Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

Abendschau 20.09.2014 19:30Die Cuvrybrache nach dem Brand und der Schließung +++ Versammlung beim SPD-Kreisverband Mitte: Ringen um das Amt des Regierenden Bürgermeisters +++ Erster bundesweiter Straßenkinderkongress: Erst die Gewalt, dann die Straße +++ Überfall auf Geldtransporter am Ku’damm +++ Serie: Mieten in Berlin – Sozialwohnungen +++ Party und Protest: 40 Jahre Gripstheater +++ Gleich nebenan: Kaffee mit Katzen
 
Moderation: Sascha Hingst Video starten

Moderation:
Raiko Thal

Die Sendung im Detail

Im Parlament

Serie

Service

Abendschau App auf einem Smartphone, Quelle: Jörg Pitschmann

Die Abendschau als App

Fernsehen live von unterwegs, aktuelle Meldungen, Verkehr, Wetter und als Zuschauer sogar die Sendung mitgestalten - Die kostenfreie App der Abendschau macht's ab sofort möglich.
Einfach für iPhone oder Android herunterladen!

Sommerinterviews mit dem Senat

BerlinTrend Blitzumfrage august 2014

Das Wetter in Berlin

  • Heutewolkig, Regenschauer20 °C
  • SOstark bewölkt, Regenschauer19 °C
  • MOstark bewölkt, Graupelschauer14 °C
  • DIleicht bewölkt15 °C
  • MIwolkig16 °C
  • DOstark bewölkt, leichter Regen16 °C
  • FRwolkig17 °C
Wetterkarte und Aussichten

Social Media

Nachrichten aus Berlin

RSS-Feed
  • Fragerunde der möglichen Wowereit-Nachfolger 

    - Drei Kandidaten und ein Saal voller Genossen

    Wie wichtig das richtige Führungspersonal in der Politik ist, das weiß keine Partei derzeit so gut wie die SPD. Drei Kandidaten wollen Regierender Bürgermeister werden. Aber nur einer wird am Ende Klaus Wowereit wirklich beerben. Die SPD-Mitglieder haben die Qual der Wahl. Am Samstag stellten sie sich den Fragen des Bezirksverbands Mitte. Von Tina Friedrich
  • Täter waren maskiert und schwer bewaffnet 

    - Geldtransporter vor Berliner Apple Store überfallen

    Der Berliner Apple Store erlebt derzeit einen riseigen Kunden-Ansturm - seit Freitag sind die neuen Modelle des Apple-Handys iPhone im Verkauf. Direkt vor der Filiale am Kurfürstendamm ist nun am Tag darauf ein Geldtransporter überfallen worden. Ob das erbeutete Geld auch tatsächlich aus dem Store kommt, ist allerdings noch unklar.
  • Ausstellung "Berlin und seine Denkmäler" 

    - Lenins Kopf wird nun doch ausgegraben

    Zunächst lehnte der Senat die Pläne der Ausstellungsmacher ab, nun gibt es doch noch grünes Licht: Der Kopf der Lenin-Statue, die in Ost-Berlin auf dem damaligen Leninplatz stand, wird Kernstück der geplanten Dauerausstellung "Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler". Zunächst aber muss Lenins Schädel erst einmal ausgebuddelt werden - aus einem Wald am Müggelsee.  
  • Nach dem Brand auf Cuvry-Brache 

    - Polizei muss alle sechs Tatverdächtigen ziehen lassen

    Nach dem Brand auf der Kreuzberger Cuvry-Brache riegelt die Polizei das Gelände weiterhin mit mehr als 100 Beamten ab. Zuvor hatten die Ermittler alle sechs festgenommenen Tatverdächtigen wieder entlassen. Sie waren wegen des Verdachts der Brandstiftung festgenommen worden. Am Montag sollen die Bagger anrollen, was aus den bisherigen Bewohnern wird, ist unklar.
  • Festakt der ungarischen Botschaft 

    - Genscher und Waigel erinnern an Grenzöffnung

    Vor 25 Jahren öffnete Ungarn die Grenze zu Österreich - "da wurde das Tor aufgeschlossen zur deutschen Vereinigung", so Hans-Dietrich Genscher. Der damalige Außenminister und sein Kabinettskollege Theo Waigel waren am Samstag zu Gast bei  einem Festakt der ungarischen Botschaft in der Villa Schöningen in Potsdam.
  • Aktion "Berlin tüt was"  

    - Umweltschützer knacken Plastiktüten-Weltrekord

    Tüt das Not? Diese Frage sollten wir uns viel öfter stellen, bevor wir im Supermarkt zur Plastiktüte greifen - meinen die Veranstalter der Aktion "Berlin tüt was". Mehr als 1.000 Menschen folgten ihrem Aufruf und bildeten auf dem Tempelhofer Feld eine 9 Kilometer lange Plastiktüten-Kette - laut den Veranstaltern ist das Weltrekord.
  • "Free Plastic Bag Day" in Berlin 

    - Initiative sagt dem Plastiktüten-Berg den Kampf an

    Der Müllstrudel im Pazifik ist zwei Mal so groß wie Deutschland. Immer mehr Tiere gehen jämmerlich zu Grunde, weil sie zerkleinerte Plastikteile statt Plankton fressen. Die Initiative "Berlin tüt was" tauscht deshalb Tüten gegen Designertaschen.
  • Umstrittener "Marsch für das Leben" 

    - Abtreibungsgegner demonstrieren vor dem Kanzleramt

    Rund 6.000 Abtreibungsgegner haben in Berlin mit einem "Marsch für das Leben" für eine Verschärfung der Abtreibungsgesetze demonstriert. CDU-Politiker und viele katholische Würdenträger bis hin zu Papst Franziskus sandten Grußworte. Gegen-Demonstranten warfen den Organisatoren ein fundamentalistisches Weltbild vor.
  • "Marsch für das Leben" 2013 

    - Abtreibungsgegner demonstrieren in Berlin

    Gegen Schwangerschaftsabbruch, Sterbehilfe und Gentests an Embryonen sind am Samstag in Berlin Tausende Menschen auf die Straße gegangen. Parallel demonstrierten rund 200 Menschen für sexuelle Selbstbestimmung und gegen Bevormundung von Frauen.
  • Handball | Berlinerinnen verlieren mit 31:37 

    - Spreefüxxe unterliegen Buxtehude

    Es ist die zweite Niederliga im dritten Erstliga-Spiel: Die Handballerinnen der Spreefüxxe haben in Buxtehude eine 31:37-Niederlage kassiert. Die Berlinerinnen kämpften zwar wacker, mussten sich dem erfahrenen Team aber letztlich geschlagen geben.
  • Fußball | Bundesliga 

    - Hertha holt mit viel Glück einen Punkt gegen Freiburg

    Am Ende blieb den Freiburgern nur Frust: "Dreckstor" schimpften sie, nachdem Herthas Ronny in der 96. Minute den 2:2 Ausgleich schoss. Per Freistoß - das zweite Mal an diesem Abend, bei dem am Ende sehr glückliche Berliner einem sehr geduldigen Schiedsrichter zu danken hatten.
  • Eishockey | 7:3 gegen Hamburg 

    - Eisbären gewinnen Prestige-Duell

    Die Eisbären Berlin haben am dritten Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen prestigeträchtigen Sieg erzielt. Im Duell mit den Hamburg Freezers behielt der DEL-Rekordmeister am Freitagabend mit 7:3 (0:0, 4:3, 3:0) die Oberhand und feierte seinen zweiten Saisonerfolg.
  • Bilanz des Blitzer-Marathons 

    - Das Ende der großen Jagd

    24 Stunden wurde gemessen, kontrolliert, gestoppt, belehrt, aufgeklärt, und natürlich wurden auch Bußgeldbescheide ausgestellt, beim diesjährigen Blitzer-Marathon der Polizei. In Brandenburg wurden mehr Tempovergehen festgestellt als im vergangenen Jahr - der Fall eines Mercedesfahrers auf der A2 bei Lehnin sorgte sogar bundesweit für Aufsehen: mehr als 100 km/h zu schnell.
  • Schwaben in Berlin 

    - Spätzle essen für den Frieden

    Der Schwabe ist in Berlin ein Feindbild. Hat er doch die Stadt erobert und seine Wecke und Datschi gleich noch mitgebracht. Von Wolfgang Thierse geschmäht, war gar vom Schwabenhass in der Hauptstadt die Rede. Ein "Friedensessen" zwischen Berlinern und Schwaben am Donnerstag in den Prinzessinnengärten sollte es richten.
  • Aufsichtsrat gibt grünes Licht 

    - Mehdorn darf Weiterbetrieb von Schönefeld prüfen

    Weil der neue Flughafen BER wohl schon bei der Eröffnung zu wenig Kapazität hat, will dessen Chef Hartmut Mehdorn gerne den alten Airport Schönefeld weiter in Betrieb lassen. Die Idee darf er nun prüfen, hat der Aufsichtsrat entschieden - allerdings nur unter bestimmten Auflagen.
  • Zukunft des alten Flughafens Schönefeld 

    - SXF - alt und unbeliebt

    Auf seine alten Tage soll der Flughafen Schönefeld SXF noch einmal in die Verlängerung gehen: Denn schon jetzt ist absehbar, dass der BER zu klein sein wird, um all die ankommenden und abfliegenden Passagiere abzufertigen. Eigentlich sollte hier aber auch der Regierungsflughafen hin - und von den Beschäftigten möchte auch keiner bleiben. Von Jana Göbel
  • 32 Gastronomiebetriebe in einer Straße 

    - Kneipenverbote in Schöneberg längst gängige Praxis

    Das Kneipenverbot im Kreuzberger Graefekiez hat für Schlagzeilen gesorgt: Ein Gastwirt wollte ein Weinlokal eröffnen. Doch der Bezirk hat es ihm verboten, da es schon genug Kneipen gäbe. Was in Kreuzberg derzeit Diskussionsstoff bietet, gibt es im Bezirk Schöneberg schon längst. Rund um die Maaßenstraße gibt es dort seit zwei Jahren ein Kneipen-Stopp. Von Oliver Soos
  • Bibliothek am Blücherplatz feiert 60. Jubiläum 

    - Wird die Amerika-Gedenkbibliothek neue Zentralbibliothek?

    Die Berliner Amerika-Gedenkbibliothek feiert am Samstag mit einem großen Fest ihr 60. Jubiläum. Dabei sah es eine Zeit lang so aus, als ob der Senat mit seinen Plänen für eine Zentral- und Landesbibliothek auf dem Tempelhofer Feld das Ende der Gedenkbibliothek einläutet. Doch nach dem Volksentscheid zum Tempelhofer Feld sind die Neubaupläne dort vom Tisch - und die Amerika-Gedenkbibliothek könnte davon profitieren. Von Nina Amin
  • Barbara John zu Brand auf Cuvry-Brache 

    - "Da kommt keine Idylle heraus, sondern eine halbe Hölle"

    Nach dem Brand auf der Cuvrybrache suchen mehrere Roma-Familien eine neue Bleibe – doch der Bezirk Kreuzberg sieht sich außerstande, sie unterzubringen. Die ehemalige Berliner Flüchtlingsbeauftragte Barbara John meint im rbb-Interview: Kreuzberg muss zwar aufhören, an "ideale Verhältnisse" zu glauben – aber lösen lassen sich die Probleme mit den Roma nur auf europäischer Ebene.
  • Nach dem Brand auf Cuvry-Brache 

    - Polizei muss alle sechs Tatverdächtigen ziehen lassen

    Nach dem Brand auf der Kreuzberger Cuvry-Brache riegelt die Polizei das Gelände weiterhin mit mehr als 100 Beamten ab. Zuvor hatten die Ermittler alle sechs festgenommenen Tatverdächtigen wieder entlassen. Sie waren wegen des Verdachts der Brandstiftung festgenommen worden. Am Montag sollen die Bagger anrollen, was aus den bisherigen Bewohnern wird, ist unklar.
Thema

Jubiläum

55 Jahre Abendschau alter und neuer Look (Quelle: rbb)

55 Jahre Abendschau

Am 1. September 1958 wurde die Abendschau zum ersten Mal ausgestrahlt; 2013 feierte die traditionsreiche Informationssendung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ihr 55. Jubiläum.

70 Beiträge

Serien in der Abendschau

  • Ausflugstipps

  • Gleich nebenan

  • Die Sonntagsfrage

14 sehenswerte Routen mit dem Fahrrad

Abendschau-Archiv

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 19.09.2014 19:30

    Nach dem Brand auf der Cuvrybrache: Ein neues Zuhause für Obdachlose gesucht +++ Kundgebung der muslimischen Verbände: Aktion gegen Terror und Extremismus +++ BER-Aufsichtsratsitzung: Der Pannenflughafen und seine ungewisse Zukunft +++ Serie: Mieten in Berlin – Das Mietshäusersyndikat +++ Das Dvořák-Experiment +++ Parking Day – Parkplätze als Mini-Erholungsgebiet +++ Ausflugstipp: Herbstfest im Jagdschloss Stern +++ 96 Stunden – Hilfe für Obdachlosenambulanz am Bahnhof Zoo

    Moderation: Sascha Hingst

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    17-Jährige bei Sturz aus dem 7. Stock eines Spandauer Hochhauses ums Leben gekommen +++ Gesetzesänderung: Migrantenkinder dürfen in Zukunft zwei Pässe haben +++ Asylrechtsreform löst Protest von Menschenrechtsaktivisten aus +++ Blitzermarathon: 3.800 Temposünder erwischt +++ SPD bekommt 254 neue Mitglieder in Berlin

    Serie: Mieten in Berlin – Das Mietshäusersyndikat

    In Berlin steigen die Mieten sehr zügig. Oft sind die Vermieter Investoren, die vor allem Gewinn machen wollen mit ihrem Wohnraum. Aber es gibt auch die Möglichkeit, Mieter einer Mietergemeinschaft und des Mietshäusersyndikats zu werden. Zum Beispiel in einem Plattenbau in Lichtenberg.

    John Goldsby, Bassist der WDR Big Band, zeigt im Rahmen des "Dvorak-Experiments" an rund 360 Schulen einem Schüler sein Instrument. (Quelle: WDR/Ines Kaiser)

    Das Dvořák-Experiment

    Der rbb hatte im Rahmen des bundesweiten Musikvermittlungsprojekts der ARD 500 Kinder in sein Berliner Fernsehzentrum eingeladen. Sie durften sich in einer Konzertübertragung Musik des tschechischen Komponisten Antonin Dvořák anhören.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    Anschnall-Pflicht für Taxifahrer wieder eingeführt +++ Mann bei Wohnungsbrand in Lichtenberg ums Leben gekommen +++ Im Falle eines Zuschlags für die Olympischen Spiele in Berlin sollen die Paralympischen Spiele doch nicht vorgezogen werden +++ Radfahrer bei Zusammenstoß auf Tempelhofer Feld verletzt +++ Polizei will Berliner zu mehr Engagement zur Verhinderung von Einbrüchen anregen

    Parking Day – Parkplätze als Mini-Erholungsgebiet

    Am Freitag hat der ökologische Verkehrsclub VCD eine Aktion zum internationalen Parking Day durchgeführt. Dabei wurden Parkplätze zu einer Art Erholungszone umgebaut. Damit soll darauf hingewiesen werden, wie viel öffentlicher Raum von parkenden Fahrzeugen besetzt wird.

    Ausflugstipp - Herbstfest im Jagdschloss Stern

    Backsteinarchitektur, wenige Ornamente, große Fenster und hohe Giebel: Das Jagdschloss Stern erinnert an das Potsdamer Holländische Viertel. Das ist kein Zufall, denn es ist der Probe-Bau für das Viertel gewesen. Am Samstag, den 20. September findet dort das Herbstfest statt.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 18.09.2014 19:30

    Aktuelle Stunde im Abgeordnetenhaus +++ Berlin erwartet mehr Flüchtlinge +++ Prozess gegen den Kreuzberg-Ripper +++ Letzter Gang zum Pergamon-Altar +++ Serie: Mieten in Berlin +++ Auf der Berliner Kunstwoche +++ Moderation von Sascha Hingst

    Klaus Wowereit verfolgt die Debatte im Abgeordnetenhaus, im Hintergrund Senatskanzlei-Chef Björn Böhning (Quelle: dpa)

    Zwischen Stillstand und Neuanfang

    Thema der Aktuellen Stunde im Abgeordnetenhaus war am Donnerstag der Länderfinanzausgleich. Grüne und Linke wollten jedoch auch über ihre mögliche Neuwahlen sprechen. Nach der Rücktrittsverkündung Wowereits sieht die Opposition den Senat als nicht handlungsunfähig an.

    Berlin erwartet mehr Flüchtlinge

    Die Situation der Flüchtlinge in Berlin wird sich in den kommenden Monaten noch verschärfen. Mehr Menschen als bislang suchen Zuflucht und Asyl  in Deutschland und somit auch Berlin.  

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Beim Leuchtmittel-Hersteller Osram formiert sich Widerstand gegen den geplanten Stellenabbau +++ Der Konkurrent der Deutschen Bahn, Abellio, verlagert seine Unternehmenszentrale von Essen nach Berlin +++  

    Illustration: Rechtssprechung, Gerechtigkeit - Die Statue einer Justitia (Bild: imago)

    Prozess gegen den Kreuzberg-Ripper

    Vor dem Landgericht begann am Donnerstag der Prozess gegen einen 30-jährigen wohnungslosen Briten, der versucht haben soll, vier Männer mit Messerstichen in den Hals zu töten. Ferner soll er in der Zugtoilette einer Regionalbahn eine Frau sexuell genötigt haben.

    Der Pergamon Altar im Pergamonmuseum (Quelle: dpa)

    Letzter Gang zum Pergamon-Altar

    Ende September wird ein Teil des Pergamon-Museums wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. Zwar sind Exponate wie das Ischtartor oder das Markttor von Milet weiterhin zugänglich, doch der weltberühmte Altar ist dann bis 2020 nicht mehr zu besichtigen.

    Baustelle eines Wohnungsneubaus in Berlin (Bild dpa)

    Serie: Mieten in Berlin

    Kein anderes Thema brennt den Berlinern so auf den Nägeln wie die Frage: wie lange kann ich mir meine Wohnung noch leisten, woher kommt neuer, bezahlbarer Wohnraum? In acht Beiträgen beschreibt die Reihe in der Abendschau aktuelle Missstände und sucht nach Lösungen.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Knapp eine halbe Million Euro hat ein Mann aus Geldautomaten gestohlen +++ Der  Online-Modehändler Zalando hat den Startschuss für seinen Börsengang gegeben +++Die Straßenarbeiten nach dem Ölunfall in der Schönhauser Allee sind abgeschlossen +++

    Werke des Künstlers Fioravanti sind auf der Kunstmesse "Berliner Liste" am 17.09.2014 im Postbahnhof in Berlin zu sehen. (Quelle: dpa)

    Auf der Berliner Kunstwoche

    Einen Einblick in neue Entwicklungen der internationalen Gegenwartskunst geben bei der Berlin Art Week die beiden Messen abc (Art Berlin Contemporary) und Positions Berlin. Die abc ist bereits zum dritten Mal Partner der stadtweiten Kunstwoche. 

    Das Wetter

    Annie Dunkelmann war am Donnerstag in der Rummelsburger Bucht und hat die aktuellen Wetteraussichten für die kommenden Tage.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 17.09.2014 19:30

    Schönhauser Ecke Danziger Straße gesperrt +++ Parteizentrale der Grünen besetzt +++ Berlin, die Cannabis-Hauptstadt +++ Cisco plant Innovationszentrum +++ Serie: Mieten in Berlin +++ 60 Jahre Gedenkbibliothek +++ Vorschau: Mauerfall: Moderation: Sascha Hingst +++

    Schönhauser Ecke Danziger Straße gesperrt

    In Berlin-Prenzlauer Berg sind am frühen Mittwochmorgen rund 400 Liter Öl auf der Schönhauser Allee ausgelaufen. Grund war ein geplatzter Hydraulikschlauch eines Schleifmaschinenfahrzeugs.

    Etwa 50 Unterstützer und Flüchtlinge besetzen die Bundesparteizentrale der Grünen in Berlin. (Foto: Björn Kietzman)

    Parteizentrale der Grünen besetzt

    Mehr als 30 Menschenrechtsaktivisten und Flüchtlinge haben am Mittwoch aus Protest gegen die geplante Asylrechtsreform die Berliner Parteizentrale der Grünen besetzt. Die Gruppe von über 30 Menschen forderte die Grünen auf, bei der Abstimmung im Bundesrat am Freitag das umstrittene Gesetz der schwarz-roten Regierung zu sicheren Herkunftsländern abzulehnen.

    Symbolbild - Cannabis Pflanzen, aus denen auch Marihuana hergestellt wird (Quelle: dpa)

    Berlin, die Cannabis-Hauptstadt

    In Berlin wird immer mehr Cannabis angebaut. Die Zahl der beschlagnahmten Pflanzen hat sich in den letzten Jahren verdreifacht. Zu spüren ist das besonders am Görlitzer Park: Immer mehr Anwohner beschweren sich über die stetig steigende Zahl von Dealern und deren Kunden.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    Bei einem schweren Verkehrsunfall kurz vor dem Tunneleingang am Adenauerplatz ist am Nachmittag ein Mann lebensgefährlich verletzt worden +++ Ein 25-jähriger, der einen Freund erstochen hat, muss für fünfeinhalb Jahre hinter Gitter +++ Die Berliner Stadtreinigung bekommt eine neue Chefin +++

    Gasometer in Berlin-Schöneberg (Quelle: dpa)

    Cisco plant Innovationszentrum

    Der amerikanische Internetriese Cisco gehört zu den weltweit führenden IT-Anbietern. Nun hat sich die Firma für Berlin als Standort für sein neues Innovationszentrum entschieden. Schon 2015 soll die Ideenschmiede in den Euref-Campus am Gasometer in Schöneberg einziehen.

    Enstehung neuen Wohnraums im Berliner Bezirk Mitte. (Quelle: dpa)

    Serie: Mieten in Berlin

    Es war so gut gemeint: das Gesetz zum Zweckentfremdungsverbot. Wohnraum sollte nicht mehr für Ferienwohnungen und sonstige Gewerbe genutzt werden.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Wer unerlaubt Nacktfotos von Kindern macht und diese verbreitet, kann künftig hart bestraft werden +++ Der Neubau des U-Bahnhofes am Bayerischen Platz ist fertig +++  

    Die Amerika-Gedenkbibliothek in Berlin (Bild: dpa)

    60 Jahre Gedenkbibliothek

    Am 17. September 1954 wurde die Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) am Blücherplatz eröffnet. Als Geschenk der Vereinigten Staaten an Berlin war sie als sogenannte Public Library konzipiert – ein Haus für die breite Bevölkerung.

    Mauerfall 1989, Silvester 1989, Quelle: dpa

    Programmhinweis - Jubiläum des Mauerfalls

    25 Jahre ist es her, dass die Mauer fiel. Am 9. November wird Berlin feiern, und das rbb Fernsehen zeigt viele Bilder von damals. Ein paar davon sehen Sie schon im nachfolgenden Beitrag, denn wir würden gerne wissen, ob vielleicht Sie darauf zu sehen sind.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 16.09.2014 19:30

    +++ Betrügerische Spendensammler vor Gericht +++ Senat will Musikszene in Berlin weiter fördern  +++ Der Weg des Stroms +++ Serie: Mieten in Berlin +++ Hitlers Vorkosterin  +++ Der 1. Weltkrieg in 3D und Farbe +++  Moderation: Sascha Hingst

    Illustration: Rechtssprechung, Gerechtigkeit - Die Statue einer Justitia (Bild: imago)

    Betrügerische Spendensammler vor Gericht

    Vor dem Landgericht fand am Dienstag der Betrugsprozess gegen drei Angeklagte aus Rumänien statt, die betrugsmäßig Gelder für einen nicht existierenden Verband behinderter und taubstummer Kinder sammelten. Erhaltene Spendengelder hatten sie für sich verwendet.

    Archivfoto - Das Publikum jubelt beim Berlin Festival 2011 auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof (Quelle: dpa)

    Senat will Musikszene in Berlin weiter fördern

    Der Senat will Berlin als Musikstandort weiter voranbringen. Wie Staatsekretär Björn Böhning (SPD) am Dienstag mitteilte, soll dazu das vor eineinhalb Jahren gegründete "Music Board" umgebaut werden.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Der Taxi-Konkurrent Uber darf vorerst wieder Fahrgäste an private Fahrer vermitteln +++ Der Senat lässt städtische Straßen filmen, um den Zustand von Fahrbahnen, Rad- und Gehwegen sowie Brücken zu erfassen +++

    Illustration: Erneuerbare Energie - Eine Sonnenblume vor einer Photovoltaik-Anlage (Bild: dpa)

    Der Weg des Stroms

    Woher kommt eigentlich unser Strom? Vom brandenburgischen Solarpark bis zur Berliner Steckdose haben wir seinen Weg von der Energieerzeugung bis hin zum Endabnehmer verfolgt.

    Enstehung neuen Wohnraums im Berliner Bezirk Mitte. (Quelle: dpa)

    Serie: Mieten in Berlin

    Kein anderes Thema brennt den Berlinern so auf den Nägeln wie die Frage: Wie lange kann ich mir meine Wohnung noch leisten, woher kommt neuer, bezahlbarer Wohnraum?

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Der Koordinationsrat der Muslime ruft für Freitag zu einem bundesweiten Aktionstag gegen Hass und Terrorismus auf +++ Die Stiftung Warentest kritisiert die Banken für ihre zu hohen Dispozinsen +++

    Hitlers Vorkosterin - Das Leben der Margot Woelk; © rbb/Achim Hippel

    Hitlers Vorkosterin

    Jeder Bissen hätte vergiftet sein können. Margot Woelk musste – zusammen mit anderen Frauen – Speiseproben für das Führerhauptquartier "Wolfsschanze" vorkosten. Die Berlinerin war zwangsverpflichtet.

    Erster Weltkrieg in 3D (Quelle: mm filmpresse)

    Der 1. Weltkrieg in 3D und Farbe

    Seit 1880 bis zum Ende des 1. Weltkriegs wurde mit der handkolorierten Stereofotografie, der wohl ältesten 3D-Technik der Welt, eine riesige Bilderflut produziert. Ein bis heute unveröffentlichter Schatz, den der Dokumentarfilm „Im Krieg – Der 1. Weltkrieg in 3D“ in den Mittelpunkt stellt.

  • Sascha Hingst vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 15.09.2014 19:30

    +++ SPD berät Wowereit-Nachfolge +++ NSU Thema im Innenausschuss +++ Aufklärung über Bluthochdruck +++ Joachimstaler Straße – jetzt mit "h" +++ Serie: Mieten in Berlin +++ 96 Stunden Aktion in der Obdachlosenhilfe +++ Moderation: Sascha Hingst

    Stöß, Saleh und Müller (Quelle: dpa)

    SPD berät Wowereit-Nachfolge

    Seit Montag läuft der Countdown in der Berliner SPD zur Kür des nächsten Regierenden Bürgermeisters. Wer sich um die Nachfolge des scheidenden Regierungschefs Klaus Wowereit bewerben darf, hat der Landesvorstand am Montagnachmittag auf seiner turnusmäßigen Sitzung festgelegt.

    Ein Veranstaltungsplakat mit den Köpfen der mutmaßlichen Mitglieder einer Neonazi-Zelle hängt in Kassel neben dem Tatort, an dem 2006 Halit Yozgat getötetet wurde (Bild: dpa)

    NSU Thema im Innenausschuss

    Die NSU-Mordserie war am Montag Thema im Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses. Mehrere Bundestagsabgeordnete berichteten über die Erkenntnisse aus dem NSU-Untersuchungsausschuss.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Die Polizei sucht nach einem Mann, der Anfang Juni einen Steuerberater in Lichterfelde mit einem Messer lebensgefährlich verletzt hat +++ Unbekannte haben in der Nacht mehrere Parteibüros mit Farbe beworfen +++ Die Zahl der Hartz 4 Klagen ist zurückgegangen +++  

    Ein Arzt misst bei einem Patienten Blutdruck (Bild: imago-stock)

    Aufklärung über Bluthochdruck

    Franklin D. Roosevelt würde heute länger leben und auch Hemingway wäre älter geworden, wäre sein Blutdruck richtig eingestellt gewesen, sagt die Deutsche Hochdruckliga. Die Behandlung von Bluthochdruck habe sich in den letzten Jahrzehnten erheblich verbessert.

    Enstehung neuen Wohnraums im Berliner Bezirk Mitte. (Quelle: dpa)

    Serie: Mieten in Berlin

    Kein anderes Thema brennt den Berlinern so auf den Nägeln wie die Frage: Wie lange kann ich mir meine Wohnung noch leisten, woher kommt neuer, bezahlbarer Wohnraum? In acht Beiträgen beschreibt die neue Wochenserie aktuelle Missstände und sucht nach Lösungen jenseits ausgetretener Pfade.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Papst Franziskus unterstützt den „Marsch für das Leben“, der am Samstag durch das Zentrum Berlins führt +++ „Das Selbst in der heutigen Zeit“ ist das Thema einer neuen Ausstellung in der Auguststraße +++ 

    Bauarbeiter bringt Straßenschild "Joachisthaler Straße" an (Quelle: rbb)

    Joachimstaler Straße – jetzt mit "h"

    Dass Joachimstaler Straße und Joachimstaler Platz in Charlottenburg-Wilmersdorf bisher ohne „h“ geschrieben wurden, geht auf die Rechtschreibung von 1936 zurück. Das soll sich jedoch nun ändern.

    Die Jebensstraße, Foto: rbb

    96 Stunden Aktion in der Obdachlosenhilfe

    Die Obdachlosenambulanz in der Jebensstraße gegenüber vom Bahnhof Zoo ist die älteste Ambulanz für Wohnungslose in Berlin. Seit 1992 versorgt die Einrichtung der Caritas Obdachlose mit medizinischer Ersthilfe. Der rbb und seine Zuschauer wollen in einer "96-Stunden"-Aktion helfen, die Ambulanz zu modernisieren.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau vom 14.09.2014

    Großkundgebung gegen Antisemitismus +++ Sommerinterview mit Sandra Scheeres +++ Nachrichten +++ Brandenburg-Wahl 2014 +++ Rückschau: Martin Luther King in Berlin +++ Die Sonntagsfrage +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Dieter Graumann (Quelle: dpa)

    Großkundgebung gegen Judenhass

    Unter dem Motto "Steh auf! Nie wieder Judenhass!" will der Zentralrat der Juden mit einer Großkundgebung am Brandenburger Tor ein Zeichen gegen Antisemitismus setzen. Hauptrednerin ist die Bundeskanzlerin, auch der Bundespräsident ist vor Ort. Zur Teilnahme hatten alle demokratischen Parteien aufgerufen.

    rbb-Sommerinterview: Heike Bettermann und Sandra Scheeres (r.) im Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum (Foto: rbb/Karo Krämer)

    Sommerinterview mit Sandra Scheeres

    Marode Schulen, Lehrermangel und kein Geld für Inklusion: das sind einige der Themen, mit denen sich Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) auseinandersetzen muss. Vielleicht nicht gerade der Traumjob, aber Scheeres hat sich Ziele gesetzt – beim Kitaausbau und beim Kinderschutz.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    Für etwa 100 Flüchtlinge und ihre Unterstützer in der Kreuzberger Thomaskirche gibt es offenbar eine Lösung +++ Am Alexanderplatz hat es erneut eine blutige Messerstecherei gegeben +++ Die Sanierung von Karstadt soll einem Insider zufolge gut 200 Millionen Euro kosten +++

    Wahl 2014 Brandenburg (Quelle: rbb / Anja Bischoff)

    Brandenburg hat gewählt

    Brandenburg hat gewählt. Zum ersten Mal durften auch 16- und 17-Jährige mitentscheiden und zwei Kreuze machen. Dabei war nicht die Frage: wer macht das Rennen, die spannende. Sondern eher: Mit wem wird die SPD weiter regieren?

    Symbolisches rotes Kreuz mit Kreide auf den Asphalt gemalt (Quelle: rbb)

    Was sagt Berlin zu Brandenburg?

    Auch wenn eine Landesfusion in weite Ferne gerückt ist, arbeiten Berlin und Brandenburg in vielerlei Hinsicht eng zusammen – nicht nur an der BER-Baustelle. Wie reagieren Berliner Landespolitiker auf die Wahlergebnisse in Brandenburg?

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    Vier Verletzte hat eine Massenschlägerei am Potsdamer Platz gefordert +++ "Das Beste - all inclusive“ - Unter diesem Motto hat die Stadtmission ihr großes Sommerfest gefeiert +++ 10 Jahre Chamäleon am Hackeschen Markt +++

    Der amerikanische Baptistenpfarrer und Bürgerrechtler Dr. Martin Luther King hält während einer Kennedy-Gedenkfeier zur Eröffnung der Berliner Festwochen in der neuen Philharmonie am Vormittag des 13.09.1964 eine Rede.(Quelle: dpa)

    Rückschau: Martin Luther King in Berlin

    50 Jahre ist es her, dass der amerikanische Bürgerrechtler Martin Luther King auf Einladung des Regierenden Bürgermeisters Willy Brandt das geteilte Berlin besuchte. Er begeisterte die Menschen, hielt bewegende Reden und besuchte überraschend auch den Osten der Stadt. Die Abendschau blickt zurück.

    Hans Joachim Blauert bäckt noch traditionelle Knüppel (Quelle: rbb)

    Sonntagsfrage - Wo ist der Knüppel?

    Die Ur-Berliner sterben aus. Keine neue Feststellung. Aber verbunden damit verschwindet irgendwann auch der Dialekt und eine Reihe von Traditionen. So auch beim Bäckerhandwerk. Noch vor einigen Jahrzehnten war neben der Schrippe ein anderes so genanntes Klein-Gebäck heiß begehrt. Ein Zuschauer hat uns mit der Suche danach beauftragt.