Die Sendung im Detail

Serie: MoMentMal – Klöster in Brandenburg

Himmel und Erde - Reportagen

Katharina und Jacek bei ihrer Trauung; Quelle: rbb

Reportage - Katharinas verbotene Liebe

Ihre Liebe begann, als sich Jacek bei Katharina als Pfleger vorstellte. Durch einen aggressiven Keim hatte Katharina nacheinander erst beide Beine, dann auch beide Unterarme verloren. Seither ist sie auf Hilfe angewiesen.

Reportagen aus der Kirchenredaktion

Alle Reportagen im Überblick - Reportagen-Archiv "Himmel und Erde"

Ob es die radelnde Krankenschwester, der trockene Alkoholiker oder die Pflegemutter von fünf Kinder ist: sie alle erzählen in den Reportagen samstags um 18:00 Uhr aus ihrem Leben und was sie zum Handeln bewegt, welche Werte ihnen wichtig sind und welche Rolle Gott in ihrem Leben spielt.

Archiv

  • Himmel und Erde Logo 708 px

    Himmel und Erde vom 01.04.2017

    Willkommensklasse +++ Schmieden und Schweißen +++ Traumjob trotz Handicap +++ Imaminnen für Berlin +++ Countdown für den Kirchentag

    Willkommensklasse

    Willkommensklasse

    740 Schülerinnen und Schüler besuchen die evangelische Schule in Berlin-Frohnau. Im Februar 2016 wurde hier die erste Willkommensklasse für zwölf Flüchtlingskinder im Alter von 12 bis 18 Jahren eingerichtet. Nicht alle Eltern waren dafür. Ein Jahr später berichten wir von Erfolgen und Problemen. 

    Jan Petter

    Schmieden und Schweißen

    HIMMEL & ERDE ist zu Gast in der Hans-Böckler-Schule in Berlin-Kreuzberg. Hier gibt es die modernste Lehr-Schmiede Europas. Junge Leute werden an dieser Schule in einem berufsqualifizierenden Lehrgang auf die Ausbildung im Metallbau vorbereitet. 

    Vanessa Neumann

    Traumjob trotz Handicap

    Vor gut einem Jahr hat HIMMEL & ERDE Vanessa aus Neuruppin vorgestellt. Aufgrund ihrer Lernbehinderung, machte sie damals eine sogenannte "theoriereduzierte Ausbildung" zur Bei-Köchin. Menschen mit Handicap haben große Schwierigkeiten, überhaupt einen Ausbildungsplatz zu finden. Bei unserem ersten Besuch war Vanessa voller Enthusiasmus. Und heute? 

    Seyran Ates

    Imaminnen für Berlin

    Seyran Ateş ist gläubige Muslima. Aber ihr Verständnis vom Islam hat mit traditionellen Vorstellungen nichts zu tun. Die Frauenrechtlerin und Rechtsanwältin träumt schon lange von einer liberalen muslimischen Gemeinde in Berlin. In diesem Jahr soll ihre "Ibn Rushd-Goethe-Moschee" eröffnen, wo Imaminnen und Imam gemeinsam beten werden.

    Kirchentag

    Countdown für den Kirchentag

    Die Vorbereitungen für den Evangelischen Kirchentag laufen auf Hochtouren. Vom 24. bis 28. Mai werden in Berlin 140.000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Die Logistik für das Großereignis ist gigantisch. Doch das Engagement der Berliner für das Großereignis hält sich in Grenzen. Tausende Unterkünfte fehlen noch. 

  • Auch die Neuköllner Sehitlik-Moschee gehört zum türkisch-islamischen Dachverband DITIB; Foto: © imago/Mauersberger

    Spitzel in der Moschee

    Der Einfluss der türkischen Regierung auf den Moscheeverband Ditib in Deutschland ist seit langem bekannt. Neu sind die Vorwürfe gegen Ditib-Imame und türkische Konsulate, sie hätten Einrichtungen und Personen ausspioniert, die der Gülen-Bewegung nahestehen. 

    Gülens Schule

    Die Gülen-Bewegung wird vom türkischen Präsidenten für den Putschversuch im Juli 2016 verantwortlich gemacht, was nicht bewiesen ist. In Deutschland kann die Gülen-Bewegung weiter frei agieren. Aber die Verunsicherung ihrer Mitglieder ist spürbar. HIMMEL & ERDE besucht eine Gülen-Schule in Berlin-Spandau. 

    Aziz Bozkurt

    Erdoğans langer Arm

    Wie groß ist der Einfluss der Regierung von Recep Tayyip Erdoğan auf den türkischen Moscheeverband Ditib? Wie soll die deutsche Politik damit umgehen? Und wie wirken sich die Konflikte in der Türkei nicht nur auf türkischstämmige Menschen in Deutschland aus? 

    Hussam Khoder im Hospiz

    Begleitung auf dem letzten Weg

    In muslimischen Familien kümmern sich traditionell die Angehörigen um Kranke und Sterbende. Doch auch in orientalisch-deutschen Familien beginnen die Tradition und alten Strukturen zu bröckeln. Hussam Khoder ist der erste deutsch-arabische Sterbebegleiter in Berlin. Wir haben ihn besucht.

    Achlas Nabha stylt das Kopftuch einer Kundin (Quelle: rbb)

    Kopftuch-Styling

    Zwischen Kottbusser Tor und Hermannplatz gibt es viele muslimische Modegeschäfte. Vom schulterfreien Abendkleid bis zur konservativen Kopftuchmode ist alles zu kriegen. Und in den Friseur- und Schönheitssalons kann sich frau auch sehr aufwendig das Kopftuch stylen lassen. Männer sind dabei nicht erwünscht. HIMMEL & ERDE aber darf zuschauen. 

  • Friederike Sittler (Quelle: rbb)

    Himmel und Erde vom 04.02.2017

    AfD und Kirchentag +++ Ein Flüchtling hilft dem Ärzteteam +++ Sharehaus Refugio +++ Aus Kamerun nach Lobetal +++ Wimmelbuch Weltreligionen +++ Moderation: Friederike Sittler

    Das Logo der "Christen in der AfD" [Quelle: rbb]

    AfD und Kirchentag

    Wie soll die Evangelische Kirche mit der AfD umgehen? Auf ihre Parolen eingehen? Mit ihr reden? Zumindest für den Kirchentag, der Ende Mai in Berlin stattfindet, ist die Entscheidung gefallen.

    Mujo aus Pakistan [Quelle: rbb]

    Ein Flüchtling hilft dem Ärzteteam

    Mujo ist 18 Jahre alt und stammt aus Pakistan. Er spricht Pashto – und damit ist er eine große Hilfe für die Ärzte vom Verein Placet: Sie versorgen schwer verletzte Menschen aus Kriegsgebieten wie den sechsjährigen Mohammed. Mujo dolmetscht und kümmert sich um den kleinen Jungen.

    Mathe-Nachhilfe im Sharehaus Refugio [Quelle: rbb]

    Sharehaus Refugio

    Im ehemaligen Seniorenheim der Berliner Stadtmission wohnen etwa vierzig Menschen in WGs zusammen: Geflüchtete und Einheimische, meist junge Leute. Im Juli 2015 wurde das Wohn- und Arbeitsprojekt in Neukölln gegründet.

    Ewokolo Nangoh aus Kamerun im Biohof in Lobetal [Quelle: rbb]

    Freiwilliges Soziales Jahr - Aus Kamerun nach Lobetal

    Ewokolo Nangoh macht ein Freiwilliges Soziales Jahr in der diakonischen Einrichtung Lobetal. Die junge Frau aus Kamerun hat Landwirtschaft studiert. Hier in Lobetal versorgt sie nun die Kühe und vergleicht die Viehwirtschaft in Brandenburg mit der in ihrer Heimat.

    Das neue Wimmelbuch der Weltreligionen [Quelle: rbb]

    Wimmelbuch Weltreligionen

    Ein Bilderbuch mit fünf wimmeligen Doppelseiten: Sie erzählen vom Alltag, von Festen und wichtigen Lebensereignissen und spannen den Bogen um die ganze Welt.

  • Heike Ließfeld

    Auf ein Neues

    Mit welchen Erwartungen, Sorgen und Hoffnungen blicken Sie auf das neue Jahr? Wir wollen es gerne wissen und fragen nach: im Falkenhagener Feld in Berlin-Spandau. 

    Paint back

    Mit Spray gegen Hass

    Vor einem Jahr rief ein besorgter Vater den Graffitikünstler Ibo Omari an. Auf einem Spielplatz in Berlin-Schöneberg war ein Hakenkreuz gesprüht worden. Ibo Omari trommelte seine Freunde zusammen. Mit Spraydosen und viel Fantasie machten sie aus der Schmiererei eine lustige Fliege mit Kescher. Die Initiative „Paint Back“ war geboren. 

    Alicja Gawlikowska-Swierczynska

    Die Kaninchen von Ravensbrück

    Es gibt sie noch - die letzten Überlebenden des Holocaust. Noch besteht die Chance, die unglaublich klingenden Geschichten von Zeitzeugen zu hören. Zum Beispiel die von den Angora-Kaninchen im KZ Ravensbrück. Wir treffen die 95-Jährige Alicja Gawlikowska-Swierczynska.

    Religion Apps

    Unsere täglich‘ App

    Das Internet ist kein gottloser Ort – muss es jedenfalls nicht sein. Rund 500 Smartphone-Apps wollen Geist und Glauben stärken. Ob Christ, Moslem oder Voodoo – für jeden ist etwas dabei. Wir klicken uns mal durch. 

  • Himmel und Erde Logo 708 px

    Himmel und Erde vom 03.12.2016

    Liebesgrüße nach Damaskus+++ Nikolaus-Legenden +++ Die Krippenschnitzerin +++ Rabbiner AG +++ Stille vor dem FestModeration: Friederike Sittler

    Hamdi Al Kassar

    Liebesgrüße nach Damaskus

    Hamdi Al Kassar musste vor anderthalb Jahren aus Syrien fliehen. Seiner Frau wollte er die gefährliche Reise über die Balkanroute nicht zumuten. Seitdem wartet Hamdi darauf, dass er sie nachholen darf. Aber das dauert. Um seine Frau an seinem Alltag in Berlin teilhaben zu lassen und um seine Sehnsucht nach ihr ein bisschen zu stillen, dreht Hamdi Videos für sie: von seiner Wohnung, von seinem Bezirk, von seinen Entdeckungen in Berlin. 

    Nikolaus, Quelle: rbb

    Legenden rund um den heiligen Nikolaus

    Viele Geschichten ranken sich um Nikolaus von Myra, der im 4. Jahrhundert als Bischof im heutigen Demre in der Türkei wirkte. Manche Legende über den beliebten Heiligen, der noch immer am 6. Dezember in jedes Haus kommt, um die braven Kinder zu bescheren, liest sich wie ein Märchen aus Tausend und einer Nacht. 

    Walter Rothschild

    Rabbiner AG

    Als Walter Rothschild seine Anstellung als Gemeinderabbiner verloren hatte und zum Jobcenter ging, schaute ihn die Sachbearbeiterin ratlos an. Einen Rabbiner hatte sie noch nie vermittelt. Also machte er sich selbstständig. Rabbiner Rothschild kommt über die Runden – mit viel Einfallsreichtum und Humor.

    Taizé im Dom

    Stille vor dem Fest

    Kerzenschein, meditativer Gesang und Stille prägen die Stimmung von Taizé-Andachten, die bereits seit 16 Jahren im Berliner Dom gefeiert werden. Der Gedanke hinter diesen ganz besonderen Gebeten ist heute aktueller denn je: Es geht um Versöhnung und Frieden in Zeiten von zunehmendem Hass. 

  • Im Krematorium Berlin-Baumschulenweg

    Roboter greifen den Sarg und fahren ihn zum Ofen: Das Krematorium am Baumschulenweg in Treptow arbeitet mit modernster Computertechnik. Wie lange dauert eine Einäscherung? Ist es garantiert, dass die Asche meines Angehörigen nicht verwechselt oder vermischt werden kann? Ronald Jacob ist technischer Leiter des Krematoriums Berlin und erklärt den Weg vom Sarg zur Urne.  

    Zuschauerin Anke von Kowalski bringt ihren afghanischen Nachbarn einen Kuchen [Quelle: rbb]

    Kuchen für die afghanischen Nachbarn

    Anke von Kowalski wohnt in Büddenstedt bei Helmstedt. Obwohl sie nicht in Berlin oder Brandenburg lebt, guckt sie auch das rbb-Programm. Neulich hat sie der Redaktion eine Email geschrieben: Darüber, wie sie eine afghanische Familie kennengelernt hat. Und dass alles mit einem Kuchen anfing. 

    Der Friedhofsgärtner Lutz Rademacher auf dem Heidefriedhof in Berlin-Mariendorf [Quelle: rbb]

    Friedhofsgärtner in zweiter Generation

    Lutz Rademachers Reich umfasst über 20 Hektar. Sein Reich ist ein Friedhof, der Heidefriedhof in Berlin-Mariendorf. Seit 1964 pflegen die Rademachers hier Gräber, 1.300 Ruhestätten zur Zeit. Ein Kraftakt für Rademacher und seine Mitarbeiter. Und er weiß: Auch Grabpflege ist heute nicht mehr das, was sie mal war.  

    Ein Straßenkreuz für Jacob

    Ein Straßenkreuz für Jacob

    Ein Kreuz, ein Foto, Kerzen an der Straße. Was steckt dahinter? Wer war der Mensch? Und wer hat die frischen Blumen dorthin gestellt? 

    Gedenken an das Hachschara-Lager in Berlin-Pankow mit Fotos aus den 1930er Jahren des Fotografen Herbert Sonnenfeld [Quelle: rbb]

    Hachschara – Ausbildungsstätten für junge Juden

    Berlin-Niederschönhausen. Vorbereitungen für die feierliche Benennung eines bisher namenlosen Platzes an der Buchholzer Straße. Hier direkt gegenüber standen in den 30er Jahren Lehrwerkstätten für junge Juden, ein sogenanntes Hachschara-Lager. Der Fotograf Herbert Sonnenfeld hat die Geschichte des Lagers in zahlreichen Bildern dokumentiert. (Archiv Jüdisches Museum Berlin) Der jüdische Flaschenfabrikant Paul Latte hatte sein Grundstück dafür zur Verfügung gestellt und rettete damit Hunderten das Leben. Nun wird der Platz nach Ehepaar Latte benannt. Und das ist Gudrun Schottmann und Christof Kurz zu verdanken.

     

    Arabischkurs für Flüchtlingshelfer an der VHS Berlin-Köpenick {Quelle: rbb]

    Arabischkurs für Flüchtlingshelfer

    Jeden Donnerstag kommt der Ägypter Abdel Hamid Abdalla ins Köpenicker Rathaus, um mit ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern Arabisch zu büffeln. Der Kurs der Volkshochschule ist für die Helfer gratis und soll ihnen den Zugang zu den Menschen aus dem arabischen Raum erleichtern. 

Religion im Kulturradio

Religion im Inforadio