Klaus Wowereit (li.) und Michael Müller bei der Eröffnung der Mall of Berlin (Quelle: dpa)

BerlinTrend Oktober 2014 - Berliner haben ihren Wowi wieder lieb

Seit klar ist, dass sich Klaus Wowereit (SPD) als  Regierender zurückziehen wird, ist das Wahlvolk wieder milder gestimmt. Im aktuellen BerlinTrend von rbb-Abendschau und Berliner Morgenpost stellen ihm 60 Prozent der Befragten ein gutes Zeugnis aus. Im Mai waren es nur 26 Prozent gewesen. Wowereits designierter Nachfolger Michael Müller muss dagegen noch ziemlich strampeln.  

Touristen betrachten am 15.04.2014 vor dem sowjetischen Ehrenmal im Berliner Tiergarten einen Panzer vom Typ T-34/76, der in der Schlacht um Berlin im Zweiten Weltkrieg im Einsatz war (Quelle: dpa).

Sowjetisches Ehrenmal am Brandenburger Tor - CDU ist gegen Russen-Panzer, will sie aber trotzdem sanieren

Der Berliner Senat will das Sowjetische Ehrenmal an der Straße des 17. Juni sanieren. Auch zwei Panzer und zwei Sturmgeschütze will man entrosten und neu lackieren - insgesamt 200.000 Euro Landesgeld stehen zur Verfügung. Das bringt Justizsenator Heilmann und andere CDU-Landespolitiker in Erklärungsnöte: sie hatten erst kürzlich eine Petition unterstützt, die sich für die Entfernung der Panzer einsetzte.

Ein Tropfen Wasser kommt aus einem Wasserhahn (Bild dpa)

Brandenburg Aktuell | 22.10.2014 | Christine Stellmacher - Sorge um verseuchtes Trinkwasser

Schon seit zwei Wochen müssen 17.000 Einwohner von Königs-Wusterhausen und Mittenwalde ihr Leitungswasser abkochen, denn darin sind Keime, die Durchfall und Erbrechen auslösen können. Den Betroffenen geht so langsam die Geduld aus, denn der örtliche Wasserversorger hat die Ursache immer noch nicht gefunden. Christine Stellmacher hat nachgefragt, warum das Problem so schwer zu lösen ist.

Ein Rettungswagen fährt nachts mit Blaulicht durch Berlin (Quelle: dpa)

Familiendrama in Prenzlauer Berg - Vater springt mit Sohn aus dem Fenster

Ein 38-Jähriger Mann ist in der Nacht zum Mittwoch im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg mit seinem fünfjährigen Sohn auf dem Arm aus dem dritten Stock eines Wohnhauses gesprungen. Anwohner fanden die beiden verletzt im Innenhof. Es ist nicht das erste Mal, dass der Familienvater auffällig wurde. Von Knut Müller

Menschen im Eingang zur Zentralen Ausländerbehörde des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt (Quelle: dpa)

Überfüllte Flüchtlings-Erstaufnahmestelle in Brandenburg - "Ich denke jede Nacht an meine Familie"

Weil die Brandenburger Landkreise nicht genug Plätze für Flüchtlinge schaffen, platzt die zentrale Aufnahmestelle in Eisenhüttenstadt aus allen Nähten. In ihrer Not musste die Einrichtung nun sogar eine große Sporthalle zur Sammelunterkunft umrüsten. rbb-Reporterin Bettina Malter besuchte die dort lebenden Flüchtlinge und gibt einen Einblick in deren Schicksale.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Keine Kinderporno-DVD in Gefängnis Tegel

    Die Berliner Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen wegen der Verbreitung kinderpornografischen Materials im Gefängnis Tegel eingestellt. Ein Sprecherin teilte mit, der Verdacht habe sich nicht bestätigt. Ermittelt worden war gegen drei Strafgefangene, darunter Mitarbeiter der Gefangenen-Zeitung "Der Lichtblick". Auf einer sichergestellten DVD waren der Sprecherin zufolge keine strafbaren pornografischen Inhalte. Anfangs gab es die Vermutung, dass über einen Computer der Gefangenen-Zeitung kinderpornografisches Material beschafft wurde.

  • - Autodieb rammt Streifenwagen und flieht nach Polen

    Auf der Flucht vor der Polizei hat ein Autodieb einen Streifenwagen gerammt und ist über die Grenze nach Polen entkommen. Die Beamten hatten in Höhe Küstrin-Kietz (Märkisch-Oderland) zwei verdächtige Fahrzeuge stoppen wollen. Der zweite Fahrer wendete und fuhr zurück Richtung Berlin. Den in Hamburg gestohlenen Wagen fanden sie wenig später verlassen am Straßenrand. Die Suche nach dem Fahrer verlief erfolglos.

  • - Abba-Musical wird im "Theater des Westens" gezeigt

    Das Musical "Mamma Mia" mit den Hits der schwedischen Band Abba kommt zurück nach Berlin. Am Sonntag feiert das Stück seine Wiederaufführung im Theater des Westens nahe dem Bahnhof Zoo. Von 2007 an lief es bereits länger am Potsdamer Platz. Weltweit haben mehr als 50 Millionen Menschen "Mamma Mia" in den vergangenen 15 Jahren auf der Bühne gesehen. Das Stück handelt von einer Mutter, ihrer Tochter und drei möglichen Vätern.  

  • - Ermittlungen wegen Tritten im Abschiebegefängnis

    Gegen einen Berliner Polizisten wird wegen eines mutmaßlichen Übergriffs auf einen Abschiebehäftling ermittelt. Ein Polizeisprecher bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Neuen Westfälischen". Danach soll der Polizist bereits am 15. September einen Häftling in einem Abschiebegefängnis in Köpenick getreten haben. Das Landeskriminalamt habe ein Verfahren wegen Körperverletzung im Amt eingeleitet.

  • - Falscher Gas-Alarm am Brandenburger Tor

    Nach einem Gas-Alarm hatten Polizei und Feuerwehr am Mittwochenmorgen die Gegend um das Brandenburger Tor in Berlin kurzzeitig weiträumig gesperrt. Laut Feuerwehr war dort Gas-Geruch gemeldet worden. Wie sich später herausstellte, handelte es sich aber um einen falschen Alarm. Deshalb wurden inzwischen alle Einschränkungen auf den Straßen sowie im S-Bahnverkehr wieder aufgehoben.

  • - Linksfraktionschefin Mächtig muss vor Gericht

    Die Brandenburger Linkenfraktionschefin Margitta Mächtig muss sich vor Gericht wegen Unfallflucht verantworten. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wurde sie vom Amtsgericht Eberswalde für den 25. November zum Prozessbeginn geladen. Mächtig bestätigte dies auf Anfrage. Allerdings habe ihr Anwalt darum gebeten, den Termin zu verschieben, weil sie Ende November im Ausland sein werde. Mächtig soll im Juli 2013 beim Einparken ein anderes Auto angefahren und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt haben. Sie bestreitet dies aber.

  • - Gewalt an Schulen geht von Jungen aus

    Gewalttäter unter Berliner Schülern sind fast immer männlich. Das geht aus der Antwort der Senatsverwaltung für Bildung auf eine SPD-Anfrage hervor. Mädchen werden viel seltener aggressiv. Die Opfer an Schulen sind dagegen sowohl Jungs als auch Mädchen. Gewalt an Schulen konzentriert sich auf fünf Bezirke: Lichtenberg, Neukölln, Mitte, Treptow-Köpenick und Marzahn-Hellersdorf. Insgesamt registrierten die Schulen 2.792 Zwischenfälle, wozu auch Drohungen, Mobbing und Drogenkonsum gezählt wird.  

  • - Trinkwasser in Dahme-Spreewald mit Keimen belastet

    Seit über einer Woche müssen Bewohner im Landkreis Dahme-Spreewald ihr Trinkwasser wegen hoher Keimbelastung abkochen. Betroffen sind laut einem Pressebericht 8.000 Haushalte mit etwa 17.000 Bewohnern. Die Keimbelastung trete vor allem in Königs Wusterhausen und Mittenwalde auf. Trotz Untersuchungen des Märkischen Abwasser-und Wasserzweckverbandes (MAWV) sei die Ursache noch nicht gefunden worden.

Krzysztof Wojczechowski mit dem Modell des künftigen Denkmals

Polnische Grenzstadt setzt Wikipedia ein Denkmal - Słubice würdigt den Internet-Almanach

30 Millionen Artikel in mehr als 280 Sprachen, zusammengetragen von unzähligen Menschen weltweit. Wikipedia gibt Auskunft über alle nur möglichen Themen und Begriffe - und ist bei Recherchen mittlerweile kaum noch wegzudenken. Jetzt hat die Online-Enzyklopädie ein Denkmal bekommen - in der kleinsten Universitätsstadt Europas. Von Martin Adam

Das Foyer des Filmmuseums in Potsdam (Brandenburg), aufgenommen am 22.10.2014 bei einer Vorbesichtigung (Quelle: dpa)

Potsdamer Filmmuseum öffnet wieder - Kinogeschichte im königlichen Kutschpferdestall

Mehr als ein Jahr war das Potsdamer Filmmuseum wegen Brandschutzsanierung und Umbauten geschlossen. Jetzt kehren Dauerausstellung und das Programmkino wieder in ihr altes Domizil direkt neben dem Stadtschloss zurück. Ab 25. Oktober ist außerdem eine Ausstellung zum 60. Geburtstag der Hochschule für Film und Fernsehen, jetzt Filmuniversität Babelsberg "Konrad Wolf", zu sehen.

Ein Mann mit schwarzem Feder-Kopfschmuck und Handschuhen auf der Bühne (Quelle: rbb/Thomas Knetsch)

Premiere von "The Wyld" im Friedrichstadtpalast - "Da kriege ich selbst eine Gänsehaut"

Am Donnerstag hat "The Wyld" im Friedrichstadtpalast Premiere, und es scheint wieder ein Erfolg zu werden. Zahlreiche Diplomaten dürfen allerdings nicht dabei sein – sie wurden wegen schwulenfeindlicher Politik ihrer Regierungen von der Liste der Ehrengäste gestrichen. Friedrichstadtpalast-Intendant Berndt Schmidt sprach mit dem rbb über seine Politik, seine Erfolgsrezepte und seine Pläne für die Zukunft.

Zu lange Wartezeiten - Gewerkschaft kritistiert Probleme beim Notruf 110

Wer die 110 wählt, will in der Regel einen Notfall melden oder braucht dringend Hilfe. Doch in Berlin ertönt in einem Viertel der Fälle nur das Freizeichen - oder, noch schlimmer, der Anrufer wird in eine Warteschleife umgeleitet. "Eine Schande", sagt der Landesverband der Polizei-Gewerkschaft GdP - und fordert mehr Personal für die Notrufzentralen.

Der Berliner Fabian Schönheim (r) diskutiert mit Schiedsrichter Günter Perl über eine Entscheidung.

2. Fußball-Bundesliga | Eisern bangt um Schönheim - Schon vor dem Spiel wackelt Unions Abwehr

Ausgerechnet da, wo es für Union am schlechtesten läuft, fällt jetzt auch noch eine wichtige Stammkraft aus: in der Abwehr. In Aalen werden die Köpenicker wohl auf Abwehrmann Schönheim verzichten müssen. In der Defensive ist Union alles andere als eisern: 16 Gegentore – nur drei Zweitligateams haben bislang mehr kassiert.

Thema

25 Jahre Mauerfall

22 Beiträge

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutestark bewölkt12 °C
  • FRleicht bewölkt11 °C
  • SAwolkig13 °C
  • SOwolkig16 °C
  • MOwolkig16 °C
  • DIleicht bewölkt17 °C
  • MIwolkig, leichter Regen15 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Kreuzberg, Blücherstraße

          Expandieren

          Kreuzberg, Blücherstraße

          Vollsperrung zwischen Zossener Straße und Mehringdamm. Grund ist ein Feuerwehreinsatz.

          Einklappen
        • Altglienicke, Köpenicker Straße

          Expandieren

          Altglienicke, Köpenicker Straße

          zwischen Bohnsdorfer Weg und Grünauer Straße Einschränkungen in beiden Richtungen. (Bis 07.11.2014)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • Vorsicht auf der A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Expandieren

          Vorsicht auf der A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Zwischen Netzen und Lehnin liegen Reifenteile auf der Fahrbahn.

          Einklappen
        • A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Expandieren

          A 10, Südlicher Berlin Ring Richtung Dreieck Spreeau

          Die Ausfahrt Ludwigsfelde-Ost ist gesperrt. (Bis 29.11.2014)

          Einklappen
        • Berlin
        • U2

          Expandieren

          U2

          Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren ersatzweise Busse von Mo.-Do.,21 bis 3:30 Uhr, bis 12.12.

          Einklappen
        • Straßenbahn 12

          Expandieren

          Straßenbahn 12

          Die Tram wird b.a.W. über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße umgeleitet.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Expandieren

          Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Die Haltestelle S-Bhf. Landsberger Allee befindet sich b.a.W. hinter der Landsberger Allee/Storkower Straße.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M1, M4, M5, M6 und 12

          Expandieren

          Straßenbahnen M1, M4, M5, M6 und 12

          Die Linie M6 fährt nur zwischen Riesaer Straße und S+U-Bhf. Alexanderplatz/Dircksen- bzw. Langenbeckstraße. Ersatzweise Busse fahren für die M1 ab Schönhauser Allee/Bornholmer Straße, für die 12 ab Gustav-Adolf-/Langhansstraße, für die M4 und M5 ab Alexanderplatz/Dircksenstraße (im Nachtverkehr ab Moll-/Otto-Braun- Straße) zum Halt Am Kupfergraben.

          Einklappen
        • Straßenbahn 61

          Expandieren

          Straßenbahn 61

          Die Linie fährt nur zwischen Karl- Ziegler-Straße und Hirschgarten, danach weiter im Verlauf der Linie 60 bis zum Alten Wasserwerk. Ersatzbusse fahren bis 3.11. zwischen Hirschgarten und Rahnsdorf/Waldschänke.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • keine aktuellen Blitzer

          Expandieren

          keine aktuellen Blitzer

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Die Polizei riegelte das Parlamentsviertel weiträumig ab.

        Alarm in Ottawa 

        Tödliche Attacke auf politisches Herz Kanadas

        Unbekannte haben das Parlamentsviertel in Kanadas Hauptstadt Ottawa attackiert. Ein Wachsoldat und ein Angreifer wurden erschossen. Das Parlament ist immer noch weiträumig abgeriegelt. Die Hintergründe des Terrorangriffs sind unklar.
      • Estnischer Luftraum verletzt 

        Estlands Luftraum verletzt: NATO fängt russische Il-20 ab

        Konfrontation über der Ostsee: Während die Lage in der Region wegen der "Unterwasseraktivitäten" vor Schwedens Küste sowieso angespannt ist, fingen NATO-Jets eine russische Maschine in estnischem Luftraum ab. Estland verlangte eine Erklärung.
      • Ein Blackwater-Mitarbeiter (Mitte) und seine Anwälte im Januar 2009: Er und drei seiner Kollegen wurden wegen des Massakers 2007 in Bagdad nun schuldig gesprochen.

        Schießerei in Bagdad im Jahr 2007 

        Blackwater: Schuldspruch wegen Schießerei im Irak

        Der Fall hatte 2007 für Entsetzen gesorgt: In Bagdad schossen Mitarbeiter der US-Firma Blackwater offenbar grundlos in eine Menge und töteten mindestens 14 Menschen. Nun sind vier Ex-Sicherheitsleute schuldig gesprochen worden. Das Strafmaß steht noch nicht fest.
      • Rauchsäulen über Kobane

        Verfehlte US-Lieferungen für die Kurden 

        Erdogan hält US-Waffenabwurf für falsch

        Die Türkei hat den US-Waffenabwurf an die kurdischen Kämpfer im syrischen Kobane scharf kritisiert. Präsident Erdogan sagte, dadurch seien Waffen in die Hände der IS-Rebellen gelangt. Er könne nicht verstehen, warum für die USA Kobane so bedeutsam sei.
      • Deppendorfs Woche 

        Deppendorfs Woche: Vom Versagen der Politik

        Ulrich Deppendorf hatte in einer längeren Auszeit Gelegenheit, die Politik aus der Distanz zu verfolgen. Er stellt ihr kein gutes Zeugnis aus. Bei allen großen Krisen wie IS und Ebola hätten ihre Frühwarnsysteme versagt. Weshalb, sei völlig unverständlich.
      • Besuch in Berlin 

        Besuch in Berlin: Kerry lobt, schwelgt und charmiert

        Eines hatte sich US-Außenminister Kerry bei seinem Berlin-Besuch offenbar vorgenommen: die Beziehungen aus dem NSA-Tal zu holen. Und so folgte Lob auf Lob - für die Kanzlerin, für den Außenminister und für Deutschland sowieso.
      • Regelungen für westafrikanische Reisende 

        USA: 21 Tage Ebola-Überwachung für Westafrikaner

        Die USA greifen im Kampf gegen Ebola zu drastischen Maßnahmen: Reisende aus den westafrikanischen Krisenländern müssen sich drei Wochen lang überwachen lassen - so lange dauert die Inkubationszeit. Bislang wurden fast 10.000 Fälle registriert.
      • Das sind schon mal fünf. Wie viele Mitglieder die GDL insgesamt hat, bleibt jedoch unklar.

        Gewerkschaftskonflikt bei der Deutschen Bahn 

        GDL will ihre Mitgliederzahlen nicht überprüfen lassen

        Sie vertrete nicht nur die Lokführer - sondern die Mehrheit des gesamten Zugpersonals, behauptet die GDL. Trotzdem verweigert sie sich nun der Forderung des Konkurrenz-Gewerkschaft EVG, die jeweiligen Mitgliederzahlen von einem Notar feststellen zu lassen.
      Kraniche rasten am 14.10.2014 auf einem Feld im Oderbruch nahe Sachsendorf im Landkreis Märkisch-Oderland (Brandenburg). (Quelle: dpa)

      Zugvögel in Brandenburg - 100.000 Kraniche rasten in Linum

      Linum im Rhin-Havelluch hat sich unter Vogelbeobachtern einen Namen gemacht: Es gilt als größtes binnenländische Rastgebiet für Kraniche in Mitteleuropa. Diese Saison vermelden Tierschützer in der Prignitz einen Rekord: Noch nie wurden Ende Oktober so viele Zugvögel gezählt wie in diesem Jahr - an einem Tag allein waren es mehr als 110.000 Kraniche.

      Vom Haus des Rundfunks in Berlin hängt eine Fahne des Prix Europa 2014 (Quelle: Prix Europa)

      Prix Europa 2014 wird in Berlin verliehen - Den goldenen Stier an den Hörnern packen

      Er ist der wichtigste europäische Medienpreis: der Prix Europa. Eine Woche lang, vom 18. bis zum 24. Oktober, treffen sich Medienmacher im Haus des Rundfunks in Berlin. Dreizehn Goldene-Stier-Trophäen werden in den drei Kategorien Fernsehen, Radio und Online in diesem Jahr verliehen. Auch der rbb, traditionell Gastgeber des europäischen Festivals, möchte einen Stier an den Hörnern packen - denn der Sender ist mit fünf Produktionen nominiert.

      Mehr zum Thema

      Premieren

      Im Kurz-Check

      v.l.n.r. Wolfgang Vogler (Frank), Eddie Irle (Michael), Melanie Straub (Vera), Peter Pagel (verdeckt, Ludger), Meike Finck (Birgit), Janina Stopper (Judith), Rita Feldmeier (von hinten, Charlotte), Zora Klostermann (Mila), Florian Schmidtke (Christian) auf der Bühne in "Richtfest" (Quelle: Hans Otto Theater Potsdam)

      Hans Otto Theater Potsdam: "Richtfest" - Achtung: Nachbarin wirft Kartoffelsalat!

      Baugemeinschaften sind ausgesprochen angesagt. Lutz Hübner, der erfolgreiche Belieferer des Jugend- und Erwachsenentheaters, zeigt, dass man sich die Partner, mit denen man zusammenziehen möchte, vorher ganz genau anschauen sollte. Wenn man nicht aufpasst, kann einem schon mal der Kartoffelsalat um die Ohren fliegen. Von Peter Hans Göpfert

      72 Beiträge

      Filmstarts der Woche

      rbb Fernsehen

      • Bild zum Film: Ohne Dich, Quelle: rbb/Degeto/WDR/Willi Weber

        Ohne Dich

        Martina und Ralf sind ein echtes Traumpaar: Glücklich wie am ersten Tag, betreiben sie in Köln ein gut gehendes Restaurant. Während eines romantischen Urlaubs an der französischen Atlantikküste finden sie Erholung vom alltäglichen Stress zwischen Küche und Gastraum. Alles scheint perfekt, bis Ralf eines Tages nicht mehr von einem Segelausflug zurückkehrt. Die Polizei geht von einem Unfall aus, bei dem er ins Meer stürzte. Doch Martina kann nicht glauben, dass Ralf tot ist. Auf eigene Faust begibt sie sich auf die Suche nach ihm.

      • Benjamin von Stuckrad-Barre und Bettina Böttinger (Quelle: rbb)

        Stuckrads Homestory (2)

        Benjamin von Stuckrad-Barre ist ein penibler Mensch, der seinen Tag minutiös plant und strukturiert und sich gerne ausgiebig auf unbekannte Situationen vorbereitet. Er hasst Überraschungen. Genau deshalb wird er in seiner neuen Show "Stuckrads Homestory" überrascht und in eine unbekannte Situation geworfen, auf die er sich gar nicht vorbereiten kann. Produzent Christian Ulmen schickt seinen Freund "Stucki" zu Promis nach Hause. Der hat keine Ahnung, wen er in seiner eigenen Sendung trifft. Diesmal: Moderatorin, Journalistin und Autorin Bettina Böttinger.

      • Moderatorin Tamina Kallert (l) mit Guide Julia Lubitsch vor dem Katharinenpalast, St. Petersburg. © rbb/WDR/Richard Hofer

        Wunderschön! - Die große Ostseekreuzfahrt 2/2

        Im zweiten Teil ihrer großen Ostseekreuzfahrt zu acht Zielen in acht Ländern geht Tamina Kallert in Tallinn, St. Petersburg, Helsinki und Stockholm an Land. Sie besichtigt geschichtsträchtige Metropolen und erlebt eine Vielfalt an Kunst, Kultur und Architektur, Mentalitäten und Stimmungen.

      • Bild zur Serie: Weissensee (3): Alles für die Liebe, Quelle: rbb/ARD/Julia Terjung

        Weissensee (3)

        Martin kann Julia überzeugen, dass sie zusammen stärker sind als die Kräfte, die sie auseinanderbringen wollen. Sie beantragen eine gemeinsame Wohnung: Die Dame beim Wohnungsamt fühlt sich von Julia und Martin an ihre eigene große Liebe erinnert und drückt ein Auge zu. Sie kann den beiden eine Ausbauwohnung verschaffen. Aber ein Anruf von Hans reicht aus, ihnen die Wohnung wieder wegnehmen zu lassen.

      • Angelegte Gondels in Venedig (Quelle: imago)

        Venedig 24 Stunden

        Die Polizistin nennt es einen Vergnügungspark, der Adlige eine Mumie, die Bäckerin einen Zoo, und der Elektriker vergleicht es mit einer Glühbirne: Venedig, wie man es sonst nicht sieht.

      • Bild zum Film: Ohne Dich, Quelle: rbb/Degeto/WDR/Willi Weber

        Ohne Dich

        Martina und Ralf sind ein echtes Traumpaar: Glücklich wie am ersten Tag, betreiben sie in Köln ein gut gehendes Restaurant. Während eines romantischen Urlaubs an der französischen Atlantikküste finden sie Erholung vom alltäglichen Stress zwischen Küche und Gastraum. Alles scheint perfekt, bis Ralf eines Tages nicht mehr von einem Segelausflug zurückkehrt. Die Polizei geht von einem Unfall aus, bei dem er ins Meer stürzte. Doch Martina kann nicht glauben, dass Ralf tot ist. Auf eigene Faust begibt sie sich auf die Suche nach ihm.

      • Benjamin von Stuckrad-Barre und Bettina Böttinger (Quelle: rbb)

        Stuckrads Homestory (2)

        Benjamin von Stuckrad-Barre ist ein penibler Mensch, der seinen Tag minutiös plant und strukturiert und sich gerne ausgiebig auf unbekannte Situationen vorbereitet. Er hasst Überraschungen. Genau deshalb wird er in seiner neuen Show "Stuckrads Homestory" überrascht und in eine unbekannte Situation geworfen, auf die er sich gar nicht vorbereiten kann. Produzent Christian Ulmen schickt seinen Freund "Stucki" zu Promis nach Hause. Der hat keine Ahnung, wen er in seiner eigenen Sendung trifft. Diesmal: Moderatorin, Journalistin und Autorin Bettina Böttinger.

      • Moderatorin Tamina Kallert (l) mit Guide Julia Lubitsch vor dem Katharinenpalast, St. Petersburg. © rbb/WDR/Richard Hofer

        Wunderschön! - Die große Ostseekreuzfahrt 2/2

        Im zweiten Teil ihrer großen Ostseekreuzfahrt zu acht Zielen in acht Ländern geht Tamina Kallert in Tallinn, St. Petersburg, Helsinki und Stockholm an Land. Sie besichtigt geschichtsträchtige Metropolen und erlebt eine Vielfalt an Kunst, Kultur und Architektur, Mentalitäten und Stimmungen.

      • Bild zur Serie: Weissensee (3): Alles für die Liebe, Quelle: rbb/ARD/Julia Terjung

        Weissensee (3)

        Martin kann Julia überzeugen, dass sie zusammen stärker sind als die Kräfte, die sie auseinanderbringen wollen. Sie beantragen eine gemeinsame Wohnung: Die Dame beim Wohnungsamt fühlt sich von Julia und Martin an ihre eigene große Liebe erinnert und drückt ein Auge zu. Sie kann den beiden eine Ausbauwohnung verschaffen. Aber ein Anruf von Hans reicht aus, ihnen die Wohnung wieder wegnehmen zu lassen.

      • Angelegte Gondels in Venedig (Quelle: imago)

        Venedig 24 Stunden

        Die Polizistin nennt es einen Vergnügungspark, der Adlige eine Mumie, die Bäckerin einen Zoo, und der Elektriker vergleicht es mit einer Glühbirne: Venedig, wie man es sonst nicht sieht.

      Zum Livestream
      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

        Antenne Schlager-Hitparade

        Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

      • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

        Yesterday Charts

        Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      Zum Livestream
      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Ihr Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

        Pop Life

        radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Ihr Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

        Die Expertenrunde

        Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

      • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

        Pop ab!

        "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      Zum Livestream
      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

        Große Themen, keine Meinung

        Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

      • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

        Soundcheck

        Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

      • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

        Die Profis

        Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

      • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

        Zwölf Uhr mittags

        "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

      Zum Livestream
      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

      • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

        Kultur

        "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

      • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ

        Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

      • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

        Aufgegabelt

        Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

      • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

        Zwölfzweiundzwanzig

        Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

      Zum Livestream
      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

        Musik der Kontinente

        Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

      • Perspektiven (Buddhistischer Mönch schaut Richtung Tibet) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Perspektiven

        In der Reihe ist der Name Programm. Es geht darum, die Horizonte und Hintergründe aktueller Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu erörtern. Motto: Nachdenken, um Zukunft zu verstehen - immer donnerstags von 22:04 bis 23:00 Uhr.

      • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

        Hörspiel

        Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

      • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

        Nachtmusik

        Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      Zum Livestream
      • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Hard'n heavy

        Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

      • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

        Nightflight

        Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

      • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Urban Tunes

        Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

        Dance Under The Blue Moon

        Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      Zum Livestream
      • Gedeckter Frühstückstisch (Foto: Imago)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      www.wdr.de