Landschleicher-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen

Der Landschleicher - Segeletz

Das Dorf Segeletz liegt im Landkreis Ostprignitz-Ruppin in der Nähe von Neustadt und Wusterhausen (Dosse) – und es liegt direkt an der B5. Die Bundesstraße ist Krachmacher und Lebensader gleichermaßen. 

Landschleicher - Potzlow

Der Landschleicher in Potzlow im Landkreis Uckermark trifft auf viele Touristen, die mit dem Fahrrad unterwegs sind. Viele auf dem Radweg an die Ostsee. Die Einheimischen halten sich hingegen sehr zurück, haben keine Lust auf Kameras. Denn vor 15 Jahren gab es hier ein grausiges Verbrechen.

Der Landschleicher - Marzahne

Eine Dorfkirche, in der Falken und Tauben leben: Marzahne hat ein Herz für Tiere. Wir besuchen den Ortsteil der Stadt Havelsee im Landkreis Potsdam-Mittelmark, der mit rund 200 Einwohnern sogar einen eigenen Tierpark hat.

Landschleicher - Schönewalde

Ob Hochzeit oder Bühnenjubiläum: Die Schönewalder feiern gern. Da hat sich die Landschleicherin an diesem Wochenende gleich mal unter die Gäste einer Hochzeitsgesellschaft gemischt. Außerdem gibt es ein Motorradmuseum zu entdecken mit 80 Fahrzeugen aus 40 Jahren DDR. 

Der Landschleicher - Pillgram

Pillgram liegt im Landkreis Oder-Spree, etwa zehn Kilometer westlich von Frankfurt/Oder. Der Name lässt vermuten, dass die Geschichte von Pillgram etwas mit Pilgern zu tun haben muss. Und zu einem richtigen Wallfahrtsort könnte der Ort auch noch werden, denn in Pillgram verstehen sich die Bewohner auf allerlei Kunstfertigkeiten.

Der Landschleicher - Kribbe

Unser Landschleicher war dieses Mal im äußersten Nordwesten des Landes. Das Prignitz-Dörfchen Kribbe muss man auf der Karte mit der Lupe suchen. Kribbe ist ein Ortsteil von Karstädt.

Der Landschleicher - Grüna

Den Landschleicher zieht es an diesem Wochenende nach Grüna nahe Jüterborg im Kreis Teltow-Fläming. Der Ort ist wahrscheinlich im letzten Drittel des 12. Jahrhunderts entstanden und hat heute eine lässig-kreative Note.  

Der Landschleicher - Wustrau-Altfriesack

Wustrau-Alfriesack liegt im Brandenburger Norden im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Wustrau ist der größere und neuere Ortsteil. Er feiert dieses Jahr sein 555. Jubiläum. Altfriesack ist etwas kleiner, aber noch älter.

Der Landschleicher in - Trebendorf

Als der Name ihres Dorfes gezogen wurde, hatten die Trebendorfer besseres zu tun: am Freitag wurde dort Richtfest gefeiert. Dort, wo sich demnächst die Dorfjugend wieder treffen wird. Trebendorf hat also schon mal genug Nachwuchs und eine Kita gibt es hier auch.

Petkamsberger Teiche bei Schlepzig im Unterspreewald (Quelle: imago)

Der Landschleicher - Neuendorf am See

Neuendorf am See gehört zur Gemeinde Unterspreewald. Den See und damit den Namen verdankt das Dorf der Spree, die durch den Ort fließt und Neuendorf einst als Fischerdorf entstehen ließ. Heute angeln sich die Einwohner vor allem Touristen. Beate Tyron nimmt Sie mit.

Der Landschleicher in - Quitzöbel

Ganz vorsichtig hat sich der Landschleicher an die Feuerwehrwache in Quitzöbel herangeschlichen – und konnte dann auch gleich mit in den Einsatz starten. Allerdings ohne Flammen oder Flut: Sie standen Spalier für einen Kameraden, bei dessen Hochzeit. 2013 hatten die Einsatzkräfte andere Sorgen: Deiche sichern gegen eine heftige Flut. 

Der Landschleicher in - Gielsdorf

Für mehr als 400 Jahre war Gielsdorf (Märkisch-Oderland) ganz im Besitz des Adelsgeschlechts derer von Pfuel. Einer dieser von Pfuels hat auf dramatische Weise seinen Kopf verloren. Eine wahre Geschichte, die bis heute im Ort herumgeistert. Ein anderer dieser von Pfuels war ein Pünktlichkeitspedant und das kann man heute im Ort noch sehr gut erkennen.

Landschleicher - Damme

In der Nähe von Prenzlau liegt das malerische Dorf Damme. Hier gibt es eine Heimatstube mit Erinnerungsstücken aller Art und idyllische Natur für die wenigen Bewohner.  

Der Landschleicher - Niewisch

Im Sommer soll es in Niewisch bei Beeskow mehr Gäste als Einwohner geben. Im Mai aber ist noch wenig Zeit für Müßiggang. Die Landwirte müssen schaffen, so wie Birgit Klemm auf ihrer Weide. Aber auch Freidenke und Freischaffende sind in Niewisch zuhause.

Wolkenstimmung über Feldlandschaft zwischen Templin und Prenzlau, Quelle: imago/blickwinkel

Der Landschleicher in - Mürow

Zu Mürow in der Uckermark sagten die slawischen Stämme noch Morawa. Das bedeutet so viel wie Aue oder Wiese. Die Riesen waren wohl auch mal im Ort - so die Legende - denn in Dorfnähe liegt noch ein uraltes Hünengrab. Und auch heute ist noch einiges los bei den 360 Mürowern.

Landschleicher - Blumberg

Veränderungen hat es in Blumberg, einem Ortsteil von Ahrensfelde im Barnim, schon einige gegeben.  Die kasernierte Volkspolizei war hier angesiedelt, später der Zoll und das Zentrale Musikkorps. Inzwischen hat die Hubschrauberstaffeln der Bundes- und Landespolizei in Blumberg ihren Sitz. Doch der Ort hat auch noch andere Seiten. Zum Beispiel die mit dem unter anderem von Peter Josef Lenné gestalteten Landschaftspark. Vielleicht, so hoffen die Blumberger, lockt der Park auch Besucher aus dem nahen Berlin in den heute fast 2500 Einwohner zählenden Ort.

Landschleicher - Bendelin

Dieses Mal geht es in den Süden der Prignitz. 15 Kilometer von Havelberg entfernt liegt Bendelin. In dem kleinen Dorf wird ein Maislabyrinth für das Erntefest angelegt und frischer Rhabarber geerntet. Doch auf Landschleicherin Ute Barthel wartet auch noch eine besondere Überraschung…