Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

Abendschau vom 22.04.2014 Von Schlaglöchern und Baugenehmigungen      +++ Spreepark-Bewohner müssen gehen +++ Alkohol, Tabak und Glücksspiel: Jahrbuch Sucht +++ Buden am Breitscheidplatz sollen geräumt werden +++ 20 Jahre "Dagobert" +++ Fahrradserie: Mehr Parkplätze für Berlin +++ Museumstipp: Das Labyrinth Kindermuseum Video starten

Innenansicht des Stadtbades Neukölln (Quelle: dpa)
Moderation:
Cathrin Böhme

Die Sendung im Detail

Abendschau vor 25 Jahren

Logo "Berliner Abendschau" vor 25 Jahren, 2013 (Quelle: rbb)

Berliner Abendschau vom 22.04.1989

Der Jahrestag des Mauerfalls ist Anlass, zurückzuschauen in den Alltag der geteilten Stadt vor 25 Jahren aus der Perspektive der "Berliner Abendschau". Die Sendungen der letzten Monate des alten West-Berlin erzählen von politischen Scharmützeln, gesellschaftlichen Themen, kulturellen Höhepunkten und von eher kleinen Freuden und Dramen.

Machen Sie mit!

Das Wetter in Berlin

  • Heutewolkig, Gewitter21 °C
  • DOwolkig, Gewitter20 °C
  • FRwolkig21 °C
  • SAwolkig20 °C
  • SOstark bewölkt21 °C
  • MOwolkig, Regenschauer20 °C
  • DIwolkig, Regenschauer18 °C
Wetterkarte und Aussichten

Abendschau-Nachrichten in Kurzfassung

Logo: Abendschau, Quelle: rbb

Abendschau in 60 Sekunden

Im Parlament

Nachrichten aus Berlin

RSS-Feed
  • Sieg vor Gericht 

    - Jüdische Gemeinde erstreitet sich Zuschüsse - vorerst

    Saftige Rechnung für den Berliner Senat: Die Jüdische Gemeinde hat gerichtlich durchgesetzt, dass das Land ihr weiter monatlich rund 430.000 Euro an Zuschüssen überweist. Der Senat hatte die Gelder gestrichen, nachdem die Gemeinde für 2013 keinen Wirtschaftsplan vorlegte. Das letzte Wort in dem Streit ist jedoch noch nicht gesprochen.
  • Berliner Busbahnhof erreicht Kapazitätsgrenze 

    - ZOB kann Ansturm kaum noch bewältigen

    Wer am Berliner ZOB vorbeikommt, kann es nicht übersehen - es ist eine Menge los an Berlins zentralem Busbahnhof am Messegelände. Noch nie gab es so viele An- und Abfahrten wie in den ersten Monaten dieses Jahres. Der Bahnhof hat seine Kapazitätsgrenze nahezu erreicht. Doch der Ausbau muss noch warten.
  • Zwei Probezüge rollen ein Jahr lang durch Berlin 

    - BVG will in neue Züge investieren

    Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) wollen rund zwei Milliarden Euro in neue U-Bahn-Züge investieren. Derzeit teste die BVG neue Modelle, ab 2017 sollen die ersten durch Berlin rollen. Und auch die Altflotte soll saniert werden, damit ältere Züge weiterhin in Berlin fahren - statt beispielsweise in Nordkorea. Von Lukas Fuhr und Christoph Reinhardt
  • Fußball | Urteil für Mitte Mai erwartet 

    - Hertha und Franz streiten weiter

    Der Rechtsstreit zwischen Bundesligist Hertha BSC und seinem Profi Maik Franz dauert weiter an. Am Mittwoch gab es keine Einigung vor dem Kammergericht, ein Urteil ist nun aber für den 26. Mai angekündigt. Franz wehrt sich gegen seine Versetzung in die zweite Mannschaft von Hertha.
  • Berlins neuer Bäderchef ein Jahr im Amt 

    - Ole muss dicke Bretter bohren

    Nur noch wenige Tage, dann ist es um - das erste Jahr für Ole Bested-Hensing als Berlins neuer Bäderchef.  Am 1. Mai letzten Jahres hat der gebürtige Däne und frühere Top-Manager des Tropical Islands seinen Feuerwehrjob bei den Bäderbetrieben angetreten.  Was hat der Mann in der Zeit schon verändern und bewegen können? Thomas Weber mit einer ersten Zwischenbilanz.
  • Umstrittener Plastinator von Hagens baut Museum in Berlin 

    - Bezirksamt erlaubt Leichen-Ausstellung am Fernsehturm

    Seine Arbeit ist umstritten: Wenn der Plastinator Gunther von Hagens für seine "Körperwelten" Leichen und Leichenteile präpariert, dann sehen einige Kritiker darin sogar die Menschenwürde verletzt. Jetzt hat das Bezirksamt Berlin-Mitte bestätigt: Von Hagens hat für sein geplantes Museum am Alexanderplatz eine Genehmigung erhalten.
  • Wer sie sind und was sie wollen 

    - Touris an jeder Ecke

    Sie laufen in Zeitlupe, wenn sie nicht im Weg stehen, und fotografieren alles, was ihnen vor die Linse kommt: Im vergangenen Jahr sind 11,3 Millionen Touristen in die Hauptstadt gereist. Aber: Wer sind diese Menschen und was genau suchen sie hier? David Krause hat sich an den touristischen Hotspots umgesehen und stellt drei Berlin-Besucher vor.
  • Berliner Ministerien bauen auf Zuwachs 

    - Doppelt hält besser

    Seit mehr als 20 Jahren regelt das Berlin-Bonn-Gesetz den Erhalt der beiden Regierungsstandorte. Doch ein Umzug der Staatsdiener aus dem Rheinland in die Hauptstadt steht immer wieder zur Debatte. Platz für die Bonner plant die zuständige Bundesanstalt für Immobilienaufgaben offenbar jetzt schon ein.
  • Streit um Zweckentfremdungsverbot 

    - Neues Wohngesetz könnte zum Papiertiger werden

    Es gibt 20.000 Ferienwohnungen in Berlin - und gleichzeitig ist Wohnraum knapp. Ab dem 1. Mai gilt deshalb: Wohnraum darf nicht ohne Genehmigung als Ferienwohnung oder für Gewerbe genutzt werden. Die Bezirke sollen solche Zweckentfremdungen kontrollieren. Doch sie fühlen sich vom Senat allein gelassen. Von Lukas Fuhr
  • Alte Försterei wird zum WM-Wohnzimmer 

    - Couch an Couch mit dem Nachbar

    Couchpotatoes haben keine Ausrede mehr: In die Alte Försterei können Fußball-Fans zur WM ihr eigenes Sofa mitbringen. Das Spielfeld soll dann ein einziges großes Wohnzimmer werden - und alle gemeinsam schauen auf einer 700 Zoll großen Leinwand den Jungs beim Kicken zu. Würstchen und Getränke gibt´s auch.
  • Montagsdemo am Potsdamer Platz 

    - Hipster, Alt-68er und Verschwörungstheoretiker

    Bei diesen Montagsdemos geht es nicht um Freiheit für DDR-Bürger, gegen Hartz-IV-Reformen oder Flugrouten: Es geht um Frieden - im weitesten Sinne. Am Ostermontag fand die bislang größte dieser Veranstaltungen in Berlin statt, mit rund 1.800 Teilnehmern. Doch die Bewegung dahinter ist umstritten – wegen ihrer Thesen zu Medien und Politik und der Unterstützung aus der rechten Ecke.
  • Verschuldung der Hauptstadt 

    - Berlin macht weniger Schulden

    Dass Berlins Senat alljährlich vor allem darum kämpft, dass die roten Zahlen im Haushalt nicht allzu rot sind, ist schon keine Nachricht mehr wert. Aber immer öfter mischt sich Schwarzes ins Rote: Berlin gehört nicht mehr zu den größten Schuldenmachern Deutschlands. Die Außenstände schrumpfen. Allerdings: Sie sind noch immer erheblich.
  • Festgottesdienst im Berliner Dom 

    - Bischof Dröge besorgt über kulturelle und religiöse Konflikte

    Bei seiner Osterpredigt im Berliner Dom hat Berlins evangelischer Landesbischof Markus Dröge mehr Anstrengungen für die Beilegung weltweiter Konflikte angemahnt. Als Beispiele nannte er die aktuellen Krisen und Kriege in Syrien, Ägypten und der Ukraine. Für Berlins katholischen Erzbischof, Kardinal Rainer Maria Woelki, steht zu Ostern das Thema Hoffnung im Mittelpunkt.
  • Frankfurt (Oder) und Nauen  

    - Geringes Interesse an Ostermärschen

    Nachdem am Samstag rund 1.000 Menschen durch Berlin-Mitte gezogen waren, fanden am Sonntag auch in Frankfurt (Oder) und Nauen Ostermärsche statt. Mit rund 100 bzw. 50 Teilnehmern fiel das Echo allerdings mager aus. Die Teilnehmer protestierten gegen Krieg und Militarismus. In Nauen richtete sich der Protest auch gegen die NPD, die eine Mahnwache für die Opfer des Zweiten Weltkriegs organisiert hatte.
  • Koalition uneins über Rekommunalisierung 

    - Gasnetz in Landeshand ist "kein Herzensanliegen der CDU"

    Vor einer möglichen Verstaatlichung des Gasnetzes stichelt die CDU gegen das vom Koalitionspartner SPD vorangetriebene Projekt. Die Christdemokraten wünschten sich weiterhin die Gasag als Betreiber, bekräftigte Fraktionschef Florian Graf. Diese mache gute Arbeit. Es sei doch "bemerkenswert", dass der niederländische Konzern Alliander bereits aus dem Rennen ausgestiegen sei.
Thema

Jubiläum

55 Jahre Abendschau alter und neuer Look (Quelle: rbb)

55 Jahre Abendschau

Am 1. September 1958 wurde die Abendschau zum ersten Mal ausgestrahlt; 2013 feierte die traditionsreiche Informationssendung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ihr 55. Jubiläum.

64 Beiträge

Serien in der Abendschau

  • Ausflugstipps

  • Gleich nebenan

  • Berlin von A-Z

So schön leuchtete Berlin - alle Bilder und Videos

rbb Fernsehen

Abendschau-Archiv

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 21.04.2014

    Stau am Ostermontag +++ Fahrradserie Berlin: Wie fahrradfreundlich ist Berlin? +++ Problemfall Resozialisierung +++ Museumstipps: Georg Kolbe Museum +++ German Darts Masters +++ Berlin Box zum Osterfest

    Moderation: Cathrin Böhme

    Stau auf der Berliner Stadtautobahn A100 (Bild: DPA)

    Reiseverkehr am Ostermontag

    Knapp zwei Millionen Besucher waren über die Osterfeiertage in Berlin unterwegs. Doch die Abreise konnten nicht alle genießen, denn am Montag kam es auf zahlreichen Straßen zu Staus und Stockendem Verkehr.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    Polizei zieht drei betrunkene Autofahrer auf der Stadtautobahn aus dem Verkehr +++ Einbruch in das Gesundbrunnencenter in der Badstraße +++ Kulturstaatsministerin Grütters fordert schnelle Fertigstellung des Einheitsdenkmals +++ Stiftung Patientenschutz fordert Korrekturen an Plänen der Bundesregierung zur Pflegereform +++ Mühlenfest in Marzahn

    Problemfall Resozialisierung

    Klaus W. ist 62 Jahre alt und saß gut die Hälfte seines Lebens wegen Raubes im Gefängnis. Zuletzt befand er sich in Sicherungsverwahrung, bis er 2011 auf freien Fuß gesetzt wurde. Nach zwei Jahren fand er endlich eine Stelle als Hausmeister – der Ex-Häftling schien sich endlich wieder in die Gesellschaft eingliedern zu können.

    Das Georg-Kolbe-Museum in Berlin mit Max Klingers Bronzefigur "Athlet" (r) aus dem Jahr 1901 im Vordergrund, aufgenommen am 08.06.2007 in Berlin. Foto: Arno Burgi Quelle: dpa - REPORT

    Museumstipps: - Georg Kolbe Museum

    Der Berliner Bildhauer Robert Metzkes fertigt hauptsächlich Menschenbilder aus Terrakotta an. Seit 1977 lebt und arbeitet der in Pirna geborene Künstler in Berlin – zu ehren seines 60. Geburtstages findet im Georg Kolbe Museum nun eine Ausstellung mit seinen Werken statt.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    Unfälle und kilometerlange Staus auf der A100 +++ Schiffsgottesdienst der Evangelischen Stadtmission gestartet +++ Gottesdienst für Altbischof Martin Kruse zum 85. Geburtstag +++ Bürgeramt im Rathaus Charlottenburg zieht zum 25. April um +++ Gewichtheber des Berliner TSC erreichen dritten Platz bei der deutschen Mannschaftsmeisterschaft

    Dartscheibe (Quelle: rbb)

    German Darts Masters

    Im Maritim Hotel trifft sich seit Freitag die "Crème de la Crème" des Dartsports um den amtierenden Weltmeister Michael de Gerven. Doch nicht nur die Pfeilwürfe begeistern, auch die bunten Kostüme des Publikums und die bunten Haare der Sportler.

    Ein großer Osterhase hält ein bemaltes Osterei in der Hand (Bild:dpa)

    Berlin Box zum Osterfest

    Immer dann, wenn Berlin besonders hohe Besucherzahlen erwartet, sind unsere Reporter mit dem mobilen Ministudio, der Berlin Box unterwegs. Anlässlich des Osterfestes sollen knapp zwei Millionen Menschen in der Stadt gewesen sein.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 20.04.2014

    Gottesdienste zum Osterfest +++ Fahrradserie Berlin: Mietfahrräder im Test +++ Museumstipps: Das Stasimuseum +++ Konzert: Judith Holofernes +++ Rolle rückwärts: Ostern 1967 +++ Serie: Sonntagsfrage

    Moderation: Sascha Hingst

    Bunte Ostereier, sort of... (Quelle: flickr/ohallmann, CC:BY)

    Gottesdienste zum Osterfest

    Am Ostersonntag kommt nicht nur der Osterhase, um Süßigkeiten für die Kinder zu verstecken – es ist vor allem das christliche Fest der Auferstehung Jesu Christi. Doch wie feiern die Berliner das Osterfest?

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    Berlin hat 2013 keine neuen Schulden gemacht +++ Hotelküche liefert 150 kostenlose Portionen an die Bahnhofsmission am Zoo +++ Bürgerbündnis hat bereits etwa 2.000 Stimmen für Abwahl von Wowereit gesammelt +++ Strandbad Weißensee lädt zum Ostereiersuchen ein

    Eine Fahrradampel, die Grün anzeigt in der Nacht (Quelle: dpa)

    Fahrradserie Berlin - Mietfahrräder im Test

    Die Fahrradsaison hat begonnen, die meisten Radler in Berlin haben ihre Drahtesel bereits aus dem Keller geholt und fit gemacht für die warme Jahreszeit. Doch wie lebt es sich in der Stadt als Fahrradfahrer? In unserer Serie wollen wir genau das herausfinden.

    ehemalige Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit in Berlin-Lichtenberg (Quelle: imago/Caro)

    Museumstipps: - Das Stasimuseum

    Die ehemalige Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR ist heute der Standort des Stasimuseums. Früher haben in dem riesigen Gebäudekomplex rund 8.000 Menschen gearbeitet, unter der Federführung des MFS-Chefs Erich Mielke.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    23-jähriger Mann am Alexanderplatz zusammengeschlagen +++ Zwei Polizeieinsätze im Flüchtlingsheim Hellersdorf in der vergangenen Nacht +++ Jugendliche aus Berlin und dem französischen Saint Nasaire zeigen im Kreuzberger Circus Schatzinsel ihr Können

    Konzert: - Judith Holofernes

    Mit der Band „Wir sind Helden“ wurde sie berühmt. Jetzt ist Sängerin Judith Holofernes mit ihrem ersten Soloalbum auf Tour. Wie kommt ihr Alleingang bei den Fans an? Die Abendschau war beim Konzert im Astra dabei.

    Rolle Rückwärts: - Ostern 1967

    Zum Osterfest im Jahr 1967 war das Stadtbild West-Berlins geprägt von Demonstrationen gegen Atomwaffen, den Vietnamkrieg und Notstandsgesetze. Einige Westberliner zog es aber auch in den Osten der Stadt, um dort einen Osterspaziergang im Grünen zu machen – etwa in Tegel oder am Wannsee.

    Grafik: Die Sonntagsfrage, Quelle: rbb

    Serie: - Die Sonntagsfrage

    Jeden Sonntag greift die Abendschau Fragen auf, die uns die Berliner geschickt haben und die Sie schon immer interessiert haben. Dieses Mal wollten wir auf Anregung unserer Zuschauer hin wissen: Wo ist Berlin eigentlich am tiefsten?

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 19.04.2014 19:30

    Ostermarsch in Berlin +++ Rohrbruch am Saatwinkler Damm +++ Ostereinkäufe am Samstag +++ Wie kommt die City-Tax an? +++ Klauen im Grunewald +++ Museumstipps: Werkbundarchiv +++ Finale beim Berlin Song Contest +++ Gleich nebenan: Musictrain Records +++ Moderation: Sascha Hingst

    Ostermarsch 2014 in Berlin (Bild: dpa)

    Ostermarsch in Berlin

    Die Friedensbewegung hat ihre Ostermärsche am Samstag fortgesetzt. Unter dem Motto „Krieg wird gemacht – Wir stellen und dagegen“ demonstrierten rund 1.000 Menschen in Berlin für eine friedliche Konfliktlösung in der Ukraine. Die Proteste richteten sich auch gegen Bundeswehreinsätze im Ausland und gegen Rüstungsexporte.

    Rohrbruch am Saatwinkler Damm

    Am Freitagabend ist in Charlottenburg am Saatwinkler Damm ein Hauptwasserrohr gebrochen und hat ein Verkehrschaos ausgelöst. Die Fahrbahn wurde dadurch so stark unterspült, dass sie absackte und die Straße für den Verkehr gesperrt wurde.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ CDU-Fraktionschef Graf hat sich dafür ausgesprochen, die alten Flughafengebäude auf dem Tempelhofer Feld zu modernisieren +++ Am Brandenburger Tor beginnt das internationale Kinderfest "Nisan" +++

    Eine Frauengruppe mit Einzeltüten (Bild: imago)

    Ostereinkäufe am Samstag

    haben wir doch gerade erste einen Feiertag erfolgreich hinter uns gebracht, liegen doch schon zwei neue vor uns. Der Samstag bietet eine kurze Verschnaufpause vom Nichtstun und die einzige Möglichkeit mehr oder weniger sinnvolle Einkäufe zu erledigen…

    Wie kommt die City-Tax an?

    Seit Anfang Januar verlangt Berlin von seinen Gästen eine Bettensteuer: 5 Prozent Zuschlag müssen Privatreisende auf ihren Hotelpreis zahlen. Die Hotels sind vergeblich dagegen Sturm gelaufen. Wie kommt die City-Tax mittlerweile an?

    Frische Buchenblätter in einem Wald (Bild: imago)

    Klauen im Grunewald

    Der Wald gehört uns allen, heißt es so schön. Doch bedeutet das nicht, dass man von dort alles mitnehmen darf. Was darf man als Spaziergänger pflücken, sammeln oder abreißen und was nicht?  Die Abendschau hat mit einem Förster den Grunewald besucht.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Die Bahnhofsmission bittet um Spenden zum Osterfest +++ In einem Mietshaus in Prenzlauer Berg ist erneut ein Kinderwagen angezündet worden +++

    Gestände auf dem Tisch (Quelle: rbb)

    Museumstipps: Werkbundarchiv

    In unserer kleinen Museumsserie stellen wir Ihnen diesmal das Museum der Dinge in der Oranienstraße vor. Hier im Herzen von Kreuzberg befindet sich eine Ausstellung über die Produktkultur des 20. und 21.Jahrhunderts

    Finale beim Berlin Song Contest

    Endlich hat die Hauptstadt ihren eigenen Musikwettbewerb: den Berlin Song Contest. Ganz nach dem Vorbild des Eurovision Song Contests treten anstelle von Ländern hier Berliner Ortsteile gegeneinander an.

    Die lange Rille

    Gleich nebenan - Musictrain Records

    29 Millionen Euro gaben Musikfans in Deutschland im vergangenben Jahr nur für Vinyl-Schallplatten aus. Die Branche freut sich über ein Umsatzplus von fast 50 Prozent. Passenbd zum Record Store Day stellen wir Musictrain Records in Charlottenburg vor.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 18.04.2014 19:30

    +++ Karfreitagsprozession durch Mitte +++ Ostertourismus in Berlin +++ Alt-Berliner Kneipe vor dem Aus? +++ Arbeitsrecht für Behinderte +++ Europawahl: Sylvia-Yvonne Kaufmann +++ Strandbad Wannsee eröffnet +++ Ausflugstipp: Japanischer Bonsaigarten +++

    Ökumenische Karfreitagsprozession (Quelle: dpa)

    Karfreitagsprozession durch Mitte

    Unter Beteiligung der Politiker Wolfgang Thierse (SPD), Gregor Gysi und Petra Pau (beide Linke) hat die vierte Karfreitagsprozession in der Berliner Innenstadt stattgefunden. Zu ihr kamen Schätzungen zufolge rund 1.000 Teilnehmer.

    Brandenburger Tor (Quelle: dpa)

    Ostertourismus in Berlin

    Zwei Millionen Touristen werden über die Osterfeiertage in Berlin erwartet. Die Besucher schätzten vor allem, dass Berlin ihnen das Gefühl der Teilhabe vermittle, so Burkhard Kieker vom Tourismusverband "Visit Berlin". Außerdem habe die Stadt kulturell eine enorme Kraft entwickelt und bringe ständig Neues hervor.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Datenschutzbeauftragter Dix für eine Anhörung von Ex-Geheimdienstmitarbeiter Snowden durch den Bundestag +++ Infozelt auf dem Oranienplatz vorerst nicht aufgestellt +++ Osterreiseverkehr sorgt für Staus +++

    Alt-Berliner Kneipe vor dem Aus?

    Die Bierstube "Alt Berlin" gibt es seit 121 Jahren in der Münzstraße 23. Im hippen Mitte eine Institution aus längst vergessenen Zeiten. Doch das wird sich bald ändern, denn Ende April läuft der Mietvertrag aus. Bei den Gästen der Eckkneipe sorgt das für Unmut.

    Arbeitsrecht für Behinderte

    Eine behinderte Frau, die beim landeseigenen Betrieb Berliner Bäderbetriebe beschäftigt ist, soll von ihrem Arbeitgeber dazu gedrängt worden sein, für weniger Geld zu arbeiten. Die Begründung: Durch ihre Behinderung sei sie nicht voll einsetzbar.

    Europawahl: Sylvia-Yvonne Kaufmann

    Zum letzten Mal treffen sich die Europaabgeordneten in Straßburg, um danach in den Wahlkampf zu starten. Wir stellen eine Woche lang die Berliner Kandidaten für das Europäische Parlament vor und wie so eine Plenarwoche in Straßburg abläuft.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Taxifahrer in Steglitz überfallen +++ Straße des 17. Juni zwischen Yitzhak-Rabin- Straße und Brandenburger Tor bis Dienstag gesperrt +++ Einbruch in Geschäftsstelle des Fußballclubs Union Berlin in Köpenick +++

    strandbad-wannsee

    Strandbad Wannsee eröffnet

    Trotz des kühlen Regenwetters haben sich die ersten Schwimmer am Karfreitag ins Berliner Strandbad Wannsee gewagt. Bei wolkigem Himmel sprangen mehrere Hartgesottene in den elf Grad kühlen See. Bei den teils warm eingepackten Gästen am Ufer sorgte das für begeistertes Staunen.

    Ausflugstipp - Japanischer Bonsaigarten in Ferch

    Ziemlich versteckt liegt der Japanische Bonsaigarten von Tilo Gragert in Ferch. Am Waldesrand und neben landwirtschaftlicher Nutzfläche taucht der Besucher in eine andere Welt. Ein breiter Weg führt vorbei an farbenprächtigen Azaleen, japanischen Zierkirschen und im Herbst feurig-roten Fächerahornen.Er ist auch für weniger Fußgewandte geeignet.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 17.04.2014 19:30

    +++ Kooperation gegen Rechts +++ Gerhart-Hauptmann-Schule bleibt besetzt +++ Designerdrogen auf dem Vormarsch +++ Serie: Berlin wählt Europa +++ Gefahrlos über die Yorckstraße +++ Wie wird das Wetter zu Ostern? +++ Moderation: Sascha Hingst

    Rechtsextreme Kneipe "Zum Henker" (Quelle: dpa-Archivbild)

    Sperrklauseln gegen rechte Mieter

    Die beiden Berliner Wohnungsbaugesellschaften "degewo" und "Stadt und Land" wollen sich mit speziellen Klauseln gegen rechtsextreme Gewerbemieter wehren. Beide Gesellschaften unterzeichneten nun eine Vereinbarung mit Integrationssenatorin Kolat.

    Ein Flüchtling steht in einem Klassenraum der ehemaligen Gerhart- Hauptmann-Schule in Berlin-Kreuzberg (Quelle:dpa)

    Gerhart-Hauptmann-Schule bleibt besetzt

    Die Gerhard-Hauptmann-Schule in Berlin-Kreuzberg bleibt auch über den 1. Mai hinaus besetzt.Nicht alle Bewohner würden vorher ausziehen, heißt es vom Senat. In dem Gebäude sind derzeit rund 180 Afrikaner und etwa 50 Roma untergebracht.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Staat kann Pflege durch Familienmitglieder geringer vergüten +++ Mehr Einbrüche und Diebstähle +++ S-Bahn-Strecke 21 wird nicht vor 2020 fertig +++

    Die Droge Chrystal Meth (Bild: imago)

    Designerdrogen auf dem Vormarsch

    Synthetische Drogen wie Crystal Meth und Ecstasy sind in Deutschland weiter auf dem Vormarsch, auch in Berlin und Brandenburg. Das geht aus dem neuen Drogenbericht hervor. Erstmals seit 2009 stieg auch die Zahl der Drogentoten wieder.

    Europa-Fahnen wehen vor dem EU-Hauptquartier in Brüssel (Bild: DPA)

    Serie: Berlin wählt Europa

    Wir stellen eine Woche lang die Berliner Kandidaten für das Europäische Parlament vor. Wie etwa sieht der Arbeitsalltag in Straßburg aus? Diesmal begleiten wir Joachim Zeller von der CDU.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Falsche Aufkleber an Parkscheinautomaten +++ Polizei kontrolliert Radfahrer +++ Kirchen laden zur Karfreitagsprozession +++ Schauspieler Peter Schiff gestorben +++ Osterreisewelle beginnt +++

    Ein Fußgänger läuft am 25.03.2014 die Yorckstraße entlang (Foto: rbb/Doris Anselm)

    Gefahrlos über die Yorckstraße

    Für Fußgänger und Radfahrer war der Weg vom neuen Flaschenhalspark und dem Park am Gleisdreieck bisher lebensgefährlich: Es fehlte an einem Übergang. Eine der Yorckbrücken wird jetzt als kurze Verbindung zwischen beiden Parks freigegeben.

    Wie wird das Wetter zu Ostern?

    Wetterreporterin Anni Dunkelmann ist unterwegs und erkundet Traditionen rund um Ostern. Dabei verrät sie, ob wir auf eine Ostereiersuche im Grünen hoffen können und es genügend Sonne gibt, um Schokoladenhasen zum Schmelzen zu bringen.

  • Logo (Quelle: rbb)

    Abendschau 16.04.2014 19:30

    +++ Lieferantenskandal bei Neuland +++ Turbulente Podiumsdiskussion zu Asylpolitik +++ Neue Studie zu Prostatakrebs +++ Streit um Bezirksgutachten +++ Luxuspläne für Neustädtischen Kirchplatz +++ Serie: Berlin wählt Europa +++ Moderation: Andrea Vannahme

    Hennen und Hähne nehmen Futter und Wasser aus einem Trog (Bild: imago)

    Lieferantenskandal bei Neuland

    Bisher standen "Neuland"-Produkte für artgerechte Tierhaltung und Bio-Produkte, nun aber bahnt sich ein Skandal an: Ein niedersächsischer Geflügellieferant für "Neuland" soll demnach zugegeben haben, trotz Gütesiegel jahrelang konventionell gehaltene Tiere geschlachtet und verkauft zu haben.

    Der Oranienplatz in Berlin (Quelle: rbb online/ Tim Schwiesau)

    Turbulente Podiumsdiskussion zu Asylpolitik

    Der Oranienplatz in Kreuzberg ist zwar freiwillig geräumt worden, Ruhe ums Thema Asylpolitik ist trotzdem nicht eingezogen. Erst kam es zu einer turbulenten Diskussion über Asylrecht im SO 36, danach folgte eine Spontandemonstration von etwa 300 Unterstützern der Flüchtlinge auf dem Platz.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Höchststand bei Fahrraddiebstählen +++ Haus der Gesundheit bleibt mit deutlich weniger Praxen bestehen +++ Senat warnt vor dem Benutzen von Taxi-Apps +++ Polizei stoppt durchgerosteten Reisebus +++

    Illustration: Wohlstand, Reichtum - Aufgestapelte Euro-Münzen (Bild: imago)

    Streit um Bezirksgutachten

    Bei einem Bürgerentscheid am 25. Mai darf Charlottenburg-Wilmersdorf über den Erhalt der Kolonie Oeynhausen abstimmen. Der Bezirk hatte in einem Gutachten drohende Entschädigungen an den Investor von 25 Mio. Euro geltend gemacht - das soll nun aber nicht stimmen.

    Arzt führt eine Operation mit einem DaVinci-Operationsroboter durch (Quelle: rbb)

    Neue Studie zu Prostatakrebs

    Bisher wurde es zumindest vermutet, nun scheint es eine neue Studie zu belegen: Bei sogenannten Prostatakrebs-Niedrigrisiko-Befunden scheint es genau so sicher, abzuwarten und erstmal die Krankheitsentwicklung zu beobachten, als auch alternativ zu operieren.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Bundesregierung gegen Entfernung der sowjetische Panzer vom Tiergartendenkmal +++ Preis "Aktiv für Demokratie und Toleranz" verliehen +++ Jeder vierte Berliner Handwerksbetrieb sucht Personal +++ Zur Europawahl am 25. Mai treten 1053 Bewerber aus Deutschland an +++

    Luxuspläne für Neustädtischen Kirchplatz

    70 Jahre, nachdem am Neustädtischen Kirchplatz in Berlin die letzten Wohnhäuser im Bombenhagel verschwanden, wird wieder ein Wohnhausneubau hochgezogen. Die meisten der 64 Eigentumswohnungen sind schon verkauft - während die Dachterrasse noch zu haben ist für zwei bis drei Millionen Euro.

    Serie: Berlin wählt Europa

    Wir stellen eine Woche lang die Berliner Kandidaten für das Europäische Parlament vor. Wie haben sie sich bisher für Berlin eingesetzt?