Ein S-Bahnführer unterhält sich am Donnerstag (09.08.2007) in der S-Bahn Station Friedrichstraße mit einem weiteren in Streik getretenen Mitarbeiter der Deutschen Bahn (Quelle: dpa)

Streik der GdL zum Feierabend - Lokführer könnten S-Bahn heute zum Erliegen bringen

Es ist ein Kräftemesse in der Verhandlungsphase um geringere Arbeitszeiten und höhere Löhne für die Lokführer: Die Bahn will zwar eine Tariferhöhung gewähren, die GdL aber will mehr. Sie nennt das Angebot "eine Provokation" und lässt die Muskeln spielen - mit einem Warnstreik heute zwischen 18 und 21 Uhr. Bei der S-Bahn sind viele der Zugführer bei der GDL organisiert. Entsprechend groß könnten die Zugausfälle sein.

Mehr zum Thema

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (l, SPD) und Berlins Sport- und Innensenator Frank Henkel (CDU) geben am 01.09.2014 in Berlin eine Pressekonferenz zu Berlins mögliche Olympiabewerbung (Quelle: dpa)

Konzept für Bewerbung vorgestellt - Wowereit will Berliner von Olympia überzeugen

"Die ganze Welt in unserer Stadt" - unter diesem Motto haben Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit und Sportsenator Henkel die Ergebnisse der Bewerbung für die Olympischen Sommerspiele und Paralympics 2024 oder 2028 vorgestellt. Sollte Berlin der deutsche Kandidat werden, sollen schon im kommenden Jahr die Bürger dazu befragt werden.

Der neue Direktor des Jüdischen Museums Berlin, Peter Schäfer, steht vor dem Daniel Libeskind Bau des Museums (Quelle: dpa)

Peter Schäfer startet als neuer Direktor - Eine neue Ära im Jüdischen Museum

Der Judaistik-Professor Peter Schäfer tritt am Montag offiziell als neuer Direktor des Jüdischen Museums in Berlin an. Als erste große Aufgabe erwartet ihn die Neukonzeption der Dauerausstellung. Im Interview mit dem rbb erklärt der Religionswissenschaftler, warum er darauf gut vorbereitet ist, und was amerikanische Studenten mit deutschen Museumsbesuchern gemeinsam haben.

Aachener Friedenspreis - Mit Mendelssohn gegen soziales Unrecht

Es ist die wohl ungewöhnlichste Gruppe aus Laien- und Berufsmusikern in Deutschland. Unter dem Namen Lebenslaute verfolgen etwa 300 Musiker und Sänger eine Mission: mit meist klassischer Musik gegen gesellschaftliche Missstände protestieren. Dafür bekommt Lebenslaute am Montag den Aachener Friedenspreis. Klaus Lampe hat Lebenslaute in Eisenhüttenstadt getroffen - beim Camp für eine Schließung von Abschiebegefängnissen.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Gründungsdirektor "Haus der Zukunft" tritt Amt an

    Der Gründungsdirektor des Berliner "Hauses der Zukunft", Reinhold Leinfelder, hat am Montag sein Amt angetreten. In dem Neubau in in der Nähe des Kanzleramts und des Hauptbahnhofs sollen ab 2017 Ausstellungen präsentiert werden, die sich mit wissenschaftlichen und gesellschaftspolitischen Fragen auseinandersetzen. Initiiert wurde das Projekt bereits 2009 vom Bundesforschungsministerium.

  • - Unterstützer von Flüchtlingen besetzen Senatsverwaltung

    Rund 40 Aktivisten haben am Montag vorübergehend das Foyer der Senatsverwaltung für Arbeit und Integration besetzt. Dabei entrollten sie Transparente und spielten Musik. Einer Aufforderung, das Gebäude zu verlassen, kamen sie ohne Widerstand nach. Mit der Aktion wollten die Demonstranten nach eigenen Angaben auf die Situation der zehn Flüchtlinge in Berlin-Friedrichshain aufmerksam machen, die seit mehreren Tagen ein Hausdach besetzen.

  • - Nachwuchs für Brandenburger Gefängnisse

    In Brandenburgs Gefängnissen arbeiten nach bestandener Ausbildung künftig 15 neue Bedienstete. Parallel zu deren Übernahme haben 17 Berufsanfänger ihre Ausbildung im Strafvollzug begonnen, teilte das Justizministerium am Montag mit. Nach jahrelangem Stillstand bildet Brandenburg seit 2010 wieder Nachwuchs für den Vollzug aus. 75 Menschen haben seitdem laut Ministerium die Lehrgänge in der Havelstadt Brandenburg absolviert.

  • - Niederländer leitet Berliner Hotel Adlon

    Der Niederländer Emile Bootsma ist seit Montag neuer Direktor des Berliner Hotels Adlon Kempinski. Der 40-Jährige ist Nachfolger von Oliver Eller, der das Adlon seit 2010 geführt hatte und Mitte August nach Moskau wechselte, wo er die Verantwortung für alle drei russischen Kempinski-Häuser übernahm. Bootsma ist für die Kempinski-Gruppe auch schon in Peking und München tätig gewesen.

  • - Ein Toter bei Auffahrunfall auf der A2 bei Netzen

    Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn A2 ist am frühen Montagmorgen ein Mensch getötet worden. Nach Angaben der Polizei fuhr bei Netzen (Potsdam-Mittelmark) ein Lastwagen auf einen Transporter auf. Dabei kam einer der Insassen in dem Transporter ums Leben. Zwei weitere Menschen wurden verletzt. Die genaue Unfallursache steht noch nicht fest.

  • - Woidke verzichtet auf "Ice Bucket Challenge"

    Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) wird sich keinen Eimer mit Eiswasser über den Kopf schütten. Das stellte Woidke auf seiner Facebook-Seite klar. Er werde aber auch so für die Krankheit ALS spenden. Bei dem Internettrend "Ice Bucket Challenge" schütten sich mehr oder weniger prominente Menschen Eiswasser über den Kopf und fordern drei andere dazu auf, dasselbe zu tun. Sonst sollen sie für die Nervenkrankheit ALS spenden.

  • - Schorfheide setzt Zeichen gegen Rechts

    Die Gemeinde Schorfheide im Kreis Barnim ist neuer Partner des Aktionsbündnisses "Tolerantes Brandenburg", das sich landesweit gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit engagiert. Der Chef der Staatskanzlei, Gerber, und Bürgermeister Schoknecht (parteilos) unterzeichneten am Sonntag eine entsprechende Kooperationsvereinbarung, wie die Landesregierung mitteilte.  

  • - Eisbären-Trainer Tomlinson: "Langen Weg vor uns"

    Trainer Jeff Tomlinson sieht nach den deutlichen Erfolgen gegen Zweitligisten vor dem DEL-Start noch viel Arbeit für die Eisbären Berlin. "Die Gegner, die jetzt kommen, werden von einem ganz anderen Kaliber sein", erklärte der Coach am Sonntag. So will der Club in der Champions Hockey League seine Chance auf das Achtelfinale bewahren. Danach treffen die Berliner auf Djurgarden Stockholm. Die Siege beim eigenen Jubiläumsturnier "60 Jahre Eisbären Berlin" gegen die Lausitzer Füchse und die Eispiraten Crimmitschau besaßen nur bedingt Aussagekraft. 

  • - Fast 25.000 Besucher beim Choriner Musiksommer

    Mit Kompositionen von Richard Strauss und Robert Schumann ist am Sonntagnachmittag der 51. Choriner Musiksommer zu Ende gegangen. Insgesamt habe das Klassikfestival diesmal knapp 25.000 Musikliebhaber angelockt, sagte Geschäftsführer Lars Döbler. Fast 20 Konzerte wurden in der historischen Klosteranlage in der Nähe von Eberswalde (Barnim) aufgeführt. Erstmals gab es mit "Peter und der Wolf", gesprochen von Katharina Thalbach, auch ein Kinderprogramm. Es soll im kommenden Jahr fortgesetzt werden.  

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD ,M) verlässt am 26.08.2014 eine Pressekonferenz im Roten Rathaus in Berlin. Auf dieser PK erklärte Wowereit seinen Rücktritt. (Quelle: dpa)

Landesvorstandssitzung am Montag - SPD einigt sich auf Zeitplan für Mitgliederentscheid

Die Berliner SPD-Kreisvorsitzenden haben sich am Sonntag auf das Verfahren geeinigt, nach dem der Nachfolger des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit bestimmt werden soll. Demnach beginnt am 15. September die Befragung der Parteimitglieder. Gibt es in der ersten Runde keinen eindeutigen Sieger, soll eine Stichwahl am 6. November entscheiden. Der Landesvorstand will das weitere Verfahren am Montag offiziell beschließen. 

Kay Matysik und Jonathan Erdmann im Finale DM Beachvolleyball 2014 in Timmendorfer Strand (Quelle: imago)

Beachvolleyball | Deutsche Meisterschaften - Berliner Favoriten gewinnen Meistertitel

Die topgesetzten Berliner Jonathan Erdmann und Kay Matysik haben zum zweiten Mal den deutschen Meistertitel im Beachvolleyball gewonnen. Die WM-Dritten setzten sich am Sonntag am Timmendorfer Strand im Endspiel mit 2:1 (21:19, 19:21, 18:16) gegen das für die Berlin Volleys spielende Team Fuchs und Kaczmarek durch. Bei den Damen gewannen Borger und Büthe aus Stuttgart.
 

Fußball | Wechselstreit bei Union - Mattuschka verabschiedet sich wütend

Das ist kein Nachtreten, das sind Erklärungen - Oder? Unions einstiger Kapitän Torsten Mattuschka sieht sich von Unions Neu-Trainer Norbert Düwel demontiert und geht. Kurz vor Mattuschkas Neuanfang bei seinem früheren Verein Energie Cottbus fasst er sein Unverständnis über seinen Fall in Köpenick in der "Bild"-Zeitung so zusammen: "Er hat mir keine Chance gegeben."

Mehr zum Thema

Berlin tüt was!

"Berlin tüt was" am 20.September - Sammeln für die Plastiktüten-Kette in Berlin

"Brauchen Sie eine Tüte, oder geht das auch so", das hört man immer seltener. Meist wird ungefragt eingetütet. Gegen diese Plastikflut setzt die Initiative "Berlin tüt was" auf einen Weltrekord. Dazu braucht sie bis Mitte September noch so einige Plastiktüten, erzählt Thomas Fischer von der Deutschen Umwelthilfe im rbb-Interview.

Thema

Landtagswahl 2014

Aufruf zur U-18-Wahl (Quelle: Imago)

Brandenburgs Parteien auf Jungwählerfang - Mach's ab 16

Kopulierende Käfer, Meckerwände und die fünf Lieblingssongs, die der Spitzenkandidat am liebsten beim Joggen hört – mit solchen Angeboten umwerben Brandenburgs Parteien derzeit die ganz jungen Erstwähler im Land. Denn neuerdings dürfen hier schon 16-Jährige bei einer Landtagswahl mitentscheiden. Doch die interessieren sich durchaus für ernste Themen. Von Ute Zauft

48 Beiträge
Rainer Maria Kardinal Woelki im Kölner Dom (Quelle: imago)

Berlins Erzbischof vor seinem Weggang nach Köln - Woelki kehrt zurück in die "Kleinstadt"

Rainer Maria Kardinal Woelki nimmt Abschied von Berlin. Der amtierende Berliner Erzbischof geht Mitte September nach Köln, um die Nachfolge von Joachim Kardinal Meisner anzutreten. Doch vorher spricht er im rbb-Interview über seine dreijährige Amtszeit in Berlin, seine Zweifel nach Köln zu gehen und warum er sich in der Hauptstadt manchmal wie in einer Diaspora gefühlt hat.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutestark bewölkt, leichter Regen18 °C
  • DIstark bewölkt, leichter Sprühregen19 °C
  • MIheiter23 °C
  • DOheiter23 °C
  • FRheiter24 °C
  • SAwolkig24 °C
  • SOheiter21 °C
Wetterkarte und Aussichten
    • Berlin
    • Hier die derzeit längsten Staus in BERLIN

      Expandieren

      Hier die derzeit längsten Staus in BERLIN

      Marzahn: Rhinstraße zwischen Allee der Kosmonauten und Landsberger Allee in beiden Richtungen und Landsberger Allee rund um die Kreuzung Blumberger Damm, Mitte: Köpenicker Straße Richtung Heinrich Heine Straße, Siemensstadt: Nonnendammallee Richtung Zitadelle, Spandau rund ums Rathaus sowie Treptow: Rudower Chausse und Köpenicker Straße Richtung B 96A.

      Einklappen
    • Britz, Buschkrugallee

      Expandieren

      Britz, Buschkrugallee

      Zwischen Späthstraße und Parchimer Allee pro Richtung nur eine Spur. (Bis 19.12.)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 2, Magdeburg Richtung Berlin

      Expandieren

      A 2, Magdeburg Richtung Berlin

      Zwischen Brandenburg an der Havel und Netzen nur eine freie Spur bis 18 Uhr wegen Bauarbeiten.

      Einklappen
    • B 2, Beelitz - Treuenbrietzen

      Expandieren

      B 2, Beelitz - Treuenbrietzen

      In Höhe Kemnitz abwechselnd eine freie Spur. Eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis Ende Oktober)

      Einklappen
    • Berlin
    • U2

      Expandieren

      U2

      Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren bis Jahresende jeweils von Montags bis Donnerstags von 21 Uhr bis 3.30 Uhr nachts keine Züge, sondern ersatzweise Busse.

      Einklappen
    • U3

      Expandieren

      U3

      Die Bahnen Linie pendeln bis Freitagjeweils zwischen Breitenbachplatz und Onkel Toms Hütte und zwischen Krummer Lanke und Onkel Toms Hütte

      Einklappen
    • Straßenbahn 12

      Expandieren

      Straßenbahn 12

      Die Tram fährt b.a.W.ab Zionskirchplatz über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße zur Endhaltestelle Am Kupfergraben.

      Einklappen
    • Straßenbahn M17, 21, 37, 63, 67

      Expandieren

      Straßenbahn M17, 21, 37, 63, 67

      Zur Wilhelminenhof-/Edisonstraße fahren die Metrolinie 17 ab Falkenberg, und weiter im Verlauf der Linie 63, die Tram 21 und 37 ab Gudrunstraße, und weiter im Verlauf der Linie 67, die Tram 63 ab Hirtestraße, und weiter im Verlauf der M17, die Tram 67 ab Krankenhaus Köpenick,und weiter im Verlauf der Linien 21 und 37.

      Einklappen
    • Straßenbahn 21

      Expandieren

      Straßenbahn 21

      Die Tram 21 ist bis 29.9. zwischen S- Bhf. Rummelsburg und Marktstraße unterbrochen. Eine Verbindung zwischen diesen Haltestellen ist nur fußläufig (ca. 250 Meter) möglich.

      Einklappen
    • Radioeins Blitzer Meldungen
    • A 24 Richtung Berlin, am Dreieck Wittstock-Dosse/10.00

      Expandieren

      A 24 Richtung Berlin, am Dreieck Wittstock-Dosse/10.00

      Einklappen
    • B 1, zwischen Schöneiche und Münchehofe/12.00

      Expandieren

      B 1, zwischen Schöneiche und Münchehofe/12.00

      Einklappen
    • B 5, Richtung Norden, vor Kyritz (15)

      Expandieren

      B 5, Richtung Norden, vor Kyritz (15)

      Einklappen

Nachrichten von tagesschau.de

RSS-Feed
  • Angela Merkel

    Bundestagsdebatte über Waffenlieferungen 

    Merkel im Bundestag: "IS-Terror bedroht auch Deutschland"

    Bundeskanzlerin Merkel hat die geplanten Waffenlieferungen an die Kurden im Irak mit der Bedrohung durch die IS-Terrormiliz gerechtfertigt. IS bedrohe auch die Sicherheit Deutschlands und Europas. Zudem habe der IS "unfassbare Gräueltaten" begangen.
  • Sondersitzung im Livestream 

    Bundestagsdebatte live: Deutsche Waffen für die Kurden

    Kanzlerin Merkel hält eine Regierungserklärung, der Bundestag debattiert über deutsche Waffen für den Irak. Mitentscheiden dürfen die Abgeordneten nicht - ihnen bleibt lediglich eine symbolische Abstimmung. Sehen Sie die Debatte hier live.
  • Radfahrer vor Dresden-Kulisse im Frühling

    Politologe analysiert Landtagswahl 

    Interview: "Den Sachsen geht es zu gut"

    Kein Leidens- oder Entscheidungsdruck - die Sachsen fühlen sich offenbar zu wohl mit ihrer CDU-geführten Regierung. Warum die AfD so gut und FDP und NPD so schlecht abgeschnitten haben, erklärt Politologe Werner Patzelt im Interview mit tagesschau.de.
  • Merkel äußert sich nach Sachsen-Wahl 

    "Protestpartei" AfD keine Option für CDU

    Nach der Landtagswahl in Sachsen haben sich Kanzlerin Merkel und Ministerpräsident Tillich erneut gegen eine Koalition mit der AfD ausgesprochen. Im Erfolg der Eurokritiker sieht Merkel aber auch einen Auftrag für ihre eigene Partei.
  • Analyse zur Landtagswahl in Sachsen 

    Analyse zur Wahl in Sachsen: Wer wählte was warum?

    Nach der NPD sammelt nun die AfD in Sachsen die Protestwähler ein. Die CDU kann Tillichs sensationelle Beliebtheitswerte nicht in Wählerstimmen umwandeln. Und nur bei einer anderen Landtagswahl war die Wahlbeteiligung geringer.
  • Russisches Panzerbataillon in der Ostukraine? 

    Ukrainische Armee gibt Flughafen Lugansk auf

    Die ukrainischen Truppen im Osten des Landes geraten immer weiter unter Druck. Laut Kiew zog sich die Armee nach Kämpfen mit einem russischen Panzerbataillon vom Flughafen Lugansk zurück. Russland bestreitet weiter, in die Ukraine einmarschiert zu sein.
  • UN-Blauhelmsoldaten auf den Golanhöhen

    UN-Blauhelmsoldaten weiterhin entführt 

    Golanhöhen: Bedingung für Freilassung der UN-Blauhelme

    Auf den Golanhöhen im Süden Syriens wird heftig gekämpft. Nach wie vor halten Bewaffnete 44 dort in der Region stationierte UN-Blauhelmsoldaten fest. Nun soll es eine erste Forderung für deren Freilassung geben.
  • Pakistanische Sicherheitskräfte übernahmen die Kontrolle über das Gebäude des Staatsfernsehens, nachdem Demonstranten dieses kurzzeitig besetzt hatten.

    Proteste in Islamabad 

    Pakistan: Staatssender kurzzeitig besetzt

    Regierungskritische Demonstranten haben in Pakistans Hauptstadt Islamabad den Sitz des Staatsfernsehens gestürmt und besetzt. Kurz darauf griffen Sicherheitskräfte ein und führten die Demonstranten ab. Auch vor der Residenz von Premier Scharif kam es zu Unruhen.
Bundesregierung lädt zum Tag der offenen Tür (Quelle: dpa)

Tag der offenen Tür bei der Bundesregierung - Selfies mit Merkel im Kanzleramt

Wie sieht der Diensthubschrauber der Bundeskanzlerin oder ein Ministerbüro von innen aus? Antworten auf derartige Fragen gab es am Wochenende in Berlin: Dort öffnete die Bundesregierung ihre Türen. Trotz Regen herrschte auch am Sonntag reger Andrang. Und so mancher weiß nun, was der Frisur der Kanzlerin gefährlich werden kann.  

Politiker besichtigen am 23. August die Mevlana-Moschee nach dem Brand (Quelle: imago)

Mann soll geistig verwirrt sein - Nach Moscheebrand: Tatverdächtiger in U-Haft

Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt knapp drei Wochen nach dem Brandanschlag auf die Kreuzberger Mevlana-Moschee gegen einen Tatverdächtigen. Der Mann ist arabischer Herkunft und sitzt wegen ähnlicher Delikte bereits in Untersuchungshaft. In der Gemeinde hat man jedoch große Zweifel, dass es sich dabei um den Täter handelt.

Performance-Projekt "Save the date" von Mischa Badasyan (Quelle: Mischa Badasyan)

Neue Aktion des Performance-Künstlers Mischa Badasyan - 365 Männer an 365 Tagen

Täglich Sex mit einem anderen Mann - und das ein Jahr lang. Für sein neues Projekt "Save the Date" geht der in Berlin lebende Aktionskünstler Mischa Badasyan an seine Grenzen. Doch ist das überhaupt Kunst? Im Gespräch mit rbb online spricht der in Russland aufgewachsene Armenier über Liebe, seine Kritiker und Homophobie in seiner Heimat sowie in Berlin.

Mehr zum Thema

Premieren

Im Kurz-Check

Katie Mitchell (Quelle: Stephen Commiskey)

Schaubühne: "The Forbidden Zone" - Die Männer sind immer die Schlimmen

Katie Mitchell führt an der Schaubühne ein weiteres Mal ihre bekannte Methode vor: Auf der Bühne bastelt sie per Video einen Live-Film zusammen. Ihre Inszenierung "The Forbidden Zone" dreht sich um die Machtlosigkeit der Frauen - und lässt vor lauter technischem Gewusel auch das Theater ziemlich machtlos da stehen. Von Peter Hans Göpfert

16 Beiträge
Das frühere Blub! in Neukölln (Copyright: FindingBerlin.com/Sara Chahrrour & Lisa Gobmeier)

Verlassene Schwimmbad-Ruine in Britz - Ausgeblubbert

Noch heute ist das Blub vielen Berlinern und Brandenburgern ein Begriff. Ob zu Schwimmstunden oder zum Badespaß - das Freizeitbad in Berlin-Britz war von überregionaler Bedeutung. Wo früher Groß und Klein im Becken planschte, stapeln sich heute Geröll und Scherben. 1985 eröffnet konnte sich das Luft- und Badeparadies 20 Jahre lang über Wasser halten. Die Fotografinnen Sara Chahrrour & Lisa Gobmeier von FindingBerlin haben sich den Ort einmal näher angeschaut.

Mehr zum Thema

Filmstarts der Woche

Thema

Radwandern in Brandenburg

Farbenprächtig geht die Sonne auf über dem deutsch-polnischen Grenzfluss Oder hinter der Stadtbrücke, die Frankfurt (Oder) (Brandenburg) mit dem polnischen Slubice verbindet (Quelle: dpa)

Radwandern in Polen - Auf dem Rad zum ehemaligen Bischofssitz

In Frankfurt (Oder) sind die Rad-Touristen im Sommer nicht mehr aus der Stadt wegzudenken: Es gibt kaum ein Straßencafé, vor dem nicht mindestens  zwei oder drei dick bepackte Fahrräder stehen. Auf der anderen Seite der Oder, in Polen, ist das noch ein bisschen anders. Von Anne Schmidt

20 Beiträge

rbb Fernsehen

  • TATORT: SCHWARZER PETER © rbb/MDR/Saxonia Media/Junghans

    Tatort: Schwarzer Peter

    Bei einer Ruderpartie auf der Weißen Elster entdeckt eine Leipziger Familie einen Toten im Wasser. Die Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler finden seine Identität heraus: Es handelt sich um Peter Schneider, einen erfolgreichen Leipziger Unternehmer. Seine Frau Gitta ist fassungslos. Unter Verdacht gerät Schneiders ehemaliger Mitarbeiter Siegbert Finster. Der geschiedene Ingenieur hatte zu trinken angefangen und war von Schneider gekündigt worden. Am Tag des Mordes hatte Finster seinen früheren Chef aufgesucht, um ihn noch einmal umzustimmen. Das Gespräch endete im Streit und Finster hatte am Grundstückszaun randaliert.

  • Landtag Brandenburg mit dem Logo der Sendung rbb Wahl-Spezial: Wie weiter mit Brandenburg? (Quelle: rbb/Robert Schneider)

    rbb Wahl-Spezial: Wie weiter mit Brandenburg?

    Am 14. September wählt Brandenburg ein neues Landesparlament. In einem einstündigen Wahlhearing - moderiert von Tatjana Jury und Dirk Platt - präsentieren die fünf im Landtag vertretenen Parteien ihre politischen Ideen und Wahlkampfthemen. Was tun für bessere Bildung, bessere Infrastruktur oder mehr Arbeitsplätze in der Region? Gäste der Sendung: Klaus Ness (SPD),  Margitta Mächtig (Die Linke), Michael Schierack (CDU), Andreas Büttner (FDP) und Ursula Nonnemacher ( Bündnis90/Die Grünen).

  • Bild zum Fim GROßVATER WAR IN DER WEHRMACHT © rbb

    Großvater war in der Wehrmacht

    Bis vor kurzem wurden sie als Volksverräter beschimpft, daher verschwiegen sie es ihren Familien. Auch der amtierende polnische Premierminister Donald Tusk hatte einen Großvater in der Wehrmacht und das holte ihn ein, als er vor neun Jahren für das Amt des Präsidenten kandidierte. Eine halbe Million Polen kämpfte in der Wehrmacht: an allen Fronten von Afrika bis zum Nordpol. Wioletta Weiß hat die letzten Zeitzeugen in Oberschlesien besucht und erzählt dabei auch ihre eigene Familiengeschichte.

  • Auge Laser Operation; Quelle: Imago

    Weg mit der Brille?

    Wie gut sind Laser-Operationen am Auge? Wird man wirklich nie wieder eine Brille tragen müssen? Welche Risiken gibt es? Wer kommt überhaupt für eine solche Operation in Frage? Wann sollte eine Linsenoperation durchgeführt werden? Wie ergeht es den Menschen, die nach der OP mit Komplikationen kämpfen müssen? Was kann schief gehen und welche Therapiemöglichkeiten gibt es dann noch? Welche Chancen, aber auch Risiken, eine Laser-OP am Auge haben kann, zeigt der Film.

  • TATORT: SCHWARZER PETER © rbb/MDR/Saxonia Media/Junghans

    Tatort: Schwarzer Peter

    Bei einer Ruderpartie auf der Weißen Elster entdeckt eine Leipziger Familie einen Toten im Wasser. Die Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler finden seine Identität heraus: Es handelt sich um Peter Schneider, einen erfolgreichen Leipziger Unternehmer. Seine Frau Gitta ist fassungslos. Unter Verdacht gerät Schneiders ehemaliger Mitarbeiter Siegbert Finster. Der geschiedene Ingenieur hatte zu trinken angefangen und war von Schneider gekündigt worden. Am Tag des Mordes hatte Finster seinen früheren Chef aufgesucht, um ihn noch einmal umzustimmen. Das Gespräch endete im Streit und Finster hatte am Grundstückszaun randaliert.

  • Landtag Brandenburg mit dem Logo der Sendung rbb Wahl-Spezial: Wie weiter mit Brandenburg? (Quelle: rbb/Robert Schneider)

    rbb Wahl-Spezial: Wie weiter mit Brandenburg?

    Am 14. September wählt Brandenburg ein neues Landesparlament. In einem einstündigen Wahlhearing - moderiert von Tatjana Jury und Dirk Platt - präsentieren die fünf im Landtag vertretenen Parteien ihre politischen Ideen und Wahlkampfthemen. Was tun für bessere Bildung, bessere Infrastruktur oder mehr Arbeitsplätze in der Region? Gäste der Sendung: Klaus Ness (SPD),  Margitta Mächtig (Die Linke), Michael Schierack (CDU), Andreas Büttner (FDP) und Ursula Nonnemacher ( Bündnis90/Die Grünen).

  • Bild zum Fim GROßVATER WAR IN DER WEHRMACHT © rbb

    Großvater war in der Wehrmacht

    Bis vor kurzem wurden sie als Volksverräter beschimpft, daher verschwiegen sie es ihren Familien. Auch der amtierende polnische Premierminister Donald Tusk hatte einen Großvater in der Wehrmacht und das holte ihn ein, als er vor neun Jahren für das Amt des Präsidenten kandidierte. Eine halbe Million Polen kämpfte in der Wehrmacht: an allen Fronten von Afrika bis zum Nordpol. Wioletta Weiß hat die letzten Zeitzeugen in Oberschlesien besucht und erzählt dabei auch ihre eigene Familiengeschichte.

  • Auge Laser Operation; Quelle: Imago

    Weg mit der Brille?

    Wie gut sind Laser-Operationen am Auge? Wird man wirklich nie wieder eine Brille tragen müssen? Welche Risiken gibt es? Wer kommt überhaupt für eine solche Operation in Frage? Wann sollte eine Linsenoperation durchgeführt werden? Wie ergeht es den Menschen, die nach der OP mit Komplikationen kämpfen müssen? Was kann schief gehen und welche Therapiemöglichkeiten gibt es dann noch? Welche Chancen, aber auch Risiken, eine Laser-OP am Auge haben kann, zeigt der Film.

Zum Livestream
  • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

    Antenne-Gespräch

    Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

  • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

    Regionaljournal

    Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

  • Filmklappe (Foto: Imago)

    Film-Szene

    Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

  • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

    Hallo Brandenburg

    Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

  • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

    Brandenburger Begegnungen

    Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

  • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

    "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

    Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

  • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

    Kultur-Szene

    Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

Zum Livestream
  • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago)

    Ohrenbär

    Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

  • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

    Hey Music

    "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

  • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

    Guten Morgen Berlin

    "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

  • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

    Popsterne

    Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

  • Eine Tasse Espresso [dpa]

    Ihr Vormittag

    Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

  • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

    Deutsche Vita

    Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

  • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

    Ihr Nachmittag

    Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Zum Livestream
  • Radio Affair (Verstärker) - Imagebild zur Sendung (Foto: Radioeins)

    Radio Affair

    Anja Caspary präsentiert montags von 21:00 bis 23:00 Uhr Musik aus dem weit gefächerten Bereich der Rockmusik, darunter viele Raritäten aus den 70ern. Nicht selten sind auch hochkarätige Gäste zu Besuch. Höhepunkt jeder Sendung ist "Die Lange Rille".

  • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

    Free Falling

    Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

  • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

    Freistil

    Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

  • Torten-Kunst in einer Spandauer Konditorei (Foto: rbb)

    Prime Cuts

    Mittwochs um 21:00 Uhr präsentiert Peter Radszuhn die feinsten Neuerscheinungen, die Pop und Rock zu bieten haben. Dazu die Klassiker, Bewährtes und (zu Unrecht) Vergessenes. Dabei handelt es sich immer um die Sahneschnittchen, die Filetstücke, die Prime Cuts eben.

  • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

    Elektro Beats

    Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

  • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

    Radioeins live aus dem Admiralspalast

    Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

  • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

    HappySad

    HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

Zum Livestream
  • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

    Vis à vis

    Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

  • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

    Wirtschaft aktuell

    Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

  • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

    Nahaufnahme

    Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

  • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

    rbb Praxis

    Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

  • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

    Weltsichten

    ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

  • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

    Abgedreht

    Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

  • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

    Hundert Sekunden Leben

    Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

Zum Livestream
  • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

    Kulturtermin

    Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

  • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Musikstadt Berlin

    In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

  • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

    The Voice

    Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

  • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

    Märkische Wandlungen

    Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

  • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

    Musik der Gegenwart

    Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

  • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

    Feature

    Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

  • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Klassik für Einsteiger

    Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

Zum Livestream
  • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

    Soundgarden - Musikalische Weltreise

    Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

  • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

    Blue Moon

    Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

  • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

    Soundgarden am Vormittag

    Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

  • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Maximize!

    "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

  • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

    meinFritz

    meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

  • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

    Irgendwas mit Rap und Visa Vie

    Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

  • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

    RadioFritzen am Morgen

    Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

Zum Livestream
  • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

    World Live

    "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

  • Regenwald (Bildquelle: dpa)

    Dschungelfieber

    Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

  • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

    Cyberjam mit Genetic Drugs

    Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

  • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

    Afropop Worldwide mit Georges Collinet

    Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

  • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Süpermercado - Lifestyle weltweit

    Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

  • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

    Die DJ Edu Show

    Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

  • Gedeckter Frühstückstisch (Foto: Imago)

    Cosmo

    Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

www.wdr.de