Abendschau Archiv

    Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    - Abendschau vom 22.02.2017

    +++ Prozess um zu hohen Mietpreis +++ Neue Ansätze in der Kopfschmerz-Therapie +++ Koppers-Personalie im  Rechtsausschuss +++ Ökogarten soll Schulanbau weichen +++ Kommt jetzt das Dieselverbot? +++ Serie: Bundeswehr in Berlin +++ Vor dem Abriss: "Berlin Art Bang" +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Plakat mit Aufschrift "Mieten für'n paar Piepen" an einem Mast vor Wohnhaus in Berlin (Bild: imago stock&people)

    Mietpreisbremse seit 1. Juni 2015 in Kraft - Prozess um zu hohen Mietpreis

    Lange Zeit hieß es - gerade auch von der Politik - dass es auf dem Berliner Mietenmarkt sehr entspannt zugehen würde. Als dann die eigentlich absehbare Mietenexplosion nicht mehr zu übersehen war, wurde mit einiger Verspätung eine gesetzliche Mietpreisbremse gezimmert. Doch vor Gericht macht das Mietern auch nicht das Leben leichter.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Bildungssenatorin Scheeres will ab August Grundschullehrer besser bezahlen +++ Übernachtuzngsplus auf mehr als 31 Millionen in Berlin +++ Linken-Politiker Sebastian Scheel ist neuer Staatssekretär für Wohnen +++ Im Vergewaltigungsfall Fatach Tschi-nan hat die Staatsanwaltschaft Belohnung von 2000 Euro ausgesetzt +++ 80 Bäume auf der Oranienburger Straße in Reinickendorf wegen Straßensanierung gefällt +++
     

    Abgase strömen aus dem Auspuff eines Autos mit Dieselmotor (Quelle: Jan Woitas / dpa)

    Blitzumfrage in Berlin - Kommt jetzt das Dieselverbot?

    Das Land Baden-Württemberg hat es vorgemacht: Zur Verbesserung der Luftqualität dürfen in Stuttgart demnächst alte Dieselfahrzeuge nicht mehr fahren. Berlin hat auch ein Schadstoffproblem - doch wie steht es um die Akzeptanz eines Dieselverbots?

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Schiit offenbar von Sunniten in U-Bahnhof angegriffen +++ Kompromiss zu den Ku'damm-Bühnen vom Bezirk begrüßt +++ Modedesigner Wolfgang Joop hat seine Potsdamer "Villa Wunderkind" an Plattner-Stiftung verkauft +++ Kinder-Casting im Friedrichstadt-Palast +++ Ampel am Ernst-Reuter-Platz unterspült +++  

    Kunst vor dem Abriss eines Bankgebäudes - Berlin Art Bang

    In einem leerstehenden Bankgebäude in der Nürnberger Straße zwischen Wittenbergplatz und Zoo entsteht ein "Street Art Museum" auf Zeit. Über 100 Berliner und internationale Künstler machen aus den Büroräumen individuelle Kunstwerke - mit Spraydose, Farbe und Tape.