Landschleicher-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen

Landschleicher in Giesensdorf - Schräge Vögel und gute Pferde

Giesensdorf ist ein kleines Örtchen südlich von Beeskow im Landkreis Oder Spree. Doch obwohl Giesensdorf nur 140 Einwohner zählt, gibt es dort eine Menge Originale und schräge Vögel. Landschleicherin Beate Tyron sieht ein herrlich buntes Dorfleben.

Der Landschleicher - Damme

Damme kann ein lohnenswertes Ausflugsziel für Wurst- und Fleischliebhaber sein. Eine Dorfstraße - rechts und links Häuser. Und da, wo sie um die Ecke biegt, ist der Hofladen von Familie Richter. Hier gibt es alles vom Schwein.

Der Landschleicher - Lanke

Schöne Natur, fröhliche Menschen, und familiäre Tradition: Ín vielerlei Hinsicht ist Lanke im Barnim ein Kontrast zur Großstadt. Deshalb ist der Ort wohl besonders für  Hauptstädter ein Anziehungspunkt und beliebtes Ausflugsziel. Und manch einer blieb sogar hängen.

Der Landschleicher - Borkheide

Mit einer Säge sollte man schon ausgestattet sein, wenn man in Borkheide lebt. Die Umgebung macht dem Ortsnamen alle Ehre: Man sieht quasi vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Brummt die Motorsäge nicht gerade, wird Borkheide aber vor allem für seine Ruhe geschätzt. Sogar aus Leipzig kommt man zum Auffüllen des persönlichen Frischlufttanks her.

Der Landschleicher - Bentwisch

Bentwisch, das liegt in der Prignitz und ist ein Ortsteil von Wittenberge. Die Bentwischer haben einiges auf die Beine gestellt in ihrem Ort, sie haben die alte Schule umgebaut zum Bürgerhaus und das wird genutzt von einer Frauengruppe, einer Tanzgruppe, einer Seniorengruppe und und und. 

Der Landschleicher - Fichtenwalde

Als unser Lostopf gefüllt wurde, hatte Fichtenwalde noch Landschleicher-Format, also weniger als 2000 Einwohner. Das hat sich inzwischen längst geändert, in dem Ort, der zu Beelitz gehört, leben heute fast 3000  Menschen. Und auch sonst hat Fichtenwalde keine der üblichen Landschleicher Zutaten.

Der Landschleicher - Golzow

Drei Kirchturmseiten. Drei Kirchturmzeiten. Auf die größte Uhr in Golzow (Barnim) ist kein Verlass. Ansonsten aber ist die Riesenkirche in dem Dorf ein kleines Wunder – nämlich an Gemeinschaftssinn.

Der Landschleicher - Groß Fredenwalde

Groß Fredenwalde ist ein traumhaft gelegener Ort in der Uckermark. Weil es dort so schön ist, haben sich viele Berliner in das Dorf verguckt und einen zweiten Wohnsitz aufgeschlagen.

Der Landschleicher - Obersdorf/Hermersdorf

Der Vordersee trennt Hermersdorf von Obersdorf. Weil eine LPG die Felder von zwei Dörfern bewirtschaftete, warf man in der DDR Hermersdorf/Obersdorf kurzerhand zu einem Ort zusammen.

Der Landschleicher - Dollgen

Man kümmert sich gut um sein Damwild in Dollgen, Landkreis Dahme-Spreewald: Sogar Eicheln stehen auf dem Essensplan von Wanda, Bruno und Co. Auf dem Essensplan der Familie Häußler stehen sie dann aber wiederum auch – trotz Namensgebung. Die Olsenbande zum Beispiel ist schon komplett aufgegessen. So weiß man wenigstens genau, wer oder was auf dem eigenen Teller landet. Und die Teller scheinen stets gut gefüllt zu sein hier. Im „Dollgener Eck“ wird das rbb-Team schon mit frisch gebackenen Pfannkuchen erwartet.

Der Landschleicher - Töplitz

Hervorragender Käse, zweckentfremdete Akkuschrauber und ein richtiger Tante-Emma-Laden: All das und noch viel mehr gibt es in Töplitz (Potsdam Mittelmark). Heute ist der kleine Ort ein Ortsteil von Werder (Havel). Aber weil auch Töplitz eine eigene Insel ist, hat sich vieles ganz eigenständig entwickelt.

Der Landschleicher - Freienhagen

Freienhagen ist mehr als ein Straßendorf. Der Ortsteil von Liebenwalde ist die Heimat von 70 schottischen Hochlandrindern. Die Robustrinderzucht von Monika Petelka genießt einen guten Ruf, der über die Grenzen des Landkreises hinausreicht.

Der Landschleicher - Heckelberg

Heckelberg im Landkreis Märkisch Oderland heißt heute eigentlich Heckelberg-Brunow. Bis 2001 war der Ort aber noch für sich und mit 700 Einwohnern ein Kandidat in unserer Landschleicherschüssel. Unter den Einwohnern ist eine Frau, die dem Landschleicher nicht unbedingt über den Weg gelaufen  - aber doch irgendwie gleich ins Auge gestochen ist.

Der Landschleicher - Deutschhof

Nach Deutschhof musste unser Landschleicher schon ein bisschen suchen. Der Ort ist sehr, sehr klein. Gerade einmal 31 Einwohner zählt er und gehört als Ortsteil zur Gemeinde Fehrbellin.

Der Landschleicher - Lobbese

Einen wahren Reichtum an Bänken gibt es in Lobbese m Hohen Fläming – wenn auch nicht im finanziellen Sinne, sondern eher für das Sitzfleisch der Anwohner. In der Kirche zum Beispiel hatte auch zu frommeren Zeiten jeder Bauer seinen eigenen Sitzplatz. Heute hat man da eher die Qual der Wahl. Auch an der frischen Luft findet man so viele Sitzmöglichkeiten, dass sich keiner der 130 Dorfbewohner die Beine in den Bauch stehen muss.

Der Landschleicher - Neu-Vehlefanz

"Märkische Heide, märkischer Sand" – in Neu-Vehlefanz soll das Brandenburg-Lied entstanden sein. Mit einem Gedenkstein ehrt der kleine Ort mit seinen gerade einmal 23 Häusern den Verfasser des Liedes, Gustav Büchsenschütz. Neu-Vehlefanz gehört zur Gemeinde Oberkrämer und liegt im Landkreis Oberhavel.  

Der Landschleicher - Cahnsdorf

Unser karnivorer Landschleicher hat sich den perfekten Tag für einen Besuch in Cahnsdorf im Spreewald ausgesucht: Es ist Schlachtfest. Fritz, das Schwein, hat schon um 7 Uhr morgens das Zeitliche gesegnet, obwohl er zu Lebzeiten so ein Braver war. Im Topf landen seine Einzelteile also trotzdem. Das geht auch den rotgesäumten Strasser-Tauben ein paar Häuser weiter nicht anders, egal, wie schmuck das Gefieder ist.