Bild zum Film: Pfarrer Braun: Das Erbe von Junkersdorf, Quelle: rbb/Degeto/Diane Krüger
Bild: rbb/Degeto/Diane Krüger

- Pfarrer Braun: Das Erbe von Junkersdorf

Ottfried Fischer einmal mehr in die Rolle des mit allen Weihwassern gewaschenen Hobbyschnüfflers. 

Pfarrer Braun eilt ans Sterbebett von Marietta von Junkersdorf. Doch die sieche Gräfin bittet nicht etwa um die letzte Ölung - Braun soll die eigenwillige Aristokratin mit ihrer Jugendliebe Max vermählen. Marietta will auf diese Weise die habgierigen Verwandten austricksen, die schon ungeduldig auf ihr Ableben warten. 

Braun ahnt nicht, in welches Wespennest von Erbschleichern er damit sticht - bis zunächst der Hausmeister und kurz darauf der frisch gebackene Gemahl unter merkwürdigen Umständen zu Tode kommen. 

Pfarrer Braun: Das Erbe von Junkersdorf
Fernsehfilm Deutschland 2007

Pfarrer Braun (Ottfried Fischer)
Roßhauptner (Hansi Jochmann)
Armin (Antonio Wannek)
Hemmelrath (Hans-Michael)
Priester Mühlich (Gilbert von Sohlern) u.a.

Musik: Martin Böttcher
Kamera: Thomas Meyer
Buch: Cornelia Willinger, Stephan Reichenberger
Regie: Wolfgang F. Henschel