Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

Abendschau 27.01.2015 19:30+++ Gedenken an Auschwitz-Befreiung vor 70 Jahren +++ Bürgermeister Buschkowsky tritt zurück +++ Brühl und Tautou in Berlinale-Jury +++ Viele Schulen weiterhin marode +++ Containerdorf in Buch +++ Erben der Erinnerung +++ Serie: Berliner Bürgermeister und ihre Pläne +++ Moderation: Cathrin Böhme Video starten

Meßanzeigen mit Zeigern für Strom im Ampere und Spannung in Kilovolt in der Schaltanlage im Umspannwerk Fennpfuhl (Bild dpa)
Moderation:
Cathrin Böhme

Die Sendung im Detail

Abendschau-Serie: Die Sonntagsfrage

Thema

in Berlin

79 Beiträge

Das Wetter in Berlin

  • Heutewolkig, leichter Sprühregen6 °C
  • DOwolkig, Schneeregenschauer4 °C
  • FRstark bewölkt2 °C
  • SAwolkig3 °C
  • SOstark bewölkt3 °C
  • MOstark bewölkt, Schneeschauer3 °C
  • DIstark bewölkt2 °C
Wetterkarte und Aussichten

Service

Grafik: Die Sonntagsfrage, Quelle: rbb

Die Sonntagsfrage

Welche Berliner Themen brennen Ihnen auf der Seele? Wir wollen es wissen! Schicken Sie Ihre Fragen an sonntagsfrage@rbb-online.de. Oder rufen Sie unsere Service-Redaktion an: 030 - 97993-2171 Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Abendschau App auf einem Smartphone, Quelle: Jörg Pitschmann

Die Abendschau als App

Fernsehen live von unterwegs, aktuelle Meldungen, Verkehr, Wetter und als Zuschauer sogar die Sendung mitgestalten - Die kostenfreie App der Abendschau macht's ab sofort möglich.
Einfach für iPhone oder Android herunterladen!

Im Parlament

Michael Müller (SPD), Berliner Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, erklärt am 29.08.2014 in Berlin seine Kandidatur für das Amt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin (Quelle: dpa).

15. Januar 2015 - 58. Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses

Berlins neuer Regierender Bürgermeister, Michael Müller (SPD), stellt in seiner ersten Regierungserklärung die Grundzüge seiner Politik und die wichtigsten Schwerpunkte des rot-schwarzen Senats bis zum Ende der verbleibenden Legislatur im Herbst 2016 vor. Mit einer Schweigeminute gedachte das Parlament der Opfer der Terroranschläge von Paris. 

Webdoku

Social Media

Nachrichten aus Berlin

RSS-Feed
  • Zweite große Schenkung 

    - Flick überlässt den Staatlichen Museen mehr als 100 Werke

    Paukenschlag im Hamburger Bahnhof: Anlässlich seines 70. Geburtstags hat der Kunstsammler Friedrich Christian Flick den Staatlichen Museen zu Berlin 104 Werke zeitgenössischer Kunst geschenkt. Es ist bereits die zweite Schenkung innerhalb weniger Jahre - und von immensem Wert.
  • "Verschärfte Bedrohungslage" 

    - USA warnen ihre Bürger wegen "Pegida"-Demos

    Es gibt sie seit Wochen in Dresden, Köln und München, aber auch in Berlin - Demonstrationen von "Pegida"-Anhängern und anderen Islamkritikern. Jetzt hat das US-Außenministerium eine Sicherheitswarnung wegen der "verschärften Bedrohungslage" für mehrere deutsche Städte herausgegeben. Gleichzeitig rumort es in der Bewegung selbst: Kathrin Oertel und drei weitere Mitglieder des "Pegida"-Orga-Teams legten ihre Ämter nieder.
  • Gespräch mit Salafismus-Experte Ahmad Mansour 

    - Desorientiert und sexuell frustriert in den Dschihad

    Immer mehr junge Moslems radikalisieren sich und befürworten Gewalt gegen Andersgläubige. Der Psychologe Ahmad Mansour sieht wichtige Gründe dafür in der Orientierungslosigkeit und in der unterdrückten Sexualität. Langfristige Hilfe sei wichtig, erklärte er im rbb. Man müsse aber gleichzeitig auch klarmachen, "dass es hier um unsere Werte geht", so der 38-Jährige.
  • Haftanstalten nach Pariser Terroranschlägen im Blick 

    - Heilmann: Berliner Gefängnisse machen nicht radikal

    Nach den Terroranschlägen von Paris wird verstärkt diskutiert, wo, wie und warum manche Muslime immer radikaler und gewaltbereiter werden. Auch Haftanstalten sind dabei in den Blick geraten. Justizsenator Thomas Heilmann sieht für Berliner Gefängnisse keinen Grund zur Sorge. "Dennoch sind wir sehr vorsichtig".
  • Weiter im Dienst der IS-Terrormiliz  

    - Totgesagter Berliner Islamist womöglich noch am Leben

    Er soll der ranghöchste Deutsche innerhalb der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) sein. Jahrelang lebte Reda-Seyam in Berlin, gründete eine Mosche im Wedding und machte nie einen Hehl aus seiner Haltung zum "Heiligen Krieg". Im Dezember hieß es, dass der gebürtige Ägypter tot ist. Jetzt berichtet der "Stern", er sei lebendig und halte sich in Nordirak auf.
  • Streit um den Karneval der Kulturen  

    - Soforthilfe, sonst Absage

    Der Neustart für den Karneval der Kulturen gestaltet sich schwieriger als erwartet: Die möglichen Teilnehmer haben dem Berliner Senat ein Ultimatum gestellt. Sie fordern eine verbindliche Zusage für den Umzug und finanzielle Unterstützung. Es geht um 70.000 Euro sofort. Wenn nicht gezahlt wird, wollen die Künstler den Karneval ausfallen lassen, heißt es.
  • Trauriger Spitzenwert für Berlin 

    - Berlins Männer kämpfen immer stärker mit Depression

    Niedergeschlagen und antriebslos: Nach Erkältungen sind in Deutschland die Depressionen mittlerweile der zweithäufigste Grund für Krankschreibungen. Grundsätzlich sind Frauen häufiger betroffen. Unter den Männer fehlen auf Grund dieser Diagnose die Berliner am längsten.  
  • Glamour in Berlin 

    - Diese Stars sind in Sicht

    Kein Gespräch über die Berlinale kommt ohne sie aus: Die Frage, welcher Star wann über den roten Teppich läuft, bestimmt während des Filmfestivals das Stadtgespräch. Egal ob sie aus Hollywood, Australien oder Krefeld kommen - diese Persönlichkeiten bringen 2015 einen Hauch Glamour nach Berlin.
  • Buschkowsky geht in den Ruhestand 

    - Kein Leben auf dem Ponyhof

    Ein Paukenschlag - Heinz Buschkowsky tritt ab. Der streitbare Bezirksbürgermeister hat seinen Rückzug angekündigt. Jetzt seien junge Leute mit vollen Akkus dran, sagte der 66-Jährige am Mittwoch. Damit ist wohl die Bildungsstadträtin von Neukölln gemeint. Die 36-jährige Frankziska Giffey hofft bereits auf den Rathausstuhl.
  • Franziska Giffey 

    - Die große Aufgabe der sozialen Balance

    Gleich nach der Rücktrittserklärung von Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky wurde sie schon als wahrscheinliche Nachfolgerin gehandelt: Bildungsstadträtin Franziska Giffey. Die 36-Jährige arbeitet schon seit Jahren mit Buschkowsky zusammen und will dessen Schwerpunktthemen Bildung und Integration weiterführen.
  • Heinz Buschkowsky im Porträt 

    - "Neukölln ist nichts für Weicheier"

    Immer wieder hat Heinz Buschkowsky die Zustände in seinem Bezirk kritisiert - mit deutlichen und oft provozierenden Worten. Gleichzeitig machte der Berliner Bezirksbürgermeister nie einen Hehl aus seiner Liebe zu Neukölln. Nun tritt der 66-Jährige zurück - aus gesundheitlichen Gründen. Ein Porträt von Jan Menzel
  • Transmediale 2015 

    - Ein Leben wie im Videospiel

    In der analogen Welt wären die meisten Internetnutzer vor allen Dingen eines: Messis. Denn wer im Internet surft, der häuft unweigerlich rießige Datenmengen an. Das Kunstfestival Transmediale versucht nun mit "Capture all" vieles davon einzusammeln. Kein neues Thema, doch man müsse immer wieder darüber reden, sagen die Organisatoren. Von Laura Will 
  • Opposition will andere Abstimmungsregeln 

    - Berliner sollen bei Olympia den Ton angeben

    Bei der Abstimmung über eine Olympia-Bewerbung sollen die Berliner mehr Mitspracherecht bekommen - das will zumindest die Opposition im Abgeordnetenhaus durchsetzen. So sollen auch Jugendliche ein Stimmrecht bekommen, das Votum der Bürger wollen Grüne, Linke und Piraten verbindlich machen. Mit diesem Konzept geht die Opposition auf Konfrontation zum rot-schwarzen Senat.
  • Radsport | Veranstalter beklagen steigende Kosten 

    - Lokalmatador Kalz gewinnt Berliner Sixdays

    Der Berliner Marcel Kalz hat zusammen mit seinem Partner Leif Lampater aus Waiblingen das 104. Sechstagerennen in seiner Heimatstadt gewonnen. Im ausverkauften Velodrom konnte das Duo seinen Rundenvorsprung auch in der letzten Nacht behaupten. Trotz des großen Zuschauerzuspruchs klagen die Veranstalter über finanzielle Sorgen - und sehen sich nach Lösungen um.
  • Alba zum Euroleague-Spiel in Belgrad 

    - Saša und der Rote Stern

    "Eigentlich zu viel für einen Tag" - sagt Saša Obradović, Trainer der Basketballer von Alba Berlin. Gemeint ist dieser Donnerstag, wenn sein Team bei Roter Stern Belgrad antreten muss. Denn Obradović ist nicht nur in Belgrad geboren, er hat mit Roter Stern auch seine ersten großen Titel geholt. Und nicht zuletzt feiert er am Donnerstag seinen 46. Geburtstag. Ein Tag der Emotionen also, der unbedingt mit einem Sieg zu Ende gehen soll.
  • Eishockey | Berliner müssen nach Ingolstadt  

    - Verletzungen und Spielersperre dezimieren Eisbären-Kader

    Die Eisbären reisen am Mittwoch zum Meister. Bei ihrem Auswärtsspiel gegen den ERC Ingolstadt müssen sie verletzungsbedingt gleich auf mehrere Spieler verzichten. Und auch Stürmer Mark Bell ist nicht mit von der Partie - er wurde vom Disziplinarausschuss der Deutschen Eishockey Liga gesperrt.
  • Volleyball | Glatter 3:0-Sieg gegen Ljubljana 

    - Volleys erreichen K.o.-Runde der Champions League

    Die Berlin Volleys stehen in der Zwischenrunde der Champions League. Mit 3:0 hat der deutsche Volleyballmeister sein letztes Gruppenspiel beim slowenischen Meister ACH Volley Ljubljana gewonnen. Die Berliner haben sogar die Chance, direkt ins Endturnier einzuziehen - wenn sie am Donnerstag den Zuschlag für die Ausrichtung erhalten.
  • Staatssekretär widerspricht Justizsenator  

    - Marode Schulen sorgen zunehmend für Streit in der Koalition

    Der Streit in der Berliner Regierungskoalition über den heruntergekommenen Bauzustand vieler Schulen spitzt sich zu. Bildungsstaatssekretär Mark Rackles (SPD) griff Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) im rbb scharf an, dieser solle nicht ins Bildungsressort reinfunken. Der Senator hatte gesagt, er vermisse den politischen Willen zur Schulsanierung. 
  • Im Flug-Trike um die Welt 

    - "Fliegen wie ein Vogel – das lieben wir!"

    Sie  leben den Traum vom Fliegen: Andreas Zmuda und Doreen Kröber aus Berlin umrunden die Welt in einem offenen Ultraleichtflugzeug. Seit zwei Jahren sind sie unterwegs, bis 2018 wollen sie weiterfliegen und damit einen Weltrekord aufstellen. Die beiden haben bis hierher schon viele Abenteuer erlebt. Von Robert Ackermann
  • Stärkster Zuwachs an Arbeitsplätzen in Deutschland 

    - Das Jobwunder von Berlin

    Die Berliner Wirtschaft wächst und wächst. Im Jahr 2014 gab es 1,7 Prozent mehr Erwerbstätige als im Jahr zuvor - ein Zuwachs, bei dem kein anderes Bundesland mithalten konnte. Auch die Prognosen für 2015 sehen gut aus: Es sollen 30.000 bis 40.000 zusätzliche Arbeitsplätze entstehen.
Thema

Jubiläum

55 Jahre Abendschau alter und neuer Look (Quelle: rbb)

55 Jahre Abendschau

Am 1. September 1958 wurde die Abendschau zum ersten Mal ausgestrahlt; 2013 feierte die traditionsreiche Informationssendung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ihr 55. Jubiläum.

70 Beiträge

Serien in der Abendschau

  • Ausflugstipps

  • Gleich nebenan

  • Die Sonntagsfrage

14 sehenswerte Routen mit dem Fahrrad

25 JAhre Mauerfall - Der 9./10. November 2014 im Rückblick

Logo Grenzenlos 25h Mauerfall; Quelle: rbb

Grenzenlos - 25 Stunden Mauerfall

Der rbb machte den 25. Jahrestag des Mauerfalls zum 25-stündigen Medienereignis. Das war's! "Grenzenlos - 25 Stunden Mauerfall" im rbb Fernsehen! Hier können Sie alles noch einmal nachschauen: Sendungen und TV-Blog.

Menschen an der blau beleuchteten Glienicker Brücke am 10.11.2014 (Quelle: imago)

- Potsdam feiert Mauerfall auf der Agentenbrücke

Erst am 10. November 1989 öffnete die Grenze zwischen der DDR und West-Berlin in Potsdam: Unter dem Motto "Aus dem Dunkel ins Licht" beging daher die Landeshauptstadt das 25-jährige Jubiläum einen Tag nach Berlin, mit einer Feier auf der Glienicker Brücke.

Abendschau-Archiv

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 27.01.2015 19:30

    +++ Gedenken an Auschwitz-Befreiung vor 70 Jahren +++ Bürgermeister Buschkowsky tritt zurück +++ Brühl und Tautou in Berlinale-Jury +++ Viele Schulen weiterhin marode +++ Containerdorf in Buch +++ Erben der Erinnerung +++ Serie: Berliner Bürgermeister und ihre Pläne +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht am 26.01.2015 bei der zentralen Auftaktveranstaltung des weltweiten Gedenkens zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz in Berlin. Foto: dpa

    Gedenken an Auschwitz-Befreiung vor 70 Jahren

    70 Jahre nach der Befreiung des KZ Auschwitz sieht der Direktor der Berliner Stiftung "Topographie des Terrors", Nachama, kein schwindendes Interesse an der Geschichte. "Erinnern allein genügt nicht", so sieht es Bundespräsident Gauck, der am Holocaust-Gedenktag alle Deutschen aufforderte, weiterhin das Miteinander unterschiedlicher Kulturen und Religionen zu ermöglichen.

    Heinz_Buschkowsky_kleiner.jpg

    Bürgermeister Buschkowsky tritt zurück

    Der langjährige Bürgermeister von Berlin-Neukölln, Buschkowsky, tritt ab. Der Sozialdemokrat hat den Regierenden Bürgermeister Müller gebeten, ihn zum 1. April aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand zu versetzen.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Körperwelten-Museum droht bei Öffnung pro Tag eine Strafe von 10.000 Euro +++ Protest gegen Impfkonferenz GAVI +++ Berliner Wirtschaft wächst in diesem Jahr laut Senat überdurchschnittlich +++ Architekt Sawade gestorben +++

    Der Goldene Bär der Berlinale vom Februar 2011 (DPA)

    Brühl und Tautou in Berlinale-Jury

    Eine Woche ist es noch bis zum Start der 65. Berlinale. Kunst, Glamour, Party und Geschäft sind bei den Filmfestspielen untrennbar verbunden – im letzten Jahr wurden über 400 Filme gezeigt und 300.000 Eintrittskarten verkauft. Jury-Mitglieder werden u.a. die Schauspieler Daniel Brühl und Audrey Tatou sein.

    Turnhalle der Klecks Grundschule (Quelle: imago/Rolf Zöllner, 2009)

    Lob für Schul-Sonderprogramm

    Berlins Bildungssenatorin Scheeres hat eine positive Zwischenbilanz des Sonderprogramms Brennpunktschulen gezogen. Im ersten Jahr hätten sich fast 220 Schulen beteiligt und eine starke Leistung abgeliefert. Berlins Justizsenator Heilmann sieht daneben aber weiter etliche marode Schulen im Land.

    Container (Quelle: rbb)

    Containerdorf in Buch

    Berlin hat sechs Containerdörfer zur Unterbringung von Flüchtlingen geplant - das größte davon entsteht derzeit in Buch. 480 Menschen sollen dort Aufnahme finden, ab März. Für Unmut sorgte bei den Anwohnern, dass das Dorf einen Weg blockieren wird, der von etlichen Bewohnern bisher frequentiert wurde.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Bio-Unternehmen Alnatura ruft alle Gläser mit Sesam-Mus zurück +++ Zahl der Kellereinbrüche in Prenzlauer Berg gestiegen +++ Straßensperrung nach Wasserrohrbruch in Schöneberg +++

    Stacheldrahtzaun in Auschwitz (Quelle: rbb/imgo/anemel)

    Erben der Erinnerung

    Die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz jährt sich am Dienstag zum 70. Mal. Philipp Meinhold, dessen Urgroßmutter in Theresienstadt war, hat mit seiner Familie die Gedenkstätte des Lagers besucht und ein bewegendes Buch darüber geschrieben.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 26.01.2015 19:30

    +++ Beschuldigter schweigt nach Schwangeren-Mord +++ Rentner nach Angriff gestorben +++ Aktion 'Gepflegt in die Zukunft' +++ Ostbahnhof droht an Bedeutung zu verlieren +++ Serie: Bürgermeister Hanke von Mitte +++ Wie weiter mit dem Müggelturm +++ Gustavo-Ausstellung in Berlin +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Blumen und Kerzen sind am 24.01.2015 in Berlin in einem Waldstück an der Bärenlauchstraße abgelegt worden. (Bild dpa/Paul Zinken)

    Beschuldigter schweigt nach Schwangeren-Mord

    Nach der Ermordung einer hochschwangeren 19-Jährigen in Berlin-Adlershof schweigt der Hauptverdächtige weiter. Der 19-jährige Ex-Freund soll die Frau und das ungeborene Kind gemeinsam mit einem Komplizen bei lebendigem Leib verbrannt haben. Zuvor wurde ihr mit einem Messer in den Bauch gestochen.

    ILLUSTRATION - Akten und Gesetzesbücher liegen in Potsdam (Brandenburg) auf dem Tisch des Verfassungsgerichtes des Landes Brandenburg (Quelle: dpa)

    Prozess um tödlichen Angriff auf Rentner

    In S-Bahnhöfen ist Rad fahren verboten - was mindestens einen Radfahrer nicht davon abhielt, es dennoch zu tun. Weil er dabei vermutlich einen Fußgänger anfuhr, kam es zum Streit - und zu einer tödlichen Attacke des 39-jährigen Radfahrers auf einen Rentner.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Henkel verärgert über SPD-Vorstoß zur Zugehörigkeit der Ausländerbehörde +++ Pegida-Demonstrationen und Gegenkundgebungen +++ Berliner Gedenkveranstaltung von Auschwitz-Überlebenden +++

    Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur (Bild: DPA)

    Pflege zwischen Wunsch und Wirklichkeit

    Die Kampagne "Gepflegt in die Zukunft" versucht seit dem Frühjahr 2014, die Altenpflege aufzuwerten und mehr Menschen für Pflegeberufe begeistern - mit prominenten Gesichtern wie Stefan Kretschmar, Arne Friedrich oder Ingo Appelt.

    Ostbahnhof droht an Bedeutung zu verlieren

    Manch Berliner Banhof hat, fahrplantechnisch gesehen, schon bessere Zeiten erlebt - Lichtenberg und Zoo etwa waren mal stark befahrerene ICE-Haltepunkte und sind mittlerweile weit davon entfernt. Nun droht dieses Schicksal auch dem Ostbahnhof.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Polizei beklagt zunehmenden Notrufmissbrauch +++ Mobile Absaugstation für Reisebus-Fäkalien am ZOB +++ Blockheizkraftwerk im Sankt-Joseph-Krankenhaus in Tempelhof +++ Stadtschloss-Wiederaufbau liegt im Zeitplan +++ DKV-Report sieht ungesunden Lebenswandel bei Deutschen +++

    Der Müggelturm ragt am 26.01.2015 in Berlin in den Himmel (Quelle: dpa)

    Wie weiter mit dem Müggelturm

    Es hat mittlerweile etwas von einer unendlichen Geschichte: Der Müggelturm in Köpenick, einst beliebtes Ausflugsziel, hat mittlerweile 25 Jahre Stilstand und Vandalismus zu ertragen. Seit 2012 gibt es - wieder mal - einen neuen Investor - und langsam tut sich auch was.

    Gustavo zeigt seine Werke im rbb, Ausstellungsansicht (Quelle: rbb/Churikov)

    Gustavo-Ausstellung in Berlin

    Eine zeitlang lebte einst Gustavo Peñalver Vico - kurz Gustavo - in Berlin, hier hat er mehrere Spuren im Stadtbild hinterlassen. Sein bekanntestes Berliner Werk ist vermutlich das Fassadenkunstwerk an einem Doppelhochhaus in Lichtenberg - eine Auswahl seiner kleineren Werke ist nun in Berlin zu sehen.

  • Raiko Thal vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 25.01.2015

    +++ Verdächtige in Untersuchungshaft +++ Fährt die Straßenbahn bald wieder im Westen? +++ Gipfelkreuz für Berlins höchsten Berg +++ Wo das Design der Berlinale entsteht +++ Frühstück auf türkisch +++ Sonntagsfrage: Warum gibt es in Berlin noch viele Häuser ohne Briefkästen? +++

    Polizeiwagen stehen am 23.01.2015 in Berlin in einem Waldstück an der Bärenlauchstraße. Dort hatten am Morgen Spaziergänger die Leiche einer Frau gefunden (Quelle: dpa/Paul Zinken)

    Verdächtige in Untersuchungshaft

    Im Fall der am Freitag Morgen ermordet aufgefundenen 19-jährigen hochschwangeren Frau ist gegen die beiden Verdächtigen Haftbefehl ergangen. Einer der beiden hatte die Tat bereits gestanden. Der mutmaßliche Haupttäter war wohl der Vater des Ungeborenen.

    Fährt die Straßenbahn bald wieder im Westen?

    Einst fuhr die Tram nicht nur in den östlichen Bezirken, sondern auch über den Potsdamer Platz, durch die Wilmersdorfer Straße und über den Markt in Spandau. Der neue Stadtentwicklungssenator Geisel möchte diese Tradition wieder aufgreifen und auch im Westteil der Stadt Tramlinien ausbauen.  

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Im Nikolaiviertel niedergestochene Frau außer Lebensgefahr +++ Gottesdienste zum Gedenken an den Holocaust +++  

    Berlins höchster Punkt, Quelle: rbb

    Gipfelkreuz für Berlins höchsten Berg

    In den Pankower Arkenbergen ist ein Berg aus Bauschutt in die Höhe gewachsen, auf dem bisher nur Schafe grasen. Mit 122 Metern löst er den Teufelsberg als höchste Erhebung der Stadt ab. Am Sonntag bekam er offiziell ein Gipfelkreuz.  

    Berlinale-Design, Quelle: rbb

    Wo das Design der Berlinale entsteht

    In jedem Jahr loben die Organisatoren der Berlinale einen Wettbewerb aus, wer die Plakate entwerfen darf. Zum vierten Mal in Folge ist der Werbeexperte Christian Boros dafür verantwortlich. Die Abendschau hat ihn getroffen und mit ihm über die Philosophie seiner Arbeit gesprochen.
     

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Bei Kontrollen in der vergangenen Nacht hat die Polizei über 350 Raser auf den Autobahnen erwischt +++ Gedenkgottesdienst in der Kapelle der Versöhnung erinnert an Sprengung der Versöhnungskirche vor 30 Jahren +++

    Frühstück auf türkisch

    Viele Berlinerinnen und Berliner genießen den Sonntag bei einem gemütlichen Brunch in einem der zahllosen Cafés der Stadt. Wie wäre es denn mal mit einem Frühstück nach türkischer Art? Die Abendschau hat es ausprobiert.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 24.01.2015

    +++ Verdächtiger gesteht Mord an 19-Jähriger +++ Berliner SPD tagt in Leipzig +++ Arbeitsprojekt für Flüchtlinge +++ Aktion: Mach mal 'ne Ansage +++ Interkulturelle Schülerarbeit an der Deutschen Oper +++ Gleich nebenan: Reinigung Lerch in Steglitz +++

    Mitarbeiter der Gerichtsmedizin bringen am 23.01.2015 in Berlin in einem Waldstück an der Bärenlauchstraße eine Leiche zu ihrem Fahrzeug. Dort hatten am Morgen Spaziergänger die Leiche einer Frau gefunden (Quelle: dpa/Paul Zinken)

    Verdächtiger gesteht Mord an 19-Jähriger

    Nach der Verbrennung einer 19-Jährigen in Berlin hat einer der beiden Verdächtigen die Tat gestanden. Die hochschwangere Frau war am Donnerstagabend in Berlin-Adlershof angezündet worden und bei lebendigem Leibe verbrannt.

    Ein Wimpel der SPD steht bei einem Landesparteitag auf einem Delegiertentisch (Bild: DPA)

    Berliner SPD tagt in Leipzig

    Fernab vom politischen Tagesgeschäft tagen die Abgeordneten der SPD drei Tage lang in Leipzig, um über die Themen Flüchtlinge und Integration zu sprechen. Zur Debatte steht unter anderem ein Vertrag des Landes mit islamischen Gemeinden in Berlin.

    Flüchtlinge lernen im Projekt "Arrivo", Quelle: rbb

    Arbeitsprojekt für Flüchtlinge

    Das bundesweit einzigartige Projekt "Arrivo" bietet Flüchtlingen die Möglichkeit, einen Ausbildungsberuf zu erlernen und so in der neuen Heimat in Deutschland Fuß zu fassen. Die Abendschau stellt das Projekt vor.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Frau bei Messerangriff im Nikolaiviertel lebensgefährlich verletzt +++ Brand in einem Wohnhaus in der Kreuzberger Blücherstraße +++

    U-Bahnhof Pankow Außenansicht (Quelle: rbb/Mitya Churikov)

    Teil 5 - Aktion: Mach mal 'ne Ansage

    Zum Abschluss unserer Wochenserie, in der wir anlässlich der Aktion "Mach mal 'ne Ansage" verschiedene Bahnhöfe der Linie U2 vorgestellt haben, besuchen wir die Endstation Pankow. Die Aktion ist eine Gemeinschaftsaktion von BVG und radioBERLIN 88,8.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Bundespräsident Gauck feiert 75. Geburtstag +++ Japan-Festival in der Urania noch bis Sonntag +++

    ARCHIV - Nachtaufnahme der Deutschen Oper am 13.09.2012 in Berlin. Foto: dpa

    Interkulturelle Schülerarbeit an der Deutschen Oper

     

    Schülerinnen und Schüler aus Kreuzberg begeben sich an der Deutschen Oper auf eine musikalische Abenteuerreise rund um das Thema "Teilen und Schenken" - und schlagen einen Bogen von orientalischen Riten über Beatboxing bis zur großen Oper. Die Abendschau hat eine junge muslimische Teilnehmerin begleitet.
     

    Reinigung Lerch in Steglitz, Quelle: rbb

    Gleich nebenan - Reinigung Lerch in Steglitz

    In dieser Woche geht es um die Polster- und Teppichreinigungsfirma Lerch. Neben den üblichen Leistungen bietet man hier auch die Beseitigung von Brand- und Wasserschäden sowie unangenehmen Gerüchen - und setzt dabei konsequent auf Ökostrom.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 23.01.2015

    +++ Tote Frau in Adlershof entdeckt +++ Berlin startet Olympia-Kampagne +++ DAX-Höhenflug und die Folgen +++ Man trägt wieder Pelz +++ Aktion: Mach mal 'ne Ansage +++ Programmhinweis: Berliner Museumsschätze +++ Ausflugstipp: Natur- und Umweltpark Güstrow +++

    Berlin startet Kampagne für Olympiabewerbung

    Berlins Regierender Bürgermeister Müller hat am Freitag am Brandenburger Tor das Startsignal für die Olympischen und die Paralympischen Wochen in der Hauptstadt gegeben. Ziel ist es, die Berliner für eine Olympiabewerbung zu begeistern. Den Auftakt zu dieser Kampagne bildet eine Lichtinstallation.  

    Polizeiwagen stehen am 23.01.2015 in Berlin in einem Waldstück an der Bärenlauchstraße. Dort hatten am Morgen Spaziergänger die Leiche einer Frau gefunden. (Quelle: dpa)

    Tote Frau in Adlershof entdeckt

    Eine tote Frau ist in einem Waldstück in Berlin-Adlershof gefunden worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde sie Opfer einer Gewalttat, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

    Die Euro-Skulptur spiegelt sich vor der EZB in Frankfurt am Main (Bild: dpa)

    DAX-Höhenflug und die Folgen

    Für den Dax gab es am Tag nach der EZB-Ankündigung billionenschwerer Anleihekäufe kein Halten mehr. Die Anleger zählten gleich in Hunderter-Schritten Rekord um Rekord. Was bedeutet der Höhenflug des DAX für die Verbraucher? Die Abendschau hat nachgefragt.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Nordkorea droht Berlinale mit "gnadenloser Bestrafung", sollte die US-Komödie "The Interview" auf den Filmfestspielen gezeigt werden +++ Grüne im Abgeordnetenhaus wollen Verkehrslenkung personell verstärken und umstrukturieren +++ 

    Pelzmäntel hängen auf einer Stange (Bild: dpa)

    Man trägt wieder Pelz

    Eine Berliner Firma bietet Kleidung aus Echtpelz an. Das Besondere: der Pelz stammt nicht von Tieren, die dafür gezüchtet wurden, sondern von solchen, die auf natürliche Weise gestorben sind. Die Abendschau stellt die Macher und ihr Produkt vor.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Haftbefehle gegen zwei Verdächtige nach Überfall auf Luxushotel +++ Forum Steglitz hat Flüchtlings-Kinder zu einer "Rutsch-Party" eingeladen +++

    U-Bahnhof Eberswalder Straße Innenansicht, der Zug fährt ein (Quelle: rbb/Mitya Churikov)

    Teil 4 - Aktion: Mach mal 'ne Ansage

    Seit Anfang der Woche werden die Stationsansagen in der U2 zwischen Ruhleben und Pankow von Prominenten wie Jan Josef Liefers, Veronika Ferres oder Anastacia gesprochen. Die Abendschau stellt einzelne Stationen und die Ansager hinter den Stimmen vor - am Freitag am U-Bahnhof Eberswalder Straße.

    Altes Museum (dpa-Archivbild)

    Programmhinweis - Berliner Museumsschätze

    Sie sind Filetstücke oder einfach nur Kleinode. Sie haben eine besondere Geschichte oder Seltenheitswert. Abendschau-Reporter zeigen die Lieblingsausstellungsstücke der Berliner Museumsdirektoren. Wir stellen die Reportage vor, die am Samstag, 24.01. um 18:30 Uhr im rbb Fernsehen läuft.

    Wolf im Natur- und Umweltpark Güstrow (Quelle: rbb)

    Ausflugstipp - Natur- und Umweltpark Güstrow

    In dieser Woche sind wir im Natur- und Umweltpark Güstrow unterwegs. Hier gibt es Wölfe, Bären, Luchse, Eulen und viele einheimische Tiere - fast wie in freier Wildbahn. Man kann trockenen Fußes einen Fluss durchwandern, über Kletterpfade und Brücken oder durch Höhlen, Wurzeltunnel und Moore stiefeln.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 22.01.2015

    +++ Schule ohne Räume +++ Lichtenberg mit neuer Bürgermeisterin +++ Dauerbaustelle Karl-Marx-Straße +++ Streit um Kunstwerke +++ Mein Gott, Dein Gott +++ Aktion: Mach mal 'ne Ansage +++ Startschuss zum Sechstagerennen +++ 

    Lehrer in Brandenburg (Quelle: dpa)

    Schule ohne Räume

    In Marzahn-Hellersdorf braucht eine Grundschule wegen steigender Schülerzahlen dringend einen Erweiterungsbau. Ein Grundstück dafür steht bereit, aber darauf darf bisher nicht gebaut werden, weil es vom Liegenschaftsfonds noch nicht neu erfasst worden ist. Dadurch könnten die neuen Schüler nach den Sommerferien ohne Schulgebäude dastehen. Die Abendschau ist der Sache nachgegangen.

    Birgit Monteiro (Quelle: SPD Landesverband)

    Spannende Bürgermeisterwahl in Lichtenberg

    Spannung in Lichtenberg: Am Abend stellte sich Birgit Monteiro von der SPD in der Bezirksverordnenten-Versammlung als einzige Kandidatin zur Wahl. Im ersten Wahlgang scheiterte die 45-Jährige jedoch. Die Abendschau meldet sich live aus dem Rathaus Lichtenberg mit aktuellen Informationen.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Land Brandenburg wird zunächst keine Flüchtlinge aus Berlin aufnehmen +++ Polizeigewerkschaft kritisiert, dass Beamten in der Hauptstadt zu wenig Zeit für Verbrechensaufklärung hätten +++ 

    Streit um Kunstwerke

    Mit einem Verfahren wenden sich die Eigentümer verschiedener Kunstwerke gegen deren Aufnahme in ein Verzeichnis national wertvollen Kulturguts durch das Land Berlin. Denn damit wären die Kunstwerke Ausfuhrbeschränkungen unterworfen. Die Abendschau mit weiteren Einzelheiten.

    Eine Straßenseite der der Karl-Marx-Straße ist gesperrt (Foto: rbb/David Donschen)

    Dauerbaustelle Karl-Marx-Straße

    Seit Monaten wird auf der Hauptverkehrsstraße in Neukölln gebaut - bis Anfang 2016 sollen die Arbeiten fortdauern. Staus sind an der Tagesordnung, Anwohner und Geschäftsbetreiber sind zunehmend genervt. Die Abendschau zeigt den Stand der Dinge und wie es auf der Karl-Marx-Straße weitergeht. 

    Kerim Pamuk und Lutz von Rosenberg-Lippinsky, Quelle: rbb

    Mein Gott, Dein Gott

    Was kommt dabei raus, wenn ein christlicher und ein muslimischer Kabarettist über ihre Religionen nachsinnen? Kerim Pamuk und Lutz von Rosenberg-Lippinsky zeigen in den Wühlmäusen mit ihrem Programm "Brüder im Geiste", wie es funktioniert.

    U-Bahnhof Stadtmitte Außenansicht, Deutscher Dom im Hintergrund (Quelle: rbb/Mitya Churikov)

    Teil 3 - Aktion: Mach mal 'ne Ansage

    Bereits seit Dienstag läuft die Aktion "Mach mal 'ne Ansage", bei der Prominente die Stationen der U-Bahnlinie 2 ansagen. Das Projekt ist eine Gemeinschaftsaktion von BVG und radioBERLIN 88,8. Im dritten Teil unserer Serie besuchen wir den Bahnhof Stadtmitte. Hier kreuzen sich die U-Bahnlinien 2 und 6.  

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Agrar-Wissenschaftlerin Sigrun Neuwerth von der Synode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg zur neuen Vorsitzenden gewählt +++ Wanderausstellung zum Turiner Grabtuch in der Charlottenburger Malteser Zentrale +++ 

    Startschuss zum Sechstagerennen

    Es ist das älteste Sport-Event der Stadt: Zum 104. Mal findet das Sechstagerennen im Velodrom statt. Bis Dienstag erwartet man bis zu 75.000 Besucher beim Radrennen und dem begleitenden Showprogramm. Wir melden uns live vom Auftakt.