Abendschau Archiv

    Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    - Abendschau 04.03.2015 19:30

    Senat will Bebauung am Mauerpark durchdrücken +++ Olympia 2024: Berlin liegt knapp vor Hamburg +++ Geldautomaten in die Luft gesprengt +++ Keine Mieterhöhungen in der Brunnenstraße +++ Tätigkeitsbericht der Opferbeauftragten +++ Wirtschaftsfördertag in der IBB +++ ITB öffnet ihre Tore +++ Serie: Frauen an der Macht +++ Moderation: Sascha Hingst

    Bebauungsplan-Entwurf für das Gelände im Mauerpark (Quelle: Groth Gruppe)

    Senat will Bebauung am Mauerpark durchdrücken

    Die rot-schwarze Landesregierung greift in die umstrittene Bebauung am Mauerpark ein. Damit sich die Pläne für 700 neue Wohnungen nicht weiter verzögerten, will der Senat das Verfahren an sich ziehen. Eine Bebauung kann dann nicht mehr durch Bürgerbegehren verhindert werden.

    "Wir wollen die Spiele"-Aktion am 19. Februar vor dem Brandenburger Tor (Quelle: imago/Camera 4)

    Deutschlandtrend - Olympia 2024: Berlin liegt knapp vor Hamburg

    Wenn es nach der Meinung aller Deutschen geht, ob die Olympischen Spiele im Jahr 2024 in Berlin oder in Hamburg stattfinden sollten, dann hat Berlin knapp die Nase vorn. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von infratest dimap, die rbb und Berliner Morgenpost gemeinsam in Auftrag gegeben haben.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Unbekannte haben auf der Baustelle für die neue Zentrale des Bundesnachrichtendienstes Wasserhähne gestohlen und damit das Gebäude unter Wasser gesetzt +++ Die Fahrpreise für Bahnen und Busse könnten in Berlin und Brandenburg im kommenden Jahr steigen  

    Geldautomaten in die Luft gesprengt

    In den Potsdamer Platz Arkaden in Mitte haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch zwei Geldautomaten in die Luft gesprengt und die Geldkassetten geraubt. Die Automaten standen im Untergeschoss des Einkaufszentrums.

    Das Hausprojekt in der Brunnenstraße 7 (Quelle: rbb)

    Keine Mieterhöhungen in der Brunnenstraße

    Das Haus in der Brunnenstraße 6/7 ist eines der letzten alternativen Wohnprojekte Mitte. Mit dem neuen Eigentümer wurden Ende der 90er Jahre Verträge ausgehandelt, die den Bewohnern Sicherheit bieten sollten. Nun wollte die Hausverwaltung die Mieten erhöhen – und scheiterte.

    Roland Weber stellt zweiten Bericht zur Situation von Gewaltopfern in Berlin vor (Quelle: dpa/Felix Zahn)

    Tätigkeitsbericht der Opferbeauftragten

    Mehr Schutz für die Opfer von Straftaten will der Opferbeauftragte des Landes Berlin Roland Weber. Tatsächlich haben die Opferberatungsstellen im vergangenen Jahr enormen Zulauf verzeichnet. Das geht aus dem Jahresbericht des Opferbeauftragten hervor.

    Blick auf ein Gebäude der Investitionsbank Berlin in der Bundesallee (Quelle: imago)

    Wirtschaftsfördertag in der IBB

    In der Investitionsbank Berlin fand am Mittwoch ein großer Wirtschaftsfördertag statt. Mittelständler und Gründer konnten sich hier über aktuelle und geplante Wirtschaftsförderprogramme informieren.  Redner waren unter anderem Berlins Wirtschaftssenatorin Yzer und IHK-Präsident Schweitze.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Die Sanierung der Staatsoper hat offenbar Schäden an der benachbarten Sankt-Hedwigs-Kathedrale verursacht +++ Die diesjährigen Grimme-Preise sind an zwei Produktionen vergeben worden, an denen der rbb beteiligt ist +++  

    Eine Tänzerin in mongolischer Folklore-Tracht während der ITB-Eröffnungsfeier am 03.03.2015 (Quelle: ITB)

    ITB öffnet ihre Tore

    Wohin verreisen die Deutschen am liebsten? Welche Fernziele boomen? Warum spielen Social Media-Angebote bei der Reisebuchung eine immer größere Rolle? Wir stellen rund um die weltgrößte Reisemesse die aktuellen Tipps und Trends des Reisejahrs 2015 vor.

    Tanja Wielgoß (Quelle: imago)

    Serie: Frauen an der Macht

    In dieser Serie zeigen wir, dass weibliche Top-Karrieren möglich sind und stellen sechs erfolgreiche Frauen vor – von der Chefin über 83% männliche Mitarbeiter bis zur Jungunternehmerin im boomenden Start-up. Am Mittwoch die Chefin der Berliner Stadtreinigungsbetriebe Tanja Wielgoß.