Türkische Polizisten sperren den Weg zum Istanbuler Flughafen ab (Quelle: dpa)

Nach Anschlägen in der Türkei - Flugverkehr Berlin-Istanbul derzeit regulär

Trotz der blutigen Anschläge am Atatürk-Flughafen ist am Morgen ein erstes Flugzeug von Tegel Richtung Istanbul gestartet. Zunächst hatte es widersprüchliche Angaben über den Flugverkehr von Berlin aus gegeben. Selbstmordattentäter töteten am Dienstag in der Stadt am Bosporus mindestens 36 Menschen.

Mehr zum Thema

Die syrische Schauspielerin May Skaf (r) spricht am 28.06.2016 vor dem Gorki-Theater in Berlin im Rahmen der Aktion "Flüchtlinge fressen" des Zentrums für politische Schönheit zu den Anwesenden (Quelle: dpa/Rainer Jensen)

Nach fast zwei Wochen - Kunstaktion "Flüchtlinge fressen" endet unblutig

Die umstrittene Kunstaktion "Flüchtlinge fressen" ist am Dienstagabend vor dem Berliner Maxim-Gorki-Theater unblutig zu Ende gegangen. Die syrische Schauspielerin sagte die Aktion vor dem Tigerkäfig in einer dramatischen Rede ab. Anschließend lenkten die Initiatoren die mediale Aufmerksamkeit auf eine ganz reale Fluchtgeschichte.

Mehr zum Thema

RSS-Feed
  • - Schwerer Unfall in Berlin-Charlottenburg

    In Berlin-Charlottenburg hat sich in der Nacht zu Mittwoch ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Kurz nach Mitternacht stießen auf der Kreuzung Hecker- und Kurt-Schumacher-Damm ein Pkw und ein Kleintransprter zusammen. Dabei wurden vier Menschen verletzt; einer von ihnen schwer, wie die Polizei dem rbb-Inforadio bestätigte. Kurz vor dem Unfall fiel die Ampel dort aus. Die Kreuzung Hecker- und Kurt-Schumacher-Damm sowie die Einfahrt zur A111 waren gesperrt.

  • - Tödlicher Überfall auf Nachbarn - 49-Jähriger vor Gericht

    Weil ein 49 Jahre alter Mann nach einem Zechgelage seinen Nachbarn in dessen Wohnung in Berlin-Hellersdorf umgebracht haben soll, muss er sich ab Mittwoch vor dem Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Raubmord aus. Der Angeklagte soll den 63 Jahre alten Nachbarn, der in einem Rollstuhl saß, im März 2016 tödlich attackiert haben. Mit der EC-Karte des Opfers sei der Angeklagte geflohen. Die Geheimzahl sei dem 49-Jährigen bekannt gewesen - das Konto des Opfers wies aber lediglich ein Guthaben von 62 Cent aus.

  • - 24 Justizbedienstete im Gefängnis angegriffen

    In den Gefängnissen der Hauptstadt sind im Vorjahr 24 Justizbedienstete angegriffen worden, rund ein Viertel mehr als 2014. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Antwort der Justizverwaltung auf eine parlamentarische Anfrage der Linken hervor. Laut Verwaltung wurden zudem mehr Tätlichkeiten zwischen Gefangenen registriert. 2015 gab es demnach 239 Fälle, elf mehr als im Vorjahr. Rund die Hälfte der Tätlichkeiten ereignete sich in Jugendstrafanstalten.

  • - Storch rast in Windschutzscheibe und stirbt

    Vermutlich wegen eines Flugfehlers ist ein Storch bei Schorbus (Spree-Neiße) getötet worden. Wie die Polizei am Dienstag in Cottbus mitteilte, war der große Vogel am Montag auf einer Landstraße in die Frontscheibe eines Lasters geflogen. Die Scheibe wurde beschädigt. Die Polizei bezifferte den Schaden mit 2.000 Euro. Der Storch hatte keine Chance und überlebte den Zusammenstoß nicht.

  • - Früherer Rudertrainer gesteht sexuelle Übergriffe

    Ein ehemaliger Rudertrainer hat sexuelle Übergriffe auf vier ihm anvertraute Mädchen gestanden. Bei den Berührungen in der Zeit von 2005 bis 2009 in Spandau sei er sehr jung gewesen und habe nicht an strafbare Handlungen gedacht, erklärte der 30-Jährige am Dienstag zu Prozessbeginn am Berliner Landgericht. Dem Angeklagten, der damals ein Lehrerstudium begonnen hatte, werden 15 Fälle des Missbrauchs zur Last gelegt. Das Verfahren brachten zwei der vier Mädchen 2015 ins Rollen. Er habe kurz danach seine Ausbildung zum Lehrer abbrechen müssen, sagte der Angeklagte.

  • - Autofahrer bleibt zwischen Bahnschranken stecken

    Ein Autofahrer hat das rote Lichtzeichen an einem Bahnübergang in Berlin-Marzahn-Hellersdorf ignoriert und ist zwischen zwei Schranken stecken geblieben. Als er am Montag auf die Gleise fuhr, schlossen sich die Schranken. Ein Zug war zu diesem Zeitpunkt noch nicht in der Nähe. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, setzte der 33-Jährige zurück und durchbrach dabei eine der Schranken, um sich einen Ausweg aus der brenzligen Lage zu verschaffen. Gegen den Autofahrer wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

  • - Staatsanwalt ermittelt gegen junge Mutter

    Die Potsdamer Staatsanwaltschaft ermittelt gegen eine 23-jährige Mutter, die ihren acht Wochen alten Sohn durch heftiges Schütteln in Lebensgefahr gebracht haben soll. Die Ermittler warten nach Aussage des Staatsanwalts noch auf die Ergebnisse der  rechtsmedizinischen Untersuchung. Es müsse geklärt werden, ob die Verletzungen des Kindes durch Misshandlungen oder einen Unfall verursacht wurden. Nach dem Zeitungsbericht liegt der kleine Junge seit Anfang des Monats in einem Krankenhaus in Brandenburg/Havel, wo er mit Schwellungen und Blutungen im Gehirn eingeliefert.

  • - Berliner Basketballer Lo spielt NBA Summer League

    Der Basketball-Nationalspieler Maodo Lo nimmt an der Summer League der NBA teil. Der gebürtige Berliner wird für die Philadelphia 76er spielen und versuchen, einen Vertrag in der nordamerikanischen Profiliga zu erhalten. "Für Maodo könnte es das Sprungbrett in die NBA bedeuten! Wir drücken die Daumen!", teilte der Deutsche Basketball Bund auf Facebook mit. Der 24-Jährige ist der Sohn der Künstlerin Elvira Bach. Zuletzt spielte er vier Jahre lang an der Columbia University in New York City.

  • - Geldautomat manipuliert - 35-Jähriger festgenommen

    Weil er einen Geldautomaten in Berlin-Mitte manipuliert haben soll, ist ein Mann festgenommen worden. Ein Zeuge hatte den 35-Jährigen am Montagmorgen dabei beobachtet, wie er mehrmals an den Automaten herantrat und immer wieder daran hantierte. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Polizisten beschlagnahmten daraufhin ein Gerät, das der Verdächtige am Geldautomaten angebracht haben soll. Dieses habe zu Betrugszwecken dienen sollen, sagte ein Polizeisprecher.

  • - Jugendlicher mit Faustschlag überfallen

    Bei einem versuchten Raub ist ein Jugendlicher am Montagabend in Berlin-Mitte verletzt worden. Der 16-Jährige wurde in der Heinrich-Heine-Straße von Jugendlichen aufgefordert, sein Handy herauszugeben. Als er dieses ablehnte, soll er sofort aus der Gruppe heraus mit einem Schlag ins Gesicht attackiert worden sein. Als er am Boden lag, soll ihm einer der Täter gegen den Kopf getreten haben. Passanten kamen zu Hilfe, die Täter flüchteten ohne Beute. Der 16-Jährige wurde ambulant behandelt.

U-Bahn der BVG Berliner Verkehrsgesellschaft steht am 01.08.14 abfahrbereit am Bahnsteig des U-Bahnhofs Spandau in Berlin (Quelle: imago / Ralph Peters).

BVG startet WLAN - Berliner dürfen jetzt U-Bahn-Surfen

An der Station Osloer Straße hat es funktioniert, nun bietet die BVG an mehreren U-Bahnhöfen kostenloses WLAN an: In den nächsten Tagen können die Berliner unter anderem am Mehringdamm, dem Nollendorfplatz und der Bülowstraße ins Netz. Dabei soll es nicht bleiben.

Mehr zum Thema

Videos

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutewolkig, Regenschauer24 °C
  • DOwolkig26 °C
  • FRwolkig27 °C
  • SAwolkig23 °C
  • SOwolkig23 °C
  • MOwolkig25 °C
  • DIwolkig24 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 100, Stadtring Richtung Wedding

          Expandieren

          A 100, Stadtring Richtung Wedding

          In der Einfahrt Gradestraße ist wegen Bauarbeiten nur eine Spur frei.

          Einklappen
        • B 109, Prenzlauer Promenade

          Expandieren

          B 109, Prenzlauer Promenade

          Zwischen Rothenbachstraße und Abfahrt Pasewalker Straße ist die rechte Spur gesperrt bis 11.07.2016.

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Expandieren

          A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Zwischen Wollin und Brandenburg ist bis heute Abend 18 Uhr die rechte Spur wegen Bauarbeiten gesperrt.

          Einklappen
        • A 10, Südlicher Berliner Ring

          Expandieren

          A 10, Südlicher Berliner Ring

          Zwischen den Dreiecken Nuthetal und Potsdam wird die Autobahn in beiden Richtungen auf einer Länge von rund 9 Kilometern auf insgesamt 8 Spuren ausgebaut. In allen Bauphasen bleiben 3 Spuren je Richtung frei; ebenso die Zu- und Abfahrten zur Rastanlage Michendorf. Die Anschlussstelle Ferch wird zeitweise halbseitig gesperrt. Umleitungen sind beschildert. (Bis 2020)

          Einklappen
        • U-Bahn
        • U 2

          Expandieren

          U 2

          Bis zum 24. November ist der Abschnitt zwischen Olympia-Stadion und Ruhleben unterbrochen. Stattdessen fahren Busse der Linie 131. Fahrräder können nicht mitgenommen werden.

          Einklappen
        • U 7

          Expandieren

          U 7

          Die Züge halten bis 03.10.16 in Richtung Spandau nicht an der Station Zitadelle. Aussteigende Fahrgäste fahren eine Station weiter bis Altstadt Spandau und dann in der Gegenrichtung eine Station zurück. Fahrgäste ab Zitadelle nach Spandau fahren eine Station in Richtung Rudow bis Haselhorst und steigen dort um in den Zug nach Spandau.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • Aktuelles zur S-Bahn

          Expandieren

          Aktuelles zur S-Bahn

          Nach einem Polizei- und Notarzteinsatz in Tiergarten gibt es auf den Linien S 5, S 7 und S 75 noch Verspätungen und Zugausfälle .

          Einklappen
        • S 5, S 7 und S 75

          Expandieren

          S 5, S 7 und S 75

          Bis 30.9. wird die Strecke zwischen Friedrichstraße und Charlottenburg immer wieder gesperrt. Betroffen sind die Nächte sonntags bis donnerstags, jeweils ab 21 Uhr. Ausgenommen sind die Spieltage der Fußball-EM (bis 28.6., 30.6. bis 4.7. und 6.7. bis 10. 7.). Zwischen Friedrichstraße und Zoologischer Garten fahren Busse im 20-Minutentakt. Außerdem können Sie auf die Regionalbahnlinien RE 1, RE 2, RE 7 und RB 14 sowie zusätzliche Ersatzzüge ausweichen.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • RE 1

          Expandieren

          RE 1

          Bis einschließlich 5.7. fällt zwischen Fürstenwalde und Frankfurt (Oder) jeder zweite Zug aus. Stattdessen fahren Busse ohne Halt oder Sie nutzen die Züge eine halbe Stunde später oder früher. Alle auf der Relation Brandenburg Hbf und Frankfurt (Oder) fahrenden Züge werden zwischen Fürstenwalde (Spree) und Frankfurt (Oder) durch Busse ersetzt. An einigen Tagen fallen einzelne Züge zusätzlich auch zwischen Erkner und Berlin Ostbahnhof aus.

          Einklappen
        • RE 3

          Expandieren

          RE 3

          Bis 17. Juli halten die Züge in Richtung Berlin nicht in Thyrow. Zwischen Thyrow und Ludwigsfelde wird ein Zu- und Abbringerverkehr mit Bussen eingerichtet. In Ludwigsfelde besteht Anschluss an die Züge in Richtung Berlin.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • in Paplitz in Richtung Baruth

          Expandieren

          in Paplitz in Richtung Baruth

          Einklappen
        • Am Dreieck Havelland auf dem Übergang von der A 24 zur A 10

          Expandieren

          Am Dreieck Havelland auf dem Übergang von der A 24 zur A 10

          Einklappen
        • A 9 zwischen Niemegk und Klein Marzehns

          Expandieren

          A 9 zwischen Niemegk und Klein Marzehns

          Einklappen
        • Berlin Mitte Magazinstraße Richtung Jannowitzbrücke

          Expandieren

          Berlin Mitte Magazinstraße Richtung Jannowitzbrücke

          Einklappen
        • auf der B 102 zwischen Haseloff und Niemegk

          Expandieren

          auf der B 102 zwischen Haseloff und Niemegk

          Einklappen
        • auf der B 168 in Groß Rietz Richtung Beeskow

          Expandieren

          auf der B 168 in Groß Rietz Richtung Beeskow

          Einklappen
        • in Bliesdorf beidseitig

          Expandieren

          in Bliesdorf beidseitig

          Einklappen
        • in Potsdam auf der Florastraße

          Expandieren

          in Potsdam auf der Florastraße

          Einklappen

      Wirtschaft

      Mehr Wirtschaft

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • - Istanbul-Anschlag: Türkische Regierung verdächtigt den IS

        Nach dem Terroranschlag auf den Istanbuler Atatürk-Flughafen mit mindestens 36 Toten fahndet die Polizei nach den Hintermännern der Tat. Laut türkischer Regierung deuten erste Hinweise auf drei Selbstmordattentäter der IS-Terrormiliz hin.
      • Sendungsbild

        - Anschlag in Istanbul: Mit dem Taxi zum Anschlagsort

        Nach dem Anschlag auf den Istanbuler Flughafen werden die ersten Details der Tat bekannt. So sollen die mutmaßlichen Selbstmordattentäter per Taxi zum Flughafen gelangt sein. Der Flugverkehr wurde inzwischen wieder aufgenommen. Oliver Mayer-Rüth zur aktuellen Lage.
      • Die Selbstmordattentäter sind offenbar mit dem Taxi zum Flughafen gekommen, haben zunächst um sich geschossen und sich dann in die Luft gesprengt. Das Foto zeigt den Flughafeneingang nach der Explosion.

        - Atatürk-Flughafen: Angriff auf Atatürk-Flughafen

        Mindestens 36 Tote, zahlreiche Verletzte und ein stark beschädigter Terminal - nach dem Anschlag auf den Istanbuler Atatürk-Flughafen ist das Entsetzen groß. Dennoch läuft der Betrieb bereits wieder.
      • David Cameron

        - EU-Gipfel nach Brexit-Votum: "Es war richtig, dies zu tun"

        Es war wohl David Camerons letzter Auftritt bei einem EU-Gipfel. Einen Zeitplan für den EU-Abschied legte er nicht vor. Kanzlerin Merkel jedenfalls hält das Votum der Briten für unumkehrbar. Heute tagen die Spitzenpolitiker schon ohne Cameron. Thema: der Brexit.
      • - Nach Brexit-Entscheidung - Chaostage in London

        Wenige Tage nach dem Brexit-Referendum versinkt die britische Politik in Machtkämpfen. Die Konservativen rangeln um die besten Plätze für die Cameron-Nachfolge. Bei Labour wollen sie Parteichef Corbyn stürzen. Einzig in Schottland hat man einen Plan. Von S. Pieper.
      • Sendungsbild

        - Interview mit Asselborn zum Brexit: "Europa nicht k.o."

        So hart der Schlag treffe, es gebe auch positive Aspekte des Brexit-Votums, sagt Luxemburgs Außenminister Asselborn. EU-Gegner würden ihre Lügen gerade selbst entlarven und beweisen, dass Populismus zu nichts führe. Zudem habe die Jugend auf Europas Werte gesetzt.
      • Angela Merkel

        - Merkel und der Brexit: Krisenmanagerin ohne Vision

        Nein, ihre Stärke liegt nicht in großen Reden. Verhandeln und moderieren kann Merkel besser. Im Bundestag präsentierte sich die Kanzlerin einmal mehr als Krisenmanagerin. Eine Vision von Europa hat sie aber nicht. Von Barbara Schmickler.
      • - Flüchtlingspolitik: EU setzt auf Abkommen mit Afrika

        Um die Zahl neuer Flüchtlinge in Europa zu begrenzen, setzt die EU auf die Rückführung abgewiesener Asylbewerber. Vor allem mit afrikanischen Ländern sollen dazu zügig Verträge geschlossen werden, beschloss der EU-Gipfel in Brüssel.

      Bildergalerien

      RSS-Feed

      rbb Fernsehen

      • Slawenburg Raddusch bei Vetschau (Quelle: imago)

        Der Berlin-Brandenburg Check

        Die Reporter vom Berlin-Brandenburg Check sind unterwegs im Landkreis Oberspreewald -Lausitz. Die großen Zeiten des Bergbaus sind in der Region vorbei. Wo verdient man hier sein Geld? Welche Freizeitangebote gibt es und warum ziehen aus der landschaftlich so schönen Gegend so viele Leute weg?

      • Die verletzlich wirkende, geschiedene Anna Weller (Corinna Harfouch) ist von Beruf Museumsführerin. Die Tatsache, dass Bernhard "Bernie" Kominka (Götz George) als Polizist sein Geld verdient, muss er ihr verheimlichen. Trotz allen emotionalen Ballasts verlieben die beiden sich stürmisch ineinander. © rbb/BR/Telepool

        Solo für Klarinette

        Der Berliner Kriminalkommissar Bernhard "Bernie" Kominka ist nach 21 Dienstjahren ein psychisches Wrack: Seine Ehe ist zerrüttet, sein Sohn verachtet ihn und nicht einmal auf der Arbeit wird Bernie von seinen Kollegen ernstgenommen. Doch dann wird der ausgebrannte Polizist an den Tatort eines blutigen Mordes gerufen, wo er als einziger eine geheimnisvolle Frau mit einem gelben Schirm sieht. Bernie folgt der mysteriösen Schönheit und beginnt schließlich eine Affäre mit ihr. Doch die Beziehung kostet Bernie nicht nur seine Karriere, sondern bringt ihn bald auch in Lebensgefahr.

      • Ada (Inka Friedrich) tröstet Ronny (Devid Stiesow). © rbb/NDR/Dirk Plämböck

        Polizeiruf 110: Matrosenbraut

        In Wismar entdecken Fischer in ihren Netzen eine Frauenleiche. Der für diesen Fall zuständige Hauptkommissar aus Rostock bittet in Schwerin um Amtshilfe. Da Törner im Urlaub ist, trifft es Jens Hinrichs, der im Umgang mit jüngeren, aber äußerst smarten Kollegen seine Schwierigkeiten hat. Gemeinsam lösen sie den geheimnisvollen Mord.

      • Otto Sander (Foto) in einer seiner fünf Rollen, hier als Professor Spalt. © rbb/Perraudin-Filmproduktion

        Zum 75. Geburtstag von Otto Sander (30.06.1941) - z.B. Otto Spalt

        Der Filmemacher Otto Spalt will endlich seinen Traum vom großen Spielfilm verwirklichen. Dazu fehlt ihm nur noch eine Kleinigkeit: das nötige Geld. Daher führt er einer grotesken Förder-Jury seine bisherigen fünf Kurzfilme vor. Ein aufwendiger Komparsenfilm mit 5000 Darstellern (PHANTOM), ein Melodram über die richtige Richtung im Leben (RÜCKWÄRTS), ein Duell mit der Naturgewalt des Fleischlichen (BULETTE PAULI), ein verwirrender Krimi (DER MORD MIT DER SCHERE) und eine Agentenstory um Mikro- und Kartoffelchips (CLOSE UP) sollen dem Gremium die Augen öffnen und Kredite lockermachen.
      • Die Skulptur mit dem Titel "Parzival am See", aufgenommen am 03.06.2016 in Neuruppin (Brandenburg) an der Seepromenade (Quelle: dpa)

        Der Berlin-Brandenburg Check

        "Der Berlin-Brandenburg Check" testet auf unterhaltsame Weise die Lebensqualität in Berliner Bezirken und Brandenburger Landkreisen. Diesmal sind die Reporter im Landkreis Ostprignitz-Ruppin unterwegs. Eine faszinierende, Natur belassene Region im Nordwesten Brandenburgs, die allerdings unter Bevölkerungsschwund leidet.
      • Slawenburg Raddusch bei Vetschau (Quelle: imago)

        Der Berlin-Brandenburg Check

        Die Reporter vom Berlin-Brandenburg Check sind unterwegs im Landkreis Oberspreewald -Lausitz. Die großen Zeiten des Bergbaus sind in der Region vorbei. Wo verdient man hier sein Geld? Welche Freizeitangebote gibt es und warum ziehen aus der landschaftlich so schönen Gegend so viele Leute weg?

      • Die verletzlich wirkende, geschiedene Anna Weller (Corinna Harfouch) ist von Beruf Museumsführerin. Die Tatsache, dass Bernhard "Bernie" Kominka (Götz George) als Polizist sein Geld verdient, muss er ihr verheimlichen. Trotz allen emotionalen Ballasts verlieben die beiden sich stürmisch ineinander. © rbb/BR/Telepool

        Solo für Klarinette

        Der Berliner Kriminalkommissar Bernhard "Bernie" Kominka ist nach 21 Dienstjahren ein psychisches Wrack: Seine Ehe ist zerrüttet, sein Sohn verachtet ihn und nicht einmal auf der Arbeit wird Bernie von seinen Kollegen ernstgenommen. Doch dann wird der ausgebrannte Polizist an den Tatort eines blutigen Mordes gerufen, wo er als einziger eine geheimnisvolle Frau mit einem gelben Schirm sieht. Bernie folgt der mysteriösen Schönheit und beginnt schließlich eine Affäre mit ihr. Doch die Beziehung kostet Bernie nicht nur seine Karriere, sondern bringt ihn bald auch in Lebensgefahr.

      • Ada (Inka Friedrich) tröstet Ronny (Devid Stiesow). © rbb/NDR/Dirk Plämböck

        Polizeiruf 110: Matrosenbraut

        In Wismar entdecken Fischer in ihren Netzen eine Frauenleiche. Der für diesen Fall zuständige Hauptkommissar aus Rostock bittet in Schwerin um Amtshilfe. Da Törner im Urlaub ist, trifft es Jens Hinrichs, der im Umgang mit jüngeren, aber äußerst smarten Kollegen seine Schwierigkeiten hat. Gemeinsam lösen sie den geheimnisvollen Mord.

      • Otto Sander (Foto) in einer seiner fünf Rollen, hier als Professor Spalt. © rbb/Perraudin-Filmproduktion

        Zum 75. Geburtstag von Otto Sander (30.06.1941) - z.B. Otto Spalt

        Der Filmemacher Otto Spalt will endlich seinen Traum vom großen Spielfilm verwirklichen. Dazu fehlt ihm nur noch eine Kleinigkeit: das nötige Geld. Daher führt er einer grotesken Förder-Jury seine bisherigen fünf Kurzfilme vor. Ein aufwendiger Komparsenfilm mit 5000 Darstellern (PHANTOM), ein Melodram über die richtige Richtung im Leben (RÜCKWÄRTS), ein Duell mit der Naturgewalt des Fleischlichen (BULETTE PAULI), ein verwirrender Krimi (DER MORD MIT DER SCHERE) und eine Agentenstory um Mikro- und Kartoffelchips (CLOSE UP) sollen dem Gremium die Augen öffnen und Kredite lockermachen.
      • Die Skulptur mit dem Titel "Parzival am See", aufgenommen am 03.06.2016 in Neuruppin (Brandenburg) an der Seepromenade (Quelle: dpa)

        Der Berlin-Brandenburg Check

        "Der Berlin-Brandenburg Check" testet auf unterhaltsame Weise die Lebensqualität in Berliner Bezirken und Brandenburger Landkreisen. Diesmal sind die Reporter im Landkreis Ostprignitz-Ruppin unterwegs. Eine faszinierende, Natur belassene Region im Nordwesten Brandenburgs, die allerdings unter Bevölkerungsschwund leidet.
      Zum Livestream
      • Arbeiter im Gespräch (Foto: dpa)

        Brandenburger Begegnungen

        Auf Spurensuche in Brandenburg: Immer mittwochs von 21:03 bis 22:00 Uhr werden Landschaften und Leute der Region vorgestellt, Geschichte und Geschichten.

      • Namensforscher Professor Jürgen Udolph (Bildquelle: dpa)

        "Examen für Namen" mit Namensforscher Prof. Jürgen Udolph

        Er ist Deutschlands prominentester Namensforscher. Prof. Jürgen Udolph geht den Nachnamen der Antenne-Brandenburg-Hörer auf den Grund - immer von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.

      • Kleines Mädchen hört Radio (Foto: Imago/blickwinkel)

        Zappelduster

        Die Sendung mit dem Geräusch: täglich um 19:03 Uhr für große und kleine Antenne-Hörer. Hier kommen Schnabeltiere, Zauberer, Prinzessinnen ohne Krone, Meckertanten und andere Leute zu Wort.

      • Mikrofon auf Bühne mit Scheinweferlicht im Hintergrund (Bildquelle: Imago)

        Antenne Schlager-Hitparade

        Eine Stunde lang deutscher Schlager. Karsten Minnich präsentiert jeden Freitag von 21:00 bis 22:00 Uhr Ihre Top 10 und stellt drei Schlager-Neuerscheinungen vor. Hören Sie rein!

      • Zwei Radfahrer unterwegs auf dem Oderdeich in Brandenburg (Foto: dpa)

        Antenne - Das Wochenende

        Hier verpassen Sie kein sportliches Highlight, ob Fußball-Bundesliga, Formel 1 oder Olympia. Zur Entspannung gibt’s dazwischen Buntes aus aller Welt und natürlich: Musik! Zu hören Samstag und Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr.

      • Schlagersänger Bernhard Brink bei einem ARD-Shooting (Foto: Imago/Andre Poling)

        Sonntagsvergnügen

        Entertainer, TV-Moderator und Schlagerstar Bernhard Brink moderiert immer sonntags von 13:00 bis 15:00 Uhr die Sendung bei Antenne. Gespielt wird die schönste Musik für Brandenburg - abwechslungsreich und charmant.

      • Pique Dame - Spielkarte (Foto: Antenne Brandenburg)

        Pique Dame

        Die Frauensendung nicht nur für Frauen! Immer sonntags werden hier starke Brandenburgerinnen vorgestellt, ihre Lebensläufe, Geschichten und Geschichtliches. Natürlich gibt es hier auch ganz praktische Tipps und Lebenshilfe.

      zum Livestream
      • Berlin bei Nacht (Bildquelle: dpa)

        Deutsche Vita

        Wer Heinz-Rudolf Kunze und Silbermond mag und offen ist für neue, vielversprechende Künstler wie Mathilda und Johannes Oerding, der ist jeden Mittwoch ab 19:15 Uhr in "Deutsche Vita: Pop - Made in Germany" mit Heiner Knapp genau richtig.

      • Per Schlauchboot über den Berliner Landwehrkanal (Bildquelle: dpa)

        Dein Nachmittag

        Hier gibt es garantiert viel Unterhaltung, immer die letzten Tickets für die besten Veranstaltungen in der Stadt und natürlich ganz viel Musik. Zu hören montags bis freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

      • Cupcakes - süß wie Popmusik (Bildquelle: dpa)

        Pop Life

        radioBERLIN präsentiert immer donnerstags Hits und Raritäten aus der gesamten Bandbreite der Popmusik. Dazu gibt es Interessantes aus der Vita der jeweiligen Künstler und Bands, ergänzt durch bekannte Live-Aufnahmen oder auch seltene Konzertmitschnitte.

      • Abendstimmung in Berlin (dpa-Archivbild)

        Dein Feierabend

        radioBERLIN bringt Sie werktags mit einer angenehmen Mischung aus Information und Unterhaltung von der Arbeit nach Hause. Ab 18:00 Uhr gibt es eine kompakte Zusammenfassung des Tagesgeschehens in Berlin.

      • Gitarrist (Bildquelle: dpa)

        Rock Dreams

        "Rock Dreams" - das sind Pop-Fantasien und -geschichten im Radio. Mal zart, mal hart, so wie unsere Träume sind. Immer freitags ab 19:15 Uhr.

      • Telefon mit Hörer, Nahaufnahme (Foto: colourbox)

        Expertenrunde

        Sie haben die Fragen, die radioBERLIN-Experten die Antworten - kompetent und direkt! Natascha Cieslak bzw. Ron Perduss führen samstags durch die Sendung von 10:00 bis 13:00 Uhr. Telefon: 030 3032888100!

      • Bunte Luftballons fliegen gen Himmel (Bildquelle: dpa)

        Pop ab!

        "Pop ab!" - das ist der Hit-Mix am Samstagabend von 19:15 bis 22:00 Uhr: die besten Songs aus den 60ern, 70ern und 80ern. Dazu gibt es die aktuellen Hits aus den Charts.

      Zum Livestream
      • Symbolbild: Herzrhythmus (Bild: Imago/Steinach)

        Heartbeat Radio

        Helmut Lehnert präsentiert mittwochs ab 21:00 Uhr zwei Stunden lang unterschiedlichste Musikstile aus 50 Jahren Pop- und Rockgeschichte. "Heartbeat Radio" ist eine wilde Mischung - von Trash bis Kitsch, von lauten bis zu melancholischen Sounds.

      • Das Elektro-Duo The Chemical Brothers bei einem Konzert (dpa-Archivbild)

        Elektro Beats

        Jeden Mittwoch präsentiert Olaf Zimmermann aktuelle Ambient- und Elektrosounds, gemixt mit Klassikern, CD- und Konzert-Tipps. An jedem ersten Mittwoch im Monat ist exklusiv aus London "Mute"-Labelchef Daniel Miller Gast-DJ.

      • Himmel voller Gitarren (Bildquelle: dpa)

        HappySad

        HappySad sucht und porträtiert donnerstags ab 21:00 Uhr die musikalischen Individualisten. Quer durch Stile und Zeiten. Musiker, die mit ihren Songs Emotionen auslösen, die um ihre Wurzeln wissen und den eigenen Weg suchen.

      • Berlin-Impression: Spree-Idylle (Bildquelle: dpa)

        Die Schöne Woche

        Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt Radioeins die Hörerschaft immer freitags von 13:00 bis 17:00 Uhr zu wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information, die wichtigsten Ereignisse der Woche betreffend.

      • Thomas Wosch und Martin "Gotti" Gottschild (li.) © rbb/Thomas Ernst

        radioZWEI

        Tommy Wosch und Martin "Gotti" Gottschild lassen unter dem Motto "Wosch denkt, Gotti lenkt" freitags von 17:00 bis 19:00 Uhr die Woche ausklingen. Die Moderatoren selbst nennen ihre Show "Romantic Comedy". Wochenrückblick? Ja! Personality-Show? Auch!

      • Eine Reihe von Kopfhörern (Bildquelle: dpa)

        Soundcheck

        Vier Musik-Journalisten besprechen jeden Freitag von 21:00 bis 23:00 Uhr vier neue Alben. Produktionen großer Stars aber auch die Alben unbekannter Bands werden geprüft. Die Meinungen sind subjektiv, euphorisch und polemisch.

      • Forschender Wissenschaftler (Quelle: dpa)

        Die Profis

        Wie funktioniert eigentlich, warum ist, wieso hat? Das Wissenschaftsmagazin auf Radioeins beantwortet Fragen über Fragen, die jeden Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr gestellt werden.

      zum Livestream
      • Montage zum Thema Gesundheit: Zahnmedizin, Operationsmethoden, Alternative Medizin/Akupunktur (Bildquelle: dpa)

        rbb Praxis

        Aktuell, regional und unterhaltsam - im Ratgeber "rbb Praxis" geht es um Gesundheitsvorsorge, medizinische Entwicklungen und neue Therapieformen - zu hören im Inforadio immer Montag bis Freitag um 14:25 Uhr.

      • Dreharbeiten zu "Der Rote Baron" (Bildquelle: dpa)

        Abgedreht

        Hier dreht sich alles um Kinofilme und ihre Macher. Filmkritiken, Gespräche mit Regisseuren und Schauspielern sowie Hintergrundberichte zur Filmpolitik - immer donnerstags 19:44, 20:44, 21:44 und 22:44 Uhr, moderiert von Reiner Veit und Alexander Soyez.

      • Wassertröpfchen hängen an einem Grashalm (Bild: dpa)

        Hundert Sekunden Leben

        Hundert Sekunden Leben - das sind hundert Sekunden Aufmerksamkeit auf Medienphänomene und Stilblüten, auf die Gipfel, Randgänge und tiefen Täler der Unterhaltungsindustrie, auf Sensationen und Ornamente des Alltags. Prägnant, verspielt und auf den Punkt - montags bis freitags um 8:10 Uhr.

      • Montage zum Thema Kultur: Bücher, Dirigent, Street Art (Bildquelle: dpa)

        Kultur

        "Kultur" ist der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft. Das Wichtigste aus Theatern, Opern, Kinos, Konzertsälen, Museen und anderen Kulturräumen - montags bis samstags immer um '55, sonntags um 8:10, 10:10 und 12:10 Uhr.

      • Moderator Jörg Thadeusz (Foto: rbb/Oliver Ziebe)

        THADEUSZ

        Moderator Jörg Thadeusz trifft in jeder Sendung einen einzigen Gast, dem er sich ganz widmen kann. So entsteht ein meinungsfreudiger Dialog - immer samstags um 10:24, 14:24 und 19:44 Uhr im Inforadio.

      • Gedeckter Tisch (Bildquelle: dpa)

        Aufgegabelt

        Von der Warenkunde bis zum Restaurant-Tipp, von Kochratschlägen bis zum Kräuteralphabet, von den Weinregionen dieser Welt bis zur Weinempfehlung aus dem Supermarkt - samstags um 6:44, 10:44, 14:44 und 19:24 Uhr dreht sich alles um kulinarische Genüsse.

      • Inforadio-Moderatorin Sabina Matthay (Foto: rbb/Annette Koroll])

        Zwölfzweiundzwanzig

        Das Gespräch am Wochenende mit Sabina Matthay. In interessanten Gesprächen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft beleuchtet die Sendung immer samstags (12:22, 18:22 und 22:22 Uhr) Themen in möglichst vielen Facetten.

      zum Livestream
      • Musikfestival von Montreux - Kraftwerk (dpa-Archivbild)

        Musik der Gegenwart

        Im Mittelpunkt stehen zeitgenössische Komponisten und ihre Werke. Auch elektronische Musik, Radiokunst und Neues aus der Off-Szene werden berücksichtigt. Interpreten-Porträts und -Gespräche runden das Angebot montags und mittwochs von 21:04 bis 22:00 Uhr ab.

      • Feature - Imagebild zur Sendung (Foto: gb)

        Feature

        Ob Poetisches oder Provozierendes, ob Politisches oder Persönliches: Mit den Features will Kulturradio die Hörer neugierig machen auf fremde Welten und Kulturen, auf das Leben bekannter und unbekannter Menschen... Im Radio zu hören: Mi 22:04-23:00 Uhr, Sa 9:05-9:35 Uhr und So 14:04-15:00 Uhr.

      • Hörspiel (begehbares Hörspiel / Installation Paul Plamper) © dpa

        Hörspiel

        Augen zu. Film ab. Jeden Freitag von 22:04 bis 23:00 Uhr sendet Kulturradio die neuesten rbb-Produktionen und hörenswerte Hörspiele aus der ganzen ARD.

      • Klassik nach Wunsch (CD-Regal) - Imagebild zur Sendung (Foto: JGH)

        Klassik nach Wunsch

        Gestalten Sie das Kulturradio-Programm mit! Immer samstags von 15:04 bis 17:00 Uhr werden Ihre Musikwünsche präsentiert. Wie kommt Ihr Wunsch ins Radio? Einfach anrufen: 030 30107010!

      • JazzFest Berlin 2011/Hauptbühne im Haus der Festspiele; Foto: gb

        Late Night Jazz

        Ulf Drechsel präsentiert samstags aktuelle Konzertmitschnitte von Jazz-Festivals und aus Berliner und Brandenburger Jazzklubs. Sonntags informiert er über aktuelle Trends der Jazz- und Blues-Szene.

      • Violinistin bei "Jugend musiziert" (Bildquelle: dpa)

        Klassik für Kinder

        Lustige und spannende Geschichten aus der bunten Welt der Musik: komische Instrumente, seltsame Abenteuer, knifflige Rätsel und Hits für Kinder - immer sonntags ab 8:04 Uhr.

      • Konzerthaus Berlin (Foto: Udo Lauer)

        Konzert am Sonntagabend

        Aufnahmen, die Sie nicht kaufen können: Hören Sie die aktuellen Konzertmitschnitte aus Berlin und Brandenburg. Bei besonderen Ereignissen ist Kulturradio natürlich live dabei. Dabei fehlt nicht der Blick über die Landesgrenzen... immer sonntags von 20:04 bis 23:00 Uhr.

      • Ein Bürgersteig, auf den jemand "Auch schön" gesprüht hat (Foto: Martin Bliedungl photocase.com)

        meinFritz

        meinFritz ist die Sendung für eure Musikwünsche. Hier spielt Fritz wochentags von 19:00 bis 20:00 Uhr eure Lieblingssongs. Ruft an und hinterlasst euren Wunsch: 0331 7097110!

      • Fritz-Moderatorin Visa Vie (Bild: rbb/Stefan Wieland)

        Irgendwas mit Rap und Visa Vie

        Die deutsche HipHop-Szene floriert wie nie - und genau deswegen beschäftigt sich RadioFritzin Visa Vie immer mittwochs zwischen 20 und 22 Uhr im Soundgarden nur mit Rap auf Deutsch. Dazu gibt's Studiogäste, neuste Tracks und die eine oder andere Freikarte.

      • Eine Toastbrot-Scheibe mit Butter und roter Marmelade (Foto: suze l photocase.com)

        RadioFritzen am Morgen

        Unter der Woche weckt euch die Fritz-Morgensendung von 5:00 bis 10:00 Uhr (am Wochenende geht’s um 7:00 Uhr los) und geleitet euch in den Tag - mit aktuellen Nachrichten, Verstaltungstipps, Comedy-Serien und Gewinnspielen.

      • Metal-Fans bei einem Konzert (Bildquelle: dpa)

        Soundgarden - Hard'n heavy

        Donnerstags, ab 20:00 Uhr: die wöchentliche Gelegenheit, musikalisch der härteren Gangart zu fröhnen. RadioFritze Jakob Kranz gibt Einblicke und Ausblick auf Musik zwischen Metal und Hardcore. Also immer schön festhalten!

      • Aufschrift "DANGER" auf dem Zugang zu einem fahrenden Karussel (Foto: michaket l photocase.com)

        Nightflight

        Der Nightflight ist der Soundtrack zu euren Träumen und nächtlichen Auto- oder U-Bahnfahrten. Jede Nacht der Woche gibt’s neue Musik aus allen Bereichen: von Techno und Elektro über Indie bis Metal und zurück.

      • Plattenspieler in der Diskothek (Foto: Colourbox)

        Soundgarden - Urban

        Was gibt es Besseres als den Arbeitsalltag abzuhaken und sich für's Partywochenende aufzubrezeln? Das Ganze kombiniert mit feinster Booty-Shaker-Mucke. Das ist der Auftrag von RadioFritzin Claudia Kamieth - immer freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr. 

      • Blick auf einen Computer-Arbeitsplatz (Bildquelle: dpa)

        Trackback - Die Show mit Internet und so.

        Die Blogosphäre ist informativ, provokativ, unübersichtlich und oft banal. "Trackback" ist die erste regelmäßige Radioshow im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die sich exklusiv der Blogosphäre widmet.

      • Nachtleben: Ein DJ legt auf (Bildquelle: dpa)

        Die DJ Edu Show

        Der Sound des afrikanischen Undergrounds: Jede Woche zieht DJ Edu in seiner Radioshow durch die Clubs des Kontinents und entdeckt die wildesten Newcomer, besten HipHopper und schärfsten Rapper zwischen Nairobi und Dakar.

      • Lecker Frühstück: Croissants und Milchkaffee (Foto: Imago/Westend61)

        Cosmo

        Das Morgenmagazin bringt Sie mit Global Pop vom Feinsten in den Tag. Das internationale Team schaut mit einem besonderen Blick auf die Themen des Tages: nicht von oben, sondern mittendrin... Weltweit zu Hause, schon ab 6:00 Uhr morgens (Mo-Sa).

      • Moderator Gilles Peterson (Bildquelle: Funkhaus Europa)

        World:Wide mit Gilles Peterson

        Gilles Peterson begann seine Radiokarriere mit einem eigenen Piratensender. Heute produziert das ehrwürdige BBC Radio 1 seine aktuelle Show - im Funkhaus Europa zu hören freitags von 0:00 bis 2:00 Uhr.

      • Eisdiele: verschiedene Eissorten in der Auslage (Bildquelle: dpa)

        Café Mondial

        Werktags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr öffnet das "Café Mondial" - ein unterhaltsames Nachmittagsmagazin mit Service- und Spielelementen. Geboten werden u.a. Tipps in Sachen Mode, Trends und Lifestyle. Und Hörer-Musikwünsche werden auch erfüllt.

      • Kinder vor Bob-Marley-Plakaten auf Jamaika (Bildquelle: dpa)

        Soulfood - Beats, Vibes & Power

        Ein raffinierter Mix aus Soul, Reggae, HipHop und weiteren Zutaten der schwarzen Musik. "Soulfood" am Samstagnachmittag ist Nahrung für die Seele, Futter für den Dancefloor, saftige Grooves aus der Karibik und den USA, Afrika und Europa.

      • Blick über den Canal Grande der italienischen Lagunenstadt Venedig (Bildquelle: dpa)

        La Dolce Vita

        Musik von und aus Italien! Anna-Bianca Krause stellt samstags Neuheiten und Klassiker, Entdeckungen und Legenden vor. "La Dolce Vita" widmet sich der Musik des mediterranen Raums und ihren weltweiten Ablegern.

      • Über den Wolken: Flugzeug (Bildquelle: dpa)

        Indigo - Late check out

        Sonntags zwischen 12:00 und 14:00 Uhr sendet Funkhaus Europa fein ausgewählte Songs, die eine thematische Einheit bilden. "Indigo" präsentiert zeitgenössische, entspannte und urbane Sounds.

      zum Livestream