Beatsteaks auf dem Lollapalloza-Festival 2015 (Quelle: Lollapalooza/Stephan Flad)

Festival mit neuer Location und Topacts - Petition gegen Lollapalooza im Treptower Park gestartet

Das "Lollapalooza" hat in Berlin einen neuen Standort: Das legendäre Rockfestival aus den USA findet im Treptower Park statt. Bei der Suche nach einem Ausweichquartier für das Tempelhofer Feld, wo inzwischen Flüchtlinge untergebracht sind, hätten sich die Behörden sehr hilfsbereit gezeigt, loben die Organisatoren. Doch nun gibt es woanders Widerstand.

Das Lollapalooza-Festival in Berlin ist gerettet - es steigt am 10. und 11. September im Treptower Park. Das teilten die Veranstalter am Montag mit. Das Festival hatte 2015 seine vielbeachtete Europapremiere auf dem Tempelhofer Feld gefeiert - und drohte schon kurz nach der Premiere wieder in der Versenkung zu verschwinden, weil in den Hangars  Flüchtlinge untergebracht wurden. Darum musste schnell ein neuer Ort her.

Internationale Topacts auf der Bühne

Doch nun steht die Location und auch das Line-up: Als diesjährige "Headliner" haben sich die britische Band Radiohead und die US-Rocker von Kings of Leon angekündigt, die beide ein neues Album präsentieren werden. Erwartet werden außerdem New Order, James Blake und The 1975, Bilderbuch aus Österreich und die norwegische Newcomerin Aurora.

Aus Deutschland sind Philipp Poisel, Milky Chance, Max Herre und die Beginner - aber auch Paul Kalkbrenner, Alle Farben und Grammy-Preisträger Zedd dabei.

Neben der Musik werden auch wieder Artistik, Kunst und Installationen gezeigt. Die Aktion "Grüner Kiez" soll das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung schärfen.

Nutzer "La Haine" startet Online-Petition

Kurz nach Bekanntgabe der neuen Location regt sich allerdings Widerstand gegen das Festival: Auf Change.org startete eine Online-Petition gegen den Treptower Park als Veranstaltungsort. "So viele Besucher auf einmal werden definitiv die Pflanzen und Tiere im Park schädigen", schreibt der Initiator mit Nutzer-Namen "La Haine" (französisch für "Der Hass"). Bei der Premiere des Festivals kamen an beiden Tagen jeweils rund 45.000 Gäste. Als Ausweichquartier schlägt er den Zentralen Festplatz nahe des Flughafens Tegel vor.

Die Petition richtet sich ausdrücklich an das Bezirksamt Treptow-Köpenick. Bis zum frühen Montagnachmittag haben sie mehrere Dutzend Menschen unterschrieben.

Lob für Hilfsbereitschaft der Behörden

Bei der Suche nach einem neuen Standort hätten die Berliner Behörden eine sehr große Hilfsbereitschaft gezeigt, hatte Festivalprogrammgestalter Stefan Lehmkuhl am Montagmorgen der rbb-Welle Radioeins gesagt. Beim Senat und insbesondere beim Bezirksamt Treptow-Köpenick  habe man offene Türen vorgefunden. "Wir hatten den Eindruck, es gibt generell ein positives Grundgefühl dem Festival gegenüber." Am Ende hätten die Organisatoren sogar unter mehreren Standorten  auswählen können – "obwohl es in Berlin ja nicht so viele große Flächen gibt", sagte Lehmkuhl.

Preise seit Montag höher

Die Preise für den "musikalischen Wanderzirkus" sind allerdings inzwischen gestiegen: Bis Sonntag konnten laut Lehmkuhl alle, die 2015 dabei waren, Tickets für 99 Euro buchen. Doch dieses Angebot gilt jetzt nicht mehr; zudem ist das Zwei-Tage-Ticket zum Vorzugspreis von 119 Euro ausverkauft. Seit Montag kosten zwei Festival-Tage 139 Euro, einzelne Tage 79 Euro. Wer später bucht, zahlt noch etwas mehr.

Lollapalooza gibt's seit 25 Jahren

Das Lollapalooza zählt zu den populärsten Festivals in den USA. Es war vor 25 Jahren von Jane's Addiction-Sänger Perry Farrell ins Leben gerufen worden. Ableger gibt es auch in Chile, Argentinien, Brasilien und Kolumbien.

Ausweichquartiere für Veranstaltungen gesucht

In den Hangars auf dem Tempelhofer Feld, wo das Lollapalooza-Festival im vergangenen Jahr stattfand, leben derzeit knapp 2.000 Flüchtlinge. Rund 7.000 sollen es einmal werden. Derzeit werden weitere Hangars hergerichtet, auch auf dem ehemaligen Vorfeld sollen Gebäude entstehen.

Neben dem Lollapalooza war deshalb auch die Modemesse Bread & Butter, die eigentlich im Januar 2016 im Flughafengebäude stattfinden sollte, abgesagt worden. Für das Formel-E-Rennen werden alternative Standorte geprüft. Nach einem Bericht der "Berliner Zeitung" ist als Rennstrecke die Karl-Marx-Allee im Gespräch.

Die neue Location im Treptower Park

Karte der Location des Lollapalooza-Festuvals im Treptower Park (Quelle: Lollapalooza)
Oderbrücke in Frankfurt (Oder) (Quelle: rbb/ Haase-Wendt)

Studio Frankfurt

Vom Landkreis Oder-Spree bis zur Uckermark: Das rbb-Regionalstudio Frankfurt (Oder) mit Nachrichten, Reportagen und Hintergründen aus der Region.  

Das könnte Sie auch interessieren

Die Band The Hooters stehen am 25.06.2016 auf dr Parkbühne in Leipzig (Quelle: imago/STAR-MEDIA)

Konzertkritik | The Hooters im Columbia Theater - Warten auf Johnny B

In den 80er Jahren kam an den Hooters keiner vorbei. Und obwohl seit sechs Jahren nichts Neues von den Amerikanern erschienen ist, touren sie ausgiebig durch Deutschland. Am Dienstag machte die Band Stop in Berlin. Bei ihrem Auftritt im Columbia Theater durften die Klassiker natürlich nicht fehlen. Von Magdalena Bienert