Sieglinde und Heinrich Kenzler (Quelle: rbb / Marcus Gross)

Dramatische Flucht vor 70 Jahren - Brandenburger Wolfskinder aus Ostpreußen

Sieglinde und Heinrich Kenzler wachsen in Ostpreußen auf, das als "Luftschutzkeller Deutschlands" gilt. Doch als im Januar 1945 die sowjetische Front näher rückt, müssen sie fliehen. Sieglinde verliert ihre Familie und streift - wie viele andere so genannte Wolfskinder - schutzlos, zerlumpt und abgemagert durch Ostpreußen und Litauen. Elf Jahre nach Kriegsende trifft sie im Kinderheim im brandenburgischen Kyritz auf ihre verloren geglaubten Geschwister - und ihren späteren Ehemann. Von Marcus Gross

Mehr zum Thema

Berlin Integrationssenatorin weist Empfehlung zurück - "Muslimische Problemviertel für Juden gibt es in Berlin nicht"

Antisemitismus ist zwar ein Problem in Berlin – aber Übergriffe auf Juden kommen nicht gehäuft in einzelnen Stadtteilen vor. Das sagt Integrationssenatorin Dilek Kolat.  "No Go Areas" für jüdische Männer mit traditioneller Kopfbedeckung, wie sie der Zentralrat der Juden ausmacht, sieht die SPD-Politikerin deshalb nicht. Der Verfassungsschutz-Chef ist anderer Meinung.

Jugendliche trinken Alkohol (Bild: dpa)

Zahl um mehr als ein Drittel gestiegen - Mehr betrunkene Kinder in Berlin aufgegriffen

Komasaufen hat für Berlins Teenies wohl seinen Reiz verloren - die Zahl der Jugendlichen, die sich bis zur Besinnungslosigkeit betrinken, geht zurück. Doch jetzt scheinen verstärkt Berliner Kinder zum Alkohol zu greifen. Zumindest hat die Berliner Polizei 2014 wesentlich mehr betrunkene Kinder eingefangen als im Vorjahr. Die meisten in Lichtenberg.

Alba Berlins Basketballprofi Reggie Redding (rechts) behauptet den Ball im Euroleague-Spiel gegen den FC Barcelona in Barcelona am 27.02.2015 (Quelle: imago).

Euroleague | 92:82-Niederlage gegen den FC Barcelona - Reisegruppe Redding verpasst die Sensation

Lange sah es am Freitag so aus, als wäre Alba Berlin schon nach einem guten ersten Viertel die Kraft gegen den FC Barcelona ausgegangen - doch Sasa Obradovics müdes Team zeigte einen hinreißenden Kampf und glich, angeführt von Renfroe und Redding, kurz vor Schluss sogar noch aus. In der Verlängerung aber, den hitzigsten Sekunden des Spiels, blieb der Favorit cool. Von Sebastian Schneider

Energie Cottbus-Stürmer Tim Kleindienst (Mitte) jubelt über sein Tor zum 1:0 gegen Jahn Regensburg am 21.02.15 im Cottbuser Stadion der Freundschaft (Quelle: imago/Foto Eibner)

Fußball | Energie gegen Großaspach - Cottbuser "Keller-Tour" geht weiter

Nach einem verpatzten Start in die zweite Saisonhälfte ist Energie Cottbus wieder mitten drin im Aufstiegsrennen. Zwei Siege konnten die Lausitzer zuletzt feiern. Auch beim Tabellenvorletzten Großaspach (Samstag, 14:00, rbb-Livestream) wollen die Lausitzer wieder überzeugen. Auch wenn zwei Personalien die Vorfreude etwas drosseln. Von Andreas Friebel

Mehr zum Thema

Herthas Julian Schieber (Bild: dpa)

Fußball | Hertha-Coach vor dem Heimspiel "Ich werde nicht heulen" - Schieber fällt gegen Augsburg aus

Sein bisher bester Torjäger Julian Schieber fällt verletzt aus, zwei andere wichtige Profis sind noch nicht sicher dabei, doch Herthas Cheftrainer Pal Dardai gibt sich kämpferisch. Trotz der Personalprobleme sieht der Ungar seinen Verein für die Heimpartie gegen starke Augsburger gerüstet. Als besondere Motivations-Maßnahme hat er einen achtköpfigen Spielerrat gegründet.

Mehr zum Thema

Julian Talbot, Eishockey-Profi der Eisbären Berlin erzielt im Spiel gegen die Düsseldorfer EG am 27.02.2015 in der Berliner Arena am Ostbahnhof das 1:0 (Quelle: imago).

Eishockey | 5:2 gegen Düsseldorf - Eisbären stoppen ihren schlechten Lauf

Die direkte Qualifikation für die Playoffs haben sie in den letzten beiden Spielen verzockt, am Freitagabend aber versöhnten die Eisbären Berlin ihre Fans für's Erste: Uwe Krupps Mannschaft schlug die Düsseldorfer EG verdient mit 5:2. Der Sieg war vor allem eine Teamleistung - die Eisbären teilten die fünf Tore höflich unter sich auf.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Toter bei Wohnungsbrand in Niederschönhausen

    Bei einem Wohnungsbrand in Berlin-Niederschönhausen ist ein Mann in der Nacht zu Samstag ums Leben gekommen. Eine 78-jährige Mieterin wurde verletzt. Warum das Feuer in dem Mehrfamilienhaus ausbrach, ist noch unklar. Anwohner hatten der Polizei einen lauten Knall gemeldet.

  • - Berlins Polizeitaucher rückten 45 Mal aus

    Berliner Polizeitaucher waren im vergangenen Jahr 45 Mal im Einsatz, um Beweismittel oder Beute von Dieben wie Schmuck und Münzen zu suchen und zu bergen. Das waren fast so viele Einsätze wie im Vorjahr (42). Derzeit sind 18 Taucher bei der Berliner Polizei im Dienst. Zu ihren Aufgaben gehören auch die Spurensicherung im Wasser und die Gefahrenvorsorge.

  • - Prock-Schauer verlässt Air Berlin

    Der frühere Vorstandschef Wolfgang Prock-Schauer verlässt Air Berlin. Er scheide auf eigenen Wunsch an diesem Samstag (28. Februar) aus, teilte das Unternehmen mit. Prock-Schauer hatte die Unternehmensführung am 1. Februar dem früheren Lufthansa-Manager Stefan Pichler übergeben, der den Umbau der zweitgrößten deutschen Airline vorantreiben und die wieder rentabel machen will. Der Österreicher Prock-Schauer hatte vor zwei Jahren Hartmut Mehdorn als Unternehmenschef abgelöst.

  • - Polizei nimmt mutmaßliche Schleuser fest

    Bundespolizisten haben am Donnerstag die Wohnungen zweier mutmaßlicher Schleuser in Kreuzberg und Neukölln durchsucht und die Männer festgenommen. Die 42 und 48 Jahre alten Tatverdächtigen sollen seit 2013 mindestens 64 Flüchtlinge illegal von Italien nach Deutschland geschleust haben. Dafür sollen die Flüchtlinge jeweils 700 und 1000 Euro bezahlt haben. Bei den Durchsuchungen stellten die Ermittler Pässe, Urkunden, Bankunterlagen und Mobiltelefone sicher.
     

  • - 90.000 Schmuggelzigaretten in Auto entdeckt

    Zollbeamte haben auf der Autobahn 12 bei Fürstenwalde (Oder-Spree) einen Autofahrer mit 90.000 geschmuggelten Zigaretten gestoppt. Die unverzollte Ware war im Kofferraum und auf dem Rücksitz verteilt, wie das Hauptzollamt Frankfurt (Oder) am Freitag mitteilte. Das Auto war am Donnerstag Richtung Berlin unterwegs. Der 41 Jahre alte Fahrer wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen. Der Steuerschaden beträgt 17.000 Euro. Dieser entsteht laut Zoll, sobald ein Auto mit unverzollter Waren über die Grenze nach Deutschland fährt.

  • - Potsdam benennt Badestellen für den Sommer

    Die Stadt Potsdam will in der kommenden Badesaison erneut das Waldbad Templin am Templiner See sowie das Stadtbad Park Babelsberg am Tiefen See als offizielle Badestellen in der Landeshauptstadt ausweisen. Das teilte die Stadt am Freitag mit. Mit Meinungen und Vorschlägen zu Badestellen kann man sich bis zum 26. März an den Bereich Öffentlicher Gesundheitsdienst der Stadt, Hegelallee 6-10, Haus 2 wenden. Die Saison beginnt am 15. Mai.

  • - Mehr Spät-Einschulungen in Brandenburg

    In Brandenburg werden immer mehr Schüler von der Einschulung zurückgestellt: Mittlerweile liegt die Quote bei knapp 14 Prozent. Das teilte Bildungsminister Günter Baaske (SPD) am Freitag mit. Zuvor hatte eine Bürgerinitiative dem Minister rund 32.000 Unterschriften gegen die Früheinschulung übergeben. Fast alle Anträge auf eine spätere Einschulung würden auch genehmigt, sagte Baaske.

  • Archivbild von 1985: Der Countrysänger Ralf Paulsenbei einem Auftritt (Quelle: imago/Horst Galuschka)

    - Berliner Countrysänger Ralf Paulsen gestorben

    Der Berliner Country- und Westernsänger Ralf Paulsen ist tot. Er erlag am Donnerstag im Alter von 85 Jahren einer langen schweren Krankheit, wie seine Lebensgefährtin Anke Ristenpart am Freitag der dpa mitteilte. Paulsen hatte seinen größten Erfolg mit der deutschen Version des Titelliedes der US-amerikanischen Fernsehserie "Bonanza".

  • - Deutsch-polnische Musikfesttage gestartet

    Die 50. deutsch-polnischen Musikfesttage an der Oder sind am Freitag im polnischen Zielona Gora eröffnet worden. Bis zum 8. März sind unter dem Motto "Cellissimo" 22 Konzerte und Veranstaltungen an elf Orten geplant, darunter in Frankfurt (Oder), Neuzelle, Berlin, Nowa Sol und Rzepin. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 6.000 Besucher.  

  • - Totes Baby in Plastiktüte: Polizei weitet Suche aus

    Die Polizei will die Suche nach der Mutter des toten Babys von Friedrichsthal in der Uckermark auf die umliegenden Ortschaften ausweiten. Bisher gebe es keine verwertbaren Hinweise. Unter anderem werden nun zwischen Schwedt und Gartz Handzettel mit detaillierten Fragen an die Haushalte verteilt. Gibt es keine neuen Hinweise schließt die Polizei auch einen DNA-Massentest nicht mehr aus. Das tote Mädchen war im Mai 2014 im Gartzer Ortsteil Friedrichsthal in einer Plastiktüte auf einer Wiese entdeckt worden. 

  • - Todesfälle in Brandenburger Gefängnissen

    In Brandenburgs Gefängnissen sind in den Jahren 2000 bis 2014 insgesamt 61 Menschen gestorben. In der Mehrzahl habe es sich um Suizide (34) gehandelt, teilte das Justizministerium in Potsdam auf Anfrage mit. In 27 Fällen starben die Häftlinge eines natürlichen Todes. Im vergangenen Jahr wurden landesweit drei Suizide im Vollzug gezählt. Zudem starb ein weiterer Häftling in der Haft. Derzeit sitzen insgesamt etwa 1370 Menschen in den fünf Gefängnissen des Landes ein.

Ein angestellter Lehrer streikt am 13.5.2013 in Berlin und hält ein Schild mit der Aufschrift "Lehrer 2. Klasse" hoch (Bild: dpa)

GEW und Verdi kündigen bundesweite Streiks an - Gewerkschaften wollen Berliner Schulen lahm legen

An Grund- und Berufsschulen in Berlin soll am Dienstag gar nichts mehr gehen. Die Gewerkschaften GEW und Verdi hat das gesamte angestellte Schulpersonal zum Warnstreik aufgerufen. Ausstände gibt es ab Wochenbeginn auch in anderen Teilen Deutschlands und in anderen Teilen des öffentlichen Dienstes. Brandenburg bleibt aber vorerst verschont.

Restaurierte Hausfassade aus der Gründerzeit in Berlin-Moabit (Quelle: imago/Müller-Stauffenberg)

Video: Abendschau | 27.02.2015 | Heike Bettermann - Berlin-Mitte erwägt Milieuschutz für Moabit und Wedding

Wohnraum auch in begehrten Wohngegenden bezahlbar erhalten – dazu gibt es den sogenannten Milieuschutz. In einigen Stadtteilen Berlins gibt es bereits Auflagen für Modernisierung und Aufwertung von Wohnungen. Auch in Moabit oder Wedding haben die Menschen Angst vor Mietsteigerungen und Verdrängung. Daher denkt jetzt auch Mitte über Milieuschutz nach. Kritiker meinen: ziemlich spät. 

Mehr zum Thema

Dauerhochwasser an der Müggelspree - Landwirt scheitert mit Klage gegen Landesumweltamt

Dauer-Hochwasser an der Spree bei Neu Zittau: Landwirt Volker Schmohl streitet darüber seit Jahren mit dem Landesumweltamt. Rund 800 Hektar seiner Nutzflächen stehen dauerhaft unter Wasser, seine wirtschaftliche Existenz steht auf dem Spiel. Vor dem Verwaltungsgericht hat er deshalb gegen das Landesumweltamt geklagt und ist vorerst gescheitert. Von Björn Haase-Wendt

Lissy Eichert, Pastoralreferentin, Pallottinische Gemeinschaft Berlin, St. Christophorus (Quelle: Walter Wetzler)

Lissy Eichert im Interview - "Lieber Gott, bitte jetzt nicht stolpern"

Die ARD-Sendung "Das Wort zum Sonntag" erreicht im Durchschnitt 1,5 Millionen Zuschauer. Diese Zahl macht Lissy Eichert, Pastoralreferentin aus Neukölln, seit einiger Zeit nervös: Ab dem kommenden Wochenende wird sie in der Traditionssendung predigen. Beim ersten Mal soll es auch um Themen gehen, die in der Hauptstadt akut sind - wie etwa die gerechte Verteilung von Wohnraum.

Dietmar Woidke (SPD) spricht während des zweiten Asylgipfels in Potsdam (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)

Zweiter Asylgipfel in Potsdam - Brandenburg will Unterbringung von Flüchtlingen verbessern

Am ersten Asylgipfel im Januar gab es allerhand Kritik, viele Verbände und soziale Träger fühlten sich ausgeschlossen. Am Freitag bekamen sie nun die Gelegenheit, sich mit Brandenburgs Landespolitikern in der Potsdamer Staatskanzlei auszutauschen. Konkrete Geldzusagen gab es nicht. Doch die Landesregierung will vor allem die Unterbringung von Flüchtlingen verbessern.

Video: zibb | 27.02.2015 | Kathrin Hampel - Kreuzberg wehrt sich gegen wilde Plakatierer

Vor allem wenn es dunkel wird, ziehen sie durch Berlins Szene-Kieze: Illegale Plakatierer kleben ihre Werbung und Botschaften an Stellen, wo sie eigentlich nicht hingehören. Häuserwände und Laternen mit zentimeterdicken Plakatschichten gehören auch in Berlin-Kreuzberg an vielen Ecken zum Straßenbild. Das will die Kreuzberger SPD nun ändern und gegen das wilde Plakatieren vorgehen.

Mehr zum Thema

Fans von Union Berlin schwenken Schals und ein Banner mit der Aufschrift "Gegen RB" im September 2014. (Quelle: imago)

Fußball | Union Berlin trifft auf Rivalen RB Leipzig - Derby zwischen Tradition und Retorte

Wie bei den meisten Derby-Rivalen ist es auch um die Stimmung zwischen Union Berlin und Rasenballsport Leipzig nicht sonderlich gut bestellt: Bei ihrer letzten Begegnung im September 2014 protestierten erst die Berliner Fans gegen den Verein aus Sachsen, dann fegte Union die Gäste auch noch vom Platz. Am Sonntag steht in Leipzig die Revanche an.

 

Vor 1000 Tagen hätte der BER eröffnet werden sollen (Quelle: dpa/rbb)

1.000 Tage BER-Nichteröffnung - 137 Flüge zum Mond

Vor 1.000 Tagen hätte der BER eigentlich eröffnet werden sollen - stattdessen gab es Personaldebatten, Milliarden Euro geschätzte Mehrkosten und eine Brandschutzanlage mit dem schönen Spitznamen "Das Monster". Wir feiern die tausendtägige Nichteröffnung und haben 14 Ideen, wie Mehdorn & Co die Zeit besser hätten nutzen können. Von Hanna Metzen

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig6 °C
  • SOstark bewölkt, Schneeregenschauer8 °C
  • MOstark bewölkt, Regenschauer8 °C
  • DIwolkig, Regenschauer8 °C
  • MIwolkig8 °C
  • DOwolkig7 °C
  • FRwolkig6 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Friedrichshain, Gürtelstraße

          Expandieren

          Friedrichshain, Gürtelstraße

          Stockender Verkehr Richtung Frankfurter Allee.

          Einklappen
        • Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Expandieren

          Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Zwischen Treptower und Elsenstraße ist in beiden Richtungen abwechselnd nur eine Spur frei. Eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis 30.06. 2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Expandieren

          A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Der Anschluss Brandenburg ist gesperrt. Umleitungen sind beschildert. (Bis 31.03.2015, 18 Uhr)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahn

          Expandieren

          U-Bahn

          Zwischen den U-Bhfn. Rathaus Spandau und Rohrdamm fahren die Züge der U7 von So. bis Do. jeweils ab 22 Uhr bis Betriebsschluss im 20-Minuten-Takt (bis 6.3.). Ein barrierefreies Umsteigen auf dem U-Bhf. Rohrdamm wird durch mobile Rampen ermöglicht.

          Einklappen
        • Bus N9, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N9, Charlottenburg

          Die Nachtlinie wird b.a.W. von der Hardenbergstraße über Ernst-Reuter- Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße umgeleitet.

          Einklappen
        • Bus N7, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N7, Charlottenburg

          In Richtung Spandau fährt die Linie ab Bismarck- über Wilmersdorfer und Zille- zur Richard-Wagner-Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Bus 140, Kreuzberg

          Expandieren

          Bus 140, Kreuzberg

          B.a.W. fahren die Wagen in Richtung S- Bhf. Ostbahnhof über Gitschiner, Skalitzer Straße und Kottbusser Tor zur Adalbertstraße.

          Einklappen
        • Bus 197 und X54, Marzahn

          Expandieren

          Bus 197 und X54, Marzahn

          Die Linien werden über die Eisenacher zur Gothaer Straße und in Richtung Prerower Platz über Zossener Straße zur Landsberger Allee umgeleitet. Die Expresslinie X54 bedient die Stationen der Linie 197 zwischen Blumberger Damm und Kaulsdorfer Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • A 24 - Höhe Herzsprung und im Dreieck Wittstock Dosse

          Expandieren

          A 24 - Höhe Herzsprung und im Dreieck Wittstock Dosse

          Einklappen
        • A 113 - Höhe Schönfeld Süd

          Expandieren

          A 113 - Höhe Schönfeld Süd

          Einklappen
        • Berlin Lichtenberg - Rummelsburger Str.

          Expandieren

          Berlin Lichtenberg - Rummelsburger Str.

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • "Schutzmaßnahmen" in der Stadt 

        Bremer Polizei warnt vor gewaltbereiten Islamisten

        Die Bremer Polizei hat nach Hinweisen einer Bundesbehörde eine Warnung vor gewaltbereiten Islamisten herausgegeben. Es gebe "Schutzmaßnahmen im öffentlichen Raum". Für Berichte über einen Polizeizugriff gibt es keine Bestätigung.
      • Putin-Kritiker Nemzow in Moskau erschossen 

        Nemzow-Mord: Russischer Ermittler gehen von Auftragstat aus

        Nach dem Attentat auf den Kreml-Kritiker Nemzow gehen Ermittler von einem Auftragsmord aus - die Tat sei "minutiös geplant" gewesen. Freunde von Nemzow vermuten ein politisches Motiv. In Russland aber auch international sorgte die Tat für Entsetzen.
      • Im Dezember 2010 nehmen Polizisten Boris Nemzow während einer Demonstration fest.

        Boris Nemzow im Porträt 

        Boris Nemzow: Liberaler Reformer, scharfer Kreml-Gegner

        In den 1990er-Jahren machte Boris Nemzow mit liberalen Wirtschaftsreformen von sich reden, später trat er als scharfer Kritiker von Präsident Putin auf. In der Ukraine-Krise ergriff Nemzow Partei für die prowestliche Führung in Kiew.
      • Holzgaskraftwerk der Stadtwerke Ulm

        Städtische Unternehmen in Existenznot 

        Pleitewelle bei kommunalen Unternehmen befürchtet

        Städte gehen nicht pleite. Und kommunale Betriebe auch nicht. Hieß es immer. Doch nun häufen sich die Schieflagen. Von Gera bis Singen, Ulm bis Essen, Gießen bis Völklingen. Einzelfälle? Oder Vorboten einer kommunalen Pleitewelle?
      • Tsipras reagiert auf Bundestagsvotum 

        Tsipras: Gegen neues Hilfspaket - für Schuldenschnitt?

        Nach dem Ja des Bundestags zur Verlängerung des Hilfspakets hat Athen wieder einen Schuldenschnitt ins Spiel gebracht. Jetzt könne man über die "Substanz des Kreditabkommens" reden, sagte Regierungschef Tsipras. Ein neues Hilfspaket lehnte er ab.
      • Muslimbruder-Oberhaupt Badie nach seiner Festnahme (Archivbild von 2013).

        Urteil in Kairo 

        Kairo: Lebenslänglich für Chef der Muslimbrüder

        Seit dem Sturz von Präsident Mursi geht Ägypten hart gegen die Muslimbrüder vor, die in Ägypten als Terrororganisation eingestuft werden: Ein Gericht in Kairo hat nun den Chef der Muslimbrüder, Mohammed Badie, zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.
      • Kurdische YPG-Kämpfer kontrollieren nach eigenen Angaben nun Tel Hamis.

        Syrische Ortschaft Tel Hamis erobert 

        Kurdische Einheiten erobern Tel Hamis in Syrien

        Kurdische Einheiten haben im Nordosten Syriens die Terrororganisation "Islamischer Staat" offenbar aus dem Ort Tel Hamis verdrängt. Man suche nun nach Sprengfallen, teilten Kurden mit. In der Nähe hatte der IS zuvor viele assyrische Christen verschleppt.
      • US-Präsident Barack Obama

        Vorläufige Einigung im Kongress 

        Etat für US-Heimatschutz um eine Woche verlängert

        Eine drohende Teilschließung des US-Heimatschutzministeriums ist vorerst abgewendet. Der Kongress stimmte einer einwöchigen Budgetverlängerung zu. Beendet ist der Streit zwischen Demokraten und Republikanern aber nicht.

      Video: Brandenburg Aktuell | 27.02.2015 | Anke Blumenthal - Jüdisches Leben in Cottbus

      Brandenburg hat seit Ende Januar erstmals seit dem Holocaust wieder ein jüdisches Gotteshaus. In Cottbus wurde die die alte Stadtkirche in eine Synagoge umgewandelt. Wo früher der Altar war, leuchtet jetzt über dem Thoraschrein der Davidstern. Doch wie kommt die neue Synagoge bei den Bürgern an? Vieles scheint ihnen noch nicht ganz so klar zu sein.

       

      Mehr zum Thema

      Thema

      Mindestlohn

      8 Beiträge
      Der Politiker Peter Lorenz 1975 (Quelle: rbb)

      Video: Abendschau | 27.02.2015 | Ulli Zelle - Die Entführung des Peter Lorenz vor 40 Jahren

      Es war die erste Entführung eines deutschen Politikers in der Bundesrepublik: Vor 40 Jahren wurde der damalige Berliner CDU-Chef und Spitzenkandidat Peter Lorenz von der links-anarchistischen "Bewegung 2. Juni" entführt. Die Politik gab den Forderungen der Entführer nach, Lorenz überlebte. Später wurde das Nachgeben im Fall Lorenz als schwerer Fehler eingeschätzt.  

      Mehr zum Thema

      Iker Romero, Handballprofi der Füchse Berlin, jubelt über einen Treffer im Bundesligaspiel gegen den TBV Lemgo am 26.02.2015 in Berlin (Quelle: imago).

      Handball | Sieg gegen Lemgo - Füchse feiern Nummer fünf

      Das Jubeljahr der Füchse geht weiter: Nach dem Triumph im Europacup haben die Berliner am Donnerstag auch in der Liga wieder gewonnen. Das 30:27 gegen den TBV Lemgo war bereits der fünfte Sieg in Folge. 2015 hat das Team von Dagur Sigurdsson somit noch keine Partie verloren. Doch das Spiel gegen den Traditionsverein aus Ostwestfalen war am Ende eine zähe Angelegenheit.

      Archäologen und Grabungstechniker arbeiten am 25.02.2015 an einer Ausgrabungsstelle nahe Schmölln im Landkreis Uckermark (Brandenburg). (Quelle: dpa)

      Urnen, Gräber und Skelette - Spektakuläres Gräberfeld in der Uckermark entdeckt

      Riesige Steinkreise, unversehrte Urnen, aufwändige Feldsteinsetzungen und ein tonnenschwerer Kasten samt Skelett: Landesarchäologen haben bei Schmölln ein Gräberfeld von in Brandenburg nie gekannten Ausmaßen entdeckt. Für die Archäologen ist es eine Sensation, denn der Fund ist von Grabräubern komplett verschont geblieben. Damit das so bleibt, haben sie den Fundort bislang geheim gehalten. Von Alexander Goligowski

      Blick auf die Baustelle der Wohnungsbaugenossenschaft "Möckernkiez" von der Kreuzberger Yorckstraße aus (Quelle: rbb/Siebert)

      Straffere Strukturen bei Vorzeigeprojekt - Abschied von der Basisdemokratie im Möckernkiez

      Beim Möckernkiez geht es inzwischen um alles oder nichts: Die Finanzierung des ehrgeizigen Wohungsbauprojekts ist noch immer nicht gesichert. Um weiter voran zu kommen, hat sich die Baugenossenschaft jetzt neue Strukturen gegeben: Der Einfluss der Mitgliederversammlung wurde beschnitten, der Vorstand sucht nach alternativen Finanzquellen. Von Wolf Siebert

      Mehr zum Thema

      Filmstarts der Woche

      Der 18-jährige Nasser, der gegen seinen Vater wegen Zwangsheirat geklagt hat (Quelle: dpa/Gregor Fischer)

      Vater in Berlin wegen Entführung verklagt - 18-Jähriger wehrt sich gegen Zwangsehe

      Gegen den eigenen Willen von den Eltern verheiratet werden – das ist für alle Jugendlichen eine Horrorvorstellung. Aber es passiert immer wieder. Und es trifft immer häufiger auch Jungs. Einer davon ist der 18-jährige Nasser aus Berlin. Weil er homosexuell ist, wollten ihn seine Eltern entführen und verheiraten. Deswegen hat Nasser seinen Vater verklagt. Von Nina Amin

      Mehr zum Thema

      rbb Fernsehen

      • Bild zur Serie: Adelheid und ihre Mörder (10): Die schöne Lydia, Quelle: rbb/NDR/Michael Köhler

        Adelheid und ihre Mörder

        Adelheid Möbius (Evelyn Hamann), Sekretärin bei "Mord zwo" in Hamburg, ist im selbst organisierten Kriminaldauerdienst. Heimlich und unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, immer am Rande eines echten Dienstvergehens, ermittelt sie auf eigene Faust und dies mit durchaus hoher Aufklärungsrate. Das rbb Fernsehen zeigt ab heute immer samstags ab 20.15 Uhr zwei Folgen der beliebten Serie.

      • Fußball im Tor; Quelle: colourbox

        Fußball-Regionalliga live

      • Johann Lafer (li.) und Kim Fisher (Quelle: rbb/MDR/Andreas Piasek)

        Lafers leckerer Osten

        Hexenkräuter, wilde Rinder und mystische Rezepte haben Johann Lafer in den Harz gelockt. Zusammen mit Kim Fisher geht der Meister des guten Geschmacks auf kulinarische Entdeckungstour durch eine der urtümlichsten Landschaften Deutschlands.

      • v.l.: Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel), Kapitän Bleibtreu (Michael Gwisdek) (Quelle: rbb/Radio Bremen/Jörg Landsberg)

        Tatort: Schiffe versenken

        Vor der norwegischen Küste geht einem deutschen Fischerboot eine Leiche ins Netz. Bei dem Toten handelt es sich vermutlich um den Zweiten Offizier des Bremerhavener Containerschiffs MS Karina. Zum Erstaunen von Hauptkommissarin Inga Lürsen und ihrem Kollegen Stedefreund wird der Tote nicht vermisst und weder die Wasserschutzpolizei noch die zuständige Reederei sind zur Mithilfe bereit.

      • Zeichnung: Zarah Leander 1942 auf dem Weg zu Goebbels ins Propagandaministerium (Quelle: rbb/Ali Soozandeh)

        Die Akte Zarah Leander

        Nazi-Diva, Künstlerin oder Sowjetspionin? An den Gerüchten, die sich um die schwedische Schauspielerin und Sängerin Zarah Leander ranken, scheiden sich bis heute die Geister. In den Jahren 1937 bis 1942 stand sie in zehn Filmen in Nazi-Deutschland vor der Kamera. Die Dokumentation taucht ein in das Leben der schwedischen Filmdiva und enthüllt die Geschichte einer Frau, die die Nähe der Macht genossen hat und die glaubte, mit den mächtigsten Männern ihrer Zeit spielen zu können. Was steckt wirklich hinter dem geheimnisvollen Blick, den frivolen Liedern und pompösen Gesten? Was verraten die Unterlagen des schwedischen Geheimdienstes?

      • Bild zur Serie: Adelheid und ihre Mörder (10): Die schöne Lydia, Quelle: rbb/NDR/Michael Köhler

        Adelheid und ihre Mörder

        Adelheid Möbius (Evelyn Hamann), Sekretärin bei "Mord zwo" in Hamburg, ist im selbst organisierten Kriminaldauerdienst. Heimlich und unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, immer am Rande eines echten Dienstvergehens, ermittelt sie auf eigene Faust und dies mit durchaus hoher Aufklärungsrate. Das rbb Fernsehen zeigt ab heute immer samstags ab 20.15 Uhr zwei Folgen der beliebten Serie.

      • Fußball im Tor; Quelle: colourbox

        Fußball-Regionalliga live

      • Johann Lafer (li.) und Kim Fisher (Quelle: rbb/MDR/Andreas Piasek)

        Lafers leckerer Osten

        Hexenkräuter, wilde Rinder und mystische Rezepte haben Johann Lafer in den Harz gelockt. Zusammen mit Kim Fisher geht der Meister des guten Geschmacks auf kulinarische Entdeckungstour durch eine der urtümlichsten Landschaften Deutschlands.

      • v.l.: Hauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel), Kapitän Bleibtreu (Michael Gwisdek) (Quelle: rbb/Radio Bremen/Jörg Landsberg)

        Tatort: Schiffe versenken

        Vor der norwegischen Küste geht einem deutschen Fischerboot eine Leiche ins Netz. Bei dem Toten handelt es sich vermutlich um den Zweiten Offizier des Bremerhavener Containerschiffs MS Karina. Zum Erstaunen von Hauptkommissarin Inga Lürsen und ihrem Kollegen Stedefreund wird der Tote nicht vermisst und weder die Wasserschutzpolizei noch die zuständige Reederei sind zur Mithilfe bereit.

      • Zeichnung: Zarah Leander 1942 auf dem Weg zu Goebbels ins Propagandaministerium (Quelle: rbb/Ali Soozandeh)

        Die Akte Zarah Leander

        Nazi-Diva, Künstlerin oder Sowjetspionin? An den Gerüchten, die sich um die schwedische Schauspielerin und Sängerin Zarah Leander ranken, scheiden sich bis heute die Geister. In den Jahren 1937 bis 1942 stand sie in zehn Filmen in Nazi-Deutschland vor der Kamera. Die Dokumentation taucht ein in das Leben der schwedischen Filmdiva und enthüllt die Geschichte einer Frau, die die Nähe der Macht genossen hat und die glaubte, mit den mächtigsten Männern ihrer Zeit spielen zu können. Was steckt wirklich hinter dem geheimnisvollen Blick, den frivolen Liedern und pompösen Gesten? Was verraten die Unterlagen des schwedischen Geheimdienstes?

      Zum Livestream
      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago/Andre Poling)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Winter am See (Foto: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

        Antenne-Gespräch

        Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      Zum Livestream
      • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

        Pop ab!

        "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago/Steinach)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      Zum Livestream
      • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

        Arena Liga Live

        In der Bundesliga-Show "Arena Liga Live" mit Andreas Ulrich und Jessy Wellmer ist Radioeins samstags stets auf Ballhöhe. Alle Spiele, alle Tore! Bis 18.00 Uhr gibt es vier Stunden Fußball und Musik.

      • Jörg Wagner am Mikrofon im Radioeins-Studio (Foto: rbb/Wagner)

        Medienmagazin mit Jörg Wagner

        Wo bleiben die Rundfunkgebühren? Welche Zukunft hat die ARD? Warum ist Privatfunk so, wie er ist? Haben Zeitungen eine Zukunft? Ist das Internet für alle da? Antworten gibt's immer samstags ab 18:00 Uhr im Medienmagazin.

      • Die Radioeins-Moderatoren Daniel Finger (l.) und Sven Oswald (Foto: rbb/Jim Rakete)

        Zwei auf Eins

        Woche für Woche widmen sich Sven Oswald und Daniel Finger einem neuen Thema. Eine Medaille mag eine Kehrseite haben, ein Thema hat unzählige Facetten. "Zwei auf Eins" versucht sie immer sonntags zu beleuchten.

      • Radioeins-Moderatorin Bettina Rust (Foto: rbb)

        Hörbar Rust

        Bettina Rust lädt immer sonntags von 14:00 bis 16:00 Uhr einen Prominenten an die Hörbar Rust ein. Mit der eigenen Musiksammlung im Gepäck gibt es die dazu passenden Geschichten zu hören.

      • Lydia Herms und Frank Meyer (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

        Die Literaturagenten

        Die Radioeins-Moderatoren Lydia Herms und Frank Meyer stellen jeden Sonntag die spannendsten Bücher der Woche vor. Mal streiten sie miteinander, mal sprechen sie mit Autoren oder die Autoren werden gleich selbst zu Kritikern.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Roots

        Musik aus allen Zeiten für alle Zeiten. Hier findet das Ohr die Klänge wieder, die das eigene Leben begleitet haben - immer sonntags um 23:00 Uhr mit Wolfgang Doebeling.

      • Frühstückseier (Bildquelle: dpa)

        Der schöne Morgen

        Die Radioeins Morgenshow informiert unterhaltsam und kompetent mit Kommentaren, Fitness-Tipps, dem Börsenblick sowie Experten- und Korrespondenten-Gesprächen zum aktuellen Zeitgeschehen.

      Zum Livestream
      • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

        Unterwegs

        Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 6:25, 13:25 und 21:25 Uhr.

      • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

        Inforadio - Die Bundesliga

        Jeden Samstag - live und aktuell - mit Reportagen aus den Stadien. Dazu gibt es Stimmungsberichte und erste Eindrücke kurz vor dem Anpfiff, Analysen sowie Interviews direkt nach dem Abpfiff. Höhepunkt bleibt die legendäre ARD-Bundesliga-Konferenz.

      • Menschen suchen nach Lektüre in einem Bücherregal (Bildquelle: dpa)

        Quergelesen

        Interviews, Gespräche, Neuerscheinungen, Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann. Die Sendung bietet Tipps für Lesungen in Berlin und im Bundesgebiet und die besondere Buchbesprechung von Renée Zucker - immer sonntags um 10:24 und 15:24 Uhr.

      • Berlin Alexanderplatz: Fernsehturm und Weltzeituhr (Bildquelle: dpa)

        Das Forum

        Das Forum bietet sonntags ein breites Themen-Spektrum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Alltag. Die Krisenherde des Kontinents, aktuelle politische Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

      • Helfende Hände (Bildquelle: dpa)

        Babylon - Religion und Gesellschaft

        In Babylon kommen Menschen mit einer bewegten Vita zu Wort. Babylon bietet Gespräche über humanes Leben und Weltanschauungen, über Religion und Gesellschaft - sonntags um 12:44, 16:44 und 21:44 Uhr.

      • Verschiedene Zeitungen hängen an einem Zeitungshalter (Bild: dpa)

        Presseschau

        Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Wie ist die Einschätzung ihrer Kommentatoren zu politischen Debatten oder Ereignissen im In- und Ausland? Der Blick in die Zeitungen - montags bis freitags zwischen 5:00 und 9:00 Uhr.

      • Bakterienkultur in einer Petrischale (dpa-Archivbild)

        Wissenswerte

        Was ist wissenswert in Natur- und Gesellschaftswissenschaft sowie Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und Kollegen Antworten: montags bis freitags um 10:25 und 12:25 Uhr.

      Zum Livestream
      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Kinder

        Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

        Kulturtermin

        Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      Zum Livestream
      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

        Dance Under The Blue Moon

        Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago/Schöning)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      • Regenwald (Bildquelle: dpa)

        Dschungelfieber

        Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

      www.wdr.de