Abendschau Archiv

    Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    - Abendschau 28.01.2015 19:30

    +++ USA warnen vor Deutschland-Reisen +++ Heinz Buschkowsky verabschiedet sich +++ LKA warnt vor Kriminalität mit falschen Pässen +++ Zukunft des Stadtwerks +++ Mercedes droht Bordell als Nachbar +++ Serie: Berliner Bürgermeister und ihre Pläne +++ Flick schenkt Berlin Kunstwerke +++ Moderation: Cathrin Böhme

    USA warnen vor Deutschland-Reisen

    Die US-State Department hat US-Bürger zu erhöhter Sicherheit bei Reisen in deutsche Städte wie Berlin aufgefordert. Grund sind die 'Pegida'-Demonstrationen und ihre Ableger. US-Bürger sollten sich bei uns nicht im Umfeld von Demonstrationen aufhalten, heißt es in einem Sicherheitshinweis auf der Internetseite des US-Außenministeriums.

    Heinz Buschkowsky (SPD), spricht am 29.05.2013 im Kurfürstlichen Schloss in Mainz (Rheinland-Pfalz) zum Thema "Neukölln ist überall" (Quelle: dpa/Fredrik von Erichsen)

    Heinz Buschkowsky verabschiedet sich

    Der Sozialdemokrat Heinz Buschkowsky stand mehr als 15 Jahre an der Spitze von Berlin-Neukölln - nun hat er seinen Rücktritt zum 1. April bekanntgegeben. Zu seiner letzten Bezirksverordetenversammlung gab es Blumen, sein letzter Arbeitstag könnte schon Ende kommender Woche sein.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Staat erhöht Grundfreibeträge für das Existenzminimum +++ Kollatz-Ahnen kündigt Nachtragshaushalt an +++ Richtfest am Charité-Neubau +++ Opposition mit eigenem Gesetzentwurf für Olympia-Bewerbung +++ Berlin wird Ende des Jahres keine Strom-Freileitungen mehr haben +++

    Eine Frau zeigt einen türkischen und einen deutschen Reisepass (Bild: dpa)

    LKA warnt vor Kriminalität mit falschen Pässen

    Nachdem zuletzt immer mehr falsche Pässe aufgetaucht sind, warnt nun das Landeskriminalamt. Das Problem: Kriminelle können mit den Papieren offenbar relativ mühelos auf Ämtern Leistungen erschwindeln und bei Banken betrügen.

    Meßanzeigen mit Zeigern für Strom im Ampere und Spannung in Kilovolt in der Schaltanlage im Umspannwerk Fennpfuhl (Bild dpa)

    Wie steht es um das Berliner Stadtwerk?

    'Vattenfall den Stecker zieh’n' forderten die Initiatoren des Energie-Volksentscheids im November 2013. Das Land sollte das Stromnetz kaufen und die Energieversorgung kommunalisieren. Die Pläne scheiterten - doch der rot-schwarze Senat versprach die Gründung eines Stadtwerks.

    Das Logo von Mercedes dreht sich auf einem Dach in Berlin (Quelle: dpa)

    Mercedes droht Bordell in Nachbarschaft

    Um die Mercedes-Welt am Salzufer gab es schon während der Bauzeit Streit: Ein Mietshaus wurde von neuen Gebäuden umzingelt und überragt. Der Besitzer wehrte sich gegen Mercedes und unterlag. Nun will der Eigentümer das Mietshaus abreißen und ein Bordell errichten.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Teilnehmer des Karnevals der Kulturen mit Ultimatum +++ TK stellt Depressionsatlas für Deutschland vor +++ Berliner Marcel Kalz gewinnt mit Leif Lampater aus Waiblingen die Berliner Sixdays +++ 'Transmediale' mit kritischen Fragestellungen +++ Verkehr für Schwan gestoppt +++

    Matthias Köhne - Bezirksbürgermeister von Berlin-Pankow

    Serie: Berliner Bürgermeister und ihre Pläne

    Welche Vorhaben sind den Berliner Bezirksbürgermeistern wichtig? Was möchten sie im Jahr 2015 anpacken? Diesen Fragen stellt sich auch der SPD-Politiker Matthias Köhne - der 48-jährige Diplompolitologe ist einer der dienstältesten Bürgermeister der Stadt.

    Friedrich Christian Flick im Hamburger Bahnhof (Quelle: Jörg Carstensen/dpa)

    Flick schenkt Berlin Kunstwerke

    Der Mäzen Friedrich Christian Flick schenkt den Staatlichen Museen Berlin 104 Werke zeitgenössischer Kunst. Die Kunstwerke - darunter Werke von Cindy Sherman, Rodney Graham, Candida Höfer, Paul McCarthy, Thomas Schütte und Thomas Struth - sollen in den Bestand des Hamburger Bahnhofs übergehen.