Umrüstung als Folge von Auffahrunfällen - Zugbremse wird elektronisch gesteuert

Die Bahn baut seit Jahren die mechanische Notbremsung von Zügen um. Bremsvorgänge werden ab nächster Woche in einem weiteren Streckenabschnitt elektronisch gesteuert. Darum wird es am Wochenende Sperrungen zwischen Ostkreuz bis Friedrichstraße und Hauptbahnhof geben. 

Die Umrüstung ist eine Konsequenz aus zwei Auffahrunfällen vor 16 Jahren. Die Baumaßnahmen fanden vor allem in Nachtschichten in den letzten Jahren statt. Wenn am Wochenende umgestellt und der Verkehr gesperrt ist, richtet die Bahn Pendelersatzbusse ein.

Beitrag von Georg Berger

weitere Themen der Sendung

Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

Nachrichten I

+++ rund 30.000 Erstklässler werden 2017 eingeschult +++ BVG-Bus fängt auf Fahrt in Konradshöhe Feuer am Reifen +++ Steuereinnahmen des Landes Berlin erhöhen sich um 79,4 Millionen Euro auf über 7,5 Milliarden Euro +++ 

Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

Nachrichten II

+++ Mehr Diebstähle auf Baustellen größerer Unternehmen +++ Aufräumaktion von Flaschen und Plastikmüll auf dem Alex unter dem Motto "Welcome und Picobello" +++ Sorgentelefon der Senatsverwaltung für Schüler und Eltern nach Zeugnisvergabe +++  

Serie: Helden der Szene - Leistungsorientierter Fußball beim SSL Vorspiel

Der Verein „Vorspiel“ wirbt mit Toleranz gegenüber alle sportlich aktiven Bürgern – egal welche sexuelle Orientierung sie haben. Leider wird Homosexualität beim Sport immer noch tabuisiert, obwohl 7-10% der Männer schwul sind, sagt Ronny Volkmann, Trainer einer Mannschaft des SSL Vorspiel.