Energie Cottbus-Präsident Ulrich Lepsch (Quelle: imago)

Fußball | Vor dem Spiel gegen St. Pauli - Energie-Boss Lepsch nimmt seinen Hut

Nur rein rechnerisch kann der FC Energie Cottbus den Abstieg noch verhindern - dennoch wollen die Lausitzer am Gründonnerstag gegen St. Pauli noch einmal alles in die Waagschale werfen. Aber selbst, wenn das Wunder noch gelingen sollte: FCE-Präsident Ulrich Lepsch wird in der kommenden Saison nicht mehr dabei sein - das gab der Verein am Mittwochabend bekannt.

Serie: Mitfiebern im Cottbuser Abstiegskampf

  • Familie Harnath hat Energie im Blut

  • Fit quälen über die "Keller"-Treppe

  • "Die letzten Chancen nutzen"

  • Wenigstens den Relegationsplatz...

  • Die gute Seele des FC Energie

  • "Mannschaften vor uns müssten Spielbetrieb einstellen"

Mit der Regenbogenfahne nehmen Frauen und Männer am 22.06.2013 während des diesjährigen Umzugs zum Christopher Street Day (CSD) vor dem Fernsehturm in Berlin teil (Quelle: dpa).

Aktionsbündnis plant eigene Parade - Streit um CSD geht weiter

Dass der Christopher Street Day am 21. Juni gefeiert wird, steht fest - doch wie die Parade in diesem Jahr aussehen soll, ist fraglicher denn je. Kritiker werfen dem veranstaltenden CSD-Verein vor, über die Köpfe der Szene hinweg zu entscheiden - und mit der Parade vor allem Geld machen zu wollen. Ein Aktionsbündnis will nun einen eigenen Umzug veranstalten.

Kleingarten Schrebergarten (Quelle: bildfunk)

Abendschau | 16.04.2014 - Streit um Bezirksgutachten zu Gartenkolonie

Kleingartenkolonien in attraktiver Innenstadtlage - das lockt Investoren, die dort lieber Wohnhäuser hinsetzen wollen. Ein Fall muss jetzt per Bürgerentscheid im Mai entschieden werden. Es geht um die Kolonie Oeynhausen in Berlin-Wilmersdorf. Sollten die Pläne des Investors abgelehnt werden, drohen hohe Entschädigungszahlungen - sagt der Bezirk. Die Kleingärtner sagen: Stimmt nicht! Von André Kartschall

Grafik: Fälle von Fahrraddiebstahl in Berlin 2013 (Quelle: rbb)

Fahrraddiebstahl auf neuem Höchststand - Schlechte Zeiten für Kreuzberger Radler

Ruckzuck sind sie weg, vor allem am S-Bahnhof Adlershof und am U-Bahnhof Pankow, denn dort werden besonders häufig Fahrräder geklaut. Das geht aus einer Statistik hervor, die Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) am Mittwoch vorgelegt hat. Zu den am meisten betroffenen Stadtteilen gehören Kreuzberg und Prenzlauer Berg. In Marzahn und Spandau dagegen sind Fahrräder vergleichsweise sicher.

Luftbild vom Haus der Gesundheit (Bild rbb/Bing Maps/Fotor)

Umliegende Bevöllkerung kann hier weiter zum Arzt gehen - Lösung für "Haus der Gesundheit" gefunden

Die Proteste der Patienten haben gewirkt: Das "Haus der Gesundheit" am Berliner Alexanderplatz wird nicht aufgegeben. Vier Ärzte werden am Standort bleiben - womöglich kommen in Zukunft sogar noch neue dazu. Ein Problem: Die AOK Nordost als Eigentümerin des Hauses hat sich bislang nicht zu dem Kompromiss geäußert.

Bombensprengung in Oranienburg (Archivfoto 2013, Quelle: dpa)

Blindgängersuche - S-Bahnsperrung nach Oranienburg verlängert

Zwischen Birkenwerder und Oranienburg fahren seit einigen Tagen Busse statt Bahnen. Der Grund: die Suche nach Blindgängern und Munition. Nun muss die Sperrung aufgrund weiterer Untersuchungen bis zum 5. Mai verlängert werden. Fahrgäste müssen 20 Minuten mehr einplanen. Ab 22. April wird es es zusätzlich auch Einschränkungen im Regionalverkehr geben.

Kurznachrichten

  • - Lebenslange Haft nach Mord in Forst

    Wegen der Ermordung einer 84 Jahre alten Frau aus Forst (Spree-Neiße) ist der Angeklagte vom Landgericht Cottbus am Mittwoch zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der 43-jährige seine Nachbarin im Juni vergangenen Jahres umgebracht hat, um an Geld für Drogen zu kommen. Der drogenabhängige Mann war kurz nach der Tat in seiner Wohnung festgenommen worden.

  • - Streit um rauchende Nachbarn geht weiter

    Der Streit um rauchende Nachbarn könnte bald auch den Bundesgerichtshof beschäftigen. Kläger aus Premnitz wollen ein Urteil nicht akzeptieren, dass sie den Zigarettenqualm aus der Etage unter ihnen ertragen sollen. Nach Angaben vom Mittwoch werde die Revision in Kürze vorbereitet. Das Landgericht Potsdam hatte ihre Klage gegen ein Raucher-Ehepaar in der Berufungsinstanz abgewiesen.

  • - Jeder vierte Berliner Handwerksbetrieb sucht Personal

    Mehr als ein Viertel der Berliner Handwerksbetriebe sucht derzeit Mitarbeiter. Die Branche sei optimistisch wie lange nicht und habe daher "eine ganze Menge freier Stellen", teilte die Handwerkskammer am Mittwoch mit. Der aktuellen Frühjahrsumfrage zufolge erwarten 84 Prozent der Unternehmen bessere oder gleichbleibend gute Geschäfte in den kommenden Monaten.

  • - Fast fünf Jahre Haft für Misshandlung eines Babys

    Ein 36-jähriger Vater ist nach gewalttätigen Übergriffen auf sein Kind zu vier Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Der Säugling war sechs Wochen alt, als er im April 2012 lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus kam. Der Mann wurde bereits in einem ersten Prozess verurteilt, in der damaligen Verhandlung kamen aber weitere Vorwürfe ans Tageslicht.

  • - Werder hofft noch auf Blüten zum Baumblütenfest

    Trotz des vorzeitigen Frühlingsbeginns rechnet die Stadt Werder mit vielen Besuchern beim 135. Baumblütenfest. "Wir hoffen, dass noch der ein oder andere Baum in voller Blüte stehen wird", sagte Bürgermeister Werner Große (CDU) am Mittwoch. Das traditionsreiche Fest findet vom 26. April bis zum 4. Mai. statt; Hunderttausende Besucher werden erwartet.

  • - Berliner einziger Deutscher beim Tribeca Filmfest

    Der junge Berliner Filmemacher Till Kleinert vertritt Deutschland beim Tribeca Filmfest in New York. Sein Thriller "Der Samurai" ist der einzige deutsche Beitrag bei dem Festival, das in der Nacht zum Donnerstag beginnt. Das Tribeca-Festival wurde kurz nach den Anschlägen vom 11. September ins Leben gerufen. Inzwischen ist es eine feste Einrichtung im New Yorker Kulturkalender.

  • - Türkische Präsidentschaftswahlen im Olympiastadion

    Bei den Präsidentschaftswahlen im August sollen die rund 140.000 Berliner Türken im Olympiastadion wählen können. Dies ist laut "Bild" Anfang Februar beim Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyib Erdogan erörtert worden. In den nächsten Tagen werde es einen entsprechenden Vorstoß der Türkei im Auswärtigen Amt geben. Ob Erdogan kandidiert, ist noch offen.

Kampagne der SPD zum Volksentscheid über die Bebauung des Tempfelhofer Feldes (Quelle: dpa)

Tempelhofer Feld: Masterplan versus Bürgerbeteiliung - Wer entscheidet über das größte Feld Berlins?

Der Senat hat für die Randbebauung des Tempelhofer Feldes einen Masterplan vorgelegt. Doch angesichts des Volksentscheids am 25. Mai beteuern nun alle Seiten, dass das noch nicht das letzte Wort ist. Vielmehr sollen die Bürger an der Entwicklung des Feldes intensiv beteiligt werden. Doch welche Möglichkeiten haben die Bürger wirklich? Von Susanne Gugel

Hennen und Hähne nehmen Futter und Wasser aus einem Trog (Bild: imago)

Abendschau | 16.04.2014 - Lieferantenskandal bei Neuland

Bisher standen "Neuland"-Produkte für artgerechte Tierhaltung und Bio-Produkte, nun aber bahnt sich ein Skandal an: Ein niedersächsischer Geflügellieferant soll demnach zugegeben haben, trotz Gütesiegels jahrelang konventionell gehaltene Tiere geschlachtet und verkauft zu haben. "Neuland" erklärte, falls der Bericht zutreffe, sei der Verein von dem Landwirt "tief enttäuscht". Dieser hatte vor einer angesetzten Kontrolle im Dezember 2013 beim Verein gekündigt. Die Kontrolle habe deshalb nicht mehr erfolgen können. Von Nadine Brecht

Straße in Stolpinovo / Bulgarien (Quelle: rbb/Nina Amin)

Neuköllner Bildungsstadträtin besucht Roma in Bulgarien - "Kein Mensch verlässt freiwillig sein Heimatland"

Immer mehr EU-Bürger aus Bulgarien ziehen nach Berlin. Vor allem Familien mit Kindern, nicht wenige von ihnen sind Roma. Sie verlassen ihre Heimat, weil sie dort diskriminiert werden und keine Arbeit finden. Um besser zu verstehen, wie das Leben dort aussieht, ist die Neuköllner Bildungsstadträtin Franziska Giffey nach Bulgarien gefahren. rbb-Reporterin Nina Amin begleitet sie. Am Dienstag waren sie in einem großen Roma-Stadtviertel in Plovdiv, der zweitgrößten Stadt Bulgariens.

Mehr zum Thema

Filmstarts der Woche

Bei einer Demonstration der Initiative "Hellersdorf hilft" wird in Berlin-Hellersdorf eine Anti-Nazi-Fahne gehalten. (Bild dpa)

Zivilgesellschaftliches Engagement gewürdigt - Ehrung für Berliner Initiative "Hellersdorf hilft"

Fremdenfeindliche Sprüche im Internet, Proteste der NPD vor Ort: Als im vergangenen Sommer Stimmung gegen ein geplantes Flüchtlingsheim in Berlin-Hellersdorf gemacht wurde, gründeten Unterstützer der Flüchtlinge spontan die Initiative "Hellersdorf hilft". Am Mittwoch ist sie erneut für ihr gesellschaftliches Engagement geehrt worden.

Union-Fans in der Alten Försterei (dpa-Archivbild)

Fußball | Vorletztes Auswärtsspiel für Union - Mit Verletzungssorgen nach Karlsruhe

Die Saison für den FC Union ist gelaufen - denn mit der jüngsten Heim-Niederlage gegen den 1. FC Köln haben sich auch die letzten Aufstiegshoffnungen zerschlagen. Ob sich das Team von Uwe Neuhaus vor diesem Hintergrund in den letzten vier Spielen noch einmal motivieren kann, ist fraglich. Außerdem haben die Berliner vor dem Spiel beim Karlsruher SC einige Verletzungssorgen.

Vorschau des 135. Baumblütenfests in Werder (Quelle: dpa)

Brandenburg aktuell | 16.04.2014 - Sicherheitskonzept Baumblütenfest

Es zählt zu den größten Volksfesten in ganz Deutschland. Jedes Jahr strömen hunderttausende Besucher nach Werder an der Havel zum Baumblütenfest. Die Veranstaltung garantiert viel Unterhaltung und gute Stimmung, aber auch ein erhöhtes Gefahrenpotenzial. Von Theresa Majerowitsch

Mehr zum Thema

FDJ-Hemd (Quelle: dpa)

Freispruch im Prozess um FDJ-Blauhemden - Geschmacklos, aber nicht strafbar

Das westdeutsche Symbol der FDJ ist seit 1951 verboten, das ostdeutsche hingegen nicht. Das Problem dabei ist nur: Beide sehen gleich aus. Ein Berliner Amtsgericht musste am Dienstag entscheiden, ob sich zwei Männer mit dem Tragen eines FDJ-Hemdes bei einer Mauergedenkveranstaltung strafbar gemacht haben. Der Richter urteilte: Nein, haben sie nicht.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heuteleicht bewölkt13 °C
  • DOleicht bewölkt14 °C
  • FRbedeckt, Regenschauer10 °C
  • SAwolkig19 °C
  • SOleicht bewölkt19 °C
  • MOwolkig22 °C
  • DIwolkig, gewittrig22 °C
Wetterkarte und Aussichten
    • Berlin
    • Wedding, Pankstraße

      Expandieren

      Wedding, Pankstraße

      Zwischen Reinickendorfer Straße und Badstraße bis Ende Juni nur eine Spur pro Richtung.

      Einklappen
    • Altglienicke, B 96 a, Am Seegraben

      Expandieren

      Altglienicke, B 96 a, Am Seegraben

      Zwischen A 117, Dreieck Treptow und Adlergestell in beiden Richtungen Baustelle, nur jeweils eine Spur. (Bis 25.04.14)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 24, Berlin - Hamburg

      Expandieren

      A 24, Berlin - Hamburg

      Der Anschluss Kremmen ist wegen Bauarbeiten bis zum 24. Mai in beiden Richtungen gesperrt. Ebenfalls gesperrt ist die B 273 zwischen Börnicke und Staffelde.

      Einklappen
    • A 24, Hamburg Richtung Berlin

      Expandieren

      A 24, Hamburg Richtung Berlin

      Die Ausfahrt Neuruppin-Süd ist gesperrt, Umleitung über Fehrbellin. (Bis Ende April)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahn U6

      Expandieren

      U-Bahn U6

      Zwischen den Bahnhöfen Hallesches Tor und Platz der Luftbrücke besteht bis 25.4. So.-Do., jeweils 22 Uhr bis Betriebsschluss, Pendelverkehr im 10- Minuten-Takt. Ausnahme: Gründonnerstag, 17.04., und Ostersonntag, 20.04.

      Einklappen
    • U-Bahn U8

      Expandieren

      U-Bahn U8

      Zwischen Boddin- und Hermannstraße entfällt der Zugverkehr b.a.W. Es wird empfohlen, die U7 vom Hermannplatz nach Neukölln zu nutzen, und dort in die S- Bahn umzusteigen. Sie können auch ab Mehringdamm mit der U6 bis Tempelhof fahren und dort in die S-Bahn umsteigen. Der U-Bahnhof Leinestraße ist mit der Buslinie 344 erreichbar. Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter "Bus Neukölln".

      Einklappen
    • U-Bahn U9

      Expandieren

      U-Bahn U9

      Der U-Bahnausgang zum Steglitzer Kreisel ist b.a.W. gesperrt. Bitte nutzen Sie den Ausgang an der Schloßstraße.

      Einklappen
    • Straßenbahn 12

      Expandieren

      Straßenbahn 12

      Die Linie fährt über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße zum Kupfergraben (b.a.W.).

      Einklappen
    • Straßenbahn M6

      Expandieren

      Straßenbahn M6

      Die Linie fährt nur zwischen Risaer Straße und S-Bhf. Hackescher Markt. Ab hier bis zum U-Bhf. Schwartzkopffstraße nutzen Sie bitte die Linien M1 bzw. 12. Zum Oranienburger Tor fahren Sie ab Rosenthaler Straße, und steigen am S+U- Bhf. Friedrichstraße in die U6 Richtung Alt-Tegel (b.a.W.).

      Einklappen
    • Radioeins Blitzer Meldungen

Nachrichten von tagesschau.de

  • Interview zur Ukraine: "Sie muss zu retten sein"

    Die Ukraine müsse als Staat erhalten bleiben, meint Osteuropa-Experte Ewald Böhlke. Wenn das Land zerbreche, habe das katastrophale Folgen - auch für Europa. Entscheidend sei nun, der Bevölkerung Gehör zu verschaffen, erklärt er im Interview mit tagesschau.de.
  • Ostukraine: Separatisten übernehmen Panzerwagen

    Die Besatzung dieses Panzers in Slawjansk bekennt sich zu Russland.
    Der Militäreinsatz der ukrainischen Regierung gegen Separatisten im Osten des Landes gerät ins Stocken. Kiew räumte ein, sechs Panzerfahrzeuge an die pro-russischen Milizionäre verloren zu haben. Einen Tag vor dem Krisengipfel wird die Lage immer unübersichtlicher.
  • Rasmussen: "NATO wird jeden Alliierten beschützen"

    Die NATO werde nicht in den Ukraine-Konflikt eingreifen, so Generalsekretär Rasmussen. Doch in den östlichen Mitgliedsstaaten will das Bündnis seine Präsenz nun verstärken. Deutschland trägt die Entscheidung mit: Es schickt Kampfjets, Soldaten und ein Schiff.
  • Deppendorfs Woche: Countdown für die Ukraine?

    Das Militär agiert, die Diplomatie rotiert. Angesichts der Krise in der Ukraine sieht Ulrich Deppendorf Europa vor großen Herausforderungen, auch im Vorfeld der Europawahl. Zeitgleich soll die Ukraine über einen neuen Präsidenten entscheiden.
  • Bundesregierung fordert USA im Fall Snowden zu Klärung auf

    Edward Snowden könnte möglicherweise per Videobotschaft vor dem NSA-Untersuchungsausschuss aussagen.
    Die Bundesregierung will von den USA wissen, welche Straftaten dem Ex-NSA-Mitarbeiter Snowden vorgeworfen werden - und ob ihm die Todesstrafe droht. Das könnte Bedeutung für eine mögliche Aussage vor dem Bundestags-Untersuchungsausschuss haben.
  • Neue Bewegung: Für den Frieden, gegen die Fed

    Wer als Einziger den Frieden der Welt stört, das verrät schon das Plakat der "Mahnwachen".
    Sie nennen sich die Friedensbewegung 2014: Tausende Menschen versammeln sich in mehreren Städten zu Demonstrationen für Frieden in Europa und auf der Welt. Wer für Kriege verantwortlich ist, dazu haben die Veranstalter sehr spezielle Vorstellungen.
  • Hapag-Lloyd fusioniert mit CSAV

    Containerschiff von Hapag-Lloyd wird beladen
    Lange wurde verhandelt, nun ist die Fusion perfekt: Deutschlands größte Reederei, Hapag-Lloyd, übernimmt den chilenischen Konkurrenten CSAV. Es entsteht die viertgrößte Container-Reederei der Welt mit einem Jahresumsatz von etwa neun Milliarden Euro.
  • Bund und Länder reformieren Pflegeausbildung

    Angehende Pfleger sollen eine gemeinsame Ausbildung durchlaufen und sich danach für einen Schwerpunkt entscheiden.
    Angehende Kranken- und Altenpfleger sollen künftig eine kostenlose gemeinsame Ausbildung durchlaufen und sich danach für einen Schwerpunkt entscheiden. Mit dieser Reform wollen Bund und Länder den Nachwuchsmangel in der Altenpflege bekämpfen.
Das Zentrum für Photonik und Optische Technologien im Technologiepark Berlin-Adlershof (Quelle: dpa)

Trotz Solon-Pleite - Adlershof blickt optimistisch in die Zukunft

Der Berliner Wissenschaftsstandort Adlershof wächst. Neben fast 10.000 Studenten haben sich dort mittlerweile mehr als 1.000 Firmen angesiedelt. Selbst die Pleite des Solarmodule-Herstellers Solon kann die Bilanz nicht trüben - und auch nicht die Aussichten für die Zukunft.

Besucher sehen sich am 28.01.2012 im Berliner Museum für Naturkunde in Berlin den Sauriersaal an. (Quelle: dpa)

Gedenkstätten legen am stärksten zu - Berliner Museen ziehen deutlich mehr Besucher an

Berlins Museen ziehen immer mehr Besucher an - die Gedenkstätten legen sogar noch stärker zu. So haben im vergangenen Jahr mehr als eine Million Menschen die Gedenkstätte Topographie des Terrors besucht. Berlins Regierender Bürgermeister nannte das stetig steigende Interesse an zeitgeschichtlichen Themen bemerkenswert.

Armin Mueller-Stahl bei der Premiere seines Buches "Dreimal Deutschland und zurück" (Quelle: dpa)

Armin Müller-Stahl veröffentlicht neue Autobiografie - Schlagfertig, gelassen und bescheiden

Als Thomas Mann in Breloers Porträt der Dichterfamilie ist er unvergessen. Ebenso als Taxifahrer in Jim Jarmuschs "Night on Earth": Armin Müller-Stahl ist einer der beliebtesten deutschen Schauspieler. Mit 83 hat er eine weitere Autobiografie vorgelegt. Bei der Buchvorstellung im Berliner Ensemble war Maria Ossowski dabei.

rbb Fernsehen

  • Eine Bürgerin wirft einen Wahlzettel in eine Wahlurne (Quelle: dpa)

    KLARTEXT

    + Demokratie schwer gemacht? Bürgerentscheid zur Kolonie Oeynhausen

    + 450 Euro im Monat ohne Abzüge - Sackgasse Minijob

    + Klamme Kommunen - Sparen bei den Schwächsten?

  • Bild zum Film: Die Fremde, Quelle: rbb/WDR/Majestic

    Debüt im rbb - Die Fremde

    Die 25-jährige Türkin Umay steht mit ihrem Sohn Cem in Berlin vor der Haustür ihrer Eltern. Sie hat das Leben mit ihrem Ehemann in Istanbul nicht mehr ausgehalten. Zurückhaltend wird sie aufgenommen. Schon bald trifft die Familie die Entscheidung, Cem wieder zum Vater zu schicken. Nur so kann die Ehre wieder hergestellt werden.

  • Sängerin Helene Fischer tritt am 27.03.2014 in Berlin bei der Verleihung des Musikpreises Echo auf (Quelle: dpa)

    Helene Fischer - Das Sommer-Open-Air 2013

    Das rbb Fernsehen zeigt Superstar Helene Fischer mit dem bislang größten Konzert ihrer Karriere. Der Abend war der Höhepunkt der Best-of -Tournee 2013. 20.000 Fans bejubelten ihr Idol in der Berliner Waldbühne.

  • Bild zum Film: Mankells Wallander – Das Schmetterling-Tattoo, Quelle: rbb/ Degeto/Yellow Bird/B. Bragason

    Mankells Wallander - Der Feind im Schatten

    In diesem Thriller nach dem gleichnamigen Roman von Henning Mankell wird Kommissar Wallander mit den Spätwirkungen des Kalten Krieges konfrontiert. Der Schwede Krister Henriksson glänzt in der Rolle des eigensinnigen Ermittlers, der zunehmend gesundheitliche Probleme bekommt.

  • Hell erleuchtet ist der Alexanderplatz beim Lichterfest "Berlin leuchtet" (Quelle: dpa)

    Geheimnisvolle Orte

    Wohl kein Platz in Berlin ist so berühmt und berüchtigt wie der Alexanderplatz - und wohl kein Platz hat im Laufe seiner Geschichte so oft sein Gesicht verändert. Bis heute ist der Platz ein Ort der Widersprüche, der Extreme und Geheimnisse. Die Dokumentation von Thomas Zimolong erzählt die Geschichte diese Platzes im 20. Jahrhundert

  • Abenteuer Usedom - Von Berlin ans Meer

    Sonne, Meer und Wind, prächtige Badeorte und kilometerlange Strände, ein Aal im Netz und ein Kiteboard unter den Füßen. rbb-Moderator Sascha Hingst hat ein verlockendes Ziel: Er ist unterwegs von Berlin nach Usedom. Nirgendwo in Deutschland scheint die Sonne länger als hier. Gute Aussichten für einen Ausflug zu der beliebten Ostsee-Insel.

  • Eine Bürgerin wirft einen Wahlzettel in eine Wahlurne (Quelle: dpa)

    KLARTEXT

    + Demokratie schwer gemacht? Bürgerentscheid zur Kolonie Oeynhausen

    + 450 Euro im Monat ohne Abzüge - Sackgasse Minijob

    + Klamme Kommunen - Sparen bei den Schwächsten?

  • Bild zum Film: Die Fremde, Quelle: rbb/WDR/Majestic

    Debüt im rbb - Die Fremde

    Die 25-jährige Türkin Umay steht mit ihrem Sohn Cem in Berlin vor der Haustür ihrer Eltern. Sie hat das Leben mit ihrem Ehemann in Istanbul nicht mehr ausgehalten. Zurückhaltend wird sie aufgenommen. Schon bald trifft die Familie die Entscheidung, Cem wieder zum Vater zu schicken. Nur so kann die Ehre wieder hergestellt werden.

  • Sängerin Helene Fischer tritt am 27.03.2014 in Berlin bei der Verleihung des Musikpreises Echo auf (Quelle: dpa)

    Helene Fischer - Das Sommer-Open-Air 2013

    Das rbb Fernsehen zeigt Superstar Helene Fischer mit dem bislang größten Konzert ihrer Karriere. Der Abend war der Höhepunkt der Best-of -Tournee 2013. 20.000 Fans bejubelten ihr Idol in der Berliner Waldbühne.

  • Bild zum Film: Mankells Wallander – Das Schmetterling-Tattoo, Quelle: rbb/ Degeto/Yellow Bird/B. Bragason

    Mankells Wallander - Der Feind im Schatten

    In diesem Thriller nach dem gleichnamigen Roman von Henning Mankell wird Kommissar Wallander mit den Spätwirkungen des Kalten Krieges konfrontiert. Der Schwede Krister Henriksson glänzt in der Rolle des eigensinnigen Ermittlers, der zunehmend gesundheitliche Probleme bekommt.

  • Hell erleuchtet ist der Alexanderplatz beim Lichterfest "Berlin leuchtet" (Quelle: dpa)

    Geheimnisvolle Orte

    Wohl kein Platz in Berlin ist so berühmt und berüchtigt wie der Alexanderplatz - und wohl kein Platz hat im Laufe seiner Geschichte so oft sein Gesicht verändert. Bis heute ist der Platz ein Ort der Widersprüche, der Extreme und Geheimnisse. Die Dokumentation von Thomas Zimolong erzählt die Geschichte diese Platzes im 20. Jahrhundert

  • Abenteuer Usedom - Von Berlin ans Meer

    Sonne, Meer und Wind, prächtige Badeorte und kilometerlange Strände, ein Aal im Netz und ein Kiteboard unter den Füßen. rbb-Moderator Sascha Hingst hat ein verlockendes Ziel: Er ist unterwegs von Berlin nach Usedom. Nirgendwo in Deutschland scheint die Sonne länger als hier. Gute Aussichten für einen Ausflug zu der beliebten Ostsee-Insel.

Zum Livestream
  • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

    "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

    Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

  • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

    Kultur-Szene

    Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

  • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

    Zappelduster

    Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

  • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

    Antenne Schlager-Hitparade

    Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

  • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

    Yesterday Charts

    Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

  • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

    Antenne - Das Wochenende

    Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

  • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago)

    Sonntagsvergnügen

    Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

Zum Livestream
  • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

    Ihr Nachmittag

    Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

  • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

    Pop Life

    radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

  • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

    Ihr Feierabend

    radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

  • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

    Rock Dreams

    "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

  • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

    Die Expertenrunde

    Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

  • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

    Pop ab!

    "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

  • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

    Berlin am Sonntag

    Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

Zum Livestream
  • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

    Radioeins live aus dem Admiralspalast

    Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

  • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

    HappySad

    HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

  • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

    Die Schöne Woche

    Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

  • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

    Große Themen, keine Meinung

    Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

  • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

    Soundcheck

    Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

  • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

    Die Profis

    Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

  • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

    Zwölf Uhr mittags

    "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

Zum Livestream
  • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

    Weltsichten

    ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. Zu hören Montag bis Freitag um 13:45 und 15:45 Uhr.

  • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

    Abgedreht

    Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

  • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

    Hundert Sekunden Leben

    Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

  • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

    Kultur

    "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55.

  • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

    Unterwegs

    Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 10:25 und 13:25 Uhr.

  • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

    Aufgegabelt

    Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 10:44, 13:44 und 19:44 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

  • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

    THADEUSZ

    Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 11:44, 14:44 und 20:44 Uhr im Inforadio.

Zum Livestream
  • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Klassik für Einsteiger

    Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

  • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

    Musik der Kontinente

    Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

  • Perspektiven (Buddhistischer Mönch schaut Richtung Tibet) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Perspektiven

    In der Reihe ist der Name Programm. Es geht darum, die Horizonte und Hintergründe aktueller Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu erörtern. Motto: Nachdenken, um Zukunft zu verstehen - immer donnerstags von 22:04 bis 23:00 Uhr.

  • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

    Hörspiel

    Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

  • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

    Nachtmusik

    Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

  • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Klassik nach Wunsch

    Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

  • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

    Late Night Jazz

    Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

Zum Livestream
  • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

    RadioFritzen am Morgen

    Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

  • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Hard'n heavy

    Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

  • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

    Nightflight

    Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

  • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Urban Tunes

    Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

  • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

    Trackback - Die Show mit Internet und so.

    Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

  • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

    Dance Under The Blue Moon

    Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

  • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

    Unsigned

    Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

Zum Livestream
  • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

    Die DJ Edu Show

    Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

  • Gedeckter Frühstückstisch (Foto: Imago)

    Cosmo

    Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

  • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

    World:Wide mit Gilles Peterson

    Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

  • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

    Café Mondial

    Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

  • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

    Soulfood - Beats, Vibes & Power

    Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

  • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

    La Dolce Vita

    Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

  • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

    Indigo - Late check out

    Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

Zum Livestream