Jörg Thadeusz; Quelle: rbb/Oliver Ziebe

THADEUSZ und die Beobachter

"THADEUSZ und die Beobachter“ ist die politische Gesprächssendung des rbb aus der Hauptstadt für die ganze Republik. Mit vier Kolleginnen und Kollegen aus dem journalistischen Fach, den Beobachtern, diskutiert Jörg Thadeusz 60 Minuten lang aktuelle politische Themen aus möglichst vielen Blickwinkeln. Das Quintett will Meinungen hören und gegeneinander spiegeln, Einschätzungen hinterfragen und Prognosen wagen.

Mehr zum Thema

Berlin nach der Wahl - Thadeusz und vier Gäste diskutieren

THADEUSZ und die BEOBACHTER (Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung); Claudia Kade (Die Welt), Markus Feldenkirchen (Der Spiegel), Sabine Rennefanz (Berliner Zeitung) und Jörg Thadeusz; Quelle. rbb - screenshot aus der Sendung

THADEUSZ und die Beobachter

Berlin hat gewählt. Am Abend nach dem Wahltag analysieren Jörg Thadeusz und die Beobachter die Gründe für die Entscheidungen der Wählerinnen und Wähler und richten den Blick auf die politische Zukunft der Stadt.

Gäste: Sabine Rennefanz (Berliner Zeitung), Claudia Kade (Die Welt), Markus Feldenkirchen (Der Spiegel) und Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)

Audio-Version der Sendungen

RSS-Feed
  • Di 06.09.2016 | 22:15 | THADEUSZ und die Beobachter 

    Wahlplakate in Berlin (Bild: Kay Nietfeld/dpa)

    - THADEUSZ und die Beobachter

    Knapp zwei Wochen vor den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus bewerten Jörg Thadeusz und die Beobachter den Auftritt der Spitzenkandidaten aus der vorangegangenen rbb-Wahlsendung "Wahl 2016 - Parteien, Politiker, Positionen". Wer hat die besten Argumente bei den Themen, die das Berliner Wahlvolk bewegen und wer punktet zumindest in der Haltungsnote?

  • Di 26.07.2016 | 22:15 | THADEUSZ und die Beobachter 

    Menschen trauern um die Opfer des Anschlags in Nizza. (Quelle: dpa | EPA/IAN LANGSDON)

    - THADEUSZ und die Beobachter

    Terror und Amok prägen die Nachrichtenlage und damit das Empfinden der Deutschen in den vergangenen Tagen. Nach den Anschlägen, Attentaten und Amokläufen in Würzburg, München, Reutlingen und Ansbach dämmert auch den größten Optimisten: Es kann immer und überall passieren, es gibt definitiv keine absolute Sicherheit.

  • Di 12.07.2016 | 22:15 | THADEUSZ und die Beobachter 

    Krawalle_bei_Linksau_49985548.jpg

    - THADEUSZ und die Beobachter

     

    Kurz vor Ende der Legislaturperiode des Berliner Abgeordnetenhauses zeigt Innensenator Henkel harte Kante: Er hat die Räumung der besetzten Häuser in Friedrichshain und die Fahndung nach den fiesen Autozündlern zur Chefsache erklärt. Nicht wenige halten diesen Aktionismus für das eher durchsichtige Wahlkampfmanöver eines Mannes, der mit dem Thema Sicherheit schon lange verlorenen Boden gut machen will. Steht Berlin zumindest wahlkampftechnisch ein politisch heißer Sommer bevor?

     

  • Di 07.06.2016 | 22:15 | THADEUSZ und die Beobachter 

    Plakat mit der Forderung nach einem bedingslosen Grundeinkommen bei einer Demonstration vor dem Brandenburger Tor; Foto: © imago/IPON

    - THADEUSZ und die Beobachter

    Kaum eine Idee polarisiert aktuell so stark wie das bedingungslose Grundeinkommen. Weil die Schweiz am Sonntag über dessen Einführung abgestimmt hat, wird auch hierzulande wieder leidenschaftlich darüber gestritten. Ist das Gehalt ohne Gegenleistung eine sozialromantische Totgeburt oder als gesellschaftliches Experiment der Schlüssel zur wirklichen Freiheit?

  • Di 10.05.2016 | 22:15 | THADEUSZ und die Beobachter 

    AfD-Parteivorsitzende Frauke Petry © dpa-Bildfunk

    - THADEUSZ und die Beobachter

    Unmittelbar vor der geplanten Verabschiedung des vom Kabinett geplanten Integrationsgesetzes befeuert die AfD eine angstgesteuerte Anti-Islam-Kampagne, die phasenweise den Eindruck erweckt, in Deutschland stünde die Ausrufung eines Gottesstaates unmittelbar bevor. Lohnt der Blick über den Atlantik um zu lernen, wie man aus dem Misstrauen gegen die Zuwanderung doch noch eine Erfolgsgeschichte stricken kann?

  • Di 05.04.2016 | 22:15 | THADEUSZ und die Beobachter 

    brüsseler Poilzei (Quelle: imago)

    - THADEUSZ und die Beobachter

    Es ist das größte Datenleck, dass jemals angezapft wurde: Ein Jahr lang sichteten Journalisten der Süddeutschen Zeitung Informationen aus dem Umfeld der in Panama ansässigen Kanzlei Mossack Fonseca, die ihren superreichen Klienten dabei hilft, Gelder in Briefkasten-Firmen zu parken. Die Recherchen offenbaren eine abenteuerliche Kundenliste, die von Putins innerem Zirkel über Mitglieder der isländischen Regierung bis zu Geldwäschern des Islamischen Staats und Weltfußballer Lionel Messi reicht.  Was ist die Geschichte hinter diesem beeindruckenden Mediencoup?

  • Di 02.03.2016 | 22:15 | THADEUSZ und die Beobachter 

    US-Präsidentschaftskandidaten: Bernie Sanders und Hillary Clinton / Foto: dpa / EPA Erik S. Lesser

    - THADEUSZ und die Beobachter

    Am heutigen "Super Tuesday" werden entscheidende Weichen für die Kandidatenkür gestellt: Schafft es Hillary Clinton, den lästigen Hippie-Opa Bernie endlich abzuschütteln? Und ist der bizarr befremdliche Donald Trump tatsächlich auf dem Weg zum republikanischen Kronprinzen.

  • Di 26.01.2016 | 22:15 | THADEUSZ und die Beobachter 

    An der Grenze zu Österreich hat die bayerische Polizei am 13.09.2015 bei Lindau (Bayern) eine Kontrollstelle eingerichtet (Quelle: dpa)

    - THADEUSZ und die Beobachter

    Die CSU fordert sie seit langem, Österreich hat sie jetzt beschlossen: Die Obergrenze für Flüchtlinge. Nur noch 37.500 Asylbewerber sollen in diesem Jahr in der Alpenrepublik aufgenommen werden, bis 2019 sollen es insgesamt maximal 127.500 sein. Mit diesem nationalen Alleingang wird eine Lösung auf europäischer Ebene bei der Flüchtlingsverteilung immer unwahrscheinlicher.

  • Di 01.12.2015 | 22:15 | THADEUSZ und die Beobachter 

    Kontraste - Terror in Paris, Quelle: rbb

    - THADEUSZ und die Beobachter

    Nach dem Abschuss eines russischen Kampfjets durch die Türkei wird einmal mehr deutlich: Es wird eng im Himmel über Syrien und im Kampf gegen die Truppen des IS. Was bedeutet der Vorfall für den gemeinsamen Kampf gegen die Terroristen? Und was für das ohnehin angespannte Verhältnis zwischen Putin und der NATO?

  • Di 17.11.2015 | 22:15 | THADEUSZ und die Beobachter 

    Nach Attentaten von Paris: Eine französische Flagge weht am 16.11.2015 an einer Absperrung vor dem Musikclub "Bataclan", an dem zahlreiche Blumen und Kerzen niedergelegt wurden; Foto: © dpa-Bildfunk

    - THADEUSZ und die Beobachter

    Ein Wort rückt nach den Anschlägen von Paris immer mehr in den Vordergrund: Krieg! Frankreichs Präsident Hollande spricht davon, auch Bundespräsident Gauck und sogar der Papst. Und in einer Art erster Konsequenz verstärkte die französische Luftwaffe Sonntag Abend  ihre Bombeneinsätze auf IS-Stellungen in Syrien.

Joerg Thadeusz 2009 708 px

THADEUSZ

Die rbb-Talkshow mit Jörg Thadeusz, dienstags 22:15 Uhr im rbb Fernsehen. Ein Moderator, ein Gast und 30 Minuten Gespräch.

Social Media

THADEUSZ im Radio