Staatsoper im Schillertheater (Quelle: Thomas Bartilla)

- Stilbruch

Das Kulturmagazin

+ "Die Perlenfischer" - Wim Wenders macht Oper
+ "Axolotl Overkill" - Hegemann macht Kino
+ "Berlin Heart Beats" - Stadt macht Subkultur

Moderation: Petra Gute

Jürgen Flimm, Daniel Barenboim und Wim Wenders bei der Pressekonferenz zu "Die Perlentaucher" (Quelle: imago / Future Image)

"Die Perlenfischer" - Wim Wenders macht Oper

Staraufgebot an der Staatsoper. Bei der Premiere von Georges Bizets "Perlenfischer" am Samstag steht Daniel Barenboim am Pult und der Filmregisseur Wim Wenders inszeniert. George Bizet hat ein Liebes- und Lebensdrama vor exotischer Kulisse vorgegeben, die Wim Wenders für die Bühne des Schiller Theaters übersetzt.

Die Schriftstellerin Helene Hegemann auf der Frankfurter Buchmesse (Quelle: dpa/Arno Burgi)

"Axolotl Overkill" - Hegemann macht Kino

Helene Hegemann wurde mit 17 Jahren durch ihrem Roman "Axolotl Roadkill" zum It-Girl des deutschen Literaturbetriebs. Die Geschichte der 16-jährigen Mifti, die sich ziellos durch die Berliner Party- und Drogenszene treiben lässt, kommt jetzt unter dem Titel "Axolotl Overkill" ins Kino. Regie führt Helene Hegemann selbst.

Das RAW-Gelände in Berlin-Friedrichshain (Quelle: imago/Christian Mang)

"Berlin Heart Beats" - Stadt macht Subkultur

Keine Zeit war für das Image von Berlin als Weltmetropole der Subkultur prägender als die 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Nach dem Mauerfall eröffneten sich ungeahnte gestalterische Freiräume, die von Künstlern, Aktivisten, Querdenkern und Clubbetreibern genutzt wurden. Das Buch "Berlin Heart Beats" erzählt von diesen aufregenden Jahren und zeigt sie in aussagekräftigen Fotos.