Eine Frau und ein Mann betreten ein Gebäude der Charité in Berlin durch einen Eingang, an dem Plakate der Gewerkschaft Verdi hängen (Quelle: dpa)

Alle Klinik-Standorte betroffen - Warnstreik an der Berliner Charité hat begonnen

Seit Montagfrüh wird an der Berliner Charité gestreikt. Die Gewerkschaft Verdi hat Mitarbeiter an allen Standorten der Klinik aufgerufen, zwei Tage lang ihre Arbeit niederzulegen. Die Charité hat aufgrund der angekündigten Arbeitsniederlegungen bereits hunderte Operationstermine verschoben oder abgesagt. Notfälle sollen aber behandelt werden können.

Mehr zum Thema

Ein Mann wartet an einer Straßenbahnhaltestelle (Quelle: dpa)

Nahverkehrs-Streik in Brandenburg - Busse in Nordbrandenburg stehen still

In der Uckermark und in Ostprignitz-Ruppin sind die Bus- und Straßenbahnfahrer am Morgen in einen unbefristeten Streik getreten, um höhere Löhne zu erzwingen. Von 180 sonst fahrenden Bussen sind nach Verdi-Angaben nur 20 im Einsatz, Schulbusse fallen trotz anstehender Abi-Prüfungen komplett aus.

Mehr zum Thema

Der Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) in seinem neuen Büro im Neubau des Bundesinnenministeriums in Berlin, am 26.04.2015 (Quelle: imago / IPON).

Erster Arbeitstag im neuen Bundesinnenministerium - De Maizière packt aus

11.000 Umzugskartons für 1.150 neue Büros: Am Montag haben die Beamten im Neubau des Bundesinnenministeriums ihren ersten Arbeitstag. Drei Jahre lang wurde an dem Koloss in Sichtweite zum Kanzleramt gewerkelt. Der Chef zeigte sich zufrieden mit seinem neuen Arbeitszimmer - und hat schon ein paar Kisten ausgeräumt. Von Andrea Müller

Mehr zum Thema

Thema

Berliner Philharmoniker

13 Beiträge
Fußball, Bundesliga der Frauen, SC Sand - 1. FFC Turbine Potsdam: Genoveva Anonma vom FFC Turbine im Kopfballduell mit Angela Migliazza vom SC Sand, 26.04.2015 in Sand (Quelle: imago / Sportnah).

Fußball | Potsdamerinnen spielen nur 1:1 - Sand in der Turbine

Die Generalprobe für das Pokalfinale hat Turbine fast vermasselt: Beim abstiegsbedrohten SC Sand spielten die Potsdamerinnen am Sonntag nur 1:1-Unentschieden. Ihre enttäuschende Bundesliga-Bilanz kann die Mannschaft des scheidenden Bernd Schröder damit nicht mehr aufpolieren.

Alba Berlins Profi Cliff Hammonds (links) versucht sich im Basketball-Bundesliga-Spiel FC Bayern gegen Alba Berlin am 26.04.2015 in München gegen seinen Verteidiger Vladimir Stimac durchzusetzen (Quelle: imago / nph).

Basketball | Alba verliert mit 68:70 in München - Eine Watschn kurz vor Schluss

Es war ein kurioser Auftritt: Die meiste Zeit führte Alba am Sonntag gegen den FC Bayern bequem, selten mussten sich die Berliner gegen ihren Lieblingsfeind und Titelverteidiger so wenig anstrengen. Doch wenige Sekunden vor dem Ende verloren Sasa Obradovics Spieler völlig die Fassung, das Spiel - und die Tabellenführung.  

Mitglieder des russischen Rockerclubs "Nachtwölfe" (Quelle: imago / ITAR-TASS)

Moskaus Regierungspartei sieht "Nachtwölfe" diskriminiert - Berlin will russischen Rockerclub nicht einreisen lassen

Rund 20 Mitglieder des russischen Rockerclubs "Nachtwölfe" sind auf dem Weg von Moskau nach Berlin. Sie wollen anlässlich des Kriegsendes vor 70 Jahren auf ihrer "Siegesfahrt" den einstigen Weg der Roten Armee nachfahren. Nachdem Polen der als ultranationalistisch geltenden Gruppe bereits Einreiseverbot erteilt hat, hat die deutsche Regierung nachgezogen. Und das kommt in Moskau gar nicht gut an.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Ein Toter und 83 Verletzte bei Verkehrsunfällen am Wochenende

    Bei Verkehrsunfällen sind am Wochenende in Brandenburg ein Motorradfahrer getötet und 83 weitere Menschen verletzt worden. Von Freitag bis Sonntag gab es 483 Unfälle, teilte die Polizei am Montagmorgen in Potsdam mit. Der 32 Jahre alte Motorradfahrer war am Samstagabend in Mittenwalde-Ragow (Landkreis Dahme-Spreewald) aus ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und gegen eine Mauer geprallt.

  • - "Späti"-Angestellter schwer verletzt

    Ein 39 Jahre alter Angestellter eines Spätkaufs in Berlin-Friedrichshain ist am Sonntagabend schwer verletzt worden. Die Polizei teilte am Montagmorgen mit, der Mitarbeiter habe sich aus unbekannten Gründen mit einem Kunden gestritten. Als er den 24-Jährigen aus dem Geschäft wies, schlug der ihm eine Bierflasche auf den Kopf, biss ihn in den Unterarm und verprügelte ihn. Die Polizei nahm den Angreifer fest.

  • - Komische Oper ist "Ensemble des Jahres"

    Bei den internationalen Opera-Awards ist die Berliner Komische Oper als bestes Ensemble des Jahres ausgezeichnet worden. Der Intendant and Chefregisseur Barrie Kosky nahm die Ehrung am Sonntagabend im Londoner Savoy-Theatre entgegen. Dabei dankte er seinem ganzen Team. Das Haus in der Behrenstraße in Berlin-Mitte ist die kleinste der drei Berliner Opern und wurde 1947 gegründet.

  • - Tausende Menschen besuchen Baumblütenfest

    Das Baumblütenfest in Werder / Havel ist offenbar erfolgreich gestartet: Zum Auftakt des Volksfestes kamen mehr Besucher als im vergangenen Jahr. Bürgermeisterin Saß (CDU) sagte dem rbb, allein mit der Bahn seien am Samstag rund 26.000 Gäste gekommen - etwa zwei- bis dreitausend mehr als vor einem Jahr. Das Baumblütenfest geht noch bis zum 5. Mai.

  • - Erneute Zweifel am BER-Zeitplan

    Auf der Baustelle des Flughafens BER geht es offenbar noch immer nicht wie geplant voran. Das geht aus einer E-Mail von Technik-Chef Jörg Marks an die Mitarbeiter hervor. Mit Blick auf ein neu eingeführtes Überwachungssystem heißt es dort: "Dieses Monitoring zeigt uns derzeit, dass wir in einigen Teilflächen hinter unserem eigenen Zeitplan hinterher hängen". Defizite gebe es vor allem im Dialog mit den beteiligten Firmen. Nach vier abgesagten Eröffnungsterminen soll der Flughafen im zweiten Halbjahr 2017 in Betrieb genommen werden.

  • - Schwerer Unfall auf der A10

    Ein Autofahrer hat auf dem Berliner Ring einen schweren Unfall verursacht, weil er mitten auf dem Autobahndreieck Potsdam anhielt. Der 44-jährige hatte nach Angaben der Polizei offenbar Orientierungsprobleme. Ein nachfolgender Fahrer konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf das Hindernis auf. Drei Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer. Die A 10 musste wegen der Landung eines Rettungshubschraubers vorübergehend komplett gesperrt werden.

  • - Mann stirbt im Sicherheitsbereich am Flughafen Tegel

    Am Berliner Flughafen Tegel ist ein 74-jähriger Mann im Bereich der Sicherheitskontrollen tot zusammengebrochen. Bundespolizisten hätten noch versucht, den Mann wiederzubeleben. Ein Notarzt habe aber nur noch den Tod des Mannes feststellen können, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag. Die Todesursache sei bislang unklar. Der 74-Jährige wollte den Angaben zufolge in Begleitung seiner Frau und seines Sohnes nach Moskau fliegen. Bislang ist unklar, ob der Mann vor, während oder nach der Sicherheitskontrolle starb.

  • - Woidke für bessere Zugverbindungen nach Polen

    Die Zugverbindungen von Brandenburg nach Polen sind aus Sicht der Landesregierung ausbaufähig. Brandenburgs Ministerpräsident Woidke (SPD) will sich am Montag bei den 13. deutsch-polnischen Regierungskonsultationen in Warschau für Verbesserungen auf der Schiene einsetzen. Es gehe zum Beispiel um attraktive Direktverbindungen nach Breslau, zur Europäischen Kulturhauptstadt 2016, sagte Woidke am Sonntag. Woidke ist auch Polen-Koordinator der Bundesregierung.

  • - Bühnenbildpreis für Berliner Künstler

    Der Berliner Künstler Bert Neumann hat am Sonntag den mit 5.000 Euro dotierten Hein-Heckroth-Bühnenbildpreis erhalten. Neumann erhielt die Auszeichnung für seine "stets neuen, radikalen Bühnenerfindungen", sagte der Vorsitzende der Hein-Heckroth-Gesellschaft, Dietgard Wosimsky. Der 54-jährige Neumann ist der Ausstattungsleiter der Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Der Preis wird alle zwei Jahre auf Vorschlag des jeweils zuletzt geehrten Künstlers verliehen und erinnert an den Maler und Bühnenbildner Hein Heckroth.

  • - Erste Standesämter für 15.05.2015 ausgebucht

    Mehrere Standesämter in Berlin sind für den 15. Mai 2015 bereits ausgebucht. Angesichts des begehrten Termins wollen einige Standesämter länger als üblich öffnen, gab ein Bezirksamtsprecher am Sonntag bekannt. In Charlottenburg und Mitte heiraten 25 beziehungsweise 12 Paare, wie die jeweiligen Bezirksämter mitteilten. In Pankow seien 32 Hochzeiten an drei Standorten geplant, die Termine dort seien seit sechs Monaten ausgebucht.

  • - 18 Autos bei Verfolgungsjagd in Neukölln beschädigt

    Zwei Männer haben in Berlin-Neukölln eine Frau in ihr Auto gezerrt und sind dann mit ihr geflüchtet. Der Freund der Frau sowie dessen Bruder konnten das Fahrzeug jedoch mit ihrem eigenen stoppten. Bei dem Vorfall seien 18 Wagen beschädigt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Frau soll mit den Männern in Streit geraten sein. Sie blieb unverletzt. Die Polizei nahm alle vier Männer vorübergehend fest.

Brandenburg (Brandenburg): Außenansicht der Justizvollzugsanstalt Brandenburg/Havel, dem ehemaligen Zuchthaus Brandenburg im Ortsteil Görden, aufgenommen am 22.12.2003 (Quelle: dpa).

Video: Brandenburg Aktuell | 26.04.2015 | Michael Scheibe - Herr Jehn nimmt Abschied von seinem Vater

Das Zuchthaus Brandenburg war während der NS-Zeit eines der schlimmsten Gefängnisse - hier sperrten die Nazis tausende Regimegegner ein, viele von ihnen wurden hingerichtet. Am Sonntag vor genau 70 Jahren befreite die Rote Armee die heutige JVA - zu diesem Jubiläum trafen sich dort Politiker und Angehörige von Opfern zu einer Gedenkveranstaltung.

Besucher des 136. Baumblütenfest im brandenburgischen Werder sitzen am 25.04.2015 im Riesen-Kettenkarussell "Skydancer" (Quelle: rbb / Björn Haase-Wendt).

136. Baumblütenfest in Werder gestartet - Hofgeflüster und Ballermann

Die Obstbaum-Knospen knacken auf, die Weingläser klirren und das Festvolk strömt wieder nach Werder an der Havel. Dort ist am Samstag bei bestem Sonnenwetter das mittlerweile 136. Baumblütenfest gestartet. Das Zentrum von Werder wird vom feiernden Volk besiedelt, auf den Obsthöfen der Stadt geht es ruhiger zu. Von Björn Haase-Wendt

Menschen demonstrieren am 25.4.15 vor dem Bundeswirtschaftsministerium in Berlin gegen die geplante Kohleabgabe (Quelle: dpa)

Streit um Klimaabgabe für alte Kraftwerke - Lausitzer Kohlearbeiter machen Druck in Berlin

Tausende Kohlekumpel haben am Samstag in Berlin gegen die geplante Abgabe für ältere Kohlekraftwerke protestiert. Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) warnte im rbb vor "massiven Strukturbrüchen" in der Lausitz. Eine Umfrage ergab indes, dass die Deutschen mehrheitlich hinter den Plänen der Bundesregierung für besseren Klimaschutz stehen.

Franz Allert, Präsident des Amtes für Gesundheit und Soziales in Berlin, im Sozialausschuss im Abgeordnetenhaus (Quelle: dpa)

Umstrittene Vergabe von Aufträgen für Heimbetreiber - LAGeSo-Chef weist Kritik wegen Flüchtlingsheimen zurück

Der Druck auf die Leiter im Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) wächst. Behördeninterne Dokumente lassen den Verdacht aufkommen, dass bestimmte Firmen bei der Auftragsvergabe für Flüchtlingsheime bevorzugt wurden. LAGeSo-Präsident Franz Allert spricht mit dem rbb erstmals über die Vorwürfe. Von Oliver Soos und Wolf Siebert

zibb Serie: Kriegsende vor 70 Jahren

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutestark bewölkt, leichter Regen15 °C
  • DIstark bewölkt, leichter Regen10 °C
  • MIheiter14 °C
  • DOwolkig, Regenschauer15 °C
  • FRwolkig, Regenschauer12 °C
  • SAheiter12 °C
  • SOwolkig15 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Mitte, Reinhardtstraße bis Friedrichstraße

          Expandieren

          Mitte, Reinhardtstraße bis Friedrichstraße

          Zwischen Am Zirkus und Torstraße stockender Verkehr stadtauswärts.

          Einklappen
        • Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Expandieren

          Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Zwischen Treptower und Elsenstraße ist in beiden Richtungen abwechselnd nur eine Spur frei. Eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis 30.06. 2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 24, Berlin Richtung Hamburg

          Expandieren

          A 24, Berlin Richtung Hamburg

          Einfahrt und Ausfahrt Putlitz sind gesperrt. (Bis 13.05.2015)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahnlinie 12

          Expandieren

          U-Bahnlinie 12

          Als Ersatz für die U2 verkehrt die neu eingerichtete U-Bahnlinie bis 20.11. zwischen Gleisdreieck und Ruhleben.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 1

          Expandieren

          U-Bahnlinie 1

          Die Züge fahren bis 20.11. nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Eine Weiterfahrt kann mit der U12 erfolgen.U-Bahnlinie 2Auch hier fahren die Züge nur zwischen Pankow und Gleisdreieck, mit der U12 ist eine Weiterfahrt möglich. Am U-Bhf. Bülowstraße wird nicht gehalten (20.11.).

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 2

          Expandieren

          U-Bahnlinie 2

          Zwischen Olympiastadion und Ruhleben fahren bis 29.5. ersatzweise Busse.

          Einklappen
        • Bus N7, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N7, Charlottenburg

          In Richtung Spandau fährt die Linie ab Bismarck- über Wilmersdorfer und Zille- zur Richard-Wagner-Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Nachtbus N9, Charlottenburg-Tiergarten

          Expandieren

          Nachtbus N9, Charlottenburg-Tiergarten

          Der Nachtbus fährt ab Hardenbergstraße über Ernst-Reuter-Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • - auf der A 9 Richtung Leipzig vor Dessau- Ost

          Expandieren

          - auf der A 9 Richtung Leipzig vor Dessau- Ost

          Einklappen
        • zwischen Teupitz und Halbe beidseitig

          Expandieren

          zwischen Teupitz und Halbe beidseitig

          Einklappen
        • - am Ortsausgang Klosterzinna

          Expandieren

          - am Ortsausgang Klosterzinna

          Einklappen
        • zwischen Repten und Vetschau

          Expandieren

          zwischen Repten und Vetschau

          Einklappen
        • - in Schönwalde Richtung Bötzow

          Expandieren

          - in Schönwalde Richtung Bötzow

          Einklappen
        • - in Brandenburg/Havel auf der Steinstraße

          Expandieren

          - in Brandenburg/Havel auf der Steinstraße

          Einklappen
        • - in Berlin Pankow auf der Prenzlauer Prommenade

          Expandieren

          - in Berlin Pankow auf der Prenzlauer Prommenade

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Leben in Behelfsunterkünften: Weil ihre Häuser zerstört sind oder aus Angst vor Nachbeben haben sich viele Nepalesen in Zelte geflüchtet.

        Nach dem Beben in Nepal 

        Verzweiflung und Not nach den Beben in Nepal

        Die Situation in Nepal bleibt dramatisch: Nachbeben verschlimmern die Lage, mehr als 3300 Menschen sind nach jüngsten Angaben tot aus den Trümmern geborgen worden. Und es könnten noch viel mehr werden. Die Überlebenden brauchen dringend Medikamente, Zelte, Decken, Nahrung und Wasser.
      • Sendungsbild

        Reportage aus der Everest-Region 

        Reportage: Die Angst der Menschen am Mount Everest

        Die Menschen am Fuß des Mount Everest zählen schon gar nicht mehr, wie oft Lawinen ins Tal donnern. Nach dem Erdbeben fühlen sich viele nicht mehr sicher. Wer kann, verlässt die Region. Doch der einzige Weg sind Hubschrauber - und davon gibt es nur wenige.
      • Evakuierung am Mount Everest: Viele Orte in Nepal sind extrem unzugänglich und für die Retter nur mit Hubschraubern zu erreichen.

        Lage außerhalb Kathmandus 

        Lage in Nepal: "Die Hilfe wird in vielen Fällen zu spät kommen"

        Wie die Lage außerhalb Kathmandus ist, lässt sich kaum sagen. Viele Bergdörfer sind ohnehin schon sehr schwer zu erreichen, berichtet ARD-Korrespondent Gabor Halasz aus Lukla am Mount Everest. Durch die Nachbeben seien viele Dörfer komplett von der Außenwelt abgeschnitten.
      • Interview mit Nothilfekoordinator in Nepal 

        Nach dem Beben in Nepal drohen jetzt Epidemien

        Nach dem Erdbeben in Nepal gebe es bislang an vielen Stellen noch keine Unterstützung von staatlichen Akteuren, kritisierte Felix Neuhaus, der in Kathmandu lebt und die Nothilfe der AWO koordiniert. Neuhaus befürchtet jetzt den Ausbruch von Epidemien.
      • Den Rettern gelang es, Bewohner aus ihren eingestürzten Häusern zu befreien.

        Bilder vom Erdbeben in Nepal 

        Bilder vom Beben: Zerstörte Gebäude, verzweifelte Menschen

        Das Erdbeben hat die Menschen in Nepal hart getroffen: Viele Menschen wurden unter Trümmern begraben, Gebäude und Infrastruktur, sogar Wasserkraftwerke sind zerstört. Die internationale Hilfe ist angelaufen, aber bis sie alle Betroffenen erreicht, wird es dauern.
      • Spendenkonten 

        Spendenkonten: Hilfe für Erdbebenopfer in Nepal

        Wenn Sie für die Opfer des Erdbebens in Nepal spenden wollen, finden Sie hier Informationen zu Hilfsorganisationen und Bankverbindungen.
      • Deutsche Bank verordnet sich Schrumpfkur 

        Deutsche Bank will Milliarden einsparen

        Bis zu 200 Filialen sollen schließen, das Investmentbanking schrumpfen und auch sonst die Kosten sinken - das sieht der neue Sparkurs der Deutschen Bank vor. Das Geldinstitut peilt jährliche Einsparungen von 3,5 Milliarden Euro an.
      • Zweifelhafte Geschäftspraktiken 

        Clinton-Stiftung räumt Unregelmäßigkeiten ein

        Hillary Clinton will Präsidentin werden - negative Schlagzeilen kann sie da nicht gebrauchen. Doch nun gibt es Vorwürfe: Sie habe im Gegenzug für Spenden an ihre Stiftung diplomatische Gefälligkeiten erwiesen.
      Hundegrab auf dem Tierfriedhof Steglitz (Quelle: rbb/Friederike Steinberg)

      Das Geschäft mit Tierfriedhöfen und -krematorien - Aus der Hundestadt in den Hundehimmel

      Feuerbestattung mit Live-Übertragung und DVD-Mitschnitt, Designer-Urnen, Beisetzung auf See im Papyrus-Schiffchen: Ihr Haustier ist den Deutschen lieb und teuer, und das noch im Tod. In Brandenburg will ein Bestattungsunternehmer jetzt sogar durchsetzen, dass Hund und Herrchen nebeneinander begraben werden dürfen. Von Friederike Steinberg

      Demonstrationen wegen Palästinenser-Konferenz (Quelle: imago / Markus Heine)

      Kritik an Palästinenser-Konferenz in Berlin - Der Nahostkonflikt auf Berlins Straßen

      Die "13. Konferenz der Palästinenser in Europa" sorgt für Proteste in Berlin. Am Samstag haben sich rund 200 Demonstranten versammelt, um gegen die Konferenz zu protestieren - unter ihnen auch Berliner Landespolitiker. Doch auch die Teilnehmer der Konferenz in der Treptower Arena zeigen Flagge.

      Thema

      Bundesgartenschau in der Havelregion

      55 Beiträge

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Bild zum Film: Tatort: Das ewig Böse, Quelle: rbb/WDR/Michael Böhme

        Tatort: Das ewig Böse

        Die Wohltätigkeitsgala im Polizeipräsidium Münster zieht eine folgenschwere Enthüllung nach sich. Bei einem Zaubertrick des Hobby-Magiers Prof. Boerne erklärt die junge Helena Stettenkamp unter Hypnose, ihr vor kurzem verstorbener Großvater sei vergiftet worden. Wurde das Familienoberhaupt der Keksdynastie Stettenkamp tatsächlich ermordet? Kommissar Thiel veranlasst eine erneute Untersuchung des Leichnams. Zur gleichen Zeit stürzt in einem Waldstück bei Münster ein junger Drachenjäger vom Himmel. Die Obduktion ergibt: Er wurde mit den gleichen Mitteln vergiftet wie der Firmenpatriarch. Wie hängen die beiden Morde zusammen?

      • Bild zum Film: Tatort: Buntes Wasser, Quelle: rbb

        Zum 70. Geburtstag von Wilfried Glatzeder (26.04.1945) - Tatort: Buntes Wasser

        Umweltkriminalität - made in Berlin. Konfrontiert mit einem Mord, der zurückführt in die Zeit vor dem Fall der Mauer, geraten der Berliner Tatort-Kommissar Ernst Roiter und sein Assistent Michael Zorrowski selbst in Lebensgefahr, als sie der Wahrheit nahe kommen. Die Spätfolgen illegaler Müll-Schiebereien zwischen West und Ost bedrohen aber nicht nur die Dunkelmänner von der Müll-Connection und ihre Verfolger vom Morddezernat. "Buntes Wasser" wird zur lebensgefährlichen Falle für spielende Kinder.

      • Blauer Robur-Bus mit Logo "Ein Sommer in Brandenburg" auf Brandenburger Allee vor gelbem Rapsfeld (Montage: Anja Bischoff/rbb)

        Ein Sommer in Brandenburg (1/4)

        Einen Sommer lang war ein Team des rbb mit einem alten Robur-Bus aus DDR-Produktion im Land Brandenburg unterwegs - auf der Suche nach außergewöhnlichen Orten, Menschen und ihren Geschichten. Entstanden ist ein Roadmovie der besonderen Art, eine Erkundungsfahrt durch Geschichte und Gegenwart der Region. Teil 1 führt vom Havelland bis nach Rheinsberg.

      • Ein ehemaliger führender Neonazi wie auch langjähriger ehemaliger V-Mann des Verfassungsschutzes. © rbb/Thorsten Backofen

        V-Mann-Land

        Niemand ahnte, dass der bekannte Neonazi zugleich ein V-Mann, ein Informant des Verfassungsschutzes, war. Heute lebt er anonym. Er verbirgt sein Gesicht hinter einer schwarzen Motorradmaske, wenn er - erstmals vor einer Kamera - über seine Vergangenheit spricht, die ihn auch in das Umfeld des "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU) führte. Ein anderer ehemaliger Informant fragt sich, ob er die Mordserie hätte verhindern können. Dem Verfassungsschutz habe er wichtige Hinweise zur Ergreifung von Böhnhardt/Mundlos/Zschäpe geliefert, doch es passierte nichts.

      • Bild zum Film: Tatort: Das ewig Böse, Quelle: rbb/WDR/Michael Böhme

        Tatort: Das ewig Böse

        Die Wohltätigkeitsgala im Polizeipräsidium Münster zieht eine folgenschwere Enthüllung nach sich. Bei einem Zaubertrick des Hobby-Magiers Prof. Boerne erklärt die junge Helena Stettenkamp unter Hypnose, ihr vor kurzem verstorbener Großvater sei vergiftet worden. Wurde das Familienoberhaupt der Keksdynastie Stettenkamp tatsächlich ermordet? Kommissar Thiel veranlasst eine erneute Untersuchung des Leichnams. Zur gleichen Zeit stürzt in einem Waldstück bei Münster ein junger Drachenjäger vom Himmel. Die Obduktion ergibt: Er wurde mit den gleichen Mitteln vergiftet wie der Firmenpatriarch. Wie hängen die beiden Morde zusammen?

      • Bild zum Film: Tatort: Buntes Wasser, Quelle: rbb

        Zum 70. Geburtstag von Wilfried Glatzeder (26.04.1945) - Tatort: Buntes Wasser

        Umweltkriminalität - made in Berlin. Konfrontiert mit einem Mord, der zurückführt in die Zeit vor dem Fall der Mauer, geraten der Berliner Tatort-Kommissar Ernst Roiter und sein Assistent Michael Zorrowski selbst in Lebensgefahr, als sie der Wahrheit nahe kommen. Die Spätfolgen illegaler Müll-Schiebereien zwischen West und Ost bedrohen aber nicht nur die Dunkelmänner von der Müll-Connection und ihre Verfolger vom Morddezernat. "Buntes Wasser" wird zur lebensgefährlichen Falle für spielende Kinder.

      • Blauer Robur-Bus mit Logo "Ein Sommer in Brandenburg" auf Brandenburger Allee vor gelbem Rapsfeld (Montage: Anja Bischoff/rbb)

        Ein Sommer in Brandenburg (1/4)

        Einen Sommer lang war ein Team des rbb mit einem alten Robur-Bus aus DDR-Produktion im Land Brandenburg unterwegs - auf der Suche nach außergewöhnlichen Orten, Menschen und ihren Geschichten. Entstanden ist ein Roadmovie der besonderen Art, eine Erkundungsfahrt durch Geschichte und Gegenwart der Region. Teil 1 führt vom Havelland bis nach Rheinsberg.

      • Ein ehemaliger führender Neonazi wie auch langjähriger ehemaliger V-Mann des Verfassungsschutzes. © rbb/Thorsten Backofen

        V-Mann-Land

        Niemand ahnte, dass der bekannte Neonazi zugleich ein V-Mann, ein Informant des Verfassungsschutzes, war. Heute lebt er anonym. Er verbirgt sein Gesicht hinter einer schwarzen Motorradmaske, wenn er - erstmals vor einer Kamera - über seine Vergangenheit spricht, die ihn auch in das Umfeld des "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU) führte. Ein anderer ehemaliger Informant fragt sich, ob er die Mordserie hätte verhindern können. Dem Verfassungsschutz habe er wichtige Hinweise zur Ergreifung von Böhnhardt/Mundlos/Zschäpe geliefert, doch es passierte nichts.

      Zum Livestream
      • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

        Antenne-Gespräch

        Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      Zum Livestream
      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Ihr Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Radio Affair (Verstärker) - Imagebild zur Sendung (Foto: Radioeins)

        Radio Affair

        Anja Caspary präsentiert montags von 21:00 bis 23:00 Uhr Musik aus dem weit gefächerten Bereich der Rockmusik, darunter viele Raritäten aus den 70ern. Nicht selten sind auch hochkarätige Gäste zu Besuch. Höhepunkt jeder Sendung ist "Die Lange Rille".

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      • Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      Zum Livestream
      • Bakterienkultur in einer Petrischale (dpa-Archivbild)

        Wissenswerte

        Was ist wissenswert in Natur- und Gesellschaftswissenschaft sowie Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und Kollegen Antworten: montags bis freitags um 10:25 und 12:25 Uhr.

      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      Zum Livestream
      • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

        Kulturtermin

        Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      Zum Livestream
      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Club

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      Zum Livestream
      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      • Regenwald (Bildquelle: dpa)

        Dschungelfieber

        Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

      • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

        Cyberjam mit Genetic Drugs

        Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Süpermercado - Lifestyle weltweit

        Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      www.wdr.de