Die Sendung im Detail

Serie

Abendschau vor 25 Jahren

Logo "Berliner Abendschau" vor 25 Jahren, 2013 (Quelle: rbb)

Berliner Abendschau vom 22.07.1989

Der Jahrestag des Mauerfalls ist Anlass, zurückzuschauen in den Alltag der geteilten Stadt vor 25 Jahren aus der Perspektive der "Berliner Abendschau". Die Sendungen der letzten Monate des alten West-Berlin erzählen von politischen Scharmützeln, gesellschaftlichen Themen, kulturellen Höhepunkten und von eher kleinen Freuden und Dramen.

Sommerinterviews mit dem Senat

Service

Abendschau App auf einem Smartphone, Quelle: Jörg Pitschmann

Die Abendschau als App

Fernsehen live von unterwegs, aktuelle Meldungen, Verkehr, Wetter und als Zuschauer sogar die Sendung mitgestalten - Die kostenfreie App der Abendschau macht's ab sofort möglich.
Einfach für iPhone oder Android herunterladen!

Das Wetter in Berlin

  • Heuteheiter28 °C
  • DOwolkig, Gewitter25 °C
  • FRwolkig, leichter Regen23 °C
  • SAheiter29 °C
  • SOwolkig, Gewitter29 °C
  • MOwolkig, Gewitter25 °C
  • DIwolkig, Regenschauer25 °C
Wetterkarte und Aussichten

Im Parlament

Social Media

Nachrichten aus Berlin

RSS-Feed
  • Berlins Polizei und die pro-palästinensischen Demos 

    - Keine Flaggenverbrennungen, keine Hasstiraden

    Überwiegend Palästinenser protestieren derzeit in Berlin gegen die Bombardierung des Gazastreifens durch Israel. Der israelische Botschafter in Berlin beklagt einen wachsenden Hass gegen Israel und verlangt Hilfe. Die Berliner Polizei hat derweil eine antijüdische Parole verboten, die auf einer Demo skandiert wurde. Ute Schuhmacher über die polizeiliche Gratwanderung, das Recht auf Demonstration zu schützen, und doch Volksverhetzung sowie Beleidigungen nicht durchgehen zu lassen.
  • Umleitung über die Landstraße Richtung Magdeburg  

    - Autobahn zwischen Wollin und Ziesar gesperrt

    Die Hitze setzt dem Asphalt zu, macht ihn weich und sorgt für Risse und Wellen. Auf der A2 Richtung Magdeburg zwischen Wollin und Ziesar ist ein Stück so schwer geschädigt, dass die Autobahn dort derzeit gesperrt ist. Erst am Nachmittag soll hier der Verkehr wieder rollen. Bis dahin wird der Verkehr über die Landstraße umgeleitet.
  • Schwerlasttransport 

    - Tunnelbohrmaschine "Bärlinde" durchquert die Stadt

    Vom Berliner Alexanderplatz bis zum Hauptbahnhof soll in ein paar Jahren die U-Bahnlinie 5 fahren.  In den nächsten Monaten muss die Riesen-Tunnel-Bohrmaschine mit dem Namen "Bärlinde" noch eine Röhre in den Berliner Untergrund graben. Dafür braucht sie unter anderem ein riesiges neues Schneidrad. Das wurde in der Nacht auf Mittwoch einmal quer durch Berlin transportiert.
  • Urteil bedeutet keine "generelle Freigabe" 

    - Richter erlauben Schmerzpatienten Cannabis-Anbau

    Erstmals hat ein Gericht in Deutschland den Eigenanbau von Cannabis für chronisch Kranke in drei Klagefällen erlaubt - als "Notlösung". Zwar ist das Urteil eine Einzelfall-Entscheidung, doch es könnte als Präzedenzfall weitere Klagen nach sich ziehen - und auch für Brandenburg und Berlin relevant werden, wo Cannabis die am weitesten verbreitete illegale Droge ist.
  • Wo junge Menschen gerne wohnen 

    - Zentral gelegen und die Kneipe ums Eck

    Zu Fuß zum Supermarkt, die Party nicht weit weg: Am stärksten zieht es junge Menschen in Berlin an den Görlitzer Park in Kreuzberg und den Weinbergspark in Mitte: Ein Immobilienentwickler hat statistische Daten von sieben Großstädten analysiert - und sagt steigende Mieten voraus.
  • "Notes of Berlin"-Regisseurin Mariejosephin Schneider im Gespräch 

    - "Wir trauen der Stadt ganz schön was zu"

    Für ihren Abschlussfilm an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) verfilmt Mariejosephin Schneider das Erfolgsblog "Notes of Berlin" – und jeder kann sich daran beteiligen. Im Interview mit rbb online spricht die Regisseurin und gebürtige Berlinerin über die Grundidee, den Charme der Notes und ihre Hoffnungen für den fertigen Film.
  • Geschichten hinter den Zetteln 

    - Kultblog "Notes of Berlin" soll zum Kinofilm werden

    Kaum ein Ort in Berlin, an dem nicht wild klebende Zettel zu finden sind: Warnungen im Treppenhaus vor Partys, Mahnungen an Autoscheiben, Partnergesuche in Supermarkteingängen. Das Kultblog "Notes of Berlin", das die Zettelwirtschaft der Hauptstadt tagtäglich ins Netz stellt, soll nun zur Basis eines Kinofilms werden.
  • Überall gilt Warnstufe 5  

    - Brandenburg ruft höchste Waldbrandstufe aus

    Größte Hitze, sengende Sonne und kein Regen - in Brandenburg herrscht überall die höchste Waldbrandwarnstufe. Seit Dienstag weist das Landwirtschaftsministerium für alle Landkreise die seit Jahresbeginn eingeführte neue Stufe 5 aus. Damit gilt nun im ganzen Land: Parken im und am Wald verboten. Gesperrt ist der Wald aber noch nicht.
  • Aufstieg und Fall des "Bel Ami" 

    - Luxus, Erotik und Prominenz - bis zur Steuerprüfung

    Es ist die Geschichte von "Deutschlands edelstem Nachtclub", wie ihn der "Playboy" nannte, und seinem Besitzer Detlef Uhlmann. Im Berliner "Bel Ami" soll es die schönsten Frauen, die reichsten Männer und den teuersten Champagner gegeben haben. 30 Jahre lang - bis der Laden plötzlich dichtgemacht und Uhlmann verhaftet wird. Doch der Bordell-Besitzer will nicht aufgeben und kämpft um den Club und seine Familie. Von Nicola Graef
  • Diese Clubs stehen für das legendäre Berliner Nachtleben 

    - Die bekanntesten Elektro-Clubs der Hauptstadt

    Ganze Flugzeuge voll Feierwütiger kommen Wochenende für Wochenende nach Berlin, um das zu erleben, was die Stadt seit vielen Jahren weltweit zur Legende gemacht hat: das einzigartige Nachtleben. Ein Streifzug durch die wichtigsten Clubs.
  • Serie | Teil 2 | Öffentlicher Dienst in Berlin 

    - Eine Phantasiezahl für den Stellenabbau

    Einhunderttausend. Seit Jahren spukt diese Zahl durch die Berliner Behördengänge. Auf 100.000 Vollzeitbeschäftige soll Berlin seinen Verwaltungsapparat reduzieren - von ehemals doppelt so vielen. Erreicht ist dieses Ziel bis heute nicht, zaghaft wird es inzwischen in Frage gestellt. Woher aber kam diese Zahl und macht sie überhaupt Sinn? Von Ute Schuhmacher
  • Schwaben-SPD lädt ihn zu Gedenkveranstaltung ein 

    - Thierse darf doch im Land der Wecken sprechen

    Die Schwaben sind nicht alle gleich. Das ist für Alt-Bundestagspräsident Wolfgang Thierse die aktuelle Erkenntnis aus dem Streit um seinen Lehrsatz "In Berlin sagt man Schrippe!" Der bärtige Sozialdemokrat hatte mit seiner sehr lauten Anti-Wecken-Meckerei vor Monaten bei den Schwaben für Empörung gesorgt und sollte darum nach dem Willen der CDU/FDP-Opposition in Stuttgart nicht mehr über die Wendezeit reden. Die SPD aber will Thierse nun doch reden lassen.
  • Rund 50 Millionen Euro benötigt 

    - Berliner Feuerwehrautos bald veraltet

    Überalterte Fahrzeuge und kein Geld für neue Technik: Der Zustand der Ausrüstung bei der Berliner Feuerwehr ist teilweise in einem beklagenswerten Zustand. Das geht aus einer parlamentarischen Anfrage hervor. Die eingeplanten Ausgaben reichen laut Verwaltung nicht aus.
  • Sommerinterview mit Berlins Regierendem Bürgermeister Wowereit 

    - "Ich kann die Ungeduld verstehen"

    Ob Olympiabewerbung, fehlendes Vertrauen der Bürger in den Regierungschef oder das Dauerthema BER: Im Sommerinterview mit der rbb Abendschau stellte sich Klaus Wowereit den Fragen hoch über den Dächern Berlins. Hier hat er nochmal das wichtigste Ziel seiner Regierungsarbeit bekräftigt: das Projekt BER "zügig zu Ende zu bringen". Immerhin geben viele Berliner dem Senats-Chef die Schuld an dem Debakel um den neuen Flughafen.
  • Fußball | Hertha, Union, Cottbus 

    - Wechselbörse 2014 - wer geht, wer kommt, wer bleibt?

    Vor der neuen Saison findet wieder das alljährliche Stühlerücken statt. Die Fußball-Vereine schauen sich auf dem Transfermarkt nach Verstärkungen um. Wen die Top-Clubs aus Berlin und Brandenburg verpfllichten beziehungsweise schweren Herzens ziehen lassen müssen, fassen wir in unserer Wechselbörse zusammen.
  • Nach pro-palästinensischen Demos in Berlin 

    - Polizei verbietet umstrittene anti-israelische Parole

    Nach mehreren Demonstrationen gegen die Bombardierung des Gazastreifens ermitteln nun die Behörden wegen des Verdachts auf Volksverhetzung. Bei den Protesten sollen Teilnehmer antisemitische Parolen skandiert haben. Zuletzt gingen Montagabend vor der israelischen Botschaft etwa 300 Menschen auf die Straße. Kurz darauf kam es zu Festnahmen.
  • Interview mit Viadrina-Präsident Gunter Pleuger  

    - "50 Jahre öffentlicher Dienst müssen reichen"

    Klein, international und voller Frische: Die Viadrina in Frankfurt (Oder) sticht aus der Hochschullandschaft hervor. Nach sechs Jahren an der Spitze der Europauniversität setzt sich Gunter Pleuger nun zur Ruhe. Im Interview mit dem rbb spricht er über seine Arbeit als Präsident, die Zusammenarbeit mit Polen und ein Versprechen an seine Frau.
  • Auszeichnung für deutsch-polnische Verständigung 

    - Irena Lipowicz erhält Viadrina-Preis

    Günter Grass hat ihn schon, Volker Schlöndorff auch - und nun bekommt ihn Irena Lipowicz. Die ehemalige Beauftragte Polens für deutsch-polnische Angelegenheiten erhält den Viadrina-Preis 2014. Die Universität in Frankfurt (Oder) ehrt damit jährlich Persönlichkeiten, die sich um die Verständigung der beiden Länder verdient gemacht haben.
  • "Weder finanziell noch ökologisch sinnvoll" 

    - Berliner Grüne gegen Rückkauf des Gasnetzes

    Die Sommerferien bieten derzeit Gelegenheit, um sich vor wichtigen Entscheidungen in Stellung zu bringen: So haben die Berliner Grünen am Montag zum Gespräch über die Gasnetzvergabe des Senats geladen, über die nach der Sommerpause im Abgeordnetenhaus entschieden werden soll. Die geladenen Experten waren - wenig überraschend - gegen die Rekommunalisierung.
  • Feierstunde im Berliner Bendlerblock 

    - Gedenken an die Widerstandskämpfer vom 20. Juli 1944

    Vor 70 Jahren verübten Claus Schenk Graf von Stauffenberg und seine Gefolgsleute das Attentat auf Adolf Hitler. Der Versuch scheiterte zwar, doch in einer Feierstunde im Ehrenhof des Berliner Bendlerblocks erinnerte Bundespräsident Gauck daran, welche nachfolgenden politischen Wirkungen ab diesem Tag folgten.
Thema

Jubiläum

55 Jahre Abendschau alter und neuer Look (Quelle: rbb)

55 Jahre Abendschau

Am 1. September 1958 wurde die Abendschau zum ersten Mal ausgestrahlt; 2013 feierte die traditionsreiche Informationssendung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ihr 55. Jubiläum.

64 Beiträge

Serien in der Abendschau

  • Ausflugstipps

  • Gleich nebenan

  • Berlin von A-Z

14 sehenswerte Routen mit dem Fahrrad

Abendschau-Archiv

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 21.07.2014 19:30

    Nahostkonflikt in Berlin +++ Umwandlungsverbot für Mietwohnungen +++ Bürgeramt: Ohne Termin läuft nichts +++ Bafög wird erhöht +++ Tennisförderer Eberhard Wensky beigesetzt +++ Paddeln in Berlin: Treptower Spreetour Richtung Osthafen

    Palästinenser und Sympatisanten demonstrieren in Berlin am Abend des 12.07.2014 gegen die Angriffe Israels auf den Gazastreifen (Bild dpa)

    Nahostkonflikt in Berlin

    In Schmargendorf, unweit der israelischen Botschaft, protestieren rund 300 Demonstranten gegen Israel. Viele hier fürchten um ihre Angehörigen im Gazastreifen, wo israelisches Militär gegen die palästinensische Hamas vorgeht. Auch zahlreiche Zivilisten werden dort getötet.

    Ein Umzugskarton in einem leeren Zimmer (Bild: imago)

    Mietwohnungen erhalten

    Gegen die Umwandlung von Mietwohnungen in Eigentumswohnungen protestieren Radler aus Mieterinitiativen in Kreuzberg und Neukölln. Die Demonstrationstour startet am Kottbusser Tor in Richtung Herrmannplatz und führt zu etlichen betroffenen Häusern.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    Ein Brand in einem Tunnel nahe dem Ostbahnhof in Berlin hat den S-Bahn-Verkehr zeitweise erheblich behindert +++ In Lichtenberg ist eine Frau von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden

    Menschen laufen in das Bürgeramt am Rathaus Wedding in der Müllerstraße (Quelle: dpa)

    Termin beim Bürgeramt

    Schnell geht in den Berliner Bürgerämtern zurzeit gar nichts. In Kreuzberg stehen die Menschen bereits gegen 7 Uhr morgens Schlange: Im letzten Jahr hat etwa die Hälfte der Berliner Bezirke die offenen Bürgersprechstunden abgeschafft.

    Ein Antrag auf Ausbildungsförderung (Bafög) (Bild: dpa)

    BAföG wird erhöht

    Im Wintersemester 2016/17 greift die BAföG-Reform. Damit steigt der monatliche Bedarfssatz um sieben Prozent. Der Höchstsatz, den Studenten beziehen können, erhöht sich von 670 auf 735 Euro. Die letzte Erhöhung liegt bereits vier Jahre zurück.

     

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    Mit den Bildern einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach zwei Männern, die einen Kiosk in Wilmersdorf überfallen haben sollen +++ Die Supermarkt-Kette Edeka hat vor Scherben in Gläsern mit eingelegten Champignons gewarnt

     

    Schüler unternehmen eine Paddeltour auf dem Nottekanal (Quelle: dpa)

    Serie - Paddeln in Berlin

    Für 20 Euro pro Person können Paddelfreunde an geführten Kanutouren teilnehmen. Los geht es in der Nähe der Insel der Jugend. Hier ruht die Spree fast wie ein See. Stromabwärts wird es rauer zugehen, denn die Spree ist eine Bundeswasserstraße.

    Schattenspiel beim Trainíng für Damentennis (Bild: dpa)

    Eberhard Wensky beigesetzt

    Seit 1969 war Eberhard Wensky Klubdirektor beim LTTC Rot-Weiß, zehn Jahre später holte er die German Open nach Berlin und machte das Turnier zu einem internationalen Ereignis. Finanziert wurde das umstrittene, üppige Millionenprojekt mit Steuergeldern.

    Drei junge Badegäste schwimmen mit einer Luftmatratze über einen Badesee (Quelle: dpa)

    Das Wetter

    Am Dienstag viel Sonne, im Verlauf Quellwolken, nachfolgend vor allem nach Süden hin ganz vereinzelt Schauer oder Gewitter nicht ausgeschlossen, meist aber trocken. Maximal 27 bis 30°C, in Berlin 28 bis 30°C. Mäßiger, im Norden zeitweise auch frischer und recht böiger Nordostwind.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 20.07.2014 19:30

    Jahrestag: 70 Jahre Operation Walküre +++ Klaus Wowereit im Abendschau-Sommerinterview +++ Auf der Suche nach Abkühlung +++ Aus für den Flohmarkt am Mauerpark? +++ Sonntagsfrage: Wer ist der älteste Berliner?

    Reichsmarschall Hermann Göring zeigt die nach dem missglückten Attentat auf Hitler zerstörte Baracke (Bild: DPA)

    Jahrestag - 70 Jahre Operation Walküre

    Ihr erklärtes Ziel: das Ende der nationalsozialistischen Herrschaft. Dafür plante eine Gruppe Wehrmachtsoffiziere um Claus Schenk Graf von Stauffenberg die Ermordung Adolf Hitlers.

    Sommerinterview mit Klaus Wowereit (Quelle: rbb/ Manuel Tanner)

    Klaus Wowereit im Abendschau-Sommerinterview

    Neun Wochen lang verabschiedet sich das Abgeordnetenhaus in die Sommerpause. Zeit für ausführliche Gespräche mit den Mitgliedern des Berliner Senats. Diesmal hat die Abendschau den Regierenden Bürgermeister getroffen – mitten in der Stadt.

    Auf der Suche nach Abkühlung

    Bei hochsommerlichen Temperaturen von weit über 30 Grad hat es die Menschen am Sonntag wieder in die Strand- und Freibäder gezogen. Lange Schlangen waren das Ergebnis. Doch wegen der verlockenden Abkühlung im Wasser haben sich die Berliner davon nicht abschrecken lassen.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten

    +++ Wegen technischer Probleme wird das neue Hauptgebäude des Bundesnachrichtendienstes erst 2017 bezogen +++ Islamistischer Kämpfer aus Berlin in Syrien getötet +++ Bauarbeiten an der U-Bahnlinie U7: Pendelverkehr zwischen Grenzallee und Rudow

    Menschen an Marktständen auf dem Flohmarkt im Berliner Mauerpark (Quelle: imago)

    Aus für den Flohmarkt am Mauerpark?

    Ein Besuch auf dem Flohmarkt am Mauerpark - für viele ein sonntägliches Muss. Doch nun wurde den Betreibern gekündigt. Der Vermieter will das Konzept neu ausschreiben. Sechs Bewerber soll es bereits geben.

    Sonntagsfrage - Wer ist der älteste Berliner?

    Am 27. April 1907 erblickt Fritz Koch das Licht der Welt und macht seinen ersten Atemzug. Es ist das Jahr, in dem das Baden im Wannsee endlich erlaubt wird und das Hotel Adlon unter den Linden seine Pforten öffnet. Das Deutsche Reich wird noch von Kaiser Wilhelm II. regiert.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 19.07.2014 19:30

    Sky Art Event: Lichtskulpturen am Nachthimmel +++ Fußballboom nach WM-Sieg +++ Serie 20. Juli: Auf den Spuren des Widerstandes +++ Hochsicherheitslabor zur Erforschung gefährlicher Viren +++ Wowereit äußert sich zu möglicher Nachfolge +++ Gleich nebenan: Confiserie Orientale

    Schüler spielen Fußball auf dem Schulhof (Quelle: dpa)

    Fußballboom nach WM-Sieg

    Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft drängt es den Nachwuchs in die Fußballcamps und Vereine. Profitiert der Fußballverband davon? In der Abendschau haben wir genau über diese Frage mit Oliver Minow von der Fußball-Talentschmiede gesprochen.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    35-Jähriger im Plötzensee in Wedding ertrunken +++ Rettungsschwimmer bewahren zwei Kinder am Tegeler See vor dem Ertrinken +++ Zwei Verletzte nach Unfall auf Avus +++ Internationaler Kongress der Zeugen Jehovas im Olympiastadion

    Serie 20. Juli - Auf den Spuren des Widerstandes

    Am Samstag hat die Stadtralley "Widerstand im Nationalsozialismus" stattgefunden, veranstaltet von der Stiftung 20. Juli. Mit dabei waren unter anderem Jonathan von Moltke und Pauline von Breitenbuch, Nachkommen prominenter Mitglieder des Widerstands gegen den Nationalsozialismus im Dritten Reich.

    Ein Virologe arbeitet Hochsicherheitslabor des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin. Quelle: dpa

    Hochsicherheitslabor zur Erforschung gefährlicher Viren

    Das neue Hochsicherheitslabor des Robert-Koch-Instituts an der Seestraße in Berlin-Wedding wird voraussichtlich Ende des Jahres fertiggestellt. Es wird ein Labor mit der höchstmöglichen Sicherheitsstufe sein und der Erforschung gefährlicher Viren wie etwa dem Ebola-Virus oder aber auch der Diagnostik noch unbekannter Viren wie damals bei SARS dienen.

    Sommerinterview mit Klaus Wowereit (Quelle: rbb/ Manuel Tanner)

    Wowereit äußert sich zu SPD-Machtkampf

    Im Rahmen des Sommerinterviews mit dem rbb hat sich Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) gelassen über den Machtkampf zwischen dem SPD-Landesvorsitzenden Jan Stöß und dem Fraktionsvorsitzenden Raed Saleh geäußert: „Beide sind originäre Kandidaten, wenn es zu einer Nachfolgefrage käme,“ sagte Wowereit.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    Gedenksäule an Schriftsteller Erich Mühsam am Museum Neukölln geschändet +++ Ein Großteil der Häftlinge in Berliner Gefängnissen verbüßt nur kurze Haftstrafen +++ Stadthonigfest im Prinzessinnengarten am Moritzplatz +++ Berlin Adler gewinnen zum dritten Mal einen europäischen Vereinswettbewerb im American Football

    Gleich nebenan - Confiserie Orientale

    Süßigkeiten, die aussehen wie eine Mischung aus Geleepralinen und viereckigen Mini-Schaumküssen, Mandel-Zitronen-Tarte mit Kardamom oder auch herzhafte Gebäck-Leckereien, all dies gibt es in der Confiserie Orientale. Dazu wird türkischer Tee oder Mokka gereicht.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 18.07.2014 19:30

    +++ Nach dem Flugzeugabsturz in der Ukraine +++ Kostenloses W-Lan in der Bahn +++ Lärmende S-Bahnbaustelle +++ Dietmar Schönherr gestorben +++ Otto Piene ist tot +++ UdK Berlin lädt zum Rundgang 2014 +++ Ausflugstipp: Landgut in Groß Behnitz

    Trümmer der über der abgestürzten MH17 (Bild: imago)

    Nach dem Flugzeugabsturz in der Ukraine

    Der Flugzeugabsturz in der Ostukraine hat 298 Menschen das Leben gekostet, das Entsetzen ist groß. "Wir trauern mit euch", steht auf dem Schild an der niederländischen Botschaft, die Fahnen stehen auf Halbmast.

    S-Bahn Berlin am Bahnhof Zoo (Quelle: dpa)

    Kostenloses W-Lan in der Bahn

    Seit sieben Jahren versucht Berlin innerhalb des S-Bahn-Rings kostenloses W-Lan anzubieten, bislang erfolglos. Jetzt kommt Bewegung in die Pläne, und auch die BVG (Berliner Verkehrsbetriebe) arbeitet an möglichen Internetlösungen für das U-Bahnnetz.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    Polizei räumt von Flüchtlingen besetzten Pariser Platz +++ Toter aus dem Badeschiff in Treptow geborgen +++ Nach Prügelattacke auf einen Zugführer einer S-Bahn wird die Suche nach dem Täter fortgesetzt +++ 1.200 Palästinenser demonstrieren gegen Krieg in Gaza +++ Gesundheitsverwaltung will Zahl der Klinikbetten aufstocken

    Lärmende S-Bahnbaustelle

    Zwischen Friedrichstraße und Zoologischer Garten fahren zurzeit keine S-Bahnen, weil die Schienen ausgetauscht werden müssen. Anwohner klagen jetzt über den Lärm, weil die Bahn nicht für Lärmschutz gesorgt hat.

    Dietmar Schönherr (c) imago stock&people

    Dietmar Schönherr gestorben

    In der Nacht zum Freitag ist der Schauspieler, Moderator und Showmaster Dietmar Schönherr im Alter von 88 Jahren auf Ibiza gestorben. Er moderierte unter anderem die Talkshow "Je später der Abend …" und die Quizshow "Wünsch Dir was."

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    Senat will Kinder besser vor Gewalt und Misshandlung schützen +++ Verwaltungsgericht weist Klage gegen Schulhoflärm ab +++ Roggenernte auf dem Gebiet des ehemaligen Todesstreifens +++ Stau auf A100 wegen Unfall im Tunnel Britz +++ Berliner Szeneclub Cookies schließt

    Der Künstler Otto Piene am 16.07.2014 nach einer Pressekonferenz zur Ausstellung "Otto Piene. More Sky" (Quelle: dpa)

    Otto Piene ist tot

    Der ZERO-Künstler Otto Piene schmückte den Himmel mit Skulpturen und malte mit dem Feuer. Am Tag nach der Eröffnung einer großen Ausstellung in Berlin zu seinen Ehren ist der Pionier der Nachkriegskunst am Freitag im Alter von 86 Jahren gestorben.

    Universität der Künste Berlin (Quelle: imago)

    UdK Berlin lädt zum Rundgang 2014

    Für drei Tage öffnet die Universität der Künste (UdK) ihre Ateliers, Werkstätten und Studios. Das breite Publikum ist eingeladen, junge Kunst, Schauspiel, Bühnenbild, Design und Mode zu entdecken, die hier in Berlin durch die 3.600 Studenten entstehen.

    Ausflugstipp - Landgut in Groß Behnitz

    Im Speckgürtel von Berlin befindet sich das ehemalige Landgut A. Borsig – ein wunderbarer Ort am Groß Behnitzer See. Auf dem Weg dorthin lohnt sich auch ein Abstecher zum seit fast 20 Jahren stillgelegten Bahnhof Groß Benitz.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 17.07.2014 19:30

    +++ Fahrraddiebstähle ernster nehmen +++ Bezirksbürgermeister wollen mehr Personal +++ Weiterer U5-Bauabschnitt abgeschlossen +++ 125 Jahre Bahlsen +++ 20. Juli 1944: Der Kreisauer Kreis +++ Wetter +++ Bundeskanzlerin feiert 60. Geburtstag +++

    Grüne: Fahrraddiebstähle ernster nehmen

    Im Kampf gegen den weit verbreiteten Fahrraddiebstahl haben die Berliner Grünen und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ADFC mehr Einsatz von der Polizei verlangt. Der grüne Verkehrsexperte Stefan Gelbhaar kritisierte, die Polizei nehme das Problem längst nicht so ernst wie etwa Autodiebstähle.

    Warteraum in einem Berliner Bürgeramt (Quelle: imago)

    Bezirksbürgermeister wollen mehr Personal

    Seit Jahren klagen die Bezirke über die Folgen des Stellenabbaus: In Bürgerämtern komme es zu langen Wartezeiten, Jugendämter könnten sich nicht mehr ausreichend um die betroffenen Familien kümmern und Bauanträge würden lange nicht bearbeitet.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Oberster US-Geheimdienstler hat Berlin verlassen +++ Mehrheit der Berliner will, dass auch Nicht-Deutsche bie Volksentscheiden abstimmen dürfen +++ 40 Menschen haben am Brandenburger Tor erneut Hungerstreik begonnen +++

    Archivbild: Die Tunnelbohrmaschine "Bärlinde" an der Baugrube zur Verlängerung der U5 (Quelle: dpa)

    Weiterer Bauabschnitt abgeschlossen

    Der komplizierte Berliner Baugrund hat den Bau der U-Bahnlinie 5 unter den Linden um ein halbes Jahr verzögert. Jetzt ist die Schildvortriebsmaschine Bärlinde endlich am Brandenburger Tor angekommen – eine Bilanz der Bauarbeiten.

    Kunst und Keksdose - Ausstellung Bröhan-Museum Berlin (Quelle: Bröhan-Museum)

    125 Jahre Bahlsen

    Sie sind kleine Stars, mit ihren 52 Zähnen. Und obwohl sie in diesem Jahr ihren 125. Geburtstag feiern, haben sie sich gut gehalten – die Leibniz-Kekse, benannt nach dem Philosophen Leibniz. Zum Jubiläum eröffnet die Ausstellung "Kunst und Keksdose" im Bröhan-Museum.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Frau nach Fahrradunfall gestorben +++ Theaterregisseur Manfred Wekwerth ist tot +++ Kardinal Woelki wird am 7. September offiziell verabschiedet +++ Goldenes Buch mit Unterschriften der Fußball-Nationalmannschaft im Roten Rathaus zu sehen +++

    20. Juli 1944 - Der Kreisauer Kreis

    Der Kreisauer Kreis war eine bürgerliche Widerstandsgruppe gegen den Nationalsozialismus, die sich im Jahr 1940 um Helmuth James Graf von Moltke und Peter Graf Yorck von Wartenberg gebildet hatte. 

    Das Wetter

    Die aktuellen Wetteraussichten für Berlin – am Donnerstag aus dem Strandbad Tegel.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 16.07.2014 19:30

    Wasserschaden im Berliner Ensemble +++ Situation an der Gerhart-Hauptmann-Schule +++ Gespräch mit Baustadtrat Panhoff +++ Neue Fahrradstaffel der Polizei +++ Neues Dachgewächshaus eröffnet +++ 20. Juli 1944: Stauffenbergs letzte Adresse +++ Ausstellungseröffnung "Otto Piene, more Sky" +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Berliner Ensemble am Abend; Foto: © Carsten Kampf

    Wasserschaden im Berliner Ensemble

    Bei Reparaturarbeiten im Theater am Schiffbauerdamm hat eine Sprinkleranlage einen großen Teil der Bühne und der Technik unter Wasser gesetzt. Der Start der kommenden Spielzeit Ende August sei in Gefahr, der Schaden gehe in die "Hunderttausende", teilte das Theater am Mittwoch mit.

    Flüchtlinge in der besetzen Gerhart Hauptmann Schule in Berlin Kreuzberg (Quelle: imago)

    Situation an der Gerhart-Hauptmann-Schule

    Zwei Wochen nach dem Kompromiss mit 40 Flüchtlingen in der besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule soll verhindert werden, dass wieder neue Menschen in das Gebäude ziehen und die Lage außer Kontrolle gerät.

    Gespräch mit Baustadtrat Panhoff

    Der zuständige Baustadtrat von Friedrichshain-Kreuzberg, Hans Panhoff (Grüne), wirft den Besetzern vor, sich nicht an die Absprachen zu halten. Statt sich wie vereinbart auf eine Etage zurückzuziehen, belegten sie weiterhin das ganze Gebäude, kritisierte Panhoff in der „tageszeitung“.

    Abbau der Fanmeile (Quelle: rbb)

    Abbau der Fanmeile

    Es war schön gewesen! Doch die Fußball-Weltmeisterschaft ist nun vorbei - und die Fanmeile wird wieder abgebaut. Autofahrer können die Straße des 17. Juni in wenigen Tagen wieder passieren...

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ 43-jährige Frau wegen Drogenhandels zu drei Jahren Haft verurteilt +++ Senat fordert Erhalt aller sieben Berliner Karstadt-Häuser +++ Vandalismus im ÖPNV kostet 10 Mio. Euro +++ Teilentschädigung nach Lärm-Trauma für Tegel-Anwohner +++

    Parken auf Radweg (c) dpa

    Neue Fahrradstaffel der Polizei

    Berliner Polizisten sind nun auch auf Fahrrädern im Regierungsviertel unterwegs. Die Polizei stellte am Mittwoch eine 20-köpfige Fahrrad-Staffel vor, die für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen soll. Das Team soll sowohl Radler als auch Autofahrer im Blick behalten.

    Neues Dachgewächshaus eröffnet

    Das neue Gewächshaus der Humboldt Universität ist an einem ungewöhnlichen Ort eröffnet worden: Auf dem Dach des Instituts für Biologie direkt gegenüber der Charité. Auf 600 Quadratmetern wachsen und blühen hier u.a. Tomaten und Tabakpflanzen – und liefern nebenbei Erkenntnisse.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Fast die Hälfte aller Berliner Kinder unter drei Jahren besucht Kita +++ Glatthaie im Sea Life Aquarium +++ Tödlicher Motorradunfall in Neukölln +++ Champions-League-Finale der Frauen 2015 im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark +++

    Der Ehrenhof des Bendlerblocks, in dem die Widerständler um Stauffenberg noch in der Nacht des 20. Juli 1944 erschossen wurden. Heute Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Quelle: rbb/ Bönnen/ Endres

    20. Juli 1944 - Stauffenbergs letzte Adresse

    Vor 70 Jahren, am 20. Juli 1944, versuchten deutsche Offiziere um Graf von Stauffenberg Adolf Hitler mit einer Bombe zu töten. Die Tristanstraße in Nikolassee ist die letzte Adresse des Widerstandskämpfers und Attentäters Graf von Stauffenberg.

    Der Künstler Otto Piene vor seinem Werk "Raster City"; Quelle: dpa

    Ausstellung "Otto Piene, more Sky"

    Mit der Wiederaufführung der bedeutenden Multimedia-Arbeit "Die Sonne kommt näher" des ZERO-Künstlers Otto Piene erinnert die Neue Nationalgalerie an die Aufbruchsstimmung in der Kunst der 1960er Jahre.