Bild zur Serie: Heiter bis tödlich – Akte Ex (16): Drei sind einer zuviel, Quelle: rbb/ARD/Andreas Wünschirs
Bild: rbb/ARD/Andreas Wünschirs

Heiter bis tödlich - Akte Ex (16): Drei sind einer zuviel

Das Verbrechen schläft nie – vor allem nicht in Weimar. Kommissare Hundt und Katzer ermitteln in spannenden Folgen gegen zahlreiche Kriminelle. 

Es gibt einen mysteriösen Mord im Städtischen Museum. Unmittelbar vor der ersten öffentlichen Präsentation seiner wertvollen Gemäldekollektion wird der Privatsammler Paul Gallus erstochen aufgefunden. Hundt, selbst gerade rasend eifersüchtig auf Katzers Neuen Alex, ist sich natürlich sicher: Das Motiv für das Verbrechen kann nur Eifersucht sein. 

Heiter bis tödlich – Akte Ex (16): Drei sind einer zuviel
Fernsehserie Deutschland 2013

Kristina Katzer (Isabell Gerschke)
Lukas Hundt (Oliver Franck)
Elli Katzer (Rita Feldmeier)
Jule Katzer (Anna Krajci)
Yvette Müller (Sarah Alles) u.a.

Musik: Siggi Mueller, Jörg Magnus Pfeil
Kamera: Thomas Jahn
Buch: Herbert Kugler
Regie: Thomas Jahn