Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

Abendschau 28.01.2015 19:30+++ USA warnen vor Deutschland-Reisen +++ Heinz Buschkowsky verabschiedet sich +++ LKA warnt vor Kriminalität mit falschen Pässen +++ Zukunft des Stadtwerks +++ Mercedes droht Bordell als Nachbar +++ Serie: Berliner Bürgermeister und ihre Pläne +++ Flick schenkt Berlin Kunstwerke +++ Moderation: Cathrin Böhme
Video starten

Collage: Fernsehturm und die Olympischen Ringe, bei denen über dem roten Ring ein Kreuz ist (Quelle: imago/Westend61; rbb)
Moderation:
Cathrin Böhme

Die Sendung im Detail

Abendschau-Serie: Die Sonntagsfrage

Thema

in Berlin

Volleyball | Erfolg für die BR Volleys - Noch ein Champions-League-Finale in Berlin

Endspiel in Berlin: Neben dem Finale der Fußball-Champions-League (6. Juni) wird Berlin in diesem Jahr auch das europäische Final-Four-Turnier der Volleyballer ausrichten. Am Donnerstag entschied der europäische Dachverband (CEV), die Finalrunde Ende März in der Max-Schmeling-Halle austragen zu lassen. Für die Volleys ist das ein riesiger Vorteil.
79 Beiträge

Das Wetter in Berlin

  • Heutewolkig, Schneeregenschauer4 °C
  • FRstark bewölkt, Schneeregen3 °C
  • SAstark bewölkt3 °C
  • SOwolkig3 °C
  • MOstark bewölkt, Schneeschauer3 °C
  • DIwolkig2 °C
  • MIstark bewölkt2 °C
Wetterkarte und Aussichten

Service

Grafik: Die Sonntagsfrage, Quelle: rbb

Die Sonntagsfrage

Welche Berliner Themen brennen Ihnen auf der Seele? Wir wollen es wissen! Schicken Sie Ihre Fragen an sonntagsfrage@rbb-online.de. Oder rufen Sie unsere Service-Redaktion an: 030 - 97993-2171 Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Abendschau App auf einem Smartphone, Quelle: Jörg Pitschmann

Die Abendschau als App

Fernsehen live von unterwegs, aktuelle Meldungen, Verkehr, Wetter und als Zuschauer sogar die Sendung mitgestalten - Die kostenfreie App der Abendschau macht's ab sofort möglich.
Einfach für iPhone oder Android herunterladen!

Im Parlament

Collage: Fernsehturm und die Olympischen Ringe, bei denen über dem roten Ring ein Kreuz ist (Quelle: imago/Westend61; rbb)

29. Januar 2015 - 59. Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses

Eine heftige Debatte gab es über die geplante Volksbefragung zu einer möglichen Olympia-Bewerbung Berlins. Grüne, Linke und Piraten warfen dem rot-schwarzen Senat vor, mit der unverbindlichen Befragung der Bürger gegen die Verfassung zu verstoßen und legten einen eigenen Gesetzentwurf vor. 

Webdoku

Social Media

Nachrichten aus Berlin

RSS-Feed
  • Opposition kritisiert Untätigkeit des Senats 

    - Kolat sichert Karneval der Kulturen für dieses Jahr zu

    Der Karneval der Kulturen bleibt weiter in der Schwebe. Integrationssenatorin Dilek Kolat musste sich dafür im Abgeordnetenhaus deutliche Kritik anhören. Nun sollen weitere Gespräche mit den teils frustrierten Gruppen folgen. Denn vieles ist vage und nur eines halbwegs gewiss: Das Fest soll auch 2015 steigen.
  • Volleyball | Erfolg für die BR Volleys 

    - Noch ein Champions-League-Finale in Berlin

    Endspiel in Berlin: Neben dem Finale der Fußball-Champions-League (6. Juni) wird Berlin in diesem Jahr auch das europäische Final-Four-Turnier der Volleyballer ausrichten. Am Donnerstag entschied der europäische Dachverband (CEV), die Finalrunde Ende März in der Max-Schmeling-Halle austragen zu lassen. Für die Volleys ist das ein riesiger Vorteil.
  • Volleyball | Glatter 3:0-Sieg gegen Ljubljana 

    - Volleys erreichen K.o.-Runde der Champions League

    Die Berlin Volleys stehen in der Zwischenrunde der Champions League. Mit 3:0 hat der deutsche Volleyballmeister sein letztes Gruppenspiel beim slowenischen Meister ACH Volley Ljubljana gewonnen. Die Berliner haben sogar die Chance, direkt ins Endturnier einzuziehen - wenn sie am Donnerstag den Zuschlag für die Ausrichtung erhalten.
  • Arbeitskampf von Check-In-Mitarbeitern in Tegel 

    - Der Genosse unter Bossen

    Mehr als 150 "Check In"-Mitarbeiter am Flughafen Tegel protestieren, weil sie demnächst durch billigere Arbeitskräfte ersetzt werden sollen. Organisiert wird der Streik von ver.di, doch einer ihrer früheren Spitzenleute spielt eine unrühmliche Rolle in diesem Arbeitskampf: federführend verhandelte er den Tarifvertrag fürs Berliner Bodenpersonal – und wechselte anschließend in die Geschäftsführung des Arbeitgebers. Von Robin Avram
  • Experten bestätigen Blutanomalie 

    - DOSB bittet Claudia Pechstein um Entschuldigung

    Seit sechs Jahren kämpft Claudia Pechstein um Rehabilitierung - nun ist auch der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) auf ihre Seite geschwenkt. Die Experten-Kommission des DOSB kommt zu dem Schluss, "dass ein Doping-Nachweis nicht geführt werden kann". DOSB-Chef Alfons Hörmann hat die fünfmalige Olympiasiegerin am Donnerstag um Entschuldigung gebeten.
  • Streit im Abgeordnetenhaus 

    - Opposition sieht Versagen des Senats bei Olympia-Befragung

    Bei der Abstimmung über eine Olympia-Bewerbung sollen die Berliner mehr Mitspracherecht bekommen - das will zumindest die Opposition im Abgeordnetenhaus durchsetzen. So sollen auch Jugendliche abstimmen dürfen und das Votum der Bürger bindend sein. Mit diesem Konzept geht die Opposition auf Konfrontation zum rot-schwarzen Senat - dessen Konzept sieht eine unverbindliche Befragung vor. Über beide Gesetzentwürfe debattiert am Donnerstag das Parlament.
  • Deutsche Umwelthilfe fordert Abgabe 

    - 118.000 Unterschriften gegen Plastiktüten übergeben

    5.000 Plastiktüten gehen alle zehn Minuten in Berlin über den Ladentisch. Genau diese Menge an Tüten hat die Deutsche Umwelthilfe nun zum Bundesumweltministerium gebracht - zusammen mit 118.000 Unterschriften gegen den Plastikmüll. So viele Leute fordern per Onlinepetition auf change.org eine Umweltabgabe auf jede einzelne Tüte.  
  • Buschkowsky-Nachfolgerin wird Finanzen und Wirtschaft übernehmen 

    - "Seinen Humor vermisse ich jetzt schon"

    16 Jahre lang hat sie mit Heinz Buschkowsky, dem scheidenden Bürgermeister von Neukölln, zusammengearbeitet. Jetzt tritt Franziska Giffey seine Nachfolge an - und wird vor allem seinen Humor vermissen. Inhaltlich wird sie sich - wie Buschkowsky - um Finanzen und Wirtschaft kümmern, Schule und Bildung würden ihr aber weiter am Herzen liegen, sagte die 36-Jährige.
  • Berliner Landgericht verurteilt fünf Angeklagte 

    - Lebenslange Haftstrafen für Mord an Pferdewirtin

    Zwei Jahre nach dem Mord an einer 21-jährigen Pferdewirtin in Berlin-Lübars hat das Landgericht das Urteil gefällt: Vier Angeklagte erhielten wegen Mordes und Anstiftung zum Mord lebenslange Haftstrafen. Eine fünfte Angeklagte bekam 14 Jahre und sechs Monate. Sie hatte als einzige zugegeben, dass sie an der Tat beteiligt gewesen war. 
  • Basketball | Alba zum Euroleague-Spiel in Belgrad 

    - Saša und der Rote Stern

    "Eigentlich zu viel für einen Tag" - sagt Saša Obradović, Trainer der Basketballer von Alba Berlin. Gemeint ist dieser Donnerstag, wenn sein Team bei Roter Stern Belgrad antreten muss. Denn Obradović ist nicht nur in Belgrad geboren, er hat mit Roter Stern auch seine ersten großen Titel geholt. Und nicht zuletzt feiert er seinen 46. Geburtstag. Ein Tag der Emotionen also, der unbedingt mit einem Sieg zu Ende gehen soll.
  • Arbeitsmarkt im Januar 

    - Erneut mehr Berliner und Brandenburger ohne Arbeit

    In Berlin und Brandenburg ist die Arbeitslosenzahl im Januar wieder leicht gestiegen. In der Hauptstadt stieg die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Dezember um 0,8 Prozentpunkte auf 11,3 Prozent; in Brandenburg legte sie um einen Prozentpunkt zu und stieg auf 9,9 Prozent. Im Vergleich mit dem Januar 2014 sind die Zahlen sowohl in Berlin als auch in Brandenburg allerdings zurückgegangen.
  • Knieriem: "Diesen Menschen ist Unrecht widerfahren" 

    - Zoo will auf enteignete jüdische Aktionäre zugehen

    Noch vor wenigen Jahren hat der Berliner Zoo gegenüber ehemaligen jüdischen Geldgebern geleugnet, dass ihnen in der Nazizeit ihre Anteile am Zoo geraubt wurden. Nun versucht Berlins Zoo-Direktor Andreas Knieriem dies zu korrigieren. Doch dafür will er sich Zeit nehmen. Von Thomas Rautenberg
  • Buch lässt Debatte neu entflammen 

    - Die dunkle Vergangenheit des Berliner Zoos

    70 Jahre nach Kriegsende holt den Berliner Zoo die eigene Geschichte ein. Der Zoologische Garten wurde als Aktiengesellschaft gegründet, rund ein Drittel der 4.000 Wertpapiere war vor der Nazizeit in jüdischem Besitz. Die jüdischen Aktionäre wurden enteignet, bis heute hat es nur in ganz wenigen Fällen eine Entschädigung für das Unrecht gegeben. Ein Buch könnte die Debatte wieder neu anstoßen. Doch der Zoo ziert sich, Verantwortung für die eigene Vergangenheit zu übernehmen. Von Thomas Rautenberg
  • Transmediale 2015 

    - Ein Leben wie im Videospiel

    In der analogen Welt wären die meisten Internetnutzer vor allen Dingen eines: Messis. Denn wer im Internet surft, der häuft unweigerlich riesige Datenmengen an. Das Kunstfestival Transmediale versucht bis Sonntag mit "Capture all" vieles davon einzusammeln. Kein neues Thema, doch man müsse immer wieder darüber reden, sagen die Organisatoren. Von Laura Will 
  • Die Skandale aus sechs Jahrzehnten 

    - Tütenkopf, Randale und eine Berlinackte

    Wo Filmstars sind, gibt es auch Skandale. In mehr als sechzig Jahren haben die glamourösen Berlinale-Gäste aus aller Welt für reichlich Tratsch in der Hauptstadt gesorgt. Von der Randale-Party bis hin zur Lästerattacke und zum geplatzten Kleid - über Stars und ihre menschlichen Seite.
  • Ausstände und Kundgebungen in verschiedenen Werken 

    - IG Metall plant mehrere Warnstreiks in Berlin

    Nach ersten Warnstreiks der IG Metall am Donnerstag sind auch für die kommenden Tage weitere Proteste geplant. In Berlin sind für Freitag und an mehreren Tagen der kommenden Woche Kundgebungen und Arbeitsausstände vorgesehen. Die Gewerkschaft fordert unter anderem eine Lohnerhöhung von 5,5 Prozent.
  • Streik in Düsseldorf und Köln/Bonn  

    - Flüge in Berlin-Tegel fallen aus

    Ein ganztägiger Streiks des Sicherheitspersonals an den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn betrifft am Donnerstag auch Flüge in Berlin-Tegel: Etwa 30 An- und Abflüge wurden der Flughafeninformation zufolge gestrichen. Der Flughafen Berlin-Schönefeld ist nicht betroffen.
  • Im Flug-Trike um die Welt 

    - "Fliegen wie ein Vogel – das lieben wir!"

    Sie  leben den Traum vom Fliegen: Andreas Zmuda und Doreen Kröber aus Berlin umrunden die Welt in einem offenen Ultraleichtflugzeug. Seit zwei Jahren sind sie unterwegs, bis 2018 wollen sie weiterfliegen und damit einen Weltrekord aufstellen. Die beiden haben bis hierher schon viele Abenteuer erlebt. Von Robert Ackermann
  • Recherchen des rbb-Magazins Klartext 

    - Scheinanmeldungen durch Kriminelle nehmen in Berlin zu

    Immer häufiger melden Kriminelle mit gefälschten Pässen ihren Wohnsitz in Berlin an. Mit diesen Scheinanmeldungen erschleichen sie sich dann beispielsweise Bankkredite oder Sozialleistungen. Laut Landeskriminalamt geht der Schaden in die Millionenhöhe - auch auf Kosten des Steuerzahlers. Innenstaatssekretär Bernd Krömer will das Problem bereits seit zwei Jahren lösen. Gescheitert ist er bislang aber an den Bezirksämtern.  
  • "Verschärfte Bedrohungslage" 

    - USA warnen ihre Bürger wegen "Pegida"-Demos

    Es gibt sie seit Wochen in Dresden, Köln und München, aber auch in Berlin - Demonstrationen von "Pegida"-Anhängern und anderen Islamkritikern. Jetzt hat das US-Außenministerium eine Sicherheitswarnung wegen der "verschärften Bedrohungslage" für mehrere deutsche Städte herausgegeben. Gleichzeitig rumort es in der Bewegung selbst: Kathrin Oertel und drei weitere Mitglieder des "Pegida"-Orga-Teams legten ihre Ämter nieder.
Thema

Jubiläum

55 Jahre Abendschau alter und neuer Look (Quelle: rbb)

55 Jahre Abendschau

Am 1. September 1958 wurde die Abendschau zum ersten Mal ausgestrahlt; 2013 feierte die traditionsreiche Informationssendung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ihr 55. Jubiläum.

70 Beiträge

Serien in der Abendschau

  • Ausflugstipps

  • Gleich nebenan

  • Die Sonntagsfrage

14 sehenswerte Routen mit dem Fahrrad

25 JAhre Mauerfall - Der 9./10. November 2014 im Rückblick

Logo Grenzenlos 25h Mauerfall; Quelle: rbb

Grenzenlos - 25 Stunden Mauerfall

Der rbb machte den 25. Jahrestag des Mauerfalls zum 25-stündigen Medienereignis. Das war's! "Grenzenlos - 25 Stunden Mauerfall" im rbb Fernsehen! Hier können Sie alles noch einmal nachschauen: Sendungen und TV-Blog.

Menschen an der blau beleuchteten Glienicker Brücke am 10.11.2014 (Quelle: imago)

- Potsdam feiert Mauerfall auf der Agentenbrücke

Erst am 10. November 1989 öffnete die Grenze zwischen der DDR und West-Berlin in Potsdam: Unter dem Motto "Aus dem Dunkel ins Licht" beging daher die Landeshauptstadt das 25-jährige Jubiläum einen Tag nach Berlin, mit einer Feier auf der Glienicker Brücke.

Abendschau-Archiv

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 28.01.2015 19:30

    +++ USA warnen vor Deutschland-Reisen +++ Heinz Buschkowsky verabschiedet sich +++ LKA warnt vor Kriminalität mit falschen Pässen +++ Zukunft des Stadtwerks +++ Mercedes droht Bordell als Nachbar +++ Serie: Berliner Bürgermeister und ihre Pläne +++ Flick schenkt Berlin Kunstwerke +++ Moderation: Cathrin Böhme

    USA warnen vor Deutschland-Reisen

    Das US-State Department hat US-Bürger zu erhöhter Sicherheit bei Reisen in deutsche Städte wie Berlin aufgefordert. Grund sind die 'Pegida'-Demonstrationen und ihre Ableger. US-Bürger sollten sich bei uns nicht im Umfeld von Demonstrationen aufhalten, heißt es in einem Sicherheitshinweis auf der Internetseite des US-Außenministeriums.

    Heinz Buschkowsky (SPD), spricht am 29.05.2013 im Kurfürstlichen Schloss in Mainz (Rheinland-Pfalz) zum Thema "Neukölln ist überall" (Quelle: dpa/Fredrik von Erichsen)

    Heinz Buschkowsky verabschiedet sich

    Der Sozialdemokrat Heinz Buschkowsky stand mehr als 15 Jahre an der Spitze von Berlin-Neukölln - nun hat er seinen Rücktritt zum 1. April bekanntgegeben. Zu seiner letzten Bezirksverordetenversammlung gab es Blumen, sein letzter Arbeitstag könnte schon Ende kommender Woche sein.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Staat erhöht Grundfreibeträge für das Existenzminimum +++ Kollatz-Ahnen kündigt Nachtragshaushalt an +++ Richtfest am Charité-Neubau +++ Opposition mit eigenem Gesetzentwurf für Olympia-Bewerbung +++ Berlin wird Ende des Jahres keine Strom-Freileitungen mehr haben +++

    Eine Frau zeigt einen türkischen und einen deutschen Reisepass (Bild: dpa)

    LKA warnt vor Kriminalität mit falschen Pässen

    Nachdem zuletzt immer mehr falsche Pässe aufgetaucht sind, warnt nun das Landeskriminalamt. Das Problem: Kriminelle können mit den Papieren offenbar relativ mühelos auf Ämtern Leistungen erschwindeln und bei Banken betrügen.

    Meßanzeigen mit Zeigern für Strom im Ampere und Spannung in Kilovolt in der Schaltanlage im Umspannwerk Fennpfuhl (Bild dpa)

    Wie steht es um das Berliner Stadtwerk?

    'Vattenfall den Stecker zieh’n' forderten die Initiatoren des Energie-Volksentscheids im November 2013. Das Land sollte das Stromnetz kaufen und die Energieversorgung kommunalisieren. Die Pläne scheiterten - doch der rot-schwarze Senat versprach die Gründung eines Stadtwerks.

    Das Logo von Mercedes dreht sich auf einem Dach in Berlin (Quelle: dpa)

    Mercedes droht Bordell in Nachbarschaft

    Um die Mercedes-Welt am Salzufer gab es schon während der Bauzeit Streit: Ein Mietshaus wurde von neuen Gebäuden umzingelt und überragt. Der Besitzer wehrte sich gegen Mercedes und unterlag. Nun will der Eigentümer das Mietshaus abreißen und ein Bordell errichten.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Teilnehmer des Karnevals der Kulturen mit Ultimatum +++ TK stellt Depressionsatlas für Deutschland vor +++ Berliner Marcel Kalz gewinnt mit Leif Lampater aus Waiblingen die Berliner Sixdays +++ 'Transmediale' mit kritischen Fragestellungen +++ Verkehr für Schwan gestoppt +++

    Matthias Köhne - Bezirksbürgermeister von Berlin-Pankow

    Serie: Berliner Bürgermeister und ihre Pläne

    Welche Vorhaben sind den Berliner Bezirksbürgermeistern wichtig? Was möchten sie im Jahr 2015 anpacken? Diesen Fragen stellt sich auch der SPD-Politiker Matthias Köhne - der 48-jährige Diplompolitologe ist einer der dienstältesten Bürgermeister der Stadt.

    Friedrich Christian Flick im Hamburger Bahnhof (Quelle: Jörg Carstensen/dpa)

    Flick schenkt Berlin Kunstwerke

    Der Mäzen Friedrich Christian Flick schenkt den Staatlichen Museen Berlin 104 Werke zeitgenössischer Kunst. Die Kunstwerke - darunter Werke von Cindy Sherman, Rodney Graham, Candida Höfer, Paul McCarthy, Thomas Schütte und Thomas Struth - sollen in den Bestand des Hamburger Bahnhofs übergehen.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 27.01.2015 19:30

    +++ Gedenken an Auschwitz-Befreiung vor 70 Jahren +++ Bürgermeister Buschkowsky tritt zurück +++ Brühl und Tautou in Berlinale-Jury +++ Viele Schulen weiterhin marode +++ Containerdorf in Buch +++ Erben der Erinnerung +++ Serie: Berliner Bürgermeister und ihre Pläne +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht am 26.01.2015 bei der zentralen Auftaktveranstaltung des weltweiten Gedenkens zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz in Berlin. Foto: dpa

    Gedenken an Auschwitz-Befreiung vor 70 Jahren

    70 Jahre nach der Befreiung des KZ Auschwitz sieht der Direktor der Berliner Stiftung "Topographie des Terrors", Nachama, kein schwindendes Interesse an der Geschichte. "Erinnern allein genügt nicht", so sieht es Bundespräsident Gauck, der am Holocaust-Gedenktag alle Deutschen aufforderte, weiterhin das Miteinander unterschiedlicher Kulturen und Religionen zu ermöglichen.

    Heinz_Buschkowsky_kleiner.jpg

    Bürgermeister Buschkowsky tritt zurück

    Der langjährige Bürgermeister von Berlin-Neukölln, Buschkowsky, tritt ab. Der Sozialdemokrat hat den Regierenden Bürgermeister Müller gebeten, ihn zum 1. April aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand zu versetzen.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Körperwelten-Museum droht bei Öffnung pro Tag eine Strafe von 10.000 Euro +++ Protest gegen Impfkonferenz GAVI +++ Berliner Wirtschaft wächst in diesem Jahr laut Senat überdurchschnittlich +++ Architekt Sawade gestorben +++

    Der Goldene Bär der Berlinale vom Februar 2011 (DPA)

    Brühl und Tautou in Berlinale-Jury

    Eine Woche ist es noch bis zum Start der 65. Berlinale. Kunst, Glamour, Party und Geschäft sind bei den Filmfestspielen untrennbar verbunden – im letzten Jahr wurden über 400 Filme gezeigt und 300.000 Eintrittskarten verkauft. Jury-Mitglieder werden u.a. die Schauspieler Daniel Brühl und Audrey Tatou sein.

    Turnhalle der Klecks Grundschule (Quelle: imago/Rolf Zöllner, 2009)

    Lob für Schul-Sonderprogramm

    Berlins Bildungssenatorin Scheeres hat eine positive Zwischenbilanz des Sonderprogramms Brennpunktschulen gezogen. Im ersten Jahr hätten sich fast 220 Schulen beteiligt und eine starke Leistung abgeliefert. Berlins Justizsenator Heilmann sieht daneben aber weiter etliche marode Schulen im Land.

    Container (Quelle: rbb)

    Containerdorf in Buch

    Berlin hat sechs Containerdörfer zur Unterbringung von Flüchtlingen geplant - das größte davon entsteht derzeit in Buch. 480 Menschen sollen dort Aufnahme finden, ab März. Für Unmut sorgte bei den Anwohnern, dass das Dorf einen Weg blockieren wird, der von etlichen Bewohnern bisher frequentiert wurde.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Bio-Unternehmen Alnatura ruft alle Gläser mit Sesam-Mus zurück +++ Zahl der Kellereinbrüche in Prenzlauer Berg gestiegen +++ Straßensperrung nach Wasserrohrbruch in Schöneberg +++

    Stacheldrahtzaun in Auschwitz (Quelle: rbb/imgo/anemel)

    Erben der Erinnerung

    Die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz jährt sich am Dienstag zum 70. Mal. Philipp Meinhold, dessen Urgroßmutter in Theresienstadt war, hat mit seiner Familie die Gedenkstätte des Lagers besucht und ein bewegendes Buch darüber geschrieben.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 26.01.2015 19:30

    +++ Beschuldigter schweigt nach Schwangeren-Mord +++ Rentner nach Angriff gestorben +++ Aktion 'Gepflegt in die Zukunft' +++ Ostbahnhof droht an Bedeutung zu verlieren +++ Serie: Bürgermeister Hanke von Mitte +++ Wie weiter mit dem Müggelturm +++ Gustavo-Ausstellung in Berlin +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Blumen und Kerzen sind am 24.01.2015 in Berlin in einem Waldstück an der Bärenlauchstraße abgelegt worden. (Bild dpa/Paul Zinken)

    Beschuldigter schweigt nach Schwangeren-Mord

    Nach der Ermordung einer hochschwangeren 19-Jährigen in Berlin-Adlershof schweigt der Hauptverdächtige weiter. Der 19-jährige Ex-Freund soll die Frau und das ungeborene Kind gemeinsam mit einem Komplizen bei lebendigem Leib verbrannt haben. Zuvor wurde ihr mit einem Messer in den Bauch gestochen.

    ILLUSTRATION - Akten und Gesetzesbücher liegen in Potsdam (Brandenburg) auf dem Tisch des Verfassungsgerichtes des Landes Brandenburg (Quelle: dpa)

    Prozess um tödlichen Angriff auf Rentner

    In S-Bahnhöfen ist Rad fahren verboten - was mindestens einen Radfahrer nicht davon abhielt, es dennoch zu tun. Weil er dabei vermutlich einen Fußgänger anfuhr, kam es zum Streit - und zu einer tödlichen Attacke des 39-jährigen Radfahrers auf einen Rentner.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten I

    +++ Henkel verärgert über SPD-Vorstoß zur Zugehörigkeit der Ausländerbehörde +++ Pegida-Demonstrationen und Gegenkundgebungen +++ Berliner Gedenkveranstaltung von Auschwitz-Überlebenden +++

    Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur (Bild: DPA)

    Pflege zwischen Wunsch und Wirklichkeit

    Die Kampagne "Gepflegt in die Zukunft" versucht seit dem Frühjahr 2014, die Altenpflege aufzuwerten und mehr Menschen für Pflegeberufe begeistern - mit prominenten Gesichtern wie Stefan Kretschmar, Arne Friedrich oder Ingo Appelt.

    Ostbahnhof droht an Bedeutung zu verlieren

    Manch Berliner Banhof hat, fahrplantechnisch gesehen, schon bessere Zeiten erlebt - Lichtenberg und Zoo etwa waren mal stark befahrerene ICE-Haltepunkte und sind mittlerweile weit davon entfernt. Nun droht dieses Schicksal auch dem Ostbahnhof.

    Grafik: Nachrichten bei der Abendschau, Quelle: rbb

    Nachrichten II

    +++ Polizei beklagt zunehmenden Notrufmissbrauch +++ Mobile Absaugstation für Reisebus-Fäkalien am ZOB +++ Blockheizkraftwerk im Sankt-Joseph-Krankenhaus in Tempelhof +++ Stadtschloss-Wiederaufbau liegt im Zeitplan +++ DKV-Report sieht ungesunden Lebenswandel bei Deutschen +++

    Der Müggelturm ragt am 26.01.2015 in Berlin in den Himmel (Quelle: dpa)

    Wie weiter mit dem Müggelturm

    Es hat mittlerweile etwas von einer unendlichen Geschichte: Der Müggelturm in Köpenick, einst beliebtes Ausflugsziel, hat mittlerweile 25 Jahre Stilstand und Vandalismus zu ertragen. Seit 2012 gibt es - wieder mal - einen neuen Investor - und langsam tut sich auch was.

    Gustavo zeigt seine Werke im rbb, Ausstellungsansicht (Quelle: rbb/Churikov)

    Gustavo-Ausstellung in Berlin

    Eine zeitlang lebte einst Gustavo Peñalver Vico - kurz Gustavo - in Berlin, hier hat er mehrere Spuren im Stadtbild hinterlassen. Sein bekanntestes Berliner Werk ist vermutlich das Fassadenkunstwerk an einem Doppelhochhaus in Lichtenberg - eine Auswahl seiner kleineren Werke ist nun in Berlin zu sehen.

  • Raiko Thal vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 25.01.2015

    +++ Verdächtige in Untersuchungshaft +++ Fährt die Straßenbahn bald wieder im Westen? +++ Gipfelkreuz für Berlins höchsten Berg +++ Wo das Design der Berlinale entsteht +++ Frühstück auf türkisch +++ Sonntagsfrage: Warum gibt es in Berlin noch viele Häuser ohne Briefkästen? +++

    Polizeiwagen stehen am 23.01.2015 in Berlin in einem Waldstück an der Bärenlauchstraße. Dort hatten am Morgen Spaziergänger die Leiche einer Frau gefunden (Quelle: dpa/Paul Zinken)

    Verdächtige in Untersuchungshaft

    Im Fall der am Freitag Morgen ermordet aufgefundenen 19-jährigen hochschwangeren Frau ist gegen die beiden Verdächtigen Haftbefehl ergangen. Einer der beiden hatte die Tat bereits gestanden. Der mutmaßliche Haupttäter war wohl der Vater des Ungeborenen.

    Fährt die Straßenbahn bald wieder im Westen?

    Einst fuhr die Tram nicht nur in den östlichen Bezirken, sondern auch über den Potsdamer Platz, durch die Wilmersdorfer Straße und über den Markt in Spandau. Der neue Stadtentwicklungssenator Geisel möchte diese Tradition wieder aufgreifen und auch im Westteil der Stadt Tramlinien ausbauen.  

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Im Nikolaiviertel niedergestochene Frau außer Lebensgefahr +++ Gottesdienste zum Gedenken an den Holocaust +++  

    Berlins höchster Punkt, Quelle: rbb

    Gipfelkreuz für Berlins höchsten Berg

    In den Pankower Arkenbergen ist ein Berg aus Bauschutt in die Höhe gewachsen, auf dem bisher nur Schafe grasen. Mit 122 Metern löst er den Teufelsberg als höchste Erhebung der Stadt ab. Am Sonntag bekam er offiziell ein Gipfelkreuz.  

    Berlinale-Design, Quelle: rbb

    Wo das Design der Berlinale entsteht

    In jedem Jahr loben die Organisatoren der Berlinale einen Wettbewerb aus, wer die Plakate entwerfen darf. Zum vierten Mal in Folge ist der Werbeexperte Christian Boros dafür verantwortlich. Die Abendschau hat ihn getroffen und mit ihm über die Philosophie seiner Arbeit gesprochen.
     

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Bei Kontrollen in der vergangenen Nacht hat die Polizei über 350 Raser auf den Autobahnen erwischt +++ Gedenkgottesdienst in der Kapelle der Versöhnung erinnert an Sprengung der Versöhnungskirche vor 30 Jahren +++

    Frühstück auf türkisch

    Viele Berlinerinnen und Berliner genießen den Sonntag bei einem gemütlichen Brunch in einem der zahllosen Cafés der Stadt. Wie wäre es denn mal mit einem Frühstück nach türkischer Art? Die Abendschau hat es ausprobiert.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 24.01.2015

    +++ Verdächtiger gesteht Mord an 19-Jähriger +++ Berliner SPD tagt in Leipzig +++ Arbeitsprojekt für Flüchtlinge +++ Aktion: Mach mal 'ne Ansage +++ Interkulturelle Schülerarbeit an der Deutschen Oper +++ Gleich nebenan: Reinigung Lerch in Steglitz +++

    Mitarbeiter der Gerichtsmedizin bringen am 23.01.2015 in Berlin in einem Waldstück an der Bärenlauchstraße eine Leiche zu ihrem Fahrzeug. Dort hatten am Morgen Spaziergänger die Leiche einer Frau gefunden (Quelle: dpa/Paul Zinken)

    Verdächtiger gesteht Mord an 19-Jähriger

    Nach der Verbrennung einer 19-Jährigen in Berlin hat einer der beiden Verdächtigen die Tat gestanden. Die hochschwangere Frau war am Donnerstagabend in Berlin-Adlershof angezündet worden und bei lebendigem Leibe verbrannt.

    Ein Wimpel der SPD steht bei einem Landesparteitag auf einem Delegiertentisch (Bild: DPA)

    Berliner SPD tagt in Leipzig

    Fernab vom politischen Tagesgeschäft tagen die Abgeordneten der SPD drei Tage lang in Leipzig, um über die Themen Flüchtlinge und Integration zu sprechen. Zur Debatte steht unter anderem ein Vertrag des Landes mit islamischen Gemeinden in Berlin.

    Flüchtlinge lernen im Projekt "Arrivo", Quelle: rbb

    Arbeitsprojekt für Flüchtlinge

    Das bundesweit einzigartige Projekt "Arrivo" bietet Flüchtlingen die Möglichkeit, einen Ausbildungsberuf zu erlernen und so in der neuen Heimat in Deutschland Fuß zu fassen. Die Abendschau stellt das Projekt vor.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Frau bei Messerangriff im Nikolaiviertel lebensgefährlich verletzt +++ Brand in einem Wohnhaus in der Kreuzberger Blücherstraße +++

    U-Bahnhof Pankow Außenansicht (Quelle: rbb/Mitya Churikov)

    Teil 5 - Aktion: Mach mal 'ne Ansage

    Zum Abschluss unserer Wochenserie, in der wir anlässlich der Aktion "Mach mal 'ne Ansage" verschiedene Bahnhöfe der Linie U2 vorgestellt haben, besuchen wir die Endstation Pankow. Die Aktion ist eine Gemeinschaftsaktion von BVG und radioBERLIN 88,8.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Bundespräsident Gauck feiert 75. Geburtstag +++ Japan-Festival in der Urania noch bis Sonntag +++

    ARCHIV - Nachtaufnahme der Deutschen Oper am 13.09.2012 in Berlin. Foto: dpa

    Interkulturelle Schülerarbeit an der Deutschen Oper

     

    Schülerinnen und Schüler aus Kreuzberg begeben sich an der Deutschen Oper auf eine musikalische Abenteuerreise rund um das Thema "Teilen und Schenken" - und schlagen einen Bogen von orientalischen Riten über Beatboxing bis zur großen Oper. Die Abendschau hat eine junge muslimische Teilnehmerin begleitet.
     

    Reinigung Lerch in Steglitz, Quelle: rbb

    Gleich nebenan - Reinigung Lerch in Steglitz

    In dieser Woche geht es um die Polster- und Teppichreinigungsfirma Lerch. Neben den üblichen Leistungen bietet man hier auch die Beseitigung von Brand- und Wasserschäden sowie unangenehmen Gerüchen - und setzt dabei konsequent auf Ökostrom.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 23.01.2015

    +++ Tote Frau in Adlershof entdeckt +++ Berlin startet Olympia-Kampagne +++ DAX-Höhenflug und die Folgen +++ Man trägt wieder Pelz +++ Aktion: Mach mal 'ne Ansage +++ Programmhinweis: Berliner Museumsschätze +++ Ausflugstipp: Natur- und Umweltpark Güstrow +++

    Berlin startet Kampagne für Olympiabewerbung

    Berlins Regierender Bürgermeister Müller hat am Freitag am Brandenburger Tor das Startsignal für die Olympischen und die Paralympischen Wochen in der Hauptstadt gegeben. Ziel ist es, die Berliner für eine Olympiabewerbung zu begeistern. Den Auftakt zu dieser Kampagne bildet eine Lichtinstallation.  

    Polizeiwagen stehen am 23.01.2015 in Berlin in einem Waldstück an der Bärenlauchstraße. Dort hatten am Morgen Spaziergänger die Leiche einer Frau gefunden. (Quelle: dpa)

    Tote Frau in Adlershof entdeckt

    Eine tote Frau ist in einem Waldstück in Berlin-Adlershof gefunden worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde sie Opfer einer Gewalttat, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

    Die Euro-Skulptur spiegelt sich vor der EZB in Frankfurt am Main (Bild: dpa)

    DAX-Höhenflug und die Folgen

    Für den Dax gab es am Tag nach der EZB-Ankündigung billionenschwerer Anleihekäufe kein Halten mehr. Die Anleger zählten gleich in Hunderter-Schritten Rekord um Rekord. Was bedeutet der Höhenflug des DAX für die Verbraucher? Die Abendschau hat nachgefragt.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Nordkorea droht Berlinale mit "gnadenloser Bestrafung", sollte die US-Komödie "The Interview" auf den Filmfestspielen gezeigt werden +++ Grüne im Abgeordnetenhaus wollen Verkehrslenkung personell verstärken und umstrukturieren +++ 

    Pelzmäntel hängen auf einer Stange (Bild: dpa)

    Man trägt wieder Pelz

    Eine Berliner Firma bietet Kleidung aus Echtpelz an. Das Besondere: der Pelz stammt nicht von Tieren, die dafür gezüchtet wurden, sondern von solchen, die auf natürliche Weise gestorben sind. Die Abendschau stellt die Macher und ihr Produkt vor.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Haftbefehle gegen zwei Verdächtige nach Überfall auf Luxushotel +++ Forum Steglitz hat Flüchtlings-Kinder zu einer "Rutsch-Party" eingeladen +++

    U-Bahnhof Eberswalder Straße Innenansicht, der Zug fährt ein (Quelle: rbb/Mitya Churikov)

    Teil 4 - Aktion: Mach mal 'ne Ansage

    Seit Anfang der Woche werden die Stationsansagen in der U2 zwischen Ruhleben und Pankow von Prominenten wie Jan Josef Liefers, Veronika Ferres oder Anastacia gesprochen. Die Abendschau stellt einzelne Stationen und die Ansager hinter den Stimmen vor - am Freitag am U-Bahnhof Eberswalder Straße.

    Altes Museum (dpa-Archivbild)

    Programmhinweis - Berliner Museumsschätze

    Sie sind Filetstücke oder einfach nur Kleinode. Sie haben eine besondere Geschichte oder Seltenheitswert. Abendschau-Reporter zeigen die Lieblingsausstellungsstücke der Berliner Museumsdirektoren. Wir stellen die Reportage vor, die am Samstag, 24.01. um 18:30 Uhr im rbb Fernsehen läuft.

    Wolf im Natur- und Umweltpark Güstrow (Quelle: rbb)

    Ausflugstipp - Natur- und Umweltpark Güstrow

    In dieser Woche sind wir im Natur- und Umweltpark Güstrow unterwegs. Hier gibt es Wölfe, Bären, Luchse, Eulen und viele einheimische Tiere - fast wie in freier Wildbahn. Man kann trockenen Fußes einen Fluss durchwandern, über Kletterpfade und Brücken oder durch Höhlen, Wurzeltunnel und Moore stiefeln.