Astrid Frohloff (Quelle: rbb/Jenny Sieboldt)

Moderation - Astrid Frohloff

Astrid Frohloff moderiert seit Februar 2009 das Politikmagazin "Klartext" im rbb und seit März 2009 "Kontraste" in der ARD. Von September 2007 bis Juni 2010 war sie zudem Gastgeberin der rbb-Talksendung "Im PALAIS".

Astrid Frohloff studierte Politik- und Literaturwissenschaft in Hannover und München. Ergänzend schloss sie ein Journalistikstudium am Institut für Journalistik in Hannover und an der University of Austin, Texas in den USA ab.

Danach arbeitete sie zunächst als Nachrichtenchefin bei RTL Hamburg, dann als Redakteurin beim NDR Hamburg, wo sie drei Jahre lang die Fernsehsendung "DAS!" im Vorabend moderierte.

Von 1994 bis 1999 lebte Astrid Frohloff als Fernsehkorrespondentin im Nahen Osten. Sie berichtete für SPIEGEL TV, NDR und SAT.1 aus Israel, Palästina, dem Libanon, Jordanien, Ägypten und dem Irak. Für SAT.1 baute sie ein Fernsehstudio in Jerusalem auf, das sie drei Jahre lang leitete.

Nach Ihrer Rückkehr aus dem Nahen Osten war sie fünf Jahre lang Chef-Moderatorin der Nachrichtensendung "18:30" in SAT.1 und das politische Gesicht des Senders. In dieser Zeit führte sie zahlreiche Interviews mit Spitzenpolitikern wie Gerhard Schröder, Angela Merkel, Joschka Fischer, Otto Schily, Johannes Rau und anderen.

Daneben war sie Moderatorin zahlreicher politischer Sondersendungen in SAT.1 und berichtete regelmäßig über Landtags- und Bundestagswahlen. 2007 bis 2008 moderierte sie das tägliche Magazin "N24 Wissen" im Fernsehsender N24.

Astrid Frohloff ist geschäftsführendes Vorstandsmitglied im Verein "Reporter ohne Grenzen". 2001 wurde sie in der Sparte "Beste Moderation Information" für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.

Sie lebt in Berlin, ist verheiratet und hat zwei Kinder.