Eilmeldung:Kein Bürgerentscheid zur Garnisonkirche in Potsdam: Die Stadtverordneten stimmten mehrheitlich für das erfolgreiche Bürgerbegehren - damit ist ein Bürgerentscheid vom Tisch. Mehr dazu in Kürze.

Wetterfahne, Adler und Insignien Friedrich Wilhelms I. der Garnisonkirche in Potsdam (Quelle: imago)

Sondersitzung der Potsdamer Kommunalversammlung - Stadtverordnete beraten über Abstimmung zur Garnisonkirche

Die Potsdamer Stadtverordneten beraten zur Stunde, wie es nach dem erfolgreichen Bürgerbegehren in Sachen Garnisonkirche weitergeht. Möglicherweise werden die Wahlberechtigten am 14. September zeitgleich mit der Landtagswahl entscheiden, ob die 1968 gesprengte Kirche wieder aufgebaut wird. 39 Stadtverordnete sind zu der Sondersitzung erschienen - damit ist das Gremium beschlussfähig.

Der Vorsitzende der "Alternative für Deutschland" (AfD), Bernd Lucke (r) und die Spitzenkandidaten für die anstehenden Landtagswahlen (l-r) Alexander Gauland (Brandenburg), Björn Höcke (Thüringen) und Frauke Petry (Sachsen) stellen sich am 30.07.2014 nach einer Pressekonferenz in Berlin für ein Foto zusammen. (Quelle: dpa)

AfD stellt Themen für den Landtagswahlkampf vor - Drei Kinder für alle

Mit zugespitzten Thesen zur Bevölkerungs-, Ausländer- und Bildungspolitik will die Alternative für Deutschland (AfD) bei den Landtagswahlen in Ostdeutschland für sich werben. Parteichef Bernd Lucke und die drei Spitzenkandidaten aus Sachsen, Thüringen und Brandenburg stellten am Mittwoch in Berlin ihre Kernthesen für die Wahlen vor.

Thema

Türkei-Wahlen in Berlin

Die Kandidaten für die Wahl des türkischen Staatspräsidenten (Quelle: dpa)

Fragen und Antworten zur Türkei-Wahl - Jede deutschtürkische Stimme zählt

Recep Tyyip Erdogan will türkischer Staatspräsident werden - und erstmals müssen die Deutschtürken nicht in die alte Heimat reisen, um an der Wahl teilzunehmen. Vom 31. Juli bis zum 3. August wird das Berliner Olympiastadion für die in Berlin und Brandenburg lebenden türkischen Staatsbürger zum gigantischen Wahllokal. rbb online beantwortet die wichtigsten Fragen zur Wahl.

13 Beiträge
Gedenken an ermordeten Türsteher (Quelle: dpa)

Tödliche Schüsse vor Berliner Club - Anklage nach Mord an Türsteher erhoben

Als im vergangenen September ein Türsteher vor einem Berliner Club in Prenzlauer Berg erschossen wurde, führten die Ermittlungen schnell ins Rocker-Milieu. Fast ein Jahr später hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage gegen drei Männer erhoben. Dass es so weit kommen konnte, haben Ermittler ausgerechnet jemandem aus dem mutmaßlichen Umfeld der Täter zu verdanken.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Missbrauchsverdacht an Koma-Patientin

    In einer Klinik in Berlin-Spandau soll es einen sexuellen Übergriff auf eine im Koma liegende Patientin gegeben haben. Wie der Leiter der Median Klinik in Kladow, Peter Schellmann, am Mittwoch mitteilte, informierten aufmerksame Beschäftigte am Dienstag über den Verdacht. Die Klinik hat die Ermittlungsbehörden eingeschaltet. Eine Polizeisprecherin sagte dem rbb, man gehe einem Anfangsverdacht nach. Ob sich die Anzeige gegen einen Pfleger richte, könne man noch nicht sagen.

  • - ZF Friedrichshafen baut Standort aus

    Der Getriebehersteller ZF Friedrichshafen baut seinen Standort Brandenburg (Havel) aus. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, werden 120 Millionen Euro in eine neue Produktionslinie investiert. Künftig werde in Brandenburg eine neue Generation von Kupplungsgetrieben für Hybridautos hergestellt. Durch die neue Montagelinie würden Arbeitsplätze für die nächsten Jahre gesichert, sagte Geschäftführer Martin dem rbb. Außerdem sind fast 60 neue Stellen geplant. Derzeit beschäftigt ZF in Brandenburg (Havel) nach eigenen Angaben 1.200 Mitarbeiter.

  • - Wildschweine verursachen Unfall mit Linienbus

    Mehrere auf der Straße laufende Wildschweine haben in Dallgow-Döberitz (Havelland) einen Unfall mit einem Auto und einen Linienbus verursacht, teilte die Polizeidirektion West am Mittwoch mit. Ein 42 Jahre alter Autofahrer hatte am Dienstag wegen einer Wildschweinrotte scharf bremsen müssen. Der Busfahrer hinter ihm konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen und fuhr auf. Das Auto wurde von der Straße in die Büsche geschleudert, die drei Autoinsassen wurden verletzt. Der Busfahrer und seine Fahrgäste blieben unverletzt.

  • - Cottbuser Torwart Renno fällt vier Wochen aus

    Fußball-Drittligist Energie Cottbus muss voraussichtlich in den kommenden vier Wochen ohne Stammtorhüter René Renno auskommen. Der 35-Jährige zog sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu, wie der Club nach einer MRT-Untersuchung mitteilte. Renno wird dem Zweitliga-Absteiger damit auch im Heimspiel gegen Dynamo Dresden am Sonntag fehlen.

  • - Nur geringe Teuerungsrate in Berlin und Brandenburg

    Die Inflation in Berlin und Brandenburg bleibt niedrig. Die Teuerungsrate betrug im Juli im Vergleich zum Juli 2013 in Berlin 0,8 Prozent, in Brandenburg lag sie dagegen ein wenig höher bei 0.9 Prozent, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Mittwoch mitteilte. In Berlin schlug dabei vor allem die Nettokaltmiete mit einer Erhöhung von 1,7 Prozent zu Buche, in Brandenburg waren es hier allerdings auch immerhin 0,9 Prozent. Für beide Länder gilt: Der Gang zum Friseur ist ein wenig teurer, billiger dagegen: Die Geräte für Telefonie und Fotografie.

  • - Bundesstiftung Aufarbeitung bekommt mehr Geld

    Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur erhält im kommenden Jahr zusätzlich 500.000 Euro vom Bund. Wie die Stiftung am Mittwoch mitteilte, will sie damit 44 Vorhaben fördern, die bisher keine Zusage erhalten konnten. "Der Bundestag hat seine Stiftung nicht im Stich gelassen und die Arbeit der Bundesstiftung Aufarbeitung mit zusätzlichen Mitteln unterstützt. Davon profitieren in allererster Linie Aufarbeitungsprojekte in Ost- und Westdeutschland", sagte die Geschäftsführerin der Siftung, Anna Kaminsky.

  • - taz-Kolumnist und Autor Helmut Höge wird mit Preis geehrt

    Der taz-Journalist und -Kolumnist Helmut Höge bekommt in diesem Jahr den Ben Witter Preis. Geehrt werde damit ein "unkonventioneller Gegenwartsbeobachter", begründete die Jury am Mittwoch in Hamburg ihre Entscheidung. Höges Erkundungen riefen Unglauben, Erstaunen, Vergnügen und Erkenntnis hervor, hieß es. Der gebürtige Bremer schreibt seit 1980 für die "tageszeitung". Verliehen wird ihm die Auszeichnung am 27. Oktober in Hamburg. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert.

  • - Personalengpass bei Berliner Bädern

    Wegen Personalmangels ist derzeit in einigen Berliner Bädern mit Einschränkungen zu rechnen. Das sagte der Chef der Berliner Bäderbetriebe, Ole Bested Hensing, am Mittwoch dem rbb. Grund seien Personal- und Finanzzwänge. Weil es für die drei neuen Bäder Gropiusstadt, Spandau Süd und Finkensteinallee keine neuen Mitarbeiter gebe, müssten andere Hallen beispielsweise am Wochenende geschlossen bleiben. Viele Kolleginnen und Kollegen seien zudem im Sommerurlaub.

  • - Kamworor kommt zum Berlin-Marathon

    Halbmarathon-Weltmeister Geoffrey Kamworor (Kenia) hat seine Teilnahme am Berlin-Marathon am 28. September zugesagt. Das teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Ebenfalls neu im Feld sind Kamworors Landsmänner Emmanuel Mutai, Levy Matebo und Franklin Chepkwony. Zuvor hatten bereits Dennis Kimetto (Kenia) und Tsegaye Kebede (Äthiopien) angekündigt, in Berlin an den Start zu gehen.

  • - 25.000 Besucher sehen "Preußen und Sachsen"

    Die Ausstellung "Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft" auf Schloss Doberlug (Elbe-Elster) hat bereits mehr als 25.000 Besucher angezogen. "Der Andrang ist ungebrochen", sagte die Sprecherin des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Antje Frank, am Mittwoch. Anlass der brandenburgischen Landesschau ist der Wiener Kongress vor 200 Jahren, nach dessen Beschlüssen große Teile Sachsens an Preußen fielen. Die Schau wurde am 6. Juni eröffnet und ist noch bis zum 2. November zu sehen.

Kindergarten in Brandenburg (Quelle: dpa)

Kitas und Schulen profitieren - Ausgleichsfonds verteilt Millionen in Brandenburg

Als Investitionshilfe bekommen klamme Kommunen in Brandenburg in diesem Jahr mehr als 45 Millionen Euro vom Land. Das Geld stammt aus dem Ausgleichsfonds, der 2001 eingerichtet wurde, um bei der Schuldentilgung und bei wichtigen Investitionen zu helfen. Das Geld fließt in Sanierung und Neubau von Schulen und Kitas sowie in den Straßenbau.

Mehr zum Thema

Mannschaftsfoto SV Babelsberg Saison 2014/2015 (Foto: SV Babelsberg / Jan Kuppert)

Fußball | Serie: Teil 2 | Saisonstart in der Regionalliga Nordost - Babelsbergs Kampf mit dem Budget

Ab dem Wochenende rollt wieder der Ball in der Regionalliga - Nordost. Mit Viktoria Berlin, dem BFC Dynamo, Babelsberg 03 und dem Berliner AK sind auch vier ambitionierte Vereine aus Berlin und Brandenburg mit dabei. Jakob Rüger hat sich die Clubs angesehen und trifft in Potsdam auf einen Verein, dessen Saisonstart vor allem von finanziellen Sorgen überschattet wird.

Tilmann Heuser, Geschäftsführer des BUND Berlin, am 16.05.2014 bei einer Pressekonferenz auf dem Tempelhofer Feld (Quelle: dpa)

BUND-Chef Heuser wird Koordinator - Ein Umweltexperte für die Zukunft des Tempelhofer Feldes

Der Senat stellt die Weichen für die Weiterentwicklung des Tempelhofer Feldes - mit der Verpflichtung von Tilmann Heuser ist ihm damit ein Schachzug gelungen, der auch die Senatsgegner freuen dürfte. Heuser übernimmt die Federführung für den geplanten Dialog, an dem sich auch die Berliner beteiligen sollen.

Ein Sehbehinderte mit einer "Blindenbinde" steht neben einer Rentnerin (Quelle: dpa)

Helfende Hand für Blinde und Gebrechliche - VBB-Begleitdienst auf der Kippe

Wenn Blinde, Rollstuhlfahrer oder gebrechliche Menschen mit Bus oder Bahn unterwegs sind, können sie die Hilfe des VBB-Begleitdienstes in Anspruch nehmen. Dieser hilft zugleich den Helfern, die dadurch zurück auf den Arbeitsmarkt geführt werden sollen. Die Finanzierung der Unterstützung steht allerdings schon wieder auf der Kippe. Von Tina Friedrich

Drei Männer und zwei Frauen tanzen im Kreis im Schlamm (Quelle: imago/Forum)

Festival "Haltestelle Woodstock" - Isomatten, Schlammbäder und ein Friedensnobelpreisträger

Die Parkplätze sind schon seit Dienstag voll: An der deutsch-polnischen Grenze steigt am Wochenende wieder das Festival "Haltestelle Woodstock" - zum 20. Mal. Es ist mittlerweile das größte kostenfreie Festival Europas - mit hunderttausenden Besuchern und großen Bands. Doch auch für den Geist ist gesorgt.

Sabine Lisicki beim Aufschlag (Archivbild 2013, Quelle: imago)

Tennis | Berlinerin knackt Aufschlagrekord - Lisicki serviert mit 210 km/h

Wenn Sabine Lisicki sich eine Glückszahl aussuchen müsste, dann stünden die Chancen nicht schlecht, dass ihre Wahl auf die 131 fiele. Mit einer Geschwindigkeit von 131 Meilen pro Stunde hat die Berlinerin nämlich in Stanford aufgeschlagen - und damit den Weltrekord im Damen-Tennis geknackt. Ansonsten allerdings lief Lisickis Partie gegen die Serbin Ivanovic weniger erfreulich.

Energies Buljat (l) gegen Dresdens Pote (Bild: dpa)

Fußball | Engere Zusammenarbeit in der 3. Liga - Ost-Klubs üben den Schulterschluss

Sechs ostdeutsche Vereine sind in der 3. Liga vertreten, doppelt so viele wie in der 1. und 2. zusammen. In der kommenden Saison stehen der dritthöchsten Spielklasse daher 30 Ost-Derbys bevor - und die bergen traditionell einiges Konfliktpotenzial. Daher haben die sechs Clubs eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Schon am kommenden Wochenende könnte sie auf die Probe gestellt werden.

Sonnenuntergang in Berlin (Quelle: dpa)

260 Sonnenstunden im Juli - Heiß, heißer, Berlin

Nirgendwo schwitzt es sich so intensiv wie in der Hauptstadt: Berlin war im Juli mit 21,7 Grad Celsius im Schnitt das wärmste Bundesland, gefolgt von Brandenburg. Gerade einmal 87 Liter Regen kamen in Berlin auf einen Quadratmeter, in Baden-Württemberg waren es 200 Liter. Allerdings endet der Monat mit Gewittern: Auch am Mittwoch sind in der Region wieder Unwetter möglich.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutestark bewölkt, Gewitter27 °C
  • DOwolkig24 °C
  • FRheiter27 °C
  • SAwolkig, Gewitter27 °C
  • SOwolkig, starkes Graupelgewitter29 °C
  • MOwolkig, Gewitter24 °C
  • DIheiter26 °C
Wetterkarte und Aussichten
    • Berlin
    • Auf der BERLINER Stadtautobahn A 111...

      Expandieren

      Auf der BERLINER Stadtautobahn A 111...

      ... stockt es Richtung Süden vom Eichborndamm zum Heckerdamm. Am besten, Sie planen ein paar Minuten mehr ein.

      Einklappen
    • A 100, Stadtring Richtung Wedding

      Expandieren

      A 100, Stadtring Richtung Wedding

      Die Ausfahrt Messedamm-Süd ist gesperrt und die Halenseestraße Richtung Messedamm auf eine Spur eingeschränkt. (Bis 24.08.)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 10, östlicher Berliner Ring Richtung Dreieck Spreeau

      Expandieren

      A 10, östlicher Berliner Ring Richtung Dreieck Spreeau

      Zwischen Hellersdorf und Rüdersdorf sowie zwischen Erkner und Dreieck Spreeau gibt es an mehreren Stellen Behinderungen nach Unfällen. Vorsicht in Richtung Dreieck Barnim an der Auffahrt Erkner: Dort steht ein defekter LKW auf der Beschleunigungsspur. Auf dem südlichen Berliner Ring haben wir stockender Verkehr in Richtung Frankfurt(Oder) zwischen Niederlehme und Dreieck Spreeau.

      Einklappen
    • B 2, Beelitz - Treuenbrietzen

      Expandieren

      B 2, Beelitz - Treuenbrietzen

      In Höhe Kemnitz abwechselnd eine freie Spur. Eine Ampel regelt den Verkehr. (Bis Ende Oktober)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahn U3

      Expandieren

      U-Bahn U3

      Zwischen den U-Bhfn. Krumme Lanke und Breitenbachplatz pendeln die Bahnen in zwei Teilen im 15-Minuten-Takt. Am Thielplatz muss zur Weiterfahrt jeweils in den Zug auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite umgestiegen werden (bis 28.7., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U5

      Expandieren

      U-Bahn U5

      Bis 8.8. kein Zugverkehr zwischen den Bhfen. Wuhletal und Tierpark, es fahren ersatzweise Busse. Die Bhfe. Biesdorf- Süd, Wuhletal und Tierpark verbindet ein Kleinbus-Shuttle im 10-Minuten- Takt, zwischen Wuhletal und Lichtenberg können Sie auch die S5 nutzen.

      Einklappen
    • U-Bahn U6

      Expandieren

      U-Bahn U6

      Zwischen Alt-Tegel und Kurt-Schumacher- Platz pendelt die U6 alle 10 Minuten, zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Seestraße fahren die Züge im 10 Minuten-Takt, und zwischen Seestraße und Alt-Mariendorf von ca. 6 bis 21 Uhr im 5 Minuten-Takt (bis 25.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U7

      Expandieren

      U-Bahn U7

      Jeweils So., 22 Uhr, bis Do., 3:30 Uhr, zwischen Rudow und Grenzallee Pendelverkehr in zwei Teilen im 20- Minuten-Takt. Am U-Bhf. Johannisthaler Chaussee muss zur Weiterfahrt in den Zug auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite umgestiegen werden (bis 22.8., 3:30 Uhr).

      Einklappen
    • U-Bahn U8

      Expandieren

      U-Bahn U8

      Zwischen Boddin- und Hermannstraße entfällt der Zugverkehr bis 25.8. Es wird empfohlen, die U7 vom Hermannplatz nach Neukölln zu nutzen, und dort in die S-Bahn umzusteigen. Sie können auch ab Mehringdamm mit der U6 bis Tempelhof fahren und dort in die S-Bahn umsteigen. Der U-Bahnhof Leinestraße ist mit der Buslinie 344 erreichbar. Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter "Bus Neukölln".

      Einklappen
    • Radioeins Blitzer Meldungen
    • A 13 - Höhe Abfahrt Calau (15:30)

      Expandieren

      A 13 - Höhe Abfahrt Calau (15:30)

      Einklappen
    • OA Albertshof - Richtung Bernau - Laser SK (17:00)

      Expandieren

      OA Albertshof - Richtung Bernau - Laser SK (17:00)

      Einklappen
    • Lichtenberg - Frankfurter Allee in beide Richtungen (17.00)

      Expandieren

      Lichtenberg - Frankfurter Allee in beide Richtungen (17.00)

      Einklappen

Nachrichten von tagesschau.de

RSS-Feed
  • Angriffe auf Gaza-Stadt

    Interview mit israelischem Sicherheitsexperten 

    Israelischer Sicherheitsexperte: "Den Medienkrieg hat Israel längst verloren"

    Die öffentliche Meinung ist nicht auf der Seite Israels - das sagt aber nichts über die Legitimität der israelischen Politik aus, meint der Ex-Chef des Nationalen Sicherheitsrats, Jaakov Amidror. Im ARD-Interview spricht er über den Gaza-Krieg und Antisemitismus in Europa.
  • Nahost 

    Rettungskräfte: 15 Tote bei Angriff auf Markt in Gaza

    Bei einem israelischen Luftangriff auf einen Markt in Gaza sind 15 Menschen ums Leben gekommen. Kurz zuvor hatte Israel eine Waffenruhe verkündet, die aber zeitlich und räumlich begrenzt war. Ob der Markt in dem Gebiet der Feuerpause liegt, ist nicht klar.
  • Argentinische Flaggen

    Drohender Staatsbankrott Argentiniens 

    Argentinien verhandelt mit "Geierfonds"

    Nur noch Stunden bleiben, dann könnte Argentinien pleite sein. Wirtschaftsminister Kicillof ist nach New York gereist, um sich doch noch mit den "Geierfonds" zu einigen - bislang allerdings ohne Erfolg. Welche möglichen Auswege gibt es noch?
  • Hedge-Fonds-Manager Paul Singer

    Hedgefonds-Manager Paul Singer 

    Hedgefonds-Manager Paul Singer - der böse Philanthrop

    Pleiten haben ihn reich gemacht - doch das ist nur einer der Widersprüche im Leben des Paul Singer. Er setzt sich für Schwule ein. Und gegen Obama. Er ist für die Polizei. Und gegen den Staat. Was treibt den Mann, der Argentinien in die Pleite treibt?
  • Prostituierte in Frankfurt/Main

    Juristin über Menschenhandel 

    Interview zu Menschenhandel: "Mehr Rechte für Opfer"

    Weltweit den Menschenhandel bekämpfen - dazu rufen heute die UN auf. In Deutschland steht vor allem die Zwangsprostitution im Fokus. Im Interview mit tagesschau.de beklagt Juristin Heike Rabe die lückenhafte Faktenlage. Von einer Verschärfung des Prostitutionsgesetzes hält sie wenig.
  • Amerikas Wirtschaft - hier der Hafen von Los Angeles - ist im zweiten Quartal um 4,0 Prozent gewachsen.

    Gute Zahlen in den USA und Europa 

    Westliche Konjunktur unbeeindruckt von Krisen

    Die US-Wirtschaft wächst um satte vier Prozent, die spanische so stark wie zuletzt 2007 - und auch in Deutschland zieht die Konjunktur nach kurzer Schwächephase wieder an. Es scheint, als koppele sich die Wirtschaft ein bisschen von den politischen Krisenherden ab.
  • Nicht weniger als 90 Prozent aller polnischen Äpfel seien pestizidverseucht, sagen russische Behörden.

    Importstopp für Obst und Gemüse 

    Russland lässt keine polnischen Äpfel mehr rein

    Polnische Äpfel seien verseucht, überhaupt seien Lebensmittel von dort gefährlich: Russland hat die Einfuhr von Obst und Gemüse aus dem EU-Land verboten. Eine Reaktion auf die Sanktionen und den pro-ukrainischen Kurs Polens? Es wäre nicht der erste Importstopp dieser Art.
  • Ärzte-Verband lehnt zentrale Terminvergabe ab 

    Facharzttermine: Ärzte-Verband lehnt zentrale Vergabe ab

    Sechs Wochen Warten auf einen Termin beim Facharzt - das soll es künftig nicht mehr geben. Die Bundesregierung denkt über eine zentrale Terminvergabe nach. Beim Verbandschef der Kassenärzte lösen solche Pläne bestenfalls Kopfschütteln aus.
Veteranen des Aufstands besichtigen am 29.07.2014 in Berlin die Ausstellung "Der Warschauer Aufstand 1944" (Quelle: dpa)

Ausstellung in der Gedenkstätte "Topographie des Terrors" - Polen zeigen ihre Sicht auf den Warschauer Aufstand

Für die Polen ist der Warschauer Aufstand vom Sommer 1944 bis heute zentraler Bezugspunkt ihres Geschichtsbewusstseins. In Deutschland dagegen ist der erbitterte Kampf der Warschauer gegen die deutschen Besatzer wenig bekannt. Eine neue Ausstellung der Berliner Gedenkstätte "Topographie des Terrors" zeigt nun hierzulande erstmals die polnische Sicht auf den Aufstand. Von Christiane Habermalz

Symbolbild - Ein Teddybär liegt auf einem roten Teppichboden (Quelle: dpa)

Video: Brandenburg aktuell | 29.07.2014 | Rico Herkner - Cottbuser Klinikum hilft jungen Missbrauchsopfern

Der Fall des 14-jährigen Justin aus Lübbenau hat in den vergangenen Tagen das ganze Land schockiert: Der geistig behinderte Junge war wochenlang verschwunden und wurde sexuell missbraucht. Was passiert eigentlich mit Kindern und Jugendlichen, die Opfer eines solchen Verbrechens werden? Wie kann und wie wird ihnen geholfen? Am Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum ist man auf solche Fälle spezialisiert.

Ein Journalist betrachtet in Frankfurt Oder (Brandenburg) Farbholzstiche von Salvador Dali aus dem Zyklus "Die Göttliche Komödie". (Quelle: dpa)

Kunsthalle Frankfurt (Oder) zeigt Dalí und die Literatur - Dalí zum krönenden Abschluss

Weiche Uhren, die langsam auf den Boden tropfen - das sind die Motive, die fast jeder von dem spanischen Maler Salvador Dalí kennt. Aber der Künstler hatte noch viel mehr zu bieten. Das beweist jetzt eine Ausstellung in der Frankfurter Kunsthalle. Kuratorin Brigitte Rieger-Jähner hat sich und dem Publikum damit ein opulentes Abschiedsgeschenk gemacht. Von Anne Schmidt

Sanierte Häuser am Altmarkt in Cottbus (Quelle: dpa)

Land gibt Zuweisungen bekannt - Brandenburgs Kommunen bekommen 2015 mehr Geld

Geldregen für Potsdam, eine Millionen Euro weniger für Cottbus - was ungerecht klingt, hat aber einen ganz einfachen Hintergrund. Wenn in Kommunen die Steuereinnahmen anziehen, gibt es künftig weniger Geld vom Land. Brandenburg hat die Orientierungsdaten für 2015 veröffentlicht und schüttet in der Summe mehr aus als im laufenden Jahr.

Filmstarts der Woche

Serie: Erfindungen aus Brandenburg

rbb Fernsehen

  • Kai Pflaume (Quelle: rbb/NDR/Thorsten Jander)

    Das ist Spitze!

    Deutschlands schnellste Show, ein echter Klassiker der Fernsehgeschichte, ist wieder da: Kai Pflaume gibt wie einst der unvergessene Hans Rosenthal das Startkommando "Dalli Dalli" und springt mit den Worten "Sie sind der Meinung, das war spitze!" hoch in die Luft. * Gäste: Florian Silbereisen, Matthias Opdenhövel, Katarina Witt, Henry Maske, Hans Sigl, Jutta Speidel, Traudl Rosenthal, Gert Rosenthal, Stephanie Stumph, Jan Hofer (Jury)

  • Bild zum Film: Berlin Chamissoplatz, Quelle: rbb/Degeto

    FilmSommer Berlin - Berlin Chamissoplatz

    Der Architekt Martin arbeitet an einem Sanierungskonzept für das baufällige Häuser-Viertel am Berliner Chamissoplatz. Als er sich in die Studentin Anna verliebt, die sich in einer Bürgerinitiative für die Erhaltung dieses Wohnraums einsetzt, gerät er in einen Gewissenskonflikt.

  • Bild zum Film: Liebe am Fjord – Zwei Sommer, Quelle: rbb/Degeto/Hardy Spitz

    Liebe am Fjord - Zwei Sommer

    Postbotin Johanna hat ihre Jugendfreundin Sigrun seit Jahren nicht mehr gesehen. Umso mehr freut sie sich, als die Ärztin nach ihrer Pensionierung wieder in die alte Heimat zieht. So lernt sie auch Erik kennen, Sigruns frisch angetrauten, charmanten Gatten, mit dem sie sich überraschend gut versteht. Als Mann ihrer besten Freundin ist Erik für Johanna eigentlich tabu. Doch wider alle Vernunft verbringt sie eine Nacht mit ihm, worauf Sigrun sich verletzt von Johanna abwendet. Johanna bereut ihren Entschluss nicht, sie liebt Erik, leidet aber darunter, dass Sigrun nichts mehr von ihr wissen will.

  • Max Moor und Matthias Platzeck, Quelle: rbb/kobalt productions

    Bauer sucht Kultur

    Max Moor ist diesmal unterwegs in der Uckermark und trifft dort den Ex-Ministerpräsidenten Matthias Platzeck. Die Bildhauerin Inge Mahn führt durch ihr "Stallmuseum", zwei junge Software-Entwickler zeigen ihre neueste Erfindung und zum Abschluss empfängt uns Volker Koepp, der berühmte Dokumentarfilmer, in seinem wunderschönen Garten in Herrenstein.

  • (L-r) Björn Ulvaeus, Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson von der schwedischen Popgruppe Abba, aufgenommen bei einem Konzert der Band am 08.02.1977 in Hamburg im Rahmen ihrer Deutschland-Tournee. Quelle: dpa

    Happy Birthday ABBA!

    Am 6. April 1974 kam der weltweite Durchbruch für Anni-Frid, Benny, Björn und Agnetha, kurz: ABBA. Die schwedische Band gewann den Grand Prix d`Eurovision de la Chanson im britischen Brighton mit ihrem Song "Waterloo". 40 Jahre später hat ABBA längst Popgeschichte geschrieben. Dieser Film erzählt die unglaubliche Geschichte von Aufstieg, Fall und Mythos der Popband. Im Film kommen die vier ABBA-Bandmitglieder in teilweise bislang unveröffentlichten Interviews zu Wort und es berichten einstige Wegbegleiter wie Garderobiere, Kostümdesigner, Gitarrist und Stammfotograf über ihre Erlebnisse mit ABBA.

  • Die rbb Reporter - Die Motormänner aus Weißensee; Quelle: rbb

    Die rbb Reporter - Die Motormänner aus Weißensee

    Wenn es Frühling wird, dann beginnt die Motorradsaison auch in Berlin. Bei den Motormännern in der Lehderstraße, seit 1995 Anlaufpunkt für Liebhaber alter Motorräder, wird alles dafür getan, dass Mensch und Maschine den Sommer gemeinsam genießen können. In 20 Jahren hat sich um die Motormänner eine eingeschworene Gemeinde gleichgesinnter Frauen und Männer gescharrt, allesamt Biker.

  • Kai Pflaume (Quelle: rbb/NDR/Thorsten Jander)

    Das ist Spitze!

    Deutschlands schnellste Show, ein echter Klassiker der Fernsehgeschichte, ist wieder da: Kai Pflaume gibt wie einst der unvergessene Hans Rosenthal das Startkommando "Dalli Dalli" und springt mit den Worten "Sie sind der Meinung, das war spitze!" hoch in die Luft. * Gäste: Florian Silbereisen, Matthias Opdenhövel, Katarina Witt, Henry Maske, Hans Sigl, Jutta Speidel, Traudl Rosenthal, Gert Rosenthal, Stephanie Stumph, Jan Hofer (Jury)

  • Bild zum Film: Berlin Chamissoplatz, Quelle: rbb/Degeto

    FilmSommer Berlin - Berlin Chamissoplatz

    Der Architekt Martin arbeitet an einem Sanierungskonzept für das baufällige Häuser-Viertel am Berliner Chamissoplatz. Als er sich in die Studentin Anna verliebt, die sich in einer Bürgerinitiative für die Erhaltung dieses Wohnraums einsetzt, gerät er in einen Gewissenskonflikt.

  • Bild zum Film: Liebe am Fjord – Zwei Sommer, Quelle: rbb/Degeto/Hardy Spitz

    Liebe am Fjord - Zwei Sommer

    Postbotin Johanna hat ihre Jugendfreundin Sigrun seit Jahren nicht mehr gesehen. Umso mehr freut sie sich, als die Ärztin nach ihrer Pensionierung wieder in die alte Heimat zieht. So lernt sie auch Erik kennen, Sigruns frisch angetrauten, charmanten Gatten, mit dem sie sich überraschend gut versteht. Als Mann ihrer besten Freundin ist Erik für Johanna eigentlich tabu. Doch wider alle Vernunft verbringt sie eine Nacht mit ihm, worauf Sigrun sich verletzt von Johanna abwendet. Johanna bereut ihren Entschluss nicht, sie liebt Erik, leidet aber darunter, dass Sigrun nichts mehr von ihr wissen will.

  • Max Moor und Matthias Platzeck, Quelle: rbb/kobalt productions

    Bauer sucht Kultur

    Max Moor ist diesmal unterwegs in der Uckermark und trifft dort den Ex-Ministerpräsidenten Matthias Platzeck. Die Bildhauerin Inge Mahn führt durch ihr "Stallmuseum", zwei junge Software-Entwickler zeigen ihre neueste Erfindung und zum Abschluss empfängt uns Volker Koepp, der berühmte Dokumentarfilmer, in seinem wunderschönen Garten in Herrenstein.

  • (L-r) Björn Ulvaeus, Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson von der schwedischen Popgruppe Abba, aufgenommen bei einem Konzert der Band am 08.02.1977 in Hamburg im Rahmen ihrer Deutschland-Tournee. Quelle: dpa

    Happy Birthday ABBA!

    Am 6. April 1974 kam der weltweite Durchbruch für Anni-Frid, Benny, Björn und Agnetha, kurz: ABBA. Die schwedische Band gewann den Grand Prix d`Eurovision de la Chanson im britischen Brighton mit ihrem Song "Waterloo". 40 Jahre später hat ABBA längst Popgeschichte geschrieben. Dieser Film erzählt die unglaubliche Geschichte von Aufstieg, Fall und Mythos der Popband. Im Film kommen die vier ABBA-Bandmitglieder in teilweise bislang unveröffentlichten Interviews zu Wort und es berichten einstige Wegbegleiter wie Garderobiere, Kostümdesigner, Gitarrist und Stammfotograf über ihre Erlebnisse mit ABBA.

  • Die rbb Reporter - Die Motormänner aus Weißensee; Quelle: rbb

    Die rbb Reporter - Die Motormänner aus Weißensee

    Wenn es Frühling wird, dann beginnt die Motorradsaison auch in Berlin. Bei den Motormännern in der Lehderstraße, seit 1995 Anlaufpunkt für Liebhaber alter Motorräder, wird alles dafür getan, dass Mensch und Maschine den Sommer gemeinsam genießen können. In 20 Jahren hat sich um die Motormänner eine eingeschworene Gemeinde gleichgesinnter Frauen und Männer gescharrt, allesamt Biker.

Zum Livestream
  • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

    Brandenburger Begegnungen

    Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

  • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

    "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

    Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

  • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

    Kultur-Szene

    Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

  • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

    Zappelduster

    Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

  • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

    Antenne Schlager-Hitparade

    Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

  • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

    Yesterday Charts

    Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

  • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

    Antenne - Das Wochenende

    Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

Zum Livestream
  • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

    Deutsche Vita

    Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

  • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

    Ihr Nachmittag

    Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

  • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

    Pop Life

    radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

  • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

    Ihr Feierabend

    radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

  • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

    Rock Dreams

    "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

  • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

    Die Expertenrunde

    Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

  • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

    Pop ab!

    "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

Zum Livestream
  • Torten-Kunst in einer Spandauer Konditorei (Foto: rbb)

    Prime Cuts

    Mittwochs um 21:00 Uhr präsentiert Peter Radszuhn die feinsten Neuerscheinungen, die Pop und Rock zu bieten haben. Dazu die Klassiker, Bewährtes und (zu Unrecht) Vergessenes. Dabei handelt es sich immer um die Sahneschnittchen, die Filetstücke, die Prime Cuts eben.

  • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

    Elektro Beats

    Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

  • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

    Radioeins live aus dem Admiralspalast

    Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

  • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

    HappySad

    HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

  • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

    Die Schöne Woche

    Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

  • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

    Große Themen, keine Meinung

    Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

  • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

    Soundcheck

    Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

Zum Livestream
  • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

    Weltsichten

    ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. An Ort und Stelle - sonntags um 8:24, 13:24, 17:24 und 22:24 Uhr. Das große Ganze - sonntags um 8:44, 13:44, 17:44 und 22:44 Uhr.

  • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

    Abgedreht

    Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

  • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

    Hundert Sekunden Leben

    Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

  • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

    Kultur

    "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

  • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

    THADEUSZ

    Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

  • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

    Aufgegabelt

    Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

  • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

    Zwölfzweiundzwanzig

    Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

Zum Livestream
  • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

    Musik der Gegenwart

    Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

  • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

    Feature

    Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

  • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Klassik für Einsteiger

    Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

  • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

    Musik der Kontinente

    Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

  • Perspektiven (Buddhistischer Mönch schaut Richtung Tibet) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Perspektiven

    In der Reihe ist der Name Programm. Es geht darum, die Horizonte und Hintergründe aktueller Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu erörtern. Motto: Nachdenken, um Zukunft zu verstehen - immer donnerstags von 22:04 bis 23:00 Uhr.

  • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

    Hörspiel

    Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

  • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

    Nachtmusik

    Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

Zum Livestream
  • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

    Irgendwas mit Rap und Visa Vie

    Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

  • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

    RadioFritzen am Morgen

    Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

  • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Hard'n heavy

    Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

  • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

    Nightflight

    Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

  • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Urban Tunes

    Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

  • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

    Trackback - Die Show mit Internet und so.

    Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

  • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

    Dance Under The Blue Moon

    Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

Zum Livestream
  • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

    Die DJ Edu Show

    Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

  • Gedeckter Frühstückstisch (Foto: Imago)

    Cosmo

    Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

  • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

    World:Wide mit Gilles Peterson

    Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

  • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

    Café Mondial

    Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

  • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

    Soulfood - Beats, Vibes & Power

    Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

  • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

    La Dolce Vita

    Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

  • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

    Indigo - Late check out

    Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

www.wdr.de