Michael Kessler und Tuk Tuk auf einem Feld zwischen Ratzeburg und Lübeck (Quelle: rbb/Stefan Wieduwilt)
Bild: rbb/Stefan Wieduwilt

Folge 4 (Langfassung) - Auf drei Rädern von Bayern an die Ostsee

Im vierten Teil seiner ‑ wie immer ungeplanten ‑ Reise tuckert  Michael Kessler vom Arendsee bis an sein Ziel: den Priwallstrand an der Ostseeküste. In der Nähe von Drösede begegnet er einer jungen Bäuerin: Sie ist aus der Großstadt geflüchtet und hat ihren Traum vom Landleben realisiert. Nach der Besteigung eines ehemaligen Wachturmes bei Lenzen trifft er zwei Brüder mit einer Ost‑West‑Geschichte, die sich genau dort abgespielt hat.

Etwas weiter, in Hitzacker, lebt ein ehemaliger Mode‑Fotograf. Nach internationalen Arbeitsjahren erfreut er sich lieber an den einfachen Dingen.

Vor der Elbüberquerung in Bleckede erinnert sich ein Zollbeamter, wie er damals vergeblich versucht hat, zu seinen Ost‑Kollegen Kontakt aufzunehmen. Bevor Kessler im herausgeputzten Lauenburg den Sonnenuntergang erlebt, trifft er in Boizenburg eine sehr junge Mutter, die ihre Teenagerschwangerschaft mit Hilfe der ganzen Familie bewältigen konnte.

In der Nähe von Lanze wartet Michael Kessler mit einem Bahnbeamten, der viel Zeit hat, sogar sehr viel Zeit. Zarrentin mit dem Schaalsee ist bekannt für idyllische Natur, freundliche Fischer, leckeren Fisch und lustige Elfen.

In der Nähe von Ratzeburg trifft Michael Kessler eine Wanderin, die bis zu ihrem Geburtstag die gesamte ehemalige deutsch‑deutsche Grenze abgewandert haben will ‑ da hilft er doch gerne und nimmt sie im Tuk Tuk ein Stück mit ...

Michael Kesslers letzter Expeditionstag beginnt in Lübeck und endet, nach vier Wochen und fast 1.400 Kilometern, am Priwallstrand in Travemünde.

Erstausstrahlung: 21.11.2014 / rbb Fernsehen