Der himmelblaue rbb-Robur-Bus auf dem Weg von Kaunas nach Vilnius bei Gewitter. | Quelle: rbb/Jan Urbanski
Bild: rbb Presse & Information

Im Sommer nach St. Petersburg (3/4) - Von Litauen nach Estland

Der dritte Teil des Roadmovies steht ganz im Zeichen der baltischen Staaten. Der Robur startet im litauischen Kaunas, besucht die Hauptstadt Vilnius und erreicht Lettland. Dort stehen Rundale und die Hauptstadt Riga auf dem Programm, bevor es über Jurmala schließlich nach Pärnu in Estland geht.

Das Roadmovie bewegt sich entlang der historischen "Ostbahn", über viele Jahrzehnte Inbegriff der schnellen Eisenbahnverbindung zwischen der deutschen Hauptstadt und Königsberg, mit direktem Anschluss nach St. Petersburg.

Heute fahren keine Eisenbahnen mehr, der Robur mit Fahrer Reinhard Rogge bringt das Team durch Polen, die russische Exklave des "Kaliningrader Gebiets", durch das Baltikum und schließlich durch Russland bis nach St. Petersburg. Egal ob mit der Postkutsche, dem legendären "Nord Express", oder mit dem Auto - schon seit Jahrhunderten ist die Stadt Sehnsuchtsort für Westeuropäer. Der Weg nach Osteuropa. Nach Danzig, Königsberg und schließlich in die alte russische Hauptstadt.

Das Roadmovie ist eine Entdeckungsreise. Entlang der Straßen, in den Städten und Dörfern sucht es nach Spuren der Geschichte. Oft wechselten die Landschaften ihre Besitzer, wurden die Regionen aus verschiedenster Richtung inspiriert, kultiviert, beherrscht und auch unterdrückt. Deutsche, russische, polnische, baltische Einflüsse drückten der Wegstrecke zwischen der Oder hinter Potsdam und der Ostsee vor St. Petersburg ihren Stempel auf.

Mit den Relikten der Geschichte, mit Namen, Mythen und Geschichtsbildern leben heute die Menschen, sie setzen sich mit ihnen auseinander und finden zu eigener Identität. Die Autoren erzählen, wie man heute an diesen Orten mit dieser Geschichte lebt, wie der Alltag der Menschen aussieht, fragen nach ihren Lebensentwürfen und Zukunftsvorstellungen, nach der Verwurzelung in den Regionen.

Film von Christian Klemke
Erstausstrahlung am 14.02.2017/rbb
 

Die Liebermann-Villa in Berlin-Wannsee. (Foto: dpa-Bildfunk)

Bilderbuch - Steglitz-Zehlendorf

Steglitz-Zehlendorf ist mit seinen sieben Ortsteilen ein Mammutbezirk. Über 300.000 Menschen leben im Südwesten Berlins - zwischen Bierpinsel und Krumme Lanke, zwischen "Thermometersiedlung" und Dahlems "Deutschem Oxford", zwischen Liebermann-Villa und Haus der Wannseekonferenz. Steglitz-Zehlendorf ist nur an wenigen Plätzen abgrundtief hässlich und an vielen umwerfend schön.

Sehnsuchtsort: St. Petersburg! © rbb/Jan Urbanski

Im Sommer nach St. Petersburg (4/4) - Von Estland nach St. Petersburg

Bevor der Robur St. Petersburg erreicht, das Ziel der Sommertour, besucht das Team zunächst die estnische Stadt Tartu, bevor es mit Pskow die erste Stadt in Russland erreicht. Es folgt noch ein Zwischenstopp in Weliki Nowgorod, bevor der Robur die Sommertour erfolgreich in St. Petersburg beendet.

Gropiusstadt in Berlin-Neukölln

Gropiusstadt - da leben wir

Vor über 50 Jahren wurde der Grundstein für die Trabantenstadt mit dem Namen ihres berühmten Architekten Walter Gropius gelegt, es sollte auf der grünen Wiese eine lebenswerte Großsiedlung entstehen. Ein einfühlsames und liebevolles Porträt über diesen häufig in der öffentlichen Wahrnehmung vernachlässigten Stadtteil in Neukölln.

Lomografie - Leipziger Strasse in Berlin-Mitte; Quelle: imago stock&people

Leben in der Leipziger Straße

In den Hochhäusern der Leipziger Straße gibt es etwa 2.000 Wohnungen ‑ hier leben junge Kreative, Künstler, Prominente aus Ost und West ‑ und viele Alteingesessene. Im Film erzählen sie von ihren Wünschen und Träumen, ihren Siegen und Niederlagen, ihren Ängsten und Hoffnungen.

Olympisches Dorf, Speisehaus der Nationen; Foto: radioBERLIN/Sarah Zerdick
radioBERLIN/Sarah Zerdick

Was wird aus den Ruinen unserer Stadt? - Berlins Bauzombies

In ganz Berlin sieht man sie immer wieder: leer stehende Häuser, ungenutzte Gebäude, verkommene Areale. Die radioBERLIN 88,8-Moderatoren Sarah Zerdick und Djamil Deininger begeben sich gemeinsam mit den Zuschauern auf Spurensuche.