Lars Eidinger wird 40 (Quelle: dpa)

Lars Eidinger feiert 40. Geburtstag - Begnadet, begehrt und ein bisschen bekloppt

Der Berliner Lars Eidinger hat mit seinen 40 Jahren schon so viel Lob für seine Leistungen bekommen, dass es für einen herkömmlichen Schauspieler lebenslang reichen würde. Dass er spielen kann wie kein zweiter, darüber herrscht Einigkeit. Man sagt aber auch Dinge über ihn, die zwar nicht verbrieft, dafür aber sehr unterhaltsam sind.    

1. Lars Eidinger ist auf der Bühne immer nackt

Nicht immer, aber wenn es zur Rolle passt, entblößt sich der Schauspieler. In Portraits über ihn wird allerdings einschränkend gesagt: nur, wenn "er sich dazu noch mit Farbe beschmieren und in den Schlamm" werfen kann.

Dazu passt jedenfalls, dass er nach seinen Auftritten im Theater sehr gern duscht, wie er in einem aktuellen Interview zu Protokoll gegeben hat: "Man muss natürlich duschen, weil man schwitzt und dreckig ist. Aber ich dusche dann viel länger als man normalerweise duscht. Das hilft, um runterzukommen."

2. Lars Eidinger wäre lieber eine Frau

Man weiß es nicht genau. Fakt ist, dass er gern Haarspangen trägt und die Fingernägel lackiert. Er soll einem Reporter mal gesagt haben, dass er sich mit dieser Verwandlung schütze. "Dann habe ich das Gefühl: Das bin nicht mehr ich. Ich bin ja maskiert."

Vor wem oder was er sich schützen will, sagte er nicht. Privat soll bei ihm nämlich alles in Ordnung sein. Er ist verheiratet mit einer Opernsängerin und hat eine neunjährige Tochter, die ihn sehr gern ins Theater begleitet. Eidinger: "Sie liebt das und will immer unbedingt mitkommen."

3. Lars Eidinger ist arrogant

Irgendwie schon. In einem Interview mit dem Berliner Tagesspiegel aus dem Jahr 2013 wurde er auf seine eigenen Zitate angesprochen, etwa: „Ich bin der beste Schauspieler der Welt“, „Ich kann jeden Film besser machen“ und „Ich bin der beste Faller Deutschlands“.

Das meint er verdammt ernst.  "Ich kann so hinfallen, dass meine eigene Frau nach einer Premiere sagt: ,Mensch, da hast du dir aber wehgetan!'", wird er zitiert. Seine Erklärung: "Das habe ich auf der Schauspielschule gelernt. Es ist einfach Handwerk."

4. Lars Eidinger ist der beste seiner Schauspielklasse

Die einen sagen so, die anderen so. Er hat zusammen mit Nina Hoss, Fritzi Haberlandt, Devid Striesow und Mark Waschke an der Schauspielschule Ernst Busch sein Handwerk gelernt. Alle vier haben Fans, die jeweils behaupten würden, ihr Star sei der oder die beste. Zumindest muss in ihrer Studienzeit zwischen 1995 bis 1999 ein besonderer Spirit an der Berliner Hochschule geherrscht haben, denn tatsächlich gehören sie zu dem besten, was die deutsche Zunft zu bieten hat, bestätigt durch Dutzende Theater- und Filmpreise.

Eidinger lebte damals noch zu Hause bei seinen Eltern. In einem Interview mit der Zeit sagte er, seine Eltern hätten es nicht eingesehen, ihm eine Wohnung zu finanzieren. Schließlich lebten sie ja in Berlin.

5. Lars Eidinger ist auch ein guter DJ

Er liebt nicht nur die Bühne als Schauspieler, sondern auch als DJ. Er hat die Party-Reihe "Autistic Disco" ins Leben gerufen und dreht die Platten selbst.

Soweit es Eidingers Kalender zulässt, lädt er mehrmals im Jahr in die Schaubühne zum Discoabend ein. Im Begleittext zur Veranstaltung heißt es: “Party des Westens mit eklektischer Popmusik von DJ Lars Eidinger”. Damit ist auch gut umgeschrieben, dass genau das läuft, was Eidinger selbst gern hört. "Bling Bling, Hooligan Disco, 80s, Euro-Trash, Indie, Garagen-Rock bis hin zum Engtanz" hat er im Programm. Eidinger ist also kein Elektro- oder Techno-DJ, der auch mal im Pacha auf Ibiza auflegen könnte. Vielmehr macht er auch an den Plattentellern vieles anders als andere, manchmal ist das nur das Abwürgen eines Songs nach wenigen Sekunden.

Man sagt, die Abende mit Lars Eidinger als DJ in der Schaubühne seien berauschend. Ob er sich dabei auch auszieht, ist bislang nicht bekannt. Das Publikum würde es mutmaßlich jedoch nicht stören.

Beitrag von Anke Fink

Oderbrücke in Frankfurt (Oder) (Quelle: rbb/ Haase-Wendt)

Studio Frankfurt

Vom Landkreis Oder-Spree bis zur Uckermark: Das rbb-Regionalstudio Frankfurt (Oder) mit Nachrichten, Reportagen und Hintergründen aus der Region.  

Das könnte Sie auch interessieren

Unterstützer der Flüchtlinge und Polizisten vor der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule (Quelle: dpa)

Offener Brief an die Politik - Künstler entsetzt über Eskalation in Kreuzberg

Kulturschaffende in Berlin sprechen von "empörenden Zuständen der deutschen Flüchtlingspolitik". In einem offene Brief an Berliner, Bundes- und europäische Politiker nennen sie den Streit um die besetzte Schule in Kreuzberg eine keineswegs lokale Eskalation. Vielmehr gebe es einfach keine deutsche Einwanderungspolitik. Initiatorin der Aktion ist Shermin Langhoff, Intendantin des Maxim Gorki Theaters. 

Eine Fotowand steht am 10.11.2013 in Berlin an dem mit einer Plane verhängtem ehemaligen Amerika-Haus an der Hardenbergstraße. Dort wird die c/o-Galerie Berlin im kommenden Jahr ihr neues Domizil eröffnen (Quelle: dpa).

C/O Berlin eröffnet an neuem Standort - Vom wilden Osten in den milden Westen

C/O Berlin ist die erfolgreichste privat geführte Fotogalerie der Hauptstadt, Annie Leibovitz, Peter Lindbergh und viele mehr wollten ihre Bilder dort unbedingt ausstellen. Doch nach ihrem Abschied aus dem alten Postfuhramt in der Oranienstraße blieb die Galerie fast zwei Jahre lang geschlossen. Am Donnerstag feierte sie ihre Wiedereröffnung - im Amerika Haus am Bahnhof Zoo. Von Sebastian Schneider