Michael Kessler auf gepackten Koffern, Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt

- Mit dem Floß auf der Havel (1)

Nach den außergewöhnlichen Abenteuern auf der Spree und in der Uckermark geht Michael Kessler in diesem Sommer erneut auf Expeditions-Kurs für den Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb).

Käpt'n Kessler

Auf den Spuren von Tom Sawyer und Huck Finn

Obwohl er seine Wanderschuhe nach dem Weg mit Esel Elias an die Ostsee gerade erst ausgelüftet hat, zieht es den Schauspieler und Comedian wieder in die Natur. Auf den Spuren von Tom Sawyer und Huckleberry Finn fährt er diesmal mit einem Floß von der Quelle bis zur Mündung. Nicht des Mississippi, sondern der Havel. Da ist es auch schön.
Karte der Reise; Quelle: rbb
Karte der Reise

309 Kilometer Wasserweg beträgt die Strecke

In Wesenberg geht Michael Kessler an Bord. Dann führt die Reise bis dahin, wo die Havel in die Elbe fließt. Genau 309 Kilometer Wasserweg liegen vor ihm. Der kleine Außenbordmotor befördert ihn und die schwimmende Hütte durch idyllische Landschaft. Aber wie immer unterbricht Kessler die Fahrt sofort gern, sobald gesprächige Menschen in Sicht kommen.
Papageiendame Lori; Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt
Lori ist mit an Bord

"Lori" ist mit an Bord

Ständiger Begleiter ist die 10-jährige Papageidame Lori. Der farbenprächtige Honigpapagei hat so manches akustisches Kunststück parat und überrascht damit Kpt. Kessler und die vielen Menschen, denen sie begegnen. Die zwei Wochen auf knapp 17 Quadratmeter Floß stellt er sich so vor: "Das Floß wird sicherlich rustikal und ohne großen Schnick-Schnack sein.
Micheael Kessler auf dem Floß, Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt
Kessler an Bord

In Wesenberg geht Michael Kessler an Bord

Vielleicht gibt es einen kleinen Grill an Bord. Start der ersten Folge ist der kleine Hafen von Wesenberg. Es regnet und es ist kalt. Und ein Floß zu steuern ist eine ungewohnte Herausforderung für Michael Kessler. Nach den ersten 11 Kilometern beschließt Kessler in der Marina Priepert vor Anker zu gehen. Doch wie befestigt man ein Floß?
Michael Kessler in Berlin auf dem Wannsee; Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt
Auf dem Wannsee

Übernachtung in Priepert

Zur Rettung eilt Kpt. Porsche. Der schwäbische Rentner zeigt Kessler nicht nur wie man eine "Acht" legt, sondern zeigt ihm auch sein schmuckes "Schiffle" mit allem Komfort. Wasser ist für den Freizeitkapitän ein Stück Freiheit und die Havel eines des schönsten Wassergebiete Deutschlands.
Logo der Tour; Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt
Logo der Sendung

Die erste Nacht an Bord

Seine erste Nacht an Bord übersteht Kessler etwas zerknittert und mit steifen Gliedern, dafür aber lässt sich zum ersten Mal die Sonne blicken. Michael Kessler macht Bekanntschaft mit dem Leben auf einer Marina. Und trifft auf Rainer. Der alte Seebär fuhr jahrelang zur See, heute ist er Süßwasserkapitän und verchartert schmucke Yachten.
Mit Drehteam auf dem Floß, Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt
Drehteam an Bord

Der Weihnachtsmann in Himmelpfort

Von Priepert aus geht es 19 Kilometer weiter nach Himmelpfort. Dort verbringt Kessler seine zweite Nacht an Bord. Davor trifft er aber noch zwei Helferinnen des Weihnachtsmanns, die im Sommer sein Haus hüten. Am Liegeplatz lernt Kessler Klaus, Karin, Enkelin Laura, Ecki und Patricia kennen. Die Wasserwanderer aus Neuruppin laden ihn nicht nur zum Grillen ein, sondern auch gleich zum Frühstück am nächsten Morgen....
Erstausstrahlung, 19.08.2011/ rbb

Weitere Folgen dieser Staffel

Kessler an Bord; Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt

Mit dem Floß auf der Havel (2)

Michael Kessler fährt mit seinem Floß 64 Kilometer von Himmelpfort nach Bernöwe. Schon nach wenigen Kilometern trifft er auf Andrea und Ines. Beide entspannen sich beim Angeln und führen Michael Kessler in die Kunst des Angelns ein.

Michael am Steuer seines Floßes (Quelle: rbb)

Mit dem Floß auf der Havel (3)

In der dritten Folge tuckert Kapitän Michael Kessler mit seinem schwimmenden Schuhkarton von Bernöwe nach Potsdam.

Michael im Regenschauer unter der Havelbrücke von Brandenburg , Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt

Mit dem Floß auf der Havel (4)

Michael Kessler bewegt sich mit einer Höchstgeschwindigkeit von 8 Stundenkilometern von Potsdam nach Brandenburg. 67 Kilometer liegen vor ihm und seinem MF Schuhkarton.

Kessler und der Pirat vom Plauer See; Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt

Mit dem Floß auf der Havel (5)

Michael Kessler biegt mit seinem MF Schuhkarton in die Zielgerade. Von Brandenburg geht es nach Havelberg. Die letzten 69 Kilometer!