Durch unterschiedlich beleuchtete Fenster ist auf einer Fassade der Elbphilharmonie am 31.10.2016 in Hamburg das Wort "Fertig" zu lesen (Foto: dpa)
Video: rbb|24

Eröffnung der Elbphilharmonie - Hamburg hat fertig

Sie ist etwas Einzigartiges - und sie ist fertig. Zur Eröffnung der Elbphilharmonie sagen wir voller Anerkennung, doch nicht ohne Neid: Herzlichen Glückwunsch, Hamburg! Und blicken etwas verschämt auf unser Sorgenkind.

Flughäfen werden ständig gebaut, weltweit - und weit größere als der BER. So etwas wie die Elbphilharmonie ist dagegen noch nie errichtet worden: Mit der architektonischen Besonderheit, einen historischen Klinkerbau der alten Speicherstadt mit einem modernen, wellenförmigem Glasaufbau zu kombinieren. Mit einem einzigartigen, 12.500 Tonnen schweren Konzertsaal, der auf gewaltigen Stahlfedern steht und dadurch vom Gebäude akustisch entkoppelt ist. In dem kein Zuhörer weiter als 30 Meter vom Dirigenten entfernt sitzt, und jeder das gleiche Klangerlebnis genießt – dank individuell gefräster Gipsfaserplatten, die den Schall gezielt in alle Winkel streuen. Am 11. Januar ist das auch liebevoll "Elphi" genannte Konzerthaus mit einer Licht-Show und einem Konzert eröffnet worden.

Im Rahmen des Eröffnungskonzerts wird am 11.01.2017 am Hafen in Hamburg die Elbphilharmonie illuminiert. (Quelle: dpa/Bodo Marks)
Die "Elphi" wird mit einer Licht-Show eröffnet.

Eine Frage des Optimismus

Einen offiziellen Eröffnungstermin für den BER gibt es dagegen schon lange nicht mehr. Nachdem der ursprüngliche Termin von November 2011 auf Juni 2012, dann auf März 2013 und schließlich Oktober 2013 verschoben wurde, beschränkt man sich auf Jahresangaben (aktuell 2017 bzw. Anfang 2018, je nach Optimismus).

Mit der aktuellen Bausumme von 5,4 Milliarden Euro (ursprünglich 2,5 Mrd.) gehört der BER schon jetzt zu den teuersten Flughäfen der Welt (wobei er wesentlich kleiner ausfällt als seine Kollegen in Peking, London oder Dubai). Relativ gesehen war die Kostensteigerung in Hamburg sogar noch höher: von ursprünglich 352 auf fast 900 Millionen Euro.

Sollte der BER 2018 eröffnet werden, hätte Berlin eine ähnliche Verspätung wie Hamburg. An der Elbphilharmonie wurde fast zehn Jahre gebaut, eröffnet werden sollte sie schon vor sieben Jahren. Trotzdem gratulieren wir der Hansestadt schon jetzt zu dem beeindruckenden, deutlich preisgünstigeren und weniger skandalträchtigen Projekt: Herzlichen Glückwunsch!

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

2 Kommentare

  1. 2.

    Jawoll, habe mir den gesamten Abend im NDR angesehen. Beeindruckendes Gebäude und sehr schöne Eröffnung in Bild und Ton. Auch wenn ich zugeben muss, dass mir die etwas melodischeren Stücke besser gefallen haben. Die Kanzlerin hat sich im Gespräch mit Barbara Schöneberger ja sehr diplomatisch geäußert.

    Aber nun suchen wir mal nach dem Berlin-Bezug. Jetzt könnte man sagen: Alles, was in Hamburg passiert, betrifft uns sowieso, weil Hamburg und Berlin mit der Bahn nur noch 90 Minuten von einander entfernt sind. Oder wir könnten sagen: Mist, jetzt ist die Elbphilharmonie doch noch vor unserem Flughafen fertig geworden.

    Aber der direkteste Bezug ist wohl dieser hier: Die "Weinberg-Architektur", nach der heute die meisten Konzertsäle der Welt gebaut werden, ist in Berlin erfunden worden: Unsere Philharmonie von Hans Scharoun ist die Mutter aller Philharmonien.

  2. 1.

    Die Elbphilharmonie ist eine architektonische Meisterleistung und jeden Cent wert! Bin extrem begeistert! Herzlichen Glückwunsch Hamburg. Sorry Sydney, aber unsere Elbphilharmonie ist die Schönste.

Das könnte Sie auch interessieren