Abendschau Archiv

    Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    - Abendschau vom 21.06.2017

    +++ Flüchtlinge nach Kündigung ohne Heim +++ Kritische Fragen an die Deutsche Wohnen +++ Tschetschenin von Bruder vergewaltigt +++ AfD-Politiker Nerstheimer droht Anklage +++ Personalmangel im Jugendamt +++ Fête de la Musique in der Stadt +++ Jugendklub-Dokumentation von Rosa von Praunheim +++ Moderation: Sascha Hingst

    Eine Flüchtlingsunterkunft in der Klingsorstraße in Berlin-Steglitz gehört zum Heimbetreiber Gierso Boardinghaus, dessen Schild an der Unterkunft zu sehen ist (Quelle: rbb/Friederike Steinberg)

    Fünf Unterkünfte betroffen - Flüchtlinge nach Kündigung ohne Heim

    Erst drohte der Flüchtlingsheimbetreiber "Gierso" selbst mit der Schließung seiner Heime, nun will Berlin von sich aus die Zusammenarbeit beenden: "Gierso" will eine siebenstellige Summe von Berlin, die das Land aber nicht zahlen will, weil laut Berlin schon vorher zuviel Geld geflossen ist.

    Mutmaßlicher Täter war vorbestraft - Tschetschenin von Bruder vergewaltigt

    Der Angeklagte hat schon mal einen Menschen getötet und bekam dafür in Deutschland vier Jahre Haft, nun steht er erneut vor Gericht. Der Vorwurf: Der Tschetschene soll seine Schwester erst unter Androhung von Gewalt auf ihre Jungfräulichkeit untersucht, später vergewaltigt haben. Als seine Mutter eingriff, soll er auch sie schwer verletzt haben.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Türkische Religionsbehörde gegen liberale Moschee in Berlin +++ Rechnungshofkritik am Senat wegen schleppenden Schuldenabbaus +++ Airberlin will bei Offenhaltung von Tegel nicht zum BER wechseln +++ Studie sieht wirtschaftliche Betreibung von Tegel auch nach BER-Eröffnung +++ Krisentreffen wegen Personalmangel und Wartezeiten in Standesämtern +++

    Serie - Personalmangel im Jugendamt

    Berlins Jugendämter haben immer wieder Alarm gegeben: Zu wenig Personal für zu viele prekäre Lebensverhältnisse. In der Stadt leben laut Senat 173.000 Kinder in Armut, die oft dramatische Folgen hat - Vernachlässigung, Verwahrlosung und häusliche Gewalt.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Nach Saunabrand Verdächtiger mit Überwachungsbildern gesucht +++ BVG-Bus in Neukölln ausgebrannt +++ Fünf neue Gebäude im Bau auf dem Campus Rütli in Neukölln +++ Klinsmann-Sohn spielt als Torwart bei Hertha BSC vor +++ Bundesfinale des Vorlesewettbewerbs im Haus des Rundfunks in Berlin +++

    Regisseur Rosa von Praunheim (Quelle: imago/Seeliger Regisseur)

    Wer bin ich? - Jugendklub-Doku von Rosa von Praunheim

    2015 wurde der Regisseur Rosa von Praunheim auf die Arbeit von Maike Plath im Neuköllner "ACT" aufmerksam - am Ende steht mit "Wer bin ich?" eine Dokumentation über den Klub, das Theater, die Bühne "ACT", wo sich Jugendliche ausprobieren können auf dem Weg zum Erwachsenwerden.