Kontraste-Logo + DGS (Quelle: rbb)

- Kontraste vom 04.05.2017 mit Gebärdenübersetzung

weitere Themen der Sendung

Logo: Kontraste (Quelle: rbb)

Kontraste vom 04.05.2017

+++ Grüne im Umfragetief: Ist die Partei inzwischen überflüssig? +++ Leben im Schatten: Illegale leiden unter fehlendem Einwanderungsgesetz +++ Beamte als AfD-Funktionäre: Gibt es bald wieder Berufsverbote? +++ Müllentsorgung in ehemaligem KZ-Steinbruch: Geschäft statt Gedenken? +++ Moderation: Astrid Frohloff 

Leben im Schatten - Illegale leiden unter fehlendem Einwanderungsgesetz

Keine Papiere, keine Ansprüche, kein Schutz: Sie leben unter uns, "Illegale", "sans papiers" wie sie in Frankreich heißen. Selbst wenn sie mit viel Fleiß ihren Lebensunterhalt mit Schwarzarbeit erwirtschaften und sich keine Straftaten zuschulden kommen lassen: Sie haben als "Wirtschaftsflüchtlinge" in Deutschland keine Chance auf eine nachträgliche Legalisierung ihres Aufenthaltes. 

Beamte als AfD-Funktionäre - Gibt es bald wieder Berufsverbote?

Sie sind Lehrer, Staatsanwälte, Richter oder Polizisten und haben eins gemeinsam: Sie kandidieren als AfD-Mitglieder für den Bundestag. Die AfD ist zwar eine legale Partei, doch für die Staatsdiener in ihren Reihen gilt auch das Mäßigungsgebot. Wie weit dürfen Beamte gehen? Gibt es bald wieder Berufsverbote?

Müllentsorgung in ehemaligem KZ-Steinbruch - Geschäft statt Gedenken?

Es war einst ein gutes Geschäft für die SS: Granit aus dem bayrischen Flossenbürg. Für tausende Häftlinge jedoch, die dort im KZ-Steinbruch arbeiteten, war es ein Martyrium. Wie hart die Arbeit war, lässt sich heute kaum noch erahnen. Denn im historischen Steinbruch, an dem man zeigen könnte, welche Bedingungen damals herrschten, geht das Geschäft weiter: Privatgelände. Zudem wird das Areal, auf dem Tausende ums Leben kamen, als Müllhalde und Schrottplatz genutzt, gebilligt von der Kommune - und der bayerischen Landesregierung.