Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (Quelle: Kay Nietfeld/dpa)

Berlins Regierender Bürgermeister im rbb-Interview - Müller setzt auf "deutliche Veränderung" der Grünen

Damoklesschwert A100: Nach der letzten Berlin-Wahl 2011 scheiterte eine rot-grüne Koalition unter anderem am Streit über einen Ausbau der Autobahn. Nun sieht der Regierende Bürgermeister (SPD) Müller eine neue Chance für ein Bündnis mit den Grünen - wenn sie diesmal beim Thema A100 mitziehen.

Neonröhren der Frima Sygns - Copyright: Iona Dutz | SYGNS

Startup Sygns - Berliner Unternehmen ruft Renaissance der Neonröhre aus

Früher haben Neonröhren über dem Eingang zur Sparkasse geleuchtet oder die Fassade von Restaurants geziert. Doch inzwischen haben LEDs den Siegeszzug angetreten. Die sind günstiger zu produzieren und verbrauchen weniger Strom. Doch eine junge Firma aus Berlin will die Neonreklame retten. Von Franziska Ritter

Mehr zum Thema

RSS-Feed
  • - Plattenbau in Cottbus nach Wohnungsbrand evakuiert

    Wegen eines Wohnungsbrandes ist in der Nacht in Cottbus ein kompletter Aufgang eines fünfgeschossigen Plattenbaus evakuiert worden. Nach Auskunft der Feuerwehr wurden die Mieter in Notquartiere gebracht. Ihre Wohnungen sind durch die starke Rauchentwicklung und eingedrungenes Löschwasser vorerst nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache ist bisher unklar. Der Mieter der Wohnung, in der es brannte, musste ins Krankenhaus gebracht werden.

  • - Autofahrer kracht gegen Bäume und stirbt

    Ein Autofahrer ist im Landkreis Teltow-Fläming mit seinem Fahrzeug gegen zwei Bäume gekracht und noch am Unfallort gestorben. Warum der 51-Jährige am Montagabend auf der Kreisstraße 7236 in Groß Machnow, einem Ortsteil von Rangsdorf, von der Fahrbahn abgekommen war, war nach Angaben der Polizei in Potsdam vom Dienstag zunächst unklar.

  • - Jugendlicher von Straßenbahn angefahren und verletzt

    Ein 16-Jähriger ist in Berlin-Gesundbrunnen von einer Straßenbahn angefahren und verletzt worden. Er hatte am Montagabend die Osloer Straße überqueren wollen und dabei offenbar die herannahende Tram nicht beachtet, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Jugendliche kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus.

  • - Maskierte überfallen Apotheke in Steglitz

    Zwei maskierte Männer haben eine Apotheke in der Steglitzer Bismarckstraße überfallen. Sei drängten eine 49 Jahre alte Angestellte und deren 60-jährige Kollegin am Montagnachmittag in ein Hinterzimmer, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Dann erbeuteten sie eine unbekannte Summe Bargeld aus der Kasse und flüchteten. Die Frauen kamen mit dem Schrecken davon.

  • - Mehr Ringelnattern in Berlin?

    Der Naturschutzbund (Nabu) ruft Berliner dazu auf, Sichtungen von Ringelnattern zu melden. Zuletzt seien immer mehr Meldungen eingegangen, hieß es. Nun solle herausgefunden werden, ob sich die Schlangen tatsächlich ausbreiten oder ob der Bauboom auf bislang naturbelassenen Flächen Ursache für die Sichtungen sei. Von den braun bis olivgrün getarnten Ringelnattern geht laut Nabu keinerlei Gefahr aus; Bisse seien extrem selten. Alte Weibchen könnten eine Länge von einem Meter erreichen.

  • - 74-jähriger Berliner stirbt im Störitzsee

    Rettungskräfte haben einen 74 Jahre alten Berliner tot aus dem Störitzsee bei Grünheide (Oder-Spree) gezogen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten Angehörige den Mann am Freitagabend als vermisst gemeldet. Der 74-Jährige kehrte nicht wie vereinbart von einer Fahrradtour zurück. Beamte fanden am Seeufer dann das Rad und Kleidung des Mannes. Daraufhin wurde die Suche ausgeweitet. Letztlich entdeckten Badegäste am Sonntag im Seewasser die Leiche des Mannes.

  • Schloss Bad Freienwalde/Rathenau-Gedenkstätte (Quelle: imago/Werner Otto)

    - Hakenkreuz-Schmiererei an Rathenau-Gedenkstätte

    Im Park der Rathenau-Gedenkstätte in Bad Freienwalde haben Unbekannte eine Tafel mit einem Hakenkreuz beschmiert, teilte die Polizei am Montag mit. Nachdem die Spurensicherung abgeschlossen war, entfernten Polizisten die Schmiererei. Der deutsch-jüdische Politiker Walther Rathenau (1867-1922) war Außenminister der Weimarer Republik und wurde von Rechtsextremen ermordet.

  • - Flüchtling stirbt nach Sturz aus Wohnhaus

    Ein 46-jähriger syrischer Flüchtling ist im brandenburgischen Herzberg (Elbe-Elster) durch einen Sturz aus dem dritten Stock seines Wohnhauses ums Leben gekommen. Der Todesfall sei vermutlich ein Suizid, teilte die Polizei am Montag in Herzberg mit. Hinweise für Fremdverschulden lägen nicht vor. Eine 25-jährige Frau und ein achtjähriges Kind, die sich vor dem Haus aufhielten und das Geschehen mit ansehen mussten, hätten einen Schock erlitten.

  • - Brandenburg wirbt um Nachwuchs für Verwaltung

    Die brandenburgische Regierung wirbt angesichts einer steigenden Zahl von Ruheständlern aktiv um Nachwuchs für die Landesverwaltung. Innenstaatssekretärin Katrin Lange teilte am Montag mit, in diesem Jahr hörten rund 600 Landesbedienstete auf, im Jahr 2022 würden es fast 1.900 sein. Im September werde daher wieder ein Studiengang für den gehobenen Dienst an der Technischen Hochschule Wildau beginnen. Das Land und Gewerkschaften wollen nun eine Werbekampagne für beruflichen Nachwuchs in den Amtsstuben starten.

  • - Weniger Bafög in Brandenburg ausgezahlt

    Immer weniger Schüler und Studenten beziehen in Brandenburg Bafög. Wie das Statistikamt am mitteilte, wurden 2015 insgesamt 16.373 junge Brandenburger gefördert, neun Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Seit dem Jahr 2009 sackte die Zahl der Bafög-Empfänger sogar um 28,1 Prozent ab. Angaben zu den Gründen machte das Amt nicht. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr knapp 90 Millionen Euro ausgezahlt. Im Schnitt erhielten Schüler 406 Euro und Studenten 498 Euro im Monat. 55,6 Prozent der Bafög-Bezieher erhielten 2015 Vollförderung.

Die iranische Frauenfußball-Nationalmannschaft (weiß) spielt am 28.04.2006 im Ararat-Stadion in Teheran gegen eine Auswahl aus Berlin-Kreuzberg (Quelle: dpa/Khademian Farzaneh)

Kreuzberg gegen Iran - Nach zehn Jahren wird das Rückspiel angepfiffen

Vor zehn Jahren spielte die iranische Frauenfußball-Nationalmannschaft in Teheran gegen eine Auswahl aus Berlin-Kreuzberg. Es war das erste öffentliche Frauenfußball-Spiel in der islamischen Republik. Im Rahmen des Festivals "Discover Football" treffen beide Teams am Mittwoch erneut aufeinander.

Mehr zum Thema

OSZE-Außenminister-Treffen am 1. September - Potsdam wird zur Hochsicherheitszone

Straßensperrungen, Umleitungen, gestrichene Buslinien: Am Donnerstag treffen sich die OSZE-Außenminister in Potsdam, um über die Sicherheitslage in Europa zu beraten. Bis zu 57 ranghohe Politiker werden dann im Dorint-Hotel tagen. Nicht nur auf den Straßen müssen sich die Potsdamer auf große Umwege einstellen.

Mehr zum Thema

Frank Henkel beim GIF-Interview (Quelle: rbb/Karo Krämer)

Berliner Spitzenkandidaten | Interview in Bildern - GIF me action, Frank Henkel!

Chillen unterm Kopfhörer, auf zwei Fingern Melodien pfeifen, die "singende Föhnwelle" Dieter Thomas Kuhn live in der Waldbühne feiern: Im GIF-Interview zeigt sich Frank Henkel musikalisch. Er sei bekennender Fan des deutschen Schlagers, sagt der Spitzenmann der Berliner CDU für die Abgeordnetenhaus-Wahl.

Mehr zum Thema

Ramona Pop beim GIF-Interview (Quelle: rbb/Karo Krämer)

Berliner Spitzenkandidaten | Interview in Bildern - GIF me action, Ramona Pop!

Wahlkämpfe sind Wortgefechte. Deshalb haben wir Spitzenpolitiker gebeten, zu schweigen – und persönliche Seiten zu zeigen, ohne einen Ton zu sagen. Zum Auftakt unserer GIF-Interview-Reihe vor der Berlin-Wahl verrät Ramona Pop (Grüne), wofür sie sich insgeheim mehr Zeit wünscht und welches kuriose Talent sie auf Lager hat.

Videos

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heuteheiter23 °C
  • MIsonnig27 °C
  • DOheiter27 °C
  • FRwolkig24 °C
  • SAwolkig27 °C
  • SOwolkig25 °C
  • MOwolkig23 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin. Daten nur für Berlin.

        • U-Bahn
        • U 1

          Expandieren

          U 1

          Bis 11.9. ist der Bahnverkehr zwischen Kottbusser und Halleschem Tor unterbrochen. In dieser Zeit beginnen und enden alle Züge zwischen HalleschemTor und Möckernbrücke am Gleis in Richtung S+U Warschauer Straße. Der gesperrte Abschnitt kann mit der U 6, U 7 und U 8 Mehringdamm und Hermannplatz umfahren werden. Zusätzlich fahren barrierefreie Busse zwischen Kottbusser und Halleschem Tor.

          Einklappen
        • U 2

          Expandieren

          U 2

          Bis zum 24. November ist der Abschnitt zwischen Olympia-Stadion und Ruhleben unterbrochen. Stattdessen fahren Busse der Linie 131. Fahrräder können nicht mitgenommen werden.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • S 41, S 42 und S 46

          Expandieren

          S 41, S 42 und S 46

          Durchgehend bis einschließlich Sonntag, 4. September, werden auf der Ringbahn zwischen Westend und Gesundbrunnen Busse eingesetzt. Die S 46 wird werktags von Halensee nach Charlottenburg umgeleitet, am Wochenende verkehrt die Linie nur zwischen Königs Wusterhausen und Südkreuz. Bitte nutzen Sie auf der Strecke zwischen Südkreuz bzw. Halensee und Westend die S 41 / S 42. Der gesperrte Abschnitt kann mit anderen S-Bahn-Linien umfahren werden. Die Stationen Jungfernheide, Westhafen und Wedding sind auch mit der U-Bahn gut zu erreichen. Die Deutsche Bahn erneuert fünf Weichen in Westend. Außerdem sind Arbeiten am Bahnsteig in Jungfernheide sowie an den Signalanlagen vorgesehen.

          Einklappen
        • S 5, S 7 und S 75

          Expandieren

          S 5, S 7 und S 75

          Bis 30.9. wird die Strecke zwischen Friedrichstraße und Charlottenburg immer wieder gesperrt. Betroffen sind die Nächte sonntags bis donnerstags, jeweils ab 21 Uhr. Zwischen Friedrichstraße und Zoologischer Garten fahren Busse im 20-Minutentakt. Außerdem können Sie auf die Regionalbahnlinien RE 1, RE 2, RE 7 und RB 14 sowie zusätzliche Ersatzzüge ausweichen.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • RE 1

          Expandieren

          RE 1

          Bis einschließlich 31. August kommt es wegen Arbeiten an einer Brücke in Berlin-Rummelsburg zu Fahrplanänderungen. Die zwischen Brandenburg Hbf und Frankfurt (Oder) fahrenden Züge werden zwischen Wannsee und Erkner über Gesundbrunnen und Lichtenberg umgeleitet. Die zwischen Magdeburg Hbf und Frankfurt (Oder) fahrenden Züge verkehren auf ihrem regulären Weg. Abweichungen hiervon gibt es vom 27. August (12 Uhr) bis zum 28. August (12 Uhr). In diesem Zeitraum werden alle Züge zwischen Wannsee und Erkner über Gesundbrunnen und Lichtenberg umgeleitet.

          Einklappen
        • RE 2

          Expandieren

          RE 2

          Bis zum 31. August enden und beginnen die Züge von und nach Cottbus in Berlin Ostkreuz. Die Züge von und nach Wismar und Wittenberge beginnen und enden am Berliner Ostbahnhof. Am Wochenende 27. und 28. August entfallen zusätzlich einige Fahrten zwischen Cottbus und Lübbenau.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • - auf der A 10 Richtung in der Ausfahrt Königs Wusterhausen Richtung Schönefelder Kreuz

          Expandieren

          - auf der A 10 Richtung in der Ausfahrt Königs Wusterhausen Richtung Schönefelder Kreuz

          Einklappen
        • - auf der B 2 zwischen Michendorf und Potsdam

          Expandieren

          - auf der B 2 zwischen Michendorf und Potsdam

          Einklappen
        • - auf der B 5 Richtung BerlIn Höhe Ausfahrt Dallgow- Döberitz

          Expandieren

          - auf der B 5 Richtung BerlIn Höhe Ausfahrt Dallgow- Döberitz

          Einklappen
        • - in Frankfurt/Oder auf der Leipziger Straße stadtauswärts

          Expandieren

          - in Frankfurt/Oder auf der Leipziger Straße stadtauswärts

          Einklappen
        • Berlin:

          Expandieren

          Berlin:

          Einklappen
        • - in Karow in der Pankgrafenstraße

          Expandieren

          - in Karow in der Pankgrafenstraße

          Einklappen

      Politik

      Inmitten von Gebäuden liegt am 03.05.2016 in Berlin scheinbar verlassen der Bahnhof Zoo (Quelle: Paul Zinken/dpa).

      Bahnhof Zoo & Ernst-Reuter-Platz - Wohnungen statt Riesenrad für die City West

      Am Berliner Bahnhof Zoo wird gebohrt, gehämmert und gegraben, was das Zeug hält - das Gesicht der Gegend wird sich noch deutlicher verändern: Bausenator Geisel kündigte einen Masterplan für die City West an. Rund um den Zoo und den Ernst-Reuter-Platz sollen Wohnungen entstehen - und ein altbekannter Bau abgerissen werden.

      Mehr Politik

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • - Schwarzarbeit: Vermittler in Flüchtlingsheimen aktiv

        Viele Flüchtlinge in Deutschland arbeiten nach NDR-Recherchen schwarz - zu Dumpinglöhnen und unter schlechten Arbeitsbedingungen. Immer wieder vermitteln dabei Mitarbeiter oder Besucher von Flüchtlingsunterkünften Jobs gegen Provision. Von E. Weydt und C. Heinzle.
      • Mehrere Hundert Menschen rettete die italienische Küstenwache von einem überfüllten Holzboot.

        - Italiens Küstenwache rettet 6500 Flüchtlinge aus Seenot

        Die italienische Küstenwache hat binnen eines Tages rund 6500 Flüchtlinge aus Seenot im Mittelmeer gerettet. Es war einer der bislang größten Rettungseinsätze vor Libyens Küste. In diesem Jahr wagten bislang bereits mehr als 100.000 Menschen die gefährliche Überfahrt nach Europa.
      • - Fast eine Million Rentner haben Minijobs

        Die Zahl der Rentner mit Minijob ist in den vergangenen Jahren laut einem Medienbericht stark gestiegen. 943.000 der rund 17 Millionen über 65-Jährigen haben einen 450-Euro-Job. Im Vergleich zu 2010 ist das ein Anstieg um 22 Prozent.
      • - Seehofer bezeichnet die K-Debatte als "dämlich"

        In der Frage ob und wann Kanzlerin Merkel ihre erneute Kandidatur bekannt gibt, spielt CSU-Seehofer keine ganz unwesentliche Rolle - ihr Verhältnis ist kompliziert. Die Kanzler-Debatte in der CDU hält er aber für "Quatsch". Zunächst müsse über Inhalte gesprochen werden.
      • - Gewalt gegen Beamte: Bespuckt, bepöbelt, verfolgt

        Der Schutzmann als Respektsperson: Das ist lange her. Immer öfter werden Mitarbeiter im öffentlichen Dienst Opfer von meist spontan verübten Attacken. Auch Polizisten sind betroffen, wie zuletzt in Berlin. Jo Goll und Olaf Sundermeyer berichten.
      • Sendungsbild

        - Steinmeier weist türkische Bedingungen zurück

        Außenminister Steinmeier lehnt Bedingungen der Türkei für den Besuch der Luftwaffenbasis Incirlik ab. In der ARD wies er die Forderung des türkischen Außenministers zurück, diese Frage mit der Armenien-Resolution des Bundestages zu verknüpfen.
      • Apple droht in Irland die Rückzahlung von Steuervorteilen.

        - Medienberichte: EU-Kommission will Irlands Apple-Deal kippen

        Seit Jahren ermittelt die EU-Kommission wegen der irischen Steuerkonditionen für Apple - nun will die Brüsseler Behörde den Deal für unzulässig erklären. Laut Medienberichten droht dem US-Konzern eine Milliardenstrafe. Doch Apple und die irische Regierung wollen sich wehren.
      • Der frühere EU-Kommissar Günter Verheugen (Archivbild von 2009)

        - Ex-Kommissar Verheugen sagt zum VW-Skandal aus

        Erst weigerte er sich, nun sagt er doch aus: Günter Verheugen, von 2004 bis 2010 EU-Industriekommissar. Der U-Ausschuss zum VW-Abgasskandal will von dem SPD-Politiker wissen, ob in seiner Amtszeit die Vorschriften zu Abgasnormen zu lasch gemacht wurden - auf Druck der Autoindustrie. Von S. Schöbel
      Blick auf die Elsenbrücke, über die die A100 nach Friedrichshain und Lichtenberg führen soll (Quelle: Drohnenaufnahme Lokaler)

      Umstrittener Bauabschnitt der Berliner Stadtautobahn - So soll die A100 bis Lichtenberg verlängert werden

      Anwohner und Umweltaktivisten sind sauer: Die Autobahn A100 in Berlin soll ab 2022 noch weiter verlängert werden. Die Baupläne stammen zwar noch aus den 90ern - das Land Berlin und der Bund bringen das Projekt aber derzeit auf Touren. Sie halten den 17. Bauabschnitt für unverzichtbar - und sehen ihn sogar schon "im Bau".

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • die Europabrücke bei Bienenwerder (Quelle: rbb)

        Mein Oderbruch mit Thomas Rühmann

        Der Schauspieler Thomas Rühmann entdeckte vor 20 Jahren den Oderbruch für sich. Mehrmals im Monat fährt Rühmann nach Zollbrücke in das das flache Land zwischen den Deichen. Nun unternimmt er eine Reise durch den nur 60 Kilometer langen Landstrich und erklärt, warum dieser raue, spröde, von vielen Weiden und wenigen Menschen geprägte Landstrich mit hohem Himmel und endlosen Wiesen ihn seit 20 Jahren fasziniert. Thomas Rühmann reist von Schiffmühle im Norden bis Reitwein im Süden und erlebt ein Naturparadies im Umbruch. Er trifft auf alte und neue Kolonisten, zähe Jungbauern, Ziegenwanderer, bescheidene Großlandwirte und Naturschützer.

      • Die geteilte Klasse

        Die Geschichte einer Schulklasse im polnischen Bytom in Schlesien, früher Beuthen, in den siebziger Jahren: Die Hälfte der Schüler wanderte nach Deutschland aus, die anderen bleiben in Polen. Der Filmemacher Andrzej Klamt macht sich in Deutschland und in Polen auf die Suche nach seinen ehemaligen Klassenkameraden und findet sehr unterschiedliche Lebensläufe. Die Dokumentation behandelt ein in der deutschen wie der polnischen Öffentlichkeit bisher wenig beachtetes Thema: die Integration der "Spätaussiedler" (Deutschstämmige aus Polen) in der Bundesrepublik Deutschland.

      • Die von Allergikern gefürchtete Beifußblättrige Ambrosie hat sich in ganz Deutschland ausgebreitet (Quelle: dpa)

        rbb Praxis

        + Ambrosia – wenn eine Pflanze krank macht
        + Rückenschmerzen – sind die Faszien schuld?
        + Schmerzen im ganzen Körper – Hilfe bei Fibromyalgie
        + Obst in der Stadt

      • Die Zöllner Ruben (Benoît Poelvoorde, hinten) und Mathias (Danny Boon) halten nach zwielichtigen Gestalten Ausschau. © rbb/Degeto/Prokino/Pathé

        FilmSommer - Nichts zu verzollen

        Belgien, um den Jahreswechsel 1992/1993. Der Provinzzöllner Ruben ist ein stolzer Patriot, ein bürokratischer Pedant und ein Franzosenhasser bis in die Knochen. Mit dem Ende der europäischen Grenzkontrollen zum 1. Januar 1993 bricht für ihn eine Welt zusammen: Fortan dürfen die Franzmänner ungehindert in sein Land "einfallen". Damit nicht genug, wird der unbelehrbare Rassist dazu verdonnert, gemeinsam mit dem französischen Zollbeamten Mathias Dienst zu schieben - der wiederum heimlich in Rubens Schwester verliebt ist.

      • Bild zum Film: Polizeiruf 110: Die verlorene Tochter, Quelle: rbb/Conny Klein

        Polizeiruf 110: Die verlorene Tochter

        Polizeihauptmeister Krause bekommt eine neue Chefin. Gemeinsam mit Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski steht ihm gleich bei der ersten Zusammenarbeit ein ungewöhnlicher Fall ins Haus: Als die fünfjährige Michelle aus einem Kindergarten in der Nähe von Potsdam verschwindet, gibt es zunächst keine Anzeichen für ein Verbrechen. Die Nachricht schockiert die Mutter Anne Diest jedoch so, dass sie versucht, sich das Leben zu nehmen. Hauptkommissarin Olga Lenski macht die extreme Reaktion der Mutter misstrauisch. Sollte sie Grund haben anzunehmen, ihre Tochter nicht mehr lebend wiederzusehen?

      • Max Moor in seinem grünen Auto auf der Suche nach Kultur, Quelle: rbb/ Anna Bilger

        Bauer sucht Kultur

        Max Moor besucht Eva Padberg und ihren Ehemann, den Musiker Niklas Worgt, in ihrem uckermärkischen Refugium. Am nächsten Morgen erwartet ihn Schauspieler Jörg Gudzuhn in Neuenhagen bei Berlin und danach trifft er die international erfolgreiche Akkordeonistin Cathrin Pfeifer. Zum Schluss macht sich Max Moor auf die Suche nach "Willy, dem Flieger".

      • die Europabrücke bei Bienenwerder (Quelle: rbb)

        Mein Oderbruch mit Thomas Rühmann

        Der Schauspieler Thomas Rühmann entdeckte vor 20 Jahren den Oderbruch für sich. Mehrmals im Monat fährt Rühmann nach Zollbrücke in das das flache Land zwischen den Deichen. Nun unternimmt er eine Reise durch den nur 60 Kilometer langen Landstrich und erklärt, warum dieser raue, spröde, von vielen Weiden und wenigen Menschen geprägte Landstrich mit hohem Himmel und endlosen Wiesen ihn seit 20 Jahren fasziniert. Thomas Rühmann reist von Schiffmühle im Norden bis Reitwein im Süden und erlebt ein Naturparadies im Umbruch. Er trifft auf alte und neue Kolonisten, zähe Jungbauern, Ziegenwanderer, bescheidene Großlandwirte und Naturschützer.

      • Die geteilte Klasse

        Die Geschichte einer Schulklasse im polnischen Bytom in Schlesien, früher Beuthen, in den siebziger Jahren: Die Hälfte der Schüler wanderte nach Deutschland aus, die anderen bleiben in Polen. Der Filmemacher Andrzej Klamt macht sich in Deutschland und in Polen auf die Suche nach seinen ehemaligen Klassenkameraden und findet sehr unterschiedliche Lebensläufe. Die Dokumentation behandelt ein in der deutschen wie der polnischen Öffentlichkeit bisher wenig beachtetes Thema: die Integration der "Spätaussiedler" (Deutschstämmige aus Polen) in der Bundesrepublik Deutschland.

      • Die von Allergikern gefürchtete Beifußblättrige Ambrosie hat sich in ganz Deutschland ausgebreitet (Quelle: dpa)

        rbb Praxis

        + Ambrosia – wenn eine Pflanze krank macht
        + Rückenschmerzen – sind die Faszien schuld?
        + Schmerzen im ganzen Körper – Hilfe bei Fibromyalgie
        + Obst in der Stadt

      • Die Zöllner Ruben (Benoît Poelvoorde, hinten) und Mathias (Danny Boon) halten nach zwielichtigen Gestalten Ausschau. © rbb/Degeto/Prokino/Pathé

        FilmSommer - Nichts zu verzollen

        Belgien, um den Jahreswechsel 1992/1993. Der Provinzzöllner Ruben ist ein stolzer Patriot, ein bürokratischer Pedant und ein Franzosenhasser bis in die Knochen. Mit dem Ende der europäischen Grenzkontrollen zum 1. Januar 1993 bricht für ihn eine Welt zusammen: Fortan dürfen die Franzmänner ungehindert in sein Land "einfallen". Damit nicht genug, wird der unbelehrbare Rassist dazu verdonnert, gemeinsam mit dem französischen Zollbeamten Mathias Dienst zu schieben - der wiederum heimlich in Rubens Schwester verliebt ist.

      • Bild zum Film: Polizeiruf 110: Die verlorene Tochter, Quelle: rbb/Conny Klein

        Polizeiruf 110: Die verlorene Tochter

        Polizeihauptmeister Krause bekommt eine neue Chefin. Gemeinsam mit Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski steht ihm gleich bei der ersten Zusammenarbeit ein ungewöhnlicher Fall ins Haus: Als die fünfjährige Michelle aus einem Kindergarten in der Nähe von Potsdam verschwindet, gibt es zunächst keine Anzeichen für ein Verbrechen. Die Nachricht schockiert die Mutter Anne Diest jedoch so, dass sie versucht, sich das Leben zu nehmen. Hauptkommissarin Olga Lenski macht die extreme Reaktion der Mutter misstrauisch. Sollte sie Grund haben anzunehmen, ihre Tochter nicht mehr lebend wiederzusehen?

      • Max Moor in seinem grünen Auto auf der Suche nach Kultur, Quelle: rbb/ Anna Bilger

        Bauer sucht Kultur

        Max Moor besucht Eva Padberg und ihren Ehemann, den Musiker Niklas Worgt, in ihrem uckermärkischen Refugium. Am nächsten Morgen erwartet ihn Schauspieler Jörg Gudzuhn in Neuenhagen bei Berlin und danach trifft er die international erfolgreiche Akkordeonistin Cathrin Pfeifer. Zum Schluss macht sich Max Moor auf die Suche nach "Willy, dem Flieger".

      Zum Livestream
      • Filmklappe (Foto: Imago/INSADCO)

        Film-Szene

        Die Sendung "Film-Szene" bietet auf Antenne Brandenburg jeden Dienstag von 21:05 bis 22:00 Uhr die aktuellen Kinofilme, tolle Gewinne und "Blicke" hinter die Kulissen von Film und Fernsehen.

      • Mähdrescher - Getreideernte im brandenburgischen Brück (Foto: dpa)

        Hallo Brandenburg

        Ob zu Hause, unterwegs oder im Büro begleitet Sie die schönste Musik - Service inklusive mit aktuellen Tagestipps, Namensforscher Prof. Udolph und Veranstaltungsempfehlungen (Mo-Fr 10-14 Uhr, Sa 10-13 Uhr).

      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago/blickwinkel)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

        Antenne Schlager-Hitparade

        Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      zum Livestream
      • Riesenrad vor Abendhimmel (Bildquelle: dpa)

        Popsterne

        Jeden Dienstag von 19:15 bis 22:00 Uhr wirft Marion Hanel einen Blick auf die Highlights der Woche aus Kunst und Kultur. Prominente Schauspieler, Autoren und Musiker gehören zu ihren Gästen.

      • Eine Tasse Espresso [dpa]

        Dein Vormittag

        Von 10:00 bis 13:00 Uhr führt Ingo Hoppe Sie durch den Vormittag. Bei ihm gibt es spannende Gäste, kontroverse Themen und Gespräche und natürlich ganz viel Service.

      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Dein Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

        Pop Life

        radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Dein Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      Zum Livestream
      • Symbolbild: Herzrhythmus (Bild: Imago/Steinach)

        Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 17:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      • Thomas Wosch und Martin "Gotti" Gottschild (li.) © rbb/Thomas Ernst

        radioZWEI

        Tommy Wosch und Martin "Gotti" Gottschild lassen unter dem Motto "Wosch denkt, Gotti lenkt" freitags von 17:00 bis 19:00 Uhr die Woche ausklingen. Die Moderatoren selbst nennen ihre Show "Romantic Comedy". Wochenrückblick? Ja! Personality-Show? Auch!

      • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

        Soundcheck

        Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

      • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

        Die Profis

        Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

      zum Livestream
      • Skulptur "Molecule Man" in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Vis à vis

        Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog - ausführlich und aussagekräftig. In "Vis à vis" kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort - immer montags bis freitags um 10:45 Uhr.

      • Arbeiter bauen vor dem Fernsehturm an einem neuen Kaufhaus (Foto: dpa)

        Wirtschaft aktuell

        Überregional kompetent - regional vor Ort. Die Wirtschaft im Inforadio wagt diesen Spagat mit Hintergrund-Informationen, aktuellen Berichten, Live-Gesprächen, Ratgebern und Börsen-Highlights - montags bis freitags stündlich um '35.

      • Sony Center in Berlin (Bildquelle: dpa)

        Nahaufnahme

        Inforadio liefert an jedem Werktag um 9:45 Uhr Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt.

      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:25 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags 19:44, 20:44, 21:44 und 22:44 Uhr, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie, auf Sensationen und Ornamente des Alltags. Prägnant, verspielt und auf den Punkt - montags bis freitags um 8:10 Uhr.

      • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

        Kultur

        "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

      zum Livestream
      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

        Hörspiel

        Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Kinder

        Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      zum Livestream
      • Rückseite eines Verstärkers aus Holz auf grüner Wiese (Foto: eyelab l photocase.com)

        Soundgarden am Vormittag

        Neueste Musik, neue Künstler, Popnews - alles Wissenswerte aus der Welt des Musikbusiness gibt es Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 14:00 Uhr.

      • DJ am Plattenteller (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Club

        "Tropical" - ein exotischer Mix aus Electro, Techno und House - das ist das Motto des Soundgardens mit Shir Khan. Alle Trends und die aktuellsten Produktionen gibt's immer dienstags von 20:00 bis 22:00 Uhr zu hören.

      • Ein Bürgersteig, auf den jemand "Auch schön" gesprüht hat (Foto: Martin Bliedungl photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Hard'n heavy

        Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

      • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

        Nightflight

        Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

      • Refugee Radio (Bild: wdr)

        Refugee Radio

        Nachrichten, Informationen und Service für Flüchtlinge auf Arabisch. Immer montags bis freitags in der Sendung "Al-Saut Al-Arabi" - 18:00 Uhr im Livestream und 22:30 Uhr im Radio.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Cosmo

        Tagsüber sendet Funkhaus Europa auf Deutsch für alle mit "Cosmo" - montags bis freitags von 6:00 bis 18:00 Uhr, am Wochenende bis 20:00 Uhr. Immer vielfältig und international - und natürlich mit viel Global Pop.

      • Lautsprecher (Bildquelle: imago)

        Soundcheck

        Der Sound der Welt: Von Latin über Reggae bis Afrobeat - Musik steht bei Funkhaus Europa montags bis freitags von 18:00 bis 20:00 Uhr ganz im Mittelpunkt.

      • Gentleman & Ky Mani Marley (Quelle: WDR/Thomas von der Heiden)

        Funkhaus Europa Live

        Global Pop live: Funkhaus Europa nimmt Sie immer freitags um 23:00 Uhr mit in Konzerte, die das Radioprogramm präsentiert hat. Erleben Sie interessanteste, innovativste und dynamischste Künstlern, die auf der Bühne ihre ganze Kraft entfalten. Zwei Stunden Livemusik pur!

      • DJ hinter Plattentellern, Party, tanzen, feiern © dpa

        Selektor - Mixtapes & DJ-Sets

        Der Mix macht's! "Selektor" ist die Global-DJ-Mix-Sendung mit den neuesten und heißesten Clubsounds. Jeden Samstagabend von 20:00 bis 1:00 Uhr.

      • Schon immer wurden dem Mond magische Kräfte zugeschrieben. - Quelle: rbb

        Schwarz zu blau

        Die Nacht steht bei Funkhaus Europa komplett im Zeichen der weltweiten Musik und wird "Schwarz zu blau". Die Global Pop Lounge für Nachtschwärmer startet um 23:00 Uhr (Freitag- und Samstagnacht um 1:00 Uhr) und läuft bis 6:00 Uhr.

      • Ein Mikrofon und ein Scheinwerfer (Foto: dpa)

        Sechs Sprachensendungen täglich

        Die Sprachensendungen von Funkhaus Europa starten online first und sind montags bis freitags von 18:00 bis 18:30 Uhr und sonntags von 18:00 bis 19:00 Uhr gleichzeitig im Livestream zu hören. Anschließend stehen sie on demand und als Podcast zur Verfügung. Ab 20:00 Uhr werden sie dann im Radio ausgestrahlt.

      zum Livestream