Raiko Thal vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

Abendschau 20.08.2014 19:30+++ Baumaßnahmen auf der Stadtbahn  +++ Kunstfälscher vor Gericht +++ Verängstigte Muslime +++ Ausstellung über Fluchthilfe für DDR-Bürger +++ Kampf der Miniermotte +++ Berlin 2030: Neukölln +++ Konzerte im Hauptbahnhof  +++ Moderation: Raiko Thal Video starten

Schüler beim Schreiben in einer Grundschule (Quelle: imago)
Moderation:
Sascha Hingst

Die Sendung im Detail

Serie

Sommerinterviews mit dem Senat

Service

Abendschau App auf einem Smartphone, Quelle: Jörg Pitschmann

Die Abendschau als App

Fernsehen live von unterwegs, aktuelle Meldungen, Verkehr, Wetter und als Zuschauer sogar die Sendung mitgestalten - Die kostenfreie App der Abendschau macht's ab sofort möglich.
Einfach für iPhone oder Android herunterladen!

Das Wetter in Berlin

  • Heutewolkig, Regenschauer19 °C
  • FRheiter21 °C
  • SAwolkig, Regenschauer20 °C
  • SOheiter17 °C
  • MOwolkig18 °C
  • DIwolkig, Regenschauer18 °C
  • MIwolkig, Regenschauer19 °C
Wetterkarte und Aussichten

Social Media

Nachrichten aus Berlin

RSS-Feed
  • Anteil der Quereinsteiger steigt auf 14 Prozent  

    - Flut von Neulehrern startet an Berliner Schulen

    Die Schülerzahlen in Berlin wachsen stetig. Auch zum neuen Schuljahr werden es wieder 5.600 mehr sein als im Vorjahr. Für die Stadt ist es ein Kraftakt, neue Lehrer zu gewinnen. Aber "Mission erfüllt", sagt Bildungssenatorin Scheeres und verkündet 2.000 neue Lehrereinstellungen. 250 von ihnen sind Quereinsteiger, die berufsbegleitend qualifiziert werden.  
  • Grundstückwert höher als gedacht 

    - Kolonie Oeynhausen vor dem Aus?

    Es sieht schlecht aus für die Kleingartenkolonie Oeynhausen. Laut aktuellem Gutachten sind der Wert des Grundstücks und damit auch mögliche Entschädigungszahlungen für den Investor deutlich höher als gedacht. Der möchte dort 700 Wohnungen bauen – der Bezirk soll jedoch laut Bürgerentscheid die Kolonie erhalten. Von Tina Friedrich
  • Umstrittener Paradiesvogel 

    - Umzugsunternehmer Klaus Zapf ist tot

    Er machte Wahlkampf mit Rudi Dutschke, hatte keinen Führerschein und freute sich über kostenlose Zeitungen in der 1. Klasse der Deutschen Bahn: Klaus Zapf, Gründer des berühmten Umzugsunternehmens, ist am Mittwoch überraschend gestorben. Eine der schillerndsten Figuren Berlins wurde 62 Jahre alt.  
  • Auszeichnung fürs Lebenswerk 

    - Wim Wenders bekommt Goldenen Ehrenbären der Berlinale

    Sein Werk prägt den deutschen Film – und auch das Bild von Berlin. In "Der Himmel über Berlin" nutzt Wenders die Stadt als Kulisse und zeichnet Bilder einer geteilten Stadt in schwarz-weiss und monochromen Farben. Nun erhält der 69-Jährige den goldenen Ehrenbären der Berlinale für sein Lebenswerk.
  • Engere Kooperation mit Etihad angekündigt 

    - Air Berlin stellt erste Details zum Umbau vor

    Die Fluggesellschaft Air Berlin konzentriert sich künftig auf die größten Reisemärkte und verkleinert ihre Flotte. Unrentable Bereiche sollen aufgelöst werden, kündigte Airline-Chef Prock-Schauer an. Nach Umbau und Schlankheitskur will die Fluggesellschaft dann 2016 wieder "nachhaltig profitabel" sein.
  • Installation "Haus der 28 Türen" 

    - Kunst statt Zelte

    Kreuzberg bekommt ein Mahnmal für die Situation der Flüchlinge. Das "Haus der 28 Türen" stand knapp zwei Wochen lang auf dem Tempelhofer Feld: Ein runder, überdachter Raum, in den so viele Türen führen wie die EU Mitgliedsländer hat. Nun wird er auf den Oranienplatz verlegt - und darf dauerhaft bleiben.
  • Europas größte Furry-Convention 

    - Ich mach dir den Hasen!

    Es ist wirklich erstaunlich, was für Hobbies Menschen so entwickeln. In einem Berliner Hotel treffen sich derzeit Begeisterte aus ganz Europa, die in Tierkostümen herumlaufen. Einmal ein Huskie sein, eine gemeine Feldmaus oder ein Comic-Drachen - ein Einblick in die sagenhafte Welt der Furrys.
  • Festival im Berliner Hauptbahnhof 

    - Bei Ankunft: Neue Musik

    Auf einem Bahnhof ist es ziemlich laut. Züge, Menschen, Durchsagen, Rollkoffer. Nicht unbedingt die ideale Kulisse für Konzerte - trotzdem findet im Berliner Hauptbahnhof bis 30. August das Festival "Ankunft: Neue Musik" statt. Die Festivalmacher wollen Menschen für Musik begeistern - auch unterwegs. Von Jens Lehmann
  • Projektausschuss berät über knappe BER-Kapazität 

    - Noch nicht eröffnet und schon zu klein

    Flughafenchef Hartmut Mehdorn hat nicht nur die Sorge, den BER trotz der vielen Bauprobleme endlich fertig zu bekommen: gelingt ihm eine Eröffnung bis 2016, ist der Flughafen auch voraussichtlich schon wieder zu klein. Am Donnerstag berät der Projektausschuss des Aufsichtsrats über diese Zwickmühle - und die Idee, das alte Schönefelder Terminal einfach weiterzubetreiben.
  • Schwimm-EM 2014 in Berlin 

    - Biedermann verzichtet auf 100 Meter Freistil

    Nur eine halbe Streichholzlänge lag für Paul Biedermann auf seiner Spezialstrecke über 200 Meter Freistil zwischen Silber und Gold. Doch mehr war einfach nicht drin, sagte der EM-Zweite nach dem Rennen. Und das war offenbar so anstrengend, dass Biedermann nun auf die 100 Meter Freistil verzichtet. Die Regeneration dauere länger als gedacht, so der Schwimmverband.
  • Nach Ebola-Fehlalarm 

    - Malaria-Patientin auf dem Weg der Besserung

    Der Fieber-Kollaps einer 30-Jährigen Frau in erinem Berliner Jobcenter hatte am Dienstag eine Alarmkette ausgelöst. Es bestand der Verdacht auf eine Ebola-Infektion, da die Frau sich zuvor in Afrika aufgehalten hatte. Noch am Abend gab es Entwarnung - die Patientin hat Malaria, mittlerweile geht es ihr deutlich besser. Die Berliner Gesundheitsbehörden sehen sich jedenfalls für den Notfall gerüstet.
  • Nord-Süd-Tunnel wird ab 2015 gesperrt 

    - Die S-Bahn baut und baut und baut

    Die Berliner S-Bahn hat die Sommerferien genutzt und auf besonders stark belasteten Strecken die dringend sanierungsbedürftigen Gleise erneuert - etwa auf der Stadtbahn. Nach wochenlanger Unterbrechung rollen hier ab Montag wieder die ersten Züge durch, doch es kommen weitere Unannehmlichkeiten auf die Fahrgäste zu. Von Oliver Soos
  • Nach tödlichem Zusammenstoß 

    - Überwachungsvideo entlarvt jugendlichen Radfahrer

    Das Überwachungsvideo eines zufällig vorbeifahrenden BVG-Busses hat zur Aufklärung eines tödlichen Unfalls in Zehlendorf beigetragen. Ein jugendlicher Fahrradfahrer war im Juni mit einem Rentner zusammengestoßen, der durch den Sturz tödlich verletzt wurde. Der Jugendliche war vom Unfallort geflohen.
  • Spenden für das Berliner Stadtschloss 

    - Postmodernes Zeitgeistgerinnsel

    In der Berliner Mitte kann man gerade dabei zusehen, wie das Berliner Schloss Etage um Etage wächst. Aber: Bei der Finanzierung der historischen Fassaden tut sich ein Loch auf. Von den benötigten 80 Millionen Euro sind erst 24 Millionen Euro an Spenden eingegangen. Kommentator Burkhard Müller-Ullrich meint: Tja, Berlin!
  • Food Trucks erobern die Hauptstadt 

    - Kulinarik mit Kultfaktor

    Sie sind die elegante Alternative zur Mittagspause an der fettigen Imbissbude: Seit einigen Monaten rollen Food Trucks durch die Berliner Straßen. Was in den USA schon lange normal ist, wird nun auch hier zum Trend. Aus liebevoll umgebauten Oldtimern verkaufen Gastronomen ihre individuellen Kreationen. Regional, persönlich, frisch zubereitet - Mit Fast-Food hat das wenig zu tun.
  • Bezirk will Kosten für Bewachung der Hauptmann-Schule senken 

    - Kreuzberg werden die Flüchtlinge zu teuer

    Die Berliner Gerhart-Hauptmann-Schule in Kreuzberg wird derzeit noch von 45 Flüchtlingen bewohnt. Für die Sicherung des Schulgebäudes durch einen privaten Sicherheitsdienst kommt der Bezirk auf - und das nicht zu knapp. Deshalb will er die Kosten in Zukunft kräftig senken.
  • Quinoa-Schule in Wedding startet 

    - "Kein Privileg für wohlhabende Nachbarschaften"

    Mit dem neuen Schuljahr startet in Wedding auch die Quinoa-Schule. 24 Siebtklässler besuchen die erste private Sekundarschule im Bezirk, finanziert durch staatliche Zuschüsse und Spenden. Quinoa ist aber kein Projekt für Priviligierte, sondern will die Jugendlichen im KIez erreichen. Von Kirsten Buchmann
  • Protest gegen Braunkohle-Tagebaue 

    - Greenpeace-Aktivisten klettern auf Rotes Rathaus

    Umweltschützer haben am Dienstag an der Fassade des Roten Rathauses in Berlin ein Transparent aufgehängt. Sie protestierten gegen die Ausweitung des Braunkohle-Tagebaus in Brandenburg. Das Land Berlin müsse sich den Braunkohleplänen Brandenburgs entgegenstellen. Der geplante neue Tagebau in Welzow-Süd gefährde auch Berliner Gewässer.
  • Neue Software in Jobcentern 

    - Allegro im Alltagstest

    Einfacher, verständlicher, übersichtlicher: Allegro heißt die neue Software, die jetzt in Berliner Jobcentern zum Einsatz kommt und für Kunden wie auch Mitarbeiter das Leben einfacher machen soll. Allegro wirft aber auch neue Fragen auf. Von Julia Rehkopf  
  • Interview mit Luisa Seydel von der Initiative "Hellersdorf hilft" 

    - "Die Heimgegner haben sich nicht in Luft aufgelöst"

    Ebenso alt wie die Flüchtlingsunterkunft in Hellersdorf ist die Bürgerinitiative "Hellersdorf hilft", die sich aufgrund der rassistischen Hetze gegen das Heim vor einem Jahr gegründet hatte. Auch wenn sich die Lage im Bezirk verändert hat, sind die Rechtsextremen und damit die Bedrohung für die Heimbewohner nicht verschwunden, sagt Aktivistin Luisa Seydel im Interview mit rbb online.
Thema

Jubiläum

55 Jahre Abendschau alter und neuer Look (Quelle: rbb)

55 Jahre Abendschau

Am 1. September 1958 wurde die Abendschau zum ersten Mal ausgestrahlt; 2013 feierte die traditionsreiche Informationssendung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ihr 55. Jubiläum.

64 Beiträge

Serien in der Abendschau

  • Ausflugstipps

  • Gleich nebenan

  • Berlin von A-Z

14 sehenswerte Routen mit dem Fahrrad

Abendschau-Archiv

  • Raiko Thal vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 19.08.2014 19:30

    Ebola-Verdachtsfall legt Jobcenter lahm +++ Neuer Krankenhausplan vorgestellt  +++ Wie weiter mit der Gerhart-Hauptmann-Schule? +++ Reform des Vergaberechts +++ Berlin 2030: Der Wedding +++ Lenin bleibt vergraben +++ Moderation: Raiko Thal

    Polizeibeamte mit Mundschutz stehen am 19.08.2014 vor einem Jobcenter in Berlin (Quelle: dpa)

    Ebola-Verdachtsfall legt Jobcenter lahm

    Eine 30-jährige Frau aus Afrika ist in Berlin wegen Verdachts auf Ebola in die Charité gebracht worden. Dort wird sie in einer Isolierstation untersucht.  Sie war in einem Jobcenter in Berlin-Pankow zusammengebrochen. Die Polizei sperrte das Jobcenter zunächst ab.

    ARCHIV - Eine Patientin geht am 25.02.2003 durch einen Krankenhaus-Flur (Foto: dpa)

    Neuer Krankenhausplan vorgestellt

    Wie kann die Qualität der Krankenhausversorgung weiter erhöht werden? Wie viele Krankenhausbetten werden in Berlin zukünftig gebraucht? Wie kann die Notfallmedizin verbessert werden? Auf diese und weitere Fragen gibt der Krankenhausplan 2016 für das Land Berlin Antworten, der heute vorgestellt wurde.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    Die Berliner Verkehrsbetriebe haben ihre Softwareprobleme bei der Bus-Flotte teilweise behoben +++ Zum Schulbeginn am Montag wird die U-Bahn der Linie 8 wieder bis zur Endstation Hermannstraße durchfahren +++ 

    Das Tor zum Gelände der besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule in Berlin-Kreuzberg am 7.7.2014 (Quelle: dpa)

    Wie weiter mit der Gerhart-Hauptmann-Schule?

    Nach wie vor befinden sich Flüchtlinge in der Gerhart-Hauptmann-Schule. Sie werden vom Bezirk geduldet und besitzen Hausausweise. Wie es mit ihnen weitergehen soll, darüber hat heute das Bezirksamt Friedrichshain- Kreuzberg beraten.

    Reform des Vergaberechts

    Wirtschaftssenatorin Yzer startet eine Initiative zur Reform zum Vergaberecht und zur Vergabepraxis. Die erarbeiteten Maßnahmen umfassen Vereinfachungen und innovationsfördernde Neuerungen bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen für Bieter und Auftraggeber.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    Nach dem Erdrutsch in die U-Bahn-Baustelle rollt der Verkehr auf der Straße Unter den Linden wieder +++ Das Umweltbundesamt fordert schärfere Feinstaubgrenzwerte in städtischen Ballungsräumen +++

    Archivbild vom 13.11.1991: Abbau einer 19 Meter hohen Lenin-Statue in Berlin (Quelle: dpa)

    Lenindenkmal bleibt vergraben

    Das übergroße Lenindenkmal ragte einst am gleichnamigen Platz in Friedrichshain in die Höhe. Seit 1991 ist es nicht mehr da. Als ein Stück deutscher Geschichte sollte der Kopf  nun in die Ausstellung "Berlin und seine Denkmäler" kommen. Doch der Senat wehrt sich dagegen.

    Kinder spielen in einem Bolzkäfig an der Panke im Stadtteil Wedding (Quelle: dpa)

    Berlin 2030 - Der Wedding

    Die Müller- und die Turmstraße – heute  belebte, aber nicht besonders attraktive Straßen. Sie blühen auf. Rings um den Bahnhof Gesundbrunnen entstehen neue Quartiere. Einige werden aufgewertet. Trotzdem bleibt die soziale Mischung erhalten.  Gewerberäume vor allem für Menschen mit Migrationshintergrund entstehen.

  • Raiko Thal vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 18.08.2014 19:30

    +++ Tod im Fahrstuhlschacht +++ Mehr U- und Straßenbahn +++ Neue Software in den Jobcentern +++ Erfolgskonzept im Wedding +++ Entwicklung in Schöneweide +++ Schwimm EM im Velodrom +++ Das Schnellste Orchester der Welt +++ Moderation: Raiko Thal

    Die Tür des Fahrstuhls, in dessen Schacht ein 85-Jähriger verunglückt ist, ist mit Flatterband abgesperrt (Quelle: rbb/David Donschen)

    Tod im Fahrstuhlschacht

    Nach dem Todessturz eines 85-jährigen Mannes in einen Fahrstuhlschacht in Spandau sucht die Polizei weiter nach der Ursache. Die Aufzugstür hatte sich bei dem Zwischenfall im siebten Stock geöffnet, obwohl der Fahrstuhl defekt war und sich im Erdgeschoss befand.

    Eine Straßenbahn fährt in Berlin auf dem Alexanderplatz an eine Haltestelle (Quelle: dpa)

    Mehr U- und Straßenbahnen im Einsatz

    BVG-Kunden können sich freuen. Bereits zum Ende dieser Woche sollen auf verschiedenen Strecken mehr U- und Straßenbahnen eingesetzt werden.  So gibt es Beispielsweise bei der U5 zusätzliche Fahrten im Frühverkehr, bei der U7 am Vormittag und bei der U2 am Nachmittag.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ In BVG-Bussen werden zum Teil Fahrscheine mit einem falschen Datum ausgegeben +++ Bundesbauministerin Hendricks hat vor einem möglichen Spendenloch bei der Finanzierung des Stadtschlosses gewarnt +++

    Neue Software in den Jobcentern

    Die Jobcenter in Berlin nutzen seit Montag eine neue Software für die Bearbeitung der Bezüge von Arbeitslosengeld II (Hartz IV). Mit ALLEGRO werden künftig Geldleistungen schneller berechnet und Bescheide erstellt.

    Erfolgskonzept im Wedding

    Früher gab es in Berlin viele kleine Läden deren Merkmale ein großes Schaufenster, 30 Quadratmeter Verkaufsraum und eine direkt daran anschließende Wohnung waren. Doch mittlerweile stehen viele davon leer. Eine neue Initiative bringt Vermieter und junge Startups zusammen, die sich eine normale Miete nicht leisten können.

    Die Straße Unter der Kranbahn mit dem Durchgang zum Kaisersteg in Oberschöneweide (Quelle: imago)

    Berlin 2030 - Entwicklung in Schöneweide

    Der ehemalige Industriestandort mit seinem tristen Charme vollzieht den Wandel zum aufblühenden Kiez. Im Stadtbild fallen mehr junge Familien mit Kindern auf. Cafés und Clubs siedeln sich an. Es gibt noch viele freie Flächen. Mit der Eröffnung des BER wird weiterer Schwung erwartet.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Ein mutmaßlicher Berliner Millionenbetrüger ist bei Barcelona gefasst worden +++ Ein Geigenlehrer ist wegen Vergewaltigung einer 29-jährigen Nachwuchsviolinistin zu einem Jahr und acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden +++

    Das mobile Becken für die Schwimm-EM wird am 06.08.2014 im Velodrom in Berlin mit Wasser gefüllt. Die Schwimm-Europameisterschaften finden vom 13. bis zum 24.08.2014 in Berlin statt (Quelle: dpa).

    Schwimm-EM im Velodrom

    Die Schwimm-Europameisterschaft steht unter einem besonderen Fokus. Die Schwimmer wollen bei der Heim-EM Werbung für ihren Sport machen. Gleichzeitig will Berlin mit dieser EM Werbung machen für eine mögliche Olympiabewerbung  2024.

    Eine Violine (Bild: dpa)

    Das schnellste Orchester der Welt

    Berlin hat Besuch von einem ganz besonderen Symphonieorchester: Das Riciotti-Ensemble ist das wahrscheinlich schnellste Orchester der Welt - zumindest wenn es um die Auftritte geht. Die Konservatoriumsstudierenden kommen aus Holland und geben hier ganze 60 Konzerte.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 17.08.2014 19:30

    Wassereinbruch in der "Kanzler U-Bahn" +++ Gottesdienst und Demo +++ Sommerinterview mit Cornelia Yzer +++ Wochenserie - Wie lebte es sich mit der Mauer? +++ Schlüsselmeister des U-Bahnhofs +++ Moderation: Cathrin Böhme

    Bauarbeiten in Berlins historischer Mitte (Quelle: dpa)

    Wassereinbruch in der "Kanzler-U-Bahn"

    In Berlin Mitte in der Baugrube der "Kanzler-U-Bahn" hat es erneut einen Wassereinbruch mit Sandeinspülungen gegeben. Die Straße Unter den Linden musste zwischen Schadow- und Wilhelmstraße in Richtung Brandenburger Tor gesperrt werden.

    Hedwigskathedrale in Berlin-Mitte [Quelle: dpa]

    Gottesdienst für Verfolgte im Irak

    Für die verfolgten religiösen Minderheiten im Irak und in Syrien fand am Sonntag in der Berliner Sankt-Hedwigs-Kathedrale ein ökumenischer Gottesdienst statt. Geleitet wurde der Gottesdienst vom Berliner Weihbischof Matthias Heinrich.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Nach dem tödlichen Angriff auf einen Rentner hat die Berliner Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst +++ Der Historiker und Russlandexperte Wolfgang Leonhard ist tot +++

    Sommerinterview mit Cornelia Yzer

    Die Parlamentsferien haben begonnen. Auch das politische Berlin hat in den Erholungsmodus umgeschaltet. Wir nutzen die Ferienwochen, um unsere Landesregierung intensiv zu befragen. Am Sonntag stand uns Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer Rede und Antwort.

    1986: Mauerstreifen trennt Westberlin vom DDR-Bezirk Brandenburg (Quelle: imago)

    Wie lebte es sich mit der Mauer?

    In diesem Jahr jährt sich der Fall der Mauer zum 25. Mal. "Entenschnabel" nannte man den schmalen Landstreifen, der von Glienicke/Nordbahn aus keilförmig nach Reinickendorf reinragte. Durch seine exponierte Lage wurde er zu Mauerzeiten vollständig von Grenzanlagen eingeschlossen.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Bei einem tragischen Fahrstuhlunfall im Burbacher Weg in Spandau ist am Mittag ein Rentner ums Leben gekommen +++ Mit einem Konzert und traditionellem Feuerwerk ist nach Mitternacht die 16. Potsdamer Schlössernacht zu Ende gegangen +++

    Eingang der U-Bahnstation Friedrichstraße mit Hinweis auf Bauarbeiten (dpa-Bildfunk)

    Schlüsselmeister des U-Bahnhofs

    Die Abendschau beantwortet immer Sonntags interessante Fragen von Zuschauern, die sich kaum einer stellt. Zum Beispiel: Wer schließt eigentlich morgens zu Dienstbeginn all die U-Bahnhöfe auf? Fährt wirklich jemand von Bahnhof zu Bahnhof und macht die Gitter auf?

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 16.08.2014 19:30

    +++ Rave gegen Müll +++ Grundwasser im Keller +++ Wie lebte es sich mit der Mauer? +++ Bei der Potsdamer Schlössernacht +++ Gleich nebenan: Sorgenfrei  +++ Tanz im August +++
    Moderation: Cathrin Böhme

    Grundwasser im Keller

    Der gestiegene Grundwasserpegel macht in Berlin vielen Gebäuden zu schaffen. Das betrifft nicht nur prominente Bauwerke wie die Staatsoper oder das Bundesratsgebäude – auch private Hausbesitzer klagen über nasse Fundamente. Eine flächendeckende Lösung ist noch immer nicht in Sicht.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Nach dem Eigentümerwechsel bei Karstadt sollen offenbar mittelfristig bis zu 20 Warenhäuser geschlossen werden +++ Mindestens zwei Männer haben heute früh gegen fünf Uhr versucht, in eine Volksbank-Filiale am Tempelhofer Damm einzubrechen +++

    Rave gegen Müll

    In Kreuzberg ist man eigentlich jede Art von Demonstration gewöhnt, aber eine Putz-Demo sorgt selbst hier für Verwunderung. Als Aktion gegen die Wegwerfmentalität der Partypeople, die hier ansonsten eher sorglos feiern, fand heute am Kottbusser Damm, dem Maybach- und Paul-Linke-Ufer eine Müllsammel-Party statt.

    Ein amerikanisches Transportflugzeug mit Hilfsgütern für Berlin kurz vor dem Start (Quelle: dpa)

    Wie lebte es sich mit der Mauer?

    In diesem Jahr jährt sich der Fall der Mauer zum 25. Mal. Das ist ein Grund für die Abendschau, in der Serie "Leben mit der Mauer" nachzufragen: Wie hat sich West-Berlin damals auf eine mögliche neue Blockade vorbereitet?

    Neues Palais bei Nacht (Quelle: rbb)

    Bei der Potsdamer Schlössernacht

    Einmal im Jahr kann man den Schlosspark von Sanssouci prächtig illuminiert in romantischer Nachtstimmung erleben. Bereits zum 16. Mal findet die beliebte Schlössernacht statt, bei der dem Publikum auch Konzerte, Theaterstücke und Lesungen  geboten werden.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ In Lichterfelde ist ein Mitarbeiter eines Pflegeheims von seinem eigenen Auto überrollt und schwer verletzt worden +++ Mitglieder der Berliner Lionsclubs und ihrer Jugendorganisation Leos haben mehr als 700 Schultüten für hilfsbedürftige Kinder gepackt +++

    Gleich nebenan - Sorgenfrei

    Es ist wie ein atmosphärisches Eintauchen in eine längst vergangenen liebevolle Epoche: Das "Sorgenfrei" in der Goltzstraße in Schöneberg ist Antiquariat für Möbel, Zeitschriften und Schnickschnack aus den 50er/60er Jahren und Café zugleich.

    Tanz im August: Trajal Harrell Antigone Sr. / Twenty Looks or Paris is Burning at the Judson Church; Foto: © Ian Douglas

    Tanz im August

    Noch bis zum 30. August findet in Berlin das Festival Tanz im August statt. Ensembles und Künstler  aus über 14 Ländern treten an zehn Spielorten in ganz Berlin auf. Unter den über 60 Vorstellungen gibt es zahlreiche Deut­schlandpremieren und Berlin-Debüts. Am Freitag war der Auftakt.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 15.08.2014 19:30

    +++ Karstadt unter neuer Führung +++ Verdacht auf Brandstiftung in Mevlana-Moschee +++ Manipulation und Machtspielchen? Amazon in der Kritik +++ Folgen der Sanktionen gegen Russland +++ Bezirke fordern mehr Personal +++ Wochenserie - Wie lebte es sich mit der Mauer? Von West nach Ost +++ Ausflugstipp: Küstrin

    Moderation: Cathrin Böhme

    Rene Benko (Quelle: dpa)

    Karstadt unter neuer Führung

    Jetzt ist es offiziell: Der Österreicher Unternehmer René Benko übernimmt die Warenhauskette Karstadt. Was genau der 37-Jährige nun damit anfangen will, ist bislang noch unbekannt und lässt die Mitarbeiter weiterhin um ihre Jobs zittern.

    Vom Ruß geschwärzte Außenwände sind am 12.08.2014 in Berlin an einem Neubau einer Moschee (Quelle: dpa)

    Verdacht auf Brandstiftung in Mevlana-Moschee

    Nach dem Brand in der Mevlana-Moschee am Montagabend schließt die Polizei Brandstiftung nicht mehr aus. Bei der Brandschutt-Untersuchung seien Spuren einer brennbaren Flüssigkeit festgestellt worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

    Das Logo von Amazon am Standort in Leipzig © dpa

    Manipulation und Machtspielchen? - Amazon in der Kritik

    Mehr als 500 deutschsprachige Autorinnen und Autoren haben sich einem Protest gegen die Methoden des Onlinehändlers Amazon angeschlossen. In einem offenen Brief werfen sie dem Unternehmen vor, gezielt Empfehlungslisten zu manipulieren und Bücher bestimmter Verlage verlangsamt auszuliefern.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    +++ Immer mehr Berliner Steuerbetrüger zeigen sich selbst an +++ Deutsches Herzzentrum feiert fünfundsiebzigtausendste Operation am offenen Herzen +++ Einkaufszentrum "Mall of Berlin" am Leipziger Platz öffnet am 25. September mit vier Monaten Verspätung +++ Weiterhin Abschiebungen in westafrikanische Ebola-Staaten Sierra Leone, Guinea und Liberia möglich

    Fahnen von Russland und der EU © imago/Christian Ohde

    Folgen der Sanktionen gegen Russland

    Russland ist für Berlin einer der wichtigsten Exportmärkte und liegt auf dem dritten Platz, direkt hinter den USA und Frankreich. Am Freitag hat sich Cornelia Yzer (CDU), Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, mit Vertretern der Berliner Wirtschaft getroffen.

    Warteraum in einem Berliner Bürgeramt (Quelle: imago)

    Bezirke fordern mehr Personal

    Berlin wächst und das hat zur Folge, dass die Warteschlangen und -zeiten für die Kunden in den Ämtern immer länger werden. Um dem Abhilfe zu schaffen, fordern die Bezirke mehr Personal. Der Senat ist dagegen, hat den Bezirken sogar einen Sparplan auferlegt.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ Ab 1. Januar gilt nur noch die elektronische Krankenversicherungskarte +++ Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt verschickt Ziegelstein-Briefe mit der Forderung nach einer grundlegenden Wohnungsbau-Initiative an Berliner Senatoren +++ Angetrunkene Personen rammen Fahrzeuge mit ihrem Auto

    Quelle: rbb

    Ausflugstipp - Küstrin

    Kurz hinter der polnischen Grenze befand sich einmal das Städtchen Küstrin, das etwa 5.000 Einwohner hatte. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Ort nahezu dem Erdboden gleich gemacht. Ein polnisch-deutscher Verein hat die Geschichte der Stadt in den ehemaligen Festungskellern erlebbar gemacht.

  • Cathrin Böhme vor dem Logo der Abendschau (Quelle: rbb)

    Abendschau 14.08.2014 19:30

    +++ Karstadt vor der Übernahme +++ Oberstaatsanwalt vor Ablösung +++ Ausgrabungen in Neukölln +++ Flüchtlinge ohne Chance auf Aufenthaltsgenehmigung +++ Wochenserie - Wie lebte es sich mit der Mauer? +++ Sonderausstellung "Fliegen" +++ Das Wetter

    Moderation: Cathrin Böhme

    Karstadt vor der Übernahme

    Bei den Beschäftigten der Kaufhauskette Karstadt herrscht Verunsicherung. Das Unternehmen wird möglicherweise erneut verkauft. Das könnte die Schließung von etwa einem Viertel der Filialen bedeuten.

    Andreas Behm, Leiter der Staatsanwaltschaft Berlin, fotografiert im Januar 2014 bei einer Pressekonferenz in Berlin (Quelle: dpa)

    Oberstaatsanwalt vor Ablösung

    Justizsenator Heilmann will nach Informationen des rbb den Chef der Staatsanwaltschaft Andreas Behm ablösen. Er soll in die Verwaltung wechseln. Über die genauen Gründe der Versetzung wird bislang noch spekuliert. Der Koalitionspartner SPD zeigte sich irritiert über den Vorgang.

    Ausgrabungen in Neukölln

    Es war das einzige NS-Zwangsarbeiterlager in Deutschland, das von der Kirche betrieben wurde: Der Kirchhof der Jerusalemsgemeinde in der Neuköllner Hermannstraße 84 war zwischen 1942 und 1945 ein Friedhofslager mit Zwangsarbeitern.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten I

    Privater Fahrdienst "Uber" will trotz Senats-Verbot weitermachen +++ Mehr Insolvenzen als im Vorjahr +++ Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zeichnet im Rahmen des Projektes "FahrradStadtBerlin" innovative Projekte rund ums Radfahren aus

    Archivbild: Protest von Flüchtlingen und Aktivisten auf dem Berliner Oranienplatz (Quelle: dpa)

    Flüchtlinge ohne Chance auf Aufenthaltsgenehmigung

    Die Flüchtlinge vom Oranienplatz leben jetzt in einem Heim in Neukölln. Die Vereinbarung mit dem Senat war es nach zähen Verhandlungen, dass alle ihren Aufenthaltsstatus von der Ausländerbehörde prüfen lassen. Doch jeder dritte Flüchtling ist dort gar nicht erst erschienen.

    Nachrichtenbild abendschau (Quelle:rbb)

    Nachrichten II

    +++ In Bibliotheken kommt es wegen Wartungsarbeiten zu Einschränkungen +++ Internationales Teletext Art Festival beginnt

    Fliege sitzt auf einer Blüte © dpa-Bildfunk

    Sonderausstellung "Fliegen"

    Das beste Image haben die kleinen Tierchen nicht - die Protagonisten der Sonderausstellung "Fliegen", die im Berliner Museum für Naturkunde vom 16.8.2014 – 15.01.2015 gezeigt wird. Im ersten Teil der Schau geht es um die emotionalen Aspekte rund um die Fliegen.

    Das Wetter

    Anni Dunkelmann hat am Donnerstag eine Art motorisierte Seifenkisten ausprobiert -  Fahrzeuge, die leider nicht so ganz zu den Aussichten für die kommenden Tage passen wollen: denn es wird Regen geben.