Prozess gegen ehemligen Kirchenrat von St. Nikolai - Euros von der Empore

Mit der Kuppel der St. Nikolaikirche in Potsdam lässt sich ganz gut Geld verdienen. Wie der rbb nun erfuhr, hat dies allerdings auch die Kirche erst kürzlich mitbekommen, denn bislang sah die Gemeinde nur wenig von dieser Kollekte: Der Ex-Vorsitzende des Kirchenrats soll mehr als 200.000 Euro der Kuppeleinnahmen hinterzogen haben.

Mehr zum Thema

Foto: dpa Bildfunk

Bürgerbeteiligungsplattform vorgestellt - Dabei sein: Stadtplanung per Mausklick

Der Senat will die Berliner teilhaben lassen an den Vorbereitungen und Umsetzungen von Bauvorhaben. "Bürgerbeteiligung" ist der offizielle Titel dieses Mitspracheverfahrens. Um dies so einfach wie möglich zu machen, hat die Stadt nun eine dafür entworfene Internetplattform vorgestellt: "mein.Berlin.de" ist seit Montag online. Transparenz ist das Stichwort. Von Susanne Gugel

Andreas Geisel (SPD), Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Sven Heinemann (SPD), Mitglied des Abgeordnetenhauses, und ein Monteur (v.l.n.r.) zeigen am 31.08.2015 die neuen Lampen, die um das RAW-Gelände herum montiert werden (Quelle: rbb/Anna Corves)

Reaktion auf Raubüberfälle - Am RAW-Gelände wird es jetzt heller

Nach den brutalen Überfällen auf Partygänger am RAW-Gelände in Berlin Friedrichshain schreitet das Land zur Tat: Eine hellere Straßenbeleuchtung soll am Gelände für mehr Sicherheit sorgen. Am Montag wurde die erste Lampe an der Revaler Straße montiert. Über weitere Sicherheitsmaßnahmen in der Partyzone wird noch in dieser Woche beraten.  

Regionalexpress Zug der ODEG (Quelle: imago/Rüdiger Wölk)

Testphase offenbar erfolgreich - Prignitz darf auf Nachtzug aus Berlin hoffen

Abends auf ein Konzert oder zu einem Fußballspiel in Berlin, und dann mit der Bahn nach Hause. Bisher ist dies für Menschen aus der Prignitz nicht möglich, weil die Züge nicht so lange fahren. Künftig könnte sich dies ändern: Eine Testphase für einen Nachtzug ist jetzt offenbar erfolgreich zu Ende gegangen.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Festnahme nach Pkw-Raub in Hermsdorf

    Nach dem Raubüberfall auf eine Autofahrerin in Berlin-Hermsdorf am vergangenen Donnerstag haben Beamte am Wochenende einen Verdächtigen festgenommen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten Anwohner den Mann in Frohnau dabei beobachtet, wie dieser das geraubte Fahrzeug überlackierte. Der Verdächtige soll eine 41-jährige Frau und ihre vierjährige Tochter auf einem Supermarkt-Parkplatz bedroht haben, als diese gerade in ihrem Pkw losfahren wollten. Frau und Kind konnten fliehen; der Mann entwendete das Auto.

  • - Gewitter entwurzelt in Rahnsdorf zahlreiche Bäume

    Ein Gewitter hat in der Nacht zum Dienstag im Berliner Ortsteil Rahnsdorf rund ein Dutzend Bäume umstürzen lassen. Stromleitungen und Autos wurden beschädigt. Verletzt wurde jedoch niemand. Meteorologen erwarten von Dienstagnachmittag an in der Region teilweise kräftige Gewitter mit starkem Regen von rund 20 Liter je Quadratmeter sowie Sturmböen und Hagel.

  • - Mutmaßlicher Raser kommt vor Gericht

    Nach einem tödlichen Verkehrsunfall in Berlin-Reinickendorf muss sich ab Dienstag ein 21-jähriger Autofahrer vor einem Amtsgericht Moabit verantworten. Der Angeklagte soll im Juni 2014 mit überhöhter Geschwindigkeit auf eine Kreuzung gefahren und mit einem Transporter kollidiert sein. Dieser kippte um. Ein 34 Jahre alter Beifahrer starb noch am Unfallort. Dem Angeklagten wird fahrlässige Tötung zur Last gelegt.

  • - Fehlalarm: Verdächtiger Gegenstand vor Moschee in Wedding

    Ein verdächtiger Gegenstand vor einer Moschee im Berliner Stadtteil Wedding hat am Montag für Aufregung gesorgt. Einen schwarzen Kanister erkannten die Beamten am Abend als "möglicherweise gefährlich", so dass zunächst die Straßen um den Fundort abgesperrt wurden, wie die Polizei mitteilte. Nach der Kontrolle durch Kriminaltechniker gab die Polizei dann Entwarnung: Der Kanister erwies sich als harmlos und wurde von den Beamten als "Müll" identifiziert.

  • - Arbeitsplatzabbau bei Babcock Borsig in Peitz

    Das Unternehmen Babcock Borsig will am Standort Peitz (Spree-Neiße) mehr als 160 Arbeitsplätze streichen. Das hat die Gewerkschaft IG Metall mitgeteilt. Grund für den Beschäftigungsabbau sei der geplante Verkauf der Braunkohlen-Sparte durch Vattenfall. Die Gewerkschaft wirft dem Unternehmen vor, Alternativen nicht richtig geprüft zu haben. Der Cottbuser IG-Metall-Bezirksleiter Ralf Köhler, sagte im rbb, dass nun bis Oktober ein Sozialplan für die betroffenen Mitarbeiter verhandelt werde. In Peitz werden unter anderem Kesselersatzteile für konventionelle Kraftwerke gefertigt.

  • - Asylbewerber durch Böller verletzt

    Ein 56 Jahre alter Asylbewerber ist in Luckenwalde (Teltow-Fläming) durch einen Böller verletzt worden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen einen 23-Jährigen. "Bislang haben wir keine Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund", sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Das Opfer, das aus Mazedonien stammt, wurde am Bein verletzt. Der Beschuldigte habe eingeräumt, den Feuerwerkskörper über den Zaun des Asylbewerberheims geworfen zu haben. Nach seiner Schilderung sei die Einrichtung aber nicht sein ausgewiesenes Ziel gewesen.

  • - Berliner Sparkasse trotz Minus zufrieden

    Die Berliner Sparkasse ist wegen des Umbaus und der niedrigen Zinsen im ersten Halbjahr in die roten Zahl gerutscht. Der Vorsteuerverlust lag bei fünf Millionen Euro, wie die nach Bilanzsumme größte deutsche Sparkasse am Montag mitteilte. Dennoch sprach das Management von einem erfolgreichen Kurs, da die Geschäfte besser liefen als gedacht. Vor allem wegen des Konzernumbaus war laut Planung mit einem Minus von 28 Millionen Euro gerechnet worden.

  • - Fußgängerin von Luftgewehrkugel getroffen

    Von einer Luftgewehrkugel ist eine 35-Jährige in Deetz (Potsdam-Mittelmark) verletzt worden. Die Fußgängerin lief an einem Grundstück vorbei, als das Projektil durch eine Hecke geflogen kam und sie an der Wade traf, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt nun gegen eine 49-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung. Nach ersten Erkenntnissen absolvierte sie Schießübungen mit einem Luftgewehr auf ihrem Privatgrundstück. Dabei habe sich die Kugel verirrt, hieß es. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag.

  • - 14-Jähriger nach Sturz vom Balkon schwer verletzt

    Ein 14-Jähriger ist bei einem Sturz vom Balkon im vierten Stock eines Mehrfamilienhauses schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben ist noch vollkommen unklar, wie es zu dem Unglück in Blankenfelde-Mahlow (Teltow-Fläming) am Montag kommen konnte. Fremdverschulden wurde allerdings ausgeschlossen. Der Jugendliche wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

  • - Alba-Spieler Vargas aus EM-Kader gestrichen

    Basketball-Bundestrainer Chris Fleming hat Akeem Vargas von Alba Berlin als letzten Spieler aus dem EM-Kader gestrichen. Der Nationalcoach entschied sich in der letzten noch offenen Personalie für den Bamberger Karsten Tadda. "Das ist jetzt der Punkt, an dem man eigentlich einen 13er-Kader braucht, um das Richtige zu tun. Es war eine sehr schwierige Entscheidung, nur ganz kleine Unterschiede haben letztlich den Ausschlag gegeben", sagte Fleming am Montag. Angeführt wird das EM-Team von den NBA-Stars Dirk Nowitzki und Dennis Schröder.

  • - Mann brennt aus Versehen eigenes Auto ab

    Ein 75-Jähriger hat in der Uckermark aus Versehen sein Auto in Brand gesetzt. Der Mann fuhr zunächst auf sein Getreidefeld in Passow, um den Ertrag zu überprüfen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dabei habe er Strohreste entfernt und angezündet. Das Feuer geriet außer Kontrolle und erfasste schließlich das Auto. Die Feuerwehr musste anrücken, der Mann wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der Vorfall ereignete sich bereits am Sonntag.

  • - Senat gibt mehr Geld für Antidiskriminierungsstelle

    Die Landesantidiskriminierungsstelle erhält ab 2016 mehr Geld, wie der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) am Montag mitteilt. Demnach werde der Etat von derzeit 3.690.000 Euro auf 3.964.000 Euro (2016) beziehungsweise 4.150.000 Euro (2017) erhöht. Der LSVD-Vorstand hat die die stufenweise Erhöhung begrüßt. Zugleich hat sich der LSVD dafür ausgesprochen, dass die zusätzlichen Finanzmittel zur Stärkung der Beratungsarbeit für queere Flüchtlinge eingesetzt werden soll.

Am ersten Tag im neuen Schuljahr 2015/16 redet eine Lehrerin vor einer Willkommenklasse an der Fürstenwalder Spree-Oberschule (Quelle: rbb)

Video: Brandenburg aktuell | 31.08.2015 | Michael Nowak + Studiogast Anita Stöhr - "Die Schulzeit hier ist keine verlorene Zeit"

Geflüchtete Kinder bedeuten auch viele neue Gesichter zum Schuljahresbeginn in Brandenburg. Das Bildungsministerium hat reagiert und neue Lehrerstellen geschaffen. Die Integration gelinge besser als erwartet, meint Anita Stöhr, Migrationskoordinatorin beim Landesschulamt. Auch, wenn die Schulzeit für manche Kinder wegen abgelehnter Asylanträge manchmal nur begrenzt ist.

Mehr zum Thema

Die Franz Carl Achard Grundschule in Berlin-Kaulsdorf: Das oberste Stockwerk ist einsturzgefährdet. (Quelle: rbb/Abendschau)

Video: Abendschau | 31.08.2015 | Dagmar Bednarek - Einsturzgefahr statt Unterricht

Eigentlich sollten dort die Erstklässler eingeschult werden - doch die oberste Etage der Berliner Achard-Grundschule in Berlin-Kausldorf ist so marode, dass sie wegen Einsturzgefahr geschlossen werden muss. Dabei hatte es kurz vor Schulbeginn noch grünes Licht für den Betrieb gegeben. Selbst der Bezirk weiß nicht genau, was Sache ist.

Mehr zum Thema

Vedad Ibisevic (rechts) vom VfB Stuttgart diskutiert am 03.10.2014 mit den Spielern von Hertha BSC Thomas Kraft (links) und Änis Ben-Hatira (Quelle: imago/Camera 4

Langkamp verlängert Vertrag - Hertha beendet Einkaufstour

Vedad Ibisevic war der Letzte - nun ist Schluss. Hertha BSC hat seine Einkaufstour zum diesjährigen Saisonbeginn beendet. Man werde keine weiteren Spieler holen, erklärte Trainer Dardai. Hertha hat damit vier Neuzugänge, und auch Innenverteidiger Langkamp hat verlängert.

Ein Spieler der 2. Fußball-Mannschaft von TuS Makkabi Berlin steht am Sonntag (01.06.2008) auf dem Spielfeld und hält den Ball unter dem Arm (Quelle: dpa)

21 Männer beteiligt - Fußballspiel in Berlin endet in Massenschlägerei

Auf dem Sportplatz in Berlin-Charlottenburg sollte am Sonntag eigentlich die Kreisklassen-Partie zwischen dem jüdischen Sportverein TuS Makkabi III gegen Meteor 06 III aus Wedding gespielt werden. Doch nachdem ein Makkabi-Spieler mit einem Fan der gegnerischen Seite aneinandergeriet, endete die Partie unsportlich.

Videoserie: Gelungene Integration

Collage Sommerthemen: (v.l.n.r.) Flughafen BER, Sommerhitze, Flüchtlinge, Angriff auf RAW-Gelände (Collage: rbb / Quellen: rbb/Schneider imago/Christian Mang Screenshot: facebook.com/jennifer.weist.official/ dpa)

Das ist in den Ferien passiert - Von Sommerloch keine Spur

Auch die schönsten Sommerferien sind irgendwann mal vorbei. Für alle, die im Urlaub das Smartphone ausgeschaltet haben oder aus Prinzip keine Zeitung kaufen wollten, hat rbb online zusammengefasst, was Berlin und Brandenburg in den vergangenen Wochen bewegt hat. 8 Themen, über die im Büro, beim Bäcker oder auf dem Schulhof geredet wird.  

Mehr zum Thema

Feuerwehrleute löschen am 29.08.2015 einen Brand auf dem Gelände des Filmstudio Babelsberg (Quelle: rbb)

"Internationale Produktion betroffen" - Feuer bei Filmdreh in Potsdam

Dieser Großeinsatz der Potsdamer Feuerwehr gehörte wohl nicht mehr zu den Filmarbeiten: Als bei einem Dreh im Studio Babelsberg Spezialeffekte eingesetzt wurden, sprang ein Funke über und die Kulisse stand in Flammen. Um welche Filmproduktion es sich handelte, wollte das Studio auf Nachfrage nicht verraten - es gibt aber einen Verdacht.

ARCHIV - Ein Mitarbeiter der Berliner Wasserbetrieben arbeitet am 23.04.2014 in Berlin in einem Abwasserkanal. Immer mehr Feuchttücher landen nach dem Gebrauch in der Toilette statt in der Abfalltonne und legen so manchen Abwasserkanal lahm (Quelle: dpa).

Feuchttücher verstopfen Kanalisation - Sie wollen doch nur spülen

Speisereste, tote Haustiere, Kondome, viele Berliner benutzen ihre Toilette hemmungslos als Müllschlucker. Ein besonders großes Problem für die Abwasserbetriebe ist inzwischen das massenhafte Runterspülen von Vliestüchern. Diese lösen sich nicht auf, sondern blockieren dann die Abwasserpumpen. Bis zu zehnmal am Tag muss der Entstörungsdienst ausrücken.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, Regenschauer28 °C
  • MIheiter22 °C
  • DOwolkig, Regenschauer21 °C
  • FRwolkig20 °C
  • SAwolkig, Regenschauer18 °C
  • SOwolkig16 °C
  • MOwolkig, Regenschauer17 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 111, Stadtautobahn stadteinwärts

          Expandieren

          A 111, Stadtautobahn stadteinwärts

          Einfahrt Eichborndamm wegen dichten Verkehrs gesperrt

          Einklappen
        • Hellersdorf, Zossener Straße

          Expandieren

          Hellersdorf, Zossener Straße

          Zwischen Landsberger Chaussee und Luckenwalder Straße Baustelle, gesperrt, bis 11.09.2015

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

          Expandieren

          A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

          Der Anschluss Friedersdorf ist gesperrt. (Bis 30.09.2015, 18 Uhr)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahnlinie 1

          Expandieren

          U-Bahnlinie 1

          Die Züge fahren bis 20.11. nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Eine Weiterfahrt kann mit der U12 erfolgen.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 2

          Expandieren

          U-Bahnlinie 2

          Hier fahren die Züge nur zwischen Pankow und Gleisdreieck, mit der U12 ist eine Weiterfahrt möglich. Am U-Bhf. Bülowstraße wird nicht gehalten (20.11.).

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 5

          Expandieren

          U-Bahnlinie 5

          Bis 11.9. kein Zugverkehr zwischen Wuhletal und Tierpark, es fahren Busse. Alternativ können Sie auch die S-Bahn- Linie 5 nutzen. Zwischen den U-Bhfn. Elsterwerdaer Platz und Biesdorf-Süd gibt es einen Bus-Shuttle.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 6

          Expandieren

          U-Bahnlinie 6

          Jeweils So.-Do., 22 bis 3:30 Uhr, keine Züge zwischen den Bhfn. Tempelhof (Südring) und Alt-Mariendorf, es fahren Busse. In den Nächten Fr.-So. fahren die Züge durchgehend, der Ersatzverkehr entfällt (bis 9.10.).

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 7

          Expandieren

          U-Bahnlinie 7

          Jeweils So.-Do., von 22 bis 3:30 Uhr, pendeln die Bahnen zwischen den U-Bhfn. Britz-Süd und Rudow im 20 Minuten-Takt. Bitte beachten Sie, dass wegen der Sanierung am U-Bhf. Rudow ein Großteil der Fahrradabstellanlagen nicht nutzbar ist (bis 9.10.).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • auf der A 10 Zwischen Dreieck Barnim und Dreieck Pankow,

          Expandieren

          auf der A 10 Zwischen Dreieck Barnim und Dreieck Pankow,

          Einklappen
        • B 169 Zwischen Drebkau und Cottbus Richtung Cottbus

          Expandieren

          B 169 Zwischen Drebkau und Cottbus Richtung Cottbus

          Einklappen
        • auf der B 101 Ortsumfahrung Trebbin Richtung Berlin

          Expandieren

          auf der B 101 Ortsumfahrung Trebbin Richtung Berlin

          Einklappen
        • Frankfurt / Oder Oberkirchplatz

          Expandieren

          Frankfurt / Oder Oberkirchplatz

          Einklappen
        • Zwischen Nassenheide und Teschendorf,

          Expandieren

          Zwischen Nassenheide und Teschendorf,

          Einklappen
        • in Berlin auf dem Adlergestell

          Expandieren

          in Berlin auf dem Adlergestell

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Hunderte Flüchtlinge in Bayern eingetroffen 

        Hunderte Flüchtlinge erreichen Bayern: "We love you, Germany"

        Mehrere Züge mit Flüchtlingen haben am Abend und in der Nacht Bayern erreicht. Nach Polizeiangaben kamen allein in München bis Mitternacht 500 bis 600 Schutzsuchende an. Die Stimmung am Hauptbahnhof sei ruhig bis euphorisch gewesen. Bürger begrüßten die Reisenden mit Wasser und Lebensmitteln.
      • Sendungsbild

        Fluchthilfe 2.0 

        Fluchthilfe 2.0: Mit dem Handy über das Meer

        Das wichtigste Werkzeug bei der Flucht ist oft das Smartphone. Schlepper bieten auf Facebook Plätze auf Booten an. Auch Hilferufe werden in sozialen Netzwerken abgesetzt. Doch die Küstenwache kann sich nur um die schlimmsten Fälle kümmern. Von M. v. Mallinckrodt, E. Trapp und M. Salamah.
      • Überglücklich hält dieser Mann ein Bahnticket in die Kamera. Mit Hunderten anderen Flüchtlingen hatte er tagelang am Bahnhof in der ungarischen Hauptstadt Budapest ausgeharrt, um von hier weiter nach Österreich und Deutschland zu kommen.

        Flüchtlinge in Ungarn 

        Bilder: Ticket in den Westen

        Fahrkarte gekauft, das Handy aufgeladen, dann in den Zug nach Westen, dicht gedrängt: Seit Tagen hatten Hunderte Flüchtlinge in Budapest auf eine Gelegenheit gewartet, die Bahnen nach Deutschland und Österreich zu besteigen. Am Montag war es soweit.
      • Sendungsbild

        Berliner nehmen syrische Familie auf 

        Syrische Familie erhält Obdach bei Flüchtlingen von einst

        Nach langer Flucht kam die syrische Familie Al-Mustafa ins deutsche Aufnahmelager Friedland - und musste dort auf dem Flur kampieren. Doch jetzt hat sie ein neues Obdach gefunden - bei Menschen, die Flucht aus eigener Erfahrung kennen. Von Christina von Saß.
      • Flüchtlinge auf einem Wohnschiff in Harburg

        Familie von Ex-Bundeswehr-Dolmetscher 

        Ex-Bundeswehr-Dolmetscher: Endlich mit Familie vereint

        Weil die Taliban ihn töten wollten, durfte ein afghanischer Bundeswehr-Dolmetscher 2014 nach Deutschland. Nun konnte er seine Familie nach Hamburg holen. Christoph Heinzle über deren schwierigen, aber hoffnungsvollen Start in ein neues Leben.
      • Gedenken an die Opfer im Unglückstunnel der Loveparade

        Erster Zivilprozess zum Loveparade-Unglück 

        Prozess zum Loveparade-Unglück: "Der Tunnel frisst mich auf"

        Mehr als fünf Jahre nach der Loveparade-Katastrophe beginnt heute vor dem Duisburger Landgericht der erste Zivilprozess. Kläger ist ein Feuerwehrmann. Er musste seine Arbeit aufgeben, fordert Schadensersatz und Schmerzensgeld. Juliane Fliegenschmidt berichtet.
      • Arktis-Gipfel in Alaska 

        Arktis-Gipfel in Alaska: Obama drängt zum Handeln

        US-Präsident Obama hat beim Arktis-Gipfel in Alaska die Rolle der USA als Mitverursacher des Klimawandels anerkannt. Er drängte seine Landsleute, aber auch Politiker anderer Länder zum schnellen Handeln, um die Folgen der weltweiten Erwärmung abzumildern. Von Wolfgang Stuflesser.
      • Bei der UN-Klimakonferenz im "World Conference Center" in Bonn geht es nur schleppend voran.

        Gipfel in Bonn 

        UN-Klimakonferenz in Bonn kommt nicht voran

        Bis Dezember muss ein Entwurf für ein neues Weltklimaabkommen stehen - bislang ist er nicht in Sicht. Im Gegenteil: Es geht zu langsam voran und Bremser wie die EU verhindern den Fortschritt, berichtet Werner Eckert.
      Bereitschaftsarzt behandelt Patient (Quelle: dpa)

      Bereitschaftsdienst in Brandenburg - 1.624 Patienten pro Arzt

      Stundenlanges Warten auf den Bereitschaftsarzt, wochenlanges Warten auf einen Facharzttermin: Die medizinische Versorgung in Brandenburg wird zum Problem. Gerade in den ländlichen Gebieten gibt es wenig Ärzte und viele Patienten. Neue Förderungen und ein Bundesgesetz sollen das Problem lösen.

      Berliner Lenindenkmals nach dem Abriss 1991 (Bild imago/PEMAX)

      Für Ausstellung in Spandau - Berliner Lenin-Kopf wird freigelegt

      Der Abtransport war spektakulär, die Rückkehr soll hingegen ganz geheim ablaufen: Der Kopf der berühmten Lenin-Statue in Berlin wird aus seinem Wald-Versteck geborgen und in Spandau ausgestellt. Die Aktion soll allerdings ohne große mediale Aufmerksamkeit ablaufen - um die Eidechsen zu schützen.

      Braunkohle-Förderung im Tagebau Welzow-Süd (Quelle: imago/Christian Mang)

      Argument Wasserschutz - Umweltschützer klagen gegen Tagebau Welzow-Süd II

      Brandenburgs Landesregierung hat die Pläne schon genehmigt, doch nun wollen Umweltschützer und Anwohner die Erweiterung des Braunkohletagebaus Welzow-Süd auf dem Klageweg verhindern. Sie argumentieren mit dem Klimawandel. Tagebau-Betreiber Vattenfall hält die Klage für Stimmungsmache.

      Mehr zum Thema

      Thema

      IFA 2015

      Zwei Waschmaschinen von Siemens bei der IFA 2013 (Bild: imago)

      Trends der Ausstellung 2015 - Die IFA setzt auf Smartphones und Weiße Ware

      Kommende Woche rüsten sich Händler und Verbraucher bei der IFA in Berlin für das digitale Weihnachtsgeschäft. Die Branche hat es nötig, denn im ersten Halbjahr kämpfte sie mit Minuszahlen. Smartphones und Musikstreaming sorgen derweil für Umsatz, der Bauboom lässt die Nachfrage nach neuen Küchengeräten steigen. Von Johannes Frewel

      12 Beiträge
      Collage: Kuriose Ortsnamen in Brandenburg, oben v.l.: Gottesgabe, Kotzen, Busendorf, unten v.l.: Schabernack, Regenmantel, Allmosen (Quelle: imago/blickwinkel)

      Kuriose Ortsnamen in Brandenburg - Warum nicht mal nach Busendorf

      Himmelpfort kennen die meisten dank des Weihnachtspostamts. Doch Brandenburg hat noch einige andere Orte in petto, über deren Namen man sich eigentlich nur wundern kann. Oder würden Sie gern in Kotzen wohnen? In Busendorf?

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Jörg Thadeuzs vor Logo "THADEUSZ und die BEOBACHTER" (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ und die Beobachter

        "Abstoßend und beschämend" findet es Bundeskanzlerin Angela Merkel, wie Rechtsextreme "dumpfe Hassbotschaften verkünden." Diese Reaktion auf die Ereignisse im sächsischen Heidenau fanden viele allerdings zu spät und zu dünn. Sie hätte klarmachen müssen, dass die Aufnahme von Flüchtlingen eine Selbstverständlichkeit sein muss. Aber offenbar sieht die Bundesregierung das anders: Bundesinnenminister de Maiziere hat Vorschläge "zur Eindämmung der Asylmigration" vorgelegt. Jörg Thadeusz spricht mit: * Ulrike Demmer (Focus) * Elisabeth Niejahr (Die Zeit) * Juan Moreno (Der Spiegel) * Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)

      • Bild zum Film: Up in the Air – Wie im Flug, Quelle: rbb/Degeto/DW Studios L.L.C. and Cold Spring Pictures

        Up in the Air - Wie im Flug

        Wenn Menschen ihren Job verlieren, dann beginnt für Ryan Bingham die Arbeit. Im Auftrag feiger Chefs, die gefeuerten Angestellten nicht mehr in die Augen zu sehen wagen, überbringt er die schlechte Nachricht, verpackt als Chance für einen Neubeginn. Die nomadische Existenz in Airport-Hotels und Businesslounges kultiviert der überzeugte Single mit sportlichem Ehrgeiz. Sein großes Ziel: Er will unter all den Vielfliegern als Siebter die sagenumwobene 10.000.000-Meilen-Schallmauer durchbrechen. Da lernt er die eloquente Geschäftsfrau Alex kennen, eine verwandte Seele, die vergessen geglaubte menschliche Regungen in ihm weckt.

      • Polizeihauptmeister Horst Krause (Horst Krause); Quelle: rbb/Oliver Feist

        Polizeiruf 110: Ikarus

        Der letzte gemeinsame Fall gibt Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski und Polizeihauptmeister Horst Krause Rätsel auf: Ein junger Mann, Daniel Reef, hängt in einem Baum - offensichtlich ein Pilot, der aus seiner Maschine gefallen ist. Aber von dem Flugzeug fehlt jede Spur. Das Handy des Mannes zeigt eine junge Frau, die mitgeflogen sein muss. Lenski und Krause sind alarmiert: Ist das Flugzeug noch in der Luft? - Mit "Ikarus" verabschiedet sich der beliebte Horst Krause aus der Krimireihe "Polizeiruf 110".

      • Bettina Rust und Annette Frier im Gespräch beim Fahrradfahren (Quelle: rbb)

        Stadt, Rad, Hund (2/5)

        "Stadt, Rad, Hund - Unterwegs mit Bettina Rust" ist diesmal auf großer Tour: Es geht nach Treptow, in den Wedding und zum Ku'damm. Die Schauspielerin Annette Frier zeigt Bettina Rust ihre Lieblingsecken am Ku'damm und mit dem Moderator Mitri Sirin geht es zur Insel der Jugend nach Treptow.
      • Johann König beim Kleinkunstfestival 2013 (Quelle: rbb/Claudius Pflug)

        Lachfest XS

        Im "LachFest XS" präsentiert der rbb-Sketchklassiker, schnelle Gags und Parodien der beliebter Humoristen aus der Kabarett- und Comedyszene. Dass es hierzulande schlecht um den Humor bestellt ist, gilt längst als widerlegt. Lang ist die Liste der Komödianten mit Format. Viele Nummern der Altmeister haben mittlerweile Kultstatus erlangt. Mit ihrem teilweise trockenen, geistreichen Humor und ihrer unverwechselbaren Art, Pointen zu platzieren, sind manche Spaßmacher von einst zu Vorbildern für die jüngere Generation von Comedians geworden.

      • Jörg Thadeuzs vor Logo "THADEUSZ und die BEOBACHTER" (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ und die Beobachter

        "Abstoßend und beschämend" findet es Bundeskanzlerin Angela Merkel, wie Rechtsextreme "dumpfe Hassbotschaften verkünden." Diese Reaktion auf die Ereignisse im sächsischen Heidenau fanden viele allerdings zu spät und zu dünn. Sie hätte klarmachen müssen, dass die Aufnahme von Flüchtlingen eine Selbstverständlichkeit sein muss. Aber offenbar sieht die Bundesregierung das anders: Bundesinnenminister de Maiziere hat Vorschläge "zur Eindämmung der Asylmigration" vorgelegt. Jörg Thadeusz spricht mit: * Ulrike Demmer (Focus) * Elisabeth Niejahr (Die Zeit) * Juan Moreno (Der Spiegel) * Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)

      • Bild zum Film: Up in the Air – Wie im Flug, Quelle: rbb/Degeto/DW Studios L.L.C. and Cold Spring Pictures

        Up in the Air - Wie im Flug

        Wenn Menschen ihren Job verlieren, dann beginnt für Ryan Bingham die Arbeit. Im Auftrag feiger Chefs, die gefeuerten Angestellten nicht mehr in die Augen zu sehen wagen, überbringt er die schlechte Nachricht, verpackt als Chance für einen Neubeginn. Die nomadische Existenz in Airport-Hotels und Businesslounges kultiviert der überzeugte Single mit sportlichem Ehrgeiz. Sein großes Ziel: Er will unter all den Vielfliegern als Siebter die sagenumwobene 10.000.000-Meilen-Schallmauer durchbrechen. Da lernt er die eloquente Geschäftsfrau Alex kennen, eine verwandte Seele, die vergessen geglaubte menschliche Regungen in ihm weckt.

      • Polizeihauptmeister Horst Krause (Horst Krause); Quelle: rbb/Oliver Feist

        Polizeiruf 110: Ikarus

        Der letzte gemeinsame Fall gibt Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski und Polizeihauptmeister Horst Krause Rätsel auf: Ein junger Mann, Daniel Reef, hängt in einem Baum - offensichtlich ein Pilot, der aus seiner Maschine gefallen ist. Aber von dem Flugzeug fehlt jede Spur. Das Handy des Mannes zeigt eine junge Frau, die mitgeflogen sein muss. Lenski und Krause sind alarmiert: Ist das Flugzeug noch in der Luft? - Mit "Ikarus" verabschiedet sich der beliebte Horst Krause aus der Krimireihe "Polizeiruf 110".

      • Bettina Rust und Annette Frier im Gespräch beim Fahrradfahren (Quelle: rbb)

        Stadt, Rad, Hund (2/5)

        "Stadt, Rad, Hund - Unterwegs mit Bettina Rust" ist diesmal auf großer Tour: Es geht nach Treptow, in den Wedding und zum Ku'damm. Die Schauspielerin Annette Frier zeigt Bettina Rust ihre Lieblingsecken am Ku'damm und mit dem Moderator Mitri Sirin geht es zur Insel der Jugend nach Treptow.
      • Johann König beim Kleinkunstfestival 2013 (Quelle: rbb/Claudius Pflug)

        Lachfest XS

        Im "LachFest XS" präsentiert der rbb-Sketchklassiker, schnelle Gags und Parodien der beliebter Humoristen aus der Kabarett- und Comedyszene. Dass es hierzulande schlecht um den Humor bestellt ist, gilt längst als widerlegt. Lang ist die Liste der Komödianten mit Format. Viele Nummern der Altmeister haben mittlerweile Kultstatus erlangt. Mit ihrem teilweise trockenen, geistreichen Humor und ihrer unverwechselbaren Art, Pointen zu platzieren, sind manche Spaßmacher von einst zu Vorbildern für die jüngere Generation von Comedians geworden.

      Zum Livestream
      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago/blickwinkel)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      Zum Livestream
      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Ihr Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

        Pop Life

        radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Ihr Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      Zum Livestream
      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      • Symbolbild: Herzrhythmus (Bild: Imago/Steinach)

        Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      Zum Livestream
      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:25 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags 19:44, 20:44, 21:44 und 22:44 Uhr, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie, auf Sensationen und Ornamente des Alltags. Prägnant, verspielt und auf den Punkt - montags bis freitags um 8:10 Uhr.

      • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

        Kultur

        "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

      Zum Livestream
      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

        Musik der Kontinente

        Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

      Zum Livestream
      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Club

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Ein Bürgersteig, auf den jemand "Auch schön" gesprüht hat (Foto: Martin Bliedungl photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Hard'n heavy

        Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

      • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

        Nightflight

        Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Süpermercado - Lifestyle weltweit

        Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      www.wdr.de