Palästinenser und Sympatisanten demonstrieren in Berlin am Abend des 12.07.2014 gegen die Angriffe Israels auf den Gazastreifen (Bild dpa)

Berlins Polizei und die pro-palästinensischen Demos - Keine Flaggenverbrennungen, keine Hasstiraden

Überwiegend Palästinenser protestieren derzeit in Berlin gegen die Bombardierung des Gazastreifens durch Israel. Der israelische Botschafter in Berlin beklagt einen wachsenden Hass gegen Israel und verlangt Hilfe. Die Berliner Polizei hat derweil eine antijüdische Parole verboten, die auf einer Demo skandiert wurde. Ute Schuhmacher über die polizeiliche Gratwanderung, das Recht auf Demonstration zu schützen, und doch Volksverhetzung sowie Beleidigungen nicht durchgehen zu lassen.

Waldbrand bei Teupitz/Wünsdorf

Brandenburger Feuerwehren rüsten sich - Die Löschlast liegt auf freiwilligen Schultern

Landesweit höchste Waldbrand-Warnstufe: das versetzt die Brandenburger Brandschützer in Alarmbereitschaft. Denn der Süden des Landes zählt zu den europäischen Waldbrand-Hot-Spots. Bei der Gefahrenabwehr verlässt sich das Land zum allergrößten Teil auf freiwillige Feuerwehrleute – doch von denen sind viele im Urlaub. Von Robin Avram

Teile des Bohrers, mit dem der Tunnel der U55 gebohrt werden soll, werden am Westhafen verladen (Quelle: rbb/ Hendrik Schröder)

Schwerlasttransport - Tunnelbohrmaschine "Bärlinde" durchquert die Stadt

Vom Berliner Alexanderplatz bis zum Hauptbahnhof soll in ein paar Jahren die U-Bahnlinie 5 fahren.  In den nächsten Monaten muss die Riesen-Tunnel-Bohrmaschine mit dem Namen "Bärlinde" noch eine Röhre in den Berliner Untergrund graben. Dafür braucht sie unter anderem ein riesiges neues Schneidrad und andere große Bauteile. Die werden in der Nacht auf Mittwoch einmal quer durch Berlin transportiert.

Mehr zum Thema

Cannabis-Gewächshaus im Norden Tschechiens (Quelle: imago)

Urteil bedeutet keine "generelle Freigabe" - Richter erlauben Schmerzpatienten Cannabis-Anbau

Erstmals hat ein Gericht in Deutschland den Eigenanbau von Cannabis für chronisch Kranke in drei Klagefällen erlaubt - als "Notlösung". Zwar ist das Urteil eine Einzelfall-Entscheidung, doch es könnte als Präzedenzfall weitere Klagen nach sich ziehen - und auch für Brandenburg und Berlin relevant werden, wo Cannabis die am weitesten verbreitete illegale Droge ist.

Mehr zum Thema

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Hitzeschäden: A2 bei Wollin gesperrt

    Die anhaltende Hitze hat zu ersten Straßenschäden in Brandenburg geführt. Betroffen ist die Autobahn 2 zwischen Wollin und Ziesar (Potsdam-Mittelmark). Alle drei Fahrbahnen in Richtung Magdeburg wurde am Dienstagabend gesperrt. Es soll auf zwei Spuren Aufwölbungen geben, die rechte Spur sei porös und brüchig. Auch der Standstreifen ist gesperrt. Die Ausbesserungsarbeiten sollen bis Mittwochnachmittag dauern. Die letzte freie Ausfahrt auf der A2 in Richtung Magdeburg ist Wollin.

  • - Mehr Konfliktlotsen in Berliner Freibädern

    Konfliktlotsen sollen jetzt auch in den Freibädern in Pankow und Gropiusstadt eingesetzt werden. Ab dem Wochenende sollen sie täglich bis zum Ende der Sommerferien Streit unter den Badegästen schlichten. Unter dem Namen "COOL am Pool" gibt es das Projekt bereits seit vier Jahren erfolgreich in Neukölln. Im vergangenen Jahr hatten Tumulte um Rutsche und Sprungturm im Sommerbad Pankow zu einem Großeinsatz der Polizei geführt.

  • - Big Band gibt Konzert vor BER

    Die Big Band der Deutschen Oper tritt am 10. August vor dem noch nicht eröffneten Terminal des Hauptstadtflughafens BER auf. Unter dem Titel "Abheben mit Musik" und
    der Leitung von Manfred Honetschläger platzieren sich die Musiker auf der zentralen Terminalvorfahrt. Die Band spielt Evergreens der Jazzgeschichte und ein Opernmedley aus Werken von Verdi, Puccini, Wagner und anderen. Vor dem Konzert werden Flughafenführungen angeboten.

  • - Kranichsteiner Literaturpreis für Berliner Autor Wagner

    Der Schriftsteller David Wagner ("Meine nachtblaue Hose", "Leben") bekommt in diesem Jahr den mit 20.000 Euro dotierten Kranichsteiner Literaturpreis. Der 1971 in Andernach geborene Schriftsteller lebt in Berlin. Die Jury des Deutschen Literaturfonds würdigte nach Mitteilung vom Dienstag die Sprachvirtuosität Wagners, und seinen "unverwechselbaren, unangestrengten Ton, der den Leser zu bannen versteht". Die Auszeichnung wird am 28. November in Darmstadt verliehen.

  • - Olympiastadion nächste Woche türkisches Wahllokal

    Das Berliner Olympiastadion wird vom Donnerstag kommender Woche (31. Juli) an ein Mega-Wahllokal für die türkische Präsidentschaftswahl. Das bestätigte am Dienstag die Türkische Botschaft in Berlin. Vier Tage lang können in Deutschland lebende Türken hier direkt über ihr künftiges Staatsoberhaupt abstimmen. Die in Deutschland abgegebenen Stimmzettel werden in der Türkei ausgezählt. Deshalb findet die Abstimmung eine Woche vor der Wahl in der Türkei am 10. August statt.

  • - Mann in eigenem Kofferraum entführt

    Ein Autofahrer ist in Berlin-Charlottenburg mit einer Schusswaffe bedroht und im eigenen Kofferraum entführt worden. Der 27-Jährige sei am Montag angehalten und zum Umsteigen in den Kofferraum gezwungen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein Mann sei mit dem Auto dann in ein Parkhaus gefahren und habe mit Helfern große Taschen eingeladen. Bei der Weiterfahrt rammte er zwei geparkte Autos, wechselte deshalb mit den Taschen den Wagen und fuhr weg. Das Opfer wurde von einem Passanten aus dem Kofferraum befreit.

  • - Anklage gegen Kopf der Pillen-Bande

    Gegen den mutmaßlichen Kopf der so genannten Pillen-Bande ist Anklage erhoben worden. Dem 44-Jährigen wird unter anderem gewerbsmäßiger Betrug, Bildung einer kriminellen Vereinigung und bandenmäßiger Schmuggel vorgeworfen, sagte ein Sprecher des Landgerichts Potsdam am Dienstag. Der Mann wurde in Uruguay festgenommen und sitzt seit März in Brandenburg/Havel in Untersuchungshaft. Mit ihm sind vier weitere mutmaßliche Mitglieder der Bande angeklagt. Sieben Beschuldigte stehen bereits seit März in Potsdam vor Gericht.

  • - Polizei verhindert Selbstverbrennung vor israelischer Botschaft

    In der Nacht zum Dienstag hat ein Mann versucht, sich vor der israelischen Botschaft in Berlin zu verbrennen. Der 46-Jährige palästinensischer Herkunft habe aus Protest gegen die israelische Militäroffensive im Gazastreifen seine Beine mit Terpentinersatz übergossen und angezündet, sagte ein Polizeisprecher. Objektschützer vor der Botschaft hätten die Flammen sofort gelöscht. Er habe leichte Verletzungen am rechten Fuß erlitten.

"Notes of Berlin"-Regisseurin Mariejosephin Schneider (Foto: privat)

"Notes of Berlin"-Regisseurin Mariejosephin Schneider im Gespräch - "Wir trauen der Stadt ganz schön was zu"

Für ihren Abschlussfilm an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) verfilmt Mariejosephin Schneider das Erfolgsblog "Notes of Berlin" – und jeder kann sich daran beteiligen. Im Interview mit rbb online spricht die Regisseurin und gebürtige Berlinerin über die Grundidee, den Charme der Notes und ihre Hoffnungen für den fertigen Film.

Gestapelte Euro-Münzen (Quelle: dpa)

Serie | Teil 2 | Öffentlicher Dienst in Berlin - Eine Phantasiezahl für den Stellenabbau

Einhunderttausend. Seit Jahren spukt diese Zahl durch die Berliner Behördengänge. Auf 100.000 Vollzeitbeschäftige soll Berlin seinen Verwaltungsapparat reduzieren - von ehemals doppelt so vielen. Erreicht ist dieses Ziel bis heute nicht, zaghaft wird es inzwischen in Frage gestellt. Woher aber kam diese Zahl und macht sie überhaupt Sinn? Von Ute Schuhmacher

Wolfgang Thierse

Schwaben-SPD lädt ihn zu Gedenkveranstaltung ein - Thierse darf doch im Land der Wecken sprechen

Die Schwaben sind nicht alle gleich. Das ist für Alt-Bundestagspräsident Wolfgang Thierse die aktuelle Erkenntnis aus dem Streit um seinen Lehrsatz "In Berlin sagt man Schrippe!" Der bärtige Sozialdemokrat hatte mit seiner sehr lauten Anti-Wecken-Meckerei vor Monaten bei den Schwaben für Empörung gesorgt und sollte darum nach dem Willen der CDU/FDP-Opposition in Stuttgart nicht mehr über die Wendezeit reden. Die SPD aber will Thierse nun doch reden lassen.

Badegäste in Senftenberg am Stadtstrand des Senftenberger Sees (Quelle: dpa)

Tourismus am Senftenberger See - Hochsaison an der Sachsenbadewanne

Den Spitznamen "Sachsenbadewanne" trägt der Senftenberger See nicht zu unrecht. Am Koschener Badestrand wird tatsächlich ganz ordentlich gesächselt. Keine Stunde von Dresden bis zum See und seit letzter Woche sind auch noch Schulferien im Freistaat. Kombiniert mit dauerhaft über 30 Grad sollte die Sachsenbadewanne also bis zum Rand gefüllt sein - mit Touristen. Von Sascha Erler

Mehr zum Thema

Der ehemalige Chef vom Nachtclub Bel Ami, Detlef Uhlmann, aufgenommen am Dienstag (14.08.2012) in dem Club in Berlin, wo er sein Buch mit dem Titel "Bel Ami - Mein Leben als Chef von Deutschlands edelstem Bordell" präsentierte (Quelle: dpa)

Aufstieg und Fall des "Bel Ami" - Luxus, Erotik und Prominenz - bis zur Steuerprüfung

Es ist die Geschichte von "Deutschlands edelstem Nachtclub", wie ihn der "Playboy" nannte, und seinem Besitzer Detlef Uhlmann. Im Berliner "Bel Ami" soll es die schönsten Frauen, die reichsten Männer und den teuersten Champagner gegeben haben. 30 Jahre lang - bis der Laden plötzlich dichtgemacht und Uhlmann verhaftet wird. Doch der Bordell-Besitzer will nicht aufgeben und kämpft um den Club und seine Familie. Von Nicola Graef

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heuteheiter30 °C
  • MIheiter29 °C
  • DOwolkig, Gewitter27 °C
  • FRwolkig, Regenschauer24 °C
  • SAheiter, Regenschauer28 °C
  • SOwolkig, Gewitter29 °C
  • MOwolkig, Gewitter26 °C
Wetterkarte und Aussichten
    • Berlin
    • A 100, Stadtring Richtung Neukölln

      Expandieren

      A 100, Stadtring Richtung Neukölln

      In der Ausfahrt Gradestraße Sperrung der rechten Spur wegen Straßenschäden.

      Einklappen
    • A 100, Stadtring Richtung Wedding

      Expandieren

      A 100, Stadtring Richtung Wedding

      Die Ausfahrt Messedamm-Süd ist gesperrt und die Halenseestraße Richtung Messedamm auf eine Spur eingeschränkt. (Bis 24.08.)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 2, Berlin - Magdeburg

      Expandieren

      A 2, Berlin - Magdeburg

      Zwischen Netzen und Brandenburg an der Havel in beiden Richtungen Achtung, Ihnen kommt ein Falschfahrer entgegen! Nicht überholen! Vorsicht auf beiden Richtungsfahrbahnen. Wir melden, wenn die Gefahr vorüber ist.

      Einklappen
    • B 1, in Potsdam

      Expandieren

      B 1, in Potsdam

      erhebliche Einschränkungen: Nuthestraße zwischen Humboldtbrücke und Berliner Straße. (Bis Ende Juli)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahn U3

      Expandieren

      U-Bahn U3

      Zwischen den U-Bhfn. Krumme Lanke und Breitenbachplatz pendeln die Bahnen in zwei Teilen im 15-Minuten-Takt. Am Thielplatz muss zur Weiterfahrt jeweils in den Zug auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite umgestiegen werden (bis 28.7., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U5

      Expandieren

      U-Bahn U5

      Bis 8.8. kein Zugverkehr zwischen den Bhfen. Wuhletal und Tierpark, es fahren ersatzweise Busse. Die Bhfe. Biesdorf- Süd, Wuhletal und Tierpark verbindet ein Kleinbus-Shuttle im 10-Minuten- Takt, zwischen Wuhletal und Lichtenberg können Sie auch die S5 nutzen.

      Einklappen
    • U-Bahn U6

      Expandieren

      U-Bahn U6

      Zwischen Alt-Tegel und Kurt-Schumacher- Platz pendelt die U6 alle 10 Minuten, zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Seestraße fahren die Züge im 10 Minuten-Takt, und zwischen Seestraße und Alt-Mariendorf von ca. 6 bis 21 Uhr im 5 Minuten-Takt (bis 25.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U7

      Expandieren

      U-Bahn U7

      Jeweils So., 22 Uhr, bis Do., 3:30 Uhr, zwischen Rudow und Grenzallee Pendelverkehr in zwei Teilen im 20- Minuten-Takt. Am U-Bhf. Johannisthaler Chaussee muss zur Weiterfahrt in den Zug auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite umgestiegen werden (bis 22.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U8

      Expandieren

      U-Bahn U8

      Zwischen Boddin- und Hermannstraße entfällt der Zugverkehr bis 25.8. Es wird empfohlen, die U7 vom Hermannplatz nach Neukölln zu nutzen, und dort in die S-Bahn umzusteigen. Sie können auch ab Mehringdamm mit der U6 bis Tempelhof fahren und dort in die S-Bahn umsteigen. Der U-Bahnhof Leinestraße ist mit der Buslinie 344 erreichbar. Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter "Bus Neukölln".

      Einklappen
    • Radioeins Blitzer Meldungen

Nachrichten von tagesschau.de

RSS-Feed
  • Avi Primor

    Israels Ex-Botschafter Primor 

    Ex-Botschafter Primor: "Israel hat keine Alternative"

    Tragisch für Israel, noch tragischer für die Palästinenser: So sieht Israels Ex-Botschafter Primor die Gaza-Offensive. Schuld daran ist für ihn die Hamas, die sich hinter Zivilisten verschanzt. Gegenüber tagesschau.de erklärt er, warum es für Israel keine Alternative gibt.
  • Khouloud Daibes

    Palästinensische Botschafterin Daibes 

    Palästinas Botschafterin: Das Kernproblem ist die Besatzung

    "Das ist kein Krieg gegen die Hamas, sondern gegen 1,8 Millionen Menschen in Gaza", sagt die palästinensische Botschafterin in Deutschland, Khouloud Daibes. Das Kernproblem sei die Besatzung betont sie gegenüber tagesschau.de und fordert eine politische Lösung.
  • Ben Gurion International Airport in Tel Aviv

    Wegen des Raketenbeschusses aus Gaza 

    US-Luftfahrtbehörde verbietet alle US-Flüge nach Tel Aviv

    Der Beschuss israelischer Ziele durch Raketen aus dem Gazastreifen ist aus Sicht der US-Luftfahrtbehörde derzeit eine unkalkulierbare Gefahr. Sie verbot deshalb allen US-Fluglinien, den Flughafen in Tel Aviv anzufliegen. Erste europäische Luftlinien zogen nach.
  • Trauerfeier für die Familie, die im Gazastreifen ums Leben kam.

    Israelische Offensive 

    Deutsche Familie stirbt offenbar bei Angriff auf Gaza

    Die Kämpfe um Gaza gehen mit voller Wucht weiter. Bei einem israelischen Angriff auf ein Gebäude wurde offenbar eine deutsche Familie getötet. Insgesamt starben bislang mehr als 600 Menschen. Unklarheit gibt es über den Verbleib der Leiche eines Soldaten.
  • Demonstration in Berlin gegen israelische Offensive im Gazastreifen

    Regierung kritisiert Parolen bei Gaza-Demos 

    Bundesregierung kritisiert Antisemitismus bei Gaza-Demos

    Immer wieder hatte es zuletzt bei den Demonstrationen gegen die Gaza-Offensive judenfeindliche Parolen gegeben. Das sei "absolut unerträglich" und nicht zu rechtfertigen, kritisiert die Bundesregierung. Berlins Polizei zog inzwischen Konsequenzen.
  • Black Box der abgestürzten Maschine

    Absturz von Flug MH17 

    MH17-Absturz: Black Box soll nach Großbritannien

    Die Niederlande haben die Ermittlungen im Fall der abgestürzten MH17 über der Ostukraine übernommen. Auf ihren Wunsch soll die Black Box in Großbritannien ausgewertet werden. Morgen werden die ersten Leichen zur Identifizierung in die Niederlande geflogen.
  • Niederländischer Außenminister Frans Timmermans im UN-Sicherheitsrat

    Niederländischer Außenminister vor den UN 

    MH17-Aufklärung: "Eine Frage des menschlichen Anstands"

    In bewegenden Worten hat der niederländische Außenminister Timmermans vor dem UN-Sicherheitsrat Gerechtigkeit für die Opfer des Flugs MH17 gefordert. Bis an sein Lebensende werde er nicht verstehen, warum die Leichen "für ein politisches Spiel" missbraucht wurden.
  • Flagge Belgiens

    Gespräche über neue Regierung 

    Belgien steuert auf Mitte-Rechts-Regierung zu

    2010 hat die Regierungsbildung in Belgien 541 Tage gedauert - diesmal könnte es schneller gehen: Zwei Monate nach der Wahl zeichnet sich eine Mitte-Rechts-Regierung ab. Auch die flämischen Separatisten von Bart De Wever sollen erstmals mitregieren.
Baustelle auf der Brache zwischen Yorkstraße und Möckernstraße (Quelle: Möckernkiez)

Möckernkiez-Quartier in Kreuzberg - Mit langem Atem gegen steigende Mieten

In unmittelbarer Nähe des Kreuzberger Parks am Gleisdreieck - zwischen Möckern- und Yorckstraße - ensteht ein ambitioniertes Quartier: Junge und Alte, Behinderte und Nicht-Behinderte sollen hier leben. Öko soll es sein und offen für die Nachbarschaft. Die "Genossenschaft Möckern-Kiez" arbeitet an diesem Projekt - nach Jahren der Planung wird gebaut. Von Wolf Siebert

Stapel mit Suhrkamp-Taschenbüchern (Quelle: imago)

BGH hebt Beschlüsse gegen Barlach auf - Suhrkamp-Streit kehrt nach Berlin zurück

Seit Jahren streite Verlagschefin Ulla Unseld-Berkéwicz und Anteilseigner Hans Barlach um die Zukunft des renommierten Suhrkamp-Verlags. Jetzt kann Barlach einen Erfolg für sich verbuchen: Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat am Montag zwei Beschlüsse zurückgewiesen, die das Berliner Landgericht zu seinen Ungunsten gefasst hatte. Jetzt muss das Berliner Gericht neu verhandeln.

Sommerinterview mit Klaus Wowereit (Quelle: rbb/ Manuel Tanner)

Sommerinterview mit Berlins Regierendem Bürgermeister Wowereit - "Ich kann die Ungeduld verstehen"

Ob Olympiabewerbung, fehlendes Vertrauen der Bürger in den Regierungschef oder das Dauerthema BER: Im Sommerinterview mit der rbb Abendschau stellte sich Klaus Wowereit den Fragen hoch über den Dächern Berlins. Hier hat er nochmal das wichtigste Ziel seiner Regierungsarbeit bekräftigt: das Projekt BER "zügig zu Ende zu bringen". Immerhin geben viele Berliner dem Senats-Chef die Schuld an dem Debakel um den neuen Flughafen.

Diskus-Olympiasieger Robert Harting und Ex-Boxer Henry Maske (r) informieren am 21.07.2014 bei einer Pressekonferenz über das Modell der Deutschen Sportlotterie in Berlin (Quelle: dpa)

Sportlotterie startet am 12. September - Mit 3 Euro Einsatz Athleten untersützen

Mit gerade mal 300 Euro werden Spitzensportler in Deutschland monatlich gefördert. Verständlich, dass sich viele von ihnen Gedanken um ihre Zukunft machen. Damit sich die Athleten mehr auf den Sport konzentrieren können, hat Diskus-Olympiasieger Robert Harting eine Lotterie initiiert. Auch ein früherer Weltmeister und Olympiasieger gehört seit Montag zu den prominenten Unterstützern: Henry Maske.

Wohin mit der Langeweile? Ferienangebote im rbb-Check

Filmstarts der Woche

rbb Fernsehen

  • Luftaufnahme 2012, Quelle: rbb/Havel-Film Babelsberg

    Geheimnisvolle Orte

    Albert Speer beauftragte 1943 die Organisation Todt , das größte und repräsentativste Schloss in Schlesien - Schloss Fürstenstein bei Waldenburg - mit seinen fast 500 Räumen zu einem repräsentativen Führerhauptquartier umzubauen. Der zu schaffende über- und unterirdische Komplex sollte als Ausweichquartier für das Führerhauptquartier Wolfsschanze dienen und das gesamte Oberkommando der Wehrmacht, das Oberkommando der Luftwaffe, die Reichsführung der SS und das auswärtige Amt sowohl überirdisch als auch unterirdisch beherbergen können.

  • Die Hauptstraße in Dergatschi, in Russland kurz vor der kasachischen Grenze. © rbb/Thomas Weber

    Immer ostwärts - Von Berlin nach Wladiwostok (1/5)

    Der erste von fünf Teilen führt vom Brandenburger Tor in Berlin bis an die Wolga-Brücke, durch Polen, die Ukraine und Russland.

  • Classic Open Air 2014 auf dem Gendarmenmarkt

    Seit über zwei Jahrzehnten gehört das Classic Open Air Festival auf dem Gendarmenmarkt zu den Glanzpunkten im Berliner Kulturkalender. Das rbb Fernsehen überträgt auch in diesem Jahr den Eröffnungsabend, die "First Night": Das Crossover-Konzert verbindet Musik aus Klassik, Film und Rock mit virtuoser Akrobatik vom Theater Feuervogel. Zum Finale erlebt das Publikum ein großes Feuerwerk vor historischer Kulisse. Durch den Abend führt Madeleine Wehle.

  • gnes (Esther Schweins) ist unterwegs zu einer Kleinstadt am tiefen Sognefjord. © rbb/Degeto/Hans-Joachim Pfeiffer

    SommerRomanzen - Liebe am Fjord - Sog der Gezeiten

    Der Bau des neuen Gemeindehauses für eine Stadt am Sognefjord könnte Agnes' Karriere beflügeln. Kurz nach der Anreise trifft die Architektin unerwartet ihre langjährige Jugendliebe Kristian wieder. Obwohl er inzwischen mit der Bürgermeisterin Luisa verheiratet ist, flammen zwischen den beiden alte Gefühle auf.

  • v.l.n.r. Fotograf Günter Gueffroy und Ex-Modell Simone Brackrog mit Max Moor © rbb/Norbert Kron

    Bauer sucht Kultur

    Max Moor ist diesmal rund um Potsdam und im Havelland unterwegs. Er besucht den für seine Aktfotos bekannten Fotografen Günther Gueffroy und trifft den Schauspieler Götz Schubert, der mit ihm über Leben und Tod spricht. Sechs Damen aus Werder zeigen ihre Kunststücke auf Fahrrädern und eine Modejournalistin aus New York überrascht mit zauberhaftem Haus und Garten im Havelland.

  • Luftaufnahme 2012, Quelle: rbb/Havel-Film Babelsberg

    Geheimnisvolle Orte

    Albert Speer beauftragte 1943 die Organisation Todt , das größte und repräsentativste Schloss in Schlesien - Schloss Fürstenstein bei Waldenburg - mit seinen fast 500 Räumen zu einem repräsentativen Führerhauptquartier umzubauen. Der zu schaffende über- und unterirdische Komplex sollte als Ausweichquartier für das Führerhauptquartier Wolfsschanze dienen und das gesamte Oberkommando der Wehrmacht, das Oberkommando der Luftwaffe, die Reichsführung der SS und das auswärtige Amt sowohl überirdisch als auch unterirdisch beherbergen können.

  • Die Hauptstraße in Dergatschi, in Russland kurz vor der kasachischen Grenze. © rbb/Thomas Weber

    Immer ostwärts - Von Berlin nach Wladiwostok (1/5)

    Der erste von fünf Teilen führt vom Brandenburger Tor in Berlin bis an die Wolga-Brücke, durch Polen, die Ukraine und Russland.

  • Classic Open Air 2014 auf dem Gendarmenmarkt

    Seit über zwei Jahrzehnten gehört das Classic Open Air Festival auf dem Gendarmenmarkt zu den Glanzpunkten im Berliner Kulturkalender. Das rbb Fernsehen überträgt auch in diesem Jahr den Eröffnungsabend, die "First Night": Das Crossover-Konzert verbindet Musik aus Klassik, Film und Rock mit virtuoser Akrobatik vom Theater Feuervogel. Zum Finale erlebt das Publikum ein großes Feuerwerk vor historischer Kulisse. Durch den Abend führt Madeleine Wehle.

  • gnes (Esther Schweins) ist unterwegs zu einer Kleinstadt am tiefen Sognefjord. © rbb/Degeto/Hans-Joachim Pfeiffer

    SommerRomanzen - Liebe am Fjord - Sog der Gezeiten

    Der Bau des neuen Gemeindehauses für eine Stadt am Sognefjord könnte Agnes' Karriere beflügeln. Kurz nach der Anreise trifft die Architektin unerwartet ihre langjährige Jugendliebe Kristian wieder. Obwohl er inzwischen mit der Bürgermeisterin Luisa verheiratet ist, flammen zwischen den beiden alte Gefühle auf.

  • v.l.n.r. Fotograf Günter Gueffroy und Ex-Modell Simone Brackrog mit Max Moor © rbb/Norbert Kron

    Bauer sucht Kultur

    Max Moor ist diesmal rund um Potsdam und im Havelland unterwegs. Er besucht den für seine Aktfotos bekannten Fotografen Günther Gueffroy und trifft den Schauspieler Götz Schubert, der mit ihm über Leben und Tod spricht. Sechs Damen aus Werder zeigen ihre Kunststücke auf Fahrrädern und eine Modejournalistin aus New York überrascht mit zauberhaftem Haus und Garten im Havelland.

Zum Livestream
  • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

    Hallo Brandenburg

    Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

  • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

    Brandenburger Begegnungen

    Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

  • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

    "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

    Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

  • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

    Kultur-Szene

    Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

  • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

    Zappelduster

    Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

  • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

    Antenne Schlager-Hitparade

    Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

  • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

    Yesterday Charts

    Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

Zum Livestream
  • Eine Tasse Espresso [dpa]

    Ihr Vormittag

    Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

  • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

    Deutsche Vita

    Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

  • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

    Ihr Nachmittag

    Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

  • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

    Pop Life

    radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

  • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

    Ihr Feierabend

    radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

  • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

    Rock Dreams

    "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

  • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

    Die Expertenrunde

    Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

Zum Livestream
  • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

    Freistil

    Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

  • Torten-Kunst in einer Spandauer Konditorei (Foto: rbb)

    Prime Cuts

    Mittwochs um 21:00 Uhr präsentiert Peter Radszuhn die feinsten Neuerscheinungen, die Pop und Rock zu bieten haben. Dazu die Klassiker, Bewährtes und (zu Unrecht) Vergessenes. Dabei handelt es sich immer um die Sahneschnittchen, die Filetstücke, die Prime Cuts eben.

  • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

    Elektro Beats

    Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

  • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

    Radioeins live aus dem Admiralspalast

    Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

  • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

    HappySad

    HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

  • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

    Die Schöne Woche

    Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

  • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

    Große Themen, keine Meinung

    Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

Zum Livestream
  • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

    Nahaufnahme

    Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

  • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

    rbb Praxis

    Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

  • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

    Weltsichten

    ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

  • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

    Abgedreht

    Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

  • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

    Hundert Sekunden Leben

    Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

  • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

    Kultur

    "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

  • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

    THADEUSZ

    Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

Zum Livestream
  • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

    Märkische Wandlungen

    Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

  • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

    Musik der Gegenwart

    Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

  • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

    Feature

    Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

  • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Klassik für Einsteiger

    Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

  • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

    Musik der Kontinente

    Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

  • Perspektiven (Buddhistischer Mönch schaut Richtung Tibet) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Perspektiven

    In der Reihe ist der Name Programm. Es geht darum, die Horizonte und Hintergründe aktueller Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu erörtern. Motto: Nachdenken, um Zukunft zu verstehen - immer donnerstags von 22:04 bis 23:00 Uhr.

  • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

    Hörspiel

    Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

Zum Livestream
  • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

    meinFritz

    meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

  • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

    Irgendwas mit Rap und Visa Vie

    Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

  • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

    RadioFritzen am Morgen

    Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

  • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Hard'n heavy

    Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

  • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

    Nightflight

    Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

  • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Urban Tunes

    Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

  • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

    Trackback - Die Show mit Internet und so.

    Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

Zum Livestream
  • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

    Afropop Worldwide mit Georges Collinet

    Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

  • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Süpermercado - Lifestyle weltweit

    Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

  • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

    Die DJ Edu Show

    Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

  • Gedeckter Frühstückstisch (Foto: Imago)

    Cosmo

    Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

  • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

    World:Wide mit Gilles Peterson

    Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

  • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

    Café Mondial

    Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

  • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

    Soulfood - Beats, Vibes & Power

    Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

www.wdr.de