SYMBOLBILD - Ein Restaurant in Berlin-Kreuzberg im Graefekiez in der Graefestraße (Quelle: dpa)

Kreuzbergs Baustadtrat Panhoff verteidigt Kneipenverbot - "Man kann es ja mal versuchen"

Viel Wirbel – und eher verständnisvolle Reaktionen hat das Verbot einer neuen Kneipe im szenigen Kreuzberger Graefekiez ausgelöst. Der Bezirk will damit die Anwohner vor einer "Ballermannisierung" schützen. Künftig sollen solche Verbote öfter geprüft werden, sagt Baustadtrat Hans Panhoff. Doch was sind die Kriterien? Von Andrea Marshall

Tanja Wielgoß (Quelle: imago)

Aufsichtsrat setzt Tanja Wielgoß ein - Berliner Stadtreinigung bekommt neue Chefin

Der Chefsessel bei der Berliner Stadtreinigung BSR wird erneut mit einer Frau besetzt. Das hat der BSR-Aufsichtsrat in einer Sondersitzung beschlossen. Zum Jahresende tritt die 42-jährige Unternehmensberaterin Tanja Wielgoß die Nachfolge von Vera Gäde-Butzlaff an, die nach sieben Jahren an der Spitze das Unternehmen verlässt. Von Thomas Weber

Mehr zum Thema

Ein Polizist steht bei einer Verkehrskontrolle mit einer Haltekelle am Straßenrand. (Quelle: imago)

Bundesweiter Blitzer-Marathon - Autofahrer: aufgepasst!

Am Donnerstag müssen notorische Raser sich zusammennehmen: In ganz Deutschland findet ab 6.00 Uhr ein 24-stündiger Blitzermarathon statt - natürlich auch in Berlin und Brandenburg. Die meisten Kontrollstellen hat die Polizei schon vorab bekannt gegeben. Kritik an der Aktion kommt von der Polizeigewerkschaft: Der Blitzer-Marathon wirke nur kurzzeitig und die eingesetzten Beamten würden an anderer Stelle fehlen.

Thema

Landtagswahl 2014

Christian Görke, Spitzenkandidat der Partei Die Linke, spricht am 14.09.2014 in Potsdam während einer Wahlparty (Quelle: dpa)

Sondierungsgespräche am Donnerstag - Linke wollen in Brandenburg mitregieren

Die Landtagswahl in Brandenburg hat den Linken eine herbe Wahlschlappe eingebracht. Entsprechend geschockt und zurückhaltend verhielt sich die Partei in den vergangenen Tagen - vor allem mit Blick auf eine mögliche Regierungsbeteiligung. Doch nun hat der bisherige kleine Koalitionspartner klar gestellt: Wir wollen mitregieren! Die Sondierungen beginnen am Donnerstag.

72 Beiträge
Symbolbild: Container-Terminal am Hamburger Hafen (Quelle: dpa)

Kopf der Bande wird mit europäischem Haftbefehl gesucht - Billigwaren-Bande prellt Fiskus um knapp 40 Millionen Euro

Eine Bande hat jahrelang mit falschen Papieren Billigtextilien aus China nach Deutschland geschleust und über ein Netz aus Scheinfirmen europaweit an asiatische Einzelhändler geliefert. Dem deutschen Fiskus soll ein Schaden in Millionenhöhe entstanden sein. Nun sagte die einstige Geschäftsführerin des Unternehmens vor dem Berliner Landgericht als Kronzeugin gegen die Bande aus. Von Ulf Morling.

Mehr zum Thema

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Spreekahn kentert bei Betriebsausflug

    Ein Betriebsausflug in Cottbus ist am Mittwoch wortwörtlich ins Wasser gefallen. 24 Kollegen machten gerade eine Spreekahnfahrt, als "der Kahn unterging", so ein Feuerwehrsprecher. Mit Schlauchbooten kamen die Einsatzkräfte der Gruppe zu Hilfe, die wegen der Strömung nicht ans Ufer schwimmen konnte. Teilweise seien die Fahrgäste auch über Leitern an einer Brücke hochgezogen worden. Die Ursache ist noch unklar.

  • - Deutscher Filmpreis auf Juni verschoben

    Die Gala zur Verleihung des Deutschen Filmpreises wird von April auf Juni verlegt. Das teilte die Agentur Just Publicity am Mittwoch mit. Ein Sprecher von Kulturstaatsministerin Monika Grütters begrüßte die Verlegung der Preisverleihung, "da dies dazu beiträgt, eine effektivere Auswertung deutscher Filme zu befördern". Bei der Filmpreis-Gala zeichnen jedes Jahr die Mitglieder der Deutschen Filmakademie die besten Filmemacher und Schauspieler mit Lolas aus.

  • - Fünfeinhalb Jahre Haft nach tödlichem Messerangriff

    Ein 25-Jähriger muss nach einem tödlichen Messerangriff für fünfeinhalb Jahre hinter Gitter. Das Berliner Landgericht sprach den Angeklagten des Totschlags schuldig. In einem Streit habe er ohne konkreten Anlass zugestochen, so die Richter. Das 24-jährige Opfer war durch einen Stich ins Herz noch am Tatort verstorben. Die Freunde hatten sich zuvor wegen zweier Mädchen gestritten.

  • - Berliner Tafel startet Erntedank-Spendensammlung

    Die "Berliner Tafel" startet am Freitag anlässlich des Erntedankfestes eine neue Lebensmittel-Spendenaktion. Unter dem Motto "Eins mehr!" bitten Ehrenamtliche des Vereins die Kunden in knapp 50 Supermärkten, zusätzliche Nahrungsmittel einzukaufen und für Bedürftige zu spenden, wie die Tafel am Mittwoch ankündigte. Beteiligt sind Filialen von Kaiser's, Kaufland, Reichelt, Edeka, Rewe und Lidl. Die Aktion dauert bis zum 4. Oktober.

  • - Potsdamer Pfarrer mit 100 Jahren gestorben

    Der Potsdamer Pfarrer Wilhelm Stintzing ist tot. Er sei wenige Monate nach seinem 100. Geburtstag gestorben, teilte die Stadt am Dienstag mit. Stinzing sei einer der letzten Zeitzeugen des "Tags von Potsdam" gewesen und habe von diesem Ereignis Zeit seines Lebens mit großer Leidenschaft berichtet. Er wurde am 28. Juni 1914 in Südafrika geboren, 1919 kehrte seine Familie nach Deutschland zurück. Von 1947 an war Stintzing Pfarrer in Groß Glienicke und Waldstadt.

  • - Gesuchter nach Eifersuchtsdrama gefasst

    Der nach einem Eifersuchtsdrama in Forst (Spree-Neiße) gesuchte 29-Jährige ist gefasst worden. Er habe sich bei einem nahen Verwandten aufgehalten und konnte dort von der Kriminalpolizei festgenommen werden, teilte die Polizeidirektion Süd am Dienstag mit. Gegen ihn wird wegen versuchten Mordes ermittelt. Der Mann versuchte am vergangenen Freitag den neuen Partner seiner Ex-Freundin mit einer Axt umzubringen. Der wehrte sich jedoch heftig und der Täter flüchtete.

  • - 55-Jähriger nach Messerattacke freigesprochen

    Nach einer tödlichen Messerattacke auf einen Trinkkumpan ist ein 55-Jähriger aus Prenzlau vom Landgericht Neuruppin freigesprochen worden. Der Verdacht gegen ihn habe sich nicht zweifelsfrei erhärten lassen. Das Gericht ordnete aber die Unterbringung des Mannes in einer Entziehungsanstalt an. Der Tote war im Februar entdeckt worden. Zunächst diagnostizierte eine Ärztin eine natürliche Todesursache. Auf Betreiben der Staatsanwaltschaft untersuchte ein Gerichtsmediziner die Leiche; er stellte Stichverletzungen als Todesursache fest.

  • - 60 Kilo Cannabis entdeckt

    Die Berliner Polizei hat in einer Wohnung in Wilmersdorf rund 60 Kilogramm Haschisch gefunden. Das sei zwar eine größere Menge, aber nicht ihr bisher größter Fund, teilte die Polizei mit. Den Angaben zufolge handelte es sich um eine zufällige Entdeckung: Eigentlich waren die Beamten wegen Ruhestörung gerufen worden. Sie nahmen dann aber starken Cannabisgeruch in der Wohnung eines 49-Jährigen wahr. Der Mann wurde festgenommen.

Symbolbild: Ein Mann hebelt mit einem Brecheisen eine Fahrzeugtür auf. (Quelle: imago)

Brandenburg folgt auf Platz 2 - In Berlin werden die meisten Autos geklaut

Nirgendwo in Deutschland wurden im vergangenen Jahr prozentual gesehen so viele Autos gestohlen in Berlin. Das besagt eine Statistik der Versicherungswirtschaft. In Brandenburg sieht es nicht viel besser aus: Das benachbarte Bundesland folgt auf Platz 2. Bundesweit am beliebtesten war unter Autodieben ein Hersteller von Geländewagen.  

ARCHIV - Ein Jet der Firma «Easyjet» parkt vor dem Flughafen in Schönefeld (Brandenburg) (Quelle: dpa)

Schönefeld alt soll BER ergänzen - Keiner will auf dem alten Flughafen bleiben

Der Vorschlag von Flughafenchef Mehdorn klingt einleuchtend: Da die Kapazitäten des BER schon bei seiner Eröffnung nicht ausreichen werden, soll der alte Flughafen Schönefeld weiterbetrieben werden. Am Freitag berät der Aufsichtrat über den Vorschlag, bereits am Mittwoch hat der Projektausschuss dazu getagt. Doch so einfach die Lösung klingt - ohne Probleme wäre sie nicht. Von Jana Göbel

Der beurlaubte Bürgermeister von Guben, Klaus-Dieter Hübner (FDP), wartet am 17.02.2014 in Cottbus (Brandenburg) im Verhandlungsraum im Landgericht auf den Verhandlungsbeginn. (Quelle: dpa)

Aussage im Korruptionsprozess - Gubener Bürgermeister beteuert Unschuld mit vielen Details

Seit Februar steht der suspendierte Gubener Bürgermeister wegen Korruptionsvorwürfen vor Gericht. Er soll eine Firma bei städtischen Aufträgen begünstigt haben. Nun hat Klaus-Dieter Hübner im Prozess zahlreiche Unterlagen vorgelegt, die belegen sollen, dass die Vergaben korrekt abgelaufen sind. 

Filmstarts der Woche

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heuteleicht bewölkt25 °C
  • DOleicht bewölkt24 °C
  • FRleicht bewölkt24 °C
  • SAwolkig, Gewitter23 °C
  • SOstark bewölkt, Regenschauer21 °C
  • MOleicht bewölkt17 °C
  • DIwolkig16 °C
Wetterkarte und Aussichten
    • Berlin
    • A 111, Stadtautobahn stadteinwärts

      Expandieren

      A 111, Stadtautobahn stadteinwärts

      Zwischen Waidmannsluster Damm und am Festplatz wegen Wartungsarbeiten bis 5 Uhr früh Vollsperrung in Richtung Süd

      Einklappen
    • Alt-Hohenschönhausen, Werneuchener Straße

      Expandieren

      Alt-Hohenschönhausen, Werneuchener Straße

      Zwischen Goeckestraße und Große-Leege-Straße in Richtung Konrad-Wolf-Straße gesperrt. (Bis 10.10.2014)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

      Expandieren

      A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

      Zwischen Ludwigsfelde-West und Ludwigsfelde-Ost Straße wieder frei

      Einklappen
    • Kittlitz, Hänchener Weg

      Expandieren

      Kittlitz, Hänchener Weg

      in Höhe Ortseingang Brückenarbeiten, eine Umleitung ist eingerichtet

      Einklappen
    • Berlin
    • U2

      Expandieren

      U2

      Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren bis 12.12., jeweils von Mo.-Do., 21 bis 3:30 Uhr, ersatzweise Busse.

      Einklappen
    • U7

      Expandieren

      U7

      Zwischen Grenzallee und Johannisthaler Chaussee jeweils So. bis Do., 22 bis 3:30 Uhr, Pendelbetrieb im 20 Minuten- Takt (bis 25.9.).

      Einklappen
    • Straßenbahn M4

      Expandieren

      Straßenbahn M4

      Die Haltestellenzugänge an den Treppen der Fußgängerunterführung sowie in Höhe Greifswalder/Grellstraße sind gesperrt. Bis 31.12. gibt es ampelgeregelten Ersatz südwestlich der Bahnbrücke über die Greifswalder Straße einschließlich der Gleise; ein zweiter Übergang ist an der Lilli-Hennoch-Straße.

      Einklappen
    • Straßenbahn 12

      Expandieren

      Straßenbahn 12

      Die Tram fährt b.a.W.ab Zionskirchplatz über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße zur Endhaltestelle Am Kupfergraben.

      Einklappen
    • Straßenbahn 21

      Expandieren

      Straßenbahn 21

      Die Tram 21 ist bis 29.9. zwischen S- Bhf. Rummelsburg und Marktstraße unterbrochen. Eine Verbindung zwischen diesen Haltestellen ist nur fußläufig (ca. 250 Meter) möglich.

      Einklappen
    • Radioeins Blitzer Meldungen

Nachrichten von tagesschau.de

RSS-Feed
  • Ein Dudelsackspieler spielt auf seinem Dudelsack in der Nähe des britischen Parlaments in London

    Referendum in Schottland 

    Interview: Londons große Angst vor Little Britain

    Die Befürworter und Gegner einer schottischen Unabhängigkeit liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Sollte es zur Abspaltung kommen, werden lange Streitereien folgen, sagt die ARD-Korrespondentin Annette Dittert. Die Angst vor "Little Britain" sei groß.
  • Multimedia-Report 

    Das Votum über Schottlands Zukunft

    Die Frage der Unabhängigkeit lässt in Schottland niemanden kalt. Falls am 18. September eine Mehrheit für eine Loslösung vom Vereinigten Königreich stimmt, wäre das eine Sensation - und ein Präzedenzfall für die EU. Klicken Sie in unser Multimedia-Dossier für Infos rund um das Referendum.
  • Aufklärung im Kampf gegen Ebola

    Kampf gegen Ebola 

    Bundesregierung verspricht schnelle Ebola-Hilfe

    Im Kampf geben Ebola will nun auch Deutschland mehr Verantwortung übernehmen. Geplant sind Transportflüge, der Aufbau von Krankenstationen und Finanzhilfen. Personal, wie etwa Bundeswehrärzte, will die Regierung aber nicht schicken.
  • Kampf gegen Ebola 

    Kommentar: Scheckbuch reicht nicht im Kampf gegen Ebola

    Bisher beschränkte sich die deutsche Hilfe für die Ebola-Region in Westafrika auf Geld. Doch mit dem Scheckbuch allein könne man sich aus der Verantwortung stehlen, aber nicht den Kampf gegen Ebola gewinnen, meint Alexander Göbel. Diese Erkenntnis scheine sich jetzt auch in Berlin durchzusetzen - viel zu spät.
  • Diskussion über Bodentruppen gegen IS 

    Bodentruppen gegen IS - Obama bleibt bei seinem Nein

    US-Präsident Obama hatte es bereits klar gemacht: Keine Bodentruppen im Kampf gegen die Terrormiliz IS. So eindeutig wollte das sein Generalstabschef Dempsey nicht sagen. Doch Obama bleibt beim Nein - es werde keinen neuen Bodenkrieg geben, sagte er vor Soldaten.
  • Kampf gegen IS 

    Merkel sieht Katar als Verbündeten im Kampf gegen IS

    Für die Bundeskanzlerin war der Emir von Katar kein einfacher Gast in Berlin. Politiker aller Parteien hatten von Merkel verlangt, auch kritische Themen anzusprechen. Im Kampf gegen IS bezeichnete Merkel den Emir als Verbündeten. Zugleich warb sie um neue Investitionen.
  • Doha im Morgennebel

    Außenpolitik des Golfemirats Katar 

    Katar: Reich, aber politisch unter Druck

    Einst hatte sich Katar mit einer ehrgeizigen Außenpolitik einen Namen gemacht. Inzwischen ist das Emirat im arabischen Raum isoliert - auch weil es die Muslimbrüder unterstützte. Zudem steht Katar im Verdacht, Terrorgruppen zu finanzieren.
  • Gesetzentwurf zu Kinderpornografie beschlossen 

    Nacktfotos von Kindern strafbar

    Wer ohne Erlaubnis der Eltern Bilder nackter Kinder am Badesee macht oder verbreitet, muss künftig mit bis zu zwei Jahren Gefängnis rechnen. Doch es gibt auch Kritik am Gesetzentwurf, den das Kabinett beschlossen hat.
Hinweisschild für die neue Unisex-Toilette im Rathaus Mitte (Quelle: rbb/Anke Werner)

Das Ende der Trennung vor dem WC - Ein Klo für alle

Unisex-Toiletten sind weltweit in vielen Ländern üblich, in Berlin noch nicht. Vor allem in öffentlichen Gebäuden herrscht hier Nachholbedarf. Denn welche Tür sollen etwa Transgeschlechtliche nehmen, wenn nur die Wahl zwischen "für Männer" und "für Frauen" besteht? Nun wurde gleich in mehreren Rathäusern der Hauptstadt reagiert. Doch bis dahin war es ein langer Weg. Von Anke Werner

Mehr zum Thema

ARCHIV - Ein polnischer Arbeiter trägt auf einer Baustelle Holzlatten auf der Schulter (Quelle: dpa)

25 Jahre nach dem Mauerfall - Ostdeutscher Arbeitsmarkt hinkt dem Westen weiter hinterher

Der ostdeutsche Arbeitsmarkt liegt auch 25 Jahre nach dem Fall der Mauer noch längst nicht auf dem Niveau des Westens. Zu diesem Urteil kommen Arbeitsmarktforscher von Universitäten und Arbeitsagentur nach einem Treffen in Berlin. Zwar loben sie das Engagement in den neuen Bundesländern, doch sie fordern auch mehr Mut zur Internationalität. Von André Tonn

Mehr zum Thema

Briesener Bahnhofsgebäude (Quelle: René Noske)

Privatpersonen kaufen Brandenburger Bahnhöfe - Plötzlich Bahnhofsbesitzer

In Brandenburg werden immer häufiger leerstehende Bahnhöfe versteigert. Doch nicht immer findet die Deutsche Bahn Unternehmen, die die Bahnhöfe auch kaufen wollen. Deshalb gehen einige der Gebäude mittlerweile in die Hände von Privatpersonen oder Vereinen. Doch warum kaufen sich Menschen einen verfallenden Bahnhof? Zwei Beispiele aus Briesen und Hangelsberg. Von Franziska Maushake

Mehr zum Thema

Premieren

Im Kurz-Check

Szenenbild aus "Das Kalkwerk" in der Schaubühne Berlin (Foto: Thomas Aurin/Schaubühne)

Schaubühne: "Das Kalkwerk" - Wiener Schnitzel als Bernhardt-Kommentar

Der abgründige Roman "Das Kalkwerk" machte den österreichischen Schriftsteller Thomas Bernhardt in den 1970er Jahren erstmals einem breiten Publikum bekannt. Warum Philipp Preuss daraus jetzt eine tiefenentkernte Theaterfassung gemacht hat, die er im Studio der Schaubühne auch selbst in Szene setzt, bleibt in Anbetracht des Monologs fragwürdig. Von Ute Büsing

66 Beiträge

rbb Fernsehen

  • Symbolbild - Cannabis Pflanzen, aus denen auch Marihuana hergestellt wird (Quelle: dpa)

    rbb Praxis

    + Mit Strom-Therapie schneller fit nach Schlaganfall
    + Praxis hilft: Wenn der Herzschrittmacher Probleme macht
    + Katzenbisse - gefährlicher als gedacht
    + Cannabis in der Medizin


  • Die Hanfparade in Berlin ist eine Demonstration für die Legalisierung von Cannabis. © rbb/Johannes Metzler

    Kiffer, Dealer, Coffeeshop

    Der Görlitzer Park in Kreuzberg ist längst zu einer Touristenattraktion geworden: Hier können Berliner und Besucher Dealer bestaunen und Marihuana shoppen. Doch was für die einen eine Attraktion ist, ist für andere ein Problem. Und so will der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg nun einen neuen Weg einschlagen: Ein Coffeeshop für Kreuzberg soll beantragt werden, um der Dealerei ein Ende zu bereiten. Es könnte schwierig werden das durchzusetzen, denn Cannabis ist illegal - so sehr die Droge auch zum Alltag für viele gehört.

  • Bild zum Film: Mona kriegt ein Baby, Quelle: rbb/Degeto/Britta Kehl

    DonnerstagsFilm - Mona kriegt ein Baby

    Judith und Stefan leben mit ihren drei Kindern in gut situierten Verhältnissen. Bis Nesthäkchen Mona die Familie mit einer unerwarteten Botschaft überrascht: Die 14-Jährige ist schwanger! Und der 17-jährige Roman ist nicht einmal ihr fester Freund. Ihre große Schwester Cosima macht sich Sorgen um ihren Ruf, Bruder Ben fängt eine Schlägerei mit Roman an. Als dann noch Judith und Stefan nicht aufhören zu streiten, wird es Mona zu viel und sie zieht zu Roman. Erst jetzt wird Stefan, Judith, Cosima und Ben klar, dass sie der schwangeren Mona nur Rückhalt und Hilfe geben können, wenn sie als Familie zusammenhalten.

  • Phoenix von Christian Petzold mit Nina Hoss, Quelle: Piffl Medien

    Stilbruch

    + Christian Petzolds neuer Film "Phoenix"
    + André Kubiczek: "Das fabelhafte Jahr der Anarchie"
    + Gregor Schneiders Liebeslaube in der Volksbühne

  • Die beliebtesten Retro-Wohnschätze

    Wohnaccessoires wie Wählscheibentelefon, Musiktruhe und Schrankbett ernten heute wohl nur noch mildes Lächeln. Andere aber, zum Beispiel die Lava-Lampe, erleben ein ungeahntes Comeback. Die Sendung präsentiert eine Auswahl beliebter Retro-Wohnschätze. Prominente Gäste, u.a. Modedesigner Michael Michalsky, Wohnexpertin Ilona Küster oder Schauspieler Hans-Jürgen Schatz, kommentieren sie. Welche Dinge von damals sind am reizvollsten? Darüber können die Zuschauerinnen und Zuschauer unter www.rbb-online/30favoriten abstimmen.

  • Symbolbild - Cannabis Pflanzen, aus denen auch Marihuana hergestellt wird (Quelle: dpa)

    rbb Praxis

    + Mit Strom-Therapie schneller fit nach Schlaganfall
    + Praxis hilft: Wenn der Herzschrittmacher Probleme macht
    + Katzenbisse - gefährlicher als gedacht
    + Cannabis in der Medizin


  • Die Hanfparade in Berlin ist eine Demonstration für die Legalisierung von Cannabis. © rbb/Johannes Metzler

    Kiffer, Dealer, Coffeeshop

    Der Görlitzer Park in Kreuzberg ist längst zu einer Touristenattraktion geworden: Hier können Berliner und Besucher Dealer bestaunen und Marihuana shoppen. Doch was für die einen eine Attraktion ist, ist für andere ein Problem. Und so will der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg nun einen neuen Weg einschlagen: Ein Coffeeshop für Kreuzberg soll beantragt werden, um der Dealerei ein Ende zu bereiten. Es könnte schwierig werden das durchzusetzen, denn Cannabis ist illegal - so sehr die Droge auch zum Alltag für viele gehört.

  • Bild zum Film: Mona kriegt ein Baby, Quelle: rbb/Degeto/Britta Kehl

    DonnerstagsFilm - Mona kriegt ein Baby

    Judith und Stefan leben mit ihren drei Kindern in gut situierten Verhältnissen. Bis Nesthäkchen Mona die Familie mit einer unerwarteten Botschaft überrascht: Die 14-Jährige ist schwanger! Und der 17-jährige Roman ist nicht einmal ihr fester Freund. Ihre große Schwester Cosima macht sich Sorgen um ihren Ruf, Bruder Ben fängt eine Schlägerei mit Roman an. Als dann noch Judith und Stefan nicht aufhören zu streiten, wird es Mona zu viel und sie zieht zu Roman. Erst jetzt wird Stefan, Judith, Cosima und Ben klar, dass sie der schwangeren Mona nur Rückhalt und Hilfe geben können, wenn sie als Familie zusammenhalten.

  • Phoenix von Christian Petzold mit Nina Hoss, Quelle: Piffl Medien

    Stilbruch

    + Christian Petzolds neuer Film "Phoenix"
    + André Kubiczek: "Das fabelhafte Jahr der Anarchie"
    + Gregor Schneiders Liebeslaube in der Volksbühne

  • Die beliebtesten Retro-Wohnschätze

    Wohnaccessoires wie Wählscheibentelefon, Musiktruhe und Schrankbett ernten heute wohl nur noch mildes Lächeln. Andere aber, zum Beispiel die Lava-Lampe, erleben ein ungeahntes Comeback. Die Sendung präsentiert eine Auswahl beliebter Retro-Wohnschätze. Prominente Gäste, u.a. Modedesigner Michael Michalsky, Wohnexpertin Ilona Küster oder Schauspieler Hans-Jürgen Schatz, kommentieren sie. Welche Dinge von damals sind am reizvollsten? Darüber können die Zuschauerinnen und Zuschauer unter www.rbb-online/30favoriten abstimmen.

Zum Livestream
  • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

    "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

    Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

  • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

    Kultur-Szene

    Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

  • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

    Zappelduster

    Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

  • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

    Antenne Schlager-Hitparade

    Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

  • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

    Yesterday Charts

    Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

  • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

    Antenne - Das Wochenende

    Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

  • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago)

    Sonntagsvergnügen

    Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

Zum Livestream
  • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

    Ihr Nachmittag

    Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

  • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

    Pop Life

    radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

  • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

    Ihr Feierabend

    radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

  • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

    Rock Dreams

    "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

  • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

    Die Expertenrunde

    Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

  • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

    Pop ab!

    "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

  • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

    Berlin am Sonntag

    Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

Zum Livestream
  • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

    Elektro Beats

    Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

  • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

    Radioeins live aus dem Admiralspalast

    Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

  • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

    HappySad

    HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

  • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

    Die Schöne Woche

    Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

  • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

    Große Themen, keine Meinung

    Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

  • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

    Soundcheck

    Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

  • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

    Die Profis

    Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

Zum Livestream
  • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

    Weltsichten

    ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

  • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

    Abgedreht

    Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

  • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

    Hundert Sekunden Leben

    Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

  • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

    Kultur

    "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

  • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

    THADEUSZ

    Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

  • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

    Aufgegabelt

    Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

  • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

    Zwölfzweiundzwanzig

    Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

Zum Livestream
  • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

    Feature

    Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

  • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Klassik für Einsteiger

    Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

  • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

    Musik der Kontinente

    Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

  • Perspektiven (Buddhistischer Mönch schaut Richtung Tibet) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Perspektiven

    In der Reihe ist der Name Programm. Es geht darum, die Horizonte und Hintergründe aktueller Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu erörtern. Motto: Nachdenken, um Zukunft zu verstehen - immer donnerstags von 22:04 bis 23:00 Uhr.

  • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

    Hörspiel

    Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

  • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

    Nachtmusik

    Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

  • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Klassik nach Wunsch

    Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

Zum Livestream
  • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

    RadioFritzen am Morgen

    Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

  • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Hard'n heavy

    Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

  • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

    Nightflight

    Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

  • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Urban Tunes

    Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

  • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

    Trackback - Die Show mit Internet und so.

    Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

  • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

    Dance Under The Blue Moon

    Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

  • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

    Unsigned

    Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

Zum Livestream
  • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

    Die DJ Edu Show

    Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

  • Gedeckter Frühstückstisch (Foto: Imago)

    Cosmo

    Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

  • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

    World:Wide mit Gilles Peterson

    Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

  • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

    Café Mondial

    Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

  • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

    Soulfood - Beats, Vibes & Power

    Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

  • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

    La Dolce Vita

    Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

  • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

    Indigo - Late check out

    Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

www.wdr.de