Abendschau Archiv

    Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    - Abendschau vom 22.06.2017

    +++ Ausnahmezustand nach Unwetter +++ Parlament für Tegel-Schließung +++ Protest gegen liberale Moschee +++ Kampf um Zossener Straße als Fußgängerzone +++ Nachwuchssorgen im Öffentlichen Dienst +++ Staatsoper vor der Eröffnung +++ Depeche Mode in Berlin +++ Moderation: Sascha Hingst

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Amri-Untersuchungsausschuss kommt +++ Saunabrand-Verdächtiger verhaftet +++ Durchschnittliches Berliner Nettoeinkommen von 1800 Euro reicht für eine 56-Quadratmeter-Wohnung +++ Statdschloss soll wie geplant nun Kuppelkreuz erhalten +++ Bauarbeiten auf der Stadtautobahn Richtung Schönefeld +++ 

    Weltweite Empörung unter Muslimen - Protest gegen liberale Moschee

    Es gibt mehrheitlich, so heißt es oft, einen moderaten, liberalen Islam, der aber vom radikalen Islam übertönt wird. In Berlin gibt es nun seit kurzem die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee, die offiziell als erste "liberale Moschee" antritt - und genau die wird nun bedroht und angefeindet.

    Abgase entströmen aus dem Auspuff eines Diesel-Personenwagens, Quelle: Frank Rumpenhorst, dpa

    Hoffnung auf Initiative der Grünen - Kampf um Sperrung der Zossener Straße

    Bisher gab es immer nur Absagen: von Michael Müller, damals noch Verkehrssenator, bei Senator Geisel - und von Verkehrtssenatorin Günther: Die Zossener Straße in Kreuzberg ist eigentlich keine Durchgangsstraße, de facto aber schon. Was die Anwohner im Bergmannkiez regelrecht stresst. Alle Bürgervorstöße in Richtung Einrichtung einer Fußgängerzone scheiterten bisher.

    Serie - Nachwuchssorgen im Öffentlichen Dienst

    Berlins Behörden steht eine riesige Pensionierungswelle bevor. Nachwuchs wird dringend gebraucht. Aber die Bedingungen für die Nachwuchskräfte sind oftmals haarsträubend. Das fängt schon mit dem eigenen Schreibtisch oder einer angemessenen Ausstattung an.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) ermittelt wegen fährlässiger Tötung nach Ast-Unfall am Liepnitzsee +++ Südliche Friedrichstadt in Kreuzberg ist neues Milieuschutzgebiet +++ Nun auch in Berlin Gedenkgottesdienst für Helmut Kohl +++ Country- und Schlagersänger Gunter Gabriel nach Treppensturz gestorben +++ Rundfunk Berlin-Brandenburg und Land Berlin vergeben am Abend erstmals den Jazzpreis Berlin +++

    Depeche Mode (Quelle: imago/Future Image)

    Auftritt im Olympiastadion - Depeche Mode in Berlin

    Wegen der verschärften Kontrollen wurde der Einlass vorverlegt: Depeche Mode laden zum Konzert ins Berliner Olympiastadion. Angesichts der anhaltenden Terrorgefahr werden Metalldetektoren eingesetzt und Körperkontrollen vorgenommen - und das Wetter könnte das Megaevent sogar noch stoppen.