Drohne mit Kamera im Flug (Quelle: imago/Jochen Tack)

Der Himmel über Berlin - Immer mehr Drohnen im privaten Besitz

Auf der gerade beginnenden Technologiemesse Cebit wird es wieder deutlich: Ferngesteuerte Drohnen sind noch immer der Verkaufsrenner. Man kann sie bereits für wenig Geld in jedem Supermarkt erstehen und überall sofort damit loslegen. Doch was, wenn etwas passiert?

Jedes Kind kann eine Drohne fliegen lassen – theoretisch. In jedem Park, auf jedem Parkplatz können die ferngesteuerten Geräte starten und es werden täglich mehr. Doch wer zahlt eigentlich, wenn das Fluggerät abstürzt und Schäden verursacht? Braucht man zwingend eine Haftpflichtversicherung? Wir gehen dieser und anderen auf der Hand liegenden Fragen nach.

Beitrag von Susanne Papawassiliu

weitere Themen der Sendung

Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

Nachrichten I

+++ Die türkische Polizei hat drei Verdächtige in Istanbul gefasst, die eine Verbindung zum Breitscheidplatz-Attentäter Amri gehabt haben sollen +++ FDP-Abgeordneter Marcel Luthe protestiert im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses für Untersuchungsausschuss im Fall Amri +++  

Verkehrschaos am Treptower Park - Wasserrohrbruch in Treptow

Ein kleines Loch in einem Trinkwasserrohr hat in Treptow ein großes Verkehrschaos verursacht. Betroffen sind zwei wichtige Verkehrsachsen: die Elsenstraße und die Straße am Treptower Park. Letztere ist seit Freitag voll gesperrt. Sie war unterspült und muss neu asphaltiert werden.

Blick über Berlin (Bild: Colourbox)

Serie: Mieterstadt Berlin - Startup treibt Geld beim Vermieter ein

Die Gesetzeslücke ist eindeutig und offensichtlich: Vermieter, die gegen das Mietpreisbindungsgesetz verstoßen, müssen keine Strafen fürchten. Wir stellen ein Berliner Startup vor, das Mietern anbietet, die Differenz zwischen gesetzlicher Miete und zu viel verlangter Miete beim Vermieter einzutreiben.

Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

Nachrichten II

+++ Staugefahr auf der Autobahn 111 in Reinickendorf wegen Wartungsarbeiten +++ Rund 200 Mitarbeiter der Krankenhaus-Servicetöchter von Charité und Vivantes - CFM und VSG - haben am Mittag gestreikt +++

Quallen (Bild: colourbox.com)

Quallenzucht in Berlin - Der Herr der Quallen

Rainer Kaiser ist ein Pionier der Quallenzucht. Vor 27 Jahren begann er im Berliner Aquarium damit, und heute kommen die meisten Quallen in den europäischen Aquarien aus Berlin.  Und noch immer sendet er seine Tiere in alle Kontinente.

Quelle: Colourbox

Weltglückstag - Warum Berlin trotzdem glücklich macht

Laut sogenanntem "Weltglücksbericht“ sind die Norweger weltweit am glücklichsten. Auch in diesem Jahr sind alle Top-Ränge von Ländern im Norden belegt - dazu zählen noch Island und Finnland. Deutschland rangiert auf Platz 16. Und Berlin?