Mifti (Jasna Fritzi Bauer); Quelle: Constantin Film Verleih GmbH / Lina Grün

Verfilmung von Helene Hegemanns Buch - "Axolotl Overkill" gewinnt Preis beim Sundance 2017

Die ganze dicke Überraschung ist es am Ende nicht geworden. Axolotol Overkill - die Verfilmung des Skandalbuchs Axolotl Roadkill - hat zwar nicht den Großen Preis der Jury beim Sundance Festival in den USA bekommen, aber einen konnte er sich doch sichern.

Der deutsche Beitrag "Axolotl Overkill" ist beim Indiefilmfestival Sundance in Park City in den USA mit dem Cinematographie-Preis ausgezeichnet worden. Der Sundance-Preis würdigte damit in der Nacht zum Sonntag die Kameraführung des Belgiers Manu Dacosse.

Die Tragikomödie erzählt die Geschichte der 16-jährigen Mifti (Jasna Fritzi Bauer) in einer kaputten Welt von Drogen, Sex und zynischen Menschen. Sie ist 16 und lebt seit dem Tod ihrer Mutter mit ihren Halbgeschwistern in einer Berliner WG. Ihr Vater hält Terrorismus für einen zeitgemäßen Karrierezweig und interessiert sich eher für Kunst als für Menschen. Sie geht nicht zur Schule, sondern zu Partys mit viel Drogenkonsum.

Hegemann hat die Regie übernommen

Der Film basiert auf dem Erstlingsroman von Helene Hegemann. Das Buch war ein Literatureklat, der wochenlang die Schlagzeilen beherrschte: Die junge Helene Hegemann hatte für "Axolotl Roadkill" von anderen Autoren abgeschrieben, ohne das zunächst gekennzeichnet zu haben. Der Skandal schadete ihrem Erfolg aber nicht wirklich. Ihr Buch wurde verfilmt. Hegemann hat die Regie gleich selbst übernommen.

Produktion vom rbb

Produziert wurde ihr Spielfilmdebüt von Hanneke van der Tas (Vandertastic) und Alain de la Mata in Co-Produktion mit der Constantin Film Produktion sowie dem rbb in Zusammenarbeit mit dem BR. Constanze Guttmann und Friederich Oetker sind Co-Produzenten, Executive Producer sind Martin Moszkowicz und Oliver Berben. "Axolotl Overkill" entstand im Rahmen der Initiativen "Alpenrot" der Constantin Film und "Leuchtstoff" von rbb und dem Medienboard Berlin-Brandenburg.

Allgemeiner Kinostart in Deutschland ist am 29. Juni 2017.  

Axolotl Overkill

Größtes Festival für unabhängige Filme

Das von Hollywoodstar Robert Redford (80) gegründete Festival in dem Wintersportort Park City im US-Bundesstaat Utah geht am Sonntag zu Ende. Es hatte in zehn Tagen 119 Spielfilme sowie weitere Dokumentationen und Kurzfilme vorgestellt. Es ist das größte Festival für unabhängige, außerhalb Hollywoods produzierte Filme.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Caleb Followill, Sänger der Band Kings of Leon, gibt am 28.05.2017 in Hull, Großbritannien, ein Konzert. (Quelle: dpa | Danny Lawson)

Kings of Leon in der Waldbühne - Nicht mehr so ganz "on fire"

Die Kings of Leon haben sich ihren Ruf als eine der intensivsten Live-Rock-Bands redlich erspielt - die drei Söhne eines Wanderpredigers und ihr Cousin sind Superstars. Ihre Show am Sonntag in der Berliner Waldbühne war Hendrik Schröder aber ein bisschen zu abgeklärt.