Abgase strömen aus dem Auspuff eines Autos mit Dieselmotor (Quelle: dpa)

Feinstaubbelastung im Osten besonders hoch - Es liegt was in der Luft

Berlin und Brandenburg haben ein Problem: Hier ist die Feinstaubbelastung ganz besonders hoch. Spitzenreiter ist die Berliner Silbersteinstraße, hier wurden die erlaubten Grenzwerte in diesem Jahr bereits an 33 Tagen überschritten. An zweiter Stelle liegt die Leipziger Straße in Frankfurt (Oder). Die Schuld für den Dreck sucht man auch bei den Nachbarn.

Ein Katzenbär - auch Kleiner Panda genannt - sitzt am 21.03.2014 im Tierpark Friedrichsfelde auf einem Baum (Quelle: dpa).

Neuer Zoodirektor will Tierpark in Friedrichsfelde attraktiver machen - Tierpark soll zum Geo-Zoo werden

Er ist einer der größten Zoos in Europa - aber zuletzt arg in die Jahre gekommen. Berlins neuer Zoo-Chef Andreas Knieriem will den Tierpark in Friedrichsfelde attraktiver machen. Mehr Platz für die Tiere, mehr Natur, unauffälligere Zäune - "Geo-Zoo" heißt dieses Konzept, Vorbilder wie Leipzig und Hannover haben es bereits erfolgreich umgesetzt.

FDJ-Hemd (Quelle: dpa)

Freispruch im Prozess um FDJ-Blauhemden - Geschmacklos, aber nicht strafbar

Das westdeutsche Symbol der FDJ ist seit 1951 verboten, das ostdeutsche hingegen nicht. Das Problem dabei ist nur: Beide sehen gleich aus. Ein Berliner Amtsgericht musste am Dienstag entscheiden, ob sich zwei Männer mit dem Tragen eines FDJ-Hemdes bei einer Mauergedenkveranstaltung strafbar gemacht haben. Der Richter urteilte: Nein, haben sie nicht.

Sichergestelltes Crystal Meth (Bild: dpa)

Brandenburg aktuell | 15.04.2014 - Gefährliche Droge: Crystal Meth

Der Stoff erinnert ein wenig an Zuckerkristalle. Aber was so harmlos aussieht, ist höllisch gefährlich. Crystal Meth gehört zu den härtesten Drogen auf dem Markt. Wie schnell Menschen daran kaputt gehen können, zeigt sich zunehmend auch in Brandenburg. Ein Cottbuser hat Anke Blumenthal geschildert, wie die Sucht ihn verändert hat.

Mehr zum Thema

Der Fraktionsvorsitzende der Berliner SPD, Raed Saleh (li.) und Andreas Knieriem, Berlins neuer Zoo-Direktor (Bild: dpa)

Rundgang mit neuem Zoo-Direktor - Saleh lässt Kandidatur für SPD-Landesvorsitz weiter offen

Eigentlich wollte er nur einen Zoo-Besuch machen und Berlins neuen Zoo-Direktor Andreas Knieriem kennenlernen. Trotzdem musste SPD-Fraktionschef Raed Saleh am Dienstag höchst politische Fragen beantworten, zum Beispiel, ob er auf dem Landesparteitag am 17. Mai nun gegen SPD-Landeschef Jan Stöß antritt oder nicht. Salehs Antwort: Er wolle sich nicht mit "Nachfolgedebatten" beschäftigen. Ein klares Dementi blieb allerdings aus.

Thema

Tempelhofer Feld

Ein Masterplan für die Bebauung des Tempelhofer Feldes ist auf dem Tempelhofer Feld zu sehen (Quelle: dpa)

Koalitionspläne zum Tempelhofer Feld - Was macht man mit 300 Hektar Weite?

Während die rot-schwarze Koalition an den Rändern Tempelhofs neue Wohnungen entstehen lassen will, ist die Bürgerinitiative "100 Prozent Tempelhofer Feld" strikt gegen eine Bebauung. Am 25. Mai sind die Berliner dazu aufgerufen, per Volksentscheid über Bauen oder Bleibenlassen abzustimmen. Doch wie konkret ist das eigentlich, was sich die Koalition ausgedacht hat? Von Susanne Gugel

36 Beiträge

Kurznachrichten

  • - Zwei Männer bei Messerstecherei verletzt

    Nach einer Messerstecherei in einer Gaststätte in Berlin-Charlottenburg sind zwei Männer schwer verletzt ins Krankenhaus gekommen. Ein mutmaßlicher Täter sei in der Nähe des Tatorts am frühen Mittwochmorgen am Jungfernheideweg vorläufig festgenommen worden, sagte eine Polizeisprecherin. Eine Mordkommission ermittelt.

  • - Info-Container am Oranienplatz wiedereröffnet

    Der Info-Container auf dem Kreuzberger Oranienplatz ist am Dienstag eine Woche nach der Räumung des Flüchtlingscamps wiedereröffnet worden. Der Container auf der Südseite des Platzes soll Flüchtlingen als Treffpunkt und Kontaktstelle dienen. Nach Angaben eines Bezirkssprechers ist aber nur eine vorläufige Lösung. Geplant sei ein größeres, festes Gebäude, das über einen Wasseranschluss verfügt.

  • - Prozess nach Tod beim Sex

    Ein 30-jähriger Mann, der seine Freundin beim Sex erwürgt haben soll, muss sich von diesem Mittwoch an vor dem Berliner Landgericht verantworten. Aus Sicht der Staatsanwaltschaft wollte der Angeklagte die Frau nicht umbringen. Dem Mann wird Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen.

  • - Krampnitz-Ausschuss beendet Arbeit

    Der Untersuchungsausschuss zur Krampnitz-Affäre hat nach dreieinhalb Jahren seine Arbeit beendet. Er hatte Verkäufe untersucht, die die brandenburgische Bodengesellschaft für das Land abgewickelt hatte - dabei aber keine grundlegenden Mängel entdeckt. Vor der letzten Sitzung hatte die CDU mit dem Gang zum Landesverfassungsgericht gedroht, falls nicht mehr Zeugen gehört würden. Davon sah die Fraktion nun ab - nachdem der Abschlussbericht um eine Formulierung zu einem Geschäft in Bad Saarow ergänzt wurde.

  • - Plakataktion "Schöner leben ohne Nazis" gestartet

    In Brandenburg bekommen Neonazis im Wahlkampf Gegenwind von Jugendverbänden. In Potsdam startete am Dienstag eine Plakat-Kampagne zu den Kommunal- und Europawahlen am 25. Mai und zur Landtagswahl am 14. September. Rund 5.000 Plakate mit dem Slogan "Schöner leben ohne Nazis" sollen neben Wahlplakaten rechtsextremer Parteien und Kandidaten aufgehängt werden.

  • - Giftanschlag auf Pflegebedürftige nicht nachweisbar

    Das Landgericht Frankfurt (Oder) hat zwei Männer vom Vorwurf des versuchten Mordes freigesprochen. Dem Vater und seinem Sohn könne ein Giftanschlag auf ihre pflegebedürftige Ehefrau beziehungsweise Mutter nicht nachgewiesen werden, entschieden die Richter am Dienstag. Die beiden wurden aber wegen Körperverletzung verurteilt. Die Männer aus Strausberg waren angeklagt, der Frau 2012 ein vergiftetes Getränk gereicht zu haben.

  • - Steinmetze zeigen tradionelle Bildhauerkunst

    In einer Bauhütte am Berliner Bode-Museum zeigen zwei Steinmetze seit Dienstag eine traditionelle Form der Bildhauerkunst. Parallel zur Ausstellung über den barocken Schlossbaumeister Andreas Schlüter (1659 oder 1660 bis 1714) wollen sie illustrieren, wie der damalige Fassadenschmuck für das Berliner Schloss ohne den Einsatz von Maschinen entstand.

  • - Berlin erhält verschollen geglaubtes Menzel-Bild zurück

    Ein lange verschollen geglaubtes Bild des einflussreichen Realisten Adolph von Menzel ist nach Berlin zurückgekehrt. Wie die Stiftung Preußischer Kulturbesitz am Dienstag mitteilte, gab Litauen "Aschermittwochmorgen" (1885) nach einem Gerichtsurteil aus Vilnius zurück. Die Berliner Museen hatten die Papierarbeit 1885 gekauft. Im Zweiten Weltkrieg wurde sie im Keller des Reichsbankgebäudes gelagert. Später tauchte das Bild in Litauen wieder auf.

Armin Mueller-Stahl bei der Premiere seines Buches "Dreimal Deutschland und zurück" (Quelle: dpa)

Armin Müller-Stahl veröffentlicht neue Autobiografie - Schlagfertig, gelassen und bescheiden

Als Thomas Mann in Breloers Porträt der Dichterfamilie ist er unvergessen. Ebenso als Taxifahrer in Jim Jarmuschs "Night on Earth": Armin Müller-Stahl ist einer der beliebtesten deutschen Schauspieler. Mit 83 hat er eine weitere Autobiografie vorgelegt. Bei der Buchvorstellung im Berliner Ensemble war Maria Ossowski dabei.

Blick auf eine Tribüne vom Stadion der Freundschaft (Quelle: imago)

Fußball | Einstweilige Verfügung gegen Energie - Cottbus-Fan geht gegen Sitzplatzsperre vor

Energie Cottbus hat treue Fans, und die wollen trotz der aussichtslosen Tabellen-Situation auch die letzten beiden Heimspiele noch verfolgen. Da kommt es äußerst ungelegen, dass das DFB-Sportgericht vor dem Spiel gegen St. Pauli Teile des Stadions gesperrt hat - als Strafe für einen Münzwurf aus dem Cottbuser Block im Spiel gegen Dresden. Ein Dauerkarten-Inhaber hat dagegen nun eine einstweilige Verfügung erstritten.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heuteheiter13 °C
  • DOheiter15 °C
  • FRstark bewölkt, Regenschauer12 °C
  • SAheiter21 °C
  • SOheiter21 °C
  • MOwolkig22 °C
  • DIwolkig, Regenschauer20 °C
Wetterkarte und Aussichten
    • Berlin
    • A 100, Stadtring Richtung Wedding

      Expandieren

      A 100, Stadtring Richtung Wedding

      Im Dreieck Charlottenburg steht auf der Tangente zur A 111, ein defekter Bus.

      Einklappen
    • Altglienicke, B 96 a, Am Seegraben

      Expandieren

      Altglienicke, B 96 a, Am Seegraben

      Zwischen A 117, Dreieck Treptow und Adlergestell in beiden Richtungen Baustelle, nur jeweils eine Spur. (Bis 25.04.14)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 10, Südlicher Berliner Ring Richtung Dreieck Werder

      Expandieren

      A 10, Südlicher Berliner Ring Richtung Dreieck Werder

      Zwischen Michendorf und Ferch nach einem Unfall Sperrung der rechten Spur und Stau.

      Einklappen
    • A 24, Hamburg Richtung Berlin

      Expandieren

      A 24, Hamburg Richtung Berlin

      Die Ausfahrt Neuruppin-Süd ist gesperrt, Umleitung über Fehrbellin. (Bis Ende April)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahn U6

      Expandieren

      U-Bahn U6

      Zwischen den Bahnhöfen Hallesches Tor und Platz der Luftbrücke besteht bis 25.4. So.-Do., jeweils 22 Uhr bis Betriebsschluss, Pendelverkehr im 10- Minuten-Takt. Ausnahme: Gründonnerstag, 17.04., und Ostersonntag, 20.04.

      Einklappen
    • U-Bahn U8

      Expandieren

      U-Bahn U8

      Zwischen Boddin- und Hermannstraße entfällt der Zugverkehr b.a.W. Es wird empfohlen, die U7 vom Hermannplatz nach Neukölln zu nutzen, und dort in die S- Bahn umzusteigen. Sie können auch ab Mehringdamm mit der U6 bis Tempelhof fahren und dort in die S-Bahn umsteigen. Der U-Bahnhof Leinestraße ist mit der Buslinie 344 erreichbar. Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter "Bus Neukölln".

      Einklappen
    • U-Bahn U9

      Expandieren

      U-Bahn U9

      Der U-Bahnausgang zum Steglitzer Kreisel ist b.a.W. gesperrt. Bitte nutzen Sie den Ausgang an der Schloßstraße.

      Einklappen
    • Straßenbahn 12

      Expandieren

      Straßenbahn 12

      Die Linie fährt über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße zum Kupfergraben (b.a.W.).

      Einklappen
    • Straßenbahn M6

      Expandieren

      Straßenbahn M6

      Die Linie fährt nur zwischen Risaer Straße und S-Bhf. Hackescher Markt. Ab hier bis zum U-Bhf. Schwartzkopffstraße nutzen Sie bitte die Linien M1 bzw. 12. Zum Oranienburger Tor fahren Sie ab Rosenthaler Straße, und steigen am S+U- Bhf. Friedrichstraße in die U6 Richtung Alt-Tegel (b.a.W.).

      Einklappen
    • Radioeins Blitzer Meldungen
    • A 11, Richtung Prenzlau, zwischen Lanke und Finowfurt (7)

      Expandieren

      A 11, Richtung Prenzlau, zwischen Lanke und Finowfurt (7)

      Richtung Berlin, zwischen Gramzow und Warnitz (8:30) |

      Einklappen
    • A 111, stadteinwärts, kurz vor der Stadtgrenze (8)

      Expandieren

      A 111, stadteinwärts, kurz vor der Stadtgrenze (8)

      Einklappen
    • A 115, stadteinwärts, Höhe Potsdam-Drewitz (8:30)

      Expandieren

      A 115, stadteinwärts, Höhe Potsdam-Drewitz (8:30)

      Einklappen
    • B 5, Nauen Richtung Berlin, Höhe der A 10 (7)

      Expandieren

      B 5, Nauen Richtung Berlin, Höhe der A 10 (7)

      Einklappen
    • am Ortsausgang von Wensickendorf, Richtung Stolzenhagen (8)

      Expandieren

      am Ortsausgang von Wensickendorf, Richtung Stolzenhagen (8)

      Einklappen

Nachrichten von tagesschau.de

  • Fähre mit 477 Menschen an Bord vor Südkorea verunglückt

    Rettungskräfte suchen die Unglücksstelle nach Überlebenden ab.
    Vor der südkoreanischen Küste ist eine Fähre in Seenot geraten und gesunken. Auf dem Schiff befanden sich 477 Menschen, darunter viele Schüler. Viele konnten inzwischen gerettet werden. Mindestens zwei Menschen starben, viele werden noch vermisst.
  • Bundesfinanzhof verhandelt über "Cum-Ex"-Geschäfte

    Sie waren ein Stein des Anstoßes seit Beginn der Finanzkrise im Herbst 2008: Exorbitante Bonuszahlungen für Bank-Manager. Sie sollen Banker zu besonders riskanten Transaktionen verleitet und so die Krise mit ausgelöst haben. Das Straßburger EU-Parlament verabschiedete im Sommer 2010 eine Richtlinie, die Prämien begrenzt und deren Höhe an das Grundgehalt koppelt. Maximal 30 Prozent der Boni dürfen sofort ausgezahlt werden, der Rest erst, wenn sich die Finanzgeschäfte des Managers als erfolgreich beweisen.
    Mit sogenannten "Cum-Ex"-Geschäften sollen Banken und Fonds den Staat um Milliarden Euro gebracht haben. Nutzten sie eine Lücke im Gesetz? Oder handelten sie kriminell? Das soll nun der Bundesfinanzhof entscheiden.
  • Kiew schickt Soldaten in die Ostukraine

    Von der Regierung in Kiew entsandte Soldaten im Osten des Landes
    Die ukrainische Übergangsregierung hat den angekündigten "Anti-Terror-Einsatz" gegen die Separatisten im Osten des Landes begonnen. Ein General drohte den Aufständischen mit "Vernichtung". Russlands Präsident Putin warnte vor einem Bürgerkrieg.
  • Wahl in Algerien: Das Ergebnis steht schon fest

    Ein Passant läuft in Algerien an einer Wand mit Wahlplakaten vorbei, die für Präsident Bouteflika werben.
    Eine freie und faire Präsidentschaftswahl? Daran glaubt kaum jemand in Algerien. Viele Menschen sind überzeugt, dass erneut der amtierende Präsident gewinnen wird. Dabei ist Bouteflika seit einem Jahr nicht mehr öffentlich aufgetreten.
  • Boston-Gedenken: Polizei sprengt verdächtige Rucksäcke

    Ein Polizist sichert den verlassenen Rucksack, der dann vorsorglich gesprengt wurde.
    Zwei verdächtige Rucksäcke haben am Jahrestag des Boston-Anschlags für Aufregung gesorgt. Verlassen standen sie an der Ziellinie für den Marathon, wo vor einem Jahr zwei Bomben detonierten. Die Polizei sperrte das Gebiet ab und sprengte die Rucksäcke.
  • NPD will im Wahlkampf Talkshows stören

    Der Wahlkampf der NPD zur Europawahl scheint auf Krawall ausgerichtet zu sein. So wird offenbar intern geplant, den Vorsitzenden des Zentralrats der Sinti und Roma öffentlich vorzuführen und bekannte TV-Talkshows zu stören.
  • Krankes Flüchtlingskind in Bayern: Geldstrafen für Mitarbeiter

    Die durch die Folgen der Infektion vernarbten Hände des Flüchtlingskindes im Amtsgericht in Fürth liegen um den Hals seines Vaters.
    Weil sie einem schwer kranken Kind nicht halfen, sind drei Mitarbeiter des bayerischen Flüchtlingslagers Zirndorf zu Geldstrafen verurteilt worden. Sie hätten "herzlos" gehandelt, als sie keinen Rettungswagen riefen, so der Richter.
  • Neues Tagesschau-Studio nimmt am Samstag Betrieb auf

    18 Meter breit ist das Herzstück des neuen Studios: die Medienwand.
    Am Samstag um 20 Uhr wird es ernst: Dann sendet die Tagesschau erstmals aus dem neuen Studio. Mit der Grafik-Software gab es massive technische Probleme, zeitweilig stand das Projekt auf der Kippe. "Ich dachte fast, das war's", so ARD-aktuell-Chefredakteur Gniffke.
Symbolbild: Display eines Bordcomputers mit App-Anzeige (Quelle: dpa)

Verband warnt vor neuer App - Taxifahrer fürchten sich vor Smartphone-Chauffeuren

Das Taxi-Gewerbe bekommt Konkurrenz: Wer schnell und unkompliziert vorankommen möchte, kann künftig das Smartphone nutzen, um sich privat chauffieren zu lassen. Möglich wird das Ganze durch eine neue App, mit der Autofahrer freie Plätze anbieten können. Auch die Bezahlung erfolgt über das Smartphone und ohne Bargeld. Der Taxiverband Berlin-Brandenburg hält die neue Geschäftsidee allerdings für illegal.

Der Berliner Staatssekretär für Soziales, Michael Büge (CDU) während des 37. CDU Landesparteitages in Berlin (Quelle: dpa)

Neuer Job für Michael Büge - Ein Bursche für die Bürger

Mit Michael Büge wollte die Berliner Senatsverwaltung für Soziales noch vor kurzem nichts mehr zu tun haben. Als ihr Staatssekretär weigerte sich Büge partout, seine Mitgliedschaft in der rechten Burschenschaft Gothia aufzugeben. Schließlich musste Büge die Verwaltung verlassen. Nun ist er laut "taz" wieder untergekommen: als Chef einer Bürgerhilfe - finanziert durch seine ehemalige Verwaltung.

Brandenburg aktuell | 15.04.2014 - Spargelsaison startet richtig durch

Der Jahrgang 2014 ist ein besonderer: Der milde Winter hat den Spargel diesmal extrem früh aus dem Boden getrieben. Doch Tradition bleibt Tradition. Selbst wenn das Gemüse schon verkauft wird: Ohne die Anstichfeier mit Spargelkönigin beginnt die Saison im größten Anbaugebiets Ostdeutschlands nicht. Beitrag von Ludgar Smolka

Mehr zum Thema

Jamie Foxx, Dane DeHaan, Andrew Garfield, Emma Stone, Regisseur Marc Webb und Produzent Matt Tolmach beim The Amazing Spider-Man 2-Rise of Electro Photocall am 15.04.2014 in Berlin (Quelle: dpa)

Abenschau | 15.04.2104 - Deutschland-Premiere "Spiderman 2"

Auch in "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" tritt Peter Parker an, die Verbrechen in New York City zu bekämpfen. Am Dienstag fand im Sony Center die Deutschlandpremiere der Comic-Verfilmung statt. Die Abendschau berichtet vom roten Teppich. Beitrag von Arndt Breitfeld

Mehr zum Thema

rbb Fernsehen

  • Eine Bürgerin wirft einen Wahlzettel in eine Wahlurne (Quelle: dpa)

    KLARTEXT

    + Demokratie schwer gemacht? Bürgerentscheid zur Kolonie Oeynhausen

    + 450 Euro im Monat ohne Abzüge - Sackgasse Minijob

    + Klamme Kommunen - Sparen bei den Schwächsten?

  • Bild zum Film: Die Fremde, Quelle: rbb/WDR/Majestic

    Debüt im rbb - Die Fremde

    Die 25-jährige Türkin Umay steht mit ihrem Sohn Cem in Berlin vor der Haustür ihrer Eltern. Sie hat das Leben mit ihrem Ehemann in Istanbul nicht mehr ausgehalten. Zurückhaltend wird sie aufgenommen. Schon bald trifft die Familie die Entscheidung, Cem wieder zum Vater zu schicken. Nur so kann die Ehre wieder hergestellt werden.

  • Sängerin Helene Fischer tritt am 27.03.2014 in Berlin bei der Verleihung des Musikpreises Echo auf (Quelle: dpa)

    Helene Fischer - Das Sommer-Open-Air 2013

    Das rbb Fernsehen zeigt Superstar Helene Fischer mit dem bislang größten Konzert ihrer Karriere. Der Abend war der Höhepunkt der Best-of -Tournee 2013. 20.000 Fans bejubelten ihr Idol in der Berliner Waldbühne.

  • Bild zum Film: Mankells Wallander – Das Schmetterling-Tattoo, Quelle: rbb/ Degeto/Yellow Bird/B. Bragason

    Mankells Wallander - Der Feind im Schatten

    In diesem Thriller nach dem gleichnamigen Roman von Henning Mankell wird Kommissar Wallander mit den Spätwirkungen des Kalten Krieges konfrontiert. Der Schwede Krister Henriksson glänzt in der Rolle des eigensinnigen Ermittlers, der zunehmend gesundheitliche Probleme bekommt.

  • Hell erleuchtet ist der Alexanderplatz beim Lichterfest "Berlin leuchtet" (Quelle: dpa)

    Geheimnisvolle Orte

    Wohl kein Platz in Berlin ist so berühmt und berüchtigt wie der Alexanderplatz - und wohl kein Platz hat im Laufe seiner Geschichte so oft sein Gesicht verändert. Bis heute ist der Platz ein Ort der Widersprüche, der Extreme und Geheimnisse. Die Dokumentation von Thomas Zimolong erzählt die Geschichte diese Platzes im 20. Jahrhundert

  • Eine Bürgerin wirft einen Wahlzettel in eine Wahlurne (Quelle: dpa)

    KLARTEXT

    + Demokratie schwer gemacht? Bürgerentscheid zur Kolonie Oeynhausen

    + 450 Euro im Monat ohne Abzüge - Sackgasse Minijob

    + Klamme Kommunen - Sparen bei den Schwächsten?

  • Bild zum Film: Die Fremde, Quelle: rbb/WDR/Majestic

    Debüt im rbb - Die Fremde

    Die 25-jährige Türkin Umay steht mit ihrem Sohn Cem in Berlin vor der Haustür ihrer Eltern. Sie hat das Leben mit ihrem Ehemann in Istanbul nicht mehr ausgehalten. Zurückhaltend wird sie aufgenommen. Schon bald trifft die Familie die Entscheidung, Cem wieder zum Vater zu schicken. Nur so kann die Ehre wieder hergestellt werden.

  • Sängerin Helene Fischer tritt am 27.03.2014 in Berlin bei der Verleihung des Musikpreises Echo auf (Quelle: dpa)

    Helene Fischer - Das Sommer-Open-Air 2013

    Das rbb Fernsehen zeigt Superstar Helene Fischer mit dem bislang größten Konzert ihrer Karriere. Der Abend war der Höhepunkt der Best-of -Tournee 2013. 20.000 Fans bejubelten ihr Idol in der Berliner Waldbühne.

  • Bild zum Film: Mankells Wallander – Das Schmetterling-Tattoo, Quelle: rbb/ Degeto/Yellow Bird/B. Bragason

    Mankells Wallander - Der Feind im Schatten

    In diesem Thriller nach dem gleichnamigen Roman von Henning Mankell wird Kommissar Wallander mit den Spätwirkungen des Kalten Krieges konfrontiert. Der Schwede Krister Henriksson glänzt in der Rolle des eigensinnigen Ermittlers, der zunehmend gesundheitliche Probleme bekommt.

  • Hell erleuchtet ist der Alexanderplatz beim Lichterfest "Berlin leuchtet" (Quelle: dpa)

    Geheimnisvolle Orte

    Wohl kein Platz in Berlin ist so berühmt und berüchtigt wie der Alexanderplatz - und wohl kein Platz hat im Laufe seiner Geschichte so oft sein Gesicht verändert. Bis heute ist der Platz ein Ort der Widersprüche, der Extreme und Geheimnisse. Die Dokumentation von Thomas Zimolong erzählt die Geschichte diese Platzes im 20. Jahrhundert

Zum Livestream
  • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

    Hallo Brandenburg

    Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

  • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

    Brandenburger Begegnungen

    Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

  • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

    "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

    Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

  • Klassik-Konzert im Kloster Chorin (Foto: dpa)

    Kultur-Szene

    Die schönsten Dinge des Lebens im Radio: Bücher, Theater, Kabarett, Musik und vieles mehr immer donnerstags von 21:05 bis 22:00 Uhr bei Antenne Brandenburg.

  • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago)

    Zappelduster

    Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

  • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

    Antenne Schlager-Hitparade

    Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

  • Eine junge Frau liegt auf einer Wiese mit Löwenzahn und bläst in eine Pusteblume (dpa-Archivbild)

    Yesterday Charts

    Samstags von 13:00 bis 15:00 Uhr präsentiert Ihnen Thomas Froese die Hörer-Charts mit den schönsten Songs aus den vergangenen Jahrzehnten. Sie wählen Ihre Lieblingstitel und können Ihre Hits von gestern vorschlagen.

Zum Livestream
  • Eine Tasse Espresso [dpa]

    Ihr Vormittag

    Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

  • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

    Deutsche Vita

    Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

  • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

    Ihr Nachmittag

    Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

  • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

    Pop Life

    radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

  • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

    Ihr Feierabend

    radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

  • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

    Rock Dreams

    "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

  • Frau nimmt Hörer vom Telefon ab (Foto: Imago)

    Die Expertenrunde

    Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak führt immer samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

Zum Livestream
  • Torten-Kunst in einer Spandauer Konditorei (Foto: rbb)

    Prime Cuts

    Mittwochs um 21:00 Uhr präsentiert Peter Radszuhn die feinsten Neuerscheinungen, die Pop und Rock zu bieten haben. Dazu die Klassiker, Bewährtes und (zu Unrecht) Vergessenes. Dabei handelt es sich immer um die Sahneschnittchen, die Filetstücke, die Prime Cuts eben.

  • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

    Elektro Beats

    Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

  • Radioeins-Studio im Berliner Admiralspalast (Bild: rbb/Jenny Sieboldt)

    Radioeins live aus dem Admiralspalast

    Was ist derzeit los in der Stadt? Partys, Theater, Konzerte - Radioeins weiß alles und ist live dabei. Sie wissen noch nicht, wohin es heute Abend gehen soll? Radioeins bringt montags bis freitags Licht ins Dunkel der Nacht.

  • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

    HappySad

    HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

  • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

    Die Schöne Woche

    Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

  • Die Moderatoren Volker Heise (li.) und Volker Gunske (Foto: rbb/Thomas Ecke)

    Große Themen, keine Meinung

    Doku-Regisseur Volker Heise und Filmkritiker Volker Gunske bilden sich immer freitags eine prägnante Meinung zum "Thema der Woche". Erst zu Beginn der Sendung erfahren sie, um welches Thema es sich handelt. Innerhalb einer Stunde entwickeln die beiden dann einen klaren Standpunkt.

  • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

    Soundcheck

    Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

Zum Livestream
  • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

    Nahaufnahme

    Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

  • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

    rbb Praxis

    Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

  • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

    Weltsichten

    ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. Zu hören Montag bis Freitag um 13:45 und 15:45 Uhr.

  • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

    Abgedreht

    Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

  • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

    Hundert Sekunden Leben

    Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie (Mo-Fr 5:25, 6:25 und 8:05 Uhr, Sa 7:25 und 9:05 Uhr).

  • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

    Kultur

    "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55.

  • Die Welt erkunden: Flugzeug am Himmel (Bildquelle: dpa)

    Unterwegs

    Unterwegs - reichlich Reise - das Sendeformat gegen Heimweh und Fernweh. Es werden exotische Ziele in weiter Ferne und sehenswerte Orte in der unmittelbaren Nähe erkundet - immer samstags um 10:25 und 13:25 Uhr.

Zum Livestream
  • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

    Musik der Gegenwart

    Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

  • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

    Feature

    Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

  • Classic Open Air am Gendarmenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Klassik für Einsteiger

    Was Sie schon immer über Klassik wissen wollten und nie zu fragen wagten. Donnerstags geht Stephan Holzapfel auf Entdeckungsreise. Es gibt Wissenswertes und Verblüffendes aus der Welt der klassischen Musik.

  • Flamenco-Tänzerinnen (Bildquelle: dpa)

    Musik der Kontinente

    Die Sendung ist eine Begegnung mit Musik aus anderern Kulturen und macht deren Vielfalt sinnlich erfassbar - immer dienstags und donnerstags ab 21:04 Uhr.

  • Perspektiven (Buddhistischer Mönch schaut Richtung Tibet) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Perspektiven

    In der Reihe ist der Name Programm. Es geht darum, die Horizonte und Hintergründe aktueller Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu erörtern. Motto: Nachdenken, um Zukunft zu verstehen - immer donnerstags von 22:04 bis 23:00 Uhr.

  • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

    Hörspiel

    Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

  • DJane Silke Mannteufel rundet den Kulturradio Klassik-Lounge-Abend im Berliner Watergate mit einem erstklassigen DJ-Set ab (Foto: Kulturradio)

    Nachtmusik

    Am Anfang war es eine fixe Idee: Kann man die Sets, die bei den Kulturradio Klassik-Lounges aufgelegt werden, nicht auch im Radio senden? Kulturradio sagt: Ja, man kann. Klar funktioniert das nicht eins zu eins. Club ist nicht Radio. Die Sets, die sich Kulturradio ausgedacht hat, sind vor allem etwas für Nachtmenschen und -schwärmer - montags bis freitags von 23:35 bis 0:00 Uhr.

Zum Livestream
  • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

    meinFritz

    meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

  • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

    Irgendwas mit Rap und Visa Vie

    Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

  • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

    RadioFritzen am Morgen

    Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

  • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Hard'n heavy

    Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

  • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

    Nightflight

    Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

  • Fritz-Moderatorin Hadnet Tesfai (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Urban Tunes

    Hadnet Tesfai mixt Soul mit R'n'B und HipHop und verrät euch ihre Geheimtipps und absoluten Favoriten. Die perfekte Party-Vorspeise für den Wochenend-Hauptgang - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

  • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

    Trackback - Die Show mit Internet und so.

    Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

Zum Livestream
  • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Süpermercado - Lifestyle weltweit

    Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

  • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

    Die DJ Edu Show

    Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

  • Gedeckter Frühstückstisch (Foto: Imago)

    Cosmo

    Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

  • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

    World:Wide mit Gilles Peterson

    Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

  • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

    Café Mondial

    Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

  • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

    Soulfood - Beats, Vibes & Power

    Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

  • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

    La Dolce Vita

    Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

Zum Livestream