U-Bahn im U-Bahnhof Warschauer Straße (Quelle: colourbox/ Sergey Novik)

rbb wissenszeit - Die U1: Durchs Herz von Berlin

Berlinerinnen lieben und hassen die U1. Warum wir sie lieben? Weil sie uns zu unserer Arbeit, zu unserem Zuhause, zu allen guten Clubs, von Ost nach West und wieder zurück befördert. Weil Ihre Hochbahn durch die schönsten Ecken unserer Stadt fährt und wie sonst kaum etwas anderes das Bild vom Partybezirk Kreuzberg bestimmt.

Warum wir sie hassen? Weil sie immer überfüllt ist. Weil man manchmal nah an den Touristenhass kommt, wenn man mit ihr fährt. Weil sie immer mal wieder mit der U2 zusammengelegt wird und dann U12 heißt, dann hat man gar keinen Durchblick mehr. Oder es sind Bauarbeiten und man kann überhaupt nicht mehr mit ihr fahren. Aber trotz alledem - Berlin ohne die U1 wäre nicht Berlin.

Wir lieben die Linie und all die Geschichten, die mit ihr verbunden sind. Wir sind ausgezogen, um diese Geschichten zu sammeln: In unserer dreißigminütigen Dokumentation nehmen wir Sie mit auf ein schwimmendes Hostel, zu einem visionären Architekten, der die Hochbahn-Trassen der U1 für etwas ganz Neues nutzen will, in den Görlitzer Park mit all seinen Schatten- und Lichtseiten, in eine Craftbeerbrauerei und einen Kronleuchterladen, zu einem Parcour direkt an den Gleisen und in Berlins kultigste Bäckerei.

Die U1 ist ein Querschnitt durch das Leben in Berlin. Bitte einsteigen und mitfahren!

Beitrag von Morgane Llanque

Fächer: Wirtschaft - Arbeit - Technik
Klassenstufe: ab  Klasse 7
30 Minuten