Ein Bundeswehroffizier beim Gang über das Gelände der Gedenkstätte für Bundeswehrsoldaten n Geltow

Erinnerung an gefallene Bundeswehrsoldaten - Bau der Soldatengedenkstätte Geltow im Zeitplan

Es soll ein Gedenkort werden, ruhig und still im Wald. Im brandenburgischen Geltow wird künftig an Bundeswehrsoldaten erinnert, die in Auslandseinsätzen ihr Leben verloren. In der Nachbarschaft zum Einsatzführungskommando der Bundeswehr entstehen Ehrenhaine, Informationsgebäude und ein Wald der Erinnerungen.

Alba Berlin - Reggie Redding (Quelle: dpa)

Basketball | Sieg gegen Artland Dragons - Alba sichert sich Top-Four-Position

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat seine Ausgangsposition für die Playoff-Runde weiter verbessern können. Gegen den Tabellenfünften, die Artland Dragons, schafften die Berliner am Sonntagabend einen 89:75-Sieg und haben sich damit vier Spieltage vor Saisonende einen Platz unter den ersten Vier gesichert. Höchstens Oldenburg kann Alba noch vom dritten Platz verdrängen.

Konstantin Igropulo (Quelle: imago)

Handball | Berlin vs. Gummersbach - Füchse feiern ihren 19. Saisonsieg

Keine Mühe für den frisch gebackenen Pokalsieger: Am Ostersonntag ließen die Füchse nichts anbrennen und siegten gegen den VfL Gummersbach deutlich mit 27:22. Der Meister früherer Tage, sonst recht auswärtsstark, hatte dem Druck der Berliner wenig entgegenzusetzen und befindet sich weiter in Abstiegsgefahr.

bfc_dynamo

Sportplatz | 20.04.2014 - BFC steigt auf und zieht um

Nicht länger fünftklassig, das kann sich der BFC künftig auf die Fahnen schreiben. Das Team aus Hohenschönhausen blieb in der NOFV Oberliga ohne Niederlage bei 21 Siegen und zwei Unentschieden und steigt auf in die Regionalliga. In guter alter Tradition spielt der Verein dann wieder dort, wo er zehn Mal DDR-Meister wurde: im Jahn-Sportpark.

Kurznachrichten

  • - Diebe räumen Schmuckgeschäfte aus

    In Berlin und Brandenburg sind am Osterwochenende Juweliergeschäfte überfallen worden. Am Montagmorgen drangen zwei Unbekannte ins Gesundbrunnen-Center in Berlin-Wedding ein. In der Nacht zum Karfreitag wurde in Rathenow Schmuck im Wert von 40.000 Euro gestohlen worden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

  • - Transporter durchbricht Bahnschranke

    Vom Sonnenlicht geblendet hat eine Autofahrerin in Havelsee (Potsdam-Mittelmark) mit ihrem Transporter eine Bahnschranke durchbrochen und ist auf die Schienen gefahren. Die Frau habe gerade noch rechtzeitig einem heranfahrenden Zug ausweichen, berichtete die Polizei am Montag. Bei dem Unfall sei die Schranke völlig zerstört worden.

  • - Woidke gratuliert zu Jugendweihe und Konfirmation

    Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat am Ostermontag Brandenburgs Jugendlichen zu Konfirmation und Jugendweihe gratuliert. So unterschiedlich beide Feiern seien: "Es gibt Grundwerte, die uns alle verbinden", sagte der Politiker per Videobotschaft. In Brandenburg bereiten sich etwa 5.600 Jugendliche auf die Jugendweihe vor, zudem werden 2.400 Konfirmanden erwartet.

  • - Tausende Besucher bei Kinderfest Nisan

    Das Kinderfest Nisan hat über die Osterfeiertage zahlreiche Familien und Kinder ans Brandenburger Tor gelockt. Rund 900.000 Berliner und Touristen aus aller Welt seien zu dem dreitägigen Fest gekommen, hieß es vom Nisan e.V. am Ostermontag. Es war die 15. Berliner Auflage des türkischen Kindertages, der seit 1921 gesetzlicher Feiertag in der Türkei ist.

  • - Wildschweine lösen schweren Unfall aus

    Bei einem Autounfall sind vier Mitglieder einer Familie bei Lehnitz (Oberhavel) verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wich der 22 Jahre alte Sohn am Samstagabend auf der Landesstraße 211 einer Rotte Wildschweinen aus. Das Auto überschlug sich und prallte gegen einen Baum. Dabei wurden der Fahrer sowie seine Mutter auf dem Beifahrersitz (42), der Vater (47) und der 13 Jahre alte Bruder schwer verletzt.

  • - Fahrradkirche im Spreewald eröffnet

    Im Spreewald ist am Ostermontag die Fahrradkirche Werben bei Vetschau offiziell eröffnet worden. Als besonderen Service für Radreisende bietet die evangelische Kirche künftig einen Rastplatz sowie Zugang zu Trinkwasser und Toiletten an. Bundesweit gibt es bereits mehr als 200 Radwegekirchen.

  • - Berliner Altbischof Martin Kruse 85 Jahre alt

    Der evangelische Berliner Altbischof und frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Martin Kruse, ist am Ostermontag 85 Jahre alt geworden. Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz würdigte ihn aus diesem Anlass mit einem Empfang in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche.

  • - Bislang 2.000 Stimmen für Abwahl von Wowereit

    Das Bürgerbündnis zur Abwahl von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat nach einem Monat rund 2.000 Stimmen gesammelt. Um das geplante Volksbegehren starten zu können, müssten in den kommenden fünf Monaten noch rund 48.000 Unterschriften zusammenkommen. Die Initiative fordert die Abwahl wegen Wowereits Scheitern bei Großprojekten wie etwa dem BER-Airport.

Teilnehmer am Ostermarsch in Frankfurt (Oder) (Quelle: dpa)

Frankfurt (Oder) und Nauen - Geringes Interesse an Ostermärschen

Nachdem am Samstag rund 1.000 Menschen durch Berlin-Mitte gezogen waren, fanden am Sonntag auch in Frankfurt (Oder) und Nauen Ostermärsche statt. Mit rund 100 bzw. 50 Teilnehmern fiel das Echo allerdings mager aus. Die Teilnehmer protestierten gegen Krieg und Militarismus. In Nauen richtete sich der Protest auch gegen die NPD, die eine Mahnwache für die Opfer des Zweiten Weltkriegs organisiert hatte.

Spaziergänger an Ostern (Bild: dpa)

Brandenburg aktuell | 20.04.2014 - Osterspaziergang in Passow

Es ist schon Tradition geworden: Seit mehr als 20 Jahren treffen sich Gemeindemitglieder mit dem Pfarrer und gehen zu Ostern zusammen spazieren. Dabei kann auch das eine oder andere Lied angestimmt werden. Unterwegs erfährt der Wanderer Interessantes aus der Geschichte Passows. Unser Reporter ist früh aufgestanden und mitspaziert. Von Peter Huth

Blick aus einem Kleinflugzeug auf das Stadtzentrum von Berlin © dpa

Verschuldung der Hauptstadt - Berlin macht weniger Schulden

Dass Berlins Senat alljährlich vor allem darum kämpft, dass die roten Zahlen im Haushalt nicht allzu rot sind, ist schon keine Nachricht mehr wert. Aber immer öfter mischt sich Schwarzes ins Rote: Berlin gehört nicht mehr zu den größten Schuldenmachern Deutschlands. Die Außenstände schrumpfen. Allerdings: Sie sind noch immer erheblich.

ehemalige Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit in Berlin-Lichtenberg (Quelle: imago/Caro)

Abendschau | 20.04.2014 - Das Stasimuseum

Die ehemalige Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR ist heute der Standort des Stasimuseums. Früher haben in dem riesigen Gebäudekomplex rund 8.000 Menschen gearbeitet, unter der Federführung des MFS-Chefs Erich Mielke. Für unseren Museumstipp haben wir uns den historischen Ort angesehen und zeigen, was Besucher dort erwartet. Von Christian Titze

Mehr zum Thema

Abendschau | 19.04.2014 - Hoteliers lehnen City-Tax weiter ab

Seit Anfang Januar verlangt Berlin von seinen Gästen eine Bettensteuer: Fünf Prozent Zuschlag müssen Privatreisende auf ihren Hotelpreis zahlen. Die meisten Touristen bezahlen die Steuer ohne zu murren, doch die Hoteliers wollen nach wie vor klagen. Das Land Berlin dagegen hofft auf rund 25 Millionen Euro Mehreinnahmen. Eine erste Bilanz der Bettensteuer von Nadine Brecht.

Filmstarts der Woche

rbb-Reporterin Nina Amin (links) und Bezirksstadträtin Franziska Giffey in Bulgarien (Quelle: rbb/N. Amin)

Interview mit Neuköllns Bezirksstadträtin Giffey - "Das ist krasse, offene Diskriminierung"

Seitdem die Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU gilt, kommen überdurchschnittlich viele Bulgaren und Rumänen nach Berlin – darunter viele Roma. In Bulgarien hat sich die Neuköllner Bezirksstadträtin Franziska Giffey angesehen, woher die Menschen stammen und was sie dazu bringt, ihre Heimat zu verlassen. Begleitet wurde sie von rbb-Reporterin Nina Amin.

Hühner mit Hahn (Quelle: Marie Asmussen, Inforadio)

Eier aus Freilandhaltung von mobilen Hühnern - Wohnmobil für's Federvieh

Ob Hühner glücklich sein können, das weiß man nicht wirklich. Fest steht aber: sie können mobil sein. Und das müssen sie auch - denn seit 2010 darf man Hühner hierzulande nicht mehr in Legebatterien sperren. Doch die grüne Wiese wird schnell schwarz, wenn alles voller Kot liegt - deshalb haben die Hühner im Ökodorf Brodowin einen fahrbaren Stall. Von Marie Asmussen

Mehr zum Thema

Archivbild: Betrieb in der neuen Abfertigungshalle Tempelhof nach der Eröffnung im Juli 1962 (Quelle: dpa)

CDU-Fraktionschef will Modernisierung - Graf: Flughafengebäude Tempelhof wiederbeleben

In der Diskussion um das Tempelhofer Feld sollte man auch das ehemalige Flughafengebäude mit einbeziehen - das findet der Berliner CDU-Fraktionschef Florian Graf. Lieber als ein Bibliotheksneubau wäre dem Politiker, das Geld in das Gebäude als Standort für Kreative und Events zu stecken. Außerdem hätten Gelände und Gebäude mehr Potenzial für Großveranstaltungen.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, Regenschauer18 °C
  • DIwolkig, Gewitter22 °C
  • MIwolkig, Gewitter22 °C
  • DOwolkig, Gewitter21 °C
  • FRwolkig, leichter Regen21 °C
  • SAstark bewölkt, leichter Regen20 °C
  • SOwolkig22 °C
Wetterkarte und Aussichten
    • Berlin
    • In BERLIN stockt es unter anderem ...

      Expandieren

      In BERLIN stockt es unter anderem ...

      ... bei Malchow auf der B 2 stadteinwärts, in Gesundbrunnen an der Kreuzung Osloer Straße und Prinzenallee und in Mitte auf der Scheidemannstraße Richtung Dorotheenstraße. Außerdem in Johannisthal auf dem Sterndamm vom Königsheideweg zur Sperrung am Groß-Berliner-Damm.

      Einklappen
    • Altglienicke, B 96 a, Am Seegraben

      Expandieren

      Altglienicke, B 96 a, Am Seegraben

      Zwischen A 117, Dreieck Treptow und Adlergestell in beiden Richtungen Baustelle, nur jeweils eine Spur. (Bis 25.04.14)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 9, Berlin - Nürnberg

      Expandieren

      A 9, Berlin - Nürnberg

      Zwischen Schkeuditzer Kreuz und Leipzig-West/Merseburg in beiden Richtungen stockender Verkehr

      Einklappen
    • A 24, Hamburg Richtung Berlin

      Expandieren

      A 24, Hamburg Richtung Berlin

      Die Ausfahrt Neuruppin-Süd ist gesperrt, Umleitung über Fehrbellin. (Bis Ende April)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahn U6

      Expandieren

      U-Bahn U6

      Zwischen den Bahnhöfen Hallesches Tor und Platz der Luftbrücke besteht bis 25.4. So.-Do., jeweils 22 Uhr bis Betriebsschluss, Pendelverkehr im 10- Minuten-Takt. Ausnahme: Gründonnerstag, 17.04., und Ostersonntag, 20.04.

      Einklappen
    • U-Bahn U8

      Expandieren

      U-Bahn U8

      Zwischen Boddin- und Hermannstraße entfällt der Zugverkehr b.a.W. Es wird empfohlen, die U7 vom Hermannplatz nach Neukölln zu nutzen, und dort in die S- Bahn umzusteigen. Sie können auch ab Mehringdamm mit der U6 bis Tempelhof fahren und dort in die S-Bahn umsteigen. Der U-Bahnhof Leinestraße ist mit der Buslinie 344 erreichbar. Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter "Bus Neukölln".

      Einklappen
    • U-Bahn U9

      Expandieren

      U-Bahn U9

      Der U-Bahnausgang zum Steglitzer Kreisel ist b.a.W. gesperrt. Bitte nutzen Sie den Ausgang an der Schloßstraße.

      Einklappen
    • Straßenbahn 12

      Expandieren

      Straßenbahn 12

      Die Linie fährt über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße zum Kupfergraben (b.a.W.).

      Einklappen
    • Straßenbahn M6

      Expandieren

      Straßenbahn M6

      Die Linie fährt nur zwischen Risaer Straße und S-Bhf. Hackescher Markt. Ab hier bis zum U-Bhf. Schwartzkopffstraße nutzen Sie bitte die Linien M1 bzw. 12. Zum Oranienburger Tor fahren Sie ab Rosenthaler Straße, und steigen am S+U- Bhf. Friedrichstraße in die U6 Richtung Alt-Tegel (b.a.W.).

      Einklappen
    • Radioeins Blitzer Meldungen
    • A 10 - im Schönefelder Kreuz (13:30)

      Expandieren

      A 10 - im Schönefelder Kreuz (13:30)

      Einklappen
    • A 11 - Höhe Warnitz (15:30)

      Expandieren

      A 11 - Höhe Warnitz (15:30)

      Einklappen
    • A 13 - im Dreieck Spreewald (15:30)

      Expandieren

      A 13 - im Dreieck Spreewald (15:30)

      Einklappen
    • A 24 - Höhe Neuruppin Süd (15:00)

      Expandieren

      A 24 - Höhe Neuruppin Süd (15:00)

      Einklappen
    • A 111 - im Kreuz Oranienburg (15:00)

      Expandieren

      A 111 - im Kreuz Oranienburg (15:00)

      Einklappen

Nachrichten von tagesschau.de

  • Ostukraine: Separatisten fordern "russische Friedenstruppen"

    Der Ort des Anschlags im ostukrainischen Slawjansk.
    Nach der tödlichen Schießerei in der Ostukraine beschuldigen sich Moskau und Kiew gegenseitig. Pro-russische Separatisten baten Russlands Präsident Putin, "Friedenstruppen" zu entsenden. Kiew geht hingegen von einem inszenierten Vorfall aus.
  • Neue Vorwürfe gegen Crew der "Sewol"

    Die "Sewol" am 16. April, kurz nach dem Unglück. Inzwischen ist die gekenterte Fähre komplett unter Wasser.
    Zur Zeit des Unglücks herrschte auf der Brücke der "Sewol" Chaos und Panik. Das belegen die Aufzeichnungen des Funkverkehrs. Weitere Crewmitglieder wurden inzwischen verhaftet. Präsidentin Park warf der Crew "mörderisches Verhalten" vor.
  • Syrien setzt Präsidentenwahl für 3. Juni an

    Syriens Präsident Assad gilt als Favorit bei der für den 3. Juni geplanten Wahl.
    Inmitten des Bürgerkriegs plant Syriens Präsident Assad seine Wiederwahl. Das Parlament beschloss den 3. Juni als Wahltermin. Ein kürzlich verabschiedetes Wahlgesetz schmälert die Chancen möglicher Assad-Herausforderer enorm.
  • Neue Gewalt bei Protesten in Venezuela

    Seit Monaten kommt es in der Hauptstadt Caracas fast täglich zu Protesten.
    In Venezuela reißen die Proteste gegen Präsident Maduro nicht ab. Bei Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei wurden mehrere Menschen verletzt. Bei den seit Februar währenden Demonstrationen sind 41 Menschen getötet worden.
  • SPD-Politiker Albig fordert Sonderabgabe für Autofahrer

    Ein großes Schlagloch sorgt für einen Engpass auf einer Straße im niedersächsischen Oldenburg.
    Im Streit um die künftige Finanzierung des Straßennetzes prescht Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig mit einer Idee vor - einer Sonderabgabe für alle Autofahrer in Höhe von 100 Euro pro Jahr. Die CSU und auch die eigene Partei sind wenig begeistert.
  • Peinliche Panne bei Polizeiübung in Thüringen

    Ein neuer High-Tech-Wasserwerfer der Polizei in Thüringen.
    900.000 Euro kosten die neuen High-Tech-Wasserwerfer für Thüringens Polizei - pro Stück. Einem von den Beamten durchgeführten Test konnten sie aber nicht standhalten: Obwohl die Polizisten nur Eier, Tennisbälle und Flaschen warfen, zersplitterte das Panzerglas.
  • Boston-Marathon unter strengen Sicherheitsvorkehrungen

    Heather Abbott bei einem Charity-Lauf in Boston für die Überlebenden des Anschlags auf dem Marathon vor einem Jahr.
    Ein Jahr nach den Anschlägen findet unter strengen Sicherheitsvorkehrungen der Boston-Marathon statt. Mit dabei ist Heather Abbott. Die junge Frau hat durch die Explosion einen Unterschenkel verloren. Dennoch will sie über die Ziellinie laufen.
  • Tödliche Lawine am Mount Everest: Sherpas drohen mit Streik

    Nach dem Lawinenabgang am Mount Everest mit 16 Toten stehen künftige Expeditionen am höchsten Berg der Welt auf der Kippe. Die einheimischen Bergführer fordern bessere Bedingungen und drohen mit Streik. Ohne die Sherpas ist keine Bergtour möglich.

rbb Fernsehen

  • Die Käsetorten von Thomas Neuendorff, Quelle: rbb

    Die rbb Reporter - Käsekuchen - Ein Stück vom Glück

    Kein Kuchen ist so beliebt wie der gute alte Käsekuchen. Doch es ist selbst für Konditoren und geübte Hobbybäcker nicht so einfach, eine Käsetorte perfekt zu backen. Die rbb Reporter machen sich auf die Suche nach dem besten Käsekuchen und werden beim Käsekuchen-Wettbewerb der Berliner und Brandenburger Konditoren-Innung fündig. Hier kämpfen Profis und Hobby-Konditoren um den Titel.

  • Bild zum Film: Loriots Pappa ante Portas, Quelle: rbb/NDR/Degeto

    Loriots Pappa ante Portas

    Heinrich Lohse, langjähriger Einkaufschef einer Röhrenfabrik, geht unfreiwillig in Frühpension und will sich nun zu Hause nützlich machen. Nach 37 Berufsjahren kann sein Talent zum Strukturieren, Organisieren und Sparen ja nicht einfach brachliegen. Doch der Versuch des pedantischen Biedermanns, die Hauswirtschaft unter professionellen Gesichtspunkten zu restrukturieren, mündet alsbald im Chaos. Als er dann noch das Haus an eine Filmproduktion vermietet, steht seine Frau Renate am Rand eines Nervenzusammenbruchs.

  • Die Quadriga auf dem Brandenburger Tor (Quelle: dpa)

    Mein Deutschland (1/3)

    Wie wurden wir Deutschen, wer wir sind? Die dreiteilige Dokumentation "Mein Deutschland" widmet sich dem "Nachdenken über Deutschland", von der doppelten Staatsgründung 1949 bis zur Wiedervereinigung 1990. "Mein Deutschland" bittet 60 Zeitzeugen aus Politik, Kunst und Kultur zu einem Gespräch über das, was sie mit Deutschland und dem Begriff Heimat verbinden. Die so Befragten sind weit mehr als prominente Zeitzeugen, sie haben das Gesicht der Bundesrepublik entscheidend mitgeprägt.

  • Der Anfang vom Ende

    Wahlen in der DDR waren immer absurde Ereignisse. Das Wahlergebnis stand schon vorher fest: fast 100% Zustimmung für die "Kandidaten der Nationalen Front". Die DDR-Bürger sprachen abschätzig vom "Zettel falten". Dass die Ergebnisse manipuliert waren, ahnte man, bewiesen werden konnte es allerdings nie. Im Frühjahr 1989 kommt alles anders. Oppositionsgruppen planen die flächendeckende Kontrolle der Stimmauszählungen. Sie haben kein geringeres Ziel, als die SED des Wahlbetrugs zu überführen. Eine mutige und logistisch schwierige Aktion.

  • Ärztin mit Mundschutz vor OP-Lampe, Quelle: imago

    rbb praxis - Vorsicht Operation!

    In keinem Land der Welt werden so viele künstliche Knie- und Hüftgelenke eingesetzt und so viele Herzkranzgefäße aufgedehnt wie in Deutschland. Rückenoperationen werden hierzulande dreimal so häufig durchgeführt wie in England und doppelt so häufig wie in Frankreich. Rund 15 Millionen stationäre Eingriffe haben die Deutschen letztes Jahr hinter sich gebracht. Das tut weh. Den Patienten, aber auch den Krankenkassen, deren Ausgaben für Operationen jedes Jahr einen neuen Rekordwert erreichen.

  • Die Käsetorten von Thomas Neuendorff, Quelle: rbb

    Die rbb Reporter - Käsekuchen - Ein Stück vom Glück

    Kein Kuchen ist so beliebt wie der gute alte Käsekuchen. Doch es ist selbst für Konditoren und geübte Hobbybäcker nicht so einfach, eine Käsetorte perfekt zu backen. Die rbb Reporter machen sich auf die Suche nach dem besten Käsekuchen und werden beim Käsekuchen-Wettbewerb der Berliner und Brandenburger Konditoren-Innung fündig. Hier kämpfen Profis und Hobby-Konditoren um den Titel.

  • Bild zum Film: Loriots Pappa ante Portas, Quelle: rbb/NDR/Degeto

    Loriots Pappa ante Portas

    Heinrich Lohse, langjähriger Einkaufschef einer Röhrenfabrik, geht unfreiwillig in Frühpension und will sich nun zu Hause nützlich machen. Nach 37 Berufsjahren kann sein Talent zum Strukturieren, Organisieren und Sparen ja nicht einfach brachliegen. Doch der Versuch des pedantischen Biedermanns, die Hauswirtschaft unter professionellen Gesichtspunkten zu restrukturieren, mündet alsbald im Chaos. Als er dann noch das Haus an eine Filmproduktion vermietet, steht seine Frau Renate am Rand eines Nervenzusammenbruchs.

  • Die Quadriga auf dem Brandenburger Tor (Quelle: dpa)

    Mein Deutschland (1/3)

    Wie wurden wir Deutschen, wer wir sind? Die dreiteilige Dokumentation "Mein Deutschland" widmet sich dem "Nachdenken über Deutschland", von der doppelten Staatsgründung 1949 bis zur Wiedervereinigung 1990. "Mein Deutschland" bittet 60 Zeitzeugen aus Politik, Kunst und Kultur zu einem Gespräch über das, was sie mit Deutschland und dem Begriff Heimat verbinden. Die so Befragten sind weit mehr als prominente Zeitzeugen, sie haben das Gesicht der Bundesrepublik entscheidend mitgeprägt.

  • Der Anfang vom Ende

    Wahlen in der DDR waren immer absurde Ereignisse. Das Wahlergebnis stand schon vorher fest: fast 100% Zustimmung für die "Kandidaten der Nationalen Front". Die DDR-Bürger sprachen abschätzig vom "Zettel falten". Dass die Ergebnisse manipuliert waren, ahnte man, bewiesen werden konnte es allerdings nie. Im Frühjahr 1989 kommt alles anders. Oppositionsgruppen planen die flächendeckende Kontrolle der Stimmauszählungen. Sie haben kein geringeres Ziel, als die SED des Wahlbetrugs zu überführen. Eine mutige und logistisch schwierige Aktion.

  • Ärztin mit Mundschutz vor OP-Lampe, Quelle: imago

    rbb praxis - Vorsicht Operation!

    In keinem Land der Welt werden so viele künstliche Knie- und Hüftgelenke eingesetzt und so viele Herzkranzgefäße aufgedehnt wie in Deutschland. Rückenoperationen werden hierzulande dreimal so häufig durchgeführt wie in England und doppelt so häufig wie in Frankreich. Rund 15 Millionen stationäre Eingriffe haben die Deutschen letztes Jahr hinter sich gebracht. Das tut weh. Den Patienten, aber auch den Krankenkassen, deren Ausgaben für Operationen jedes Jahr einen neuen Rekordwert erreichen.

Zum Livestream
  • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

    Antenne-Gespräch

    Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

  • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

    Regionaljournal

    Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

  • Filmklappe (Foto: Imago)

    Film-Szene

    Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

  • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

    Hallo Brandenburg

    Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

  • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

    Brandenburger Begegnungen

    Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

  • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

    "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

    Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

  • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

    Kultur-Szene

    Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

Zum Livestream
  • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago)

    Ohrenbär

    Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

  • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

    Hey Music

    "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

  • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

    Guten Morgen Berlin

    "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

  • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

    Popsterne

    Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

  • Eine Tasse Espresso [dpa]

    Ihr Vormittag

    Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

  • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

    Deutsche Vita

    Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

  • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

    Ihr Nachmittag

    Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Zum Livestream
  • Radio Affair (Verstärker) - Imagebild zur Sendung (Foto: Radioeins)

    Radio Affair

    Anja Caspary präsentiert montags von 21:00 bis 23:00 Uhr Musik aus dem weit gefächerten Bereich der Rockmusik, darunter viele Raritäten aus den 70ern. Nicht selten sind auch hochkarätige Gäste zu Besuch. Höhepunkt jeder Sendung ist "Die Lange Rille".

  • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

    Free Falling

    Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

  • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

    Freistil

    Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

  • Torten-Kunst in einer Spandauer Konditorei (Foto: rbb)

    Prime Cuts

    Mittwochs um 21:00 Uhr präsentiert Peter Radszuhn die feinsten Neuerscheinungen, die Pop und Rock zu bieten haben. Dazu die Klassiker, Bewährtes und (zu Unrecht) Vergessenes. Dabei handelt es sich immer um die Sahneschnittchen, die Filetstücke, die Prime Cuts eben.

  • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

    Elektro Beats

    Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

  • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

    Radioeins live aus dem Admiralspalast

    Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

  • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

    HappySad

    HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

Zum Livestream
  • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

    Vis à vis

    Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

  • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

    Wirtschaft aktuell

    Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

  • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

    Nahaufnahme

    Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

  • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

    rbb Praxis

    Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

  • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

    Weltsichten

    ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. Zu hören Montag bis Freitag um 13:45 und 15:45 Uhr.

  • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

    Abgedreht

    Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

  • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

    Hundert Sekunden Leben

    Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

Zum Livestream
  • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

    Kulturtermin

    Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

  • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Musikstadt Berlin

    In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

  • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

    The Voice

    Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

  • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

    Märkische Wandlungen

    Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

  • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

    Musik der Gegenwart

    Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

  • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

    Feature

    Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

  • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Klassik für Einsteiger

    Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

Zum Livestream
  • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

    Soundgarden - Musikalische Weltreise

    Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

  • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

    Blue Moon

    Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

  • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

    Soundgarden am Vormittag

    Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

  • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Maximize!

    "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

  • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

    meinFritz

    meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

  • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

    Irgendwas mit Rap und Visa Vie

    Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

  • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

    RadioFritzen am Morgen

    Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

Zum Livestream
  • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

    World Live

    "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

  • Regenwald (Bildquelle: dpa)

    Dschungelfieber

    Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

  • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

    Cyberjam mit Genetic Drugs

    Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

  • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

    Afropop Worldwide mit Georges Collinet

    Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

  • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Süpermercado - Lifestyle weltweit

    Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

  • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

    Die DJ Edu Show

    Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

  • Gedeckter Frühstückstisch (Foto: Imago)

    Cosmo

    Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

Zum Livestream