Abendschau Archiv

    Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    - Abendschau vom 20.09.2017

    +++ Diesel-Gipfel mit Müller +++ Transfergesellschaft für Air Berlin-Mitarbeiter gefordert +++ Wirbel um die Mietpreisbremse +++ Sanierung in Seniorenwohnhaus sorgt für Unmut +++ Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs +++ Immer mehr Geldautomaten in Berlin +++ "Kosmetiksalon Barbette" vor dem Aus +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Diesel-Gipfel mit Müller - Wie sieht in Berlin der Verkehr der Zukunft aus?

    Wie senkt man die Schadstoffbelastung der Stadtluft? Der Regierende Bürgermeister will sich mit den Ergebnissen des Dieselgipfels im Kanzleramt nicht zufrieden geben – und berät mit Politikern, Firmenvertretern und Wissenschaftlern über die Zukunft der Berliner Mobilität. Die Abendschau zeigt, ob mehr als heiße Luft herauskommt.

    Insolvenz von Air Berlin - Transfergesellschaft für Mitarbeiter gefordert

    Die Gewerkschaft Verdi und das Management der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin haben eine Auffanggesellschaft für Mitarbeiter der Airline gefordert. Verdi und die Geschäftsführung von Air Berlin hätten dazu gemeinsam die Landesregierungen von Berlin, Nordrhein-Westfalen und Bayern aufgefordert, teilte die Gewerkschaft mit.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Hausmeister müssen trotz vieler Überstunden am Wahlsonntag in Wahllokalen arbeiten +++ Einigung auf Notdienstvereinbarung während Streiks an der Charité +++ Infopunkt am S-Bahnhof Lichtenrade zum Bauprojekt Dresdner Bahn +++

    Nach der Entscheidung des Landesgerichts - Wirbel um die Mietpreisbremse

    Das Landgericht hält die Berliner Mietpreisbremse für verfassungswidrig. Gegner sehen sich bestätigt. Jetzt kann nur noch das Bundesverfassungsgericht klären, ob das Gesetz mit dem Grundgesetz vereinbar ist oder nicht. Doch was nützt das eigentlich, wenn die Mieten sowieso immer weiter steigen und das Instrument gar nicht greift?

    Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs - Mit der Tram zum Potsdamer Platz

    Noch in dieser Legislaturperiode sollen die Bauarbeiten beginnen: eine neue Straßenbahnlinie soll vom Potsdamer Platz zum Alexanderplatz führen – wie auch schon zu Kaisers Zeiten. Doch das ist nicht das einzige Projekt, Rot-Rot-Grün will das Straßenbahnnetz für insgesamt 60 Millionen Euro ausbauen. Die Abendschau gibt einen Überblick.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Ernennung eines neuen Generalstaatsanwalts wird sich wegen Klage weiter verzögern +++ UFA Kinder- und Jugendfestival hat begonnen +++ Deutsches Fernsehballett feiert Doppeljubiläum +++ Polizist rettet Frau aus Teltowkanal +++ Mutmaßliche Geldautomatenknacker festgenommen +++

    Bares gegen Gebühr - Immer mehr Geldautomaten in Berlin

    Plötzlich ist er da: Der Geldautomat neben dem Eingang eines Hauses, egal ob er die Mieter stört oder nicht. Immer häufiger werden die Geräte an ungewöhnlicher Stelle installiert, auf Privatgrund und völlig legal. Das Geld abheben kostet um die fünf Euro, manchmal mehr. Wir wollten wissen, was man gegen die oft unästhetischen Automaten tun kann.

    Kultbar in Bedrängnis - "Kosmetiksalon Barbette" vor dem Aus

    Die Szene Bar Babette in der Karl-Marx-Allee, eine beliebte Kiez-Adresse,  muss schließen. Der Vermieter will den Mietvertrag nicht verlängern. Der ehemalige Schönheitssalon, dessen DDR-Ästhetik liebevoll erhalten wurde, ist ein Szenetreff für Künstler und ihr Publikum. Wir wollten wissen, was hinter der Kündigung steckt.