Bauernhof "Gutshof Kraatz". Quelle: rbb/ Stephan Düfel

- Die schönsten Brandenburger Bauernhöfe

Von der Uckermark bis in den Spreewald, von den Ufern der Oder bis ins Havelland: in ganz Brandenburg finden sich Bauernhöfe verschiedenster Art. Viele von ihnen öffnen nicht nur zur jährlichen "Landpartie" ihre Türen.

Hirsche laufen über eine Wiese des Gutes Hirschaue im brandenburgischen Birkholz. Quelle. picture-alliance/ dpa

Hier gibt es weidende Alpakas, Rehe und Hirsche, Straußenfarmen oder außergewöhnliche Schweine- und Rinderrassen. Auf den Tisch kommt Hausgemachtes: Obstwein, Apfelsauce oder sogar slawische Gerichte.

Manche Landwirte bieten Erlebnisse mit der Kuh oder Schafflüsterer-Seminare, andere bauen alte Getreidesorten an und einige kümmern sich ausschließlich um Äpfel oder fertigen Ziegenkäse für Sterne-Restaurants.

Aus einer Tür der Heuherberge im brandenburgischen Klausdorf nahe Zossen blicken drei Mädchen. Quelle: dpa-Report
So unterschiedlich die Höfe und die Landschaft um sie herum sind, so unterschiedlich sind auch ihre Besitzer. Da gibt es Künstler, die ihren Traum vom eigenen Hof wahr gemacht haben, Berliner die der Großstadt entflohen sind, um Bauer zu werden und geborene Brandenburger, die die Tradition ihrer Eltern fortführen und mit ihren Bauernhöfen das Landleben bereichern.

Ein Film von Stephan Düfel (Erstausstrahlung 18.10.2013)

Adressen der Bauernhöfe