Am Record Store Day drängeln sich die Vinylfans in den Plattenladen (Quelle: dpa)

Sonderveröffentlichungen bekanntgegeben - Da, Da, Da und Bowie zum Record Store Day

Zum 9. Jubiläum des Record Store Day gibt es ausgewählte Vinyls, Picture Discs und Neuveröffentlichungen von internationalen und nationalen Musikern. Trio bringt "Da, da, da" wieder raus und David Bowie wirft posthum alte Platten neu auf den Markt. Und das ist längst nicht alles, was am 16. April im klassischen Plattenladen verkauft wird.

Er ist inzwischen zu einer festen Größe im Terminkalender von Vinyl-Fans geworden: der Record Store Day. Jeden dritten Samstag im April wird er seit dem Jahr 2007 begangen, zunächst in Großbritannien und den USA. Ein Jahr später gab es dann auch den offiziellen Namen: Record Store Day. Vor vier Jahren haben sich dann diverse Plattenläden in Deutschland angeschlossen. Mehr als 200 machen allein in diesem Jahr mit.  

Picture Disc von Trio

Um der Musik und vor allem der klassischen Vinyl zu huldigen, werfen große Namen des internationalen Showgeschäfts Sonderauflagen, Limited Editions oder unveröffentlichte B-Seiten-Compilations auf den Markt. So wird es in diesem Jahr ein Wiedersehen mit Trio geben. 24 Jahre nach Erscheinen ihres Mega-Hits "Da, Da, Da", von dem 13 Millionen Singles weltweit verkauft worden sind, wird es zum diesjährigen Record Store Day eine Picture Disc geben. Das ist eine spezielle Form der Schallplatte, bei der ein Foto oder eine Illustration eingearbeitet ist. Für Fans haben diese limitierten Stücke einen besonderen Sammlerwert.

Olli Schulz macht auch diesmal wieder mit

Seine Fans mit Picture Discs beglücken, will auch Vorjahres-Record Store Day-Botschafter Olli Schulz. Seine beiden Platten "Das beige Album" und "Brichst du mir das Herz, dann brech‘ ich dir die Beine", damals noch unter Namen "Olli Schulz und der Hund Marie" veröffentlicht, sollen in diesem speziellen Format limitiert in die teilnehmenden Plattenläden kommen.

 

 

Die Band Madsen wiederum bringt ihr erstes Album mit gleichnamigem Titel, das inzwischen vergriffen ist, auf blauem Vinyl in die Läden. Auch die Punkband Adam Angst veröffentlicht eine Picture Day zum 16. April, ebenso wie das Künstlerduo Müller/Roedelius, die Vienna Remixe auf blauem Vinyl veröffentlichen wollen.

International lässt Libertines- und Babyshambles-Frontmann Pete Doherty wieder von sich hören. Seit 2009 gab es keine Solo-Musik mehr von ihm. Jetzt hat er aber im Hamburger Label Cloud Hill ein paar neue Stücke aufgenommen. Zum Record Store Day wird er exklusiv eine Single davon veröffentlichen. Es ist eine Kollaboration mit James Johnston, der als Side Kick von PJ Harvey und Nick Cave zu einiger Berühmtheit gekommen war.

Besonders viel Aufmerksamkeit werden die posthumen Veröffentlichungen von David Bowie bekommen. Zum Record Store Day werden die 40 Jahre alte Single "TVC 15"  und das Album "The Man Who Sold The World" aus dem Jahr 1970 erneut veröffentlicht - mit genau dem Cover, mit dem es damals in Deutschland erschienen war, und zwar nur in Deutschland. Inzwischen ist die Platte mit dem deutschen Artwork zu einem begehrten Sammlerstück geworden.

Screenshot David Bowie Album The man who sold the world (Quelle: www.davidbowie.com)
Screenshot von David Bowies Album "The man who sold the world"

Und es bleibt so hochkarätig. Weltweiter Botschafter des Record Store Days ist in diesem Jahr die Band Metallica. Drummer Lars Ulrich sagte zu dem Engagement: "Unabhängige Plattenläden sind ein wichtiger Teil der Metallica-DNA." Sie seien der entscheidende Faktor gewesen, der die Band zu den Musikfanatikern hat werden lassen, die sie heute ist. "Wir können nicht stolzer sein, die Botschafter zu sein", so Ulrich weiter.

Damit schließt sich auch ein Kreis. Beim ersten offiziellen Record Store Day im Jahr 2008 spielte Metallica ein umjubeltes Konzert im kalifornischen Plattenladen "Rasputin Records". Zum diesjährigen Record Store Day plant die Band eine spezielle Veröffentlichung: "Liberté, Egalité, Fraternité, Metallica! – Live at Le Bataclan. Paris, France – June 11th, 2003". Ihr Konzert im durch die Pariser Terroranschläge vom 13. November 2015 zu trauriger Berühmtheit gelangten Konzertsaal wird als CD in die Plattenläden kommen. Alle Einnahmen gehen an die Kampagne "Give For France", die sich für die Anschlagsopfer engagiert.


Die vollständige Liste aller weltweiten Veröffentlichungen zum Record Store Day gibt es am Dienstagabend unter www.recordstoreday.de.

We'll be celebrating the announcement of the Official Record Store Day titles tomorrow afternoon, with a press...

Posted by Record Store Day on Montag, 7. März 2016

Diese Plattenläden in Berlin und Brandenburg machen am 16. April mit. Welche Bands in den Läden Konzerte geben, wird erst einige Tage vorher bekanntgegeben.

Core Tex Records
Oranienstr. 3
10997 Berlin

Dodo Beach
Vorbergstr. 8
10823 Berlin

Dussmann
Friedrichstraße 90
10117 Berlin

Fashion Killers
Wrangelstr. 48
10997 Berlin

hhv.de Store
Grünberger Str. 54
10245 Berlin

Hurricane Records
Hauptstr. 84
12159 Berlin

Moon-Dance
Müllerstr. 167
13353 Berlin

Mr. Dead & Mrs. Free
Bülowstr. 5
10783 Berlin

Musicland
Klosterstraße 12
13581 Berlin

Musik Department
Kastanienallee 41
10119 Berlin

Oldschool
Walter Benjamin Platz 2
10629 Berlin

Rock Steady Records
Zillestr. 74-76
10585 Berlin

Soultrade-Recordstore
Sanderstr. 29
12047 Berlin

The Beauty and the Beat
Havelstr.12
Berlin

The Recordstore Berlin
Brunnenstrasse 186
10119 Berlin

Vopo Records
Danziger Straße 31
10435 Berlin

Silverspeed
Lindenstraße 10
14467 Potsdam

Beitrag von Anke Fink

Das könnte Sie auch interessieren