Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn ist während einer Pressekonferenz hinter einer Scheibe mit dem Schriftzug BER zu sehen (Quelle: dpa)

Flughafen Berlin-Brandenburg - BER-Eröffnung vielleicht erst 2018

Der neue Berliner Großflughafen BER wird einem Zeitungsbericht zufolge frühestens Mitte 2017 eröffnet, möglicherweise aber erst 2018. Im Geschäftsplan des Flughafens werde zwar noch mit einem Start zwischen dem ersten Quartal 2016 und dem ersten Halbjahr 2017 gerechnet, dieser Termin könne vermutlich aber nicht eingehalten werden.

Nürnberger Platz um 1926, von oben gesehen (Quelle: vbb, Landesarchiv Berlin)

Neues Buch über Roman-Schauplätze - Auf den Spuren von Kästners Berlin

Ob "Emil und die Detektive", "Fabian" oder "Pünktchen und Anton" - Erich Kästner und Berlin gehören untrennbar zusammen. Zu zahlreichen Roman-Schauplätzen bietet  Michael Bienert seit Jahren literarische Stadtführungen an. In einem Buch hat er sich nun erneut auf Spurensuche begeben.

Mehr zum Thema

Ein Polizeibeamter untersucht am 23.11.2014 auf der Autobahn A10 bei Niederlehme (Brandenburg) einen umgestürzten Autobus (Quelle: dpa)

Brandenburg - Elf Schwerverletzte bei Reisebusunfall

Bei einem Busunfall auf der A10 bei Niederlehme in Brandenburg sind am Sonntagmorgen elf Menschen schwer verletzt worden, einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr. Der Reisebus aus Polen war am Sonntagmorgen eine Böschung hinab gestürzt. Die A 10 ist zwischen der Anschlussstelle Niederlehme und dem Dreieck Spreeau in Fahrtrichtung Frankfurt (Oder) teilweise gesperrt. Ministerpräsident Woidke sicherte schnelle Hilfe zu.

Mehr zum Thema

Tausende demonstrieren in Marzahn-Hellersdorf gegen einen Protestzug Rechter (Quelle: imago)

Rechter Protestzug in Marzahn-Hellersdorf - 2.500 Menschen blockieren Demo gegen Flüchtlingsheime

Rund 2.500 Gegendemonstranten haben sich in Marzahn-Hellersdorf einem fremdenfeindlichen Protestzug in den Weg gestellt. Wie ein Polizeisprecher gegenüber rbb online sagte, konnten die zunächst 800 Teilnehmer einer Kundgebung gegen neue Flüchtlingsheime ihre Route nicht ablaufen. Die Polizei nahm 15 Menschen fest, schwere Zwischenfälle gab es jedoch nicht.

Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (Quelle: imago)

Erste Infos über politische Linie - Künftiger Bausenator Geisel will Sozialmieten senken

Er ist noch nicht im Amt, hat aber schon große Pläne für Berlin: Der künftige Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) will die Sozialmieten senken und den Bau neuer Wohnungen beschleunigen – auch wenn das teuer wird. Ebenso im Verkehrsbereich steckt sich Geisel bereits große Ziele. Dafür muss er allerdings noch seine Partei überzeugen.

Archivbild: Erich Honecker (2.v.r., grauer Mantel) bei einem Jagdausflug in der Schorfheide im Jahr 1988 (Quelle: Aus dem Buch "An Honeckers Seite" Bernd Brückner/Verlag Das Neue Berlin)

Rückzugsgebiet Schorfheide - Honeckers letzte Jagd

Jagd und Politik hingen bei Erich Honecker immer eng zusammen. Immerhin war es ein Jagdausflug mit dem sowjetischen Parteichef Breschnew, der ihn 1971 an die Spitze der SED befördert hat. Begleitet in seine Jagdhütte in der Schorfheide hat ihn dabei stets sein Leibwächter Bernd Brückner. Auch an dem Tag, als der ehemalige DDR-Staatschef seinen letzten Hirsch erlegte. Von Andrea Schneider

Mehr zum Thema

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Brandenburger Gerichte wesentlich langsamer als Bundesdurchschnitt

    Verfahren vor Brandenburger Verwaltungsgerichten dauern fast 70 Prozent länger als im Bundesdurchschnitt. Das führt immer öfter zu Verzögerungsrügen und Entschädigungsklagen. Wie die Lausitzer Rundschau berichtet, geht das aus einer Antwort des Potsdamer Justizministeriums auf eine Anfrage des Rechtspolitikers Danny Eichelbaum (CDU) hervor. Grund dafür sei vor allem Personalmangel bei der Justiz.

  • - Zirkus-Nashorn in Luckenwalde zweimal ausgebüxt

    Gleich zweimal ist einem Zirkus in Luckenwalde (Teltow-Fläming) ein Nashorn ausgebüxt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, konnte sich das Schwergewicht am Samstag aus einem Stall befreien und spazierte auf einer Straße nahe der Innenstadt herum. Pfleger entdeckten es und lockten es zurück in seinen Stall. Von dort büxte es allerdings erneut aus: Zirkusmitarbeiter fanden es kurz darauf friedlich auf einer Wiese.

  • - Brandenburg will Grunderwerbsteuer erhöhen

    Die Brandenburger Landesregierung will die Grunderwerbsteuer vom kommenden Sommer an auf 6,5 Prozent erhöhen - das wäre ein neuer Höchststand. Die Mehreinnahmen von rund 52 Millionen Euro sollen angesichts geschrumpfter Steuererwartungen helfen, die im Koalitionsvertrag angekündigten Investitionen zu zahlen, erläuterte Finanzminister Christian Görke (Linke) im Interview der Nachrichtenagentur dpa.

  • - Köhler-Azara fordert strengere Cannabis-Regeln

    Die Berliner Drogenbeauftragte Köhler-Azara fordert strengere Regeln beim  straffreien Besitz von Cannabis für den Eigenbedarf. Die Menge sollte auf 6 Gramm begrenzt werden, sagte sie der Deutschen Presseagentur. Darauf hätten sich die meisten Bundesländer geeinigt. In Berlin sei dagegen der Besitz von bis zu 10 Gramm Cannabis straffrei. Köhler-Azara begrüßte die von Innensenator Henkel angekündigte Task-Force gegen Drogenhandel. Hintergrund sind Probleme im  Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg.

  • - Festnahme nach Tod eines 35-Jährigen in Schöneberg

    Zwei Tage nach der Tötung eines 35-jährigen Mannes in Berlin-Schöneberg hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst. Details zum mutmaßlichen Täter und den Hintergründen der Tat will die Polizei am Sonntag bekanntgeben. Das 35 Jahre alte Opfer starb am Donnerstag bei einem Streit unter der Friedrich-Gerlach-Brücke am Sachsendamm.

  • - Heimpleite für die Spreefüxxe

    Die Spreefüxxe Berlin haben am Samstagabend in der Handball-Bundesliga der Frauen eine Heimniederlage kassiert. Der Aufsteiger verlor in der Sporthalle Charlottenburg knapp mit 23:24 (10:14) gegen die HSG Bad Wildungen. Anna Blödorn erzielte sechs Tore für die Spreefüxxe. Auf der anderen Seite ragten Nicoleta Vasilescu (8) und Annika Busch (7) heraus.

  • - Kleist-Preis wird in Berlin verliehen

    Der Dresdner Schriftsteller Marcel Beyer wird am Sonntag mit dem Kleist-Preis geehrt. Der 49-Jährige spüre in seinen Werken die dunklen Verflechtungen von Wissenschaft, Kunst und Politik in der deutschen und europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts auf, befand die Jury. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird im Berliner Ensemble verliehen.

  • - Spandau siegt im Lokalderby gegen Neukölln

    Der deutsche Wasserball-Rekordmeister Spandau 04 hat das Lokalderby in der Bundesliga am Samstag gegen die SG Neukölln mit 23:6 (11:3) gewonnen. Spandau bleibt mit 8:2-Punkten hinter den verlustpunktfreien Teams von Waspo Hannover (10:0) und ASC Duisburg (8:0) Tabellen-Dritter. Neukölln, das noch nie gegen die Spandauer punkten konnte, ist nach vier Niederlagen ohne Punktgewinn Letzter der Achter-Gruppe A.

Innenansicht Erdgeschoss Bronzestatuette Hans Pels-Leusden (Quelle: Käthe-Kollwitz-Museum Berlin)

Ab 21. November: Erste Schau unter neuer Leitung - Kunst, Krieg, Leben - Neue Ausstellung im Kollwitz-Museum

Mütter, Menschen in Not, Armut - die Plastiken und Zeichnungen der Ostberliner Künstlerin Käthe Kollwitz haben bis heute nichts von ihrer Faszination verloren. Zu sehen sind sie im Käthe-Kollwitz-Museum Berlin in der Charlottenburger Fasanenstraße. Nach immerhin 28 Jahren war dort im Februar Direktorenwechsel. Iris Berndt, die neue Leiterin, hat seither an der Neukonzeption der Dauerausstellung gearbeitet. Die Schau wirft einen frischen Blick auf das Werk der Künstlerin. Von Sigrid Hoff

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heuteheiter8 °C
  • MOstark bewölkt, leichter Regen9 °C
  • DIwolkig6 °C
  • MIwolkig, dunstig5 °C
  • DOwolkig4 °C
  • FRwolkig4 °C
  • SAheiter6 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • Friedrichshain: Warschauer Straße

          Expandieren

          Friedrichshain: Warschauer Straße

          Dichter Verkehr Richtung Kreuzberg 

          Einklappen
        • Biesdorf, Blumberger Damm

          Expandieren

          Biesdorf, Blumberger Damm

          In Höhe Buckower Ring pro Richtung nur eine freie Spur. (Bis 05.12.2014)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 10, Südlicher Berliner Ring Richtung Frankfurt(Oder)

          Expandieren

          A 10, Südlicher Berliner Ring Richtung Frankfurt(Oder)

          Zwischen Niederlehme und Dreieck Spreeau ist wegen Bergungsarbeiten nur eine Spur frei. Rechnen Sie mit 20 bis 30 Minuten zusätzlich

          Einklappen
        • A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Expandieren

          A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Der Anschluss Brandenburg an der Havel ist gesperrt. Umleitung für die Einfahrt: U 80 - Anschluss Netzen. Umleitung für die Ausfahrt: Anschluss Wollin - U 19. (Bis 12.12.2014)

          Einklappen
        • Berlin
        • U2

          Expandieren

          U2

          Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren ersatzweise Busse von Mo.-Do.,21 bis 3:30 Uhr, bis 12.12.

          Einklappen
        • Straßenbahn 12

          Expandieren

          Straßenbahn 12

          Die Tram fährt über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M2, M13 und 12

          Expandieren

          Straßenbahnen M2, M13 und 12

          Wegen der Sperrung der Langhansstraße fährt die M2 nur zwischen S+U-Bhf. Alexanderplatz/Dircksenstraße und Prenzlauer Allee/Ostseestraße, dann weiter als Tram 12 Richtung Mitte bzw. Heinersdorf. Ersatzweise fahren die M13 zwischen Prenzlauer Allee/Ostsee- und Gounodstraße, die Tram 12 zwischen Pasedagplatz und Prenzlauer Allee/Ostseestraße (bis 30.11.).

          Einklappen
        • Straßenbahn M5

          Expandieren

          Straßenbahn M5

          Die Linie ist zwischen Zingster und Degner Straße unterbrochen, bis 28.11. fahren Busse.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Expandieren

          Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Die Haltestelle S-Bhf. Landsberger Allee befindet sich b.a.W. hinter der Landsberger Allee/Storkower Straße.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • B 2 Treuenbrietzen Stadtmitte Richtung Wittenberg

          Expandieren

          B 2 Treuenbrietzen Stadtmitte Richtung Wittenberg

          Einklappen
        • auf der A 12 zwischen Fürstenmwalde-Ost und Briesen Richtung Frankfurt

          Expandieren

          auf der A 12 zwischen Fürstenmwalde-Ost und Briesen Richtung Frankfurt

          Einklappen
        • Dreieck Werder in der Überfahrt von der A 10 zur A 2 Richtung Magdeburg

          Expandieren

          Dreieck Werder in der Überfahrt von der A 10 zur A 2 Richtung Magdeburg

          Einklappen
        • A 24 Richtung Berlin zwischen Neuruppin Süd und Fehrbellin

          Expandieren

          A 24 Richtung Berlin zwischen Neuruppin Süd und Fehrbellin

          Einklappen
        • A 24 im Dreieck Wittstock Richtung Hamburg

          Expandieren

          A 24 im Dreieck Wittstock Richtung Hamburg

          Einklappen
        • A 115 im Dreieck Nuthetal in der Überfahrt zur A 10 Richtung Dreieck Potsdam

          Expandieren

          A 115 im Dreieck Nuthetal in der Überfahrt zur A 10 Richtung Dreieck Potsdam

          Einklappen
        • Berlin Zehlendorf, Clayallee stadtauswärts

          Expandieren

          Berlin Zehlendorf, Clayallee stadtauswärts

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Parteitag der Grünen 

        Grünen-Parteitag: Özdemir verteidigt Waffenlieferungen

        Grünen-Chef Özdemir hat auf dem Parteitag seine Forderung nach Waffenlieferungen an die Kurden im Irak bekräftigt. Zu einem möglichen Militäreinsatz äußerte er sich kritisch. Dies könne allenfalls die "Ultima Ratio" sein.
      • Ein Jugendlicher auf einer Demonstration in Berlin: er trägt die Tätowierung Jihad auf dem Unterarm.

        Informationen des Verfassungsschutzes 

        Verfassungsschutz: 60 IS-Kämpfer aus Deutschland getötet

        Mehr als 500 Menschen aus Deutschland kämpfen für den "Islamischen Staat" in Syrien und dem Irak. Mindestens 60 von ihnen wurden nach Angaben von Verfassungsschutz-Präsident Maaßen getötet - ein "trauriger Erfolg islamistischer Propaganda".
      • Reform der Russland-Kritiker 

        "Petersburger Dialog" ohne Platzeck?

        Kanzlerin Merkel hat sich Medienberichten zufolge auf die Seite der Russland-Kritiker geschlagen, die den "Petersburger Dialog" reformieren wollen. Geplant sei eine Trennung vom Deutsch-Russischen Forum und damit von dessen Leiter, Matthias Platzeck.
      • Fünf Jahre SPD-Vorsitz 

        Gabriel dienstältester SPD-Chef seit Willy Brandt

        Bevor Sigmar Gabriel 2009 SPD-Chef wurde, war der Posten fast zum Schleudersitz geworden. Nach dem Rücktritt Gerhard Schröders 2004 wählte die Partei fast jedes Jahr einen neuen Vorsitzenden. Nun ist Gabriel dienstältester SPD-Chef seit Willy Brandt.
      • Atomgespräche mit dem Iran in Wien: US-Außenminister Kerry (links), sein iranischer Amtskollege Sarif und die frühere EU-Außenbeauftragte Ashton.

        Atomgespräche in Wien 

        Iran-Atomgespräche: Fristverlängerung möglich

        Eigentlich sollte bis Montag eine Einigung der 5-plus-1-Gruppe mit dem Iran über dessen Atomprogramm stehen. Doch dieser Termin scheint zu platzen. Diplomaten kündigten an, der Iran erwäge eine Verlängerung der Verhandlungsfrist um bis zu ein Jahr.
      • Präsidentschaftswahl in Tunesien 

        Tunesien: Die illustren Anwärter von Karthago

        Ein rüstiger 87-Jähriger, ein tunesischer Berlusconi und ein Mann, der als "Irrer von Karthago" bezeichnet wird: Unter den mehr als 20 Präsidentschaftskandidaten in Tunesien sind illustre Figuren. Heute wird gewählt.
      • Nach Erdbeben in Japan und China 

        Tote und Verletzte nach Erdbeben in Japan und China

        Fast 40 Verletzte, zerstörte Häuser, verschüttete Straßen: Einen Tag nach dem Erdbeben in Japan stellen die Behörden fest, dass die Schäden größer sind als zunächst angenommen. Auch im Westen Chinas bebte die Erde. Dabei starben mindestens vier Menschen.
      • Sendungsbild

        Weltspiegel-Reportage aus China 

        Weltspiegel aus China: Geisterstädte - bis die Blase platzt

        "Klein Paris" wird ein Stadtteil im chinesischen Hangzhou genannt. Den Eiffelturm haben die chinesischen Kopier-Weltmeister nachgebaut. Fast alle Wohnungen sind verkauft, doch kaum jemand wohnt in den Spekulationsobjekten - kein Einzelfall.
      Clausjörg Walter, Ärzte ohne Grenzen; Foto: © Clausjörg Walter

      Ärzte ohne Grenzen in Kriegsgebieten - "Ich würde trotzdem nicht darauf verzichten"

      Er war im Jemen, im Kongo, im Irak, in Jordanien - insgesamt fünf Einsätze in Kriegsgebieten hat der Berliner Arzt Clausjörg Walter für Ärzte ohne Grenzen hinter sich. Den Menschen dort zu helfen, sei für ihn auch eine politische Entscheidung. Doch selbst wenn er zurück in Deutschland ist, erzählt er rbb online im Interview, lassen ihn manche Bilder und Erinnerungen, nicht los. Von Milena Kipfmüller

      Berlins designierter Regierungschef Michael Müller (M, SPD) stellt am 21.11.2014 in Berlin die beiden neuen Senatoren für Finanzen, Matthias Kollatz-Ahnen (l), bzw. Stadtentwicklung, Andreas Geisel (beide SPD), vor. Müller soll am 11. Dezember zum Regierenden Bürgermeister gewählt werden, am selben Tag sollen die Senatoren vereidigt werden (Quelle: dpa).

      Müller stellt sein Team vor - Kollatz-Ahnen und Geisel werden neue Senatoren

      Die Spekulationen um die neuen Senatoren in Berlin haben ein Ende: Am Freitagvormittag hat der designierte Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) im Abgeordnetenhaus sein Team vorgestellt. Neuer Finanzsenator wird der frühere Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank, Matthias Kollatz-Ahnen. Für das Stadtentwicklungsressort wurde eine Berlin-interne Lösung gefunden.

      Der neue Senator für Finanzen, Matthias Kollatz-Ahnen (SPD), nimmt am 21.11.2014 in Berlin an einer Pressekonferenz teil (Quelle: dpa).

      Matthias Kollatz-Ahnen wird Nußbaum-Nachfolger - Vom Banker ohne Stallgeruch zum neuen Finanzsenator

      Er arbeitete unter anderem als Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank: Nun wird der Hesse Matthias Kollatz-Ahnen neuer Finanzsenator in Berlin. Politische Erfahrung sammelte er beispielsweise im Landesentwicklungsministerium Hessen. Er vereint Erfahrungen in Verwaltung, Unternehmertum und Finanzsektor, sagte er bei seiner Vorstellung. Dabei wurde auch deutlich, dass es wohl nicht das Geld ist, das ihn in seine Studienstadt Berlin lotst.

      Das Moor in Rambow (Quelle: Moorscheune in Rambow)

      Preisübergabe schönstes Naturwunder Deutschlands - Das Rambower Moor zieht Besucher in seinen Bann

      Das "schönste Naturwunder Deutschlands" - so darf sich jetzt das Rambower Moor im nordwestlichsten Zipfel der Prignitz nennen. Die Heinz-Sielmann-Stiftung hatte zum Wettbewerb aufgerufen. 18 Moore standen zur Wahl und mehr als 40 Prozent stimmten für den einzigartigen Landstrich im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Richtig so, findet Britta Streiter.

      Premieren

      Im Kurz-Check

      102 Beiträge
      Ein Zug der U-Bahn-Linie U1 überquert am Donnerstagabend (16.06.2011) die Oberbaumbrücke in Berlin. Die Linie U1 startet in der Warschauer Straße im Osten der Hauptstadt und endet in der Uhland Straße, im Westen Berlins (Quelle: dpa).

      Senatsverwaltung prüft Ausbau - U1 soll bis Ostkreuz verlängert werden

      Sie ist die wichtigste West-Ost-Achse Berlins, die U1 führt von Charlottenburg bis zur Warschauer Straße in Friedrichshain. Dabei soll es nicht bleiben: Die Senatsverwaltung will die neun Kilometer lange Strecke bis zum frisch sanierten Bahnhof Ostkreuz ausbauen, um den Zugverkehr besser anzubinden. Bahn und BVG zeigen sich an dem Vorhaben interessiert.

      Mehr zum Thema

      Symbolbild: Ein Kochlehrling arbeitet an einem Gericht (Quelle: dpa)

      Brandenburg ringt um Azubis - Schlechte Karten für die Gastronomie

      Mehr Lehrstellen, weniger Bewerber: In Brandenburg gibt es so viele unbesetzte Ausbildungsplätze wie noch nie. Besonders die Gastronomie hat es schwer, Azubis zu finden. Aber auch technische Berufe sind wenig gefragt unter den Jugendlichen. Wer sich aber für diese Branchen interessiert, hat jetzt gute Chancen auf dem Markt.

      Zum bundesweiten Vorlesetag - 800 kleine Zuhörer träumen im rbb

      Jedes Jahr im November heißt es: einfach mal zurücklehnen und zuhören. Und zwar beim bundesweiten Vorlesetag. Gelesen wird an allen möglichen Orten: im Kino, in der Bibliothek, im Bus - oder im rbb. 800 Kinder aus Berlin und Brandenburg kamen zur Veranstaltung "Große lesen für Kleine" ins Haus des Rundfunks in die Berliner Masurenallee. Auch Intendantin Dagmar Reim griff zum Buch.  

      Manfred Körtgen kommt im Berliner Abgeordnetenhaus zum Untersuchungsausschuss (Quelle: dpa)

      Forderung nach Ermittlungen gegen Ex-Flughafen-Chefs - "Organisierte Verantwortungslosigkeit"

      Erst mussten sie gehen, jetzt werden Forderungen nach strafrechtlichen Ermittlungen laut: Unter den beiden Ex-Flughafen-Chefs Manfred Körtgen und Rainer Schwarz habe es auf der BER-Baustelle ein "Kartell der organisierten Verantwortungslosigkeit" gegeben, sind Politiker des Abgeordnetenhauses überzeugt. Von Thomas Rautenberg

      Claudia Pechstein während der Speed Skating Weltmeisterschaft in Obihiro (Japan) beim 3000-Meter-Wettkampf am 14.11.2014 (Quelle: EPA).

      42-Jährige Pechstein holt Weltcup-Sieg - Die alte Frau und das Eis

      Als Claudia Pechstein das erste Mal Olympiasiegerin über 5000 Meter wurde, war Martina Sáblíková gerade Mal sieben Jahre alt. In Seoul schaffte Pechstein nun das schier Unglaubliche: Sie lief Bahnrekord und verwies Sáblíková auf Platz zwei - dabei hält die den Weltrekord und ist zudem aktuelle Olympiasiegerin.

      Schachbox-Weltmeister Sven Rooch aus Berlin bei der Weltmeisterschaft im Schachboxen in Moskau 2013 (Quelle: dpa)

      Schachbox-WM in Berlin - Harte Fäuste und ein Schachbrett

      "Männer werden kämpfen. Könige werden fallen. Am Ende der Nacht wird Einer stehen." Mit diesen Worten wurde die Schachbox-Weltmeisterschaft 2013 in Moskau eröffnet. Als Sieger im Mittelgewicht stieg Sven Rooch aus dem Ring. Der gebürtige Dresdner ist hauptberuflich Feuerwehrmann in Berlin. An diesem Freitag will der 27-Jährige in der Columbiahalle in Berlin seinen Titel verteidigen.

      Restaurant auf dem RAW-Gelände in Berlin-Friedrichshain (Quelle: imago)

      Umfrage zur Nutzung des RAW-Geländes - Die letzte freie Fläche in Friedrichshain

      Es ist eine der letzten verbliebenen Alternativflächen in der Innenstadt – und noch ist unklar, was die Zukunft für das RAW-Gelände in Friedrichshain bringt. Die Initiative "RAW Kulturensemble" hat den Bezirk bereits überzeugt, das Areal zu erhalten. Wohnungen sollen dort nicht entstehen. Jetzt hat sie die Anwohner nach ihren Wünschen für die künftige Nutzung befragt. Von Bettina Rehmann

      Mehr zum Thema

      Video: Abendschau | 21.11.2014 | Susanne Papawassiliu - Plattenbauabriss am Schiffbauerdamm

      Der DDR-Plattenbau am Schiffbauerdamm macht Platz für ein neues Viertel mit Bundestagsgebäude, Büros, Wohnungen und Cafés. Die Pläne des Architektenpaares Karin und Ramis Kusus nehmen langsam Gestalt an. Wie die künftigen Fassaden einmal aussehen werden, steht noch nicht fest. Klar ist: Der Luisenblock Ost soll künftig mit mehr Leben gefüllt werden.

      Mehr zum Thema

      Kunden mit gefüllten Einkaufswagen im Kaufrausch (Bild: DPA)

      Mehr Berliner und Brandenburger überschuldet - Kaufrausch führt immer tiefer in die Schuldenfalle

      Die Wirtschaft brummt, die Zinsen sind niedrig. Diese Situation bringt laut Schuldneratlas 2014 immer mehr Berliner und Brandenburger dazu, mit Bankkrediten "auf Pump" einzukaufen – und die Schulden dann nicht zurückzahlen zu können. Besonders betroffen sind demnach Menschen, die ohnehin schon überschuldet waren. Arbeitslosigkeit und die Anonymität in den Städten verschärfen das Problem.

      Mehr zum Thema

      Filmstarts der Woche

      rbb Fernsehen

      • Bogenschützen-Plastik vor der Orangerie im Park Sansscouci (Quelle: imago)

        rbb Gartenzeit

        + Vor der BUGA 2015
        + Alter Garten – neuer Besitzer
        + Vom Kraut zur Salbe
        + rbb Gartenzeit in der Orangerie des Parks Sanssouci

      • Kurfürst Friedrich III. (rechts) mit Begleitung auf der Jagd nach dem 66-Ender von Briesen, Quelle: Lietz, rbb

        Theodor

        In der kommenden Theodor-Sendung meldet sich Moderator Gerald Meyer mit Geschichten von Jagd und Macht - aus der gleichnamigen Ausstellung am Jagdschloss Groß Schönebeck in der Schorfheide. Die Jagd als Privileg der Mächtigen - besonders in Brandenburgs Wäldern war das bis in jüngste Zeit zu spüren. Theodor berichtet über die Auswüchse der Staatsjagd unter Monarchen, Nazigrößen - und DDR-Funktionären. Themen sind u.a.: Ein Sexskandal im Jagdschloss Grunewald, Erich Honeckers letzter Jagdausflug, der 66-Ender von Briesen.  

      • Die fantastische Reise der Vögel (3/6)

        Der dritte Teil der Reihe zeigt die Zugvögel, die sich in jedem Frühjahr aufmachen, Europa neu zu besiedeln. Es sind Reisen voller Entbehrungen, in denen Vögel Entfernungen zurücklegen, die um die halbe Erde reichen und Risiken eingehen müssen, die sie im schlimmsten Falle scheitern lassen. So unterschiedlich die Vögel, so verschieden sind ihre Schicksale und Herausforderungen: ein Schwarm von 20 Millionen Staren, der ein riesenhaftes Wesen am Abendhimmel von Rom erschafft, Basstölpel, die vor der schottischen Küste spektakuläre Jagdflüge absolvieren, oder Schwalben, die in Ultrazeitlupen Eintagsfliegen erbeuten.

      • Bild zum Film: Tatort: Der letzte Patient, Quelle: rbb/NDR/Marc Meyerbröker

        Tatort: Der letzte Patient

        Die Leiche der Ärztin Silke Tannenberg ist im Hof ihrer Praxis gefunden worden. Der Täter hat sie mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet. Kurz vor der Tat hatte Tannenberg noch vergeblich versucht, Bitomsky zu erreichen. Er besteht darauf, dass Charlotte Lindholm den Fall übernimmt - und irgendwie wirkt Bitomsky dabei merkwürdig nervös. Vor Ort trifft Charlotte Lindholm auf Oberkommissarin Dambeck, die die Tote als "gute Seele" des kleinen Ortes beschreibt, sie war immer im Einsatz und für jeden da, selbst für Hypochonder.

      • Blick auf einen See in Brandenburg (Foto: rbb/Gerd Müller)

        Eiszeitland

        Noch vor zwanzigtausend Jahren bedeckte eine mehrere hundert Meter dicke Eisschicht den Norden Brandenburgs. Gewaltige Gletscher formten während dieser letzten Eiszeit, der Weichsel-Kaltzeit, die Landschaft. Sie schufen Grund- und Endmoränen, Sander und Urstromtäler.

      • Bogenschützen-Plastik vor der Orangerie im Park Sansscouci (Quelle: imago)

        rbb Gartenzeit

        + Vor der BUGA 2015
        + Alter Garten – neuer Besitzer
        + Vom Kraut zur Salbe
        + rbb Gartenzeit in der Orangerie des Parks Sanssouci

      • Kurfürst Friedrich III. (rechts) mit Begleitung auf der Jagd nach dem 66-Ender von Briesen, Quelle: Lietz, rbb

        Theodor

        In der kommenden Theodor-Sendung meldet sich Moderator Gerald Meyer mit Geschichten von Jagd und Macht - aus der gleichnamigen Ausstellung am Jagdschloss Groß Schönebeck in der Schorfheide. Die Jagd als Privileg der Mächtigen - besonders in Brandenburgs Wäldern war das bis in jüngste Zeit zu spüren. Theodor berichtet über die Auswüchse der Staatsjagd unter Monarchen, Nazigrößen - und DDR-Funktionären. Themen sind u.a.: Ein Sexskandal im Jagdschloss Grunewald, Erich Honeckers letzter Jagdausflug, der 66-Ender von Briesen.  

      • Die fantastische Reise der Vögel (3/6)

        Der dritte Teil der Reihe zeigt die Zugvögel, die sich in jedem Frühjahr aufmachen, Europa neu zu besiedeln. Es sind Reisen voller Entbehrungen, in denen Vögel Entfernungen zurücklegen, die um die halbe Erde reichen und Risiken eingehen müssen, die sie im schlimmsten Falle scheitern lassen. So unterschiedlich die Vögel, so verschieden sind ihre Schicksale und Herausforderungen: ein Schwarm von 20 Millionen Staren, der ein riesenhaftes Wesen am Abendhimmel von Rom erschafft, Basstölpel, die vor der schottischen Küste spektakuläre Jagdflüge absolvieren, oder Schwalben, die in Ultrazeitlupen Eintagsfliegen erbeuten.

      • Bild zum Film: Tatort: Der letzte Patient, Quelle: rbb/NDR/Marc Meyerbröker

        Tatort: Der letzte Patient

        Die Leiche der Ärztin Silke Tannenberg ist im Hof ihrer Praxis gefunden worden. Der Täter hat sie mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet. Kurz vor der Tat hatte Tannenberg noch vergeblich versucht, Bitomsky zu erreichen. Er besteht darauf, dass Charlotte Lindholm den Fall übernimmt - und irgendwie wirkt Bitomsky dabei merkwürdig nervös. Vor Ort trifft Charlotte Lindholm auf Oberkommissarin Dambeck, die die Tote als "gute Seele" des kleinen Ortes beschreibt, sie war immer im Einsatz und für jeden da, selbst für Hypochonder.

      • Blick auf einen See in Brandenburg (Foto: rbb/Gerd Müller)

        Eiszeitland

        Noch vor zwanzigtausend Jahren bedeckte eine mehrere hundert Meter dicke Eisschicht den Norden Brandenburgs. Gewaltige Gletscher formten während dieser letzten Eiszeit, der Weichsel-Kaltzeit, die Landschaft. Sie schufen Grund- und Endmoränen, Sander und Urstromtäler.

      Zum Livestream
      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Herbst im Schlaubetal (Bildquelle: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

        Antenne-Gespräch

        Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      • Filmklappe (Foto: Imago)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      Zum Livestream
      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago)

        Ohrenbär

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Ihr Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      Zum Livestream
      • Lydia Herms und Frank Meyer (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

        Die Literaturagenten

        Die Radioeins-Moderatoren Lydia Herms und Frank Meyer stellen jeden Sonntag die spannendsten Bücher der Woche vor. Mal streiten sie miteinander, mal sprechen sie mit Autoren oder die Autoren werden gleich selbst zu Kritikern.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Roots

        Musik aus allen Zeiten für alle Zeiten. Hier findet das Ohr die Klänge wieder, die das eigene Leben begleitet haben - immer sonntags um 23:00 Uhr mit Wolfgang Doebeling.

      • Frühstückseier (Bildquelle: dpa)

        Der schöne Morgen

        Die Radioeins Morgenshow informiert unterhaltsam und kompetent mit Kommentaren, Fitness-Tipps, dem Börsenblick sowie Experten- und Korrespondenten-Gesprächen zum aktuellen Zeitgeschehen.

      • Radio Affair (Verstärker) - Imagebild zur Sendung (Foto: Radioeins)

        Radio Affair

        Anja Caspary präsentiert montags von 21:00 bis 23:00 Uhr Musik aus dem weit gefächerten Bereich der Rockmusik, darunter viele Raritäten aus den 70ern. Nicht selten sind auch hochkarätige Gäste zu Besuch. Höhepunkt jeder Sendung ist "Die Lange Rille".

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Free Falling

        Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

      • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

        Freistil

        Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

      • Symbolbild: Herzrhythmus (Bild: imago)

        Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      Zum Livestream
      • Verschiedene Zeitungen hängen an einem Zeitungshalter (Bild: dpa)

        Presseschau

        Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Wie ist die Einschätzung ihrer Kommentatoren zu politischen Debatten oder Ereignissen im In- und Ausland? Der Blick in die Zeitungen - montags bis freitags zwischen 5:00 und 9:00 Uhr.

      • Bakterienkultur in einer Petrischale (dpa-Archivbild)

        Wissenswerte

        Was ist wissenswert in Natur- und Gesellschaftswissenschaft sowie Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und Kollegen Antworten: montags bis freitags um 10:25 und 12:25 Uhr.

      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

      • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

        Weltsichten

        ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

      Zum Livestream
      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

        Kulturtermin

        Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

        The Voice

        Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

      • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

        Märkische Wandlungen

        Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      Zum Livestream
      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Maximize!

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      Zum Livestream
      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      • Regenwald (Bildquelle: dpa)

        Dschungelfieber

        Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

      • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

        Cyberjam mit Genetic Drugs

        Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

      • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

        Afropop Worldwide mit Georges Collinet

        Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

      • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

        Süpermercado - Lifestyle weltweit

        Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      www.wdr.de