommt bei Notfällen zum Einsatz und transportiert außerdem Intensivpatienten in Spezialkliniken. Der Helikopter ist am Unfallkrankenhaus Berlin stationiert und rund um die Uhr einsatzbereit. Die Luftrettung setzt an 28 Stationen in Deutschland 50 Rettungshubschrauber ein.

  • - Aussagen im "Maskenmann"-Prozess werden überprüft

    Die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) hat begonnen, alle Zeugenangaben des so genannten "Maskenmann"-Prozesses auf mögliche Falschaussagen zu überprüfen. Der Angeklagte war im Juni zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er soll in Bad Saarow und Storkow zwei Millionärsfamilien angegriffen und einen Manager entführt haben. Er hatte dies stets bestritten. Polizeibeamte hatten Zweifel an den Angaben des Entführungsopfers geäußert und erklärt, dass sie nicht in alle Richtungen ermitteln durften. Die Verteidigung legte gegen das Urteil Revision ein.

Die Hockey-Teams von Deutschland und Israel (weiß) spielen am 28.07.2015 während der Maccabi-Games im Olympiapark in Berlin gegeneinander (Quelle: dpa)

Historische Sportspiele im Olympiapark - Jüdische Maccabi Games in Berlin haben begonnen

Die European Maccabi Games, das wichtigste jüdische Sportereignis Europas, haben am Dienstag im Berliner Olympiapark begonnen - 70 Jahre nach dem Holocaust und an einem Ort, den die Nazis für die Olympischen Spiele 1936 errichtet hatten. Die offizielle Eröffnung findet zwar erst am Abend statt, doch die Sportler messen sich bereits seit dem Vormittag.

Deutsche Bahn Zentrale Berlin am Potsdamer Platz (Quelle: imago/Jochen Tack)

Starker Gewinneinbruch - Deutsche Bahn spart in Berlin

Nach deutlichen Gewinneinbußen im ersten Halbjahr 2015 will die Deutsche Bahn allein in der Berliner Zentrale rund 700 Millionen Euro einsparen. Geplant ist ein Umbau der Konzernstrukturen. Neun aufeinander folgende Streiks und neue Konkurrenz haben dem Unternehmen zugesetzt.

Mehr zum Thema

Visualisierung der Kienbergterassen (Quelle: geskes.hack Landschaftsarchitekten, VIC Brücken und Ingenieurbau, Kolb Ripke Architekten)

IGA 2017 kostet 40 Millionen Euro - Hoffen auf gute Einnahmen

In zwei Jahren findet die Internationale Gartenausstellung in Berlin statt. Die Planungen sind bereits in vollem Gange: So soll eine Seilbahn die Besucher über das Gelände in Marzahn transportieren. Außerdem wurden bereits erste Bäume gefällt. 40 Millionen Euro soll das Spektakel kosten - wobei Berlin den geringsten Anteil tragen soll.

Der junge Mann, auf dessen Wohnung ein Brandanschlag verübt worden ist, sieht sich die Brandspuren an der Haustür an (Quelle: rbb)

Staatsschutz nimmt Ermittlungen auf - Entsetzen nach Brandanschlag auf Flüchtlingsfamilie

Mit viel Glück ist eine Flüchtlingsfamilie mit drei kleinen Kindern in Brandenburg an der Havel einem Brandanschlag entkommen: Der oder die Täter hatten den Türspion zugeklebt und dann Feuer vor der Wohnungstür gelegt. Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann verurteilte den Anschlag auf die Familie, die bereits seit drei Jahren in Brandenburg lebt.

Erik Stimm und Anna Schönberg aus Prenzlau treten mit 5 weiteren im Mixed im Drachenboot-Rennen für die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Kanada Mitte August an (Quelle: rbb/Katja Geulen)

Spitzensportler trainieren in Brandenburg - Vom Uckersee zur Drachenboot-WM nach Kanada

Drachenboot-Fahren ist nicht nur schön bunt, sondern auch ein echter, anstrengender Leistungssport. Das wissen die Wassersportler vom Uckersee: Sieben von ihnen bereiten sich im deutschen Nationalteam auf die Weltmeisterschaft im August in Kanada vor. Weitere Uckermärker starten bei der Europameisterschaft ab Dienstag. Von Katja Geulen

Mehr zum Thema

Der Liepnitzsee bei Wandlitz (Quelle: imago)

Eine Kanadierin geht baden - 52 Seen in einem Jahr

Eine junge Kanadierin hat ein ungewöhnliches Projekt: Sie will ein Jahr lang jede Woche einen neuen See der Region erkunden. Ihr ist aufgefallen, wie badefreudig die Berliner und Brandenburger sind. Nur: Warum geht niemand im Winter schwimmen?

Chefcoach Uwe Krupp (M) spricht am 27.07.2015 beim Training der Eisbären Berlin zu seinen Spielern im Sportforum Hohenschönhausen (Quelle: dpa)

Eishockey | Auftakt bei den Eisbären Berlin - Krupp bittet zum ersten Tanz

Trainingsauftakt bei den Eisbären Berlin: In den nächsten drei Wochen ist für die Eishockey-Profis erst einmal Kondition bolzen angesagt. Nach zwei misslungenen Spielzeiten wollen die Eisbären in der kommenden Saison ein besseres Bild abgeben. Dabei setzt Trainer Uwe Krupp vor allem auf die Neuzugänge.

Frauen mit Kopftuch - als Lehrerinnen dürfen sie es aufbehalten (Quelle: dpa)

Mordanklage gegen Sürücü-Brüder - Zwei-Klassen-Geschwister in der Türkei

Vor zehn Jahren wurde Hatun Sürücü an einer Bushaltestelle in Berlin erschossen, weil sie ein selbstbestimmtes Leben führen wollte. Das widersprach den Moralvorstellungen der Familie. Zwei Brüder, die an dem Mord beteiligt gewesen sein sollen, werden nun in der Türkei angeklagt. Die Lage vieler junger Türkinnen ist nach wie vor dramatisch. Von Dietmar Ringel

Mietenvolksentscheid Berlin (c) imago/Christian Mang

Senat und Initiative verhandeln weiter - Prüfbehörde verbietet Änderungen am Mietenvolksentscheid

Ihr eigener Gesetzentwurf könnte der Initiative zum Verhängnis werden. Denn mehr als 40.000 Menschen haben für ihn unterschrieben, oft wohl ohne den ganzen Text gelesen zu haben. Von einigen Paragrafen profitieren nicht die Mieter, sondern die Vermieter – doch Änderungen hat die Prüfbehörde nun untersagt. Von Boris Hermel

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, Regenschauer20 °C
  • MIwolkig20 °C
  • DOwolkig20 °C
  • FRheiter20 °C
  • SAheiter24 °C
  • SOheiter26 °C
  • MOheiter30 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 111, Stadtautobahn stadtauswärts

          Expandieren

          A 111, Stadtautobahn stadtauswärts

          Zwischen Schulzendorfer Straße und Hennigsdorf 4 Kilometer Stau. Sie brauchen rund eine halbe Stunde länger.

          Einklappen
        • A 100, Stadtring Richtung Wedding

          Expandieren

          A 100, Stadtring Richtung Wedding

          Zwischen Dreieck Funkturm und Spandauer Damm Behinderungen an einer Baustelle, Überholverbot für Fahrzeuge über 3,5 t.

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Expandieren

          A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Der Anschluss Ziesar ist bis zum 31.07. gesperrt. Vom 03. bis 07.08. Sperrung dann in Richtung Berlin

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahnlinie 1

          Expandieren

          U-Bahnlinie 1

          Die Züge fahren bis 20.11. nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Eine Weiterfahrt kann mit der U12 erfolgen.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 2

          Expandieren

          U-Bahnlinie 2

          Auch hier fahren die Züge nur zwischen Pankow und Gleisdreieck, mit der U12 ist eine Weiterfahrt möglich. Am U-Bhf. Bülowstraße wird nicht gehalten (20.11.).

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 5

          Expandieren

          U-Bahnlinie 5

          Bis 11.9. kein Zugverkehr zwischen Wuhletal und Tierpark, es fahren Busse. Alternativ können Sie auch die S-Bahn- Linie 5 nutzen.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 12

          Expandieren

          U-Bahnlinie 12

          Als Ersatz für die U2 verkehrt die neu eingerichtete U-Bahnlinie bis 20.11. zwischen Gleisdreieck und Ruhleben.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 6

          Expandieren

          U-Bahnlinie 6

          Zwischen Alt-Tegel und Holzhauser Straße sowie zwischen Holzhauser Straße und Kurt-Schumacher-Platz Pendelverkehr bis 28.8.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • auf der A 11 kurz vor Finowfurt

          Expandieren

          auf der A 11 kurz vor Finowfurt

          Einklappen
        • Zwischen Boblitz und Raddusch im Wald in beiden Richtungen

          Expandieren

          Zwischen Boblitz und Raddusch im Wald in beiden Richtungen

          Einklappen
        • auf der B 96 hinter Löwenberg Richtung Oranienburg

          Expandieren

          auf der B 96 hinter Löwenberg Richtung Oranienburg

          Einklappen
        • Kleinmachnow Thomas Müntzer Damm Berlin Französisch Buchholz Berliner Straße

          Expandieren

          Kleinmachnow Thomas Müntzer Damm Berlin Französisch Buchholz Berliner Straße

          Einklappen
        • Zwischen Genshagen und Großbeeren

          Expandieren

          Zwischen Genshagen und Großbeeren

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Erdogan stellt Friedensprozess infrage 

        Analyse zum Umgang mit der PKK: Die Türkei kämpft an zwei Fronten

        Keine Friedensgespräche mit der PKK, sondern weitere Angriffe auf kurdische Einheiten - das ist der Weg, den die Türkei vorerst gehen wird. Das Land ist bereit, einen Krieg gegen den Terror an mindestens zwei Fronten zu führen.
      • Sondertreffen in Brüssel 

        NATO sichert der Türkei Solidarität zu

        Die Türkei kann angesichts der Konflikte in Syrien und im Irak auf die Solidarität der NATO bauen. Auf einem Sondertreffen erklärte das Militärbündnis, der Terrorismus sei eine ernsthafte Bedrohung. Das Vorgehen der Türkei gegen die PKK war offiziell kein Thema.
      • Asylstelle im Landesamt für Gesundheit und Soziales in Berlin

        Asylrecht in Deutschland 

        Asylrecht: Flüchtling ist nicht gleich Flüchtling

        In der Flüchtlings-Debatte werden die Themen Zuwanderung und Asyl häufig vermischt. Dabei hat das Recht auf Asyl für politisch Verfolgte nichts zu tun mit der Frage, welche Zuwanderung für Deutschland ökonomisch sinnvoll ist. Ein Überblick.
      • Debatte um Flüchtlinge 

        Debatte um Flüchtlinge: Die Neunziger waren anders

        Die Debatte um die Zuwanderung erinnert in Teilen an die 1990er-Jahre. Auch damals fühlten sich viele Kommunen und Teile der Bevölkerung von der hohen Zahl der Asylsuchenden überfordert. Doch Historiker sehen einen entscheidenden Unterschied zwischen damals und heute. Von Demian von Osten.
      • Sendungsbild

        Beispiele für den Umgang mit Flüchtlingen 

        Umgang mit Flüchtlingen: Improvisieren, helfen und begleiten

        Viele Kommunen haben nicht viel Zeit, um sich auf neu ankommende Flüchtlinge einzustellen. Es muss improvisiert werden - um Unterkünfte einzurichten, aber auch, um die Bevölkerung zu informieren. ARD-Reporter berichten aus Gladbeck und schildern den Alltag in einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg.
      • Milliardenschäden durch Manipulationen an Ladenkassen 

        Steuerhinterziehung durch Manipulationen an Ladenkassen

        Kein Kassenbeleg im Restaurant? Da liegt der Verdacht auf Schwarzgeld-Wirtschaft nahe. Doch auch dort, wo es richtige Ladenkassen gibt, ist dies möglich - durch eine Manipulation der Geräte. Der Bundesrechnungshof schätzt den Schaden auf 10 Milliarden Euro, wie das ARD-Magazin Kontraste berichtet.
      • Hauptverwaltung in Klagenfurt

        Verfassungsgericht kippt Schuldenschnitt für Hypo Group Alpe Adria 

        Hypo Group Alpe Adria-Schuldenschnitt verfassungswidrig

        Ganze 33 Klagen gibt es gegen das österreichische Sondergesetz, das einen Schuldenschnitt für die marode ehemalige Kärntner Landesbank Hypo Group Alpe Adria verfügte. Allein die BayernLB verlor dadurch 800 Millionen Euro. Nun können sie und andere Gläubiger auf Rückzahlung hoffen.
      • Rolf Breuer: Es waren nur wenige Sätze, die der damalige Chef der Deutschen Bank in ein Reportermikrofon sprach. Breuer zweifelte in dem kurzen Gespräch mit Bloomberg TV, das am 4. Februar 2002 veröffentlicht wurde, die Kreditwürdigkeit Leo Kirchs an. Dessen Medienkonzern ging wenig später unter. Zeitlebens machte Kirch dafür Breuer und die Deutsche Bank verantwortlich. Von 2002 bis 2006 war Breuer Aufsichtsratschef der Bank.

        Betrugsprozess in München 

        Breuer verteidigt Kirch-Interview

        Das wohl teuerste Interview der Wirtschaftsgeschichte beschäftigt immer noch die Gerichte: Spitzenbankern wird vorgeworfen, ein Gericht getäuscht zu haben, um eine Kirch-Klage abzublocken. Nun hat sich Ex-Deutsche-Bank-Chef Breuer geäußert.
      Flüchtlinge bauen in einer Turnhalle in Müncheberg ihre Betten auf (Quelle: rbb/Björn Haase-Wendt)

      Flüchtlinge in Turnhallen - "Der Landkreis hat nicht die geeigneten Objekte"

      Die große Zahl der Flüchtlinge stellt Brandenburg vor Herausforderungen, in Eisenhüttenstadt ist rund um die Zentrale Erstaufnahmestelle am Wochenende das zweite große Zeltlager entstanden. Doch auch in den Kreisen, die die Flüchtlinge aus Eisenhüttenstadt abnehmen müssen, wird die Situation immer angespannter. In Müncheberg sind seit Montag Flüchtlinge in einer Turnhalle untergebracht. Von Björn Haase-Wendt  

      SEK-Polizeieinsatz im U-Bahnhof Kochstraße im Mai 2015 in Berlin (Quelle: dpa)

      Berliner SEK-Beamte klagen - "Sicherheit kostet, daran lässt sich nichts ändern"

      Sie sind ausgebildet für Terrorismusbekämpfung oder Geiselbefreiung, sie vollstrecken aber auch Haftbefehle oder begeleiten Gefangenentransporte: die Spezialeinsatzkommandos. SEK-Beamte sind mittlerweile die Allzweckwaffe der Polizei. In Berlin klagen die hochspezialisierten Polizisten über alte Ausrüstung und mangelnde Karrierechancen.

      ARCHIV - Thomas Heilmann (CDU) Senator für Justiz und Verbraucherschutz in Berlin, steht am 28.01.2015 in der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz in Berlin (Quelle: dpa).

      Mitgliederbefragung der CDU - Heilmann verteidigt Nein zur "Ehe für alle"

      Berlins Regierungschef Müller hat das Nein der CDU-Mitglieder zur "Ehe für alle" deutlich kritisiert. Dem CDU-Justizsenator Thomas Heilmann passt das offenbar nicht: Warum müssen die Konservativen als "Buhmänner" herhalten? Schließlich seien auch Wähler der Linkspartei, Muslime und die katholische Kirche gegen die Öffnung der Ehe.

      Ein toter Fisch liegt am Strad des Pastlingsees bei Guben (Quelle: rbb/Anne Holzschuh)

      Hunderte tote Fische - Pastlingsee droht ökologischer Kollaps

      Hunderte verendete Fische, Schlamm, der sich bis zur Wasseroberfläche türmt: Der Pastlingsee bei Guben lädt schon lange nicht mehr zum Baden ein. Nun ist der Streit darüber entbrannt, wer schuld an diesem Desaster ist. Am Montag kamen viele Anwohner und Umweltschützer zum Lokalaugenschein. Von Anne Holzschuh

      Mehr zum Thema

      Illustration: Ein computergenerierter Entwurf zeigt den Mercedes Platz nach seiner Fertigstellung von der Spree aus betrachtet. (Quelle: ©Archimation 2015)

      Neues Amüsierviertel an der East Side Gallery - Geschichtsstunde am Mercedes Platz

      Die O2 World heißt jetzt Mercedes-Benz Arena – und auch drum herum wird sich einiges ändern. Bis 2018 will Investor Anschutz hier ein Vergnügungsviertel bauen. Auch ein Besucherzentrum für die benachbarte East Side Gallery ist geplant. Doch diejenigen, die es gestalten sollen, sind seit Jahren zerstritten. Von Robin Avram und Ulrike Runge

      Sommerinterview mit Finanzminister Görke (Quelle: M. Nowak)

      Christian Görke im Sommerinterview - Finanzminister will beitragsfreies Kita-Jahr

      Kreisgebietsreform, die Hilfe für Flüchtlinge, Kosten für die Dauerbaustelle BER: Das Land Brandenburg muss große finanzielle Belastungen stemmen. Trotzdem will Finanzminister Görke noch Geld verteilen - und zwar die Millionen aus dem gestrichenen Betreuungsgeld. Damit könnte etwa das letzte Kita-Jahr beitragsfrei gestaltet werden, so sein Vorschlag.

      Mehr zum Thema

      Abbild von Königin Elisabeth Christine von Preußen, geb. Braunschweig-Wolfenbüttel-Bevern (1715–1797), gemalt von Antoine Pesne, Öl auf Leinwand (Quelle: © SPSG, Haus Hohenzollern, ehemals Hohenzollern-Museum)

      Elisabeth Christine und ihre Hofdamen im Schloss Schönhausen - Königliche Liebschaften

      Ihre eigene Ehe war bizarr: Friedrich der Große ignorierte seine Gattin Elisabeth Christine weitgehend. Frustriert zog sie sich in den Sommermonaten in das Schloss Schönhausen zurück. Dort bahnten sich zahlreiche Liebschaften an - zumindest zwischen ihren Hofdamen und den Männern am Königshof. Eine aktuelle Ausstellung entschlüsselt diese lieblichen Verstrickungen. Von Sigrid Hoff

      Mehr zum Thema

      Herthas Valentin Stocker im Trainingslager (Foto: rbb / Jörg Klawitter)

      Fußball | Hertha gewinnt letzten Test - Das Ende eines harten Trainingslagers

      Eine Woche lang haben sich die Spieler von Hertha BSC im Trainingslager fit gemacht für die kommende Saison. Hart wurde im österreichischen Schladming gearbeitet, "das habe ich so noch nicht erlebt", so Neuzugang Mitchell Weiser. Im abschließenden Testspiel am Sonntag wirkten die Bundesliga-Profis dann auch ein bisschen müde. Von Jörg Klawitter

      Mehr zum Thema

      Serie: Vor dem Start der Regionalliga Nordost

      Videos: In der Ringbahn

      Archivbild: Eine S-Bahn fährt auf dem S-Bahnhof Ostkreuz in Berlin in den Bahnhof ein. (Quelle: dpa)

      Unterwegs mit der Berliner S-Bahn - "Die Ringbahn ist wie ein Überraschungs-Ei"

      Rund 500.000 Menschen sind an Werktagen auf der Berliner Ringbahn unterwegs. Die 37 Kilometer lange Strecke mit 27 Bahnhöfen zählt zu den wichtigsten S-Bahn-Linien in der Stadt. Thorsten Gabriel hat den Lokführer Marcel Kauert im Führerstand seiner S-Bahn begleitet und dabei erfahren, warum er besonders gern die Züge auf der Ringbahn fährt.

      Kleiner Junge lächelt aus einem Trabi im Stau auf einer Autobahn Richtung Westdeutschland nach dem Mauerfall (Quelle: imago/GranAngular)

      Studie analysiert Ost-West-Unterschiede - "Die Einheit braucht länger als eine Generation"

      41 Jahre lang war Deutschland geteilt. Was haben diese Jahrzehnte aus uns gemacht? Wie vereinigt sind wir? Eine aktuelle Studie hat sich das Leben in Ost und West vorgenommen und sieht "erstaunliche" Differenzen - nicht nur in der Wirtschaftskraft und beim Fußball. Wächst das überhaupt jemals zusammen?

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Schloss Niederschönhausen in Pankow © rbb

        Bilderbuch: Berlin Pankow

        Pankow boomt. In dem grünen Bezirk in Randlage mit eigenem Schloss und historischem Krankenhausgelände stehen alle paar Schritte Kräne, Bagger, Gerüste. Hochpreisige Wohnkomplexe sind im Werden. Pankow ist die gefragteste Wohngegend in Berlin. Ein Bezirk voller Kontraste mit einer langen, wechselvollen Geschichte. Das Gelände der Garbaty-Zigarettenfabrik, das zu den größten Baudenkmälern der Industriearchitektur zwischen 1900 und 1930 gehört, wurde inzwischen zu einem modernen Wohngelände luxussaniert. Der Film zeigt, was Pankow so attraktiv macht.

      • Kai Pflaume; © rbb/NDR/Thorsten Jander

        Das ist Spitze!

        Noch nie waren bei "Das ist spitze!" die Spiele spannender und lustiger, die Ergebnisse knapper und die Spendensumme höher. Die "Kumpel" Tim Mälzer und Sasha versuchen in ihrer Vorrunde mit Wortwitz und leidenschaftlichem Einsatz mehr Punkte zu erspielen als das perfekt eingespielte Team "Kamera" mit Anne Gesthuysen und Frank Plasberg - eine Strapaze für die Lachmuskeln! Auch beim Schlagabtausch des Teams "Kult", Howard Carpendale und Rudi Cerne, mit dem Team "Kino", Bettina Zimmermann und Ben Becker, geht es stürmisch und vor allem nass zu. Beide Teams schenken sich nichts und legen sich für den guten Zweck mächtig ins Zeug.

      • Bild zum Film: Utta Danella – Schokolade im Sommer, Quelle: rbb/Degeto/Barbara Bauriedl

        SommerRomanzen - Utta Danella - Schokolade im Sommer

        Aus einem Brief ihrer verstorbenen Mutter erfährt die Literaturstudentin Anna von der Existenz ihres Vaters, der ganz in der Nähe eine kleine Bäckerei mit einer Patisserie führt. Um ihren Erzeuger kennenzulernen, übernimmt sie bei ihm inkognito eine Stelle als Verkäuferin. Schnell wird klar, dass ihr Vater so ganz anders ist, als sie es sich erträumte. Dafür schleicht sich der liebenswürdige Patissier Michael in Annas Herz. Als ihr langjähriger Freund Andreas Anna in dieser schwierigen Situation einen Heiratsantrag macht, ist das Gefühlschaos perfekt.

      • Ich + Ich (Quelle: rbb/Universal Music Germany/Olaf Heine)

        30 Favoriten - Die 30 besten Berliner Bands

        Berlin inspiriert Künstler. Im Laufe der Jahrzehnte wurde in der Stadt immer wieder Musikgeschichte geschrieben. Viele berühmte deutsche Bands haben in Berlin ihre Karrieren gestartet. Angefangen bei den 3 Travellers, den Lords über die Puhdys, City und Nina Hagen bis hin zu Ich + Ich, Rosenstolz oder Seeed.  

      • ADELHEID UND IHRE MÖRDER, Botschaft aus dem Grab, Adelheid (Evelyn Hamann, r.) und Eugen (Gerhard Garbers, l.) © rbb/ARD/Baernd Fraatz

        Adelheid und ihre Mörder (43)

        Es geht wieder einmal um viel Geld in den unübersichtlichen Mordfällen an einem Anwalt und Vermögensverwalter und einem erfolgreichen Aktfotografen. Die Spuren führen in das Verlagshaus Kunstmann, Erblasser Friedrich Kunstmann änderte sein Testament zugunsten des Tierschutzvereins - Grund genug für ein Kapitalverbrechen und Adelheids Recherchen.

      • Schloss Niederschönhausen in Pankow © rbb

        Bilderbuch: Berlin Pankow

        Pankow boomt. In dem grünen Bezirk in Randlage mit eigenem Schloss und historischem Krankenhausgelände stehen alle paar Schritte Kräne, Bagger, Gerüste. Hochpreisige Wohnkomplexe sind im Werden. Pankow ist die gefragteste Wohngegend in Berlin. Ein Bezirk voller Kontraste mit einer langen, wechselvollen Geschichte. Das Gelände der Garbaty-Zigarettenfabrik, das zu den größten Baudenkmälern der Industriearchitektur zwischen 1900 und 1930 gehört, wurde inzwischen zu einem modernen Wohngelände luxussaniert. Der Film zeigt, was Pankow so attraktiv macht.

      • Kai Pflaume; © rbb/NDR/Thorsten Jander

        Das ist Spitze!

        Noch nie waren bei "Das ist spitze!" die Spiele spannender und lustiger, die Ergebnisse knapper und die Spendensumme höher. Die "Kumpel" Tim Mälzer und Sasha versuchen in ihrer Vorrunde mit Wortwitz und leidenschaftlichem Einsatz mehr Punkte zu erspielen als das perfekt eingespielte Team "Kamera" mit Anne Gesthuysen und Frank Plasberg - eine Strapaze für die Lachmuskeln! Auch beim Schlagabtausch des Teams "Kult", Howard Carpendale und Rudi Cerne, mit dem Team "Kino", Bettina Zimmermann und Ben Becker, geht es stürmisch und vor allem nass zu. Beide Teams schenken sich nichts und legen sich für den guten Zweck mächtig ins Zeug.

      • Bild zum Film: Utta Danella – Schokolade im Sommer, Quelle: rbb/Degeto/Barbara Bauriedl

        SommerRomanzen - Utta Danella - Schokolade im Sommer

        Aus einem Brief ihrer verstorbenen Mutter erfährt die Literaturstudentin Anna von der Existenz ihres Vaters, der ganz in der Nähe eine kleine Bäckerei mit einer Patisserie führt. Um ihren Erzeuger kennenzulernen, übernimmt sie bei ihm inkognito eine Stelle als Verkäuferin. Schnell wird klar, dass ihr Vater so ganz anders ist, als sie es sich erträumte. Dafür schleicht sich der liebenswürdige Patissier Michael in Annas Herz. Als ihr langjähriger Freund Andreas Anna in dieser schwierigen Situation einen Heiratsantrag macht, ist das Gefühlschaos perfekt.

      • Ich + Ich (Quelle: rbb/Universal Music Germany/Olaf Heine)

        30 Favoriten - Die 30 besten Berliner Bands

        Berlin inspiriert Künstler. Im Laufe der Jahrzehnte wurde in der Stadt immer wieder Musikgeschichte geschrieben. Viele berühmte deutsche Bands haben in Berlin ihre Karrieren gestartet. Angefangen bei den 3 Travellers, den Lords über die Puhdys, City und Nina Hagen bis hin zu Ich + Ich, Rosenstolz oder Seeed.  

      • ADELHEID UND IHRE MÖRDER, Botschaft aus dem Grab, Adelheid (Evelyn Hamann, r.) und Eugen (Gerhard Garbers, l.) © rbb/ARD/Baernd Fraatz

        Adelheid und ihre Mörder (43)

        Es geht wieder einmal um viel Geld in den unübersichtlichen Mordfällen an einem Anwalt und Vermögensverwalter und einem erfolgreichen Aktfotografen. Die Spuren führen in das Verlagshaus Kunstmann, Erblasser Friedrich Kunstmann änderte sein Testament zugunsten des Tierschutzvereins - Grund genug für ein Kapitalverbrechen und Adelheids Recherchen.

      Zum Livestream
      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago/blickwinkel)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

        Antenne Schlager-Hitparade

        Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

      Zum Livestream
      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Ihr Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

        Pop Life

        radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Ihr Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      Zum Livestream
      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      • Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      Zum Livestream
      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:25 Uhr.

      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

      • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

        Kultur

        "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

      Zum Livestream
      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

        Musik der Kontinente

        Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

      Zum Livestream
      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Club

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Ein Bürgersteig, auf den jemand "Auch schön" gesprüht hat (Foto: Martin Bliedungl photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Die RadioFritzen am Morgen kneifen ihr Gesicht zusammen (Foto: Stefan Wieland/Fritz)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Hard'n heavy

        Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

      • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

        Nightflight

        Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

      • Claudia Kamieth (Foto: Stefan Wieland l rbb)

        Soundgarden - Urban

        Was gibt es Besseres als den Arbeitsalltag abzuhaken und sich für's Partywochenende aufzubrezeln? Das Ganze kombiniert mit feinster Booty-Shaker-Mucke. Das ist der Auftrag von RadioFritzin Claudia Kamieth - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Süpermercado - Lifestyle weltweit

        Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      www.wdr.de