Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

Abendschau 19.04.2014 19:30Ostermarsch in Berlin +++ Rohrbruch am Saatwinkler Damm +++ Ostereinkäufe am Samstag +++ Wie kommt die City-Tax an? +++ Klauen im Grunewald +++ Museumstipps: Werkbundarchiv +++ Finale beim Berlin Song Contest +++ Gleich nebenan: Musictrain Records +++ Moderation: Sascha Hingst Video starten

Spaziergänger an Ostern (Bild: dpa)
Moderation:
Sascha Hingst

Die Sendung im Detail

Abendschau vor 25 Jahren

Logo "Berliner Abendschau" vor 25 Jahren, 2013 (Quelle: rbb)

Berliner Abendschau vom 19.04.1989

Der Jahrestag des Mauerfalls ist Anlass, zurückzuschauen in den Alltag der geteilten Stadt vor 25 Jahren aus der Perspektive der "Berliner Abendschau". Die Sendungen der letzten Monate des alten West-Berlin erzählen von politischen Scharmützeln, gesellschaftlichen Themen, kulturellen Höhepunkten und von eher kleinen Freuden und Dramen.

Machen Sie mit!

Das Wetter in Berlin

  • Heuteleicht bewölkt22 °C
  • SOwolkig20 °C
  • MOwolkig, Regenschauer18 °C
  • DIwolkig, Regenschauer22 °C
  • MIwolkig, Gewitter22 °C
  • DOwolkig, leichter Regen21 °C
  • FRwolkig21 °C
Wetterkarte und Aussichten

Abendschau-Nachrichten in Kurzfassung

Logo: Abendschau, Quelle: rbb

Abendschau in 60 Sekunden

Im Parlament

Nachrichten aus Berlin

RSS-Feed
  • Demo in Berlin 

    - Ostermarschierer protestieren gegen deutsche Außenpolitik

    Seit mehr als 50 Jahren wird an Ostern für den Frieden marschiert - doch die Teilnehmerzahlen sind längst nicht mehr so hoch wie in den 70er- und 80er-Jahren. Wegen des Ukraine-Konflikts war das Interesse in Berlin in diesem Jahr wieder etwas größer: Rund 1.000 Menschen zogen am Samstag durch die Innenstadt und demonstrierten dabei auch gegen die deutsche Außenpolitik.
  • Fußball | 0:0 in Augsburg 

    - Hertha spielt wieder nur Remis

    Mit einem torlosen Unentschieden kehrt Fußball-Bundesligist Hertha BSC von seinem Auswärtsspiel in Augsburg zurück - und wartet nun schon seit neun Spielen auf einen Sieg. Zum Saisonende ist von der Euphorie der Hinrunde nicht viel übrig geblieben. Allerdings: Mit 38 Punkten rangieren die Berliner noch immer auf dem zehnten Tabellenplatz.
  • Fußball | Auswärtsniederlage in Karlsruhe 

    - Union verliert zum dritten Mal in Folge

    Der FC Union Berlin bleibt in der Rückrunde der zweiten Fußball-Bundesliga weiter ohne Sieg. Am Samstag verlor Union beim Karlsruher SC mit 2:3. Für die Köpenicker, die ihre Aufstiegshoffnungen schon länger begraben hatten, war es die dritte Niederlage in Folge. Für den KSC dagegen ist zumindest der Relegationsplatz wieder in greifbare Nähe gerückt.
  • Interview mit Neuköllns Bezirksstadträtin Giffey 

    - "Das ist krasse, offene Diskriminierung"

    Seitdem die Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU gilt, kommen überdurchschnittlich viele Bulgaren und Rumänen nach Berlin – darunter viele Roma. In Bulgarien hat sich die Neuköllner Bezirksstadträtin Franziska Giffey angesehen, woher die Menschen stammen und was sie dazu bringt, ihre Heimat zu verlassen. Begleitet wurde sie von rbb-Reporterin Nina Amin.
  • Jugendweihe beliebt in der Region 

    - Konfessionsfrei – aber mit Ritual ins Erwachsenenleben

    Konfirmation, Firmung, Jugendweihe: Das Erwachsenwerden braucht seine Riten. Die konfessionsfreie Jugendweihe ist dabei in der Region besonders beliebt. Tausende Jugendliche bereiten sich derzeit auf ihre anstehenden Zeremonien vor.
  • CDU-Fraktionschef will Modernisierung 

    - Graf: Flughafengebäude Tempelhof wiederbeleben

    In der Diskussion um das Tempelhofer Feld sollte man auch das ehemalige Flughafengebäude mit einbeziehen - das findet der Berliner CDU-Fraktionschef Florian Graf. Lieber als ein Bibliotheksneubau wäre dem Politiker, das Geld in das Gebäude als Standort für Kreative und Events zu stecken. Außerdem hätten Gelände und Gebäude mehr Potenzial für Großveranstaltungen.
  • Koalitionspläne zum Tempelhofer Feld 

    - Was macht man mit 300 Hektar Weite?

    Während die rot-schwarze Koalition an den Rändern Tempelhofs neue Wohnungen entstehen lassen will, ist die Bürgerinitiative "100 Prozent Tempelhofer Feld" strikt gegen eine Bebauung. Am 25. Mai sind die Berliner dazu aufgerufen, per Volksentscheid über Bauen oder Bleibenlassen abzustimmen. Doch wie konkret ist das eigentlich, was sich die Koalition ausgedacht hat? Von Susanne Gugel
  • Record Store Day am Karsamstag 

    - Größer als Weihnachten

    Exklusive Sonderauflagen, alte Platten neu gemischt und intime Konzerte – am Samstag haben Plattenläden in Berlin und Brandenburg den Record Store Day gefeiert. Aus einer netten kleinen Idee ist längst ein großes Geschäft geworden. Von Anne Fromm
  • Dröge: "Kreuz kein Zeichen nur für Christen" 

    - Politische Prominenz auf Prozession

    Der Gang unter dem Kreuz ist eines der wichtigsten christlichen Rituale. Die Karfreitagsprozession durch Berlin war bereits zum fünften Mal eine Prozession von Katholiken und Evangelen, in diesem Jahr nahmen erstmals auch Politiker aktiv teil. Den Auftakt machte der Karfreitagsgottesdienst mit Bischof Dröge in der Marienkirche.
  • Wohnungsbaugesellschaften unterzeichnen Kooperationsvertrag 

    - Ladenschluss für Rechtsextreme

    Ab sofort werden zwei der größten Wohnungsbaugesellschaften in ganz Berlin keine Gewerbe-Mietverträge mehr mit rechtsextremen Mietern abschließen. Vertreter der Gesellschaften Degewo und STADT UND LAND unterzeichneten am Donnerstag eine entsprechende Vereinbarung mit Senatorin Dilek Kolat. Von Martina Schrey
  • Kommentar zum Flughafen BER 

    - Lieber ein Ende mit Schrecken

    Die aktuelle Schreckens-Meldung vom BER lautet: Wahrscheinlich kann er erst nach 2017 eröffnen. Davon geht jedenfalls der Bund mittlerweile aus. Alle Hinweise deuteten darauf hin, sagt der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Martin Burkert. Flughafenchef Hartmut Mehdorn hat angekündigt, Ende 2014 einen Termin für die Eröffnung anzukündigen. Es reicht, meint Holger Hansen.
  • Koalition uneins über Rekommunalisierung 

    - Gasnetz in Landeshand ist "kein Herzensanliegen der CDU"

    Vor einer möglichen Verstaatlichung des Gasnetzes stichelt die CDU gegen das vom Koalitionspartner SPD vorangetriebene Projekt. Die Christdemokraten wünschten sich weiterhin die Gasag als Betreiber, bekräftigte Fraktionschef Florian Graf. Diese mache gute Arbeit. Es sei doch "bemerkenswert", dass der niederländische Konzern Alliander bereits aus dem Rennen ausgestiegen sei.
  • Debatte um Krankenhausreform 

    - Brandenburger Kliniken fehlen 75 Millionen Euro

    Bundesweit klagen die Krankenhäuser über zu wenig Geld. Während Berlin noch vergleichsweise gut dasteht, droht den Kliniken in Brandenburg der finanzielle Kollaps - so die Prognose der Landeskrankenhausgesellschaft. Schon lange drängt Brandenburgs Gesundheitsministerin Anita Tack (Linke) auf eine Krankenhausreform. Und Berlins Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) will den Bund stärker zur Kasse bitten.
  • Treffen der Gesundheitsminister 

    - Czaja will Bundesgelder für bessere Krankenhäuser

    Berlins Gesundheitssenator Czaja ist stolz auf die guten Bilanzen der Berliner Krankenhäuser und Kliniken. Im rbb forderte er jedoch den Bund auf, die Länder bei Neuinvestitionen stärker zu unterstützen. Im Gegenzug könnten diese bei den vom Bund geforderten Qualitätskontrollstandards entgegenkommen.
  • Umliegende Bevöllkerung kann hier weiter zum Arzt gehen 

    - Lösung für "Haus der Gesundheit" gefunden

    Die Proteste der Patienten haben gewirkt: Das "Haus der Gesundheit" am Berliner Alexanderplatz wird nicht aufgegeben. Vier Ärzte werden am Standort bleiben - womöglich kommen in Zukunft sogar noch neue dazu. Ein Problem: Die AOK Nordost als Eigentümerin des Hauses hat sich bislang nicht zu dem Kompromiss geäußert.
  • Aktionsbündnis plant eigene Parade 

    - Streit um CSD geht weiter

    Dass der Christopher Street Day am 21. Juni gefeiert wird, steht fest - doch wie die Parade in diesem Jahr aussehen soll, ist fraglicher denn je. Kritiker werfen dem veranstaltenden CSD-Verein vor, über die Köpfe der Szene hinweg zu entscheiden - und mit der Parade vor allem Geld machen zu wollen. Ein Aktionsbündnis will nun einen eigenen Umzug veranstalten.
  • Neuköllner Bildungsstadträtin besucht Roma in Bulgarien 

    - "Kein Mensch verlässt freiwillig sein Heimatland"

    Immer mehr EU-Bürger aus Bulgarien ziehen nach Berlin. Vor allem Familien mit Kindern, nicht wenige von ihnen sind Roma. Sie verlassen ihre Heimat, weil sie dort diskriminiert werden und keine Arbeit finden. Um besser zu verstehen, wie das Leben dort aussieht, ist die Neuköllner Bildungsstadträtin Franziska Giffey nach Bulgarien gefahren. rbb-Reporterin Nina Amin begleitet sie. Am Dienstag waren sie in einem großen Roma-Stadtviertel in Plovdiv, der zweitgrößten Stadt Bulgariens.
  • Jahn offen für Veränderungen der Stasiunterlagen-Behörde 

    - "Es darf nichts schlechter werden"

    Eine Experten-Kommission soll in den kommenden Wochen im Auftrag des Bundestags damit beginnen, Vorschläge zur Zukunft der Stasiunterlagen-Behörde zu erarbeiten. Deren Leiter Roland Jahn hat sich jetzt offen für Veränderungen seiner Behörde gezeigt - und sich gleichzeitig für "bestmögliche Strukturen" eingesetzt.
  • Zivilgesellschaftliches Engagement gewürdigt 

    - Ehrung für Berliner Initiative "Hellersdorf hilft"

    Fremdenfeindliche Sprüche im Internet, Proteste der NPD vor Ort: Als im vergangenen Sommer Stimmung gegen ein geplantes Flüchtlingsheim in Berlin-Hellersdorf gemacht wurde, gründeten Unterstützer der Flüchtlinge spontan die Initiative "Hellersdorf hilft". Am Mittwoch ist sie erneut für ihr gesellschaftliches Engagement geehrt worden.
  • Mahnwachen mit fragwürdigem Hintergrund 

    - Protest mit Verschwörungstheorie und Facebook-Attacke

    Montagsdemos sind ein berühmter Begriff. Mit ihnen kämpften vor der Wende die DDR-Bürger um ihre Freiheit. Nach der Wende standen sie für Proteste gegen die Hartz-Reformen der Agenda 2010. Jetzt versammeln sich wieder Demonstranten unter diesem Namen - mit fragwürdigen Thesen zu Medien und Politik.
Thema

Jubiläum

55 Jahre Abendschau alter und neuer Look (Quelle: rbb)

55 Jahre Abendschau

Am 1. September 1958 wurde die Abendschau zum ersten Mal ausgestrahlt; 2013 feierte die traditionsreiche Informationssendung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ihr 55. Jubiläum.

64 Beiträge

Serien in der Abendschau

  • Ausflugstipps

  • Gleich nebenan

  • Berlin von A-Z

So schön leuchtete Berlin - alle Bilder und Videos

rbb Fernsehen

Abendschau-Archiv

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 18.04.2014 19:30

    +++ Karfreitagsprozession durch Mitte +++ Ostertourismus in Berlin +++ Alt-Berliner Kneipe vor dem Aus? +++ Arbeitsrecht für Behinderte +++ Europawahl: Sylvia-Yvonne Kaufmann +++ Strandbad Wannsee eröffnet +++ Ausflugstipp: Japanischer Bonsaigarten +++

    Ökumenische Karfreitagsprozession (Quelle: dpa)

    Karfreitagsprozession durch Mitte

    Unter Beteiligung der Politiker Wolfgang Thierse (SPD), Gregor Gysi und Petra Pau (beide Linke) hat die vierte Karfreitagsprozession in der Berliner Innenstadt stattgefunden. Zu ihr kamen Schätzungen zufolge rund 1.000 Teilnehmer.

    Brandenburger Tor (Quelle: dpa)

    Ostertourismus in Berlin

    Zwei Millionen Touristen werden über die Osterfeiertage in Berlin erwartet. Die Besucher schätzten vor allem, dass Berlin ihnen das Gefühl der Teilhabe vermittle, so Burkhard Kieker vom Tourismusverband "Visit Berlin". Außerdem habe die Stadt kulturell eine enorme Kraft entwickelt und bringe ständig Neues hervor.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Datenschutzbeauftragter Dix für eine Anhörung von Ex-Geheimdienstmitarbeiter Snowden durch den Bundestag +++ Infozelt auf dem Oranienplatz vorerst nicht aufgestellt +++ Osterreiseverkehr sorgt für Staus +++

    Alt-Berliner Kneipe vor dem Aus?

    Die Bierstube "Alt Berlin" gibt es seit 121 Jahren in der Münzstraße 23. Im hippen Mitte eine Institution aus längst vergessenen Zeiten. Doch das wird sich bald ändern, denn Ende April läuft der Mietvertrag aus. Bei den Gästen der Eckkneipe sorgt das für Unmut.

    Arbeitsrecht für Behinderte

    Eine behinderte Frau, die beim landeseigenen Betrieb Berliner Bäderbetriebe beschäftigt ist, soll von ihrem Arbeitgeber dazu gedrängt worden sein, für weniger Geld zu arbeiten. Die Begründung: Durch ihre Behinderung sei sie nicht voll einsetzbar.

    Europawahl: Sylvia-Yvonne Kaufmann

    Zum letzten Mal treffen sich die Europaabgeordneten in Straßburg, um danach in den Wahlkampf zu starten. Wir stellen eine Woche lang die Berliner Kandidaten für das Europäische Parlament vor und wie so eine Plenarwoche in Straßburg abläuft.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Taxifahrer in Steglitz überfallen +++ Straße des 17. Juni zwischen Yitzhak-Rabin- Straße und Brandenburger Tor bis Dienstag gesperrt +++ Einbruch in Geschäftsstelle des Fußballclubs Union Berlin in Köpenick +++

    strandbad-wannsee

    Strandbad Wannsee eröffnet

    Trotz des kühlen Regenwetters haben sich die ersten Schwimmer am Karfreitag ins Berliner Strandbad Wannsee gewagt. Bei wolkigem Himmel sprangen mehrere Hartgesottene in den elf Grad kühlen See. Bei den teils warm eingepackten Gästen am Ufer sorgte das für begeistertes Staunen.

    Ausflugstipp - Japanischer Bonsaigarten in Ferch

    Ziemlich versteckt liegt der Japanische Bonsaigarten von Tilo Gragert in Ferch. Am Waldesrand und neben landwirtschaftlicher Nutzfläche taucht der Besucher in eine andere Welt. Ein breiter Weg führt vorbei an farbenprächtigen Azaleen, japanischen Zierkirschen und im Herbst feurig-roten Fächerahornen.Er ist auch für weniger Fußgewandte geeignet.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 17.04.2014 19:30

    +++ Kooperation gegen Rechts +++ Gerhart-Hauptmann-Schule bleibt besetzt +++ Designerdrogen auf dem Vormarsch +++ Serie: Berlin wählt Europa +++ Gefahrlos über die Yorckstraße +++ Wie wird das Wetter zu Ostern? +++ Moderation: Sascha Hingst

    Rechtsextreme Kneipe "Zum Henker" (Quelle: dpa-Archivbild)

    Sperrklauseln gegen rechte Mieter

    Die beiden Berliner Wohnungsbaugesellschaften "degewo" und "Stadt und Land" wollen sich mit speziellen Klauseln gegen rechtsextreme Gewerbemieter wehren. Beide Gesellschaften unterzeichneten nun eine Vereinbarung mit Integrationssenatorin Kolat.

    Ein Flüchtling steht in einem Klassenraum der ehemaligen Gerhart- Hauptmann-Schule in Berlin-Kreuzberg (Quelle:dpa)

    Gerhart-Hauptmann-Schule bleibt besetzt

    Die Gerhard-Hauptmann-Schule in Berlin-Kreuzberg bleibt auch über den 1. Mai hinaus besetzt.Nicht alle Bewohner würden vorher ausziehen, heißt es vom Senat. In dem Gebäude sind derzeit rund 180 Afrikaner und etwa 50 Roma untergebracht.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Staat kann Pflege durch Familienmitglieder geringer vergüten +++ Mehr Einbrüche und Diebstähle +++ S-Bahn-Strecke 21 wird nicht vor 2020 fertig +++

    Die Droge Chrystal Meth (Bild: imago)

    Designerdrogen auf dem Vormarsch

    Synthetische Drogen wie Crystal Meth und Ecstasy sind in Deutschland weiter auf dem Vormarsch, auch in Berlin und Brandenburg. Das geht aus dem neuen Drogenbericht hervor. Erstmals seit 2009 stieg auch die Zahl der Drogentoten wieder.

    Europa-Fahnen wehen vor dem EU-Hauptquartier in Brüssel (Bild: DPA)

    Serie: Berlin wählt Europa

    Wir stellen eine Woche lang die Berliner Kandidaten für das Europäische Parlament vor. Wie etwa sieht der Arbeitsalltag in Straßburg aus? Diesmal begleiten wir Joachim Zeller von der CDU.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Falsche Aufkleber an Parkscheinautomaten +++ Polizei kontrolliert Radfahrer +++ Kirchen laden zur Karfreitagsprozession +++ Schauspieler Peter Schiff gestorben +++ Osterreisewelle beginnt +++

    Ein Fußgänger läuft am 25.03.2014 die Yorckstraße entlang (Foto: rbb/Doris Anselm)

    Gefahrlos über die Yorckstraße

    Für Fußgänger und Radfahrer war der Weg vom neuen Flaschenhalspark und dem Park am Gleisdreieck bisher lebensgefährlich: Es fehlte an einem Übergang. Eine der Yorckbrücken wird jetzt als kurze Verbindung zwischen beiden Parks freigegeben.

    Wie wird das Wetter zu Ostern?

    Wetterreporterin Anni Dunkelmann ist unterwegs und erkundet Traditionen rund um Ostern. Dabei verrät sie, ob wir auf eine Ostereiersuche im Grünen hoffen können und es genügend Sonne gibt, um Schokoladenhasen zum Schmelzen zu bringen.

  • Logo (Quelle: rbb)

    Abendschau 16.04.2014 19:30

    +++ Lieferantenskandal bei Neuland +++ Turbulente Podiumsdiskussion zu Asylpolitik +++ Neue Studie zu Prostatakrebs +++ Streit um Bezirksgutachten +++ Luxuspläne für Neustädtischen Kirchplatz +++ Serie: Berlin wählt Europa +++ Moderation: Andrea Vannahme

    Hennen und Hähne nehmen Futter und Wasser aus einem Trog (Bild: imago)

    Lieferantenskandal bei Neuland

    Bisher standen "Neuland"-Produkte für artgerechte Tierhaltung und Bio-Produkte, nun aber bahnt sich ein Skandal an: Ein niedersächsischer Geflügellieferant für "Neuland" soll demnach zugegeben haben, trotz Gütesiegel jahrelang konventionell gehaltene Tiere geschlachtet und verkauft zu haben.

    Der Oranienplatz in Berlin (Quelle: rbb online/ Tim Schwiesau)

    Turbulente Podiumsdiskussion zu Asylpolitik

    Der Oranienplatz in Kreuzberg ist zwar freiwillig geräumt worden, Ruhe ums Thema Asylpolitik ist trotzdem nicht eingezogen. Erst kam es zu einer turbulenten Diskussion über Asylrecht im SO 36, danach folgte eine Spontandemonstration von etwa 300 Unterstützern der Flüchtlinge auf dem Platz.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Höchststand bei Fahrraddiebstählen +++ Haus der Gesundheit bleibt mit deutlich weniger Praxen bestehen +++ Senat warnt vor dem Benutzen von Taxi-Apps +++ Polizei stoppt durchgerosteten Reisebus +++

    Illustration: Wohlstand, Reichtum - Aufgestapelte Euro-Münzen (Bild: imago)

    Streit um Bezirksgutachten

    Bei einem Bürgerentscheid am 25. Mai darf Charlottenburg-Wilmersdorf über den Erhalt der Kolonie Oeynhausen abstimmen. Der Bezirk hatte in einem Gutachten drohende Entschädigungen an den Investor von 25 Mio. Euro geltend gemacht - das soll nun aber nicht stimmen.

    Arzt führt eine Operation mit einem DaVinci-Operationsroboter durch (Quelle: rbb)

    Neue Studie zu Prostatakrebs

    Bisher wurde es zumindest vermutet, nun scheint es eine neue Studie zu belegen: Bei sogenannten Prostatakrebs-Niedrigrisiko-Befunden scheint es genau so sicher, abzuwarten und erstmal die Krankheitsentwicklung zu beobachten, als auch alternativ zu operieren.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Bundesregierung gegen Entfernung der sowjetische Panzer vom Tiergartendenkmal +++ Preis "Aktiv für Demokratie und Toleranz" verliehen +++ Jeder vierte Berliner Handwerksbetrieb sucht Personal +++ Zur Europawahl am 25. Mai treten 1053 Bewerber aus Deutschland an +++

    Luxuspläne für Neustädtischen Kirchplatz

    70 Jahre, nachdem am Neustädtischen Kirchplatz in Berlin die letzten Wohnhäuser im Bombenhagel verschwanden, wird wieder ein Wohnhausneubau hochgezogen. Die meisten der 64 Eigentumswohnungen sind schon verkauft - während die Dachterrasse noch zu haben ist für zwei bis drei Millionen Euro.

    Serie: Berlin wählt Europa

    Wir stellen eine Woche lang die Berliner Kandidaten für das Europäische Parlament vor. Wie haben sie sich bisher für Berlin eingesetzt?

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 15.04.2014 19:30

    +++ Saleh lässt Kandidatur für SPD-Vorsitz offen +++ Neue Ideen für Tierpark vorgestellt +++ Prozess wegen Mordes an Lebensgefährtin +++ Feinstaub-Werte an der Jahresgrenze +++ Eine Chance für Kinder +++ Europawahl: Joachim Zeller +++ Deutschlandpremiere von "Spiderman II" +++

    Der Fraktionsvorsitzende der Berliner SPD, Raed Saleh (li.) und Andreas Knieriem, Berlins neuer Zoo-Direktor (Bild: dpa)

    Saleh lässt Kandidatur für SPD-Vorsitz offen

    Berlins SPD-Fraktionschef Raed Saleh lässt eine Kandidatur für den Parteivorsitz weiter offen. Bei einem Presserundgang durch den Tierpark Berlin wollte er sich heute nicht dazu äußern, ob er am 17. Mai gegen den jetzigen Landeschef Stöß antritt. Der 36-Jährige erklärte lediglich, Stabilität sei jetzt das Wichtigste für die SPD, um aus dem Umfragetief zu kommen.

    Andreas Knieriem. neuer Leiter des Tierparks und Zoos in Berlin (Bild: dpa)

    Neue Ideen für Tierpark vorgestellt

    Der Tierpark in Berlin-Friedrichsfelde soll attraktiver werden und mehr Besucher anlocken. Das sagte der neue Chef für Zoo und Tierpark, Andreas Knieriem, am Dienstag. Er könne sich vorstellen, den Tierpark als Erlebnis-Rundgang durch die Kontinente umzugestalten, so Knieriem.

    Der mutmaßliche Mörder einer Berliner Lehrerin aus Charlottenburg verbirgt vor Gericht sein Gesicht (Quelle: dpa)

    Prozess wegen Mordes an Lebensgefährtin

    Sechs Monate nach dem Feuertod einer Lehrerin in Charlottenburg-Wilmersdorf muss sich ihr Lebensgefährte wegen Mordes vor dem Berliner Landgericht verantworten. Der 52-Jährige soll die schlafende Frau mit Brennspiritus übergossen und angezündet haben.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Neuland-Gütesiegel von Fleischlieferant missbraucht +++ Wohnungsbrand in Friedrichshainer Hochhaus +++ Tragen von FDJ-Abzeichen nicht strafbar +++ Info-Point für Flüchtlinge am Oranienplatz freigegeben +++

    Abgas kommt aus dem Auspuff eines Autos (Bild: DPA)

    Feinstaub-Werte an der Grenze

    Berlin ist bei der Feinstaub-Belastung nach vier Monaten schon am Anschlag: An mehreren Messstellen sind die Jahresgrenzwerte für die winzigen Partikel in der Luft fast erreicht - in Neukölln in der Silbersteinstraße und in der Karl-Marx-Straße sowie an der Frankfurter Allee in Friedrichshain, teilte das Umweltbundesamt am Dienstag mit.

    Eine Hebamme hält einen Säugling in Händen (Bild: dpa)

    Eine Chance für Kinder

    In den letzten drei Jahren hat die Stiftung "Eine Chance für Kinder" in vier Berliner Bezirken Familienhebammen eingesetzt. In dem Pilotprojekt wurden Familien schon vor der Geburt eines Kindes begleitet, um rechtzeitig Fällen von Kindesmisshandlung oder Vernachlässigung vorzubeugen.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Schaffung von Kita-Plätzen weiter politischer Schwerpunkt des Senats +++ Verloren geglaubtes Werk von Menzel nach Berlin zurückgekehrt +++ Deutsches Symphonie-Orchester widmet sich auch in der neuen Saison der Musik Osteuropas +++

    Europawahl: Alexandra Thein

    Zum letzten Mal treffen sich die Europaabgeordneten in Straßburg, um danach in den Wahlkampf zu starten. Wir stellen eine Woche lang die Berliner Kandidaten für das Europäische Parlament vor und erklären, wie eine Plenarwoche in Straßburg abläuft. Am Dienstag besuchen wir die FDP-Europaabgeordnete Alexandra Thein.

    Deutschland-Premiere von "Spiderman 2"

    Auch in "The Amazing Spider-Man 2" tritt Peter Parker an, die Verbrechen in New York City zu bekämpfen. Im Sony Center findet die Deutschlandpremiere der Comic-Verfilmung statt. Die Abendschau ist live am roten Teppich dabei.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 14.04.2014 19:30

    +++ Erstmals wieder Fernzug am Bahnhof Zoo +++ Machtkampf in der SPD +++ Commerzbank eröffnet Flagship-Filiale +++ Bebauungsplan für die Lehrter Straße +++ Semesterstart für Senioren-Gasthörer +++ Serie: Berlin wählt Europa +++ "Vivancos"-Aufführung im Friedrichstadt-Palast +++ Moderation: Sascha Hingst

    Blick auf den Bahnhof Zoo am Abend (Quelle: dpa)

    Erstmals wieder Fernzug am Bahnhof Zoo

    Zwischen Berlin und Hamburg gibt es seit Montag eine neue Bahnverbindung - und nach acht Jahren hält mit dem IRE am Bahnhof Zoo auch wieder ein Fernzug. Nach knapp dreieinhalb Stunden ist der Interregioexpress am Hamburger Hauptbahnhof.

    Der Berliner SPD-Fraktionschef Raed Saleh (r) und Berlins SPD-Vorsitzender Jan Stöß (l) informierten sich am 8.5.2013 über sozialen Wohnungsbau in Wien. (Bild: dpa)

    Machtkampf in der Berliner SPD möglich

    Die Berliner SPD-Zentrale in der Müllerstraße bereitet sich auf eine mögliche Kampfkandidatur auf dem Parteitag am 17. Mai vor - dabei steht noch gar nicht fest, ob es diese gibt: Wird Fraktionsvorsitzender Saleh in gut vier Wochen gegen SPD-Chef Jan Stöß antreten?

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ BER-Sonderausschuss unterbricht Sitzung+++ Haft nach tödlicher Kindesmisshandlung +++  Neues Urteil gegen Fußball-Wettbetrüger +++ +++ Regionale Wissenschaftler am Bericht zum Weltklima beteiligt +++ Mehr Krebserkrankungen in Berlin +++

    Commerzbank eröffnet Flagship-Filiale

    Es ist nicht nur die erste digitale Filiale der Commerbank, es ist die erste digitale Bankfiliale Deutschlands überhaupt. Der "Flagship Sotore" der Commerzbank gegenüber der Gedächtniskirche hatte nun seine Eröffnung.

    Bebauungsplan für die Lehrter Straße

    Seit 2009 ist bekannt, dass es einen städ­te­bau­li­chen Wett­be­werb für die Lehrter Straße geben wird. Seitdem haben Bewohner und ansässige Geschäftsleute zusam­men­ge­tragen, was in ihren Augen wichtig wäre. Und sie haben For­de­rungen auf­ge­stellt.

    TU Berlin (Quelle: dpa)

    Semesterstart für Senioren-Gasthörer

    Mindestens 45 Jahre beträgt das Mindestalter, um am Studienprogramm "BANA" der Technischen Universität mitmachen zu dürfen - beim Berliner Modell für nachberufliche Tätigkeiten.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Weiterhin Mahnwache am Oranienplatz +++ PETA-Protest am Brandenburger Tor +++ Frauenleiche in Wohnung gefunden +++ Preis für Initiative "Hellersdorf hilft" +++ Staatsoper-Festtage mit "Parsifal" +++ Hertha zieht Option bei Tolga Cigerci +++

    Das Gebäude des Europaparlaments in Straßburg [dpa]

    Serie: Berlin wählt Europa

    Wir stellen eine Woche lang die Berliner Kandidaten für das Europäische Parlament vor. Zum letzten Mal treffen sich die Europaabgeordneten in Straßburg, um danach in den Wahlkampf zu starten.

  • Raiko Thal vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 13.04.2014 19:30

    +++ Baumbesetzerin gibt auf +++ Vandalismus im Krankenhaus +++ Kräftemessen mit der Messe +++ Wahlplakate zur Europawahl +++ Die Sonntagsfrage +++ Wahlplakate zur Europawahl +++ 25 Jahre Berliner Kunstszene +++

    In Decken gehüllt verlässt die Sudanesin, die tagelang auf einem Baum ausgeharrt hatte, am 12.04.2014 den Oranienplatz in Berlin. (Quelle: dpa)

    Baumbesetzerin gibt auf

    Die letzte Demonstrantin des Flüchtlingscamps auf dem Oranienplatz hat aufgegeben. Sie ist laut Polizei am Samstagabend freiwillig vom besetzten Baum geklettert und wird nun ärztlich versorgt. Zuvor hatten Ärzte den Gesundheitszustand der Afrikanerin als kritisch eingeschätzt.

    Symbolbild einer Polizeiabsperrung mit Absperrband (Quelle: imago)

    Vandalismus im Krankenhaus

    Ein Gebäude, das zum Krankenhaus Berlin-Neukölln gehört, ist nach einem Wasserschaden akut einsturzgefährdet. Unbekannte hatten in der vergangenen Nacht mehrere Hydranten geöffnet. Außerdem brachen sie in eine Arztpraxis ein und drehten dort ebenfalls die Wasserhähne auf.

    füchse_berlin_pokalsieger

    Pokal für Füchse Berlin

    Die Füchse Berlin haben erstmals den deutschen Handball-Pokal gewonnen. Im Endspiel der Final Fours setzten sich die Berliner am Samstag gegen Flensburg-Handewitt mit 22: 21 durch.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Früherer Flughafen-Bereichsleiter Siegle wird im BER-Untersuchungsausschuss des Abgeordnetenhauses aussagen +++ Palmprozession zur Einleitung der Karwoche +++
    21-Jähriger muss nach tödlichem Familiendrama in Berlin in die Psychiatrie +++ Kirschblütenfest in den Marzahner "Gärten der Welt" +++

    Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft Technologie und Forschung (Quelle: imago)

    Kräftemessen mit der Messe

    Wirtschaftssenatorin Yzer will mehr Durchblick. Dafür hat sie sich auch mit Spitzenmännern landeseigener Unternehmen angelegt. Zuerst musste der Chef der Investitionsbank Ulrich Kissing wegen nicht gezahlter Sozialleistungen gehen. Jetzt möchte sie den Aufsichtsratschef der Messe, Hans-Joachim Kamp, loswerden.

    Ein Mann steckt eine Karte mit der Europafahne in den Schlitz einer Wahlurne (Bild: dpa)

    Wahlplakate zur Europawahl

    Die Wahlen zum Europäischen Parlament am 25. Mai prägen schon jetzt das Straßenbild - überall sind Plakate der Parteien und ihrer Spitzenkandidaten zu sehen. Was sagt uns diese Wahlwerbung? Wir sprechen darüber mit Werbefachmann Benedikt Göttert.

    Grafik: Die Sonntagsfrage, Quelle: rbb

    Die Sonntagsfrage

    Unsere neue Serie, jeden Sonntag in der Abendschau: Sie stellen uns Fragen über Berliner Themen, die Sie schon immer interessiert haben – unsere Reporter begeben sich auf die Suche nach den Antworten. Heute: Wurde der britische Bomber, der 1944 in die Krumme Lanke stürzte, jemals geborgen?

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Wieder Autobrände in Gesundbrunnen, Buckow, Alershof und Moabit +++ Kran in Kleingartenanlage in Reinickendorf umgekippt +++ Brandstiftung in Lichtenrader Wohnhaus +++ Hertha BSC - Leverkusen 1:2 +++

    Künstlerhaus Bethanien © dpa - Bildfunk

    25 Jahre Berliner Kunstszene

    In seinem neuen Buch "Berlin Art Scene" stellt der Leiter des Künstlerhauses Bethanien, Christoph Tannert, 20 Kunstschaffende vor, die aus seiner Sicht prägend für die vergangenen 25 Jahre in Berlin waren und sind. Tannert ist 1955 in Leipzig geboren und war Kunsthistoriker in der DDR.