Kessler hockt bei den Huskys (Quelle: rbb/Peter Scholl)

- So weit die Huskys laufen (1)

Nach drei Expeditionen zwischen Früh- und Hochsommer, nach Kanutour auf der Spree, Eselwanderung an die Ostsee und Floßfahrt auf der Havel schickte der rbb Michael Kessler im Januar 2012 auf seine vierte Expedition - zum ersten Mal war es eine Winterreise.

Tourstart am 02.01.2012 in Potsdam-Babelsberg

In der Auftaktfolge trifft Michael Kessler zum ersten Mal seine tierischen Reisebegleiter - die vier Sibirien-Huskys Kiran, Taisto, Tahvo und Jarkko. Die finnischen Vornamen der Hunde gehen ihm zwar leicht von der Zunge, doch wer ist wer?

Kessler mit Huskys; Quelle: rbb/ Peter Scholl

Ein Gespann auf 16 Pfoten

Wesentlich einfacher ist es für Kessler, den Hundeschlitten zu steuern, solange es immer schön geradeaus geht. Vor Kreuzungen und Kurven wird eine leichte Rechts-Links-Schwäche der Leithunde Kiran und Taisto offenbar.
Michael Kessler; Quelle: rbb/Peter Scholl

Auf der Suche nach dem kältesten Punkt Brandenburgs

Trotzdem kommt Michael Kessler in der ersten Folge immerhin von Potsdam bis nach Trebbin. Die knapp 50 Kilometer legt er in zwei Tagen zurück. Immer auf der Suche nach dem kältesten Punkt Brandenburgs.
Michael Kessler mit Bauarbeitern; Quelle: rbb/Peter Scholl

Vorsicht "Geisterbaustelle"!

Auf seinem Weg trifft er bei Güterfelde auf eine scheinbar verlassene Baustelle. Nur ein einsamer Radiorekorder beschallt eine halbfertige Brücke.
Ist hier etwa eine der berüchtigten "Geisterbaustellen", vor denen Bundes-Verkehrsminister Peter Ramsauer gerne warnt? Auf denen nichts passiert, wo die Arbeit still liegt? Michael Kessler zeigt investigatives Gespür und entdeckt doch noch 5 Bauarbeiter....
Michael Kessler (l.) und Karl Friedrich Wilhelm; Quelle: rbb/Peter Scholl

Karl Friedrich Wilhelm aus Nudow

In Nudow begegnet er auf der Straße Karl Friedrich Wilhelm. Der gelernte Zimmermann fiel vom Dach und hat sich das Becken gebrochen. Nun züchtet er Kaninchen - für den Eigenverzehr…
Michael Kessler und Husky schlafen; Quelle: rbb/Peter Scholl

Hundemüde und begeistert

In Blankensee entdeckt Michael Kessler eine Schulklasse aus Berlin. Sie sind hier, um für ihr Abschlusskonzert zu proben. Kessler übernimmt das Kommando und dirigiert das Blasorchester zu musikalischen Höhen ... Hundemüde und begeistert von seinem tierischen Quartett geht Michael Kessler zu Bett.
Erstausstrahlung, 17.02.2012 / rbb

Weitere Folgen dieser Staffel

Kessler mit seinen vier Huskys (Quelle: rbb)

So weit die Huskys laufen (2)

In der zweiten Folge macht Michael Kessler zusammen mit Sibirien-Husky Kiran einen Spaziergang durch Trebbin. Eine gute Wahl. Denn von den vier Huskys ist Kiran der anhänglichste.

Kessler mit Huskys; Quelle: rbb/Peter Scholl

So weit die Huskys laufen (3)

In der dritten Folge ist Michael Kessler sehr stolz auf sich. Immerhin hat ihn Hundeführer Elmar gelobt. Zumindest manchmal hören die Hunde auch auf sein Kommando.

Kessler mit Hunde-Gespann; Quelle: rbb/Peter Scholl

So weit die Huskys laufen (4)

"Kesslers Expedition" geht ins Finale. Zum Auftakt der vierten und letzten Etappe startet Kessler mit seinen Huskys in Burg. Es geht über Cottbus und dem lausitzer Bohsdorf zum kältesten Ort Brandenburgs.