Die Sendung im Detail

Unterwegs in Breslau

Wiederholung der Sendung

05:50 Uhr, 30.05.2016
05:05 Uhr, 31.05.2016
03:30 Uhr, 01.06.2016

Kulturhauptstadt Europas 2016

Breslau (Polen), Kulturhauptstadt 2016 (Bild: colourbox.com)

Ausflugstipp - Breslau - Kulturhauptstadt 2016

Die polnische Stadt Breslau (poln. Wroclaw) ist in diesem Jahr Kulturhauptstadt Europas. Während dieser Zeit finden hier Festivals, Konzerte und Konferenzen statt. Doch auch die Stadt selbst bietet alles für einen besonderen Kurztrip.

Auszeichnung

Impressionen

Breslau

Brandenburg - Polen

BrandenburgTREND - Wie wichtig ist den Brandenburgern ein gutes Verhältnis zu Polen?

Gemeinsame Kitas, gemeinsame Bahnprojekte, gemeinsame Wissenschaftseinrichtungen - Brandenburg pflegt auf verschiedenen Gebieten enge Beziehungen zu seinem Nachbarland Polen. Doch die nationalkonservative Regierung Polens ist in der Mark umstritten. Kritiker warnen vor einer drohenden "Entdemokratisierung" Polens. Wie machen sich diese Befürchtungen im aktuellen BrandenburgTrend bemerkbar?

Interviews

Anna Wolff-Powenska (Bild: rbb/Andreas Oppermann)

09. Mai 2016 - Viadrina-Preis für Anna Wolff-Powęska

An der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) wurde am Montag der Viadrina-Preis an die Historikerin Anna Wolff-Powęska verliehen. rbb-Redakteur Andreas Oppermann sprach mit ihr über das beherrschende Thema ihres publizistischen Lebenswerks: Die deutsche und polnische Geschichte. Wolff-Powęska wirbt - bei allen aktuellen Irritationen - für die drei Grundpfeiler einer guten Nachbarschaft: Vertrauen, Dialog und menschliche Nähe.

Janusz Reiter im Interview (Quelle: rbb)

Thema: "Die EU und Polen unter der PIS Regierung" - Interview mit dem Politologen Janusz Reiter

Der Politologe Janusz Reiter im Gespräch mit Kowalski & Schmidt über die deutsch-polnischen Beziehungen, über Missverständnisse und Gründe für Optimismus.

Hier finden Sie das Interview in polnisch/po polsku

Serie

Kogel Mogel-Archiv

Hier finden Sie die "Kogel Mogel"-Beiträge bei Kowalski & Schmidt auf einen Blick.

Programmtipp

Logo: Warschauer Notizen, Quelle: rbb

Warschauer Notizen

Feuilletonistisches aus der polnischen Hauptstadt einmal im Monat samstags um 13:15 Uhr.

Kowalski & Schmidt Archiv

  • Eine Fahne mit der Aufschrift: „Poczytaj mi Wrocław“ (Deutsch: Breslau, lese mir vor) (Quelle: rbb)

    Ein Buch für Lesemuffel

    Mehr als 60 % der Polen haben im letzten Jahr kein Buch gelesen. In Deutschland waren es 14 %. Um die Lesemuffel zu überzeugen, organisierte man in Breslau eine Nacht der Literatur. In Kellern, Kirchen, Türmen und anderen ungewöhnlichen Orten wurden literarische Werke vorgestellt, die eines demonstrieren: das totale Vergnügen am Lesen.

    Warschauer Künstler singen die Polnische Verfassung (Quelle: rbb)

    Eine Verfassung zum Singen

    Am 3. Mai 1791 wurde in Warschau die erste moderne Verfassung Europas verabschiedet. Das wird in Europa gern vergessen. Die Schauspieler des Warschauer Teatr Nowy wollen daran am Nationalfeiertag erinnern: Mit einer "patriotischen Disco", in der ein Bürgerchor - Linke und Rechte, Katholiken und Moslems, Nationalisten und Liberale - die heute gültige Verfassung von 1997 singt.

    Menschen demonstrieren für eine legale Abreibung (Quelle: rbb)

    Zum Abtreiben nach Deutschland

    Eine ungewollte Schwangerschaft zu beenden ist in Polen nur unter sehr strengen gesetzlichen Auflagen möglich. Und auch wenn die Indikationen gegeben sind, lehnen viele Ärzte eine Abtreibung aus Gewissensgründen ab. Wer es sich leisten kann, fährt ins Ausland: nach Österreich, Tschechien oder Holland - und nach Berlin und Brandenburg. Hier finden die verzweifelten Frauen Hilfe von Ärzten, die ihre Sprache sprechen.

    Lehrbuch, russisch (Quelle: rbb)

    Muttersprachlicher Unterricht in Brandenburg

    Nur wer seine Muttersprache beherrscht, kann sich auch eine Zweitsprache aneignen, weiß die Wissenschaft und hat man auch im Land Brandenburg schon gleich nach der Wende erkannt. Seit fast 20 Jahren läuft hier ein bundesweit einmaliges Projekt: der sogenannte "Muttersprachliche Unterricht", für Kinder, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

    Gebärdensprache (Quelle: rbb)

    Geschmack der Zusammenarbeit - Projekt mit gehörlosen Jugendlichen

    Das Wort Idee klingt auf Deutsch und Polnisch ähnlich, und cool ist international bekannt. Aber wie sagt man "Fühle den Geschmack der Zusammenarbeit" – "Poczuj smak współpracy" jemandem, der nicht hören kann? Gehörlose Jugendliche aus Winnenden und Warschau haben ein Projekt entwickelt: Gemeinsam Kochen, die Küche Polens und Deutschlands kennenlernen, und ein gemeinsames Wörterbuch erarbeiten. Cool!

  • Kowalski & Schmidt 17.04.2016 18:32

    + "Neu-Christen" in Berlin
    + Atheisten in Warschau proben den Aufstand
    + Der Herr der Dinge - Herr Batman aus Neukölln
    + Inklusion für Menschen mit Down-Syndrom
    + Hunde helfen aus Sucht und Obdachlosigkeit

    Moderation: Ola Rosiak Daniel Finger

    in einer Kirche (Quelle: rbb)

    "Neu-Christen" in Berlin

    Der 17jährige Afghane Yasin Rahmani floh vor einem Jahr nach Berlin. Hier konvertierte er zum Christentum und ließ sich taufen. Auch Familie Nabati ist christlich. In ihrer Heimat Iran  konnten sie ihren Glauben nur heimlich praktizieren. 2014 flohen sie aus Teheran. In Berlin fühlen sie sich frei, weil sie endlich leben dürfen, wie sie wollen.

    Mann in seiner Werkstatt (Quelle: rbb)

    Der Herr der Dinge - Herr Batman aus Neukölln

    Nein, nicht von der berühmten Comic-Figur ist die Rede! Es geht um den Türkisch-Deutschen Muharrem Batman, der mit seiner Tschechisch-Deutschen Frau in Berlin und Brandenburg eine Dienstleistung erbringt, die man sonst nicht mehr bekommt: sie reparieren Elektrogeräte, Lampen, Wecker - alle uralt, weil aus dem analogen Zeitalter. 

    zwei geschminkte Menschen (Quelle: rbb)

    Inklusion für Menschen mit Down-Syndrom

    "Du Mongo", das hört man leider immer noch. Menschen fürchten sich vor dem, was sie nicht kennen. In Deutschland leben rund 30.000 bis 50.000 Menschen mit dem Down-Syndrom. "Das Down-Syndrom ist keine Krankheit, sondern eine natürliche Form der menschlichen Existenz .." (Alina Midro). Wir besuchen "Down-Town" in Szczecin und "RamaZamba" in Berlin.

    Frau mit Hund (Quelle: rbb)

    Hunde helfen aus Sucht und Obdachlosigkeit

    "Deinem Hund ist es egal, ob Du wenig Geld hast oder ein ängstlicher Typ bist. Er liebt bedingungslos. Aber er braucht Dich als vertrauensvollen, starken Rudelführer". Das Konzept von Lea Böttcher in Berlin ist einfach - es funktioniert mit viel Arbeit und Geduld: Zurück aus Sucht und Obdachlosigkeit mit Hilfe von Tieren.

  • Ola Rosiak & Daniel Finger in der Werkbund-Ausstellung des Architekturmuseums in Breslau (Quelle: rbb)

    Kowalski & Schmidt 03.04.2016 18:32

    + Ein Dorf im Bernie Sanders Fieber
    + Polen und die ukrainischen Flüchtlinge
    + Autobahn des Todes
    + Werkbundausstellung Breslau
    Moderation: Ola Rosiak & Daniel Finger in der Werkbund-Ausstellung des Architekturmuseums in Breslau

    Ein Dorf im Bernie Sanders Fieber (Quelle: rbb)

    "Amerika" am Fuße der Beskiden - Ein Dorf im Bernie Sanders Fieber

    "Amerika" nennen die Einwohner von Słopnice ihr Dorf am Fuße der Beskiden. Einfach weil es dort so schön ist. Seit Bernie Sanders um den Posten des amerikanischen Präsidenten kämpft, ist ihnen Amerika noch näher gerückt. In den 20er Jahren wanderte der Vater von Bernie Sanders von Słopnice in die USA aus. Einige ältere Menschen erinnern sich noch an die jüdische Familie. Bernie Sanders Großmutter betrieb eine Gaststätte im Ort. Vor zwei Jahren war der Präsidentschaftskandidat mit seinem Bruder Larry zu Besuch. Jetzt hoffen alle, dass "sie" Präsident werden!

    Charlotte und der Widerstand (Quelle: rbb)

    Polen und die ukrainischen Flüchtlinge

    Im europäischen Streit um Flüchtlingsquoten erklärt die polnische Ministerpräsidentin jüngst in Strasbourg, Polen helfe schon einer Million ukrainischer Flüchtlinge, die vor dem Krieg in der Ostukraine geflohen seien. De facto haben in den letzten zwei Jahren aber nur vier Ukrainer einen Flüchtlingsstatus in Polen bekommen. … Die gern zitierte eine Million Ukrainer leben als Gastarbeiter in Polen. Manche arbeiten schwarz, manche haben ein Arbeitsvisum und zahlen Steuern. Eine Chance auf Asyl hat ein ukrainischer Flüchtling so gut wie nicht. Dennoch kommen  verzweifelte Menschen aus Donezk und Lugansk in die Asylbewerberheime.

    Autobahn der Freiheit, zw. Berlin und Posen (Quelle: rbb)

    Autobahn des Todes

    Das Teilstück der früheren Reichsautobahn von Berlin nach Posen heißt jetzt "Autobahn der Freiheit". Die Trasse wurde während des 2. Weltkrieges von jüdischen Zwangsarbeitern gebaut. Sie waren in Arbeitslagern entlang der Strecke zusammengepfercht. Viele von ihnen starben an Hunger oder wurden umgebracht. Erst 2012 wurden die letzten Teilstücke der Autobahn fertig gestellt. Ein deutsch- polnisches Geschichtsprojekt soll an die verdrängte Geschichte erinnern.

    Werkbundausstellung Breslau (Quelle: rbb)

    Werkbundausstellung Breslau

    Die Breslauer Siedlung WuWA gehört zu den sechs Mustersiedlungen, die der Werkbund in den zwanziger und dreißiger Jahren in Europa realisiert hat. Viele der Häuser wurden jüngst renoviert und modernisiert, einige nach alten Plänen neu aufgebaut. Zum Beispiel der ehemalige Kindergarten, er war 2006 abgebrannt. Für das Jahr "Wrocław Kulturhauptstadt" ist ein WuWA 2 geplant, eine Musterstadt für das heutige Breslau. Die Arbeiten daran haben begonnen.

  • Die Moderatoren Ola Rosiak und Daniel Finger (Quelle: rbb)

    Kowalski & Schmidt 13.03.2016 18:32

    + Polnischer Blick auf deutsche Politik
    + Junge Nationalisten auf dem Vormarsch
    + Interview mit Jugendlichen im Brandenburgischen Landtag in Potadam
    + Transitstation Küstrin
    + Nachruf Karl Dedecius
    Moderation: Ola Rosiak Daniel Finger im Brandenburgischen Landtag in Potsdam

    Mann auf AfD-Veranstaltung (Quelle: rbb)

    Polnischer Blick auf deutsche Politik

    Am 13. März sind in Deutschland Landtagswahlen, u.a. auch in Sachsen-Anhalt. Die Beobachter rechnen damit, dass die AfD dort besonders viele Stimmen erhalten wird. Unser polnischer Reporter Adam Gusowski fragt sich, ob mit der AfD eine verbündete Schwesterpartei der PiS entsteht, und ob man in Sachsen-Anhalt ganz nach dem Motto "von Polen lernen heißt siegen lernen" wählt.

    Maria Jeda, Partei "Recht und Gerechtigkeit" (Quelle: rbb)

    Junge Nationalisten auf dem Vormarsch

    Nach Angaben des polnischen Meinungsforschungsinstituts CBOS bezeichnet jeder dritte Jugendliche im Alter von 18-24 Jahren seine Weltanschauung als rechts. Dieser Rechtsruck war auch beim Wahlverhalten der jungen Wähler zwischen 18 und 29 Jahren zu beobachten. Bei den letzten Wahlen haben die meisten von ihnen die Partei "Recht und Gerechtigkeit" (PiS) gewählt. Im Vorfeld bemühte sich die PiS verstärkt um junge Wähler.

    Kinder im Potsdamer Parlament (Quelle: rbb)

    Interview mit Jugendlichen im Brandenburgischen Landtag in Potsdam

    Jugend und die Politik, was sagen die 16 bis 18-Jährigen zu den aktuellen Veränderungen in Europa. Im Plenarsaal des Brandenburger Landtages in Potsdam tagen gerade über 80 Schüler des Goethe-Gymnasiums in Pritzwalk. Sie haben sich untereinander in Fraktionen aufgeteilt und die Tagungsthemen festgelegt. Ein Schwerpunkt dabei ist die Flüchtlingspolitik. Wir sprechen mit den Jugendlichen über ihr politisches Engagement und über den neuen Nationalismus in Europa.

    Ausweis (Quelle: rbb)

    Transitstation Küstrin

    Heidi Lehmann aus Küstrin arbeitete in der DDR für die Reichsbahn als Übersetzerin. Alle Güterzüge, die von der UdSSR in die DDR und zurück fuhren, wurden am Güterbahnhof in Kostrzyń, also auf polnischer Seite, abgefertigt. Ihre Aufgabe war es, alle Frachtpapiere vom Russischen ins Polnische und ins Deutsche zu übersetzen. Mit der Zeit hat sie sich mit den polnischen Kollegen angefreundet und besuchte sie oft  nach Feierabend. Die meisten Bewohner von Kostrzyn stammten damals aus Ostpolen, waren also Vertriebene, genauso wie ihre Familie. Nach der Wende ist der Güterbahnhof zu einem ganz kleinen Nebenbahnhof geschrumpft, die Grenze ist offen, die Leute fremd zueinander geworden, aber Heidi ist eine Ausnahme.

    Karl Dedecius (Quelle: rbb)

    Nachruf Karl Dedecius

    Er wusste, dass ein Mensch mehr als eine "Heimat" und mehr als eine Muttersprache haben kann. Das machte Karl Dedecius zu einem wunderbaren Übersetzer polnischer und russischer Literatur und zu einem unermüdlichen Vermittler zwischen Polen und Deutschland. Er starb nun mit 94. Chrys Hamer erinnert an den großartigen Schriftsteller, der in diesen Zeiten neuer Nationalismen besonders schmerzlich vermisst wird.

  • Die Moderatoren Ola Rosiak und Daniel Finger (Quelle: rbb)

    Kowalski & Schmidt 28.02.2016 18:30

    + Wałęsa: Demontage eines Denkmals
    + Wasserwerk Breslau
    + Jüdisch-moslemische WG
    + Mythos Haare
    + Wutraum
    + Moderation: Ola Rosiak Daniel Finger im Hydropolis von Wrocław

    Lech Wałęsa auf einem Zeitungsausschnitt mit der Überschrift: Bohater ze skazą (übersetzt ins Deutsche: Ein Held mit Makel), (Quelle: rbb)

    Wałęsa: Demontage eines Denkmals

    Der erste frei gewählte Präsident Polens Lech Wałęsa soll mit der kommunistischen Staatssicherheit kooperiert haben. Der Vorwurf ist nicht neu, er wurde immer dementiert und nie nachgewiesen. Doch jetzt, im Zuge der rechtspopulistischen Umgestaltung durch die regierende PiS, taucht er wieder auf - als ein echtes Dokument. Ein Zufall?

    Reagenzgläser mit Wasserproben (Quelle: rbb)

    Wasser für Breslau

    Klar und sauber ist das Wasser, das aus der Leitung kommt. Jedenfalls scheint es so. Ob dies in Berlin oder Wrocław wirklich stimmt, ist jedoch eine andere Frage. In Breslau beschäftigt sich damit das Technologiezentrum der Wasserbetriebe. In akribischer Detailarbeit analysieren die Forscher dort das Leitungswasser. Ihre Arbeit gleicht der eines Detektivs.

    Die beiden WG-Mitbewohner beim gemütlichen Zusammensein (Quelle: rbb)

    Jüdisch-moslemische WG

    Sie ist Jüdin und in Deutschland geboren, er ist Moslem und aus Syrien hier her geflüchtet. Jetzt leben sie zusammen. Rebecca de Vries hat nicht gezögert, Abdullah Sa in ihr Berliner Zuhause aufzunehmen. Seine Religionszugehörigkeit war zweitrangig für sie, seine Fluchtgeschichte zählte. Er wusste anfangs gar nicht, dass er bei einer Jüdin unterkommt, er dachte in Deutschland gibt es keine Juden mehr. Bis er ein Schild am Kühlschrank sieht, auf dem in Arabisch "Jude" steht. Er fragt: "Wer ist hier Jude?" Und Rebecca sagt: "Ich. Was wollen wir heute kochen?"

    Zwei junge Frauen; eine verdeckt ihre Haare mit dem Kopftuch, die andere nicht (Quelle: rbb)

    Mythos Haare

    Schon in der Mythologie schrieb man ihnen große Macht zu: Haare sind auch heute noch symbolisch aufgeladen, in einigen Kulturen gilt es deshalb, sie zu bedecken. Auf der Spur nach der Kraft und der Bedeutung von Haaren für Männer und Frauen besuchen wir unter anderem Bea, eine Schamanin im polnischen Glatzer Kessel, und sprechen mit der Kulturwissenschaftlerin Barbara Vinken.

    Eine Person schlägt mit einem Vorschlaghammer auf einen Röhrenfernseher ein (Quelle: rbb)

    Wut-Raum

    Alles kurz und klein schlagen: Der erste Wut-Raum Polens wurde 2015 in Łódź  eröffnet. Hochsaison hatte er vor allem nach den Wahlen.

  • Die Moderatoren Ola Rosiak und Daniel Finger (Quelle: rbb)

    Kowalski & Schmidt 14.02.2016 18:32

    ++ Gewalt gegen Frauen ++ Pani Henryka ++ Protest der Auslandpolen ++ Polen-Knigge Teil 2 ++ Moderation: Ola Rosiak und Daniel Finger im Museum Europäische Kulturen in Berlin

    Screenshot der Webseite "Hollaback", Quelle: rbb

    Gewalt gegen Frauen – Schrei zurück

    Seit den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht wird die Angst vor sexueller Gewalt vermehrt als Argument gegen Flüchtlinge benutzt. Dabei findet sie in allen Milieus statt. Ein Blick ins internationale Netzwerk Hollaback zeigt das Ausmaß: dort machen Frauen öffentlich, wie und wo sie sexuell belästigt und gedemütigt werden. Am Valentinstag werden, wie jedes Jahr, Menschen weltweit gegen sexuelle Gewalt gegen Frauen protestieren. Wir berichten aus Berlin und Warschau.

    Pani Henryka - und die polnische Verfassung (Quelle: rbb)

    Pani Henryka - und die polnische Verfassung

    Sie ist eine der legendären Gründerinnen der Solidarność: die Straßenbahnfahrerin Henryka Krzywonos. Seit November sitzt sie als Abgeordnete für die PO im polnischen Sejm und kämpft erneut für die Demokratie in Polen. Ihre leidenschaftlichen Auftritte im Sejm bekommen auf YouTube viele Klicks. Tausende Menschen protestieren in Polen gegen den Machtmissbrauch der PiS-Regierung. Gleichzeitig unterstützt über 30 % der Bevölkerung die PiS. Ein Stimmungsbild aus einem gespaltenen Land.

    Schilder mit den Aufschriften „FREE SPEECH“ und einem Bild, auf dem die Entwicklung vom Affen über den Menschen bis zur Ente dargestellt ist und die Überschrift „PIS“ trägt; hier soll die Ente Jarosław Kaczyński symbolisieren. (Quelle: rbb)

    Protest der Auslandpolen – in Berlin

    Nicht nur in Polen wird gegen die nationalkonservative Regierung protestiert. Weltweit haben sich Polen dem "Komitee zur Verteidigung der Demokratie" (KOD) angeschlossen und organisieren Proteste, zum Beispiel in Berlin. Doch auch die PiS-Regierung hat in Berlin viele Anhänger. Sie organisieren Gegendemonstrationen und beschimpfen die KOD-Leute als Vaterlandsverräter und "Polen übelster Sorte". Ein Riss geht auch durch die Gesellschaft der Berliner Polen.

    Polnischer Mitarbeiter zielt mit einem Panzer auf den eingegangen Brief (Quelle: rbb)

    Polen-Knigge - Teil 2

    "Schreib bloß keine langen Briefe, wenn du mit einem Polen ins Geschäft kommen willst" - rät Krzysztof Wojciechowski deutschen Unternehmern, die in Polen investieren wollen. "Briefe empfindet der Pole als Kriegserklärung". Dieser Tipp stammt aus dem Büchlein "Knigge für deutsche Unternehmer in Polen", über das wir schon im vergangen November berichtet haben und das schon so manchen Deutschen vor peinlichen "faux-pas" bewahrt hat.

  • Ola Rosiak und Daniel Finger (Quelle: rbb)

    Kowalski & Schmidt 31.01.2016 18:32

    ++  Wrocław ist Kulturhauptstadt  ++  Lachen für mehr Demokratie  ++  Mensch Merkel  ++  Zwischen den Polen  ++   Moderation: Ola Rosiak & Daniel Finger in der Kulturhauptstadt Wrocław

    Wrocław ist Kulturhauptstadt (Quelle: rbb)

    Wrocław ist Kulturhauptstadt

    Mit einem Wochenende zahlreicher Veranstaltungen hat die niederschlesische Metropole offiziell das Jahr als Kulturhauptstadt eröffnet. Ein Überblick.

    Pullover mit polnischer Aufschrift (Quelle: rbb)

    Lachen für mehr Demokratie

    Die turbulenten politischen Veränderungen in Polen bieten Comiczeichnern und Satirikern viel Stoff, um mit der Spitze ihrer messerscharfen Federn die Missstände in Politik und Gesellschaft zu karikieren.

    Drei Menschen auf einer Theaterbühne (Quelle: rbb)

    Mensch Merkel

    Flüchtlingskrise, Europakrise, Polenkrise ... eine Hiobsbotschaft jagt die andere in der deutschen Politik. Sind das gute oder schlechte Zeiten fürs politische Kabarett in Berlin? Wir fragen den jungen Kabarettisten Florian Schröder und die Legende des Berliner Kabaretts Distel Michael Nitzel, wie sie ihre Themen finden und worüber die Deutschen derzeit lachen.

    Kind mit zwei Reiosepässen in der Hand (Quelle: rbb)

    Zwischen den Polen

    Sie sind um die 30 und leben in Berlin. Manche kamen aus Polen hierher, um zu studieren, andere als Kinder mit ihren Eltern. Sie bewegen sich tagtäglich zwischen beiden Sprachen und Kulturen - deshalb der Name ihres Vereins. Welche Gefahr für ihre freie Wanderung zwischen den beiden "Polen" sehen sie im aktuell angespannten deutsch-polnischen Verhältnis?

Unsere Moderatoren