Blick auf riesige Maschinen für den Abbau der Erde (Abraum) über der Braunkohle am 18.08.2014 im Braunkohletagebau Welzow-Süd der Vattenfall AG in Welzow (Brandenburg). (Quelle: dpa)

Beschluss des Verwaltungsrates - Vattenfall prüft Verkauf der Braunkohlesparte

Der Vattenfall-Vorstand in Stockholm hat entschieden, den Verkauf der Braunkohle-Sparte in Deutschland zu prüfen. Damit kommt der Staatskonzern Vattenfall einer Forderung der neuen schwedischen rot-grünen Regierung nach. Noch ist allerdings nicht sicher, ob der Konzern wirklich verkauft. Von Robin Avram

Zahlreiche Besucher verfolgen am 29.10.2014 in Berlin die Sitzung der Bezirksvertretung Friedrichshain/Kreuzberg. Die Parteienvertreter befassten sich unter anderem mit der Zukunft der immer noch besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule und der Zukunft des Tiergeheges im Victoria-Parks (Quelle: dpa).

BVV berät über besetzte Schule - Herrmann will Hauptmann-Schule notfalls räumen lassen

Mannschaftswagen auf der Straße und 170 Polizisten im Einsatz: Die Bezirksverordneten von Friedrichshain-Kreuzberg diskutierten am Mittwochabend darüber, was aus der besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule wird. Bis Freitag sollen die verbliebenen rund 45 Flüchtlinge die Schule verlassen. Ansonsten will Bezirksbürgermeisterin Hermann sie räumen lassen.

Der Abgeordnete der Partei Die Linke in Berlin, Harald Wolf, spricht am 26.09.2013 in Berlin während der Sitzung des Abgeordnetenhauses (Quelle: dpa)

Verfahren ein einziger "Flop" - Wolf plädiert für Abbruch der S-Bahn-Ausschreibung

Der Rückzug des letzten Mitbewerbers um den Betrieb des Berliner S-Bahn-Rings hat resignierte bis verärgerte Reaktionen ausgelöst. Denn dass die Deutsche Bahn nun konkurrenzlos mit dem Senat verhandeln kann, war wahrlich nicht Sinn der Neuausschreibung. Der Linken-Politiker Harald Wolf fordert deshalb ein Ende des Ausschreibungsverfahrens.

2014 ist das 50. Jubiläum des Jazzfestes Berlin (Quelle: Berliner Festspiele).

50. Jazzfest Berlin - Vom Jazzfest-Fahrer zum Produktionsleiter

Im Berliner Herbst ist es eine Institution: Am Donnerstag startet das Jazzfest Berlin - und zwar zum 50. Mal. Besondere Bedeutung hat die Jubiläumsausgabe für Ihno von Hasselt: Nach 33 Jahren ist es das letzte Jazzfest, das er als Produktionsleiter bestreitet. Wie er das findet und wie sich die Jazz-Szene über die Jahre entwickelt hat, verrät er im Interview.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - ZOB-Ausbau verzögert sich

    Der geplante Ausbau des Zentralen Omnibusbahnhofs in Berlin wird sich offenbar verzögern. Wie die "Berliner Zeitung" berichtet, soll der ZOB erst 2016 erweitert werden.Hintergrund seien notwendige Planungen und Prüfungen, teilte die Senatsverwaltung demnach mit. Geplant ist unter anderem, mehr Halteplätze zu schaffen, die gleichzeitig genutzt werden können. Der ZOB gilt seit langem als überlastet.

  • Wandbild "Schwebendes Paar" (Quelle: Landeshauptstadt Potsdam/Markus Klier)

    - "Schwebendes Paar" in Potsdam saniert

    Nach umfangreichen Reparaturarbeiten strahlt das Potsdamer Wandbild "Schwebendes Paar" wieder in altem Glanz. Das Bild war durch Vandalismus erheblich beschädigt. Das etwa 40 Quadratmeter große Werks chuf Karl Raetsch mit seinem Sohn Bruno im Jahr 1980 aus 88 Metallplatten.

  • - Bundesgartenschau an der Havel wird teurer

    Die Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion wird offenbar teurer als geplant. Für Wach-, Reinigungs- und Verkaufspersonal müssten 3,4 Mio. Euro mehr ausgegeben werden, berichtet die "Märkische Allgemeine". Damit würde die Gartenbauausstellung mehr als 70 Mio. Euro kosten. Der Zusatzaufwand soll durch mehr Ticketverkäufe und Einnahmen aus Sponsoring, Pacht- und Konzessionsverträgen ausgeglichen werden. 

  • - Vier Autos bei Brand beschädigt

    Durch Brandstiftung sind in Berlin-Moabit vier Autos beschädigt worden. Am frühen Donnerstagmorgen wurde ein Kleinwagen in der Quizowstraße angezündet, wie die Polizei mitteilte. Er brannte völlig aus. Durch die Flammen wurden drei weitere Fahrzeuge beschädigt. Verletzt wurde niemand.

  • - Hauptdarstellerin an Volksbühne bei Probe gestürzt

    Bei einer Probe zu Frank Castorfs Stück "Kaputt" ist die Hauptdarstellerin Jeanne Balibar am Mittwoch an der Berliner Volksbühne gestürzt. Sie erlitt eine Platzwunde am Kopf und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfall ereignete sich in den ersten Minuten der Probe in einem als Bühnenbild dienenden Container. Die Probe wurde abgebrochen. Frank Castorfs Bühnenversion des Antikriegsromans "Kaputt" soll am Donnerstagabend uraufgeführt werden.

  • - Strom-Netzentgelte werden überprüft

    Verbraucher in dünn besiedelten Regionen, aus denen Öko-Strom exportiert wird, können auf niedrigere Strompreise hoffen. Das System der Netzentgelte werde überprüft, kündigte ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministerium an. Mehrere ostdeutsche Bundesländer fordern eine gerechtere Verteilung der Kosten für den Stromnetz-Ausbau, die unter anderem in Brandenburg deutlich über dem Bundesschnitt liegen.

  • - Angeklagter gesteht Attacke in der U-Bahn

    Nach einem Angriff auf einen Fahrgast in der U-Bahn vor eineinhalb Jahren hat ein 41-Jähriger vor dem Berliner Landgericht die Schläge zugegeben. Der Vorfall soll im April 2013 in der U6 am Bahnhof Friedrichstraße passiert sein. Das Opfer und andere Fahrgäste drängten den Angreifer aus der U-Bahn. Zum Prozessauftakt entschuldigte sich der Angeklagte. Er habe unter Drogen gestanden. Nach mehreren Attacken auf Passanten sitzt der Mann seit Juli in der Psychiatrie.

  • - Mann im Streit mit Messer schwer verletzt

    Ein 33-Jähriger ist in Berlin-Plänterwald im Streit mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Er sei aber nicht in Lebensgefahr, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Nach ersten Erkenntnissen hatten er und ein 27 Jahre alter Bekannter in dessen Wohnung im Bezirk Treptow-Köpenick gestritten. Dann soll der Jüngere mit einem Messer zugestochen haben. Der Beschuldigte wurde festgenommen, er wurde bereits per Haftbefehl gesucht.

  • - Lisicki im Team für Fed-Cup-Finale

    Sabine Lisicki kehrt im Finale gegen Gastgeber Tschechien am 8. und 9. November in das deutsche Fed-Cup-Team zurück. Bundestrainerin Barbara Rittner berief die ehemalige Wimbledon-Finalistin neben Angelique Kerber, Andrea Petkovic und Julia Görges in ihr vierköpfiges Aufgebot.  Doppelspezialistin Anna-Lena Grönefeld reist nur als  Ersatzspielerin nach Prag, wo die DTB-Mannschaft nach dem ersten Titel seit 22 Jahren greift.

  • - Bahn: Längere Fahrzeiten von Berlin nach Hamburg

    Bahnreisende müssen sich auf längere Fahrzeiten von bis zu einer Stunde mehr zwischen Berlin und Hamburg einstellen. Bis Sonntag werden nach Angaben der Deutsche Bahn AG vom Mittwoch die Züge über Stendal und Uelzen umgeleitet. Grund dafür sind Bauarbeiten zwischen Hagenow Land in Mecklenburg-Vorpommern und Büchen in Schleswig-Holstein. Betroffen sind mehr als 20 Verbindungen pro Tag, darunter auch Züge von Hamburg nach Rostock.  

Zwei Männer warten am 29.10.2014 in der Bundesagentur für Arbeit in Lehrte in der Region Hannover (Niedersachsen) (Quelle: dpa).

Arbeitsagentur stellt Oktober-Zahlen vor - Erneut weniger Arbeitslose in Berlin und Brandenburg

Der positive Trend geht weiter: Im Oktober waren etwa 195.000 Berliner arbeitslos gemeldet - die Quote ist so niedrig wie seit 17 Jahren nicht mehr. Auch in Brandenburg ist die Zahl der Erwerbslosen gesunken, auf etwa 113.000 Menschen. Dort bewerben sich immer weniger Jugendliche um Ausbildungsplätze.  

Enstehung neuen Wohnraums im Berliner Bezirk Mitte. (Quelle: dpa)

Immobilienreport 2014 - Berlin ist Ausnahme am Immobilienmarkt

Die Zeiten der größten Preisexplosion am Immobilienmarkt scheinen zunächst vorbei. Der Markt kühlt auch ganz ohne gesetzliche Mietpreisbremse ab. Eine Ausnahme ist Berlin. Weil die Kauf- und Mietpreise hier noch relativ moderat sind, ist noch viel Luft für eine lange Preisrallye, ehe das Preisniveau anderer Großstädte erreicht ist. Von Johannes Frewel

Joachim Thomas in der Kapelle des Olympiastadions (Quelle: dpa)

Nach Untreue-Vorwürfen - Henkel feuert Olympiastadion-Chef

Der Geschäftsführer des Berliner Olympiastadions, Joachim E. Thomas, muss sich einen neuen Job suchen. Der Aufsichtsrat unter Führung von Innensenator Frank Henkel (CDU) hat ihn am Mittwoch mit sofortiger Wirkung freigestellt. Zuvor war bekannt geworden, dass Thomas bei Abrechnungen getrickst und einen zu großen Dienstwagen gefahren haben soll. Doch einige Fragen bleiben offen. Von Robin Avram

Zahnärztin Dr. Kerstin Finger bei einer Patientin. (Quelle: rbb/ Katja Geulen)

"Rollende Zahnarztpraxis" in Templin - Zähne ziehen vor der Schrankwand

Jeden Dienstag ist mobiler Dienst-Tag der Templiner Zahnärztin Dr. Kerstin Finger: Zum Bohren, Zähne ziehen oder Prothesen richten fährt die 54-Jährige zu den Patienten nach Hause oder ins Heim. Ein Service mit Zukunft, heißt es auch beim Bundeswettbewerb "Land der Ideen". Dort ist die Uckermärkerin unter den zehn Finalisten in die Endrunde gestartet. Von Katja Geulen

Mehr zum Thema

Thema

25 Jahre Mauerfall

Die Firmengründer und Geschäftsführer der Firma Allresist GmbH in Strausberg Brigitte und Matthias Schirmer (Quelle: ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH)

Brandenburgs Unternehmer nach dem Mauerfall - Nach dem Umbruch durchgestartet

Für so ziemlich jeden Ostdeutschen krempelte sich mit dem Mauerfall das gesamte Leben um. Auch die Wirtschaft war im Umbruch: Betriebe brachen zusammen, andere schafften den Neustart - allerdings fast immer mit deutlich weniger Mitarbeitern. 25 Jahre nach dem Neustart blicken Brandenburgs Unternehmer auf ihren Sprung in die Marktwirtschaft zurück. Von Alex Krämer

36 Beiträge
Blick in das Berliner Olympiastadion (Quelle: dpa)

Alles hängt vom Bürger ab - Quo vadis Olympia 2024?

Die Olympia-Bewerbung Deutschlands für die Sommerspiele 2024 erhitzt die Gemüter: Erst wenn der DOSB im März 2015 entschieden hat, ob Berlin oder Hamburg Austragungsort für das sportliche Großspektakel sein wird, sollen die Bürger befragt werden. Die zeigen sich in den Umfragen aber noch skeptisch. Die Olympia-Gegner würden eine Bewerbung am liebsten ganz abblasen und der Senat ist noch auf der Suche nach einem Konzept für eine Bürgerbefragung.

Kampf am Netz: Spielszene aus der Partie BR Volleys - TV Bühl (Quelle: Imago)

Volleyball | Bundesliga - Punktverlust für die Volleys

Nach zwei Siegen in Folge standen die Berlin Volleys in der neuen Bundesliga-Saison am Mittwoch vor ihrer ersten großen Aufgabe: Zu Gast war der TV Bühl, der wie die Berliner bisher noch unbesiegt war. Am Ende reichte es für die Volleys dann auch nur zu einem knappen 3:2-Sieg.

Ein Mitarbeiter zeigt am 21.02.2014 im Institut der Pathologie der Universitätsklinik Charité in Berlin an einem Computerbildschirm auf eine Darstellung einer eingescannten Probe eines Stück Gewebes aus dem Dickdarm, das bei einer Operation entnommenen wurde. (Quelle: dpa)

Start für 2016 geplant - Mit klinischem Register effektiver gegen Krebs vorgehen

Noch immer ist Krebs die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Um effektiver gegen die Krankheit vorgehen zu können, sind Berlin und Brandenburg bereits am Gemeinsamen Krebsregister beteiligt, das zeigt, welche Krebsart wo vorkommt und wie oft. Nun wollen die beiden Länder noch einen Schritt weitergehen und auch Informationen zur Behandlung sammeln und auswerten. Doch es sollen auch weitere Daten gewonnen werden.

Mehr zum Thema

Eine bekannte Fehlermeldung im Internet "Fehler 404 - Seite konnte nicht gefunden werden" (Quelle: imago).

Welttag des Internets - Zehn Orte, an denen Sie Ruhe vorm Internet haben

Vor 45 Jahren wurde erstmals im Internet eine Botschaft versendet. Inzwischen ist das Netz zur Allgewalt in unserem Leben geworden, zum Schmiermittel, das alles verfügbar macht - und uns ständig erreichbar. Doch es gibt noch Störstellen in der Matrix, Orte, an denen man verschont wird ...

Mehr zum Thema

Zahlreiche Fans nehmen am Weihnachtssingen des 1. FC Union Berlin im Stadion Alte Försterei in Berlin teil (Quelle: dpa)

Alte Försterei - Union will Eintritt fürs Adventssingen

Es ist ein Kompromiss: Weil das alljährliche Weihnachtssingen in der Alten Försterei so beliebt ist und zuletzt Unioner wegen Platzmangels wieder nach Hause gehen mussten, haben die Vereinsmitglieder über eine neue Lösung abgestimmt: Wer singen will, muss zahlen.

Der Bielefelder Marc Lorenz jubelt nach dem Siegtreffer (Bild dpa)

Fußball | 2:4 nach Elfmeterschießen - Hertha scheitert im Pokal an Bielefeld

Wieder nix: Im Pokal fehlt der Hertha einfach das Glück - oder wie gegen Bielefeld die offensive Durchschlagskraft. Der Drittligist kontrollierte über weite Strecken die Partie, erst ab Hälfte zwei wurden die Berliner gefährlich. Im Elfmeterschießen ging Hertha erst in Führung - dann aber hatte der Bielefelder Keeper seine Sternstunde.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutebedeckt, leichter Regen10 °C
  • FRwolkig, Regenschauer13 °C
  • SAheiter17 °C
  • SOheiter18 °C
  • MOheiter17 °C
  • DIheiter14 °C
  • MIwolkig13 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 100, Stadtring Richtung Neukölln

          Expandieren

          A 100, Stadtring Richtung Neukölln

          Im Tunnel Rathenauplatz ist nach einem Unfall die rechte Spur gesperrt. Stau ab Beusselstraße.

          Einklappen
        • Altglienicke, Köpenicker Straße

          Expandieren

          Altglienicke, Köpenicker Straße

          zwischen Bohnsdorfer Weg und Grünauer Straße Einschränkungen in beiden Richtungen. (Bis 07.11.)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 10, Nördlicher Berliner Ring, Richtung Dreieck Havelland

          Expandieren

          A 10, Nördlicher Berliner Ring, Richtung Dreieck Havelland

          Zwischen Birkenwerder und Kreuz Oranienburg Behinderungen durch einen defekten Lkw.

          Einklappen
        • A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Expandieren

          A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Die Ausfahrt Ludwigsfelde-Ost ist gesperrt. (Bis 29.11.2014)

          Einklappen
        • Berlin
        • U2

          Expandieren

          U2

          Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren ersatzweise Busse von Mo.-Do.,21 bis 3:30 Uhr, bis 12.12.

          Einklappen
        • Straßenbahn 12

          Expandieren

          Straßenbahn 12

          Die Tram fährt über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Expandieren

          Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Die Haltestelle S-Bhf. Landsberger Allee befindet sich b.a.W. hinter der Landsberger Allee/Storkower Straße.

          Einklappen
        • Straßenbahn 61

          Expandieren

          Straßenbahn 61

          Die Linie fährt nur zwischen Karl- Ziegler-Straße und Hirschgarten, danach weiter im Verlauf der Linie 60 bis zum Alten Wasserwerk. Ersatzbusse fahren bis 3.11. zwischen Hirschgarten und Rahnsdorf/Waldschänke.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M1, M4, M5, M6 und 12

          Expandieren

          Straßenbahnen M1, M4, M5, M6 und 12

          Die Linie M6 fährt nur zwischen Riesaer Straße und S+U-Bhf. Alexanderplatz/Dircksen- bzw. Langenbeckstraße. Ersatzweise Busse fahren bis 3.11. für die M1 ab Schönhauser Allee/Bornholmer Straße, für die 12 ab Gustav-Adolf- /Langhansstraße, für die M4 und M5 ab Alexanderplatz/Dircksenstraße (im Nachtverkehr ab Moll-/Otto-Braun- Straße)zum Halt Am Kupfergraben.Bus N9, CharlottenburgDie Nachtlinie wird b.a.W. von der Hardenbergstraße über Ernst-Reuter- Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße umgeleitet.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • - auf der A 10 im Dreieck Potsdam Richtung A 9

          Expandieren

          - auf der A 10 im Dreieck Potsdam Richtung A 9

          Einklappen
        • - auf der A 10 im Schönefelder Kreuz Richtung Potsdam

          Expandieren

          - auf der A 10 im Schönefelder Kreuz Richtung Potsdam

          Einklappen
        • - auf der A 11 Richtung Prenzlau kurz hinter Lanke

          Expandieren

          - auf der A 11 Richtung Prenzlau kurz hinter Lanke

          Einklappen
        • auf der B 1 / B 5 in Dahlwitz-Hoppegarten Richtung Berlin

          Expandieren

          auf der B 1 / B 5 in Dahlwitz-Hoppegarten Richtung Berlin

          Einklappen
        • - auf der B 96 in Wünsdorf Richtung Zossen

          Expandieren

          - auf der B 96 in Wünsdorf Richtung Zossen

          Einklappen
        • - in Brandenburg/Havel auf der Brielower Landstraße stadtauswärts

          Expandieren

          - in Brandenburg/Havel auf der Brielower Landstraße stadtauswärts

          Einklappen
        • - in Kunsterspring Richtung Neuruppin

          Expandieren

          - in Kunsterspring Richtung Neuruppin

          Einklappen
        • - in Berlin-Staaken auf der Heerstraße

          Expandieren

          - in Berlin-Staaken auf der Heerstraße

          Einklappen
        • - in Hönow an den Autohäusern beidseitig

          Expandieren

          - in Hönow an den Autohäusern beidseitig

          Einklappen
        • - in Berlin- Marzahn auf der Märkischen Allee stadteinwärts

          Expandieren

          - in Berlin- Marzahn auf der Märkischen Allee stadteinwärts

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Gesetzentwurf liegt vor 

        Gesetzentwurf liegt vor: 500 Millionen Euro dank Maut?

        700 Millionen Maut-Einnahmen, rund 200 Millionen Ausgaben - macht 500 Millionen Euro jährlichen Gewinn. Davon geht Verkehrsminister Dobrindt laut seinem seit langem erwarteten Gesetzentwurf aus. Kritiker bezweifeln, dass diese Rechnung stimmt.
      • Demonstranten in Ouagadougou vor dem von Rauch umgebenden Parlamentsgebäude

        Protest gegen weitere Amtszeit des Präsidenten 

        Regierungsgegner stürmen Parlament in Burkina Faso

        Die Opposition in Burkina Faso hat nach 27 Jahren genug von Präsident Compaoré. Das Parlament wollte ihm heute mit einer Verfassungsänderung den Weg zu einer weiteren Amtszeit ebnen. Demonstranten stürmten das Parlament.
      • Éin Peschmerga-Kämpfer wird in der Türkei von Kurden jubelnd empfangen.

        Erneut heftige Gefechte um syrische Grenzstadt 

        Peschmerga-Kämpfer erreichen Kobane

        In Kobane wird weiter gekämpft, doch die Verstärkung aus dem Nordirak ist offenbar nahe: Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle sind die ersten Peschmerga-Kämpfer über die Türkei zur syrischen Grenzstadt vorgedrungen, weitere sollen folgen.
      • Islamistische Kämpfer gegen Regierungstruppen: Spirale der Gewalt in Libyen

        Bericht von Amnesty International zu Libyen 

        Amnesty prangert Kriegsverbrechen in Libyen an

        Amnesty International beklagt schwere Kriegsverbrechen in Libyen. Folter und Hinrichtungen seien an der Tagesordnung. Dabei gehe die Gewalt gegen Zivilisten von allen Konfliktparteien aus. Kritik übt Amnesty auch an der internationalen Gemeinschaft.
      • Israelische Sicherheitskräfte in Jerusalem

        Polizei erschießt mutmaßlichen Attentäter 

        Mutmaßlicher Attentäter in Jerusalem erschossen

        Der Streit um den Tempelberg in Jerusalem eskaliert. Gestern wurde ein rechtsgerichteter Jude angeschossen. Wenige Stunden später erschoss die Polizei den mutmaßlichen palästinensischen Attentäter. Aus Angst vor Unruhen wurde der Tempelberg gesperrt.
      • Scheidender EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso

        Ende einer Amtszeit 

        EU-Kommission: Barroso hat nach zehn Jahren wenig vorzuweisen

        Nach zehn Jahren endet die Amtszeit von EU-Kommissionspräsident Barroso. Obwohl viel passiert ist, galt er nicht als Steuermann in Zeiten des Umbruchs. Persönliche Leistungen kann er kaum vorweisen. Viele EU-Bürger wissen nicht mal, wer er ist.
      • BA-Zahlen für Oktober 

        BA-Zahlen für Oktober: Überraschend wenige Arbeitslose

        Experten hatten eine Zunahme erwartet - doch tatsächlich ist die Arbeitslosenzahl auf den niedrigsten Stand seit fast drei Jahren gefallen. Die immer schwächeren Konjunkturprognosen wirken sich also nicht auf den Arbeitsmarkt aus - zumindest noch nicht.
      • Studenten während einer Vorlesung.

        Wissenschaftskonferenz berät Hochschulpakt 

        Wissenschaftskonferenz: Es wird eng für die Hochschulen

        Bei der Wissenschaftskonferenz in Berlin geht es heute um die Zukunft der Forschung: Bund und Länder streiten um einen Millionenbetrag für Drittmittelprojekte. Die Fronten scheinen verhärtet, und die Hochschulen werden nervös.
      Im Verhandlungssaal 007 des Landgerichtes in Frankfurt (Oder) (Brandenburg) liegt am 26.06.2014 im Prozess um den Fall des sogenannten "Maskenmannes" ein Kanu, mit dem ein Berliner Immobilienbanker entführt wurde. Links im Bild ist der Angeklagte Mario K. zu sehen, der sein Gesicht mit einem Hefter verdeckt. (Quelle: dpa)

      rbb-exklusiv - Schwere Vorwürfe gegen Polizeiführung im Fall "Maskenmann"

      Mehrere brutale Attacken und eine Entführung am Südrand von Berlin zwischen 2011 und 2013 ordnet die Polizei einem Täter zu. Seit März steht der Verdächtige vor Gericht. Doch bereits kurz nach Prozessauftakt erhoben Ermittler Vorwürfe gegen die Polizeiführung Brandenburgs - sie habe die Ermittlungen behindert. Nun legt der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft des Landes nach: Die Versetzung kritischer Beamter sei symptomatisch für die Brandenburger Polizei.  

      Ferkel stehen in einem Stall (Quelle: dpa)

      Streit um Ferkelzuchtanlage im Spree-Neiße-Kreis - Saustall Wadelsdorf gegen den Schweinebaron

      Im südlichen Brandenburg will einer der größten Schweinezüchter Europas, der Niederländer Adrian Straathof, eine stillgelegte Ferkelzuchtanlage wieder in Betrieb nehmen. Dagegen läuft die örtliche Bürgerinitiative "Saustall Wadelsdorf" Sturm. Nun hat der Landkreis eine Baugenehmigung erteilt. Doch das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.

      Drogenfunde in Potsdam-Mittelmark (Quelle: Polizei)

      Drogen in Potsdam sichergestellt - Zwei Kilo Koks und mehr als 1.000 Pillen

      Erfolg nach monatelangen Ermittlungen: Die Brandenburger Kriminalpolizei hat in der letzten Woche einen Mann wegen des Verdachts auf Drogenhandel festgenommen. In seiner Wohnung stellte sie Drogen im Wert von über einer viertel Million Euro sowie Bargeld sicher. Auch die Wohnungen zweier mutmaßlicher Komplizen wurden durchsucht.

      Staatsratsgebäude der DDR mit der Baustelle auf dem Schloßplatz in Berlin am 01.08.2014 (Quelle: Imago)

      Geschäftsklimaindex für Berlin - Zwischen Zuversicht und Pessimismus

      Das Schwächeln der Konkunktur in Deutschland geht auch an Berlin nicht spurlos vorüber. Aber in der Hauptstadt wird sie nicht so stark ausgebremst wie im Rest der Republik. Das zumindest ist der Tenor des aktuellen Geschäftsklimaindex der Berliner IHK und Handwerkskammer. Industrie und Handwerk hoffen, die Wachstumsdelle glimpflich zu überstehen. Und die Dienstleister setzen auf die anstehenden Jubiläen. Von André Tonn

      Weg durch einen Kiefernwald im Brandenburger Briesetal (Quelle: imago)

      Kritik an Waldbrandschutzplan - Nabu gegen Ausbau der Wege in Privatwäldern

      In trockenen Sommern machen Brandenburg Waldbrände schwer zu schaffen. Zum Schutz will der Landesforstbetrieb nun Waldwege für Löschfahrzeuge ausbauen. Das kritisiert der Naturschutzbund Deutschland (Nabu): Diese Pläne dienten vor allem der Holzwirtschaft und nicht dem Brandschutz. Der Forstbetrieb weist die Vorwürfe zurück - und bestätigt zugleich Vorteile für die Waldbesitzer.

      Théâtre du Balèti auf der Bühne beim Potsdamer Unidram Festival (Quelle: T-werk /Yann Slama)

      Unidram-Festival in Potsdam eröffnet - Wild, laut, absurd

      In den letzten Jahren hat es sich zu einem wichtigen Treffpunkt der internationalen Performanceszene entwickelt: das Potsdamer Festival Unidram. Während der Schwerpunkt früher noch auf Produktionen aus Osteuropa gelegen hat, sind heute auch immer mehr Gruppen aus dem Süden und Westen vertreten - wie eine Produktion aus Paris, die in diesem Jahr den Auftakt gibt.

      Kraniche fliegen in der Dämmerung über Linum. (Quelle: Privat / G. Kohnert)

      Nach dem Zugvögel-Rekord in Brandenburg - Die Kraniche verabschieden sich

      Linum im brandenburgischen Rhin-Havelluch ist das größte binnenländische Rastgebiet für Kraniche in Mitteleuropa. Doch noch nie sind Ende Oktober so viele Zugvögel gezählt worden wie in diesem Jahr - an einem Tag allein haben mehr als 123.000 Kraniche in Linum Station gemacht. Jetzt aber brechen die Vögel auf - nach Süden.

      Mehr zum Thema

      Klaus Wowereit (li.) und Michael Müller bei der Eröffnung der Mall of Berlin (Quelle: dpa)

      Vor der Amtsübergabe des Regierenden Bürgermeisters - Kann Müller auch Kultur?

      Michael Müller soll spätestens am 11. Dezember vom Berliner Abgeordnetenhaus zum neuen Regierenden Bürgermeister gewählt werden. Dann übernimmt er von Klaus Wowereit auch das Kulturressort im Senat. Doch während sich Wowereit in der Kulturszene der Hauptstadt erwiesenermaßen gut auskannte, weiß man von Müller diesbezüglich wenig. Von Holger Hansen

      Mitglieder der Gewerkschaft EVG protestieren mit einem schwarzen Holzkreuz gegen geplante Werksschließungen (Quelle: dpa)

      500 Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel - Eberswalder Eisenbahner protestieren gegen Werksschließung

      Im Kampf um das Instandhaltungswerk Eberswalde rufen die Mitarbeiter nun auch die Bundesregierung an: Eine von Kommunalpolitikern unterstützte Resolution soll auch an die Kanzlerin gehen. Um gegen die geplante Schließung zu protestieren, zogen am Mittwoch rund 200 Mitarbeiter zu einer Betriebsversammlung nach Berlin. Bahnchef Grube hat unterdessen zugesagt, die Schließung noch einmal zu prüfen.

      Pilotanlage zur geologischen Speicherung des Treibhausgases CO2 in Ketzin bei Berlin [Foto: picture alliance/dpa / Bernd Settnik]

      Testphasen-Ende bei Ketziner Pilotprojekt - CO2 aus der Erde zurückgeholt

      Fünf Jahre lang lief in der brandenburgischen Kleinstadt Ketzin ein wissenschaftliches Pilotprojekt - oder besser: unter ihr. Hier wurde erprobt, ob und wie sich das Treibhausgas Kohlendioxid unterirdisch in großem Stil speichern ließe. Nun ist eine Testphase zu Ende gegangen: 240 Tonnen CO2 konnten wieder zurückgeholt werden. Doch das Projekt ist noch nicht zu Ende. Von Alexander Goligowski

      Der Syrische Flüchtling Fadi Salem ist im Bus in Berlin unterwegs (Quelle: rbb/Dena Kelishadi).

      Porträt des Syrers Fadi Salem - Von Aleppo über das Meer nach Berlin

      Millionen Syrer flüchten vor dem Krieg aus ihrer Heimat. Wie diesen Menschen geholfen werden kann, wird am Dienstag bei einer internationalen Konferenz in Berlin besprochen. Deutschland hat bisher nur geschätzt ein Prozent der syrischen Flüchtlinge aufgenommen. Einer von ihnen ist der 38-jährige Gymnasiallehrer Fadi Salem. Von Dena Kelishadi

      Mehr zum Thema

      Filmstarts der Woche

      Eine Gaslaterne am Abend in Berlin (Bild imago)

      LED-Leuchten ersetzen Gaslaternen - Es werde neues Licht

      Die Zahl der Berliner Gaslaternen schrumpft: Es waren mal 40.000, bis Ende des Jahres werden es rund 7.000 weniger sein. Denn seit zwei Jahren stellt Berlin die alten Gaslaternen auf elektrisches Licht um - und provoziert damit einen Kulturkampf. Eine Geschichte über Globalisierung und zwei Männer, die sich nie getroffen haben. Von Sebastian Schöbel-Matthey

      Premieren

      Im Kurz-Check

      76 Beiträge

      rbb Fernsehen

      • Bild zum Film: Die Fischerin, Quelle: rbb/Degeto/SWR/Marco Orlando Pichler

        DonnerstagsFilm - Die Fischerin

        Meike lebt mit ihrem Sohn Paul in Berlin und hat in dem Koch Sascha einen liebevollen Freund. Demnächst soll sie die Geschäftsführung eines angesagten Cafés übernehmen. Dann aber erhält sie die Nachricht, dass ihr Vater einen Herzinfarkt erlitten hat. Der Kontakt zwischen den beiden war zwar vor vielen Jahren abgebrochen, doch in dieser Situation fährt Meike sofort nach Hause an den Bodensee.

      • Bild zum Film: Die Olsenbande in der Klemme, Quelle: rbb/MDR/Degeto

        Die Olsenbande in der Klemme

        Das Ganoventrio versucht es diesmal mit Ehrlichkeit. Egon, bekehrt durch eine rührend um ihn bemühte Sozialfürsorgerin, bekehrt seinerseits auch seine Kumpane. Mit ehrlicher Arbeit wollen sie fortan ihr Brot verdienen. Doch der Stress überfordert das Trio, und so gehen Egon, Kjeld und Benny erneut auf Einbruchstour. Als ihnen dabei ein ominöser Geigenkasten in die Hände fällt, ist der Teufel los.

      • Michael Kessler besichtigt die Wasserburg in Irmelshausen (Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt)

        Kesslers Expedition

        Michael Kessler startet für den rbb zur zehnten Expedition: mit einem Tuk-Tuk 1.400 Kilometer entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Kessler will wissen, ob nach 25 Jahren zusammengewachsen ist, was zusammen gehört. Spontan, ungeplant und ehrlich. Michael Kessler gelingt damit eine aktuelle und persönliche Momentaufnahme zu den heutigen Befindlichkeiten in Ost und West.

      • (Quelle: rbb/ Eva Kirchner)

        Ulli Zelle ist im Landkreis Oder-Spree unterwegs - HEIMATJOURNAL

        Mit dem Kanu nach Venedig +++ Mit dem Rad auf Hauptmanns Spuren ++ Mit Fantasie zum Jugendkunstpreis

      • Bild zum Film: Die Fischerin, Quelle: rbb/Degeto/SWR/Marco Orlando Pichler

        DonnerstagsFilm - Die Fischerin

        Meike lebt mit ihrem Sohn Paul in Berlin und hat in dem Koch Sascha einen liebevollen Freund. Demnächst soll sie die Geschäftsführung eines angesagten Cafés übernehmen. Dann aber erhält sie die Nachricht, dass ihr Vater einen Herzinfarkt erlitten hat. Der Kontakt zwischen den beiden war zwar vor vielen Jahren abgebrochen, doch in dieser Situation fährt Meike sofort nach Hause an den Bodensee.

      • Bild zum Film: Die Olsenbande in der Klemme, Quelle: rbb/MDR/Degeto

        Die Olsenbande in der Klemme

        Das Ganoventrio versucht es diesmal mit Ehrlichkeit. Egon, bekehrt durch eine rührend um ihn bemühte Sozialfürsorgerin, bekehrt seinerseits auch seine Kumpane. Mit ehrlicher Arbeit wollen sie fortan ihr Brot verdienen. Doch der Stress überfordert das Trio, und so gehen Egon, Kjeld und Benny erneut auf Einbruchstour. Als ihnen dabei ein ominöser Geigenkasten in die Hände fällt, ist der Teufel los.

      • Michael Kessler besichtigt die Wasserburg in Irmelshausen (Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt)

        Kesslers Expedition

        Michael Kessler startet für den rbb zur zehnten Expedition: mit einem Tuk-Tuk 1.400 Kilometer entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Kessler will wissen, ob nach 25 Jahren zusammengewachsen ist, was zusammen gehört. Spontan, ungeplant und ehrlich. Michael Kessler gelingt damit eine aktuelle und persönliche Momentaufnahme zu den heutigen Befindlichkeiten in Ost und West.

      • (Quelle: rbb/ Eva Kirchner)

        Ulli Zelle ist im Landkreis Oder-Spree unterwegs - HEIMATJOURNAL

        Mit dem Kanu nach Venedig +++ Mit dem Rad auf Hauptmanns Spuren ++ Mit Fantasie zum Jugendkunstpreis

      Zum Livestream
      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

        Antenne Schlager-Hitparade

        Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

      • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

        Yesterday Charts

        Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      Zum Livestream
      • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

        Pop Life

        radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Ihr Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

        Die Expertenrunde

        Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

      • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

        Pop ab!

        "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

      Zum Livestream
      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

        Große Themen, keine Meinung

        Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

      • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

        Soundcheck

        Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

      • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

        Die Profis

        Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

      • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

        Zwölf Uhr mittags

        "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

      Zum Livestream
      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

      • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

        Kultur

        "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

      • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ

        Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

      • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

        Aufgegabelt

        Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

      • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

        Zwölfzweiundzwanzig

        Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

      • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

        Unterwegs

        Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 6:25, 13:25 und 21:25 Uhr.

      Zum Livestream
      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

        Musik der Kontinente

        Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

      • Perspektiven (Buddhistischer Mönch schaut Richtung Tibet) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Perspektiven

        In der Reihe ist der Name Programm. Es geht darum, die Horizonte und Hintergründe aktueller Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu erörtern. Motto: Nachdenken, um Zukunft zu verstehen - immer donnerstags von 22:04 bis 23:00 Uhr.

      • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

        Hörspiel

        Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

      • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

        Nachtmusik

        Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      Zum Livestream
      • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Hard'n heavy

        Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

      • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

        Nightflight

        Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

      • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Urban Tunes

        Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

        Dance Under The Blue Moon

        Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      Zum Livestream
      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      www.wdr.de