Michael Kessler zwischen Ahlbeck und Swinemünde; rbb/Roland Albrecht
Bild: rbb Presse & Information

- Mit der Seifenkiste an der Oder (2)

Die zweite Folge von Michael Kesslers Expedition entlang der Oder beginnt in Penkun. Von dort aus reist er in seiner knatternden Seifenkiste 200 Kilometer über Stettin, Ueckermünde, Heringsdorf bis nach Swinemünde auf Usedom.

Über abgelegene, ehemalige Grenzposten erreicht Michael Kessler Polen und geht in Stettin der Frage nach, ob es vernünftiger ist, nach Unterschieden oder Gemeinsamkeiten zwischen Deutschen und Polen zu suchen.

Wieder zurück in Deutschland, stellt er fest, es ziehen auch wieder Menschen in die Oderregion. Dänen und Polen haben die Gegend für sich entdeckt. Hier sind die Lebenshaltungskosten günstiger als in ihren Heimatländern.

Am Dialekt, an reetgedeckten Häusern und am gigantischen Gegenwind merkt Michael Kessler, dass er der Ostsee näher kommt. Mit allen verfügbaren Windstärken drückt das Meer ins Stettiner Haff. Nicht nur Michael Kessler hat Hochwasser - viele Gärten sind überflutet, Boote weggetrieben oder beschädigt. Das schreckt Michael Kessler aber nicht ab, den Seeweg nach Usedom zu nehmen. Aber ist er wirklich seetauglich? Und welche Weisheit verrät ihm ein alter Seebär?

Erstausstrahlung