Ursula Nonnemacher, dpa-bidlfunk

Spitzenkandidaten | Ursula Nonnemacher (Grüne) - Die resolute Rekord-Rednerin

Ihre Stimme ist im Landtag am häufigsten zu hören. Immer etwas hessisch eingefärbt wirbelt Ursula Nonnemacher mit Zahlen um sich: steigende Frauenquoten, sinkende Fördergelder. Jetzt ist die fraktionsübergreifend Geschätzte selbst zu einer Zahl geworden, einer Rekordzahl: 267 Mal stand Nonnemacher am Pult – mehr als jeder andere Abgeordnete in den letzten Jahren. Von Tina Rohowski

Hauke Benner (l-r), Judith Demba und Karen Thormeyer vom Bündnis NOlympia Berlin sprechen am 29.08.2014 bei einer Pressekonferenz mit dem Motto "Mehr Brot statt Spiele - nachhaltige Stadtentwicklung statt vier Wochen Megaevent".

Bündnis stellt sich gegen Olympia-Bewerbung Berlins - "NOlympia" warnt vor einer Kostenexplosion

50 Millionen Euro kostet allein die Olympia-Bewerbung Berlins - und auf zwei Milliarden Euro schätzt der Senat die Kosten für die eigentlichen Spiele. Das Bündnis "NOlympia" sieht damit das Ende der Fahnenstange aber noch nicht erreicht: Mindestens das Fünffache werde Olympia kosten, sagten die Macher am Freitag.

Läuferinnen beim ISTAF 2013 (Quelle: Imago)

Internationales Stadionfest der Leichtathleten - ISTAF wird kürzer, aber knalliger

Leichtathletik auf Spitzenniveau: Beim Stadionfest erwarten die rund 50.000 Zuschauer Top-Athleten wie Robert Harting, Antje Möldner-Schmidt oder das Duell der Weitspringer Christian Reif und Markus Rehm. Die ISTAF-Macher versprechen diesmal zwar weniger Sport, dafür aber mehr Show. Bereits am Samstag messen sich bei "Berlin fliegt" vier Leichtathletik-Teams vor dem Brandenburger Tor.

Performance-Projekt "Save the date" von Mischa Badasyan (Quelle: Mischa Badasyan)

Neue Aktion des Performance-Künstlers Mischa Badasyan - 365 Männer an 365 Tagen

Täglich Sex mit einem anderen Mann - und das ein Jahr lang. Für sein neues Projekt "Save the Date" geht der in Berlin lebende Aktionskünstler Mischa Badasyan an seine Grenzen. Doch ist das überhaupt Kunst? Im Gespräch mit rbb online spricht der in Russland aufgewachsene Armenier über Liebe, seine Kritiker und Homophobie in Russland sowie in Deutschland.

Mehr zum Thema

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Alba-Neuzugang Seiferth fällt aus

    Basketball-Bundesligist Alba Berlin muss für rund drei Monate auf Center Martin Seiferth verzichten. Der Neuzugang hat sich einen Bruch des Kahnbeins an der linken Hand zugezogen. Der 23-Jährige soll in der nächsten Woche im Berliner Unfallkrankenhaus operiert werden. Der gebürtige Berliner Seiferth ist zu Saisonbeginn vom US-College Eastern Washington in die Hauptstadt zurückgekehrt.

  • - Literaturkritiker Liersch gestorben

    Der Schriftsteller Werner Liersch ist tot. Er starb im Alter von 81 jahren in seiner Berliner Wohnung, wie seine Familie mitteilte. Liersch war ein bekannter DDR-Literaturkritiker. 1982 wurde er mit dem Heinrich-Mann-Preis geehrt, später war er Chefredakteur der Zeitschrift "Neue Deutsche Literatur".

  • - Cottbus: Neue Zeugen werden befragt

    Nach dem Kopfschuss auf einen per Haftbefehl gesuchten 37-Jährigen in Cottbus haben sich bei der Polizei neue Zeugen gemeldet. Sie werden nun vom Landeskriminalamt befragt. Der Polizist, der Ende vergangener Woche auf den 37-Jährigen geschossen hatte, schweigt bisher. Offen ist, ob der Beamte absichtlich geschossen hat oder sich aus Versehen ein Schuss aus seiner Dienstwaffe löste.

  • - Waffennarr gesteht Handel

    Vor dem Berliner Landgericht hat ein 26-jähriger Waffennarr gestanden, jahrelang illegal mit Pistolen, Gewehren und Zubehör gehandelt zu haben. Der gelernte Büchsenmacher legte am Freitag ein umfassendes Geständnis ab. Er habe sich bereits als Elfjähriger für Waffen interessiert und sei dann als Sammler in diese Szene gerutscht.  

  • - Flüchtlinge bitten um Unterstützung

    Die Flüchtlinge aus dem ehemaligen Hostel in der Gürtelstraße  in Berlin-Friedrichshain haben in einer Pressekonferenz um Unterstützung gebeten. Einige der Asylbewerber harren noch  immer auf dem Dach des Gebäudes aus.  Sie fordern Essen, Trinken und Medikamente, sowie eine schnelle Prüfung ihrer Asylverfahren.

  • - Häftlinge fordern Erhalt von DDR-Polizeigefängnis

    Ehemalige DDR-Häftlinge fordern den Erhalt des früheren Polizeigefängnisses in der Berliner Keibelstraße. In einem Brief an Mitglieder des Abgeordnetenhaus' dringen sie darauf, das Gebäude unweit des Alexanderplatzes für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Begriff "Keibelstraße" habe in der DDR für Angst, Ohnmacht und Unterdrückung gestanden, heißt es in dem Schreiben. Seit fast 20 Jahren steht das Gebäude leer.

  • - Flugverkehr nach Vulkanausbruch offenbar nicht behindert

    Nach mehreren Erdbeben ist in der Nacht zum Freitag der isländische Vulkan Bardarbunga ausgebrochen. Der Luftraum über dem größten Vulkan des Landes wurde geschlossen. Allerdings sei zunächst keine Vulkanasche ausgestoßen worden, hieß es von den Behörden. Über Auswirkungen auf den Flugverkehr von und nach Berlin wurde zunächst nichts bekannt.

  • - Neuer Betreiber für Mühlberger Elbe-Hafen

    Der Mühlberger Elbe-Hafen (Elbe-Elster) bekommt einen neuen Betreiber. Der Logistikchef des Hafens, Jan Hinrich Glahr, sagte dem rbb am Freitag, die Sächsische Gesellschaft Binnenhäfen Oberelbe wolle den Hafen übernehmen. Der Hafen war 2011 für über zwei Millionen Euro ausgebaut worden. Seitdem wurde das Becken jedoch nur gelegentlich genutzt.

  • - Prozess nach Raubüberfall auf Juweliergeschäft

    Nach einem Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in Berlin-Spandau vor knapp fünf Monaten sitzt einer der mutmaßlichen Täter von Freitag an vor Gericht. Der 42-Jährige soll gemeinsam mit einem bislang unbekannten Komplizen Schmuck im Wert von mehr als 35.000 Euro erbeutet haben. Der Angeklagte wurde wenige Minuten nach dem Überfall gefasst - laut Polizei war er auf der Flucht ins Stolpern geraten. 

  • - Grabstätte von Martin Gropius saniert

    Die Grabstätte des Berliner Architekten Martin Gropius auf dem Dreifaltigkeitsfriedhof in Kreuzberg ist ab Freitag wieder zu besichtigen. Nach Angaben Landesdenkmalamt wurde die Ruhestätte zum 190. Geburtstag des preußischen Baumeisters saniert. Die Anlage hat die Form einer Pergola. Gropius entwarf Wohnhäuser, Villen, Landsitze und das Königliche Kunstgewerbemuseum Berlin, den heutigen Martin-Gropius-Bau.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) posiert am Sonntag (19.08.2012) vor dem Bundeskanzleramt in Berlin für die Fotografen (Quelle: dpa)

Tag der offenen Tür bei der Bundesregierung - Einladung zur Selfie-Orgie im Kanzleramt

Angela Merkel im Kanzleramt die Hand schütteln oder sich über den Alltag im Ministerium unterhalten – an diesem Wochenende ist das möglich. Am 30. und 31. August lädt die Bundesregierung wieder zum traditionellen Tag der offenen Tür ein. Gespräche mit Spitzenpolitikern, Besuche in den Ministerien und spannende Blicke hinter die Kulissen des Politikbetriebs stehen auf dem Programm.

Salomon Kalou vom FC Chelsea (Quelle: dpa)

Fußball | 1. Bundesliga - WM-Star Kalou soll zu Hertha kommen

Am Samstag bestreitet Hertha BSC in Leverkusen sein zweites Saisonspiel. Wegen der vielen Verletzungsausfälle bei den Berlinern könnte Jens Hegeler gegen seinen früheren Club erstmals in der Startelf stehen. Ein weiterer Neuer ließ sich am Freitag in der Hauptstadt blicken - Stürmer Salomon Kalou nämlich. Dafür geht Sami Allagui wohl nach Mainz.  

Fußball | Energie Cottbus vs. Regensburg - Cottbus will den Dreier

Vier Spiele in Folge hat Energie Cottbus nicht mehr verloren. Am Dienstag musste sogar der bisherige Spitzenreiter Wehen-Wiesbaden anerkennen, dass die Lausitzer einen Lauf haben. Mit 2:0 fertigte das Team von Stefan Krämer die Hessen ab. Und nun geht es nach Regensburg, gut ausgeruht nach dem Mittagsschlaf, den der Coach verordnet hat. Von Andreas Friebel

Premieren

Im Kurz-Check

Katie Mitchell (Quelle: Stephen Commiskey)

Schaubühne: "The Forbidden Zone" - Die Männer sind immer die Schlimmen

Katie Mitchell führt an der Schaubühne ein weiteres Mal ihre bekannte Methode vor: Auf der Bühne bastelt sie per Video einen Live-Film zusammen. Ihre Inszenierung "The Forbidden Zone" dreht sich um die Machtlosigkeit der Frauen - und lässt vor lauter technischem Gewusel auch das Theater ziemlich machtlos da stehen. Von Peter Hans Göpfert

16 Beiträge
Trainer Hartmut Nickel (Eisbären Berlin) stemmt den Meisterpokal im Jahr 2005 (Quelle: imago)

Hartmut Nickel im Interview - Abschiedsspiel für Papa Eisbär

Nach 40 Jahren macht Hartmut Nickel Schluss mit seiner Trainerkarriere, am Wochenende feiert er mit den Eisbären noch den 60. Geburtstag des Vereins. Leicht sei ihm die Entscheidung nicht gefallen, im Rückblick blieben vor allem die schönen Sachen, erzählt er im rbb-Interview. Der 69-Jährige will sich künftig mehr Zeit für die Ehe nehmen - und Eishockey doch nicht so ganz loslassen.

Mehr zum Thema

Ein Flugzeug der Lufthansa-Tochter Germanwings (Bild: imago)

Germanwings-Streik - Chaos am Flughafen Tegel ist ausgeblieben

Nach den gescheiterten Tarifverhandlungen bei der Lufthansa haben die Germanwings-Piloten am Freitag zwischen 6 und 12 Uhr gestreikt: Auch in Tegel waren 22 Maschinen betroffen. Zu einem Chaos am Flughafen kam es jedoch nicht. Offenbar hatten sich viele Fluggäste vorab informiert. In den kommenden Tagen sind weitere Streiks möglich.

Wand der Kosmonauten (© Christine Niehoff)

"Faszination und Fassade" - Potsdam ist keine Puppenstube

Wer an diesem Wochenende durch Potsdam läuft, sollte seinen Fotoapparat mitnehmen: 15 Künstler haben einige ihrer Werke in der Innenstadt aufgebaut: Fotowände, Skulpturen und Schilder. Die Aktion heißt "Faszination und Fassade" und lädt auch zum Rätselraten ein. Von Lisa Steger

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, leichter Regen22 °C
  • SAwolkig, Regenschauer23 °C
  • SOstark bewölkt, Regenschauer18 °C
  • MOstark bewölkt, leichter Sprühregen19 °C
  • DIstark bewölkt, leichter Sprühregen22 °C
  • MIheiter23 °C
  • DOheiter24 °C
Wetterkarte und Aussichten
    • Berlin
    • A 100, Stadtring

      Expandieren

      A 100, Stadtring

      Richtung Wedding, stockt es zwischen Detmolder Straße und Kurfürstendamm, Richtung Neukölln, stockt es zwischen Jakob-Kaiser-PLatz und Hohenzollerndamm, und auf der A 115, Avus stadteinwärts, stockt es vor dem Dreieck Funkturm.

      Einklappen
    • Britz, Buschkrugallee

      Expandieren

      Britz, Buschkrugallee

      Zwischen Späthstraße und Parchimer Allee pro Richtung nur eine Spur. (Bis 19.12.)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 10, Südlicher Berliner Ring, zwischen Dreieck Potsdam und Schönefelder Kreuz

      Expandieren

      A 10, Südlicher Berliner Ring, zwischen Dreieck Potsdam und Schönefelder Kreuz

      Richtung Dreieck Potsdam, Stau zwischen Rangsdorf und Ludwigsfelde-West, Richtung Schönefelder Kreuz, Stau zwischen Dreieck Nuthetal und Ludwigsfelde-Ost.

      Einklappen
    • B 2, Beelitz - Treuenbrietzen

      Expandieren

      B 2, Beelitz - Treuenbrietzen

      In Höhe Kemnitz abwechselnd eine freie Spur. Eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis Ende Oktober)

      Einklappen
    • Berlin
    • U2

      Expandieren

      U2

      Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren bis Jahresende jeweils von Montags bis Donnerstags von 21 Uhr bis 3.30 Uhr nachts keine Züge, sondern ersatzweise Busse.

      Einklappen
    • U3

      Expandieren

      U3

      Die Bahnen Linie pendeln bis Freitagjeweils zwischen Breitenbachplatz und Onkel Toms Hütte und zwischen Krummer Lanke und Onkel Toms Hütte

      Einklappen
    • Straßenbahn 12

      Expandieren

      Straßenbahn 12

      Die Tram fährt b.a.W.ab Zionskirchplatz über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße zur Endhaltestelle Am Kupfergraben.

      Einklappen
    • Straßenbahn M17, 21, 37, 63, 67

      Expandieren

      Straßenbahn M17, 21, 37, 63, 67

      Zur Wilhelminenhof-/Edisonstraße fahren die Metrolinie 17 ab Falkenberg, und weiter im Verlauf der Linie 63, die Tram 21 und 37 ab Gudrunstraße, und weiter im Verlauf der Linie 67, die Tram 63 ab Hirtestraße, und weiter im Verlauf der M17, die Tram 67 ab Krankenhaus Köpenick,und weiter im Verlauf der Linien 21 und 37.

      Einklappen
    • Straßenbahn 21

      Expandieren

      Straßenbahn 21

      Die Tram 21 ist bis 29.9. zwischen S- Bhf. Rummelsburg und Marktstraße unterbrochen. Eine Verbindung zwischen diesen Haltestellen ist nur fußläufig (ca. 250 Meter) möglich.

      Einklappen
    • Radioeins Blitzer Meldungen
    • A 13 Richtung Berlin zwischen Bronkow und Calau (15:15)

      Expandieren

      A 13 Richtung Berlin zwischen Bronkow und Calau (15:15)

      und Richtung Dresden in der Abfahrt Bronkow (15:15) |

      Einklappen
    • B 189 zwischen Eisenhüttenstadt und Frankfurt (14:30)

      Expandieren

      B 189 zwischen Eisenhüttenstadt und Frankfurt (14:30)

      Einklappen

Nachrichten von tagesschau.de

RSS-Feed
  • Ukraine-Russland-Konflikt 

    Ukraine-Krise: UN sprechen von mehr als 2800 Toten

    Die Gewalt in der Ostukraine hat nach Angaben der UN bisher mehr als 2800 Menschen das Leben gekostet. Russlands Präsident Putin macht dafür das ukrainische Militär verantwortlich und lobt den Einsatz der Separatisten. Die Bundesregierung sprach erstmals von einer "militärischen Intervention" Russlands.
  • Russische Truppen in der Ukraine? 

    NATO: Russland darf Konflikt nicht weiter anheizen

    NATO-Generalsekretär Rasmussen hat Moskau aufgerufen, seine Militäraktion in der Ukraine sofort zu beenden. Er reagierte verhalten auf eine Aussage des ukrainischen Premiers Jazenjuk. Dieser hatte angekündigt, die Ukraine solle wieder einen NATO-Beitritt anzustreben.
  • Präsentation des neuesten DigitalGlobe-Satelliten WorldView-3 auf der Unternehmens-Webseite.

    Aufnahmen der NATO 

    Woher kommen die Satellitenbilder der NATO?

    Die NATO präsentiert sie als Beweis für eine russische Invasion in der Ukraine: die Satellitenbilder der privaten US-Firma DigitalGlobe. In mehr als 500 Kilometern Höhe schweben deren Satelliten. Doch warum verwendet die NATO keine eigenen Bilder?
  • Atomkraftwerk Saporoschsche in der Ukraine

    Atomkraftwerke in der Ukraine 

    Ukrainische AKW: Angst vor zweitem Tschernobyl

    15 Atomkraftwerke, nukleare Forschungsreaktoren, hochgiftiger Müll: Noch nie hat es in einem Land mit einer solchen Dichte von Nuklearanlagen einen Krieg gegeben wie jetzt in der Ukraine. Experten warnen vor der Gefahr eines zweiten Tschernobyl.
  • Lufthansa-Logos auf verschiedenen Maschinen

    Interview zum Tarifstreit bei der Lufthansa 

    Interview zur Lufthansa: Lieber Streiks als Milliardenkosten

    Warum kommt die Lufthansa den Piloten nicht entgegen? Wäre das nicht günstiger als ein neuer Streik? Nein, sagt Luftfahrtsexperte Immel im tagesschau.de-Interview. Beim aktuellen Streit gehe es um Milliarden. Ein Streiktag koste "nur" 20 Millionen.
  • Passagiere warten vor einem Germanwings-Schalter in Köln

    Nach Ausstand bei Germanwings 

    Lufthansa: Piloten drohen mit neuen Streiks

    Nach dem Streik bei der Lufthansa-Tochter Germanwings könnte bald der nächste Ausstand bevorstehen: Die Pilotengewerkschaft Cockpit schloss nicht aus, auch am Wochenende zu streiken. Im Tarifkonflikt geben sich beide Seiten weiter unversöhnlich.
  • Zwei Passagiere mit ihren Koffern stehen am 27.03.2014 auf dem Flughafen in Frankfurt am Main (Hessen) in der nahezu menschenleeren Abflughalle vor der Anzeigentafel.

    Pilotenstreik 

    Auf einen Blick: Rechte von Passagieren bei Flugausfällen

    Bei Streiks am Flughafen werden schnell viele Verbindungen gestrichen. Welche Rechte haben die betroffenen Passagiere? Wer kommt für zusätzliche Kosten auf? Und wo bekommen Reisende Informationen? tagesschau.de beantwortet wichtige Fragen.
  • Die italienische Außenministerin Federica Mogherini

    EU-Spitzenpersonal dringend gesucht 

    EU-Gipfel: Spitzenpersonal dringend gesucht

    Die Besetzung der EU-Spitzenposten ist ein Jonglieren mit vielen politischen Bällen. Eine Nachfolgerin der Außenbeauftragten Ashton scheint gefunden, beim Amt des Ratspräsidenten ist die Lage verworrener. Die Zeit für eine Einigung läuft ab.
Studenten im Lesesaal einer Bibliothek (Foto: dpa)

Umfrage der Zentral- und Landesbibliothek - Die Berliner hängen an ihrer Bibliothek

Wahrscheinlich wurde kaum ein Bereich so hart von Berlins Sparpolitik getroffen wie die öffentlichen Bibliotheken. Vor 20 Jahren gab es in der Hauptstadt noch 225 Standorte. Ende 2014 werden es nicht mal mehr 80 sein. Und trotzdem sind die Berliner extrem zufrieden mit dem Angebot. Selbst von denjenigen, die niemals eine Bibliothek von innen sehen, meinen 90 Prozent: "doch, brauchen wir einfach". Von Christoph Reinhardt

Mehr zum Thema

Jutta Cordt (Bild: dpa)

Arbeitsagentur-Chefin Jutta Cordt im Interview - "Mit vereinten Kräften arbeiten"

Moto Guzzi fahren und Koffer packen, darin hat Jutta Cordt so einige Übung. Erfahrung im Job bringt sie auch mit, wenn sie am Donnerstag zum ersten Mal als neue Chefin der Arbeitsagenturen die neueste Arbeitsmarktstatistik für Berlin-Brandenburg vorstellt. Berlin leide paradoxerweise unter Attraktivität und Brandenburg müsse auf die Älteren setzen, sagt Cordt im rbb-Interview.

Filmstarts der Woche

Das frühere Blub! in Neukölln (Copyright: FindingBerlin.com/Sara Chahrrour & Lisa Gobmeier)

Verlassene Schwimmbad-Ruine in Britz - Ausgeblubbert

Noch heute ist das Blub vielen Berlinern und Brandenburgern ein Begriff. Ob zu Schwimmstunden oder zum Badespaß - das Freizeitbad in Berlin-Britz war von überregionaler Bedeutung. Wo früher Groß und Klein im Becken planschte, stapeln sich heute Geröll und Scherben. 1985 eröffnet konnte sich das Luft- und Badeparadies 20 Jahre lang über Wasser halten. Die Fotografinnen Sara Chahrrour & Lisa Gobmeier von FindingBerlin haben sich den Ort einmal näher angeschaut.

Mehr zum Thema

Thema

Radwandern in Brandenburg

Farbenprächtig geht die Sonne auf über dem deutsch-polnischen Grenzfluss Oder hinter der Stadtbrücke, die Frankfurt (Oder) (Brandenburg) mit dem polnischen Slubice verbindet (Quelle: dpa)

Radwandern in Polen - Auf dem Rad zum ehemaligen Bischofssitz

In Frankfurt (Oder) sind die Rad-Touristen im Sommer nicht mehr aus der Stadt wegzudenken: Es gibt kaum ein Straßencafé, vor dem nicht mindestens  zwei oder drei dick bepackte Fahrräder stehen. Auf der anderen Seite der Oder, in Polen, ist das noch ein bisschen anders. Von Anne Schmidt

20 Beiträge

rbb Fernsehen

  • Bode-Museum in Berlin, Quelle: picture alliance / dpa

    - Die schönsten Berliner Inseln

    Mitten in Berlin und ab auf die Insel? Kein Problem, denn die Hauptstadt hat etliche Inseln zur bieten: große, kleine, versteckt und mittendrin, zum Ausspannen, Flanieren oder Dinieren. Die Geschichte der Stadt begann auf einer Insel in der Spree, die bis heute existiert. Manche sagen, die Stadt hätte sich vom Inseldasein nie richtig lösen können - und wollen. Die Sendung präsentiert eine Auswahl der Berliner Inseln, kommentiert u. a. von den Schauspielern Pierre Sanoussi-Bliss, Wolfgang Lippert und Ursula Staack, dem Journalisten Nikolaus Bernau und den Moderatoren Andrea Vannahme, Caro Kornelli und Harald Pignatelli.

  • Die rbb Reporter - Mein Traumhaus mit Geschichte (1/3)

    Anja und Matthias Bachmann wohnen in einer Neubauwohnung in Bernau. Schon lange wollten sie sich den Traum vom eigenen Haus erfüllen. Jetzt haben sie ein altes Fachwerkhaus gefunden. Der Sanierungsstau im Gebäude ist erheblich und dazu kommen die Auflagen des Denkmalschutzes. In Neu Fahrland haben Mathilda Huss und Wilhelm Wilderlink das ehemalige Landhaus der Adlons gekauft. Autor und Denkmal-Kenner Arne Cornelius Wasmuth begleitete die Bauherren über ein Jahr durch Höhen und Tiefen und erlebte Momente großer Freude und bitterer Enttäuschung auf dem steinigen Weg in das historische Zuhause.

  • PRAXIS BÜLOWBOGEN Staffel 2, Folge 21; © rbb/ARD,

    Praxis Bülowbogen (21)

    Siegfried Karow verletzt sich beim Ausbruch aus dem Gefängnis und landet mit Hilfe von Brunhild bei Dr. Brockmann. Als ihn Brockmann einen Tag später mit seiner Partnerin, Iris Pauli und seiner Arzthelferin, Gabi Köhler, auf dem Rummelplatz entdeckt, trägt er allerdings keinen Verband mehr. Brockmann versucht, Karow nachzustellen und die Geheimnisse um ihn zu lüften.

  • Kinder in dem Kloster in Mandalay (Myanmar) in dem Roadmovie THOMAS JUNKER UNTERWEGS © rbb/MDR/Thomas Junker

    Thomas Junker unterwegs

    Der Film von Thomas Junker ist Roadmovie und zugleich die Dokumentation einer Reise über den Landweg von Deutschland nach Australien - eine Fahrt durch nahezu alle Vegetationsstufen auf dieser Erde und eine Reise durch die unterschiedlichsten Kulturen, die die Welt zu bieten hat. Ein Abenteuer zwischen Wüste, Dschungel und Hochgebirge und gleichzeitig eine Bestandsaufnahme darüber, wie die Bewohner in diesen gewaltigen Teilen der Erde im wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und sozialen Zusammenleben sich arrangieren - oder aber auch nicht.

  • Berlin Bezirk Reinickendorf OT Märkisches Viertel (Quelle: imago)

    WissensZeit - Mehr Kiez als Quartier

    Das Märkische Viertel wird 50. Kurz nach dem Mauerbau hatten Planer und Architekten begonnen, ihr Utopia im Norden Berlins zu verwirklichen. Auf engstem Raum entstanden die höchsten Wohnhäuser Deutschlands. Für viele Berliner war das Viertel lange Zeit nur die hässliche Trabantenstadt an der Mauer zu Ost-Berlin. Für Historiker sind die Bauten heute wichtige Zeugen der Baukultur. Bei den Bewohnern wächst ein trotziges Kiez-Bewusstsein und ihre Liebe zu einer Gegend, die auch luftige Lofts und versteckte Gärten kennt.

  • TATORT: SCHWARZER PETER © rbb/MDR/Saxonia Media/Junghans

    Tatort: Schwarzer Peter

    Bei einer Ruderpartie auf der Weißen Elster entdeckt eine Leipziger Familie einen Toten im Wasser. Die Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler finden seine Identität heraus: Es handelt sich um Peter Schneider, einen erfolgreichen Leipziger Unternehmer. Seine Frau Gitta ist fassungslos. Unter Verdacht gerät Schneiders ehemaliger Mitarbeiter Siegbert Finster. Der geschiedene Ingenieur hatte zu trinken angefangen und war von Schneider gekündigt worden. Am Tag des Mordes hatte Finster seinen früheren Chef aufgesucht, um ihn noch einmal umzustimmen. Das Gespräch endete im Streit und Finster hatte am Grundstückszaun randaliert.

  • Bode-Museum in Berlin, Quelle: picture alliance / dpa

    - Die schönsten Berliner Inseln

    Mitten in Berlin und ab auf die Insel? Kein Problem, denn die Hauptstadt hat etliche Inseln zur bieten: große, kleine, versteckt und mittendrin, zum Ausspannen, Flanieren oder Dinieren. Die Geschichte der Stadt begann auf einer Insel in der Spree, die bis heute existiert. Manche sagen, die Stadt hätte sich vom Inseldasein nie richtig lösen können - und wollen. Die Sendung präsentiert eine Auswahl der Berliner Inseln, kommentiert u. a. von den Schauspielern Pierre Sanoussi-Bliss, Wolfgang Lippert und Ursula Staack, dem Journalisten Nikolaus Bernau und den Moderatoren Andrea Vannahme, Caro Kornelli und Harald Pignatelli.

  • Die rbb Reporter - Mein Traumhaus mit Geschichte (1/3)

    Anja und Matthias Bachmann wohnen in einer Neubauwohnung in Bernau. Schon lange wollten sie sich den Traum vom eigenen Haus erfüllen. Jetzt haben sie ein altes Fachwerkhaus gefunden. Der Sanierungsstau im Gebäude ist erheblich und dazu kommen die Auflagen des Denkmalschutzes. In Neu Fahrland haben Mathilda Huss und Wilhelm Wilderlink das ehemalige Landhaus der Adlons gekauft. Autor und Denkmal-Kenner Arne Cornelius Wasmuth begleitete die Bauherren über ein Jahr durch Höhen und Tiefen und erlebte Momente großer Freude und bitterer Enttäuschung auf dem steinigen Weg in das historische Zuhause.

  • PRAXIS BÜLOWBOGEN Staffel 2, Folge 21; © rbb/ARD,

    Praxis Bülowbogen (21)

    Siegfried Karow verletzt sich beim Ausbruch aus dem Gefängnis und landet mit Hilfe von Brunhild bei Dr. Brockmann. Als ihn Brockmann einen Tag später mit seiner Partnerin, Iris Pauli und seiner Arzthelferin, Gabi Köhler, auf dem Rummelplatz entdeckt, trägt er allerdings keinen Verband mehr. Brockmann versucht, Karow nachzustellen und die Geheimnisse um ihn zu lüften.

  • Kinder in dem Kloster in Mandalay (Myanmar) in dem Roadmovie THOMAS JUNKER UNTERWEGS © rbb/MDR/Thomas Junker

    Thomas Junker unterwegs

    Der Film von Thomas Junker ist Roadmovie und zugleich die Dokumentation einer Reise über den Landweg von Deutschland nach Australien - eine Fahrt durch nahezu alle Vegetationsstufen auf dieser Erde und eine Reise durch die unterschiedlichsten Kulturen, die die Welt zu bieten hat. Ein Abenteuer zwischen Wüste, Dschungel und Hochgebirge und gleichzeitig eine Bestandsaufnahme darüber, wie die Bewohner in diesen gewaltigen Teilen der Erde im wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und sozialen Zusammenleben sich arrangieren - oder aber auch nicht.

  • Berlin Bezirk Reinickendorf OT Märkisches Viertel (Quelle: imago)

    WissensZeit - Mehr Kiez als Quartier

    Das Märkische Viertel wird 50. Kurz nach dem Mauerbau hatten Planer und Architekten begonnen, ihr Utopia im Norden Berlins zu verwirklichen. Auf engstem Raum entstanden die höchsten Wohnhäuser Deutschlands. Für viele Berliner war das Viertel lange Zeit nur die hässliche Trabantenstadt an der Mauer zu Ost-Berlin. Für Historiker sind die Bauten heute wichtige Zeugen der Baukultur. Bei den Bewohnern wächst ein trotziges Kiez-Bewusstsein und ihre Liebe zu einer Gegend, die auch luftige Lofts und versteckte Gärten kennt.

  • TATORT: SCHWARZER PETER © rbb/MDR/Saxonia Media/Junghans

    Tatort: Schwarzer Peter

    Bei einer Ruderpartie auf der Weißen Elster entdeckt eine Leipziger Familie einen Toten im Wasser. Die Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler finden seine Identität heraus: Es handelt sich um Peter Schneider, einen erfolgreichen Leipziger Unternehmer. Seine Frau Gitta ist fassungslos. Unter Verdacht gerät Schneiders ehemaliger Mitarbeiter Siegbert Finster. Der geschiedene Ingenieur hatte zu trinken angefangen und war von Schneider gekündigt worden. Am Tag des Mordes hatte Finster seinen früheren Chef aufgesucht, um ihn noch einmal umzustimmen. Das Gespräch endete im Streit und Finster hatte am Grundstückszaun randaliert.

Zum Livestream
  • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

    Zappelduster

    Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

  • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

    Antenne Schlager-Hitparade

    Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

  • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

    Yesterday Charts

    Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

  • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

    Antenne - Das Wochenende

    Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

  • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago)

    Sonntagsvergnügen

    Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

  • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

    Pique Dame

    Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

  • Sommer, Sonne, Radfahren (Foto: dpa)

    Guten Morgen Brandenburg

    Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

Zum Livestream
  • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

    Rock Dreams

    "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

  • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

    Die Expertenrunde

    Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

  • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

    Pop ab!

    "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

  • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

    Berlin am Sonntag

    Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

  • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago)

    Pop-Lounge

    Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

  • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago)

    Ohrenbär

    Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

  • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

    Hey Music

    "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

Zum Livestream
  • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

    Soundcheck

    Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

  • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

    Die Profis

    Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

  • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

    Zwölf Uhr mittags

    "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

  • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

    Arena Liga Live

    In der Bundesliga-Show "Arena Liga Live" mit Andreas Ulrich und Jessy Wellmer ist Radioeins samstags stets auf Ballhöhe. Alle Spiele, alle Tore! Bis 18.00 Uhr gibt es vier Stunden Fußball und Musik.

  • Jörg Wagner am Mikrofon im Radioeins-Studio (Foto: rbb/Wagner)

    Medienmagazin mit Jörg Wagner

    Wo bleiben die Rundfunkgebühren? Welche Zukunft hat die ARD? Warum ist Privatfunk so, wie er ist? Haben Zeitungen eine Zukunft? Ist das Internet für alle da? Antworten gibt's immer samstags ab 18:00 Uhr im Medienmagazin.

  • Die Radioeins-Moderatoren Daniel Finger (l.) und Sven Oswald (Foto: rbb/Jim Rakete)

    Zwei auf Eins

    Woche für Woche widmen sich Sven Oswald und Daniel Finger einem neuen Thema. Eine Medaille mag eine Kehrseite haben, ein Thema hat unzählige Facetten. "Zwei auf Eins" versucht sie immer sonntags zu beleuchten.

  • Radioeins-Moderatorin Bettina Rust (Foto: rbb)

    Hörbar Rust

    Bettina Rust lädt immer sonntags von 14:00 bis 16:00 Uhr einen Prominenten an die Hörbar Rust ein. Mit der eigenen Musiksammlung im Gepäck gibt es die dazu passenden Geschichten zu hören.

Zum Livestream
  • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

    THADEUSZ

    Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

  • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

    Aufgegabelt

    Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

  • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

    Zwölfzweiundzwanzig

    Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

  • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

    Unterwegs

    Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 6:25, 13:25 und 21:25 Uhr.

  • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

    Inforadio - Die Bundesliga

    Jeden Samstag - live und aktuell - mit Reportagen aus den Stadien. Dazu gibt es Stimmungsberichte und erste Eindrücke kurz vor dem Anpfiff, Analysen sowie Interviews direkt nach dem Abpfiff. Höhepunkt bleibt die legendäre ARD-Bundesliga-Konferenz.

  • Menschen suchen nach Lektüre in einem Bücherregal (Bildquelle: dpa)

    Quergelesen

    Interviews, Gespräche, Neuerscheinungen, Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann. Die Sendung bietet Tipps für Lesungen in Berlin und im Bundesgebiet und die besondere Buchbesprechung von Renée Zucker - immer sonntags um 10:24 und 15:24 Uhr.

  • Berlin Alexanderplatz: Fernsehturm und Weltzeituhr (Bildquelle: dpa)

    Das Forum

    Das Forum bietet sonntags ein breites Themen-Spektrum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Alltag. Die Krisenherde des Kontinents, aktuelle politische Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

Zum Livestream
  • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

    Hörspiel

    Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

  • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

    Nachtmusik

    Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

  • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Klassik nach Wunsch

    Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

  • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

    Late Night Jazz

    Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

  • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

    Klassik für Kinder

    Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

  • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

    Konzert am Sonntagabend

    Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

  • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Kulturradio am Morgen

    Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

Zum Livestream
  • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Urban Tunes

    Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

  • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

    Trackback - Die Show mit Internet und so.

    Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

  • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

    Dance Under The Blue Moon

    Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

  • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

    Unsigned

    Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

  • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago)

    Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

    Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

  • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

    Soundgarden - Musikalische Weltreise

    Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

  • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

    Blue Moon

    Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

Zum Livestream
  • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

    Soulfood - Beats, Vibes & Power

    Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

  • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

    La Dolce Vita

    Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

  • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

    Indigo - Late check out

    Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

  • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

    5Planeten

    Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

  • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

    Jazzanova Radio Show

    Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

  • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

    World Live

    "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

  • Regenwald (Bildquelle: dpa)

    Dschungelfieber

    Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

www.wdr.de