Die Sendung im Detail

Serie

Service

Abendschau App auf einem Smartphone, Quelle: Jörg Pitschmann

Die Abendschau als App

Fernsehen live von unterwegs, aktuelle Meldungen, Verkehr, Wetter und als Zuschauer sogar die Sendung mitgestalten - Die kostenfreie App der Abendschau macht's ab sofort möglich.
Einfach für iPhone oder Android herunterladen!

Sommerinterviews mit dem Senat

BerlinTrend Blitzumfrage august 2014

Das Wetter in Berlin

  • Heuteheiter24 °C
  • DOheiter24 °C
  • FRheiter24 °C
  • SAwolkig, Gewitter23 °C
  • SOstark bewölkt, Regenschauer21 °C
  • MOheiter17 °C
  • DIwolkig16 °C
Wetterkarte und Aussichten

Social Media

Nachrichten aus Berlin

RSS-Feed
  • Schönefeld alt soll BER ergänzen 

    - Keiner will auf dem alten Flughafen bleiben

    Der Vorschlag von Flughafenchef Mehdorn klingt einleuchtend: Da die Kapazitäten des BER schon bei seiner Eröffnung nicht ausreichen werden, soll der alte Flughafen Schönefeld weiterbetrieben werden. Am Freitag berät der Aufsichtrat über den Vorschlag, bereits am Mittwoch hat der Projektausschuss dazu getagt. Doch so einfach die Lösung klingt - ohne Probleme wäre sie nicht. Von Jana Göbel
  • Protest gegen Gesetz zu sicheren Herkunftsstaaten 

    - Parteizentrale der Grünen von Menschenrechtsaktivisten besetzt

    Am Freitag will der Bundesrat entscheiden, ob die Balkanländer zu "sicheren Herkunftsstaaten" erklärt werden. Flüchtlingsaktivisten wehren sich nun dagegen. In Berlin haben sie die Parteizentrale der Grünen besetzt - und fordern die Partei auf, gegen das geplante Gesetz zu stimmen. Die Aktivisten sind in der Stadt offenbar keine Unbekannten.
  • Zwei Cannabis-Dealer im Interview 

    - "Großplantagen sprießen wie Pilze aus dem Boden"

    Mit Hanfsamen bei Oma im Garten hat alles angefangen. Inzwischen hat Peter eine eigene Cannabis-Plantage, die mehr abwirft, als er selbst verbrauchen kann. Auch sein Freund Daniel hat jahrelang gut als Dealer gelebt. Die beiden wissen, wo das meiste Gras herkommt - von den Plantagen vor der eigenen Haustür.
  • Bundesweiter Blitzer-Marathon 

    - Autofahrer: aufgepasst!

    Am Donnerstag müssen notorische Raser sich zusammennehmen: In ganz Deutschland findet ab 6.00 Uhr ein 24-stündiger Blitzermarathon statt - natürlich auch in Berlin und Brandenburg. Die meisten Kontrollstellen hat die Polizei schon vorab bekannt gegeben. Kritik an der Aktion kommt von der Polizeigewerkschaft: Der Blitzer-Marathon wirke nur kurzzeitig und die eingesetzten Beamten würden an anderer Stelle fehlen.
  • Das Ende der Trennung vor dem WC 

    - Ein Klo für alle

    Unisex-Toiletten sind weltweit in vielen Ländern üblich, in Berlin noch nicht. Vor allem in öffentlichen Gebäuden herrscht hier Nachholbedarf. Denn welche Tür sollen etwa Transgeschlechtliche nehmen, wenn nur die Wahl zwischen "für Männer" und "für Frauen" besteht? Nun wurde gleich in mehreren Rathäusern der Hauptstadt reagiert. Doch bis dahin war es ein langer Weg. Von Anke Werner
  • Radsport | Rekordversuch 

    - Voigt nimmt Stunden-Weltrekord in Angriff

    Es soll der spektakuläre Schlusspunkt unter eine große Karriere sein: Im schweizerischen Grenchen wird Jens Voigt am Donnerstag versuchen, den neun Jahre alten Stunden-Weltrekord im Radsport zu brechen. Zwar gilt der Berliner weder als Bahn- noch als Zeitfahrspezialist, Experten trauen ihm den Coup dennoch zu. 49,7 Kilometer sind zu schlagen.
  • Bilder aus der Region 

    - Spätsommer verzaubert Mark und Metropole

    Wenige Tage vor dem kalendarischen Herbstanfang beschert der Altweibersommer der Region noch einmal ganz viel Sonne und herrlich milde Temperaturen - Natur und Großstadt zeigen sich momentan von ihrer vielleicht schönsten Seite. 
  • Schluss mit dem Gezänk! 

    - Berliner und Schwaben proben den Spätzle-Frieden

    Die Geschichte der schwäbischen Migranten in der Hauptstadt ist voller Irritationen und Missverständnisse. Zuletzt liefen die Dinge etwas aus dem Ruder - gut, dass es nun am Donnerstag ein gemeinsames Spätzleessen in Kreuzberg geben soll. Schade nur, dass Wolfgang Thierse nicht dabei ist, findet Matthias Pohl.
  • Die Highlights der Art Week 2014 

    - Sie wächst und wächst und wächst

    Seit gestern sind Sie an keinem Winkel in Berlin mehr vor ihr sicher. An jeder Ecke kann sie Ihnen auflauern: die Kunst. Sechs Tage lang übernimmt die Berlin Art Week die Herrschaft. Und es werden nicht nur Kunstwerke verkauft, auf den Messen "ABC" und "Positions" – es gibt auch jede Menge Kunst zum Gucken. Marie Kaiser verrät, was Sie auf keinen Fall verpassen sollten.
  • Berlin Art Week in der Akademie der Künste 

    - Filmen und gefilmt werden

    Nam June Paik, Marina Abramociv oder Peter Campus - das sind die bekannten Namen der zentralen Ausstellung der Berlin Art Week. Das Motto: "Schwindel der Wirklichkeit". Auch die Nachwuchskünstler des Studiengangs Europäische Medienwissenschaft in Potsdam sind mit ihren Werken vertreten. Austragungsort ist die Akademie der Künste, rund 40 Exponate, die meisten davon Installationen, sind noch bis Ende des Jahres dort zu sehen.
  • ZhongDe Metal Group wirbt auf Alba-Trikots 

    - Albatrosse präsentieren chinesischen Trikotsponsor

    Das gab es bisher im deutschen Sport noch nicht. Ein chinesisches Unternehmen wird einer der Hauptgeldgeber eines deutschen Top-Teams. Alba Berlin hat die ZhongDe Metal Group als Trikotsponsor vorgestellt. Ein wahrer Geldsegen ist aber vorerst nicht zu erwarten.
  • Music Board wird GmbH 

    - Senat baut Berliner Musikszene um

    Berlin ist Musikhauptstadt, aber wirtschaftlich spielt dieser Bereich noch keine so große Rolle wie man angesichts der vielen Clubs und Künstler meinen möchte. Der Senat will hier weiter vorangehen und baut das sogenannte Music Board um. Aus der Stelle der 2012 berufenen Popbeauftragten wird eine GmbH, das Festival "Music Week" wird zudem umgekrempelt und findet im nächsten Jahr im Berghain statt. Von Christoph Reinhardt
  • Gericht hebt Eilentscheidung auf 

    - Taxi-Konkurrent Uber darf weitermachen - außer in Berlin

    Uber hat juristisch einen Etappensieg errungen. Ein Verbot im Eilverfahren wurde aufgehoben und damit darf das Unternehmen weiter private Fahrer per Smartphone-App vermitteln. Außer in Berlin. In der Hauptstadt gilt weiter das Uber-Verbot von April, doch im Oktober fällt auch hier ein Urteil über einen Einspruch. Und als ob Uber die neue Freiheit für seine App bereits erahnte: Das Unternehmen sucht Manager-Nachwuchs für seine Deutschlandgeschäfte.
  • Bekennerschreiben im Internet 

    - Fünf Farbattacken auf Berliner Parteibüros

    In der Nacht zum Montag haben Unbekannte die Büros mehrerer Parteien in Berlin mit Farbe beschmiert. Nach Angaben der Polizei gingen die Täter gegen ein CDU-Büro in Pankow, eine SPD-Geschäftsstelle in Lichtenberg und ein Büro der Grünen in Neukölln vor. Ein im Internet aufgetauchtes Bekennerschreiben legt nahe, dass es eine abgestimmte Aktion der linken Szene war.
  • Stöß, Saleh und Müller treten an 

    - Diese drei wollen Wowereit beerben

    Der Parteivorstand hat entschieden: Nachdem es zwischenzeitlich so aussah, als würde es noch einen vierten Bewerber für die Wowereit-Nachfolge geben, hat sich der Kreis nun wieder verkleinert. Dietmar Arnold, Chef der Berliner Unterwelten, hat nicht genügend Unterstützung von der SPD-Basis bekommen. Die Parteimitglieder können nun bis zum 18. Oktober per Briefwahl ihren Kandidaten küren.
  • Nach vier Tagen 

    - Flüchtlinge haben Thomaskirche verlassen

    Rund vier Tage harrten sie in der St.-Thomas-Kirche aus, nun sind die etwa 100 Flüchtlinge abgezogen - nach langen Verhandlungen, aber freiwillig. Wie Pfarrerin Claudia Mieth am Montagmorgen sagte, haben rund 30 der Flüchtlinge eine eigene Unterkunft gefunden. Weitere 61 habe die Gemeinde in anderen kirchlichen Einrichtungen untergebracht. Am Mittwoch wollen die Aktivisten erneut auf ihre Situation aufmerksam machen.
  • Polizeipräsident stellt Maßnahmenkatalog vor 

    - Berliner Polizei zieht Konsequenzen aus NSU-Pannen

    Die NSU-Mordserie hat Behördenfehler auch in Berlin offenbart, aus denen man jetzt lernen will. Polizeipräsident Kandt hat ein Maßnahmenpaket geschnürt. Wichtigstes Ziel: Behörden sollen in Zukunft rassistische Gewalt als solche erkennen. Von Christoph Reinhardt
  • Moses-Mendelssohn-Preis für Berliner Ahmad Mansour 

    - Vom Antisemiten zum Aufklärer

    Viele Berliner Juden haben Angst: Sie trauen sich nicht in Bezirke mit hohem Migrantenanteil. Zumindest verstecken sie dort ihre traditionelle Kopfbedeckung, die Kippa, und auch ihren Davidstern an der Halskette. Der Berliner Muslim Ahmad Mansour kämpft seit Jahren gegen den Antisemitismus - mit Schul- und Theaterprojekten. Dafür wurde er am Montag vom Berliner Senat geehrt. Von Jens Rosbach
  • Vor 50 Jahren besuchte Martin Luther King Ost-Berlin 

    - "Eine überwältigende Begegnung mit diesem Mann der Freiheit"

    Spontan und ohne Pass reiste der US-Bürgerrechtler Martin Luther King 1964 nach Ost-Berlin. Es war ein Coup, mit dem er die DDR-Behörden überraschte. Am Sonntag wurde in der Marienkirche am Alexanderplatz an den Besuch erinnert. An dem Festgottesdienst nahm auch Bundespräsident Joachim Gauck teil, der damals den Gottesdienst mit Martin Luther King selbst miterlebt hatte.
Thema

Jubiläum

55 Jahre Abendschau alter und neuer Look (Quelle: rbb)

55 Jahre Abendschau

Am 1. September 1958 wurde die Abendschau zum ersten Mal ausgestrahlt; 2013 feierte die traditionsreiche Informationssendung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ihr 55. Jubiläum.

70 Beiträge

Serien in der Abendschau

  • Ausflugstipps

  • Gleich nebenan

  • Die Sonntagsfrage

14 sehenswerte Routen mit dem Fahrrad

Abendschau-Archiv

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 15.09.2014 19:30

    +++ SPD berät Wowereit-Nachfolge +++ NSU Thema im Innenausschuss +++ Aufklärung über Bluthochdruck +++ Joachimstaler Straße – jetzt mit "h" +++ Serie: Mieten in Berlin +++ 96 Stunden Aktion in der Obdachlosenhilfe +++ Moderation: Sascha Hingst

    Stöß, Saleh und Müller (Quelle: dpa)

    SPD berät Wowereit-Nachfolge

    Seit Montag läuft der Countdown in der Berliner SPD zur Kür des nächsten Regierenden Bürgermeisters. Wer sich um die Nachfolge des scheidenden Regierungschefs Klaus Wowereit bewerben darf, hat der Landesvorstand am Montagnachmittag auf seiner turnusmäßigen Sitzung festgelegt.

    Ein Veranstaltungsplakat mit den Köpfen der mutmaßlichen Mitglieder einer Neonazi-Zelle hängt in Kassel neben dem Tatort, an dem 2006 Halit Yozgat getötetet wurde (Bild: dpa)

    NSU Thema im Innenausschuss

    Die NSU-Mordserie war am Montag Thema im Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses. Mehrere Bundestagsabgeordnete berichteten über die Erkenntnisse aus dem NSU-Untersuchungsausschuss.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Die Polizei sucht nach einem Mann, der Anfang Juni einen Steuerberater in Lichterfelde mit einem Messer lebensgefährlich verletzt hat +++ Unbekannte haben in der Nacht mehrere Parteibüros mit Farbe beworfen +++ Die Zahl der Hartz 4 Klagen ist zurückgegangen +++  

    Ein Arzt misst bei einem Patienten Blutdruck (Bild: imago-stock)

    Aufklärung über Bluthochdruck

    Franklin D. Roosevelt würde heute länger leben und auch Hemingway wäre älter geworden, wäre sein Blutdruck richtig eingestellt gewesen, sagt die Deutsche Hochdruckliga. Die Behandlung von Bluthochdruck habe sich in den letzten Jahrzehnten erheblich verbessert.

    Enstehung neuen Wohnraums im Berliner Bezirk Mitte. (Quelle: dpa)

    Serie: Mieten in Berlin

    Kein anderes Thema brennt den Berlinern so auf den Nägeln wie die Frage: Wie lange kann ich mir meine Wohnung noch leisten, woher kommt neuer, bezahlbarer Wohnraum? In acht Beiträgen beschreibt die neue Wochenserie aktuelle Missstände und sucht nach Lösungen jenseits ausgetretener Pfade.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Papst Franziskus unterstützt den „Marsch für das Leben“, der am Samstag durch das Zentrum Berlins führt +++ „Das Selbst in der heutigen Zeit“ ist das Thema einer neuen Ausstellung in der Auguststraße +++ 

    Bauarbeiter bringt Straßenschild "Joachisthaler Straße" an (Quelle: rbb)

    Joachimstaler Straße – jetzt mit "h"

    Dass Joachimstaler Straße und Joachimstaler Platz in Charlottenburg-Wilmersdorf bisher ohne „h“ geschrieben wurden, geht auf die Rechtschreibung von 1936 zurück. Das soll sich jedoch nun ändern.

    Die Jebensstraße, Foto: rbb

    96 Stunden Aktion in der Obdachlosenhilfe

    Die Obdachlosenambulanz in der Jebensstraße gegenüber vom Bahnhof Zoo ist die älteste Ambulanz für Wohnungslose in Berlin. Seit 1992 versorgt die Einrichtung der Caritas Obdachlose mit medizinischer Ersthilfe. Der rbb und seine Zuschauer wollen in einer "96-Stunden"-Aktion helfen, die Ambulanz zu modernisieren.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 14.09.2014

    Großkundgebung gegen Antisemitismus +++ Sommerinterview mit Sandra Scheeres +++ Nachrichten +++ Brandenburg-Wahl 2014 +++ Rückschau: Martin Luther King in Berlin +++ Die Sonntagsfrage +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Dieter Graumann (Quelle: dpa)

    Großkundgebung gegen Judenhass

    Unter dem Motto "Steh auf! Nie wieder Judenhass!" will der Zentralrat der Juden mit einer Großkundgebung am Brandenburger Tor ein Zeichen gegen Antisemitismus setzen. Hauptrednerin ist die Bundeskanzlerin, auch der Bundespräsident ist vor Ort. Zur Teilnahme hatten alle demokratischen Parteien aufgerufen.

    rbb-Sommerinterview: Heike Bettermann und Sandra Scheeres (r.) im Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum (Foto: rbb/Karo Krämer)

    Sommerinterview mit Sandra Scheeres

    Marode Schulen, Lehrermangel und kein Geld für Inklusion: das sind einige der Themen, mit denen sich Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) auseinandersetzen muss. Vielleicht nicht gerade der Traumjob, aber Scheeres hat sich Ziele gesetzt – beim Kitaausbau und beim Kinderschutz.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    Für etwa 100 Flüchtlinge und ihre Unterstützer in der Kreuzberger Thomaskirche gibt es offenbar eine Lösung +++ Am Alexanderplatz hat es erneut eine blutige Messerstecherei gegeben +++ Die Sanierung von Karstadt soll einem Insider zufolge gut 200 Millionen Euro kosten +++

    Wahl 2014 Brandenburg (Quelle: rbb / Anja Bischoff)

    Brandenburg hat gewählt

    Brandenburg hat gewählt. Zum ersten Mal durften auch 16- und 17-Jährige mitentscheiden und zwei Kreuze machen. Dabei war nicht die Frage: wer macht das Rennen, die spannende. Sondern eher: Mit wem wird die SPD weiter regieren?

    Symbolisches rotes Kreuz mit Kreide auf den Asphalt gemalt (Quelle: rbb)

    Was sagt Berlin zu Brandenburg?

    Auch wenn eine Landesfusion in weite Ferne gerückt ist, arbeiten Berlin und Brandenburg in vielerlei Hinsicht eng zusammen – nicht nur an der BER-Baustelle. Wie reagieren Berliner Landespolitiker auf die Wahlergebnisse in Brandenburg?

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    Vier Verletzte hat eine Massenschlägerei am Potsdamer Platz gefordert +++ "Das Beste - all inclusive“ - Unter diesem Motto hat die Stadtmission ihr großes Sommerfest gefeiert +++ 10 Jahre Chamäleon am Hackeschen Markt +++

    Der amerikanische Baptistenpfarrer und Bürgerrechtler Dr. Martin Luther King hält während einer Kennedy-Gedenkfeier zur Eröffnung der Berliner Festwochen in der neuen Philharmonie am Vormittag des 13.09.1964 eine Rede.(Quelle: dpa)

    Rückschau: Martin Luther King in Berlin

    50 Jahre ist es her, dass der amerikanische Bürgerrechtler Martin Luther King auf Einladung des Regierenden Bürgermeisters Willy Brandt das geteilte Berlin besuchte. Er begeisterte die Menschen, hielt bewegende Reden und besuchte überraschend auch den Osten der Stadt. Die Abendschau blickt zurück.

    Hans Joachim Blauert bäckt noch traditionelle Knüppel (Quelle: rbb)

    Sonntagsfrage - Wo ist der Knüppel?

    Die Ur-Berliner sterben aus. Keine neue Feststellung. Aber verbunden damit verschwindet irgendwann auch der Dialekt und eine Reihe von Traditionen. So auch beim Bäckerhandwerk. Noch vor einigen Jahrzehnten war neben der Schrippe ein anderes so genanntes Klein-Gebäck heiß begehrt. Ein Zuschauer hat uns mit der Suche danach beauftragt.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 13.09.2014

    +++ Wie gehts weiter mit den Flüchtlingen? +++ Flüchtlingshelfer werden bedroht +++ Nachrichten +++ Scheres reagiert +++ Einkauf unverpackt +++ Jüdisch-muslimische Initiative in Neukölln +++ Fangfrisches aus Kreuzberg +++ 3. Festival der Riesendrachen +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Flüchtlinge besetzen die Thomaskirche in Kreuzberg (Quelle: imago)

    Ausweichquartier für die Flüchtlinge

    Die etwa 100 Flüchtlinge und ihre Unterstützer, die seit Donnerstagabend mit der Besetzung der Kreuzberger Thomaskirche gegen die Asylpolitik demonstrieren und Bleiberechte fordern, müssen das Gotteshaus am Samstag verlassen. Die Kirche bietet ihnen jedoch ein Ausweichquartier an.

    Kartons mit Sachspenden stapeln sich am 05.10.2013 in Berlin vor dem Flüchtlingsheim in Hellersdorf. (Bild: dpa)

    Flüchtlingshelfer werden bedroht

    Die Lage um das Flüchtlinhsheim an der Carola-Neher-Straße scheint sich beruhigt zu haben. Monatelang hatten Rechtsextremisten dagegen angekämpft. Doch möglicherweise trügt der Schein. Denn plötzlich sehen sich die Flüchtlingshelfer der Initiative "Hellersdorf hilft" in Gefahr.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    In der Justizvollzugsanstalt Heidering in Großbeeren hat es gebrannt +++ Beim angeschlagenen Warenhauskonzern Karstadt stehen neue Tarifgespräche an +++ Kurz nach der Ankündigung ihres Börsengangs stellt die Berliner Start-up-Schmiede Rocket Internet offenbar seinen Aufsichtsrat um +++

    rbb-Sommerinterview: Sandra Scheeres im Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum (Foto: rbb/Karo Krämer)

    Vorgucker Sommerinterview mit Sandra Scheeres (SPD)

    Ihr Ressort ist breitgefächert: Bildung, Jugend, Wissenschaft und in allen Bereichen ist handlungsbedarf. Bessere Bezahlung für Wissenschaftliche Mitarbeiter, Eliminierung des Lehrkräftemangel an Schulen und Reduzierung des Personalmangels im Jugendschutz. Hier müssen schnelle Lösungen gefunden werden.

    Die Gründerinnen von Original Unverpackt (v. links): Milena Glimbovski und Sara Wolf (Foto: Anne Schönharting)

    Einkauf unverpackt

    Die Realisierung von Produktideen und Projekten kostet Geld. Immer mehr Macher betreiben dafür Crowdfunding. Sie sammeln auch über das erste Crowdfunding-Festival Europas "One Spark" viele kleine Einzelbeträge, um die nötige Summe zusammen zu bekommen. Wir stellen das Berliner Gründerinnen-Duo von "Original Unverpackt" vor, das es auch über Crowdfunding geschafft hat.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    In Friedrichshain ist am Morgen ein 23-Jähriger bei einer brutalen Atttacke schwer verletzt worden +++ In den frühen Morgenstunden haben Unbekannte einen Reklamekasten einer Bushaltestelle angezündet +++ Hertha BSC verliert gegen Mainz mit 1:3 +++

    Jüdisch-muslimische Initiative in Neukölln

    Laut Daniel Alter, Anitisemitismusbeauftragter der Jüdischen Gemeinde, ist Neukölln aufgrund der vielen Muslime eine Gegend, die man als Jude besser nicht betreten sollte. Die Initiative „Salaam Schalom Neukölln“ will dagegen halten: Sie arbeitet für ein friedliches Zusammenleben von Menschen aller Religionen und Kulturen im Bezirk.  

    Fisch steht in der Karwoche traditionell ganz oben auf dem Speiseplan (Bild: DPA)

    Gleich nebenan - Fisch Schmidt

    Berlins ältestes Fischfachgeschäft ist diesmal unser Ziel. Vor 106 Jahren machte Großvater Schmidt, der von der Ostseeküste nach Berlin kam, den Laden auf. Später übernahmen ihn die Nachfahren. Und dann die Azubis, die daraus auch wieder ein Familienunternehmen machten. Ein Laden mit langer Tradition.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 12.09.2014

    +++ Flüchtlinge besetzen Kreuzberger Thomaskirche +++ BER-Untersuchungsausschuss +++ Nachrichten +++ Verbraucherreport 2014 +++ KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst +++ Berliner Märkte: Grießmühle +++ Ausfluggstipp: Brandenburg an der Havel +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Flüchtlinge vor der Thomaskirche in Kreuzberg (Quelle: imago)

    Flüchtlinge besetzen Kreuzberger Thomaskirche

    Ehemalige Flüchtlinge vom Oranienplatz, die zuletzt die Unterkunft in der Gürtelstraße räumen mussten, halten seit Donnerstag gemeinsam mit Unterstützern die Kreuzberger Thomaskirche besetzt. Trotz Aufforderung zu gehen, wollen die Besetzer bleiben.

    Der Architekt Meinhard von Gerkan

    BER-Architekt vor Untersuchungsausschuss

    Ein prominenter Gast wurde am Freitag vor dem Untersuchungsausschuss zum Flughafendesaster erwartet: Stararchitekt Meinhard von Gerkan. Sein Büro war für die Planung des BER verantwortlich. Kurz nach der Verschiebung der Eröffnung wurde ihm der Auftrag entzogen.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    Innensenator Henkel begrüßt Betätigungsverbot für Terrormiliz Islamischer Staat +++ Neben dem Bettenhaus der Charité ist der Grundstein für den neuen OP- und Intensivmedizin- Trakt gelegt worden +++ Polizei registriert im ersten Halbjahr einen deutlichen Anstieg von politisch motivierten Gewaltdelikten +++

    Kühlregal im Supermarkt (Quelle: imago)

    Was der Kunde nicht weiß...

    Wer gesunde und hochwertige Lebensmittel kaufen will, der muss gut informiert sein. Die Verbraucherschutzorganisation "foodwatch" hat nachgefragt: Welche Sorgen haben Verbraucher beim Einkauf, welche Angaben sind ihnen wichtig?

    Ein Flugzeug-Installation im Kesselhaus des KINDL (Foto: Jens Ziehe)

    Zentrum für zeitgenössische Kunst eröffnet

    In Neukölln eröffnet am Samstag das neue Zentrum für zeitgenössische Kunst in der alten Kindl-Brauerei. Das große Kesselhaus wird zum ersten Ausstellungs- und Landeplatz einer ungewöhnlichen Installation des Schweizer Künstlers Roman Signer.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Ein 66-jähriger Mann gesteht jahrelangen Missbrauch +++ Die persönlichen Erinnerungen von 1989 können noch bis Samstag digital konserviert werden +++ Bauarbeiten an den S-Bahngleisen zwischen Wannsee und Griebnitzsee sind beendet +++

    Nächtliches Stöbern auf dem "Mühlenmarkt" (Quelle: rbb)

    Berliner Märkte - Griessmühle

    Märkte gibt es viele in der Hauptstadt, doch bei welchen lohnt sich der Besuch besonders? Zum Beispiel beim "Mühlenmarkt". Der Flohmarkt befindet sich auf dem Gelände eines angesagten Neuköllner Clubs "Griessmühle" und bietet eine anregende Mischung aus bummeln, stöbern und Nachtleben.

    Dom in Brandenburg an der Havel (Bild: dpa)

    Ausflugstipp - Türmetag in Brandenburg an der Havel

    Aus Anlass des Tages des offenen Denkmals besuchen wir Brandenburg an der Havel. 21 Türme dürfen die Besucher hier besteigen, von denen viele sonst verschlossen sind. Die Abendschau klettert auf ausgewählte Türme, erzählt Geschichten und zeigt die Ausblicke von oben auf die alte Stadt Brandenburg und die Umgebung.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 11.09.2014

    Fahrpreiserhöhung bei Bus und Bahn +++ Karstadt Aufsichtsratssitzung +++ Nachrichten +++ Max-Planck Gymnasium bleibt +++ Start-up-Monitor +++ Berliner Märkte: Boxhagener Platz +++ Kampf vorm Gorki-Theater +++ Wetter +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Passanten steigen in Berlin in einen Bus. (Quelle: dpa)

    Fahrpreise für Bus und Bahn sollen steigen

    Die Fahrpreise im Nahverkehr in der Region könnten zum 1. Januar wieder teurer werden. Wenn der Aufsrichtsrat des Verkehrsverbundes Berlin Brandenburg Anfang Oktober zustimmt, werden die Ticketpreise um etwa 2,3 Prozent steigen.

    Fußgängerampel vor der Karstadt-Filiale am Hermannplatz im Berliner Bezirk Kreuzberg (Quelle: dpa)

    Ist Karstadt noch zu retten?

    Am Donnerstag kam der Aufsichtsrat der kriselnden Kaufhauskette zusammen - zum ersten Mal, nachdem der Tiroler Immobilieninvestor René Benko das Ruder übernommen hat. Während alle Welt auf ein Konzept für die Zukunft der Warenhauskette wartet, fürchten auch Mitarbeiter in Berlin und Potsdam um ihre Jobs.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    Einen Monat nach einer bundesweiten Kinderpornografie-Razzia ermittelt die Berliner Staatsanwaltschaft in 21 Fällen +++ Denkmalgeschützte Gebäude des Kindernotdienstes in Kreuzberg frisch saniert +++  

    Max-Planck Gymnasium bleibt

    Eine böse Überraschung ereilte Lehrer und Schüler des Max-Planck-Gymnasiums in Mitte zum Schuljahresbeginn: Ihre Schule soll trotz guter Ergebnisse und vieler Anmeldungen geschlossen werden. Der Bezirk muss sparen, besonders im Schulbereich. Jetzt formiert sich breiter Protest gegen die Pläne. 

    Startup-Monitor 2014

    Rund 5000 Startups gibt es in Deutschland. Als Mittelstand von morgen begreift sich die aufstrebende Branche und fordert bessere Rahmenbedingungen. Der Bundesverband Deutsche Startups hat am Donnerstag die Untersuchungsergebnisse zur Gründerszene vorgestellt.

    "Mr. Spock" liegt an einem Stand auf dem Flohmarkt am Boxhagener Platz (Quelle: dpa)

    Berliner Märkte - Boxhagener Platz

    In unserer Wochenserie stellen wir ganz besondere Märkte vor, bei denen sich der Besuch lohnt. Diesmal geht’s zum Boxhagener Platz in Friedrichshain. Jeden Sonntag treffen sich hier Kleinfamilien, Trödelexperten, Hipster und Touristen auf einem bunten Flohmarkt.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    Mit einer länderübergreifenden Großrazzia ist der Polizei ein Schlag gegen einen Drogenring gelungen +++ Diskus-Olympiasieger Robert Harting hat im Training einen Kreuzbandriss im linken Knie erlitten +++ Gullydeckel-Prozess beginnt vor dem Landgericht mit Geständnissen +++

    "Erotic Crisis" (Quelle: Maxim Gorki Theater / Esra Rotthoff)

    Neue Spielzeit im Gorki-Theater

    Am Festungsgraben 2 in Mitte, im kleinsten Staatstheater Berlins, beginnt am Freitag die neue Spielzeit. Gerade wurde das Maxim Gorki als Theater des Jahres ausgezeichnet. Das macht neugierig auf die Stücke, die das Haus präsentieren wird. Die Abendschau kann schon jetzt einen Blick drauf werfen.

    Drachen am Himmel über dem Tempelhofer Feld

    Das Wetter

    Für den Herbst ist es laut Kalender noch zu früh. Und für den Sommer schon zu spät? Aber für alle Drachenfans wirds Zeit. 60.000 Menschen lassen am Sonnabend ihre Riesendrachen auf dem Tempelhofer Feld steigen.  

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 10.09.2014 19:30

    +++ Juwelier am Ku'damm überfallen +++ Dänische Königin in Berlin +++ Urteil nach Brandanschlag +++ Live von der Bertelsmann-Party 2014 +++ Das BER-Pannenquartett +++ Berliner Märkte: Ökomarkt Kollwitzplatz +++ Berlin wird zur Bühne für Literatur +++ Kammermusik goes cool +++

    Übriggebliebene Preisschilder des gestohlenen Schmuckes (Quelle: rbb)

    Juwelier am Ku’damm überfallen

    Zwei Unbekannte haben am Mittwoch ein Juweliergeschäft am Kurfürstendamm überfallen. Die Räuber bedrohten die drei Angestellten mit einer Schusswaffe und besprühten diese mit Pfefferspray, sagte ein Polizeisprecher dem rbb. Danach entwendeten die Täter aus den Auslagen und Vitrinen Schmuck, bevor sie flüchteten.

    Königin Margrethe II. von Dänemark und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) gehen am 10.09.2014 in Berlin über den Pariser Platz zum Brandenburger Tor. (Quelle: dpa)

    Dänische Königin in Berlin

    Nach der Eröffnung der Wikinger-Ausstellung im Martin-Gropius-Bau hat sich die dänische Königin Margarethe II. am Mittwoch ins Goldene Buch der Stadt eingetragen. Außerdem besuchte sie das Brandenburger Tor und das Ägyptische Museum auf der Museumsinsel.

    Illustration: Rechtssprechung, Gerechtigkeit - Die Statue einer Justitia (Bild: imago)

    Urteil nach Brandanschlag

    Nach einem Brandanschlag auf eine Notunterkunft für Flüchtlinge in Berlin-Köpenick sind die beiden Täter verurteilt worden. Gegen einen 21-Jährigen ergingen vier Monate Haft auf Bewährung. Er muss außerdem 100 Stunden soziale Arbeit leisten.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Technische Verbesserungen nach doppeltem Ausbruch aus der JVA Moabit +++ Europaweite Razzia gegen Passfälscher auch in Berlin +++ Aktionstag gegen Suizid +++

    Live von der Bertelsmann-Party (Quelle: rbb)

    Live von der Bertelsmann-Party 2014

    Bei der "Bertelsmann Party 2014" dreht sich am Mittwoch in Berlin alles um die Vielfältigkeit des internationalen Medienkonzerns. Mehr als 600 Gäste aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sind in die Berliner Repräsentanz geladen.

    BER-Pannenquartett (Quelle: rbb)

    Das BER-Pannenquartett

    Die Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus hat am Mittwoch eine Bilanz ihrer Arbeit im BER-Untersuchungsausschuss gezogen. Ein Großteil der BER-Probleme sei entstanden, weil die Flughafengesellschaft schlecht organisiert sei, sagte Andreas Otto, baupolitischer Sprecher der Partei.

    Kollwitzplatz in Berlin-Pankow (Quelle: dpa)

    Berliner Märkte - Ökomarkt Kollwitzplatz

    Öko ist hip. Das merkt man nirgendwo besser als beim Ökomarkt am Kollwitzplatz. Hier kommen Touristen, Hipster, Kiezbewohner und die Öko-Schickeria zusammen, um sich Gesundes und Umweltbewusstes zu kaufen.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Ehemaliger Stasimitarbeiter darf aus Stasi-Unterlagen-Behörde versetzt werden +++ Aufruf zur Abgabe von Fundstücken der Berliner Nikolaikirche +++ Senat erfasst Straßenschäden per Film +++ IFA zieht positive Bilanz +++ Ausstellung zu Pasolini im Gropius-Bau +++  

    Symbolbild Bücherregal (Quelle: Imago)

    Berlin wird zur Bühne für Literatur

    Zum Start des Internationalen Literaturfestivals treten über 100 Vorleser in der Stadt auf. Sie lesen Döblin vor dem Gefängnis in Tegel, Proust in Kreuzberg, Kleist am Wannsee oder Selbstgeschriebenes in der Ringbahn. Die Abendschau hört zu und zeigt, wie Berliner und Touristen auf die ungewöhnliche Aktion reagieren.

    Ein Musiker spielt auf einem Cello (Bild: dpa)

    Kammermusik goes cool

    Am Dienstag hat das erste Kammermusikfestival Berlin begonnen. Die Idee: Kammermusik entstauben! Denn die hat oft ein etwas spießiges Image. Junge Musiker zeigen, wie man heute junge Leute für klassische Musik begeistert.