Rosalia Romaniec (Quelle: rbb)

Moderation - Rosalia Romaniec

Rosalia Romaniec wurde 1972 in Gliwice (Polen) geboren. Nach dem Abitur arbeitete sie kurz als Reporterin einer Lokalzeitung, bis sie 1992 ein Studium in Deutschland begann. Sie studierte an den Universitäten in Heidelberg und in Dortmund Journalistik, Politikwissenschaften und Sport.

Seit dem Volontariat bei der Deutschen Welle in Köln arbeitet sie als freie Autorin für verschiedene deutsche und polnische Medien - darunter für die Deutsche Welle, den Rundfunk Berlin Brandenburg und mehrere andere ARD-Rundunkanstalten.

2002 zog sie vom Rhein an die Spree. Seither arbeitet sie vor allem als Korrespondentin des Polnischen Programms der Deutschen Welle im Hauptstadtstudio Berlin, sowie für das Fernsehprogramm des Rundfunks Berlin Brandenburg in Potsdam. Sie ist Redakteurin und Moderatorin der Rubrik „Nachrichten aus Polen“ im Ländermagazin im rbb Fernsehen, sowie Autorin für die Sendung "Kowalski trifft Schmidt".

Zu den Schwerpunkten ihrer Arbeit gehören vor allem historische und außenpolitische Themen. Als Journalistin setzt sie vor allem auf eine fundierte Recherche.

Von 2006 bis 2008 war sie Vorsitzende des Vereines der Auslandspresse in Deutschland.

Rozalia Romaniec
urodzila sie w 1972 roku w Gliwicach. Od 1992 roku mieszka w Niemczech. Studiowala dziennikarstwo, politologie oraz sport na uniwersytetach w Heidelbergu oraz w Dortmundzie. Po stazu dziennikarskim w Deutsche Welle w Kolonii zaczela pracowac jako autorka dla gazet, rozglosni radiowych oraz telewizyjnych w Niemczech i w Polsce.

Od 2002 zyje w Berlinie. W telewizji Rundfunk Berlin Brandenburg pracuje jako redaktorka i prezenterka programu "Wiadomosci z Polski" oraz jako autorka magazynu "Kowalski trifft Schmidt". Poza tym jest korespondentka Redakcji Polskiej Deutsche Welle w Berlinie.

Rozalia Romaniec interesuje sie przede wszystkim polityka zagraniczna oraz tematami historycznymi. Od 2006 do 2008 roku byla przewodniczaca Zwiazku Prasy Zagranicznej w Niemczech.