Die Rentner-Gang aus Moabit, Quelle: rbb

- Filmtipp: Die Rentner-Gang aus Moabit

Es ist ein Schock für die Mieterinnen und Mieter im Hansa-Ufer 5: Ein Immobilien-Investor will die Fassade dämmen, die Steigleitungen sanieren, und Penthouse-Wohnungen aufs Dach des Mietshauses setzen.

Anderthalb Jahre Lärm, Dreck und Aufregung. Außerdem sind saftige Mieterhöhungen angekündigt.

Die 83-jährige Christa Kaes will das nicht schlucken. Sie schart einen Trupp rebellischer Senioren um sich und organisiert den Widerstand gegen den Investor.

Denn das Hansa-Ufer 5 war ein "Seniorenwohnhaus", bevor die Stadt Berlin die Immobilie verkauft hat. Deshalb sind die meisten Mieter weit über 70.

Die Alten starten eine Online-Petition, mobilisieren die Öffentlichkeit, und ziehen mit Rollatoren zur Demo vor den Geschäftssitz des Investors.

Zweiteiliger Film von Eva Simon und Gregor Eppinger

weitere Themen der Sendung

Erzbischof Heiner Koch, Quelle: rbb

Der Bischof und die Sternsinger

Seit September ist Heiner Koch Erzbischof von Berlin. Welche Eindrücke hat er bisher gewonnen, wie geht der gebürtige Rheinländer mit der Diaspora-Erfahrung um? Welche Position nimmt er ein beim Disput um den Umbau der Hedwigskathedrale? – Friederike Sittler traf Erzbischof Koch im Anschluss an den Aussendungsgottesdienstes für die Sternsinger. 

Juden helfen Muslimen, Quelle: rbb

Juden helfen Muslimen

Wenn es um das Miteinander von Juden und Muslimen geht, gilt es, auf beiden Seiten Vorbehalte und Skepsis auszuräumen. Wo Mitmenschlichkeit und Hilfe für Flüchtlinge gefragt sind, sollten religiöse und kulturelle Unterschiede keine Rolle spielen. Ein jüdischer Verein arbeitet nach dieser Devise. 

Auf Augenhöhe, Quelle: rbb

Auf Augenhöhe (Folge 1)

In dieser neuen Reihe begegnen sich jeweils ein Geflüchteter und ein Einheimischer und verbringen einen Tag miteinander. Sie wissen vorher nichts über den anderen und das, was sie gemeinsam erleben werden. Nur, dass sie ein kleines Geschenk für einander mitbringen sollen. 

Silja Korn, Quelle: rbb

Die blinde Kindergärtnerin

Typische Blindenberufe waren früher Masseurin oder Telefonistin. Heutzutage kommen Berufe aus der IT-Branche wie Fachinformatiker oder Webdesigner hinzu. Trotzdem ergaben Untersuchungen, dass blinde Menschen auf dem Arbeitsmarkt besonders benachteiligt sind. Silja Korn steht für das Gegenteil.