Eine Fahne der Gewerkschaft Verdi vor dem Betriebshof der Potsdamer Verkehrsbetriebe (Quelle: dpa)

Streiks im Nah- und Regionalverkehr - Düstere Aussichten für Brandenburgs Pendler

Die Fahrer von Bussen und Straßenbahnen streiken in Brandenburg schon seit Tagen. Mit dem neuen Streik der Lokführer ist nun auch der Regional- und Fernverkehr so gut wie zum Erliegen gekommen - immerhin fahren einige S-Bahnlinien im 20-Minuten-Takt, trotzdem sind viele Pendler aufs Auto umgestiegen. Folge: Staus auf den Straßen, leere Klassen in den Schulen.

Dicht gedrängt stehen Menschen am 05.05.2015 vor einer U-Bahn im Bahnhof am Alexanderplatz in Berlin. (Quelle: dpa)

Streik bei der Deutschen Bahn - Bahnkunden steigen zu Tausenden auf Bus und U-Bahn um

Gedränge in der Berliner U-Bahn, Staus auf den Brandenburger Straßen: Seit Dienstagmorgen bestreiken die Lokführer den Personenverkehr der Bahn, zum achten Mal seit September. Ein Großteil der Fern- und Regionalzüge fällt aus. Auch die S-Bahn verkehrt nur sehr eingeschränkt. Am Mittwoch will die Bahn auf die Lokführer-Gewerkschaft zugehen.

rbb Spezial | Streik in Berlin und Brandenburg | 05.05.2015 | 20:15 Uhr

Mehr zum Thema

Fast überall Risse im Beton - Erste Stelen des Holocaust-Mahnmals werden saniert

Es bröckelt: Der Beton, aus dem die Stelen des Berliner Holocaust-Mahnmals gefertigt sind, bereitet Gutachtern seit Jahren Sorgen. Dutzende Säulen sind schon mit Metallbändern gesichert. Nun werden versuchsweise zehn Stelen repariert, um eine geeignete Technik zu finden. Peter Eisenman dagegen, der Architekt des Denkmals, bleibt gelassen.

Der Publizist und ehemalige DDR-Bürgerrechtler Wolfgang Templin spricht am 04.05.2015 in der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder), anlässlich seiner Auszeichnung mit dem Viadrina Preis. (Quelle: dpa)

Interview | Wolfgang Templin über Polen - "Es gab eine Tradition zum Widerstand"

Wolfgang Templin kam in den 70er Jahren zum ersten Mal mit dem Widerstandsgeist der Polen in Berührung. Damals studierte er in der DDR Philosophie. Der Kontakt zu den Oppositionellen in Polen beeindruckte Templin nachhaltig - und prägte das politische Handeln des späteren Bürgerrechtlers, wie er im Gespräch mit dem rbb erzählt.

Mehr zum Thema

Landgerich Berlin Besucher gehen die zentrale Treppe hinauf (Bild: dpa)

Mehrere hundert Euro pro Person eingenommen - Drei Schleuser syrischer Flüchtlinge verurteilt

Von Italien aus brachten sie rund 100 syrische Flüchtlinge illegal nach Deutschland. Bei einer einzelnen Fahrt hätten sie bis zu 14 Menschen transportiert und dabei gut verdient, gaben die drei Mitglieder einer Schleuserbande vor dem Berliner Landgericht zu. Jetzt wurden sie zu Haft- und Bewährungsstrafen verurteilt.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Rocket Internet baut Lieferdienste aus

    Der Berliner Startup-Entwickler Rocket Internet baut das Geschäft mit Essens-Lieferdiensten aus. Das kündigte Rocket-Chef Oliver Samwer in London an. Die Rocket-Beteiligung Delivery Hero ("Lieferheld") übernehme den türkischen Marktführer Yemeksepeti für 529 Millionen Euro, Rocket forme so die weltweit größte Online-Imbiss-Gruppe außerhalb Chinas. Rockets Geschäftsmodell ist es, Online-Unternehmen aufzubauen.

  • - Berliner GEW-Vorsitzende tritt zurück

    Die Chefin der Berliner Lehrergewerkschaft GEW, Sigrid Baumgardt, tritt zurück. Die 56-Jährige habe ihr Amt im Landesverband nach vier Jahren aus persönlichen Gründen niedergelegt, teilte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Dienstag mit. Genauer wolle sie ihren Schritt auf der Delegiertenversammlung Anfang Juni begründen. Die Studienrätin führte den Landesverband zuletzt zusammen mit Doreen Siebernik.

  • - Wagner-Augustin beendet Karriere

    Die viermalige Kanu-Olympiasiegerin Katrin Wagner-Augustin beendet ihre Karriere. Das teilte ihr Verein KC Potsdam am Dienstag mit. Bei den Olympischen Spielen in Sydney 2000 gewann Wagner-Augustin sowohl im Zweier- als auch im Viererkajak die Goldmedaille. 2004 in Athen und 2008 in Peking triumphierte sie im Vierer, 2012 in London gab es Silber. Die zehnmalige Weltmeisterin hatte bereits seit dem vergangenen Jahr pausiert.

  • - Neue Asylbewerberunterkunft in Spremberg geplant

    Der Landkreis Spree-Neiße plant, ein weiteres Flüchtlingsheim mit bis zu 120 Plätzen in Spremberg einzurichten. Der Standort soll Anfang 2016 bezugsfertig sein; der genaue Ort steht allerdings noch nicht fest. Die beiden existierenden Heime in Forst mit 241 Unterkunftsplätzen sei schon jetzt "stetig" ausgelastet, hieß es am Dienstag. Derzeit laufen Gespräche zwischen Kreis und Stadt. 

  • - Kein Sieger bei Konzilswahl an der HU

    Die Wahl zum Vizepräsidenten für Haushalt, Personal und Technik (VPH) an der Humboldt-Universität (HU) hat am Dienstag kein Ergebnis gebracht. Auf der Konzilssitzung konnte die Kandidatin Angela Walter, derzeit Referatsleiterin für Hochschulentwicklung und Controlling in der Berliner Wissenschaftsverwaltung, nicht die nötige Mehrheit von 31 Stimmen auf sich vereinen. Eine zweite Kandidatin hatte sich einen Tag vor der Wahl zurückgezogen.

  • Blick auf die Weltzeituhr und Fernsehtum am Alexanderplatz in Berlin (Quelle: imago/STPP)

    - Bericht: Weltzeituhr am Alex beschädigt

    Diebe haben einem Medienbericht zufolge einen Teil der Weltzeituhr auf dem Alexanderplatz gestohlen. Am Sockel sei eine der dort befestigten kleineren Uhren abgerissen worden, berichtet die "Bild"-Zeitung am Dienstag. Das Bezirksamt lasse nun dieses Teil nachbauen. Laut "Bild" entstehen Kosten in Höhe von mindestens 2.500 Euro.

  • - Berlin verleiht Preis gegen Europafeindlichkeit

    Im Roten Rathaus in Berlin wird am Dienstag erstmals der Preis für das Engagement gegen antieuropäischen Populismus verliehen. Angesichts einer zunehmenden Bedrohung europäischer Grundwerte solle die Auszeichnung ein deutliches Zeichen Berlins zur europäischen Integration setzen, hieß es. Nominiert sind Vereine, Initiativen und Einzelpersonen. Der neue Europapreis, der sogenannte Blaue Bär, wird in drei Kategorien vergeben.

Thema

re:publica 2015

Auf der re:publica 2015 in Berlin (Quelle: rbb / Hanna Metzen)

re:publica 2015 in Berlin - Es geht um unsere Zukunft

Zum Start gab es einen kurzen Serverausfall der Website. Auch das Opening musste um eine halbe Stunde verschoben werden, während sich die Besucher der re:publica vor den Toren der Station-Berlin in Kreuzberg die Beine in den Bauch standen. Aber gleich in der Auftaktveranstaltung ging es dann zur Sache.

7 Beiträge
Mark Lebedew, Trainer der BR Volleys, wird den Club nach fünf Jahren verlassen. (Quelle: imago/Wells)

Volleyball | Abschied von Mark Lebedew - Volleys müssen sich einen neuen Trainer suchen

Die Meisterserie der BR Volleys ist gerissen, doch in der kommenden Saison wollen die Berliner im Zweikampf mit dem VfB Friedrichshafen wieder angreifen - mit neuem Personal. Nach sehr erfolgreichen fünf Jahren hat Trainer Mark Lebedew seinen Abschied erklärt, doch nicht nur das: Auch vier Spieler werden gehen, darunter US-Olympiasieger Scott Touzinsky.

Thema

Theatertreffen 2015

Iris Maron, Günther Harder, Maria Pache, Beatrice Frey und Mikael Rudolfsson in "Atlas der abgelegenen Inseln" vom Schauspiel Hannover (Quelle: Karl-Bernd Karwasz)

Kurz-Check: "Atlas der abgelegenen Inseln" - Das Hochseeschiff im Treppenhaus

Treppauf, treppab durch Einsamkeit und menschliche Grenzerfahrungen an den Rändern der Welt: Die theatralische Installation lockt mit Mythen, überrascht am Ende aber zu wenig. Aus den 80 Minuten kommt man eher eingegroovt als erkenntnisbeladen heraus. Doch allein der außergewöhnliche Raum, in dem gespielt wird, ist den Besuch wert. Von Harald Asel

13 Beiträge
Ein Geldautomat der Berliner Bank, der wegen Geldmangels nicht zur Verfügung steht (Quelle: rbb/Marschke)

Streik bei Geldtransportfirma - Die Bank ist blank

Vielen Bankautomaten in Berlin und Brandenburg geht derzeit das Geld aus. Die Sicherheitsfirma Prosegur in Potsdam beliefert sie nicht mehr, weil die Mitarbeiter streiken. Ein Ende der Ebbe ist nicht in Sicht - ein Gespräch zwischen den Tarifpartnern Verdi und Prosegur am Montag brachte keinen Durchbruch. Was Kunden jetzt tun können.

Mehr zum Thema

Vor dem Wohnturm von Maik Uwe Hinkel zieht sich auf der rechten Seite die East Side Gallery hin. (Quelle: rbb/Tina Friedrich)

Lücke in der East Side Gallery bleibt wohl noch mindestens fünf Jahre - Die Steine des Anstoßes

Vorhang auf für eine unendliche Stadtgeschichte: 2013 protestiert die halbe Welt gegen ein Loch in der East Side Gallery, gerissen von einem Immobilien-Investor. Damals hieß es, dass zwei Jahre später die Lücke wieder geschlossen werden soll - und heute? Das Loch ist immer noch da, und bleibt vielleicht für immer. Eine Farce in fünf Akten. Von Tina Friedrich

Jeanine Meerapfel ist deutsch-argentinische Filmregisseurin. (Quelle: imago / Pixsell)

Akademie der Künste - Jeanine Meerapfel will Akademie-Präsidentin werden

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte könnte die Akademie der Künste in Berlin von einer Frau geleitet werden. Nach rbb-Informationen wird sich Jeanine Meerapfel Ende Mai als Nachfolgerin von Klaus Staeck bewerben. Die 71-jährige Kunstprofessorin hat sich als Filmregisseurin und Drehbuchautorin einen Namen gemacht.

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, Regenschauer24 °C
  • MIheiter21 °C
  • DOheiter18 °C
  • FRwolkig19 °C
  • SAwolkig, Regenschauer19 °C
  • SOwolkig, Regenschauer17 °C
  • MOwolkig19 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Kreuzberg und Tiergarten

          Expandieren

          Kreuzberg und Tiergarten

          Behinderungen bis 20.30 Uhr wegen einer Demonstration vom Oranienplatz zur Heinrich-von Gagern-Straße.. Betroffen sind: Oranienstraße, Moritzplatz, Rudi-Dutschke-Straße, Kochstraße, Wilhelmstraße, Behrenstraße, Ebertstraße und Platz der Republik.

          Einklappen
        • A 103, Abzweig Steglitz

          Expandieren

          A 103, Abzweig Steglitz

          Zwischen Mecklenburgischer und Schildhornstraße ist pro Richtung nur eine Spur frei. Die Einfahrt Mecklenburgische Straße und der Anschluss Breitenbachplatz sind ebenfalls gesperrt. (Bis 30.05.2015)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 24, Berlin Richtung Hamburg

          Expandieren

          A 24, Berlin Richtung Hamburg

          Einfahrt und Ausfahrt Putlitz sind gesperrt. (Bis 13.05.2015)

          Einklappen
        • Berlin
        • U-Bahnlinie 1

          Expandieren

          U-Bahnlinie 1

          Die Züge fahren bis 20.11. nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Eine Weiterfahrt kann mit der U12 erfolgen.U-Bahnlinie 2Auch hier fahren die Züge nur zwischen Pankow und Gleisdreieck, mit der U12 ist eine Weiterfahrt möglich. Am U-Bhf. Bülowstraße wird nicht gehalten (20.11.).

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 2

          Expandieren

          U-Bahnlinie 2

          Zwischen Olympiastadion und Ruhleben fahren bis 29.5. ersatzweise Busse.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 6

          Expandieren

          U-Bahnlinie 6

          Zwischen Stadtmitte und Platz der Luftbrücke fahren Ersatzbusse von So.- Do., jeweils 22 Uhr bis Betriebsschluss (bis 26.6.). Ausnahmen: die Nächte 13.- 15.05 und 24.-26.05.

          Einklappen
        • U-Bahnlinie 12

          Expandieren

          U-Bahnlinie 12

          Als Ersatz für die U2 verkehrt die neu eingerichtete U-Bahnlinie bis 20.11. zwischen Gleisdreieck und Ruhleben.

          Einklappen
        • Straßenbahn M 1

          Expandieren

          Straßenbahn M 1

          Die Linie ist zwischen Oranienburger Tor und Am Kupfergraben unterbrochen, es fahren Busse. Nutzen Sie bitte auch die S5, S7 und S75 zwischen S+U-Bhf. Friedrichstraße und Hackeschem Markt.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • A 12, zwischen Storkow und Fürstenwalde

          Expandieren

          A 12, zwischen Storkow und Fürstenwalde

          Einklappen
        • Charlottenburg, auf dem Heckerdamm Westend, auf der Heerstraße

          Expandieren

          Charlottenburg, auf dem Heckerdamm Westend, auf der Heerstraße

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Reisende warten auf dem Bahnhof in Köln auf einen Zug

        Lokführerstreik im Personenverkehr 

        Lokführerstreik: Volle Bahnen und etliche Zugausfälle

        Der Lokführerstreik stellt Bahnkunden schon am ersten Tag auf eine harte Probe: Entweder Warten auf den Ersatzzug oder auf andere Verkehrsmittel ausweichen - und das bis Sonntag. Derweil will Bahn-Chef Grube offenbar einen Lösungsvorschlag unterbreiten.
      • Streik der GDL

        Debatte um Lokführerstreik 

        Debatte um Lokführerstreik: Zwangsschlichtung - eine Lösung?

        Gegenseitige Schuldzuweisungen und Streiks: Im Bahn-Tarifkonflikt ist weiter keine Lösung in Sicht. Oder doch? Unionspolitiker bringen jetzt eine Zwangsschlichtung ins Gespräch und entfachen damit eine neue Debatte über das geplante Tarifeinheitsgesetz.
      • Kölner Dom

        Katholische Kirche ändert Arbeitsrecht 

        Katholische Kirche erschwert Kündigung Wiederverheirateter

        Bisher drohte die katholische Kirche ihren Mitarbeitern mit Kündigung, wenn sie nach einer Scheidung wieder heirateten. Das ändern die Bischöfe nun mit einem neuen Arbeitsrecht - zumindest teilweise. Auch Schwule und Lesben könnten profitieren.
      • Robert Habeck

        Landesminister will Grünen-Kandidat werden 

        Robert Habeck will 2017 grüner Spitzenkandidat werden

        Die Bundestagswahl ist noch lange hin, aber oben im Norden will es einer jetzt schon wissen: Robert Habeck, Umweltminister in Schleswig-Holstein sucht die Berliner Bühne: Er will Grünen-Spitzenkandidat werden und sich 2016 einer Urwahl stellen.
      • Die Bayernkaserne in München dient als Flüchtlingsunterkunft.

        Asylanträge 2015 in Deutschland 

        Bundesregierung rechnet mit deutlich mehr Asylbewerbern

        Kurz vor dem Flüchtlingsgipfel im Kanzleramt kursieren neue Asylbewerberzahlen für Deutschland. Von 400.000 Asylanträgen für 2015 geht die Bundesregierung inzwischen offenbar aus. Das wären doppelt so viele wie im Vorjahr. Die Länder sehen sich bestätigt.
      • Afrikanische Flüchtlinge sitzen in einem Schlauchboot (Februar 2014)

        Neues Flüchtlingsdrama im Mittelmeer 

        Mittelmeer: 40 Tote nach Schlauchboot-Havarie befürchtet

        Das Wetter ist gut, die See ruhig - deshalb wagen derzeit Tausende Menschen von Afrika aus die Flucht nach Europa. Viele konnten seit dem Wochenende gerettet werden, doch Dutzende kamen bei einem neuen Unglück auf dem Mittelmeer ums Leben.
      • Nkurunziza will die Macht nicht abgeben und gefährdet damit den Frieden im Land.

        Umstrittenes Urteil in Burundi 

        Burundi: Präsident Nkurunziza darf erneut kandidieren

        Trotz heftiger Proteste mit mehreren Toten und internationaler Mahnungen darf Burundis Präsident Nkurunziza für eine weitere Amtszeit kandidieren. Das entschied das burundische Verfassungsgericht. Allerdings sollen die Richter vor ihrem Urteil bedroht worden sein.
      • Der Chef der rechtspopulistischen Ukip-Partei, Nigel Farage, trägt bei einem Besuch potenzieller Wähler in Clacton-On-Sea in Essex Socken in den Farben des Union Jack. Am 7. Mai wählen die Briten ein neues Parlament. Es wird erwartet, dass die rechtspopulistische Ukip bei der Wahl hinter den regierenden Konservativen und der linken Labour-Partei mit rund 15 Prozent auf den dritten Platz kommt und eine Handvoll Mandate gewinnt.

        Unterhauswahl in Großbritannien 

        Großbritannien-Wahl: Nigel Farage - Idol des "angry white man"

        Kaum einer mischt den britischen Wahlkampf so auf wie Nigel Farage: Der Chef der Anti-EU-Partei UKIP ist omnipräsent. Um politische Korrektheit schert er sich wenig. Besonders im Süden Englands wildert die UKIP in den Gefilden der Konservativen.
      Das historische Rathaus in Steglitz (Quelle: imago)

      Bezirk verlängert Sofortmaßnahmen - Wachen gegen Dealer im Rathaus Steglitz

      Im Rathaus Steglitz wird mit Drogen gedealt und auf den Toiletten randaliert. Um dagegen vorzugehen, hatte der Bezirk bereits Ende April einen Wachschutz installiert und die Öffnungszeiten verändert - anscheinend ohne Erfolg. Denn die sogenannten Sofortmaßnahmen sind jetzt verlängert worden.

      Mehr zum Thema

      v.l. Alex Renfroe (Alba Berlin) Bradley Wanamaker und Daniel Theis (beide Bamberg) am 03.05.2015 (Quelle: imago/Camera 4)

      Basketball | Niederlage gegen Bamberg - Alba verpasst Platz eins

      Alba Berlin hat den Sprung an die Tabellenspitze der Basketball-Bundesliga verpasst. Die Albatrosse verloren am Sonntag das letzte Spiel der Hauptrunde mit 72:78 gegen die Brose Baskets Bamberg. Im Viertelfinale trifft Alba jetzt auf den Tabellensiebten Oldenburg.

      Mehr zum Thema

      Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und Cord-Georg Hasselmann beim Festgottesdienst im Dom zu Brandenburg an der Havel (Quelle: dpa)

      Brandenburger Dom wird 850 Jahre alt - Die Wiege der Mark feiert runden Geburtstag

      Er ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt, sondern auch der Ursprung der Mark: Der Dom St. Peter und Paul steht auf den Resten der ehemaligen Brandenburg, in diesem Jahr wird sein 850. Geburtstag gefeiert. Mit einem Festgottesdienst sind am Sonntag die Jubiläumsmonate für die älteste Kirche des Landes gestartet. Es gibt viel zu entdecken.

      Video-Serie: Kriegsende vor 70 Jahren

      Thema

      70 Jahre Kriegsende

      Teufelsberg (Quelle: rbb/Matthias Gabriel)

      Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg - Wie Berlin 14 Berge bekam

      Volkspark Friedrichshain, Teufelsberg oder Insulaner: Die meisten Berliner Berge sind aus Trümmern entstanden. Nach dem Krieg wurde aus den Stadtvierteln angekarrt, was von zerstörten Gebäuden übrig blieb und sich nicht verwerten ließ. Unter manchen der heutigen Naherholungsgebiete befinden sich sogar ganze Gebäude. Von Hanna Metzen

      39 Beiträge

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Berlin 1945. © rbb/Schmidt & Paetzel Fernsehfilme

        Schlachtfeld Berlin

        Es war die letzte Schlacht des Zweiten Weltkrieges auf europäischem Boden. Es war die letzte große Schlacht in Europa überhaupt. Niemals zuvor und niemals seither wurde eine Millionenmetropole so - Haus für Haus und Straße für Straße - verteidigt und erobert. Am 2. Mai 1945 kapitulierte Berlin. Zeitzeugen erinnern sich an jene Tage.

      • Rosa von Praunheim in Riga; Quelle: rbb/Elfi Mikesch

        Meine Mütter - Spurensuche in Riga

        Rosa von Praunheim wurde 1942 in Riga, Lettland, geboren und ist in Deutschland aufgewachsen. Im Jahr 2000 offenbarte ihm seine Mutter, dass er nicht ihr leiblicher Sohn ist. Sie hätte ihn in Riga in einem Kinderheim gefunden. In "Meine Mütter - Spurensuche in Riga" wird aus der bewegenden Familiengeschichte Praunheims bald eine Reise in unsere kollektive Vergangenheit.

      • Blumenbett auf der BUGA 2001 in Potsdam (Quelle: imago/Rainer Weisflog)

        was!

        + Cottbus und Potsdam: Was brachte die BUGA?
        + Mahngebühren
        + Start up: Jobsharing
        + Der Vertreter

      • Bild zum Film: Kirmes, Quelle: rbb/Telepool/Kineos

        Kirmes

        Deutschland 1960: Bei den Vorbereitungen für die Kirmes in einem Eifelort stößt man auf das Skelett eines Wehrmachtsoldaten. Martha Mertens weiß, dass es sich bei dem Toten um ihren Sohn Robert handelt, der vor 15 Jahren, kurz vor der Kapitulation, desertiert ist. Ein altes Geheimnis ist nicht länger zu verbergen. * Vor 70 Jahren, am 8. Mai 1945, endete der Zweite Weltkrieg mit der Kapitulation Deutschlands. Aus diesem Anlass sendet das rbb Fernsehen heute "Kirmes", für den Wolfgang Staudte 1960 beim Filmfestival in Karlsbad mit dem Preis für die "Beste Regie" ausgezeichnet wurde.

      • Berlin 1945. © rbb/Schmidt & Paetzel Fernsehfilme

        Schlachtfeld Berlin

        Es war die letzte Schlacht des Zweiten Weltkrieges auf europäischem Boden. Es war die letzte große Schlacht in Europa überhaupt. Niemals zuvor und niemals seither wurde eine Millionenmetropole so - Haus für Haus und Straße für Straße - verteidigt und erobert. Am 2. Mai 1945 kapitulierte Berlin. Zeitzeugen erinnern sich an jene Tage.

      • Rosa von Praunheim in Riga; Quelle: rbb/Elfi Mikesch

        Meine Mütter - Spurensuche in Riga

        Rosa von Praunheim wurde 1942 in Riga, Lettland, geboren und ist in Deutschland aufgewachsen. Im Jahr 2000 offenbarte ihm seine Mutter, dass er nicht ihr leiblicher Sohn ist. Sie hätte ihn in Riga in einem Kinderheim gefunden. In "Meine Mütter - Spurensuche in Riga" wird aus der bewegenden Familiengeschichte Praunheims bald eine Reise in unsere kollektive Vergangenheit.

      • Blumenbett auf der BUGA 2001 in Potsdam (Quelle: imago/Rainer Weisflog)

        was!

        + Cottbus und Potsdam: Was brachte die BUGA?
        + Mahngebühren
        + Start up: Jobsharing
        + Der Vertreter

      • Bild zum Film: Kirmes, Quelle: rbb/Telepool/Kineos

        Kirmes

        Deutschland 1960: Bei den Vorbereitungen für die Kirmes in einem Eifelort stößt man auf das Skelett eines Wehrmachtsoldaten. Martha Mertens weiß, dass es sich bei dem Toten um ihren Sohn Robert handelt, der vor 15 Jahren, kurz vor der Kapitulation, desertiert ist. Ein altes Geheimnis ist nicht länger zu verbergen. * Vor 70 Jahren, am 8. Mai 1945, endete der Zweite Weltkrieg mit der Kapitulation Deutschlands. Aus diesem Anlass sendet das rbb Fernsehen heute "Kirmes", für den Wolfgang Staudte 1960 beim Filmfestival in Karlsbad mit dem Preis für die "Beste Regie" ausgezeichnet wurde.

      Zum Livestream
      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

        Kultur-Szene

        Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago/blickwinkel)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

        Antenne Schlager-Hitparade

        Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

      Zum Livestream
      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Ihr Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

        Pop Life

        radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Ihr Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      Zum Livestream
      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      • Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

        Radioeins live aus dem Admiralspalast

        Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      Zum Livestream
      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

      • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

        Kultur

        "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

      • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ

        Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

      Zum Livestream
      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Einsteiger

        Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

      • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

        Musik der Kontinente

        Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

      • Perspektiven (Buddhistischer Mönch schaut Richtung Tibet) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Perspektiven

        In der Reihe ist der Name Programm. Es geht darum, die Horizonte und Hintergründe aktueller Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu erörtern. Motto: Nachdenken, um Zukunft zu verstehen - immer donnerstags von 22:04 bis 23:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Club

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Hard'n heavy

        Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

      • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

        Nightflight

        Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

      • Claudia Kamieth (Foto: Stefan Wieland l rbb)

        Soundgarden - Urban

        Was gibt es Besseres als den Arbeitsalltag abzuhaken und sich für's Partywochenende aufzubrezeln? Das Ganze kombiniert mit feinster Booty-Shaker-Mucke. Das ist der Auftrag von RadioFritzin Claudia Kamieth - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

      Zum Livestream
      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Süpermercado - Lifestyle weltweit

        Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      www.wdr.de