Bild zum Film: Evelyn und die Profis, Quelle: rbb/MDR/Gerald Backhaus

- Evelyn und die Profis

Die arbeitslose Schauspielerin Evelyn gerät in die Fänge von zwei Filmamateuren. 

Die arbeitslose Schauspielerin Evelyn gerät in die Fänge von zwei Filmamateuren. Die beiden Männer beteiligen sich an einem Kurzfilmfestival, um mit dem Preisgeld ihre Probleme zu lösen. Zusammen mit Evelyn versuchen sie sich an einem Remake eines Filmklassikers, doch die Geschichte nimmt eine unerwartete Wendung. 

"Evelyn und die Profis" wurde innerhalb von 48 Stunden konzipiert, gedreht, geschnitten und vertont. Die Konkurrenz war hart: Filmemacher aus ganz Deutschland traten im Juli 2008 beim Filmfestival "48 Hour Film Project" in Berlin gegeneinander an, um in nur zwei Tagen einen Kurzfilm zu produzieren. 

Evelyn und die Profis
Spielfilm Deutschland 2008

Evelyn (Evelyn Opoczynski)
Filmamateur 1 (Karsten Flatt)
Filmamateur 2 (Martin Stenkamp) u.a.

Buch und Regie: Gerald Backhaus