Der Publizist Alexander Gauland (Quelle: dpa)

Politiker grundsätzlich gegen Zuzug aus Nahost - AfD-Spitze rüffelt Gauland für neuen Vorstoß gegen Zuwanderer

Es sind die Lieblingsthemen des Alexander Gauland: Die angebliche Islamisierung Deutschlands und Defizite bei der Integration. Nun fordert der brandenburgische AfD-Chef sogar einen Einwanderungsstopp für Menschen aus dem Nahen Osten. Dafür erntet er heftige Kritik - nicht nur von den politischen Gegnern, sondern auch aus der eigenen Partei.

Anhänger der islamkritischen Bewegung Bärgida demonstrieren mit einem Plakat "Islam gehört nicht zu Deuschland". (Quelle: dpa)

"Verschärfte Bedrohungslage" - USA warnen ihre Bürger wegen "Pegida"-Demos

Es gibt sie seit Wochen in Dresden, Köln und München, aber auch in Berlin - Demonstrationen von "Pegida"-Anhängern und anderen Islamkritikern. Jetzt hat das US-Außenministerium eine Sicherheitswarnung wegen der "verschärften Bedrohungslage" für mehrere deutsche Städte herausgegeben. Gleichzeitig rumort es in der Bewegung selbst: Kathrin Oertel und drei weitere Mitglieder des "Pegida"-Orga-Teams legten ihre Ämter nieder.

Mehr zum Thema

Olympische Ringe auf dem Band an einer Trillerpfeife eines Trainers (Quelle: imago/Claus Bergmann)

Opposition will andere Abstimmungsregeln - Berliner sollen bei Olympia den Ton angeben

Bei der Abstimmung über eine Olympia-Bewerbung sollen die Berliner mehr Mitspracherecht bekommen - das will zumindest die Opposition im Abgeordnetenhaus durchsetzen. So sollen auch Jugendliche ein Stimmrecht bekommen, das Votum der Bürger wollen Grüne, Linke und Piraten verbindlich machen. Mit diesem Konzept geht die Opposition auf Konfrontation zum rot-schwarzen Senat.

Mehr zum Thema

Meldeunterlagen für das Einwohnermeldeamt (Quelle: dpa)

Recherchen des rbb-Magazins Klartext - Scheinanmeldungen durch Kriminelle nehmen in Berlin zu

Immer häufiger melden Kriminelle mit gefälschten Pässen ihren Wohnsitz in Berlin an. Mit diesen Scheinanmeldungen erschleichen sie sich dann beispielsweise Bankkredite oder Sozialleistungen. Laut Landeskriminalamt geht der Schaden in die Millionenhöhe - auch auf Kosten des Steuerzahlers. Innenstaatssekretär Bernd Krömer will das Problem bereits seit zwei Jahren lösen. Gescheitert ist er bislang aber an den Bezirksämtern.  

Mehr zum Thema

Thema

Berlinale 2015

Die US-amerikanische Schauspielerin Natalie Portman am 15.02.2008 in Berlin auf der Berlinale zur Premiere des Films "The Other Boleyn Girl" (Quelle: dpa/Rainer Jensen)

Glamour in Berlin - Diese Stars sind in Sicht

Kein Gespräch über die Berlinale kommt ohne sie aus: Die Frage, welcher Star wann über den roten Teppich läuft, bestimmt während des Filmfestivals das Stadtgespräch. Egal ob sie aus Hollywood, Australien oder Krefeld kommen - diese Persönlichkeiten bringen 2015 einen Hauch Glamour nach Berlin.

35 Beiträge
Der Berliner Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky (Quelle: dpa)

Buschkowsky geht in den Ruhestand - "Bürgermeisterei in Neukölln ist kein Urlaub auf dem Ponyhof"

Ein Paukenschlag - Heinz Buschkowsky tritt ab. Der streitbare Bezirksbürgermeister hat seinen Rückzug angekündigt. Jetzt seien junge Leute mit vollen Akkus dran, sagte der 66-Jährige am Mittwoch. Damit ist wohl die Bildungsstadträtin von Neukölln gemeint. Die 36-jährige Frankziska Giffey hofft bereits auf den Rathausstuhl.

Karneval der Kulturen 2014

Streit um den Karneval der Kulturen - Soforthilfe, sonst Absage

Der Neustart für den Karneval der Kulturen gestaltet sich schwieriger als erwartet: Die möglichen Teilnehmer haben dem Berliner Senat ein Ultimatum gestellt. Sie fordern eine verbindliche Zusage für den Umzug und finanzielle Unterstützung. Es geht um 70.000 Euro sofort. Wenn nicht gezahlt wird, wollen die Künstler den Karneval ausfallen lassen, heißt es.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Bombenverdacht im Rathaus Beeskow nicht bestätigt

    In Beeskow war am Nachmittag das Rathaus wegen eines Bombenverdachts geräumt worden. Mitarbeiter der Verwaltung hatten im Innenhof einen verdächtigen Gegenstand entdeckt. Entschärfungsexperten des Landeskriminalamts zerstörten diesen Gegenstand - in Form eines Fernsehers - per Roboter. Die anschließende Untersuchung ergab, dass von diesem keine Gefahr ausging. Wegen des Polizeieinsatzes war die Berliner Straße in Beeskow für zwei Stunden gesperrt.

  • - Stadmissions-Chef in Ruhestand verabschiedet

    Der langjährige Direktor der Berliner Stadtmission, Hans-Georg Filker, ist am Mittwoch offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden. Er ist aber noch bis Ende März im Amt. Der 65-Jährige war 25 Jahre Chef der Stadtmission. Sein Nachfolger wird der 53-jährige Kirchentagspastor Joachim Lenz aus Fulda.  Zur Stadtmission mit rund 800 haupt- und 1.000 ehrenamtlichen Mitarbeitern zählen 42 Einrichtungen für Obdachlose, Behinderte und Senioren wie die Bahnhofsmission am Zoo, das Zentrum Lehrter Straße oder die Kältebusse.

  • - Kollatz-Ahnen kündigt Nachtragshaushalt an

    Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) hat einen Nachtragshaushalt angekündigt. Er soll noch im ersten Quartal ins Abgeordnetenhaus eingebracht werden. 2014 hatte Berlin einen Überschuss von 826 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Hälfte davon soll auf Beschluss des Parlaments in einen Investitionsfonds fließen. Zudem stehen weitere 66 Millionen Euro für Investitionen in den Schul- und Hochschulbereich zur Verfügung, die bisher als BaFög-Mittel eingeplant waren. Sie werden frei, weil der Bund die BaFög-Finanzierung übernommen hat.

  • - Zigarettenautomaten in Ostprignitz-Ruppin gesprengt

    Unbekannte Täter haben am Mittwoch in zwei Orten entlang der A24 Berlin-Hamburg in Ostprignitz-Ruppin zwei Zigarettenautomaten gesprengt. Nach Polizeiangaben jagten die Täter zunächst in Werder und dann in Walsleben mit Pyrotechnik die Automaten in die Luft. Sie erbeuteten Bargeld. Ob sie auch Zigaretten mitgehen ließen, ist unbekannt. Die Automaten wurden nach Polizeiangaben vollkommen zerstört.

  • - Richtfest am Charité-Neubau in Mitte

    Am Charité-Neubau in Berlin-Mitte ist am Mittwoch das Richtfest gefeiert worden: Auf fünf Stockwerken sollen in dem Gebäude ab 2016 die Intensivmedizin mit insgesamt 70 Betten, die neue Rettungsstelle sowie 15 Operationssäle zur Verfügung stehen. Rund 70 Millionen Euro soll der Neubau kosten. Er schließt sich unmittelbar an das Bettenhochhaus an, das derzeit ebenfalls komplett saniert wird. Insgesamt sind für den Komplex gut 202 Millionen Euro veranschlagt.

  • - Hertha bangt um Skjelbred-Einsatz in Bremen

    Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss im ersten Rückrundenspiel am Sonntag bei Werder Bremen möglicherweise auf Per Skjelbred verzichten. Das sagte Trainer Jos Luhukay. Der zentrale Mittelfeldspieler fehlte beim Training am Mittwochvormittag wegen eines grippalen Infekts. Ansonsten konnte Luhukay am Mittwoch mit Ausnahme von Änis Ben-Hatira und den Langzeitverletzten Tolga Cigerci und Alexander Baumjohann sämtliche Profis bei der Übungseinheit begrüßen. Überdies gab der Trainer bekannt, dass im Winter wohl keine neuen Spieler mehr verpflichtet werden.

  • - Berliner Stromverbrauch 2014 weiter gesunken

    Der Stromverbrauch der Stadt Berlin ist 2014 ein weiteres Mal gesunken. Die Stromnetz Berlin GmbH teilte mit, im Vergleich zum Vorjahr sei er um 3,5 Prozent auf 13.433 Gigawattstunden zurückgegangen. Damit habe sich ein Trend der vergangenen fünf bis sechs Jahre fortgesetzt. "Die Größenordnung des Rückgangs hat uns jedoch überrascht", sagte der Firmenchef Helmar Rendez. Die Berliner Privathaushalte verbrauchten im vergangenen Jahr im Durchschnitt etwa 2000 Kilowattstunden, 100 weniger als im Jahr zuvor.

  • - Autofahrer kollidiert mit ausgebüxter Kuh - Rind tot

    Ein Brandenburger Autofahrer und seine Beifahrerin haben in Mecklenburg-Vorpommern eine Frontalkollision mit einer Kuh unverletzt überstanden. Nach Angaben der Polizei war das Rind von einer nahen Weide ausgebrochen. Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend bei Ueckermünde (Kreis Vorpommern-Greifswald). Der aus Prenzlau stammende Autofahrer setzte die Fahrt trotz eines Schadens von mehreren Tausenden Euro am Fahrzeug fort. Die Kuh überlebte den Unfall nicht.  

Fotografie eines Licht-Farbspektakels von Atom™ & Robin Fox in Krakau (Quelle: Transmediale)

Transmediale 2015 - Ein Leben wie im Videospiel

In der analogen Welt wären die meisten Internetnutzer vor allen Dingen eines: Messis. Denn wer im Internet surft, der häuft unweigerlich rießige Datenmengen an. Das Kunstfestival Transmediale versucht nun mit "Capture all" vieles davon einzusammeln. Kein neues Thema, doch man müsse immer wieder darüber reden, sagen die Organisatoren. Von Laura Will 

Mehr zum Thema

Sasa Obradovic Alba Berlin (Quelle: dpa)

Alba zum Euroleague-Spiel in Belgrad - Saša und der Rote Stern

"Eigentlich zu viel für einen Tag" - sagt Saša Obradović, Trainer der Basketballer von Alba Berlin. Gemeint ist dieser Donnerstag, wenn sein Team bei Roter Stern Belgrad antreten muss. Denn Obradović ist nicht nur in Belgrad geboren, er hat mit Roter Stern auch seine ersten großen Titel geholt. Und nicht zuletzt feiert er am Donnerstag seinen 46. Geburtstag. Ein Tag der Emotionen also, der unbedingt mit einem Sieg zu Ende gehen soll.

Der brandenburgische Finanzminister Christian Görke (Die Linke) steht am 28.01.2015 auf der Baustelle eines Ministeriumneubaus in Potsdam. (Quelle: dpa)

Einzug wie geplant im August - Die letzten beiden Ministerien ziehen ins Potsdamer Zentrum

Es gibt Baustellen, die im Zeit- und Kostenplan liegen: Die Ministerien für Arbeit und Soziales sowie für Landwirtschaft werden wie geplant im August den Neubau in der Potsdamer Innenstadt beziehen. Das sagte Brandenburgs Finanzminister Görke am Mittwoch. Damit wird dann der Prozess, die Landesregierung an zentraler Stelle zu konzentrieren, abgeschlossen sein.

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, leichter Sprühregen6 °C
  • DOwolkig, Schneeregenschauer4 °C
  • FRstark bewölkt2 °C
  • SAwolkig3 °C
  • SOstark bewölkt3 °C
  • MOstark bewölkt, Schneeschauer3 °C
  • DIstark bewölkt2 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Tiergarten, Stülerstraße bis Tiergartenstraße Richtung Mitte

          Expandieren

          Tiergarten, Stülerstraße bis Tiergartenstraße Richtung Mitte

          zwischen Rauchstraße und Ben-Gurion-Straße stockender Verkehr

          Einklappen
        • Alt-Hohenschönhausen, Weißenseer Weg

          Expandieren

          Alt-Hohenschönhausen, Weißenseer Weg

          Zwischen Konrad-Wolf-Straße und Fritz-Lesch-Straße ist nur eine Spur stadtauswärts frei. (bis 23.02.2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Expandieren

          A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Der Anschluss Brandenburg ist gesperrt. Umleitungen sind beschildert. (Bis 31.03.2015, 18 Uhr.

          Einklappen
        • Berlin
        • Bus N9, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N9, Charlottenburg

          Die Nachtlinie wird b.a.W. von der Hardenbergstraße über Ernst-Reuter- Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße umgeleitet.

          Einklappen
        • Bus N7, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N7, Charlottenburg

          In Richtung Spandau fährt die Linie ab Bismarck- über Wilmersdorfer und Zille- zur Richard-Wagner-Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Bus 165, Köpenick

          Expandieren

          Bus 165, Köpenick

          Die Linie fährt b.a.W. über Amts- und Landjäger- zur Wendenschloßstraße.

          Einklappen
        • Busse M19, 140 und N7, Kreuzberg

          Expandieren

          Busse M19, 140 und N7, Kreuzberg

          B.a.W. befindet sich der Halt U-Bhf. Mehringdamm in der Gneisenaustraße, die Station Yorck-/Großbeerenstraße ist in der Yorck- hinter Großbeerenstraße.

          Einklappen
        • Bus 197 und X54, Marzahn

          Expandieren

          Bus 197 und X54, Marzahn

          Die Linien werden über die Eisenacher zur Gothaer Straße und in Richtung Prerower Platz über Zossener Straße zur Landsberger Allee umgeleitet. Die Expresslinie X54 bedient die Stationen der Linie 197 zwischen Blumberger Damm und Kaulsdorfer Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • auf der A 12 Richtung Frankfurt, in Höhe Raststätte Kersdorfer See

          Expandieren

          auf der A 12 Richtung Frankfurt, in Höhe Raststätte Kersdorfer See

          Einklappen
        • auf der B 5, zwischen Falkensee und Wustermark

          Expandieren

          auf der B 5, zwischen Falkensee und Wustermark

          Einklappen
        • Berlin-Hermsdorf, Schildower Straße

          Expandieren

          Berlin-Hermsdorf, Schildower Straße

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Pegida-Demonstration in Dresden

        Streit bei den Islamkritikern 

        "Pegida"-Führung geht, Montagskundgebung abgesagt

        Erst kündigen "Pegida"-Sprecherin Oertel und weitere Mitglieder aus dem Führungszirkel ihren Rückzug an, nun ist auch die nächste Montagskundgebung abgesagt. "Pegida" steckt in einer tiefen Krise. Oder ist das Bündnis der Islamkritiker bereits am Ende?
      • Griechenlands neue Regierung 

        Athen: Tsipras setzt auf Konfrontation - und Gespräche

        Erst wenige Tage im Amt, sucht Griechenlands neuer Regierungschef bereits die Konfrontation mit der EU. "Wir werden die Politik der Unterwerfung nicht fortsetzen", sagte er mit Blick auf die Sparpolitik. Auch seine ersten Amtshandlungen dürften für Ärger sorgen.
      • Es bleibt ein Auf und Ab: Kursentwicklung an der Börse Athen nach dem EU-Gipfel

        Tsipras stoppt Privatisierungen 

        Tsipras-Pläne: Griechische Finanzmärkte in Aufruhr

        Die geplanten Privatisierungen hätten Geld in die griechischen Staatskassen gespült, doch die Regierung Tsipras stoppt die Veräußerungen. Die Ankündigungen bringen griechische Aktien zum Absturz, Anleger fliehen aus Staatsanleihen.
      • Deppendorfs Woche 

        Deppendorfs Woche: Noch wird beiderseits gepokert

        Europa und auch die deutsche Kanzlerin werden aus dem griechischen Wahlergebnis lernen. Da man populistische und nationalistische Strömungen nicht weiter stärken will, wird ein Kompromisskurs mit Griechenland wahrscheinlicher, meint Ulrich Deppendorf.
      • Fahne der Terrormiliz "Islamischer Staat"

        Gespräche über deutsch-türkisches Abkommen 

        Bundesregierung will Kampf gegen IS verstärken

        Im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" klagen deutsche Geheimdienste über das Verhalten der Türkei. Um die Zusammenarbeit zu verbessern, strebt die Bundesregierung nach Informationen von "Süddeutscher Zeitung", WDR und NDR ein Geheimdienstabkommen an.
      • Jordanien erklärt sich bereit, die zu Tode verurteilte Irakerin gegen den Piloten Mu'Ath al Kasseasbeh auszutauschen.

        Geiseln des "Islamischen Staats" 

        Jordanien stimmt Austausch mit IS-Geiseln zu

        Jordanien hat sich bereit erklärt, eine inhaftierte Terroristin im Austausch gegen zwei Geiseln des "Islamischen Staats" freizulassen. Der IS hatte zuvor gedroht, zwei Gefangene innerhalb von 24 Stunden zu töten.
      • Brennende israelische Militärfahrzeuge an der libanesischen Grenze nach dem Beschuss durch Panzerabwehrraketen

        Gefechte zwischen Hisbollah und Israel 

        Hisbollah tötet zwei Israelis - UN-Soldat stirbt bei Gegenschlag

        Im Grenzgebiet zwischen dem Libanon und Israel ist es zu den heftigsten Gefechten seit Jahren gekommen. Erst starben zwei israelische Soldaten bei einem Hisbollah-Angriff. Beim Gegenschlag wurde ein UN-Friedenssoldat im Südlibanon getötet.
      • Elena Zhemkova

        Urteil gegen Memorial in Moskau 

        "Memorial Russland" wird nicht aufgelöst

        Russlands bedeutendste Menschenrechtsgruppe Memorial kann nach einem Gerichtsbeschluss weiter legal arbeiten. Eine entsprechende Entscheidung des Moskauer Verfassungsgerichts nahmen die Mitglieder erleichtert auf.
      Zuschauer zeigen am 27.01.1990 im Olympiastadion zum Freundschaftsspiel zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Union Berlin ein Transparent (Quelle: dpa)

      Vor 25 Jahren im Olympiastadion - Als Hertha und Union in trauter Einigkeit spielten

      Sie sind eigentlich zwei Lokal-Rivalen: Hertha und Union - die einen aus dem Nordwesten, die anderen aus dem Südosten. Allerdings sind die Fan-Animositäten eher gemäßigt. Ab und zu sogar treffen sich beide Teams ganz freundschaftlich. Erstmals vor 25 Jahren, am 27. Januar 1990. Damals vereinbarten beide ein Freundschaftsspiel im Olympiastadion. Und Fans aus Ost und West feierten gemeinsam eine große Fußball-Party. Von Karsten Steinmetz

      Ein perlmutt-schillernder Stern, der in das Holz einer Geige eingearbeitet ist (Quelle: rbb)

      70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz - Mit Geigenklängen gegen das Vergessen

      Der israelische Geigenbauer Amnon Weinstein sammelt und restauriert seit Jahrzehnten Original-Instrumente von Juden, die während der Nazizeit verfolgt wurden. Bei zahlreichen Gedenkkonzerten auf der ganzen Welt spielten Orchester bereits auf seinen "Violinen der Hoffnung". Zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz hat Weinstein die Geigen nach Berlin gebracht - für ein einzigartiges Konzert und eine temporäre Ausstellung.

      Von außen durch einen Zaun und Gitterstäbe sind drei Männer im Inneren des Lagers zu sehen. (Quelle: rbb)

      rbb-exklusiv | Abschiebung nach Polen - Flüchtlinge hinter Gittern

      In kein anderes Land werden mehr Flüchtlinge abgeschoben als nach Polen: In das Land, aus dem sie nach Deutschland gekommen sind. 671 Flüchtlinge aus Berlin und Brandenburg wurden allein im vergangenen Jahr dem polnischen Grenzschutz übergeben. Viele von ihnen, auch Kinder, werden anschließend in Polen inhaftiert, etwa in Krosno Odrzańskie. Für Menschenrechtsorganisationen ist das ein Skandal. Von Adrian Bartocha und Olaf Sundermeyer

      Gustavo zeigt seine Werke im rbb (Foto: rbb/Presse & Information)

      rbb zeigt Werke des spanischen Künstlers - Gustavo bringt Farbe ins Berliner Fernsehzentrum

      Der spanische Maler Gustavo ist ein Virtuose der Farben und Formen. Nach Berlin gelangte er in den 1970er Jahren, nachdem er durch frühere Ausstellungen in seinem Heimatland Schwierigkeiten mit den Behörden des Franco-Regime bekam. Mehr als 20 Jahre lebte und arbeitete Gustavo in Berlin. Am Montag wurde eine Ausstellung mit seinen jüngsten Werken im rbb-Fernsehzentrum an der Berliner Masurenallee eröffnet. Von Tomas Fitzel

      Premieren

      Im Kurz-Check

      Evelyn Herlitzius (Katerina Ismailowa) und Maxim Aksenow (Sergej) in "Lady Macbeth von Mzensk" (Foto: Marcus Lieberenz)

      Deutsche Oper: "Lady Macbeth von Mzensk" - Keine Sekunde Langeweile

      Schostakowitschs Oper aus dem Jahre 1934 war ein Riesenerfolg, bis Stalin eine Aufführung besuchte. Danach verschwand sie in der Versenkung. Erst ein russischer Cellist entdeckte sie 1979 wieder. Zum Glück, denn musikalisch und dramaturgisch ist diese Lady Macbeth von Mzensk ein Meisterwerk. Von Maria Ossowski

      137 Beiträge
      Zwei Männer stehen in einer Imbissbude mit Spielautomat (Quelle: ago/Ralph Lueger)

      Was bringt das Berliner Spielhallengesetz? - Das Unglück beginnt meist in der Imbissbude

      Es braucht nicht viel zum Glücklichsein, manchem genügt schon ein Automat in einer Kneipe. Doch dieses Glück ist bekanntlich ein trügerisches. Deshalb hat Berlin bereits vor vier Jahren als erstes Bundesland ein Spielhallengesetz beschlossen: mittelfristig weniger Spielhallen, weniger Automaten, weniger Spielsüchtige, so der Plan. Aber bewirkt das Gesetz schon, was es soll? Die Berliner Grünen sagen: Da geht noch was. Von Thorsten Gabriel  

      Mehr zum Thema

      Filmstarts der Woche

      29 Stationen - 29 Promis

      rbb Fernsehen

      • Grafik: Läufer mit schmerzendem Knie (Quelle: imgo/Science Photo Libary)

        rbb Praxis

        + Kniegelenksarthrose – was tun, wenn der Knorpel schwindet?
        + Lebensgefahr: Darmdurchbruch
        + Computerspiele auf Rezept - internetbasierte Behandlung
        + Krankenhauserreger – wie schützen sich unsere Kliniken?

      • Bürogebäude am Potsdamer Platz in Berlin (Quelle: imago/Westend61)

        KLARTEXT

        + Boomtown Berlin - wie reagiert die Stadt auf wachsende Herausforderungen?
        + Kreditbetrug - Kraftloser Kampf gegen Scheinanmeldungen
        + Perspektivwechsel - Asylbewerber gegen den Fachkräftemangel

        Moderation: Sascha Hingst  

      • Gudrun (Jutta Speidel) und Herbert (Walter Kreye) haben wieder zueinandergefunden. (Quelle: rbb/Degeto/Reiner Bajo)

        DonnerstagsFilm - Mit Burnout durch den Wald

        Bei einer ländlichen Therapiewoche für Burnout-Kandidaten treffen sechs schwer gestresste Menschen zusammen, die unterschiedlicher kaum sein könnten: der junge Workaholic Johann, die alleinerziehende Lehrerin Silvia, der arbeitslose Lektor Alfred, die ehrgeizige Agenturpraktikantin Rosa und der pensionierte Hospizmitarbeiter Herbert mit seiner Frau Gudrun. Zwar scheint nicht jeder von ihnen gewillt, sich seinen Nöten zu stellen, aber die clevere Therapeutin Hannah hat sich bereits ein ungewöhnliches Programm für ihre widerspenstigen Schützlinge ausgedacht. Allerdings verläuft die Gruppentherapie im Grünen nicht ganz wie geplant.

      • Hildegard Knef mit 17 Jahren (Quelle: rbb/PA-PVS)

        Hilde Knef - Ein Weltstar aus Berlin

        Die Hommage an Hildegard Knef ist ein Berlin-Film mit ihren schönsten Liedern und vielen Erinnerungen an diese einzigartige Frau. Kollegen, Freunde und Verwandte kommen zu Wort - wie ihre Tochter Christina, Showmaster Joachim Fuchsberger, die Musiker Till Brönner und Kai Hawaii sowie eine ihrer größten Verehrerinnen, die Komikerin Hella von Sinnen.

      • Grafik: Läufer mit schmerzendem Knie (Quelle: imgo/Science Photo Libary)

        rbb Praxis

        + Kniegelenksarthrose – was tun, wenn der Knorpel schwindet?
        + Lebensgefahr: Darmdurchbruch
        + Computerspiele auf Rezept - internetbasierte Behandlung
        + Krankenhauserreger – wie schützen sich unsere Kliniken?

      • Bürogebäude am Potsdamer Platz in Berlin (Quelle: imago/Westend61)

        KLARTEXT

        + Boomtown Berlin - wie reagiert die Stadt auf wachsende Herausforderungen?
        + Kreditbetrug - Kraftloser Kampf gegen Scheinanmeldungen
        + Perspektivwechsel - Asylbewerber gegen den Fachkräftemangel

        Moderation: Sascha Hingst  

      • Gudrun (Jutta Speidel) und Herbert (Walter Kreye) haben wieder zueinandergefunden. (Quelle: rbb/Degeto/Reiner Bajo)

        DonnerstagsFilm - Mit Burnout durch den Wald

        Bei einer ländlichen Therapiewoche für Burnout-Kandidaten treffen sechs schwer gestresste Menschen zusammen, die unterschiedlicher kaum sein könnten: der junge Workaholic Johann, die alleinerziehende Lehrerin Silvia, der arbeitslose Lektor Alfred, die ehrgeizige Agenturpraktikantin Rosa und der pensionierte Hospizmitarbeiter Herbert mit seiner Frau Gudrun. Zwar scheint nicht jeder von ihnen gewillt, sich seinen Nöten zu stellen, aber die clevere Therapeutin Hannah hat sich bereits ein ungewöhnliches Programm für ihre widerspenstigen Schützlinge ausgedacht. Allerdings verläuft die Gruppentherapie im Grünen nicht ganz wie geplant.

      • Hildegard Knef mit 17 Jahren (Quelle: rbb/PA-PVS)

        Hilde Knef - Ein Weltstar aus Berlin

        Die Hommage an Hildegard Knef ist ein Berlin-Film mit ihren schönsten Liedern und vielen Erinnerungen an diese einzigartige Frau. Kollegen, Freunde und Verwandte kommen zu Wort - wie ihre Tochter Christina, Showmaster Joachim Fuchsberger, die Musiker Till Brönner und Kai Hawaii sowie eine ihrer größten Verehrerinnen, die Komikerin Hella von Sinnen.

      Zum Livestream
      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago/blickwinkel)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

        Antenne Schlager-Hitparade

        Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

      • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

        Yesterday Charts

        Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Ihr Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

        Pop Life

        radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Ihr Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      • Eine Frau hält einen Telefonhörer in der Hand. - Foto: dpa

        Die Expertenrunde

        Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

      • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

        Pop ab!

        "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

      Zum Livestream
      • Symbolbild: Herzrhythmus (Bild: Imago/Steinach)

        Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

        Große Themen, keine Meinung

        Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

      • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

        Soundcheck

        Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

      Zum Livestream
      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

      • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

        Kultur

        "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

      • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ

        Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

      • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

        Aufgegabelt

        Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

      • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

        Zwölfzweiundzwanzig

        Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

      Zum Livestream
      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

        Musik der Kontinente

        Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

      • Perspektiven (Buddhistischer Mönch schaut Richtung Tibet) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Perspektiven

        In der Reihe ist der Name Programm. Es geht darum, die Horizonte und Hintergründe aktueller Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu erörtern. Motto: Nachdenken, um Zukunft zu verstehen - immer donnerstags von 22:04 bis 23:00 Uhr.

      • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

        Hörspiel

        Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

      • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

        Nachtmusik

        Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Hard'n heavy

        Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

      • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

        Nightflight

        Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

      • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Urban Tunes

        Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

        Dance Under The Blue Moon

        Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

      Zum Livestream
      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      www.wdr.de