Der Regierende Bürgermeister Michael Müller unterhält sich mit Landesparteichef Jan Stöß und dem Fraktionsvorsitzenden Raed Saleh. (Quelle: dpa)

2. Tag der SPD-Fraktionsklausur in Leipzig - SPD-Fraktion will Frank Henkel Ausländerbehörde entziehen

Die Berliner SPD probt den Wahlkampfmodus. Am zweiten Tag ihrer Klausurtagung in Leipzig haben die Abgeordneten gefordert, die Ausländerbehörde in die Senatsverwaltung für Arbeit und Integration einzugliedern. Damit wäre Innensenator Frank Henkel (CDU) nicht länger zuständig. Am Abend legte die Fraktion das versprochene Positionspapier vor.

Ein Journalist lauscht am 22.01.2015 im Museum in Neuruppin (Brandenburg) bei einer Vorbesichtigung an einer Hörstation hinter einem Fontane-Porträt Zitaten des Dichters. (Quelle: dpa)

Neueröffnung des Museums Neuruppin - Nirgendwo sonst kann man Fontane so nah sein

Die Fontanestadt Neuruppin hat am Sonntag allen Grund zum Feiern: Das umgebaute Museum öffnet mit einer neuen Dauerausstellung endlich wieder seine Pforten. Zwei Jahre lang dauerten Sanierung, Erweiterung und konzeptionelle Überarbeitung. Kostenpunkt: Über sechs Millionen Euro. Aber es hat sich wohl gelohnt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, sagt Angelika Schramm.

Zahlreiche Rennradfahrer fahren am 22.01.2015 beim 104. Berliner Sechstagerennen in Berlin (Quelle: dpa)

Radsport | Berliner Sechstagerennen - Nur im Kreis fahren reicht nicht mehr

Zum 104. Mal findet das Sechstagerennen in Berlin statt. Los ging es 1909 in der Ausstellungshalle am Zoologischen Garten mit 30 Fahrern. Heute zieht das Sechstagerennen im Schnitt 8.000 Zuschauer an. 270 Radfahrer drehen auf der ovalen Holzbahn im Velodrom ihre Runden. Der Sport spielt allerdings nicht mehr ganz die Hauptrolle beim ältesten Sportevent der Hauptstadt. Von Jakob Rüger

Thema

Grüne Woche 2015

23 Beiträge
Spieler von Hertha BSC beim Aufwärmtraining im Traingslager im türkischen Belek (Quelle: dpa)

Fußball | Nach Trainingslager in Belek - Hertha ist gewappnet für die Rückrunde

Nach der Berg-und-Tal-Fahrt in der Hinrunde der Fußball-Bundesliga heißt es für Hertha BSC in der Rückrunde nun: "Volle Kraft voraus!" Im Trainingslager in Belek an der türkischen Riviera konnte die Voraussetzung dafür geschaffen werden. Hier tankten die Berliner nicht nur Sonne, sondern auch Selbstvertrauen. Von Jörg Klawitter

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Dieter Kosslick macht spezielle Berlinale-Diät

    Berlinale-Direktor Dieter Kosslick bereitet sich mit viel Bewegung und einer speziellen Diät auf das am 5. Februar startende Filmfestival vor. "Keine Kohlenhydrate, außer Reis", lautet sein Fitness-Rezept für die elftägigen Berliner Filmfestspiele. "Außerdem laufe ich jeden Morgen eine halbe Stunde durch den Berliner Tiergarten, egal, wie kalt es ist", sagte Kosslick der Deutschen Presse-Agentur. "Aber Laufen auf schwäbisch: das heißt gehen, nicht rennen", so der gebürtige Pforzheimer.

     

  • - Wenig Geld für Hochschul-Gebäude

    Brandenburgs Hochschulen fehlen Millionenbeträge zur Instandhaltung ihres Gebäudebestands. Das geht aus der Antwort von Wissenschaftsministerin Sabine Kunst (parteilos) auf eine parlamentarische Anfrage hervor. Danach stehen den Hochschulen pro Jahr nur 4,4 Millionen Euro zur Verfügung. Der Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen ermittelte hingegen einen jährlichen Bedarf von knapp 20,6 Millionen Euro. Laut Ministerium kommen zu den 4,4 Millionen Euro jedoch weitere Millionenbeträge für notwendige Grundsanierungen.

  • - 70-Jähriger von Radlader erschlagen

    Ein 70-Jähriger ist am Samstag in Müncheberg (Märkisch-Oderland) von einem Radlader erschlagen worden. Nach Polizeiangaben war er auf seinem Grundstück gerade damit beschäftigt, Bäume zu roden, als die Baumaschine plötzlich in Schieflage geriet. Er versuchte sich, mit einem Sprung aus dem Radlader zu retten. Dies misslang ihm jedoch. Die schwere Maschine kippte und begrub den 70-Jährigen unter sich. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

  • - Frau nach Messerattacke schwer verletzt

    Ein Mann hat eine 54-Jährige im Berliner Nikolaiviertel mitten am Tag mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Laut einem Polizeisprecher hat die Frau in einem Geschäft an der Spandauer Straße gearbeitet, als der 66-Jährige plötzlich den Laden betrat. Der Verdächtige soll sie beschimpft und anschließend auf sie eingestochen haben. Das Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der mutmaßliche Täter sei noch am Ort gefasst worden, hieß es bei der Polizei.

  • - 20.000 Anträge auf Schallschutz am BER

    Der Schallschutz am neuen BER-Flughafen in Schönefeld ist weiter unvollständig. Das geht aus der Antwort von Brandenburgs Infrastrukturministerin Schneider (parteilos) auf eine parlamentarische Anfrage hervor. Danach haben bislang nur rund 19.400 Wohneinheiten einen Antrag auf Lärmschutzmaßnahmen gestellt. Die Flughafengesellschaft geht jedoch von 25.500 anspruchsberechtigten Haushalten aus. Zudem haben erst etwa 11.300 Haushalte eine Vereinbarung zur Kostenerstattung erhalten, mit der Anwohner die Schallschutz-Arbeiten in Auftrag geben können.

  • - Nach Schuss auf 54-Jährigen weiter keine heiße Spur

    Nach dem Schuss auf einen 54 Jahre alten Mann in Bergfelde (Oberhavel) fehlen der Polizei immer noch konkrete Hinweise auf den oder die Täter. Eine intensive Suche am Tatort mit Metalldetektoren und Fährtenhund sei bislang ergebnislos verlaufen, teilte das Polizeipräsidium am Samstag in Potsdam mit. Auf den Mann wurde am Donnerstagabend nur wenige Meter von seinem Wohnhaus in einem Waldstück in Bergfelde geschossen. Er wurde lebensbedrohlich verletzt und musste in einem Berliner Klinikum notoperiert werden.

  • - Zwei Tote nach Brand in Wandlitz entdeckt

    Nach einem Brand in einem Einfamilienhaus in Wandlitz (Barnim) sind am Samstag zwei Leichen entdeckt worden. Nach Polizeiangaben wurde die Feuerwehr gegen 9 Uhr alarmiert; da brannte das Haus bereits lichterloh. Bei den Löscharbeiten stieß die Feuerwehr auf die bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Toten. Bisher konnte beide nicht identifiziert werden. Angaben zur Brandursache machte die Polizei nicht.

Menschen halten in Angermünde Transparente mit Aufschriften wie "Herz statt Hass" und "Tolerant statt Vorurteile". (Quelle: Peter Huth)

Willkommensfest für Flüchtlinge in Angermünde - Nach der Demo gab es Kaffee und Kuchen

Im uckermärkischen  Angermünde ist es friedlich geblieben: Am Samstagnachmittag demonstrierten mehrere hundert Menschen für mehr Toleranz und Offenheit. Zuvor hatte es eine Mahnwache von rund 30 Neonazis gegeben, die die Polizei auflöste. Demonstranten und Anwohner feierten danach ein fröhliches Willkommensfest.

Premieren

Im Kurz-Check

Evamaria Salcher und Urs Fabian Winiger im Stück "Drei Mal Leben" in der Vaganten Bühne (Quelle: Vaganten Bühne)

Vaganten Bühne: "Drei mal Leben" - Alltäglicher Wahnsinn hautnah

Yasmina Rezas Minidramen aus dem Milieu des gehobenen Mittelstands werden auf vielen hauptstädtischen Bühnen regelmäßig gespielt. Auch "Drei Mal Leben" ist so ein Erfolgsstück. Die Fassung der Berliner Vaganten Bühne setzt jetzt auf alltägliche Wiedererkennbarkeit. Von Ute Büsing

132 Beiträge
Annemarie Jatzlauk in ihrer Bahhofsdrogerie (Foto: Thomas Kläber)

Fotoausstellung im Dieselwerk Cottbus - Dutt, Schürze und immer freundlich

In Cottbus war sie eine Institution – Annemarie Jatzlauk aus der Bahnhofsdrogerie. Sie war ein richtiges Ost-Original. Wie aus der Zeit gefallen, beschreibt sie der Fotograf Thomas Kläber. Er hat Annemarie Jatzlauk von 2006 bis 2013 begleitet und bis zu ihrem Tod fotografiert. Entstanden sind bewegende Bilder einer Frau, die mit ihrem einfachen Leben vollkommen zufrieden war. Von Anna Tschöpe  

Edgar Froese, Gründer der Electronic-Band Tangerine Dream (dpa-Archivbild)

Elektropop-Musiker und Komponist unerwartet verstorben - "Tangerine Dream"-Gründer Edgar Froese ist tot

Er begründete 1967 die Band "Tangerine Dream" in Berlin und war als einziges Mitglied von Anfang bis Ende dabei. Im Rahmen einer Abschiedstour kam Edgar Froese im vergangenen Jahr auch noch einmal in die Hauptstadt. Nun erlag der Pionier der elektronischen Pop-Musik im Alter von 70 Jahren einer Lungenembolie.

Illustration der Location Haubentaucher auf dem RAW-Gelände bei Tag (Quelle: Marcello Berlin)

Planschen, Tanzen und Kultur - RAW-Gelände geht ab Frühjahr baden

Haubentaucher sind bekannt für ihr auffälliges Balzverhalten auf freier Wasserfläche - mit heftigem Kopfschütteln und schnellem Paddeln der Füße. Ähnlich geht es ab dem Frühjahr vermutlich auch in der gleichnamigen Location auf dem Berliner RAW-Gelände zu. Dort eröffnet der Outdoor-Garden "Haubentaucher" mit großem Pool, Bars und Tanzfläche. Von Anika Hüttmann

Der Nordkoreanische Staats- und Parteichef Kim Jong Un (Bild: DPA)

"Gnadenlose Bestrafung" bei Ausstrahlung von "The Interview" - Nordkorea droht der Berlinale

Die Filmsatire "The Interview" über ein fiktives Attentat auf einen Machthaber in Norkorea hat nun auch in Berlin für diplomatische Verwicklungen gesorgt. Nach dem Konflikt mit den USA drohte Nordkoreas Außenministerium der Berlinale mit einer "gnadenlosen Bestrafung", sollte der Film beim Festival gezeigt werden. Festivalleiter Dieter Kosslick traf sich umgehend mit dem Botschafter Nordkoreas.

Ein Schüler hält sein Zeugnis, auf dem eine Note fehlt (Quelle: dpa)

Unvollständige Zeugnisse zum Halbjahr - Mangelhafte Note für Brandenburgs Schulen

Gut 18.000 Lehrer hat Brandenburg – offenbar nicht genug, wie sich wieder einmal zeigt. Wegen Krankheit oder Mangel an Fachlehrern hat es im vergangenen Schuljahr immer wieder Unterrichtsausfälle gegeben. Das schlägt sich auch in den Zeugnissen nieder, die am kommenden Freitag ausgehändigt werden: Etwa 2.000 werden unvollständig bleiben. Von Torsten Sydow

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutestark bewölkt4 °C
  • MObedeckt, leichter Regen4 °C
  • DIstark bewölkt5 °C
  • MIstark bewölkt5 °C
  • DOwolkig4 °C
  • FRwolkig3 °C
  • SAstark bewölkt2 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Tiergarten, die Straße des 17. Juni ...

          Expandieren

          Tiergarten, die Straße des 17. Juni ...

          ...ist zwischen Yitzhak-Rabin- und Ebertstraße bis zum 28. Januar wegen der Fashion Week in beiden Richtungen gesperrt.

          Einklappen
        • Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Expandieren

          Alt-Treptow, Kiefholzstraße

          Zwischen Treptower und Elsenstraße ist in beiden Richtungen abwechselnd nur eine Spur frei. Eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis 30.06. 2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Expandieren

          A 2, Berlin Richtung Magdeburg

          Der Anschluss Brandenburg ist gesperrt. Umleitungen sind beschildert. (Bis 31.03.2015, 18 Uhr.

          Einklappen
        • Berlin
        • Bus N9, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N9, Charlottenburg

          Die Nachtlinie wird b.a.W. von der Hardenbergstraße über Ernst-Reuter- Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße umgeleitet.

          Einklappen
        • Bus N7, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N7, Charlottenburg

          In Richtung Spandau fährt die Linie ab Bismarck- über Wilmersdorfer und Zille- zur Richard-Wagner-Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Bus 165, Köpenick

          Expandieren

          Bus 165, Köpenick

          Die Linie fährt b.a.W. über Amts- und Landjäger- zur Wendenschloßstraße.

          Einklappen
        • Busse M19, 140 und N7, Kreuzberg

          Expandieren

          Busse M19, 140 und N7, Kreuzberg

          B.a.W. befindet sich der Halt U-Bhf. Mehringdamm in der Gneisenaustraße, die Station Yorck-/Großbeerenstraße ist in der Yorck- hinter Großbeerenstraße.

          Einklappen
        • Bus 197 und X54, Marzahn

          Expandieren

          Bus 197 und X54, Marzahn

          Die Linien werden über die Eisenacher zur Gothaer Straße und in Richtung Prerower Platz über Zossener Straße zur Landsberger Allee umgeleitet. Die Expresslinie X54 bedient die Stationen der Linie 197 zwischen Blumberger Damm und Kaulsdorfer Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • - auf der A 11 zwischen Pfingstberg und Joachimsthal

          Expandieren

          - auf der A 11 zwischen Pfingstberg und Joachimsthal

          Einklappen
        • - auf der B 1 / B 5 in Hoppegarten bei Müncheberg Richtung Berlin

          Expandieren

          - auf der B 1 / B 5 in Hoppegarten bei Müncheberg Richtung Berlin

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Parlamentswahl in Griechenland 

        Parlamentswahl: Europa blickt gespannt nach Athen

        Knapp zehn Millionen Wahlberechtigte entscheiden heute in Griechenland über die neue Zusammensetzung des Parlaments. Die Abstimmung gilt als richtungsweisend für die künftige Spar- und Sozialpolitik des hoch verschuldeten EU-Staats. In letzten Umfragen lag die Linkspartei Syriza weiter vorn.
      • Fragen und Antworten zur Wahl 

        Griechenland-Wahl: Für den Sieger gibt es 50 Sitze extra

        Europa schaut gespannt nach Griechenland: Gewinnt Alexis Tsipras mit seinem Linksbündnis die Wahl? Und wenn ja, ist er auf Koalitionspartner angewiesen? tagesschau.de beantwortet Fragen zur Wahl, vom Siegerbonus bis zum letzten Stand der Umfragen.
      • Parlamentswahl in Griechenland 

        Schulz: Entscheidung in Athen trifft jeden Euro-Bürger

        EU-Parlamentspräsident Schulz hat die Bedeutung der Wahl in Griechenland betont. Was die neue Regierung dort entscheide, habe "unmittelbare Auswirkungen auf den Euro und damit auf jeden Deutschen", sagte er im ARD-Interview.
      • Bisherige Euro-Rettungspakete 

        Hintergrund: Griechenland-Rettungspakete im Überblick

        Auf mehr als 217 Milliarden Euro summieren sich die Rettungspakete für Griechenland. Das Geld floss teils in Form direkter Kredite der Euro-Staaten, teils über den Rettungsschirm EFSF und teils über den Internationalen Währungsfonds.
      • Ausschnitt aus dem IS-Video von Anfang der Woche. Mit Rücksicht auf die Würde der Geiseln haben wir einen Bildausschnitt gewählt, in dem die beiden Japaner nicht zu sehen sind.

        Japanische IS-Geisel ermordet 

        Abe bestätigt Ermordung der japanische IS-Geisel

        Haruna Yukawa ist tot. Erschüttert und wütend reagierte Japans Ministerpräsident Abe, als er von der Echtheit des IS-Videos überzeugt war. Ob die zweite Geisel eine Überlebenschance hat, ist ungewiss. Die Terroristen wollen eine Gefangene freipressen.
      • 4. Jahrestag des Aufstands gegen Mubarak 

        Ägypten: Früchte der Revolution ernten andere

        Als sich vor vier Jahren das ägyptische Volk gegen seinen Präsidenten Mubarak erhob, war die Hoffnung auf eine neue Zeit groß. Doch viele Menschen sind heute enttäuscht angesichts der Machtverhältnisse im Land. Wieder wird protestiert, wieder gibt es Opfer.
      • Zahlreiche Staatsgäste, darunter Frankreichs Präsident Hollande, waren nach Riad gekommen

        Altbundespräsident Wulff in Saudi-Arabien 

        Abschied von König Abdullah in Saudi-Arabien

        In Saudi-Arabien haben zahlreiche internationale Staatsgäste an Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen König Abdullah teilgenommen. Nachfolger Salman empfing die Kondolenzbesucher. Deutschland wurde von Altbundespräsident Wulff vertreten.
      • Nach dem Raketenangriff auf ein Wohnviertel in Mariupol

        Tote und Verletzte in Ostukraine 

        Ukraine: Separatisten starten Offensive gegen Mariupol

        Der Konflikt in der Ostukraine verschärft sich. In der Stadt Mariupol wurden mindestens 30 Menschen getötet. Die OSZE erklärte, der Angriff sei vom Separatistengebiet aus erfolgt. Die NATO warf Russland erneut vor, diese mit schwerem Kriegsgerät zu unterstützen.
      Street-View-Sicht Ortseingang Falkensee (Bild Google)

      Speckgürtel-Stadt Falkensee sucht neuen Bürgermeister - Der Boom im toten Winkel von Google

      Die Abkürzung "JWD" wurde vermutlich für Städte wie Falkensee erfunden: "Janz weit draußen" ist die Speckgürtelstadt aus Berliner Sicht nämlich schon. Doch was da nordwestlich der Metropole passiert, ist eine Entwicklung, wie man sie in Brandenburg selten findet: steil nach oben. Im September ist Bürgermeisterwahl - ein Dreikampf um einen der begehrtesten Posten der märkischen Kommunalpoltik. Von Sebastian Schöbel-Matthey

      Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), gibt am 23.01.2015 vor dem in den olympischen Farben illuminierten Brandenburger Tor in Berlin Interviews. (Quelle: dpa)

      Senat startet Werbekampagne für Olympia - "Wir wollen die Spiele!"

      Über Olympia in Berlin wird seit Monaten diskutiert. Aber so richtig begeistert von der Idee scheinen die Berliner bisher nicht zu sein. Immer wieder werden skeptische Stimmen laut: zu teuer, zu viel, zu groß. Der Senat will die Begeisterung nun mit einer Kampagne wecken. Begonnen wird mit selbsbewussten Worten.

      Kurz vor Beginn des Asylgipfels im Brandenburg-Saal der Staatskanzlei in Potsdam (Brandenburg) am 23.01.2015 sitzen Oberbürgermeister und Landräte aus Brandenburg zusammen (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger)

      "Asylgipfel" für Brandenburg - Landräte fordern mehr Geld für Flüchtlinge

      Mehr als 8.000 Flüchtlinge kommen dieses Jahr nach Brandenburg, fast 7.000 leben bereits hier. Für die Kommunen wird es immer schwieriger, die Menschen unterzubringen, für Gesundheit und Bildung zu sorgen. Auf einem "Asylgipfel" wurde nun beraten, wie die Landkreise diese Aufgabe stemmen können. Forderungen wurden nicht nur gegenüber der Landesregierung, sondern auch gegenüber dem Bund laut.

      Mehr zum Thema

      ARCHIV - Ein Polizeibeamter trägt am 03.07.2013 bei einer Durchsuchung beim «Regionalverband Gremium Motorcycle Club (MC) Sachsen» in Cottbus (Brandenburg) eine beschlagnahmte Kutte eines Mitgliedes der Rockergruppe (Quelle: dpa/Patrick Pleul)

      16-Jähriger schwer verletzt - Bewährungsstrafe im Cottbuser Rockerprozess gefordert

      Der Prozess um die Attacke von vier Mitgliedern einer Rockergruppe auf einen 16-jährigen Schüler vor dem Landgericht Cottbus geht langsam seinem Ende entgegen. In einem letzten Plädoyer für einen der Angeklagten forderte der Verteidiger eine Bewährungsstrafe. Den Männern wird vorgeworfen, den Teenager schwer misshandelt zu haben - weil sie ihn irrtümlich für einen verfeindeten Rocker hielten.

      Feuerwehreinsatzkräfte versuchen den Brand in Perleberg zu löschen (Quelle: rbb)

      Großfeuer in Geschäftshaus - Kriminaltechniker untersuchen Brandursache in Perleberg

      Nach dem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Perleberger Innenstadt forschen Kriminaltechniker nun nach der Brandursache. Insgesamt 100 Feuerwehrleute waren bis Freitagfrüh im Einsatz, um die Flammen zu löschen - der Schaden wird auf eine Million Euro beziffert. Betroffen ist auch ein Regionalbüro des rbb. Unklar ist auch, ob das Gebäude überhaupt weiter nutzbar ist.

      Hupfeld-Sinfonie-Jazz-Orchestrion Oberteil (Quelle: rbb/Jens Hafermann)

      Konzertauftakt auf Burg Beeskow - Wundersame Kästen mit selbstspielender Musik

      Burg Beeskow ist nach der Wende vor allem bekannt geworden durch ihre Sammlung von DDR-Auftragskunst; natürlich auch durch den jährlich hier einziehenden Burgschreiber oder die lauschigen Opernabende unter der Burglinde. Doch jetzt kommt noch ein weiteres Special hinzu: eine große Sammlung selbstspielender Musikinstrumente. Im Januar 2016 wird sie eröffnet. Doch am Freitag gab es einen kleinen Vorgeschmack.

      Mehr zum Thema

      Ein schwarz-weiß Bild, aufgenommen im Januar 1945, zeigt Kinder im Konzentrationslager Auschwitz (Bild dpa)

      Neue Ausstellung über Kinder im KZ Auschwitz - "Vergiss deinen Namen nicht"

      Mindestens 232.000 Säuglinge, Kinder und Jugendliche wurden in das KZ Auschwitz verschleppt, nur 650 von ihnen wurden 1945 befreit. Eine Ausstellung in Berlin erinnert nun an ihr Schicksal. Justizminister Maas kündigt zur Eröffnung eine neue, umfassende Untersuchung zur NS-Vergangenheit der deutschen Justiz an.

      Ein Kind bettelt in Berlin (Quelle: imago/Pemax)

      Kinderschutzbund kritisiert Vorstoß - Berlin will Betteln durch Kinder verbieten

      Im Berliner Stadtbild hat man sich an Bettler mittlerweile gewöhnt - anders sieht es aber bei Kindern aus. Seit langem schleppt der Berliner Senat dieses schwierige Thema mit sich rum. Innensenator Henkel will ein Verbot vorantreiben - doch wie das umgesetzt werden soll, darüber hält sich die Behörde noch bedeckt. Der Kinderschutzbund Berlin warnt unterdessen vor einem "lebensunpraktischen Gesetz". Von Vanessa Witzki

      Filmstarts der Woche

      29 Stationen - 29 Promis

      rbb Fernsehen

      • Aufbau von Eisenhüttenstadt, 1960, Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-75141-0002 / CC-BY-SA

        Theodor

        Das Wunder vom warmen Wasser aus der Wand - Wohlstandswünsche und Wirklichkeit zu DDR-Zeiten sind Thema der Sendung. Moderator Gerald Meyer meldet sich aus dem Dokzentrum für DDR-Alltagskultur im nunmehr 65-jährigen Eisenhüttenstadt. Ihren ersten Einwohnern konnte die Stadt noch komfortable Wohnungen bieten. Im Ost-West-Streit um den besseren Lebensstandard konnte die DDR aber nicht mithalten. So schrieb die DDR-Führung den Betrieben immer wieder vor, Konsumgüter zu produzieren, ob dies sinnvoll war oder nicht. So kam es zu überteuerten Computerspielen aus dem Frankfurter Halbleiterwerk oder untauglichen Wegwerfwindeln aus der Schwedter Papierfabrik.

      • Beim Hummerfang auf dem Atlantik vor New Brunswick. © rbb/NDR/MScreen GmbH, Tight Lines Ltd. NB Kanada/Volkmar Strüßmann

        New Brunswick

        New Brunswick liegt ganz im Osten Kanadas, direkt am Atlantik. Unendliche Wälder, Flüsse und eine über 2.000 Kilometer lange Küste findet man in dieser Provinz. Dafür gibt es wenig Arbeit für die Menschen dort. Wer hier lebt, hat seine eigene Geschichte zu erzählen. Meist handelt sie vom Miramichi, einem der lachsreichsten Flüsse der Welt.

      • Trainer Jos Luhukay erklärt den Spielern die nächste Übung (imago)

        rbb Sportplatz

        + Hertha im Trainingslager

        + Cottbus vor dem Saisonstart

        + Turbine zu Gast in Israel

        + Olympiabewerbung in Berlin

        + Sixdays auf der Kippe

      • Bild zum Film: Tatort: Todesbilder, Quelle: rbb/MDR/Steffen Junghans

        Tatort: Todesbilder

        Schreckliches Ende einer Hochzeitsfeier: Am frühen Morgen werden die Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler an einen Tatort gerufen. Ein junges, frisch vermähltes Paar, Annika und Peter, ist am Ufer eines Sees brutal erschlagen worden. Die Kommissare vermuten den Täter unter den Hochzeitsgästen und bitten sie zur Abgabe einer Speichelprobe ins Präsidium. Florian Koll, ein enttäuschter Exfreund der Braut, folgt dieser Vorladung nicht. Beim Versuch, belastende Indizien verschwinden zu lassen, wird er von den Kommissaren beobachtet und gerät unter dringenden Tatverdacht.

      • OZON unterwegs

        Heute ist das Internet ein fantastischer Ort der Information und des Austauschs. Aber es gefährdet auch die eigenen Entscheidungen, wie Wissenschaftler aus Bonn und Paderborn nachweisen konnten, denn sein Gebrauch gerät für viele zur Sucht und ist auch von außen kontrollierbar.

      • Aufbau von Eisenhüttenstadt, 1960, Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-75141-0002 / CC-BY-SA

        Theodor

        Das Wunder vom warmen Wasser aus der Wand - Wohlstandswünsche und Wirklichkeit zu DDR-Zeiten sind Thema der Sendung. Moderator Gerald Meyer meldet sich aus dem Dokzentrum für DDR-Alltagskultur im nunmehr 65-jährigen Eisenhüttenstadt. Ihren ersten Einwohnern konnte die Stadt noch komfortable Wohnungen bieten. Im Ost-West-Streit um den besseren Lebensstandard konnte die DDR aber nicht mithalten. So schrieb die DDR-Führung den Betrieben immer wieder vor, Konsumgüter zu produzieren, ob dies sinnvoll war oder nicht. So kam es zu überteuerten Computerspielen aus dem Frankfurter Halbleiterwerk oder untauglichen Wegwerfwindeln aus der Schwedter Papierfabrik.

      • Beim Hummerfang auf dem Atlantik vor New Brunswick. © rbb/NDR/MScreen GmbH, Tight Lines Ltd. NB Kanada/Volkmar Strüßmann

        New Brunswick

        New Brunswick liegt ganz im Osten Kanadas, direkt am Atlantik. Unendliche Wälder, Flüsse und eine über 2.000 Kilometer lange Küste findet man in dieser Provinz. Dafür gibt es wenig Arbeit für die Menschen dort. Wer hier lebt, hat seine eigene Geschichte zu erzählen. Meist handelt sie vom Miramichi, einem der lachsreichsten Flüsse der Welt.

      • Trainer Jos Luhukay erklärt den Spielern die nächste Übung (imago)

        rbb Sportplatz

        + Hertha im Trainingslager

        + Cottbus vor dem Saisonstart

        + Turbine zu Gast in Israel

        + Olympiabewerbung in Berlin

        + Sixdays auf der Kippe

      • Bild zum Film: Tatort: Todesbilder, Quelle: rbb/MDR/Steffen Junghans

        Tatort: Todesbilder

        Schreckliches Ende einer Hochzeitsfeier: Am frühen Morgen werden die Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler an einen Tatort gerufen. Ein junges, frisch vermähltes Paar, Annika und Peter, ist am Ufer eines Sees brutal erschlagen worden. Die Kommissare vermuten den Täter unter den Hochzeitsgästen und bitten sie zur Abgabe einer Speichelprobe ins Präsidium. Florian Koll, ein enttäuschter Exfreund der Braut, folgt dieser Vorladung nicht. Beim Versuch, belastende Indizien verschwinden zu lassen, wird er von den Kommissaren beobachtet und gerät unter dringenden Tatverdacht.

      • OZON unterwegs

        Heute ist das Internet ein fantastischer Ort der Information und des Austauschs. Aber es gefährdet auch die eigenen Entscheidungen, wie Wissenschaftler aus Bonn und Paderborn nachweisen konnten, denn sein Gebrauch gerät für viele zur Sucht und ist auch von außen kontrollierbar.

      Zum Livestream
      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago/Andre Poling)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Winter am See (Foto: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

        Antenne-Gespräch

        Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      Zum Livestream
      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago/Steinach)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      Zum Livestream
      • Radioeins-Moderatorin Bettina Rust (Foto: rbb)

        Hörbar Rust

        Bettina Rust lädt immer sonntags von 14:00 bis 16:00 Uhr einen Prominenten an die Hörbar Rust ein. Mit der eigenen Musiksammlung im Gepäck gibt es die dazu passenden Geschichten zu hören.

      • Lydia Herms und Frank Meyer (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

        Die Literaturagenten

        Die Radioeins-Moderatoren Lydia Herms und Frank Meyer stellen jeden Sonntag die spannendsten Bücher der Woche vor. Mal streiten sie miteinander, mal sprechen sie mit Autoren oder die Autoren werden gleich selbst zu Kritikern.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Roots

        Musik aus allen Zeiten für alle Zeiten. Hier findet das Ohr die Klänge wieder, die das eigene Leben begleitet haben - immer sonntags um 23:00 Uhr mit Wolfgang Doebeling.

      • Frühstückseier (Bildquelle: dpa)

        Der schöne Morgen

        Die Radioeins Morgenshow informiert unterhaltsam und kompetent mit Kommentaren, Fitness-Tipps, dem Börsenblick sowie Experten- und Korrespondenten-Gesprächen zum aktuellen Zeitgeschehen.

      • Radio Affair (Verstärker) - Imagebild zur Sendung (Foto: Radioeins)

        Radio Affair

        Anja Caspary präsentiert montags von 21:00 bis 23:00 Uhr Musik aus dem weit gefächerten Bereich der Rockmusik, darunter viele Raritäten aus den 70ern. Nicht selten sind auch hochkarätige Gäste zu Besuch. Höhepunkt jeder Sendung ist "Die Lange Rille".

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      Zum Livestream
      • Helfende Hände (Bildquelle: dpa)

        Babylon - Religion und Gesellschaft

        In Babylon kommen Menschen mit einer bewegten Vita zu Wort. Babylon bietet Gespräche über humanes Leben und Weltanschauungen, über Religion und Gesellschaft - sonntags um 12:44, 16:44 und 21:44 Uhr.

      • Verschiedene Zeitungen hängen an einem Zeitungshalter (Bild: dpa)

        Presseschau

        Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Wie ist die Einschätzung ihrer Kommentatoren zu politischen Debatten oder Ereignissen im In- und Ausland? Der Blick in die Zeitungen - montags bis freitags zwischen 5:00 und 9:00 Uhr.

      • Bakterienkultur in einer Petrischale (dpa-Archivbild)

        Wissenswerte

        Was ist wissenswert in Natur- und Gesellschaftswissenschaft sowie Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und Kollegen Antworten: montags bis freitags um 10:25 und 12:25 Uhr.

      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

      Zum Livestream
      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

        Kulturtermin

        Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      Zum Livestream
      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago/Schöning)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Maximize!

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      Zum Livestream
      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      • Regenwald (Bildquelle: dpa)

        Dschungelfieber

        Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

      • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

        Cyberjam mit Genetic Drugs

        Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      www.wdr.de