Baustadtrat Mitte befürwortet Freiflächen - Randbebauung des Humboldthafens ist noch unklar

Der Baustadtrat von Mitte will brachliegende Flächen am Humboldthafen nicht bebauen. Ihm schweben Freiflächen vor. Dagegen wachsen die Gebäude privater Investoren an den Uferrändern. Die Stadt muss Konzepte entwickeln. 

Eine Landeszentralbibliothek ist eine weitere Idee für das landeseigene Grundstück neben dem Bahnhof. Hier wird in den nächsten Jahren zunächst die Strecke für die S 21 gebaut. Senatsbaudirektorin Lüscher lehnt es ab, zwei Grundstücke neben dem Hafen nicht zu bebauen.

Beitrag von Dorit Knieling

weitere Themen der Sendung

Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

Nachrichten I

+++ rund 30.000 Erstklässler werden 2017 eingeschult +++ BVG-Bus fängt auf Fahrt in Konradshöhe Feuer am Reifen +++ Steuereinnahmen des Landes Berlin erhöhen sich um 79,4 Millionen Euro auf über 7,5 Milliarden Euro +++ 

Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

Nachrichten II

+++ Mehr Diebstähle auf Baustellen größerer Unternehmen +++ Aufräumaktion von Flaschen und Plastikmüll auf dem Alex unter dem Motto "Welcome und Picobello" +++ Sorgentelefon der Senatsverwaltung für Schüler und Eltern nach Zeugnisvergabe +++  

Serie: Helden der Szene - Leistungsorientierter Fußball beim SSL Vorspiel

Der Verein „Vorspiel“ wirbt mit Toleranz gegenüber alle sportlich aktiven Bürgern – egal welche sexuelle Orientierung sie haben. Leider wird Homosexualität beim Sport immer noch tabuisiert, obwohl 7-10% der Männer schwul sind, sagt Ronny Volkmann, Trainer einer Mannschaft des SSL Vorspiel.