Flyer mit der Aufschrift: "Berlin zeigt Flagge!" (Quelle: rbb/Tina Friedrich)

Analyse | Berliner AfD-Wähler - Recht junge Männer

15 Prozent könnte die rechts-konservative AfD bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin holen - vor wenigen Monaten schien das noch unmöglich. Doch die Analyse von Daten und Studienergebnissen lässt erahnen, warum die Partei bei ihren Wählern die richtigen Knöpfe drückt. Von Tina Friedrich

Mehr zum Thema

OSZE-Außenminister-Treffen am 1. September - Potsdam wird zur Hochsicherheitszone

Straßensperrungen, Umleitungen, gestrichene Buslinien: Am Donnerstag treffen sich die OSZE-Außenminister in Potsdam, um über die Sicherheitslage in Europa zu beraten. Bis zu 57 ranghohe Politiker werden dann im Dorint-Hotel tagen. Nicht nur auf den Straßen müssen sich die Potsdamer auf große Umwege einstellen.

Mehr zum Thema

Der Innenhof des Forsthaus an der Spree, das als Unterschlupf für die RAF-Terroristen diente. (Quelle: rbb / Marcus Groß)

Neue Heimat für RAF-Aussteiger - Die RAF-Stasi-Connection im Briesener Forsthaus

Das Forsthaus Briesen an der Flut ist ein idyllischer Ort. Abgeschirmt von Bäumen liegt es direkt an der Spree. Wer heute über das Gelände geht, entdeckt noch immer Spuren des einst konspirativen Ortes, von dem niemand wissen durfte, dass er existiert. Denn in dem roten Backsteinbau beheimatete die Stasi westdeutsche RAF-Terroristen. Von Marcus Groß

RSS-Feed
  • - Mutter des ausgesetzten Babys noch unbekannt

    Die Mutter eines am 6. August gefundenen Babys in Berlin ist bisher noch ermittelt worden. Bis Mitte vergangener Woche seien 17 Hinweise dazu eingegangen, teilte die Polizei am Montag mit. Das neugeborene Mädchen war auf den Stufen eines Einfamilienhauses in der Flaischlenstraße im Ortsteil Blankenburg entdeckt worden. Dem Kind geht es den Angaben zufolge gut. Die Mutter hatte es möglicherweise selbst abgenabelt. Die Polizei hatte kurz nach der Entdeckung des Babys Fotos vom Handtuch veröffentlicht.

  • - Autofahrerin in Köpenick durch Airbag verletzt

    Bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Köpenick ist eine Autofahrerin vom Airbag ihres Wagens verletzt worden. Die 57-Jährige habe am Sonntag in der Straße An der Wuhlheide eine rote Ampel missachtet, teilte die Polizei am Montag mit. Dadurch stieß sie mit dem Fahrzeug eines 33-Jährigen zusammen. Durch den ausgelösten Airbag erlitt die Frau Verbrennungen der Haut, musste aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden.

  • - 30-Jähriger im Pohlesee in Wannsee gestorben

    Ein 30 Jahre alter Mann ist im Pohlesee in Berlin-Wannsee ums Leben gekommen. Der Mann war am Sonntagnachmittag im See geschwommen, aber plötzlich untergegangen. Er konnte nach Angaben der Feuerwehr vom Montag nur noch tot geborgen werden. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Warum der Mann ums Leben gekommen ist, war zunächst unklar.

  • - Großbrand auf Lausitzer Bauernhof

    Die Feuerwehr kämpft seit der Nacht zu Montag in der Gemeinde Dörrwalde bei Großräschen (Oberspreewald-Lausitz) gegen ein Großfeuer. Es brennt auf einem Bauernhof. Den Angaben zufolge mussten vier Kälber und acht Rinder in Sicherheit gebracht werden. 1.500 Strohballen stehen in Flammen. Die Feuerwehr rechnet nicht mit einem schnellen Ende des Einsatzes.

  • - Auto auf Berliner Avus ausgebrannt

    Auf der Avus in Berlin ist am Sonntagabend ein Auto vollständig ausgebrannt. Das führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der PKW war aufgrund eines technischen Defekts in Höhe Spanische Allee in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Die Avus musste wegen der ausgelaufenen Flüssigkeiten zeitweise in beide Richtungen gesperrt werden, auf den Umgehungsstraßen bildeten sich lange Staus.

  • - Finne gewinnt Formel-4-Motorboot-WM in Grünau

    Der Finne Juho-Matti Manninen hat auf der Regattastrecke in Berlin-Grünau überlegen die Formel 4-Weltmeisterschaft im Motorbootsport gewonnen. Der 32-jährige Europameister von 2015 gewann am Wochenende vor 2000 Zuschauern beide Final-Rennen und kam in der Sechser-Serie auf fünf Siege. Er verwies mit 117 Punkten seinen Landsmann Kalle Viippo (101) und den Letten Nikita Licjs (73) in der Gesamtwertung auf die Plätze. Im Schlussrennen am Sonntag war das Rennen nach einem Unfall längere Zeit unterbrochen und wurde mit reduziertem Tempo fortgesetzt.

  • - Jugendliche schlägt syrisches Mädchen ins Gesicht

    Ein 12-jähriges Mädchen aus Syrien ist im brandenburgischen Jugenddorf Gnewikow (Ostprignitz-Ruppin) beschimpft und geschlagen worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hat eine 15-jährige Deutsche das syrische Mädchen am Samstag zunächst ausländerfeindlich beleidigt und dann mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Dieses fiel vom Stuhl, blutete und wurde ins Krankenhaus gebracht. Beide Mädchen waren mit verschiedenen Gruppen in das nördlich von Berlin gelegene Jugenddorf gereist. Die Kriminalpolizei ermittelt.

  • - Berliner Team gewinnt bei Drachenbootfestival

    Die Berlin Dragonboat Company hat den Großen Preis des 25. Schweriner Drachenbootfestivals gewonnen. Das Team, zu dem nach Angaben eines Festivalsprechers auch Paddler der deutschen Drachenboot-Nationalmannschaft gehörten, brauchte am Sonntag für die 200 Meter lange Strecke auf dem Pfaffenteich 47,62 Sekunden. Seit Freitag hatten in Schwerin 110 Teams mit zusammen rund 4.000 Breiten- und Leistungssportlern aus vier Ländern in verschiedenen Wettbewerben um Siege und Platzierungen gekämpft. Das Schweriner Drachenbootfestival ist eines der größten Events seiner Art in Europa, zu dem rund 55.000 Zuschauer kamen. 

Baustelle Berlin König-Fahd-Akademie (Quelle:rbb/Adamek)

Umstrittene Schule - Saudi-Arabien soll Bau der König-Fahd-Akademie gestoppt haben

Die von Saudi-Arabien finanzierte König-Fahd-Akademie ist seit Jahren umstritten. Ihr wurden mehrmals islamistischen Tendenzen vorgeworfen. Laut einem Medienbericht soll die Bonner Zentrale bis Ende des Jahres geschlossen werden. Und auch die Berliner Zweigstelle, die derzeit in Charlottenburg gebaut wird, soll demnach nicht fertiggestellt werden.

Mehr zum Thema

Die Spitzenkandidatin der Berliner Grünen im Sommerinterview mit der rbb-Abendschau. (Quelle: rbb)

Sommerinterview | Ramona Pop (Grüne) - Pop lässt Bürgermeisterfrage offen

Die Berliner Grünen wollen eine Zweierkoalition, und zwar mit der SPD. Dabei bleibt Spitzenkandidatin Ramona Pop im Sommerinterview mit dem rbb - auch wenn die aktuellen Umfragen gerade etwas anderes sagen. Und wer aus dem grünen Spitzen-Quartett soll regieren, wenn am Ende nicht die SPD, sondern die Grünen vorn liegen?

Mehr zum Thema

Videos

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig25 °C
  • DIheiter24 °C
  • MIsonnig26 °C
  • DOheiter26 °C
  • FRwolkig24 °C
  • SAwolkig28 °C
  • SOheiter26 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Freier Verkehr
        • Staugefahr
        • Stau
        • Sperrung

        Stand: {{time}} Uhr – in Kooperation mit der VMZ Berlin. Daten nur für Berlin.

        • U-Bahn
        • U 1

          Expandieren

          U 1

          Bis 11.9. ist der Bahnverkehr zwischen Kottbusser und Halleschem Tor unterbrochen. In dieser Zeit beginnen und enden alle Züge zwischen HalleschemTor und Möckernbrücke am Gleis in Richtung S+U Warschauer Straße. Der gesperrte Abschnitt kann mit der U 6, U 7 und U 8 Mehringdamm und Hermannplatz umfahren werden. Zusätzlich fahren barrierefreie Busse zwischen Kottbusser und Halleschem Tor.

          Einklappen
        • U 2

          Expandieren

          U 2

          Bis zum 24. November ist der Abschnitt zwischen Olympia-Stadion und Ruhleben unterbrochen. Stattdessen fahren Busse der Linie 131. Fahrräder können nicht mitgenommen werden.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • S 3

          Expandieren

          S 3

          Bis ca. Ende August 2017 halten die Züge wegen Bauarbeiten nicht in Rummelsburg. Als Ersatz fahren zwischen Ostkreuz, Rummelsburg und Gustav-Holzmann-Straße Busse.

          Einklappen
        • S 41, S 42 und S 46

          Expandieren

          S 41, S 42 und S 46

          Durchgehend bis einschließlich Sonntag, 4. September, werden auf der Ringbahn zwischen Westend und Gesundbrunnen Busse eingesetzt. Die S 46 wird werktags von Halensee nach Charlottenburg umgeleitet, am Wochenende verkehrt die Linie nur zwischen Königs Wusterhausen und Südkreuz. Bitte nutzen Sie auf der Strecke zwischen Südkreuz bzw. Halensee und Westend die S 41 / S 42. Der gesperrte Abschnitt kann mit anderen S-Bahn-Linien umfahren werden. Die Stationen Jungfernheide, Westhafen und Wedding sind auch mit der U-Bahn gut zu erreichen. Die Deutsche Bahn erneuert fünf Weichen in Westend. Außerdem sind Arbeiten am Bahnsteig in Jungfernheide sowie an den Signalanlagen vorgesehen.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • RE 1

          Expandieren

          RE 1

          Bis einschließlich 31. August kommt es wegen Arbeiten an einer Brücke in Berlin-Rummelsburg zu Fahrplanänderungen. Die zwischen Brandenburg Hbf und Frankfurt (Oder) fahrenden Züge werden zwischen Wannsee und Erkner über Gesundbrunnen und Lichtenberg umgeleitet. Die zwischen Magdeburg Hbf und Frankfurt (Oder) fahrenden Züge verkehren auf ihrem regulären Weg. Abweichungen hiervon gibt es vom 27. August (12 Uhr) bis zum 28. August (12 Uhr). In diesem Zeitraum werden alle Züge zwischen Wannsee und Erkner über Gesundbrunnen und Lichtenberg umgeleitet.

          Einklappen
        • RE 2

          Expandieren

          RE 2

          Bis zum 31. August enden und beginnen die Züge von und nach Cottbus in Berlin Ostkreuz. Die Züge von und nach Wismar und Wittenberge beginnen und enden am Berliner Ostbahnhof. Am Wochenende 27. und 28. August entfallen zusätzlich einige Fahrten zwischen Cottbus und Lübbenau.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • - auf der A 11 in beiden Richtungen zwischen Chorin und Werbellin

          Expandieren

          - auf der A 11 in beiden Richtungen zwischen Chorin und Werbellin

          Einklappen
        • auf der B 101 kurz vorm Kreiverkehr Trebbin wenn Sie aus Luckenwalde kommen

          Expandieren

          auf der B 101 kurz vorm Kreiverkehr Trebbin wenn Sie aus Luckenwalde kommen

          Einklappen
        • - auf der B 96 in Birkenwerder

          Expandieren

          - auf der B 96 in Birkenwerder

          Einklappen
        • - auf der L 49 in Boblitz

          Expandieren

          - auf der L 49 in Boblitz

          Einklappen
        • -in Berlin Adlershof auf dem Großberliner Damm

          Expandieren

          -in Berlin Adlershof auf dem Großberliner Damm

          Einklappen
        • in Peitz an der Teichschänke Richtung Cottbus

          Expandieren

          in Peitz an der Teichschänke Richtung Cottbus

          Einklappen
        • - auf der B 168 zwischen Fürstenwalde und Alt Golm in beiden Richtungen

          Expandieren

          - auf der B 168 zwischen Fürstenwalde und Alt Golm in beiden Richtungen

          Einklappen
        • - zwischen Boblitz und Vetschau

          Expandieren

          - zwischen Boblitz und Vetschau

          Einklappen
        • - in Potsdam auf der Breiten Straße Richtung Lange Brücke

          Expandieren

          - in Potsdam auf der Breiten Straße Richtung Lange Brücke

          Einklappen

      Politik

      Mehr Politik

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Wissenschaftlerin Christiane Heinicke im Raumanzug bei einem Teil der Mars-Testmission

        - Ein Jahr Mission auf Hawaii: Aloha auf dem Mars

        Ein Jahr lang simulierte die deutsche Forscherin Christiane Heinicke mit Kollegen auf Hawaii das Leben auf dem Mars. Im Interview mit tagesschau.de erzählt sie von den Problemen des Zusammenlebens auf engstem Raum, vom Wert ihrer Forschung und von dem, was sie am meisten vermisste.
      • Bewaffnete FARC-Rebellen sitzen in einem Boot

        - Kolumbien: FARC-Rebellen verkünden Waffenstillstand

        Das Friedensabkommen für Kolumbien steht seit wenigen Tagen. Nun verkündeten die FARC-Rebellen - ebenso wie zuvor die Regierung - für heute den Beginn einer endgültigen und dauerhaften Waffenruhe. Damit soll der jahrzehntelange Konflikt enden.
      • - Chronologie: Vier Jahre für Kolumbiens Frieden

        Fast vier Jahre haben die kolumbianische Regierung und die FARC über die Beilegung des seit Jahrzehnten andauernden Konflikts verhandelt. Nun ruhen die Waffen. Ein Friedensvertrag ist ausgehandelt, soll aber noch von der Bevölkerung abgesegnet werden. Ein Überblick.
      • Frauen in Ganzkörperbadenzügen am Strand

        - Frankreichs Regierung lehnt Burkini-Verbot ab

        Ex-Präsident Sarkozy ist ebenso dafür wie Front-National-Chefin Le Pen. Doch Frankreichs Regierung lehnt laut Innenminister Cazeneuve ein gesetzliches Burkini-Verbot ab. Die hitzige Debatte gewann durch einen Vorfall vom Wochenende weiter an Fahrt.
      • Pakistanische Flüchtlinge auf dem Weg zum Strand von Kos

        - Lage auf Kos: Von Touristen und wartenden Flüchtlingen

        Kos war lange eine ruhige Urlaubsinsel. Doch vor einem Jahr saßen hier Tausende Flüchtlinge fest, es kam zu Unruhen. Auch heute warten hier in einem der griechischen Hotspots zermürbte Flüchtlinge auf Behördenentscheidungen. Doch Touristen bekommen davon wenig mit. Von Wolfgang Landmesser.
      • - Bonner König-Fahad-Akademie schließt

        Die lange umstrittene Bonner König-Fahad-Akademie schließt laut Medienberichten zum Schuljahresende. Begründung: Deutschland habe eines der besten Bildungssysteme - da sei die Schule nicht mehr notwendig. Sie galt in den Nullerjahren als Zentrum islamistischer Fundamentalisten.
      • - Offenbar Bombenanschlag in Brüssel - keine Verletzten

        In Brüssel hat es eine Bombenexplosion am Kriminologischen Institut gegeben. Laut Medienberichten durchbrach zuvor ein Fahrzeug mehrere Absperrungen vor der Einrichtung im Norden der belgischen Hauptstadt. Verletzt wurde demnach niemand.
      • Russisches S-300-Luftabwehrraketensystem

        - Iran schützt Atomanlagen mit russischer Raketenabwehr

        "Der iranische Himmel ist nun einer der sichersten in der Region", verkündet der Kommandeur der iranischen Luftabwehr. Revolutionsgarden verlegten ein von Russland geliefertes Abwehrsystem zur Atomanlage Fordo. Die anderen Atomanlagen des Landes sollen bald folgen.
      Klaus Lederer beim GIF-Interview (Quelle: rbb/Karo Krämer)

      Berliner Spitzenkandidaten | Interview in Bildern - GIF me action, Klaus Lederer!

      "Ohne Berlin wäre ich nie das, was ich bin", hat Klaus Lederer einmal gesagt. Trotzdem mag er nicht alles an seiner Stadt. Worüber er sich ärgert, wie er aussieht, wenn er wütend ist und wie er sich fit hält, verrät der Spitzenkandidat der Linken für die Berliner Abgeordnetenhauswahl im GIF-Interview.

      Blick auf die Elsenbrücke, über die die A100 nach Friedrichshain und Lichtenberg führen soll (Quelle: Drohnenaufnahme Lokaler)

      Umstrittener Bauabschnitt der Berliner Stadtautobahn - So soll die A100 bis Lichtenberg verlängert werden

      Anwohner und Umweltaktivisten sind sauer: Die Autobahn A100 in Berlin soll ab 2022 noch weiter verlängert werden. Die Baupläne stammen zwar noch aus den 90ern - das Land Berlin und der Bund bringen das Projekt aber derzeit auf Touren. Sie halten den 17. Bauabschnitt für unverzichtbar - und sehen ihn sogar schon "im Bau".