Landschleicher-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
(Quelle: rbb)

Der Landschleicher - Maasdorf

Unser Landschleicher-Team erlebte in Maasdorf herzerfrischende Begegnungen mit rüstigen Rentnern, freundlichen Gastwirten und engagierten Heimatkundlern. Besonders stolz sind die Maasdorfer auf ihr Natoureum.

Mahdel (Quelle: rbb)

Der Landschleicher - Mahdel

Ortsportät des Dorfes Mahdel im Landkreis Elbe-Elster. Mahdel liegt im Dreiländereck Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg - unweit von Herzberg.

Der Landschleicher - Mahlsdorf

Den Ort Mahlsdorf gibt es einmal in Berlin und gleich zwei Mal in Brandenburg. Der Landschleicher besucht das Mahlsdorf an der B96 am Rande des Baruther Urstromtals im Landkreis Dahme-Spreewald. Besonderheit: eine aus Alterschwäche zusammengebrochene Scheune.

Malitschkendorf (Quelle: rbb)

Der Landschleicher - Malitschkendorf

Der Landschleicher trifft in Malitschkendorf bei Herzberg im Landkreis Elbe-Elster auf Dominik Kutscher, der seit neun Jahren Malitschkendorfer ist.

Der Landschleicher - Mallnow

Der Ort, den unser Landschleicher an diesem Wochenende besuchte, war so klein wie all die anderen zuvor auch. Allerdings ist er bekannter als die meisten. Denn auf den Oderhängen bei Mallnow zwischen Seelow und Frankfurt (Oder) wachsen im Frühling ganze Teppiche von Adonisröschen und die locken alljährlich viele Naturliebhaber an. 

Malz (Quelle: rbb)

Der Landschleicher - Malz

Der Landschleicher zu Gast in Malz, einem Ortsteil von Oranienburg.

Der Landschleicher - Manker

Der Landschleicher zu Gast in Manker im Landkreis Ostprignitz-Ruppin und ist ein Ortsteil von Fehrbellin. Der Ort hat besonders fruchtbaren Boden und eignet sich daher bestens für Ackerbau.

Manschnow (Quelle: rbb)

Der Landschleicher - Manschnow

Manschnow im Landkreis Märkisch-Oderland in der Grenzregion nach Polen klagt über den hohen Durchgangsverkehr über die B1.

Landschleicher - Mansfeld

Unser Landschleicher schaut sich in Mansfeld in der Prignitz um. Fernab aller Meere trifft er dort einen ehemaligen Kapitän, der die Hälfte seines Lebens auf einem Segelschiff verbracht hat. 110 Einwohner zählt Mansfeld. Genau wie der Kapitän sind über die Hälfte von ihnen Zugezogene und auf der Suche nach einer Heimat hier gestrandet.

Schleuse bei Marienthal mit Segelbooten (Quelle: rbb)

Der Landschleicher - Marienthal

Der Landschleicher besucht Marienthal (Oberhavel) und wird gleich geographisch und politisch aufgeklärt: Marienthal ist eine Insel und gehört seit 2003 zu Zehdenick. Deshalb dreht sich hier auch alles ums Wasser.

Der Landschleicher - Marienwerder

Im Jahr 2005 feierte Marienwerder 250-jähriges Bestehen. Der Ort am Wasser liegt in der Nähe von Eberswalde im Landkreis Barnim. Noch heute werden die Wasserschleusen in Marienwerder traditionell betrieben. Der Landschleicher trifft sich u.a. mit einen Schleusenwart.

Markgrafpieske (Quelle: rbb)

Der Landschleicher - Markgrafpieske

Die magische Zahl sieben spielt in Markgrafpieske eine große Rolle: Es gibt sieben Friedhöfe, sieben Straßen, 700 Einwohner und sieben Vereine. (Oder -Spree)

Landschleicher - Märkisch Buchholz

Nur etwa 700 Einwohner und doch Stadt: Märkisch Buchholz, im Landkreis Dahme-Spreewald gelegen, ist die kleinste Stadt Brandenburgs. Seit 1301 ist das Stadtrecht für Märkisch Buchholz beurkundet und das hat es bis heute nicht verloren.

Marquardt (Quelle: rbb)

Der Landschleicher - Marquardt

Der Ort, den unser Landschleicher dieses Wochenende beobachtet hat, heißt Marquardt. 1313 gab es die erste urkundliche Erwähnung. Erst seit 300 Jahren trägt das Dorf in Brandenburg seinen Namen.

Märtensmühle (Quelle: rbb)

Der Landschleicher - Märtensmühle

Der Landschleicher ist im eingeschneiten Märtensmühle im Landkreis Teltow-Fläming unterwegs. Der Ort hat 120 Einwohner, aber keine Kirche, keine Geschäfte, keine Schule und keinen Bürgermeister.

Kühe weiden auf einer grünen Wiese (Quelle: rbb)

Der Landschleicher - Martinskirchen

Martinskirchen ist ein Stadtteil von Mühlberg, der an der Elbe auf der halben Strecke zwischen Torgau und Riesa liegt. Bis nach Leipzig sind es etwa 80 Kilometer. Der Ort hatte am 31. Dezember 2011 265 Einwohner.