Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

Abendschau vom 26.02.2015+++ Neuer Korruptionsverdacht am BER +++ Zahl der Unfälle in Berlin gestiegen +++ Erfolg für Mieter in der Calvinstraße +++ Noch keine Entwarnung bei Masern-Infektionen +++ rbb hat neuen Rundfunkrat +++ Brigitte Grothum feiert 80. Geburtstag +++ Serie: Hunde in Berlin +++ Das Wochenendwetter +++ Video starten

Die Marienkirche und der Fernsehturm spiegeln sich in Berlin am Abend in einer Glasscheibe. (Bild dpa/Paul Zinken)
Moderation:
Cathrin Böhme

Die Sendung im Detail

Abendschau-Serie: Die Sonntagsfrage

Das Wetter in Berlin

  • Heuteleicht bewölkt10 °C
  • FRleicht bewölkt10 °C
  • SAwolkig5 °C
  • SOstark bewölkt, Schneeregenschauer6 °C
  • MOstark bewölkt, Regenschauer7 °C
  • DIwolkig, Schneeregenschauer7 °C
  • MIwolkig6 °C
Wetterkarte und Aussichten
Thema

in Berlin

Staatsanwaltschaft Neuruppin ermittelt - Neuer Korruptionsverdacht am BER

Pfusch am Bau, massive Kostenüberschreitungen und geplatzte Termine machen der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg seit Jahren zu schaffen. Vor kurzem kam auch noch Korruption dazu, als Technikchef Großmann nach kurzer Zeit wieder gehen musste. Und nun droht dem BER neues Ungemach: Die Neuruppiner Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Bestechlichkeit in einem besonders schweren Fall.
83 Beiträge

Service

Grafik: Die Sonntagsfrage, Quelle: rbb

Die Sonntagsfrage

Welche Berliner Themen brennen Ihnen auf der Seele? Wir wollen es wissen! Schicken Sie Ihre Fragen an sonntagsfrage@rbb-online.de. Oder rufen Sie unsere Service-Redaktion an: 030 - 97993-2171 Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Abendschau App auf einem Smartphone, Quelle: Jörg Pitschmann

Die Abendschau als App

Fernsehen live von unterwegs, aktuelle Meldungen, Verkehr, Wetter und als Zuschauer sogar die Sendung mitgestalten - Die kostenfreie App der Abendschau macht's ab sofort möglich.
Einfach für iPhone oder Android herunterladen!

Im Parlament

Webdoku

Social Media

Nachrichten aus Berlin

RSS-Feed
  • Ära Mehdorn endet Mitte März 

    - Mühlenfeld ist als neuer Flughafenchef startbereit

    Er ist der Wunschkandidat der Länder Berlin und Brandenburg: Karsten Mühlenfeld. Der Industriemanager wird das schwierige Erbe Hartmut Mehdorns antreten und soll den Flughafen BER endlich an den Start bringen. Wie sein bisheriger Arbeitgeber, der Zughersteller Bombardier Transportation, am Donnerstag mitteilte, wird er damit bereits Mitte März beginnen können.
  • Neuer BER-Korruptionsverdacht 

    - Mehdorn: Kein finanzieller Schaden für Flughafengesellschaft

    Pfusch am Bau, massive Kostenüberschreitungen und geplatzte Termine machen der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg seit Jahren zu schaffen. Nun droht dem BER neues Ungemach: Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Bestechlichkeit in einem besonders schweren Fall. Flughafenchef Hartmut Mehdorn sagte am Donnerstagabend im rbb, dass der Flughafengesellschaft kein finanzieller Schaden entstanden sei, der Terminplan stehe.
  • Bundesweit verstärkte Nachfrage nach Impfstoff 

    - Mehr Masern-Kranke und eine zweite Schulschließung

    In Berlin ist das Ende der Masernwelle noch nicht in Sicht. Seit Beginn der Woche sind weitere 70 Menschen erkrankt, eine zweite Schule wurde wegen eines Masernfalls geschlossen. Während allerorts über die Impfpflicht diskutiert wird, ist bundesweit bereits die Nachfrage nach dem Impfstoff stark gestiegen.
  • Handball | Sieg gegen Lemgo 

    - Füchse feiern Nummer fünf

    Das Jubeljahr der Füchse geht weiter: Nach dem Triumph im Europacup haben die Berliner am Donnerstag auch in der Liga wieder gewonnen. Das 30:27 gegen den TBV Lemgo war bereits der fünfte Sieg in Folge. 2015 hat das Team von Dagur Sigurdsson somit noch keine Partie verloren. Doch das Spiel gegen den Traditionsverein aus Ostwestfalen war am Ende eine zähe Angelegenheit.
  • Auszeichnung durch den DOSB 

    - Hohenschönhausen zur besten deutschen Sportschule gewählt

    Schon zu DDR-Zeiten hat sie reihenweise Olympiasieger und Weltmeister hervorgebracht, und auch nach der Wende haben viele Spitzensportler hier ihr Abi gemacht - nun ist das Schul- und Leistungssportzentrum in Berlin-Hohenschönhausen zur besten Sportschule Deutschlands gewählt worden - sehr zur Freude von fast 1.200 Schülerinnen und Schülern.
  • IBB legt Wohnungsmarktbericht vor 

    - Berlin wächst schneller als gebaut werden kann

    Berlin kommt nicht gegen den Zuzug an: 25.000 Baugenehmigungen für Wohnungen werden dieses Jahr wohl erteilt – trotzdem ist das zu wenig. In vier Jahren hat die Stadt so viele Einwohner hinzugewonnen wie Potsdam derzeit aufweist.  
  • Einigung in Tarifverhandlungen 

    - Mehr Geld für Metaller in Berlin und Brandenburg

    Mehr Kohle für rund 100.000 Metall- und Elektrobeschäftigte in Berlin und Brandenburg: Die Arbeitgeber einigte sich am Donnerstag mit der IG Metall, darauf, den neuen Tarifvertrag aus Baden-Württemberg zu übernehmen. Ab April sollen die Beschäftigten 3,4 Prozent mehr Lohn bekommen, außerdem können sie sich leichter weiterbilden.
  • Präsident des Zentralrats der Juden 

    - Schuster warnt vor Tragen der Kippa in Problemvierteln

    Vor zwei Jahren sprach der Berliner Rabbiner Daniel Alter von "No-Go-Areas für Juden" in Berlin. Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland teilt diese Einschätzung offenbar: Josef Schuster riet nun im rbb davon ab, in bestimmten Problemvierteln mit hohem muslimischen Anteil eine Kippa zu tragen. Die Zahl antisemitischer Übergriffe ist aktuellen Zahlen zufolge in Deutschland stark gestiegen.
  • Erste akademische Ausbildungsstätte für Juden 

    - Rabbiner Homolka erhält Bundesverdienstkreuz

    Sie ist die erste akademische Ausbildungsstätte für jüdische Geistliche nach dem Ende der NS-Zeit: die "School of Jewish Theology" an der Universität Potsdam. Ihr Rektor, der Rabbiner Walter Homolka, war maßgeblich an deren Aufbau beteiligt. Nun wird er dafür mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. 
  • Pröpstin wurde im Amt bestätigt 

    - Friederike von Kirchbach leitet weiter rbb-Rundfunkrat

    Der rbb hat einen neuen Rundfunkrat. Vorsitzende des Gremiums bleibt Friederike von Kirchbach. Die Pröpstin der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz hat dieses Amt seit zwei Jahren inne. Zu ihrem Stellvertreter wurde Martin Rennert gewählt.
  • Mehr Unfälle und Tote im Jahr 2014 

    - Alle 30 Minuten verunglückt ein Berliner im Straßenverkehr

    Die Zahl der Verkehrstoten in Berlin ist deutlich gestiegen: 2014 kamen 52 Menschen ums Leben, 15 mehr als im Vorjahr. Auch wurden mehr Menschen verletzt. Für Fußgänger sind die Straßen besonders gefährlich. Unfallforscher üben scharfe Kritik an der Berliner Unfallkommission. Der Senat beruft sich darauf, dass neue Konzepte erst mittel- und langfristig wirken.
  • Arbeitslosigkeit sinkt überraschend - auch in Berlin 

    - Betriebe in Brandenburg suchen händeringend Personal

    Im Februar machen üblicherweise viele Betriebe Winterpause - auf dem Bau oder in der Landwirtschaft. Dadurch gibt es mehr Arbeitslose. Doch in diesem Jahr ist die Lage anders: Berlin und Brandenburg verzeichnen die stärksten Rückgänge bei der Arbeitslosigkeit seit Anfang der 1990er Jahre. Mehr noch: Die märkischen Betriebe meldeten 5.000 freie Stellen.
  • Basketball | Alba vor dem Euroleague-Spiel in Barcelona 

    - Mit Schmerz und Verstand

    Alba Berlin spielt in diesen Wochen über dem Limit, die Belastung durch Liga, Pokal und Euroleague hat die Mannschaft ihrer Kraft beraubt. Am Freitag aber muss Sasa Obradovics Team beim hochqualifizierten FC Barcelona bestehen. Für Aufgaben wie diese darf im Berliner Ensemble nicht viel schiefgehen - doch Albas wichtigste Spieler fallen verletzt aus. Was ist der fulminante Sieg aus dem Hinspiel noch wert? Von Sebastian Schneider
  • Fußball | Heimspiel gegen Augsburg: "Ich werde nich heulen" 

    - Hertha-Coach Dardai trotzt den Sorgen

    Herthas Cheftrainer Pal Dardai gibt sich kämpferisch. Trotz neuer Personalprobleme sieht der Ungar seinen Verein für die Heimpartie gegen starke Augsburger gerüstet. Dabei muss er noch um den Einsatz von gleich drei wichtigen Profis bangen. Als besondere Motivations-Maßnahme hat er einen achtköpfigen Spielerrat gegründet.
  • Zur Überwindung von Folgeschäden 

    - Berlin gibt 10 Millionen Euro für DDR-Heimkinderfonds

    Erst stockt die Bundesregierung die Hilfen auf, jetzt zieht auch Berlin nach: Knapp 10 Millionen Euro gibt das Land zusätzlich in den DDR-Kinderheimfonds. Rund 27.000 ehemalige Heimkinder sollen mithilfe des Fonds Folgeschäden überwinden und Ausgleichszahlungen erhalten.
  • SPD unterstützt CDU-Antrag 

    - Bezirksverordnete wollen Al-Nur-Verbot prüfen lassen

    Die Al-Nur-Moschee in Neukölln hat in jüngster Zeit wiederholt für Negativschlagzeilen gesorgt. Es ging um Reden, in denen Prediger gegen Juden hetzten und Frauen diskriminierten. Nun soll der Trägerverein nach dem Willen des Neuköllner Bezirksparlaments verboten werden. Darüber kann letztendlich nur die Senatsinnenverwaltung entscheiden - die will das Verbot unterstützen.
  • Vater in Berlin wegen Entführung verklagt 

    - 18-Jähriger wehrt sich gegen Zwangsehe

    Gegen den eigenen Willen von den Eltern verheiratet werden – das ist für alle Jugendlichen eine Horrorvorstellung. Aber es passiert immer wieder. Und es trifft immer häufiger auch Jungs. Einer davon ist der 18-jährige Nasser aus Berlin. Weil er homosexuell ist, wollten ihn seine Eltern entführen und verheiraten. Deswegen hat Nasser seinen Vater verklagt. Von Nina Amin
  • Handball | Berliner Frauen-Team auf Sponsorensuche 

    - Spreefüxxe mit Geldsorgen in der ersten Liga

    Die Frauen-Mannschaft der Füchse Berlin hat nach ihrem Bundesliga-Aufstieg akute Geldprobleme. Denn die Spreefüxxe verfügen nur über einen Bruchteil des Etats, den das Männer-Team zur Verfügung hat. Nun hoffen die Aufsteiger auf Sponsorengelder und Unterstützung von der Stadt Berlin.
  • Treffen in der "Alten Försterei" 

    - Flüchtlinge feiern mit Köpenickern

    Ungewöhnliche Aktion in der Alten Försterei in Köpenick: Rund 500 Union-Fans und Anwohner aus dem Allende-Viertel feierten gemeinsam mit Flüchtlingen, die im Bezirk leben. Ziel der Aktion war, dass sich alle besser kennen lernen. "Die Menschen sollen miteinander und nicht übereinander reden", so Union-Präsident Zingler.
  • GEW: "Tarifverhandlungen schwierig gestartet" 

    - Berlins Lehrer-Gewerkschaft bereitet sich auf Streik vor

    An den Berliner Schulen könnten angestellte Lehrer schon bald wieder in Warnstreiks treten. Die Lehrergewerkschaft GEW hat Proteste angekündigt, falls die laufende Tarifrunde für die Länder-Beschäftigten kein Ergebnis bringt. Die betreffenden Schulen hat die GEW schon vorgewarnt.
Thema

Jubiläum

55 Jahre Abendschau alter und neuer Look (Quelle: rbb)

55 Jahre Abendschau

Am 1. September 1958 wurde die Abendschau zum ersten Mal ausgestrahlt; 2013 feierte die traditionsreiche Informationssendung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ihr 55. Jubiläum.

70 Beiträge

Serien in der Abendschau

  • Ausflugstipps

  • Gleich nebenan

  • Die Sonntagsfrage

14 sehenswerte Routen mit dem Fahrrad

25 JAhre Mauerfall - Der 9./10. November 2014 im Rückblick

Logo Grenzenlos 25h Mauerfall; Quelle: rbb

Grenzenlos - 25 Stunden Mauerfall

Der rbb machte den 25. Jahrestag des Mauerfalls zum 25-stündigen Medienereignis. Das war's! "Grenzenlos - 25 Stunden Mauerfall" im rbb Fernsehen! Hier können Sie alles noch einmal nachschauen: Sendungen und TV-Blog.

Menschen an der blau beleuchteten Glienicker Brücke am 10.11.2014 (Quelle: imago)

- Potsdam feiert Mauerfall auf der Agentenbrücke

Erst am 10. November 1989 öffnete die Grenze zwischen der DDR und West-Berlin in Potsdam: Unter dem Motto "Aus dem Dunkel ins Licht" beging daher die Landeshauptstadt das 25-jährige Jubiläum einen Tag nach Berlin, mit einer Feier auf der Glienicker Brücke.

Abendschau-Archiv

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 26.02.2015

    +++ Neuer Korruptionsverdacht am BER +++ Zahl der Unfälle in Berlin gestiegen +++ Erfolg für Mieter in der Calvinstraße +++ Noch keine Entwarnung bei Masern-Infektionen +++ rbb hat neuen Rundfunkrat +++ Brigitte Grothum feiert 80. Geburtstag +++ Serie: Hunde in Berlin +++ Das Wochenendwetter +++

    Das am Abend beleuchtete Terminal des Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld (Quelle: dpa)

    Neuer Korruptionsverdacht am BER

    Am neuen Hauptstadtflughafen geht die Staatsanwaltschaft Neuruppin einem möglichen Korruptionsfall nach. Wie ein Behördensprecher am Donnerstag bestätigte, handelt es sich um den Verdacht der Bestechung und Bestechlichkeit im besonders schweren Fall.  

    Eine Ampel für Fahrradfahrer steht auf Grün (Quelle: dpa)

    Zahl der Unfälle in Berlin gestiegen

    Der Berliner Polizeipräsident Kandt hat am Donnerstag die Verkehrsunfall-Bilanz für 2014 vorgestellt. Wie am Mittwoch bekannt wurde, stieg die Zahl der Unfälle im Vergleich zum Vorjahr um 1,4 Prozent auf rund 132700. Die Abendschau mit weiteren Einzelheiten.

    Calvinstraße 21, Quelle: rbb

    Erfolg für Mieter in der Calvinstraße

    Schon mehrfach hat die Abendschau über die Lage der Mieter in der Moabiter Calvinstraße 21 berichtet. Die Bewohner führen seit Jahren einen Kampf gegen ihrer Ansicht nach unzumutbare Zustände infolge von Modernisierungs- und Anbaumaßnahmen. Jetzt legten sie eine Verfassungsbeschwerde gegen ein Urteil des Landgerichts ein.

    Archivbild von 2002: An einer Haustür in Berlin-Prenzlauer Berg steht auf einer Tafel "Vorsicht: Masern" (Quelle: imago/Steinach)

    Noch keine Entwarnung bei Masern-Infektionen

    Die Zahl der gemeldeten Masernerkrankungen steigt in Berlin weiter stark an: Allein von Mittwoch auf Donnerstag wurden 28 neue Fälle registriert, teilte das Landesamt für Gesundheit und Soziales am Donnerstag mit. 

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten

    +++ 3,4 Prozent mehr Lohn für Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg +++ 205000 Arbeitslose in Berlin gemeldet +++  

    Friederike von Kirchbach weiht am 06.07.2014 die erste Weidenkirche Berlins ein. (Quelle: imago \ Helmut Blanck)

    rbb hat neuen Rundfunkrat

    Vorsitzende des Gremiums bleibt die Pröpstin und Stellvertreterin des Bischofs der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Friederike von Kirchbach. Die 59-jährige Theologin leitet das Gremium seit Anfang 2013.

    Schauspielerin Brigitte Grothum (GER) während einer Probe zu den JEDERMANN Festspielen in Berlin am 18.10.2005 (Quelle: Imago, Scherf)

    Brigitte Grothum feiert 80. Geburtstag

    Die Schauspielerin Brigitte Grothum feiert ihren 80. Geburtstag. Sie kam mit 15 Jahren aus Dessau nach Berlin und begann hier ihre Theaterkarriere. Bundesweit bekannt wurde sie durch die Serie "Drei Damen vom Grill". Die Abendschau gratuliert!

    Foto: dpa Bildfunk

    Serie: Hunde in Berlin - Der betuchte Hund

    In Berlin muss man nicht leben wie ein Hund, es wird gern Geld ausgegeben für Vierbeiner: Chiropraktiker und Heilpraktiker bieten ihre Expertise für Hunde an, man findet Luxusausstatter für den Hund mit Stil und sogar Bio-Hundeläden.  

    Frühblüher auf einer Wiese in Berlin, Quelle: rbb

    Das Wochenendwetter

    In drei Tagen beginnt der März und damit der meterologische Frühling. Doch welche Bauernregel trifft jetzt zu? Erwartet uns ei warmer Frühling, oder kehrt der Winter noch einmal zurück? Antworten weiß unsere Wetterreporterin Anni Dunkelmann.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 25.02.2015 19:30

    +++ Razzia bei Berliner Gold-Stiftung +++ Haushaltsausschuss zur Großgörschenstraße +++ Grüne wollen Berliner Flüchtlingsgipfel +++ Historiker Heinrich August Winkler im Porträt +++ Pro & Contra zur Winter-WM in Katar +++ Serie "Hunde in Berlin": Hundetraining +++ Chinesisches Neujahr auch in Berlin +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Illustration Reichtum: Goldbarren (Bild: dpa)

    Razzia bei Berliner Gold-Stiftung

    Bei der Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung, die Anlegern falsches Gold verkauft haben soll, hat die Polizei die Geschäftsräume in Steglitz durchsucht. In einem Berliner Geschäftshaus sind bei den Durchsuchungen vier Tonnen falsches Gold sichergestellt worden.

    Anwohner der Großgörschenstraße und der Katzlerstraße protestieren gegen einen möglichen Verkauf von bundeseigenen Immobilien © dpa

    Ausschuss winkt Verkauf der Großgörschenstraße durch

    In der Großgörschenstraße in Schöneberg wehren sich die Mieter - sie fordern, dass der Verkauf ihrer bundeseigenen Mietshäuser zum Höchstgebot gestoppt wird. Der Haushaltsausschuss des Bundestags war die vorletzte Station, die den Verkauf noch verhindern könnte.

    Ein Flüchtling schläft in einer Turnhalle (Bild: dp)

    Grüne wollen Berliner Flüchtlingsgipfel

    Die Berliner Grünen wollen, dass Flüchtlinge in der deutschen Hauptstadt weniger in Turnhallen, sondern eher in Ferienwohnungen und landeseigenen Gebäuden untergebracht werden sollen. Die Fraktionschefinnen Pop und Kapek haben jetzt einen Forderungskatalog präsentiert.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Mehr Verkehrstote in Berlin +++ Positiver Jahresabschluss der Charité +++ Berliner Mieterverein begrüßt Einigung der Bundesregierung zur Mietpreisbremse +++ BVV Neukölln tagt zu Verbotsantrag der Al-Nur-Moschee +++ Flüchtlinge kommen in ehemalige Lungenklinik +++

    Heinrich August Winkler (Quelle: rbb)

    Historiker Heinrich August Winkler im Porträt

    Der Berliner Historiker Heinrich August Winkler, einer der bedeutendsten Geschichtsforscher unserer Zeit, hat mit "Die Zeit der Gegenwart" sein berühmtes Werk "Geschichte des Westens" abgeschlossen - ein Werk, das sich mit der Entstehung der grundlegenden Werte unserer Gesellschaft beschäftigt.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Hilfe für Brennpunkt-Schulen +++ Berliner Dom bereitet Ausstellung "Du sollst dir kein Bild machen" zu Abbildungsverbot vor +++ Berlin will auf seinen Friedhöfen mehr Platz für muslimische Bestattungen +++ Schlag gegen Drogenhandel im Görlitzer Park +++ Skulptur 'Partenza' vor Hauptbahnhof enthüllt +++

    Die Baustelle des Khalifa International Stadiums in Doha/Katar (Quelle: dpa)

    Pro & Contra zur Winter-WM in Katar

    Die warnenenden Stimmen gab es schon länger, doch erstmal wurden sie als unbegründet abgetan. Nun findet auch die FIFA, dass die Temperaturen eine Fußball-WM zur üblichen Zeit - also in den Sommermonaten - unmöglich machen, stattdessen soll sie im Winter stattfinden. Was sagen dazu die Berliner?

    Serie "Hunde in Berlin": Hundetraining

    In unserer achtteiligen Serie rund um das Thema "Hunde in Berlin" geht es dieses Mal um das Thema Hundetraining. Hundetrainer und Hundeschulen unterrichten nicht nur Straßen- und Verkehrserziehung, sondern auch Agility oder Dog Dancing - auch zum Vergnügen von Frauchen und Herrchen.

    Chinesisches Neujahr auch in Berlin

    Das chinesische Neujahrsfest ist der bedeutendste Feiertag und fällt stets auf den Neumond zwischen 21. Januar und 21. Februar. Das diesjährige begann am 19. Februar, in Berlin wird es am Potsdamer Platz aber erst heute begrüßt.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 24.02.2015 19:30

    +++ Charité bestätigt Masern-Tod +++ Senat trifft sich mit DOSB-Spitze +++ Internationaler Polizeikongress in Berlin +++ Berliner Extremismusforscherin bei Anti-Terror-Gipfel +++ US-Klage wegen Welfenschatz +++ Reataurant Heising vor der Schließung +++ Beuys-Werk wird ab 2016 aufgebaut +++ Serie: Hundestadt Berlin +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Eine Krankenschwester hält einen Kombi-Impfstoff gegen Masern, Röteln und Mumps in der Hand (Bild: dpa)

    Charité bestätigt Masern-Tod

    Die Berliner Charité hat den Masern-Tod eines Kleinkindes bestätigt. "Bei dem Kind lag eine Erkrankung vor, die ohne die Maserninfektion nicht zum Tode geführt hätte", hieß es vom Klinikum nach der Obduktion. Der Präsident der Berliner Ärztekammer, Jonitz, hat sich unterdessen für eine Impfpflicht gegen Masern ausgesprochen.

    Senat trifft sich mit DOSB-Spitze

    Die Senatssitzung fand diesmal an einem außergewöhnlichen Ort statt: im Olympiastadion. Mit am Tisch saß auch das Präsidium des Deutschen Olympischen Sportbundes. Präsident Alfons Hörmann und Generaldirektor Michael Vesper sehen Berlin für eine Olympia-Bewerbung gerüstet.

    Polizeikongress (dpa, 19.02.2013)

    Internationaler Polizeikongress in Berlin

    Jedes Jahr ist er Treffpunkt für rund 1.600 Teilnehmer aus über 50 Nationen, dieses Mal findet er in Berlin statt: der Europäische Polizeikongress. Im BCC nahe dem Alexanderplatz beraten die Spezialisten, wie etwa mit einheimischen und aus den Bürgerkriegsgebieten heimgekehrten Dschihadisten umgegangen werden soll.

    Radikale Salafisten protestieren am 12.05.2012 auf dem Potsdamer Platz in Berlin gegen eine Kundgebung der rechstpopulistischen Partei Pro Deutschland, die Mohammed-Karrikaturen zeigen (Quelle: imago/Christian Mang)

    Berliner Extremismusforscherin bei Anti-Terror-Gipfel

    Europa ist nach den Anschlägen von Frankreich und Dänemark aufgeschreckt, Mitte Februar hatte dann das Weiße Haus zu einem Anti-Terror-Gipfel geladen. Unter den Delegierten aus 65 Ländern war auch die Berliner Extremismusforscherin Claudia Dantschke.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Senat verletzte Fragerecht des Piraten-Abgeordneten Martin Delius +++ Streckensperrungen wegen Bauarbeiten im Berliner S-Bahn-Netz +++ Lehrer an Tuberkulose erkrankt +++ Schüler verletzt bei Verpuffung im Heinrich-Schliemann-Gymnasium +++ Formel E mit Rennen auf Tempelhofer Feld +++

    US-Klage wegen Welfenschatz

    Die Erben jüdischer Kunsthändler verklagen Deutschland vor einem US-Gericht auf die Herausgabe des millionenschweren Welfenschatzes. Der Bostoner Anwalt sagte, die Goldreliquien seien 1935 unter dem Druck der Nazis verkauft worden.

    Restaurant Heising vor der Schließung

    Das Restaurant Heisig, in einer Nebenstraße des Ku'damm gelegen, galt jahrzehntelang als kulinarische Oase. Ein fast schon verschwundenes altes Berlin erwecken die Heisings zum Leben. Doch damit soll laut Vermieter nun bald Schluss sein.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Waffen und rechte Propaganda bei 50-Jährigen gefunden +++ Erster 'German Cancer Survivors Day' der Deutschen Krebsstiftung und der Berliner Krebsgesellschaft +++ Ergebnisse der Hygienekontrollen sollen doch öffentlich werden +++ Gestohlenes Telefon von Stasi-Chef Mielke wieder aufgetaucht +++ Künstlerprotest vor dem Stadtbad Wedding +++ Orang-Utan-Baby Rieke in Großbritannien angekommen +++

    Beuys-Werk wird ab 2016 aufgebaut

    Der Sammler Erich Marx schenkt das weltberühmte Werkkomplex "Das Kapital Raum 1970‒1977" von Joseph Beuys den Staatlichen Museen. Der probeweise Aufbau sei im Hamburger Bahnhof vorgesehen, so der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Parzinger.

    Eine Frau geht mit mehreren Hunden spazieren © dpa

    Serie: Auslaufgebiete in der Hundestadt Berlin

    Offiziell gibt es etwa 100.000 Hunde in Berlin, mit den unangemeldeten dürften es noch ein paar Tausend mehr sein. Ein Problem haben alle: der nötige Auslauf ist nicht immer nah, manchmal tagsüber gar nicht zu finden.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 23.02.2015 19:30

    +++ Berliner Kind stirbt an Masern +++ Mehr politisch motivierte Gewalt +++ Bahn mit eigener Fernbusstrategie +++ Zufriedenheit über Karstadt-Kompromiss +++ Tegel-Airport soll Wohngebiet werden +++ Serie: Pro & Contra Hundestadt Berlin +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Ein Kinderarzt gibt mit der Spritze eine Masernimpfung (Quelle: Patrick Seeger/dpa)

    Berliner Kind stirbt an Masern

    Die Masernwelle in Berlin hat zu einem ersten Todesfall geführt. In der vergangenen Woche starb ein anderthalb Jahre alter Junge aus Reinickendorf an der Infektionskrankheit - das Kind soll nicht gegen Masern geimpft gewesen sein.

    Ein Mann zieht an der Tasche einer Frau (gestellte Szene / Quelle: dpa)

    Mehr Straftaten in Berlin

    Die Zahl der politisch motivierten Gewalttaten ist in Berlin sprunghaft angestiegen - das geht aus der von Innensenator Henkel (CDU) und Polizeipräsident Kandt vorfgestellten Kriminalitätsstatistik hervor. Auch bei Diebstählen - vor allem Taschendiebstählen - gab es ein deutliches Plus.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ GDL-Streiks bei der Deutschen Bahn vorerst abgewendet +++ Protestaktion der Europäischen gegen das Freihandelsabkommen +++ Integrationsbeauftragte Lüke legt Amt nieder und wechselt nach Asien +++ Kein Nachtflugverbot zum Champions-League-Finale +++ Haftstrafe für Radfahrer nach tödlicher Attacke gegen Fußgänger +++

    Deutsche Bahn übernimmt Busnetz im Landkreis Spree-Neiße (Quelle: Grafik, rbb-Fernsehen)

    Bahn mit eigener Fernbusstrategie

    Bundesverkehrsminister Dobrindt hatte die Bahn - angesichts wachsender Konkurrenz der Fernbusse - ermuntert, selbst auf die Straße zu gehen. Nun will die Deutsche Bahn im Kampf um die Kunden ihr Fernbusangebot massiv verstärken.

    Das Karstadt-Logo (Bild: dpa)

    Zufriedenheit über Karstadt-Kompromiss

    Bei Karstadt haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaften auf einen Sanierungsplan geeinigt - Zufriedenheit gab es besonders darüber, dass es weniger Kündigungen geben soll. Demnach werden 1400 Mitarbeiter entlassen - ursprünglich sollten es mehr als 2700 sein.

    Die Spitze eines Flugzeugs des Typ «Cessna 172» ist am 21.05.2014 während einem Rundflug über der Stadt Berlin zu sehen. Rechts befindet sich der Flughafen Tegel. (Aufnahme von der Tragfläche eines Flugzeugs) (Quelle: dpa).

    Tegel-Airport soll Wohngebiet werden

    Was wird aus dem Flughafen Tegel, sollte er 2017 tatsächlich geschlossen werden? Lange Zeit waren sich SPD und CDU darüber uneinig: Die SPD wollte auf dem Gelände unter anderem Wohnungen bauen, die CDU war dagegen. Doch nun will der Senat auf dem Flughafengelände das Olympische Dorf errichten lassen.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Prügelattacke von Jugendlichen auf S-Bahnhof Schöneweide +++ Bebauungsplan für den ehemaligen Güterbahnhof Moabit erneut öffentlich ausgelegt +++ Senat wird im Zuge seiner Olympia-Bewerbung im Olympiastadion tagen +++ Berliner Theaterpreis für Schauspielerin Corinna Harfouch +++

    Serie: Pro & Contra Hundestadt Berlin

    In unserer Serie berichten wir über das Leben von Hund und Herrchen in der Großstadt Berlin. Vom Leinenzwang bis zum Auslaufgebiet, von der Hundetrainerin bis zum Dogsitter beleuchten wir alle Facetten des Hundelebens in Berlin. Heute:  Was kostet ein Hund in der Stadt?

  • Raiko Thal vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 22.02.2015

    +++ Protest gegen Verlängerung der A100 +++ Widerstand gegen Bebauung des Freudenberg Areals +++ Neue Abendschau-Serie: Pro & Contra Hundestadt Berlin +++ Benefizkonzert für Flüchtlinge +++ Letzter Tag mit Rieke +++ Sonntagsfrage: Wie viele Paternoster gibt es noch in Berlin? +++ Moderation: Raiko Thal

    Protest gegen Verlängerung der A100

    Etwa 80 Demonstranten sind am Sonntag zu den fast leerstehenden Häusern in der Beermannstraße gezogen, die wegen der Verlängerung der Stadtautobahn A100 abgerissen werden sollen. Sie wollten die Häuser besetzen, was jedoch durch die Polizei vor Ort verhindert wurde.

    Widerstand gegen Bebauung des Freudenberg Areals

    Eigentlich sollte es ein Vorzeigeprojekt sein: Ein privater Investor geht eine Kooperation mit einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft ein und sorgt für Mieten um die 6,50 Euro – und mit dazu gibt es eine Kita plus einen öffentlich zugänglichen Park. Doch die Anwohner wehren sich gegen die Pläne.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg fordert Bewohner der besetzten ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule zum Auszug auf +++ Bundesverkehrsminister Dobrindt warnt GDL vor neuem Streik +++ Alexander Kaczmarek wird nach Informationen der Abendschau neuer Bahn-Chef in Berlin +++ Mann kommt bei Hausbrand in Frohnau ums Leben +++

    Neue Abendschau-Serie - Pro & Contra Hundestadt Berlin

    Wir starten unsere neue Serie über das Leben von Hund und Herrchen in der Großstadt Berlin. Vom Leinenzwang bis zum Auslaufgebiet, von der Hundetrainerin bis zum Dogsitter beleuchten wir alle Facetten des Hundelebens in Berlin.

    Benefizkonzert für Flüchtlinge

    Die ärztliche Friedensorganisation IPPNW hat am Sonntag zusammen mit der Stiftung Berliner Philharmoniker ein Benefizkonzert für Flüchtlinge veranstaltet. Dort gab es unter dem Motto "Klassik, Tango und Jazz" Musik vom Berolina Trio, Vibratanghissimo und anderen Ensembles zu hören.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Brand auf dem Gelände der Trabrennbahn Karlshorst +++ Anwohner an Admiralbrücke in Kreuzberg starten Unterschriftenaktion gegen vom Bezirk geplante Uferpromenade +++ Wegen steigender Anzahl an Masern-Infektionen in Berlin wird Impfpflicht auf Bundesebene erwogen +++

    Letzter Tag mit Rieke

    Am Sonntag war der letzte Tag, an dem sich die Berliner von Rieke verabschieden konnten. Nach der Reise in die englische Ape Rescue Center Monkey World soll das Affenmädchen artgerecht in einer Orang-Utan-Gruppe heranwachsen.

  • Raiko Thal vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 21.02.2015

    +++ Großer Andrang bei Orang-Utan-Baby Rieke +++ Fraktionsklausur der Linken +++ Parkbeleuchtung Regierungsviertel +++ Trendsport Bügeleisen Curling +++ Unser Berliner FIFA-Schiedsrichter +++ Hommage an Gundi Gundermann +++ Gleich nebenan: Ludothek - Spielzeug zum Ausleihen +++

    Großer Andrang bei Orang-Utan-Baby Rieke

    Der Countdown für den Abschied von Orang-Utan-Baby Rieke läuft. Beim Zoo war am Samstag der Andrang schon groß. Erst recht, weil auch das Wetter für einen Zoobesuch kaum besser hätte sein können.

    Fraktionsklausur der Linken

    Am Freitag und Samstag hat in Hermannswerder an der Havel die Klausur der Linksfraktion stattgefunden. Themen waren unter anderem der Umgang mit den Steuermehreinnahmen aus dem letzten Jahr und die Personalentwicklung im öffentlichen Dienst.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Deutsche Bahn im Tarifstreit mit der GDL zu Schlichtungsverfahren bereit +++ Angeschlagener Warenhauskonzern Karstadt meldet Durchbruch bei Sanierungsprogramm +++ Rund 200 Menschen demonstrieren gegen Verbot der kurdischen Arbeiterpartei PKK +++

    Mangelnde Parkbeleuchtung im Regierungsviertel

    Die mehrspurige Uferpromenade gegenüber Schloss Bellevue (bis Kanzleramt) - viel genutzt von Radfahrern, Joggern, Fußgängern. Allerdings funktioniert auf der ganzen Strecke nur eine einzige Straßenlaterne, was nachts gefährlich ist. Es passieren häufiger Unfälle.

    Trendsport Bügeleisen Curling

    Am Samstag hat im Eisstadion Lankwitz ein Turnier im Bügeleisen Curling stattgefunden. Ein Fun-Wettkampf, der auch noch einen guten Zweck verfolgt, denn der Erlös der Veranstaltung geht an eine Suppenküche in Pankow.

    Unser Berliner FIFA-Schiedsrichter

    Ein Schiedsrichter, der es bis zur FIFA schafft, hat es in seinem Beruf bis ganz an die Spitze geschafft. Daniel Siebert vom FC Nordost gehört seit diesem Jahr zu dieser exklusiven Truppe.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Polizei fasst Täter, der auf Bahnhöfen zwei Frauen die Haare angezündet haben soll +++ Ehemaliger Regierender Bürgermeister Berlins Walter Momper feiert 70. Geburtstag +++ DDR-Opernsänger und Fernsehmoderator Reiner Süß kurz vor seinem 85. Geburtstag verstorben +++

    Der ostdeutsche Liedermacher Gerhard Gundermann. Archivbild vom 25.11.1993 von einem Auftritt in Cottbus (Quelle: dpa/Rainer Weisflog/lbn)

    Hommage an Gundi Gundermann

    DDR-Rockmusiker und Querkopf – am 21. Februar wäre Gundi Gundermann 60. Jahre alt geworden.  Sein musikalisches Vermächtnis haben Axel Prahl und Andreas Dresen am Samstag in der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg auf die Bühne gebracht. Als Gast kommt Judith Holofernes dazu.

    ludothek - Ludothek - Spielzeug zum Ausleihen

    In einem riesigen Kinderzimmer nach Herzenslust spielen – eine paradiesische Vorstellung für alle unter 6-Jährigen. Im Prenzlauer Berg ist diese Vision Wirklichkeit geworden. 850 Spielzeuge können in der "Ludothek" vor Ort ausprobiert oder auch mit nach Hause genommen werden.