Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

Abendschau 26.11.2014 19:30+++ Härteres Vorgehen im Görlitzer Park +++ Weiter Unklarheit bei "Mall of Berlin" +++ Bauplanung für Elisabethaue +++ Dauerhaft starker Zuzug von Flüchtlingen bringt Personal an Belastungsgrenze +++ Berliner sitzen weiter im Gazastreifen fest +++ Prominente werben für Olympia +++ Tatort Berlin: Die Vermisstenstelle +++ Weihnachtsbeleuchtung gestartet +++ Moderation: Sascha Hingst Video starten

Parteitag Berliner SPD - Wowereit zu Tränen gerührt (Quelle: dpa)
Moderation:
Sascha Hingst

Die Sendung im Detail

Fragen Sie uns!

Grafik: Die Sonntagsfrage, Quelle: rbb

Die Sonntagsfrage

Welche Berliner Themen brennen Ihnen auf der Seele? Wir wollen es wissen! Schicken Sie Ihre Fragen an sonntagsfrage@rbb-online.de.

Oder rufen Sie unsere Service-Redaktion an: 030 - 97993 - 2171

Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Das Wetter in Berlin

  • Heutewolkig4 °C
  • FRleicht bewölkt3 °C
  • SAleicht bewölkt-1 °C
  • SOleicht bewölkt-1 °C
  • MOleicht bewölkt-1 °C
  • DIleicht bewölkt-1 °C
  • MIleicht bewölkt2 °C
Wetterkarte und Aussichten

Service

Abendschau App auf einem Smartphone, Quelle: Jörg Pitschmann

Die Abendschau als App

Fernsehen live von unterwegs, aktuelle Meldungen, Verkehr, Wetter und als Zuschauer sogar die Sendung mitgestalten - Die kostenfreie App der Abendschau macht's ab sofort möglich.
Einfach für iPhone oder Android herunterladen!

Abendschau-Serie: Die Sonntagsfrage

Im Parlament

27. November 2014 - 56. Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses

"Berlin sagt: 'Nein zu Gewalt an Frauen!'" - heißt das Thema der Aktuellen Stunde. Zum Auftakt der Sitzung wollen alle Fraktionen eine Resolution gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit verabschieden. Am Abend wird eine Abschieds-Rede des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit (SPD) erwartet.

Social Media

Nachrichten aus Berlin

RSS-Feed
  • Überfüllung, Masern und Windpocken 

    - Aufnahmestopp für Flüchtlinge wegen Krankheiten

    Berlin wird der ständig steigenden Flüchtlingszahl kaum mehr Herr. Zum zweiten Mal innerhalb von knapp drei Monaten ist die Aufnahmekapazität erschöpft. In sechs Heimen sind Masern und Windpocken ausgebrochen. Zudem seien die Mitarbeiter des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) völlig erschöpft, sagten Personalräte des Amtes in der Sitzung des Sozialausschusses am Mittwoch.
  • SPD kritisiert fehlende Information über Flüchtlings-Container 

    - "Verwaltung spielt Rechtsextremen in die Hände"

    Zuerst beklagten sich die Bezirke, nun kommt auch aus Berlins Regierungspartei SPD scharfe Kritik am CDU-Sozialsenator Mario Czaja: Bei der Aufstellung der neuen Containerdörfer für Flüchtlinge habe dessen Verwaltung sich durch "Nichtkommunikation" ausgezeichnet, heißt es, profitiert hätten davon die Rechten.
  • Senat und Besitzer streiten im Ausschuss über Bebauung 

    - Blockade auf dem Teufelsberg

    Hitler wollte hier eine Uni für "Germania" bauen, später türmten sich an gleicher Stelle Berlins Weltkriegstrümmer zur höchsten Erhebung der Stadt, dem Teufelsberg. Seit die Alliierten die Abhörstation auf seinem Gipfel nicht mehr nutzen, soll hier gebaut werden. Doch Berg-Besitzer und Senat streiten darüber, wie genau das passieren soll. Heute trafen sich beide Seiten im Stadtentwicklungsausschuss - und zementierten weiter den Stillstand. Von Susanne Gugel
  • Kommentar zur Drogenproblematik am Görlitzer Park 

    - Lasst euch etwas Vernünftiges einfallen!

    Nicht nur leichte Drogen werden im Görlitzer Park feilgeboten, Drogendealer können bisweilen aufdringlich sein, es kommt zu Gewalt. Probleme gibt es an diesem Ort in Kreuzberg - ohne Frage. Doch bieten die Ansätze der Innenverwaltung von Taskforce bis schärferen Regeln eine Lösung? Daran zweifelt Torsten Mandalka.
  • Vogelgrippe-Warnung nach Fund auf Insel Rügen 

    - Geflügel an Berliner Gewässern soll in den Stall

    Nach Brandenburg und anderen Regionen ergreift nun auch die Hauptstadt Vorsichtsmaßnahmen gegen die Vogelgrippe: An den Seen, Flüssen und Kanälen rasten viele Zugvögel, die das gefährliche Virus einschleppen könnten. Daher müssen Gänse, Hühner und anderes Geflügel, die in der Nähe bestimmter Gewässer gehalten werden, nun auch in Berlin in die Ställe gesperrt werden.
  • Stiftungskurator Matthias Harder über neue Foto-Ausstellung 

    - "Hier ist ein neuer Helmut Newton zu entdecken"

    Coole Porträts, elegante Mode und natürlich die "Big Nudes" haben den Fotografen Helmut Newton berühmt gemacht. Seine Stiftung in Berlin feiert nun ihren zehnten Geburtstag mit 200 Werken, die hier noch nie zu sehen waren. Alle Fotos zeigen die Kunst Newtons, sagt Stiftungskurator Matthias Harder im Interview. Egal wie berühmt die Models sind. Von Axinja Salnik
  • 3.000 Wohnungen in Blankenfelde  

    - Neues Stadtviertel in Pankow in Planung

    Berlin bekommt einen neuen Stadtteil, zumindest, wenn es nach dem Willen des Senats geht. In Pankow auf der Elisabeth-Aue sollen rund 3.000 neue Wohnungen gebaut werden. Die werden eigentlich dringend gebraucht, weil die Zahl der Berliner jeden Tag. Aber der Widerstand bringt sich bereits in Stellung. Von Nadine Brecht  
  • Aufführung im Admiralspalast abgebrochen 

    - Schulklassen attackieren sich bei Theatervorstellung

    Gleich mehrere Schulklassen aus Berlin und Brandenburg haben sich bei einer Theatervorstellung gegenseitig attackiert. Nachdem die Aufführung abgebrochen wurde, ging es auf der Straße weiter. Mittlerweile ermittelt die Kripo.
  • Kampf gegen Terrorismus 

    - Bundesregierung will Dschihadisten Personalausweis entziehen

    Die Bundesregierung will radikalisierten Islamisten den Ausweis entziehen, um sie an der Ausreise nach Syrien oder in den Irak zu hindern. Dies sieht ein Gesetzentwurf aus dem Innenministerium vor, der dem rbb vorliegt. So soll verhindert werden, dass sich die Radikalen der Terrorgruppe "Islamischer Staat" anschließen. 
  • Handball | 24:22 in Bietigheim 

    - Füchse quälen sich zum Pflichtsieg

    International konnten die Füchse am Wochenende gegen Nantes souverän punkten. In der Bundesliga tun sie sich etwas schwerer. Gegen den Tabellenletzten Bietigheim schafften sie nicht mehr als einen glanzlosen Pflichtsieg. Lange war das Spiel ausgesprochen ausgeglichen.
  • Shoppingcenter ohne Brandschutzsicherheit? 

    - "Die Mall of Berlin hätte nicht eröffnet werden dürfen"

    Nicht nur bei den Löhnen für die Bauarbeiter, sondern auch bei den Zahlungen zwischen den Baufirmen der "Mall of Berlin" gab es offenbar Probleme. Die Folge: Die Firmen stoppten ihre Arbeiten, Mängel am Brandschutz und der Notstromversorgung wurden nicht behoben. Von Norbert Siegmund und Reiner Lechner
  • Die Staatsbibliothek stellt aus 

    - Humboldts Reisetagebücher für alle

    Als die Staatsbibliothek ihre jüngste Neuererwerbung im März zum ersten Mal vorstellte, verschlug es den Fachleuten beinahe den Atem - so begeistert waren sie von den Tagebüchern, die Alexander von Humboldt 1804 von seiner Südamerika-Reise zurück nach Berlin gebracht hatte. Anfang Dezember werden die neun Bände nun für kurze Zeit in einer Ausstellung gezeigt - und danach auch online.
  • Viele Plätze in Spandau 

    - Mehr als 9.000 Flüchtlinge seit Januar in Berlin aufgenommen

    Berlin hat in diesem Jahr bis Ende Oktober rund ein Drittel mehr Flüchtlinge aufgenommen als im gesamten Jahr 2013. Die Unterschiede zwischen den Bezirken sind dabei groß: Besonders viele Flüchtlinge kamen in Spandau unter, die wenigsten in Steglitz-Zehlendorf. Bei den Herkunftsländern liegt Syrien klar vorn - gefolgt von zwei Balkanstaaten.
  • Auftakt zur Weihnachtsmarktsaison 

    - Es glüht, glitzert und duftet

    Bratwürste und Glühwein, Kunsthandwerk und Kitsch - seit Montag können Weihnachtsmarkt-Fans wieder losziehen. Wie in jedem Jahr startet der Budenzauber nach dem Totensonntag. Das Angebot ist groß: Etwa 130 unterschiedliche Märkte gibt es in Berlin und Brandenburg - stylish, rummelig oder einfach nur gemütlich.
  • Starker Widerstand in der CDU gegen rot-grünes Konzept 

    - Gerangel um Zukunft des "Soli"

    Was passiert mit dem Solidaritätszuschlag nach 2019? Die rot-grünen Länderchefs haben sich am Sonntag darauf geeinigt, den "Soli" weiter zu erheben - integriert in der Einkommens- und Körperschaftssteuer. Dagegen regt sich Widerstand in der CDU/CSU. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) verteidigte den Vorstoß und sagte, auf diese 16 Milliarden Euro jährlich könne niemand verzichten.
  • Interview mit Professx Hornscheidt 

    - Großer Streit um kleines X

    Lann Hornscheidt lehrt Gender Studies an der Berliner HU. Hornscheidt fühlt sich weder als Mann noch als Frau und wünscht sich deswegen, mit "Professx" angesprochen zu werden. Der auf Hornscheidts Internetseite geäußerte Wunsch führte zu einer Lawine teilweise erschreckender Reaktionen. Von Dörthe Nath
  • Homosexuelle diskutieren mit Muslimen 

    - Schwulsein am besten nur privat

    Die Moral vieler Muslime treibt Schwule und Lesben oft in ein Doppelleben - so der Tenor bei einem Treffen von Homosexuellen und Muslimen in Kreuzberg. Ursprünglich sollte die Veranstaltung in der Şehitlik-Moschee in Neukölln stattfinden, musste dann aber in eine Kirche ausweichen. Für Berlins Integrationssenatorin Kolat dennoch eine Chance zum Dialog. Lesben und Schwule sehen das anders.
  • Streit über Verabredung 

    - Kaiser's und Berliner Tafel beenden Kooperation

    Die Supermarktkette Kaiser's hat bislang die Berliner Tafel unterstützt. Ab 2015 wird die Kooperation beendet. Wie der rbb erfuhr, haben sich Kaiser's und die Tafel zerstritten. Beide Seiten gaben nun an, enttäuscht von der anderen zu sein. Von Sabrina Wendling
  • Wohnen mit einem Flüchtling 

    - Isabels Mitbewohner ist auf der Flucht

    Im August rief der Brandenburger Bundestagsabgeordnete Martin Patzelt (CDU) dazu auf, Flüchtlinge privat bei sich wohnen zu lassen. Ein naiver Vorschlag, meinten die meisten. Isabel nicht. Sie teilt sich ihre Ein-Zimmer-Wohnung seit April mit Faisal, einem Flüchtling aus dem Sudan. Er lebte vorher in der besetzten Hauptmann-Schule. Von Konrad Spremberg
Thema

Jubiläum

55 Jahre Abendschau alter und neuer Look (Quelle: rbb)

55 Jahre Abendschau

Am 1. September 1958 wurde die Abendschau zum ersten Mal ausgestrahlt; 2013 feierte die traditionsreiche Informationssendung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ihr 55. Jubiläum.

70 Beiträge

Serien in der Abendschau

  • Ausflugstipps

  • Gleich nebenan

  • Die Sonntagsfrage

14 sehenswerte Routen mit dem Fahrrad

25 JAhre Mauerfall - Der 9./10. November 2014 im Rückblick

Logo Grenzenlos 25h Mauerfall; Quelle: rbb

Grenzenlos - 25 Stunden Mauerfall

Der rbb machte den 25. Jahrestag des Mauerfalls zum 25-stündigen Medienereignis. Das war's! "Grenzenlos - 25 Stunden Mauerfall" im rbb Fernsehen! Hier können Sie alles noch einmal nachschauen: Sendungen und TV-Blog.

Menschen an der blau beleuchteten Glienicker Brücke am 10.11.2014 (Quelle: imago)

- Potsdam feiert Mauerfall auf der Agentenbrücke

Erst am 10. November 1989 öffnete die Grenze zwischen der DDR und West-Berlin in Potsdam: Unter dem Motto "Aus dem Dunkel ins Licht" beging daher die Landeshauptstadt das 25-jährige Jubiläum einen Tag nach Berlin, mit einer Feier auf der Glienicker Brücke.

Abendschau-Archiv

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 26.11.2014 19:30

    +++ Härteres Vorgehen im Görlitzer Park +++ Weiter Unklarheit bei "Mall of Berlin" +++ Bauplanung für Elisabethaue +++ Dauerhaft starker Zuzug von Flüchtlingen bringt Personal an Belastungsgrenze +++ Berliner sitzen weiter im Gazastreifen fest +++ Prominente werben für Olympia +++ Tatort Berlin: Die Vermisstenstelle +++ Weihnachtsbeleuchtung gestartet +++ Moderation: Sascha Hingst

    Polizeibeamte im Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg am 24.11.2014 (Quelle: rbb/Doris Anselm)

    Härteres Vorgehen im Görlitzer Park

    Eine neu gegründete Taskforce hat erste Maßnahmen beschlossen, um den Drogenhandel im Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg zu bekämpfen. Innensenator Henkel kündigte an, dass sich künftig eine Staatsanwaltschaft um sämtliche Straftaten in dem Park kümmern soll.

    Das neue Einkaufszentrum Stadtquartier Leipziger Platz in Berlin (Bild: dpa)

    Weiter Unklarheit bei "Mall of Berlin"

    Prüfberichte von Sachverständigen belegen, dass u.a. die Entrauchungsanlage in der "Mall of Berlin" nicht abschließend getestet wurde - der Sachverständige gab allen beteiligten Firmen bis zum Wochenende Zeit, die Mängel abzustellen. Doch was passiert eigentlich nach dem 30. November?

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Einbruch in Bürgeramt Charlottenburg +++ Schüler stören Theateraufführung +++ Tütenaktion zum Internationalen Gedenktag "Nein zu Gewalt an Frauen" +++ Vogelgrippen-Stallpflicht für Tiere nahe Gewässern +++ Benzinpreise auf Dreijahrestief +++

    Bauplanung für Elisabethaue

    Der Senat plant, in der Elisabethaue zwischen Buchholz und Blankenfelde ein Wohngebiet mit rund 5.000 Wohnungen zun errichten - frühestens 2016 soll der Bau losgehen. Unklar ist allerdings, ob es sozialverträgliche Mieten geben wird.

    Eine Leiter und Putzgeräte stehen im Flur des Flüchtlingsheims Ferch (Quelle: rbb/Sebastian Schöbel)

    Zuzug von Flüchtlingen bringt Personal an Belastungsgrenze

    In Berlin wurden von Januar bis Oktober etwa 9.000 Asylsuchende aufgenommen - die meisten von ihnen stammten aus Syrien, Serbien und Bosnien-Herzegowina. Bei den Sachbearbeitern stapeln sich mittlerweile die Akten mit Anträgen zur Erstversorgung der Flüchtlinge, für eine Unterkunft, Taschengeld, Bekleidung.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Frauenquote vom Bund beschlossen +++ Messe "Boot & Fun" öffnet +++
    Sanierungsarbeiten in der Deutschen Oper sind abgeschlossen +++ Helmut-Newton-Stiftung zeigt 200 Originalfotografien +++ Spandauer haben den längsten Christstollen Berlins +++

    Die Berliner Fahne weht in Berlin über dem Roten Rathaus © dpa

    Prominente werben für Olympia

    Im März entscheidet der Deutsche Olympische Sportbund, ob er mit Berlin oder Hamburg ins Olympia-Rennen um die Spiele für 2024 oder 2028 ins Rennen geht. Prominente Vertreter aus Wirtschaft, Kultur und Medien unterstützen schon jetzt eine mögliche Berliner Bewerbung für die Spiele.

    Symbolbild: Leere Kinderschaukel (Quelle: dpa)

    Tatort Berlin: Die Vermisstenstelle

    Landeskriminalamt 124, Keithstraße. Dort sucht die Polizei nach Vermissten und forscht nach der Identität von Toten, die vielleicht niemand vermisst. Doch wie findet man solche Menschen?

    Weihnachtsbeleuchtung in City West gestartet

    Die City West erstrahlt wieder weihnachtlich - die Firma Wall sorgt seit 2004 dafür, dass der Kurfürstendamm und die Tauentzienstraße in der Advents- und Weihnachtszeit festlich beleuchtet werden.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 25.11.2014 19:30

    +++ Mall of Berlin noch nicht brandschutzgerecht +++ Großbrand in Treptower Supermarkt +++ Senat debattiert Olympiachancen +++ Müller und Kollatz-Ahnen auf Vorstellungsrunde +++ Nobelpreisträger Südhof bei Exzellenzinitiative +++ Serie Tatort Berlin: Lackanalyse +++ Filmpremiere von "Alles ist Liebe" +++ Moderation: Sascha Hingst

    Besucher gehen durch die "Mall of Berlin" am Leipziger Platz (Quelle: dpa)

    "Mall of Berlin" noch nicht brandschutzgerecht

    Die "Mall of Berlin" ist zwar eine schön anzusehende Einkaufspassage, doch mittlerweile mehren sich die Kratzer im Lack: nicht nur protestieren Bauarbeiter, die um ihren Lohn bisher betrogen wurden, auch zwischen Baufirmen gibt es wohl Zahlungsstreitigkeiten. Und: offenbar wurden nicht alle Maßnahmen zur Brandschutzsicherheit umgesetzt.

    Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen am Morgen des 25.11.2014 die letzten Flammen des brennenden Supermarktes in Plänterwald. (Quelle: rbb / Doris Anselm)

    Großbrand in Treptower Supermarkt

    Im Berliner Stadtteil Treptow ist am frühen Dienstagmorgen ein Supermarkt abgebrannt. Etwa 60 Feuerwehrleute bekämpften die Flammen in einer "Nahkauf"-Filiale in der Bergaustraße im Ortsteil Plänterwald. Sie bekamen den Brand nach mehreren Stunden unter Kontrolle.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Wieder Protest in Marzahn gegen den Bau von Flüchtlingsunterkünften +++ Etwa 9000 Asylsuchende seit Jahresbeginn +++ Task Force tagt zum Görlitzer Park +++ Dreieinhalb Jahre Haft nach Vergewaltigung +++ Neues Gebäude des Bundesministeriums für Bildung und Forschung +++ GdL schließt Streik zu den Weihnachtstagen aus +++

    Blauer Nachthimmel senkt sich am 08.08.2014 in Berlin über das Olympiastadion (Quelle: dpa).

    Senat debattiert Olympiachancen

    Wenige Monate vor der Entscheidung über eine deutsche Olympia-Bewerbung will der Berliner Senat mit einer Werbe- und Informationskampagne in die Offensive gehen. Anfang 2015 soll es Informationsveranstaltungen, Diskussionsforen und Internetbefragungen geben, kündigte der Leiter der Senatskanzlei, Böhning, an.

    Der neue Senator für Finanzen, Matthias Kollatz-Ahnen (SPD), nimmt am 21.11.2014 in Berlin an einer Pressekonferenz teil (Quelle: dpa).

    Kollatz-Ahnen auf Vorstellungsrunde

    Der designierte Finanzsenator Kollatz-Ahnen war auf Vorstellungsrunde unterwegs - bei den einzelnen Fraktionen des Abgeordnetenhauses. Der SPD-Politiker stellte sich dort auch Fragen.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Raubüberfall-Serie aufgeklärt +++ Verspätungen bei der Deutschen Bahn haben zugenommen +++ Zweites Bürogebäude neben dem Deutsche-Bank-Hochhaus am Ernst-Reuter-Platz +++ Berliner Tafel verliert Unterstützer +++ Staatsbibliothek zeigt Humboldts Amerika-Reisetagebücher +++ Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz verliehen +++

    Nobelpreisträger Thomas Südhof (Quelle: Imago)

    Nobelpreisträger Südhof bei Exzellenzinitiative

    Seine Arbeit wird durch die 2012 gestartete private Exzellenzinitiative der Unternehmerin Johanna Quandt ermöglicht - jetzt stellt sich der Medizin-Nobelpreisträger von 2013, Professor Thomas Südhof, am Berliner Institut für Gesundheitsforschung vor.

    Kratzer an einem roten Auto (Quelle: imago)

    Serie Tatort Berlin: Lackanalyse

    Was passiert, wenn ein Mensch überfahren wird und der Fahrer Fahrerflucht begeht? Wie geht die Polizei vor, was wird zuerst untersucht? Um diese und weitere Fragen dreht es sich in der Wochenserie. Aktuelles Thema: Lackanalyse.

    Die Schauspieler Julia Hartmann (l-r), Tom Beck, Heike Makatsch, Fahri Yardim, Nora Tschirner, Friedrich Mücke, Christian Ulmen und Elmar Wepper bei der Premiere von "Alles ist Liebe" (Quelle: dpa)

    Filmpremiere von "Alles ist Liebe"

    Wenn Weihnachten näherrückt, wird einem entweder warm ums Herz - oder der Stresspegel steigt. Was auch Stars wie Nora Tschirner, Heike Makatsch oder Christian Ulmen wissen, zumindest als Protagonisten des Streifens "Alles ist Liebe", der zur Stunde Premiere in Berlin hat.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 24.11.2014 19:30

    +++ Debatte zu Gewalt gegen Berlins Polizisten +++ Beirat für Zusammenhalt hilft Flüchtlingen +++ Wochenserie: Crime Scene – Tatort Berlin +++ Ausstellung über Obdachlose +++ Blick in die FuWo-Redaktion +++ Aids-Gala in Berlin +++ Moderation: Sascha Hingst

    Ein gewalttätiger Demonstrant schlägt einen Polizeibeamten nieder (Bild: DPA)

    Debatte zu Gewalt gegen Berlins Polizisten

    Nach der neuesten Statistik leben Polizisten in Berlin nicht nur gefährlich, sondern sie werden doppelt so häufig wie ihre Kollegen in Flächenländern angegriffen - und im Jahr 2013 fast 6.000 Mal Opfer einer Straftat. Die Fallzahlen befänden sich auf einem "nicht hinnehmbar hohen Niveau", sagte Berlins Innensenator Henkel - und sprach von einer "gesellschaftlichen Fehlentwicklung".

    Betten und Tische stehen in einem neu aufgestellten Zelt in einer Unterkunft für Asylsuchende (Bild: DPA)

    Beirat für Zusammenhalt soll Flüchtlingen helfen

    In Berlin soll künftig ein "Beirat für Zusammenhalt" den Senat bei der Flüchtlingspolitik beraten. Sie sollen die Willkommenskultur in der Stadt stärken und die Kommunikation mit Nachbarn in der Nähe von Gemeinschaftsunterkünften verbessern. Sozialsenator Czaja (CDU) hat den Beirat nun vorgestellt.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Am BER drohen neue Verzögerungen +++ Regierender Bürgermeister Wowereit verleiht Respektpreis +++ Diskussion zum Verhältnis des Islam zu Schwulen und Lesben +++ Berlin wieder mit Steuereinnahmen in Rekordhöhe +++ Ehemaliger SFB-Kameramann und Abendschau-Reporter Dietrich Bertram verstorben +++

    Ein Obdachloser sitzt am 20.11.2014 in Berlin in einem Park auf einer Pritsche. Foto: dpa

    Obdachlosenausstellung "Die Unsichtbaren" öffnet

    In den meisten Fällen wird an ihnen achtlos vorbeigegangen - so, als ob sie nicht existierten. Doch was bedeutet es, obdachlos zu sein? Der Fotograf Reto Klar und die Autorin Uta Keseling führten im Februar 2014 Interviews mit den Gästen der Bahnhofsmission am Bahnhof Zoo in Berlin.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Israelischer Tourist angegriffen +++ Görlitzer Park wird umgestaltet +++ rbb-Reporter erhält Wissenschaftspreis für Film "Tödliche Polizeikugeln - Wenn psychisch Kranke Opfer sind" +++ Sportidol Otto Ziege beigesetzt +++ Tierpark klagt wegen Schwermetallbelastung +++ Känguru in Brandenburg ausgerissen +++ Weihnachtsmarktsaison gestartet +++

    90 Jahre "Fußballwoche"

    Es ist das Blatt, in dem der Fußball aus Berlin und Brandenburg zu Hause ist - und zwar nicht nur bekannte Vertreter, sondern gerade auch die niedrigen Ligen. Die Wahrheit mag auf dem Platz liegen, jeden Montag steht sie in der FuWo. 2014 ist das 90. Jahr der "Fußballwoche".

    Aids-Gala im Theater des Westens

    Zugunsten der Berliner Aids-Hilfe wird am Montagabend im Theater des Westens wieder die traditionelle Benefizgala "Künstler gegen Aids" ausgerichtet. Die Schauspieler Maren Kroymann und Franz Dinda moderieren die Show, bei der alle Künstler auf ihre Gage verzichten.

  • Raiko Thal vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 23.11.2014

    +++ A 10 Unfall +++ Görli am Wochenende +++ BER 2018? +++ Probleme mit dem Elterngeld +++ Neuer Lebensmittellieferservice +++ Totensonntag +++ Sonntagsfrage +++ Moderation: Raiko Thal

    Ein Polizeibeamter untersucht am 23.11.2014 auf der Autobahn A10 bei Niederlehme (Brandenburg) einen umgestürzten Autobus (Quelle: dpa)

    Schwerer Busunfall auf der A10

    Ein Reisebus aus Polen ist am Sonntagmorgen auf dem nördlichen Berliner Ring bei Niederlehme eine Böschung hinabgestürzt. Elf Menschen wurden schwer verletzt, ein Fahrgast schwebte in Lebensgefahr. Das Unternehmen, für das der Bus unterwegs war, macht auch am ZOB in Charlottenburg regelmäßig Halt.

    Die Polizei läuft Streife mit dem Ordnungsamt (Quelle: rbb/ Matthias Bartsch)

    Die Situation am Görlitzer Park

    Von allen Parks in Berlin hat er den schlechtesten Ruf: der Görlitzer Park. Drogendealer machen das Areal schon lange unsicher, seit Jahren bechweren sich die Anwohner. Doch nach einer schweren Messerstecherei am vergangenen Wochenende, soll nun starke Polizeipräsenz im Park endlich Erfolge bringen.

    Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn ist während einer Pressekonferenz hinter einer Scheibe mit dem Schriftzug BER zu sehen (Quelle: dpa)

    BER-Eröffnung vielleicht erst 2018

    Der neue Berliner Großflughafen BER wird einem Zeitungsbericht der Bild am Sonntag  zufolge frühestens Mitte 2017 eröffnet, möglicherweise aber erst 2018. Hauptgrund für die erneute Verschiebung sollen der Bauantrag für eine neue Entrauchungsanlage und die Umbauarbeiten am Terminal sein.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter vom Sachsendamm gefasst +++ In Kreuzberg hat die Berliner Feuerwehr an ihre seit der Gründung verstorbenen Kameraden gedacht +++ Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn drohen neue Streiks +++

    Schnuller liegt auf Euroscheinen und Münzen neben dem Schriftzug - Kind - aus Scrabblesteinen (Quelle: imago/suedraumfoto)

    Warten aufs Elterngeld

    In vielen Bezirken müssen Eltern immer noch lange auf das Elterngeld warten. Aufgrund der knappen Haushaltslage, sind die Elterngeldstellen personell oft unterbesetzt, die Anträge bleiben liegen. Wir sind bei zwei Familien in Steglitz-Zehlendorf zu Besuch.

    Lebensmittel (Quelle: rbb)

    Neuer Lebensmittellieferservice

    Wir stellen einen neuen Lebensmittellieferservice in Berlin vor: shopwings. Das Unternehmen unterhält kein eigenes Lager, sondern bedient sich in bestehenden Läden. Nach der Bestellung geht ein Lieferbote einkaufen und innerhalb von zwei Stunden wird geliefert.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    Unbekannte brachen zuerst im Einkaufszentrum "Tempelhofer Hafen" ein und dann in eine Filiale der Sparkasse im Untergeschoss +++ Dresdner Schriftsteller Marcel Beyer erhält im Berliner Ensemble den Kleist-Preis +++

    Eine Engels-Statue auf einem Friedhof (Bild: dpa)

    Totensonntag

    Mit dem Totensonntag gedenken evangelische Christen ihren Verstorbenen, bevor am 1. Dezember offiziell die Adventszeit beginnt. Viele kommen an die Gräber ihrer Angehörigen. Doch auch für Nicht-Angehörige gibt es Gründe einen Friedhof zu besuchen.  

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 22.11.2014

    Blockade gegen Rechts +++ Silvio Meier Demo +++ Nachrichten +++ Lehrer auf Lichtenberg-Safari +++ Neue Ausstellungsräume im Kunstgewerbemuseum +++ Über den Tellerrand kochen +++ Highlights Bundespresseball +++ Gleich nebenan +++ Sandmannfest +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Silvio-Meier-Demonstration 2012 (Quelle: dpa)

    Silvio-Meier-Demonstration in Friedrichshain

    Eine große Herausforderung für die Polizei ist die alljährliche Silvio-Meier-Demo in Friedrichshain. Tausende Teilnehmer versammeln sich am Samstag in Berlin-Friedrichshain und erinnern an den linken Hausbesetzer Silvio Meier, der 1992 von Neonazis auf dem U-Bahnhof Samariterstraße erstochen wurde.  

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Vorerst keine neuen Bahnstreiks +++ Nach Schüssen eines 23-Jährigen im ICE Berlin-Hamburg, sitzt der Mann im Maßregelvollzug +++ Bundesgesundheitsministerin Manuela Schwesig besucht Regenbogenfamilienzentrum für homosexuelle Eltern und Kinder in Schöneberg +++

    Lehrer auf Lichtenberg-Safari

    Junge Lehrer aus Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen nahmen am Samstag an einer Rundfahrt der Senatsverwaltung für Bildung teil. Das Ziel: Schulen vorstellen und Vorurteile über soziale Brennpunkte widerlegen. Berlin benötigt für das nächste Schuljahr 1700 neue Lehrkräfte.

    Gegner von Neonazis und Anhänger der linken Szene demonstrieren am 22.11.2014 in Berlin im Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf (Quelle: dpa)

    Gegendemonstranten blockieren Heimgegner

    In Marzahn-Hellersdorf blockierten rund 2500 Menschen einen fremdenfeindlichen Protestzug gegen Flüchtlingsheime. Hintergrund sind die Pläne des Senats, Containerdörfer für Flüchtlinge zu errichten. Rund 800 Gegner dieser Heime sind am Samstag auf die Straße gegangen. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort.

    Kunstgewerbemuseum - Aussenansicht (Foto: Jürgen Gressel-Hichert)

    Neue Ausstellungsräume im Kunstgewerbemuseum

    Im Rahmen einer dreijährigen Schließung wurde die ständige Ausstellung des Kunstgewerbemuseums am Kulturforum umgestaltet. Es entstanden völlig neue Ausstellungsräume. Als krönender Abschluss wird das legendäre H&M-Brautkleid von Viktor & Rolf ausgestellt.

    Über den Tellerrand kochen

    Eine Gruppe junger Menschen versucht das Flüchtlingsthema einmal von einer anderen Perspektive zu betrachten. Sie bringt Beheimatete und Flüchtlinge zusammen und lässt sie gemeinsam kochen. Entstehen soll daraus ein Kochbuch mit persönlichen Gerichten und Geschichten.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    Für die Potsdamer Schlössernacht hat der Karten- Vorverkauf begonnen +++ Mitglieder des Naturschutzbundes und Anwohner treffen sich zur Putzaktion Miniermotte +++ Markt der Kontinente in Dahlem +++

    Joachim Gauck und Daniela Schadt tanzen Bundespresseball (dpa-Foto)

    Höhepunkte des Bundespresseballs

    Die Stammlocation "Interconti" war ausgebucht, so landete der 63. Bundespresseball im ehemaligen Flughafen Temeplhof. Ein Experiment. Die ausgediente Abfertigungshalle mit Duty-Shops und Kofferband verwandelte sich in einen gigantischen Ballsaal.  

    Ein Cup-Teilnehmer mit Hipster-Brille und Bart. (Bild dpa)

    Gleich nebenan - Wheadon-Salon

    Der Hipsterbart ist überall. Nachdem Politiker, Popstars und Models ihn tragen, lassen es auch weniger bekannte Männer im Gesicht wuchern. Das hat auch das alte Handwerk der Barbiere neu belebt. Ein auf alt getrimmter Salon macht mit dem Trend ein gutes Geschäft. Wir besuchen den Wheadon-Salon in Mitte.  

    Sandmann einem Phantasiefahrzeug. Sandmann-Folge 292 Festauto (750-Jahre Berlin), 1987 (Quelle: rbb)

    Der Sandmann wird 55

    Am 22. November 1959 hatte "Unser Sandmännchen" seinen ersten Fernsehauftritt. Es ist damit die dienstälteste Kinderfernsehfigur Deutschlands, die bis heute drei Generationen begleitete und prägte. Zum 55. Geburtstag wurden seine kleinen Fans zum Geburstagsfest in den Sandmannshop am Kaiserdamm eingeladen.
     

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 21.11.2014

    +++ Neue Senatoren werden vorgestellt +++ Reaktionen auf die Senatorenwahl +++ Nachrichten +++ Bauten am Schiffbauerdamm +++ BER-Untersuchungsausschuss +++ Bundespresseball im ehemaligen Flughafen Tempelhof  +++ Stage Theater +++ Ausflugstipp Dieselkraftwerk Cottbus +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Berlins designierter Regierungschef Michael Müller (M, SPD) stellt am 21.11.2014 in Berlin die beiden neuen Senatoren für Finanzen, Matthias Kollatz-Ahnen (l), bzw. Stadtentwicklung, Andreas Geisel (beide SPD), vor.

    Müller stellt neue Senatoren vor

    Am Freitag hat der designierte Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) im Abgeordnetenhaus die neuen Senatoren vorgestellt. Neuer Finanzsenator wird der frühere Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank, Matthias Kollatz-Ahnen. Der Bezirksbürgermeister von Lichtenberg, Andreas Geisel (SPD), soll neuer Stadtentwicklungssenator werden.

     

    Berlins designierter Regierungschef Michael Müller (M, SPD) stellt am 21.11.2014 in Berlin die beiden neuen Senatoren für Finanzen, Matthias Kollatz-Ahnen (l), bzw. Stadtentwicklung, Andreas Geisel (beide SPD), vor. Müller soll am 11. Dezember zum Regierenden Bürgermeister gewählt werden, am selben Tag sollen die Senatoren vereidigt werden (Quelle: dpa).

    Reaktionen auf Senatorenwahl

    Nach der Bekanntgabe der neuen Senatoren melden sich die Stimmen aus Politik und Industrie zu Wort. Der Koalitionspartner CDU begrüßt es, dass die offenen Personalfragen im Senat nun geklärt sind. Andere sind eher skeptisch.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    Spitzenpolitiker rufen dazu auf, am Samstag in Marzahn gegen die angekündigten Anti-Flüchtlingsproteste zu demonstrieren +++ Bereits im Vorfeld der Demonstration gab es am Abend eine Mahnwache für Silvio Meyer +++

    Platte am Schiffbauerdamm wird abgerissen

    Der DDR-Plattenbau am Schiffbauerdamm macht Platz für ein neues Viertel mit Bundestagsgebäude, Büros, Wohnungen, Restaurants und Cafés. Zugleich erhält der Schiffbauerdamm im Bereich der Luisenstraße seinen historischen Verlauf zurück.

    Manfred Körtgen kommt im Berliner Abgeordnetenhaus zum Untersuchungsausschuss (Quelle: dpa)

    BER-Untersuchungsausschuss

    Der Untersuchungsausschuss des künftigen Hauptstadtflughafens BER tagte am Freitag erneut. Geladen war der ehemalige Technik-Chef Manfred Körtgen, einer der Hauptverantwortlichen für die Bruchlandung am BER.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Eine Fußgängerin ist in Pankow von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt worden +++ Nach der Tötung eines Mannes unter der Friedrich-Gerlach- Brücke in Schöneberg sucht die Polizei Zeugen +++

    Bundespresseball im Flughafen Tempelhof

    Der 63. Bundespresseball findet in diesem Jahr nicht wie gewöhnlich im Hotel Intercontinental statt, sondern an einem ganz besonderen Ort: In der Eingangshalle des stillgelegten Flughafen Tempelhof.  Es gibt über 2000 geladene Gäste. Der prominenste Besucher ist Berlins neuester Ehrenbürger, Bundespräsident Joachim Gauck.

    Der Musiker Udo Lindenberg (l-r), die Jessy-Darstellerin, das "Mädchen aus Ost-Berlin", Josephin Busch, und Udo-Darsteller Serkan Kaya posieren am 12.01.2011 bei einem Fototermin zum neuen Musical "Hinterm Horizont" in Berlin. (Bild: dpa)

    Serie - Hinter den Kulissen von "Hinterm Horizont"

    Was passiert hinter dem Vorhang von Berlins erfolgreichstem Musical? Bevor um 20.00 Uhr eine neue Vorstellung von "Hinterm Horizont" beginnt, begibt sich die Abendschau in den Backstage-Bereich. Wir stellen in unserer Wochenserie Menschen in Berlin vor, die zur Abendschau-Zeit noch keinen Feierabend haben und das sind im Stage Theater nicht wenige.

    Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus, Foto: Michael Helbig dpa/lbn

    Ausflugstipp - Dieselkraftwerk Cottbus

    Wir sind bei der Eröffnung einer neuen Ausstellung im Kunstmuseum Dieselkraftwerk in Cottbus dabei. Hinter der Ausstellung steckt die interdisziplinäre Künstlergruppe Mangan25. Im Fokus stehen ungewöhnliche Landschaften, schwer zugängliche Habitate und Expeditionen im Grenzbereich.

    Sandmann einem Phantasiefahrzeug. Sandmann-Folge 292 Festauto (750-Jahre Berlin), 1987 (Quelle: rbb)

    Der Sandmann wird 55

    Am 22. November 1959 hatte "Unser Sandmännchen" seinen ersten Fernsehauftritt. Es ist damit die dienstälteste Kinderfernsehfigur Deutschlands, die bis heute drei Generationen begleitete und prägte. Zum 55. Geburtstag wurden seine kleinen Fans zum Geburstagsfest in den Sandmannshop am Kaiserdamm eingeladen.