Michael Müller beim 4. SPD-Mitgliederforum (Quelle: dpa)

Senatsriege wird am Freitag vorgestellt - Müller holt seinen Finanzsenator aus Hessen

Am Freitag haben die Spekulationen ein Ende: Um 10.00 Uhr wird der designierte Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) im Abgeordnetenhaus sein Team vorstellen. Nach rbb-Informationen wird frühere Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank, Matthias Kollatz-Ahnen, neuer Finanzsenator. Für das Stadtentwicklungsressort wurde eine Berlin-interne Lösung gefunden.

Der brandenburgische Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Die Linke) am 8.1.2014 während einer Sitzung (Bild: dpa)

Prozess um HBS-Subventionsskandal - Zeugin belastet ehemaligen Wirtschaftsminister Christoffers

Millionen von Subventionsgeldern sind weg: Im Betrugsprozess gegen die Verantwortlichen von Human BioSciences (HBS) gerät nun der frühere Brandenburger Wirtschaftsminister Ralf Christoffers in Bedrängnis. Eine Mitarbeiterin der Investitions- und Landesbank sagte als Zeugin aus - und belastet ihn. Von Lisa Steger

Polizeiabsperrung (Quelle: imago)

Polizei fahndet nach Täter - Mann in Schöneberg getötet

An der Friedrich-Gerlach-Brücke in Berlin-Schöneberg ist am Donnerstag ein Mann getötet worden. Die Mordkommission des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen übernommen. Der Täter ist flüchtig, nach ihm wird gefahndet. Unter der Brücke am Sachsendamm leben mehrere obdachlose Menschen aus Osteuropa in Zelten.  

Mehr zum Thema

Kunden mit gefüllten Einkaufswagen im Kaufrausch (Bild: DPA)

Mehr Berliner und Brandenburger überschuldet - Kaufrausch führt immer tiefer in die Schuldenfalle

Die Wirtschaft brummt, die Zinsen sind niedrig. Diese Situation bringt laut Schuldneratlas 2014 immer mehr Berliner und Brandenburger dazu, mit Bankkrediten "auf Pump" einzukaufen – und die Schulden dann nicht zurückzahlen zu können. Besonders betroffen sind demnach Menschen, die ohnehin schon überschuldet waren. Arbeitslosigkeit und die Anonymität in den Städten verschärfen das Problem.

Restaurant auf dem RAW-Gelände in Berlin-Friedrichshain (Quelle: imago)

Umfrage zur Nutzung des RAW-Geländes - Die letzte freie Fläche in Friedrichshain

Es ist eine der letzten verbliebenen Alternativflächen in der Innenstadt – und noch ist unklar, was die Zukunft für das RAW-Gelände in Friedrichshain bringt. Die Initiative "RAW Kulturensemble" hat den Bezirk bereits überzeugt, das Areal zu erhalten. Wohnungen sollen dort nicht entstehen. Jetzt hat sie die Anwohner nach ihren Wünschen für die künftige Nutzung befragt. Von Bettina Rehmann

Berlins erster Containerdorf für Flüchtlinge (Quelle: rbb, Christoph Reinhardt)

Baustart in Treptow-Köpenick - Berlins erstes Containerdorf für Flüchtlinge wächst

Mehr als 12.000 Flüchtlinge werden in Berlin in diesem Jahr erwartet. Weil es in der Stadt nicht genügend Unterkünfte gibt, baut der Senat nun Containerdörfer. Das erste davon entsteht seit Donnerstagmorgen in Treptow-Köpenick. Das Unbehagen vieler Bürger auch in anderen Bezirken versuchen Neonazis für sich zu nutzen. Für Samstag ist eine große Demonstration geplant.

Ein Polizist sichert am 04.11.2014 den Bereich vor dem Besuchereingang am Kriminalgericht in Berlin-Moabit (Quelle: dpa)

Prozess um "Wettbüro-Mord" - Verfahren gegen Rocker stockt

Mit Spannung war der sechste Prozesstag um den Berliner "Wettbüro-Mord" erwartet worden. Doch der größte Berliner Rocker-Prozess kommt nur langsam voran: Nachdem der mitangeklagte Kronzeuge am Dienstag mit seiner Aussage begonnen hatte, ist die Form seiner Äußerungen nun überraschend von seinen Verteidigern geändert worden.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - Mehr als 80 Islamisten aus Berlin nach Syrien ausgereist

    Aus Berlin sind nach neuesten Angaben in den vergangenen Jahren mehr als 80 Islamisten nach Syrien ausgereist. Das sagte der Chef des Landesverfassungsschutzes, Bernd Palenda am Donnerstag dem rbb. Bisher ging die Innenverwaltung davon aus, dass etwa 60 islamische Extremisten aus Berlin nach Syrien gereist seien, um in dem Bürgerkrieg dort mitzukämpfen. Die Zahl der Rückkehrer liege ebenfalls im zweistelligen Bereich. Palenda geht davon aus, dass sich die Entwicklung weiter fortsetzt.

  • - Lehrer bekommen nachträglich Geld

    Pensionierte Lehrer in Berlin sollen ihre jahrelange Mehrarbeit künftig besser vergütet bekommen. Einen entsprechenden Gesetzentwurf beschloss am Donnerstag der Bildungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses. Demnach können die Lehrer ab Januar mit Einmalzahlungen von bis zu 12.000 Euro rechnen. Das sind jeweils rund 40 Prozent mehr als bislang vorgesehen. Die Zahlungen sind ein Ausgleich für die Überstunden, die in den vergangenen Jahren auf Arbeitszeitkonten verbucht wurden.

  • - Weitere Kontrollen im Görli

    Mehrere Dutzend Polizisten haben am Donnerstag im Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg wieder Drogenrazzien durchgeführt. Kontrollen gab es auch in den umliegenden Straßen. Details zu möglichen Rauschgiftfunden will die Polizei am Freitag bekannt geben. Ziel der Polizei ist es, nach den Gewaltausbrüchen am Wochenende den Park unattraktiv für die Drogenszene zu machen. Allerdings sprach die Polizei schon von einem personellen Kraftakt, weil so viele Beamte im Einsatz sind.

  • - Stromausfall in Bundestag und Mall of Berlin

    Im Bundestag kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Stromausfall. Wie Mitarbeiter berichteten, dauerte der Ausfall etwa eine halbe Stunde. Im nahegelegenen Einkaufszentrum "Mall of Berlin" ging zwei Minuten lang nichts mehr. Ein Sprecher des Berliner Stromnetzbetreibers Vattenfall sagte, im Bundestag habe eine Netzstörung vorgelegen. Die Ursache für den Stromausfall in der "Mall of Berlin" hingegen müsse im Einkaufszentrum selbst liegen.

  • - U1 könnte bis Ostkreuz verlängert werden

    Der Senat prüft laut Tagesspiegel eine Verlängerung der U-Bahn-Linie 1 von der Warschauer Straße bis zum Ostkreuz. Zwischen BVG und Bahn habe es bereits Gespräche darüber gegeben, erklärte Verkehrsstaatssekretär Christian Gaebler (SPD) im Abgeordnetenhaus. "Als mittel- bis langfristige Maßnahme ist das für uns vorstellbar", sagte Gaebler. Bis zum Ostkreuz könnte die U1 oberirdisch weitergeführt werden. Teurer wäre eine zweite Option, die U1 bis zum Frankfurter Tor zu verlängern.

  • - Bäder könnten künftig kürzer geöffnet sein

    Weil es in den Berliner Bädern zu wenig Personal gibt, müssen Besucher mit kürzeren Öffnungszeiten rechnen. Das geht aus der Antwort der Senatsverwaltung für Inneres und Sport auf eine Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Gabriele Hiller (Linke) hervor. Mehr Personal könne demnach wegen begrenzter Haushaltsmittel nicht eingestellt werden. Deshalb seien Einschränkungen bei den Öffnungszeiten nicht auszuschließen.

  • - Mehr Fahrgäste bei der BVG

    Die BVG profitiert vom Wachstum Berlins, berichtet die Berliner Zeitung. In diesem Jahr rechnet das Unternehmen mit mehr als 950 Millionen Fahrten in U-Bahnen, Bussen und Trams. 2012 waren es noch 937 Millionen Fahrten. Wegen der guten Entwicklung rechnet die BVG in diesem Jahr mit einer "schwarzen Null" - und gönnt den Mitarbeitern ab Januar 3 Prozent mehr Lohn, eine 500 Euro Einmalzahlung sowie 200 Euro mehr Weihnachtsgeld.

  • - Jugendbuchpreis an Berliner Autorin

    Der Berliner Autorin Lara Schützsack ist am Mittwochabend mit dem Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg ausgezeichnet worden. Schützsack erhielt die mit 7600 Euro dotierte Auszeichnung für ihr Jugendbuch "Und auch so bitterkalt", wie die Stadt Oldenburg mitteilte. Der Preis zählt bundesweit zu den höchst dotierten Auszeichnungen der Kinder- und Jugendliteratur.

  • - Katastrophen-Warnsystem bei der BVG

    Die Berliner Verkehrsbetriebe steigen in das vom Fraunhofer-Institut entwickelte Katastrophen-Warnsystem Katwarn ein. Im Falle von Großbränden, Unwettern oder Terroranschlägen sollen Fahrgäste durch Hinweise an Haltestellen oder in U-Bahnen gewarnt werden. Katwarn kann auch als App aufs Smartphone geladen werden.

  • - Mehr Salafisten in Berlin

    Die Zahl der Salafisten, also der ultrakonservativen Islamisten, ist in Berlin erneut angestiegen. Derzeit lebten in der Hauptstadt 570 Salafisten, von denen rund die Hälfte gewaltorientiert seien, sagte Innenstaatssekretär Bernd Krömer (CDU) am Mittwoch. Im September war noch von 500 Salafisten die Rede. 60 von ihnen seien in den vergangenen Jahren nach Syrien ausgereist, um dort im Bürgerkrieg mitzukämpfen, sagte Krömer.

Andrey Vorontsevich (L) and Sonny Weems (R) of CSKA Moscow in action against Marko Banic (C) of ALBA Berlin during the Euroleague basketball match between CSKA Moscow and ALBA Berlin in Moscow, Russia, 20 November 2014 (Quelle: dpa).

Basketball | Alba verliert Euroleague-Rückspiel gegen Moskau - Kalt erwischt

Sie wähnten sich auf einem guten Weg, fünfmal in Folge hatten die Basketballer von Alba Berlin zuletzt gesiegt. Doch beim Euroleague-Rückspiel in Moskau wurden sie schmerzhaft in die Vergangenheit befördert: Gegen den schwer bestückten Serienmeister ZSKA fingen sich die Berliner am Donnerstag eine Tracht Prügel. Von Sebastian Schneider

Jos Luhukay (Quelle: dpa)

Fußball | Bundesliga - Luhukay setzt auf Kölner Heimschwäche

Zuletzt lief es alles andere als rund bei Hertha BSC: Pokal-Aus in Bielefeld, Auswärts-Niederlage in Paderborn, Heimpleite gegen Hannover. Zeit also, dass sich was dreht. Beim Aufsteiger 1. FC Köln will Trainer Jos Luhukay mit seiner Mannschaft am Samstag endlich wieder punkten.  

Mehr zum Thema

Thema

ARD-Themenwoche Toleranz

18 Beiträge

Hollywood-Legende stammt aus Berlin - Regisseur Mike Nichols gestorben

Mike Nichols war eine Hollywood-Legende. Er drehte unter anderem die "Reifeprüfung" und "Hautnah" - und war einer von ganz wenigen Menschen, die alle vier großen Preise der amerikanischen Unterhaltungsindustrie gewannen: Grammy, Emmy, Oscar und Tony. Jetzt ist der gebürtige Berliner im Alter von 83 Jahren gestorben.

34.000 Unterschriften der Volksinitiative gegen Massentierhaltung stehen am 20.11.2014 in Aktenordnern auf einem Tisch vor dem Landtag in Potsdam (Brandenburg) bereit zur Übergabe an die Landtagspräsidentin (Quelle: dpa).

Brandenburger Volksinitiative übergibt Unterschriften - Mehr als 33.000 Mal "Nein" zur Massentierhaltung

Das Kilo Rouladen für 4,99 Euro, der Liter Milch für 55 Cent - die niedrigen Preise in deutschen Supermärkten sind vor allem die Folge von Massentierhaltung. Allein in Brandenburg gibt es mehr als 650 "Massentieranlagen". Dagegen protestiert die Volksinitiative "Stoppt Massentierhaltung" - am Donnerstag hat sie Landtagspräsidentin Britta Stark ganze Aktenordner voll mit Unterschriften übergeben. Von Torsten Sydow

Besucher stehen in Berlin vor der Sehitlik-Moschee (Bild dpa)

Kritik vom LSVD - Muslime und Homosexuelle treffen sich nun doch

Nach der Absage folgt nun ein neuer Versuch: Das geplante Treffen zwischen Muslimen und Vertretern eines Homosexuellen-Interessenverbandes soll am 8. Dezember stattfinden - wie anfangs geplant in der Neuköllner Şehitlik-Moschee. Das war Bedingung für den Berliner Lesben- und Schwulenverband (LSVD) - andernfalls hätte er nicht an dem Treffen teilgenommen.

Im Regionalladen Stettin, Q-Regio, stehen Menschen an einem Verkaufs-Tresen und probieren Käse (Quelle: rbb/Katja Geulen)

Regionalverbund Q-Regio eröffnet in Stettin - Produkte aus der Uckermark in Polen

Brandenburger Käse, Wurst und Marmeladen sind nun auch in Stettin (Szczecin) zu bekommen. Der Vermarktungsverbund Q-Regio wagt sich mit der Neueröffnung über die Bundesgrenze. Denn was in der dünnbesiedelten Uckermark läuft, sollte doch auf dem Absatzmarkt der nächsten Großstadt auch funktionieren, glaubt Initiator Pieter Wolters. Von Katja Geulen

iPads aus dem Jahr 2012 (Quelle: dpa)

Kosteneinsparungen durch Digitalisierung - Wandlitz lockt seine Lokalpolitiker ins Netz

Vor 30 Jahren ging die erste E-Mail in einem deutschen Postfach ein. Doch Brandenburger Gemeindevertreter verbrauchen heute immer noch Lkw-Ladungen Papier. Um Kosten zu sparen, hat die Gemeinde Wandlitz jetzt einen Vorstoß gewagt: Sie will ihre analogen Kommunalvertreter mit Zuschüssen dazu animieren, sich endlich ein Tablet anzuschaffen. Von Katharina Albrecht

In Eberswalde entwickeltes Elektrofahrrad aus Holz (Quelle: rbb/Björn Haase-Wendt)

Stylish und umweltfreundlich - Eberswalder Studenten entwickeln Holz-E-Bike

Weniger Strampeln, und doch schneller und umweltschonender durch die Stadt kommen - E-Bikes liegen im Trend. Studenten der Eberswalder Hochschule für Nachhaltige Entwicklung und das Berliner Unternehmen Aceteam gehen nun einen Schritt weiter. Sie haben ein Elektrofahrrad aus heimischem Eschenholz gebaut. Im Frühjahr soll es in Serienproduktion gehen. Von Björn Haase-Wendt

Filmstarts der Woche

ROUGH ART ZÜRICH, Installation mit Trabant 600, „Escape I“, 2012 (Quelle: auctionata)

Auktion "Kunst & Kultur der DDR" - Online-Auktionshaus versteigert DDR-Sammlerstücke

25 Jahre nach dem Mauerfall haben Möbel und allerlei Erinnerungsstücke aus der DDR Kultstatus. Am Freitag kommen über 100 Objekte, darunter Gläser aus dem Palast der Republik und natürlich Mauer-Reste unter den Hammer: Ab 18 Uhr kann Online mitgeboten werden. Für alle Neugierigen und Mitbieter zeigt rbb online Highlights des Auktionskatalogs.

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutestark bewölkt7 °C
  • SAwolkig6 °C
  • SOwolkig7 °C
  • MOwolkig10 °C
  • DIstark bewölkt8 °C
  • MIstark bewölkt7 °C
  • DOstark bewölkt6 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 10, Berliner Ring Dreieck Havelland Richtung Dreieck Spreeau

          Expandieren

          A 10, Berliner Ring Dreieck Havelland Richtung Dreieck Spreeau

          zwischen Birkenwerder und Hohenschönhausen Schwertransport, Überholen nicht möglich

          Einklappen
        • A 103, Zubringer Steglitz

          Expandieren

          A 103, Zubringer Steglitz

          Bis zum 21. November werden täglich zwischen 19:00 Uhr und 05:30 Uhr Sanierungsarbeiten durchgeführt. Es werden Einfahrten gesperrt und zeitweise wird der Verkehr über die Schloßstraße umgeleitet.

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 24, Hamburg Richtung Berlin

          Expandieren

          A 24, Hamburg Richtung Berlin

          zwischen Suckow und Putlitz unbeleuchtetes Fahrzeug auf der Fahrbahn auf dem Standstreifen, langsam fahren

          Einklappen
        • B98 Zeithain Richtung Laußnitz

          Expandieren

          B98 Zeithain Richtung Laußnitz

          zwischen A13/Thiendorf und Laußnitz Baustelle, Fahrbahnerneuerung auf 2 Abschnitten, von morgen 14:00 Uhr bis Sonntag 16:00 Uhr Einbahnstraßenregelung empfohlene Umleitung: in Richtung Großenhain über die S100 Radeburg und S91 Folbern auf die B98

          Einklappen
        • Berlin
        • U2

          Expandieren

          U2

          Zwischen Wittenbergplatz und Bismarckstraße fahren ersatzweise Busse von Mo.-Do.,21 bis 3:30 Uhr, bis 12.12.

          Einklappen
        • Straßenbahn 12

          Expandieren

          Straßenbahn 12

          Die Tram fährt über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M2, M13 und 12

          Expandieren

          Straßenbahnen M2, M13 und 12

          Wegen der Sperrung der Langhansstraße fährt die M2 nur zwischen S+U-Bhf. Alexanderplatz/Dircksenstraße und Prenzlauer Allee/Ostseestraße, dann weiter als Tram 12 Richtung Mitte bzw. Heinersdorf. Ersatzweise fahren die M13 zwischen Prenzlauer Allee/Ostsee- und Gounodstraße, die Tram 12 zwischen Pasedagplatz und Prenzlauer Allee/Ostseestraße (bis 30.11.).

          Einklappen
        • Straßenbahn M5

          Expandieren

          Straßenbahn M5

          Die Linie ist zwischen Zingster und Degner Straße unterbrochen, bis 28.11. fahren Busse.

          Einklappen
        • Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Expandieren

          Straßenbahnen M5, M6 und M8

          Die Haltestelle S-Bhf. Landsberger Allee befindet sich b.a.W. hinter der Landsberger Allee/Storkower Straße.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • Expandieren

          Einklappen
        • auf der A 13 zwischen Ragow und dem Schönefelder Kreuz in Richtung Berlin

          Expandieren

          auf der A 13 zwischen Ragow und dem Schönefelder Kreuz in Richtung Berlin

          Einklappen
        • und in Hohenneuendorf in der Berliner Straße Richtung Berlin

          Expandieren

          und in Hohenneuendorf in der Berliner Straße Richtung Berlin

          Einklappen
        • Expandieren

          Einklappen
        • Dreieck Potsdam

          Expandieren

          Dreieck Potsdam

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Neue Snowden-Dokumente 

        Snowden-Dokumente bringen Vodafone in Erklärungsnot

        Neue Dokumente des Whistleblowers Snowden geben tiefe Einblicke in die Zusammenarbeit zwischen Geheimdiensten und britischen Telekomunternehmen. Im Mittelpunkt steht nach Recherchen von NDR, WDR und "SZ" eine Firma, die heute zu Vodafone gehört.
      • Ein Maßband - ab der Zahl 63 im Schatten

        Rente mit 63 

        FAQ: Rente mit 63 - hohe Nachfrage und hohe Kosten

        Die Rente mit 63 erweist sich als äußerst attraktiv - und teurer als im Gesetzentwurf geplant. Wer ist berechtigt, wie viele Anträge sind bislang gestellt? Und warum sind die Kosten um rund 600 Millionen Euro gestiegen? tagesschau.de gibt einen Überblick.
      • E-Zigaretten bleiben auch weiter frei verkäuflich (Bildquelle: dpa).

        Urteil des Bundesverwaltungsgerichts 

        Urteil: E-Zigaretten sind keine Arzneimittel

        E-Zigaretten sind auch künftig in Tabakläden erhältlich. Die nikotinhaltigen Flüssigkeiten, die beim Rauchen verdampfen, sind keine Arzneimittel. Es fehle der therapeutische Zweck, entschied das Bundesverwaltungsgericht.
      • Sendungsbild

        Bilder aus norddeutschem Schweinebetrieb 

        Schockierende Bilder aus norddeutschem Mastbetrieb

        Ein krankes Schwein, das von seinen Artgenossen bei lebendigem Leibe gefressen wird - dieses und andere schockierende Bilder haben Tierschützer in einem Mastbetrieb in Niedersachsen gedreht. Ein Einzelfall? Oder die Folge mangelnder Kontrollen?
      • Ein Bräutigam streift bei der Trauung seiner Braut den Ehering über den Finger.

        Urteil des Bundesverfassungsgerichts 

        Kirche darf Wiederverheiratete entlassen

        Ein katholisches Krankenhaus kündigte einem Arzt, weil er nach einer Scheidung erneut heiratete. Mehrere Gerichte erklärten die Kündigung für unwirksam. In letzter Instanz entschied das Bundesverfassungsgericht - und bestätigte den Sonderstatus der Kirche.
      • Damals und heute: Angela Merkel und Ewa Kopacz erinnern an die deutsch-polnische Versöhnung vor 25 Jahren.

        Deutsch-polnische Aussöhnung 

        Merkel würdigt in Kreisau deutsch-polnische Versöhnung

        Kanzlerin Angela Merkel und ihre Warschauer Amtskollegin Ewa Kopacz haben in Kreisau die deutsch-polnische Versöhnung gewürdigt. Dabei äußerte sich Merkel auch zum Konflikt mit Russland. Trotz der momentanen Krise halte Deutschland am Dialog mit Moskau fest.
      • Wohin nun? Die anhaltenden Kämpfe in der Ukraine machen weiter viele Menschen zu Obdach- und Heimatlosen.

        UN-Bericht zur Ostukraine 

        UN-Bericht zur Lage in Ostukraine

        Seit Anfang September gilt in der Ostukraine ein Waffenstillstand - aber offensichtlich nur auf dem Papier. Nach UN-Angaben sind dort seitdem fast 1000 Menschen getötet worden. Recht und Ordnung seien zusammengebrochen, es gebe Folter und Massenexekutionen.
      • Obamas Pläne zur Einwanderung 

        Obama: Amnestie für fünf Millionen "Illegale"

        Seit Jahren kämpft Obama für eine Reform des Einwanderungsrechts. Nachdem er im Kongress scheiterte, will der Präsident nun per Dekret eine "Quasi-Amnestie" durchsetzen. Profitieren würden Orte wie Rio Grande City, wo jeder zehnte "illegal" ist.
      Peter von Löbbecke, Interims-Geschäftsführer der Olympiastadion Berlin GmbH, hier auf einem Bild vom 08.06.2005 im im Stadion. Er war bereits von 2004 bis 2010 Chef des Olympiastadions. (Quelle: dpa)

      Peter von Löbbecke ist Interims-Geschäftsführer - Alter neuer Chef im Olympiastadion

      Er saß bereits sechs Jahre auf diesem Chefsessel: Peter von Löbbecke wird laut einem Medienbericht neuer Interims-Geschäftsführer des Berliner Olympiastadions. Bereits von 2004 bis 2010 hatte er dort die Geschäfte geleitet. Nun ist Löbbecke Nachfolger von Joachim E. Thomas, der Ende Oktober wegen des Verdachts auf Untreue freigestellt worden war.

      Matthias Platzeck spricht im Haus des Rundfunks (Foto: rbb/Karo Krämer)

      "Krim-Annexion völkerrechtlich hinnehmbar regeln" - Platzeck ergreift Partei für Russland

      Matthias Platzeck ist zurück im Rampenlicht. Als Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forums fordert er: Die Ukraine muss die Annexion der Krim völkerrechtlich hinnehmbar regeln. Im rbb-Interview erläuterte Platzeck nun seine Argumente. Bei der ukrainischen Botschaft stößt er jedoch auf taube Ohren. Sie gibt Platzeck sogar eine "Mitschuld" am russischen Vorgehen.

      Kaum noch Wohnungen für Asylbewerber in Potsdam - Das Flüchtlingsheim am Ende der Straße

      Die Zahl der Flüchtlinge in Brandenburg steigt, das Erstaufnahmelager platzt aus allen Nähten. Auch die Städte und Gemeinden, die sich anschließend um die Asylbewerber kümmern, haben ihre Not, neue Unterkünfte zu finden. Potsdam hat zwar gute Erfahrungen damit gemacht, die Flüchtlinge in Wohnungen unterzubringen. Die hohe Zahl der Neuankömmlinge zwingt die Stadt zu einem Rückzieher. Von Karsten Steinmetz

      Protest gegen Flüchtlings-Unterkünfte (Quelle: dpa)

      1.000 Neonazis zu Demo am Samstag erwartet - Berliner Politiker warnen vor rechter Hasspropaganda

      Neonazis machen in Berlin verstärkt gegen Flüchtlinge mobil. Laut Verfassungsschutz verzeichnen die rechten Gruppen dadurch keinen großen Zulauf. Dennoch warnen Berliner Politiker "den Versuch, mittels plumper Stimmungsmache und Hasspropaganda Ressentiments zu erzeugen". Am Samstag sollen rund 1.000 Neonazis in Berlin aufziehen.

      Berlinale Direktor Dieter Kosslick (Bild: DPA)

      Vertrag bis 2019 verlängert - Dieter Kosslick bleibt Berlinale-Direktor

      Seine farbenfrohen Schals bleiben den Berlinern noch länger erhalten: Dieter Kosslick leitet die Berlinale drei weitere Jahre als Intendant. Sein Vertrag wurde bis 2019 verlängert, wie die Filmfestspiele am Mittwoch mitteilten. Der 66-Jährige hat für seine langjährige Berlinale-Arbeit bisher viel Lob kassiert - aber auch Kritik.

      rbb Fernsehen

      • Kesslers Expedition (4/4)

        Michael Kessler startet für den rbb zur 10. Expedition - 1.400 Kilometer entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Kessler will wissen, ob das, was zusammen gehört, nach 25 Jahren auch wirklich zusammen gewachsen ist. Spontan, ungeplant und ehrlich. Michael Kessler gelingt damit eine aktuelle und persönliche Momentaufnahme zu den heutigen Befindlichkeiten im ehemaligen Ost und West.

      • Schaufelradbagger im Braunkohletagebaugebiet Jänschwalde, für das Horno weichen musste, Quelle: imago

        Die rbb Reporter: Abgebaggert und auferstanden

        Vor elf Jahren wurde das Dorf Horno abgebaggert - für einen Braunkohletagebau. Die Hornoer mussten ihr altes Dorf verlassen, nicht ohne Widerstand. Nur 15 Kilometer weiter wurde ein neues Horno gebaut. Ein schönes Dorf vom Reißbrett, dem alten Ort nachempfunden. Auch die neu erbaute Kirche prägt das Bild wie früher. Aber ist es auch Heimat geworden?

      • Bild zur Serie: Weissensee (11): Der Überfall, Quelle: rbb/ARD/Julia Terjung

        Weissensee (11)

        Als Hans bei der brennenden Datsche eintrifft, wankt Martin aus der Tür. Er ist wütend und macht den Staat, die Familie und sich selbst dafür verantwortlich, was mit Julia und seiner Tochter Anna passiert ist. Hans fordert Martin auf, alles zu unternehmen, um herauszufinden, ob Anna noch lebt und bietet ihm seine Hilfe an. Martin sucht fieberhaft nach Antworten. Doch Dr. Maiwald ist verschwunden. Und Generalleutnant Gaucke zieht alle Register, damit sie auch weiterhin unauffindbar bleibt. Hans wird vom Minister auf seine alte Position beim MfS zurückgeholt.

      • Bild zum Film: Die Zeit, die bleibt, Quelle: rbb/Degeto

        Die Zeit, die bleibt

        Der Pariser Modefotograf Romain ist jung, gut aussehend und erfolgreich. Als er die nächste Stufe auf der Karriereleiter nehmen will, bricht er während eines Shootings zusammen. Ein Arzt eröffnet ihm, dass er einen inoperablen Tumor habe. Es bleiben ihm noch zwei oder drei Monate. Romain ist geschockt. Doch von der quälenden und wenig aussichtsreichen Chemotherapie will er nichts wissen. Wichtig ist jetzt nur noch die wenige Zeit, die ihm bleibt.

      • Kesslers Expedition (4/4)

        Michael Kessler startet für den rbb zur 10. Expedition - 1.400 Kilometer entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Kessler will wissen, ob das, was zusammen gehört, nach 25 Jahren auch wirklich zusammen gewachsen ist. Spontan, ungeplant und ehrlich. Michael Kessler gelingt damit eine aktuelle und persönliche Momentaufnahme zu den heutigen Befindlichkeiten im ehemaligen Ost und West.

      • Schaufelradbagger im Braunkohletagebaugebiet Jänschwalde, für das Horno weichen musste, Quelle: imago

        Die rbb Reporter: Abgebaggert und auferstanden

        Vor elf Jahren wurde das Dorf Horno abgebaggert - für einen Braunkohletagebau. Die Hornoer mussten ihr altes Dorf verlassen, nicht ohne Widerstand. Nur 15 Kilometer weiter wurde ein neues Horno gebaut. Ein schönes Dorf vom Reißbrett, dem alten Ort nachempfunden. Auch die neu erbaute Kirche prägt das Bild wie früher. Aber ist es auch Heimat geworden?

      • Bild zur Serie: Weissensee (11): Der Überfall, Quelle: rbb/ARD/Julia Terjung

        Weissensee (11)

        Als Hans bei der brennenden Datsche eintrifft, wankt Martin aus der Tür. Er ist wütend und macht den Staat, die Familie und sich selbst dafür verantwortlich, was mit Julia und seiner Tochter Anna passiert ist. Hans fordert Martin auf, alles zu unternehmen, um herauszufinden, ob Anna noch lebt und bietet ihm seine Hilfe an. Martin sucht fieberhaft nach Antworten. Doch Dr. Maiwald ist verschwunden. Und Generalleutnant Gaucke zieht alle Register, damit sie auch weiterhin unauffindbar bleibt. Hans wird vom Minister auf seine alte Position beim MfS zurückgeholt.

      • Bild zum Film: Die Zeit, die bleibt, Quelle: rbb/Degeto

        Die Zeit, die bleibt

        Der Pariser Modefotograf Romain ist jung, gut aussehend und erfolgreich. Als er die nächste Stufe auf der Karriereleiter nehmen will, bricht er während eines Shootings zusammen. Ein Arzt eröffnet ihm, dass er einen inoperablen Tumor habe. Es bleiben ihm noch zwei oder drei Monate. Romain ist geschockt. Doch von der quälenden und wenig aussichtsreichen Chemotherapie will er nichts wissen. Wichtig ist jetzt nur noch die wenige Zeit, die ihm bleibt.

      Zum Livestream
      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

        Antenne Schlager-Hitparade

        Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

      • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

        Yesterday Charts

        Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      • Herbst im Schlaubetal (Bildquelle: dpa)

        Guten Morgen Brandenburg

        Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Ihr Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

        Die Expertenrunde

        Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

      • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

        Pop ab!

        "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

      • Sonnenschein in Berlin: Ein Mann spaziert an der Spree vor der Museumsinsel entlang (Bildquelle: dpa)

        Berlin am Sonntag

        Das Kulturmagazin auf radioBERLIN empfängt immer sonntags von 10:00 bis 13:00 Uhr interessante Studiogäste und gibt Buch-, Kunst-, Kino- und Musik-Empfehlungen sowie Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

      • Die Bar Carambar in Berlin-Mitte (Foto: Imago)

        Pop-Lounge

        Die Alternative zum Tatort: Entspannung zum Wochenausklang mit Soul, Pop, Crooner bis Reggae. Dazu der Rückblick auf die Highlights der Woche - immer sonntags ab 19:30 Uhr mit Marion Hanel.

      • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago)

        Ohrenbär

        Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

      Zum Livestream
      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

        Große Themen, keine Meinung

        Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

      • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

        Soundcheck

        Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

      • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

        Die Profis

        Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

      • Haupteingang zum Filmstudio Babelsberg in Potsdam (Bildquelle: dpa)

        Zwölf Uhr mittags

        "Zwölf Uhr mittags" ist die einzige Kinosendung, die direkt aus der Traumfabrik Babelsberg kommt. Für Knut Elstermann ist kein Kino zu stickig, kein Filmfest zu weit und kein Thema zu spröde.

      • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

        Arena Liga Live

        In der Bundesliga-Show "Arena Liga Live" mit Andreas Ulrich und Jessy Wellmer ist Radioeins samstags stets auf Ballhöhe. Alle Spiele, alle Tore! Bis 18.00 Uhr gibt es vier Stunden Fußball und Musik.

      • Jörg Wagner am Mikrofon im Radioeins-Studio (Foto: rbb/Wagner)

        Medienmagazin mit Jörg Wagner

        Wo bleiben die Rundfunkgebühren? Welche Zukunft hat die ARD? Warum ist Privatfunk so, wie er ist? Haben Zeitungen eine Zukunft? Ist das Internet für alle da? Antworten gibt's immer samstags ab 18:00 Uhr im Medienmagazin.

      Zum Livestream
      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

      • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

        Kultur

        "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

      • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ

        Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

      • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

        Aufgegabelt

        Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

      • Inforadio-Moderator Ingo Kahle (Foto: rbb/Anna-Katharina Schulz)

        Zwölfzweiundzwanzig

        Zu Gast bei Ingo Kahle. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags Themen in möglichst vielen Facetten.

      • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

        Unterwegs

        Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 6:25, 13:25 und 21:25 Uhr.

      • Unhaltbar: Der Ball landet im Tor (Bildquelle: dpa)

        Inforadio - Die Bundesliga

        Jeden Samstag - live und aktuell - mit Reportagen aus den Stadien. Dazu gibt es Stimmungsberichte und erste Eindrücke kurz vor dem Anpfiff, Analysen sowie Interviews direkt nach dem Abpfiff. Höhepunkt bleibt die legendäre ARD-Bundesliga-Konferenz.

      Zum Livestream
      • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

        Hörspiel

        Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

      • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

        Nachtmusik

        Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Kinder

        Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Kulturradio am Morgen

        Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

      Zum Livestream
      • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Urban Tunes

        Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      • Club-Nacht: Tanzen, feiern, Spaß haben (Bildquelle: dpa)

        Dance Under The Blue Moon

        Zwei Stunden lang präsentiert Fritz samstags neue Musik aus den Clubs, dazu gibt es aktuelle Tipps für die Nacht und begehrte Gästelistenplätze für die heißesten Partys.

      • Rot-braune Wand mit Schild "Ausfahrt freihalten" (Foto: cydonna l photocase.com)

        Unsigned

        Unsigned spielt Musik von hier und aus der Gegend, die nicht im Laden zu finden und trotzdem mehr als hörenswert ist. Egal welche Musik - klingen muss sie und das Glück haben, vertragslos zu sein! Immer sonntags mit Christoph Schrag.

      • Kopfhörer und CD-Regal (Foto: Imago)

        Indie-Soundgarden mit Maurice Gajda

        Indie-Rock, Indie-Folk, Indietronic, Indie-Pop, alles was nicht bei drei auf den Bäumen ist, wird als "Indie" bezeichnet. Zum Glück gibt es den Soundgarden am Sonntag. RadioFritze Maurice Gajda pickt die Rosinen aus dem großen Indiekuchen und macht Lust auf mehr.

      • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

        Soundgarden - Musikalische Weltreise

        Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

      • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

        Blue Moon

        Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

      Zum Livestream
      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      • Eine Wand mit Globen (Bildquelle: dpa)

        5Planeten

        Die Sendung lädt Sie immer Sonntagnachmittag ein zu einem Abenteuer. Francis Gay, Weltreisender in Sachen Musik, entführt Sie auf eine einzigartige Soundreise durch die Barios, Favelas, Casbah, Medina, Mahala, Townships und Banlieues dieser Welt.

      • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

        Jazzanova Radio Show

        Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

      • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        World Live

        "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

      www.wdr.de