100er Bus vor dem Berliner dom, Quelle: imago/ Steinach

Vom Bahnhof Zoo zum Alex - Berlin mit dem Bus erfahren: Der 100er

Es ist die bekannteste Buslinie Berlins: die Linie 100 - vom Bahnhof Zoo zum Alexanderplatz. Acht Kilometer Fahrstrecke, 18 Haltestellen. Seit 1990 verbindet der "100er" die City West mit dem Zentrum Ost.

Berlin mit dem Bus erfahren: der 100er, Quelle: rbb

Von den Neubauten rund um den Zoo geht es über das Botschaftsviertel, den Tiergarten, das Regierungsviertel, über die Prachtallee Unter den Linden bis hin zum Alexanderplatz. Entlang der Strecke liegen Sehenswürdigkeiten wie die Gedächtniskirche und der Berliner Dom, der Reichstag und das Schloss Bellevue, die Siegessäule und der Fernsehturm, das Brandenburger Tor und die Friedrichstraße. Eine Sightseeingtour zum Preis einer Busfahrkarte, einmal quer durch die Stadt.

Der Film begibt sich auf die Strecke und erzählt von den Menschen, die hier leben und arbeiten und ihren Erlebnissen entlang der Buslinie 100. Seit Anfang 2016 ist Katharina Stifel Pfarrerin in der Gedächtniskirche; im Tiergarten geht Ronny Krupp seit vielen Jahren mit seinen Greifvögeln auf die Jagd; Ulrich Deppendorf war mehr als ein Jahrzehnt der Leiter des ARD Hauptstadtstudios und ständiger "Gast" im Reichstag; die Schauspielerin Ruth Reinecke spielt seit über dreißig Jahren am Maxim Gorki Theater.

Film von Thomas Zimolong
Erstausstrahlung 07.03.2017/rbb

Kurfürstenstraße, Berlins ältester Straßenstrich, Quelle: rbb

Hartes Pflaster Kurfürstenstraße - Eine Woche Leben 3/3

Zwei Kilometer hartes Pflaster mitten in Berlin. Die Kurfürstenstraße ist den meisten vor allem als Berlins ältester Straßenstrich bekannt. Doch die Gegend ist viel mehr als ein Freiluftbordell. Hier tobt das Berliner Leben in allen Facetten. Der Film begleitet Menschen, die hier leben und arbeiten.

Thomas Rühmann auf Kutschfahrt durch das Oderbruch. (Quelle: rbb)

Mein Oderbruch mit Thomas Rühmann

Der Schauspieler Thomas Rühmann entdeckte vor 20 Jahren das Oderbruch für sich. Mehrmals im Monat fährt Rühmann nach Zollbrücke in das das flache Land zwischen den Deichen.  

Sussex-Hühner - eine alte und robuste Rasse © rbb/Ulrike Licht

Von schlauen Hühnern und echten Landeiern

Zu  Ostern, wenn alles anfängt zu blühen und überall frische Blumen und Osterschmuck präsentiert werden, dann ist sie besonders groß: Die Sehnsucht nach dem einfachen Landleben.

Früher waren die Ostereier bunter, Quelle: rbb

Frühling in Berlin - Früher waren die Ostereier bunter!

Waren die Ostereier früher wirklich bunter? Wie war die Zeit zwischen Ostern und Pfingsten in den vergangenen Jahrzehnten in Berlin wirklich? Der Film blickt zurück und zeigt viele fast vergessene Aufnahmen aus der Stadt an der Spree im Frühlingsrausch.

Der Kahnkorso im Herbst ist das größte Fest im Spreewaldort Lehde. © rbb/NDR/Christoph Hauschild

Wildes Deutschland - Der Spreewald

Im Osten Deutschlands liegt eine geheimnisvolle Flusslandschaft: Rückzugsgebiet für seltene Tiere, Heimat der Sorben, ein Volk, das bis heute seine eigenen Traditionen pflegt. Im Spreewald bilden zahlreiche Flussarme und Kanäle ein Binnendelta, das in Deutschland selten gewordenen Tierarten einen Lebensraum bietet.