Volker Ludwig, Leiter des Grips-Theaters, im Foyer des Theaters (Quelle: imago/Christian Kielmann)

80. Geburtstag von Volker Ludwig - Vater des Grips-Theaters feiert Geburtstag

Mehr als 45 Jahre lang hat Volker Ludwig, Gründer des Grips-Theaters und Pionier des modernen, deutschen Kinder- und Jugendtheaters, seine Bühne geleitet. Jetzt, zu seinem 80. Geburtstag, zieht er sich zurück. Das Ensemble des Theaters feiert ihn mit einer Premiere der besonderen Art.

Geboren wurde Ludwig in Ludwigshafen als Eckard Hachfeldt - mit demselben Namen wie sein Vater, der Schriftsteller und Kabarettautor. Später legte er diesen Namen ab, um nicht immer mit seinem Vater verwechselt zu werden.

In Berlin lernte der junge, politisch interessierte Autor während der 1968er Bewegung die Kreise um Rudi Dutschke kennen. Das prägte ihn. Als Autor des legendären "Reichskabaretts" übte Ludwig linke Systemkritik und war das erste Mal glücklich mit dem Schreiben. Aber schon 1969 begann er, in Wilmersdorf Kindertheater zu machen.

1974 zog Volker Ludwig in das Haus am Berliner Hansaplatz, bis heute Heimat für das Grips-Theater. Volker Ludwig  blieb dabei und sorgte für eine ganz neue Art von engagiertem Kinder- Und Jugendtheater. Frech und engagiert - erfolgreich bis heute.

Die Abendschau gratuliert und blickt zurück auf fast ein halbes Jahrhundert Kinder- und Jugendtheater.

Beitrag von Beate Ostermann

weitere Themen der Sendung

Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

Nachrichten I

+++ Gedenken an Opfer des Aufstands in der DDR von 1953 +++ Air Berlin will trotz massiver Probleme an Aeroground als Dienstleister festhalten +++

Müll auf der Stuttgarter Straße, Foto: rbb

Serie: Mein Thema - Müllprobleme in Neukölln

Das Zuschauer-Thema dieser Woche hat die Abendschau schon des öfteren beschäftigt: Müll auf den Straßen von Neukölln. Ulli Zelle war in der Stuttgarter Straße unterwegs und hat sich selbst ein Bild von den Zuständen dort gemacht.  

Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

Nachrichten II

+++ Elfjähriger im Märkischen Viertel offenbar gezielt mit Feuerwerksrakete beschossen +++ Bundesfinale von Jugend debattiert wählt Preisträger in der Urania +++

Bartagame im Terrarium, Foto: imago

Annis Entdeckung - Ein Herz für Reptilien

Marion Losse und ihr Mann Heiko aus Berlin Lichtenberg haben ein großes Herz für Reptilien. In ihrer Wohnung tummeln sich Kornnattern, Vogelspinnen, Frösche und anderes Getier. Dabei hatten die beiden eigentlich nie geplant, Herbergseltern für Reptilien zu werden. Anni hat sie besucht.