Kaiser's Filiale in Berlin-Prenzlauer Berg (Quelle: imago)

Darf Edeka Kaiser's kaufen? - Monopolkommission rät Gabriel von Ministererlaubnis ab

Die Zukunft der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann ist weiter ungewiss. Die Monopolkommission hat Bundeswirtschaftsminister Gabriel davon abgeraten, einen Verkauf an den Edeka-Konzern per Sondererlaubnis zu genehmigen. Die Experten gehen davon aus, dass eine Fusion nicht ohne Arbeitsplatzverluste abgehen würde. Allein in Berlin geht es um 6.000 Jobs.  

Mehr zum Thema

Peter Niemeyer beim Hertha-Training (Quelle: imago/Metodi Popow)

Fußball | Schluss nach 5 Jahren Hertha - Niemeyer vor dem Abflug nach Darmstadt

Er führte Hertha BSC nach dem Abstieg als Kapitän zurück in die Bundesliga, doch zuletzt geriet Peter Niemeyer bei Hertha BSC aufs Abstellgleis. Nun packt der 31-Jährige seine Sachen - Medienberichten zufolge steht ein Wechsel zu Darmstadt 98 unmittelbar bevor. Und der Aufsteiger hat offenbar noch einen weiteren Herthaner im Visier.

Björk tritt in Berlin auf (Quelle: dpa)

In der Zitadelle Spandau - Björks Trennungsfeuerwerk in Türkis und Pink

Sie ist DER isländische Kulturexport in die Welt schlechthin. Björk wird bald 50 Jahre alt, ihre Musik bleibt radikal und innovativ. Ihr neues Album "Vulnicura" wird als eines der besten Alben 2015 gefeiert, es soll ihr innovativstes Album seit Jahren sein. Am Sonntag hat sie der Zitadelle Spandau von ihrer schmerzhaften Trennung erzählt. Von Susanne Bruha

Mehr zum Thema

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Viele überschuldete Haushalte in Berlin

    In Berlin sind über 200.000 Menschen überschuldet. Die Zahl ist damit anhaltend hoch. Das geht aus einer Antwort der Sozialverwaltung auf eine kleine Anfrage der Grünen hervor. Im Vergleich zu 2013 wohnten im vergangenen Jahr sogar 4000 mehr Überschuldete in Berlin. Sowohl nach dem Schuldneratlas von Creditforum als auch nach den Zahlen der Schufa stecken damit rund 13 Prozent der Haushalte in akuten Geldschwierigkeiten, mehr sind es nur in Bremen. Die meisten Schulden haben in Berlin Menschen ohne Berufsabschluss oder mit einer Berufsausbildung.

  • - Lebensbedrohlich verletzte Frau gefunden

    Eine lebensbedrohlich verletzte Frau ist im Fernbahnhof Berlin-Spandau entdeckt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, fanden Reisende die 48-Jährige in der Haupthalle in der Seegefelder Straße und alarmierten sofort Polizei und Feuerwehr. Das Opfer wurde in einem Krankenhaus notoperiert. Bisher ist nicht bekannt, wie die Frau zu ihren schweren Verletzungen kam, da sie noch nicht befragt werden konnte und keine Zeugenaussagen vorliegen. Sie war in der Nacht zum Montag gefunden worden. Derzeit werden laut Polizei die Bilder der Überwachungskameras ausgewertet. 

  • - Frau in der Gropiusstadt gewaltsam getötet

    Die am Sonntagmorgen in einer Wohnung in Berlin-Neukölln tot entdeckte 50-jährige Frau ist gewaltsam ums Leben gekommen. Sie wurde laut Obduktionsbericht durch stumpfe Gewalt gegen den Oberkörper getötet, wie die Polizei am Montag mittelte. Als mutmaßlicher Tatverdächtiger war der 47-jährige Mieter der Wohnung im Friedrich-Kayßler-Weg festgenommen worden. Ihm wird Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen. Der 47-Jährige soll am Montag einem Haftrichter vorgeführt werden.

  • - Motorradfahrer bei Zusammenstoß mit Auto tödlich verletzt

    Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist ein 49 Jahre alter Motorradfahrer in Berlin-Wilmersdorf ums Leben gekommen. Laut Polizei kollidierte er am frühen Montagmorgen mit dem Auto einer ebenfalls 49 Jahre alten Frau in der Nestorstraße, als diese abbog. Der Kradfahrer starb am Unfallort, die Frau kam mit einem schweren Schock zur Behandlung ins Krankenhaus.

  • - Fördergeld für die Arbeit in Ex-DDR-Gefängnis

    Für die Gedenkstättenarbeit in einem ehemaligen DDR-Gefängnis soll das Menschenrechtszentrum Cottbus in diesem und im nächsten Jahr insgesamt 183.000 Euro bekommen. Brandenburgs Kulturstaatssekretär Martin Gorholt will dem Zentrum am Montag einen entsprechenden Förderbescheid für die Arbeit in der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus übergeben. Die frühere Haftanstalt zählte zu den größten DDR-Gefängnissen für politische Gefangene. Sie wird inzwischen für Bildungsangebote und Veranstaltungen genutzt.

  • - Beteiligte von Großfamilienstreit polizeilich bekannt

    Die Beteiligten einer Auseinandersetzung von Großfamilien in Berlin-Moabit sind der Polizei zum Teil bereits von anderen Gewalttaten bekannt. Das geht aus einer noch nicht veröffentlichten Antwort der Senatsverwaltung für Inneres auf eine SPD-Anfrage hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Ein Zwist zweier Frauen auf einem Spielplatz war Anfang Juni in einem Streit zwischen drei Familien gegipfelt. Den Angaben zufolge ist ein Teil der Beteiligten bereits wegen anderer gewaltsamer Vorfälle aktenkundig. Der Organisierten Kriminalität kann demnach aber niemand von ihnen zugeordnet werden.

  • - Bauarbeiten an S-Bahnen ausgeweitet

    Die für die Ferien angekündigten Bauarbeiten im Berliner S-Bahnnetz sind planmäßig ausgeweitet worden. Wie die S-Bahn mitteilte, fahren seit Montagmorgen auf der S1 und der S8 zwischen Frohnau und Mühlenbeck sowie zwischen Mühlenbeck-Mönchmühle und Birkenwerder Busse statt Bahnen. Die Bauarbeiten sollen Ende des Monats fertig sein. Bereits am Freitag wurde der Schienenersatzverkehr auf der S2 ausgeweitet. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Blankenfelde und Lichtenrade.

  • - Eisenhüttenstadt startet Bürgertelefon zu Flüchtlingen

    Angesichts des wachsenden Flüchtlingsstroms hat die Stadt Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) ein Bürgertelefon eingerichtet. Es wird von Montag an zu bestimmten Zeiten an den Wochentagen erreichbar sein, teilte die Kommune mit. In einer Sondersitzung will sich die Stadtverordnetenversammlung am 5. August mit dem Thema Asylbewerber befassen. In der Stadt befindet sich die Erstaufnahmestelle für Asylsuchende des Landes Brandenburg. Sie ist seit langem überfüllt. Ein Teil der Flüchtlinge lebt daher in Zelten auf dem Gelände. 

  • - Etwas mehr Entbindungen in Geburtshäusern

    In Brandenburg haben sich 2014 etwas mehr Frauen für eine Geburt ohne ärztliche Hilfe entschieden als im Jahr davor. In Geburtshäusern kamen 178 Kinder zur Welt, das waren 18 Babys mehr als 2013, wie aus einer Antwort von Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke) auf eine parlamentarische Anfrage hervorgeht. 75 Kinder kamen zu Hause zur Welt - drei weniger als 2013. In Brandenburg gibt es fünf Geburtshäuser. Sie werden von Hebammen betrieben und haben oft auch andere Angebote rund um die Schwangerschaft und die Zeit nach der Geburt im Programm.

  • - Ein Toter und 149 Verletzte bei Verkehrsunfällen am Wochenende

    Bei Verkehrsunfällen sind am Wochenende in Brandenburg ein Mann getötet und 149 Menschen verletzt worden. Von Freitag bis Sonntag gab es 559 Unfälle, wie die Polizei am Montag in Potsdam mitteilte. Der einzige Verkehrstote war ein 72-jähriger Autofahrer. Er kam am Sonntagabend auf der Bundesstraße 96 bei Gransee (Oberhavel) mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Unfallursache war zunächst unklar.

  • - Niederländer gewinnt Traber-Derby in Mariendorf

    Der Hengst "Ferrari Kievitshof" hat am Sonntag auf der Rennbahn Berlin-Mariendorf das 120. Deutsche Traberderby gewonnen. Der Dreijährige mit dem Niederländer Robin Bakker im Sulky siegte überlegen mit fünf Längen Vorsprung. Der Eigentümer erhielt eine Siegprämie in Höhe von rund 107.500 Euro. Auf Platz zwei folgte "Friendship Newport" mit dem Niederländer Jesse ter Borgh. Dritter wurde "Raffaelo Diamant" mit dem Berliner Michael Nimczyk im Sulky. Der Favorit "Cash Hanover" aus Berlin galoppierte und hatte somit keine Chance auf den Sieg.

  • - Magen-Darm-Virus legt Füchse-Team lahm

    Die Handballer der Füchse Berlin haben am Sonntag beim Szczypiorno Cup in der polnischen Stadt Kalisz das kleine Finale um Platz drei absagen müssen. "Ein Großteil der Mannschaft hat leider gesundheitliche Probleme und leidet unter einem Magen-Darm-Infekt", bedauerte Sportkoordinator Volker Zerbe. Zum Abschluss sollten die Berliner gegen Wybrzeze Gdansk antreten. Zuvor hatten die Füchse ihre beiden Vorrundenspiele gewonnen, aber trotzdem das Finale verpasst. Das Turnier wurde mit einem ungewöhnlichen Modus ausgespielt, bei dem das Torverhältnis entscheidend war.

  • - Lehrstelle ohne Schulabschluss

    Auch ohne Schulabschluss haben im vergangenen Ausbildungsjahr 620 Jugendliche in Brandenburg eine Lehrstelle gefunden. Das waren rund sechs Prozent aller Berufsanfänger im dualen System, wie aus einer Antwort von Bildungsminister Günter Baaske (SPD) vom Sonntag auf eine parlamentarische Anfrage hervorgeht. Laut Baaske gibt es für Jugendliche mit Startproblemen verschiedene Förderungsmöglichkeiten, die den Einstieg ins Berufsleben erleichtern sollen. Im vergangenen Schuljahr hatten rund 1.500 brandenburgische Schüler keinen Hauptschulabschluss.

  • - Anti-Rassismus-Theaterprojekte erhalten Förderung

    Brandenburgs Innenministerium unterstützt mehrere Theater-Projekte sowie eine Aktionswoche gegen Gewalt und Rassismus mit insgesamt 38.500 Euro aus Lottomitteln. Der größte Teil des Geldes gehe an die Theater Eukitea und Scheselong, teilte das Ministerium am Sonntag mit. Eukitea entwickelt mit Schülern des Filmgymnasiums Babelsberg ein mobiles Theaterstück zum Thema Cybermobbing. Das Theater Scheselong bekommt Geld für sein Mitmachstück "Hallo Nazi". Unterstützt wird auch die Initiativgruppe gegen Rassismus in Velten.

  • - Mehr Asylverfahren beim Verwaltungsgericht

    Beim Berliner Verwaltungsgericht gibt es deutlich mehr Asylverfahren. In der ersten Jahreshälfte gingen fast 1.500 Klagen wegen Asylangelegenheiten ein, wie ein Sprecher am Sonntag dpa sagte. Ein Jahr davor waren es noch rund 1.100 Fälle. Asylsuchende wenden sich an das Gericht, wenn sie mit Entscheidungen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge nicht einverstanden sind. Ein Teil der Klagen richtet sich gegen Entscheidungen über die Verteilung, wenn Flüchtlinge nach einem Asylgesuch an eine andere Stadt verwiesen werden.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) posiert am 27.06.2015 in Berlin beim Auftakt des Christopher Street Day (CSD) mit einem Teilnehmer. (Quelle: dpa)

Nach der Wahl zum Abgeordnetenhaus 2016 - Müller will auch Kultursenator bleiben

Er verteilt das Fell des Bären, bevor er erlegt ist: Erst im Herbst 2016 findet die Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin statt, doch der Regierende Bürgermeister Michael Müller hat schon jetzt erneutes Interesse am Amt des Kultursenators proklamiert. Darauf beharren will er nicht. Auch beim Standort der geplanten Landesbibliothek scheint es Vorlieben zu geben.

Ursula Nonnemacher freut sich am 14.09.2014 nach der ersten Prognose für die Brandenburger Landtagswahl auf einer Wahlparty der Grünen in Potsdam. (Quelle: dpa)

rbb-Sommerinterview | Ursula Nonnemacher - "Die Grünen haben manchmal ein historisch bedingtes Problem"

Kennen Sie Petra Budke oder Clemens Rostock? Kein Wunder, denn bei den Grünen sei es lange verpönt gewesen, Wahlkampf mit Köpfen zu machen, sagt die Landtagsabgeordnete Ursula Nonnemacher. Im rbb-Sommerinterview kritisert sie auch die Flüchtlingspolitik. Den Vorschlag von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, mehr Flüchtlinge in den Osten zu schicken, umschifft sie dagegen.

Mehr zum Thema

Maccabi Games: Zwei Fußballer mit dem Schriftzug "Deutschland" auf ihren Trainingsjacken

Video: Abendschau | 02.08.2015 | Martin Zimmermann - DFB-Allstars gegen Maccabi-Auswahl

Im Rahmen der "Let's play together"-Freundschaftsspiele traten am Sonntag die DFB-All Stars gegen eine Auswahl von Maccabi-Fußballern an. Die ehemaligen deutschen Nationalspieler fungieren als Botschafter Deutschlands und bestreiten jedes Jahr mehrere Benefizspiele rund um den Globus. Von Martin Zimmermann

Die Biologin Sophia Kimming wird das rbb-Projekt "Füchse in der Stadt" wissenschaftlich auswerten (Quelle: privat)

rbb und Leibnitzinstitut erforschen den Fuchs - Auf den Fuchs gekommen

Der Stadtfuchs als Forschungsobjekt: Um die 1.000 Fuchsmeldungen von Bürgern sind seit Beginn des Projektes "Füchse in der Stadt" eingegangen. Im Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern will der rbb mehr über die Wildtiere in der Stadt herausfinden. Wissenschaftlich auswerten wird diese Daten die Biologin Sophia Kimmig, die im Interview erklärt, was wir von Füchsen lernen können.

Der Künstler Flix steht am Dienstag (04.08.2009) an der Mauergedenkstätte Bernauer Straße in Berlin vor seinen Zeichnungen. "Da war mal was..." - und zwar die Berliner Mauer und die innerdeutsche Grenze, die Ost- und Westdeutschland trennten. (Quelle: dpa)

Comiczeichner Flix mit neuem Buch - Komisch, tragisch, anrührend

Er gehört zu den erfolgreichsten Comiczeichnern Deutschlands und hat mehr Werke verkauft als jeder andere: der Berliner Künstler Flix. Ob er sein eigenes Leben zeichnet, aktuelle Themen oder Weltliteratur adaptiert – immer wieder sind seine Comics eine Gratwanderung zwischen Tragik und Humor, so auch seine neue Reihe "Schöne Töchter", die nun als Buch herausgekommen ist. Von Andrea Heinze

Thema

Maccabi Games 2015

21 Beiträge
Badegäste am Strand vor dem Badeschiff Berlin, Quelle: imago

Der Sommer kehrt zurück nach Berlin und Brandenburg - Es wird wieder heiß und trocken

Der Samstag brachte schon mal einen Vorgeschmack auf die kommenden Tage: Der Sommer kehrt in die Region zurück. Die Temperaturen sollen laut Deutschem Wetterdienst wieder auf über 30 Grad klettern. Was Badegäste und Eisverkäufer freuen dürfte, treibt Brandenburgs Waldbrandschutz-Beauftragten die Sorgenfalten auf die Stirn.  

Solidaritätsdemo für Netzpolitik.org in Berlin (Quelle: Fräulein Julie / twitter.com/frannayismynick)

Solidaritätsdemo in Berlin - Beckedahl "überwältigt" von Unterstützung für Netzpolitik.org

Nach dem Bekanntwerden von Ermittlungen gegen zwei Berliner Blogger wegen angeblichen Landesverrats kennt die Solidarität keine Grenzen: In Berlin fand am Samstag eine Kundgebung statt. Viele wollen das Online-Portal Netzpolitik.org auch finanziell unterstützen. Gründer Markus Beckedahl ist "überwältigt" von so viel Zuspruch.

"Made in Berlin" - Historische Erfindungen

Menschen warten am 31.07.2015 vor dem Haupteingang des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) in Berlin (Quelle: dpa)

exklusiv | Steigende Zahlen in Berlin - Aus Albanien über Thessaloniki nach Berlin - und zurück

Mehr als 4000 Flüchtlinge aus Albanien haben in diesem Jahr in Berlin und in Brandenburg Asyl beantragt. Im vergangenen Jahr waren es weniger als 300. Schuld ist vor allem die Krise in Griechenland. Ihre Perspektive auf ein Bleiberecht liegt fast bei Null. In den Augen vieler Politiker blockieren sie daher unnötig die Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge aus Bürgerkriegsgegenden. Von Olaf Sundermeyer

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heuteheiter31 °C
  • DIheiter34 °C
  • MIheiter27 °C
  • DOheiter35 °C
  • FRsonnig37 °C
  • SAsonnig36 °C
  • SOheiter32 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 100, Stadtring Richtung Wedding

          Expandieren

          A 100, Stadtring Richtung Wedding

          Zwischen Kreuz Schöneberg und Hohenzollerndamm Stau.

          Einklappen
        • A 100, Stadtring Richtung Wedding

          Expandieren

          A 100, Stadtring Richtung Wedding

          Wegen Bauarbeiten ist bis Sonntagabend, 16. August, zwischen dem Abzweig Steglitz und Kurfürstendamm nur eine Spur frei. Ab Innsbrucker Platz ist bereits eine Spur gesperrt. Sie müssen mit erheblichen Behinderungen rechnen. Außerdem sind bis 9. August gesperrt: Die Anschlüsse Hohenzollerndamm und Kurfürstendamm sowie die Überfahrt vom Abzweig Steglitz auf die A 100 Richtung Wedding Bis 16. August ist dann nur noch die Einfahrt Hohenzollerndamm in Richtung Wedding gesperrt.

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

          Expandieren

          A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

          Der Anschluss Friedersdorf ist gesperrt. (Bis 30.09.2015, 18 Uhr)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahnlinie 1

          Expandieren

          U-Bahnlinie 1

          Die Züge fahren bis 20.11. nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Eine Weiterfahrt kann mit der U12 erfolgen.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 2

          Expandieren

          U-Bahnlinie 2

          Auch hier fahren die Züge nur zwischen Pankow und Gleisdreieck, mit der U12 ist eine Weiterfahrt möglich. Am U-Bhf. Bülowstraße wird nicht gehalten (20.11.).

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 5

          Expandieren

          U-Bahnlinie 5

          Bis 11.9. kein Zugverkehr zwischen Wuhletal und Tierpark, es fahren Busse. Alternativ können Sie auch die S-Bahn- Linie 5 nutzen. Zwischen den U-Bhfn. Elsterwerdaer Platz und Biesdorf-Süd gibt es einen Bus-Shuttle.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 12

          Expandieren

          U-Bahnlinie 12

          Als Ersatz für die U2 verkehrt die neu eingerichtete U-Bahnlinie bis 20.11. zwischen Gleisdreieck und Ruhleben.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 6

          Expandieren

          U-Bahnlinie 6

          Zwischen Alt-Tegel und Holzhauser Straße sowie zwischen Holzhauser Straße und Kurt-Schumacher-Platz Pendelverkehr bis 28.8.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • A 24 Richtung Berlin Zwischen Dreieck Wittstock und Neuruppin

          Expandieren

          A 24 Richtung Berlin Zwischen Dreieck Wittstock und Neuruppin

          Einklappen
        • A 10 südlicher Berliner Ring am Schönefelder Kreuz Richtung Potsdam

          Expandieren

          A 10 südlicher Berliner Ring am Schönefelder Kreuz Richtung Potsdam

          Einklappen
        • auf der A 111 an der Stadtgrenze Berlin Richtung Charlottenberg

          Expandieren

          auf der A 111 an der Stadtgrenze Berlin Richtung Charlottenberg

          Einklappen
        • in Rathenow in der Göttliner Straße stadtauswärts

          Expandieren

          in Rathenow in der Göttliner Straße stadtauswärts

          Einklappen
        • auf der Landsberger Chaussee in Hönow an den Autohäusern, beidseitig

          Expandieren

          auf der Landsberger Chaussee in Hönow an den Autohäusern, beidseitig

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Athener Börse verliert fast 23 Prozent 

        Athener Börse verliert bei Wiedereröffnung fast 23 Prozent

        Fünf Wochen war die Börse in Athen zwangsweise geschlossen. Seit heute Morgen wird dort wieder gehandelt - zum Auftakt brachen die Kurse massiv ein. Der Leitindex Athex Composite stürzte um 22,9 Prozent ab, der Bankenindex sogar um 29,9 Prozent. Der Handel mit diesen Papieren wurde vorübergehend ausgesetzt.
      • Generalbundesanwalt Harald Range

        Zusammenhang mit Fall Netzpolitik.org? 

        Homepage des Generalbundesanwalts gehackt

        Die Internetseite des Generalbundesanwalts ist gehackt worden. Eine Sprecherin von Range bestätigte den Angriff. Pressemitteilungen seien nicht mehr abrufbar - auch die PM zu den Ermittlungen gegen Netzpolitik.org ist nicht mehr da.
      • Aktmaier hat den direkten Draht zur Kanzlerin. Beim Einwanderungsgsetz widerspricht der Merkel-Vertraute nun CSU-Chef Seehofer.

        Union streitet um Einwanderungsgesetz 

        Einwanderungsgesetz - Altmaier widerspricht Seehofer

        Mit der CSU ist mehr Zuwanderung nicht zu machen. Parteichef Seehofer war im ARD-Sommerinterview sehr deutlich. In der Schwesterpartei ist man da schon weiter - und das sagte Merkel-Vertrauter Altmaier jetzt auch ebenfalls sehr deutlich.
      • Halbzeitbilanz der Bundesregierung 

        Große Koalition, wie geht's dir denn so?

        Opposition ist Mist, wusste schon Franz Müntefering - und so ist die SPD wieder in der Großen Koalition. Und die Sozis ackern, während Merkel beliebter und beliebter wird. Auch Euro-Fighter Schäuble holt Punkte. Und die CSU lernt: GroKo ist kein Wellnesstempel. Von Dietmar Riemer.
      • Prozessauftakt in Celle 

        Mutmaßliche IS-Mitglieder in Celle vor Gericht

        Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen müssen sich heute zwei Deutsch-Tunesier vor dem Oberlandesgericht in Celle verantworten: Ayoub B. und Ebrahim H. B. aus Wolfsburg wird vorgeworfen, Mitglieder der Terrororganisation "Islamischer Staat" gewesen sein.
      • Nokia gibt Kartendienst ab 

        Autokonzerne kaufen Nokia-Kartendienst - aus Angst vor Google

        Autos, die ohne Fahrer fahren können - das gilt in der Branche als großes Zukunftsthema. Funktionieren kann das nur mit präzisen Straßenkarten. Audi, BMW und Daimler haben nun den Nokia-Kartendienst Here gekauft - aus Sorge, sonst irgendwann Google ausgeliefert zu sein.
      • Commerzbank auf Erholungskurs 

        Commerzbank auf Erholungskurs - Dividende in Sicht

        Dass sich die Commerzbank stark um Privatkunden bemüht hat, macht sich bezahlt. Im zweiten Quartal hat die teilverstaatlichte Bank ihr operatives Ergebnis deutlich gesteigert. Erstmals seit 2007 wird sie daher vermutlich auch wieder eine Dividende zahlen.
      • Neuer Klimaschutz-Plan 

        Neuer Klimaschutz-Plan: US-Präsident Obama will die Energiewende

        Den Klimawandel bekämpfen mit weniger CO2-Ausstoß und weniger Kohlekraft - das sind die Hauptziele des sogenannten Clean Power Plans von US-Präsident Obama, der heute offiziell vorgestellt wird. Doch Republikaner und Kohleindustrie sind gegen die Energiewende. Von Nicole Hirsch.
      Im brandenburgischen Brieskow-Finkenheerd südlich von Frankfurt (Oder) liegen am Dienstag (02.08.2005) Blumen vor der Gartentür zum Grundstück des Fundortes der neun toten Neugeborenen, die hier seit vielen Jahren versteckt waren. (Quelle: dpa)

      Zehn Jahre nach dem Fund von neun Babyleichen - "Man kann sich das nicht vorstellen"

      Es war ein Fall, der deutschlandweit für Entsetzen gesorgt hat: Eine Mutter aus Frankfurt (Oder) bringt neun Kinder zur Welt und lässt sie anschließend sterben. Vor zehn Jahren wurden die sterblichen Überreste auf einem Grundstück in Brieskow-Finkenheerd entdeckt - verscharrt in Behältern und Eimern. Nun könnte die verurteilte Mutter frühzeitig aus der Haft entlassen werden. Von Björn Haase-Wendt

      Mehr zum Thema

      Ansicht der Freifläche des Kulturforums an der Matthäuskirche (M) zwischen Neuer Nationalgalerie (l) und Berliner Philharmonie am 28.07.2015 in Berlin (Quelle: dpa)

      Grütters: Bau bis 2021 fertig - Zeitplan für Museum der Moderne steht

      Die Planungen für das Museum der Moderne haben eine weitere Hürde genommen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat nun den Zeitplan für das ambitionierte Projekt vorgestellt. Demnach könnte bereits im August der Ideenwettbewerb starten, bis 2021 könnte der Neubau zwischen Kulturforum und Philharmonie stehen - wenn alles glatt läuft.

      Bert Neumann, Archivfoto vom 09.01.2004 (Quelle: imago/DRAMA-Berlin.de)

      Im Alter von 54 Jahren - Bühnenbildner Bert Neumann verstorben

      Jahrzehntelang arbeitete Bert Neumann mit Regisseur Frank Castorf zusammen und revolutionierte mit seinen Bühnenbildern die Theaterwelt. Bereits am Donnerstag verstarb Neumann mit 54 Jahren "plötzlich und unerwartet", wie die Berliner Volksbühne mitteilt.

      Mehr zum Thema

      Kammeroper Schloss Rheinsberg - Szenenfoto: Adriana (Julia Bachmann) Leander (Philipp Mayer) - Foto und Copyright: Jacqueline Schulz

      Frühkritik - Enttäuschende "Adriana" im Schloss Rheinsberg

      Sie erfand die Comedyfigur Else Stratmann, moderierte TV-Talkshows - und liebte schon immer Opern: Die Rede ist von Elke Heidenreich. Jetzt hat die 72-Jährige das Libretto zu "Adriana" geschrieben. Die von ihrem Lebensgefährten Marc-Aurel Floros komponierte Oper wurde am Freitagabend in Rheinsberg uraufgeführt. Von Barbara Wiegand

      Mehr zum Thema

      Archivbild: Zwei Baukräne ragen am Abend auf der Baustelle neben dem Waldorf Astoria (Mitte) in den Himmel. (Quelle: dpa)

      Niedrige Preise bringen viele Besucher - 30 neue Hotels für Berlin

      Der Hotelbauboom in Berlin hält an: 30 Häuser entstehen laut Dehoga derzeit. Jeden Monat werden neue eröffnet: Grimm's im Juli, Amano im August, RIU im September. Motel One hat gleich zwei Großprojekte am Zoologischen Garten und am Alexanderplatz. Nur das Hotel Kurfürstendamm hat schon länger geschlossen. Von Christian Walther

      Mehr zum Thema

      Videos: In der Ringbahn

      Archivbild: Eine S-Bahn fährt auf dem S-Bahnhof Ostkreuz in Berlin in den Bahnhof ein. (Quelle: dpa)

      Unterwegs mit der Berliner S-Bahn - "Die Ringbahn ist wie ein Überraschungs-Ei"

      Rund 500.000 Menschen sind an Werktagen auf der Berliner Ringbahn unterwegs. Die 37 Kilometer lange Strecke mit 27 Bahnhöfen zählt zu den wichtigsten S-Bahn-Linien in der Stadt. Thorsten Gabriel hat den Lokführer Marcel Kauert im Führerstand seiner S-Bahn begleitet und dabei erfahren, warum er besonders gern die Züge auf der Ringbahn fährt.

      Heidi Hetzer und ihr Auto Hudo auf einem Selfie in Zion Park, Nevada. (Quelle: Heidi Hetzer)

      Interview | Halbzeit bei Heidi Hetzers Weltumfahrung - "Ich werde allen Beifahrerinnen absagen müssen!"

      Seit einem Jahr ist Heidi Hetzer in ihrem 85 Jahre alten Hudson "Hudo" unterwegs. Über Istanbul nach China, von Laos nach Australien, von Neuseeland in die USA – im kommenden Jahr will die Berlinerin die Erdumrundung perfekt machen. rbb online hat mit ihr über Ängste, trockene Cornflakes und das Frauenbild gesprochen.

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Die Lehrer René (Stefan Kurt, links) und Anne Winkler (Natascha Paulick, rechts) (Quelle: rbb/MDR/Junghans)

        Tatort: Todesschütze

        Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler von drei jungen Männern brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Rahn und Maurer bemerken den Überfall und kümmern sich um die beiden Opfer. Die Täter können sie aber nicht erkennen oder fassen. Eva Saalfeld und Andreas Keppler beginnen an den Aussagen Ihrer Kollegen zu zweifeln, als sich herausstellt, dass einer der verdächtigen Jugendlichen der Sohn von Rahn ist. Der Dienststellenleiter legt für seine Polizisten die Hand ins Feuer. Doch als Frau Winkler an den Folgen der Gewaltattacke stirbt, versucht der verzweifelte Ehemann, das Recht in die eigene Hand zu nehmen.

      • Ein Sommer in Brandenburg - Robur-Bus (Quelle: NDR/rbb/Franziska Kraft)

        Ein Sommer in Brandenburg (1/4)

        Einen Sommer lang war ein Team des rbb mit einem alten Robur-Bus aus DDR-Produktion im Land Brandenburg unterwegs - auf der Suche nach außergewöhnlichen Orten, Menschen und ihren Geschichten. Entstanden ist ein Roadmovie der besonderen Art, eine Erkundungsfahrt durch Geschichte und Gegenwart der Region. Teil 1 führt vom Havelland bis nach Rheinsberg.

      • "Die Ostdeutschen - 25 Wege in ein neues Land" (Quelle: rbb)

        Die Ostdeutschen (1/5)

        Als 1989 die Mauer fiel, begann für die Ostdeutschen ein neues Leben. Die DDR verschwand, die Herkunft nicht. Wer sind die Ostdeutschen geworden? Und wer sind sie geblieben? Wie haben sie ihren Weg in die neue Gesellschaft gefunden? Welche Bilanz ziehen sie 25 Jahre nach Mauerfall und Neuanfang? Unter der künstlerischen Leitung von Grimme-Preisträger Lutz Pehnert erzählt ein Regiekollektiv 25 Geschichten von Ostdeutschen. Nicht das unmittelbare Erleben der Wendemonate steht im Mittelpunkt, sondern ostdeutsche Lebenswege durch ein Vierteljahrhundert.

      • Das ist spitze! Spiel und Spaß mit Kai Pflaume (Quelle: rbb/NDR/PETER BOETTCHER)

        Das ist spitze!

        Mit dem legendären Startkommando "Dalli Dalli!" lädt Kai Pflaume auch diesmal zu rasant verrückten Aktionsspielen ein, zu "Dalli Klick", "Dalli Tonleiter" und "Dalli Fragebogen". Acht Prominente sammeln eifrig Punkte. - Gäste: * Barbara Schöneberger * Anne Will * Horst Lichter * Johann Lafer * Frank Elstner

      • Die Lehrer René (Stefan Kurt, links) und Anne Winkler (Natascha Paulick, rechts) (Quelle: rbb/MDR/Junghans)

        Tatort: Todesschütze

        Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler von drei jungen Männern brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Rahn und Maurer bemerken den Überfall und kümmern sich um die beiden Opfer. Die Täter können sie aber nicht erkennen oder fassen. Eva Saalfeld und Andreas Keppler beginnen an den Aussagen Ihrer Kollegen zu zweifeln, als sich herausstellt, dass einer der verdächtigen Jugendlichen der Sohn von Rahn ist. Der Dienststellenleiter legt für seine Polizisten die Hand ins Feuer. Doch als Frau Winkler an den Folgen der Gewaltattacke stirbt, versucht der verzweifelte Ehemann, das Recht in die eigene Hand zu nehmen.

      • Ein Sommer in Brandenburg - Robur-Bus (Quelle: NDR/rbb/Franziska Kraft)

        Ein Sommer in Brandenburg (1/4)

        Einen Sommer lang war ein Team des rbb mit einem alten Robur-Bus aus DDR-Produktion im Land Brandenburg unterwegs - auf der Suche nach außergewöhnlichen Orten, Menschen und ihren Geschichten. Entstanden ist ein Roadmovie der besonderen Art, eine Erkundungsfahrt durch Geschichte und Gegenwart der Region. Teil 1 führt vom Havelland bis nach Rheinsberg.

      • "Die Ostdeutschen - 25 Wege in ein neues Land" (Quelle: rbb)

        Die Ostdeutschen (1/5)

        Als 1989 die Mauer fiel, begann für die Ostdeutschen ein neues Leben. Die DDR verschwand, die Herkunft nicht. Wer sind die Ostdeutschen geworden? Und wer sind sie geblieben? Wie haben sie ihren Weg in die neue Gesellschaft gefunden? Welche Bilanz ziehen sie 25 Jahre nach Mauerfall und Neuanfang? Unter der künstlerischen Leitung von Grimme-Preisträger Lutz Pehnert erzählt ein Regiekollektiv 25 Geschichten von Ostdeutschen. Nicht das unmittelbare Erleben der Wendemonate steht im Mittelpunkt, sondern ostdeutsche Lebenswege durch ein Vierteljahrhundert.

      • Das ist spitze! Spiel und Spaß mit Kai Pflaume (Quelle: rbb/NDR/PETER BOETTCHER)

        Das ist spitze!

        Mit dem legendären Startkommando "Dalli Dalli!" lädt Kai Pflaume auch diesmal zu rasant verrückten Aktionsspielen ein, zu "Dalli Klick", "Dalli Tonleiter" und "Dalli Fragebogen". Acht Prominente sammeln eifrig Punkte. - Gäste: * Barbara Schöneberger * Anne Will * Horst Lichter * Johann Lafer * Frank Elstner

      Zum Livestream
      • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

        Antenne-Gespräch

        Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      Zum Livestream
      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago/Peter Widmann)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Ihr Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Radio Affair (Verstärker) - Imagebild zur Sendung (Foto: Radioeins)

        Radio Affair

        Anja Caspary präsentiert montags von 21:00 bis 23:00 Uhr Musik aus dem weit gefächerten Bereich der Rockmusik, darunter viele Raritäten aus den 70ern. Nicht selten sind auch hochkarätige Gäste zu Besuch. Höhepunkt jeder Sendung ist "Die Lange Rille".

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      • Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      Zum Livestream
      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:25 Uhr.

      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

      Zum Livestream
      • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

        Kulturtermin

        Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      Zum Livestream
      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Club

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Ein Bürgersteig, auf den jemand "Auch schön" gesprüht hat (Foto: Martin Bliedungl photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Die RadioFritzen am Morgen kneifen ihr Gesicht zusammen (Foto: Stefan Wieland/Fritz)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      • Regenwald (Bildquelle: dpa)

        Dschungelfieber

        Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

      • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

        Cyberjam mit Genetic Drugs

        Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Süpermercado - Lifestyle weltweit

        Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      www.wdr.de