Bischof Markus Dröge (Quelle: dpa)

Festgottesdienst im Berliner Dom - Bischof Dröge besorgt über kulturelle und religiöse Konflikte

Bei seiner Osterpredigt im Berliner Dom hat Berlins evangelischer Landesbischof Markus Dröge mehr Anstrengungen für die Beilegung weltweiter Konflikte angemahnt. Als Beispiele nannte er die aktuellen Krisen und Kriege in Syrien, Ägypten und der Ukraine. Für Berlins katholischen Erzbischof Rainer Maria Woelki stand zu Ostern das Thema Hoffnung im Mittelpunkt.

Teilnehmer am Ostermarsch in Frankfurt (Oder) (Quelle: dpa)

Ostermärsche in Brandenburg - Geringes Interesse am Ostermarsch in Frankfurt

Nachdem bereits am Samstag rund 1.000 Menschen durch Berlin-Mitte gezogen waren, fand am Sonntag auch in Frankfurt (Oder) ein Ostermarsch statt. Weniger als 100 Teilnehmer protestierten gegen Krieg und Militarismus. Auch in Nauen (Havelland) ist für Sonntagabend ein Ostermarsch geplant. Für die Stadt hat der 20. April eine besondere Bedeutung.

Hühner mit Hahn (Quelle: Marie Asmussen, Inforadio)

Eier aus Freilandhaltung von mobilen Hühnern - Wohnmobil für's Federvieh

Ob Hühner glücklich sein können, das weiß man nicht wirklich. Fest steht aber: sie können mobil sein. Und das müssen sie auch - denn seit 2010 darf man Hühner hierzulande nicht mehr in Legebatterien sperren. Doch die grüne Wiese wird schnell schwarz, wenn alles voller Kot liegt - deshalb haben die Hühner im Ökodorf Brodowin einen fahrbaren Stall. Von Marie Asmussen

Alba Berlin - Reggie Redding (Quelle: dpa)

Basketball | Artland Dragons zu Gast in Berlin - Alba kämpft um gute Playoff-Position

Nach der Playoff-Qualifikation bleiben Alba noch fünf Spiele, um eine gute Ausgangsposition für die Endrunde zu erreichen. Das Heimspiel gegen die Artland Dragons am Ostersonntag ist daher besonders wichtig: Gewinnt Alba, sind die Berliner von den ersten vier Plätzen nicht mehr zu verdrängen - doch Alba-Manager Marco Baldi warnt: das Hinspiel in Quakenbrück ging verloren.

Blick aus einem Kleinflugzeug auf das Stadtzentrum von Berlin © dpa

Verschuldung der Hauptstadt - Berlin macht weniger Schulden

Dass Berlins Senat alljährlich vor allem darum kämpft, dass die roten Zahlen im Haushalt nicht allzu rot sind, ist schon keine Nachricht mehr wert. Aber immer öfter mischt sich Schwarzes ins Rote: Berlin gehört nicht mehr zu den größten Schuldenmachern Deutschlands. Die Außenstände schrumpfen. Allerdings: Sie sind noch immer erheblich.

Kurznachrichten

  • - Rückrufaktion: Glassplitter in Schmelzkäse entdeckt

    In einzelnen Verpackungen des Schmelzkäses "Solnyschko" sind Glassplitter entdeckt worden. Der Lebensmittel-Großhändler Monolith GmbH vertreibt den Käse in seinen Mix-Markt-Filialen und ruft den Artikel mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 13. Oktober 2014 zurück. Betroffen sind 100-Gramm-Packungen des Schmelzkäses mit einem Fettanteil von 60 Prozent. Diese seien auch in Berlin und Brandenburg im Verkauf.

  • - Rund zwei Millionen Touristen über Ostern in Berlin

    Offenbar ermuntert durch die frühlingshaften Temperaturen haben zahlreiche Touristen das Osterwochenende für eine Reise nach Berlin genutzt. Die Tourismusbranche rechnet laut einer ersten Kalkulation mit insgesamt rund zwei Millionen Besuchern über die Feiertage in der Hauptstadt. Viele Hotels waren ausgebucht, die Lokale voll besetzt.

  • - Berlins Tourismus-Chef will drittes Kongresszentrum

    Der Geschäftsführer des Tourismusverbandes "Visit Berlin", Burkhard Kieker, hat sich für ein drittes Kongresszentrum in Berlin ausgesprochen. Die Hauptstadt benötige mehr Kapazitäten für Konferenzen mit mehreren tausend Teilnehmern, sagte Kieker der "Berliner Morgenpost" (Sonntag). Nach der Schließung des ICC eigneten sich für große Kongresse nur noch das Hotel Estrel in Neukölln und der neue City Cube nahe der Messe, der im Mai eröffnet.

  • - Bislang 2.000 Stimmen für Abwahl von Wowereit

    Das Bürgerbündnis zur Abwahl von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat nach einem Monat rund 2.000 Stimmen gesammelt. Um das geplante Volksbegehren starten zu können, müssten in den kommenden fünf Monaten noch rund 48.000 Unterschriften zusammenkommen. Die Initiative fordert die Abwahl wegen Wowereits Scheitern bei Großprojekten wie etwa dem BER-Airport.

  • - Zwischenfall im Hellersdorfer Flüchtlingsheim

    Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes im Flüchtlingsheim in Berlin-Hellersdorf soll am Samstagabend von zwei Bewohnern attackiert und gewürgt worden sein. Erst als ein anderer Mitarbeiter zur Hilfe kam, sollen die zwei Brüder, die in dem Heim wohnen, von dem Mann abgelassen haben. Die beiden mutmaßlichen Täter gaben bei der Polizei an, vorher von dem Sicherheitsmitarbeiter geschlagen worden zu sein.

  • - Christoffers: Brandenburg hat von EU profitiert

    Brandenburg hat aus Sicht der Landesregierung stark von der Europäischen Union profitiert. Auch dank der milliardenschweren EU-Förderung habe sich die Mark zu einem prosperierenden Bundesland entwickelt, sagte Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) am Sonntag. Am 25. Mai sind Wahlen für das EU-Parlament. Vor fünf Jahren lag die Wahlbeteiligung in der Mark bei 29,9 Prozent, dem bundesweit niedrigsten Wert.

  • - Türkisches Nisan-Kinderfest in Berlin

    Noch bis Ostermontag können Eltern mit ihren Kindern das türkische Kinderfest Nisan am Brandenburger Tor in Berlin besuchen. Die Veranstalter bieten eine Kinderolympiade, einen Minimarathon und ein internationales Kulturprogramm. Insgesamt rund 400.000 Besucher werden dazu an den drei Tagen erwartet. Für das Fest ist die Straße des 17. Juni zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Brandenburger Tor bis Dienstag gesperrt.

  • - Hasselhoff wird auf Re:publica erwartet

    Der US-Schauspieler und Musiker David Hasselhoff will sich nach seinem Engagement für die East-Side-Gallery auch für Freiheit im Netz einsetzen: Auf der Internettagung Re:publica Anfang Mai in Berlin wird er als Gastredner erwartet. Das berichtet der Tagesspiegel in seiner Samstagsausgabe.  Hasselhoff werde auf der Konferenz über digitale Sicherheit, Freiheit und Privatsphäre im Internet referieren, heißt es in dem Bericht.

Abendschau | 19.04.2014 - Hoteliers lehnen City-Tax weiter ab

Seit Anfang Januar verlangt Berlin von seinen Gästen eine Bettensteuer: Fünf Prozent Zuschlag müssen Privatreisende auf ihren Hotelpreis zahlen. Die meisten Touristen bezahlen die Steuer ohne zu murren, doch die Hoteliers wollen nach wie vor klagen. Das Land Berlin dagegen hofft auf rund 25 Millionen Euro Mehreinnahmen. Eine erste Bilanz der Bettensteuer von Nadine Brecht.

Seltene Spix-Ara-Küken in Schöneiche geschlüpft (Quelle: dpa)

Brandenburg aktuell | 19.04.2014 - Nachwuchs bei Spix-Aras

Diese Papageienart ist in der Wildnis bereits ausgestorben, aber im brandenburgischen Schöneiche ist nun eine spektakuläre Nachzucht gelungen. Die beiden Küken Carla und Tiago schlüpften vor wenigen Tagen. Der Verein zur Erhaltung bedrohter Papageien arbeitet mit der brasilianischen Regierung zusammen und will helfen, dass die Tiere in ihrer Heimat wieder angesiedelt werden können. Von Tim Jäger

Filmstarts der Woche

rbb-Reporterin Nina Amin (links) und Bezirksstadträtin Franziska Giffey in Bulgarien (Quelle: rbb/N. Amin)

Interview mit Neuköllns Bezirksstadträtin Giffey - "Das ist krasse, offene Diskriminierung"

Seitdem die Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU gilt, kommen überdurchschnittlich viele Bulgaren und Rumänen nach Berlin – darunter viele Roma. In Bulgarien hat sich die Neuköllner Bezirksstadträtin Franziska Giffey angesehen, woher die Menschen stammen und was sie dazu bringt, ihre Heimat zu verlassen. Begleitet wurde sie von rbb-Reporterin Nina Amin.

Feldsteinkirche in Reichenwalde (Quelle: dpa)

Bauwerk muss abgestützt werden - Die Reichenwalder sammeln für ihre Kirche

Der Turm ist marode und wird immer schiefer. Nun droht der Jahrhunderte alten Feldsteinkirche in Reichenwalde (Oder-Spree) sogar die Schließung - aus Sicherheitsgründen. Seit Monaten wird das Bauwerk wegen Schwamm im tragenden Balken abgestützt, jetzt soll die Renovierung der denkmalgeschützten Kirche angegangen werden. Doch die Kollekte allein reicht nicht, um das Geld dafür aufzutreiben.

Mehr zum Thema

Archivbild: Betrieb in der neuen Abfertigungshalle Tempelhof nach der Eröffnung im Juli 1962 (Quelle: dpa)

CDU-Fraktionschef will Modernisierung - Graf: Flughafengebäude Tempelhof wiederbeleben

In der Diskussion um das Tempelhofer Feld sollte man auch das ehemalige Flughafengebäude mit einbeziehen - das findet der Berliner CDU-Fraktionschef Florian Graf. Lieber als ein Bibliotheksneubau wäre dem Politiker, das Geld in das Gebäude als Standort für Kreative und Events zu stecken. Außerdem hätten Gelände und Gebäude mehr Potenzial für Großveranstaltungen.

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig19 °C
  • MOwolkig, gewittrig18 °C
  • DIwolkig, Regenschauer22 °C
  • MIwolkig, Gewitter22 °C
  • DOstark bewölkt, Gewitter20 °C
  • FRwolkig, Regenschauer21 °C
  • SAstark bewölkt, Gewitter19 °C
Wetterkarte und Aussichten
    • Berlin
    • In BERLIN ...

      Expandieren

      In BERLIN ...

      . ... fließt der Verkehr weitgehend normal. Etwas voller ist es jedoch noch in Gesundbrunnen auf der Osloer Straße vor der Prinzenallee Richtung Prenzlauer Berg. Stockender Verkehr auch am nordöstlichen Stadtrand stadteinwärts: So auf der B 158 bei Ahrensfelde und auf der Landsberger Chaussee bei Eiche-Süd.

      Einklappen
    • Altglienicke, B 96 a, Am Seegraben

      Expandieren

      Altglienicke, B 96 a, Am Seegraben

      Zwischen A 117, Dreieck Treptow und Adlergestell in beiden Richtungen Baustelle, nur jeweils eine Spur. (Bis 25.04.14)

      Einklappen
    • Brandenburg
    • A 24, Hamburg Richtung Berlin

      Expandieren

      A 24, Hamburg Richtung Berlin

      Die Ausfahrt Neuruppin-Süd ist gesperrt, Umleitung über Fehrbellin. (Bis Ende April)

      Einklappen
    • Berlin
    • U-Bahn U6

      Expandieren

      U-Bahn U6

      Zwischen den Bahnhöfen Hallesches Tor und Platz der Luftbrücke besteht bis 25.4. So.-Do., jeweils 22 Uhr bis Betriebsschluss, Pendelverkehr im 10- Minuten-Takt. Ausnahme: Gründonnerstag, 17.04., und Ostersonntag, 20.04.

      Einklappen
    • U-Bahn U8

      Expandieren

      U-Bahn U8

      Zwischen Boddin- und Hermannstraße entfällt der Zugverkehr b.a.W. Es wird empfohlen, die U7 vom Hermannplatz nach Neukölln zu nutzen, und dort in die S- Bahn umzusteigen. Sie können auch ab Mehringdamm mit der U6 bis Tempelhof fahren und dort in die S-Bahn umsteigen. Der U-Bahnhof Leinestraße ist mit der Buslinie 344 erreichbar. Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter "Bus Neukölln".

      Einklappen
    • U-Bahn U9

      Expandieren

      U-Bahn U9

      Der U-Bahnausgang zum Steglitzer Kreisel ist b.a.W. gesperrt. Bitte nutzen Sie den Ausgang an der Schloßstraße.

      Einklappen
    • Straßenbahn 12

      Expandieren

      Straßenbahn 12

      Die Linie fährt über Weinbergsweg, Rosenthaler Platz, Hackescher Markt, Oranienburger und Friedrichstraße zum Kupfergraben (b.a.W.).

      Einklappen
    • Straßenbahn M6

      Expandieren

      Straßenbahn M6

      Die Linie fährt nur zwischen Risaer Straße und S-Bhf. Hackescher Markt. Ab hier bis zum U-Bhf. Schwartzkopffstraße nutzen Sie bitte die Linien M1 bzw. 12. Zum Oranienburger Tor fahren Sie ab Rosenthaler Straße, und steigen am S+U- Bhf. Friedrichstraße in die U6 Richtung Alt-Tegel (b.a.W.).

      Einklappen
    • Radioeins Blitzer Meldungen

Nachrichten von tagesschau.de

  • Wer steckt hinter den Schüssen von Slawjansk?

    Im Osten der Ukraine ist bei einer Schießerei mindestens drei Menschen getötet worden. Wer nahe der Stadt Slawjansk an einer Straßensperre auf wen geschossen hat und warum, ist bislang unklar. Moskau und Kiew beschuldigen sich gegenseitig.
  • Papst Franziskus spendet Segen "Urbi et Orbi" in Rom

    Papst Franziskus hat in Rom den Segen "Urbi et Orbi" gespendet. In seiner Predigt rief er erneut zu Solidarität mit den Opfern des Bürgerkriegs in Syrien auf. Seinen Worten lauschten auf dem Petersplatz mehr als 150.000 Gläubige.
  • Christen in Syrien: "Mit Assad leben wir besser"

    Christen in der Nähe von Damaskus
    Syrien unter Assad: Das war für viele Christen ein Staat, der zwar diktatorisch regiert wird. Aber wenigstens gab es Religionsfreiheit. Heute - im dritten Jahr des Bürgerkriegs - fürchten sie um ihr Leben, vor allem in den umkämpften Gebieten.
  • Fährunglück: Angehörige zwischen Trauer und Wut

    Eine Angehörige schreit ihre Wut und ihre Trauer heraus.
    Eingehüllt in weiße Laken werden immer mehr Opfer des Fährunglücks an Land gebracht. Dort spielen sich schreckliche Szenen ab. In die Trauer der Angehörigen mischt sich Wut auf die Behörden.
  • Verfassungsschutz warnt vor russischen Spionen

    Bundesadler im Bundestag
    Der russische Geheimdienst wirbt in Deutschland nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes gezielt Informanten aus Politik und Wirtschaft an. Ziel sei es, an Informationen aus den Bereichen Außen- und Wirtschaftspolitik sowie Rüstung zu gelangen.
  • Iran im Reaktor-Streit offenbar mit 5+1-Gruppe einig

    Die umstrittene Schwerwasserfabrik Arak im Iran
    In den Atomverhandlungen mit dem Iran deuten sich weitere Fortschritte an: Im Streit über den Schwerwasserreaktor in Arak verkündete Irans Chef-Unterhändler Salehi eine Einigung mit der 5+1-Gruppe. Der Reaktor gilt als einer der Knackpunkte der Verhandlungen.
  • Hamilton gewinnt Formel-1-Rennen in Schanghai

    Mercedes bleibt weiter ungeschlagen in der Formel 1. Beim vierten Saisonrennen in Schanghai holte sich Lewis Hamilton souverän seinen dritten Sieg. Dahinter landete Teamkollege Nico Rosberg, der die Gesamtwertung weiter anführt.
  • Fußball-Bundesliga: Nürnberg verliert gegen Leverkusen

    Leverkusen gewinnt gegen Nürnberg
    Der 1. FC Nürnberg trudelt dem achten Abstieg aus der Bundesliga entgegen. Die Franken unterlagen Leverkusen mit 1:4. Das ist die achte Niederlage in den neun Spielen. Leverkusen hat die Champions League im Visier. Jetzt spielt noch Stuttgart gegen Schalke.
Äste einer Trauerweide mit frischen Frühlingsblättern vor dem Fernsehturm (Quelle: imago)

Frühling in Berlin & Brandenburg - Sonne satt zum Osterwochenende

Ein sonniges Osterwochenende steht den Berlinern und Brandenburgern bevor. Bei Temperaturen um die 20 Grad dürfte sogar der Osterhase ins Schwitzen kommen. Wem der ganze Festtagstrubel zuviel wird, den lädt die frühlingshafte Blütenpracht zum Flanieren und Spazieren ein. Wer nach einer sportlichen Feiertagsalternative sucht, kann mit dem Fahrrad den Berliner Mauerweg abfahren. Wir erinnern uns - im letzten Jahr gab es noch Osterhasen aus Schnee.

Silhouetten von Menschen vor einem Osterfeuer (Quelle: imago)

Brandenburg aktuell | 19.04.2014 - Osterfeuer in Basdorf

Ostern lässt auch in Brandenburg viele Bräuche wieder aufleben. Das Osterfeuer ist ein Muss. Es symbolisiert die Sonne, soll die Wintergeister verscheuchen und begrüßt den Frühling. Das Osterfeuer in Basdorf ist weit über die Grenzen der Region bekannt. Besonders beliebt ist das dortige Höhenfeuer. Von Benjamin Stöwe

rbb Fernsehen

  • Dieter Moor und Sternekoch Kolja Kleeberg, Foto: rbb/ Wolfgang Groh

    Köche und Moor

    Max Moor ist mit Sternekoch Kolja Kleeberg in Brandenburg unterwegs, dieses Mal auf der Suche nach regional produzierten Zutaten für Koljas Osterrezept: Geschmorte Zickleinschulter mit eingemachten Karotten, Chicorée und Kapernpesto.

  • Bild zum Film: Mankells Wallander – Vermisst, Quelle: rbb/Degeto/Yellow Bird/B. Bragason

    Mankells Wallander - Vermisst

    Die zehnjährige Ella kehrt nicht von der Schule heim. Der Verdacht fällt zunächst auf ihren Vater, der mit seiner Frau einen Krieg um das Sorgerecht führt. Seinem kriminalistischen Instinkt folgend, konzentriert Wallander sich bald auf Verdächtige mit pädophilen Motiven. Ein rätselhafter Mord, an dem er sich vor zehn Jahren die Zähne ausbiss, lässt ihn den Fall in einem neuen Licht erblicken. In diesem mitreißenden Krimi nach einer Geschichte von Henning Mankell muss Wallander sich einen Irrtum eingestehen.

  • Die Käsetorten von Thomas Neuendorff, Quelle: rbb

    Die rbb Reporter - Käsekuchen - Ein Stück vom Glück

    Kein Kuchen ist so beliebt wie der gute alte Käsekuchen. Doch es ist selbst für Konditoren und geübte Hobbybäcker nicht so einfach, eine Käsetorte perfekt zu backen. Die rbb Reporter machen sich auf die Suche nach dem besten Käsekuchen und werden beim Käsekuchen-Wettbewerb der Berliner und Brandenburger Konditoren-Innung fündig. Hier kämpfen Profis und Hobby-Konditoren um den Titel.

  • Bild zum Film: Loriots Pappa ante Portas, Quelle: rbb/NDR/Degeto

    Loriots Pappa ante Portas

    Heinrich Lohse, langjähriger Einkaufschef einer Röhrenfabrik, geht unfreiwillig in Frühpension und will sich nun zu Hause nützlich machen. Nach 37 Berufsjahren kann sein Talent zum Strukturieren, Organisieren und Sparen ja nicht einfach brachliegen. Doch der Versuch des pedantischen Biedermanns, die Hauswirtschaft unter professionellen Gesichtspunkten zu restrukturieren, mündet alsbald im Chaos. Als er dann noch das Haus an eine Filmproduktion vermietet, steht seine Frau Renate am Rand eines Nervenzusammenbruchs.

  • Die Quadriga auf dem Brandenburger Tor (Quelle: dpa)

    Mein Deutschland (1/3)

    Wie wurden wir Deutschen, wer wir sind? Die dreiteilige Dokumentation "Mein Deutschland" widmet sich dem "Nachdenken über Deutschland", von der doppelten Staatsgründung 1949 bis zur Wiedervereinigung 1990. "Mein Deutschland" bittet 60 Zeitzeugen aus Politik, Kunst und Kultur zu einem Gespräch über das, was sie mit Deutschland und dem Begriff Heimat verbinden. Die so Befragten sind weit mehr als prominente Zeitzeugen, sie haben das Gesicht der Bundesrepublik entscheidend mitgeprägt.

  • Der Anfang vom Ende

    Wahlen in der DDR waren immer absurde Ereignisse. Das Wahlergebnis stand schon vorher fest: fast 100% Zustimmung für die "Kandidaten der Nationalen Front". Die DDR-Bürger sprachen abschätzig vom "Zettel falten". Dass die Ergebnisse manipuliert waren, ahnte man, bewiesen werden konnte es allerdings nie. Im Frühjahr 1989 kommt alles anders. Oppositionsgruppen planen die flächendeckende Kontrolle der Stimmauszählungen. Sie haben kein geringeres Ziel, als die SED des Wahlbetrugs zu überführen. Eine mutige und logistisch schwierige Aktion.

  • Dieter Moor und Sternekoch Kolja Kleeberg, Foto: rbb/ Wolfgang Groh

    Köche und Moor

    Max Moor ist mit Sternekoch Kolja Kleeberg in Brandenburg unterwegs, dieses Mal auf der Suche nach regional produzierten Zutaten für Koljas Osterrezept: Geschmorte Zickleinschulter mit eingemachten Karotten, Chicorée und Kapernpesto.

  • Bild zum Film: Mankells Wallander – Vermisst, Quelle: rbb/Degeto/Yellow Bird/B. Bragason

    Mankells Wallander - Vermisst

    Die zehnjährige Ella kehrt nicht von der Schule heim. Der Verdacht fällt zunächst auf ihren Vater, der mit seiner Frau einen Krieg um das Sorgerecht führt. Seinem kriminalistischen Instinkt folgend, konzentriert Wallander sich bald auf Verdächtige mit pädophilen Motiven. Ein rätselhafter Mord, an dem er sich vor zehn Jahren die Zähne ausbiss, lässt ihn den Fall in einem neuen Licht erblicken. In diesem mitreißenden Krimi nach einer Geschichte von Henning Mankell muss Wallander sich einen Irrtum eingestehen.

  • Die Käsetorten von Thomas Neuendorff, Quelle: rbb

    Die rbb Reporter - Käsekuchen - Ein Stück vom Glück

    Kein Kuchen ist so beliebt wie der gute alte Käsekuchen. Doch es ist selbst für Konditoren und geübte Hobbybäcker nicht so einfach, eine Käsetorte perfekt zu backen. Die rbb Reporter machen sich auf die Suche nach dem besten Käsekuchen und werden beim Käsekuchen-Wettbewerb der Berliner und Brandenburger Konditoren-Innung fündig. Hier kämpfen Profis und Hobby-Konditoren um den Titel.

  • Bild zum Film: Loriots Pappa ante Portas, Quelle: rbb/NDR/Degeto

    Loriots Pappa ante Portas

    Heinrich Lohse, langjähriger Einkaufschef einer Röhrenfabrik, geht unfreiwillig in Frühpension und will sich nun zu Hause nützlich machen. Nach 37 Berufsjahren kann sein Talent zum Strukturieren, Organisieren und Sparen ja nicht einfach brachliegen. Doch der Versuch des pedantischen Biedermanns, die Hauswirtschaft unter professionellen Gesichtspunkten zu restrukturieren, mündet alsbald im Chaos. Als er dann noch das Haus an eine Filmproduktion vermietet, steht seine Frau Renate am Rand eines Nervenzusammenbruchs.

  • Die Quadriga auf dem Brandenburger Tor (Quelle: dpa)

    Mein Deutschland (1/3)

    Wie wurden wir Deutschen, wer wir sind? Die dreiteilige Dokumentation "Mein Deutschland" widmet sich dem "Nachdenken über Deutschland", von der doppelten Staatsgründung 1949 bis zur Wiedervereinigung 1990. "Mein Deutschland" bittet 60 Zeitzeugen aus Politik, Kunst und Kultur zu einem Gespräch über das, was sie mit Deutschland und dem Begriff Heimat verbinden. Die so Befragten sind weit mehr als prominente Zeitzeugen, sie haben das Gesicht der Bundesrepublik entscheidend mitgeprägt.

  • Der Anfang vom Ende

    Wahlen in der DDR waren immer absurde Ereignisse. Das Wahlergebnis stand schon vorher fest: fast 100% Zustimmung für die "Kandidaten der Nationalen Front". Die DDR-Bürger sprachen abschätzig vom "Zettel falten". Dass die Ergebnisse manipuliert waren, ahnte man, bewiesen werden konnte es allerdings nie. Im Frühjahr 1989 kommt alles anders. Oppositionsgruppen planen die flächendeckende Kontrolle der Stimmauszählungen. Sie haben kein geringeres Ziel, als die SED des Wahlbetrugs zu überführen. Eine mutige und logistisch schwierige Aktion.

Zum Livestream
  • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

    Pique Dame

    Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

  • Krokusse kündigen den Frühling an (Bildquelle: dpa)

    Guten Morgen Brandenburg

    Geweckt werden mit der schönsten Musik und mit allem Wichtigen in den Tag gehen: Wetter, Verkehr, Nachrichten. Von Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und am Wochenende von 6:00 bis 10:00 Uhr.

  • Bilick ins Antenne-Studio (Foto: Antenne Brandenburg)

    Antenne-Gespräch

    Im Antenne-Gespräch geben immer montags von 21:05 bis 22:00 Uhr interessante Zeitgenossen aus Politik, Wissenschaft und Kultur Einblick in ihre spannende Arbeit.

  • Windräder bei Frankfurt (Oder) - Foto: dpa

    Regionaljournal

    Die schönste Musik für Ihren Weg nach Hause oder den Nachmittagskaffee und dazu noch das Wichtigste aus Ihrer Region, der Uckermark, der Lausitz, der Prignitz oder wo immer Sie zu Hause sind - montags bis freitags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

  • Filmklappe (Foto: Imago)

    Film-Szene

    Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

  • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

    Hallo Brandenburg

    Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

  • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

    Brandenburger Begegnungen

    Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

Zum Livestream
  • Kleiner Junge hört Radio (Foto: Imago)

    Ohrenbär

    Radiogeschichten für kleine Leute: Eine literarische Sendereihe für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren und für alle, die sich gerne Geschichten erzählen lassen - täglich ab 19:05 Uhr.

  • Eine Vinyl-Schallplatte wird aus einem Schallplattenregal geholt © dpa-Bildfunk

    Hey Music

    "Hey Music" - das sind die aktuellen Charts mit Jürgen Jürgens. Jeden Montag werden die neuestens Hits der Hörer von radioBERLIN präsentiert und interessante Studiogäste empfangen.

  • Skyline von Berlin (dpa-Archivbild)

    Guten Morgen Berlin

    "Guten Morgen Berlin" - das heißt bei radioBERLIN 88,8 Aktuelles schnell und zuverlässig - begleitet von Musik, die wach macht. Zum täglichen Programm gehören die Presseschau, Live-Reportagen und Interviews.

  • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

    Popsterne

    Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

  • Eine Tasse Espresso [dpa]

    Ihr Vormittag

    Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe werktags mit seiner Personality-Show durch den Vormittag. Bei ihm gibt es tolle Gäste, spannende Interviews und natürlich ganz viel Service.

  • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

    Deutsche Vita

    Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

  • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

    Ihr Nachmittag

    Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Zum Livestream
  • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

    Roots

    Musik aus allen Zeiten für alle Zeiten. Hier findet das Ohr die Klänge wieder, die das eigene Leben begleitet haben - immer sonntags um 23:00 Uhr mit Wolfgang Doebeling.

  • Frühstückseier (Bildquelle: dpa)

    Der schöne Morgen

    Die Radioeins Morgenshow informiert unterhaltsam und kompetent mit Kommentaren, Fitness-Tipps, dem Börsenblick sowie Experten- und Korrespondenten-Gesprächen zum aktuellen Zeitgeschehen.

  • Radio Affair (Verstärker) - Imagebild zur Sendung (Foto: Radioeins)

    Radio Affair

    Anja Caspary präsentiert montags von 21:00 bis 23:00 Uhr Musik aus dem weit gefächerten Bereich der Rockmusik, darunter viele Raritäten aus den 70ern. Nicht selten sind auch hochkarätige Gäste zu Besuch. Höhepunkt jeder Sendung ist "Die Lange Rille".

  • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

    Free Falling

    Da trifft die Gitarre auf den Sampler, deutsche Texte auf englische und fette Beats auf zarte Melodien. Jede Woche gibt es neue Songs und Sounds zu entdecken - immer dienstags ab 21:00 Uhr.

  • Blick auf die Bühne einer Konzerthalle (Bildquelle: dpa)

    Freistil

    Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt! Exoten, Extreme, Experimente und dennoch keine postmoderne Beliebigkeit. Musik von den Rändern. Brückenschläge zwischen Tradition und Moderne - immer dienstags um 23:00 Uhr mit Holger Luckas.

  • Torten-Kunst in einer Spandauer Konditorei (Foto: rbb)

    Prime Cuts

    Mittwochs um 21:00 Uhr präsentiert Peter Radszuhn die feinsten Neuerscheinungen, die Pop und Rock zu bieten haben. Dazu die Klassiker, Bewährtes und (zu Unrecht) Vergessenes. Dabei handelt es sich immer um die Sahneschnittchen, die Filetstücke, die Prime Cuts eben.

  • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

    Elektro Beats

    Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

Zum Livestream
  • Verschiedene Zeitungen hängen an einem Zeitungshalter (Bild: dpa)

    Presseschau

    Was schreiben die Zeitungen zu den Themen, die uns alle bewegen? Wie ist die Einschätzung ihrer Kommentatoren zu politischen Debatten oder Ereignissen im In- und Ausland? Der Blick in die Zeitungen - montags bis freitags zwischen 5:00 und 9:00 Uhr.

  • Bakterienkultur in einer Petrischale (dpa-Archivbild)

    Wissenswerte

    Was ist wissenswert in Natur- und Gesellschaftswissenschaft sowie Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und Kollegen Antworten: werktäglich um 10:25 und 12:25 Uhr.

  • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

    Vis à vis

    Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 und 12:45 Uhr.

  • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

    Wirtschaft aktuell

    Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags, stündlich um '35.

  • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

    Nahaufnahme

    Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 und 11:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

  • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

    rbb Praxis

    Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:05 und 15:25 Uhr.

  • Symbolbild: Weltsichten. Eine Menge beleuchteter Globen, davor in zwei Silhouetten. [dpa]

    Weltsichten

    ARD-Korrespondeten berichten über Themen, die die Welt bewegen, über Trends, Kurioses und Alltägliches. Sie schauen über den Tellerrand unserer Nation hinaus und laden Experten zum Gespräch. Zu hören Montag bis Freitag um 13:45 und 15:45 Uhr.

Zum Livestream
  • Kulturradio am Morgen - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Kulturradio am Morgen

    Mit Kulturradio Bescheid wissen: in Kultur, Politik und im wirklichen Leben. Jeder Morgen ist anders: Was sich in der Nacht getan hat oder am Tage bevorsteht – Kulturradio informiert von Montag bis Samstag ab 6:00 Uhr.

  • Montage zu den Themen Wissenschaft, Kultur, Politik: Mars-Rover, Filmausschnitt (Charlie Chaplin), Reichstag (Bildquelle: dpa)

    Kulturtermin

    Der Kulturtermin nimmt sich Montag bis Samstag von 19:04 bis 19:30 Uhr Zeit für Hintergründiges. Im Gespräch, als Feature oder Reportage widmet sich Kulturradio den Schwerpunkten Politik, Wissenschaft, Kultur und Zeitgeschichte.

  • Musikstadt Berlin (Philharmonie) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

    Musikstadt Berlin

    In der Musik-Sendung am frühen Dienstagabend durchstreift Kai Luehrs-Kaiser den Konzert- und Opern-Dschungel Berlins auf der Suche nach den besten Gelegenheiten - zu hören von 18:05 bis 19:00 Uhr im Kulturradio.

  • The Voice - Imagebild zur Sendung (Bildquelle: dpa)

    The Voice

    Die ideale Ruhestrecke, die nach der Aktivität des Tages auf den Abend einstimmt. Programm ist, Montag bis Samstag spannende Vielfalt zu bieten: jeweils ein halbstündiges Sängerporträt quer durch Kontinente und Genres.

  • Märkische Wandlungen (Villa der ART Biesenthal) - Imagebild zur Sendung (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

    Märkische Wandlungen

    Welch kulturelles Leben findet in Brandenburgs Städten und Gemeinden, in den alten Schlössern und am Ufer der schönen Seen statt? Wie leben, lesen, musizieren, bauen, malen und denken die Brandenburger - immer dienstags von 22:04 bis 23:00 Uhr zu hören.

  • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

    Musik der Gegenwart

    Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

  • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

    Feature

    Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

Zum Livestream
  • Musikalische Reise: Ein Passagierflugzeug fliegt im Abendhimmel (Foto: rbb)

    Soundgarden - Musikalische Weltreise

    Montagabend, 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch zu verreisen. Der Soundgarden am Montag mit Christoph Schrag blickt hinaus - jede Woche kehrt Fritz vor den Haustüren der Welt.

  • Telefon: Ruft an zum Fritz-Talk! (Bildquelle: dpa)

    Blue Moon

    Der Hörer-Talk auf Fritz: Diskutieren, reden, streiten, lachen, weinen, tanzen - jeden Abend ab 22:00 Uhr. Fritz spricht mit der Hörerschaft über aktuelle Themen. Telefon: 0331 7097110!

  • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

    Soundgarden am Vormittag

    Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

  • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

    Soundgarden - Maximize!

    "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

  • Finger kurz vor dem Betätigen eines Klingelschilds mit der Aufschrift "WÜNSCHE" (Foto: fischde l photocase.com)

    meinFritz

    meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

  • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

    Irgendwas mit Rap und Visa Vie

    Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

  • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

    RadioFritzen am Morgen

    Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

Zum Livestream
  • Plattenspieler (Bildquelle: dpa)

    Jazzanova Radio Show

    Jazzanova, das DJ- und Produzentenkollektiv aus Berlin, gilt als feste Größe in der internationalen Musikszene. Soul, Afro, House, Latin oder HipHop vermengen Jazzanova mit zurückhaltenden Moderationen zu einem stilsicheren, aufregenden Radiomix.

  • Musik live: Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

    World Live

    "World Live" nimmt Sie Montag bis Freitag mit in ein Konzert von Funkhaus Europa. Lassen Sie sich begeistern von der Atmosphäre in den Clubs und Konzertsälen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Livemusik.

  • Regenwald (Bildquelle: dpa)

    Dschungelfieber

    Seit 1987 feiert Johannes Theurer in "Dschungelfieber" die globale Musikvielfalt. Klangreisen, Reportagen und Nachdenkliches sind zu hören, Neuerscheinungen, Trends und Perlen.

  • Impression vom Holi Festival in Mumbai (Bildquelle: dpa)

    Cyberjam mit Genetic Drugs

    Was hat ein Mikrochip mit Ahnenkult zu tun? Was ein sibirischer Schamane mit einem Computerfreak aus Manhattan? Die Radiosendung mit Genetic Drugs erforscht und erfindet Schnittstellen zwischen Hi-Tech und Tribal Ethno.

  • Afrikanische Jungendliche spielen Fußball (Bildquelle: dpa)

    Afropop Worldwide mit Georges Collinet

    Georges Collinet aus Kamerun ist einer der berühmtesten und beliebtesten Moderatoren in Afrika. In "Afropop Worldwide" stellt er das Neueste rund um die afrikanische Musik vor.

  • Gemüse auf dem Wochenmarkt (Bildquelle: dpa)

    Süpermercado - Lifestyle weltweit

    Die Welt wird SÜPER: montags bis samstags öffnet der "Süpermercado" – das Lifestyle-Magazin im Funkhaus Europa mit neuesten Trends und dem SüperSound, der besten Popmusik der Welt.

  • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

    Die DJ Edu Show

    Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

Zum Livestream