Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

Abendschau vom 22.06.2017+++ Ausnahmezustand nach Unwetter +++ Parlament für Tegel-Schließung +++ Protest gegen liberale Moschee +++ Kampf um Zossener Straße als Fußgängerzone +++ Nachwuchssorgen im Öffentlichen Dienst +++ Staatsoper vor der Eröffnung +++ Depeche Mode in Berlin +++ Moderation: Sascha Hingst
Video starten

Moderation:
Sascha Hingst

Die Sendung im Detail

Service

Abendschau App auf einem Smartphone, Quelle: Jörg Pitschmann

Die Abendschau als App

Die Abendschau unterwegs live, Nachrichten, Wetter, Verkehr und selbst die Sendung mitgestalten - Die kostenfreie App macht es möglich. Für iPhone oder Android herunterladen!

Thema

Aktuelles aus Berlin

84 Beiträge

Das Wetter in Berlin

  • Heutestark bewölkt23 °C
  • SAstark bewölkt23 °C
  • SOstark bewölkt21 °C
  • MOwolkig22 °C
  • DIwolkig, Regenschauer23 °C
  • MIwolkig23 °C
  • DOstark bewölkt, Regenschauer21 °C
Wetterkarte und Aussichten

Im parlament

Archivbild: Ein Mitarbeiter der Bürgerintitative für den Weiterbetrieb des Berliner Flughafens Tegel sammelt in der Nähe des U-Bahnhofs Krumme Lanke in Zehlendorf Unterschriften für ein Volksbegehren. (Quelle: imago/Klaus Martin Höfer)

22. Juni 2017 - 12. Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses

Braucht Berlin Tegel oder nicht? Darum ging es in der Aktuellen Stunde. SPD, Linke und Grüne sprachen sich klar für die Schließung des Flughafens aus. Sie riefen die Berliner auf, beim Volksentscheid am 24. September mit NEIN zu stimmen. Außerdem brachte das Parlament einen Untersuchungsausschuss zum Fall Anis Amri auf den Weg.

BerlinTREND

Soll Tegel offen bleiben? Berlin Verteilung, Quelle: rbb/Infratest

Umfrage von infratest dimap - BerlinTREND Mai 2017

Eine deutliche Mehrheit der Berliner ist dafür, dass der Flughafen Tegel auch nach der Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER offenbleibt. Dies ergab der jüngste BerlinTREND der rbb-Abendschau und der Morgenpost. Nach der infratest-dimap-Umfrage sprachen sich 69 Prozent der Befragten dafür aus; nur 27 Prozent sind für eine Schließung. - Und wie zufrieden sind die Berliner mit der Arbeit des Senats?  

Virtueller Rundgang

360 Grad Abendschau

Kurz vor Sendung auf dem Moderatorenplatz stehen? Mittendrin sein in der schwirrenden Hauptstadtredaktion? Direkt neben dem Regisseur sitzen, wenn die Abendschau beginnt? Bei 360° Abendschau ist das möglich!

Die Serien sind noch 12 Monate abrufbar

  • Gleich nebenan - Archiv

  • Die Sonntagsfrage - Archiv

Serien in der Abendschau

  • Ausflugstipp

  • #zelleberlin

  • Annis Entdeckungen

Schicken Sie uns Ihr Thema

Mein Thema - unterwegs für die Abendschau, Quelle: rbb

Die Abendschau nimmt sich Ihrer Themen an - MEIN THEMA

Behördenärger, marode Schulen, Stress in der Nachbarschaft? Ihre Themen sind unsere Themen. Was bewegt Sie in Ihrem Kiez? Wir kommen zu Ihnen und berichten.

Melden Sie sich unter: meinthema@rbb-online.de

Pendleratlas

Themenbild Pendleratlas - Eine Collage zeigt Menschen, die in einen Regionalzug einsteigen, im Auto sitzen und ihr Fahrrad am U-Bahnhsteig schieben (Quelle: dpa/clourbox/rbb)

Pendleratlas für Berlin und Brandenburg - Der lange Weg zur Arbeit

Täglich eine Stunde zum Arbeitsplatz und wieder zurück - für viele Berufstätige gehört das zum Alltag. Wir zeigen Ihnen im rbb|24-Pendleratlas auf einen Blick, wohin die Berliner und Brandenburger pendeln. Ein Datenprojekt von Götz Gringmuth-Dallmer und Michael Hörz

Abendschau-Archiv

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 22.06.2017

    +++ Ausnahmezustand nach Unwetter +++ Parlament für Tegel-Schließung +++ Protest gegen liberale Moschee +++ Kampf um Zossener Straße als Fußgängerzone +++ Nachwuchssorgen im Öffentlichen Dienst +++ Staatsoper vor der Eröffnung +++ Depeche Mode in Berlin +++ Moderation: Sascha Hingst

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Amri-Untersuchungsausschuss kommt +++ Saunabrand-Verdächtiger verhaftet +++ Durchschnittliches Berliner Nettoeinkommen von 1800 Euro reicht für eine 56-Quadratmeter-Wohnung +++ Statdschloss soll wie geplant nun Kuppelkreuz erhalten +++ Bauarbeiten auf der Stadtautobahn Richtung Schönefeld +++ 

    Weltweite Empörung unter Muslimen - Protest gegen liberale Moschee

    Es gibt mehrheitlich, so heißt es oft, einen moderaten, liberalen Islam, der aber vom radikalen Islam übertönt wird. In Berlin gibt es nun seit kurzem die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee, die offiziell als erste "liberale Moschee" antritt - und genau die wird nun bedroht und angefeindet.

    Abgase entströmen aus dem Auspuff eines Diesel-Personenwagens, Quelle: Frank Rumpenhorst, dpa

    Hoffnung auf Initiative der Grünen - Kampf um Sperrung der Zossener Straße

    Bisher gab es immer nur Absagen: von Michael Müller, damals noch Verkehrssenator, bei Senator Geisel - und von Verkehrtssenatorin Günther: Die Zossener Straße in Kreuzberg ist eigentlich keine Durchgangsstraße, de facto aber schon. Was die Anwohner im Bergmannkiez regelrecht stresst. Alle Bürgervorstöße in Richtung Einrichtung einer Fußgängerzone scheiterten bisher.

    Serie - Nachwuchssorgen im Öffentlichen Dienst

    Berlins Behörden steht eine riesige Pensionierungswelle bevor. Nachwuchs wird dringend gebraucht. Aber die Bedingungen für die Nachwuchskräfte sind oftmals haarsträubend. Das fängt schon mit dem eigenen Schreibtisch oder einer angemessenen Ausstattung an.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) ermittelt wegen fährlässiger Tötung nach Ast-Unfall am Liepnitzsee +++ Südliche Friedrichstadt in Kreuzberg ist neues Milieuschutzgebiet +++ Nun auch in Berlin Gedenkgottesdienst für Helmut Kohl +++ Country- und Schlagersänger Gunter Gabriel nach Treppensturz gestorben +++ Rundfunk Berlin-Brandenburg und Land Berlin vergeben am Abend erstmals den Jazzpreis Berlin +++

    Depeche Mode (Quelle: imago/Future Image)

    Auftritt im Olympiastadion - Depeche Mode in Berlin

    Wegen der verschärften Kontrollen wurde der Einlass vorverlegt: Depeche Mode laden zum Konzert ins Berliner Olympiastadion. Angesichts der anhaltenden Terrorgefahr werden Metalldetektoren eingesetzt und Körperkontrollen vorgenommen - und das Wetter könnte das Megaevent sogar noch stoppen.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 21.06.2017

    +++ Flüchtlinge nach Kündigung ohne Heim +++ Kritische Fragen an die Deutsche Wohnen +++ Tschetschenin von Bruder vergewaltigt +++ AfD-Politiker Nerstheimer droht Anklage +++ Personalmangel im Jugendamt +++ Fête de la Musique in der Stadt +++ Jugendklub-Dokumentation von Rosa von Praunheim +++ Moderation: Sascha Hingst

    Eine Flüchtlingsunterkunft in der Klingsorstraße in Berlin-Steglitz gehört zum Heimbetreiber Gierso Boardinghaus, dessen Schild an der Unterkunft zu sehen ist (Quelle: rbb/Friederike Steinberg)

    Fünf Unterkünfte betroffen - Flüchtlinge nach Kündigung ohne Heim

    Erst drohte der Flüchtlingsheimbetreiber "Gierso" selbst mit der Schließung seiner Heime, nun will Berlin von sich aus die Zusammenarbeit beenden: "Gierso" will eine siebenstellige Summe von Berlin, die das Land aber nicht zahlen will, weil laut Berlin schon vorher zuviel Geld geflossen ist.

    Mutmaßlicher Täter war vorbestraft - Tschetschenin von Bruder vergewaltigt

    Der Angeklagte hat schon mal einen Menschen getötet und bekam dafür in Deutschland vier Jahre Haft, nun steht er erneut vor Gericht. Der Vorwurf: Der Tschetschene soll seine Schwester erst unter Androhung von Gewalt auf ihre Jungfräulichkeit untersucht, später vergewaltigt haben. Als seine Mutter eingriff, soll er auch sie schwer verletzt haben.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Türkische Religionsbehörde gegen liberale Moschee in Berlin +++ Rechnungshofkritik am Senat wegen schleppenden Schuldenabbaus +++ Airberlin will bei Offenhaltung von Tegel nicht zum BER wechseln +++ Studie sieht wirtschaftliche Betreibung von Tegel auch nach BER-Eröffnung +++ Krisentreffen wegen Personalmangel und Wartezeiten in Standesämtern +++

    Serie - Personalmangel im Jugendamt

    Berlins Jugendämter haben immer wieder Alarm gegeben: Zu wenig Personal für zu viele prekäre Lebensverhältnisse. In der Stadt leben laut Senat 173.000 Kinder in Armut, die oft dramatische Folgen hat - Vernachlässigung, Verwahrlosung und häusliche Gewalt.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Nach Saunabrand Verdächtiger mit Überwachungsbildern gesucht +++ BVG-Bus in Neukölln ausgebrannt +++ Fünf neue Gebäude im Bau auf dem Campus Rütli in Neukölln +++ Klinsmann-Sohn spielt als Torwart bei Hertha BSC vor +++ Bundesfinale des Vorlesewettbewerbs im Haus des Rundfunks in Berlin +++

    Regisseur Rosa von Praunheim (Quelle: imago/Seeliger Regisseur)

    Wer bin ich? - Jugendklub-Doku von Rosa von Praunheim

    2015 wurde der Regisseur Rosa von Praunheim auf die Arbeit von Maike Plath im Neuköllner "ACT" aufmerksam - am Ende steht mit "Wer bin ich?" eine Dokumentation über den Klub, das Theater, die Bühne "ACT", wo sich Jugendliche ausprobieren können auf dem Weg zum Erwachsenwerden.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 20.06.2017

    +++ Fall Lisa: Bewährungstrafe für schweren Missbrauch +++ NO2-Werte höher als erlaubt +++ Bau-Reaktionen auf Krawalle in der Rigaer +++ Personalmangel bei der Polizei +++ Nochmal Stadionerweiterung bei Union Berlin +++ "Besorgte Bürgerin" gegen Gewalt und Hass +++ Pläne fürs Olympische Dorf +++ Heidi Hetzer wird 80 +++ Sommer in Berlin  +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Archivbild: Demonstranten stehen am 23.01.2016 in Berlin vor dem Kanzleramt mit Schildern, auf denen "Heute mein Kind - morgen dein Kind" und "Wir sind gegen Gewalt" zu lesen ist. Angeblich von Fremden entführt und vergewaltigt - Der Fall einer Russlanddeutschen aus Berlin-Marzahn sorgt Anfang 2016 über Deutschland hinaus für Aufregung. Doch dann ist alles ganz anders. Nun kommt ein 24-Jähriger vor Gericht. (Quelle: dpa/Klaus-Dietmar Gabbert)

    Gerichtsurteil - Fall Lisa: Bewährungstrafe für schweren Missbrauch

    Der Fall hatte selbst international für Aufsehen gesorgt: Ein 13-jähriges, russlanddeutsches Mädchen verschwindet für 30 Stunden und gibt anschließend an, von Südländern verschleppt und vergewaltigt worden zu sein. Im Nachhinein stellt sich heraus: eine erfundene Geschichte.

    Abgase strömen aus dem Auspuff eines Autos mit Dieselmotor (Quelle: Jan Woitas / dpa)

    Dicke Luft - NO2-Werte höher als erlaubt

    Die Belastung mit Stickstoffdioxid ist in Berlin höher als erlaubt. Das zeigen bisher unveröffentlichte Zahlen der Senatsverwaltung für Umwelt, die dem rbb vorliegen. Demnach wird an allen 23 Messstellen der gesetzlich erlaubte durchschnittliche Jahresgrenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft überschritten.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Air Berlin will keine Staatsbürgschaft +++ Senat hat Energie- und Klimaprogramm beschlossen +++ Öffentliche Aufräge in Berlin nur noch ab neun Euro Mindestlohn +++ S-Bahn-Verkehr nach Anschlag wieder normalisiert +++

    Archivbild: Ein Auto brennt in der Krossener Straße in Berlin-Friedrichshain. (Quelle: imago / Christian Mang)

    Asphalt statt Steine - Bau-Reaktionen auf Krawalle in der Rigaer

    Die Polizei wurde mit Böllern und Steinen angegriffen, auch die Feuweuerwehrleute: Die Politik hat noch kein Mittel gefunden, Krawalle in der Rigaer Straße dauerhaft zu beenden. Neben Gesprächen mit Anwohnern geht's bei der Schadensbehebung erstmal pragmatisch zu: Statt neue Steine - und potentielle Wurfgeschosse - gibt es Asphalt im Kiez.

    Symbolfoto: In einer bundesweiten Aktion ist das Bundeskriminalamt am Dienstag gegen Hass und Hetze im Internet vorgegangen. (Quelle: dpa/Armin Weigel)

    Serie - Personalmangel bei der Polizei

    Der "Freund und Helfer" braucht Hilfe: Die Berliner Polizei leidet seit Jahren unter Personalmangel. Die wachsende Stadt, die vielen Einsätze, die sich aus Berlins Rolle als Hauptstadt ergeben, sorgen täglich für Überstunden und schlechte Aufklärungsquoten.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Berlin wächst bis 2030 um 180.000 Einwohner +++ Protest bei Hasse & Wrede gegen Verlagerung +++ 14 Mio. Euro durch Falschparker +++ Feierstunde des Bundes erinnert an Opfer von Flucht und Vertreibung +++ Georg-Büchner-Preis an Jan Wagner +++

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 19.06.2017

    +++ Kabelbrand legt Verkehr lahm +++ Zusammenstöße in Rigaer Straße Thema im Innenausschuss +++ Sonderermittler zu Stand der Amri-Erkenntnisse +++ Ärztemangel in Lichtenberg und Neukölln +++ Problem beim Öffentlichen Dienst +++ Erdbeeren im Test +++

    Eine Hinweistafel informiert am 19.06.2017 in Berlin die Reisenden und Pendler im S-Bahnhof Treptower Park über einen Kabelbrand. (Quelle: dpa/Zinken)

    Bundesweit insgesamt 13 Anschläge - Kabelbrand legt Verkehr lahm

    Unbekannte habenen in der Nacht in einem Kabelschacht zwischen den Berliner S-Bahnhöfen Treptower Park und Sonnenallee Feuer gelegt - ebenso wie in Bahnanlagen in mehreren anderen Bundesländern. In Berlin waren durch den Kabelbrand im Berufsverkehr gleich mehrere S-Bahn-Linien beeinträchtigt.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Zweifel am BER-Eröffnungstermin 2018 +++ Czaja fordert "sachliche Tegel-Debatte" +++ Warnstreik von Beschäftigten der Versicherungsbranche +++ Sozialarbeiter warnen vor zunehmenden Problemen Obdachloser bei zunehmender Hitze +++ Zustand des beim Velothon verunfallten Radfahrers weiter kritisch +++ Kondolenzbuch für Helmut Kohl im Roten Rathaus +++


    Ein Mann blättert durch Papiere, vor ihm auf dem Tisch stehen verschiedene Stempel (Quelle: imago/bonn-sequenz)

    Personallücke droht in der Verwaltung - Problem beim Öffentlichen Dienst

    Berlin ist zwar noch weit weg von der Zahl der 4.5 Millionen Menschen, die einst in der Hauptstadt wohnten - aber Berlin wächst trotzdem spürbar. Und damit auch Probleme in der Verwaltung - denn die wächst offenbar nicht angemessen mit. Überhaupt drohen Personalprobleme im Öffentlichen Dienst.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Prozess wegen versuchten Mordes +++ Diskussion zu "Alle Wähler sind Verbraucher" +++ Kinderwagenbrand im Wedding +++ Wafaa Atlala aus Palästina gewinnt "Jugend debattiert" +++ Eintritt im Deutschen Historischen Museum zum Weltflüchtlingstag frei +++

    Reife Erdbeeren zum selber ernten (Quelle:rbb/Jasmin Schomber)

    rbb Verbrauchermagazin - "Super.Markt" hat Erdbeeren im Test

    Verbraucherschutz schafft Sicherheit - nicht nur heute, doch heute ist zusätzlich auch noch der deutsche Verbrauchertag. Im rbb Verbrauchermagazin Super.Markt haben die Kollegen nun Erdbeeren getestet - welche Faktoren bestimmen eigentlich den Geschmack?

    Beitrag von Ute Sturmhobel

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 18.06.2017

    +++ Tausende Teilnehmer beim Velothon 2017 +++ Peace x Peace in der Waldbühne +++ Streit ums Sonntagsshopping +++ #zelleberlin: Industriebrache im Dornröschenschlaf +++ Serie Industriestandorte in Berlin: Neukölln Südkreuz +++ Aktionstag der Museumsinsel +++

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Elfjähriges Mädchen und junge Frau bei schwerem Radunfall auf der Karl-Marx-Allee verletzt +++ Erneut mehrere Autos in der Nacht zu Sonntag in der Rigaer Straße beschädigt +++  

    Schriftzug Sonntagseinkauf am Eingang zu den Spandau Arcaden (Quelle: imago/Ralph Peters)

    Ansichtssache - Streit ums Sonntagsshopping

    Sollten Geschäfte auch sonntags öffnen dürfen? Oder soll das Verkaufspersonal weiterhin frei haben? Die Debatte wird seit Jahren geführt. Der Einzelhandel drängt auf uneingeschränkte Öffnungszeiten, die Kirchen sprechen sich dagegen aus. Abendschau-Reporter Robert Holm verrät, was er davon hält.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Berliner CDU-Vorsitzende Monika Grütters spricht sich dafür aus, in Berlin eine Straße oder einen Platz nach dem ehemaligen Bundeskanzler Helmut Kohl zu benennen +++ Warnstreik der Versicherungsbeschäftigten am Montag +++ 

    #zelleberlin - Industriebrache im Dornröschenschlaf

    Das ehemalige Kabelwerk Köpenick steht seit fast 25 Jahren leer. Normalerweise ist ein Betreten des Geländes nicht möglich. Doch der neue Besitzer, der auf dem Areal Wohnungen errichten will, hat für die Abendschau eine Ausnahme gemacht. Ulli Zelle hat sich auf der Brache umgeschaut.

    Am Industriestandort Neukölln-Südring, Foto: rbb

    Industriestandorte - Betriebe in Neukölln am Südring

    Berlin hat den Ruf, Dienstleistungshauptstadt zu sein. Dabei gibt es rund 100000 Industriearbeitsplätze. Die Abendschau hat sich in dieser Woche bereits fünf Standorte näher angeschaut. Zum Abschluss waren wir in Neukölln-Südring, wo einige Unternehmen schon lange ansässig sind.

    Bodemuseum auf der Museumsinsel in Berlin (Quelle: imago/Hans-Günther Oed)

    Extra-Führungen und Veranstaltungen - Aktionstag der Museumsinsel

    Zum ersten mal haben die Staatlichen Museen am Sonntag zu ihrem Aktionstag Museumsinsel eingeladen, um die ganze Vielfalt des Ortes zu entdecken. Für 10,00 Euro Eintritt konnten fünf Museen besucht werden. Es gab viele Führungen, Ausstellungsgespräche und Aktionen. Die Abendschau war dabei.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 17.06.2017

    +++ Randale in der Rigaer Straße +++ Demo gegen Rechts +++ CDU-Parteitag bestätigt Monika Grütters +++ Mein Thema: Müllprobleme in Neukölln +++ Volker Ludwig feiert 80. Geburtstag +++ Annis Entdeckung: Ein Herz für Reptilien +++

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Gedenken an Opfer des Aufstands in der DDR von 1953 +++ Air Berlin will trotz massiver Probleme an Aeroground als Dienstleister festhalten +++

    Müll auf der Stuttgarter Straße, Foto: rbb

    Serie: Mein Thema - Müllprobleme in Neukölln

    Das Zuschauer-Thema dieser Woche hat die Abendschau schon des öfteren beschäftigt: Müll auf den Straßen von Neukölln. Ulli Zelle war in der Stuttgarter Straße unterwegs und hat sich selbst ein Bild von den Zuständen dort gemacht.  

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Elfjähriger im Märkischen Viertel offenbar gezielt mit Feuerwerksrakete beschossen +++ Bundesfinale von Jugend debattiert wählt Preisträger in der Urania +++

    Bartagame im Terrarium, Foto: imago

    Annis Entdeckung - Ein Herz für Reptilien

    Marion Losse und ihr Mann Heiko aus Berlin Lichtenberg haben ein großes Herz für Reptilien. In ihrer Wohnung tummeln sich Kornnattern, Vogelspinnen, Frösche und anderes Getier. Dabei hatten die beiden eigentlich nie geplant, Herbergseltern für Reptilien zu werden. Anni hat sie besucht.

Kameramann filmt vor der Kulisse der Gedächtniskirche in Berlin (Quelle: rbb)

- 58 Jahre Abendschau

Impressionen aus fast sechs Jahrzehnten Fernsehgeschichte: Schauen und hören Sie mal rein!

Mehr zum Thema

Social Media