Uwe Madel (Quelle: rbb/Gundula Krause)

Moderation - Uwe Madel

Uwe Madel ist gebürtiger Brandenburger: 1965 kam er in Frankfurt (Oder) auf die Welt und ist dort aufgewachsen. Er wollte eigentlich mal Handball-Olympiasieger werden, hat dann aber von 1988 bis 1993 in Leipzig und Madrid Journalistik studiert.

Die Arbeit beim Fernsehen begann für ihn noch als Student in der Wendezeit beim Deutschen Fernsehfunk - als Autor und Moderator verschiedener Nachrichtensendungen.

Aus Madrid schrieb er als Korrespondent für verschiedene deutsche Tageszeitungen.

Seit Mai 1992 arbeitet Uwe Madel für den ORB/rbb und moderiert seitdem das Kriminalmagazin "Täter-Opfer-Polizei", für das er auch als Autor arbeitet.

Unter den echten Kriminalfällen war so manche Kuriosität. Nach zehn Jahren hat Uwe Madel die amüsantesten Geschichten 2002 zum Nachlesen vorgelegt. "...und achten Sie auf Ihr Handgepäck!", heißt das Buch, das gemeinsam mit Andreas Püschel entstand.

Für seine Arbeit bei "Täter, Opfer, Polizei" wurde er zum Ehrenkommissar der Brandenburger Polizei ernannt, 2010 mit dem "Berliner Krimifuchs" geehrt und erhielt 2011 die Goldene Kripomarke des Bundes Deutscher Kriminalbeamter.

Von 1994 bis 2000 war Uwe Madel Autor und Co-Moderator der Livegesprächssendung "Vor Ort". Außerdem moderierte er von 1996 bis 1999 für den MDR die Sendungen "Knackpunkt" und "Ein Anruf genügt".

Beim ORB/rbb interviewte Uwe Madel von 1999 bis 2004 Prominente in der Sendung "Fernsehbekanntschaften". Seit 2001 gehörte er zum Moderatorentrio des "Abendjournal".

Im rbb-Fernsehen moderiert Uwe Madel das Kriminalmagazin "Täter-Opfer-Polizei", jeden Sonntag um 19.00 Uhr, und "zibb - zuhause in berlin & brandenburg".

Uwe Madel lebt mit seiner Familie in Berlin und ist Vater von zwei Töchtern.

Als Ostseefan ist er im Ehrenamt stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Nationalpark Boddenlandschaft e.V. .