Katharina Clauß und Näherin Kerstin Bretschneider. © rbb/Wolfgang Dümcke

Änderungsschneidereien in Berlin - Die Retter an der Nähmaschine

Die rbb Reporter haben in drei Änderungsschneidereien zugeschaut und unterschiedlichste Schneider und ihre Kunden kennengelernt.

Die Naht der Jeans hat sich aufgelöst. Bei der Änderungsschneiderei Haj in Berlin-Charlottenburg wird sie sofort genäht. Die Lieblingsjacke hat einen Riss. Bei Dresswerk in Berlin-Mitte gibt es eine Lösung. Das Shirt gleicht einem Putzlappen. In der Schneiderei "Bis es mir vom Leibe fällt ..." wird quasi ein Designerstück daraus. Änderungsschneider sind Retter an der Nähmaschine.

Jeder hat die Schrift "Änderungsschneiderei" schon gesehen. Viele sind sogar Dauerkunden in den "Zauberwerkstätten". Allein 200 solcher Werkstätten gibt es in Berlin. Da wird nicht nur nach einem Einkauf der Rock gekürzt. Es geschieht das fast Unmögliche.

Bahram Haj kam vor 17 Jahren als Flüchtling nach Deutschland. Der syrische Kurde lernte in wenigen Monaten Deutsch. Der gelernte Schneider etablierte seine Änderungsschneiderei in Kudamm-Nähe.

Schlüsseldienst, Reinigung, Schuhreparatur und Änderungsschneiderei bietet die Firma Dresswerk. Irina und Wladimir Sytnik haben in wenigen Jahren drei Filialen in Berlin aufgebaut. Für die Kundenwünsche arbeiten sie täglich mehr als zehn Stunden.

Die Firma "Bis es mir vorm Leibe fällt" setzt bei manchen Kleidungsstücken eine Zwei-Schritt-Therapie an. Zuerst wird geflickt, gestopft und gekürzt. Danach wird ein neues Stück kreiert. Das ist Änderungsschneiderei im wörtlichsten Sinne. Irene Nigg und Katharina Clauß sind Änderungsschneiderinnen und Modedesignerinnen in einer Person.

Film von Wolfgang Dümcke

Erstausstrahlung 09.04.2016/rbb

Weitere rbb Reporter

Die Ostfassade des Berliner Schlosses. © rbb/Friederike Schlumbom/Humboldt Forum

Hinter den Fassaden des Humboldtforums - Ein Schloss für alle

Während der Beton des Schlosses hinter einer Schmuckfassade verschwindet, wird an der Ausgestaltung der Ausstellungen im Innern gearbeitet. Denn das neue Humboldtforum soll konzeptuell neue Wege beschreiten. Wird das gelingen? 

Schriftzug Kreuzkölln vor Straßenschild Kottbusser Damm, Foto: rbb

Berlin-Kreuzkölln

Vor zehn Jahren hätte wohl noch niemand erwartet, dass im Norden Neuköllns einmal ein Szenebezirk entstehen könnte. Doch das Viertel zwischen Sonnenallee, Kottbusser Damm und Maibachufer wimmelt längst von Hipstern, Werbern, Touristen, Szenebars, Bioläden, Design und Modegeschäften und was sonst noch alles zu einer ordentlichen Gentrifizierung gehört.  

Tag und Nacht herrscht Betrieb in der Notaufnahme der Charité © rbb/Manfred Pelz

24h Charité

Tag und Nacht herrscht Betrieb im größten Universitätsklinikum Europas – jährlich werden hier etwa 130.000 Patienten behandelt. Die Charité ist berühmt für ihre wissenschaftlichen Leistungen, aber auch für die Behandlung fast aussichtsloser Fälle. 24 Stunden beobachten rbb-Teams Patienten, Ärzte und Wissenschaftler an traditionsreichen und neuen Standorten der Charité.

Eine Szene aus der "Spreewälder Sagennacht", Foto: rbb

Sagenhafter Spreewald

Seit zehn Jahren zieht das Open-Air-Spektakel "Die Spreewälder Sagennacht" tausende Besucher in seinen Bann. Der Spreewald - ein Touristenparadies. Die rbb Reporter schauen dem Ensemble über die Schulter, begleiten Proben und erkunden die wendische Lausitz.

Die rbb-Reporter: Brückenbau in Michendorf, Quelle: rbb

Auf Brandenburgs größter Autobahn-Baustelle - Die Brückenbauer von der A10

Brandenburgs größte Autobahn Baustelle ist derzeit die A10. Auf acht Kilometern wird sie bei Michendorf achtspurig ausgebaut. Zwei mehrere tausend Tonnen schwere Eisenbahnbrücken sind neben der Autobahn gebaut worden. Jetzt sollen sie an den richtigen Platz geschoben werden.