Kessler und sein Pony posieren für die Kamera (Quelle: rbb)
Bild: rbb Presse & Information

Von Pusack bis nach Zittau - Mit vier Hufen an der Neiße (2)

Das hat Michael Kessler nicht erwartet: Nachdem er monatelang für den rbb auf Fan-Tournee durch die Metropolen Brandenburgs unterwegs war, soll "Herr Keller" jetzt auch noch die bezaubernde Ponydame Kassandra wieder zurück nach Zittau bringen. Er selber darf sich immerhin auf einem schlecht gefederten Sulky ziehen lassen.

Michael Kesslers neunte Expedition führt ihn 250 Kilometer entlang der Neiße Richtung Süden. Los ging’s im beschaulichen Möbiskruge. Die weitere Reise im Grenzgebiet zu Polen führt das Gespann über Neuzelle, Guben, Forst, Bad Muskau und Görlitz bis nach Zittau.

Zu Beginn der zweiten 90-minütigen Doppelfolge begegnet Michael Kessler einem sehr entspannten Ziegenwirt in Pusack: Der Mann produziert Käse und berät außerdem in Lebensfragen.

Durch den Park des Fürsten Pückler erreicht das Gespann Bad Muskau. Dort bekommt Michael Kessler eine überraschend exklusive Schlossführung und intime Einblicke in die Gemächer des Fürsten.

Marianne wird 80 und Michael Kessler singt für sie. Über diese Performance wird man in Skerbersdorf sicher noch lange reden ...

Die Nacht zum neunten Tag der Reise verbringen Kassandra und Michael Kessler im polnischen Przewoz. Das Pony ist bei einer Gastfamilie standesgemäß untergebracht. Allerdings wird die Fahrt dorthin inklusive der Wegbeschreibungen zu einem echten Sprachabenteuer.

Südlich von Rothenburg bekommt Michael Kessler Einblicke in das sagenumwobene Leben auf der Kulturinsel Einsiedel. Dann erreicht er Görlitz: Was für eine Stadt! Die beiden sind begeistert, Sören filmt wie ein Weltmeister, Michael Kessler trifft einen Statisten, der schon in Hollywood-Filmen aufgetreten ist: Görliwood eben, die Filmmetropole am östlichsten Rande Deutschlands.

Ein seltener Einblick: Michael Kessler begutachtet den Fortschritt der Restaurierungsarbeiten auf Grund der Hochwasserschäden im Kloster St. Marienthal. Von dort ist es nicht mehr weit bis Zittau. Dort am Ziel soll Kassandra zurück in den Tierpark. Ob das wohl was wird?