Demonstranten protestieren am 17.11.2014 in Berlin gegen die geplante Aufstellung von Wohncontainern für Flüchtlinge im Stadtteil Marzahn-Hellersdorf (Quelle: dpa).

Demo gegen Containerdörfer für Flüchtlinge - Berlin erwartet bislang größte Anti-Flüchtlings-Demo

Sechs Containerdörfer für Flüchtlinge will der Senat in Berlin bauen. Die NPD versucht, die Ängste der Anwohner propagandistisch auszuschlachten - und hat damit offenbar Erfolg. Bei einer Demo gegen ein Containerdorf in Marzahn-Hellersdorf erwarten Anwohner-Initiativen am Samstag mehrere tausend Teilnehmer. Organisiert wird die Kundgebung laut Verfassungsschutz von Neonazis.

Mehr zum Thema

Berlins designierter Regierungschef Michael Müller (M, SPD) stellt am 21.11.2014 in Berlin die beiden neuen Senatoren für Finanzen, Matthias Kollatz-Ahnen (l), bzw. Stadtentwicklung, Andreas Geisel (beide SPD), vor. Müller soll am 11. Dezember zum Regierenden Bürgermeister gewählt werden, am selben Tag sollen die Senatoren vereidigt werden (Quelle: dpa).

Müller stellt sein Team vor - Kollatz-Ahnen und Geisel werden neue Senatoren

Die Spekulationen um die neuen Senatoren in Berlin haben ein Ende: Am Freitagvormittag hat der designierte Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) im Abgeordnetenhaus sein Team vorgestellt. Neuer Finanzsenator wird der frühere Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank, Matthias Kollatz-Ahnen. Für das Stadtentwicklungsressort wurde eine Berlin-interne Lösung gefunden.

Der neue Senator für Finanzen, Matthias Kollatz-Ahnen (SPD), nimmt am 21.11.2014 in Berlin an einer Pressekonferenz teil (Quelle: dpa).

Matthias Kollatz-Ahnen wird Nußbaum-Nachfolger - Vom Banker ohne Stallgeruch zum neuen Finanzsenator

Er arbeitete unter anderem als Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank: Nun wird der Hesse Matthias Kollatz-Ahnen neuer Finanzsenator in Berlin. Politische Erfahrung sammelte er beispielsweise im Landesentwicklungsministerium Hessen. Er vereint Erfahrungen in Verwaltung, Unternehmertum und Finanzsektor, sagte er bei seiner Vorstellung. Dabei wurde auch deutlich, dass es wohl nicht das Geld ist, das ihn in seine Studienstadt Berlin lotst.

Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Andreas Geisel (SPD) zu Besuch am 22.05.2013 im Tierpark Berlin-Friedrichsfelde. Er übernahm eine Tierpatenschaft (Quelle: imago).

Andreas Geisel wird Stadtentwicklungssenator - Gegen "Lieblingsbrachen" und für Familienfreundlichkeit

Erfahrung für seinen neuen Posten hat Andreas Geisel bereits gesammelt: Mehr als ein Jahrzehnt hatte der 48-Jährige als Bezirksstadtrat in Lichtenberg Verantwortung für verschiedene Bereiche aus diesem Ressort. Aktuell ist er dort Bezirkschef. Er will sich vor allem für bezahlbare Mieten engagieren, sagte er bei seiner Vorstellung. Und machte gleich klar, was die Stadt gar nicht brauchen kann.  

Manfred Körtgen kommt im Berliner Abgeordnetenhaus zum Untersuchungsausschuss (Quelle: dpa)

Forderung nach Ermittlungen gegen Ex-Flughafen-Chefs - "Organisierte Verantwortungslosigkeit"

Erst mussten sie gehen, jetzt werden Forderungen nach strafrechtlichen Ermittlungen laut: Unter den beiden Ex-Flughafen-Chefs Manfred Körtgen und Rainer Schwarz habe es auf der BER-Baustelle ein "Kartell der organisierten Verantwortungslosigkeit" gegeben, sind Politiker des Abgeordnetenhauses überzeugt. Von Thomas Rautenberg

Premieren

Im Kurz-Check

Schauspieler Mehmet Yılmaz führt in "Aufstand" den Monolog eines wütenden Künstlers (Quelle: © Ute Langkafel MAIFOTO).

Maxim Gorki Theater: "Aufstand" - Politisches Theater, wie man es sich heute wünscht

Die Proteste rund um den Istanbuler Gezi Park haben inzwischen ihren Weg auf die Theaterbühnen gefunden. Das Stück "Aufstand" von Mely Kiyak am Berliner Maxim Gorki Theater lässt sie in einem anderen Licht erscheinen. Es ist ein wütender Monolog eines kurdischen Künstlers – und eine Generalabrechnung mit der türkischen Gesellschaft. Ein kluger, bewegender und witziger Abend. Von Mounia Meiborg

98 Beiträge
Ein Zug der U-Bahn-Linie U1 überquert am Donnerstagabend (16.06.2011) die Oberbaumbrücke in Berlin. Die Linie U1 startet in der Warschauer Straße im Osten der Hauptstadt und endet in der Uhland Straße, im Westen Berlins (Quelle: dpa).

Senatsverwaltung prüft Ausbau - U1 soll bis Ostkreuz verlängert werden

Sie ist die wichtigste West-Ost-Achse Berlins, die U1 führt von Charlottenburg bis zur Warschauer Straße in Friedrichshain. Dabei soll es nicht bleiben: Die Senatsverwaltung will die neun Kilometer lange Strecke bis zum frisch sanierten Bahnhof Ostkreuz ausbauen, um den Zugverkehr besser anzubinden. Bahn und BVG zeigen sich an dem Vorhaben interessiert.

Mehr zum Thema

Zum bundesweiten Vorlesetag - 800 kleine Zuhörer träumen im rbb

Jedes Jahr im November heißt es: einfach mal zurücklehnen und zuhören. Und zwar beim bundesweiten Vorlesetag. Gelesen wird an allen möglichen Orten: im Kino, in der Bibliothek, im Bus - oder im rbb. 800 Kinder aus Berlin und Brandenburg kamen zur Veranstaltung "Große lesen für Kleine" ins Haus des Rundfunks in die Berliner Masurenallee. Auch Intendantin Dagmar Reim griff zum Buch.  

Das Moor in Rambow (Quelle: Moorscheune in Rambow)

Preisübergabe schönstes Naturwunder Deutschlands - Das Rambower Moor zieht Besucher in seinen Bann

Das "schönste Naturwunder Deutschlands" - so darf sich jetzt das Rambower Moor im nordwestlichsten Zipfel der Prignitz nennen. Die Heinz-Sielmann-Stiftung hatte zum Wettbewerb aufgerufen. 18 Moore standen zur Wahl und mehr als 40 Prozent stimmten für den einzigartigen Landstrich im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Richtig so, findet Britta Streiter.

Symbolbild: Ein Kochlehrling arbeitet an einem Gericht (Quelle: dpa)

Brandenburg ringt um Azubis - Schlechte Karten für die Gastronomie

Mehr Lehrstellen, weniger Bewerber: In Brandenburg gibt es so viele unbesetzte Ausbildungsplätze wie noch nie. Besonders die Gastronomie hat es schwer, Azubis zu finden. Aber auch technische Berufe sind wenig gefragt unter den Jugendlichen. Wer sich aber für diese Branchen interessiert, hat jetzt gute Chancen auf dem Markt.

Leerer Bahnsteig vor einem ICE am 15.10.14 (Bild: dpa)

Keine Verletzten - Mann schießt in ICE mit Schreckschusspistole

Schrecksekunde für die Zuggäste des ICE von Berlin nach Hamburg: Am frühen Morgen zückt bei einer Fahrkartenkontrolle ein junger Mann plötzlich eine Waffe und drückt ab. Die Pistole stellte sich zum Glück als Schreckschusspistole heraus, niemand wurde verletzt, der Mann wurde festgenommen. Der 23-Jährige soll einen Brief mit politischen Forderungen bei sich gehabt haben.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Wowereit hält Plädoyer für Olympische Spiele

    Der Regierende Bürgermeister Berlins Klaus Wowereit (SPD) hat sich am Freitag erneut für Olympische Spiele in Berlin ausgesprochen. Bei der Mitgliederversammlung des Landessport-Bundes Berlin (LSB) sagte Wowereit, es sei eine "Herausforderung und Freude zugleich", die Spiele 2024 oder 2028 auszurichten. "Wir brauchen dafür aber die Unterstützung der gesamten Bevölkerung", so Wowereit. Er forderte den LSB auf, seine gesamten 600.000 Mitglieder zur Zustimmung zu bewegen.

  • - Berliner Autorin erhält Jugendbuchpreis

    Die Berliner Autorin Christine Fehér hat den deutschen Jugendbuchpreis "Buxtehuder Bulle" bekommen. Sie erhielt die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung am Freitagabend in Buxtehude bei Hamburg für ihren 2013 erschienenen Roman "Dann mach ich eben Schluss". Das Buch beschäftigt sich mit den Hintergründen eines Suizids, den der 18-jährige Maximilian begeht. Der "Bulle" würdigt seit 1971 das beste in deutscher Sprache veröffentlichte erzählende Jugendbuch des jeweiligen Vorjahres.

  • - Verwaltungsmitarbeiter auf Streife

    Im Kampf gegen die Kriminalität in der Grenzregion schickt die Stadt Guben (Spree-Neiße) männliche Verwaltungsmitarbeiter auf Streife. Ab der kommenden Woche werden sie im Stadtgebiet eingesetzt, wie am Freitag mittgeteilt wurde. Sie tragen gelbe Westen, auf denen auf Deutsch und Polnisch "Stadtwache" steht. Ziel ist es, mögliche Täter abzuschrecken und mit Händlern und Bürgern ins Gespräch zu kommen, um Hinweise zu erhalten. Die Grenzstadt an der Neiße klagt schon lange über hohe Diebstahlszahlen. Seit einiger Zeit sind zusätzliche Polizeistreifenwagen unterwegs.
     

  • - Geldstrafe für Union Berlin

    Wegen Ausschreitungen bei einem Testspiel in Stockholm hat der Fußball-Weltverband FIFA Union Berlin zu einer Geldstrafe von knapp 30.000 Euro verurteilt. Unions damaliger Gegner, der schwedische Club Djurgardens IF, muss sogar 37.500 Euro zahlen. Bei dem Spiel am 25. Januar war es zu massiven Ausschreitungen gekommen, Anhänger beider Vereine hatten den Rasen gestürmt. Zwölf Polizisten und ein Fan wurden verletzt.

  • - Berliner Tischtennis-Frauen erfolgreich

    Die Tischtennis-Damen des TTC Berlin Eastside haben in der Champions League auch das Rückspiel gegen den Gruppenletzten Postas Budapest mit 3:0 gewonnen. Bereits im Hinspiel hatten sich die Berlinerinnen mit demselben Ergebnis durchgesetzt. Mit nunmehr 3:1-Siegen hat der Triple-Gewinner der vergangenen Saison weiter alle Chancen auf den Einzug ins Halbfinale.

  • Betten stehen am 21.11.2014 in der Halle der Kältehilfe in Berlin bereit (Quelle: dpa)

    - Wärmehalle für Obdachlose in Berlin

    Am Innsbrucker Platz in Berlin ist eine Wärmehalle für Obdachlose errichtet worden. Bis zu 100 Menschen können dort übernachten. Für die Obdachlosen gibt es in der Halle auch heiße Getränke, Essen und Waschmöglichkeiten. Die 34 mal 36 Meter große Unterkunft soll nachts durchgehend auf 20 Grad beheizt sein. Alle sechs Stunden wird die Luft ausgetauscht.

  • - Tod eines Obdachlosen: Polizei sucht Verdächtigen

    Nach dem gewaltsamen Tod eines Obdachlosen in Berlin-Schöneberg sucht die Polizei einen 25 bis 30 Jahre alten Mann, der zum Tatzeitpunkt einen dunklen Trainingsanzug trug. Er soll schulterlange Haare haben und etwa 1,85 m groß sein. Genauere Angaben zu den Umständen der Tat konnte die Polizei auch am Freitag nicht machen. Am Donnerstag war ein Streit unter Obdachlosen an der Friedrich Gerlach-Brücke eskaliert, ein 35-Jähriger kam ums Leben.

  • - Rosa von Praunheim predigt in Marienkirche

    Der Filmemacher Rosa von Praunheim predigt am 29. November in der Berliner Sankt Marienkirche. Thema der Predigt ist die Nächstenliebe, wie der Evangelische Kirchenkreis Berlin Stadtmitte am Freitag mitteilte. Praunheim wuchs katholisch auf, war als Junge Messdiener und trat später im Zusammenhang mit seiner Homosexualität aus der katholischen Kirche aus. Er bezeichnet sich selbst nicht als christlich-religiös, sondern als "allesgläubig". Der Gottesdienst findet im Rahmen der Reihe "Rausch der Sinne" statt, wozu jeweils ein prominenter Gast als Prediger eingeladen wird.

  • - Wissenschaftspreis für TU-Informatiker

    Der Informatiker Prof. Klaus-Robert Müller von der Technischen Universität ist neuer Träger des Berliner Wissenschaftspreises. Der Leiter des TU-Fachgebiets für Maschinelles Lernen bekam die mit 40.000 Euro dotierte Auszeichnung für seine Arbeit in der Support Vektor Technologie zur statistischen Datenanalyse zugesprochen, die für IT-Unternehmen bereits Standard ist. Der Wissenschaftspreis des Regierenden Bürgermeisters soll die weitere wirtschaftliche Entwicklung Berlins stärken. Das Preisgeld kommt der Institution zugute, in der der Wissenschaftler seine Leistung erbracht hat.

  • - Müller will Umbau des Flughafen-Aufsichtsrats

    Die Probleme am neuen Hauptstadtflughafen erfordern aus Sicht des designierten Berliner Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD) einen Umbau des Aufsichtsrats der Flughafengesellschaft. Am Freitag plädierte Müller für "zusätzliche Bau- und Finanzkompetenz" in dem Gremium. Erst wolle er aber an einer Aufsichtsratssitzung teilnehmen, sagte der derzeitige Stadtentwicklungssenator. Müller übernimmt wie der bisherige Regierungschef Klaus Wowereit ein Mandat. Offen ist, ob er das Gremium auch führen will.

  • - Regionalexpress RE 3 fährt stellenweise nicht

    Wegen Bauarbeiten fahren von Samstagmorgen bis Montagmorgen auf der RE3 zwischen Eberswalde und Bernau Busse statt Bahnen. Dadurch verlängern sich laut Bahn die Fahrtzeiten. Fahrräder können in den Bussen nicht befördert werden. Betroffen ist auch Berlin. Dort werden die Züge umgeleitet und halten nicht am Hauptbahnhof, Potsdamer Platz und Lichterfelde Ost. Dafür gibt es zusätzliche Haltepunkte in Lichtenberg und Schönefeld. Zwischen Gesundbrunnen und Blankenfelde wird ein Umsteigen auf die S-Bahnlinie S2 empfohlen.

Andrey Vorontsevich (L) and Sonny Weems (R) of CSKA Moscow in action against Marko Banic (C) of ALBA Berlin during the Euroleague basketball match between CSKA Moscow and ALBA Berlin in Moscow, Russia, 20 November 2014 (Quelle: dpa).

Basketball | Alba verliert Euroleague-Rückspiel gegen Moskau - Kalt erwischt

Sie wähnten sich auf einem guten Weg, fünfmal in Folge hatten die Basketballer von Alba Berlin zuletzt gesiegt. Doch beim Euroleague-Rückspiel in Moskau wurden sie schmerzhaft in die Vergangenheit befördert: Gegen den schwer bestückten Serienmeister ZSKA fingen sich die Berliner am Donnerstag eine Tracht Prügel. Von Sebastian Schneider

Thema

ARD-Themenwoche Toleranz

18 Beiträge
Torsten Mattuschka, Mittelfeldspieler des Fußball-Drittligisten Energie Cottbus beim Auswärtsspiel gegen Borussia Dortmund II am 07.11.2014 (Quelle: imago).

Fußball | Energie Cottbus vor dem Ost-Duell gegen Rostock - Beschwingt ins Derby - aber nicht beschwipst

Energie Cottbus und Hansa Rostock gehörten viele Jahre zu den Vorzeigeklubs im Fußball-Osten. Beide spielten, zeitweise auch gemeinsam, in der 1. und 2. Bundesliga. Doch inzwischen sind sie in die Dritte Liga abgerutscht. Der Vorfreude auf das Wiedersehen am Samstag hat das aber keinen Abbruch getan. Die Fans müssen das Derby nüchtern angehen. Von Andreas Friebel

Der rbb überträgt die Partie am Samstag ab 14 Uhr live im Fernsehen und im Internet.

Claudia Pechstein während der Speed Skating Weltmeisterschaft in Obihiro (Japan) beim 3000-Meter-Wettkampf am 14.11.2014 (Quelle: EPA).

42-Jährige Pechstein holt Weltcup-Sieg - Die alte Frau und das Eis

Als Claudia Pechstein das erste Mal Olympiasiegerin über 5000 Meter wurde, war Martina Sáblíková gerade Mal sieben Jahre alt. In Seoul schaffte Pechstein nun das schier Unglaubliche: Sie lief Bahnrekord und verwies Sáblíková auf Platz zwei - dabei hält die den Weltrekord und ist zudem aktuelle Olympiasiegerin.

Schachbox-Weltmeister Sven Rooch aus Berlin bei der Weltmeisterschaft im Schachboxen in Moskau 2013 (Quelle: dpa)

Schachbox-WM in Berlin - Harte Fäuste und ein Schachbrett

"Männer werden kämpfen. Könige werden fallen. Am Ende der Nacht wird Einer stehen." Mit diesen Worten wurde die Schachbox-Weltmeisterschaft 2013 in Moskau eröffnet. Als Sieger im Mittelgewicht stieg Sven Rooch aus dem Ring. Der gebürtige Dresdner ist hauptberuflich Feuerwehrmann in Berlin. An diesem Freitag will der 27-Jährige in der Columbiahalle in Berlin seinen Titel verteidigen.

Die Spieler von Fußball-Zweitligist Union Berlin kehren am 20.11.2014 aus dem Trainingslager im Bundesleistungszentrum Kienbaum zurück. (Quelle: imago)

Fußball | Fast vollständiger Kader gegen 1860 - Union will Schwung aus Trainingslager mitnehmen

Vier Tage lang hatte sich Zweitligist Union Berlin ins Bundesleistungszentrum Kienbaum zurückgezogen. Ob das Trainingslager etwas gebracht hat, wird sich am Samstag zeigen, dann empfangen die "Eisernen" in der Alten Försterei 1860 München - allerdings ohne Sören Brandy und Mario Eggimann. Beide Teams benötigen dringend Punkte, um etwas Abstand zu den Abstiegsrängen zu schaffen.

ROUGH ART ZÜRICH, Installation mit Trabant 600, „Escape I“, 2012 (Quelle: auctionata)

Auktion "Kunst & Kultur der DDR" - Online-Auktionshaus versteigert DDR-Sammlerstücke

25 Jahre nach dem Mauerfall haben Möbel und allerlei Erinnerungsstücke aus der DDR Kultstatus. Am Freitag kamen über 100 Objekte, darunter Gläser aus dem Palast der Republik und natürlich Mauer-Reste unter den Hammer: Online konnte mitgeboten werden. Für alle Neugierigen zeigt rbb online Highlights des Auktionskatalogs.

Mehr zum Thema

Filmstarts der Woche

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutestark bewölkt7 °C
  • SAwolkig7 °C
  • SOwolkig8 °C
  • MOwolkig, leichter Regen10 °C
  • DIwolkig8 °C
  • MIwolkig6 °C
  • DOwolkig7 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 100, Stadtring

          Expandieren

          A 100, Stadtring

          Zwischen Schmargendorf und Dreieck Funkturm ist in beiden Richtungen die rechte Spur wegen Reinigungsarbeiten gesperrt.

          Einklappen
        • Biesdorf, Blumberger Damm

          Expandieren

          Biesdorf, Blumberger Damm

          In Höhe Buckower Ring pro Richtung nur eine freie Spur. (bis 05.12.2014)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • Vorsicht auf der A 24, Berlin Richtung Hamburg

          Expandieren

          Vorsicht auf der A 24, Berlin Richtung Hamburg

          zwischen Meyenburg und Putlitz Unfallaufnahme auf dem rechten Fahrstreifen, Gefahr, fahren Sie bitte besonders vorsichtig!

          Einklappen
        • A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Expandieren

          A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Der Anschluss Brandenburg an der Havel ist gesperrt. Umleitung für die Einfahrt: U 80 - Anschluss Netzen. Umleitung für die Ausfahrt: Anschluss Wollin - U 19. (Bis 12.12.2014)

          Einklappen
        • Berlin
        • U2

          Expandieren

          U2

          Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren ersatzweise Busse von Mo.-Do.,21 bis 3:30 Uhr, bis 12.12.

          Einklappen
        • Straßenbahn 12

          Expandieren

          Straßenbahn 12

          Die Tram fährt über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M2, M13 und 12

          Expandieren

          Straßenbahnen M2, M13 und 12

          Wegen der Sperrung der Langhansstraße fährt die M2 nur zwischen S+U-Bhf. Alexanderplatz/Dircksenstraße und Prenzlauer Allee/Ostseestraße, dann weiter als Tram 12 Richtung Mitte bzw. Heinersdorf. Ersatzweise fahren die M13 zwischen Prenzlauer Allee/Ostsee- und Gounodstraße, die Tram 12 zwischen Pasedagplatz und Prenzlauer Allee/Ostseestraße (bis 30.11.).

          Einklappen
        • Straßenbahn M5

          Expandieren

          Straßenbahn M5

          Die Linie ist zwischen Zingster und Degner Straße unterbrochen, bis 28.11. fahren Busse.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Expandieren

          Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Die Haltestelle S-Bhf. Landsberger Allee befindet sich b.a.W. hinter der Landsberger Allee/Storkower Straße.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • B 96 Richtung Gransee, hinter Löwenberg

          Expandieren

          B 96 Richtung Gransee, hinter Löwenberg

          Einklappen
        • A 13 Richtung Berlin, zwischen Bronkow und Calau

          Expandieren

          A 13 Richtung Berlin, zwischen Bronkow und Calau

          Einklappen
        • auf der A 13 Richtung Berlin bei Ortrand

          Expandieren

          auf der A 13 Richtung Berlin bei Ortrand

          Einklappen
        • auf der A 13 im Kreuz Schönefeld in Richtung A 113

          Expandieren

          auf der A 13 im Kreuz Schönefeld in Richtung A 113

          Einklappen
        • Potsdam: Humboldtbrücke stadtauswärts

          Expandieren

          Potsdam: Humboldtbrücke stadtauswärts

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Programmatische Ankündigung in meterhohen Buchstaben: Die beiden Parteivositzenden Peter und Özdemir auf dem Podium in Hamburg.

        Bundesparteitag in Hamburg 

        Grüne wollen linksliberal zurück an die Regierung

        Der Blick soll nach vorne gehen beim Bundesparteitag der Grünen. Zum Auftakt wurde aber auch zurückgeblickt: Es habe Fehler in der Kommunikation gegeben, sagte Parteichef Özdemir. Als "linksliberale Partei der Freiheit" wolle man nun wieder an die Regierung.
      • GDL-Chef Weselsky hatte das neue Angebot der Bahn zum Auftakt zunächst als ernüchternd bezeichnet.

        Tarifgespräche bei der Bahn 

        Bahn-Tarifstreit: Weiter verhandeln, vorerst kein Streik

        Wie zuvor schon beim Treffen zwischen der Bahn mit der Gewerkschaft EVG sind auch die Gespräche mit der GDL vertagt worden. Weiterhin gibt es keine Einigung. Immerhin sind baldige Streiks damit wieder ein Stück unwahrscheinlicher geworden.
      • Präsident Obama regiert immer häufiger am republikanisch dominierten Repräsentantenhaus vorbei.

        Debatte über Exekutivanordnungen 

        Republikaner verklagen Obama wegen Exekutivanordnungen

        Der Verfassungsstreit zwischen US-Präsident Obama und den Republikanern hat eine neue Stufe erreicht: Sie klagen wegen seiner vielen Exekutivanordnungen. Formaler Anlass ist Obamacare - tatsächlicher Anlass dürfte aber der Alleingang bei der Einwanderung sein.
      • Aus Kerzen formten Demonstranten einen Dreizack

        Jahrestag des Massenprotests 

        Stilles Gedenken in Kiew an die Opfer der Maidan-Proteste

        Still und nachdenklich haben Menschen in Kiew an den Beginn der Massenproteste vor einem Jahr gedacht. Auf dem Maidan erinnerten Kerzen an die vielen Opfer. Präsident Poroschenko kündigte an, die Toten mit dem Titel "Helden der Ukraine" zu ehren.
      • Demonstranten beim Sturm auf die Wahlkommission in Warschau

        Panne bei Kommunalwahlen 

        Panne bei Kommunalwahlen - politisches Chaos in Polen

        Wütende Demonstranten besetzen die Wahlkommission, der Wahlleiter tritt zurück, der Präsident verschiebt eine geplante Asienreise. Nach einer Computerpanne bei der Stimmauszählung der Kommunalwahlen herrscht in Polen politisches Chaos.
      • Screenshot von der Seite der AfD

        Prüfung des Bundestags 

        Goldhandel der AfD legal

        In ihrem Online-Shop bietet die AfD eine Auswahl von Goldmünzen und -barren an. So saniert die Partei ihre Finanzen. Und zwar legal, wie eine Prüfung der Bundestagsverwaltung ergab. Bundestagspräsident Lammert will jetzt das Parteiengesetz ändern lassen.
      • WHO warnt vor schneller Ausbreitung 

        WHO meldet 40 Pest-Tote in Madagaskar

        In Madagaskar sind erste Fälle der Pest in Antananarivo gemeldet worden. Die WHO warnt nun vor einer schnellen Ausbreitung in der dicht besiedelten Hauptstadt. Seit Ende August starben 40 der 119 erkrankten Menschen.
      • Alle Tiere der Farm werden getötet.

        Vogelgrippe in den Niederlanden weitet sich aus 

        Dritter Vogelgrippe-Fall in den Niederlanden

        Es ist der dritte Fall von Vogelgrippe in den Niederlanden innerhalb weniger Tage: Der Erreger wurde auf einer Geflügelfarm bei Zwolle entdeckt. Alle 10.000 Tiere werden nun getötet. Landesweit gilt ein Transportverbot für Geflügel, Eier und Stallmist.
      Restaurant auf dem RAW-Gelände in Berlin-Friedrichshain (Quelle: imago)

      Umfrage zur Nutzung des RAW-Geländes - Die letzte freie Fläche in Friedrichshain

      Es ist eine der letzten verbliebenen Alternativflächen in der Innenstadt – und noch ist unklar, was die Zukunft für das RAW-Gelände in Friedrichshain bringt. Die Initiative "RAW Kulturensemble" hat den Bezirk bereits überzeugt, das Areal zu erhalten. Wohnungen sollen dort nicht entstehen. Jetzt hat sie die Anwohner nach ihren Wünschen für die künftige Nutzung befragt. Von Bettina Rehmann

      Mehr zum Thema

      Video: Abendschau | 21.11.2014 | Susanne Papawassiliu - Plattenbauabriss am Schiffbauerdamm

      Der DDR-Plattenbau am Schiffbauerdamm macht Platz für ein neues Viertel mit Bundestagsgebäude, Büros, Wohnungen und Cafés. Die Pläne des Architektenpaares Karin und Ramis Kusus nehmen langsam Gestalt an. Wie die künftigen Fassaden einmal aussehen werden, steht noch nicht fest. Klar ist: Der Luisenblock Ost soll künftig mit mehr Leben gefüllt werden.

      Mehr zum Thema

      Kunden mit gefüllten Einkaufswagen im Kaufrausch (Bild: DPA)

      Mehr Berliner und Brandenburger überschuldet - Kaufrausch führt immer tiefer in die Schuldenfalle

      Die Wirtschaft brummt, die Zinsen sind niedrig. Diese Situation bringt laut Schuldneratlas 2014 immer mehr Berliner und Brandenburger dazu, mit Bankkrediten "auf Pump" einzukaufen – und die Schulden dann nicht zurückzahlen zu können. Besonders betroffen sind demnach Menschen, die ohnehin schon überschuldet waren. Arbeitslosigkeit und die Anonymität in den Städten verschärfen das Problem.

      Mehr zum Thema

      rbb Fernsehen

      • Schaufelradbagger im Braunkohletagebaugebiet Jänschwalde, für das Horno weichen musste, Quelle: imago

        Die rbb Reporter: Abgebaggert und auferstanden

        Vor elf Jahren wurde das Dorf Horno abgebaggert - für einen Braunkohletagebau. Die Hornoer mussten ihr altes Dorf verlassen, nicht ohne Widerstand. Nur 15 Kilometer weiter wurde ein neues Horno gebaut. Ein schönes Dorf vom Reißbrett, dem alten Ort nachempfunden. Auch die neu erbaute Kirche prägt das Bild wie früher. Aber ist es auch Heimat geworden?

      • Bild zur Serie: Weissensee (11): Der Überfall, Quelle: rbb/ARD/Julia Terjung

        Weissensee (11)

        Als Hans bei der brennenden Datsche eintrifft, wankt Martin aus der Tür. Er ist wütend und macht den Staat, die Familie und sich selbst dafür verantwortlich, was mit Julia und seiner Tochter Anna passiert ist. Hans fordert Martin auf, alles zu unternehmen, um herauszufinden, ob Anna noch lebt und bietet ihm seine Hilfe an. Martin sucht fieberhaft nach Antworten. Doch Dr. Maiwald ist verschwunden. Und Generalleutnant Gaucke zieht alle Register, damit sie auch weiterhin unauffindbar bleibt. Hans wird vom Minister auf seine alte Position beim MfS zurückgeholt.

      • Bild zum Film: Die Zeit, die bleibt, Quelle: rbb/Degeto

        Die Zeit, die bleibt

        Der Pariser Modefotograf Romain ist jung, gut aussehend und erfolgreich. Als er die nächste Stufe auf der Karriereleiter nehmen will, bricht er während eines Shootings zusammen. Ein Arzt eröffnet ihm, dass er einen inoperablen Tumor habe. Es bleiben ihm noch zwei oder drei Monate. Romain ist geschockt. Doch von der quälenden und wenig aussichtsreichen Chemotherapie will er nichts wissen. Wichtig ist jetzt nur noch die wenige Zeit, die ihm bleibt.

      • Bogenschützen-Plastik vor der Orangerie im Park Sansscouci (Quelle: imago)

        rbb Gartenzeit

        + Vor der BUGA 2015
        + Alter Garten – neuer Besitzer
        + Vom Kraut zur Salbe
        + rbb Gartenzeit in der Orangerie des Parks Sanssouci

      • Kurfürst Friedrich III. (rechts) mit Begleitung auf der Jagd nach dem 66-Ender von Briesen, Quelle: Lietz, rbb

        Theodor

        In der kommenden Theodor-Sendung meldet sich Moderator Gerald Meyer mit Geschichten von Jagd und Macht - aus der gleichnamigen Ausstellung am Jagdschloss Groß Schönebeck in der Schorfheide. Die Jagd als Privileg der Mächtigen - besonders in Brandenburgs Wäldern war das bis in jüngste Zeit zu spüren. Theodor berichtet über die Auswüchse der Staatsjagd unter Monarchen, Nazigrößen - und DDR-Funktionären. Themen sind u.a.: Ein Sexskandal im Jagdschloss Grunewald, Erich Honeckers letzter Jagdausflug, der 66-Ender von Briesen.  

      • Die fantastische Reise der Vögel (3/6)

        Der dritte Teil der Reihe zeigt die Zugvögel, die sich in jedem Frühjahr aufmachen, Europa neu zu besiedeln. Es sind Reisen voller Entbehrungen, in denen Vögel Entfernungen zurücklegen, die um die halbe Erde reichen und Risiken eingehen müssen, die sie im schlimmsten Falle scheitern lassen. So unterschiedlich die Vögel, so verschieden sind ihre Schicksale und Herausforderungen: ein Schwarm von 20 Millionen Staren, der ein riesenhaftes Wesen am Abendhimmel von Rom erschafft, Basstölpel, die vor der schottischen Küste spektakuläre Jagdflüge absolvieren, oder Schwalben, die in Ultrazeitlupen Eintagsfliegen erbeuten.

      • Schaufelradbagger im Braunkohletagebaugebiet Jänschwalde, für das Horno weichen musste, Quelle: imago

        Die rbb Reporter: Abgebaggert und auferstanden

        Vor elf Jahren wurde das Dorf Horno abgebaggert - für einen Braunkohletagebau. Die Hornoer mussten ihr altes Dorf verlassen, nicht ohne Widerstand. Nur 15 Kilometer weiter wurde ein neues Horno gebaut. Ein schönes Dorf vom Reißbrett, dem alten Ort nachempfunden. Auch die neu erbaute Kirche prägt das Bild wie früher. Aber ist es auch Heimat geworden?

      • Bild zur Serie: Weissensee (11): Der Überfall, Quelle: rbb/ARD/Julia Terjung

        Weissensee (11)

        Als Hans bei der brennenden Datsche eintrifft, wankt Martin aus der Tür. Er ist wütend und macht den Staat, die Familie und sich selbst dafür verantwortlich, was mit Julia und seiner Tochter Anna passiert ist. Hans fordert Martin auf, alles zu unternehmen, um herauszufinden, ob Anna noch lebt und bietet ihm seine Hilfe an. Martin sucht fieberhaft nach Antworten. Doch Dr. Maiwald ist verschwunden. Und Generalleutnant Gaucke zieht alle Register, damit sie auch weiterhin unauffindbar bleibt. Hans wird vom Minister auf seine alte Position beim MfS zurückgeholt.

      • Bild zum Film: Die Zeit, die bleibt, Quelle: rbb/Degeto

        Die Zeit, die bleibt

        Der Pariser Modefotograf Romain ist jung, gut aussehend und erfolgreich. Als er die nächste Stufe auf der Karriereleiter nehmen will, bricht er während eines Shootings zusammen. Ein Arzt eröffnet ihm, dass er einen inoperablen Tumor habe. Es bleiben ihm noch zwei oder drei Monate. Romain ist geschockt. Doch von der quälenden und wenig aussichtsreichen Chemotherapie will er nichts wissen. Wichtig ist jetzt nur noch die wenige Zeit, die ihm bleibt.

      • Bogenschützen-Plastik vor der Orangerie im Park Sansscouci (Quelle: imago)

        rbb Gartenzeit

        + Vor der BUGA 2015
        + Alter Garten – neuer Besitzer
        + Vom Kraut zur Salbe
        + rbb Gartenzeit in der Orangerie des Parks Sanssouci

      • Kurfürst Friedrich III. (rechts) mit Begleitung auf der Jagd nach dem 66-Ender von Briesen, Quelle: Lietz, rbb

        Theodor

        In der kommenden Theodor-Sendung meldet sich Moderator Gerald Meyer mit Geschichten von Jagd und Macht - aus der gleichnamigen Ausstellung am Jagdschloss Groß Schönebeck in der Schorfheide. Die Jagd als Privileg der Mächtigen - besonders in Brandenburgs Wäldern war das bis in jüngste Zeit zu spüren. Theodor berichtet über die Auswüchse der Staatsjagd unter Monarchen, Nazigrößen - und DDR-Funktionären. Themen sind u.a.: Ein Sexskandal im Jagdschloss Grunewald, Erich Honeckers letzter Jagdausflug, der 66-Ender von Briesen.  

      • Die fantastische Reise der Vögel (3/6)

        Der dritte Teil der Reihe zeigt die Zugvögel, die sich in jedem Frühjahr aufmachen, Europa neu zu besiedeln. Es sind Reisen voller Entbehrungen, in denen Vögel Entfernungen zurücklegen, die um die halbe Erde reichen und Risiken eingehen müssen, die sie im schlimmsten Falle scheitern lassen. So unterschiedlich die Vögel, so verschieden sind ihre Schicksale und Herausforderungen: ein Schwarm von 20 Millionen Staren, der ein riesenhaftes Wesen am Abendhimmel von Rom erschafft, Basstölpel, die vor der schottischen Küste spektakuläre Jagdflüge absolvieren, oder Schwalben, die in Ultrazeitlupen Eintagsfliegen erbeuten.

      Zum Livestream
      • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

        Yesterday Charts

        Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Herbst im Schlaubetal (Bildquelle: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

        Antenne-Gespräch

        Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

      • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

        Regionaljournal

        Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

        Die Expertenrunde

        Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

      • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

        Pop ab!

        "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago)

        Ohrenbär

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

        Hey Music

        "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

      • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

        Guten Morgen Berlin

        "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

      Zum Livestream
      • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

        Die Profis

        Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

      • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

        Zwölf Uhr mittags

        "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

      • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

        Arena Liga Live

        In der Bundesliga-Show "Arena Liga Live" mit Andreas Ulrich und Jessy Wellmer ist Radioeins samstags stets auf Ballhöhe. Alle Spiele, alle Tore! Bis 18.00 Uhr gibt es vier Stunden Fußball und Musik.

      • Jörg Wagner am Mikrofon im Radioeins-Studio (Foto: rbb/Wagner)

        Medienmagazin mit Jörg Wagner

        Wo bleiben die Rundfunkgebühren? Welche Zukunft hat die ARD? Warum ist Privatfunk so, wie er ist? Haben Zeitungen eine Zukunft? Ist das Internet für alle da? Antworten gibt's immer samstags ab 18:00 Uhr im Medienmagazin.

      • Die Radioeins-Moderatoren Daniel Finger (l.) und Sven Oswald (Foto: rbb/Jim Rakete)

        Zwei auf Eins

        Woche für Woche widmen sich Sven Oswald und Daniel Finger einem neuen Thema. Eine Medaille mag eine Kehrseite haben, ein Thema hat unzählige Facetten. "Zwei auf Eins" versucht sie immer sonntags zu beleuchten.

      • Radioeins-Moderatorin Bettina Rust (Foto: rbb)

        Hörbar Rust

        Bettina Rust lädt immer sonntags von 14:00 bis 16:00 Uhr einen Prominenten an die Hörbar Rust ein. Mit der eigenen Musiksammlung im Gepäck gibt es die dazu passenden Geschichten zu hören.

      • Lydia Herms und Frank Meyer (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)

        Die Literaturagenten

        Die Radioeins-Moderatoren Lydia Herms und Frank Meyer stellen jeden Sonntag die spannendsten Bücher der Woche vor. Mal streiten sie miteinander, mal sprechen sie mit Autoren oder die Autoren werden gleich selbst zu Kritikern.

      Zum Livestream
      • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ

        Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

      • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

        Aufgegabelt

        Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

      • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

        Zwölfzweiundzwanzig

        Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

      • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

        Unterwegs

        Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 6:25, 13:25 und 21:25 Uhr.

      • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

        Inforadio - Die Bundesliga

        Jeden Samstag - live und aktuell - mit Reportagen aus den Stadien. Dazu gibt es Stimmungsberichte und erste Eindrücke kurz vor dem Anpfiff, Analysen sowie Interviews direkt nach dem Abpfiff. Höhepunkt bleibt die legendäre ARD-Bundesliga-Konferenz.

      • Menschen suchen nach Lektüre in einem Bücherregal (Bildquelle: dpa)

        Quergelesen

        Interviews, Gespräche, Neuerscheinungen, Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann. Die Sendung bietet Tipps für Lesungen in Berlin und im Bundesgebiet und die besondere Buchbesprechung von Renée Zucker - immer sonntags um 10:24 und 15:24 Uhr.

      • Berlin Alexanderplatz: Fernsehturm und Weltzeituhr (Bildquelle: dpa)

        Das Forum

        Das Forum bietet sonntags ein breites Themen-Spektrum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Alltag. Die Krisenherde des Kontinents, aktuelle politische Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.

      Zum Livestream
      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Kinder

        Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

        Kulturtermin

        Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

      • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Musikstadt Berlin

        In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

      Zum Livestream
      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

        Dance Under The Blue Moon

        Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      • Regenwald (Bildquelle: dpa)

        Dschungelfieber

        Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

      www.wdr.de