Michael Kessler (Bild: Gundula Krause/rbb)

Moderation - Michael Kessler

Michael Kessler war „Klausi“ in „Manta Manta“, „Günther Jauch“ in der „Wochenshow“ und „Peter Kloeppel“ in „Switch“. Er wohnte im „Männerhort“ und in der „Schillerstraße“, kümmerte sich um „Pastewka“, fuhr die „Berliner Nacht-Taxe“ und geht auf „Kesslers Expedition“.

Mit „Kesslers Knigge“ sorgte er weltweit für gutes Benehmen. Mit „Kessler ist…“ beweist der gelernte Schauspieler erneut seine Wandlungsfähigkeit. Kessler ist nicht nur Schauspieler und Komiker, sondern auch charmanter Talker, Parodist, Improkanone, Sprecher, Autor und Regisseur. 2008 wird er als „Bester Schauspieler“ mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. Für „Switch Reloaded“ erhält er den Deutschen Fernsehpreis und den Adolf-Grimme-Preis.

Kesslers Karriere beginnt 1992 mit dem Diplom der Westfälischen Schauspielschule Bochum und dem Kultfilm „Manta Manta“. Es folgen fünf Jahre in den verschiedensten Rollen am Theater. Mit seinen Promi-Parodien bei „Switch“ und „Wochenshow“ nimmt Kessler Kurs auf die Comedy.

Dabei verliert er das ernste Genre nie aus den Augen, mit Auftritten u.a. in „Tatort“, „Großstadtrevier“ und „Der Staatsanwalt“. Im Kino sieht man ihn in „Hui Buh“, „Die Vampirschwestern“, „Fünf Freunde“ und „Er ist wieder da“. Seine Stimme ist in zahlreichen Hörbüchern, Hörspielen und Filmen („Die Schlümpfe 2“, „Rango“, „Mullewapp“) zu hören.

Kessler schreibt für Theater und Fernsehen und inszenierte am Deutschen Theater Göttingen drei Stücke. Er war außerdem als Juror tätig für „Die Goldene Kamera“, „Der Deutsche Fernsehpreis“ und bei den „International Emmy® Awards Semi-Final Judgings”.