Katharina Clauß und Näherin Kerstin Bretschneider. © rbb/Wolfgang Dümcke

Änderungsschneidereien in Berlin - Die Retter an der Nähmaschine

Die rbb Reporter haben in drei Änderungsschneidereien zugeschaut und unterschiedlichste Schneider und ihre Kunden kennengelernt.

Die Naht der Jeans hat sich aufgelöst. Bei der Änderungsschneiderei Haj in Berlin-Charlottenburg wird sie sofort genäht. Die Lieblingsjacke hat einen Riss. Bei Dresswerk in Berlin-Mitte gibt es eine Lösung. Das Shirt gleicht einem Putzlappen. In der Schneiderei "Bis es mir vom Leibe fällt ..." wird quasi ein Designerstück daraus. Änderungsschneider sind Retter an der Nähmaschine.

Jeder hat die Schrift "Änderungsschneiderei" schon gesehen. Viele sind sogar Dauerkunden in den "Zauberwerkstätten". Allein 200 solcher Werkstätten gibt es in Berlin. Da wird nicht nur nach einem Einkauf der Rock gekürzt. Es geschieht das fast Unmögliche.

Bahram Haj kam vor 17 Jahren als Flüchtling nach Deutschland. Der syrische Kurde lernte in wenigen Monaten Deutsch. Der gelernte Schneider etablierte seine Änderungsschneiderei in Kudamm-Nähe.

Schlüsseldienst, Reinigung, Schuhreparatur und Änderungsschneiderei bietet die Firma Dresswerk. Irina und Wladimir Sytnik haben in wenigen Jahren drei Filialen in Berlin aufgebaut. Für die Kundenwünsche arbeiten sie täglich mehr als zehn Stunden.

Die Firma "Bis es mir vorm Leibe fällt" setzt bei manchen Kleidungsstücken eine Zwei-Schritt-Therapie an. Zuerst wird geflickt, gestopft und gekürzt. Danach wird ein neues Stück kreiert. Das ist Änderungsschneiderei im wörtlichsten Sinne. Irene Nigg und Katharina Clauß sind Änderungsschneiderinnen und Modedesignerinnen in einer Person.

Film von Wolfgang Dümcke

Erstausstrahlung 09.04.2016/rbb

Weitere rbb Reporter

Die Liebenthaler Pferde sind auch bei geschlossener Schneedecke draußen und kommen ohne Stall aus. © rbb/Maico Riegelmann,

Ein Dorf und seine Pferde - Die Wilden in der Schorfheide

Die Pferdeherde am Rande der Schorfheide ist einzigartig. Ohne Reiter, Schmied und Leckerlies leben sie in ihren Familienverbänden. Die "Liebenthaler Wildlinge" entstanden aus Rückzüchtungen eines Verhaltensforschers, sind robust und sanftmütig. Die Geschichte einer Herde, um die sich ein ganzes Dorf kümmert.

Die rbb Reporter - Berliner Eckkneipen, Quelle: rbb

Berliner Eckkneipen

Die typische Eckkneipe ist seltener geworden, ausgestorben ist sie nicht. Sie gehört zu Berlin wie Bulette, Molle und Currywurst. Manchmal ist sie Familienersatz, manchmal schlicht Zufluchtsort vor der Einsamkeit.  

Spreewaldhaus © rbb/Lea Marie Lembke

Das Spreewaldhaus

Das Spreewalddorf Burg und seine einzigartige Streusiedlung locken die Touristen. Die rbb Reporter haben das Projekt ein Jahrzehnt lang begleitet und sind natürlich beim Einweihungsfest dabei.

Strandbad Wannsee im Winter, Quelle: imago/Uwe Steinert

Winter am Wannsee

Eine Reportage über die wunderschöne winterliche Landschaft von Wannsee und Havel, Schwanenwerder und Pfaueninsel und die Menschen, die hier leben und arbeiten. Mit dabei: Förster Arno Maximini, der Frauen Ruderklub Wannsee e. V., Gartenmeisterin Daniela Khuhnert, Hafenmeister Willi Bröll sowie Georg Schertz. 

Das ehemalige Interhotel Potsdam bei Nacht, Quelle: rbb

Kampf um Potsdams Mitte

Das ehemalige Interhotel Potsdam ist zu einem Symbol für den Streit um Tradition und Moderne in Potsdam geworden. Es geht dabei nicht nur um ästhetische Fragen, Sichtachsen und alte Stadtgrundrisse. Potsdam ist gespalten und setzt sich erbittert für Erhalt oder Abriss des markanten Hotelturms ein.