Plastinierte Leiche in einer Körperwelten-Ausstellung (Quelle: imago)

Bezirk Mitte scheitert zunächst mit Einwand - Gericht erlaubt "Körperwelten"-Schau in Berlin

Die "Körperwelten"-Ausstellung am Fuße des Berliner Fernsehturms darf gezeigt werden. Das hat am Freitag das Verwaltungsgericht entschieden. Eine behördliche Genehmigung für das Museum sei nicht notwendig, hieß es. Der Bezirk Mitte sah in der Ausstellung der plastinierten Leichen ein Verstoß gegen das Bestattungsgesetz. 

Schild an der Verlagszentrale von Suhrkamp in Berlin (Bild: DPA)

Entscheidung in Karlsruhe - Suhrkamp wird Aktiengesellschaft

Suhrkamp-Chefin Ulla Unseld-Berkéwicz scheint den Rechtsstreit mit ihrem Miteigentümer Hans Barlach endgültig gewonnen zu haben. Wie das Bundesverfassungsgericht am Freitag entschied, darf der traditionsreiche Verlag nun doch in eine Aktiengesellschaft umgewandelt werden. Barlach droht ein weitgehender Verlust seiner Mitspracherechte.

Geldscheine (Foto: imago-stock)

20- und 50-Euro-Scheine besonders häufig gefälscht - Mehr Blüten in Brandenburg

Ein Mann zahlt einen Gebrauchtwagen in bar - zur Hälfte mit gefälschten Scheinen. Das ist nur einer der Fälle in diesem Jahr, bei dem die Brandenburger Polizei Falschgeld sicherstellen konnte. Die Zahl der entdeckten Blüten hat in den vergangenen Monaten zugenommen. Der Handel hat schon reagiert und schult sein Personal.

Mehr zum Thema

Die Anzeigentafel im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion wird von Hand bedient. (Quelle: imago)

Fußball | Bauaufsicht droht SVB mit Spielverbot - Nötige Sanierung des "KarLi" sorgt für Streit

Das Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion ist reparaturbedürftig. Doch wer soll die Kosten dafür tragen? Der SV Babelsberg, sagt die Stadt. Der Verein betreibe das Stadion und erhalte auch Geld für den Unterhalt. Der Fußball-Viertligist sieht sich aber nicht in der Lage, die nötigen 100.000 Euro auf den Tisch zu legen. Das Problem: Die Bauaufsicht droht, das "KarLi" zu schließen, wenn bis Februar nichts passiert.

Thema

Jahresrückblick 2014

Twitter-Eintrag - Chuck Norris übernimmt Leitung am BER (Quelle: Twitter / t3n Magazin)

Das war 2014 | Das BER-Jahr in Tweets - Ein Flughafen in der Warteschleife

Zweieinhalb Wochen vor Jahresende legt sich der Aufsichtsrat fest: Spätestens Ende 2017 soll der BER eröffnet werden. Das ist in drei Jahren. Ein wichtiger Player wird dann nicht mehr dabei sein: Hartmut Mehdorn wirft kurz darauf das Handtuch. Im Netz wird das Jahr über ausschließlich Häme über das größte Bauprojekt in Berlin und Brandenburg ausgekippt. Ein Jahresrückblick über den Pannen-Flughafen in Tweets. Von Thomas Blecha

32 Beiträge

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Giraffe in Tierpark nach Sturz eingeschläfert

    Die Giraffe Kibaya aus dem Tierpark Berlin ist tot. Sie wurde nach einem folgenreichen Sturz bei der morgendlichen Fütterung eingeschläfert, wie der Tierpark am Freitag mitteilte. Die 2003 geborene Netzgiraffen-Dame sei ausgerutscht und habe sich einen Beinmuskel gerissen. Derart schmerzhafte und gravierende Beinverletzungen könnten bei Giraffen nicht therapiert werden, hieß es. Kibaya war erst im Oktober vom Zoo in den Tierpark umgezogen.

  • - Rekord in Himmelpfort

    Wenige Tage vor Heiligabend sind beim Weihnachtsmann in Himmelpfort (Oberhavel) bislang rund 293.000 Wunschzettel eingetroffen - so viele wie noch nie vor dem vierten Advent. Das teilte die Deutsche Post am Freitag mit. Viele Familien schauten auch persönlich in der einzigen Weihnachtspostfiliale Ostdeutschlands vorbei. Mit mehr als 27.200 Gästen sei auch dies ein Rekord in den 30 Jahren des Bestehens des Weihnachtspostamtes. Das Postamt ist noch bis zum 24. Dezember geöffnet.

  • - Schwarz sieht sich nicht für BER-Desaster verantwortlich

    Ex-Flughafenchef Rainer Schwarz hat erneut die Verantwortung für geplatzte Eröffnungstermine und ausufernde Kosten beim Bau des BER zurückgewiesen. Im Untersuchungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses verwies Schwarz am Freitag darauf, dass seine Aufgabe der Betrieb der bestehenden Flughäfen Tegel und Schönefeld war. Der Bau des neuen Großflughafens fiel in den Bereich des Co-Geschäftsführers Manfred Körtgen. Bereits beim ersten Termin vor zwei Wochen hatte Schwarz die Vorwürfe zurückgewiesen.  

  • - Filmstudio Babelsberg fährt Verlust ein

    Die Studio Babelsberg AG in Potsdam wird 2014 rote Zahlen schreiben. "Ich rechne mit einem Verlust von 2,5 Millionen Euro", sagte der Vorstandsvorsitzende Carl Woebcken dem "Handelsblatt" (Freitag). Der Umsatz werde in diesem Jahr von 81,9 Millionen Euro auf etwa 50 Millionen Euro zurückgehen. "Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr überleben." Zwei wichtige Produktionen seien nicht zustande gekommen, sagte Woebcken. Im Jahr 2013 hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 843.000 Euro ausgewiesen. Für 2016 hat die Aktiengesellschaft ihren Rückzug von der Börse angekündigt.

  • - Fast jeder vierte Schüler fehlte unentschuldigt

    Fast jeder vierte Berliner Schüler der siebten bis zehnten Klassen in Berlin hat im zweiten Schulhalbjahr 2013/14 unentschuldigt gefehlt. Im Halbjahr zuvor war es noch jeder Fünfte, wie die "Berliner Morgenpost" (Freitag) berichtet. In der zweiten Hälfte von 2014/15 fehlten knapp 25.000 von 104.850 Schülern dieser Klassenstufen einen bis zehn Tage, ohne dass sie eine Entschuldigung hatten. Besonders stark nahm die Zahl der länger schwänzenden Schüler zu. Mehr als 40 Tage ohne Entschuldigung fehlten 873 Jungen und Mädchen - nach 644 im ersten Halbjahr.

  • - Mann im Streit erstochen

    Bei einem Streit vor einem Lokal in Berlin-Lichterfelde ist in der Nacht zum Freitag ein 41-Jähriger erstochen worden. Der zehn Jahre jüngere mutmaßliche Täter konnte zunächst flüchten. Er wurde aber kurze Zeit später in der Nähe in seiner Wohnung festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Bei der Auseinandersetzung vor einem Lokal in der Celsiusstraße soll der 31-Jährige plötzlich auf den Älteren eingestochen haben. Das Opfer starb noch am Tatort. Worum es in dem Streit ging, ist noch unklar.

  • - 1.600 offene Haftbefehle in Berlin

    In Berlin laufen immer mehr verurteilte Straftäter frei herum, weil offene Haftbefehle nicht vollstreckt werden. Das geht aus einer Antwort der Justizverwaltung auf eine parlamentarische Anfrage des Grünen-Abgeordneten Benedikt Lux hervor. Demnach sind aktuell rund 1.600 Haftbefehle offen. Das ist allein im Vergleich zum Juni ein Anstieg um 9,8 Prozent. Lux sagte dem rbb, das liege vermutlich daran, dass es personelle Engpässe gebe und der Fahndungsdruck nicht groß genug sei.  

Screenshot von rbb/Brandenburg aktuell: Die am Donnerstagabend entschärfte Fliegerbombe in Potsdam liegt neben rbb-Reporter Tim Jaeger (Quelle: rbb/Brandenburg aktuell)

10.000 Menschen mussten Wohnungen und Büros verlassen - Weltkriegsbombe in Potsdam entschärft

Nach der Entschärfung einer Weltkriegsbombe läuft der Verkehr in Potsdam am Freitagmorgen wieder normal. Der 250 Kilogramm schwere Blindgänger hatte am Donnerstag die Innenstadt lahmgelegt. Fast 10.000 Menschen mussten Büros und Wohnungen verlassen, der Landtag musste seine Plenarsitzung spontan beenden, Hauptbahnhof und Lange Brücke wurden gesperrt.  

Innenraum des SEZ nach der Wiedereröffnung durch Rainer Löhnitz (Quelle: imago)

Streit um das SEZ eskaliert - Ein Wasserbecken macht noch kein Schwimmbad

Berlin verkaufte 2003 mit dem SEZ ein millionschweres Grundstück für nur einen Euro. Die Rechtfertigung: Der Käufer würde hier wieder ein Spaßbad bauen. Es folgen ein fragwürdiger Vertrag, unbezahlte Rechnungen und endlose Streitereien. Der Bezirk Friedrichshain will, dass Berlin das Gelände zurückkauft. Nun wehrt sich der Investor mit Abmahnungen und droht mit Abriss. Über einen kuriosen Immobilienstreit. Von Friederike Schröter

Hartz-IV-Klagen am Sozialgericht Berlin (Quelle: dpa)

Frühzeitig gegensteuern hilft - Hartz IV-Klageflut in Berlin ebbt langsam ab

Am Berliner Sozialgericht sind die Klagen gegen Hartz IV zurückgegangen. Justizsenator Thomas Heilmann ist sich sicher, dass der Rückgang auf Weiterbildungsmaßnahmen für Jobcenter-Mitarbeiter und frühzeitige Gespräche mit Betroffenen zurückzuführen ist. Vor zwei Jahren ist das Projekt gestartet und funktioniert.  

Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland im brandenburgischen Landtag (Quelle: dpa)

Kommentar zur AfD und zu den Anti-Flüchtlings-Protesten - Biedermann als Brandstifter

Dass der Chef der rechtspopulistischen AfD in Brandenburg bei seinem Besuch von Pegida in Dresden keine Rechtsradikalen gesehen hat, wie er sagt, stimmt nicht. Er war von ihnen umgeben. Sein Angebot zur Unterstützung der flüchtlingsfeindlichen Bewegung kommt einem Pakt mit Rechtsextremisten gleich. Auch mit denen, die in Berlin und Brandenburg gegen Flüchtlinge hetzen. Ein Kommentar von Olaf Sundermeyer

Traglufthalle im Poststadion für Flüchtlinge (Quelle: imago)

Erstes Positionspapier des Beirats für Zusammenhalt - Berlin soll sich besser auf Flüchtlinge vorbereiten

Angesichts weiter steigender Flüchtlingszahlen muss der Berliner Senat sich besser auf die Unterbringung der Menschen vorbereiten. Das empfiehlt der Beirat für Zusammenarbeit, in dem unter anderem der frühere Regierende Bürgermeister Diepgen sitzt. Die Flüchtlinge sollten in kleineren Heimen untergebracht werden, fordern die Experten. Außerdem müsse die Kommunikation mit den Anwohnern verbessert werden. Von Matthias Pohl

In der Spielecke der Traglufthalle für Flüchtlinge sitzen Kinder auf dem Boden und an Tischen und spielen (Quelle: rbb/Oliver Soos)

Eine Traglufthalle als Flüchtlingsunterkunft - "Für mich ist das die Rettung hier"

Seit drei Wochen sind zwei Tragluftlhallen in Berlin-Moabit Heimstatt für Flüchtlinge. 200 Menschen leben hier. Eigentlich sollen die Hallen nur eine Durchgangsstation für drei bis vier Tage sein, aber viele Flüchtlinge sind schon wesentlich länger hier. Weil es kaum Alternativen gibt - aber auch weil sie sich hier sicherer fühlen als anderswo.Von Oliver Soos

Mehr zum Thema

Filmstarts der Woche

Ein Flugzeug über dem Dach eines Mehrfamilienhauses (Quelle: dpa)

Revision von Anwohnern und Naturschützern gescheitert - Bundesverwaltungsgericht bestätigt Müggelsee-Flugroute

Dürfen Flugzeuge vom und zum BER künftig über den Großen Müggelsee fliegen, oder wird dadurch die Natur zu stark geschädigt? Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hatte die Klage von Anwohnern und Naturschützern bereits abgeschmettert. Das Bundesverwaltungsgericht hat nun auch die Revision dagegen abgewiesen.

Wohnungsneubau in Berlin (Quelle: dpa)

Wohnungsneubau in Berlin - In den Baulücken sprießen die Luxuswohnungen

Seit einiger Zeit überbieten sich Politiker jeder Couleur mit der Forderung nach bezahlbarem Wohnraum. Und es wird auch viel gebaut in Berlins Innenstadtbezirken - aber günstige Mietwohnungen entstehen dabei so gut wie nie, sondern zumeist teures Eigentum. Pikanterweise passiert das auch auf Grundstücken, die früher der Stadt oder dem Bund gehörten. Von Sylvia Tiegs

Der Neubau der Blütentherme in Werder (Brandenburg), aufgenommen am 21.08.2013. (Quelle: dpa)

Streit um Kosten eskaliert - Blütentherme-Investor kündigt Klage gegen Werder an

Die neue Blütentherme am Zernsee in Werder (Havel) sollte eigentlich schon seit zwei Jahren zur Wellness einladen. Doch die Anlage, die in öffentlich-privater Partnerschaft entsteht, ist noch immer nicht fertig. Der Investor meldet höhere Kosten und will jetzt die Stadt offenbar gerichtlich dazu zwingen, eine halbe Million Euro herauszurücken.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutebedeckt, Regenschauer12 °C
  • SAbedeckt, Regenschauer7 °C
  • SOwolkig8 °C
  • MObedeckt, mäßiger Regen11 °C
  • DIbedeckt, leichter Regen11 °C
  • MIstark bewölkt, leichter Regen9 °C
  • DOwolkig, leichter Regen5 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 100, Stadtring bis Tempelhofer Damm, Richtung Neukölln

          Expandieren

          A 100, Stadtring bis Tempelhofer Damm, Richtung Neukölln

          Zwischen Beusselstraße/Seestraße und Tempelhofer Damm stockender Verkehr

          Einklappen
        • Alt-Treptow, Heidelberger Straße

          Expandieren

          Alt-Treptow, Heidelberger Straße

          Zwischen Bouchéstraße und Schmollerplatz nach einem Wasserrohrbruch Vollsperrung in beiden Richtungen. (Bis 19.12.)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 10, Südlicher Berliner Ring

          Expandieren

          A 10, Südlicher Berliner Ring

          Zwischen Niederlehme und Königs Wusterhausen befinden sich Personen auf der Fahrbahn!

          Einklappen
        • A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

          Expandieren

          A 12, Frankfurt (Oder) Richtung Berlin

          Der Anschluss Fürstenwalde-West ist gesperrt. Umleitung über Fürstenwalde-Ost. (Bis 31.08.2015)

          Einklappen
        • Berlin
        • Bus N9, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N9, Charlottenburg

          Die Nachtlinie wird b.a.W. von der Hardenbergstraße über Ernst-Reuter- Platz und Straße des 17. Juni zur Bachstraße umgeleitet.

          Einklappen
        • Bus N7, Charlottenburg

          Expandieren

          Bus N7, Charlottenburg

          In Richtung Spandau fährt die Linie ab Bismarck- über Wilmersdorfer und Zille- zur Richard-Wagner-Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Bus 165, Köpenick

          Expandieren

          Bus 165, Köpenick

          Die Linie fährt b.a.W. über Amts- und Landjäger- zur Wendenschloßstraße.

          Einklappen
        • Busse M19, 140 und N7, Kreuzberg

          Expandieren

          Busse M19, 140 und N7, Kreuzberg

          B.a.W. befindet sich der Halt U-Bhf. Mehringdamm in der Gneisenaustraße, die Station Yorck-/Großbeerenstraße ist in der Yorck- hinter Großbeerenstraße.

          Einklappen
        • Bus 197 und X54, Marzahn

          Expandieren

          Bus 197 und X54, Marzahn

          Die Linien werden über die Eisenacher zur Gothaer Straße und in Richtung Prerower Platz über Zossener Straße zur Landsberger Allee umgeleitet. Die Expresslinie X54 bedient die Stationen der Linie 197 zwischen Blumberger Damm und Kaulsdorfer Straße (b.a.W.).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • - auf der A 12 zwischen Fürstenwalde-West und Storkow

          Expandieren

          - auf der A 12 zwischen Fürstenwalde-West und Storkow

          Einklappen
        • - auf der A 11 Richtung Berlin zwischen Schmölln und dem Kreuz Uckermark

          Expandieren

          - auf der A 11 Richtung Berlin zwischen Schmölln und dem Kreuz Uckermark

          Einklappen
        • - auf der B 2 in Treuenbrietzen stadteinwärts

          Expandieren

          - auf der B 2 in Treuenbrietzen stadteinwärts

          Einklappen
        • - in Burg(Spreewald) an der Spreewaldtherme

          Expandieren

          - in Burg(Spreewald) an der Spreewaldtherme

          Einklappen
        • - in Potsdam auf der Nuthestraße stadteinwärts

          Expandieren

          - in Potsdam auf der Nuthestraße stadteinwärts

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Drei Seniorinnen

        ARD-Recherchen 

        ARD-Recherchen: Mogelpackung Mütterrente?

        Die Mütterrente - das Wunschprojekt der Union - bekommt Kratzer. Denn offenbar erhalten die Betroffenen die Mütterrente nur mit hohen Abschlägen. Nach ARD-Recherchen gehen viele Frauen sogar leer aus.
      • Justitia

        Beschluss des Bundesgerichtshofs 

        BGH ebnet Weg für Leihmutterschaft durch die Hintertür

        In Deutschland ist die Leihmutterschaft verboten. Dennoch entschied nun der Bundesgerichtshof, dass zwei schwule Partner, die ein Kind in den USA von einer Leihmutter austragen ließen, in Deutschland als Eltern anerkannt werden.
      • DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin 

        DeutschlandTrend: Mehrheit stützt Flüchtlingspolitik

        Deutlich mehr als ein Drittel der Deutschen hält die Zahl der in Deutschland aufgenommenen Flüchtlinge für angemessen. Gut ein Viertel ist laut ARD-DeutschlandTrend dafür, mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Jeder Fünfte will die Aufnahme reduzieren.
      • Sinkende Steuereinnahmen infolge der Rezession trugen zum hohen Staatsdefizit bei.

        Hohe Einnahmen für Bund und Länder 

        Steuereinnahmen schnellen im November in die Höhe

        511,6 Milliarden Euro - diese Summe haben Bürger und Unternehmen in den ersten elf Monaten an Steuern gezahlt, 3,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch der Monat November sieht gut aus für die Steuerkassen von Bund und Ländern. Die "schwarze Null" rückt näher.
      • SPD-Politiker Hartmann im Untersuchungsausschuss zur Edathy-Affäre

        Ausschuss zur Edathy-Affäre 

        Edathy-Ausschuss: 12 Stunden Vernehmung - und nichts ist klar

        12 Stunden Vernehmung im Ausschuss - und klar ist immer noch nichts. Im Gegenteil, Aussage steht gegen Aussage. SPD-Politiker Hartmann bestritt, der Tippgeber für Parteifreund Edathy gewesen zu sein. Edathy hatte dies vorher behauptet. Was stimmt?
      • Tarifkonflikt der Piloten 

        Lufthansa lehnt Gesamtschlichtung des Tarifstreits ab

        Im Tarifstreit mit der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit hat die Lufthansa eine Gesamtschlichtung nach Informationen des HR abgelehnt. Sie will das Billigflugkonzept nicht in die Schlichtung über die Vorruhestandsregelung für Piloten einbeziehen.
      • Startendes Flugzeug bei Sonnenuntergang

        Reiserekord der Bundesbürger 

        Reiselust der Deutschen übertrifft alle Rekorde

        Die Bundesbürger sind im laufenden Jahr mehr gereist als je zuvor. Im Schnitt war jeder Einwohner fast 20 Tage privat unterwegs. Die Bereitschaft, Geld für Reisen auszugeben ist hoch. Der Brachenverband BTW prophezeit für 2015 einen weiteren Wachstumsschub.
      • Rubel-Verfall und die Folgen 

        Ski-Urlaub in Österreich: Die Russen kommen - nicht

        Die Ferien stehen vor der Tür, die Hotels in den Ski-Gebieten erwarten ihre Gäste. Doch diesmal wird eine sonst sehr zahlungskräftige Gruppe ausbleiben: die Russen. Für sie ist ein Urlaub beispielsweise in Österreich plötzlich viel zu teuer.
      Weihnachtlich beleuchtet ist der Kurfürstendamm am 26.11.2014 in Berlin

      Weihnachts-Quiz - Do they know it's Christmas?

      Berlin und Brandenburg sind im Weihnachtsfieber. Traditionell geht es auf vielen Weihnachtsmärkten und in Kirchen zu. Aber es gibt auch Rituale, die zwar noch nicht so lange existieren, die aber durchaus das Zeug dazu haben, richtige regionale Weihnachtstraditione zu werden. Wie gut kennen Sie sich aus rund um Stollen, Plätzchen, Glühwein und Weihnachtsoratorium?

      Aufnahme vom Juli 2011: Eine verschleierte Frau ist in der Innenstadt von Münschen unterwegs (Quelle: dpa)

      Junge Frauen im Dschihad - Möglichst schnell ins Paradies

      In den Heiligen Krieg zu ziehen ist offenbar nicht nur für Männer attraktiv. Auch immer mehr junge Frauen fühlen sich vom Salafismus angezogen, viele sind bereits nach Syrien ausgereist und haben sich dem "Islamischen Staat" angeschlossen. Torsten Mandalka hat eine junge Frau getroffen, die das auch fast getan hätte. Eine gemeinsame Recherche von rbb und "Berliner Morgenpost"

      Premieren

      Im Kurz-Check

      Alexander Khuon und Moritz Grove in "Die lächerliche Finsternis" am Deutschen Theater (Quelle: imago)

      Deutsches Theater: "Die lächerliche Finsternis" - Die Angst wird weggelacht

      Eine Fahrt zu den aktuellen, existentiellen Ängsten der Europäer unter Zuhilfenahme von  Joseph Conrads "Herz der Finsternis" und Francis Ford Coppolas "Apocalypse now" - das bietet "Die lächerliche Finternis" des 1981 geborenen Wolfram Lotz. Am Deutschen Theater wird mit allerlei szenischem Bühnenzauber vor allem die Oberfläche der Geschichte erzählt. Von Harald Asel

      121 Beiträge
      Eine Mitarbeiterin der Berliner Stadtmission sortiert gespendete Wäsche in der neu eröffneten Kleiderkammer der Mission in der Lehrter Straße, aufgenommen am 05.12.2014 (Quelle: rbb online / Schneider).

      Spenden für die Stadtmission - Gipfel der Gaben

      Pullis und Plüschtiere, Kaffee und Konservenmilch - der Berliner Stadtmission werden neben Geld immer häufiger auch Sachen gespendet. In der Weihnachtszeit geben die Leute mit Abstand am meisten, in diesem Jahr rechnen Hilfsorganisationen mit einem neuen Spendenrekord. Aber wo landen diese Gaben am Ende eigentlich? Von Sebastian Schneider

      rbb Fernsehen

      • Wenke Myhre, Archivfoto vom 06.03.2010

        Die 30 tollsten Schlagerstars der Sechziger XXL

        In den sechziger Jahren gingen Tränen auf Reisen, kamen weiße Rosen natürlich aus Athen und an allem Schuld war nur der Bossa Nova. Frauen wollten einen Cowboy als Mann und Männer träumten von 17-Jährigen mit blonden Haaren und diese hatten wiederum mit 17 noch Träume und alle Bäume wuchsen in den Himmel der Liebe. Geheiratet wurde ganz in Weiß mit einem Blumenstrauß und rote Rosen regnen sollte es sowieso. Die Sendung blickt zurück auf die Schlagerstars der 60er Jahre - und davon gab es einige.

      • Bild zum Film: Bernie und der Weihnachtsgeist, Quelle: rbb/Telepool/BBC/Chris Capstick

        Weihnachtsfilme - Die rbb Adventsaktion - Bernie und der Weihnachtsgeist

        Ein Trip durch London zur Weihnachtszeit mit einem Flaschengeist, der jeden, aber auch jeden Wunsch erfüllt, wird für den traurigen Bernard "Bernie" Bottle zum großen Weihnachtsabenteuer.

      • Bild zum Film: Das Traumhotel – Indien, Quelle: rbb/Degeto/Ravi Kachhava

        Das Traumhotel - Indien

        Hotelmanager Markus Winter fliegt nach Indien, um im Auftrag seiner Tante Dorothea von Siethoff für die Hotelgäste ein traditionelles indisches Lichterfest zu organisieren. Dorothea möchte unbedingt, dass der Maharadscha dieses Fest segnet. Der Sohn des Maharadschas ist hin- und hergerissen zwischen den Pflichten gegenüber seinem strengen Vater, der bereits eine Heirat für ihn arrangiert hat, und seiner heimlichen Liebe zu der hübschen Hotelangestellten Nadine. Christian Kohlund und Ruth Maria Kubitschek spielen die Hauptrollen in der TV-Reihe, die den Zuschauer in jeder Folge an einen anderen wundervollen Ort der Erde entführt.

      • Bild zum Film: Die Tür der Versuchung - The Door in the Floor, Quelle: rbb/Degeto

        Die Tür der Versuchung - The Door in the Floor

        Der erfolgreiche Kinderbuchautor und Illustrator Ted Cole lebt mit seiner schönen Frau Marion und der liebenswürdigen kleinen Tochter Ruth in einem Traumhaus auf Long Island. Doch der Eindruck einer perfekten Familie in einer perfekten Welt trügt: Vor fünf Jahren verlor das Paar seine beiden Söhne bei einem tragischen Unfall. Seither ist Marion in Trauer erstarrt und vernachlässigt ihre Tochter. Ted trinkt und stürzt sich derweil von einer Affäre in die nächste.

      • Wenke Myhre, Archivfoto vom 06.03.2010

        Die 30 tollsten Schlagerstars der Sechziger XXL

        In den sechziger Jahren gingen Tränen auf Reisen, kamen weiße Rosen natürlich aus Athen und an allem Schuld war nur der Bossa Nova. Frauen wollten einen Cowboy als Mann und Männer träumten von 17-Jährigen mit blonden Haaren und diese hatten wiederum mit 17 noch Träume und alle Bäume wuchsen in den Himmel der Liebe. Geheiratet wurde ganz in Weiß mit einem Blumenstrauß und rote Rosen regnen sollte es sowieso. Die Sendung blickt zurück auf die Schlagerstars der 60er Jahre - und davon gab es einige.

      • Bild zum Film: Bernie und der Weihnachtsgeist, Quelle: rbb/Telepool/BBC/Chris Capstick

        Weihnachtsfilme - Die rbb Adventsaktion - Bernie und der Weihnachtsgeist

        Ein Trip durch London zur Weihnachtszeit mit einem Flaschengeist, der jeden, aber auch jeden Wunsch erfüllt, wird für den traurigen Bernard "Bernie" Bottle zum großen Weihnachtsabenteuer.

      • Bild zum Film: Das Traumhotel – Indien, Quelle: rbb/Degeto/Ravi Kachhava

        Das Traumhotel - Indien

        Hotelmanager Markus Winter fliegt nach Indien, um im Auftrag seiner Tante Dorothea von Siethoff für die Hotelgäste ein traditionelles indisches Lichterfest zu organisieren. Dorothea möchte unbedingt, dass der Maharadscha dieses Fest segnet. Der Sohn des Maharadschas ist hin- und hergerissen zwischen den Pflichten gegenüber seinem strengen Vater, der bereits eine Heirat für ihn arrangiert hat, und seiner heimlichen Liebe zu der hübschen Hotelangestellten Nadine. Christian Kohlund und Ruth Maria Kubitschek spielen die Hauptrollen in der TV-Reihe, die den Zuschauer in jeder Folge an einen anderen wundervollen Ort der Erde entführt.

      • Bild zum Film: Die Tür der Versuchung - The Door in the Floor, Quelle: rbb/Degeto

        Die Tür der Versuchung - The Door in the Floor

        Der erfolgreiche Kinderbuchautor und Illustrator Ted Cole lebt mit seiner schönen Frau Marion und der liebenswürdigen kleinen Tochter Ruth in einem Traumhaus auf Long Island. Doch der Eindruck einer perfekten Familie in einer perfekten Welt trügt: Vor fünf Jahren verlor das Paar seine beiden Söhne bei einem tragischen Unfall. Seither ist Marion in Trauer erstarrt und vernachlässigt ihre Tochter. Ted trinkt und stürzt sich derweil von einer Affäre in die nächste.

      Zum Livestream
      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

        Antenne Schlager-Hitparade

        Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

      • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

        Yesterday Charts

        Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Herbst im Schlaubetal (Bildquelle: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Ihr Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

        Die Expertenrunde

        Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

      • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

        Pop ab!

        "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago)

        OHRENBÄR

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      Zum Livestream
      • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

        Große Themen, keine Meinung

        Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

      • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

        Soundcheck

        Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

      • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

        Die Profis

        Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

      • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

        Zwölf Uhr mittags

        "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

      • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

        Arena Liga Live

        In der Bundesliga-Show "Arena Liga Live" mit Andreas Ulrich und Jessy Wellmer ist Radioeins samstags stets auf Ballhöhe. Alle Spiele, alle Tore! Bis 18.00 Uhr gibt es vier Stunden Fußball und Musik.

      • Jörg Wagner am Mikrofon im Radioeins-Studio (Foto: rbb/Wagner)

        Medienmagazin mit Jörg Wagner

        Wo bleiben die Rundfunkgebühren? Welche Zukunft hat die ARD? Warum ist Privatfunk so, wie er ist? Haben Zeitungen eine Zukunft? Ist das Internet für alle da? Antworten gibt's immer samstags ab 18:00 Uhr im Medienmagazin.

      • Die Radioeins-Moderatoren Daniel Finger (l.) und Sven Oswald (Foto: rbb/Jim Rakete)

        Zwei auf Eins

        Woche für Woche widmen sich Sven Oswald und Daniel Finger einem neuen Thema. Eine Medaille mag eine Kehrseite haben, ein Thema hat unzählige Facetten. "Zwei auf Eins" versucht sie immer sonntags zu beleuchten.

      Zum Livestream
      • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

        Kultur

        "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

      • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ

        Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

      • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

        Aufgegabelt

        Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

      • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

        Zwölfzweiundzwanzig

        Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

      • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

        Unterwegs

        Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 6:25, 13:25 und 21:25 Uhr.

      • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

        Inforadio - Die Bundesliga

        Jeden Samstag - live und aktuell - mit Reportagen aus den Stadien. Dazu gibt es Stimmungsberichte und erste Eindrücke kurz vor dem Anpfiff, Analysen sowie Interviews direkt nach dem Abpfiff. Höhepunkt bleibt die legendäre ARD-Bundesliga-Konferenz.

      • Menschen suchen nach Lektüre in einem Bücherregal (Bildquelle: dpa)

        Quergelesen

        Interviews, Gespräche, Neuerscheinungen, Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann. Die Sendung bietet Tipps für Lesungen in Berlin und im Bundesgebiet und die besondere Buchbesprechung von Renée Zucker - immer sonntags um 10:24 und 15:24 Uhr.

      Zum Livestream
      • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

        Hörspiel

        Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

      • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

        Nachtmusik

        Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Kinder

        Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Urban Tunes

        Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

        Dance Under The Blue Moon

        Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      Zum Livestream
      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      www.wdr.de