Tatjana Jury vor dem Logo von Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)

Brandenburg aktuell 24.06.2016 19:30+++ Der Brexit und die Reaktionen +++ Jahres-Hitzerekord in Brandenburg +++ Letzter Spargel +++ Bürger von Kleinleipisch sehen Schmalen See gefährdet +++ Ausflugstipp: Bauhaus-Ausstellung Dessau +++ Das Brandenburgwetter +++ Moderation: Tatjana Jury
Video starten

In Potsdam werben große Plakatwände für den Wiederaufbau der 1945 zerstörten und 1968 abgerissenen Garnisonkirche (Quelle: imago/epd)
Moderation:
Dirk Platt

Die Sendung im Detail

Thema

Aktuelles aus Brandenburg

Ein Mann liegt auf einer Parkbank im Regierungsviertel in Berlin, während sich im Hintergrund Menschen in einem Brunnen erfrischen. (Quelle: dpa/Wolfgang Kumm)

Hitzerekorde und Unwetterwarnung - Berlin - die heißeste Stadt in ganz Deutschland

Berlin ist nicht mehr ganz arm, noch immer sehr sexy - aber vor allem sehr heiß: Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet, stieg das Thermometer am Freitag auf 36,4 Grad - der höchste Wert in ganz Deutschland. Leider bedeutet das auch hohe Ozon-Werte. Und für den Nordwesten Brandenburgs galt am Abend vorübergehend eine Unwetterwarnung.

84 Beiträge

Interview mit Lorena Jaume-Palasi - Algorithmen gegen Verbrechen

In Brandenburg steigt die Zahl der Wohnungseinbrüche. Könnte spezielle Software, die künftige Fälle vorhersehbar macht, Abhilfe schaffen? Was nach Hollywood klingt, ist in manchen Bundesländern schon Realität. Bayern etwa testet ein Programm, das Wahrscheinlichkeiten von Verbrechen berechnet. Reporter Ludger Smolka hat mit der Rechtsphilosophin Lorena Jaume-Palasi über Nutzen und Risiken einer solchen Vorhersage-Software gesprochen.

Künstlerporträts

Am 3. Juli wird der Brandenburgische Kunstpreis der Märkischen Oderzeitung verliehen. Wie jedes Jahr stellen wir Ihnen zusammen mit der MOZ die Preisträger vor.

- Ein Tag bei Brandenburg aktuell

Einen Tag bei Brandenburg aktuell - von der Idee bis zur Sendung: Zuschauerin Silvia Jetter aus Werbig hat uns über die Schulter geblickt.

Dossier Flüchtlinge in Brandenburg

Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze

aktuelle Berichte, Zahlen, Adressen, Hintergründe - Flüchtlinge in Brandenburg

Zehntausende Flüchtlinge suchen in Brandenburg Schutz - eine Herausforderung sowohl für Politik, Behörden und Sicherheitskräfte als auch für Helfer, Freiwillige und die Geflüchteten selbst. rbb online über Fragen der Unterbringung, des sozialen Klimas und der Integration dieser Menschen - und die Widerstände dagegen.

Wochenserie

  • Starke Dörfer

  • rbb Dorfprojekt

  • Faktencheck

  • ARD-Themenwoche Heimat

Brandenburg aktuell unterwegs mit dem Robur

Das Wetter in Brandenburg

  • Heuteleicht bewölkt35 °C
  • SAleicht bewölkt, Gewitter31 °C
  • SOwolkig23 °C
  • MOwolkig23 °C
  • DIwolkig23 °C
  • MIwolkig26 °C
  • DOwolkig, Regenschauer25 °C
Wetterkarte und Aussichten

Im Parlament

Demonstranten protestieren am 08.07.2015 vor dem Landtag in Potsdam (Brandenburg) gegen die geplante Gebietsreform und halten Plakate mit der Aufschrift «Mein Herz schlägt kreisfrei» und «Gegen Zwangseinkreisung» (Quelle: dpa).

09./10. Juni 2016 - 30. Sitzung des Brandenburger Landtags

Die CDU-Fraktion hat erneut die umstrittene Kreisgebietsreform auf die Tagesordnung der Aktuellen Stunde gesetzt. Sie fordert "Verwaltungsreform neu denken - Kooperation statt Zwangsfusion". Am Freitag stand die Energiepolitik im Vordergrund. Der Landtag verurteilte die teilweise gewaltsamen Proteste von Klimaschützern gegen den Braunkohletagebau vom Pfingstwochenende.

Abstellgleis und Endstation, Quelle: imago/CHROMORANGE

08. Juni 2016 - 29. Sitzung des Brandenburger Landtags

Droht der Mobilität auf der Schiene das Abstellgleis? Über diese Frage wurde auf Antrag der Linksfraktion in der Aktuellen Stunde debattiert. Anlass sind Pläne der Deutschen Bahn, den Güterverkehr einzuschränken. Zum Auftakt der Sitzung appellierte Ministerpräsident Woidke (SPD) an die Brandenburger, die Unwetteropfer in Süddeutschland zu unterstützen.

Service

Serien in Brandenburg aktuell

  • Landschleicher

  • Vorgestellt

  • Ausflugstipps

Brandenburg Aktuell-Archiv

  • Tatjana Jury vor dem Logo von Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)

    Brandenburg aktuell 24.06.2016 19:30

    +++ Der Brexit und die Reaktionen +++ Jahres-Hitzerekord in Brandenburg +++ Letzter Spargel +++ Bürger von Kleinleipisch sehen Schmalen See gefährdet +++ Ausflugstipp: Bauhaus-Ausstellung Dessau +++ Das Brandenburgwetter +++ Moderation: Tatjana Jury

    Der Brexit und die Reaktionen

    Für viele Europäer ist es ein Paukenschlag und für manch einen in Großbritannien auch, aber die Mehrheit der Briten hat für einen Austritt ihres Landes aus der EU gestimmt. Die Folgen des Brexit werden auch in Deutschland und Brandenburg zu spüren sein, wir haben Reaktionen zusammengetragen.  

    Jahres-Hitzerekord in Brandenburg

    Mit den Temperaturen geht es steil bergauf zurzeit und an diesem Freitag hieß das: bisheriger Hitzerekord 2016. Da gab es in den Schulen Kurzstunden oder gleich hitzefrei, die Freibäder erlebten einen großen Ansturm und in den Wäldern wurden die Brand-Warnstufen vorsichtshalber erhöht.

    Grafik: Nachrichtenbild Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)

    Nachrichten I

    +++ Schwerer LKW-Unfall auf der A2 bei Wollin +++ Stadtwerke Potsdam haben ab sofort wieder eine handlungsfähige Geschäftsführung +++ Ministerpräsident Woidke hat ein Qualifizierungsprojekt für Flüchtlinge im Zentrum für Gewerbeförderung in Götz besucht +++ Berliner Mauer-Gedenkstätte besitzt jetzt einen weiteren DDR-Wachturm +++ 

    Erntehelfer stechen reifen Spargel auf dem Feld (Quelle: imago)

    Letzter Spargel

    Am Johannistag ist traditionell das Ende der Spargelernte gekommen, die Erntehelfer aus Polen dürften sich bei den Temperaturen von mehr als 30 Grad darüber gefreut haben. Die diesjährige Bilanz kann sich nach Meinung von Spargelbauern sehen lassen. Und während die einen die Felder verlassen, kommen andere, um noch ein letztes Mal zu kaufen und zu schlemmen. 

    Bürger von Kleinleipisch sehen Schmalen See gefährdet

    Der Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbauverband (LMBV) lässt Bauwasser in den Schmalen See bei Kleinleipisch ein. Der See oder Restloch 104 ist ein Überbleibsel aus Zeiten des Tagebaus. Mit der Befüllung des Sees sollen "Bürger und ihr Eigentum vor nassen Füssen bewahrt werden".  

    Grafik: Nachrichtenbild Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)

    Nachrichten II

    +++ Tödlicher Badeunfall in einem See in Velten im Kreis Oberhavel +++ Potsdamer Wilhelm-von-Türk-Schule feiert 60. Geburtstag - drei Viertel der 160 Schüler sind hörbehindert oder gehörlos +++ Auf Einladung der Linken aus Landtag und Bundestag hat in Potsdam eine Tagung zur Drogenpolitik stattgefunden +++ Kleintransporter fährt Radarfalle der Polizei auf der A2 um +++ Internationale "Folklorelawine" in Südbrandenburg. +++ Beginn der Feierlichkeiten zu "800 Jahre Zehdenick" +++  

    Ausflugstipp - Bauhaus-Ausstellung Dessau

    Unser Ausflugstipp heute geht ins Nachbar-Bundesland zu den großen Meistern des Bauhauses, nach Dessau. Dort lebten und wirkten die Künstler in den 20er Jahren. Der Rad-Rundweg "Bauhaustour" verbindet alle Baudenkmale in Dessau. 

    Das Brandenburgwetter - Rosenschau in Forst

    Unsere Reporterin Joanna hat sich ein schönes Plätzchen ausgesucht für ihren Bericht heute, nämlich die Rosenschau in Forst. Natürlich war es auch dort ziemlich heiß, aber zur Abkühlung gibt es inmitten der Blütenträume etwas ganz Besonderes: Rosen-Eis!  

  • Tatjana Jury vor dem Logo von Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)

    Brandenburg aktuell 23.06.2016 19:30

    +++ Heißes Intermezzo +++ Brandenburg und der Brexit +++ Zusammenarbeit gegen Grenzkriminalität +++ Gauland, einstiger Flüchtlingsretter +++ Arbeit statt Strafe +++ Unser Dorf soll Sieger werden +++ Robur on Tour +++ Umfrage zum Brexit +++ Das Brandenburgwetter +++

    Heißes Intermezzo

    Der Hochsommer gibt ein heißes Intermezzo. Eine kurze, aber heftige Hitzewelle hat Brandenburg erreicht. Bis zu 36 Grad werden am Freitag erwartet.

    Remain or leave? - Brandenburg und der Brexit

    Gehen oder Bleiben? Großbritannien stimmt über den Austritt aus der EU ab. Politisch käme der Brexit einem Erdbeben gleich, warnt Wirtschaftsminister Gerber. Auch märkische Firmen fürchten um ihr Großbritannien-Geschäft.

    Nachrichten I

    +++ Betrugsverdacht bei Glashersteller Cristallica +++ Wirtschaftsminister Gerber will SPD-Schatzmeister werden +++ Glyphosat im Honig +++ Fachtagung zu kultureller Bildung +++  

    Sinneswandel? - Gauland, einstiger Flüchtlingsretter

    Nach dem Vietnam-Krieg flohen tausende Menschen aus dem Land. Viele suchten den Weg über das Meer. Die „Boat-People“ erhielten auch Hilfe aus Deutschland. Einer der damals half: Alexander Gauland. Einst Flüchtlingsretter und nun scharfer Kritiker der aktuellen Flüchtlingspolitik.

     

    Justiz - Arbeit statt Strafe

    Wer sich etwas zu Schulden kommen lässt und vom Gericht eine Geldstrafe bekommt, muss diese auch zahlen – sonst droht eine Haftstrafe. Brandenburgs Justizminister will dies nun ändern. Lieber sollen solche Menschen gemeinnützig arbeiten.

    Nachrichten II

    +++ Städtepartnerschaft zwischen Potsdam und Versailles +++ Verdi bestreikt Banken +++ Besondere Klänge im Museum Viadrina +++ Premiere für Teamstaffel +++

    Wettbewerb - Unser Dorf soll Sieger werden

    33 Dörfer aus der gesamten Bundesrepublik haben sich für die Finalrunde des Traditionswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" qualifiziert. Auch Sauen bei Beeskow hat den Einzug in die Endrunde geschafft. Nun war die Bewertungskommission zu Gast im Dorf.

    Sorge um Naturidylle in Kleinleipisch

    Wie sind für Sie unterwegs. Am Freitag kommen wir zum Schmalen See nach Kleinleipisch bei Lauchhammer. Einst ein Tagebau, heute eine Idylle. Doch Anwohner sehen genau diese von Verockerung bedroht.

    Abstimmung - Brexit, yes or no

    Die Briten stimmen über den Brexit ab. Wir hatten Sie gefragt: Soll das Königreich in der EU bleiben? So haben Sie abgestimmt.

    Das Brandenburgwetter

    Wetterreporter Michel Nowak war am Donnerstag im Spreewald unterwegs. Dort werden derzeit die Fließe entkrautet.

     

  • Tatjana Jury vor dem Logo von Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)

    Brandenburg aktuell 22.06.2016 19:30

    +++ Brand und Explosion in Pension +++ Flächendeckende Lkw-Maut kommt +++ Polizeibewerber schwächeln +++ Erinnerung an Operation Barbarossa +++ Deutsch-polnisches Geschichtsbuch vorgestellt +++ Windräder: Nerviges Blinken +++ Das Brandenburgwetter +++

    Brand und Explosion in Pension

    In Neuseddin hat es in einer Pension ein Feuer und eine Explosion gegeben. Vier Menschen wurden leicht verletzt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Der mutmaßliche Täter stellte sich und sitzt nun in Untersuchungshaft. Ihm wird auch versuchte Tötung vorgeworfen.

    Wem nutzt die flächendeckende Lkw-Maut?

    2005 wurde die Lkw-Maut eingeführt. Galt sie zunächst nur auf Autobahnen, soll sie nun fast flächendeckend ausgeweitet werden. So zumindest die Vorstellung der meisten Bundestagsabgeordneten im Verkehrsausschuss. Demnach ist die Maut für Laster auch ein Zukunftsmodell auch für Brandenburg.

    Nachrichten I

    +++ Tschetschenen eingeschleust +++ Anschlag auf AfD-Büro +++ Klimaforscher diskutieren über Permafrost +++ Roma-Familie darf bleiben +++ Dialog über Garnisonkirche gescheitert +++

    Polizeibewerber schwächeln

    Die Polizei in Brandenburg soll aufgestockt werden. 300 Polizisten werden derzeit pro Jahr neu ausgebildet. Rund 6000 Bewerber gibt es pro Jahr. Doch schnell schrumpft die Bewerberzahl für den mittleren und gehobenen Dienst zusammen. Die Durchfallquote bei den Aufnahmetests steigt und macht den Ausbildern Sorge.

    Vor 75 Jahren - Erinnerung an den Überfall auf die Sowjetunion

    22. Juni ist ein historisches Datum. Vor 75 Jahren überfiel die Wehrmacht die Sowjetunion. Mindestens 27 Millionen Sowjetbürger kostet Hitlers Vernichtungsfeldzug das Leben, mehrheitlich Zivilisten. Die offiziellen Gedenkveranstaltungen an diesen Tag sind mittlerweile sehr überschaubar.

                      

    Deutsch-polnisches Geschichtsbuch vorgestellt

    Für das Fach Geschichte gibt es seit Mittwoch ein neues Buch. An dessen Fertigstellung haben die Autoren lange gearbeitet. Ein deutsch-polnisches Geschichtsbuch ist kein einfaches Unterfangen. Der erste Band reicht vorerst auch nur bis zum Mittelalter.

    Nachrichten II

    +++ Merkel empfängt polnische Regierungschefin Szydlo +++ Union Jack über Schloss Branitz +++ Bahnhof Ruhland wird modernisiert +++ Mordurteil bestätigt +++

    Windräder - Nerviges Blinken

    Licht an, Licht aus: Das nervige Blinken von Windrädern in der Dunkelheit könnte der Vergangenheit angehören. Es gibt radargesteuerte Lichtschalter für die Anlagen. Seit vergangenem Jahr sind sie zugelassen. Nur will diese Technologie fast keiner einsetzen.

    Das Brandenburgwetter

    Wetterreporterin Ulrike Finck erklimmt am Mittwoch den neuen Kletterfelsen in Strausberg. Dieser hat ein Gipfelkreuz und sogar einen Wasserfall.

  • Tatjana Jury vor dem Logo von Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)

    Brandenburg aktuell 21.06.2016 19:30

    +++ Fußball-EM in Frankreich: Brandenburg drückt die Daumen +++ 3. Tag im Mordprozess +++ Software sieht Verbrechen vorher +++ Deutsch-Polnische Medizinzentrum +++ Sorge um Spreewaldgurke +++ Live von der Fanmeile +++ Das Brandenburgwetter +++

    3. Tag im Mordprozess - Zu Kindern freundlich und zugänglich

    Die Mutter der schützende Ruhepol, der Vater ein Tyrann - so haben Bekannte aus dem Umfeld von Silvio S. die Familie des Angeklagten beschrieben. Am dritten Prozesstag kam auch eine Vertraute von Silvio S. zu Wort. Sie sagt aus, dass er Kindern gegenüber freundlich und zugänglich gewesen sei.

     

    Nachrichten I

    +++ Hilfe für Opfer von Gewalttaten +++ Plan zur Stärkung der niedersorbisch-wendischen Sprache +++ Schlag gegen Lkw-Diebstahl +++ Anklage gegen Rechtsextreme +++ Kreisreform soll nachgebessert werden +++

    Kriminalität - Software sieht Verbrechen vorher

    Um elf Prozent ist die Zahl der Wohnungseinbrüche in Brandenburg gestiegen. Der Druck auf die Polizei ist hoch. Eine neue Software kommt da gelegen. Sie berechnet die Wahrscheinlichkeit künftiger Fälle. Mit ihr könnten Polizisten künftig vor den Tätern am Tatort sein. Eine Art digitale Kristallkugel für Verbrechen also.

    Nachrichten II

    +++ Sea-Watch erweitert Einsatz im Mittelmeer +++ Mehr Väter beantragen Elterngeld +++ Schüler unterstützen weltweites Wissenschaftsprojekt +++ Hotspots an Gotteshäusern +++ Sorge um Kirschernte +++

    Start der Spreewaldgurken-Ernte - Gute Gurke, teure Gurke

    Sie sind im Glas der ganze Stolz des Spreewaldes: Gewürzgurken, Senfgurken oder saure Gurken. Der Spreewald ist bundesweit zweitgrößtes Anbaugebiet für Gurken. Dieses Jahr ist die Anbaufläche nun reduziert worden. Ein Grund zur Sorge?

    Das Brandenburgwetter

    Wetterreporterin Ulrike Finck ist am Dienstag in den Wildpark Johannismühle gefahren. Dort verlassen die kleinen Polarwölfe gerade erstmals ihren Bau.

     

  • Dirk Platt vor dem Logo von Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)

    Brandenburg aktuell 20.06.2016 19:30

    +++ Zweiter Prozesstag gegen Silvio S. +++ Vorschlag: Potsdam könnte Bundesstadt werden +++ Havelland-Kreistag wählt Landrat +++ Familienporträt zum Weltflüchtlingstag +++ Vorgestellt: Museumseisenbahner Peter Höllriegl +++ Das Brandenburgwetter auf der F60 +++

    Zeugen-Aussagen im Elias-Mohamed-Mordprozess

    Was für ein Mensch ist Silvio S.? Der Mann, der gestanden hat, den sechsjährigen Elias und den vierjährigen Mohamed getötet zu haben. Wie war der 33-Jährige als Freund, Nachbar oder Arbeitskollege? Diese Fragen standen am Landgericht Potsdam heute im Mittelpunkt. Zeugen aus dem Umfeld von Silvio S. wurden gehört. Sie zeichnen das Bild eines Eigenbrödlers. Der Angeklagte selbst schwieg auch an diesem zweiten Prozesstag.

    Potsdam statt Bonn

    Landeshauptstadt ist Potsdam bereits. Vielleicht auch bald Bundesstadt? Das zumindest bringt Finanzminister Christian Görke ins Gespräch. Er will Schluss machen mit der Pendelei von tausenden Beamten und Akten zwischen Berlin und Bonn. Dort in Bonn sitzen immer noch einige Bundesministerien. Bis zu 20 Millionen Euro jährlich kostet das die Steuerzahler, so Schätzungen. Potsdam wäre deutlich günstiger, ist auch der Bund der Steuerzahler sicher. Geeignete Immobilien sind laut Finanzminister Görke bald vorhanden.

    Grafik: Nachrichtenbild Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)

    Nachrichten I

    +++ Potsdamer Stadtverordnete beraten über Stadtwerke-Chefposten +++ Innenminister will schärfere Strafen für Grenzkriminalität +++ Berliner Untersuchungs-Ausschuss beschäftigt sich mit Pannen-Flughafen +++ BER-Chef Mühlenhaupt will im Herbst Flughafen-Eröffnungstermin nennen +++

    Havelland-Kreistag wählt Landrat

    Seit Wochen ist der Posten des Landrats im Havelland unbesetzt. In zwei Wahlgängen fand sich kein Nachfolger für den in Ruhestand gegangenen Burkhard Schröder. Genau 248 Stimmfen fehlden dem CDU-Politiker Roger Lewandowski in der ersten Runde, in der zweiten verfehlte er das erforderliche Quorum aller Gesamtstimmen. Jetzt soll der Kreistag entscheiden. Neben Roger Lewandowski stellen sich gleich zehn weitere Bewerber zur Wahl.

    Roger Lewandowski wird neuer Havelland-Landrat

    Das Havelland bekommt einen neuen Landrat. Roger Lewandowski (CDU) wurde mit absoluter Mehrheit von den Kreistags-Abgeordneten gewählt. Zuvor hatten sich zehn weitere Bewerber vorgestellt. Bei den vorherigen Direktwahlen durch die Einwohner hatte Lewandowski die nötige Stimmenzahl verfehlt. Sein Hauptkonkurrent, Kulturstaatssekretär Martin Gorholt (SPD), hatte seine Kandidatur allerdings zuvor zurückgezogen. Lewandowski war damit klarer Favorit.

    Familienporträt zum Weltflüchtlingstag

    Der Weltflüchtlingstag ist aktueller denn je. Im vergangenen Jahr sind weltweit mehr als 65 Millionen Menschen vor Krieg und Elend geflohen. Wahida Alomar ist eine von ihnen. Zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern kam sie aus Syrien nach Deutschland. Seit kurzem hat sie mit ihrer Familie eine Wohnung in Potsdam. Wahida Alomar, ihr Mann und ihre beiden Kinder wissen, dass sie Glück hatten. Aus Anlass des Weltflüchtlingstages stellt Brandenburg aktuell sie vor.

    Grafik: Nachrichtenbild Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)

    Nachrichten II

    +++ Elektronische Gesundheitskarte für Flüchtlinge kommt +++ Cottbuser Polizei fasst mutmaßlichen Brandstifter +++  Kleintransporter-Fahrer stirbt bei Unfall +++ Ortsdurchfahrt von Ragösen (Potsdam-Mittelmark) wird saniert +++ Rettungspunkte im Wald +++ Kunstinstallationen im ehemaligen Cottbuser Natur- und Umweltmuseum

    Vorgestellt - Peter Höllriegl, Museumseisenbahner

    Peter Höllriegl liebt Loks. Und er geht mit ihnen um, so sagt er,  wie mit den Frauen. Schön behutsam und mit viel Verständnis dafür, wie sie funktionieren… Spaß mit Loks hat der gebürtige Thüringer seit seiner Jugend. Heute ist er Museumseisenbahner und Lokführer im uckermärkischen Gramzow. Weil er nach der Stilllegung Bahnen und Station weiter am Leben erhalten wollte.  

    Das Brandenburgwetter vom Besucherbergwerk

    Der "liegende Eiffelturm der Lausitz" ist heute das Ziel von Wetterreporterin Joanna Jambor. Auf dem Besucherbergwerk F60 bei Lichterfeld kann jetzt auch der historische Leitstand besichtigt werden. Noch in diesem Jahr wird außerdem der einmillionste Besucher erwartet. Die, die aktuell da waren, prognostizieren einen Sieg der deutschen Fußballer im nächsten Spiel und freuen sich über heiße Aussichten in Richtung des nächsten Wochenendes.

  • Gerald Meyer vor dem Logo von Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)

    Brandenburg aktuell 19.06.2016 19:30

    +++ Hunderttausend beim Havelfest in Brandenburg +++ Tarifflucht: Öffentliche Hand zahlt Zweiklassenlöhne +++ Boomtown Zielona Gora +++ Neuruppin: Streit um Kreisverkehr +++ Der Landschleicher in Lehnsdorf +++ Das Brandenburgwetter +++ Moderation: Gerald Meyer

    Ente gut, alles gut - Hunderttausend beim Havelfest in Brandenburg

    Sommer und Remmidemmi, das wollte sich kaum einer entgehen lassen in Brandenburg an der Havel. Über hunderttausend Besucher kamen an drei Tagen zum Havelfest. Dabei hatte es am Freitag doch noch so heftig geschüttet, dass die Veranstalter das Schlimmste befürchten mussten.

    Grafik: Nachrichtenbild Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)

    Nachrichten I

    +++ Mittenwalder Bürgermeisterwahl geht in Verlängerung +++ Menschenkette gegen Rassismus in Rathenow +++ Laufen gegen Mukoviszidose +++ Johannisreiten in Casel +++

    Tarifflucht - Öffentliche Hand zahlt Zweiklassen-Löhne

    Seit anderthalb Jahren müssen Arbeitgeber in der Regel 8 Euro 50 Mindestlohn zahlen. Nicht selten ist allerdings, dass Urlaubs- und Weihnachtsgeld zum Mindestlohn gerechnet werden. Ein erlaubter Trick und er wird auch von kommunalen Dienstleistern angewandt.

    Hallo, Nachbarn! - Boomtown Zielona Gora

    Zielona Gora hieß früher Grünberg. Dort, rund 100 km weiter östlich von Cottbus, geht es mächtig aufwärts. Im Gegensatz zu vielen Brandenburgischen Städten wächst die Bevölkerung stark. Und man besinnt sich auf wirtschaftliche Traditionen, denn früher war dort mal die älteste deutsche Sektkelterei.

    Ohne Robur in Neuruppin - Streit um Kreisverkehr

    Der BA-Robur ist gerade unterwegs in Richtung Russland, aber wir wollen deshalb die Probleme, die Sie bewegen, nicht liegen lassen. Dazu gehört ein wichtiger Kreisverkehr in Neuruppin, an dem sich die Gemüter entzünden. Schon jetzt gibt es dort oft Staus. Nun soll er kleiner werden.

    Grafik: Nachrichtenbild Brandenburg Aktuell (Quelle: rbb)

    Nachrichten II

    +++ 12.000 Hobby-Radfahrer beim diesjährigen Velothon +++ Trainingsauftakt bei Energie Cottbus +++ Harting gewinnt bei Deutschen Meisterschaften +++

    Landschleicher - Lehnsdorf

    2015 feierte Lehnsdorf in Potsdam-Mittelmark sein 800 jähriges Bestehen, es könnte die größte Party aller Zeiten im Ort gewesen sein. Und groß ist vieles in Lehnsdorf, der Pfingstbaum zum Beispiel. Fruchtbarkeit soll er bringen. Ein paar mehr Kinder könnten es im Ort aber schon sein. Auf der Straße tummeln sich eher die Katzen.

    Das Brandenburgwetter

    Die Schwalben in Zeust bei Beeskow sind besonders fruchtbar. Bei ihrem Besuch entdeckte Wetterreporterin Yvonne Krause von Antenne Brandenburg eine noch ganz intakte Schwalbenwelt. Eine Backsteinmauer in Zeust bei Beeskow lieben die kleinen Flugkünstler offenbar besonders. In den Nestern herrscht jedenfalls ganz schön Betrieb.