Abendschau Logo 2007 708 px

Abendschau 16.04.2014 19:30+++ Lieferantenskandal bei Neuland +++ Turbulente Podiumsdiskussion zu Asylpolitik +++ Neue Studie zu Prostatakrebs +++ Streit um Bezirksgutachten +++ Luxuspläne für Neustädtischen Kirchplatz +++ Serie: Berlin wählt Europa +++ Moderation: Andrea Vannahme
Video starten

Ein Fußgänger läuft am 25.03.2014 die Yorckstraße entlang (Foto: rbb/Doris Anselm)
Moderation:
Sascha Hingst

Die Sendung im Detail

Abendschau vor 25 Jahren

Logo "Berliner Abendschau" vor 25 Jahren, 2013 (Quelle: rbb)

Berliner Abendschau vom 15.04.1989

Der Jahrestag des Mauerfalls ist Anlass, zurückzuschauen in den Alltag der geteilten Stadt vor 25 Jahren aus der Perspektive der "Berliner Abendschau". Die Sendungen der letzten Monate des alten West-Berlin erzählen von politischen Scharmützeln, gesellschaftlichen Themen, kulturellen Höhepunkten und von eher kleinen Freuden und Dramen.

Machen Sie mit!

Das Wetter in Berlin

  • Heuteleicht bewölkt15 °C
  • FRbedeckt, Regenschauer10 °C
  • SAleicht bewölkt19 °C
  • SOleicht bewölkt19 °C
  • MOwolkig22 °C
  • DIwolkig23 °C
  • MIwolkig, Regenschauer20 °C
Wetterkarte und Aussichten

Abendschau-Nachrichten in Kurzfassung

Logo: Abendschau, Quelle: rbb

Abendschau in 60 Sekunden

Im Parlament

Nachrichten aus Berlin

RSS-Feed
  • Drogen-Statistik der Bundesregierung 

    - Experten fordern weitere Heroin-Praxis für Berlin

    Heroin auf Rezept - die letzte Rettung für Menschen, die vom Stoff einfach nicht loskommen. Vor einem halben Jahr öffnete Berlins erste Praxis, die den Stoff kontrolliert abgeben darf. Die Nachfrage ist groß. Ein Beitrag von Johannes Metzler
  • Aktionsbündnis plant eigene Parade 

    - Streit um CSD geht weiter

    Dass der Christopher Street Day am 21. Juni gefeiert wird, steht fest - doch wie die Parade in diesem Jahr aussehen soll, ist fraglicher denn je. Kritiker werfen dem veranstaltenden CSD-Verein vor, über die Köpfe der Szene hinweg zu entscheiden - und mit der Parade vor allem Geld machen zu wollen. Ein Aktionsbündnis will nun einen eigenen Umzug veranstalten.
  • Fahrraddiebstahl auf neuem Höchststand 

    - Schlechte Zeiten für Kreuzberger Radler

    Ruckzuck sind sie weg, vor allem am S-Bahnhof Adlershof und am U-Bahnhof Pankow, denn dort werden besonders häufig Fahrräder geklaut. Das geht aus einer Statistik hervor, die Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) am Mittwoch vorgelegt hat. Zu den am meisten betroffenen Stadtteilen gehören Kreuzberg und Prenzlauer Berg. In Marzahn und Spandau dagegen sind Fahrräder vergleichsweise sicher.
  • Umliegende Bevöllkerung kann hier weiter zum Arzt gehen 

    - Lösung für "Haus der Gesundheit" gefunden

    Die Proteste der Patienten haben gewirkt: Das "Haus der Gesundheit" am Berliner Alexanderplatz wird nicht aufgegeben. Vier Ärzte werden am Standort bleiben - womöglich kommen in Zukunft sogar noch neue dazu. Ein Problem: Die AOK Nordost als Eigentümerin des Hauses hat sich bislang nicht zu dem Kompromiss geäußert.
  • Blindgängersuche 

    - S-Bahnsperrung nach Oranienburg verlängert

    Zwischen Birkenwerder und Oranienburg fahren seit einigen Tagen Busse statt Bahnen. Der Grund: die Suche nach Blindgängern und Munition. Nun muss die Sperrung aufgrund weiterer Untersuchungen bis zum 5. Mai verlängert werden. Fahrgäste müssen 20 Minuten mehr einplanen. Ab 22. April wird es es zusätzlich auch Einschränkungen im Regionalverkehr geben.
  • Bund muss Eigner-Struktur prüfen 

    - Wer führt Air Berlin?

    Ist Air Berlin noch eine deutsche beziehungsweise europäische Fluggesellschaft? Oder hat inzwischen der arabische Großaktionär Etihad Airways das Sagen? Diese Fragen überprüft nun - auf Drängen der EU - die Bundesregierung. Die Beteiligungsverhältnisse könnten über den Zugang zum europäischen Markt entscheiden.
  • Tempelhofer Feld: Masterplan versus Bürgerbeteiliung 

    - Wer entscheidet über das größte Feld Berlins?

    Der Senat hat für die Randbebauung des Tempelhofer Feldes einen Masterplan vorgelegt. Doch angesichts des Volksentscheids am 25. Mai beteuern nun alle Seiten, dass das noch nicht das letzte Wort ist. Vielmehr sollen die Bürger an der Entwicklung des Feldes intensiv beteiligt werden. Doch welche Möglichkeiten haben die Bürger wirklich? Von Susanne Gugel
  • Berlin will Eigentümer an Einkaufsstraßen zur Kasse bitten 

    - Tue Gutes und zahl' dafür!

    Weihnachtsdeko, Straßenfeste oder Blumenrabatten: Die Berliner Regierung will mit einem neuen Gesetz angestaubten Einkaufsstraßen zu neuem Glanz verhelfen. Damit sollen Grundeigentümer verpflichtet werden, Verschönerungsmaßnahmen vor Ort mitzubezahlen. Die Mieter kommen dabei im ersten Schritt davon.
  • Neuköllner Bildungsstadträtin besucht Roma in Bulgarien 

    - "Kein Mensch verlässt freiwillig sein Heimatland"

    Immer mehr EU-Bürger aus Bulgarien ziehen nach Berlin. Vor allem Familien mit Kindern, nicht wenige von ihnen sind Roma. Sie verlassen ihre Heimat, weil sie dort diskriminiert werden und keine Arbeit finden. Um besser zu verstehen, wie das Leben dort aussieht, ist die Neuköllner Bildungsstadträtin Franziska Giffey nach Bulgarien gefahren. rbb-Reporterin Nina Amin begleitet sie. Am Dienstag waren sie in einem großen Roma-Stadtviertel in Plovdiv, der zweitgrößten Stadt Bulgariens.
  • Zivilgesellschaftliches Engagement gewürdigt 

    - Ehrung für Berliner Initiative "Hellersdorf hilft"

    Fremdenfeindliche Sprüche im Internet, Proteste der NPD vor Ort: Als im vergangenen Sommer Stimmung gegen ein geplantes Flüchtlingsheim in Berlin-Hellersdorf gemacht wurde, gründeten Unterstützer der Flüchtlinge spontan die Initiative "Hellersdorf hilft". Am Mittwoch ist sie erneut für ihr gesellschaftliches Engagement geehrt worden.
  • Fußball | Vorletztes Auswärtsspiel für Union 

    - Mit Verletzungssorgen nach Karlsruhe

    Die Saison für den FC Union ist gelaufen - denn mit der jüngsten Heim-Niederlage gegen den 1. FC Köln haben sich auch die letzten Aufstiegshoffnungen zerschlagen. Ob sich das Team von Uwe Neuhaus vor diesem Hintergrund in den letzten vier Spielen noch einmal motivieren kann, ist fraglich. Außerdem haben die Berliner vor dem Spiel beim Karlsruher SC einige Verletzungssorgen.
  • Freispruch im Prozess um FDJ-Blauhemden 

    - Geschmacklos, aber nicht strafbar

    Das westdeutsche Symbol der FDJ ist seit 1951 verboten, das ostdeutsche hingegen nicht. Das Problem dabei ist nur: Beide sehen gleich aus. Ein Berliner Amtsgericht musste am Dienstag entscheiden, ob sich zwei Männer mit dem Tragen eines FDJ-Hemdes bei einer Mauergedenkveranstaltung strafbar gemacht haben. Der Richter urteilte: Nein, haben sie nicht.
  • Jahn offen für Veränderungen der Stasiunterlagen-Behörde 

    - "Es darf nichts schlechter werden"

    Eine Experten-Kommission soll in den kommenden Wochen im Auftrag des Bundestags damit beginnen, Vorschläge zur Zukunft der Stasiunterlagen-Behörde zu erarbeiten. Deren Leiter Roland Jahn hat sich jetzt offen für Veränderungen seiner Behörde gezeigt - und sich gleichzeitig für "bestmögliche Strukturen" eingesetzt.
  • Trotz Solon-Pleite 

    - Adlershof blickt optimistisch in die Zukunft

    Der Berliner Wissenschaftsstandort Adlershof wächst. Neben fast 10.000 Studenten haben sich dort mittlerweile mehr als 1.000 Firmen angesiedelt. Selbst die Pleite des Solarmodule-Herstellers Solon kann die Bilanz nicht trüben - und auch nicht die Aussichten für die Zukunft.
  • Steuerbetrüger in Angst 

    - Hoeneß-Urteil befeuert Zahl der Selbstanzeigen

    Dreieinhalb Jahre Haft für Steuerhinterziehung: Nach dem Urteil gegen Uli Hoeneß bekommt offenbar so mancher Steuersünder mit der Angst zu tun. In Berlin und Brandenburg melden sich inzwischen immer mehr Steuerbetrüger, in der Hoffnung straffrei davonzukommen.
  • Hohe Verbraucherpreise fressen Plus auf 

    - Verdienste in Berlin kaum gestiegen

    Arbeitnehmer in Berlin und Brandenburg verdienten 2013 im Schnitt meist etwas mehr als im Vorjahr. Doch von einem dicken Plus kann gerade bei den Arbeitnehmern in Berlin nicht die Rede sein. Denn nicht tarifgebundene Firmen haben schlechter gezahlt, zudem sind Sonderleistungen weggefallen.
  • Population durch Mensch und Tier gefährdet 

    - Das schwere Los des Feldhasen

    Intensive Landwirtschaft, Monokulturen und ausgedehnte Baumaßnahmen nehmen den Feldhasen den Lebensraum. In Brandenburg haben sie einen besonders schweren Stand, hier leben im Bundesdurchschnitt die wenigsten Feldhasen. In Berlin haben sie sich hingegen in einigen Ecken behauptet. Der NABU warnt allerdings vor neuen Bedrohungen.
  • Gedenkstätten legen am stärksten zu 

    - Berliner Museen ziehen deutlich mehr Besucher an

    Berlins Museen ziehen immer mehr Besucher an - die Gedenkstätten legen sogar noch stärker zu. So haben im vergangenen Jahr mehr als eine Million Menschen die Gedenkstätte Topographie des Terrors besucht. Berlins Regierender Bürgermeister nannte das stetig steigende Interesse an zeitgeschichtlichen Themen bemerkenswert.
  • Armin Müller-Stahl veröffentlicht neue Autobiografie 

    - Schlagfertig, gelassen und bescheiden

    Als Thomas Mann in Breloers Porträt der Dichterfamilie ist er unvergessen. Ebenso als Taxifahrer in Jim Jarmuschs "Night on Earth": Armin Müller-Stahl ist einer der beliebtesten deutschen Schauspieler. Mit 83 hat er eine weitere Autobiografie vorgelegt. Bei der Buchvorstellung im Berliner Ensemble war Maria Ossowski dabei.
  • Treffen der Gesundheitsminister 

    - Czaja will Bundesgelder für bessere Krankenhäuser

    Berlins Gesundheitssenator Czaja ist stolz auf die guten Bilanzen der Berliner Krankenhäuser und Kliniken. Im rbb forderte er jedoch den Bund auf, die Länder bei Neuinvestitionen stärker zu unterstützen. Im Gegenzug könnten diese bei den vom Bund geforderten Qualitätskontrollstandards entgegenkommen.
Thema

Jubiläum

55 Jahre Abendschau alter und neuer Look (Quelle: rbb)

55 Jahre Abendschau

Am 1. September 1958 wurde die Abendschau zum ersten Mal ausgestrahlt; 2013 feierte die traditionsreiche Informationssendung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ihr 55. Jubiläum.

64 Beiträge

Serien in der Abendschau

  • Ausflugstipps

  • Gleich nebenan

  • Berlin von A-Z

So schön leuchtete Berlin - alle Bilder und Videos

rbb Fernsehen

Abendschau-Archiv

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 15.04.2014 19:30

    +++ Saleh lässt Kandidatur für SPD-Vorsitz offen +++ Neue Ideen für Tierpark vorgestellt +++ Prozess wegen Mordes an Lebensgefährtin +++ Feinstaub-Werte an der Jahresgrenze +++ Eine Chance für Kinder +++ Europawahl: Joachim Zeller +++ Deutschlandpremiere von "Spiderman II" +++

    Der Fraktionsvorsitzende der Berliner SPD, Raed Saleh (li.) und Andreas Knieriem, Berlins neuer Zoo-Direktor (Bild: dpa)

    Saleh lässt Kandidatur für SPD-Vorsitz offen

    Berlins SPD-Fraktionschef Raed Saleh lässt eine Kandidatur für den Parteivorsitz weiter offen. Bei einem Presserundgang durch den Tierpark Berlin wollte er sich heute nicht dazu äußern, ob er am 17. Mai gegen den jetzigen Landeschef Stöß antritt. Der 36-Jährige erklärte lediglich, Stabilität sei jetzt das Wichtigste für die SPD, um aus dem Umfragetief zu kommen.

    Andreas Knieriem. neuer Leiter des Tierparks und Zoos in Berlin (Bild: dpa)

    Neue Ideen für Tierpark vorgestellt

    Der Tierpark in Berlin-Friedrichsfelde soll attraktiver werden und mehr Besucher anlocken. Das sagte der neue Chef für Zoo und Tierpark, Andreas Knieriem, am Dienstag. Er könne sich vorstellen, den Tierpark als Erlebnis-Rundgang durch die Kontinente umzugestalten, so Knieriem.

    Der mutmaßliche Mörder einer Berliner Lehrerin aus Charlottenburg verbirgt vor Gericht sein Gesicht (Quelle: dpa)

    Prozess wegen Mordes an Lebensgefährtin

    Sechs Monate nach dem Feuertod einer Lehrerin in Charlottenburg-Wilmersdorf muss sich ihr Lebensgefährte wegen Mordes vor dem Berliner Landgericht verantworten. Der 52-Jährige soll die schlafende Frau mit Brennspiritus übergossen und angezündet haben.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Neuland-Gütesiegel von Fleischlieferant missbraucht +++ Wohnungsbrand in Friedrichshainer Hochhaus +++ Tragen von FDJ-Abzeichen nicht strafbar +++ Info-Point für Flüchtlinge am Oranienplatz freigegeben +++

    Abgas kommt aus dem Auspuff eines Autos (Bild: DPA)

    Feinstaub-Werte an der Grenze

    Berlin ist bei der Feinstaub-Belastung nach vier Monaten schon am Anschlag: An mehreren Messstellen sind die Jahresgrenzwerte für die winzigen Partikel in der Luft fast erreicht - in Neukölln in der Silbersteinstraße und in der Karl-Marx-Straße sowie an der Frankfurter Allee in Friedrichshain, teilte das Umweltbundesamt am Dienstag mit.

    Eine Hebamme hält einen Säugling in Händen (Bild: dpa)

    Eine Chance für Kinder

    In den letzten drei Jahren hat die Stiftung "Eine Chance für Kinder" in vier Berliner Bezirken Familienhebammen eingesetzt. In dem Pilotprojekt wurden Familien schon vor der Geburt eines Kindes begleitet, um rechtzeitig Fällen von Kindesmisshandlung oder Vernachlässigung vorzubeugen.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Schaffung von Kita-Plätzen weiter politischer Schwerpunkt des Senats +++ Verloren geglaubtes Werk von Menzel nach Berlin zurückgekehrt +++ Deutsches Symphonie-Orchester widmet sich auch in der neuen Saison der Musik Osteuropas +++

    Europawahl: Alexandra Thein

    Zum letzten Mal treffen sich die Europaabgeordneten in Straßburg, um danach in den Wahlkampf zu starten. Wir stellen eine Woche lang die Berliner Kandidaten für das Europäische Parlament vor und erklären, wie eine Plenarwoche in Straßburg abläuft. Am Dienstag besuchen wir die FDP-Europaabgeordnete Alexandra Thein.

    Deutschland-Premiere von "Spiderman 2"

    Auch in "The Amazing Spider-Man 2" tritt Peter Parker an, die Verbrechen in New York City zu bekämpfen. Im Sony Center findet die Deutschlandpremiere der Comic-Verfilmung statt. Die Abendschau ist live am roten Teppich dabei.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 14.04.2014 19:30

    +++ Erstmals wieder Fernzug am Bahnhof Zoo +++ Machtkampf in der SPD +++ Commerzbank eröffnet Flagship-Filiale +++ Bebauungsplan für die Lehrter Straße +++ Semesterstart für Senioren-Gasthörer +++ Serie: Berlin wählt Europa +++ "Vivancos"-Aufführung im Friedrichstadt-Palast +++ Moderation: Sascha Hingst

    Blick auf den Bahnhof Zoo am Abend (Quelle: dpa)

    Erstmals wieder Fernzug am Bahnhof Zoo

    Zwischen Berlin und Hamburg gibt es seit Montag eine neue Bahnverbindung - und nach acht Jahren hält mit dem IRE am Bahnhof Zoo auch wieder ein Fernzug. Nach knapp dreieinhalb Stunden ist der Interregioexpress am Hamburger Hauptbahnhof.

    Der Berliner SPD-Fraktionschef Raed Saleh (r) und Berlins SPD-Vorsitzender Jan Stöß (l) informierten sich am 8.5.2013 über sozialen Wohnungsbau in Wien. (Bild: dpa)

    Machtkampf in der Berliner SPD möglich

    Die Berliner SPD-Zentrale in der Müllerstraße bereitet sich auf eine mögliche Kampfkandidatur auf dem Parteitag am 17. Mai vor - dabei steht noch gar nicht fest, ob es diese gibt: Wird Fraktionsvorsitzender Saleh in gut vier Wochen gegen SPD-Chef Jan Stöß antreten?

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ BER-Sonderausschuss unterbricht Sitzung+++ Haft nach tödlicher Kindesmisshandlung +++  Neues Urteil gegen Fußball-Wettbetrüger +++ +++ Regionale Wissenschaftler am Bericht zum Weltklima beteiligt +++ Mehr Krebserkrankungen in Berlin +++

    Commerzbank eröffnet Flagship-Filiale

    Es ist nicht nur die erste digitale Filiale der Commerbank, es ist die erste digitale Bankfiliale Deutschlands überhaupt. Der "Flagship Sotore" der Commerzbank gegenüber der Gedächtniskirche hatte nun seine Eröffnung.

    Bebauungsplan für die Lehrter Straße

    Seit 2009 ist bekannt, dass es einen städ­te­bau­li­chen Wett­be­werb für die Lehrter Straße geben wird. Seitdem haben Bewohner und ansässige Geschäftsleute zusam­men­ge­tragen, was in ihren Augen wichtig wäre. Und sie haben For­de­rungen auf­ge­stellt.

    TU Berlin (Quelle: dpa)

    Semesterstart für Senioren-Gasthörer

    Mindestens 45 Jahre beträgt das Mindestalter, um am Studienprogramm "BANA" der Technischen Universität mitmachen zu dürfen - beim Berliner Modell für nachberufliche Tätigkeiten.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Weiterhin Mahnwache am Oranienplatz +++ PETA-Protest am Brandenburger Tor +++ Frauenleiche in Wohnung gefunden +++ Preis für Initiative "Hellersdorf hilft" +++ Staatsoper-Festtage mit "Parsifal" +++ Hertha zieht Option bei Tolga Cigerci +++

    Das Gebäude des Europaparlaments in Straßburg [dpa]

    Serie: Berlin wählt Europa

    Wir stellen eine Woche lang die Berliner Kandidaten für das Europäische Parlament vor. Zum letzten Mal treffen sich die Europaabgeordneten in Straßburg, um danach in den Wahlkampf zu starten.

  • Raiko Thal vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 13.04.2014 19:30

    +++ Baumbesetzerin gibt auf +++ Vandalismus im Krankenhaus +++ Kräftemessen mit der Messe +++ Wahlplakate zur Europawahl +++ Die Sonntagsfrage +++ Wahlplakate zur Europawahl +++ 25 Jahre Berliner Kunstszene +++

    In Decken gehüllt verlässt die Sudanesin, die tagelang auf einem Baum ausgeharrt hatte, am 12.04.2014 den Oranienplatz in Berlin. (Quelle: dpa)

    Baumbesetzerin gibt auf

    Die letzte Demonstrantin des Flüchtlingscamps auf dem Oranienplatz hat aufgegeben. Sie ist laut Polizei am Samstagabend freiwillig vom besetzten Baum geklettert und wird nun ärztlich versorgt. Zuvor hatten Ärzte den Gesundheitszustand der Afrikanerin als kritisch eingeschätzt.

    Symbolbild einer Polizeiabsperrung mit Absperrband (Quelle: imago)

    Vandalismus im Krankenhaus

    Ein Gebäude, das zum Krankenhaus Berlin-Neukölln gehört, ist nach einem Wasserschaden akut einsturzgefährdet. Unbekannte hatten in der vergangenen Nacht mehrere Hydranten geöffnet. Außerdem brachen sie in eine Arztpraxis ein und drehten dort ebenfalls die Wasserhähne auf.

    füchse_berlin_pokalsieger

    Pokal für Füchse Berlin

    Die Füchse Berlin haben erstmals den deutschen Handball-Pokal gewonnen. Im Endspiel der Final Fours setzten sich die Berliner am Samstag gegen Flensburg-Handewitt mit 22: 21 durch.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Früherer Flughafen-Bereichsleiter Siegle wird im BER-Untersuchungsausschuss des Abgeordnetenhauses aussagen +++ Palmprozession zur Einleitung der Karwoche +++
    21-Jähriger muss nach tödlichem Familiendrama in Berlin in die Psychiatrie +++ Kirschblütenfest in den Marzahner "Gärten der Welt" +++

    Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft Technologie und Forschung (Quelle: imago)

    Kräftemessen mit der Messe

    Wirtschaftssenatorin Yzer will mehr Durchblick. Dafür hat sie sich auch mit Spitzenmännern landeseigener Unternehmen angelegt. Zuerst musste der Chef der Investitionsbank Ulrich Kissing wegen nicht gezahlter Sozialleistungen gehen. Jetzt möchte sie den Aufsichtsratschef der Messe, Hans-Joachim Kamp, loswerden.

    Ein Mann steckt eine Karte mit der Europafahne in den Schlitz einer Wahlurne (Bild: dpa)

    Wahlplakate zur Europawahl

    Die Wahlen zum Europäischen Parlament am 25. Mai prägen schon jetzt das Straßenbild - überall sind Plakate der Parteien und ihrer Spitzenkandidaten zu sehen. Was sagt uns diese Wahlwerbung? Wir sprechen darüber mit Werbefachmann Benedikt Göttert.

    Grafik: Die Sonntagsfrage, Quelle: rbb

    Die Sonntagsfrage

    Unsere neue Serie, jeden Sonntag in der Abendschau: Sie stellen uns Fragen über Berliner Themen, die Sie schon immer interessiert haben – unsere Reporter begeben sich auf die Suche nach den Antworten. Heute: Wurde der britische Bomber, der 1944 in die Krumme Lanke stürzte, jemals geborgen?

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Wieder Autobrände in Gesundbrunnen, Buckow, Alershof und Moabit +++ Kran in Kleingartenanlage in Reinickendorf umgekippt +++ Brandstiftung in Lichtenrader Wohnhaus +++ Hertha BSC - Leverkusen 1:2 +++

    Künstlerhaus Bethanien © dpa - Bildfunk

    25 Jahre Berliner Kunstszene

    In seinem neuen Buch "Berlin Art Scene" stellt der Leiter des Künstlerhauses Bethanien, Christoph Tannert, 20 Kunstschaffende vor, die aus seiner Sicht prägend für die vergangenen 25 Jahre in Berlin waren und sind. Tannert ist 1955 in Leipzig geboren und war Kunsthistoriker in der DDR.

     

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 12.04.2014 19:30

    +++ Mehdorn nach Autounfall unverletzt +++ Info-Pavillon beschädigt +++ Pflege am Boden +++ Nachrichten I +++ Flexstrom-Kunden warten auf ihr Geld +++ Ansegelfest am Großen Wannsee +++ Airport Run +++ Tannhäuser-Premiere an der Staatsoper +++ Gleich nebenan: Imkereifachhandel Jesse +++

    Hartmut Mehdorn kommt am 11.04.2013 mit seinem Auto zur BER-Aufsichtsratssitzung in Schönefeld. (Quelle: dpa)

    Mehdorn nach Autounfall unverletzt

    Berlins Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn ist am Freitagabend nach einer Aufsichtsratssitzung mit seinem Dienstwagen verunglückt. Er sei aber unverletzt geblieben und werde weiterarbeiten, sagte ein Flughafensprecher. Zuvor hatte der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft rund zwölf Stunden getagt. 

    Eine Osterglocke vor einer Vogelscheuche ist auf dem Tempelhofer Feld in Berlin am 02.04.2014 in Berlin zu sehen (Quelle: dpa)

    Info-Pavillon auf Tempelhofer Feld beschädigt

    Ein Infopavillon zur geplanten Bebauung des Tempelhofer Feldes ist in der Nacht zum Samstag stark beschädigt worden. 14 Scheiben des Containers seien eingeschlagen, der Innenraum mit Farbe besprüht worden, teilte die Polizei mit. Da von einer politischen Motivation ausgegangen werde, ermittele der Staatsschutz.

    Pflege am Boden

    Mit einem Flashmob hat das Bündnis "Pflege am Boden" am Samstag vor dem Brandenburger Tor gegen die schwierigen Arbeitsbedingungen von Pflegekräften demonstriert. Sie fordern mehr Zeit für ihre Patienten und einen Mindestlohn von 9 Euro die Stunde.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Demonstration für die Zukunft der freiberuflichen Hebammen +++ Sieben Außenstellen der Stasi-Unterlagen-Behörde sollen schließen +++ Wowereit empfängt Aung San Suu Kyi +++


    Schriftzug über dem Eingang des Firmensitzes des Strom-Discounters Flexstrom in Berlin. (Quelle: dpa)

    Flexstrom-Kunden warten auf ihr Geld

    Es war eine der größten Pleiten in der Geschichte der Bundesrepublik: Vor genau einem Jahr meldete der Billigstromanbieter Flexstrom Insolvenz an. Die Kunden hatten oft hohe Vorauszahlungen geleistet. Werden Sie ihr Geld je wiedersehen?

    Ein Mann hält die Hand an einem Holzsteuerrad (Bild: imago)

    Ansegeln am Großen Wannsee

    Für den Zeuthener Segler-Verein e.V. war der zentrale Ansegeltag am Großen Wannsee am Samstag ein besonderes Fest. Denn zeitgleich zum Saisonauftakt für alle Berliner Segelvereine feierte der ursprünglich aus dem Osten Berlins stammende Verein sein 130-jähriges Bestehen.

    Läufer auf dem Tempelhofer Feld (Quelle: rbb)

    Airport Run

    Wann am BER geflogen wird, ist zwar weiterhin unklar - aber wann gelaufen wird, steht fest: Beim Airport Night Run am Samstag ab 19:00 Uhr. Ein Halbmarathon und eine 10-Kilometer-Strecke über die südliche Start- und Landebahn werden angeboten.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Junger Mann wegen vierfachen versuchten Mordes festgenommen +++ Konferenz diskutiert über Perspektiven für menschenwürdige Arbeitswelt +++ Objektkünstler Christo mit Theodor-Heuss- Preis ausgezeichnet +++ Frühjahrsputz auf Südwestkirchhof in Stahnsdorf +++


    Staatsoper im Schillertheater: Tannhäuser mit Peter Seiffert (Mitte) als Tannhäuser und Ann Petersen (liegend) als Elisabeth; Probenfoto: © dpa-Bildfunk

    Tannhäuser-Premiere an der Staatsoper

    Zwei Meister ihres Fachs inszenieren gemeinsam Richard Wagners "Tannhäuser": Sasha Waltz als Regisseurin und Choreografin und Daniel Barenboim als Dirigent. Die Premiere eröffnet die diesjährigen Festtage in der Staatsoper am Schillertheater.

    Gleich nebenan - Imkereifachhandel Jesse

    Vor rund 20 Jahren hat sich die begeisterte Hobby-Imkerin Evelyn Jesse mit ihrem eigenen Geschäft in der Torstraße in Mitte ihren Traum erfüllt. Gemeinsam mit ihrer Tochter Doreen verkauft sie im kleinen Laden nicht nur Honig aus eigener Produktion.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 11.04.2014

    +++ BER-Aufsichtsrat vor riesigen Problemen +++ Polizei darf weiter filmen +++ Auseinandersetzungen um Flüchtlingscamp gehen weiter +++ TÜV warnt vor Sicherheitslücken bei Aufzügen +++ Platz vor der Urania wird umgestaltet +++ Serie: Die Zukunft in der Gegenwart +++ Festtage in der Staatsoper +++ Ausflugstipp: Funkerberg in Königs Wusterhausen +++

    Technikchef Horst Amann kommt am 07.09.2012 zur Aufsichtsratssitzung (Bild: dpa)

    BER-Aufsichtsrat vor riesigen Problemen

    Der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg ist am Freitag in Schönefeld zu einer Sitzung zusammen gekommen. Neben dem nach wie vor völlig ungewissen Eröffnungstermin standen die weiter steigenden Kosten sowie der Streit um ein erweitertes Nachtflugverbot auf dem Programm.

    Polizisten filmen die Teilnehmer der "Revolutionären 1. Mai-Demonstration" in Berlin

    Polizei darf weiter filmen

    Die Berliner Polizei darf von Demonstrationen sogenannte Übersichtsaufnahmen machen. Das hat der Berliner Verfassungsgerichtshof in einem Normenkontrollverfahren entschieden. Die Abendschau mit weiteren Einzelheiten zu dem Urteil.

    Polizisten stehen vor Demonstranten am Oranienplatz am 10.04.2014 (Foto: rbb/Miriam Keuter)

    Auseinandersetzungen um Flüchtlingscamp gehen weiter

    Das Camp am Oranienplatz ist verlassen, doch die Auseinandersetzungen um die Flüchtlinge gehen weiter. Einige Unterstützer harren weiter auf dem Platz aus, und für den Abend wurde eine Demonstration zum Privathaus von Innensenator Henkel angekündigt.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Mann in Charlottenburger Wohnung tot aufgefunden +++ Bahn bietet neue Interregio-Zugverbindung zwischen Berlin und Hamburg an +++

    Fahrstuhltür mit Warnschildern (dpa-Bild)

    TÜV warnt vor Sicherheitslücken bei Aufzügen

    Die Prüfer der Technischen Überwachungsvereine sehen deutliche Sicherheitslücken bei Aufzügen in Deutschland. Bei rund 480 000 Prüfungen im Jahr 2013 seien bei 51 Prozent der Aufzugsanlagen Mängel festgestellt worden, teilte der TÜV-Verband in Berlin in seinem Anlagensicherheitsreport mit.

    Urania Berlin, Außenansicht mit Straßenschild (Quelle: dpa)

    Platz vor der Urania wird umgestaltet

    Lange wurde geplant und probiert, und jetzt nimmt er Gestalt an: Der Vorplatz der Urania Berlin wird neu gestaltet. Doch wie geschmackvoll ist der Umbau eigentlich? Die Abendschau hat sich vor Ort umgeschaut.

    Hightech-Kameraroboter, Quelle: rbb

    Serie - Zukunft in der Gegenwart: Hightech-Filmen mit Roboter

    In unserer Serie präsentieren wir Projekte von Berlinern, die sich nach Zukunft anhören, die es aber in der Gegenwart tatsächlich schon gibt. Am Freitag stellen wir eine Filmproduktionsfirma in der Oranienstraße vor. Sie setzt High-End-Kameraroboter für Spezialeffekte ein, die bisher nur in Hollywood möglich waren.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Berliner Landesverfassungsgericht weist Klage der Berliner Grünen wegen Nichtvorlage von Energieberichten ab +++ Campus Rütli in Neukölln ist durch eine Lernwerkstatt ergänzt worden +++

    Staatsoper im Schillertheater: Tannhäuser mit Peter Seiffert als Tannhäuser und Tänzern; Probenfoto: © dpa-Bildfunk

    Festtage in der Staatsoper

    Die Festtage in der Staatsoper im Schillertheater verwöhnen rund um Ostern Freunde der klassischen Musik. Neben der "Tannhäuser"-Inszenierung von Sasha Waltz wird unter anderem auch Placido Domingo zu hören sein. Die Abendschau stellt das Programm vor.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 10.04.2014

    +++ Wowereit räumt Fehler im Umgang mit Flüchtlingen ein +++ Jugendämter fordern mehr Personal für Kinderschutz +++ Ende für den Grünen Punkt? +++ Serie: Zukunft in der Gegenwart +++ Neuer Intendant stellt Pläne vor +++ Die Wetteraussichten +++

    Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (Bild: dpa)

    Wowereit räumt Fehler im Umgang mit Flüchtlingen ein

    Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat eingeräumt, dass das Land mit dem Flüchtlingscamp am Oranienplatz nicht ideal umgegangen ist. Die Situation sei für Flüchtlinge und Anwohner unhaltbar gewesen, sagte er am Donnerstag im Abgeordnetenhaus. Die Abendschau fasst die Debatten des Tages zusammen.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Zahl der Pflegebedürftigen in Berlin steigt dramatisch an +++ Zahl rechter und antisemitischer Gewalt nach Einschätzung der Opferberatung Reach out in Ostdeutschland stark gestiegen +++

    Jugendamt in Berlin-Mitte (Quelle: rbb)

    Jugendämter fordern mehr Personal für Kinderschutz

    Die Sozialpädagogischen Dienste der Berliner Jugendämter fordern mehr Personal. Unter den jetzigen Bedingungen könne der Auftrag des Kinderschutzes nicht mehr erfüllt werden, sagten Mitarbeiterinnen am Donnerstag.

    Drei überqellende Müllcontainer für Verpackungsmüll (Bild: dpa)

    Ende für den Grünen Punkt?

    Die Kommunen wollen die Entsorgung von Verpackungen wieder selbst organisieren. Das duale System sei gescheitert, sagte der Vize-Präsident des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), Patrick Hasenkamp, am Donnerstag in Berlin. Die Abendschau geht der Frage nach, ob der Grüne Punkt wirklich am Ende ist.

    Arianna Huffington mit CEO Toon Bouten und Herausgeber Cherno Jobatey (Bild: dpa)

    Serie - Zukunft in der Gegenwart: die Huffington Post

    Viele kennen ihn als Morgenmoderator, als den Fernsehschmunzler, wie er selber sagt, oder als den Mann mit großen Turnschuhen. Aber Cherno Jobatey ist auch Onliner – seit einem halben Jahr ist er der Herausgeber der deutschen Huffington Post.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Berliner Aids-Hilfe verlässt CSD-Verein +++ Foto-Ausstellung mit Farbaufnahmen aus dem Ersten Weltkrieg im Willy-Brandt-Haus in Kreuzberg +++

    Der spanische Tänzer und Choreograph Nacho Duato während einer Probe für "Romeo und Julia" St. Petersburg am 12.12.2012. (Quelle: dpa)

    Neuer Intendant stellt Pläne vor

    Der neue Intendant des Berliner Staatsballetts, Nacho Duato, setzt weiter auf Klassiker. Das Programm des Ensembles solle jedoch durch moderne Ballettwerke ergänzt werden, sagte der 57-jährige Spanier am Donnerstag bei der Vorstellung seines ersten Spielplans.

    Ein Hund sitzt im Treptower Park und genießt die Sonne (Quelle: dpa)

    Die Wetteraussichten

    Unsere Wetterreporterin meldet sich in dieser Woche aus dem Mitmach-Museum in der ehemaligen Elias-Kirche, wo sie sich in die Welt von Grimms Märchen begibt. Außerdem hat sie die Wetteraussichten für das Wochenende parat.