Der Filmproduzent Wolfgang Rademann zu Gast bei der Aufzeichnung der WDR Talkshow (Quelle: imago/Horst Galuschka)
Video: Abendschau | 01.02.2016 | Christian Walther

Fernsehproduzent - "Traumschiff"-Erfinder Wolfgang Rademann ist tot

Er dachte sich unter anderem die Fernsehserien "Das Traumschiff" und "Die Schwarzwaldklinik" aus - nun ist der Berliner Produzent Wolfgang Rademann im Alter von 81 Jahren gestorben. Rademann hatte im Laufe seiner Karriere viele Auszeichnungen erhalten, darunter auch das Bundesverdienstkreuz.

 

Wolfgang Rademann, der Produzent von Erfolgsserien wie "Das Traumschiff" und "Die  Schwarzwaldklinik", ist tot. Wie das ZDF am Montag mitteilte, starb er im Alter von 81 Jahren. Das ZDF bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung. Demnach erlag Rademann in einer Berliner Klinik den Folgen eines schweren Sturzes vor einigen Monaten. Er wurde 81 Jahre alt.

Im November des vergangenen Jahres hatte er einen "Bambi" für sein Lebenswerk erhalten. Die Auszeichnung konnte er wegen seines schlechten Gesundheitszustands aber nicht selbst entgegennehmen.

Fünfzig Jahre Fernsehgeschichte

Erste Erfolge hatte Rademann bereits in den 1960er-Jahren gefeiert. Der Durchbruch als Fernsehproduzent gelang ihm 1966, als er zusammen mit Henno Lohmeyer für das ZDF die Sendung "Das Leben ist die größte Show" erfand. 1969 produzierte er mit großem Erfolg seine erste "Peter-Alexander-Show", auf die 26 weitere Shows folgten. Sehr beliebt waren auch seine 24 Sendungen mit Anneliese Rothenberger.

Der Berliner schrieb mit seinen Serien und Shows Fernsehgeschichte. Neben Quotenknüllern aus der Welt der Ärzte und Kreuzfahrt-Kapitäne schuf er auch Komödien mit TV-Stars wie Harald Juhnke und Günter Pfitzmann.

Als Reporter bei der "B. Z." begonnen

Geboren in Neuenhagen bei Berlin, wurde Rademann durch die Erfahrungen der Nachkriegszeit geprägt. Er habe Zeit seines Lebens Schwierigkeiten gehabt, einen Teller mit Essen stehen zu lassen, bekannte er vor einigen Jahren. Bei der "B. Z." begann Rademann als Reporter seine Medienkarriere, als Pressechef von Caterina Valente knüpfte er seine Kontakte in der Unterhaltungsbranche.

Mit seiner Berliner Schnauze und den unzähligen Anekdoten aus der Welt der Stars und Sternchen war Rademann ein gern gesehener Gast in vielen Talkshows. "Wenn ich eine gute Kritik in der Süddeutschen Zeitung bekomme, habe ich etwas falsch gemacht", lautete ein Bonmot des selbst ernannten "Unterhaltungsfuzzys".

Rademann war seit 1976 mit der Schauspielerin Ruth Maria Kubitschek liiert. Die beiden führten eine, wie sie betonten, glückliche Fernbeziehung: Er lebte in Berlin und sie in der Schweiz.

Wolfgang Rademann und seine größten Erfolge

Oderbrücke in Frankfurt (Oder) (Quelle: rbb/ Haase-Wendt)

Studio Frankfurt

Vom Landkreis Oder-Spree bis zur Uckermark: Das rbb-Regionalstudio Frankfurt (Oder) mit Nachrichten, Reportagen und Hintergründen aus der Region.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mercedes-Benz Fashion Week: Modepräsentation des deutsch-polnischen Modeschöpfers Dawid Tomaszewski (Quelle: dpa)

Berliner Stil auf der Fashion-Week - "Minimalistisch und easygoing"

Die Berliner Fashionweek ist eröffnet. Star-Designer wie Hien Le zeigen ihre Kollektion im Garten des Kronprinzenpalais. Hauptschauplatz der Modewoche ist in diesem Jahr das Erika-Heß-Eisstadion. In Berlin-Wedding wirken die hippen Fashionpeople mit ihren großen Sonnenbrillen fast ein wenig wie Fremdkörper. Von Julia Vismann